Tag Archives: Digitale Personalakte

Allgemein

B2B Nord 2018: AZS System AG bewegt mit digitalen Lösungen die Personalarbeit

B2B Nord 2018: AZS System AG bewegt mit digitalen Lösungen die Personalarbeit

(Mynewsdesk) Zukunftsthemen und aktuelle best practices für die Personalbereiche präsentiert die AZS System AG am 23. Oktober 2018 auf der B2B Nord. Die Spezialisten zeigen praxisbewährte Lösungen für die Personalwirtschaft in einer digitalisierten Arbeitswelt. Der führende Anbieter für Personalmanagementlösungen, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle stellt in den Messehallen Hamburg-Schnellsen das vollständige Leistungsspektrum am Stand 41 vor.

Die B2B NORD, Deutschlands größte regionale Wirtschaftsmesse, bündelt in Foren fach- und branchenbezogene Themen. Dabei stehen in den Fachforen der Informationsaustausch sowie der Wissenstransfer und die Vernetzung der Unternehmen im Mittelpunkt. Die B2B NORD bietet Geschäftsführern, Unternehmern sowie leitenden Angestellten eine einzigartige Dialogplattform für einen regelmäßigen Informationsaustausch.

AZS System AG präsentiert am 23. Oktober am Messestand 41 EG, wie die digitalen Lösungen im Unternehmen bereits heute Erleichterungen in den Arbeitsalltag bringen. Die Hamburger Experten zeigen wie der Prozess der Digitalisierung gemeistert und innovative Formen der Zusammenarbeit für die Arbeitswelt von morgen umgesetzt werden können. Dabei setzt AZS System AG auf Transparenz über die wichtige Ressource Zeit im Unternehmen, damit die richtigen und wertschöpfenden Entscheidungen getroffen werden können. Keine Insellösungen, sondern eine hochintegrierte Lösung, die sämtliche Bereiche bedarfsgerecht abbildet. Wesentliches Merkmal der Zeiterfassung ist das IT-gestützte Erfassen von Informationen am Entstehungsort in der Produktion, im Lager oder in der Verwaltung. Über eine einfache Integration werden die Daten in vorhandene Datenbanken übernommen sowie die Prozessdaten erfasst.

Stets im Fokus: Die Anforderungen der Kunden aus Gewerbe, Industrie und öffentlicher Verwaltung werden einfach umgesetzt. Ob verschiedene Arbeitszeitmodelle oder Projektzeiterfassung, die individuellen Wünsche der Mitarbeiter nach Worklife-Balance und Familienzeiten werden mit wenigen Klicks eingestellt und bei Veränderung ebenso einfach wieder angepasst. Das Personalinformationssystem Peris 3010 und die Zeiterfassung Time 3010 überzeugen durch die funktionale Breite, Transparenz und Übersichtlichkeit, sowie die Übergabe und Integration vorhandener Anwendungen.

Bei der Wahl der stationären und mobilen Zeiterfassungsterminals verschiedener Hersteller können die Kunden frei entscheiden, ob mit dem PC, über Telefon oder über eine App per Smartphone die Daten basierend auf Projekten oder Kostenstellen gebucht werden.

Die AZS System AG steht für pragmatische und kostengünstige Lösungen, die mit den Anforderungen der Anwender wachsen. „Der Erfolg der Lösungen basiert auf der Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse, unseren ganzheitlichen Lösungsansatz und der hohen Service-Qualität. Unsere digitalen Lösungen greifen wie Zahnräder eines Uhrwerks ineinander und unterstützen die Zusammenarbeit und Personalentwicklung in Unternehmen. Gleichzeitig helfen sie Personalern dabei, ihre Arbeit zu optimieren und Freiräume für strategische Aufgaben zu gewinnen“, stellt Eberhard Fabricius, Vorstandsvorsitzender der AZS System AG fest. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gqityp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/b2b-nord-2018-azs-system-ag-bewegt-mit-digitalen-loesungen-die-personalarbeit-57827

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In mehr als 25 Jahren wurden über 2.500 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 11 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Firmenkontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/b2b-nord-2018-azs-system-ag-bewegt-mit-digitalen-loesungen-die-personalarbeit-57827

Pressekontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/gqityp

Allgemein

TROPPER blickt auf erfolgreiche Fachtagung zurück

Leverkusen. Die TROPPER DATA SERVICE AG präsentierte im Rahmen ihrer Fachtagung „Treffpunkt HR“ kürzlich gemeinsam mit Partnern und Kunden aktuelle Aspekte des Personalmanagements. Mehr als 50 Teilnehmer folgten den Vorträgen und lobten insbesondere die Mischung aus Theorie, Praxis und den Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

„Mit dem zunehmenden Fachkräftemangel sind Personalabteilungen gefordert, effizienter zu arbeiten, sodass sie sich verstärkt um Mitarbeitergewinnung und -entwicklung kümmern können“, sagt Bodo Boer, Direktor Vertrieb der TROPPER DATA SERVICE AG. „Im Rahmen unserer Fachtagung haben wir den Teilnehmern dazu unterschiedliche Ansätze gezeigt, wie sie ihre Mitarbeiter von administrativen Tätigkeiten entlasten können, damit diese mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben haben.“

Dazu gehört die Einführung von elektronischen Personalakten, ein Bereich, in dem TROPPER viel Know-how und Erfahrung mitbringt. Wie ein Unternehmen ein solches Projekt erfolgreich bewerkstelligen kann, zeigte Jan Valenthon, Personalleiter der PFLITSCH GmbH & Co. KG, im Rahmen eines Anwendervortrags anhand eigener Erfahrungen auf. Außerdem stellte Michael Müller, Geschäftsführer der Travel Management Consulting GmbH, Möglichkeiten vor, wie ein automatisiertes und transparentes Reisekostenmanagement funktionieren kann. Sigurd Seifert, Director Marketing & Business Development der SD Worx GmbH, wägte in seinem Vortrag Chancen und Risiken einer cloudbasierten HR-Arbeit ab. Anschließend erörterte Andreas Eisemann, Vice President Sales der softgarden e-recruiting GmbH, wie mobiles Recruiting und Prozessgeschwindigkeit mit den besten Bewerbern in Zusammenhang stehen. Zum Ende der Veranstaltung führten Dr. Rainer Czech und Nadine Klein von der Insiders Technologies GmbH vor, wie moderne Kommunikation in der Personalabteilung mit Mobile Solutions und Mitarbeiter-Apps funktionieren kann.

„Wir haben uns insbesondere darüber gefreut, dass die Teilnehmer die Chance intensiv nutzten, Fragen an die Experten zu stellen und die vorgestellten Ansätze untereinander zu diskutieren“, sagt Bodo Boer. „Im Nachgang haben wir viel positives Feedback erhalten, sodass wir dieses Veranstaltungsformat im nächsten Jahr fortsetzen.“

Über die TROPPER DATA SERVICE AG:

Die TROPPER DATA SERVICE AG hat sich seit ihrer Firmengründung im Jahr 1966 auf Dienstleistungen und Produkte für das Verwaltungs-, Informations- und Dokumenten-Management spezialisiert. Das Unternehmen gestaltet, integriert und pflegt komplexe Dokumenten-Management-Systeme und migriert Daten und Systeme. Ein weiterer Schwerpunkt sind Outsourcing-Dienstleistungen für die Datenkonvertierung und -archivierung sowie Business Process Services für Banken und Versicherungen. Hierfür ist TROPPER DATA SERVICE mit mehr als 300 qualifizierten Mitarbeitern einer der größten Dienstleister in Deutschland. Der Firmensitz ist Leverkusen, eine Niederlassung befindet sich in Neuenhagen/Berlin. Weitere Geschäftsstellen sind in Ratingen und Dresden angesiedelt. Zu den Kunden von TROPPER DATA SERVICE zählen Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie Behörden von Bund, Ländern und Kommunen.

Firmenkontakt
TROPPER DATA SERVICE AG
Dirk Wilbertz
Marie-Curie-Str. 6
51377 Leverkusen
+49 214 4049-0
info@tropper.de
http://www.tropper.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Gauger
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Allgemein

Unternehmerischer Fortschritt durch zukunftsstarke Personalarbeit Erfolgskonzept „HR-App-Store“

Markus Schropp präsentiert HR-App-Store im praxisnahem Vortrag als Erfolgskonzept auf der Personal Süd

Unternehmerischer Fortschritt durch zukunftsstarke Personalarbeit Erfolgskonzept "HR-App-Store"

Markus Schropp (Bildquelle: aventini GmbH)

Am Mittwoch, dem 25.4.2018 in der Zeit von 14.40 bis 15.25 Uhr auf dem Forum 1 der Personal Süd bringt es der Geschäftsführer von aventini auf den Punkt. „HR Arbeit der Zukunft ist einfach und selbstverständlich“, fasst der Verfechter smarter HR Lösungen zusammen und hat dabei vor allen Dingen den hauseigenen HR-App-Store im Blick.
Aus dem Alltag sind App-Stores nicht mehr wegzudenken, egal ob Android oder iOS, für jede Technologie stehen unendlich viele Apps zur Verfügung. Und alle lassen sich ohne großen Aufwand implementiert und nutzen. „Wer benötigt eine Schulung oder komplexe Handbücher, um diese Angebote zu nutzen? Keiner!“ schmunzelt Schropp.
Und genau dies hatten die Macher des HR-App-Stores von aventini im Blick, als sie die hauseigene HR Lösung entwickelten. „Die klare, intuitiv bedienbare Oberfläche mit einem sehr hohen Bedienkomfort war uns wichtig, denn man soll sofort damit arbeiten können, ohne großes Nachdenken oder aufwendige Schulungen“, fasst Schropp zusammen. Und genau dies war der Grund, warum Schropp sich entschlossen hat, seinen Vortrag interaktiv zu gestalten. Er will zeigen, dass dies kein Lippenbekenntnis ist und auch das Publikum einbinden.
Mit dem modulartig aufgebauten HR-App-Store lassen sich die Geschäftsprozesse effizienter und schlanker gestalten sowie Kosten und Aufwand deutlich senken. Und über allem steht Flexibilität und Unabhängigkeit, denn der Kunde bucht nur die Tools, die er aktuell wirklich benötigt, ohne sich lange zu binden.
„Wir wollen die Arbeitszufriedenheit deutlich steigern und die Personalverantwortlichen bei ihren Aufgaben unterstützen. Deshalb bilden die Prozesse, die sich in den Personalabteilungen bewährt haben, die Basis unserer Software. Unsere Lösung arbeitet, wie Personaler denken, so das Fazit vieler unsere Kunden“, schließt Markus Schropp.
Der „HR-App-Store“ bildet das gesamte HR-Themenspektrum professionell ab: Bewerbermanagement, digitale Personalakte, HR-Workflows, On-/Offboarding, Arbeitsschutz, Seminarwesen, Controlling-Apps für HR und Führungskräfte, Apps für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bewerbern – und dies alles DSGVO-konform umgesetzt!

Doch erzählen kann man viel, deshalb das interaktive Format im Vortrag. Im Anschluss lassen sich vertiefende Gespräche auf dem eigenen Stand B.22 in unmittelbarer Nähe führen oder individuelle Aufgabenstellungen besprechen.
In der Plattform „HR-App-Store“ vereinen sich technische und prozessuale Kompetenz, die die Mannschaft von aventini einbringt, mit umfangreichem HR Wissen, über das der Partner HANSALOG Services mit über 30 Jahren Expertise und Markterfahrung verfügt.

Info: www.aventini.de
Info: www.hansalogservices.de

aventini auf der Zukunft Personal Süd: Halle 1, Stand B.22
Mittwoch, 25.4.2018, 14.40 – 15.25 Uhr, Zukunft Personal Süd, Forum 1
Vortrag von aventini Geschäftsführer Markus Schropp:

Unternehmerischer Fortschritt durch zukunftsstarke Personalarbeit
Erfolgskonzept HR-App-Store

aventini und HANSALOG Services:
Geballte Expertise und Schaffenskraft im Bereich moderner Personalarbeit – dafür stehen die Unternehmen aventini und HANSALOG Services. Angetrieben von ihrer Leidenschaft für den perfekten Einsatz moderner Technologien in der HR-Welt, ist es den beiden Vordenkern mit der gemeinsam entwickelten Plattform „HR-App-Store“ gelungen, das Beste aus beiden Welten auf Top-Niveau zusammenzuführen und zu verbinden.
aventini zeichnet zum einen für die technologische Realisierung der innovativen Plattform verantwortlich und besetzt zudem Fachbereiche, die in der HR-Welt immer wichtiger werden wie die Fachthemen Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz, Ergonomie und intuitive Bedienbarkeit. HANSLOG Services steht mit über 30 Jahren erfolgreicher Marktpräsenz und Erfahrung für überragende Kompetenz und Expertenwissen in den Bereichen Personal, Entgelt, Zeitwirtschaft und Reisekosten. Als professioneller und langjährig erfahrener Outsourcing-Dienstleister im HR-Bereich steht das Unternehmen zudem für profundes Know-how zu den Fachthemen IT-Betrieb und IT-Sicherheit.

Firmenkontakt
aventini GmbH
Markus Schropp
Bahnhofstr. 43
87448 Waltenhofen
0800 113 1141
markus.schropp@aventini.de
http://aventini.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Allgemein

Zukunftsstarke Personalarbeit – Erfolgskonzept „HR-App-Store“

aventini auf der Zukunft Personal Süd

Zukunftsstarke Personalarbeit - Erfolgskonzept "HR-App-Store"

Moderne HR-Plattform: Der „HR-App-Store“ von aventini (Bildquelle: aventini GmbH)

Der Markt offeriert eine Vielzahl von HR-Lösungen. Meist decken diese jedoch nur einzelne Bereiche ab, sind also Insellösungen. Genau hier greift das Konzept des “ HR-App-Store„, den aventini auf der „Zukunft Personal Süd“ (Stuttgart, 24./25. April 2018) präsentiert. Die innovative Plattform im ästhetischen Design steht für ein modernes, komfortables Arbeiten und setzt bei der Bearbeitung individueller HR-Aufgaben neue Standards.
Der „HR-App-Store“ überzeugt durch ein breit gefächertes Leistungsspektrum, eine bestechend strukturierte Oberfläche sowie erstklassigen Bedienkomfort. Die Plattform, die in engster Zusammenarbeit mit HR-Experten entwickelt wurde, bildet das gesamte HR-Themenspektrum professionell ab: Bewerbermanagement, digitale Personalakte, HR-Workflows, On-/Offboarding, Arbeitsschutz, Seminarwesen, Controlling-Apps für HR und Führungskräfte, Apps für die Kommunikation mit Mitarbeitern und Bewerbern – und dies alles DSGVO-konform umgesetzt!
Besonders hervorzuheben ist die moderne Arbeitsoberfläche: In geschmackvollem Design gestaltet, bietet sie dem User glasklare Orientierung und passt sich den Bedürfnissen des Mitarbeiters ideal an. Alle Prozesse finden auf maximal zwei Ebenen statt. In die Entwicklung wurden arbeitsmedizinische und ergonomische Gesichtspunkte einbezogen, die ein ermüdungsarmes und effizientes Arbeiten sicherstellen. Dank der minimalistischen Struktur profitiert der User von einer hoch intuitiven Bedienbarkeit. Das Ergebnis ist ein modernes, flexibles und angenehmes Arbeiten, einhergehend mit einer Steigerung der Arbeitszufriedenheit und einer Erhöhung der Produktivität.
Aufgrund der klaren, intuitiv bedienbaren Oberfläche ist der „HR-App-Store“ sofort und ohne Schulungsaufwand einsatzfähig. Die Geschäftsprozesse werden effizienter und schlanker, Kosten und Aufwand werden deutlich gesenkt. Im modularen Baukastensystem bucht der Kunde nur die Tools, die er aktuell wirklich benötigt und profitiert von maximaler Flexibilität und Unabhängigkeit.
„In einer zunehmend komplexen, digitalisierten Berufswelt wollten wir ein Novum im Bereich „HR“ schaffen und eine Lösung entwickeln, die praxisnah und bezahlbar ist,“ sagt Markus Schropp, Geschäftsführer von aventini. „Personalverantwortliche können mit dem „HR-App-Store“ das Tagesgeschäft einfacher, effizienter und kostengünstiger gestalten. In die Entwicklung sind Anregungen und Anforderungen von über 100 Unternehmen eingeflossen. In Konsequenz sind die Prozesse genau so aufgebaut, wie sich dies in den Personalabteilungen bewährt hat. Zahlreiche Kunden haben aventini bestätigt, dass der „HR-App-Store´ genau so arbeitet, wie sie denken.“
In die Plattform „HR-App-Store“ sind technische und prozessuale Neuentwicklungen eingeflossen, für die der Newcomer aventini steht. Für den Bereich HR zeichnet der Partner HANSALOG Services verantwortlich, der über 30 Jahre Expertise und Markterfahrung verfügt. Genau in dieser kraftvollen Kombination aus profunder Digitalkompetenz und jahrzehntelanger HR- und Payroll-Kompetenz sehen die beiden Geschäftsführer den besonderen Kundennutzen. Und der Erfolg gibt ihnen recht – konnten sie doch bereits auf der „Zukunft Personal“ in Köln im September zahlreiche Neukunden gewinnen.
Info: www.aventini.de
Info: www.hansalogservices.de

aventini auf der Zukunft Personal Süd: Halle 1, Stand B.22
Mittwoch, 25.4.2018, 14.40 – 15.25 Uhr, Zukunft Personal Süd, Forum 1
Vortrag von aventini Geschäftsführer Markus Schropp:
Unternehmerischer Fortschritt durch zukunftsstarke Personalarbeit
Erfolgskonzept HR-App-Store

aventini und HANSALOG Services – App-basierte Personalarbeit
Personalmanagement 4.0 ist das Ziel des App-basierten Tools der beiden Anbieter aventini und HANSALOG Services. Während die Neugründung aventini die technologische Plattform und die it-seitige Umsetzung der innovativen Software verantwortet, steuert HANSALOG Services 30 Jahre Erfahrung im Bereich HR bei. Das Ergebnis ist eine vollständig webbasiertes HR-Portal für modernste Personalarbeit.
Die webbasierte App unterstützt die Kunden dabei, völlig neue Wege der Personalarbeit zu beschreiten. Über zahlreiche Apps kann die HR-Abteilung ihre Aufgaben schneller bearbeiten. Für die Personalabteilung beutet dies, sie können auf eine breitgefächerte HR-Software zurückgreifen, die ohne Schulungen bedienbar ist und die die besten und effizientesten Prozesse von über 100 mittelständischen Kunden für alle Interessenten nutzbar macht.

Firmenkontakt
aventini GmbH und HANSALOG Services GmbH
Markus Schropp
Bahnhofstr. 43
87448 Waltenhofen
0800 113 1141
markus.schropp@aventini.de
http://aventini.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Allgemein

CSS auf der Zukunft Personal 2017 in Köln

Debüt auf der Messe: Neue Apps für Reise, Urlaub, Zeiterfassung, Verdienstnachweis

Künzell, 30. August 2017 – Die CSS AG, einziger Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, präsentiert auf der Zukunft Personal 2017 in Köln ihre vollintegrierte Softwarelösung eGECKO Personalwesen. Im Fokus stehen dabei die neuentwickelten Apps für mehr Komfort und Zeitersparnis, die Fachbesuchern erstmals auf der Messe vorgestellt werden, sowie neue Funktionen rund um den Bewerbungsprozess. Kunden und Interessenten finden das Unternehmen in der Zeit vom 19. bis zum 21. September auf dem Messegelände Köln, Halle 3.2, Stand A.06.

Der Schwerpunkt des Messeauftritts von CSS liegt auf der betriebswirtschaftlichen Komplettlösung eGECKO und dabei auf dem vollintegrierten eGECKO Personalwesen, mit dem sich die zentralen Aufgaben des Personalmanagements komplett und transparent abbilden lassen. Die Funktionen reichen von der Abrechnung über das Personalmanagement und der Zeiterfassung bis hin zum Rechenzentrum. Besonderes Messe-Highlight unter dem Motto „Digitaler Wandel und Arbeitswelten der Zukunft“ sind die neuen eGECKO Apps für Reise, Urlaub, Zeiterfassung und Verdienstnachweis. Mit den zeitsparenden Applikationen können Mitarbeiter beispielsweise ihre Reisekostenabrechnung mit allen relevanten Daten per Smartphone oder Tablet-PC erledigen und die entsprechenden Belege dazu komfortabel ablegen. Das Erstellen und Genehmigen von Urlaubsanträgen ist ebenso leicht zu bewerkstelligen wie die Erfassung von Arbeits- und Pausenzeiten oder das Anzeigen von Zeitnachweisen. Auch Verdienstnachweise können nun mobil via App aufgerufen werden.

Ein weiteres Highlight ist das Thema rund um den Bewerbungsprozess. Neben dem kompletten eGECKO Bewerbermanagement kann mit der neu integrierten Partnerlösung ab sofort auch der gesamte Prozess des Recruitings abgebildet werden. Mit dem innovativen „One-Click-Recruiting Tool“ erledigt der HR-Mitarbeiter in einer intuitiv bedienbaren Web-Oberfläche die Anzeigenerstellung, veröffentlicht diese in beliebigen Kanälen – inklusive der eigenen Homepage oder Facebook – und verfügt im weiteren Verlauf über alle gängigen Auswertungen wie Statistiken oder Klickraten.

Das One-Click-Recruiting Tool und die speziellen mobilen eGECKO Apps sind Teil der eGECKO Komplettlösung – vollintegriert und verzahnt in das Personalwesen. Dies bietet nicht nur im Hinblick auf die im Mai 2018 anstehende EU-Datenschutz-

Grundverordnung entscheidende Vorteile. Denn Unternehmen verfügen somit über eine leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung und über ein umfassendes Personal- und Reisemanagement auf einer einzigen Datenbasis. Durch die Integration in das eGECKO Produktportfolio entfällt beispielsweise die manuelle Doppelerfassung von Personaldaten. Die technisch ausgereifte Personalsoftware lässt sich flexibel an individuelle Anforderungen anpassen und unterstützt Unternehmen dabei, anfallende Routinearbeiten zu verkürzen, die Verfahrenskosten zu senken und das Abrechnungsverfahren nachhaltig zu vereinfachen.

Die mehrmandantenfähige und branchenunabhängige Software kann entweder als Stand-alone-System oder zusammen mit Controlling und Rechnungswesen im zentralen Data-Warehouse integriert eingesetzt werden.

Die Highlights von eGECKO Personalwesen
-Leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung
-Umfassendes Personal- und Reisemanagement
-Personalinformationssystem mit Personalkostenhochrechnung
-Hohe Sicherheit durch Plausibilitätsprüfungen
-Komfortable Terminüberwachung
-Mehrmandantenfähige und branchenübergreifende Funktionen
-Firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten
-Firmenübergreifende Erfassung von Bewegungsdaten
-Benutzerfreundliche Oberfläche und intelligentes Suchsystem
-Spezielle mobile Apps zur schnellen Erfassung, Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen

Mittelstandslösung eGECKO
————————————
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
———————-
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen

Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern (184 nach FTE) und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSIPENTA Software Systems GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Allgemein

DSAG-Jahreskongresses 2017: Chancen der Digitalisierung mit Circle Unlimited

Die digitale Zukunft von Dokumente, Verträge und Lizenzen in SAP-Systemen

Hamburg, den 22. August 2017 – Die Circle Unlimited AG ist auch in diesem Jahr auf dem 18. DSAG-Jahreskongress in Bremen vertreten. Vom 26. bis 28. September 2017 zeigt das Unternehmen am Stand L7 die gesamte Bandbreite seiner vollständig SAP-System-integrierten Lösungen zum Managen von Dokumenten, Verträgen und Lizenzen. Circle Unlimited rückt dabei die komplette Digitalisierung von Prozessen ins Zentrum seines Messeauftritts – gemäß dem Motto des Kongresses „Zwischen den Welten“ und dem Fokus auf den Übergang in die digitale Welt.

Das voll digitalisierte, medienbruchfreie Abwickeln von Geschäftsprozessen mit Hilfe der elektronischen Signatur zählt mit zu den Kernthemen. Circle Unlimited stellt seine Digitalisierungsstrategie dazu vor und zeigt die Bandbreite der Umsetzungsmöglichkeiten und Chancen im SAP-System-integrierten Dokumenten- und Vertragsmanagement auf. Am Mittwoch, den 27. September 2017 von 18.45 bis 19:30 Uhr hält Stefan Heins, Vorstand der Circle Unlimited AG, auf dem DSAG Jahreskongress einen Vortrag mit dem Titel „Elektronische Freigaben und Unterschriften mit S/4HANA“.

Folgende Themen stehen darüber hinaus im Fokus:

– Die Umsetzung von IFRS 15-Kundenumsätze und IFRS 16-Leasing im Vertragsmanagement.
– Die Digitalisierung im Bereich Human Resources mit Hilfe der digitalen Personalakte u. a. für das schnelle Suchen und Finden, das (revisions)sichere Aufbewahren und die zentrale Verfügbarkeit von Dokumenten und Daten.
– Das automatisierte Lizenzmanagement als wichtige Voraussetzung für die richtige Beschaffung von Lizenzen sowie für verlässliche Compliance-Checks, die Über- und Unterlizenzierungen aufzeigen und auf Audits vorbereiten.
– Die Compliance-sichere Lizenzierung von SAP-Systemen, speziell im Hinblick auf die indirekte Nutzung, statische Zugriffe, Modifikationen und Add-ons.

Unter sales@cuag.de haben Besucher die Möglichkeit, im Vorfeld einen persönlichen Gesprächstermin mit den Experten von Circle Unlimited in Bremen zu vereinbaren.

Seit mehr als 15 Jahren bietet Circle Unlimited Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Die branchenübergreifenden Softwarelösungen sind fachbereichsspezifisch z. B. in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Sie sind wahlweise über SAP-System- oder Web-Oberflächen zu bedienen und auch auf mobile Devices verfügbar. Zu den nationalen und internationalen Referenzen gehören beispielsweise Bertelsmann, die Charite, Esprit, T-Systems, Velux und Volkswagen. Circle Unlimited ist u. a. SAP-, Microsoft- und IBM-Partner. Weitere Informationen: www.cuag.de

Kontakt
Circle Unlimited AG
Alexandra Osmani
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49(0)40 554 87-424
a.osmani@cuag.de
http://www.cuag.de

Allgemein

Jowat SE entscheidet sich für digitale Personalakte von Circle Unlimited

Digitalisierung vereinfacht Suchen, Finden und Bearbeiten im Personalwesen

Jowat SE entscheidet sich für digitale Personalakte von Circle Unlimited

Alexander Karmanski, Verantwortlicher für das Digitalisierungsprojekt bei der Jowat SE (Bildquelle: Jowat SE)

Hamburg, den 18. Oktober 2016 – Die Jowat SE löst manuelle Prozesse zu Gunsten digitaler Vorteile beim Suchen und Bearbeiten ihrer Personaldokumente ab. Dafür setzt das Unternehmen die Softwarelösung für die digitale Personalakte cuSmarText HR der Circle Unlimited AG ein. Sie ist vollständig in die SAP-Systeme integriert, mit denen die Personalabteilung von Jowat arbeitet. Alexander Karmanski, Referent Recht bei der Jowat SE und verantwortlich für das Projekt erklärt: „Wir starteten mit rund 700 papierhaften Personalakten auf der grünen Wiese. Bis zur Digitalisierung fand die Suche nach den Dokumenten manuell und damit zeitaufwändig statt. Zudem war es nicht möglich, dezentral und standortunabhängig die Akten einzusehen und zeitgleich durch mehrere Personen zu bearbeiten. Auch das Thema Datensicherheit beispielsweise im Brandfall war ein Treiber für die Digitalisierung.“

Von der manuellen zur digitalen Suche, ständigen Verfügbarkeit und effizienten Bearbeitungsprozess
Der Weg zur digitalen Personalakte bei Jowat startete mit einem Workshop zur Definition der Anforderungen an das neue System. Danach ging es an das Sichten und Aussortieren der Papierakten und anschließend an das Einscannen. Die gescannten Dokumente wurden später in die eigens entwickelte Ordnerstruktur einsortiert. Von Anfang an mit an Bord bei der Einführung waren der Betriebsrat und die betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Karmanski sagt: „Wir haben das Projekt Circle Unlimited anvertraut, da die Firma und ihre Lösungen für das Dokumenten- und Vertragsmanagement bereits seit längerem bei Jowat im Einsatz sind. Circle Unlimited konnte sehr gute Referenzen für die digitale Personalakte bei anderen Unternehmen vorweisen und die Lösung ist nahtlos in SAP-Systeme integriert.“

Zu den Anforderungen, die Jowat an das System stellte, zählten unter anderem die Möglichkeit einer Indexsuche, eine Ordnerstruktur, die vordefinierten und festen Regeln entspricht, eine automatische Erinnerungsfunktion für Aufgaben und Termine, ein abgestuftes Berechtigungskonzept, die automatisierte Dokumentenerstellung und mobile Verfügbarkeit.

Durch Texterkennung (OCR) realisiert Circle Unlimited die Indexsuche innerhalb der Personaldokumente (in diversen Formaten wie E-Mail, Text, PDF, Bild etc.) ähnlich einer Suche in Internet-Suchmaschinen. Der in die digitale Personalakte cuSmarText HR integrierte Task Manager ermöglicht, Aufgaben selbst zu bearbeiten oder Kollegen zuzuweisen. Eine automatische Erinnerungsfunktion erinnert dann beispielsweise an das fristgerechte Löschen von Abmahnungen, an Probezeit- beziehungsweise Mitarbeitergespräche oder an das Auslaufen eines Vertrags. Zum Einsatz kommt bei Jowat auch die Softwarekomponente cuDocument Builder zur automatisierten Dokumentenerstellung für Arbeitsverträge, Rund- oder Gratulationsschreiben etc.

Mit Blick auf das Berechtigungskonzept, führte Circle Unlimited abgestufte Berechtigungen ein. So hat die Personalabteilung Zugriff auf alle Informationen zu einem Mitarbeiter die Führungskräfte und Verantwortlichen für die Zeitwirtschaft bedarfsorientiert auf weniger, für sie relevante Informationen. Ziel ist es, überflüssige Daten bei den einzelnen Anwendern zu vermeiden.

Mit Blick auf die mobile Verfügbarkeit gewährleistet Circle Unlimited den schnellen Zugriff auf die Personalakten standortunabhängig von inner- und außerhalb des Unternehmens über eine benutzerfreundliche Web-Oberfläche beziehungsweise iPad-App.

Die Vorteile der digitalen Personalakte bei Jowat auf einen Blick:

– Schneller Zugriff auf einzelne Akten
– Einfaches Auffinden und Ablegen der Dokumente
– Reduzierter physischer Speicherplatz
– Task Management als Unterstützung der Personalarbeit
– Gesteigerte Effizienz durch automatisierte Dokumentenerstellung
– Erleichterte Führungsaufgabe durch direkten Zugriff der Führungskräfte auf die Akten
– Effizienter Bearbeitungsprozess und frei gewordene Kapazitäten

Bildmaterial zum Download:
Alexander Karmanski, Referent Recht bei der Jowat SE (Bildquelle: Jowat SE)

Über die Jowat SE
Die Jowat SE mit Sitz in Detmold gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Industrieklebstoffen. Diese finden insbesondere in holzverarbeitenden Betrieben und der Möbelproduktion, in der Papier- und Verpackungsindustrie, dem grafischen Gewerbe sowie in der Textil- und Automobilbranche als auch in der Elektroindustrie ihren Einsatz. Das 1919 gegründete Unternehmen besitzt neben den deutschen Produktionsstätten in Detmold und Elsteraue vier weitere Produktionsgesellschaften: die Jowat Corporation in den USA, die Jowat Swiss AG, die Jowat Manufacturing in Malaysia sowie die Jowat Universal Adhesives Australia Pty. Ltd. in Australien. Der Komplettlieferant produziert mit rund 1.000 Beschäftigten jährlich mehr als 73.000 Tonnen Klebstoffe. Eine weltweite Vertriebsstruktur mit 20 eigenen Vertriebsgesellschaften sowie Partnerfirmen gewährleistet dabei die kundennahe Betreuung vor Ort. Weitere Informationen: www.jowat.de.

Seit 15 Jahren bietet Circle Unlimited Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Die branchenübergreifenden Softwarelösungen sind fachbereichsspezifisch z. B. in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Sie sind wahlweise über SAP-System- oder Web-Oberflächen zu bedienen und auch auf mobile Devices verfügbar. Zu den nationalen und internationalen Referenzen gehören beispielsweise Bertelsmann, die Charite, Esprit, T-Systems, Velux und Volkswagen. Circle Unlimited ist u. a. SAP-, Microsoft- und IBM-Partner. Weitere Informationen: www.cuag.de.

Kontakt
Circle Unlimited AG
Alexandra Osmani
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49(0)40 554 87-424
a.osmani@cuag.de
http://www.cuag.de

Allgemein

Circle Unlimited nimmt Besucher auf dem DSAG-Jahreskongress 2016 mit auf eine digitale Entdeckungsreise

Gezeigt werden in Nürnberg neue Wege in der Welt der Dokumente, Verträge und Lizenzen

Hamburg, den 16. August 2016 – Die Circle Unlimited AG präsentiert sich auf dem 17. DSAG-Jahreskongress mit dem neuen Release 8.2 ihres Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Gemäß dem Motto der diesjährigen Veranstaltung „Business Transformation aus der Steckdose?“ können sich Interessenten vom 20. bis 22. September 2016 am Stand H5 darüber informieren, wie die Lösungen von Circle Unlimited den digitalen Transformationsprozess unterstützen. Zu den Highlights des neuen Release gehören dabei die vollständige Kompatibilität mit SAP S/4HANA Finance, ein verbesserter Workflow-Assistent, eine automatisierte, digitale Unterschriftenregelung bei der Dokumentenerstellung, die Statusverwaltung einzelner Dokumente innerhalb einer Akte und eine neue Standard-Schnittstelle zu Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM).

Circle Unlimited zeigt darüber hinaus die gesamte Bandbreite seiner vollständig SAP-System-integrierten Lösungen zum Managen von Dokumenten, Verträgen und Lizenzen. Folgende Themen stehen an den Kongresstagen desweiteren im Fokus:

– Die Erfüllung des International Financial Reporting Standard 15 (Erlöse aus Verträgen mit Kunden) und IFRS 16 (Leasingverhältnisse) mit Hilfe eines geordneten Vertragsmanagements. Die Neuregelungen, die spätestens 2018 bzw. 2019 greifen, bedeuten für Unternehmen neue Anforderungen an Kalkulations- und Buchungssysteme. Alle bestehenden Leasingverträge müssen einer Überprüfung bzw. Neubewertung unterzogen und nicht dokumentierte Daten für die Rechnungslegung erfasst werden.

– Die digitale Transformation im Personalwesen. Mit Hilfe der digitalen Personalakte inklusive automatisierter Dokumentenerstellung Dokumente einfach generieren, schnell auffinden, zentral verfügbar machen und sicher aufbewahren.

– Ein ausgereiftes Lizenzmanagement als Voraussetzung für jede wertige Beschaffungsentscheidung sowie für verlässliche Compliance-Checks, die Über- und Unterlizenzierungen aufzeigen und auf Audits vorbereiten.

Interessenten haben die Möglichkeit, unter sales@cuag.de einen persönlichen Gesprächstermin mit den Experten von Circle Unlimited auf dem DSAG-Jahreskongress zu vereinbaren.

Seit 15 Jahren bietet Circle Unlimited Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Die branchenübergreifenden Softwarelösungen sind fachbereichsspezifisch z. B. in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Sie sind wahlweise über SAP-System- oder Web-Oberflächen zu bedienen und auch auf mobile Devices verfügbar. Zu den nationalen und internationalen Referenzen gehören beispielsweise Bertelsmann, die Charité, Esprit, T-Systems, Velux und Volkswagen. Circle Unlimited ist u. a. SAP-, Microsoft- und IBM-Partner. Weitere Informationen: www.cuag.de.

Kontakt
Circle Unlimited AG
Alexandra Osmani
Südportal 5
22848 Norderstedt
+49(0)40 554 87-424
a.osmani@cuag.de
http://www.cuag.de

Allgemein

CeBIT: HS stellt ERP-Software für KMU vor

CeBIT: HS stellt ERP-Software für KMU vor

HS stellt auf der CeBIT in Halle 5, Stand F 18 aus.

Hamburg, 15. Februar 2016 – ERP-Software für den gesamten kaufmännischen Bereich in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gibt es auf der CeBIT (14.-18. März 2016) bei HS – Hamburger Software (HS) zu sehen. Der Hersteller präsentiert unter anderem eine neue Fertigungssoftware und eine neue Lösung zur grafischen Darstellung von Unternehmenskennzahlen. Weitere Schwerpunkte sind die elektronische Rechnung mit ZUGFeRD, GoBD-konformes Dokumentenmanagement und die Digitale Personalakte.

Software für die Fertigung
Für kleine und mittelständische Produktionsbetriebe hat HS das Modul „Fertigung“ im Gepäck. Die Software hilft Unternehmen, die Fertigungsmengen zu planen und den Materialbedarf zu ermitteln. Auf diese Weise sorgt es für transparente Prozesse und erleichtert fristgerechte Lieferungen. Mit seinen fertigungsspezifischen Funktionen ergänzt das Modul die von HS in Kooperation mit ALBOS Computer angebotene und ebenfalls auf der CeBIT gezeigte Software zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS) und Betriebsdatenerfassung. Beide Lösungen basieren auf dem Warenwirtschaftssystem HS Auftragsbearbeitung und werden in Kombination mit diesem implementiert.

Kennzahlen-Cockpit
Mit dem Cockpit Pro stellt HS eine modulare Erweiterung seiner Finanzbuchhaltungsprogramme vor, die das Controlling vereinfacht. Die Benutzer können sich die für sie relevanten Kennzahlen in frei editierbaren Diagrammen und Ansichten anzeigen lassen. Mithilfe einer Drill-Down-Funktion greifen sie direkt auf Detailinformationen zu, um beispielsweise die Ursachen für eine rote Kennzahl oder einen ungünstigen Diagrammverlauf zu lokalisieren. Auch eine Liquiditätsvorschau ist möglich. Basierend auf den Buchhaltungsdaten berechnet die Software, ob das Unternehmen in den nächsten 90 Tagen mit Zahlungsengpässen rechnen muss, und stellt die voraussichtliche Liquiditätssituation grafisch dar.

Elektronische Rechnung mit ZUGFeRD
Die Messebesucher erfahren bei HS außerdem, wie sie ihre Rechnungserstellung digitalisieren und dadurch Kosten und Zeit sparen können. Das Softwarehaus zeigt, wie sich mit seiner Warenwirtschaftssoftware Ausgangsrechnungen im einheitlichen Standardformat ZUGFeRD erzeugen und per E-Mail versenden lassen.

Dokumentenmanagement
Angesichts der voranschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen gewinnen die elektronische Archivierung und das Dokumentenmanagement zunehmend an Bedeutung.
HS bietet für seine ERP-Anwendungen ein integriertes Dokumentenmanagementsystem (DMS) an. Diese Lösung erleichtert Unternehmen den Umgang mit elektronischen Dokumenten, wie zum Beispiel Rechnungen, und unterstützt eine revisionssichere Archivierung nach den Vorgaben der GoBD. Auf der CeBIT präsentiert der Hersteller die kommende Version 1.40 seines DMS; diese beinhaltet neue Möglichkeiten für den unternehmensweiten Einsatz und das standortunabhängige Arbeiten via Webbrowser.

Digitale Personalakte
In vielen Personalabteilungen steht die elektronische Personalaktenverwaltung auf der Agenda. Mit seiner Digitalen Personalakte stellt HS ein Programm vor, das in Verbindung mit der Lohnabrechnungssoftware HS Personalwesen oder als eigenständige Stand-Alone-Lösung eingesetzt werden kann. Der Hersteller gibt auf der Messe zudem Tipps, worauf bei der Einführung zu achten ist.

HS – Hamburger Software ist mit rund 100.000 Installationen in Deutschland und Österreich einer der führenden deutschen Hersteller betriebswirtschaftlicher Software. Seit 1979 entwickelt und vertreibt HS systemgeprüfte, branchenunabhängige Lösungen für Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft.
Mehr als 26.000 Kunden – vom Kleinbetrieb bis zum Großunternehmen – setzen auf die Erfahrung und die Anwendungen des ERP-Spezialisten. Monatlich werden über 1.000.000 Löhne und Gehälter mit der Software abgerechnet.

Firmenkontakt
HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG
Dirk Hoffmann
Überseering 29
22297 Hamburg
49 40 632 97 333
49 40 632 97 111
info@hamburger-software.de
https://www.hamburger-software.de

Pressekontakt
HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG
Johannes Tenge
Überseering 29
22297 Hamburg
49 40 632 97 344
49 40 632 97 31344
presse@hamburger-software.de
https://www.hamburger-software.de

Allgemein

Mit der digitalen Personalakte Freiräume für HR schaffen

Hersteller HS – Hamburger Software unterstützt Initiative „Digital HR“

Mit der digitalen Personalakte Freiräume für HR schaffen

Digitalisierung im Bereich HR: Lösungen wie eine Digitale Personalakte senken den Aufwand. (Bildquelle: Elfriede Liebenow)

Hamburg, 25. August 2015 – Wie kann sich der Bereich Human Resources (HR) im Unternehmenskontext strategischer positionieren und seine Aufgaben effizienter erfüllen? Welche Rolle spielt hierbei die Digitalisierung? Diesen und weiteren Fragen geht das kommende Competence Book „Digital HR“ nach, das der Herausgeber, der Kölner Portalbetreiber NetSkill Solutions ( www.competence-site.de ), derzeit vorbereitet. ERP-Hersteller HS – Hamburger Software (HS) unterstützt die Publikation und die zugehörige Kompetenz-Initiative mit Fachwissen und Informationen zum Thema digitale Personalakte.

Neues Rollenverständnis von HR erforderlich

Die Anforderungen an die Personalarbeit sind infolge des demografischen Wandels und eines scharfen Wettbewerbs drastisch gestiegen. Von HR-Teams werde heute erwartet, dass sie zukunftsrelevante Themen wie die Mitarbeiterbindung und die Personalentwicklung anpacken, schreibt Christian Seifert, Produktmanager beim Softwarehersteller HS, in seinem Grußwort zum Competence Book „Digital HR“. Darüber hinaus verändere sich das eigene Rollenverständnis vieler Personaler: „Sie sehen sich in den Unternehmen zunehmend als strategische Mitgestalter – und möchten auch so wahrgenommen werden“, sagt Seifert. Die zusätzlichen Aufgaben im Bereich des Personalmanagements brächten viele Personalabteilungen allerdings an ihre Belastbarkeitsgrenze.

Die digitale Transformation einleiten

Im Competence Book beschreibt HR-Software-Fachmann Seifert, wie Personalabteilungen mithilfe einer digitalen Personalakte zahlreiche Abläufe in der Personaladministration automatisieren können. Das entlaste die Personaler und verschaffe ihnen die Freiräume, um sich mit der Personalentwicklung zu befassen. „Die Digitalisierung der Akten ist ein guter Ausgangspunkt für HR, die ohnehin notwendige digitale Transformation einzuleiten und sich dabei im Unternehmen als Vorreiter zu positionieren“, so Seifert. Das im Competence Book geschilderte Beispiel des Reisebüros Kreuzfahrtberater GmbH zeige außerdem, dass auch kleinere Unternehmen von Digitalisierung profitieren. Dem 50-Mitarbeiter-Betrieb ist es nach Einschätzung seines Geschäftsführers gelungen, mithilfe der digitalen Personalakte von HS den administrativen Aufwand und die laufenden Kosten nachhaltig zu senken.

Informationsbedarf im Mittelstand

Obwohl es mittlerweile zahlreiche Best-Practice-Beispiele gibt, sieht Christian Seifert Informationsbedarf im Mittelstand. Das Competence Book „Digital HR“ trägt seiner Auffassung nach dazu bei, das notwendige Know-how und Praxiserfahrungen weiter zu verbreiten. Es biete den Lesern die Möglichkeit, sich in kompakter Form darüber zu informieren, wie HR den digitalen Wandel angehen und die Zukunft des eigenen Unternehmens mitgestalten kann.

Über NetSkill Solutions GmbH: Competence Site (www.competence-site.de) ist Deutschlands kompetenz-führende Plattform für Manager, Experten und Nachwuchskräfte. In über 100 Centern aus den Bereichen Management, IT, Produktion/Logistik, Finanzen, Branchen und Recht werden Nutzer durch hochkarätige Inhalte, Experten und Organisationen unterstützt. Kontakt Netskill Solutions GmbH: Dr. Winfried Felser, Telefon: +49 221 716 144 18, E-Mail: w.felser@netskill.de

HS – Hamburger Software ist mit rund 100.000 Installationen in Deutschland und Österreich einer der führenden deutschen Hersteller betriebswirtschaftlicher Software. Seit 1979 entwickelt und vertreibt HS systemgeprüfte, branchenunabhängige Lösungen für Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft.
Mehr als 26.000 Kunden – vom Kleinbetrieb bis zum Großunternehmen – setzen auf die Erfahrung und die Anwendungen des ERP-Spezialisten. Monatlich werden über 1.000.000 Löhne und Gehälter mit der Software abgerechnet.

Kontakt
HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG
Johannes Tenge
Überseering 29
22297 Hamburg
49 40 632 97 344
49 40 632 97 31344
presse@hamburger-software.de
http://www.hamburger-software.de