Tag Archives: deutsche Unternehmen

Allgemein

Standortranking Deutschland: Städte im Mittelstands-Check

Neues Ranking listet die beliebtesten Städte für deutsche Unternehmen auf.

Standortranking Deutschland: Städte im Mittelstands-Check

Das Standortranking Deutschland von DDW

Die deutschen Städte und Gemeinden im Mittelstands-Check: Das heute veröffentlichte „Standortranking Deutschland“ des Portals Die Deutsche Wirtschaft hat die 15.000 wichtigsten Mittelstands- und Familienunternehmen ermittelt und ihre Standortverteilung analysiert. Die Rangfolge nach Städten zeigt bekannte Wirtschaftsstandorte auf vorderen Plätzen – aber auch einige Überraschungen.

Verteilung der 15.000 wichtigsten deutschen Unternehmen des Mittelstands

Nach einem aufwendigen Verfahren hat der Informationsdienstleister Die Deutsche Wirtschaft Mittelstandsunternehmen nach ihrer Bedeutung analysiert. Zugrundegelegt wurden dabei über 15 Indikatoren, darunter Umsatz und Mitarbeiterzahl, aber auch Forschungsaufwendungen, ISO-Zertifizierungen, Hochschulpartnerschaften und die Wahrnehmung im Internet.

Die 15.000 wichtigsten Unternehmen aus den Kategorien Mittelstand, Familienunternehmen und Unternehmen in Investorenbesitz bilden die Basis für das Standortranking Deutschland, das ab heute öffentlich zugänglich ist. Das Ranking erfolgt dabei nach Anzahl der Top-Unternehmen an einem Standort und – wenn diese gleich – nach kumuliertem Jahresumsatz der Unternehmen.

Hamburg führt vor Berlin und München

Mit weitem Abstand und 496 Top-Unternehmen liegt Hamburg auf Platz 1 im Standortranking, gefolgt von Berlin mit 381 und München mit 292 Unternehmen. Es folgen Köln (173), Düsseldorf (136), Bremen (123), Stuttgart (122), Nürnberg (117), Frankfurt a. M. (97) und Hannover (76 Top-Unternehmen) in den Top-10. Die erste ostdeutsche Stadt findet sich mit Dresden auf Rang 19 und 52 Unternehmen.

Aber das Ranking zeigt auch die Bedeutung die kleineren Städte für die deutsche Wirtschaft auf: Insgesamt finden sich 3.206 Orte in Deutschland im Ranking. So finden sich schon in den Top-100 Städte wie Aalen (Rang 75), Düren (84), Tuttlingen (94) oder Moers (100). Rang 3.207 gebührt Schwarzenberg im sächsischen Erzgebirgskreis.

Das gesamte Standortranking ist auf www.die-deutsche-wirtschaft.de/das-standortranking-deutschland einsehbar.

Die Deutsche Wirtschaft ist das Unternehmermedium für Mittelstand und Familienunternehmen.

Kontakt
Die Deutsche Wirtschaft
Anna Schäfer
Niederstr. 57
40460 Neuss
02131 – 20 60 215
rankings@die-deutsche-wirtschaft.de
http://www.die-deutsche-wirtschaft.de

Allgemein

European Business Awards geben National Champions bekannt

– 526 National Champions 2013/2014 stehen fest
– 25 deutsche Unternehmen weiterhin im Rennen
– RSM International bleibt Hauptsponsor

European Business Awards geben National Champions bekannt

RSM ist Hauptsponsor der European Business Awards

Düsseldorf, 25. Juli 2013. Die European Business Awards erreichen eine entscheidende Phase. Die Organisatoren gaben jetzt die Namen der 526 National Champions aus 31 europäischen Ländern bekannt, die es in die nächste Runde des begehrten Wirtschaftspreises geschafft haben. Unter ihnen befinden sich auch 25 deutsche Unternehmen, darunter Bombardier, Endress+Hauser, Greenpeace Energy, Katjes, Kurt Müller GmbH und Orgadata. Eine vollständige Liste aller National Champions können unter Business Award_National Champions eingesehen werden. Auch in diesem Jahr ist RSM International wieder einer der Hauptsponsoren.

Im nächsten Schritt des Wettbewerbs müssen die Preisträger ihre Unternehmensvideos vor einer hochkarätig besetzten Jury präsentieren. Diese wählt dann die Top 100 Unternehmen, die mit dem angesehenen Ruban d“Honneur Status ausgezeichnet werden. Zudem kann in diesem Jahr erstmals über ein Online-Voting ein „National Public Champion“ pro Land prämiert werden. Die Online-Abstimmung beginnt am Montag, 11. November 2013, und endet am Donnerstag, 2. Januar 2014.

Die 31 „National Public Champions“ werden Anfang des nächsten Jahres wiederum in einer öffentlichen Abstimmung um den Titel des „European Public Champion“ antreten. „Wir versuchen das Programm der European Business Awards stets originell und innovativ zu gestalten. Daher bieten wir den Leuten in diesem Jahr zwei Möglichkeiten, für Ihren Favoriten zu stimmen“, so Adrian Tripp, CEO der European Business Awards. Während des sechswöchigen Votings im vergangenen Jahr wurden mehr als 35.000 Stimmen abgegeben.

Auf die Bekanntgabe der 100 Ruban d“Honneurs Preisträger im Januar folgen zahlreiche persönliche Interviews durch eine internationale Fachjury im Februar. Die endgültigen Gewinner in den 11 Kategorien werden dann im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im April bekanntgegeben.

Über die European Business Awards
Die EBA dienen in erster Linie dazu Excellence, Best Practice und Innovationen von Unternehmen aus allen Ländern der Europäischen Union hervorzuheben und zu honorieren. RSM International ist auch im kommenden Jahr einer der Hauptsponsoren. „Die Awards sind das Aushängeschild für die Fähigkeiten und Leistungen der europäischen Wirtschaft. Sie bieten die Möglichkeit zum Benchmarking und zur Inspiration für Unternehmen sämtlicher Branchen, Größen und Entwicklungsphasen“, so Dr. Warner B.J. Popkes, Chairman von RSM Germany. Ziel des unter der Schirmherrschaft des EU-Handelskommissars Karel de Gucht stattfindenden Wettbewerbs ist es, eine blühende und innovative Geschäftswelt für ein starkes und erfolgreiches Europa zu fördern. Mehr Informationen über die EBA erhalten Sie unter: RSM Germany_EBA

Bildmaterial erhalten Sie unter:
RSM_Presse
Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den
Bildnachweis „RSM Germany“ auf.

Bildrechte: RSM / EBA

Über RSM Germany
In der RSM Deutschland GmbH haben zehn unabhängige Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüros ihre Kompetenzen gebündelt. Die rund 1.200 Mitarbeiter betreuen von 24 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen. Mit diesen multi-disziplinären Dienstleistungen wurde 2012 ein Umsatz von 111 Millionen Euro erzielt. Damit zählt RSM Germany zu den zehn größten Prüfungs- und Beratungseinheiten in Deutschland. Aufgrund der Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk RSM International, haben die Mandanten der RSM Germany Zugriff auf die Expertise von Prüfungsgesellschaften in über 100 Ländern.
Mehr zu RSM Germany unter: www.rsmgermany.de

Kontakt
RSM Germany
Valentina Blank
Friedrichstraße 189
10117 Berlin
+49 211 60055417
Valentina.Blank@rsmgermany.de
http://www.rsmgermany.de

Pressekontakt:
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Allgemein

Spionage-Affäre: RSM warnt Unternehmen vor mangelnder IT-Sicherheit

RSM-Experte Bungartz: „IT-Sicherheit zählt beim Risikomanagement zu den wichtigsten Punkten.“

Spionage-Affäre: RSM warnt Unternehmen vor mangelnder IT-Sicherheit

RSM-Experte Dr. Bungartz: IT-Sicherheit wird unterschätzt

Düsseldorf, 4. Juli 2013. Angesichts der jüngsten Schlagzeilen über die Ausspähung deutscher Einrichtungen durch den britischen und amerikanischen Geheimdienst, weist RSM Germany auf die große Bedeutung der IT-Sicherheit auch in Firmen hin. Gerade mittelständische Unternehmen hätten das Risiko einer unzureichend ausgestalteten IT-Infrastruktur noch nicht erkannt, so Dr. Oliver Bungartz, Head of Risk Advisory Services (RAS) bei RSM Germany. „IT-Sicherheit hat heute vor allem in mittelständischen Unternehmen noch nicht die Bedeutung, die ihr zusteht.“

Dabei geht es nicht nur um die aktuellen Gefahren durch Wirtschaftsspionage auf internationaler Ebene. Generell ist in den vergangenen Jahren die Zahl der IT-Angriffe auf nationale Unternehmen durch Hacker gestiegen. Lücken im IT-Sicherheitsverbund können beträchtlichen Schaden anrichten, wenn beispielsweise aktuelle Fertigungspläne, Patentanmeldungen oder Expansionsstrategien Konkurrenzunternehmen in die Hände gespielt werden. Ebenso sind Lieferausfälle oder Einschränkungen im Mailverkehr durch Denial-of-Service (DoS) Angriffe nur von wenigen mittelständischen Unternehmen ohne wirtschaftliche Auswirkungen auffangbar. Aus diesen Gründen, so der RSM-Partner, müsse vor allem der adäquaten Ausstattung der IT-Infrastruktur und der IT-Sicherheit ein größerer Stellenwert eingeräumt werden. Nach wie vor gebe es zu wenige mittelständische Firmen, die in ihrer Führungsspitze Manager mit IT-Expertise hätten. Bungartz: „Viele sehen in der IT nur ein notwendiges Werkzeug, mit dem sie arbeiten müssen. Dabei gehört das Thema zu den wichtigsten Punkten innerhalb des Risikomanagements.“

Im Zuge der Enthüllungen durch den ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden wurde in den vergangenen Tagen vermehrt der Verdacht geäußert, dass die Aktivitäten vor allem der Wirtschaftsspionage dienten. In dieser Richtung äußerten sich beispielsweise Hans Michelbach von der Mittelstandsunion der CSU und der ehemalige Geheimdienstkoordinator der Bundesregierung Bernd Schmidbauer. Auch der Bundesverband IT-Mittelstand hat die deutschen Unternehmen in diesem Zusammenhang zu größeren Sicherheitsanstrengungen aufgefordert. Umfragen zufolge ist in etwa jedes vierte mittelständische Unternehmen von Spionage betroffen.

Bildmaterial erhalten Sie unter:
RSM_Presse
Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den
Bildnachweis „RSM Germany“ auf.

Bildrechte: RSM Germany

Über RSM Germany
In der RSM Deutschland GmbH haben zehn unabhängige Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüros ihre Kompetenzen gebündelt. Die rund 1.200 Mitarbeiter betreuen von 24 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen. Mit diesen multi-disziplinären Dienstleistungen wurde 2012 ein Umsatz von 111 Millionen Euro erzielt. Damit zählt RSM Germany zu den zehn größten Prüfungs- und Beratungseinheiten in Deutschland. Aufgrund der Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk RSM International, haben die Mandanten der RSM Germany Zugriff auf die Expertise von Prüfungsgesellschaften in über 100 Ländern.
Mehr zu RSM Germany unter: www.rsmgermany.de

Kontakt
RSM Germany
Valentina Blank
Friedrichstraße 189
10117 Berlin
+49 211 60055417
Valentina.Blank@rsmgermany.de
http://www.rsmgermany.de

Pressekontakt:
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de