Tag Archives: deutsche marketing consulting

Allgemein

Universal Music vertraut auf dg hyparchive und bpi solutions

Universal Music vertraut auf dg hyparchive und bpi solutions

(Mynewsdesk) Universal Music Group International vertraut weltweit auf das Archivsystem dg hyparchive. Die Archiv- und Dokumenten Management Lösung wird für die Optimierung der Verwaltungsprozesse rund um den Globus eingesetzt. bpi solutions betreut den Inhouse-Support bei Universal Music.

Die UNIVERSAL MUSIC GROUP ist sowohl in Deutschland als auch weltweit Marktführer im Musikgeschäft und in 60 Territorien der Erde vertreten. Zum Firmenverbund gehört u.a. auch die UNIVERSAL MUSIC PUBLISHING GROUP, einer der weltweit führenden Musikverlage. Die UNIVERSAL MUSIC GROUP betreibt viele renommierte Labels, darunter A&M/Octone, Angel, Astralwerks, Blue Note, Capitol Records, Decca, Def Jam Recordings, Deutsche Grammophon, Disa, Emarcy, Fonovisa, Geffen Records, Interscope Records, I.R.S., Island Records, Lost Highway Records, Machete Music, Manhattan, MCA Nashville, Mercury Nashville, Mercury Records, Motown Records, Polydor Records, Republic Records, Universal Music Latino, Verve Music Group und Virgin Records. Hinzu kommt eine Vielzahl von Labels, die zu Tochterunternehmen der UNIVERSAL MUSIC GROUP gehören bzw. deren Produkte von ihnen vertrieben werden. Die UNIVERSAL MUSIC GROUP verfügt über den umfangreichsten Musikkatalog der Welt. Er enthält die populärsten Künstler und Aufnahmen aus allen Genres und damit die wichtigsten Werke aus über 100 Jahren Musikgeschichte. Der Katalog wird von zwei eigenständigen Units vermarktet, UNIVERSAL MUSIC ENTERPRISES für die USA und UNIVERSAL MUSIC STRATEGIC MARKETING für alle anderen Territorien. Die UNIVERSAL MUSIC GROUP ist darüber hinaus auf vielen weiteren Geschäftsfeldern tätig, darunter mit ihren New Media und Technologie Units im globalen Online-Business und mit Bravado im Merchandising. Die Universal Music Group ist Teil des weltweit tätigen Medien- und Kommunikationskonzerns VIVENDI.

Bereits 2009 begann bei Universal Music ein weltweit angelegtes Konsolidierungsprojekt um die Vielzahl der eingesetzten Archivierungssysteme zu optimieren. dg hyparchive konnte sich seinerzeit gegen die Marktbegleiter erfolgreich durchsetzen. Was in Deutschland begann, wurde in den Jahren immer weiter ausgebaut. Heute arbeitet Universal Music mit einer Konzernlizenz der bewährten Archivlösung. Im Rahmen des internationalen SAP Rollouts werden eine Vielzahl von Unterlagen und Daten in dg hyparchive abgelegt. Eingehende Dokumente (z.B. externe Rechnungen) werden dazu in der Posteingangsstelle mit Barcode bestückt, qualifiziert und den einzelnen Departments nach einem festen Regelwerk zugewiesen.dg hyparchive ist mit dem internationalen SAP-System verbunden und steht somit allen Universal Music Gesellschaften weltweit zur Verfügung.

Anschließend erfolgte die Optimierung der Verwaltungsprozesse im europäischen Umfeld. Inzwischen arbeiten auch Gesellschaften der Universal Music in Amerika und Asien mit dg hyparchive. „Mit dem Rollout unserer SAP-Rechnungsabwicklung ist der Einsatz von dg hyparchive in den letzten Jahren gewaltig gestiegen. Kürzlich ist Mexiko mit einem großen Volumen an Altdaten hinzugenommen worden. Die Einfachheit der Datenübernahme, das gute Indexsystem, das übersichtliche Webtool für den direkten Zugriff und die transparente Darstellung der Ergebnisse haben dg hyparchive als externes System anstelle eines internen SAP-Archivs favorisiert. Ganz abgesehen von der Kosteneinsparung“, stellt Carsten von Heynitz, Enterprise Content Manager, Universal Music Entertainment GmbH fest. Und Dirk Dugnus, EAI Service Delivery & Deployment Manager, ergänzt: “Das System ist sehr wartungsarm, der Zeitaufwand für die Administration ist sehr überschaubar und das gespeicherte Volumen wird immer größer. Aktuell liegen rund 20. Mio. Dokumente mit einem Onlinevolumen von 2,9 Terrabyte auf einem virtuellen Server. Unser Desaster Recovery umfasst rund 3,2 Terrabyte. Und ein Ende ist nicht abzusehen.“

Vor wenigen Wochen ist Japan hinzugekommen, Dubai hat bereits Interesse bekundet dg hyparchive ebenfalls nutzen zu wollen. Und bpi solutions betreut weiterhin Universal Music bei sämtlichen auftretenden Herausforderungen und Anfragen im Tagesgeschäft.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/au24pa

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/universal-music-vertraut-auf-dg-hyparchive-und-bpi-solutions-40252

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/universal-music-vertraut-auf-dg-hyparchive-und-bpi-solutions-40252

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/au24pa

Allgemein

bpi solutions und Ascop optimieren Geschäftsprozesse durch automatische Auswertung von Dokumenteninhalten

bpi solutions und Ascop optimieren Geschäftsprozesse durch automatische Auswertung von Dokumenteninhalten

(Mynewsdesk) bpi solutions und Ascop, ein Systemhaus für Dokumentenmanagement in Hannover, optimieren die Geschäftsprozesse eines ihrer Kunden durch die automatische Auswertung von Rechnungs- bzw. Lieferscheininhalten. Die neue Lösung reduziert die im Rahmen von Prämienprogrammen notwendigen manuellen Arbeitsschritte zur Erfassung von Rechnungs- bzw. anderen Dokumenten deutlich, was zu einer weitgehenden Automatisierung der Bearbeitungsschritte führt.

Der Kunde von Ascop und bpi solutions setzt auf eine zukunftssichere IT-Lösung auf der Basis der Software smartINVOICE der Firma Insiders Technologies für das automatisierte Erkennen und Auslesen von auftragsrelevanten Daten, welche im Rahmen von Prämienprogrammen Verwendung finden. Diese individuell auf die Anforderungen des Kunden eingehende Lösung wurde vom Systemhaus Ascop entwickelt und vom Implementierungspartner bpi solutions umgesetzt. Bereits während der einleitenden Machbarkeitsstudie wurde ein hohes Optimierungspotential erkannt und ein erster Prototyp lieferte weitere wertvolle Erkenntnisse, auf deren Basis die Experten von bpi solutions und Ascop den gesamten Workflow spezifisch an die Bedürfnisse des Kunden angepasst haben. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt werden die im Rahmen verschiedener Prämienprogramme eingelieferten Dokumente mit der neuen Lösung bearbeitet. Nach Abschluss dieser Projektphase sollen weitere Optimierungen vorgenommen werden. Der gesamte Bearbeitungsprozess wird durch ein intelligentes Monitoring und Reporting überwacht.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6ko97w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-und-ascop-optimieren-geschaeftsprozesse-durch-automatische-auswertung-von-dokumenteninhalten-72992

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-und-ascop-optimieren-geschaeftsprozesse-durch-automatische-auswertung-von-dokumenteninhal

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/6ko97w

Allgemein

SLM Solutions baut strategische Allianzen aus

SLM Solutions baut strategische Allianzen aus

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, vereinbart neue strategische Partnerschaften und baut damit seine Aktivitäten als Lösungsanbieter weiter aus.

SLM Solutions hat in den letzten Wochen mehrere Partnerschaften mit führenden Unternehmen geschlossen. Gemeinsam möchten die Partner den Kunden ein umfassendes Leistungsportfolio in der metallbasierten additiven Fertigungstechnologie anbieten. Sowohl mit der Authentise Inc., USA, als auch mit der ROSSWAG GmbH und der CRONIMET Holding GmbH wurden Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen.

Authentise bietet Softwarelösungen, die den Einsatz der additiven Fertigung in Produktionsumgebungen ermöglichen. Zu den angebotenen Lösungen gehören die „3Diax Modular Plattform“ sowie das Authentise „Manufacturing Execution System“ (MES). Das MES verwendet Daten additiver Fertigungsmaschinen, um Automatisierungsherausforderungen zu lösen und bietet einen Weg zur vollautomatischen Auftragsabwicklung und -verfolgung an. Die modular aufgebaute Plattform bietet dazu auch die Flexibilität, diese Automatisierung einfach an existierende Arbeitsabläufe anzupassen und in bereits bestehende IT-Systeme zu integrieren. Durch die Zusammenarbeit ermöglicht SLM Solutions seinen Kunden die Echtzeitverwertung von Produktionsdaten zur Automatisierung von Prozessabläufen.

Andre Wegner, CEO von Authentise, stellt fest: „Die Kooperation mit SLM ist ein wichtiger Schritt zur Vollendung des digitalen roten Fadens in der additiven Fertigung. Der nun ermöglichte direkte Datenzugang zu SLM Maschinen kann mit anderen Funktionalitäten unserer Software 3Diax vereint werden, um manuelle Aufgaben zu automatisieren. Unter anderem ist es möglich den Auftragsstatus automatisch zu aktualisieren oder eine Dokumentation zur Rückverfolgbarkeit des gefertigten Bauteils zu generieren. Unsere 3Diax Plattform nutzt die Daten im Sinne eines selbstlernenden Systems. Die Zusammenarbeit ermöglicht auch die vereinfachte Einbindung von SLM Maschinen in IT-Systeme der Kunden von SLM Solutions und erlaubt die transparente Analyse von Produktionsdaten im 3Diax Machine Analytics Modul. Für uns ist die Partnerschaft mit SLM Solutions als einem führenden Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie sehr wichtig, weil wir gemeinsam den Einsatz von additiven Fertigungsmaschinen in der Serienfertigung weiter ausbauen wollen.“

ROSSWAG und CRONIMET sind Spezialisten im Umgang mit Metallwerkstoffen, Superlegierungen, Ferrolegierungen. Das Ziel der Kooperation ist die Entwicklung, Produktion und Distribution von Sonder- und Hochleistungslegierungen zur Anwendung in der additiven Fertigung. Im Fokus stehen insbesondere Stahllegierungen zur Anwendung für Applikationen und Werkstücke im Hochtemperaturumfeld. SLM Solutions wird den Vertrieb der entwickelten Sonder- und Hochleistungslegierungen übernehmen.

Dr.-Ing. Sven Donisi, Geschäftsführer der ROSSWAG GmbH erklärt: „Wir haben uns für die enge Zusammenarbeit mit SLM Solutions entschieden, da SLM Solutions als marktführender Lösungsanbieter im Bereich der additiven Fertigung unser Verfahrens-Know-How ergänzt und die Bedarfe der Anwender kennt“. Gregor Zenker, Geschäftsfeldentwickler der CRONIMET Holding GmbH ergänzt: „Darüber hinaus hat SLM Solutions auch das richtige Netzwerk und die notwendigen Kapazitäten, um das entwickelte und produzierte Metallpulver zielgerichtet in großen Mengen vertreiben zu können“.

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG erklärt: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Partnern. Die Unternehmen sind ausgewiesene Spezialisten in ihren jeweiligen Feldern. Die Zusammenarbeit stützt unseren weiteren Weg hin zum integrierten Lösungsanbieter in der additiven Fertigung. SLM Solutions bringt das nötige Know-How aus der additiven Fertigung ein und übernimmt den Vertrieb der entwickelten Lösungen.“

Durch die Zusammenarbeit werden Kunden von SLM Solutions in Kürze auf weitere und noch umfassendere Lösungen im Bereich der Prozessautomatisierung und der Werkstoffe zurückgreifen können. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ir3u7t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-baut-strategische-allianzen-aus-69023

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 360 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-baut-strategische-allianzen-aus-69023

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/ir3u7t

Allgemein

brand eins Wissen und Statista: SLM Solutions ist Innovator des Jahres 2017

(Mynewsdesk) Das Wirtschaftsmagazin brand eins Wissen und das Statistik-Portal Statista haben die SLM Solutions Group AG als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet. Das Unternehmen aus Lübeck erhält erneut eine Auszeichnung als Innovator für seine technischen Errungenschaften in der additiven Fertigung.

SLM Solutions überzeugt als ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selective Laser Meltings. Beim SLM Prozess werden auf Grundlage von CAD-Daten hochwertige metallische Bauteile erzeugt. Dabei wird eine hauchdünne Schicht Metallpulver auf die Substratplatte aufgetragen und die Kontur wird anschließend von einem oder mehreren Lasern aufgeschmolzen. Dann senkt sich die Platte um eine Schichtdicke und eine neue Pulverschicht wird aufgetragen. Durch die Flexibilität des modularen Systems und durch die Vielfalt der Materialien bieten die Maschinen in zahlreichen Branchen wie der Automobilindustrie, der Forschung und Entwicklung, der Luft- und Raumfahrt, der Energietechnik, der Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Medizin- und Dentaltechnik neue Potenziale in der Fertigung.

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG, stellt erfreut fest: „Die Auszeichnung von brand eins und Statista bestätigt eindrucksvoll den nutzbringenden Einsatz unserer Technologie in vielen Branchen. Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung zum Innovator des Jahres.“

Für die Auszeichnung zum Innovator des Jahres 2017 befragten brand eins Wissen und Statista bereits zum zweiten Mal 2000 führende Vertretern innovationspreisgekrönter Unternehmen und 250 Spezialisten des Instituts für Innovation und Forschung sowie 20.000 Führungskräfte und Angestellte mit langjähriger Berufserfahrung. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tyzuj3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/brand-eins-wissen-und-statista-slm-solutions-ist-innovator-des-jahres-2017-64366

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 340 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/brand-eins-wissen-und-statista-slm-solutions-ist-innovator-des-jahres-2017-64366

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/tyzuj3

Allgemein

SLM Solutions präsentiert SLM 800 auf formnext 2017 und stellt Möglichkeiten zur Integration des 3D-Drucks in Fertigungsprozesse vor

SLM Solutions präsentiert SLM 800 auf formnext 2017 und stellt Möglichkeiten zur Integration des 3D-Drucks in Fertigungsprozesse vor

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG, einer der führenden Hersteller metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, kündigt den nächsten Schritt in Richtung industrielle Fertigung mittels SLM Verfahren an: Zur formnext stellt das Lübecker Unternehmen am Messestand E70 in Halle 3.0 mit der SLM 800 live die technologische Integration in Fertigungsprozesse vor.

Die SLM Solutions Group AG hat die Weichen für den nächsten Entwicklungsschritt der additiven Fertigungstechnologie und des Unternehmens gestellt. In den letzten Wochen hat das Unternehmen aus Norddeutschland von internationalen Investoren weitere rund 60 Mio. Euro Wachstumskapital für den Unternehmensausbau erhalten. Dieses Wachstumskapital gibt SLM Solutions die Unabhängigkeit und Flexibilität, weiter schnell und weltweit wachsen zu können. SLM Solutions gehört zu den Marktführern im Bereich der metallbasierten additiven Fertigung. Mit den Niederlassungen in Detroit, Singapur, Shanghai, Moskau und Bangalore bedient das Unternehmen die sich stark entwickelnden Wachstumsmärkte. SLM Solutions verfolgt das Ziel, für seine Kunden ein langfristig verlässlicher, unabhängiger und innovativer Partner aus Deutschland zu sein.

Technologisch nähert sich die Entwicklung im Hause SLM Solutions immer mehr der Integration in die Fertigungsprozesse der Produktion. Diesen Fortschritt sehen auch die internationalen Kunden, die ein großes Interesse an langfristigen kommerziellen und Entwicklungspartnerschaften wünschen. Ergebnis dieser Bemühungen ist der Abschluss großer Rahmenverträge und Kooperationsvereinbarungen mit verschiedener Kunden. Ferner werden die Fertigungskapazitäten ausgebaut. Der Neubau der Firmenzentrale in Lübeck wird im Frühjahr 2018 bezogen und erlaubt minimal eine Verdreifachung der heutigen Kapazitäten.

Auf der formnext in Frankfurt gibt SLM Solutions am Messestand E70 in Halle 3.0 tiefere Einblicke, wie die additive Fertigung bereits heute in die industrielle Produktion eingebunden werden kann. Das neuartige Maschinenkonzept der SLM 800 ermöglicht die Integration in automatisierte und vollautomatische Fertigungsabläufe. Ferner werden weitere Anforderungen der Produktion erfüllt. Dazu zählen unter anderem eine neue, permanente Filtertechnologie, Melt Pool Monitoring (MPM) und Laser Power Monitoring (LPM) – jetzt auch für den Multilaser-Betrieb, eine verbesserte Machine Control Software (MCS) sowie eine optionale Pulverversorgungseinheit (PSV) mittels Vakuumtechnik. Darüber hinaus stellt SLM Solutions den Additive Designer in der Testversion vor. Die im Konzernverbund entwickelte Datenaufbereitungssoftware bietet mit dem erweiterten Leistungsumfang mehr Möglichkeiten die metallbasierte additive Fertigung optimal vorzubereiten und zu steuern.

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG, schildert seine Vision für die nächsten fünf Jahre: „Technologisch wollen wir in den nächsten Jahren die Marktführerschaft durch vollständige Fertigungsintegration in sowohl bestehende Fabrik- und Produktionsprozesse als auch Industrie 4.0-Anbindung darstellen. Wirtschaftlich peilen wir bis 2022 die 500 Mio. Euro-Umsatzmarke an! Geografisch folgen wir unserer Strategie und werden mit weiteren Niederlassungen noch näher an unsere Kunden heranrücken.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2sl8ia

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-praesentiert-slm-800-auf-formnext-2017-und-stellt-moeglichkeiten-zur-integration-des-3d-drucks-in-fertigungsprozesse-vor-76407

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 240 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-praesentiert-slm-800-auf-formnext-2017-und-stellt-moeglichkeiten-zur-integration-des-3d-drucks-in-fer

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/2sl8ia

Allgemein

bpi solutions bot auf dem IT&MEDIA FUTUREcongress Einblicke in das digitale Büro 4.0

bpi solutions bot auf dem IT&MEDIA FUTUREcongress Einblicke in das digitale Büro 4.0

(Mynewsdesk) Unter dem Motto „Business 4.0 – Alles wird digital“ präsentierten am Donnerstag, den 21. September, die rund 100 Aussteller des 2. IT&MEDIA FUTUREcongress ihre Lösungen für die aktuellsten digitalen Herausforderungen der regionalen Wirtschaft. Der Bielefelder IT-Dienstleister bpi solutions war auf gleich zwei Ständen vertreten und zeigte – neben einem breit gefächerten Lösungsportfolio für die Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen – ein Live-Szenario zum Thema Rechnungseingangsworkflow im „FUTURE Office“.

Am Messestand der bpi solutions stand in diesem Jahr vor allem der Preview der brandneuen Version dg hyparchive 10 im Fokus, die bpi dort erstmalig potentiellen Neukunden sowie Nutzern der Vorgängerversionen präsentieren konnte. „Das neue Release beinhaltet zahlreiche Innovationen und Verbesserungen, die wir den interessierten Besuchern in einer Live-Demo an unserem Messestand vorführen konnten“, weiß Marcus Schalk, Leitung BPM & DMS bei bpi solutions, zu berichten. „Dazu zählen eine facettierte Suche über WebClient und Desktop-Anwendung, eine optimierte Unterstützung mobiler Endgeräte durch ein responsives Design sowie die Möglichkeit, die Software komplett über die Tastatur zu steuern, was zur Barrierefreiheit beiträgt. Außerdem können zukünftig E-Mails und Attachments per Drag-and-drop direkt aus Outlook in den Web Client abgelegt werden.“

Das vorgestellte bpi-Portfolio beinhaltete darüber hinaus moderne Lösungen aus den Bereichen Business Communication, Enterprise Content Management sowie dem Kundenmanagement. Große Interesse zeigten die Standbesucher u. a. an dem ECM-System enaio® von OPTIMAL SYSTEMS, der aktuellen CRM-Lösung CAS genesisWorld des Marktführers CAS Software AG, sowie an der Produktpalette für die Klassifizierung und Erkennung von Eingangsbelegen von Insiders Technologies.

Auf der Sonderfläche „FUTURE Office“ führte bpi solutions die Besucher durch einen komplett elektronischen Rechnungsdurchlauf und zeigte, wie dieser mit Hilfe moderner Digitalisierungstechniken auf Basis von BPM inspire und smartFIX effizient und automatisiert gestaltet werden kann.

Die Software-Lösung BPM inspire stand erneut am frühen Nachmittag beim Vortrag der bpi solutions im Mittelpunkt. Unter dem Thema „Machen Sie kurzen Prozess – Geschäftsabläufe leistungsfähiger gestalten“ erstellte der Referent und BPM-Experte Dr. Michael Otte live per Rapid Prototyping ein neues Prozessmodell, überführte es in die Automatisierung und gestaltete passende Browseroberflächen dazu, so dass nach ca. 15 Minuten eine funktionsfähige Anwendung ohne Programmierung entstand. So brachte er den Zuhörern die verschiedenen Module und Funktionen der Software-Lösungen einfach und nachvollziehbar näher.

„Obwohl wir Kunden in ganz Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern haben, ist für uns als Bielefelder IT-Softwarehaus die Teilnahme an regionalen Events ein Muss. Viele Unternehmen schätzen kurze Wege und den direkten Kontakt, weshalb sie sich bewusst für einen Dienstleister aus ihrer Nähe entscheiden“, schildern Anke und Henning Kortkamp, Geschäftsführung bpi solutions. „Darüber hinaus nutzen wir den Netzwerkcharakter der Messe, pflegen bestehende Geschäftsbeziehungen und kommen mit potentiellen neuen Partnern in Kontakt.“

Die Digitalisierung des Unternehmensalltags ist für alle Akteure längst vom optionalen Trend zur aktuellen Herausforderung geworden. Digitale Dokumente und Schriftverkehre müssen revisionssicher archiviert, Prozesse abteilungsübergreifend automatisiert werden. Mit dem IT&MEDIA FUTUREcongress haben die Veranstalter daher eine in Ostwestfalen-Lippe einzigartige Kommunikationsplattform geschafften, um sich unter anderem zu den Themenbereichen Prozessoptimierung, IT-Infrastruktur, Weiterbildung und Recruiting, Cyber Security sowie Online-Marketing und Vertriebsoptimierung auszutauschen und die passende IT-Unterstützung aus der Region zu finden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zk1b6u

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-bot-auf-dem-it-media-futurecongress-einblicke-in-das-digitale-buero-4-0-72363

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-bot-auf-dem-it-media-futurecongress-einblicke-in-das-digitale-buero-4-0-72363

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/zk1b6u

Allgemein

Deburring Expo 2017: TDK stellt Entgrat- und Polieranlage PINFLOW vor

Deburring Expo 2017: TDK stellt Entgrat- und Polieranlage PINFLOW vor

(Mynewsdesk) Die TDK Maschinenbau präsentiert auf der Deburring Expo die Entgratungs- und Polieranlage PINFLOW Pulsar 1200. Vom 10. bis 12. Oktober 2017 stellt das norddeutsche Unternehmen die Verfahrenstechnik am Messestand 308 in der Halle 1 vor. Ziel des Verfahrens ist, komplexe Werkstücke in kurzen Taktzeiten wirtschaftlich von innen und außen zu reinigen und zu entgraten.

Auf dem zweijährig stattfindenden Branchentreff für Entgrattechnologie und Präzisionsoberflächen wird ein umfassendes Angebot für die vielfältigen Aufgaben beim Entgraten, Verrunden und bei der Herstellung von Präzisionsoberflächen vorgestellt. Das norddeutsche Unternehmen stellt anhand von praxisnaher Beispielen aus der Gießereitechnik und dem Maschinenbau den Nutzen des PINFLOW-Verfahrens vor.

Das Unternehmen aus Neumünster entwickelt und vertreibt Maschinen und Prozesse zum Entgraten und Polieren mittels Vibrationstechnik. Dabei wird das Entgratmedium, bestehend aus kleinen Stahlkugeln, über die Beschleunigungsenergie der Vibrationsmotore und die Gewichtskraft des Entgratmediums, über die Werkstücke gerollt. Während des Bearbeitungsvorganges wird das Werkstück sowohl von außen als auch im inneren an schwer zugänglichen Stellen bearbeitet.

Das PINFLOW-System findet Anwendung wo einfache und komplexe Werkstücke innen und außen entgratet oder die Oberflächen geglättet werden müssen. Die Bandbreite reicht vom Entgraten komplexer Bauteile, dem Entfernen von Form- und Kernsandrückständen sowie dem Verdichten von Oberflächen. Für die Bearbeitung spröder Werkstoffe wie: Grauguss, Zink, Magnesium ist das PINFLOW-Verfahren prädestiniert. Werkstoffe wie Stahl, Aluminium, Messing und Bronze können aber ebenfalls bearbeitet werden. Im Vergleich mit anderen Entgratverfahren überzeugt das PINFLOW-Verfahren durch geringen Vorbereitungsaufwand, kurzer Bearbeitungszeit sowie niedrigen Wartungs-, Instandhaltungs- und Energiekosten.

Im Versuchslabor am Standort in Neumünster steht den Kunden und Interessenten von TDK Maschinenbau ein Testbearbeitungszentrum mit der dazugehörenden Endeskopie komplexer Teile zur Verfügung. „Gemeinsam mit unseren Kunden analysieren wir die jeweiligen Anforderungen an die Bauteilbeschaffenheit und bestimmen mit einem speziell ent­wickelten Programm das optimale Entgratmedium und die geeigneten Verfahrensparameter“, stellt Michael Krause, Geschäftsführer von TDK Maschinenbau GmbH fest.

Über TDK Maschinenbau GmbH

Die TDK Maschinenbau GmbH, Teil der TDK-Unternehmensgruppe, beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit der Entwicklung und der Konstruktion der PINFLOW Entgratanlage. Von der Projektierung und der Konzeption, über die Konstruktion bis zur Produktion entwickeln unsere Spezialisten mit Ihnen zusammen Komplettlösungen, die speziell auf Ihre Aufgaben und Anforderungen abgestimmt sind. Ein modulares Konzept erlaubt die Anpassungen und Integration verschiedener Peripherien.

TDK Maschinenbau projektiert, konstruiert und integriert Handhabungssysteme zur Be- und Entladung Ihrer Bauteile, egal ob Manipulatoren oder Roboter. Darüber hinaus bietet das Unternehmen den kompletten Vorrichtungsbau zur Aufnahme und Handhabung der Bauteile.

Die TDK-Maschinenbau begleitet seine Kunden über die komplette Wertschöpfungskette. Ob bei der Aufstellung, der der Inspektion, der Wartung bis hin zur Instandsetzung der Entgratanlagen beim Kunden vor Ort, TDK-Maschinenbau bieten einen kompletten Service. Der Vorteil: Ein Ansprechpartner für alle aufkommenden Fragen.

Mit einem interdisziplinären Team von mehr als 170 Mitarbeitern agiert die gesamte TDK-Gruppe von den beiden Standorten in Norddeutschland und in der Slowakei mit kompetenter Beratung, persönlicher Betreuung, schnellen Reaktionszeiten, für einen schnellen und reibungslosen Service.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Marketing Consulting

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tw7qj3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/deburring-expo-2017-tdk-stellt-entgrat-und-polieranlage-pinflow-vor-44313

Wir begleiten unsere Kunden in allen Fragen der Unternehmenskommunikation. Deutsche Marketing Consulting ist ein inhabergeführtes Beratungsunternehmen und eine branchenübergreifende Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt im Bereich business-to-business. Wir verstehen uns als Unternehmensberater, jedoch konzentriert auf alle Bereiche der Kommunikation und begleiten unsere Kunden von der strategischen Beratung über die Entwicklung neuer Geschäftsfelder bis zur operativen Umsetzung und Realisierung der entwickelten Konzepte. Wir suchen die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Branchen unserer Auftraggeber aus dem Mittelstand und in Verbänden. Auch mit knappen Budgets erreichen wir in hart umkämpften Märkten die gesteckten Ziele. Wir pflegen den partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kunden, deren Vertrauen wir mit Kompetenz, Authentizität und persönlichem Stil gewinnen. Wir sind überzeugt von Teamarbeit und Networking, wir bringen Menschen und Unternehmen zusammen – und weiter voran.

Unser Portfolio reicht von der alltäglichen Pressearbeit bis hin zu ausgefeilten Strategiekonzepten: Positionierung, interne und externe Kommunikation, Periodika, Broschüren, Prospekte, Pressearbeit, Business Development, Vertriebsunterstützung, Partnergewinnung, Webkommunikation, Social Media, Veranstaltungen und Messen.

Unsere bestehenden Kunden stammen aus verschiedensten Branchen und variieren vom Klein- bis hin zum mittelständischen Großunternehmen. Unsere Beratung setzt strategisch dort an, wo Entscheidungen getroffen werden, bei der Unternehmensleitung. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen.

Firmenkontakt
Deutsche Marketing Consulting
Hans Kemeny
Westring 21
23626 Ratekau
+4945042158570
hans.kemeny@deutsche-mc.de
http://www.themenportal.de/multimedia/deburring-expo-2017-tdk-stellt-entgrat-und-polieranlage-pinflow-vor-44313

Pressekontakt
Deutsche Marketing Consulting
Hans Kemeny
Westring 21
23626 Ratekau
+4945042158570
hans.kemeny@deutsche-mc.de
http://shortpr.com/tw7qj3

Allgemein

SLM Solutions: Additive Fertigungstechnologie in Südafrika

SLM Solutions: Additive Fertigungstechnologie in Südafrika

(Mynewsdesk) SLM Solutions meldet die erfolgreiche Ausweitung des Händlernetzes in Afrika und die Zusammenarbeit mit Metal Heart, Additive Technology Africa. Das Unternehmen mit Sitz in Roodepoort, Südafrika setzt sich seit 2014 intensiv mit der SLM Technologie auseinander. Bei Metal Heart erhalten Interessierte im südlichen Afrika umfassende Beratung zur additiven Fertigung mit SLM Maschinen, sowie dem kompletten Portfolio von SLM Solutions. Metal Heart bedient bereits den lokalen Markt mit einer SLM 280 für Aufträge aus verschiedenen Branchen und Industriebereichen.

„Wir freuen uns, dass wir unser Händlernetz nun auf den afrikanischen Markt ausweiten konnten. Wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten unseren Kunden einen Mehrwert zu schaffen und die Beratung vor Ort durch kompetente Partner zu erweitern. Die Zusammenarbeit mit Metal Heart, Additive Technology Africa bringt uns wieder einen Schritt voran“, sagt Stefan Ritt, Vice President – Head of Global Marketing and Communications der SLM Solutions Group AG. „Leistung und Vision der Metal Heart überzeugen uns. Es ist uns eine Freude, dieses zuverlässige Unternehmen jetzt auch als Partner in unserem Händlernetz an unserer Seite zu haben.“

SLM Solutions war auf der Suche nach einem Partner, der den zahlreichen Interessenten an der additiven Fertigungstechnologie im Süden Afrikas eine umfassende Beratung und den besten Service bieten kann“, so Gerrie Lombaard, Geschäftsführer von Metal Heart, Additive Technology Africa. „Wir freuen uns sehr darüber, dass nun auch in Südafrika unsere Kunden und Interessenten von den Vorteilen additiver Fertigungsverfahren im Produktionsprozess profitieren können. Wir legen Wert auf eine ganzheitliche Beratung. Wir kombinieren unser Branchenwissen mit dem Knowhow der SLM Technologie. So werden neue Lösungen in Afrika realisiert, die bis vor kurzem noch undenkbar waren.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nkzr3k

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-additive-fertigungstechnologie-in-suedafrika-91996

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 340 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-additive-fertigungstechnologie-in-suedafrika-91996

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/nkzr3k

Allgemein

Additive Manufacturing von SLM Solutions auf der MSV in Brünn: Maschinen, Materialien und Services

Additive Manufacturing von SLM Solutions auf der MSV in Brünn: Maschinen, Materialien und Services

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG präsentiert auf der MSV 2017 das gesamte Portfolio der Selective Laser Melting (SLM)-Technologie – Maschinen, Materialien und Services. Der führende Anbieter des metallbasierten additiven Fertigungsverfahrens ist in Brünn vom 9. -13. Oktober in Pavillon P, Stand 137 vertreten.

Die 59. Internationale Maschinenbaumesse (MSV) findet vom 9. bis 13. Oktober in Brünn statt. In diesem Jahr werden über 1.500 Aussteller und über 80.000 Besucher aus der ganzen Welt zur größten Industrieschau der Tschechischen Republik erwartet. Schon im Vorjahr warf die 2016 restlos ausverkaufte Messe ein Schlaglicht auf das Internet der Dinge. In diesem Jahr wird die durch Digitaltools befeuerte Selbsterneuerungskraft der Industrie noch spektakulärer belegt: Nicht nur auf den Ausstellerständen, auch in Sonderschauen, etwa zu 3D-Druck oder kollaborativer Robotik. Zentrales Querschnittsthema ist die Automation.

Die SLM Solutions Group AG und der tschechische Distributor Petr Kolá? präsentieren auf der MSV 2017 in Brünn den neuesten Entwicklungsstand in der Selective Laser Melting –Technologie. Die Norddeutschen zeigen auf dem Stand 137 in Pavillon P die neue SLM 280 2.0 mit 2x 700 W Lasern, die auf Basis dreidimensionaler CAD-Daten hochwertige metallische Bauteile erzeugt. Mit den Maßen 280 x 280 x 365 mm³ stellt die Maschine einen der größten Bauräume ihrer Klasse sowie eine patentierte Mehrstrahltechnik bereit. Die Maschine überzeugt unter anderem durch eine ausgezeichnete Produktivität, hohe Qualität und sicheres Pulverhandling.

“Wir sehen für uns gute Marktchancen“, stellt Stefan Ritt, VP-Head of Global Marketing and Communications. „In Tschechien besteht großes Interesse in der Automobil- und Maschinenbauindustrie. In den letzten Jahren hat SLM Solutions bereits Maschinen am Markt platziert und installiert. In vielen Gesprächen wird unser Engagement immer wieder als echter Vertrauensbeweis gesehen und von tschechischer Seite sehr positiv gewertet. Wir sehen langfristig eine positive Marktentwicklung für SLM Solutions in Tschechien und den benachbarten Ländern.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/o85g08

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/additive-manufacturing-von-slm-solutions-auf-der-msv-in-bruenn-maschinen-materialien-und-services-61730

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 240 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/additive-manufacturing-von-slm-solutions-auf-der-msv-in-bruenn-maschinen-materialien-und-services-61730

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/o85g08

Allgemein

22. TCT Show: SLM Solutions präsentiert additive Fertigungstechnologie in Birmingham

22. TCT Show: SLM Solutions präsentiert additive Fertigungstechnologie in Birmingham

(Mynewsdesk) Die SLM Solutions Group AG ist vom 26. bis 28. September 2017 auf der 22. TCT Show in Birmingham in Halle 3, Stand F 7 als Aussteller vertreten. Der Schwerpunkt des Messeauftritts steht ganz im Zeichen der neuen SLM 280 2.0.

Die TCT Show ist eines der wichtigsten Ereignisse, wenn es um das Thema Additive Fertigung geht. Auf diesem erfolgreichen Messeformat, werden die neuesten Produktinnovationen präsentiert und gemeinschaftliche Lernmöglichkeiten auf mehreren Bühnen geboten, um letztlich die Akzeptanz und Weiterentwicklung der Technologie zu beschleunigen. SLM Solutions gehört seit Jahren zu den festen Austellern der Veranstaltung.

Der führende Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie präsentiert in diesem Jahr in Halle 3 am Stand F7 seine Neuheiten. Das Highlight von SLM Solutions in Birmingham ist die SLM 280 2.0. Die Maschine überzeugt durch eine hohe Produktivität bei höchster Bauteilqualität. Dadurch werden die Prozesse in der additiven Fertigung nochmals verkürzt.

Stefan Ritt, Vice President – Head of Global Marketing and Communications der SLM Solutions Group AG erwartet in diesem Jahr wieder reges Interesse: „Letztes Jahr haben über 7.000 Besucher die Messe frequentiert. Wir haben viele gute Gespräche geführt. Mit unseren leistungsstarken Weitentwicklungen und den praxisbewährten Anwendungen werden wir in 2017 gewiss punkten können. Wir freuen uns auf eine spannende TCT Show“.

SLM Solutions folgt dem stetigen Wachstum des Marktes in Großbritannien und Irland und verstärkt den Vertrieb in dieser Region. David Wilckens wurde zum 1. Juni als Regional Sales Manager UK & Irland ernannt. „Mit dieser Entscheidung bieten wir unseren Kunden vor Ort den direkten Kontakt zum Maschinenhersteller und ein hohes Maß an technischer Kompetenz. So können wir unsere Kunden besser dabei unterstützen, die Potenziale dieser neuen Technologie möglichst gewinnbringend zu nutzen. Wir haben Kunden wie CA Models, die unsere Technologie als Dienstleister bereits heute wirtschaftlich sehr erfolgreich einsetzen.“

CA Models produziert Prototypen und funktionale Bauteile für zahlreiche Branchen wie beispielsweise Aerospace, Formel 1, Medizintechnik sowie Öl und Gas. Das Unternehmen ist zudem auf der TCT 2017 für einen AWARD nominiert. Einige Highlights der Anwendungen von CA Models können die Besucher auf dem SLM Solutions Messestand besichtigen.

„England ist das Heimatland der ersten industriellen Revolution und nimmt auch beim Thema Industrie 4.0 eine führende Rolle ein“, fährt David Wilckens weiter fort. Heute findet man hier zahlreiche führende Unternehmen, wie Airbus Defence & Space in Stevenage, die die SLM 280 Twin Maschine für die Produktion von Satellitenbauteilen einsetzen. Wilckens betont: „Wir sehen aber auch die Forschungslandschaft in Großbritannien als eine der stärksten weltweit im Bereich Additive Fertigung. So wie die Universität Birmingham, die führende Forschungsarbeit in diesem Gebiet leistet.“

Mit einer SLM 500, dem schnellsten Multilaser-System für Metalle auf dem Markt forscht, entwickelt und testet die Universität im Rahmen des 80 Millionen Dollar umfassenden Quantum Technologies Programms ständig neue Fertigungstechnologien für fortschrittliche Materialien.

„Das alles sind Beispiele für das Potenzial, das wir in diesem Markt sehen“, ergänzt David Wilckens und fügt hinzu: „Ich freue mich zukünftig sehr intensiv mit solch spannenden Kunden arbeiten zu können und auf der TCT Show 2017 viele interessante Gespräche zu führen.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/palrtr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/22-tct-show-slm-solutions-praesentiert-additive-fertigungstechnologie-in-birmingham-95195

SLM Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie (auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting) sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 320 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/22-tct-show-slm-solutions-praesentiert-additive-fertigungstechnologie-in-birmingham-95195

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/palrtr