Tag Archives: elektronischer Schließzylinder

Allgemein

Verwaltungssoftware für elektronische Schließzylinder: Keyng1

Schließanlagensoftware von Uhlmann & Zacher

Die Software Keyng1 ermöglicht die einfache Verwaltung des elektronischen Schließsystems Clex private mittels PC. Ein Wesensmerkmal stellt die besondere Benutzerfreundlichkeit dar. Grundlage hierfür bildet die intuitive Bedienung – auch bei seltenem Gebrauch. Das familiengeführte Unternehmen Sicherheitstechnik Kortus mit Firmensitz im Thüringer Schmölln ist auf Schließanlagen, Gleich- und Einzelschließungen spezialisiert und hat die Verwaltungssoftware des Herstellers Uhlmann & Zacher GmbH in sein umfangreiches Sortiment aufgenommen.

Keyng1 – Verwaltung der Schließanlage Clex private

Mit Clex private bietet Uhlmann & Zacher ein elektronisches Schließsystem, das sich ideal für kleinere Objekte wie Arztpraxen oder für private Haushalte eignet. Neben dem bereits bestehenden Lern-Lösch-System wartet die Software Keyng1 mit einem erweiterten Funktionsumfang auf, der üblicherweise nur in der Oberklasse zu finden ist. Die Steuerung der Software kann neben PCs auch über Netbooks, Laptops oder Windows-Tablet-PCs erfolgen. Als Schnittstelle zur Schließeinheit dient ein USB-Funkstick – für die Kommunikation und Datenübertragung.

An den Funkstick werden die eingelesenen Transponder übertragen, deren Berechtigungen für die einzelnen Schließeinheiten bestimmt werden können, auch mit einer zeitlichen Begrenzung. Jede Tür erfasst zudem die Schließereignisse in einem Speicher und überträgt sie über den Funkstick an die Verwaltungssoftware. Der Nutzer erhält damit eine Stammdatenübersicht aller Schlüssel und Türen bzw. Schließeinheiten. Bis zu 1.000 Benutzer und 1.000 Schließzylinder können mit Keyng1 angelegt werden. Weiterführende Informationen erhalten Interessenten auf der Unternehmenswebsite von Sicherheitstechnik Kortus.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei Sicherheitstechnik Kortus, Schmölln, Telefon: +49 34491-82186, http://www.schliessanlage-kaufen.de

Sicherheitstechnik Kortus ist Hersteller von mechanischen Türschlössern und Wiederverkäufer für sicherheitstechnische Produkte. Seit seiner Gründung 1991 ist das Thüringer Familienunternehmen auf den Bereich Sicherheitstechnik spezialisiert. Das Produktsortiment umfasst unter anderem mechanische und elektronische Schließanlagen. Interessenten erhalten fachkompetente Beratung zu ihrer individuell gefertigten Schließanlage – für maximale Sicherheit und zu fairen Preisen.

Kontakt
Sicherheitstechnik Kortus
Rolf Kortus
Brauhof 3
04626 Schmölln
034491-82186
034491-56468
info@sikosln.de
http://www.schliessanlage-kaufen.de

Allgemein

EMZY – der elektronische Motorzylinder von EVVA

Modulare Erweiterung für mechanische EVVA-Schließsysteme

Eine elektronisch gesteuerte Türverriegelung bzw. -entriegelung schafft Komfort und Sicherheit. Allerdings stellt ein Austausch mit solch einem modernen Schließsystem eine aufwendige und kostspielige Angelegenheit dar. Für Besitzer einer mechanischen Schließanlage des Herstellers EVVA besteht nun die Möglichkeit einer einfachen Erweiterung mit dem elektronischen Motorzylinder EMZY. Der Sicherheitstechnik-Experte Kortus mit Unternehmenssitz in Schmölln (Thüringen) bietet in seinem umfangreichen Programm das praktische Motorknauf-Modul an, das sich in alle EVVA-Schließsysteme integrieren lässt.

Vielseitige Möglichkeiten des EMZY

Ob Kernziehschutzbeschlag, Profilrahmentür oder Schloss mit Europrofilzylinder oder Schweizer Rundprofilzylinder: Der elektronische Motorzylinder eignet sich durch seine Bauweise für alle mechanischen EVVA-Schließsysteme. Ein intuitiver Farbtaster, der in den Knauf integriert ist, ermöglicht eine komfortable Bedienung und erspart einen separaten Türtaster. Je nach Bedarf bietet der EMZY die Umschaltung von Tagbetrieb (Daueröffnung) und Nachtbetrieb (permanente Verriegelung). Die Ver- und Entriegelung kann erfolgen: bei Annäherung bzw. Bewegungsmeldung, via Zeitschaltuhr oder durch zentrale Steuerung über Gebäudeleitsysteme.

Einfache Inbetriebnahme mit interaktivem Lernmodus

Die Inbetriebnahme des EMZY erfolgt innerhalb kurzer Zeit dank des interaktiven Lernmodus der Schlossfunktionen, der Tourenzahl und Drehrichtung, und zwar ganz automatisch ohne Programmiergerät oder PC. Nach der Montage wird bei der ersten Inbetriebnahme die Steuerung mit den Eigenschaften der Einbauumgebung vertraut gemacht. Nach dem Einschalten springt die Steuerung in einen Wartezustand. Durch die Betätigung der „Lerntaste“ wird die „Interactive Learn“-Sequenz gestartet.

Darüber hinaus bietet der elektronische Motorzylinder weitere Vorteile, wie etwa eine robuste Bauweise sowie eine besonders geräuscharme und schnelle Arbeitsweise. Interessenten finden weiterführende Informationen auf der Internetpräsenz von Sicherheitstechnik Kortus.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei Sicherheitstechnik Kortus, Schmölln, Telefon: +49 34491-82186, http://www.schliessanlage-kaufen.de

Sicherheitstechnik Kortus ist Hersteller von mechanischen Türschlössern und Wiederverkäufer für sicherheitstechnische Produkte. Seit seiner Gründung 1991 ist das Thüringer Familienunternehmen auf den Bereich Sicherheitstechnik spezialisiert. Das Produktsortiment umfasst unter anderem mechanische und elektronische Schließanlagen. Interessenten erhalten fachkompetente Beratung zu ihrer individuell gefertigten Schließanlage – für maximale Sicherheit und zu fairen Preisen.

Kontakt
Sicherheitstechnik Kortus
Rolf Kortus
Brauhof 3
04626 Schmölln
034491-82186
034491-56468
info@sikosln.de
http://www.schliessanlage-kaufen.de

Allgemein

Haus- oder Wohnungstür: Welcher Schließtyp sind Sie …?

Vier Öffnungsmedien stehen zur Wahl: Smartphone, E-Key, Pincode, Fingerprint

Haus- oder Wohnungstür: Welcher Schließtyp sind Sie ...?

Pincode – der „Schlüssel im Kopf“ ist jederzeit parat

Wetter-Ruhr, Mai 2017. Smartphone, E-Key, Pincode, Fingerprint. Die „After-Key-Generation“ öffnet ihre Türen smarter, komfortabler und sicherer denn je. Ohne Sorge vor Schlüsselverlust oder illegalen Nachschlüsseln. Burg-Wächter setzt mit seinem elektronischen Zylinder secuEntry auf Individualität: Bei vier verschiedenen Öffnungsmedien findet jeder „Schließtyp“ seinen Favoriten. Oder auch mehrere.

Pincode: Schlüssel im Kopf

Wer keine Lust auf Ballast in der Tasche hat, nimmt den Pincode – der „Schlüssel im Kopf“ ist jederzeit parat und wiegt nichts. Jede 6-stellige Zahlenkombination ist möglich, lässt sich schnell ändern und gibt hohe Sicherheit. Die Eingabe erfolgt über die beleuchtete Tastatur. Bis zu 50 Nutzer mit individuellen Pincodes sind bereits beim Einstiegsmodell secuENTRY PINCODE möglich.

Fingerprint: immer zur Hand

Auch der Finger ist – im wahrsten Sinne des Wortes – stets zur Hand. Und belastet obendrein nicht das Gedächtnis. Die Fingerprint-Version des secuENTRY hat zusätzlich zum Pincode die sogenannte „Lebendfingererkennung“. Sie kombiniert Komfort und hohe Sicherheit beim Zutritt. Das Einprogrammieren von
bis zu 24 individuellen Fingerabdrücken ist einfach und schnell erledigt.

Smartphone: telefonieren, surfen und … Türen öffnen

Das Handy ist ebenfalls für die meisten ständiger Begleiter. Mit der kostenlosen Key-App des Sicherheitsspezialisten, erhältlich in allen App & Play-Stores, wird das Smartphone zum praktischen Türöffner. Das Startpaket beinhaltet Öffnungsvorgänge für 30 verschiedene Nutzer. Wer mehr benötigt, kann upgraden.

Transponder: handlich und sicherer als jeder Schlüssel

Möglichkeit Nummer vier ist ein handlicher Transponder. Er gehört bei jedem secuEntry-Modell zur Grundausstattung. Anders als beim Vorgänger aus der „Schlüssel-Epoche“ ist der Verlust des E-Keys folgenlos: Seine Öffnungsfunktion lässt sich mit einem Klick löschen. Davon können klassische „Schlüsselverlierer“ nur träumen … Text 1.922 Z. inkl. Leerz.

Foto: BURG-WÄCHTER, Abdruck honorarfrei, bitte nur mit Quellenangabe.

Kurzprofil BURG-WÄCHTER KG
Burg-Wächter ist ein Familienunternehmen mit über 95jähriger Tradition. Der Hersteller ist international führend bei elektronischen und mechanischen Schlössern, Zutrittskontrollen, Briefkästen, Tür- und Fenstersicherungen, Tresoren und Kassetten sowie Kamera- und Videotechnik. Burg-Wächter entwickelt seine Produkte ausschließlich in Deutschland und verfügt über eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Frankreich, England, Osteuropa und China.

Firmenkontakt
BURG-WÄCHTER KG
Burg Wächter Unternehmenskommunikation
Altenhofer Weg 15
58300 Wetter (Ruhr)
02335- 96 530
info@burg-waechter.de
http://www.burg-waechter.biz

Pressekontakt
BURG-WÄCHTER KG
Eva Machill-Linnenberg mali pr
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331-46 30 78
02331-47 35 835
burg-waechter@mali-pr.de
http://www.burg-waechter.biz

Allgemein

DOM Protector

Elektronischer Schließzylinder für höchste Sicherheitsansprüche

DOM Protector

Elelektronischer Schließzylinder DOM Protector

DOM Protector

Die Anforderungen an ein elektronisches Schließsystem meistert der DOM Protector ® spielend. Einmalig macht ihn seine Flexibiltät: Nicht nur in Bezug auf die Vergabe und Verwaltung von personalisierten Zutrittsberechtigungen überzeugt der DOM
Protector ® . Dank der unterschiedlichen Bauformen und Varianten kann er im Innenbereich ebenso eingesetzt werden wie im Außenbereich. Auch für spezielle Einbausituationen wie Flucht- und Rettungs- oder Brandschutztüren gibt es maßgeschneiderte
Zylinder.
Dabei erfüllt der DOM Protector ® höchste Sicherheitsansprüche: Für die hohe Widerstandskraft gegen mechanische und elektronische Manipulationsversuche wurde er vom Verband der Schadensversicherer (VdS) mit der Sicherheitsklasse „BZ+“
ausgezeichnet.

Vorteile
– Kein aufwändiger Austausch der Schließanlage bei Schlüsselverlust
– Zeitlich begrenzte Zutrittsberechtigungen für unterschiedliche Personen (z. B. Reinigungsfi rmen,Besucher etc.)
– Freie Defi nition von Zeitzonen,Ferien, Feiertagskalender, automatische Sommer-/Winterzeitumstelllung
– Nachvollziehbarkeit von Zutrittsereignissen durch Ereignisspeicher
– Kombinationen mit mechanischen DOM Schließsystemen über ClipTac
– Leuchtring zur optischen Signalisierung von (un-)berechtigten Zutritten, Systemmeldungen etc.
– Einfache Programmierung durch Masterkarte oder PC Software
– Kompatibilität zu Zeiterfassung, Kantinenabrechnung und anderen externen Systemen
– Zutrittskontroll- sowie diverse Sonderfunktionen (z. B. 4-Augen-Prinzip) grundsätzlich integriert

Medianet-Stuttgart

Kontakt:
Medianet-Stuttgart
Mario Krömer
Untere Vorstadt 2
71063 Sindelfingen
01797663371
info@schloss-profi.com
http://www.schloss-profi.com