Tag Archives: DIY

Allgemein

Professionelle Anleitung für Selberbau-Projekte

Haustechnik für Heimwerker

Professionelle Anleitung für Selberbau-Projekte

selfio.de bietet fachkundige Hilfe für DIY-Projekte (Bildquelle: ©Selfio GmbH)

Die deutsche DIY-Branche hat 2018 fast 50 Milliarden Euro umgesetzt. Damit hat der Markt in den letzten beiden Jahren noch einmal richtig Fahrt aufgenommen. Deutschland, das Land der Heimwerker und Selberbauer, ist auch im europäischen Vergleich Spitzenreiter. Warum liegt „Do it yourself“ so sehr im Trend? Natürlich spart Eigenleistung ordentlich Geld, zudem macht es viel mehr Spaß, etwas selbst zu bauen. Und nicht zuletzt bringt es auch immer ein Stück Selbstbestätigung. Vor allem dann, wenn am Ende alles funktioniert.
Die Palette der Tätigkeiten wird ebenfalls immer breiter: Denn auch, wenn man bisher beim Heimwerken eher an Basteln, Streichen oder Tapezieren dachte, kann man mit ein wenig handwerklichem Geschick auch Haustechnik, wie zum Beispiel eine Fußbodenheizung, Wohnraumlüftung oder Solarthermie-Anlage problemlos selbst installieren und so Energie sparen und mehr Wohnkomfort genießen.
Wer sich einmal mit dem Thema Haustechnik befasst hat, weiß allerdings, dass man schon im Vorfeld einiges beachten muss. Um den optimalen Nutzen zu erreichen, sollte man schon bei den Produkten die passende Auswahl treffen. Die Anlage muss technisch richtig dimensioniert sein und der Materialbedarf korrekt berechnet werden. Gerade, wenn man nicht über die notwendige Erfahrung oder Routine verfügt, sollte man professionelle Beratungsangebote nutzen. Denn die fachkundige Hilfestellung bringt zusätzliche Sicherheit und erleichtert den Einstieg.
Wer sein Zuhause im Bereich der Haustechnik modernisieren möchte, findet im Internet auf selfio.de die Unterstützung für sein DIY-Projekt. Die Haustechnik-Profis von Selfio verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsbranche und haben sich auf Haustechnik-Projekte für Heimwerker und Selberbauer spezialisiert. Bereits die Sortimentsauswahl ist genau auf die Anforderungen dieser Zielgruppe zugeschnitten: Die modernen Haustechnik-Produkte sind einfach zu handhaben und unkompliziert in der Montage. Ein weiteres Plus dieses Sortiments: Die Artikel namhafter Marken und Hersteller stammen ausnahmslos aus europäischer Fertigung. Die hochwertigen Produkte des Online-Shops werden ohne Zwischenhändler und damit zu besonders günstigen Preisen angeboten. So sparen die Selberbauer schon beim Einkauf.

Damit aber nicht genug: Selfio unterstützt die Heimwerker auch über die Produktauswahl hinaus. Die für einen Online-Shop außergewöhnliche Beratungsleistung umfasst auch die kostenlose Planung und Berechnung der jeweiligen Haustechnikanlage. Weit über 4 Millionen Aufrufe verzeichnen mittlerweile die Anleitungs-, Informations- und Produktvideos auf dem YouTube-Kanal „SelfioTV“, darunter auch diverse hilfreiche Montagevideos. Abgerundet wird das Serviceangebot durch projekt-begleitende Schritt-für-Schritt-Anleitungen und eine Montage-App.

Mit dieser umfassenden professionellen Unterstützung und etwas handwerklichem Geschick steht dem Erfolg des eigenen DIY-Projekts nichts mehr im Weg.

Mehr Informationen unter www.selfio.de

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Marcel Neumann
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Frauenbergstraß3 31-33 34
35039 Marburg
06421-9991457
mandy.ebisch@selfio.de
http://www.selfio.de

Allgemein

Die Bayard Consulting GmbH erzielt den 19. Platz der Technology Fast 50

Mit 446,12 Prozent Wachstum schafft es Bayard Consulting GmbH auf Platz 19 der Deloitte Technology Fast 50 2018

Die Bayard Consulting GmbH erzielt den 19. Platz der Technology Fast 50

Köln, 09. November 2018 – Die Bayard Consulting GmbH wurde heute mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet. Die Platzierungen basieren auf dem prozentualen Umsatzwachstum der letzten vier Geschäftsjahre (2014 – 2017). Bayard Consulting GmbH konnte ein Wachstum von 446,12 Prozent in diesem Zeitraum erzielen. Zu diesem Umsatzwachstum trug die selbst entwickelte Technologie b-classified maßgeblich bei.

Unser cloudbasierter Service b-classified verbindet Product Information Management (PIM) mit maschinellem Lernen (engl.: Machine Learning) und sichert unseren Kunden die optimale Unterstützung bei datenintensiven Prozessen, wie beispielsweise bei der Erfassung und Pflege von Produktinformationen, bei der Qualitätssicherung der Daten, sowie bei der Datensynchronisation.
Das maschinelle Lernen nutzt mathematische und statistische Methoden, um computergestützte Vorhersagen über neue, bisher unbekannte Daten auf Basis und durch Analyse von bereits vorhandenen Daten zu treffen.

Björn Bayard, Geschäftsführer der Bayard Consulting GmbH bewertet die Umsatzwachstumsrate von 446,12 Prozent der letzten vier Jahre besonders positiv. Er erläutert dazu, „Wir freuen uns sehr dass unsere Anstrengungen der letzten vier Jahre, Beratung mit selbstentwickelter Technologie zu ergänzen, uns zu einem solchen außergewöhnlichem Wachstum befähigt hat.“.

„Zahlreiche stark wachsende Unternehmen aus Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren in zukunftsorientierten Technologiefeldern positioniert. Verantwortlich dafür sind Unternehmer, die es mit Risikobereitschaft und Entrepreneursgeist geschafft haben, ihre Visionen konsequent zu verfolgen“, erläutert Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte. „Mit dem Fast 50 Award wollen wir herausragende Unternehmerleistungen für den Tech-Standort Deutschland würdigen.“

Über Bayard Consulting GmbH

Die Bayard Consulting GmbH bietet ihren Kunden aus Handel, Industrie und Gesundheitswesen ein ganzheitliches Lösungsangebot von der Beratung über Dienstleistungen bis hin zur Softwareentwicklung im Kontext ihrer Digitalisierungsstrategie mit dem speziellen Fokus auf PIM, MDM und GDSN.

Mit unserer Expertise beraten wir Entscheider in allen Unternehmensfunktionen und Geschäftsprozessen entlang der Wertschöpfungskette. Die Kombination aus anerkannter Beratung, Dienstleistung und Softwareentwicklung sichert unseren Kunden optimale Ergebnisse.

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für rund 286.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.
Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), eine „private company limited by guarantee“ (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch „Deloitte Global“ genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns.

Ihre Ansprechpartner:

Presse
Kristin Ofer
koferc@deloitte.de
Tel: +49 (0)89 29036 6691

Koordination Wettbewerb Technology Fast 50
Sabrina Melic
smelic@deloitte.de Details
Tel.:+49 (0)89 29036 8924

Die Bayard Consulting GmbH bietet ihren Kunden aus Handel, Industrie und Gesundheitswesen ein ganzheitliches Lösungsangebot von der Beratung über Dienstleistungen bis hin zur Softwareentwicklung im Kontext ihrer Digitalisierungsstrategie mit dem speziellen Fokus auf PIM, MDM und GDSN.

Mit unserer Expertise beraten wir Entscheider in allen Unternehmensfunktionen und Geschäftsprozessen entlang der Wertschöpfungskette. Die Kombination aus anerkannter Beratung, Dienstleistung und Softwareentwicklung sichert unseren Kunden optimale Ergebnisse.

Kontakt
Bayard Consulting GmbH
Daniela Bayard
Agrippinawerft 30
50678 Köln
02217161850
daniela.bayard@bayard-consulting.com
http://www.bayard-consulting.com

Allgemein

Neue Arup-Studie skizziert das „Labor von morgen“

Die zunehmende Digitalisierung, neue Kollaborationen und ein verschärfter Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte verändern die internationale Forschungslandschaft nachhaltig.

Neue Arup-Studie skizziert das "Labor von morgen"

Arup-Studie skizziert das Labor der Zukunft (Bildquelle: Arup)

Berlin, 4. Oktober 2018 – Das weltweit tätige Planungs- und Beratungsunternehmen Arup hat in seiner Studie „Future of Labs“ die wichtigsten Trends identifiziert, die die Zukunft wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen bestimmen. Mit der zunehmenden Spezialisierung der Wissenschaft steigt der Bedarf an interdisziplinärer Forschung und dafür dienlichen Kollaborationen. Infolgedessen wird sich neben den traditionellen Forschungseinrichtungen eine neue Generation von Forschungsinstituten wie Inkubatorzentren, DIY Hubs und Living Labs in den Innenstädten etablieren. Diese suchen Kollaborationen mit der Wirtschaft und weiteren Forschungseinrichtungen und beziehen oft auch die Städte und ihre Bevölkerung mit ein. Damit findet wissenschaftliche Forschung nicht mehr ausschließlich in abgegrenzten und abgesicherten Räumen statt, sondern wird zu einem Teil der Gesellschaft.

Der ansteigende Bedarf an interdisziplinären Kollaborationen wird die Gestaltung der Räume, in denen Forschung stattfindet, maßgeblich beeinflussen. Über reine Funktionalität hinausgehend gewinnen die Bedürfnisse der Forscher – ihre Nutzererfahrung und ihr Wohlbefinden – zunehmend an Bedeutung.

Die Ansprüche an Forschungseinrichtungen werden komplexer
„Um für diese neuentstehende Forschungslandschaft intelligente Laborkonzepte zu entwickeln, die die Bedürfnisse der wissenschaftlichen Forschung und der dort tätigen Menschen bestmöglich unterstützen, müssen wir das Ausmaß dieses speziellen Ökosystems und die damit einhergehenden komplexen Wechselwirkungen zwischen Menschen, Räumen und Kontexten verstehen. Es geht weit über die physischen Räume der Forschungseinrichtungen hinaus. Es umfasst unter anderen die Menschen, die die Forschung ermöglichen, die Orte, an denen wissenschaftliche Entdeckungen stattfinden, und die Infrastruktur, die zur Entwicklung von Innovationen erforderlich sind“, erläutert Dr. Gereon Uerz, Leiter Foresight Europe bei Arup.

Arbeitsumgebungen werden flexibler und laden zu Interaktionen ein
Innovative Forschungseinrichtungen müssen ein breites Spektrum an hochspezialisierten und multidisziplinären Aktivitäten ermöglichen und zudem zu Interaktionen einladen. Neben der Funktionalität der Räumlichkeiten gewinnen die individuellen Bedürfnisse der Forschenden an Bedeutung. Im Trend sind modulare Gebäude, deren Nutzungen sich nach Bedarf verändern lassen. Dabei werden die Forschungsinstitute zunehmend wie Büros gestaltet. Neben aktivitätsbasierten Arbeitsbereichen mit Cloud Labs gibt es Ruhezonen, die konzentriertes Arbeiten gewährleisten. Hinzu kommen Gemeinschaftsflächen im Innen- und Außenbereich, darunter auch DIY Labs. Es werden vermehrt Plug-and-Play Räume konzipiert. Diese bieten eine Vielzahl von Aktivitäten und können an sich verändernde Nutzerbedürfnisse angepasst werden.

Digitalisierung und Interdisziplinarität führen zu neuen Arbeitsweisen
Digitale Technologien darunter künstliche Intelligenz und Robotik sowie die Automatisierung und Cloud Computing verändern die Art und Weise, wie geforscht wird. Viele Arbeitsabläufe können automatisiert werden, so dass Forscher künftig weniger Zeit mit traditionellen Labortätigkeiten verbringen werden. Open Source Tools bieten dabei einen besseren Zugang zu wissenschaftlichen Daten und Erkenntnissen und können auch die engagierte Öffentlichkeit in den wissenschaftlichen Prozess einbinden. Das Labor von morgen wird ein Cluster gleichgesinnter Organisationen an unterschiedlichen Standorten sein.

Die traditionellen Forschungseinrichtungen in Vorstädten und ländlichen Regionen haben auch weiterhin Bestand. Sie werden mit neuen Arbeits-, Wohn- und Freizeitflächen ausgestattet, die mehr Interaktionen mit Kollegen, Kollaborationspartnern und der Öffentlichkeit erlauben.

„Future of Labs“ ist Teil einer Reihe von Publikationen, die Zukunftsszenarien anhand von weltweiten Innovationen aufzeigt. Es sind unter anderem auch die folgenden Titel erschienen: „Campus of the Future“, „Future of Libraries“, „Living Workplace“ und „Rethinking the Factory“.

Gern können Sie sich die Studie „Future of Labs“ auf unserer Website herunterladen. Nutzen Sie hierfür bitte den folgenden Link: http://publications.arup.com/Publications/FutureofLabs.aspx

Über Arup Foresight
Arup Foresight identifiziert Trends und Themen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Gesellschaft und die gebaute Umwelt haben mit dem Ziel, das Bewusstsein für bedeutende Herausforderungen in diesen Bereichen zu schärfen. Das Arup Foresight-Team unterstützt die Kunden dabei, kreative Lösungen für die Zukunft zu finden und Risiken besser zu managen.
www.driversofchange.com

Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekte der gebauten Umwelt. Mit 14.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 40 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. In Deutschland liefert Arup mit rund 270 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen – von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten.

Kontakt
Arup Deutschland GmbH
Cinthia Buchheister
Joachimstaler Straße 41
10623 Berlin
03088591092
cinthia.buchheister@arup.com
http://www.arup.com

Allgemein

Raus aus den Kinderschuhen – DIY Markt ManoMano überrascht mit neuem Design

Raus aus den Kinderschuhen - DIY Markt ManoMano überrascht mit neuem Design

Fast an jedem Haus wird einmal ein neuer Anstrich fällig. Das weiß der aufmerksame Heimwerker spätestens dann, wenn die Farbe nicht mehr zum Geschmack passt. Beim „Anstrich“ des europäischen Bau- und Gartenmarktes ManoMano geht es um mehr als um Stilfragen.

Als ManoMano zunächst in Frankreich und ab 2017 auch in Deutschland aus der Taufe gehoben wurde, war noch nicht zu ahnen, dass das Startup so schnell seine Markenbotschaft transportieren wird, ohne sich an seine Mitbewerber am Markt zu orientieren.
Inzwischen ist ManoMano der Online-Marktplatz, der sich ganz dem Thema DIY und Gartenarbeit widmet. Mit mehr als eine halbe Million Produkten von rund 100 Händlern hat ManoMano die richtige Auswahl an DIY- und Gartenprodukten, um der deutschen Heimwerker-Nation zu helfen, ihre DIY-Träume in die Tat umzusetzen. In den vergangenen drei Jahren hat ManoMano auch sein europaweites Handelsvolumen fast verdreifachen können. Über 250 Millionen Euro konnte der europäische Marktplatz mit seinen Produkten umsetzen.

Das will nicht nur gefeiert, sondern auch gezeigt werden. Mit einem völlig neuen Markenauftritt, der weit über ein neues Design hinausgeht.

„Wir haben in fünf Jahren einen langen Weg zurückgelegt, also ist es nur richtig, dass wir das Aussehen von ManoMano so aktualisieren, dass es zu dem passt, was wir alle tun – mehr Liebe in dieser DIY-Welt zu schaffen!“, so Philippe de Chanville und Christian Raisson, die beiden Gründer von ManoMano. „Unser Ziel ist es, unsere Kunden, Partner, Fans und Mitarbeiter zu inspirieren und die DIY-Community in ganz Europa zu vergrößern.“

Das alte Logo verwendete die traditionellen Farben der DIY-Industrie und wurde in wenigen Minuten von Hand mit den sehr begrenzten Ressourcen entworfen, die ManoMano damals zur Verfügung hatte. Das neue Logo und die neue Identität, so das Unternehmen, verdeutlichen die Einzigartigkeit der Marke, ihre Zuverlässigkeit und ihre Leidenschaft für die Heimwerkerbranche. Dunkelblau – traditionell die Farbe für Vertrauen und Stabilität, das satte Grün, das für den Gartenbereich und Umweltfreundlichkeit steht und die Sechskantschraube, dass den DIY-Bereich symbolisiert.

„Unsere neue Identität stellt die Werte der Marke in den Vordergrund, aber nicht nur das“, so die beiden Gründer von ManoMano. „Inzwischen sind wir nicht mehr nur ein Marktplatz mit erschwinglichen Preisen! Mit diesem neuen Image wollen wir unsere Entwicklung widerspiegeln. Mit der neuen Marke wollen wir weiter daran arbeiten, den Heimwerkermarkt zu revolutionieren.“

Die Botschaft ist geblieben, wie die Idee, die seit der Gründung von ManoMano gilt: Weiter gehen, als nur die besten Bohrmaschinen zum besten Preis verkaufen. Marke sein statt Marktplatz. Und bei all dem, den Spaß an Kreativität und Handwerken zu zelebrieren. Oder mit anderen Worten: ManoMano!

ManoMano ist die erste Adresse, wenn es um Heimwerker- und Gartenbedarf im Internet geht. Auf dem Marktplatz verkaufen rund 100 Händler aus dem Heimwerker- und Gartenbereich etwa 500 000 Produkte. Damit bietet Ihnen ManoMano eine Auswahl, die kaum ein anderer Baumarkt bieten kann.

Die Händler von ManoMano werden nach strengen Kriterien ausgewählt und haben sowohl Profiprodukte für das Fachpublikum, als auch Einstiegsprodukte für Hobbyheimwerker im Programm.

Kontakt
Pressestelle
Lorenz und Brandt
Solmsstr. 29
10961 Berlin
0177-5047589
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.manomano.de

Allgemein

DIY-Vertrieb der Zukunft

Welche Bedeutung hat der Baumarkt morgen? Wo und wie Hersteller ihre Produkte verkaufen wollen

DIY-Vertrieb der Zukunft

DIY-Vertrieb der Zukunft – die neue Studie von IFH Köln in Medienpartnerschaft mit baumarktmanager (Bildquelle: IFH Köln / baumarktmanager)

Köln, 20. September 2018 – Wie sehen Hersteller den DIY-Vertrieb in der Zukunft? Welchen Chancen und Herausforderungen muss sich die Branche aus Herstellersicht stellen? Welche Strategien sollten Handel und Hersteller zur aktiven Gestaltung der Zukunft gemeinsam verfolgen? Diese und weitere drängende Fragen beantwortet die neue Studie „DIY-Vertrieb der Zukunft“ von IFH Köln in Medienpartnerschaft mit baumarktmanager.

Die Studie beleuchtet Herausforderungen und Wünsche aus Herstellersicht und stellt die extrem dynamischen Entwicklungen der Herstellerstrategien in der sich verändernden Wertschöpfungskette dar. Sie identifiziert Stellschrauben für eine nachhaltige Zukunft der Branche und eine gemeinschaftliche, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Handel – unterlegt mit Best Practice-Beispielen. Dazu wurden 35 intensive Expertengespräche mit relevanten Herstellerunternehmen aus bedeutenden Warengruppen – Heimwerken, Garten und Baustoffe – geführt, verdichtet und ausgewertet.

Das Besondere an dieser Studie: Alle interviewten Hersteller gewähren detaillierte Einblicke in ihre aktuellen wie geplanten Vertriebsstrategien und geben Antworten auf Fragen wie: Wie entwickeln sich relevante Vertriebswege der DIY-Branche und welche Rolle spielen die verschiedenen Kanäle? Wie verändern sich die Rollen der Akteure der DIY-Branche, z. B. in Hinblick auf den Zugang zu Endkunden? Sind die Hersteller für den Umgang mit Endkunden bereits gut gerüstet? Wie müssen Hersteller ihre eigene interne Organisation umgestalten, um nachhaltig Erfolg zu haben? Auch zum Onlinehandel und den digitalen Herausforderungen äußern sich die Befragten sehr differenziert.

Ein Chartbericht fasst die Ergebnisse übersichtlich aufbereitet zusammen. Jedes Einzelinterview wird interpretiert und konkrete Handlungsempfehlungen werden abgeleitet. Eine komprimierte Management Summary vervollständigt den Report. Die Studie kann optional durch einen Halbtagesworkshop kombiniert werden.

DIY-Vertrieb der Zukunft
RM Handelsmedien GmbH & Co. KG
Hrsg.: IFH Köln GmbH.
Von Boris Hedde und Svenja Brüxkes.
2018. E-Book (PDF). 29,7 x 21,0 cm (DIN A4 quer), 87 Seiten.
Euro 3.190,00 zzgl. 19% MwSt. Subskriptionspreis bis zum 15.10.2018
Euro 3.490,00 zzgl. 19% MwSt. Preis ab 16.10.2018
ISBN 978-3-9818677-6-3
Bestellung online unter: https://www.baufachmedien.de

Die RM Handelsmedien GmbH & Co. KG, eine 100%ige Tochter der Rudolf Müller Mediengruppe, ist auf Medienangebote für den Handel spezialisiert. Das Unternehmen adressiert heute die Zielgruppen Baumärkte, Gartencenter, Motorgerätefachhändler, Baustoffhändler, Bautechnik- und Produktionsverbindunghandel (PVH) sowie Sicherheitstechnikhändler und -nutzer. Mit baumarktmanager bringt der Verlag das führende Entscheidermagazin der Baumarktbranche heraus.

Firmenkontakt
RM Handelsmedien GmbH & Co. KG
Stefan Bartels
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497 109
0221 5497 6109
s.bartels@rm-handelsmedien.de
https://www.baumarktmanager.de/

Pressekontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-350
0221 5497-6350
presse@rudolf-mueller.de
http://presseservice.rudolf-mueller.de

Allgemein

Wenn Fahrräder das Laufen lernen – ManoMano prämiert Deutschlands verrücktestes DIY-Projekt

Der größte europäische Online-Baumarkt ManoMano hat die deutsche DIY-Szene aufgerufen, ihr verrücktestes DIY-Projekt vorzustellen. Jetzt steht der Gewinner fest: die „Herde der Maschinenwesen“.

Wenn Fahrräder das Laufen lernen - ManoMano prämiert Deutschlands verrücktestes DIY-Projekt

Ruckelig bewegen sie sich auf ihren langen, insektenartigen Beinen vorwärts, während sich ihre Ketten und Räder drehen. Wer die „Herde der Maschinenwesen“ vorbeiziehen sieht, mag kaum glauben, dass sie früher einmal normale Fahrräder waren. Heute sind die Schöpfungen der Künstlergruppe „foolpool“ offiziell als Deutschlands verrücktestes DIY-Projekt ausgezeichnet worden.

Die Gewinner wurden im Rahmen des im Mai vom europäischen Online-Baumarkt ManoMano ausgerufenen Wettbewerbs durch eine qualifizierte Jury ermittelt. Darunter so renommierte Experten wie der Youtube-Star Michael Truppe von „Let’s Bastel“ und der Berliner Architekt und Entwickler der Hartz-IV-Designermöbel, Van Bo Le-Mentzel.
Das aus den kreativsten Einsendungen ausgewählte Projekt der Münchner Theatertruppe „foolpool“ gewinnt Sachleistungen im Wert von 5000 Euro. Zudem wird ManoMano in einer bundesweiten Aktion die verfilmte Entstehungsgeschichte der Maschinenwesen vorstellen. Spannend ist die allemal, denn hinter den Maschinenwesen von foolpool steckt mehr als altes Metall.

„Die lebendig gewordene Installation aus recycelten Fahrrädern visualisiert technischen Fortschritt und hinterfragt seinen Sinn“, erklärt das Künstlerkollektiv. Das DIY-Projekt der Münchner möchte zur Diskussion darüber anregen, wie wir heute zeitgemäß mit knappen Ressourcen und unserem blinden Vertrauen in den technischen Fortschritt umgehen.

Nachhaltigkeit anstelle von unnötigem Konsum ist auch die Philosophie, der sich der europäische Online-Baumarkt Manomano verpflichtet fühlt. Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile und Notwendigkeit des Ressourcen-bewussten Einsatzes von Baumaterialien und des Recyclings mithilfe heimischer Werkbänke. Do-It-Yourself liegt mehr im Trend denn je. ManoMano, das 2013 als Start-Up in Frankreich gegründet wurde, richtet sich daher bei Weitem nicht nur an erfahrene Heimwerker, sonder auch an jene, die gerne selber aus Altem Neues entstehen lassen.

Die beiden Gründer Philippe de Chanville und Christian Raisson haben mit ManoMano Großes vor: Sie wollen den Onlinehandel für Heimwerkerbedarf und Gartenmöbel ins digitale Zeitalter befördern. Daher bieten sie Heimwerkern europaweit ein hochqualitatives Sortiment aus über 1,4 Millionen Produkten und professionelle Tipps zum eigenen Bauvorhaben. Damit hat das inzwischen europäische Unternehmen einen Nerv getroffen. Allein 2017 hat sich ManoManos Handelsvolumen im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

Jedes Jahr – am Internationalen Tag des Heimwerkens – wird ManoMano auch zukünftig die DIY-Community und alle, die Lust am Heimwerken haben aufrufen, Kreativität und Talent zu nutzen, um aus einer verrückten Ideen, ein reales Heimwerkerprojekt entstehen zu lassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Denn wie die diesjährigen Gewinner, die Künstlergruppe „foolpool“ gezeigt hat, mit DIY kann man sogar „Fahrrädern das Laufen beibringen.“

ManoMano ist die erste Adresse, wenn es um Heimwerker- und Gartenbedarf im Internet geht. Auf dem Marktplatz verkaufen rund 100 Händler aus dem Heimwerker- und Gartenbereich etwa 250 000 Produkte. Damit bietet Ihnen ManoMano eine Auswahl, die kaum ein anderer Baumarkt bieten kann.

Die Händler von ManoMano werden nach strengen Kriterien ausgewählt und haben sowohl Profiprodukte für das Fachpublikum, als auch Einstiegsprodukte für Hobbyheimwerker im Programm.

Kontakt
Pressestelle
Lorenz und Brandt
Solmsstr. 29
10961 Berlin
0177-5047589
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.manomano.de

Allgemein

Nach der Hitze kommt die Pflege

Jetzt Terrasse und Garage herbstfit machen – mit einem Farbsprühgerät von WAGNER

Nach der Hitze kommt die Pflege

Makeover für das Garagentor (Bildquelle: J. Wagner GmbH)

Markdorf, August 2018. Auch der schönste Sommer geht einmal zu Ende und hinterlässt neben vielen wundervollen Erinnerungen auch ein paar offene To-dos zu Hause. Denn Hitze und Sonneneinstrahlung setzen Holz und alten Farb-, Lack- und Lasurschichten ordentlich zu. Jetzt ist daher die perfekte Zeit, die Terrasse herbstfit zu machen und die Garage neu zu gestalten. Die Oberflächenspezialisten der J. Wagner GmbH haben ihre Experten zu beiden Themen mit einem Farbsprühgerät ausgestattet. Das Resultat: Tolle Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit doppeltem Nutzen: Sie helfen bei der Erhaltung der Bausubstanz – und verleihen Outdoor-Objekten im Nu neuen Glanz.

Schön im Herbst, fit für den Winter: die Terrasse
Auch in der größten Hitzewelle bietet Holz den optimalen Untergrund für die Terrasse, denn unsere Füße werden darauf nicht heiß. Allerdings: Das natürliche Material arbeitet, die Poren ziehen sich zusammen und es trocknet aus. Damit die nun folgende Feuchtperiode dem porösen Holz nicht schaden kann, ist Pflege dringend nötig. Lasuren schützen und pflegen das Holz nachhaltig – und ermöglichen mit entsprechendem Farbton einen einladenden Herbst-Look. Die Design- und Farbexpertin Debbie hat für WAGNER mit dem Universal-Sprühsystem W 890 FLEXiO in weniger als zwei Stunden den Look ihrer Terrasse komplett erneuert. Mit jahreszeitlichen Accessoires schafft sie einen einladenden Wohlfühl-Ort, perfekt für schöne Stunden im goldenen Herbst.
>> Zu der Anleitung

Lack Attack: Viel mehr als Schutz
Lackierungen schützen Material primär vor Schäden, bei Autos das Metall vor Korrosion und Rost. Gleiches gilt für das Garagentor, und während Autos meist akribisch gepflegt sind, wird manchmal vergessen: Auch die Garage hat in regelmäßigen Abständen ein Makeover verdient. Abschleifen, reinigen, abkleben und sprühen: In nur vier Schritten ist das geschafft. Das Resultat: Gesprüht mit der W 590 FLEXiO ist die Beschichtung so langlebig und ebenmäßig, wie es bei Lack sein soll.
>> Zu der Anleitung

Vorteile der Universal Sprayer aus der FLEXiO Serie
Die FLEXiO-Technologie ermöglicht gleichmäßig deckenden Farbauftrag für dick- und dünnflüssige Materialien wie Dispersionen, Lacke, Lasuren oder Holzschutzmittel in nur einem Arbeitsgang. Durch das praktische Click&Paint System lässt sich der Farbbehälter inklusive Sprühaufsatz mit einem einfachen Click von dem Rest des Gerätes trennen. Das ermöglicht eine einfache Handhabung und große Flexibilität.

Hinweis für die Redaktion:
WAGNER FLEXiO W 890 – UVP 259,95 EUR
WAGNER FLEXiO W 590 – UVP 169,95 EUR

Industrie, Handwerker und Heimwerker vertrauen seit mehr als 70 Jahren auf Beschichtungstechnologie von WAGNER – und das weltweit. Das WAGNER-Produktportfolio reicht vom handlichen Farbsprühsystem für Heimwerker über professionelle Handwerksgeräte bis hin zu industriellen Lackieranlagen. Alle Anwendungen überzeugen durch höchste Qualitätsstandards und innovative Technologien. Die J. Wagner GmbH ist Teil der weltweit tätigen WAGNER Group mit ca. 1.600 Mitarbeitern. Zur Gruppe gehören neben der Marke WAGNER weitere Unternehmen und Marken wie Titan, Earlex, Aura, Walther Pilot, C.A. Technologies und Reinhardt-Technik.

Mehr unter www.wagner-group.com

Kontakt
ad publica Public Relations GmbH
Hendrike Heitmann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 40 317 66 315
hendrike.heitmann@adpublica.com
https://www.wagner-group.com

Allgemein

Mit der Branche gewachsen: DACHSER DIY-Logistics

Mit der Branche gewachsen: DACHSER DIY-Logistics

(Mynewsdesk) „Come and Grow“, das Motto der diesjährigen Kölner Gartenmesse spoga+gafa 2018 passt in diesem Jahr perfekt zum Messeauftritt von DACHSER DIY-Logistics. Die Branchenlösung feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Wie sie zusammen mit der Branche gewachsen ist und welche Erfolgsfaktoren heute und in Zukunft entscheidend sind, darüber spricht das Team von DACHSER DIY-Logistics vom 2. bis 4. September am Messestand D001 in Halle 6.1.

Bereits seit 1998 bietet DACHSER mit der Branchenlösung DIY-Logistics flexible, integrierte Gesamtlösungen fürs „Home & Garden Improvement“. Von Anfang an mit dabei war Ralf Meistes, Department Head DACHSER DIY-Logistics. „Wir haben damals mit einem jährlichen Volumen von rund 300.000 Sendungen in Deutschland gestartet, aktuell bewegen wir rund 4,6 Millionen Sendungen im Jahr in Europa und weltweit,“ erklärt er. Diese enorme Entwicklung zeugt vom Erfolg und der gleichbleibend hohen Qualität, die DACHSER mit der spezialisierten Branchenlösung bietet. „Wir sind mit der Bau- und Gartenmarktbranche gewachsen. Als dauerhafter und verlässlicher Partner haben wir uns stetig mit und im Sinne unserer Kunden weiterentwickelt. Diese Kontinuität und das tiefe Verständnis für die Branche spiegeln sich in unserer DIY- Logistics Pipeline wider, mit der wir unseren Kunden bedarfsgerecht das gesamte Leistungsspektrum von DACHSER bieten können.“

Die DIY-Logistics Pipeline kombiniert die standardisierten Kernleistungen im Stückgutnetzwerk – Transport, Warehousing, Value-Added-Services und integrierte IT-Lösungen – mit bedarfsgerechten Leistungsbausteinen für die DIY-Branche. Die Kunden profitieren dabei von Synergie- und Kosteneffekten, die durch den Ausbau und die kontinuierliche Standardisierung der Prozesse innerhalb des weltweiten DACHSER-Netzwerkes entstehen. Während der letzten 20 Jahre ist dieses Netzwerk stark gewachsen und kann heute auf die Expertise von 396 Standorten in 44 Ländern zurückgreifen. DACHSER betreibt als Marktführer im deutschen und europäischen Stückgutmarkt ein dichtes Landverkehrsnetz. In der Seefracht wird das Sammelgutnetzwerk ebenfalls immer engmaschiger, zuletzt über die Aufschaltung 26 neuer LCL-Verbindungen (Less than Container Load) zu Beginn diesen Jahres. Zeitlich sind die LCL-Services eine interessante Option: Aufgrund der gezielten Bündelung der Waren und festen Containerläufen zwischen den Häfen profitieren Kunden von einer besseren Planbarkeit, Schnelligkeit und Transparenz ihrer Sendungen.

Letztlich war aber auch die Zusammenarbeit mit der Lieferantenkooperation SynLOG, die in diesem Jahr ebenfalls ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, ein konstanter Wachstumsfaktor für DACHSER DIY-Logistics. „Die Zusammenarbeit läuft seit 20 Jahren sehr gut, im letzten Jahr hat sich SynLOG daher für DACHSER als exklusiven Partner für die Stückgutlogistik ihrer Mitglieder entschieden,“ so Meistes. Die Zeichen für DACHSER DIY-Logistics stehen folglich auch in Zukunft auf Wachstum, davon können sich die Messebesucher der spoga+gafa am DACHSER-Stand selbst überzeugen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2zfbfg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/mit-der-branche-gewachsen-dachser-diy-logistics-52440

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 29.100 Mitarbeitern an weltweit 396 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 81,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 44 Ländern vertreten.

Weitere Informationen zu DACHSER finden Sie unter http://www.dachser.de

Firmenkontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/mit-der-branche-gewachsen-dachser-diy-logistics-52440

Pressekontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/2zfbfg

Allgemein

Coole Location für heiße Tage

Gartenmöbel easy verschönern – mit guten Ideen und einem Farbsprühgerät von WAGNER

Coole Location für heiße Tage

Flexibel bei jedem DIY-Projekt: FLEXiO von WAGNER (Bildquelle: WAGNER)

Oben die Sonne, unten das Gras – und dazwischen die Möbel, die die Outdoor-Welt bedeuten. Die Spezialisten für Oberflächenbeschichtung der J. Wagner GmbH präsentieren ein paar frische und farbenfrohe Ideen, mit denen Garten- und Balkonfans ihren Außenbereich in Nullkommanichts „aufmöbeln“. Hier gibt es drei Anleitungen für eine Gartenliege, eine Torwand und die Umgestaltung von Korbstühlen. Jedes DIY-Projekt ein Volltreffer!

Einfach chillen: Auf der Gartenliege

Eine Gartenliege selbstbauen? Kein Problem! Dank der Schritt-für-Schritt-Anleitung von WAGNER gelingt das Projekt auch DIY-Anfängern an einem halben Tag. Das Holz zuschneiden lassen, zusammenfügen und dann in der eigenen Lieblingsfarbe mit der W 590 FLEXiO von WAGNER ansprühen! Fazit: Günstiger als gekauft, stecken Herz, Muskelschmalz und viel Individualität drin. Und für wenige Arbeitsschritte gibt es danach viele, viele Stunden entspannten Sonnengenuss!

Zu der Anleitung
Zu dem Bildmaterial

Sportlich schießen: Auf die Torwand

Fußballfieber muss man auskurieren – durch Ausleben. Also raus in den Garten und den Ball … richtig, immer schön auf eine Torwand schießen. Spaß am Spielen fängt schon beim Spaß am Selbermachen an mit der Anleitung von WAGNER: Das Runde (die Öffnungen) muss in das Eckige (die Wand). Fehlen nur noch Standfüße und Farbe – fertig ist das Sommermärchen. Ein Volltreffer der DIY-Kunst!

Zu der Anleitung
Zu dem Bildmaterial

Gemütlich und schön sitzen: Auf Korbstühlen

Es muss ja nicht immer neu sein – Upcycling verleiht auch bewährten Stücken wieder richtig Glanz. TV-Innenarchitektin Eva Brenner (RTL II, „Zuhause im Glück“) macht vor, wie es geht und spendiert ihren Korbstühlen mit der W 590 FLEXiO von WAGNER einen neuen Look in Petrol. Eva nennt es die „Paradedisziplin“ des Farbsprühens – denn dank des fein regulierbaren Farbstrahls ist selbst das Korbgeflecht schnell und lückenlos umgefärbt. Trocknen lassen, eisgekühltes Getränk in die Hand – und dann den Sommer genießen!

Eva Brenner in Aktion
Zu dem Bildmaterial

Industrie, Handwerker und Heimwerker vertrauen seit mehr als 70 Jahren auf Beschichtungstechnologie von WAGNER – und das weltweit. Das WAGNER-Produktportfolio reicht vom handlichen Farbsprühsystem für
Heimwerker über professionelle Handwerksgeräte bis hin zu industriellen Lackieranlagen. Alle Anwendungen überzeugen durch höchste Qualitätsstandards und innovative Technologien. Die J. Wagner GmbH ist Teil der weltweit tätigen WAGNER Group mit ca. 1.600 Mitarbeitern. Zur Gruppe gehören neben der Marke WAGNER weitere Unternehmen und Marken wie Titan, Earlex, Aura, Walther Pilot, C.A. Technologies und
Reinhardt-Technik.

Kontakt
ad publica
Sonia Garcia
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766321
sonia.garcia@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Allgemein

Münchner Designerin kreiert Weißwurstseife mit süßem Senf

Eigentlich möchte man gleich reinbeißen. Doch was da auf dem Teller liegt, ist keine Münchner Weißwurst, sondern eine Weißwurstseife.

Münchner Designerin kreiert Weißwurstseife mit süßem Senf

Weißwurstseife von Seifenexpertin Sophia Wagner aus München

Eigentlich möchte man gleich reinbeißen. Doch was da auf dem Teller liegt, ist keine Münchner Weißwurst, sondern eine Weißwurstseife.

Die Münchner Designerin Sophia Wagner von ARTZULEBEN beschäftigt sich schon seit knapp 10 Jahren mit der Herstellung von Seifen, gibt Kurse und hat eine eigene Lernplattform zur Seifenherstellung im Internet.

„Die Idee zu Weißwurstseife hatte mein Mann. Im ersten Moment fand ich die Idee, eine Weißwurstseife herzustellen, befremdlich, doch dann wollte ich es unbedingt ausprobieren“, so die 47-jährige Designerin.

„Eine Seife in Weißwurstform zu bringen, ist kein Problem. Bei den Inhaltsstoffen ist das schon ein bisschen anders. In meiner Weißwurstseife sind ähnliche Zutaten wie bei einer echten Weißwurst enthalten: Schweineschmalz, süßer Senf und frische Petersilie“, erklärt Sophia Wagner.

Tierische Fette wie beispielsweise Schweineschmalz werden schon seit Hunderten von Jahren für die Seifenherstellung verwendet.

Zu kaufen wird es die Münchner Weißwurstseife nicht geben, aber wer möchte, kann sich von Sophia Wagner zeigen lassen, wie man eine Weißwurstseife herstellt. Das Rezept dazu hat sie auf ihrem Blog veröffentlicht.

„Die Auflagen, um Seife gewerblich anzubieten, sind umfangreich, außerdem möchte ich nicht Seife produzieren, sondern lieber experimentieren“, so die gebürtige Fränkin.

Ob es demnächst eine fränkische Bratwurstseife geben wird, steht noch in den Sternen. Aber die Idee dazu zaubert der Münchner Seifenexpertin ein kleines Lächeln ins Gesicht.

Nach dem Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und einigen Jahren Berufserfahrung als Grafikdesignerin gründete Sophia Wagner im Jahr 2006 die Designwerkstatt „ARTZULEBEN“.

Firmenkontakt
ARTZULEBEN by Sophia Wagner
Sophia Wagner
Rebhuhnstrasse 16
85737 Ismaning
08923510372
mail@art-zu-leben.de
https://art-zu-leben.de/

Pressekontakt
AGENTUR WAGNER – Enterainment for your Brand.
Daniel Wagner
Rebhuhnstrasse 16
85737 Ismaning
01795177087
dw@agentur-wagner.de
https://agentur-wagner.de/