Tag Archives: Directory

Allgemein

Certified veröffentlicht Handbuch zertifizierter Hotels

Hotelauswahl für Geschäftsreisen und Tagungen leicht gemacht

Certified veröffentlicht Handbuch zertifizierter Hotels

(Bildquelle: Certified GmbH & Co. KG)

Das Handbuch Certified Directory ist mit einer Erstauflage von 10.000 Exemplaren jetzt erschienen. Auf 180 Seiten listet das unabhängige Qualitätssiegel Certified in dem neuen Nachschlagewerk alle getesteten, empfohlenen und zertifizierten Hotels, Apartments und Locations auf.

Sortiert nach Postleitzahlen ist auf einen Blick erkennbar, in welcher Kategorie die Häuser zertifiziert sind. So können Handbuch-Nutzer ganz einfach am gewünschten Ort geschäftsreisegeeignete Hotels, Tagungshotels, nachhaltige Hotels, Serviced Apartments und Event Locations auswählen.

Zudem sind nützliche Informationen über das Prüfverfahren, die Prüfkriterien, die Prüfer, den Nutzwert des Siegels und Termine im Handbuch zu finden.

Das Certified Directory kann kostenfrei unter directory@certified.de angefordert werden. Firmen können für die Nutzung in verschiedenen Abteilungen gerne mehrere Exemplare des nützlichen Nachschlagewerks bestellen.

Weitere Informationen zum Qualitätssiegel sind unter www.certified.de abrufbar.
+++

Certified ist ein unabhängiges Qualitätszertifikat, das Übernachtungsbetriebe und Locations in sechs Kategorien auszeichnet. Das Zertifikat „Certified Business Hotel“ orientiert sich dabei an dem speziellen Bedarf von Geschäftsreisenden. Die Erfüllung der besonderen Anforderungen im Tagungs- und Veranstaltungsmanagement wird durch die Siegel „Certified Conference Hotel“, „Certified Conference Ship“ und „Certified Event Location“ attestiert. Vorbildliche Apartment- und Langzeit-Unterkünfte werden mit der Auszeichnung „Certified Serviced Apartment“ gewürdigt. Bereits zertifizierte Betriebe können zudem mit dem Zusatzmodul „Certified Green Hotel“ geprüft werden, um besonders ökologisches und gesellschaftlich verantwortliches Handeln mit Transparenz für den Gast zu zertifizieren.

Die kritischen Prüfer von „Certified“ sind Praktiker aus dem Travel- und Event-Management, die objektiv und unabhängig ein professionelles Urteil fällen. Die Prüfungen basieren in jeder Kategorie auf einem umfangreichen Kriterienkatalog, der den aktuellen Wünschen und Anforderungen der jeweiligen Zielgruppen entspricht. Certified versteht sich damit als neutrales Prüfsystem, um Transparenz zu schaffen sowohl in punkto Service- und Qualitätsnachweis auf Anbieterseite als auch hinsichtlich der aktuellen Erwartungen der jeweiligen Zielgruppen an die Dienstleister.

Das Gütesiegel wurde im Jahr 2000 vom Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) ins Leben gerufen und im Jahr 2011 in die eigens gegründete BTME Certified GmbH & Co. KG überführt. Um den wachsenden Anforderungen und der notwendigen Spezialisierung gerecht zu werden, erfolgte in 2014 eine weitere Umstrukturierung sowie die Umfirmierung in Certified GmbH & Co. KG, die seitdem unter Leitung des Geschäftsführers Till Runte am Firmenstandort in Bad Kreuznach sieben Mitarbeiter beschäftigt. Der VDR ist in die strategische Ausrichtung der Zertifizierung weiterhin involviert.

Firmenkontakt
Certified GmbH & Co. KG
Till Runte
Bosenheimer Straße 218
55543 Bad Kreuznach
0671 483 11 7 0
0671 483 11 7 11
info@certified.de
http://www.certified.de

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Allgemein

FBDi Directory 17 mit Messeführer electronica

DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution mit Special IoT

FBDi Directory 17 mit Messeführer electronica

Bad Birnbach, 21. Juli 2016 – Im Vorfeld der electronica legt der Fachverband Bauelemente Distribution sein Directory mit electronica Messeführer neu auf. Die Leser erwartet mit dem FBDi Directory 17 erneut ein vielseitiges Themenspektrum, immer mit Bezug auf die Elektronikindustrie, angefangen bei Markttrends, über vertikale Märkte und Anwendungen, kritische Themen wie Umwelt, bis hin zu Zukunftsthemen. Als Highlight enthält diese Ausgabe ein ‚Special IoT‘ mit Business Cases. Wissenswertes über den Verband, dessen Arbeitskreise und Leistungen runden den Inhalt ab. Das FBDi Directory 17 entsteht in Zusammenarbeit mit der Elektronik Praxis und wird mit der Ausgabe 20/16 (E: 20.10.) als Vollbeilage veröffentlicht.

Der FBDi Messeführer enthält Information über Mitgliedsunternehmen, die auf der electronica ausstellen: Unternehmensprofil, Produktmatrix, Hallenplan mit ausgewiesenen Standnummern, Liste aller Mitgliedsunternehmen. Der FBDi Messeführer erscheint als Beilage zum FBDi Directory 17 und zum Sonderheft „Future of Microelectronics“ (E: 8.11.).

„Das Directory 17 zeigt Trends und Möglichkeiten auf, denn für zukunftsweisende IoT-Anwendungen sind innovative, intelligente Elektronik-Bauelemente unumgänglich – damit nimmt die Distribution eine zentrale Position im hiesigen Elektronikmarkt ein, nicht nur als Lieferant sondern auch als Lösungsfinder“, so Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender des FBDi.

Diese Gemeinschaftsproduktion des FBDi und der Fachzeitschrift Elektronik Praxis wird auch als Digital Kompendium auf der elektronikpraxis.de Webseite und auf der FBDi-Webseite zum Download hinterlegt.

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Bad Birnbach ist seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand März 2016):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec, MSC Technologies), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, ECOMAL Europe, Endrich Bauelemente, EVE, Farnell, Future Electronics Deutschland, GLYN, Haug Components Holding, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, MB Electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, pk components, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: elotronics, FCI Electronics, TKD Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

DB Private Venture Capital Investors Directory I – III Smart Money für smarte Unternehmer

Mit unseren IPVCI finden Sie Anbieter von privatem Kapital, Kredit von Privat an Privat, Darlehen, Finanzierungen, Private Equity, Venture Kapital, stille Teilhaber oder einfach Geschäftspartner.

DB Private Venture Capital Investors Directory I - III Smart Money für smarte Unternehmer

http://pressebank.com/search.php?term=DB+Private+Venture+Capital

DB Private Venture Capital Investors Directory I – 2014 Smart Money für smarte Unternehmer
http://www.buch.de/shop/home/artikeldetails/db_private_venture_capital_investors_directory_i_2014/heinz_duthel/

EAN9783735759047/ID39787388.html?jumpId=37805165

DB Private Venture Capital Investors Directory – III – 2014 Smart Money für smarte Unternehmer
http://www.buch.de/shop/home/artikeldetails/db_private_venture_capital_investors_directory_iii_2014/heinz_duthe

l/EAN9783735761149/ID39787386.html?jumpId=37805165

DB Private Venture Capital Investors Directory – II – 2014 Smart Money für smarte Unternehmer
http://www.buch.de/shop/home/artikeldetails/db_private_venture_capital_investors_directory_ii_2014/heinz_duthel

/EAN9783735760982/ID39787385.html?jumpId=37807002

Beschreibung

Mit unseren IPVCI finden Sie Anbieter von privatem Kapital, Kredit von Privat an Privat, Darlehen,

Finanzierungen, Private Equity, Venture Kapital, stille Teilhaber oder einfach Geschäftspartner.
Der IPVCI erscheint seit 1992 jaehrlich , veroeffentlichtich von der IAC Society (Seychelles) und Ireland.
IAC Society ist seit 1992 via ITEX verbunden mit der HSBC, DB Fund, Mebco Bank und Offshore Investors.
Seit 2002 nimmt IAC Society auch Deutsche und Europaeische Investoren in DB IPVCI auf.
Portrait
Heinz Duthel:
Heinz Duthel, ex Konsul der VRA in Colmar
Schriftsteller, Herausgeber , Berater verschiedener Firmen und Rating-Fachkraft IHK. ( "Certified Rating

Advisor" )
IAC Society Co. Ltd.:
Established since 1992 as Business Rating Agency and Consultancy for offshore business, investment and

Offshore Company.
IAC has established over 1200 Offshore and Investment Companies and funds. IAC Society is active as

Investment advisor and Offshore funder in Gibraltar, Ireland and Far East.

Firmenkontakt
Pressebank.com
Heinz Duthel
Heidabelweg 10
8010 Kloten

euroreport@arcor.de
http://presseclub.one

Pressekontakt
Pressebank.com
Heinz Duthel
Heidabelweg 10
8010 Kloten
41 44 828 10 50
euroreport@arcor.de
http://presseclub.one

Allgemein

FBDi Directory 2015 – DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

Erstmals Distributions-spezifischer electronica Messeführer vorab

FBDi Directory 2015 - DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

FBDi Directory 2015 – DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

Bad Birnbach, 4. September 2014 – Im Vorfeld der electronica legt der FBDi e.V. sein Directory 2015 neu auf – erstmals mit einem dedizierten FBDi Messeführer electronica. Dieser enthält Information über FBDi-Distributoren, die auf der electronica ausstellen: Unternehmensprofil, Produktmatrix, Hallenplan mit ausgewiesenen Standnummern, Liste aller Mitgliedsunternehmen. Der FBDi Messeführer erscheint als Beilage zum FBDi Directory, zur Messeausgabe der Elektronik Praxis 21/14 (E: 4.11.) und zum Sonderheft „Future of Microelectronics“ (E:10.11.).
Das FBDi Directory 2015 – es wird mit der Elektronik Praxis Ausgabe 20/14 (E: 20.10.) als Vollbeilage veröffentlicht – deckt erneut ein vielseitiges Themenspektrum ab, immer in Bezug auf die Elektronikindustrie: Eingehend betrachtet wird die Marktentwicklung bei den Bauteilen, aufgeschlüsselt nach Produktbereichen wie Sensorik, Power Supplies, Passive Bauteile, Halbleiter und Embedded Computing. Beiträge zu vertikalen Märkten skizzieren spezielle Herausforderungen und Chancen für die Elektronikbranche. Trendartikel u.a. zu IoT, Industrie 4.0, Smart Cities, skizzieren deren Chancen für die Industrie. Auch kritische Themen wie Conflict Minerals, Big Data oder TTIP gehören zum Inhalt. Eine Produktmatrix liefert Information über das Angebot der Distributoren, Information über den FBDi Fachverband, dessen Arbeitskreise und Leistungen runden den Inhalt ab. „Unser FBDi Messeführer electronica ist ein Novum, das uns zugleich ermöglicht, dass wir im eigentlichen Directory 2015 Zukunftsthemen und Marktausblicke fokussieren“, so Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender des FBDi e.V. „Damit zeigen wir die Bedeutung des hiesigen Elektronikmarktes und die Wichtigkeit der Distribution für diesen Markt auf.“
Diese Gemeinschaftsproduktion des FBDi und der Fachzeitschrift Elektronik Praxis wird auch als Digital Kompendium auf der elektronikpraxis.de Webseite und auf der FBDi-Webseite zum Download hinterlegt. Zudem gibt es eine Möglichkeit zum kosteneffektiven „Print on Demand“.

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u.a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Juli 2014):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, Farnell, Future Electronics Deutschland, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, MB Electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, MSC Technologies, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Herr Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

FBDi Directory 2015 – DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

Erstmals Distributions-spezifischer electronica Messeführer vorab

FBDi Directory 2015 - DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

FBDi Directory 2015 – DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

Bad Birnbach, 4. September 2014 – Im Vorfeld der electronica legt der FBDi e.V. sein Directory 2015 neu auf – erstmals mit einem dedizierten FBDi Messeführer electronica. Dieser enthält Information über FBDi-Distributoren, die auf der electronica ausstellen: Unternehmensprofil, Produktmatrix, Hallenplan mit ausgewiesenen Standnummern, Liste aller Mitgliedsunternehmen. Der FBDi Messeführer erscheint als Beilage zum FBDi Directory, zur Messeausgabe der Elektronik Praxis 21/14 (E: 4.11.) und zum Sonderheft „Future of Microelectronics“ (E:10.11.).
Das FBDi Directory 2015 – es wird mit der Elektronik Praxis Ausgabe 20/14 (E: 20.10.) als Vollbeilage veröffentlicht – deckt erneut ein vielseitiges Themenspektrum ab, immer in Bezug auf die Elektronikindustrie: Eingehend betrachtet wird die Marktentwicklung bei den Bauteilen, aufgeschlüsselt nach Produktbereichen wie Sensorik, Power Supplies, Passive Bauteile, Halbleiter und Embedded Computing. Beiträge zu vertikalen Märkten skizzieren spezielle Herausforderungen und Chancen für die Elektronikbranche. Trendartikel u.a. zu IoT, Industrie 4.0, Smart Cities, skizzieren deren Chancen für die Industrie. Auch kritische Themen wie Conflict Minerals, Big Data oder TTIP gehören zum Inhalt. Eine Produktmatrix liefert Information über das Angebot der Distributoren, Information über den FBDi Fachverband, dessen Arbeitskreise und Leistungen runden den Inhalt ab. „Unser FBDi Messeführer electronica ist ein Novum, das uns zugleich ermöglicht, dass wir im eigentlichen Directory 2015 Zukunftsthemen und Marktausblicke fokussieren“, so Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender des FBDi e.V. „Damit zeigen wir die Bedeutung des hiesigen Elektronikmarktes und die Wichtigkeit der Distribution für diesen Markt auf.“
Diese Gemeinschaftsproduktion des FBDi und der Fachzeitschrift Elektronik Praxis wird auch als Digital Kompendium auf der elektronikpraxis.de Webseite und auf der FBDi-Webseite zum Download hinterlegt. Zudem gibt es eine Möglichkeit zum kosteneffektiven „Print on Demand“.

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u.a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Juli 2014):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, Farnell, Future Electronics Deutschland, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, MB Electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, MSC Technologies, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Herr Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

Directory-Domains – der Katalog der Kataloge

Directory-Domains - der Katalog der Kataloge

Directory-Domains: Sammlung der Sammlungen von Seiten, die wertvolle Links sammeln

Was sind directories?

Das englischspracige Wikipedia erklärt:
„-Telephone directory, a book which allows telephone numbers to be found given the subscriber’s name
-Trade directory, a listing of information about suppliers and manufacturers
-Web directory, an organized collection of links to websites“

Natürlich sind die Directory-Domains auch für die Internetpräsenz von Telefonbücher geeignet, aber wie vermuten eher, daß der Anbieter der Directory-Domains mehr daran gedacht hat, daß darunter Handelsverzeichnisse wie „Wer liefert was“ und Webverzeichnisse bzw. Webkataloge vorgestellt werden.

Was sind Webverzeichnisse?

Das deutschsprachige Wikipedia erklärt: „Als Webverzeichnis (auch Webkatalog) bezeichnet man eine Sammlung von Adressen von Webseiten im World Wide Web, die nach bestimmten Themen sortiert sind.“

Wikipedia fährt fort: „Webverzeichnis-Redaktionen leisten für Online-Quellen das, was Bibliotheken für Printmedien übernehmen: Sie sammeln und sichten Informationen, entwickeln Taxonomien und katalogisieren ihre Sammlungen. Zu den gesammelten Quellen zählen dabei nicht nur ganze Websites oder Newsgroups, sondern zusätzlich auch einzelne Dokumente und Datenbankeinträge.

Über diese reine Bibliotheks-Funktion hinaus bieten Webverzeichnisse oft auch zusätzliche Informationen wie

– kurze Beschreibungen der einzelnen Kategorien und ihrer Inhalte,
-Querverweise zu verwandten Themen,
-Querverweise zu gleichen Themensammlungen in anderen Sprachen,
-eine auf bestimmte Themen beschränkbare Suchfunktion.

Webverzeichnisse sind nicht so umfangreich wie die automatisch erstellten Verzeichnisse von Suchmaschinen. Durch ihre redaktionelle Kontrolle erreichen Webverzeichnisse jedoch im Durchschnitt eine höhere Qualität.“

Die Registrierungsstelle plant die Sunrise Period der Directory-Domains für den 10.Dezember 2013. In der Sunrise Period können Markeninhaber bevorzugt registrieren( http://www.domainregistry.de/tmc.html).

Am 19.2.2014 beginnt die „General Availibility“-Phase, in der jeder registrieren kann.

Man sollte aber nicht bis zu den Anfangsdaten der jeweiligen Perioden warten, sondern bereits jetzt die gewünschten Domains vor-registrieren, damit die Chancen für den Wunschnamen so groß wie möglich sind. ICANN Registrar Secura bietet bereits jetzt die Möglichkeit der Vor-Registrierung für die Sunrise Period und „General Availibilty“ an. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/directory-domains.html
Mehr über Directory-Domains

Bildrechte: Public Domain

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt:
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Allgemein

Vero Certus ist Reseller und Implementierungspartner für „Black Bird Management Suite“

Vero Certus ist Reseller und Implementierungspartner für „Black Bird Management Suite“

Groß-Bieberau, 19.02.2013. Die Vero Certus GmbH positioniert sich als Reseller und Implementierer für die IT-Sicherheitslösung Black Bird Management Suite im Raum EMEA. Zudem übernimmt das Unternehmen die Aufgaben PreSales sowie Service und Support. Mit der Black Bird Management Suite profitieren insbesondere Administratoren branchenübergreifender Unternehmen von einer Tool-Sammlung, die sie auf einfache und effiziente Weise in ihrem Tagesgeschäft unterstützt.

Modular aufgebaut, erlaubt die Lösung dabei ein maximales Maß an Flexibilität: von Modulen zum Nachverfolgen von Änderungen im AD (Active Directory) und im SQL Server über ein Schutzmodul (Einführung des 4-Augen-Prinzips für kritische Änderungen) bis hin zur generellen Verwaltung der Zugriffsberechtigungen aller Benutzer. Dabei vereint die Suite alle Erweiterungen in der für Administratoren gewohnten Management-Konsole, so dass jene auf eine bekannte Benutzeroberfläche zugreifen können und von einer einheitlichen Benutzerführung profitieren. „Mit Hilfe der Toolsuite können die Administratoren alle Änderungen im AD einfach und flexibel nachverfolgen, bewerten und rückgängig machen“, sagt Stefan Schaffner, Geschäftsführer der Vero Certus GmbH, „Unsere Kunden schätzen insbesondere die dadurch gewonnene Zeit- und Kostenersparnis im Tagesgeschäft.“

Die Lösung schafft einen stetigen Überblick über Änderungen der Datenbasis: Sowohl interne als auch externe Angriffe können so proaktiv abgewehrt werden. Auch bei Fehlern in IT-Systemen infolge geplanter Änderungen hilft die mit der Black Bird Management Suite mögliche schnelle Analyse von Logs und Änderungen. Über die Kontrolle administrativer Zugriffe und die zwingende Bestätigung kritischer Änderungen durch eine zweite Person, leistet die Black Bird Management Suite einen wertvollen Beitrag für mehr Sicherheit im laufenden Betrieb.

Vero Certus GmbH
Unternehmen und Organisationen suchen seit langem nach einem Partner, der die besten Sicherheitslösungen im Bereich Security- und Risk Management weltweit unter einem Dach zusammenführt. Die Vero Certus GmbH, kooperiert nicht nur mit deren Anbietern, sondern verkauft auch ihre Anwendungen. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf eine zukunftsorientierte Lösungsstruktur, die leichte Integrierbarkeit in bestehende Systemumgebungen und flexible Erweiterungsmöglichkeiten. Sei es im Rahmen der Presales-Beratung, der Integration ausgewählter Produkte oder im Support: Die Leistungen der Vero Certus GmbH werden jederzeit höchsten Kompetenz- und Qualitätsansprüchen gerecht. www.vero-certus.com

Kontakt:
Vero Certus GmbH
Stefan Schaffner
Marktstraße 47-49

D-64401 Groß-Bieberau
49 6162 80 0 443

info@vero-certus.com
www.vero-certus.com

Allgemein

FBDi Directory 2013 – DAS Nachschlagewerk der Komponentendistribution

Vierte Neuauflage im Oktober

Neufahrn, 10. Oktober 2012 – Kurz vor der electronica Fachmesse legt der Fachverband Bauelemente Distribution (FBDi e.V.) sein bewährtes FBDi Directory – Das Nachschlagewerk für den Markt Elektronischer Bauelemente – neu auf. Es beschreibt Megatrends und Marktentwicklung und zeichnet Leistungen und Angebote der Komponentendistribution in Deutschland auf. Im Fokus steht die wachsende Bedeutung der Elektronik und des Handels für unterschiedliche vertikale Märkte. So skizzieren Trendartikel zu den Märkten Medical, Industrieautomation, Lighting, Wireless, Smart Metering, Software spezielle Herausforderungen und Chancen der jeweiligen Märkte für die Elektronikbranche. Ein weiteres Highlights ist ein Interview mit Dr. Edmund Stoiber zum Thema „Bürokratieabbau zur Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit im High-Tech-Sektor“, in dem er die Aktivitäten der von ihm geleiteten High Level Group zum EU-Bürokratieabbau erläutert. Auf Zielmärkte abgestimmte Productguides sowie Unternehmensporträts von Distributoren, Fördermitgliedern und Herstellern runden den Inhalt ab. Mit dieser inhaltsreichen Mischung wird das FBDi Directory sowohl der Bedeutung des hiesigen Elektronikmarktes als auch der Wichtigkeit der Distribution für diesen Markt gerecht.
„Wir haben bei der Themenauswahl dieses Mal auf viele Zukunftsthemen gesetzt und nur in zweiter Linie auf die gegenwärtige Marktsituation Bezug genommen“, so Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender des FBDi e.V., zum Directory 2013: „Der FBDi will sicherstellen, dass die langfristigen Strategien der Distribution rechtzeitig bekannt sind und die künftige Entwicklung bei den Kunden mit abbilden.“

Es ist bereits die vierte Neuauflage seit Gründung des FBDi in 2003, sie bestätigt das Interesse seitens Kunden, Zulieferern und Komponentenherstellern. Diese Gemeinschaftsproduktion des FBDi und der Fachzeitschrift Markt&Technik wird mit der M&T Ausgabe 41/12 vom 12.10. verteilt und ist dann auch auf der Webseite des FBDi und auf elektroniknet.de zum Download eingestellt.

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit. Zu den aktuellen Schlüsselthemen zählen u.a. die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und REACH.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2012):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, Ecomal Deutschland, Endrich Bauelemente, Farnell, Future Electronics Deutschland, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, MSC Gleichmann, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, setron, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: Bourns, EPCOS, FCI Electronics.

Kontakt:
FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Sankt Margaretenweg 9
85375 Neufahrn
+49 (0) 8165/670233
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Allgemein

iD-institute launches successfully

Over 1,000 creative professionals across the globe have already joined the Berlin-based start-up

iD-institute launches successfully
Regina Hanke and her team of the iD-institute

With the launch of iD-institute, Regina and Wolfgang Hanke, two Berlin-based design entrepreneurs, present their vision of an International Design Institute. The new service features sophisticated functions and highly concentrated information. The private initiative already features 1,145 designers from eight countries (China, Great Britain, Germany, Japan, Austria, South Korea, Switzerland, Denmark), as well as numerous public organisations and world-renowned universities. International agencies and marketing professionals have also lent their support to the project.

„Local, client-specific authenticity is becoming increasingly important on the global markets. This development presents new challenges to designers and companies, but also new opportunities. The iD-institute sees itself as an information clearinghouse where companies can locate creatives with insight into a local market the company wants to enter. The institute also offers creative professionals an opportunity to expand their global networks, fine-tune their skills, and take first steps toward safeguarding their intellectual property rights,“ said Regina Hanke, CEO of the iD-institute, in describing this innovative idea.

To achieve that target, a search function that is both simple and globally understandable was essential. „The differences in our cultural DNAs are enormous. For us it was a tremendous challenge to bring together so many highly diverse approaches to communication and product interaction onto one website,“ said Hanke about the process.

After much deliberation, a simple navigation was chosen that allows the user first to select a country. One click on the icon representing that country takes the user to a directory listing every designer, institution and university that has registered so far.
„Previews appear automatically upon mouse-over, and users can earmark designers they find interesting. Each preview shows the designer’s contact details, as well an overview of his or her awards, publications and reverences, space permitting,“ said Wolfgang Hanke, co-founder and digital mastermind of iD-institute, about the functions this unique directory offers.

The iD-institute is open to all creative professionals, universities and institutions, as well as organisations that focus on design. Registration is free of charge for universities and design organisations. Designers can choose between three different categories of „spaces“ when registering.

Basic registration (roll-over space) is available for as little as 49 euros per year. „That makes this service particularly attractive for smaller agencies and freelance designers; they can present their skills in a top-rate environment without straining their budgets. We curate every entry to ensure that we maintain international standards and top-notch quality. Subscribing designers also have access to other useful functions, like the iD-Safe, our digital vault,“ added Hanke.

The iD-Safe is a remarkable service: designers from around the world can save their drafts with a clear timestamp in a personal digital vault, thus helping them to protect their intellectual property rights. The iD Safe is available for 9.90 euros per year.
The iD-institute also offers features like information and tips on legal basics, including sample contracts and basic information on legal issues. This content is provided by Advokat.de, a partner company. Glossaries with definitions of design and legal terms, as well as other relevant publications and lectures, are available in the Know How section. New entries are being added regularly to this knowledge database.

An international design study on colour is planned for the spring of 2012, and starting in the summer the iD-institute will offer talks, seminars and webinars on a variety of subjects that are crucial to success in a globalised world.

Find out more on http://www.id-institute.com

The iD-institute aims at linking businesses and creative professionals around the world to simplify the entry into local markets and to facilitate professional relationships.

Kontakt:
iD-institute
Sandrina Koemm
Kaiserin-Augusta-Allee 101
10553 Berlin
+49 (0)30 39 90 34 00 40

http://www.id-institute.com
press@id-institute.com

Pressekontakt:
Circus PR KG
Sandrina Koemm
Kronprinzendamm 2
10711 Berlin
office@circus-pr.com
+49 (0) 178 400 41 77
http://www.circus-pr.com

Allgemein

iD-institute shortly before launch: New design directory starts on Dec. 1st 2011

The iD-institute (international design institute) will launch on December 1st, 2011 as a new transnational design directory. The platform is characterized by its information density, easy handling and well-thought-out features. The iD-institute launches first in eight countries across the globe, amongst them China, Japan and South Korea.

iD-institute shortly before launch: New design directory starts on Dec. 1st 2011
The iD-institute launches on Dec. 1st 2011 in Hongkong

The iD-institute aims at linking businesses and creative professionals around the world to simplify the entry into local markets and to facilitate professional relationships. „Our goal is to connect designers and clients in such a way that will help them meet the challenges of the changing consumer personalities and communication habits“, states Regina Hanke, CEO of the iD-institute.

The iD-institute“s directory offers creative professionals an access to features such as Legal Basics or Know How. Legal Basics includes outlines for contract and licensing agreements and insights into intellectual property and contract law, supplied by our partner www.advokat.de. Additionally, in the section Know How, the platform provides a glossary of essential terms and definitions from the design sector, relevant reading lists and lecture notes.

The iD-institute also presents a exceptional service: designers are able to protect their work, ideas and innovations in a digital, personalized iD-safe, securing the work with a liable electronic time stamp. This certifies the date of the work and ensures the designer“s IP rights.

The iD-institute invites designers, design institutions and universities with a focus on design to participate. Before the actual activation, entries are curated to guarantee both quality and international standards.

The iD-institute officially launches on December 1st, 2011 during the HKTDC Inno Tech Expo (IDT Expo) in the context of the Business of Design Week (BODW) in Hong Kong. Initially, the service will be available in Germany, Austria, Switzerland, Great Britain, Denmark, China, Japan and South Korea. Additional countries will gradually follow.

For further information please refer to http://www.id-institute.com

The iD-institute aims at linking businesses and creative professionals around the world to simplify the entry into local markets and to facilitate professional relationships.

Kontakt:
iD-institute
Sandrina Koemm
Kaiserin-Augusta-Allee 101
10553 Berlin
press@id-institute.com
030-39903400
http://www.id-institute.com