Tag Archives: digitaler Wandel

Allgemein

Wissenstransfer im Zeitalter der digitalen Transformation

Knowledge.Hub von Core Learning Production: technisch führende Lösung

München, 08. Februar 2019. Der digitale Wandel erfordert neue Strukturen und geht einher mit einer massiven Veränderung von Prozessen und Unternehmenskultur. Kommunikation und Wissenstransfer nehmen dabei über alle Branchen hinweg eine Schlüsselrolle ein. Das Unternehmen Core Learning Production bietet mit seiner Software Knowledge.Hub eine technisch führende Lösung im Bereich der Wissensvermittlung.

Wer Wissen erfolgreich bereitstellen will, sei es temporär oder dauerhaft, muss Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner mitnehmen auf die digitale Reise. Konkret: Er braucht ein Instrumentarium, das dem Bedarf der Unternehmen gerecht wird und zu den Lebensumständen des modernen Menschen passt.

Core Learning Production ist Spezialist für digitale Trainingslösungen. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrung hat das Unternehmen all das zusammengefasst, was übliche Lösungen nicht können und die Software Knowledge.Hub entwickelt.

Die Cloud-Lösung deckt alle Anforderungen ab, die heute an zeitgemäße Wissensvermittlung zu stellen, jedoch kaum zu finden sind. Ob es um Lerninhalte für Schulungen geht oder darum, einem Servicetechniker vor Ort Informationen zur Verfügung zu stellen, ob die Darstellung von Maintenance-Prozessen im Fokus steht oder das Steigern der Produktivität durch erhöhte Transparenz – immer basiert der Erfolg auf der schnellen, effizienten Vermittlung relevanter Informationen.

Effiziente Vermittlung relevanter Informationen

Genau das leistet Knowledge.Hub. Die Software
– stellt sämtliche Inhalte auf praktisch jedem Endgerät optimal dar.
– vermittelt Wissen jederzeit und in jeder gewünschten Situation – online und offline.
– verbindet Augmented und Virtual Reality und 360°-Videos mit der realen Welt.
– kann durch den Einsatz künstlicher Intelligenz realen Gegenständen Informationen so einfach zuordnen wie noch nie.
– bietet alle relevanten Schnittstellen zu anderen Systemen.
– speichert Lernstände schnell, sauber und korrekt.

Besonderer Vorteil: Core Learning Production stellt nicht nur die technische Plattform zu Verfügung und bietet den Support dazu. Das Unternehmen entwickelt auf Wunsch auch die Inhalte – bei Bedarf in verschiedenen Sprachen -, bereitet sie didaktisch auf stellt sie im Knowledge.Hub zur Verfügung. Damit hat der Anwender die Gewähr, dass sowohl die technische als auch die pädagogische Seite des Wissenstransfers aus einer Hand kommen und perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Mehr Information: www.c-lp.de

Über Core Learning Production ( www.c-lp.de):
Core Learning Production ist der Betreiber von Knowledge.Hub, der State-of-the-Art Cloud-Lösung für den Transfer von Wissen. Die einzigartige Software bildet all das ab, wo andere Systeme ihre Schwächen zeigen: Online/offline, Full Responsive, Stand-Alone oder als Ergänzung zu bestehenden Systemen, Abbildung von AR, VR und 360°-Videos und vieles mehr. Um den Kunden ein umfassendes Leistungspaket anzubieten, entwickelt Core Learning Production außerdem für Knowledge.Hub zusammen mit Kunden die Inhalte und bereitet diese didaktisch auf. Mit den Möglichkeiten des digitalen Wissenstransfers unterstützt Core Learning Production seine Kunden dabei, Unternehmensprozesse zu optimieren und die digitale Transformation aktiv zu gestalten.
Zur Erfolgsbilanz von Core Learning Production gehören bis dato rund 1.300 Projekte in 22 Sprachen für mehr als 14 Millionen Nutzer aus 50 Ländern. Auf die digitale Trainingskompetenz des Unternehmens vertrauen Kunden wie Beiersdorf, Coca Cola, NEC, Otis, Siemens und vielen weitere.

Firmenkontakt
Core Learning Production GmbH
Michael Sittek
Denninger Straße 132
81927 München
+49 89 1307208 – 0
sales@c-lp.de
http://www.c-lp.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Allgemein

Die WEKA Learning Group stellt auf der Learntec 2019 ihre digitalen Weiterbildungslösungen vor

Die WEKA Learning Group stellt auf der Learntec 2019 ihre digitalen Weiterbildungslösungen vor

Kissing, 29. Januar 2019 – Die WEKA Learning Group stellt auf der diesjährigen Learntec, der Leitmesse für digitale Bildung, vom 29. bis 31. Januar 2019 ihr breit gefächertes Angebot an innovativen digitalen Weiterbildungslösungen vor. Schwerpunkte der WEKA-Präsentation in Halle 2 auf Stand K38 des Karlsruher Messegeländes sind dabei das elektronische Trainingsprogramm „ELUCYDATE“ und die neue Generation Sicherheitsunterweisungen der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG sowie die Lösungen der ILT Solutions GmbH.

Nicht nur die Arbeitswelt sondern auch die Bildungslandschaft hat sich in den letzten Jahren durch den digitalen Wandel massiv verändert. Innovationen wie das E-Learning haben Unternehmen und Lernenden vielfältige neue Möglichkeiten eröffnet, denn Lerninhalte können individuell angepasst und unabhängig von Zeit und Raum didaktisch wertvoll vermittelt werden. Das spart Ressourcen und Zeit. Um jedoch auf den neuesten Stand zu bleiben, ist lebenslanges Lernen notwendig geworden.
Die WEKA Learning Group bündelt die digitalen Weiterbildungsangebote der WEKA Firmengruppe in Deutschland und in der Schweiz und ermöglicht Unternehmen und ihren Mitarbeitern, die mobile bedarfsorientierte Konzepte suchen, somit einen zentralen und übersichtlichen Zugriff auf die gesamte Angebotspalette. Auf der Learntec 2019 in Karlsruhe stehen folgende Lösungen im Mittelpunkt:

Persönliche Kompetenzen stärken mit ELUCYDATE Online-Training
Arbeitnehmer benötige neue Kompetenzen in Soft Skills, um mit den fortlaufenden digitalisierungsbedingten Veränderungen der Arbeitsbedingungen erfolgreich umgehen zu können. Das elektronische Trainingsprogramm „ELUCYDATE“ aus dem Hause WEKA MEDIA wurde letztes Jahr erstmals auf der Learntec 2018 vorgestellt und ist auch diesmal im Mittelpunkt der Präsentation auf Stand K38 in Halle 2 des Karlsruher Messegeländes. Die innovative Online-Trainingsplattform bietet Unternehmen und deren Mitarbeitern in bis zu 100 modular aufgebauten Kursen konzentriertes und anwenderorientiertes Business-Wissen für ein modernes und selbstorganisiertes Lernen. Die behandelten Themenbereiche gehen von Management und persönlicher Entwicklung über Kommunikation und Kreativität bis zu Effektivität. Nahezu jede Facette, die Mitarbeiter und Vorgesetzte für die Stärkung ihrer persönlichen Kompetenzen im Unternehmensinteresse benötigen, wird in den Kursen abgedeckt.
Punkten kann ELUCYDATE mit einer nachhaltigen Lernmethode, der eigens entwickelten Knowledge-To-Act-Methode, und mit Top-Trainern, die ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet sind. Einer von ihnen ist der „blonde Shaolin“ Marc Gassert, der einen Kurs zum Thema „Disziplin erlernen“ mit WEKA MEDIA umgesetzt hat. Auf der Learntec stellt er sein Konzept des Durchhaltens persönlich vor. Am 30. Januar um 11:00 Uhr zeigt er im Trendforum auf, wie Selbstdisziplin, lebenslanges Lernen und nachhaltiges, erfolgreiches Handeln zusammengehören – und wie die ELUCYDATE-Lernmethode „Knowledge-To-Act“ genau das unterstützt.

Sicherheitsunterweisungen leicht durchführen mit den WEKA-WebTrainern
Die Unterstützung von Unternehmen bei der Durchführung und Dokumentation von Sicherheitsunterweisungen gehört bereits seit Jahren zu den Kerngeschäften von WEKA MEDIA. Sicherheitsunterweisungen sind eine Unternehmerpflicht und gesetzlich vorgeschrieben. So sind Mitarbeiter, beispielsweise im Arbeitsschutz, nach der Erstunterweisung vor Arbeitsstart und mindestens einmal jährlich zu unterweisen.
Nun hat WEKA eine neue, moderne Generation WebTrainer entwickelt. Diese unterstützen die Nutzer mit von bewährten Experten fundiert aufbereitetem Wissen, kompakten, multimedialen Lerneinheiten und interaktiven Lernelementen. „Im Rahmen der Digitalisierung werden insbesondere die Themen Datenschutz und Informationssicherheit wichtiger“, sagt Leiter Business Development Markus Bingmann. „Unser WebTrainer-Kurs zum Datenschutz ist im Zuge der EU-Datenschutz-Grundverordnung bereits in vielen Unternehmen erfolgreich im Einsatz.“ Neu ist auch ein Kursprogramm zur Informationssicherheit, welches gemeinsam mit G DATA entwickelt wurde. Mitarbeiter werden damit zeit- und ortsunabhängig zu dem Thema sensibilisiert und Unternehmen bei der Minimierung des Gefährdungspotenzials durch Cyber-Attacken o.ä. unterstützt.

Die Blended Learning-Strategien der ILT Solutions nutzen
Ebenfalls im Fokus der Präsentation der WEKA Learning Group stehen die individuell an die jeweiligen Kunden angepassten Blended Learning-Strategien der ILT Solutions GmbH. ILT Solutions verwendet die gesamte Palette der modernen Lerntechnologien wie Mobiles Lernen, Lernmanagementsysteme, Gamification und Simulationen und implementiert diese passend zum Einsatzzweck in Blended Learning-Strategien.
Die Schwerpunkte: motivierende Lerninhalte, nachhaltiger Wissenstransfer und Performance Support. Letzteres ist ein Thema, das Martin Tilke, Director Blended Learning der ILT Solutions, am 29.1.2019 auf der Learntec aufgreift. Um 13:15 Uhr hält er im Trendforum einen Vortrag zum Thema „Lernen auf den Punkt gebracht – Performance Support“. Er wirft dabei die Frage auf, wie sich die neue Anforderungen an das „Wissen“ auf die methodisch didaktische Gestaltung von Lernszenarien auswirkt. Denn der Mensch wird immer mehr als aktiver Gestalter eigener Lernprozesse gebraucht.

Weitere Informationen:
https://weka-learning-group.com
https://www.elucydate.de/
https://www.weka-elearning.de/
https://www.ilt-solutions.de/

Über die WEKA Learning Group:
Die WEKA Learning Group repräsentiert 16 Marken und Unternehmen der WEKA Firmengruppe in Deutschland und in der Schweiz, deren Fachkompetenz in der beruflichen Weiterbildung liegt. Zur WEKA Learning Group gehören die ZFU International Business School, praxisseminare.ch, Lernwerkstatt Olten, WEKA Akademie, exxcellence Managementforum, Forum für Führungskräfte, ASI Akademie für Sicherheit, FFB Forum für Betriebsräte, FFD Forum für Datenschutz, TQM Training & Consulting, Sekretaria Office Akademie, förderland Business Akademie, WEKA E-Learning, soa – sekretaria online akademie, sma – social media akademie, ILT Solutions sowie ELUCYDATE Online Training.
Sie bietet branchenübergreifend Seminare, Lehrgänge, digitale Lernformate sowie Inhouse-Trainingsprojekte in großer Bandbreite für Fach- und Führungsthemen an. Besonderes Augenmerk legt sie für die jeweiligen Qualifizierungsprojekte auf praxisorientierte und verständliche Vermittlung sowie beste Services – www.weka-learning-group.com
Die WEKA Learning Group ist eine Marke der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1500 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro.

Kontakt
WEKA Learning Group
Isabelle Ruhrmann
Römerstraße 4
86438 Kissing
08233.23-7187
isabelle.ruhrmann@weka-learning-group.com
https://weka-learning-group.com/

Allgemein

Jubiläumskongress im Mai 2019: Der Deutsche Assistentinnen-Tag feiert in Potsdam seinen 40. Geburtstag

Jubiläumskongress im Mai 2019: Der Deutsche Assistentinnen-Tag feiert in Potsdam seinen 40. Geburtstag

Kissing, 22. Januar 2019 – In diesem Jahr feiert der Deutsche Assistentinnen-Tag sein 40jähriges Bestehen. Die 40. Auflage der bedeutendsten Fortbildungsveranstaltung für Assistentinnen im deutschsprachigen Raum findet vom 8. bis 10. Mai 2019 mit bewährtem und dennoch stets innovativem Konzept sowie persönlicher Note in Potsdam statt. Das Motto: „Assistenz 4.0 – Mit Inspiration und Know-how fit für den digitalen Wandel.

Was wäre der Arbeitsalltag ohne sie. Jeden Tag setzen Assistentinnen mit großer Leistungsbereitschaft ihre persönlichen Potenziale in den Dienst ihres Chefs und Unternehmens. Zielstrebig agieren sie im Hintergrund und häufig sind sie es, die im hektischen Büroalltag noch ein Ass aus dem Ärmel schütteln.

Seit 40 Jahren widmet sich der Deutsche Assistentinnen-Tag der Berufsgruppe der Assistentinnen. Seit 40 Jahren gibt es drei Tage im Jahr, in denen sie konsequent im Mittelpunkt stehen, in denen sie in entspannter Atmosphäre Energie und Motivation für ihren Office-Alltag tanken, in denen sie neue Impulse und frisches Know-how aufsaugen können. Seit 40 Jahren werden die Teilnehmerinnen des Deutschen Assistentinnen-Tages für ihren Berufsalltag stark gemacht und lernen, effizienter zu arbeiten und Vorgesetzte oder Teamkollegen noch besser zu entlasten.

Der 40. Deutsche Assistentinnen-Tag findet vom 8. bis 10. Mai 2019 in Potsdam statt. Hier treffen sich über 200 Assistentinnen aus dem deutschsprachigen Raum und widmen sich dem Thema „Assistenz 4.0“. Der Kongress ist ein treuer Begleiter beim Wandel des immer anspruchsvoller werdenden Berufsbildes und trägt dem Rechnung, dass der digitale Wandel massive Auswirkungen auf das Aufgabenfeld der Assistentinnen hat. Dementsprechend lautet das Motto der Jubiläumsveranstaltung „Mit Inspiration und Know-how fit für den digitalen Wandel“ und liefert neben fundiertem Know-how, Tools und Techniken der Digitalisierung auch Soft Skills.

Der Deutsche Assistentinnen-Tag lebt von seinen mitreißenden Trainern. Fast 20 Referenten darunter in diesem Jahr beispielsweise Powerfrau Sabine Asgodom, Work-Life-Balance-Meister Marc Gassert, Profi für assistenzlose Büros Daniel Hammer sowie Arzt und Business-Trainer Dr. Roman Szeliga zeigen motivierend und teilweise humorvoll auf, wie Assistentinnen die an sie gestellten Anforderungen erfüllen können. Besonders schätzen die Teilnehmerinnen dabei, dass sie sich aus den abwechslungsreichen Inhalten, wie Impulsvorträge, Workshops und Seminaren ihr Programm selbst zusammenstellen können. Als Schmankerl zum Jubiläum haben sie zudem die Möglichkeit, sich für einen der beiden Zertifikatskurse „Projektmanagement“ und „Digitale Chefentlastung“ anzumelden.

Auch das Networking ist ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung und so bietet der Deutsche Assistentinnen-Tag viel Zeit für den persönlichen Erfahrungsaustausch und für Diskussionen und so wundert es nicht, dass der Kongress seit vielen Jahren erfolgreich ist. Viele Teilnehmerinnen kommen immer wieder und freuen sich lange im Voraus auf den bedeutendsten Branchentreff für Assistentinnen im deutschsprachigen Raum.

Weitere Informationen: https://www.sekretaria.de/kongress/assistentinnen-tag/

Über WEKA MEDIA:
Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten und einer modular aufgebauten, internetbasierten Großkundenlösung bis hin zu E-Learning-Angeboten, Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.
WEKA MEDIA ist ein Unternehmen der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1500 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro.

Kontakt
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Isabelle Ruhrmann
Römerstr. 4
86438 Kissing
08233-23-7187
isabelle.ruhrmann@weka.de
http://www.weka.de/

Allgemein

Das sind die wichtigsten Social Media Plattformen

Für alle lokalen Unternehmer, Dienstleister, Handwerker, & Co. – unabhängig der Branche!

Das sind die wichtigsten Social Media Plattformen

Social Media Markting aus Moers – Zwei Welten GmbH

Denn eines ist so sicher, wie das Amen in der Kirche:

„Wer nicht mit der Zeit geht,
geht mit der Zeit.“

Google My Business:
Zunächst ist es für jeden Unternehmer unabdingbar ein Google My Business Konto professionell einzurichten, weil hierdurch das klassische Branchenbuch abgelöst wurde.
Google My Business ist der erste Eindruck, die Visitenkarte Deines Unternehmens, oder auch das Schaufenster Deines Ladenlokales, wenn jemand online nach Ihnen sucht. 97 % aller Smartphone-Nutzer suchen auch via Google-Suche lokal nach Produkten und Dienstleistungen – z.B. „Friseur Moers“, „Blumen kaufen“, „Zahnarzt Moers“ etc. das Unternehmen mit dem aussagekräftigsten Profil wird vom User bevorzugt ausgesucht. Der Vorteil hier: dass man ein „my Business Konto“ mit Inhalten füllen kann und je aktiver das genutzt wird, desto sichtbarer wird man auch auf Google.

Tipp: Mit sogenannten Google Ads kann man zusätzlich gezielte Werbeanzeigen in den
Suchergebnissen platzieren. Das vereinfacht nochmals die Neukundengewinnung.

Facebook:
Facebook ist und bleibt auch auf lange Sicht die Plattform der ersten Wahl für nahezu jedes Unternehmen. Über 31 Millionen Menschen in Deutschland sind nahezu täglich mehrmals auf Facebook.Facebook bietet jedem Werbetreibenden unzählige Möglichkeiten. Facebook ist weniger dazu gedacht per sofort an eine kaufbereite Personengruppe sein Produkt (Dienstleistung) zu verkaufen. Facebook dient dem Vertrauensaufbau und dadurch bedingten Verkauf. Der Unternehmer hat die Möglichkeit sein Produkt (Dienstleistung) bereits in seiner gewünschten Zielgruppe zu platzieren, bevor diese weiß, dass es dieses jetzt kaufen möchte.

Instagram:
Mit einer gut durchdachten Strategie kann Instagram ein wertvoller Bestandteil Ihrer Sichtbarkeit sein. Hierbei kommt es immer darauf an, welche Zielgruppen von Ihrem Unternehmen bedient wird, denn gerade jüngeres Publikum erreicht man vermehrt über Instagram. Interessante Bilder, die andere Nutzer begeistern und interessieren, werden hier benötigt. Diese können mit jedem modernen Smartphone kinderleicht erstellt werden. Damit Sie lokal potentielle Interessenten gewinnen, ist es wichtig sogenannte Hashtags zu setzen und eine Standortverlinkung zu ergänzen. Nutzen Sie insbesondere die beliebte Story Funktion, weil das Ihre Reichweite deutlich erhöht. Richtig eingesetzt kann Instagram zu einem Umsatzboost für jedes lokale Unternehmen werden.

Businessnetzwerke XING & LinkedIN:
Grundsätzlich ist es für Unternehmen (Ausnahme Einzelhandel) sinnvoll auf XING (national/ lokal tätige Unternehmen) präsent zu sein. Es gibt zwar Stimmen die behaupten, dass der Konkurrent LinkedIN mittlerweile wichtiger sei, diese Meinung gilt jedoch nur eingeschränkt. LinkedIN ist für international tätige Unternehmen in der Tat die erste Wahl. XING hat in der DACH-Region mittlerweile 13 Millionen Nutzer, LinkedIN 12 Millionen. Auf XING und LinkedIN haben Sie die Möglichkeit, Personen- und Unternehmensprofile zu erstellen. Auch auf diesen Plattformen besteht die Möglichkeit Beiträge zu verfassen, zu teilen und zu kommentieren. Ein großer Vorteil von XING ist die hervorragende Recherchemöglichkeit für Akquise. Beide Plattformen bieten auch die Möglichkeiten auf Ihre Zielgruppe zugeschnittene Werbeanzeigen zu platzieren.

Als Social Media Marketing Agentur aus Moers, helfen wir von der Zwei Welten GmbH Ihnen gerne weiter!

Die wichtigsten Social Media Plattformen

Wir sind langjährige Handelsunternehmer, die jetzt auch anderen Unternehmern dabei helfen die riesige Chance durch den digitalen Wandel zu nutzen! Wir geben unsere Erfahrungen weiter, damit andere nicht die selben Fehler machen müssen, wie wir.

Kontakt
Zwei Welten GmbH
Andreas Schmitz
Planetenstr. 7
47443 Moers
01734445503
schmitz@2-welten.de
http://2-welten.de

Allgemein

Tradition trifft auf moderne IT

Tradition trifft auf moderne IT

Evora ist ein traditionelles Familien-Unternehmen und wurde von Hans und Karin Matousek Ende der 70er Jahren gegründet. Die Firma leitet sich aus der portugiesischen Stadt „Evora“ ab. Sie ist bekannt für angenehme Sonnenstunden, familiäre Atmosphäre und die Liebe. Eben diese Attribute zeichnen die Firmengründer aus. Sie arbeiten seit der Gründung an der Entwicklung und dem Vertrieb hochwertiger Kosmetik. Selbstverständlich sind die Produkte dermatologisch getestet, frei von Parabenen und frei von Tierversuchen. Sie verbinden nun die bewährte, bekannte Tradition und innovative IT, um mit dem neuen Trend des digitalen Wandels mitzuziehen. Mit der mlm Software „onPartner“ und der Academy Software „onAcademy“ ist die Crea Union nun technischer Begleiter von Evora. Offiziell ist Evora zum 01.10.2018 mit dem neuen System in die Beta-Phase gestartet. Sie sind nicht nur national, sondern auch international auf dem Markt aufgestellt.
In Zusammenarbeit mit den berliner kreativ Köpfen thisismiller.de entstand eine völlig neue Webseite inclusive Subshop. Was sind nun die Vorteile aus der Zusammenarbeit?

-Jeder Vertriebspartner hat Zugang zum neuen Backoffice
– Der Subshop macht es möglich, Umsätze zu generieren
– Endkunden können Produkte einkaufen
– Online-Rekrutierung
-Provisionsabrechnungen
-Teamkommunikation
– im Backoffice werden Rankings und Teamentwicklungen angezeigt
Und das ist wirklich nur ein Teil der Möglichkeiten.

Mit der onAcademy Software sollen zukünftig Vertriebspartner ausgebildet werden. Selbstverständilich funktioniert es komplett mobile optimiert und ermöglich neuen Mitarbeitern Weltweit, 24/7 den Zugang zum System und den Lerninhalten.

Die Firma Crea Union GmbH wurde im Jahr 2004 von Herrn Rainer Matla gegründet und betreibt Vertriebsförderung durch die Entwicklung von Software und Marketing – Lösungen für den Direktvertrieb.
Die Kernkompetenz liegt in der Entwicklung ganzheitlicher Online-Software und Apps die modular und insbesondere Kundenspezifisch angepasst / erweitert werden.

Kontakt
Crea union GmbH
Rainer Matla
Herforderstr. 237
33609 Bielefeld
052155730910
office@oncrea.de
http://www.creaunion.de

Allgemein

7. Swiss Payment Forum: Digitalisierung in der Finanzbranche

7. Swiss Payment Forum: Digitalisierung in der Finanzbranche

Kreuzlingen, September 2018 – Die Digitalisierung begegnet uns heute auf Schritt und Tritt in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Die Finanzindustrie befindet sich schon seit Jahren mitten in der Digitalisierung. Auch wenn die Geschwindigkeit der Umsetzung manchmal hinter den hochgesteckten Erwartungen zurückbleibt, gehört die Finanzindustrie sicherlich nicht zu den Branchen, die Gefahr laufen den digitalen Wandel zu verschlafen. Damit die Regulierung im Finanzsektor nicht die Digitalisierung schlägt, bedarf es einer hohen Innovationskraft.

Dabei sorgt vor allem die EU-Direktive PSD2 mit dem Ziel, die Innovationskraft und den Wettbewerb in der Finanzbranche zu erhöhen, für frischen Wind. Was sich aber tatsächlich im Hinblick auf Innovationen rund um Mobile- und Wearable Payments, PIN on Glass, Secure Remote Commerce, API-Based Services, In-App Purchases, eCommerce Payment Trends, internationale Entwicklungen, wie WeChat, Digital Identities und Digitalisierung im Payment bewegt, diskutieren Referenten und Teilnehmende beim Swiss Payment Forum in Zürich am 5. und 6. November 2018.

Seit vielen Jahren hat sich das Swiss Payment Forum als Branchentreff etabliert. Es zeichnet sich durch hochkarätige Fachbeiträge und exzellente persönliche Networking-Möglichkeiten aus.

Mehr Informationen unter www.swisspaymentforum.ch

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmäßig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Kontakt
Vereon AG
Johannes von Mulert
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8700
presse@vereon.ch
http://www.e-rechnungsgipfel.de/presse

Allgemein

Der digitale Wandel verändert das Recruiting: „Digital Employees“ gesucht!

Mitarbeiter zeigen Gesicht auf der neuen Karriereseite der EOS Gruppe

Der digitale Wandel verändert das Recruiting: "Digital Employees" gesucht!

Sylke Sergel, Head of Corporate Human Resources bei EOS (Bildquelle: EOS Gruppe)

Digitalisierung bedeutet mehr als nur eine Veränderung der Geschäftsabläufe. Der Sprung ins digitale Zeitalter erfordert neue agile Arbeits- und Denkweisen und sorgt für neue Arbeitswelten. Die EOS Gruppe, Hamburg, bindet ihre Mitarbeiter in diesen Change-Prozess mit der Cultural Journey@EOS aktiv ein. Der Kulturwandel erstreckt sich auch auf das Recruiting: Unternehmen müssen heutzutage mehr denn je zeigen, wer sie sind – und vor allem, wie sie sind. Erst recht, wenn sie auf der Suche nach Mitarbeitern sind, die den digitalen Wandel mitgestalten und voranbringen wollen. Kurzum: Das Recruiting von „Digital Employees“ braucht ebenfalls frische, authentische und digitale Ansätze.

Die neue Karriereseite von EOS greift diese Entwicklung auf und richtet sich an potenzielle Mitarbeiter, die der Digitalisierung positiv gegenüberstehen und die Lust haben, diese Entwicklung bei EOS mit voranzutreiben. Die Website spricht in Einklang mit der aktuellen Zielgruppenkampagne jede Berufsgruppe in ihrer eigenen Sprache an – vom Außendienstmitarbeiter bis zum IT-Spezialisten. Lebendige Darstellungen der Arbeitswelten, in denen auch die Mitarbeiter selbst zu Wort kommen, vermitteln einen intensiven Einblick in die Vielfalt der Aufgaben und die bereichsübergreifende Projektarbeit.

Durch die Einteilung in unterschiedliche Arbeitswelten und den Aufbau fällt die Orientierung besonders leicht: Die aktuellsten drei Jobangebote befinden sich direkt auf der Startseite. So sieht der Interessent ohne Umwege, ob EOS eine passende Stelle hat. Außerdem kann er schon hier über ein Suchfenster gezielt nach seinem Wunschjob suchen. Innerhalb der Arbeitswelten ist die Suche passgenau auf die Interessen der Besucher vorgefiltert. Der Ablauf der Bewerbung ist klar beschrieben, und dank eines kurzen Formulars ist die Bewerbung schnell eingereicht. In Zukunft wird es außerdem möglich sein, sich direkt mit dem eigenen Xing- oder LinkedIn-Profil zu bewerben.

Sylke Sergel, Head of Corporate Human Resources bei EOS, sagt: „Mit der Bandbreite der neuen Seite, inhaltlich wie technisch, wollen wir sowohl Spezialisten und Generalisten als auch Quereinsteiger erreichen. Wichtig sind uns die Fähigkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen, und der Wille, sich aktiv in die neue, vernetzte Welt einzubringen.“ Dabei gibt es auch neue Positionen wie eine/n Head of Cultural Change. Das zeigt deutlich: Der Kulturwandel ist bei EOS nicht nur Theorie, sondern ein gelebter Bereich und eine ganz neue Richtung.

Mit konkreten Lösungen an den Menschen denken

Die neue Karriereseite ist nur eine Maßnahme im Zuge der Digitalisierung bei EOS. Mit neuen Produktentwicklungen nimmt der Finanzkonzern eine Vorreiterrolle in seiner Branche ein. Das betrifft vor allem das sensible Geschäft der Forderungsmanagements – der Inkassobereich bildet einen großen Teil der Geschäftstätigkeit von EOS. Zum Beispiel wurde ein Serviceportal aufgebaut, das die Kommunikation für den Schuldner dank Chatfunktion und Zahlungsmöglichkeiten vereinfacht. Ein weiteres, großes Projekt ist die selbstlernende Inkasso-Software, die die jeweils beste nächste Maßnahme für den Schuldenabbau automatisch vorschlägt. Insgesamt investiert EOS rund 90 Millionen Euro in die Entwicklung neuer Software.

Generell stellt der internationale Konzern bei all seinen Digitalisierungsmaßnahmen den Menschen in den Vordergrund: „Wir nutzen neue Technologien, um sowohl Kunden als auch Schuldnern einen besseren Service und unseren Mitarbeitern eine verbesserte Arbeitsqualität zu bieten“, so Klaus Engberding, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Er rät Unternehmen, die sich noch in der Planung ihrer Digitalisierung befinden, sich nicht allzu sehr vom Buzzword des digitalen Wandels beeindrucken zu lassen und stattdessen – wie EOS – in greifbaren, produktorientierten Lösungen zu denken.

Die EOS Gruppe ist einer der führenden internationalen Anbieter von individuellen Finanzdienstleistungen. Den Schwerpunkt bildet das Forderungsmanagement. Im Kern stehen dabei drei Geschäftsfelder: Treuhandinkasso, Forderungskauf und Business Process Outsourcing. Mit rund 7.000 Mitarbeitern bietet EOS seinen rund 20.000 Kunden in 26 Ländern der Welt mit mehr als 55 Tochterunternehmen finanzielle Sicherheit durch maßgeschneiderte Services im B2C- und B2B-Bereich an. In einem internationalen Netzwerk von Partnerunternehmen verfügt die EOS Gruppe über Ressourcen in über 180 Ländern. Hauptzielbranchen sind Banken, Versorgungsunternehmen, der Telekommunikationsmarkt, die Öffentliche Hand, der Immobiliensektor, Distanzhandel sowie E-Commerce. Weitere Informationen: http://www.eos-solutions.com

Firmenkontakt
EOS Holding GmbH
Sylke Sergel
Steindamm 71
20099 Hamburg
+49 (40) 2532-8657
info@eos-solutions.com
http://www.eos-solutions.com

Pressekontakt
Kauz und Schrulle
Theodossios Theodoridis
Schopstraße 24
20255 Hamburg
+49 (40) 23 54 57 45
depesche@kauz-und-schrulle.de
http://www.kauz-und-schrulle.de

Allgemein

Skillsoft und Deutsche Telekom AG erhalten den eLearning Award 2018

„Digital Learning Booster“ zur Qualifizierung von weltweit 180.000 Telekom-Mitarbeitern als innovativstes Projekt in der Kategorie „Digitale Transformation“ ausgezeichnet

Skillsoft und Deutsche Telekom AG erhalten den eLearning Award 2018

Steve Wainwright, GF EMEA,Skillsoft: „Langjährige Partnerschaft mit Deutsche Telekom.“ (Bildquelle: @ Skillsoft)

Düsseldorf, 22. Februar 2018 – Bereits zum achten Mal suchte das eLearning Journal Deutschlands innovativste und zukunftsweisendste eLearning-Unternehmensprojekte. Der eLearning Award gehört zu den renommiertesten Preisen der eLearning-Industrie. Unter den insgesamt 214 eingereichten Bewerbungen im Wettbewerb – ein neuer Rekord -zeichnete eine Expertenjury das Erfolgsprojekt Digital Learning Booster der Deutschen Telekom AG und Skillsoft als bestes Projekt in der Kategorie „Digitale Transformation“ aus. Der Preis wird am 23. Februar im Rahmen der Bildungsmesse Didacta an die beiden Unternehmen verliehen.

Digital Learning Booster bezeichnet ein weltweites HR Development-Projekt der Deutschen Telekom zur einheitlichen Qualifizierung von 180.000 Mitarbeitern, Führungskräften und Projektleitern. In Zusammenarbeit mit dem Corporate Learning-Lösungsanbieter Skillsoft wurde dazu ein umfassendes Weiterbildungs-Portfolio mit rund 6.000 Kursen, Videos und eBooks in 18 Sprachen auf globaler Ebene ausgerollt. Die Trainings vermitteln essenzielle Business- und Leadership-Fähigkeiten sowie IT- und Digital Skills.

„Das erfolgreiche Projekt fördert sowohl den kulturellen Wandel im Einklang mit der digitalen Transformation des Telekommunikationskonzerns als auch die sukzessive Etablierung eines global einheitlichen Qualifizierungsstandards für digitale Fähigkeiten“, begründet Mathias Fleig, Chefredakteur des eLearning Journals, die Entscheidung der Expertenjury. Insbesondere die erreichten Projektziele sowie der effektive Blended Learning-Ansatz in der Lernkultur seien laut Herrn Fleig maßgebliche Kriterien für die Nominierung des Digital Learning Booster zum Siegerprojekt gewesen.

Stephan Kasulke, Vice President Expert Development im HR Development-Bereich der Deutschen Telekom erläutert: „Einfaches, schnelles und kontinuierliches Lernen ist für die Deutschen Telekom von großer Bedeutung. Der Digital Learning Booster wird von unseren Mitarbeitern auf globaler Ebene positiv angenommen. So fördern wir den kulturellen Wandel vom traditionellen Klassenzimmer zu einem integrierten digitalen und mobilen Lernangebot. Die Auszeichnung als innovativstes Digital Transformation eLearning Projekt ist für uns ein toller Ansporn, die bislang erzielten Ergebnisse des Projekts konsequent weiter zu verfolgen.“

Für Steve Wainwright, Managing Director EMEA von Skillsoft, ist der Preis eine Bestätigung der globalen und intensiven Partnerschaft mit der Deutschen Telekom: „Wir freuen uns außerordentlich, dass die hohe Qualität dieser langjährigen Zusammenarbeit nun mit dem eLearning Award 2018 honoriert wird. Die Auszeichnung in der Kategorie „Digitale Transformation“ dokumentiert eindrucksvoll die herausragende Innovationskraft der Deutschen Telekom im Zuge ihres globalen Wandlungsprozesses.“

Für Skillsoft gibt der eLearning Award 2018 gleich doppelten Anlass zu Freude. Denn auch das Learning Management System des Tochterunternehmens SumTotal Systems hat beim Siegerprojekt in der Kategorie „Automatisiertes Training“ der Linde Compliance Academy eine maßgebliche Rolle gespielt.

Nähere Einzelheiten zum Erfolgsprojekt Digital Learning Booster von Skillsoft und Deutsche Telekom erläutert die ausführliche Projektdokumentation “ Den kulturellen Wandel unternehmensweit meistern“ des eLearning Journals.

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor, 207-215 London Road 207-215
GU15 3EY Camberley
+49 (0)89 360363-42
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Allgemein

Wie 1.Support Ihre Digital Strategy unterstützt

Umfassende Web & Digital Optimierung mit 1st Support von Xpert.Digital

Wie 1.Support Ihre Digital Strategy unterstützt

Digitalization Tools mit 1.Support

Auch in diesem Jahr sieht es dank der rasanten technischen Entwicklung ganz danach aus, als ob sich das Rad von Möglichkeiten z.B. zur Website-Optimierung wieder sehr schnell dreht. Ob für eine verfeinerte Kundenanalyse, die Integration von Social Media und Virtual Reality oder die ideale Customer Journey auf der eigenen Seite: Es entstehen ständig neue Werkzeuge, mit denen Unternehmen ihre Webseiten noch präziser steuern können, um Angebot und Kunde optimal miteinander zu verknüpfen. Angesichts der Fülle an Optionen ist es kaum möglich, selbst sämtliche Tools effektiv zu managen.

Xpert.Digital behält hier dank umfassender Expertise den Überblick und bietet Kunden mit seinem 1st Support ein umfangreiches Sortiment zur Optimierung ihres Marketing-Mix, damit sie der Entwicklung stets einen Schritt voraus sind. Zum Programm gehört standardgemäß das Mailing & Newsletter-Tool, mit dem Kunden-E-Mails auf ganz neue Weise gesteuert und ausgewertet werden. Auch ein innovativer Call-Tracker, der Unternehmen dabei hilft, präzise Informationen zu telefonischen Kontaktanfragen zu generieren, ist Bestandteil der Lösung. Zu dem Servicepaket gesellen sich zudem mit dem Support bei „SEO Ranking Tools“ und „Lead Profiler“ oder „Another Analytics“ diverse Leistungen aus dem Bereich des Suchmaschinenmarketings. Auch bei der Neu- oder Umgestaltung von Webseiten weiß das Team von Xpert.Digital Rat – egal, ob es sich dabei um Fragestellungen zu WordPress und Typo3 oder die effiziente Kreation neuer Landingpages und Blogs handelt.

Zukunftstechnologien, die schon heute vielfach im Einsatz sind, gehören zum Fokus von Xpert.Digital. Alles, was mit der Digitalisierung zu tun hat, hier bei Xpert.Digital finden man nicht nur den technischen 1.Support, sondern auch Rat und Tat wie Beratung. Sei es Virtual, Augmented und Mixed Reality, sowie Industry 4.0 oder auch Artificial Intelligence. Sie sind nicht nur eine Herausforderung für den digitalen Wandel, sondern auch eine spannende Chance, sich im Markt gegenüber dem Wettbewerb zu behaupten und abzusetzen.

Das umfangreiche 1st Support-Tableau von Xpert.Digital zeichnet sich durch seine absolute Flexibilität aus. Unternehmen können einerseits die gesamte Dienstleistungspalette der Digital-Spezialisten in Anspruch nehmen. Ebenso gut können sie sich einzelne Elemente aussuchen, bei denen sie den kompetenten Support in Anspruch nehmen möchten. Gleiches gilt für Agenturen, die ihr Service-Spektrum mit Xpert.Digital erweitern wollen. Das modulare Angebot macht Xpert.Digital für seine Kunden zu einem Partner, der sie exakt dort voranbringt, wo ihre größten Potentiale liegen.

Was ist Xpert.Digital?

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam und mit riesigen Schritten voran. Da läuft der Einzelne schnell Gefahr, zurückzufallen. Die Spezialisten von Xpert.Digital bewegen sich auf diesem Gebiet permanent am Puls der Zeit. Dank seines Know-hows bietet Xpert.Digital Unternehmen aus Wirtschaft, Beratung und Medien kompetente Unterstützung bei allen Fragen rund um den rasanten digitalen Wandel.

Das Support-Konzept von Xpert.Digital ist gleichermaßen flexibel wie innovativ, sodass Kunden bereits heute maßgeschneiderte Lösungen für die Herausforderungen von morgen bekommen.

Firmenkontakt
Xpert.Digital
Konrad Wolfenstein
Unsöldstraße 2
80538 München
089 2351 5672
wolfenstein@xpert.digital
http://xpert.digital

Pressekontakt
TRENDS
Konrad Wolfenstein
Unsöldstraße 2
80538 München
089 2351 5672
wolfenstein@trends.ag
http://trends.ag

Allgemein

CSS auf der Zukunft Personal 2017 in Köln

Debüt auf der Messe: Neue Apps für Reise, Urlaub, Zeiterfassung, Verdienstnachweis

Künzell, 30. August 2017 – Die CSS AG, einziger Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, präsentiert auf der Zukunft Personal 2017 in Köln ihre vollintegrierte Softwarelösung eGECKO Personalwesen. Im Fokus stehen dabei die neuentwickelten Apps für mehr Komfort und Zeitersparnis, die Fachbesuchern erstmals auf der Messe vorgestellt werden, sowie neue Funktionen rund um den Bewerbungsprozess. Kunden und Interessenten finden das Unternehmen in der Zeit vom 19. bis zum 21. September auf dem Messegelände Köln, Halle 3.2, Stand A.06.

Der Schwerpunkt des Messeauftritts von CSS liegt auf der betriebswirtschaftlichen Komplettlösung eGECKO und dabei auf dem vollintegrierten eGECKO Personalwesen, mit dem sich die zentralen Aufgaben des Personalmanagements komplett und transparent abbilden lassen. Die Funktionen reichen von der Abrechnung über das Personalmanagement und der Zeiterfassung bis hin zum Rechenzentrum. Besonderes Messe-Highlight unter dem Motto „Digitaler Wandel und Arbeitswelten der Zukunft“ sind die neuen eGECKO Apps für Reise, Urlaub, Zeiterfassung und Verdienstnachweis. Mit den zeitsparenden Applikationen können Mitarbeiter beispielsweise ihre Reisekostenabrechnung mit allen relevanten Daten per Smartphone oder Tablet-PC erledigen und die entsprechenden Belege dazu komfortabel ablegen. Das Erstellen und Genehmigen von Urlaubsanträgen ist ebenso leicht zu bewerkstelligen wie die Erfassung von Arbeits- und Pausenzeiten oder das Anzeigen von Zeitnachweisen. Auch Verdienstnachweise können nun mobil via App aufgerufen werden.

Ein weiteres Highlight ist das Thema rund um den Bewerbungsprozess. Neben dem kompletten eGECKO Bewerbermanagement kann mit der neu integrierten Partnerlösung ab sofort auch der gesamte Prozess des Recruitings abgebildet werden. Mit dem innovativen „One-Click-Recruiting Tool“ erledigt der HR-Mitarbeiter in einer intuitiv bedienbaren Web-Oberfläche die Anzeigenerstellung, veröffentlicht diese in beliebigen Kanälen – inklusive der eigenen Homepage oder Facebook – und verfügt im weiteren Verlauf über alle gängigen Auswertungen wie Statistiken oder Klickraten.

Das One-Click-Recruiting Tool und die speziellen mobilen eGECKO Apps sind Teil der eGECKO Komplettlösung – vollintegriert und verzahnt in das Personalwesen. Dies bietet nicht nur im Hinblick auf die im Mai 2018 anstehende EU-Datenschutz-

Grundverordnung entscheidende Vorteile. Denn Unternehmen verfügen somit über eine leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung und über ein umfassendes Personal- und Reisemanagement auf einer einzigen Datenbasis. Durch die Integration in das eGECKO Produktportfolio entfällt beispielsweise die manuelle Doppelerfassung von Personaldaten. Die technisch ausgereifte Personalsoftware lässt sich flexibel an individuelle Anforderungen anpassen und unterstützt Unternehmen dabei, anfallende Routinearbeiten zu verkürzen, die Verfahrenskosten zu senken und das Abrechnungsverfahren nachhaltig zu vereinfachen.

Die mehrmandantenfähige und branchenunabhängige Software kann entweder als Stand-alone-System oder zusammen mit Controlling und Rechnungswesen im zentralen Data-Warehouse integriert eingesetzt werden.

Die Highlights von eGECKO Personalwesen
-Leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung
-Umfassendes Personal- und Reisemanagement
-Personalinformationssystem mit Personalkostenhochrechnung
-Hohe Sicherheit durch Plausibilitätsprüfungen
-Komfortable Terminüberwachung
-Mehrmandantenfähige und branchenübergreifende Funktionen
-Firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten
-Firmenübergreifende Erfassung von Bewegungsdaten
-Benutzerfreundliche Oberfläche und intelligentes Suchsystem
-Spezielle mobile Apps zur schnellen Erfassung, Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen

Mittelstandslösung eGECKO
————————————
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
———————-
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen

Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern (184 nach FTE) und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSIPENTA Software Systems GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/