Tag Archives: Diplom

Allgemein

Double Master Degree – Doppelt hält besser!

– auch für Bewerber ohne akademischen Abschluss –

Ab dem Wintersemester 2017 bietet die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim am Rhein ein internationales Double Master Degree Programm an:

Aufbauend auf den universitären "MA Master of Arts in Leadership & Management" verliehen von der britischen staatlichen Buckinghamshire New University erwerben die Studierenden zusätzlich einen professional Master of Science Abschluss der französischen ipe Management School Paris, einer Grande École Specialisée.

Zur Auswahl stehen die Studiengänge

– Automotive (Master of Science in Automotive Management),

– IT (Master of Science in IT Management),

– Marketing (Master of Science in Marketing Communications) oder

– Procurement (Master of Science in Procurement Management).

Das Studienprogramm ist berufsbegleitend an Kompaktwochenenden organisiert (ca. 1 Wochenende pro Monat) und findet bei der AFUM in Monheim zwischen Köln und Düsseldorf gelegen statt. Optionale Auslandsaufenthalte sind möglich, aber nicht verpflichtend.

Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die reguläre Studiendauer des Double Degree Programms beträgt 4 Semester.

Zulassung ist sowohl für Akademiker (mit Bachelor, Diplom oder vergleichbar) als auch Berufspraktiker mit entsprechender Weiterbildungsqualifikation möglich.

Warum ein Double Degree?

Double-Degrees werden von den Personalern als etwas Besonderes angesehen, denn die Anforderungen an die Studenten sind höher. D.h. ein erfolgreicher Absolvent belegt mit zwei Master Urkunden aus zwei verschiedenen Ländern seine Leistungsfähigkeit und Eignung für den internationalen Arbeitsmarkt.

Was kostet das?

Neben Zeit und Engagement kostet das Double Degree Studium komplett 13.976 €, zahlbar in monatlichen Raten von 395 €. Uns ist kein Bildungsanbieter bekannt, der ein Double Degree Studium günstiger anbietet.

Interessiert?

Weitere Infos sind über dei Homepage www.afum.de erhältlich.

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Allgemein

Letzte Chance! Einreichungsfrist für eResult Usability-Contest verlängert

Letzte Chance! Einreichungsfrist für eResult Usability-Contest verlängert

(Hamburg/ Göttingen 15.08.2016)
Die eResult GmbH gibt allen Kurzentschlossenen eine letzte Chance und verlängert die Einreichungsfrist für den eResult Usability-Contest 2016 um einen Monat. Wissenschaftliche Forschungs- und Studienarbeiten zum Thema Usability und User Experience Design können nun noch bis zum 15. September 2016 eingereicht werden.

Die Full-Service UX-Agentur vergibt in den beiden Kategorien eResult Science Award und eResult Design Award bereits zum sechsten Mal Preisgelder im Gesamtwert von 7.000 Euro an Studenten, Wissenschaftler und Designer. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine qualifizierte Jury aus Wissenschaft und Praxis. Alle eingereichten Arbeiten werden hinsichtlich verschiedener Dimensionen bewertet, so dass neben dem methodischen Vorgehen, die theoretische Fundierung, als auch die Originalität und die Darstellung der Ergebnisse in die Jury-Bewertung mit einfließen.

Welche Arbeiten können eingereicht werden? Wer kann mitmachen?
Für den eResult Science Award werden herausragende Abschluss- und Diplomarbeiten, Dissertationen oder andere Studienarbeiten aus dem Gebiet der (Web-)Usability-Forschung gesucht. Aufgerufen zur Teilnahme sind Studierende aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, darunter Informatik, Psychologie, Medieninformatik oder anderen relevanten technischen, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen.

In der Kategorie eResult Design Award sind Arbeiten über Erkenntnisse zur nutzungsfreundlichen Gestaltung von Web Anwendungen und Software-Applikationen, Methoden der (Web-)Usability-Forschung sowie Fallbeispiele und Arbeiten mit methodischen oder gestalterischen Konzepten zur Realisierung von interaktiven Anwendungen (Website, mobile Portale/Websites und Apps, Software) erwünscht. Neben fertigen Konzepten und Layouts können auch Wireframes, Storyboards und Klickdummys eingereicht werden.

Jetzt bewerben!
Bewerbungen für den eResult Usability-Contest 2016 sind bis zum 15. September 2016 möglich. Dazu sollte eine aussagekräftige Kurzfassung der Arbeit (maximal 2 Seiten) eingereicht werden.
Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden sich online:
www.usability-contest.de

Die eResult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienst-leistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eResult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungs-analyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eResult GmbH aktuell an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Stuttgart und München.

Kontakt
eResult GmbH
Tatjana Balcke
Elbchaussee 13
22765 Hamburg
040-36166-7983
tatjana.balcke@eresult.de
http://www.eresult.de

Allgemein

Auf der Zielgeraden! Einreichungsfirst für eResult Usability-Contest endet am 15. August 2016.

Auf der Zielgeraden! Einreichungsfirst für eResult Usability-Contest endet am 15. August 2016.

(Bildquelle: © Olly – fotolia.de)

Im Rahmen des eResult Usability-Contest 2016 vergibt die eResult GmbH bereits zum sechsten Mal Preisgelder im Gesamtwert von 7.000 Euro an Studenten, Wissenschaftler und Designer. Wissenschaftliche Forschungs- und Studienarbeiten zum Thema Usability und User Experience Design können noch bis zum 15. August 2016 eingereicht werden.

Gesucht werden herausragende Abschluss- und Diplomarbeiten, Dissertationen oder andere Studienarbeiten aus dem Gebiet der (Web-)Usability-Forschung. Aufgerufen zur Teilnahme sind Studierende aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, darunter Informatik, Psychologie, Medieninformatik oder anderen relevanten technischen, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen.

„Als Usability-Agentur sind wir daran interessiert mit unserem Nachwuchswettbewerb junge Talente zu fördern und zu motivieren, sich kreativ und wissenschaftlich mit dem Thema Usability auseinanderzusetzen. Meist finden Studien- und Abschlussarbeiten nach der Benotung keine weitere Beachtung und verstopfen lediglich die Festplatten der Studierenden. Wir wollen mit dem eResult Usability-Award den wertvollen Erkenntnissen eine angemessene Plattform geben“, so Thorsten Wilhelm, Gründer, Geschäftsführender Gesellschafter und Senior User Experience-Consultant bei eResult.

Erwünscht sind Arbeiten über Erkenntnisse zur nutzungsfreundlichen Gestaltung von Web Anwendungen und Software-Applikationen, Methoden der (Web-)Usability-Forschung sowie Fallbeispiele und Arbeiten mit methodischen oder gestalterischen Konzepten zur Realisierung von interaktiven Anwendungen (Website, mobile Portale/ Websites und Apps, Software).
Neben fertigen Konzepten und Layouts können auch Wireframes, Storyboards und Klickdummys eingereicht werden.

Zwei Preiskategorien und qualifizierte Jury aus Wissenschaft und Praxis
Insgesamt werden im Rahmen des eResult Usability-Contest die beiden Kategorien
eResult Science Award und eResult Design Award ausgelobt.

Pro Kategorie werden die besten Arbeiten mit jeweils 1.500 Euro, die Zweitplatzierten mit 600 Euro und die Drittplatzierten mit 400 Euro ausgezeichnet. Weitere Einreichungen der Wettbewerbsteilnehmer werden jeweils mit einem Fachbuch im Wert von bis zu 55 Euro belohnt.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine qualifizierte Jury aus der Wissenschaft und Praxis. Alle eingereichten Arbeiten werden hinsichtlich verschiedener Dimensionen bewertet, so dass neben dem methodischen Vorgehen, die theoretische Fundierung, als auch die Originalität und die Darstellung der Ergebnisse in die Jury-Bewertung mit einfließen.

Bewerbungen bis zum 15. August 2016 möglich
Bewerbungen für den „eResult Usability-Contest 2016“ sind bis zum 15.08.2016 möglich. Dazu sollte eine aussagekräftige Kurzfassung der Arbeit (maximal 2 Seiten) eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden sich online:
www.usability-contest.de

eResult GmbH

Die eResult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eResult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungsanalyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eResult GmbH aktuell an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Stuttgart und München.

Internationales Netzwerk
Mithilfe eines internationalen Netzwerks an Partnern und der Mitgliedschaft bei ESOMAR (European Society for Opinion and Market Research) ist die eResult GmbH nicht nur auf den deutschsprachigen Markt beschränkt, sondern forscht und berät weltweit. www.esomar.org

Vom internationalen Zusammenschluss der Fachexperten für Usability und User Experience UXQB (International Usability and User Experience Qualification Board e.V.) wurde die eResult GmbH als qualifizierter Trainingsanbieter anerkannt und fördert aktiv die Qualifizierung und Standardisierung der Aus- und Weiterbildung. www.uxqb.org

Kontakt Presse
Thorsten Wilhelm
Telefon: 0171-40 96 589
Telefon: 0551-51 77 426
E-Mail: thorsten.wilhelm@eresult.de
Web: www.eresult.de

eResult GmbH — Planckstr. 23 — 37073 Göttingen
Standort Hamburg: Elbchaussee 13, 22765 Hamburg
Standort Frankfurt a. M.: Uhlandstraße 58, 60314 Frankfurt
Standort Köln: Hansaring 145-147, 50670 Köln
Standort Stuttgart: Uhlandstr. 16, 70182 Stuttgart
Standort München: Landshuter Allee 14, 80637 München

www.usabilityblog.de
Alles rund um das spannende Themengebiet Usability & User Experience.

Firmenkontakt
eResult GmbH
Thorsten Wilhelm
Planckstr. 23
37073 Göttingen
0551-5177426
49 551 49569-330
thorsten.wilhelm@eresult.de
http://www.eresult.de

Pressekontakt
eresult GmbH
Thorsten Wilhelm
Planckstr. 23
37073 Göttingen
0551-5177426
thorsten.wilhelm@eresult.de
http://www.eresult.de

Allgemein

Studentinnen meistern ESA-Prüfung mit Bravour

(Mynewsdesk) Mit guten bis hervorragenden Leistungen haben zehn Studentinnen der AMA Academy for Management Assistants, der heutigen Euro Akademie Lippstadt, die ESA-Prüfung bestanden. Diese international einheitlichen Prüfungen fanden in der letzten Augustwoche unter Aufsicht einer externen ESA-Prüferin auf dem Campus in Bad Waldliesborn statt.

Der internationale Abschluss „International Diploma in Office Management“ wird von der European Schools for Higher Education in Administration and Management (ESA) vergeben. Durch die hohe Akzeptanz von ESA-Zeugnissen in der nationalen und internationalen Wirtschaft und Verwaltung gelingt es jungen ESA-Absolventinnen und -Absolventen in erstaunlich kurzer Zeit, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen.

ESA ist eine führende internationale Organisation für Studiengänge mit europaweit einheitlichen Qualitätsstandards. Dieses System gewährleistet nach den Regeln des European Credit Transfer Systems (ECTS) eine einheitliche europäische Bewertung der Bildungsleistungen.

www.euroakademie.de/lippstadt

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im IBS International Business School Lippstadt .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bv5le2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/studentinnen-meistern-esa-pruefung-mit-bravour-60225

Euro Akademie Lippstadt

An der Euro Akademie Lippstadt (ehemals AMA
Academy for Management Assistants) http://www.euroakademie.de/de/standorte/lippstadt.html in Lippstadt liegt
der inhaltliche Schwerpunkt seit über 40 Jahren auf den Fremdsprachen und dem Auslandsstudium.

Neben den primären Fremdsprachen Englisch,
Französisch und Spanisch stehen z. B. auch Chinesisch und Russisch als Arbeitsgemeinschaft zur Wahl. Hinzu kommt die
Vermittlung von IT-Kenntnissen und ökonomischen sowie betriebswirtschaftlichem
Wissen. Die Absolventen erhalten nicht selten
bereits vor dem Abschluss mehrere Stellenangebote.

Die Ausbildung bereitet hervorragend
auf das Berufsleben vor. Ich bin mir sicher, hätte ich nicht dort gelernt, wäre
ich jetzt nicht da, wo ich bin, berichtet eine Absolventin
aus Erfahrung.

Durch die internationalen Verflechtungen der
Unternehmen kommen viele Geschäftspartner aus anderen Ländern und
Kulturkreisen. Die Managementassistentin ist als Co-Managerin die erste
Koordinationsstelle für diese internationalen Geschäftsverbindungen. Zu ihren
Aufgaben gehört es, die Visitenkarte“
des Unternehmens abzugeben, das vernetzte Office zu managen und Meetings zu
organisieren. Sie benötigt deshalb eine hohe Qualifikation im kommunikativen,
sozialen und persönlichen Bereich sowie gute Fremdsprachenkenntnisse.

Das Studienprogramm der Euro Akademie
Lippstadt dauert maximal sechs Semester, davon vier Semester Lippstadt und zwei Semester im
Ausland. Es können in den ersten vier Semestern in
Lippstadt Handelskammerdiplome der LCCI, CCIP und COCIM, das bsb- und
das ESA-Diplom – sowie der TOEIC bzw. der TFI Zertifikat
erreicht werden.

Es stehen die folgenden Ausbildungs- und Studienrichtungen zur Verfügung:

Internationales Management

Hotel- und Tourismusmanagement

Medien-, Kultur- und Eventmanagement

Marketingmanagement

Sportmanagement

Personalmanagement

Auslandssemester bei Kooperationspartnern in
Großbritannien, Frankreich oder Spanien gehören ab dem fünften Semester zum Studienprogramm. Euro-Akademie-Studenten können
zusätzlich durch ein Vollzeitstudium im fünften und sechsten
Semester bei den Partnern in Großbritannien oder
Irland den akademischen Grad Bachelor of Arts erreichen. Einigen
Absolventen wurde dort bereits der Bachelor of Arts (Hons) mit Auszeichnung
verliehen. Dies spiegelt die hervorragende Fremdsprachenausbildung an der Euro Akademie wider.

Die Euro Akademie ist von der CERTQUA, Bonn, nach DIN EN ISO
9001:2011 und DIN EN ISO 29990 QM zertifiziert. Es sind BAföG, Bildungskredit und Studienfinanzierung möglich.

Für den Studienbeginn Anfang Oktober
2014 gibt es noch freie Ausbildungs- und Studienplätze.

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/bv5le2

Allgemein

Lady Gaga trägt AMD

Die AMD Akademie Mode & Design verzeichnet ein herausragendes Jahr. Am 05. Juni 2014 stellt die AMD nun im Rahmen des OPEN HOUSE in den Räumen der Hochschule in der Infanteriestrasse 11a in München Neuigkeiten rund um das Bildungsangebot und ihrer Projekte vor. Interessierte und Neugierige sind ab 16 Uhr herzlich eingeladen – mehr Infos unter www.amdnet.de

Lady Gaga trägt AMD

OpenHouse.14

Die AMD Akademie Mode & Design, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, kann sich aktuell über zahlreiche Ehrungen und Preise freuen: Lady Gaga trug kürzlich in New York Outfits von AMD Mode Design-Studenten; Absolventen präsentierten gerade unter tosendem Applaus ihre Kollektionen auf der Fashion Week in Paris; Modejournalisten erhielten einen der begehrtesten Preise der Branche überhaupt, den Nachwuchspreis des ADC. „Wir erleben gerade das aufregendste Jahr in der Geschichte unseres Hauses“, sagt AMD-Chef Ekkehart Baumgartner, „mit über 1500 Studenten in vier deutschen Städten und neuen internationalen Partnern in New York und China haben wir uns stark positioniert.“
Ein Highlight jagt das andere bei der AMD Akademie Mode & Design in München: Am 27. Mai wurden spektakuläre Entwürfe großer Roben für die Premierenshow zum Walt Disney-Film „Maleficent“ gemeinsam mit der Theaterakademie August Everding gezeigt. Und nun, am 05. Juni 2014, findet das OPEN HOUSE auf dem Campus der AMD statt. Von 16 bis 20 Uhr öffnen sich die Hochschultüren. Das AMD-Team und Studenten begrüßen Neugierige, Abiturienten, Schulabgänger, Eltern und alle, die Interesse an Mode, Design und Kommunikation haben und das gerne zu ihrem Beruf machen möchten. Neben den angestammten Studiengängen stehen AMD typisch die Zeichen auf Fortschritt und Zukunft und das bestehende Bildungsangebot wird um neue Studiengänge im Bereich Designkommunikation ausgeweitet.
Unverzichtbar bei allem ist heutzutage ein ausgeprägtes Bewusstsein und Respekt für die Umwelt sowie Handeln im Zeichen von Nachhaltigkeit. Darum steht das OPEN HOUSE der AMD Akademie Mode & Design in München in diesem Jahr auch unter dem Motto „Fair Future“ und ist mit dem Tag der Umwelt verbunden. Von Mode Design bis zu Design Innovationen werden Themen der Nachhaltigkeit vorgestellt und gerne mit den Teilnehmern diskutiert. Mehr Informationen unter www.amdnet.de

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: AMD Bildquelle:kein externes Copyright

Die AMD Akademie Mode & Design entwickelt Bildungsprogramme für die Kreativbranche und qualifiziert für die Bereiche Mode, Design, Kommunikation und Management. Um diesen Anspruch erfolgreich zu verwirklichen, definieren wir uns in der Lehre und Forschung über die Werte Innovation, Interdisziplinarität, Qualität und Internationalität.

AMD Akademie Mode & Design
Kati Schurreit
Infanteriestraße 11a, Haus E2
80797 München
+ 49 (0) 89/41 61 255 -92
kati.schurreit@amdnet.de
http://www.amdnet.de

Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a / Haus B2
80797 München
089 2030 0326-1
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Allgemein

Interdisziplinäre Ausbildung zum „Internationalen Mediativen-Business-Coach©“an der Akademie Pesermo

Neues Fernstudium: Diplomlehrgang „Internationaler Mediativer-Business-Coach©“

Interdisziplinäre Ausbildung zum "Internationalen Mediativen-Business-Coach©"an der Akademie Pesermo

(NL/5801504475) (Waldneukirchen/Österreich, am 20.09.2013) Die Akademie Pesermo bietet ab Jänner 2014 ein neues und interdisziplinäres Fernstudium an. Die Akademie ist spezialisiert auf Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement. Es liegt uns am Herzen, unser Wissen – jederzeit, auf höchstem Niveau und frei zugänglich zu vermitteln, so die Pesermo Geschäftsführerin und Studienleiterin Sonja Seirlehner, MBA MSc.

Die Ausbildung zum Internationalen Mediativen-Business-Coach© vereint das Know-how der Wirtschaftsmediation, der Moderation und des Business-Coachings für die Arbeit in Profit- sowie Non-Profit-Organisationen. Als Internationaler Mediativer-Business-Coach© werden die Studierenden dazu befähigt, das gesamte Wissensspektrum zur Förderung einer humanistischen Organisationskultur praxisorientiert und erfolgreich umzusetzen. Die Bezeichnung mediativ, leitet sich von dem Konfliktlösungsverfahren der Mediation (lateinisch: Vermittlung) ab. Sie lernen, wie man mit der Komplexität von Entwicklungsprozessen innerhalb einer Organisation umgeht, kulturelle Unterschiede als Chance zur Weiterentwicklung wahrnimmt und wie man Mitarbeiter und Führungskräfte gezielt fördert. Der Bezug zur wirtschaftlichen Praxis steht besonders im Vordergrund, so Sonja Seirlehner.

Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die grundlegenden Konzepte und Methoden des Konflikt- und Kommunikationsmanagements. Die Ausbildung beschäftigt sich des Weiteren mit der Entstehung und Auswirkung von Konflikten inner- und außerhalb von Organisationen. Dabei steht das gesamte System aller beeinflussenden Faktoren im Fokus.

Mit Hilfe von Podcasts, begleitender Literaturempfehlungen und umfangreichen Skripten (E-Books), erfahren die Studierenden alles über Business-Coaching und Wirtschaftsmediation – sowie deren Bedeutung in der Präventions- und Organisationsentwicklung. Die E-Books sind didaktisch so aufgebaut, dass auch komplexe Lerninhalte verständlich und spannend vermittelt werden.

Ab Jänner 2014 kann jederzeit in das Fernstudium eingestiegen werden! Das Fernstudium schließt mit einer schriftlichen Diplomarbeit ab und erstreckt sich über 12 Monate. Ausbildung, Beruf und Alltag miteinander zu kombinieren das war noch nie so einfach wie jetzt – mit dem Fernstudium an der Akademie Pesermo erreichen die Studierenden souverän ihr Ziel!

Alle Details und Informationen zum Fernstudium sind auf der Homepage nachzulesen: http://www.pesermo.com/akademie-pesermo/fernstudium-diplomlehrgang-mediativer-business-coach/

Kontakt & Ansprechpartnerin:
Sonja Seirlehner, MBA MSc (Geschäftsführerin Pesermo & Studienleitung)

Akademie Pesermo
Fuchsenstraße 18
A-4595 Waldneukirchen
Mail: office(at)pesermo.com
Telefon: 43-7258-50185
Web: www.pesermo.com

Kontakt:
Pesermo
Sonja Seirlehner
Fuchsenstraße 18
A-4595 Waldneukirchen
43-7258-50185
office@pesermo.com
www.pesermo.com

Allgemein

IBSolution informiert Studenten auf dem University Info Day @ SAP in St. Leon-Rot

Heilbronn, 23.05.2013 – Am 28. Mai 2013 findet in St. Leon-Rot der University Info Day @ SAP mit Partnern des SAP Ecosystems statt. Dort können sich Studenten und Absolventen über das Berufsbild eines SAP Consultants informieren und die Karrieremöglichkeiten bei SAP und den jeweiligen Partnern kennenlernen.

IBSolution informiert Studenten auf dem University Info Day @ SAP in St. Leon-Rot

IBSolution

Aufgrund des Fachkräftemangels in der IT-Branche möchte die IBSolution GmbH, eine IT-Unternehmensberatung mit Standorten in Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien) und Zürich (Schweiz), noch aktiver werden, um auf sich aufmerksam zu machen.

Die IBSolution GmbH informiert auf dem University Info Day über die Einstiegsmöglichkeiten, die sie jungen Menschen bietet. Es wird einen Vortrag geben, bei dem die Teilnehmer erfahren, was ein globaler Automobilzulieferer, ein Metallunternehmen und ein Pharmakonzern gemeinsam haben. Danach können sich die Studenten am Messestand der IBSolution über das Unternehmen informieren oder am Speeddating teilnehmen.

Es werden nicht nur Absolventen, sondern auch Studenten angesprochen, die ein Thema für ihre Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit suchen. Bei der Erstellung von Abschlussarbeiten zu den aktuellsten IT- und SAP-Themen bietet die IBSolution GmbH eine optimale Betreuung. Von der Entwicklung der Fragestellung bis zur Niederschrift der Thesis, werden den Studenten die erfahrensten Berater zur Seite gestellt. Im Anschluss an die Abschlussarbeit bietet die IBSolution GmbH den Absolventen als Young Professional direkt in die Beratung oder Entwicklung einzusteigen. Bei der IBSolution GmbH können Einsteiger früh Verantwortung übernehmen und ihre Skills durch Weiterbildungsmaßnahmen regelmäßig erweitern.

Ausführliche Informationen über die Karrieremöglichkeiten bei der IBSolution GmbH sowie die aktuellen Stellenangebote gibt es unter http://ibsolution.de/irj/portal/karriere.

Bildrechte: Fotolia

Die IBSolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt:
IBSolution GmbH
Natascha Unger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Allgemein

Allein es fehlt so oft die Tiefe!

Gedankenskizze zu den Grundlagen effizienter Aus-, Fort- und Weiterbildungen.

Allein es fehlt so oft die Tiefe!

Bildungspartner Österreich

Wien, 03. Mai 2013 So einfach und unproblematisch wie noch zu keiner Zeit kann heute Information generiert und verfügbar gemacht werden. Mit wenigen „Klicks“ ist das zu bewerkstelligen. Es gibt fast keinen Lebens-, Denk- und Handlungsbereich, für den das Internet nicht spontan eine Unzahl und Fülle von unterschiedlichsten Informationen bereithält.

So bringt z.B. alleine der Sucheintrag „Mitarbeitergespräch“ mit einem einzigen Klick in 0,13 Sekunden 320.000 Ergebnisse mit Verknüpfungen hin zu Angst, Stress, Karriere, Personalentwicklung, Führungsinstrument, Buchrezensionen, Grob- und Feinkonzepte, modern, kühne Ideen etc.

Die Folge ist, dass der Mensch mit Leichtigkeit und in kürzester Zeit viel Wissen anhäufen kann. Was damit aber nicht zugleich verbunden ist, ist der Umstand, dass der Mensch auch über die mit dem Wissen verbundenen notwendigen Handlungskompetenzen verfügt. Bloßes Wissen, bzw. die Kenntnis von Dingen Umständen oder Tatsachen allein ist noch keine Bildung. Bildung ist es erst dann, wenn dieses Wissen auch in den alltagsrelevanten Zusammenhängen tatsächlich praktisch genutzt, eingesetzt und wirksam werden kann.

Beobachtet man z.B. den Arbeitsmarkt und die Suche der Unternehmen nach gebildeten Mitarbeitenden, dann zeigt sich aber genau das Gegenteil: Wissen und tatsächliches Können klaffen zunehmend immer weiter auseinander! Genau an dieser Schnittstelle wird der Begriff „Ausbildung“ relevant.

Gute Ausbildungskonzeptionen filtern und verifizieren aus der Vielfalt der Ansätze und Theorien die wirklich relevanten und wissenschaftlich gesicherten Informationen und verbinden die dabei ausgewählten Aspekte und Teile zu einem logischen und kohärentem System und Gesamtkonzept. In nachfolgenden Schritten wird dieser „theoretische Rahmen“ entsprechend bedarfs- und zielgruppengerecht aufbereitet, angepasst und abgestimmt und gezielt mit kontrollierten Übungs- und Anwendungsmöglichkeiten versetzt, so dass am Ende die Teilnehmenden nicht nur über Wissen, sondern über größtmögliche selbstständige Handlungskompetenz im jeweils vermittelten Gegenstand verfügen.

Damit aus einer bloßen „Fülle“ eine praxisrelevante „Tiefe“ entsteht, braucht es erfahrene Bildungswissenschafter/innen und Erwachsenenbildende – welche die Aus-, Fort- und Weiterbildungscurricula entwerfen und gestalten – kompetente und praxiserfahrene Vermittelnde – welche die Ausbildungsinhalte gemeinsam mit den Teilnehmenden umsetzen – und vor allem Zeit! Diese drei Komponenten bilden die elementarste Basis für eine erfolgreiche und in der Praxis nachhaltige Ausbildungskonzeption.

Die Bildungspartner Österreich bieten in ihrem Kompetenzverbund verschiedene Bildungsangebote und Ausbildungslehrgänge zu unterschiedlichen berufsrelevanten Themen an. Die Details zu den Bildungspartner-Österreich Angeboten sind auf der Webseite www.bildungspartner.eu abrufbar. Anmeldungen zu den Bildungs- und Lehrgangsangeboten sind jederzeit möglich.

Bildrechte: Public Domain

Bildungspartner Österreich
Die Bildungspartner Österreich sind ein Kompetenzverbund von Bildungsexperten/innen und ein äußerst innovatives und ideenreiches Unternehmen, das seine Kunden/innen mit kompakten und zeiteffizienten berufsbegleitenden Bildungsangeboten überzeugt. Hierbei erstreckt sich die Angebotspalette vom einfachen Workshop über Kurse und Seminare bis hin zu komplexen Lehrgangsangeboten in verschiedenen Bildungsbereichen und realisieren mit ihren Weiterbildungsangeboten das Konzept des „Lebenslangen Lernens“.

Kontakt:
Bildungspartner Österreich
Renate Fanninger
Schwarzwaldgasse 10-12/4/2
1230 Wien
0664 579 27 47
renate.fanninger@bildungspartner.eu
http://www.bildungspartner.eu

Allgemein

Modernes Eventmanagement: Diplom-Lehrgang bildet zum künftigen Profi aus

Berufsbegleitend, Fernlehrgang mit ZFU-Siegel

Modernes Eventmanagement: Diplom-Lehrgang bildet zum künftigen Profi aus

Düsseldorf, im Februar 2013 -Der Lehrgang Diplom-Eventmanagement (Studieninstitut für Kommunikation) richtet sich an alle Interessenten mit erster Eventerfahrung, die im Veranstaltungs- bzw. Agenturbereich arbeiten und an Mitarbeiter aus Marketing- und Kommunikationsabteilungen.

Teilnehmer des berufsbegleitenden Lehrgangs können Veranstaltungen im Rahmen
integrierter Kommunikationskonzepte als Marketinginstrument strategisch konzipieren, organisieren und vor allem effizient durchführen. Marketing und spezifiziertes Eventmarketing zählen ebenso zu den Inhalten wie modernes Event-und Projektmanagement, Eventkonzeption, Social Media, Hybrid-Events, PR-und Medienarbeit, Evaluation und Nachbereitung wie auch rechtliche und versicherungsspezifische Aspekte von Veranstaltungen.
Die erlernten Kompetenzen ermöglichen es den Absolventen, Veranstaltungen mit 100 bis 100.000 Gästen oder mehr zu realisieren – ob im Rahmen von Erlebniskommunikation für Kunden und Mitarbeiter auf Messen, Konferenzen und Produktpräsentationen bis hin zu Sport- oder Kulturveranstaltungen.
Dauer: berufsbegleitend, neun Monate; vier Wochenendseminare, Lehrbriefe zum
Selbststudium sowie Fallstudien
Vorteil: Fernunterricht mit ZFU-Siegel
Start: Ab April 2013 an den Standorten Düsseldorf und München
Abschluss: Diplom-Eventmanager/in (Studieninstitut für Kommunikation)
Mehr Informationen hier

Ihr direkter Kontakt ist Philip Braches (0211/77 92 37-12, sales@studieninstitut.de).

Weitere Informationen zum Bildungsangebot des Studieninstituts für Kommunikation gibt es hier

Über das Studieninstitut für Kommunikation

Über das Studieninstitut für Kommunikation:
Das Studieninstitut für Kommunikation ist Spezialist für praxisorientierte Weiterbildungen und Inhouse-Schulungen mit Fokus auf Event- und Messemanagement, Public Relations sowie Marketing und Kommunikation. Seit 1998 bietet das Studieninstitut neben wirtschaftsnahen Alternativen zu klassischer Ausbildung und Studium mit Basis- und Fortgeschrittenenkursen sowie IHK-Qualifizierungen ein breites Spektrum an Bildungsmöglichkeiten. Das starke Branchennetzwerk und das Portal Kjobs.de runden das Angebot ab. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Know-how. Langjährige Zusammenarbeit mit renommierten Agenturen und Unternehmen der Kommunikationsbranche garantieren praxisorientierte Wissensvermittlung für nachhaltige Erfolge der individuellen Karriereplanung. Seit 2006 engagiert sich das Studieninstitut als Initiator mit dem INA Nachwuchs Event Award für die Nachwuchsförderung. Seit 2012 wird zudem mit Partnern der Nachwuchs-Moderatoren-Wettbewerb ausgeschrieben. Zur Qualitätssicherung werden die Weiterbildungskonzepte fortlaufend überprüft und den Marktbedingungen angepasst. Darüber hinaus ist das Studieninstitut für Kommunikation seit 2011 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dies gewährleistet die systematische Erfassung der Kunden- und Branchenanforderungen. Ferner bestätigt die AZAV-Zertifizierung die Leistungsfähigkeit des Studieninstituts. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf hat das Studieninstitut Standorte in München, Hamburg und Berlin und bietet Spezialthemen bundesweit mit Kooperationspartnern an.

Kontakt:
Studieninstitut für Kommunikation
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstr. 35
40589 Düsseldorf
0211 779237-16
tbarleben@studieninstitut.de
http://www.studieninstitut.de