Tag Archives: Costa

Allgemein

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Natur & Kultur: 90 Programme 2017 – 30 davon neu

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Titel des „Natur & Kultur“-Kataloges

Natur und Kultur – plus Wanderungen. Und als Topping ein komfortables Hotel. Das ist das Wikinger-Rezept für aktive Studienreisen. Ideal für alle, die beides wollen: Besichtigungen und Bewegung. Für sie gibt es 2017 erstmals den Katalog „Natur und Kultur“. Darin stecken rund 90 Programme, 30 sind neu. Wikinger-Gruppen wandeln in Katalonien auf Dalís Spuren und entlang walisischer Gärten. In Portugal lassen sie sich von Mönchen, Rittern und Seefahrern inspirieren, in Südtirol stehen Messmers Mountain Museen und der Rosengarten auf dem Programm.

Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil
Der Katalog „Natur und Kultur“ präsentiert auf fast 200 Seiten Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil: aktiver als übliche Studienreisen. Denn Kulturfans sind nicht automatisch „Bewegungsmuffel“. Neben Besichtigungen und Museumsbesuchen schnüren viele auch gern den Wanderschuh. Gefragt sind genussvolle, lockere Ausflüge in die Natur: „Der Mix macht den Unterschied“, unterstreicht Wikinger-Geschäftsführerin Dagmar Kimmel. „Wir bieten von allem etwas: Culture, Nature, Multiactivity – auch mal eine Rad- oder Kanutour. Urlauber profitieren dabei von unserer Aktivkompetenz als Marktführer für Wanderurlaub.“

Auf Dalís Spuren unterwegs an der nördlichen Costa Brava
Ein neues Ziel ist die nördliche Costa Brava, die anders ist … ursprünglicher, kulturell interessanter. Rund um das Cap de Creus fasziniert das illustre Dreieck des exzentrischen Künstlers Dalí: das Theater-Museum in Figueres, sein Museumshaus in Port Lligat und die Burg der Gattin Gala. Alle drei sind Highlights der Tour „Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís“. Aber Kultur ist nur ein Aspekt der Region – deshalb sind die Wikinger-Gruppen mit speziell ausgebildetem Wanderstudienreiseleiter auch zu Fuß unterwegs. Etwa durch das idyllische Hinterland von Roses, in das kaum ein Tourist kommt. Oder hinauf auf die historische Burganlage oberhalb von Torroella de Montgrí – mit traumhaftem Blick auf die vorgelagerten Medes-Inseln.

Portugal: große Rundreise zu Mönchen, Rittern und Seefahrern
Von Mönchen, Rittern und Seefahrern erzählt eine neue Portugal-Rundreise. 14 Tage lang entdecken Wikinger-Gruppen die Ordensburg von Tomar, die Wallfahrtskirche in Porto, den unvollendeten Kirchenbau von Batalha und die königliche Abtei von Alcobaa. Auch das Jeronimoskloster in Lissabon und die legendäre „Navigatorenschule“ in Sagres fehlen nicht. Daneben sind aber auch hier Natur, Bewegung und Entspannung angesagt: etwa im Nationalpark Peneda-Geres rund um Soajo, am Strand nach Porto de Mos oder auf geschichtsträchtigen Pfaden Richtung Castelo de Vide.

Südwales: Gartenkunst, Schlösser, Burgruinen und Küstenszenerie
Eine neue Wanderstudienreise in Südwales macht aus grüner Kunst, Schlössern, Burgruinen und Küstenszenerie einen aktiven Gesamtgenuss. Die Route führt u. a. zum Cennen Castle, den berühmten Aberglasney Gardens und den Dyffryn-Themengärten in Cardiff. Wanderziele sind z. B. das Kap zum Worm“s Head auf der Halbinsel Gower und die Hügelkette der Black Mountains im Westen des Brecon-Beacons-Nationalpark. Die Reise ist ideal für Urlauber, die nicht gern Koffer packen: Alle Ausflüge starten von einem Komforthotel im Küstenort Llanelli aus.

Südtirol: Kultur und Genuss für Naturfans
Südtirol ist ein Klassiker: für Natur- und Bergwanderer, Genießer … und auch Kulturfans. Gipfelkönig Messner präsentiert in dem nach ihm benannten Museumsprojekt eine gewaltige Kunstsammlung. Roter Faden der neuen Wikinger-Tour ist „seine“ Philosophie, die die Gebirgswelt zum Landschafts- und Kunstobjekt macht. „Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen“ kombiniert Panoramawanderungen, Besichtigungen und Ausflüge. Ziele sind Meran, Bozen, der Rosengarten und das Grödnertal – auf der urigen Troier Hütte in St. Ulrich gibt es Speckbrettl und Schlutzkrapfen mit Sella-Blick. Die Gruppen wohnen in Drei-Sterne-Superior- und Vier-Sterne-Wellnesshotels.Text 3.953 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís
8 Tage ab 1.170 Euro, Mai, Juni, September, Oktober 2017
Die große Portugalrundreise: von Mönchen, Rittern und Seefahrern
14 Tage ab 2.038 Euro, April/Mai, Juni, September und Oktober 2017
Gärten, Schlösser und Meer im Süden von Wales
8 Tage ab 1.390 Euro, Mai – Juli 2017
Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen
13 Tage ab 1.398 Euro, Juni, Juli, September 2017

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Allgemein

Auf den Sattel, fertig, los: neue Radreisen in Südeuropa

Katalog 2017: frische Routen in Sizilien, Andalusien und Portugal

Auf den Sattel, fertig, los: neue Radreisen in Südeuropa

Von Lissabon an die Algarve entlang der Costa Vicentina

Rund um den Ätna sizilianische Küche und Kultur „erfahren“. Den wilden portugiesischen Westen im Fahrtwind genießen: entlang der Costa Vicentina von Lissabon bis hinunter zur Algarve. Oder auf zwei Rädern Andalusien erobern – inklusive Granada, Málaga, Cordoba und Sevilla.
Drei von 18 neuen Programmen aus dem Wikinger-Katalog „Rad-Urlaub 2017“. In kleinen geführten Gruppen oder individuell entdecken Fahrradfans hautnah Land, Leute, Lieblingsplätze und Lokalkolorit.

Geführt: Bella Sicilia – zwischen Küste und Vulkan
Weiße Traumstrände, feinste Kultur und gigantische Natur: Daraus macht die 14-tägige Radreise „Bella Sicilia – zwischen Küste und Vulkan“ ein aktives Gesamterlebnis in kleinen Gruppen. 10 bis 18 Urlauber radeln gemeinsam zum Leuchtturm von San Vito lo Capo, entlang von Salzlagunen und den Ufern des Irminio-Flusses. Sie finden ihren Lieblingsplatz auf der türkisblau umspülten autofreien Insel Favignana. Erleben den Alltag im Mittelalterdorf Erice. Und besuchen die Felsformationen „Scala dei Turchi“. Weitere Ziele sind die Barock-Perle Ragusa, die archäologische Stätte von Selinunte und die Ruinen von Eraclea Minoa. Zwischendurch gibt es ein Gläschen Marsala in der gleichnamigen Stadt. Und als spektakuläres Finale eine 60-Kilometer-Radtour rund um die Nordseite des Vulkans Ätna.

Geführt: „Costa Vicentina – von Lissabon an die Algarve“
In Portugal legt Wikinger Reisen eine Radreise von Ort zu Ort auf: „Costa Vicentina – von Lissabon an die Algarve“. Sie mixt Metropolenflair, Natur und Landleben: Aktivurlauber entdecken Lissabon, Sintra und Sagres genauso wie die Naturparks Sierra de Arrábida und Alentejo. Sie fahren entlang der Costa Vicentina, ans Kap Espichel und zum berühmten Cabo de São Vicente am südwestlichsten Zipfel Europas. Unterwegs rasten die kleinen Gruppen in dem urigen Dorf Bordeira, wo sie die typische „Feijoada“ – ein kräftiger Eintopf aus Bohnen, Schweine- oder Rindfleisch – probieren können. Wer möchte, hängt nach der geführten Reise noch ein paar Tage an der Algarve oder in Lissabon an.

Individuell: „Andalusische Impressionen“
Auch für individuelle Radurlauber stecken News im Rad-Katalog 2017. Der 9-tägige Trip „Andalusische Impressionen“ führt von Málaga nach Sevilla. Im eigenen Tempo entdecken Radfans die Festung Alcazaba und die märchenhaften Moschee von Cordoba, das quirlige Sevilla und die legendäre Alhambra in Granada – hier ist eine Führung inklusive. Rechts und links der Route spüren sie das ländliche, authentische Andalusien: auf ehemaligen Bahntrassen, entlang von Feldern und Olivenhainen. Im Hochplateau der Alcores geht es durch eine der fruchtbarsten Agrarregionen. Detaillierte Routeninfos, Kartenmaterial und zusätzlich GPS garantieren eine sichere Reise, auf Wunsch auch mit E-Bike. Text 2.765 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Bella Sicilia – zwischen Küste und Vulkan: ab 2.298 Euro
Termine April, September, Oktober
Costa Vicentina – von Lissabon an die Algarve: ab 1.595. Euro
Termine Mai bis September
Andalusische Impressionen – von Málaga nach Sevilla: ab 985 Euro
Anreise vom 01.04. bis 10.06. und 02.09. bis 07.10. jeden Samstag möglich.

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Allgemein

Große Änderungen im Kreuzfahrtvertrieb werfen ihre Schatten voraus – Erstanwender werden die Sieger sein

Große Änderungen im Kreuzfahrtvertrieb werfen ihre Schatten voraus - Erstanwender werden die Sieger sein

Pharos Datacom Ltd.

Dass der Kreuzfahrtsektor zu den am schnellsten wachsenden gehört, ist unbestritten. Von 2010 bis 2014 alleine wuchs er auf europäischer Ebene um 29.2% auf 6,39 Millionen Passagiere. Deutsche Passagiere haben mit 27.7% nun den größten Anteil an diesem Markt, gefolgt von den Briten (25.7%) und Italienern (13.2%). Aber während die Kreuzfahrtkapazitäten ständig wachsen, scheint sich die Zahl an Passagieren nunmehr einer Sättigung anzunähern. Während die Anzahl der Betten von 2015 bis 18 europaweit um 93.308 steigt, wächst die Anzahl an Passagieren seit 2013 nur noch um etwa ein halbes Prozent.

Ein erbitterter Preiskampf kann daraus nur die einzige Folgerung sein. Das sehen auch die Teilnehmer eines Kreuzfahrtpanels des deutschen Travel Industry Clubs in Hamburg am 29. Oktober 2015 so. Vertriebsprovisionen werden fallen. Jedoch wird der indirekte Vertrieb, über stationäre und online Reisebüros, nach wie vor der wichtigste Kanal bleiben, denn Reisende werden immer mehr Routen, Angebote an Bord und Preise vergleichen wollen. Hinzu kommt der klare Trend, dass die finanzkräftigen Über-50-Jährigen besonders gerne über Tablet-Computer suchen und buchen.

Aufgrund der in Zukunft deutlich einstelligen Provisionshöhe wird sich für die Reisemittler der Kreuzfahrtvertrieb nur noch lohnen, wenn er „touchless“ durchgebucht werden kann, wenn kein händischer Aufwand mehr notwendig ist. Schon jetzt ist daher klar, dass die Reedereien, die direkte Schnittstellen (API) anbieten und diejenigen Reisemittler, die diese Direktanbindungen nutzen, die Gewinnern dieses Rennens sein werden. Und dieses Rennen hat ohne lauten Startschuss bereits begonnen.

Schon heute hat sich klar gezeigt, dass im Bereich der Hochseefähren diejenigen die Umsatz- und Passagierkönige sind, die vollautomatisiert über die Vertriebskanäle gebucht werden können, auf denen der Reisende abends gemütlich vom Tablet-Computer aus ohnehin sucht. Wer wird das Rennen um die Kreuzfahrtpassagiere gewinnen?

Siehe www.pharosdata.com

Über Pharos Datacom:

Pharos Datacom Ltd. wurde 1992 in Reading bei London gegründet und ist seit 2010 auch mit einem Büro in Frankfurt vertreten. Dass Xchange-Fährvertriebssystems verbindet zahlreiche Fährgesellschaften wie P&O Ferries, Tallink, DFDS, Stena Line und Brittany Ferries u.a. mit Reisemittlern wie Thomas Cook, Eurocamp, Directferries.com oder LogiTravel.

Pharos Datacom Ltd. wurde 1992 in Reading bei London gegründet und ist seit 2010 auch mit einem Büro in Frankfurt vertreten. Dass Xchange-Fährvertriebssystems verbindet zahlreiche Fährgesellschaften wie P&O Ferries, Tallink, DFDS, Stena Line und Brittany Ferries u.a. mit Reisemittlern wie Thomas Cook, Eurocamp, Directferries.com oder LogiTravel.

Kontakt
Pharos Datacom Ltd.
Alan Warburton
Barckhausstr 1
60325 Frankfurt a. M.
069 3329 6573
dach@pharosdata.com
http://www.pharosdata.com

Allgemein

Schweizer Kreuzfahrt Blog verlost Schiffsreise für 2 Personen

Schweizer Kreuzfahrt Blog verlost Schiffsreise für 2 Personen

Kreuzfahrt Blog verlost Schiffsreise für zwei Personen auf der Costa Diadema (Bildquelle: Costa Kreuzfahrten)

Kreuzfahrt-Liebhaberinnen und Liebhabern dürfte die Seite Blog-Kreuzfahrt.ch, welche zwischen Mitte August und Mitte September einen Wettbewerb ausschreibt, den man nicht versäumen sollte, bereits ein Begriff sein. Wer frische Meeresluft zum Nulltarif schnuppern möchte, hat hier die einmalige Gelegenheit. Denn auf die Gewinnerin bzw. den Gewinner wartet natürlich, wie könnte es anders sein, eine Kreuzfahrt.
Frei nach dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ sollten sich alle Freunde von Kreuzfahrten den Termin im Kalender anstreichen (Wettbewerb endet am Sonntag, 13. September), um ja nicht die Chance auf einen geschenkten Urlaub der Superlative zu versäumen. Abgesehen davon brilliert das größte privat betriebene Schweizer Portal, in welchem sich alles um die Themen Kreuzfahrten, Häfen und Reedereien dreht, im Vergleich zu anderen Anbietern natürlich weiterhin aufgrund der Bereitstellung besonders umfangreicher Informationen, Anregungen und Tipps. Möchte man sich also einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Schiffsreisen verschaffen oder Genaueres zu einer ganz bestimmten Destination erfahren, so wird man hier gewiss fündig werden.
Kreuzfahrt gewinnen – Wissenswertes rund um die attraktive Preisausschreibung

Denn da die Reise auf der sogenannten Costa Diadema, dem neuesten Flaggschiff der renommierten Reederei Costa stattfindet, dürfen die glücklichen Gewinner in der Tat nur das Beste erwarten. Im Detail bedeutet dies eine siebentägige Kreuzfahrt für zwei Personen, die nicht von ungefähr den Titel „Zauberhaftes Mittelmeer“ trägt. Schließlich werden hier einige der schönsten Stationen und Häfen der Region angefahren. Die Reise beginnt am 14. November um 17.00 Uhr im italienischen Savona und endet am 21. November um 8.00 Uhr. Abstecher in die glanzvollsten Metropolen des Mittelmeeres erfolgen mit einer Ausnahme täglich und bescheren den Gewinnern Aufenthalte von jeweils bis zu zehn Stunden in traumhaften Destinationen wie Marseille, Barcelona, Mallorca, Neapel und La Spezia. Natürlich darf bei der Fülle an neuen Eindrücken auch ein entspannender Tag an Bord des Luxusschiffes nicht fehlen, an dem die Gäste die Möglichkeit haben, das Erlebte zu verarbeiten und sich einmal so richtig verwöhnen zu lassen. Zur Option stehen dabei unter anderem ein facettenreiches Unterhaltungsprogramm, eine breite Palette kulinarischer Köstlichkeiten sowie ein ganz auf den erstrebten ‚Wohlfühleffekt‘ ausgerichtetes Wellnessangebot. Wer angesichts dieser Zeilen auf den Geschmack gekommen ist und sich noch weitere Informationen zu der hier im Zentrum stehenden Kreuzfahrt wünscht, findet diese bei Costa Kreuzfahrten.
Warum sich ein regelmäßiger Besuch beim Kreuzfahrt Blog lohnt

Dabei sein ist bekanntermaßen alles. Dies gilt auch für den von Stiegers Kreuzfahrt Tipps ausgeschriebenen Wettbewerb. Wer also das dringende Bedürfnis nach einer Auszeit verspürt, sollte diese seltene Chance auf den Gewinn einer luxuriösen Kreuzfahrt nicht verstreichen lassen. Schließlich geht man mit einer Teilnahme keinerlei Verpflichtungen oder sonstige Risiken ein. Abgesehen von diesem gegenwärtigen Highlight hält das bekannte Schweizer Kreuzfahrten-Portal für seine Leserinnen und Leser noch weitere Überraschungen in Form von wertvollen Tipps und Hinweisen bereit, welche sicherlich nicht nur eine unverzichtbare Hilfestellung für unerfahrene Schiffsreisende darstellen, sondern auch versierteren Kreuzfahrt-Fans die ein oder andere seltene News zu liefern vermögen. Themen sind dabei unter anderem aktuell angesagte Reisen, die Besonderheiten einzelner Häfen, Schiffe und Reedereien und natürlich Sonderangebote und Schnäppchen. Der Geschäftsführer des erfolgreichen Schweizer Kreuzfahrt-Portals, Hans Stieger, ist somit seinem Motto treu geblieben, sowohl die rund 150.000 Schweizerinnen und Schweizer, die sich jährlich für eine Kreuzfahrt entscheiden als auch Interessierte aus anderen Ländern täglich mit neuen Nachrichten zu versorgen und auf diese Weise einen entscheidenden Beitrag zu dem Gelingen der geplanten Schiffsreise zu leisten. Der ausgeschriebene Wettbewerb bietet Leserinnen und Lesern sicherlich noch einen weiteren Anreiz, um sich die Lektüre eines so vielseitigen und informativen Online-Magazins wie dem Schweizer Kreuzfahrt-Blog www.blog-kreuzfahrt.ch in Zukunft zur Gewohnheit zu machen. Selbstverständlich gibt es auch einen kostenlosen Newsletter der wöchentlich am Sonntag über die News der vergangenen Woche informiert.

Stiegers Kreuzfahrt Tipps informiert in seinem Blog täglich über aktuelle News von Kreuzfahrten, Reedereien, Häfen und gibt Tipps und Tricks für erfahrene Kreuzfahrer, wie auch Kreuzfahrt-Neulinge.

Kontakt
Stiegers Kreuzfahrt Tipps
Hans Stieger
Bahnhofstrasse 239
4332 Stein
0041793595123
kreuzfahrt@bluewin.ch
www.blog-kreuzfahrt.ch

Allgemein

Camping-Saisonauftakt an der Costa Brava

Zum Frühlingsfestival „Temps de Flors“ werden in Girona 200.000 Besucher erwartet / Campingplätze rechnen mit guter Saison 2014

Camping-Saisonauftakt an der Costa Brava

Temps de Flors in Girona

Zum Auftakt der Campingsaison 2014 lockt die katalanische Region Costa Brava – Pirineus mit einem ganz besonderen Highlight Urlauber aus ganz Europa an: In der Provinzhauptstadt Girona werden zum Blumenfestival „Temps de Flors“ vom 10. – 18. Mai rund 200.000 Gäste erwartet. Viele von Ihnen nutzen die Gelegenheit, ein paar sonnige Frühlingstage auf einem der 75 Plätze der Vereinigung „Campings de Girona“ zu verbringen und von dort aus einen Abstecher nach Girona zu machen.

„Temps de Flors“ hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der beliebtesten und meistbesuchten Festivals von ganz Katalonien entwickelt. Zum Programm während der neun Tage gehören nicht weniger als 145 Blumenprojekte, aufgeteilt auf neun große Gärten, 82 fantasievoll gestaltete Innenhöfe und 54 weitere Arrangements in der historischen Altstadt, darunter die Treppe zur Kirche Sant Llorenc, die Casa Pastors oder auch das Untergeschoss der Kathedrale. Abgerundet wird das Blumenfestival durch einen Reigen von 60 Konzerten, von denen ein Viertel dem A-Capella-Gesang gewidmet ist, und die Initiative „Gastroflors“, an der 35 Restaurants teil nehmen – alle von ihnen bieten gastronomische Menüs an, in denen Blumen ein wichtiger Bestandteil sind.

Die Vereinigung „Campings de Girona“, zu deren Mitgliedern einige der größten und komfortabelsten Vier- und Fünf-Sterne-Plätze an der Küste ebenso gehören wie eine Reihe von kleineren, eher versteckt in den Pyrenäen oder der Vulkanlandschaft der Garrotxa gelegene, hofft 2014 auf eine ähnlich erfolgreiche Saison wie im vergangenen Jahr. 2013 stieg die Gästezahl aus Deutschland um 6,5 Prozent. Miquel Gotanegra i Portell, Präsident von Campings de Girona: „Unser Motto ist Qualität, und diese überzeugt gerade die deutschen Gäste“. Entlang der 220 Kilometer langen Costa Brava und im Hinterland stehen knapp 120.000 Übernachtungsmöglichkeiten und 4000 Bungalows für erholsame Ferien zur Verfügung. Die Provinz Girona ist die einzige in Spanien mit mehr Übernachtungsmöglichkeiten auf Campingplätzen als in Hotels. 39 Prozent der Campingplätze Kataloniens und 25 Prozent von ganz Spanien liegen in der Provinz Girona.

Weitere Informationen zu den Campingplätzen und zur Provinz Girona: www.costabrava.org beziehungsweise www.campingsingirona.com Bildquelle:kein externes Copyright

Camping-Vereinigung an der Costa Brava und im Hinterland in den Ausläufern der Pyrenäen

Càmpings de Girona
Ferran Sellabona i Buch
Bonastruc de Porta, 15
17001 Girona
972.215.534
gerencia@campingsingirona.com
http://www.campingsingirona.com

xenos-comm e.K.
Thomas Brandl
Häfnerhaslacher Straße 27
74343 Sachsenheim
07046 / 880850
kontakt@xenos-comm.de
http://www.xenos-comm.de

Allgemein

Kreuzfahrten mit Handicap – viele Reedereien sind auf Gäste mit Behinderung gut vorbereitet

Kreuzfahrten mit Handicap - viele Reedereien sind auf Gäste mit Behinderung gut vorbereitet

Können Menschen mit einer Behinderung auf Kreuzfahrten gehen? Gangways an Bord, zwölf Decks, viele Treppen und Landausflüge mit Tender-Booten klingen nicht sehr einladend. Doch können Schiffsreisen für Menschen mit Behinderung sehr attraktiv sein, denn viele Reedereien haben sich darauf eingestellt und bieten barrierefreie Reisen an. Speziell für Menschen, die einen Rollstuhl benötigen, ist eine Kreuzfahrt eine Möglichkeit durch die Welt zu reisen, ohne das „Hotelzimmer“ verlassen zu müssen. Das führende deutsche Portal kreuzfahrten.de gibt einen Überblick zur behindertengerechten Ausstattung der größten Flotten auf dem Markt. Dort erhalten Interessierte auch Informationen zu allen Reedereien.

Für Menschen mit Behinderung ist es wichtig, welches Kreuzfahrtschiff ihren Bedürfnissen entspricht. Behindertengerechte Kabinen gibt es mittlerweile auf vielen Kreuzfahrtschiffen. Die Angebote an Bord lassen sich bis auf wenige Ausnahmen auch von Rollstuhlfahrern nutzen. Schwieriger wird es bei Ausflügen, denn nicht alle Häfen machen es Menschen im Rollstuhl leicht, an Land zu kommen. Etwa, weil das Ufer nur mit einem Tenderboot erreichbar ist.

Barrierefreie Kabine immer dabei
Die Vorteile einer Kreuzfahrt gegenüber Reisen an Land sind klar: Reisende mit Rollstuhl haben ihre barrierefreie Kabine immer dabei. Sie können viele Länder bereisen, ohne sich jedes Mal ein barrierefreies Hotel suchen zu müssen. Auf den Schiffen, so die Erfahrung vieler Rollstuhlfahrer, sind alle Bereiche zu erreichen.

Landausflüge mit Problemen
Bei Ausflugszielen hakt es manchmal: Liegt das Schiff im Hafen und ist über die Gangway zu verlassen, können Rollstuhlfahrer auf eigene Faust raus. Sind Tenderboote nötig, umGäste an Land zu bringen, können Rollstuhlfahrer das kaum nutzen. Zudem sind Reisebusse, die Ausflügler transportieren, selten mit einer Bühne für Rollstuhlfahrer ausgestattet. Rollstuhlgeeignete Transfers, so die Kritik vieler Handicap-Reisenden, sind sehr teuer.

Hilfsbereite Crews
Dafür loben viele Gäste mit Behinderung die Hilfsbereitschaft der Kreuzfahrt-Crews. „An Bord kommt man als Rollifahrer gut alleine zurecht“, berichtet eine Kundin von kreuzfahrten.de, Die Ausstattung der Schiffe mit behindertengerechten Kabinen loben viele Kunden. Dazu zählen unterfahrbare Waschbecken, WCs mit Bügelgriff und festmontierte Duschsitze.

kreuzfahrten.de gibt einen Überblick über die Ausstattung von zwölf Anbietern auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt. Generell empfehlen kreuzfahrten.de und die Reedereien bei Routen und Zielländern darauf zu achten, dass die Häfen nicht überall barrierefrei sind.

AIDA Cruises: Alle AIDA-Schiffe sind für Menschen mit Behinderung geeignet und verfügen über barrierefreie Kabinen. Die meisten Bars, Restaurants und Außendecks sind erreichbar, außer des FKK-Bereichs. Einschränkungen gibt es auch beim Pool-Zugang. Gäste mit individuellem Handicap erwartet beim Einsteigen ein spezieller Schalter. Auf jeder Reise lädt die Crew am ersten Tag zu einem „Barrierefrei-Treff“ ein, um Gäste zu Ausflügen und Landgängen zu beraten. Jedes Schiff verfügt über ein modern eingerichtetes Hospital mit Schiffsärzten und Krankenschwestern.

Carnival Cruise Lines: Alle 24 Schiffe der Flotte sind für Rollstuhlfahrer geeignet und bieten rollstuhlgerechte Kabinen. Die Schiffe bieten behindertengerechte Aufzüge mit erfühlbaren Armaturen für blinde Menschen. Die Wege und Zugänge auf dem Schiff sind breit. Für den Transport zwischen Hafen und Flughafen gibt es auf Bestellung einen hydraulischen Lifttransfer. Landausflüge sind nur möglich, wenn die Häfen zugänglich sind. Die Reederei bemüht sich um Ausflüge, die Behinderten entsprechen. Bei den Routen sind nicht alle Angebote für Rollstuhlfahrer geeignet, etwa wenn Tenderhäfen angefahren werden. Eine Krankenstation mit ärztlichem Personal ist an Bord, ausgebildete Begleittiere sind erlaubt.

Costa Kreuzfahrten: Alle 14 Costa-Schiffe sind behindertengerecht ausgestattet und verfügen über Kabinen, die zum Teil direkt am Lift liegen. Gäste mit Behinderung haben Vorrang beim Ein- und Ausschiffen. Manche Decks sind allerdings nur über eine Treppe erreichbar. Die Auswahl der Routen sieht Costa unabhängig von der körperlichen Gesundheit der Gäste. Die medizinischen Einrichtungen an Bord der Schiffe sind auf die Erst- und Grundversorgung der Gäste ausgerichtet. Sollte es zu einem medizinischen Notfall kommen, wird der Gast zum nächstgelegenen Krankenhaus gebracht.

Cunard Cruise Line: Alle Cunard-Schiffe sind rollstuhlgeeignet, und betroffene Gäste kommen per Lift in alle öffentlichen Räume. Die Kabinen sind barrierefrei. Für behinderte Passagiere gibt es ein Priority Boarding mit Hilfsangeboten. Wer einige Schritte gehen kann, der kann an allen Ausflügen teilnehmen. Cunard empfiehlt für Gäste mit Handicap die Transatlantik-Routen, weil auf diesen Reisen nicht viel oder gar nicht getendert wird. Die Schiffe verfügen über voll ausgestattete Bordhospitale, die für kleine Operationen ausgerüstet sind.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Vier Schiffe der Flotte verfügen über Suiten, die behindertengerecht eingerichtet sind. Alle öffentlichen Räume sind mit Rollstuhl zugänglich. Die Crew wird vorab über die Handicaps betroffener Gäste informiert und ist vorbereitet. Zusätzlich wird die Küche informiert, wenn es um spezielle Ernährungseinschränkungen geht. Der Einstieg in Tenderboote ist durch eine Rampe gewährleistet. Gehbehinderte Menschen im Rollstuhl können selbst zu den Rettungsbooten gelangen. Der Aus- und Einstieg kann nicht in jedem Hafen garantiert werden.

MSC Kreuzfahrten: Einige MSC-Schiffe sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Sie bieten barrierefreie Kabinen und Zugang zu den öffentlichen Räumen. Manche Sonnendecks auf einigen Schiffen sind nicht zugänglich. Einige Landausflüge bieten sich für Rollstuhlfahrer an, und bei Voranmeldung kann die Reederei behindertengerechte Ausflüge organisieren. Auf allen Schiffen steht den Gästen ein medizinisches Zentrum mit einem Arzt zur Verfügung.

Norwegian Cruise Line: Die ganze Flotte bietet Kabinen für körperlich beeinträchtigte Gäste mit breiteren Türen und größeren Badezimmern. Ein Großteil ist zudem mit Kühlschränken ausgestattet, um Medikamente kühl zu lagern. Blindenhunde dürfen mitgeführt werden. Restaurants und Bars sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. Der Zugang zu den Decks und zu allen öffentlichen Räumen ist barrierefrei. Der Pool ist per Lift erreichbar. Für Rollstuhlfahrer werden geeignete Ausflüge angeboten, jedoch nicht in jedem Hafen. An Bord aller Schiffe gibt es einen Arzt und eine Krankenschwester. Alle gebräuchlichen Medikamente sind vorrätig.

Royal Caribbean International/Celebrity Cruises: Alle Schiffe beider Redereien verfügen über besonders ausgestattete Kabinen, breite Korridore und Bäder. Viele Bereiche der Schiffe sind über Rampen zugänglich. Lifte an einem Pool und einem Whirlpool und behindertengerechter Zugang zum Tenderboot per Lift heben Barrieren weitestgehend auf. Rollstuhlfahrern wird eine frühere Ein- und Ausschiffung angeboten. Es gibt Ausflüge, die besonders geeignet sind. Diese werden in Fahrzeugen mit spezieller Ausrüstung durchgeführt. Routen mit Häfen, die zentral gelegen sind, eignen sich durch kurze Anbindungen. Erschwerend können allerdings Routen sein, auf denen in vielen Häfen getendert wird. Die Schiffe sind mit Krankenstationen ausgerüstet, die auch auf Dialysepatienten mit eigenem Gerät eingestellt sind.

TUI Cruises: Beide Schiffe sind mit barrierefreien Kabinen ausgestattet und haben Fahrstühle, die den Zugang zu nahezu allen Decks ermöglichen. Im Theater sind für Gäste mit Behinderung Plätze reserviert. Bei Landausflügen sollten Gäste auf den Vermerk „Extra leicht“ achten, da diese Angebote auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind. In Tenderhäfen können Rollstuhlfahrer das Schiff nicht verlassen. An Bord befindet sich jeweils ein modernes Hospital, Schiffsärzte und Krankenschwestern.

Nees Reisen hat sich seit 2002 als unabhängiger Spezialist auf Kreuzfahrten konzentriert. Mit knapp 30.000 Reisenden in 2013 ist Nees Pionier bei Online-Buchungen von Kreuzfahrten. Das Unternehmen betreibt mehr als 20 aktive Websites in 30 Ländern und verkauft ausschließlich Kreuzfahrten und damit verbundene Zusatzleistungen. Mehr als 70 Reedereien und Veranstalter für Hochsee- und Flusskreuzfahrten können gebucht werden. Davon sind zahlreiche Reedereien mittels direkter Schnittstellen an die Datenbank von Nees Reisen angebunden. Ein mit Reise-Profis besetztes Service-Center, eine IATA-Agentur zur Buchung von Flügen und kostenlose Service-Nummern (0800) gehören zu den Dienstleistungen des Familienunternehmens.

Kontakt
Kreuzfahrten.de
Wolfgang Fäth
Hauptstr. 101a
63829 Krombach
06024/67180
info@kreuzfahrten.de
http://www.kreuzfahrten.de

Pressekontakt:
Lüchow Medien & Kommunikation
Karsten Lüchow
Schleusenredder 1
22397 Hamburg
040-61168390
info@luechow-medien.de
http://www.luechow-medien.de

Allgemein

Die schönsten Land-Ausflüge in der Dominikanischen Republik individuell buchen

Seavis Tours hat für Kreuzfahrt-Gäste neue Top bewertete Touren ab La Romana

Die schönsten Land-Ausflüge in der Dominikanischen Republik individuell buchen

Kreuzfahrtausflüge online buchen

La Romana/Bayahibe – „Wir sind stolz darauf, dass uns unsere Gäste mit ihren Tourbewertungen auf Tripadvisor zum Touranbieter Nummer 1 in Bayahibe gemacht haben“, freut sich Alexander Tilanus, Reiseveranstalter von Seavistours, über das beliebte Ausflugsangebot für Urlaubsgäste aus Punta Cana, Bayahibe, Domincus und La Romana in der Dominikanischen Republik. Über 450 Bewertungen zu Seavistours auf der Reise-Website http://bit.ly/SYrXBs zeichnen die Wasserausflüge auf die Trauminsel Saona oder Catalina sowie die Landausflüge der Dschungel-Tour, der Monster-Truck-Safari oder Santo Domingo mit höchstem Lob aus. „Jetzt haben wir unser Angebot für Kreuzfahrtgäste noch einmal erweitert, die ab La Romana individuelle Ausflüge in kleine Gruppen fernab der breiten Touristenströme erleben wollen“, so Tilanus.

Viele Urlauber bewerten Ausflüge mit SeavisTours mit „Ausgezeichnet“
Der perfekte Ausflug für Gäste der Kreuzfahrtschiffe „AIDA“ und „TUI Mein Schiff“ ab La Romana ist die „Saona Crusoe VIP“-Tour. „DAS Highlight unserer Kreuzfahrt!“, schreibt Barbara aus Salzburg am 13.01.2011 auf Tripadvisor. Ihre Erfahrung: „Nach einer E-Mail-Anfrage, worauf wir prompt eine Antwort bekamen, entschieden wir uns dafür, die Saona Crusoe VIP Tour zu buchen, da diese auch den Ankunfts- und Abreisezeiten des Schiffes entsprach. Direkt am Schiffsterminal wartete bereits ein Fahrer mit Namenschild auf uns und brachte uns … nach Bayahibe. … Vielen Dank noch mal an Marion und ihr Team! Ihr macht eine ganz tolle und bewundernswerte Arbeit und leistet tolle Hilfe für die Einheimischen!“ Diese Bewertung und viele weitere positive Beiträge zu den Ausflügen „Saona Crusoe VIP“, „2 Island Tour“, „Catalina“, „Walbeobachtung“ und „Truck-Safari“ gibt es auch auf Holidaycheck http://bit.ly/esM66d mit einer Weiterempfehlungsrate von 96 Prozent: „Die beste Möglichkeit, die schönsten Strände der Dom-Rep zu erleben ist ein Ausflug mit Seavis zur Insel Saona. Die Kombination: Kennenlernen nahezu unberührter Natur und der Lebensweise der Menschen auf der Insel ist einzigartig! Ein tolles Erlebnis, das man unbedingt mitmachen sollte!“, schreibt Erich im April 2012. „SeavisTours bedankt sich bei seinen Gästen für diese tollen Bewertungen“, so Tilanus. „Dank der Beliebtheit unserer individuellen Touren können wir die Tourangebote weiter ausbauen und unsere einzigartigen Öko-Touren in kleinen deutschsprachigen Gruppen anbieten“, freut sich der Tour-Anbieter. Alle Touren können einfach online und langfristig per Mail gebucht werden.

Saona Crusoe VIP – der perfekte Tagesausflug für Kreuzfahrer und All-In-Gäste
Der holländische Tour-Operator SeavisTours bietet sein Ausflugsprogramm für Kreuzfahrer und für All-In-Urlaubsgäste an. Der Abholservice der Seavisgäste an den Hotelrezeptionen in Punta Cana und dem Cruise Port in La Romana ist perfekt organisiert. Im karibischen Fischerhafen von Bayahibe starten die Schnellboote und Katamarane zum Besuch des Nationalparks „Parque del Este“ und zur Isla Saona. Einige Ausflugstermine der „Sanona Crusoe VIP“ sind speziell für die Fahrpläne und Liegezeiten der Kreuzfahrtschiffe getaktet. „Das Schöne ist, dass Urlauber ihre Ausflüge bei Seavis schon lange vor ihrer Kreuzfahrt oder Urlaubsreise in die Dominikanischen Republik buchen können. Mein Tipp: Wenn Sie den Ausflug gemeinsam mit ihren Bekannten und Freunden vom Schiff erleben wollen, posten Sie ihre Ausflugspläne in den Kreuzfahrtforen. Denn unsere Ausflüge werden in kleinen Gruppen bis 26 Gäste organisiert und sind daher oft schnell ausgebucht“, so Udo Vogt, der die deutschen Onlinebuchungen von Seavis Tours Bayahibe für Urlauber aus Deutschland, Österreich und die Schweiz organisiert und gerne alle Fragen beantwortet. Das YouTube-Video http://bit.ly/bmn5E9 gibt einen stimmungsvollen Eindruck über die Saona Crusoe VIP Tour.

Über SeavisTours:
SeavisTours wurde 1999 in Bayahibe in der Dominikanischen Republik gegründet und ist ein voll lizenzierter Incoming-Reiseveranstalter und ein von AIDA genehmigter Touranbieter. Seit Dezember 2008 steht die Agentur unter der Leitung der Reiseveranstalter Marion und Alexander Tilanus. Die erfahrenen Tourismusexperten sind Holländer und haben vorher in Südafrika zwölf Jahre lang Öko-Safaris geleitet. SeavisTours bietet folgende Leistungen an: Flughafen-Transfers, Hotelreservierungen, allgemeine Services sowie die Ausflüge in kleinen Gruppen. Die Touren kombinieren einmalige Naturerlebnisse mit dominikanischer Kultur an authentischen Plätzen. Europäische Qualitätsansprüche und Service, deutschsprachige Reiseleitung sowie hohe Sicherheitsstandards zu dominikanischen Preisen bringen Top-Bewertungen von zufriedenen Kunden bei Holidaycheck und Tripadvisor. Mehr Informationen unter http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm und http://www.dominikanische-republik24.de und http://www.youtube.com/user/seavisbayahibe/videos

Kontakt:
SeavisTours
Sander Tilanus
Calle Eladia No. 4
22000 Bayahibe – Dominicus
+(1) 829 714 4947
seavistours_de@yahoo.de
http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Pressekontakt:
Vogtec
Udo Vogt
Obere Heide 16
91056 Erlangen
+49 (0) 9131 123 1688
seavistours_de@yahoo.de
http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Allgemein

Wo wohnt das Glück ??

Wo wohnt das Glück ??

Wo wohnt das Glück ??

Sonnenuntergang am Strand von Costa Rica

Lateinamerikanische Länder, allen voran Costa Rica, das zum zweiten Mal die Rangliste des Human Planet Index anführt, zeigen uns, es muss nicht heißen, glücklich sein um jeden Preis.

Ein Index für Zufriedenheit und Nachhaltigkeit
Fragt man Menschen, was Ihnen am wichtigsten ist im Leben, so sprechen sie meist von Liebe, Gesundheit und Glück.
Genau das berücksichtigt auch die Grundideen des sogenannte Human Planet Index, kurz HPI. Er wurde erstmals im Jahre 2006 von der britischen New Economics Foundation auf der Basis von Daten der Vereinten Nationen berechnet, die 99% der Weltbevölkerung umfassen sollen. Er steht im Kontrast zu den klassischen Indikatoren wie dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) oder auch dem Human Developement Index, da er sich nicht auf das Maß des wirtschaftlichen Wachstums über einen bestimmten Zeitraum oder die Lebenserwartung und den Bildungsgrad beschränkt, sondern das Kriterium der Nachhaltigkeit zum zentralen Anliegen macht.
So sind die drei Hauptindikatoren des Indexes eine hohe Lebenserwartung, die ganz persönliche Zufriedenheit, wobei diese natürlich als ein sehr subjektiver Wert empfunden werden muss, und eben ein niedriger ökologischer Fußabdruck.
Häufig kritisiert wird am HPI jedoch, das Faktoren wie politische Freiheit, Menschenrechte und Arbeiterrechte keinerlei Berücksichtigung finden.

Schwellenländer zeigen und uns wie es geht
Ein Blick auf die Rangliste des HPI offenbart Interessantes: Angeführt wird das alle 5 Jahre erstellte Ranking 2012 von mehreren lateinamerikanischen Ländern, die reichen Industrienationen findet man im Mittelfeld vor und das Schlusslicht bilden diverse schwarzafrikanische Länder.
Ganz oben, steht jedoch wie gesagt mit 64 von 100 zu erreichenden Punkten Costa Rica. Nach 2009 erreicht das Paradies der tausend Strände somit zum zweiten Mal Topposition. Diesen Erfolg hat Costa Rica hauptsächlich seiner hohen Lebenserwartung zu verdanken, die in ganz Amerika direkt hinter die der Kanadier fällt.
Auffallend ist der Platz der USA, die im Ranking 2012 auf Rang 105 von 151 stehen. Das haben die Vereinigten Staaten wohl vor allem ihrer ausgesprochen schlechten ökologischen Bilanz zu verdanken.
Das Beispiel der USA macht aber eben auch deutlich, dass es sich beim HPI nicht um eine Rangfolge der glücklichsten Staaten der Welt handelt. Im Gegenteil, lässt man das Kriterium der Nachhaltigkeit außen vor, so rangieren die USA deutlich im oberen Teil der Liste.
Doch eben diese Erkenntnis macht umso deutlicher, dass ökonomischer Wachstum nicht mehr weiter als höchste Maxime geltend gemacht werden kann. Das Kaufen von Wachstum und Glück auf Kosten der Umwelt geht nun einmal nicht einher mit einem Konzept der schonenden und nachhaltigen Nutzung der Ressourcen unseres Planten und bildet somit kein zukunftsfähiges Modell.
Nach wie vor werden Prinzipien wie Liebe, Gesundheit und Glück an erste Stelle gestellt. Doch die Realität zeigt viel zu häufig, das eben jenes Glück im Besitz des neusten Konsumproduktes gesucht wird. So stellt sich einem doch die Frage, ob es wirklich heißen muss, iPads für unsere Allerkleinsten, ein Zweitwagen für Oma und ein Smartphone für Jedermann? Ist das der Weg, den unsere Gesellschaft gehen will, unser Weg zum Glücklichsein oder doch nur einer von vielen Irrwegen der Menschheit, der langfristig keinen Bestand haben kann?

Costa Rica ? die in jeder Hinsicht reiche Küste
So sollten wir uns ein Beispiel nehmen an vergleichsweise armen Ländern, denen es dennoch gelingt in vielen Bereichen eine hohe Lebensqualität zu garantieren. Costa Rica beispielsweise hat für 2012 ein ungefähres Wirtschaftswachstum von 4% zu erwarten. Das ca. 51.000 km² umfassende Gebiet bietet seinen ca. 4,7 Mio. Einwohnern aber Dank hoher Lebenserwartung und nachhaltigem Handeln einen relativ hohen Lebensstandard, sodass das offiziell als Schwellenland bezeichnete Land als Vorreiter in Sachen zukunftsorientiertem Leben gelten kann.

Das Thema Klimapolitik ist heute zwar aufgrund des wachsenden Unmuts der Bevölkerung und des daraus resultierenden Drucks auf die Regierungen Verantwortung zu übernehmen, von keinem größeren politischen Gipfel mehr wegzudenken. Doch neben dem vielen Blabla muss sich tatsächlich einmal ein Beispiel genommen werden, an Ländern, die trotz wankenden Bodens – am 05.09.2012 wurde in der Provinz Guanacaste in Costa Rica ein Erdbeben der Stärke 7,6 verzeichnet, infolgedessen 2 Menschen starben, das jedoch angesichts seiner Stärke wenig Schaden angerichtet hat ? eine Vorbildrolle einnehmen und Verantwortung übernehmen, wo es die reichen Nationen der Welt nicht in ausreichendem Maße tun.

Alle, die eine Reise nach Costa Rica planen, sollten unbedingt Travel and Vacation Hotel Costa Rica einen Besuch abstatten.

Die Marketingkooperation Costa Rica Infos & News S.A wurde 1993 in Costa Rica gegründet.
Sie hat ihren zentralen Sitz in der Stadt Nicoya. Die zurzeit von rund 10 Mitarbeiter geführten Kooperation verbreitet Neuigkeiten und Angebote von Hotels und Naturschutzprojekten im Einklang von Natur und den Menschen. Die Costa Rica Infos & News S.A betreut ihre Kunden als Vermittler und Berater wenn es um die Verwirklichung ihrer Firmenziele geht.

Ansprechpartner ist Rainer Potting, erreichbar unter folgender Nummer: 00605-26568055.

Kontakt:
Costa Rica Infos & News
Herr Rainer Potting
Playa Buena Vista 55
5023 Samara
0050626568055
info@co-cr.com
http://www.costa-rica-guanacaste.com/

Pressekontakt:
Costa Rica Infos
Rainer Potting
Playa Buena Vista 55
5023 Samara
0050626568055
info@co-cr.com
http://www.costa-rica-guanacaste.com/

Allgemein

Vorname: Costa, Nachname: Cordalis

Costa Cordalis erträgt die Kalauer über seinen Namen mit Gelassenheit

Vorname: Costa, Nachname: Cordalis

Infos zu Vornamen und Namen präsentiert von www.WelcherName.de

WelcherName.de Infopost 051/2012, Baden-Baden, 28.07.2012

Der bekannte Schlagerstar Costa Cordalis erträgt die Kalauer über seinen Namen mit großer Gelassenheit. Wie er der Wochenzeitung „Die Zeit“ mitteilte, bekam der wohl berühmteste Grieche in Deutschland nach dem Untergang des Kreuzfahrtriesen „Costa Concordia“ wegen der Ähnlichkeit der Namen jede Menge Scherze zu hören. „Alle möglichen Leute haben mich aufgezogen, weil das Schiff so ähnlich hieß wie ich“, so der Sänger. Ähnliches ist Costa Cordalis bei der Fußball-WM passiert, als Deutschland gegen Costa Rica spielte. Reist jemand nach Spanien, dann sagt er schon mal, dass er Urlaub an der „Costa Cordalis“ machen würde. Doch Konstantinos Kordalis, der sich den Künsternamen Costa Cordalis gegeben hat, nimmts mit Gelassenheit.

Außergewöhnliche, geläufige, exotische oder klassische Mädchennamen und Jungennamen findet man bei WelcherName.de, der großen und bedienungsfreundlichen Datenbank für Vornamen. Mit über 20.000 Vornamen bietet WelcherName.de interessante Varianten gängiger Namen, internationale Ausprägungen und liefert die passende Bedeutung.

www.WelcherName.de – Das große Namensverzeichnis

Kontakt:
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
presse@primseo.de
http://www.welchername.de

Pressekontakt:
PrimSEO GbR
Dr. Thomas und Andreas Bippes M.A.
Voltaire-Weg 6
76532 Baden-Baden
07221 / 8582609-0
presse@primseo.de
http://www.welchername.de