Tag Archives: Ecommerce

Allgemein

Eine neue Ära der Online Übersetzungen

Die Fusion von Übersetzer und Software

Eine neue Ära der Online Übersetzungen

Straker Translations – Ihr bundesweites Übersetzungsbüro

Wenn man in früheren Zeiten eine Übersetzung angefertigt haben wollte, musste man noch mit einem Übersetzungsbüro zusammenarbeiten. Texte mussten noch mühsam abgetippt und per Post oder Fax verschickt werden und der gesamte Prozess hat viel Zeit in Anspruch genommen. Dank einer Großzahl an Online Übersetzungsbüros läuft dieser Prozess heute erheblich schneller ab. Doch der Unterschied zwischen den einzelnen Dienstleistern ist über die Webseiten nur schwer zu erkennen.

Auf ihren Webseiten geben sich die Übersetzungsdienste alle als professionelle und günstige Dienstleister – dabei sind die Preise im Vergleich zu früheren Preisen bei einigen Anbietern kaum gesunken. Eine Ausnahme für diesen Trend ist der aus Neuseeland stammende Übersetzungsdienstleister Straker Translations. Hier finden Kunden einen professionellen Anbieter, der seine Dienstleistungen zu einem fairen Preis anbietet.

Doch was unterscheidet ihn von anderen Unternehmen?

Straker Translations wurde 1999 in Auckland als Softwareentwicklungsunternehmen gegründet – und genau hier ist der Knackpunkt, auf den wir gleich zurückkommen werden. Nach dessen Gründung, hat das Unternehmen sich recht schnell auf Übersetzungsdienstleistungen spezialisiert, weil es hier eine Lücke im Markt entdeckt hatte. Das Unternehmen erlebte eine schnelle Expansion, und kann heute Produktionszentren in Auckland, Barcelona und Denver, sowie zahlreiche weitere Vertriebsstandorte vorweisen.

Mit einem Durchsatz von mehr als vier Millionen Wörtern pro Monat, 5000 aktiven Übersetzern und bereits über 10.000 Kunden weltweit, gehört das Unternehmen heute zu einem der erfolgreichsten Übersetzungsdienstleistern weltweit.

Doch Straker Translations hat hohe Ambitionen, und möchte weiter expandieren. Und dies könnte auch sehr wohl gelingen, denn durch die Kombination aus professionellen und zertifizierten Übersetzern, und moderner Übersetzungstechnologien, schafft Straker Translations eine Fusion, die bisher nur wenige Anbieter in die Tat umsetzen konnten.

Dank Innovation und effektivem Kostenmanagement sparen Kunden bares Geld

Straker Translations könnte früher oder später den Markt für Online Übersetzungsdienste revolutionieren. Einerseits haben sie dies ihren innovativen Methoden zu verdanken. Kunden geben ihre Übersetzungen eigenständig über das sogenannte DeltaRAY Dashboard auf.
Hier können sie alle Aufträge im Überblick behalten, und alle Fortschritte live verfolgen. Dies macht den ganzen Prozess sehr transparent, und als Kunde hat man niemals das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren.

Zur Übersetzung verwendet das Unternehmen zudem nicht nur Übersetzer, sondern lässt diese mit ihrer selbstständig entwickelten Übersetzungssoftware zusammenarbeiten. Dadurch werden Prozesse erheblich beschleunigt, und Straker kann seinen Kunden niedrigere Preise anbieten.
Dies kommt auch dadurch, dass Straker Translations ein anderes Preismodell für ihre Dienstleistungen anwendet. Das seit nunmehr Jahrzehnten übliche Preismodell ist die strikte Berechnung pro übersetztes Wort.

Als Texte noch mühselig Satz für Satz, Wort für Wort übersetzt und abgetippt werden mussten, hat dies durchaus noch Sinn gemacht. Doch in den Zeiten von Übersetzungssoftwares und zahlreichen Tools und Hilfsmitteln, die den Übersetzungsprozess erheblich erleichtern, ist dies ein recht veraltetes Preismodell. Daher berechnet Straker Translations stattdessen nicht pro Wort, sondern pro Arbeitsstunde. Dies hört sich zunächst etwas willkürlich an, doch funktioniert in der Praxis erstaunlich gut. Kunden können dank diesem Preismodell bis zu 30% der sonst fälligen Übersetzungskosten sparen. Das lohnt sich sowohl für kleine als auch große Aufträge.

Qualitativ und preislich überzeugt Straker Translations in allen Punkten – doch was halten Kunden von dem Unternehmen?

Kundennähe und hohe Ansprüche an das eigene Unternehmen machen einen Marktführer aus

Kunden werden von vielen Unternehmen zu oft vernachlässigt. Straker Translations möchte auch als multinationales Unternehmen nah an seinen Kunden sein. Dies gelingt vor allem durch einen Kundendienst, der weltweit 24 Stunden, 7 Tage die Woche für Kunden erreichbar ist. So werden Notsituationen direkt gelöst, und Kunden haben jederzeit einen Ansprechpartner. Zudem ist das Dashboard so gestaltet, dass Kunden auch über die Webseite immer die Kontrolle über ihre Aufträge behalten. So wird dem Kunden etwas Verantwortung zurückgegeben – und dies schafft Vertrauen zwischen Dienstleister und Kunde.

Inzwischen hat Straker bereits viele große Namen zu seinen Kunden zählen konnte. Dazu zählen beispielsweise Amazon, BMW, Ayondo, University of Oxford, sowie viele weitere. Auch dies spricht für die hochwertige Dienstleistung und konstante Qualität, die Kunden von dem Unternehmen erwarten. Zusätzliche Transparenz und Vertrauen verschafft auch die gratis Kostenanfrage, die auf der Webseite des Unternehmens angeboten wird. Hier können Kunden aus über 100 Sprachpaaren auswählen, und einen Preisvorschlag für die Übersetzung ihrer Dokumente oder Webseite beantragen. Kunden können sich hierdurch bereits vor erstem Kontakt mit dem Anbieter, eine Vorstellung über die Preisgestaltung machen.

Die Vielzahl an hochwertigen Dienstleistungen und das hohe Maß an Transparenz, das alleine schon durch die Webseite von Straker Translations deutlich wird, gewinnt das Unternehmen von Tag zu Tag mehr an Rückenwind. Es hat den richtigen Moment gewählt, um in die Industrie für Online Übersetzungen einzutreten, und überzeugt mit kompetitiven Preisen, innovativer Software und einem hochprofessionellen Kundendienst. In der Zukunft könnte Straker Translations zum größten Anbieter für online Übersetzungsdienstleistungen anwachsen.
Mit seinen bundesweiten Übersetzungsbüro in Deutschland, ebnet sich dieser Weg. Ein Beispiel für die lokalen Standorte wären das Übersetzungsbüro Köln, München, Stuttgart und Hamburg um nur ein paar große Städte in Deutschland zu nennen. Alle Standorte finden Sie auf dieser Seite.

Über 10.000 Kunden hat das Unternehmen schon überzeugen können. Bei Interesse können unter www.strakertranslations.de weitere Informationen zu Straker Translations gefunden werden. 16 Jahre Erfahrung zahlen sich sowohl für das Unternehmen, als auch für dessen Kunden aus.

Straker Translations Ltd. ist einer der führenden Übersetzungsdienstleistern weltweit und bietet über professionelle Übersetzungen eine technische Innovation die es für Kunden erheblich vereinfacht, über CMS Systeme wie zum Beispiel WordPress und Magento den Übersetzungsprozess live zu überwachen.

Kontakt
Straker Translations Ltd.
Anna Mengia Mayer
Prinzregentenstraße 54
80538 München
+49 32 / 221 091 092
vertrieb@strakertranslations.de
https://www.strakertranslations.de/

Allgemein

Spartan und Rakuten vereinbaren mehrjährige globale Partnerschaft

San Francisco, 13. September 2018 – Spartan und Rakuten sind eine globale Partnerschaft eingegangen, in der Rakuten als exklusiver Global Innovation Partner und „Powered by“-Partner der weltweit größten Marke für Hindernisrennen und Ausdauersport auftritt. Die mehrjährige Partnerschaft wurde auf Rakutens „Rakuten Optimism“ Event in San Francisco bekannt gegeben.

„Ich freue mich sehr über die Partnerschaft mit Spartan. Spartan verfügt über eine begeisterte Fangemeinde und legt wie Rakuten großen Wert darauf, seine Community zu motivieren und ihr neue Möglichkeiten zu eröffnen“, sagt Hiroshi „Mickey“ Mikitani, Gründer und CEO von Rakuten. „Spartan ist ein Innovator im Hindernis- und Ausdauersport. Die Kooperation bringt die Technologie und Services von Rakuten mit der leidenschaftlichen Community von Spartan zusammen, um Sportfans weltweit zu begeistern.“

Das Rakuten-Branding wird in das globale Portfolio von Spartan bestehend Events, digitaler Werbung, Content und Merchandising integriert. Die Marke wird zudem der offizielle Kit-Sponsor des Spartan Pro Teams. Die Finisher-Shirts, die von mehr als einer Million Spartanern bei Wettbewerben auf der ganzen Welt getragen werden, werden ebenfalls das Logo von Rakuten tragen.

Die Partnerschaft beginnt offiziell am 29. September mit dem „2018 Spartan World Championship Powered by Rakuten“ in North Lake Tahoe, Kalifornien. Das Event mit mehr als 20.000 Athleten und Zuschauern aus mehr als 50 Ländern ist der Höhepunkt der Hindernisrennen-Saison. Zusätzlich zum Rennen wird Rakuten den Live-Stream des Renntages auf Facebook WATCH sowie die Kabelübertragung nach der Veranstaltung unterstützen. Das Markenlogo „Spartan Powered by Rakuten“ wird auf dem gesamten Event-Gelände erscheinen, inklusive der Podeste der Athleten, der Hindernisse und des Race Festivals.

Mit Spartan erweitert Rakuten sein wachsendes globales Engagement im Sport- und Entertainment-Bereich. Rakuten ist der größte Global Partner und Official Innovation and Entertainment Partner des FC Barcelona, der erste Trikotsponsor und Official Partner der Golden State Warriors, der Presenting Partner von Shakiras El Dorado World Tour sowie der exklusive Vertriebspartner in Japan und Global Marketing Partner der NBA.

„Spartan arbeitet seit fast sechs Jahren mit Rakuten zusammen, was unser Wachstum stark beschleunigt hat“, sagt Joe De Sena, Gründer und CEO von Spartan. „Wir sind begeistert, eine offizielle Partnerschaft mit einer so starken Marke einzugehen. Rakuten teilt unsere Leidenschaft, Menschen zu motivieren und Ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, um unsere Communities weltweit zu vergrößern.“

Im Rahmen der Kooperation wird Rakuten einen größeren Teil der Marketing- und Technologiebedürfnisse von Spartan abdecken, darunter auch die Nutzung der digitalen und Affiliate-Marketing-Services von Rakuten Marketing. Rakuten Viber, der globale Messaging- und Call-Service, wird zum offiziellen Kommunikationskanal von Spartan und Spartan Race Fans und Teilnehmer aus der ganzen Welt zusammenbringen. Über eine Spartan Viber Community wird es zudem exklusiven Zugang und spannende Extras geben.

Spartan Events fokussieren auf Sport und Athletik, indem sie Körper und Geist der Teilnehmer über kilometerlange, unnachgiebige Strecken bis an ihre Grenzen bringen und dabei die charakteristischen Hindernisse wie Speerwurf, Inverted Wall, Monkey Bars und Barbed Wire Crawl bezwingen.

Die Partnerschafft umfasst die folgenden offiziellen Bezeichnungen:
– Spartan Powered by Rakuten
– Rakuten: Global Innovation Partner of Spartan
– Spartan E-Commerce Powered by Rakuten
– Spartan Global Rankings Powered by Rakuten
– Official Partner of Spartan U.S. Pro Team
– Spartan Logistics Powered by Rakuten
– Viber: Official Communications Channel of Spartan
– Rakuten Marketing: Official Digital Advertising Partner
– Rakuten Kobo: Official eBook and Audiobook Partner

Ian Lawson, Vice President of Global Partnerships von Spartan, ergänzt: „Spartan hat ein globales Sport-, Medienplattform- und E-Commerce-Geschäft rund um den Obstacle Racing Lifestyle aufgebaut. Wir freuen uns, mit Rakuten zusammenzuarbeiten, um die Marketing-Services und -Technologien des Unternehmens zu präsentieren, die unser Wachstum antreiben und dazu beitragen, das Leben von Menschen zu verändern. Die Partnerschaft ermöglicht Rakuten eine authentische Interaktion mit der Gesundheits-, Wellness- und Fitness-Community und Zugang zu unseren Athleten und Fans auf der ganzen Welt.“

Über Rakuten, Inc.
Rakuten, Inc. (TSE: 4755) ist ein global führendes Unternehmen für Internetdienste, die Menschen, Gemeinden, Unternehmen und der Gesellschaft neue Möglichkeiten eröffnen. Rakuten wurde 1997 in Tokio als Online-Marktplatz gegründet und bietet heute Dienstleistungen in den Bereichen E-Commerce, Fintech, Digital Content und Kommunikation für mehr als 1,2 Milliarden Mitglieder auf der ganzen Welt. Die Rakuten-Group beschäftigt über 15.000 Mitarbeiter und ist in 30 Ländern und Regionen tätig. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://global.rakuten.com/corp/

Über Spartan
Spartan Race ist die weltweit größte Marke im Bereich Obstacle Race und Ausdauer und hat als erste Marke Zeitmessung und globale Rankings in den Sport des Hindernislaufs gebracht. Im Jahr 2018 veranstaltet Spartan 200 Veranstaltungen in weltweit mehr als 40 Ländern. Mehr als eine Million Teilnehmer werden an den offenen Läufen für alle Fitness-Stufen sowie Wettkampf- und Elite-Läufe teilnehmen. Zum Spartan Race gehört eine engagierte Community von mehr als fünf Millionen Social Media-Followern, spezielle Gesundheits- und Wellnessprodukte, Trainings- und Ernährungsprogramme sowie eine beliebte Fernsehserie, die Hindernisrennen zu einer der weltweit am schnellsten wachsenden Sportarten gemacht hat. Spartan Race Events beinhalten Rennen in drei Distanzen: Der Spartan Sprint über mehr als fünf Kilometer und mindestens 20 Hindernisse, der Spartan Super über mehr als 13 Kilometer und mindestens 25 Hindernisse sowie der Spartan Beast über mehr als 19 Kilometer und 30 Hindernisse. Die Rennen gipfeln im Spartan World Championship, das in North Lake Tahoe, Kalifornien, stattfindet. Weitere Informationen: www.spartanrace.de

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Kristen Prochnow, Philipp Wilisch
Tel.: 0 6173 – 92 67 – 62
Fax: 0 6173 – 92 67 – 67
prochnow@prpkronberg.com, wilisch@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Wilisch
Bleichstr. 5
61476 Kronberg
06173 – 92 67 62
wilisch@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
Public Relations Partners
Herr Wilisch
Wilisch
61476 Kronberg im Taunus
06173926780
wilisch@prpkronberg.com
http://prpkronberg.de

Allgemein

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

plentymarkets und der Bundesverband Onlinehandel e.V unterstützen bei der Ausbildung zum/zur E-Commerce-Kaufmann/-frau!

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

Gemeinsam mit dem Bundesverband Onlinehandel e.V. unterstützt plentymarkets als einer der führenden E-Commerce-Softwarehersteller im DACH-Raum Bildungseinrichtungen bei der Ausbildung des neuen Ausbildungsberufes E-Commerce-Kaufmann/-frau und stellt sein E-Commerce-Komplettlösung kostenlos als Schulungssoftware zur Verfügung.

Im August 2018 startete das erste Ausbildungsjahr des neuen Ausbildungsberufes E-Commerce-Kaufmann/-frau. Die Regelausbildungszeit für die bei der IHK angesiedelte neue Ausbildung beträgt drei Jahre und orientiert sich an der kaufmännischen, prozessorientierten Praxis im Onlinehandel.

„Der E-Commerce boomt und das nicht erst seit gestern. Auch die Nachfrage nach qualifizierten Kaufleuten im Online-Handel wächst und wird immer größer. Damit ist ein Ausbildungsberuf im E-Commerce-Sektor mehr als überfällig. Der neue Ausbildungsberuf zum/zur E-Commerce Kaufmann/ -frau verschafft nicht nur sofortige Abhilfe bezüglich der großen Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften sondern ist auch ein attraktiver Beruf mit Zukunft! Wir begrüßen diese Entwicklung sehr und sehen uns hier als führender Hersteller eines SaaS E-Commerce ERP-Systems in der Verantwortung. Sehr gern stellen wir Bildungseinrichtungen mit unserer Software ein qualifiziertes Werkzeug für den Ausbildungsberuf kostenfrei zur Verfügung, um praxisrelevantes Wissen zu ermöglichen.“, so Bernhard Weiß, CBDO der plentymarkets GmbH.

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

Was macht plentymarkets zur perfekten Schulungssoftware für den Ausbildungsberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau?
Alle für den E-Commerce wichtigen Funktionen befinden sich bei plentymarkets in einer Software, sodass keine Drittlösungen benötigt werden. Durch die Plugin-Fähigkeit der Software können zusätzliche Erweiterungen hinzugefügt und die Software damit an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.
Die Bereitstellung der Browser-basierten Software für Bildungseinrichtungen erfolgt kostenlos und der Zugriff ist für Lehrer und Schüler geräteunabhängig von überall aus möglich, ohne dass eine Installation am Gerät erfolgen muss. So können Schüler und Lehrer sowohl im Unterricht als auch an privaten Geräten lernen und üben. Somit bietet plentymarkets als qualifiziertes Werkzeug besten Voraussetzungen für die ersten praxisbezogenen Erfahrungen im Ausbildungsberuf.

Damit plentymarkets als Schulungssoftware fungieren kann, musste der Angebotskatalog erweitert werden. Vor allem ging es um das Bedürfnis, autark als Lehrer für Schüler Systeme in der Cloud zu installieren und diese den Schülern zur Verfügung zu stellen. Ein Lehrer muss auch zu jeder Zeit auf die Systeme der Schüler zugreifen können, um Fortschritte zu kontrollieren oder Hilfestellung zu leisten. Beides wurde ermöglicht und funktioniert leicht, schnell und einwandfrei mit wenigen Klicks. Auch Praxisprüfungen in der Software sind durch technische Neuerungen möglich.

Weitere Informationen zu der Bildungsinitiative von plentymarkets und dem Bundesverband Onlinehandel e.V. erhalten Sie online unter bildung.plentymarkets.com

Die Bildungsinitiative wird unterstützt von plentymarkets und dem Bundesverband Onlinehandel e.V.

plentymarkets freut sich, bei dieser Initiative den Bundesverband Onlinehandel e.V. als starken Partner an der Seite zu haben.

„Gerade der Onlinehandel wird immer komplexer. Kundenmanagement, SEO oder Vertrieb und Logistik – das ist nur etwas für absolute Profis, etwas für Fachleute, die auf der Onlineklaviatur perfekt zu spielen verstehen. Da wir für den stark boomenden Onlinehandel immer mehr dieser Fachleute dringend benötigen, haben wir vom BVOH diese Aus- und Weiterbildungs-Initiative zusammen mit plentymarkets gestartet. Nur wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Händlern bestens ausgebildet sind, wird der Onlinehandel auch in Zukunft Erfolgsgeschichte schreiben.“, sagt Oliver Prothmann, Präsident des BVOH.

Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) ist seit 2006 Interessenvertreter der UnternehmerInnen im Onlinehandel, insbesondere aber auch der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Der BVOH ist die starke Stimme der am Internethandel Beteiligten: Unternehmer, Online-Marktplätze, Plattformen, Zulieferer, Ausrüster und Verbraucher.

Mit plentymarkets wickeln Online-Händler europaweit ihren gesamten Handel ab: im Online-Shop, auf Online-Marktplätzen und im stationären Laden. Alle Verkaufskanäle werden dabei in nur einem System verwaltet, dank einer zentralen Warenwirtschaft, automatisierten Bestandsabgleichen und ebenso zentralen Artikel- und Kundendatensätzen. Zusätzlich fokussiert sich plentymarkets auf die Automatisierung von Prozessabläufen im Tagesgeschäft und stellt dafür umfassende Funktionen bereit.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Allgemein

Neues Crosschannel-Showroom-Konzept: secupay verbindet Vorteile von stationärem und Online-Handel

Hohe Verfügbarkeit, kompetente Beratung, faire Preise und Flexibilität sorgen für gute Customer-Experience und stärken den Offline-Handel

Neues Crosschannel-Showroom-Konzept: secupay verbindet Vorteile von stationärem und Online-Handel

Neues Crosschannel-Showroom-Konzept: secupay verbindet Vorteile von stationärem und Online-Handel

Pulsnitz b. Dresden, 20. Juli 2018 – Die Verschmelzung von Online- und Offline-Handel verspricht für Händler höhere Reichweite, Umsatzsteigerung, Kundenbindung und Wettbewerbsvorteile. Mit dem neuen Crosschannel-Showroom-Konzept des Payment-Dienstleisters secupay ( www.secupay.com) werden die Vorteile des stationären Handels mit dem Online-Business vereint. Das Prinzip: Der Kunde kann die Vorzüge des Showrooms wie professionelle Beratung und Test der Produkte bei hoher Verfügbarkeit zu fairen Preisen nutzen und dabei sowohl im Geschäft als auch online bestellen und bezahlen. Die Umsetzung gestaltet sich dabei mit secupay einfach und die Zahlungsabwicklung auf allen Wegen schnell und flexibel.

Im Online-Handel kann der Kunde bequem rund um die Uhr und an jedem Ort stöbern und shoppen. Die Auswahl ist dabei in der Regel deutlich größer als im Geschäft. Stationäre Händler haben generell den Vorteil, dass sie den Kunden individuell beraten können. Zudem werden beim Einkauf alle Sinne angesprochen, die Produkte lassen sich testen, das Material anfassen und riechen.

„Oftmals wird die Beratung im Geschäft jedoch dazu genutzt, um sich zu informieren und dann online bequem zu günstigeren Preisen einzukaufen. Diese Beratungsleistung ist kosten- und zeitintensiv für den stationären Händler, er generiert aber so keinen Umsatz“, erklärt Hans-Peter Weber, Vorstand der secupay AG, und fährt fort: „Im Showroom vereinen wir die Vorteile aus beiden Welten. Der Kunde kann sich vor Ort informieren und die Produkte nach Hause schicken lassen. Durch die professionelle Beratung ist er besser informiert, fühlt sich aufgehoben und kauft mehr. Es wird eine persönliche Verbindung zu dem Geschäft hergestellt, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Kunde wiederkehrt oder im Onlineshop des Showrooms bestellt.“

Die Ausstellung von Mustern hat darüber hinaus auch betriebswirtschaftliche Vorteile. Es muss von jedem Produkt nur ein Exemplar vorgehalten werden. Lagerflächen in teuren Innenstadtlagen können so zu Verkaufsflächen umgenutzt und Lagerflächen an preiswertere Standorte verlegt werden oder entfallen ganz, wenn zum Beispiel die Hersteller die Ware direkt an den Kunden versenden.

Einkaufserlebnis und Kundenzufriedenheit
Im Showroom erhalten die Produkte eine hohe Wertigkeit, da die Angebotspalette zwar groß ist, aber die Anzahl gleicher Produkte gering, so dass die Waren besser in Szene gesetzt und präsentiert werden können.

Es kann eine sehr gute, nachvollziehbare Customer Experience im Showroom entstehen. Durch die Verknüpfung mit einem Onlineshop können Produktdetails über Tablets bzw. Monitore abgerufen und dadurch eventuelle Wartezeiten gefühlt verkürzt werden. Die Kunden verweilen länger im Geschäft, was die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf steigert. Die Tablets können zudem auch durch die Verkäufer als Beratungshilfe eingesetzt werden.

Einfache Umsetzung mit secupay
Zur Umsetzung dieses Konzeptes benötigt der Händler einen Showroom, einen Onlineshop und bei Bedarf ein Lager sowie den Smart Checkout von secupay. Mit dem Smart Checkout kann der Kunde oder der Verkäufer am Tablet die Bestellung durchführen und die Zahlung am Point of Sale im Showroom bar oder mit Karte vereinnahmen und abrechnen. Auch Selfcheckout mit Kartenzahlung ist möglich.

Für Kartenzahlungen in Verbindung mit dem Smart Checkout im Onlineshop wird lediglich die Terminal-Software SECUBASE smartZVT sowie ein secupay-Shopmodul für den Onlineshop benötigt.

Die Integration für Bar- und Kartenzahlungen gestaltet sich denkbar einfach: Vom secupay Smart Checkout aus wird der Warenkorb an die Kasse übergeben. Dort können weitere Artikel verkauft werden, der übergebene Warenkorb wird nach der Bezahlung ggfls. über die Schnittstelle bei secupay angepasst, als bezahlt markiert und für den Versand freigegeben. Für dieses Szenario müssen der Onlineshop und die Kasse an die secupay-Schnittstelle angeschlossen sein. Für eine leichtere Integration bietet secupay Software-Development-Kits.

Fazit
Durch das Crosschannel-Showroom-Konzept von secupay profitieren Kunde und Händler von den Vorteilen des stationären Handels, kombiniert mit den online-basierten Services. Das besondere Erlebnis im Showroom erhöht die Kundenzufriedenheit. Durch die gestärkte Händler-Kunden-Beziehung verliert der stationäre Handel weniger Kunden an das wachsende Online-Geschäft, da er das Beste aus beiden Welten anbieten kann.

Die bei der BaFin als Zahlungsinstitut zugelassene secupay AG ist auf Payment-Verfahren sowohl für den stationären als auch für den Online-Handel spezialisiert. Der Fokus liegt auf effizienten Zahl- und Checkout-Lösungen für Händler und Marktplätze. Das Unternehmen ist der einzige Marktteilnehmer, der Zahlungsverkehr, wie Kreditkarte, Lastschrift und Rechnungskauf mit Garantie, Gutscheine, Bonuspunkte sowie Coupons über eine einheitliche API abwickeln kann – cross channel – online und am POS.
Weitere Informationen unter www.secupay.ag

Firmenkontakt
secupay AG
Stephanie Ott
Goethestraße 9
01896 Pulsnitz
+49 (0)35955-7550-550
pr@secupay.com
http://www.secupay.ag

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

ESYON präsentiert neue Amazon-Lösung auf Microsoft AppSource

Amazon Marketplace Connector für Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations

ESYON präsentiert neue Amazon-Lösung auf Microsoft AppSource

Amazon Marketplace Connector für Microsoft Dynamics 365 for Finance & Operations

Laut einer aktuellen Studie des Handelsverbands (VDE) wurden 2017 rund ein Viertel der deutschen E-Commerce-Umsätze allein über Amazon Marketplaces generiert.
Mit dem Amazon Marketplace Connector von ESYON können Amazon-Händler diese Umsatzpotenziale noch besser erschließen, indem sie ihre Marktplätze hochautomatisiert managen – direkt aus dem Retail-Modul der cloudbasierten ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations heraus.

Die Amazon-Integrationslösung des Leipziger IT-Unternehmens ist nach bestandenen Solution Tests auf Microsoft AppSource erhältlich.

Mit dem Amazon Marketplace Connector, der vollständigen Amazon-ERP-Integration für Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations, Enterprise Edition lassen sich alle Produkt-, Bestands- und Kundendaten automatisch an den jeweiligen Amazon-Marktplatz übertragen, Bestellungen nach Microsoft Dynamics 365 importieren, Verkäufe buchen und Bestände zwischen Marktplatz und ERP-System in Echtzeit synchronisieren.

Automatisierte Datentransfer- und Abwicklungsprozesse zwischen ERP und Marktplatz

Mit dieser vollständigen Amazon-ERP-Integration können Amazon-Verkäufer ihre Produktsortimente mit allen in Microsoft Dynamics 365 am Artikelstamm hinterlegten Produktattributen, Preisen, Umsatzsteuereinstellungen und SKU/ASIN Nummern automatisch auf dem gewünschten Marktplatz hochladen. Eingehende Marktplatzbestellungen werden – eng verknüpft mit dem Amazon-Konto – an das ERP-System übertragen. Sämtliche Verkaufs- und Kundendaten sowie Umsatzsteuereinstellungen sind jederzeit über Microsoft Dynamics 365 abrufbar.Ein weiterer Vorteil der Amazon-ERP-Anbindung ist die automatische Synchronisation der Lagerbestände zwischen Marktplatz und ERP-System. Weitere Unterstützung erhält der Amazon-Verkäufer bei der Bearbeitung von Retouren, indem Auftragsdokumente automatisch neu angelegt und mit dem Ursprungsauftrag verknüpft werden.

Weitere Informationen zum Amazon Marketplace Connector finden sich auf www.d365.ms oder auf Microsoft AppSource.

ESYON ist ein offizieller Microsoft Dynamics 365-Partner und Microsoft Cloud Solution Provider (CSP). Neben der Beratung zu Enterprise Ressource Planning (ERP), Produktinformationsmanagement (PIM) und Business Intelligence bietet die ESYON GmbH mit Sitz in Leipzig und Rapperswil integrierte eCommerce-Lösungen für einen hochautomatisierten Omnichannel Online-Handel direkt aus dem ERP-System Microsoft Dynamics 365 heraus. Händler im B2B- sowie B2C-Bereich profitieren von der nahtlosen Integration von Shop-Systemen (OXID), PIM-Lösungen (Perfion) oder Amazon-Marktplätzen in ihre bestehende Microsoft ERP-Systemarchitektur. So entstehen hochmoderne automatisierte B2B-Portale mit innovativen Funktionen von hoher Qualität und maximalem Nutzerkomfort. Mehr Informationen auf www.esyon.de

Firmenkontakt
ESYON GmbH
Sabine Lübbe
Karl-Heine-Straße 99
04229 Leipzig
+49 34160497007
info@esyon.de
https://www.esyon.de

Pressekontakt
ESYON GmbH
Sabine Lübbe
Karl-Heine-Straße 99
04229 Leipzig
034160496780
sabine.luebbe@esyon.de
https://www.esyon.de

Allgemein

ManoMano sucht Deutschlands verrücktestes DIY-Projekt

Internationaler Tag des Heimwerkers

ManoMano sucht Deutschlands verrücktestes DIY-Projekt

ManoMano – The Amazing Making Of

Am 24. Mai ist es wieder so weit, Heimwerker und DIY-Profis begehen den Internationalen Tag des Heimwerkers. Für das europäische Unternehmen ManoMano Grund genug, eine Aktion der besonderen Art zu starten.

„The Amazing Making Of“ – so könnte die Geschichte beginnen, die über das verrückteste DIY-Projekt Deutschlands erzählt. Das dachte sich auch das Team des europäischen Online-Heimwerkermarktes und startet heute, am Internationalen Tag des Heimwerkers, die gleichnamige Aktion. Gesucht werden außergewöhnliche Heimwerker-Projekte, die trotz oder gerade wegen ihrer Verrücktheit von begeisterten Hobbybastlern umgesetzt werden. Und warum das Ganze? In einer Welt der Schnelllebigkeit geht es immer mehr ums „Produzieren, nicht nur konsumieren“, so der deutsche Architekt und Entwickler der Hartz-IV-Designermöbel, Van Bo Le-Mentzel. Er ist Mitglied der Jury, zu der unter anderem auch der YouTube-Star und Heimwerkerprofi Michael Truppe von „Let“s Bastel“ gehört. Sie werden gemeinsam Anfang Juli den Gewinner bzw. die Gewinnerin der Aktion verkünden.

Dem Siegerprojekt winken nicht nur Baumaterialien im Wert von 5.000 Euro – es wird zudem in einem „Amazing Making Of“-Video verfilmt. Denn: Hinter jedem tollen Projekt steckt auch eine Geschichte, die es verdient, erzählt zu werden!

Auch das französische Unternehmen ManoMano begann 2013 mit einer Idee. Die beiden Gründer Philippe de Chanville und Christian Raisson wollten den europäischen Onlinehandel für Heimwerkerbedarf und Gartenmöbel ins 21. Jahrhundert heben. Inzwischen – nach nur fünf Jahren – hat ManoMano die Märkte in Frankreich, Belgien, Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland erobert. Allein 2017 hat sich das Handelsvolumen im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

Professionelle Heimwerker und alle, die einfach gerne drauf los hämmern, finden bei ManoMano ein hochqualitatives Sortiment aus etwa 400.000 Produkten von rund 100 Händlern. Von Multifunktionswerkzeugen, Bohrmaschinen, Gartenhäusern und -möbeln bis hin zu Produkten für den Küchen- und Sanitärbereich ist alles dabei, wofür das bastelbegeisterte Herz schlägt. Dazu finden Kunden auf der Webseite jede Menge Know-How und Anregungen von Profis.

ManoMano ist der erste Online-Marktplatz, der sich auf die Segmente Heimwerken und Gartenbau spezialisiert hat. Philippe de Chanville und Christian Raisson haben ManoMano 2013 ins Leben gerufen, um DIY für alle einfach und bezahlbar zu machen. ManoMano ist in sechs europäischen Ländern mit über 1,2 Millionen referenzierten Produkten. In Deutschland hat ManoMano seit Start bereits rund 400.000 Produkte im Angebot.

Kontakt
Lorenz & Brandt
Sabrina Lorenz
Solmsstr. 9
10961 Berlin
030-47304253
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.lorenzbrandt.de

Allgemein

ROBERTO – Shopware-Software-Serie für Handel & E-Commerce

Brandneu: Das Modul SEO

ROBERTO - Shopware-Software-Serie für Handel & E-Commerce

Als Agentur-Partner hat mitho® bereits zahlreiche Plugins und Erweiterungen für Shopware entwickelt und so bedarfsgerechte und intelligente Shopware-Lösungen für Kunden entwickelt. In der neuen Produktserie Roberto, hat mitho® nun alle Lösungen modular gebündelt und für alle Shopware-Shop-Betreiber zugänglich gemacht. Die intelligenten Software-Erweiterungsmodule von Roberto, sind perfekt auf einen erfolgreichen und innovativen eCommerce abgestimmt und lassen sich beliebig miteinander kombinieren.

Mit dem neuen Modul SEO, wird Roberto zum persönlichen SEO-Assistenten.

SEO bleibt ein Dauerthema im E-Commerce!

Gerade bei der OnPage Optimierung lassen sich viele Shop-Betreiber von SEO-Agenturen unterstützen. Speziell dafür entwickelte die Firma mitho® eine Software-Erweiterung für Shopware-Shops, die Arbeitsprozesse verschlankt und automatisiert Ergebnisse liefert.

Nun öffnet mitho® endlich die Tore für Endbetreiber ohne technische Kenntnisse und stellt dieses Produkt zur Verfügung!

Roberto´s SEO Modul optimiert die größten technischen SEO Bereiche automatisch und professionell. Ist das Modul installiert und konfiguriert, erledigt Roberto mit wenig Aufwand durch Vollautomation, die technischen Dinge, die monatlich Ihre SEO-Agentur vorgenommen hat.
Roberto übernimmt die technische OnPage-Optimierung vollautomatisch und deckt die vier wichtigsten Bereiche ab:

– Optimierung der internen Navigationsstruktur (PRG-Pattern)
– Einfache interne Linkoptimierung durch den Internal-Linkmanager
– vollautomatische Content-Optimierung für Kategorieseiten mit bebilderten Themenblöcken
– Automatische Steuerung der Fehlerseiten und Weiterleitungen (404, 301, 302)

Und als besonderen Service übernimmt mitho® nicht nur die Installation der Software-Erweiterung in den Shopware-Shop. Gemeinsam mit dem Kunden werden vorab die notwendigen Anforderungen erarbeitet. Die daraus resultierenden Konfigurationen und individuellen Anpassungen werden ebenfalls von mitho® umgesetzt.

Noch in der Beta-Phase aber bald verfügbar:
ROBERTO – Der Shopware Erweiterungs-Assistent für intelligente Systeme von mitho®.
Das Modul Kassensystem:
Roberto verwaltet, mit einer integrierten Warenwirtschaft, Ihre Shopware-Shops zusammen mit den Ladengeschäften, in einem Backend. Das Kassensystem arbeitet in Echtzeit, GoBD-konform, plattformübergreifend und Touchscreen optimiert! Sie behalten permanent die Kontrolle über Ihre Bestände. Nebenbei übernimmt Roberto die Kassenabschlüsse, Rechnungen, Stornos, Rabattfunktionen und vieles mehr.

Die Kreativ- und Ideenschmiede mitho® ist seit über zehn Jahren erfolgreich in der Welt des E-Commerce zuhause – mit all seinen Schnittmengen & Schnittstellen. Neben der Kreation & Realisierung kompletter Shoplösungen (Plugins, Templates, API) liegt der Fokus auf dem Mobile Bereich (QR-Shopping, Responsive/HTML5, WebApps) und der Individualprogrammierung. Spezialisiert ist mitho® auf die Shopsysteme Shopware und Magento. Mit seiner Marke QRnext setzt mitho® auf den Mobile Commerce.

Firmenkontakt
mitho® | Home of E-Business
Michaela Müller
Weststraße 5a
38325 Roklum
+49 5336 9299110
info@mitho-media.de
http://www.mitho-media.de/

Pressekontakt
mitho® | Home of E-Business
Corinna Hanf
Hohenzollerdamm 196
10717 Berlin
+49 30 2000397-28
c.hanf@mitho-media.de
http://www.mitho-media.de

Allgemein

Neues Konzept: „webfellows INVEST“

Die eCommerce Agentur webfellows UG stellt ihr neues Geschäftsmodell vor. Mit diesem soll erreicht werden, gemeinsam den Onlinehandel dynamisch, facettenreich und bunt zu gestalten und die Etablierungsmöglichkeiten junger Unternehmen zu erleichtern.

Neues Konzept: "webfellows INVEST"

webfellows UG, Petrinistraße 14-16, 97080 Würzburg

Pressemitteilung: Neues Konzept: „webfellows INVEST“

webfellows INVEST ist das neue Geschäftsmodell der Würzburger Shopware-Agentur webfellows UG und ein weiterer Schritt in Richtung Kundenakquise, Kooperation, Support und Community. Der neue Geschäftszweig des Unternehmens manifestiert sich in dem neuen Mode-Shop „Nora Fashion“ ( www.nora-fashion.com) der webfellows UG. Das Pilot-Projekt wurde zu Beginn des Jahres in die Wege geleitet. Nun kann eine erste Bilanz gezogen werden.

Was bedeutet „INVEST“?

Die Idee hinter webfellows INVEST basiert auf marktwirtschaftlichem Kalkül und Verständnis und soll zukünftig den Einstieg gerade junger Unternehmer und Unternehmerinnen in den Onlinehandel erleichtern. webfellows INVEST ist ein Investitionsprogramm, bei welchem die Agentur den Shopbetreiber dienstleistend und finanziell unterstützt und im Gegenzug an den Umsätzen des Shops oder am Unternehmen des Onlinehändlers beteiligt wird. Für Plugins, Lizenzen und Entwicklung kommt dabei – je nach Absprache und Umfang des Projekts – die Agentur auf. Ist der Shop erstmals etabliert, wird der Vorschuss gemäß den im Vorfeld vertraglich geregelten Ansprüchen refinanziert. Eine gemeinschaftliche Betreibung des Shops auch über den Refinanzierungszeitraum hinaus ist dabei das anzustrebende Ziel und bietet nicht nur der Agentur, sondern auch dem Händler Vorteile: Einerseits können unerfahrene Händler durch eine gute Expertise der Agentur im Onlinehandel unterstützt werden, andererseits übernimmt die Agentur den Support des Shops und kümmert sich um technische und informatische Probleme, die vom Shopbetreiber vielleicht nicht eloquent und fachgerecht behoben werden können.

Welche Voraussetzungen gibt es für eine gelungene Investition?

Grundvoraussetzung für eine Investition ist das zu verkaufende Produkt, bzw. die Produktpalette. Hierbei ist abzuwägen, ob das Produkt marktfähig ist und ob der Shop über einen bestimmten Zeitraum überhaupt refinanziert werden kann. Eine individuelle und gemeinschaftliche Planung ist ebenso wichtig, wie die Kooperation und Zusammenarbeit in Umsetzung, Entwicklung und Design. Erst wenn beide Partner gemeinsam zufrieden sind, ist eine Zusammenarbeit sinnvoll und gewinnbringend.

Variabler Zuschnitt: Externe Investoren?

Das Konzept ist in vielerlei Hinsicht variabel. Neben der Agentur können auch externe Investoren und Förderer in das Projekt integriert werden. Die Förderung durch Dritte ermöglicht zudem ein größeres Budget und erhöht somit die Gewinnchancen aller beteiligten Geschäftspartner.

Nora-Fashion: Eine erste Bilanz.

Bereits drei Monate nach dem Livegang lässt sich für Nora-Fashion eine durchweg positive Bilanz ziehen und die Tendenz ist steigend. Zwar stellte die Etablierung eines Mode-Labels Agentur und Händler vor neue Herausforderungen, doch wurden diese Hürden gerade in puncto Marketing bisher ohne Probleme genommen. Längerfristig wird sich der Shop sowohl für die Agentur, als auf für den Händler bezahlt machen. Weitere Informationen, sowie ein Interview mit Nora-Fashion Geschäftsführerin Yana Fetova finden Sie unter:

https://shopdns.de/interviews/die-unternehmerin-des-fashion-shops-yana-fetova-im-interview-ueber-webfellows-invest/

oder auf dem NewsBlog: www.webfellows.eu/news

Wir hoffen, mit dieser Pressemitteilung auch andere Agenturen und Unternehmen auf dieses Geschäftsmodell aufmerksam zu machen, um gemeinsam den Onlinehandel dynamisch, facettenreich und bunt zu gestalten und die Etablierungsmöglichkeiten junger Unternehmen und neuer Produkte im eCommerce zu erleichtern.

PR & Marketing Kontakt: reinhart@webfellows.eu; Weitere Infos unter: www.webfellows.eu

Mit besten Grüßen aus Würzburg
Ihr webfellows-Team

Die webfellows UG ist eine auf Shopware spezialisierte eCommerce Agentur mit langjähriger Erfahrung und großem Engagement für innovative Lösungen rund um den Onlinehandel. Als Agentur der ersten Stunde umfasst der Aufgabenbereich des Würzburger Unternehmens die kundenorientierte Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Dienstleistungen und Produkten im Bereich eCommerce ebenso wie die Weiterentwicklung des digitalen Handels.

Kontakt
webfellows UG
Marvin Reinhart
Petrinistraße 14-16
97080 Würzburg
093130197790
reinhart@web-fellows.de
http://www.webfellows.eu