Tag Archives: energiesektor

Allgemein

Nur noch nachhaltiges Palmöl für den EU-Markt

Deutschland bereits auf gutem Weg

Nur noch nachhaltiges Palmöl für den EU-Markt

Foto: Fotolia / Chanyanuch (No. 5839)

sup.- Zum besseren Schutz des Regenwaldes und der in ihm lebenden bedrohten Tiere fordert der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, dass bis spätestens 2020 nur noch nachhaltig hergestelltes Palmöl mit einer entsprechenden Zertifizierung auf den EU-Markt gelangen darf. Deutschland ist in dieser Hinsicht bereits auf einem guten Weg und nimmt in Europa eine Vorreiter-Funktion ein. Von den rund 1,5 Mio. Tonnen Palmöl, die in Deutschland jährlich importiert werden, stammen gut zwei Drittel (68 Prozent) von landwirtschaftlich genutzten Flächen, für die soziale, ökologische und ökonomische Mindestanforderungen definiert wurden. Dazu zählen u. a. die Sicherung der Interessen von Kleinbauern sowie der Schutz der tropischen Regenwälder und der Biodiversität durch Kompensierungs- und Aufforstungsmaßnahmen.

Rund die Hälfte des in Deutschland genutzten Palmöls entfällt aktuell auf den Energiesektor (Transport/Strom), hier ist der Einsatz von nachhaltigem Palmöl laut der Nachhaltigkeitsverordnung der Bundesregierung bereits verpflichtend. Dieser Anteil soll den Forderungen des EU-Parlaments zufolge allerdings schrittweise bis zum Jahr 2020 komplett wegfallen, da ein Ausstieg aus der Verwendung von Palmöl für Biokraftstoffe angestrebt wird. Der zweitgrößte Einsatzbereich für Palmöl betrifft mit etwa 370.000 Tonnen die Lebensmittelbranche. Nach Zahlen von OVID (Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland) kann in diesem Bereich erst für gut 50 Prozent des eingesetzten Palmöls eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung belegt werden. Hier besteht also noch Nachholbedarf. Das gilt in noch größerem Maße für das Segment der Wasch-, Reinigungs- sowie Körperpflegemittel und die Chemie/Pharmazie-Branche.

Mit gutem Beispiel voran gehen Unternehmen, die Mitglied des „Forums Nachhaltiges Palmöl“ (FONAP) sind. Erklärtes Ziel des Forums ist es, den Anteil von zertifiziertem Palmöl auf dem deutschen, österreichischen und Schweizer Markt signifikant zu erhöhen. Die Mitglieder haben bereits eine öffentliche Selbstverpflichtung abgegeben und verwenden ausschließlich nachhaltig zertifiziertes Palmöl. Zu ihnen gehören z. B. so bekannte Hersteller wie Bahlsen, Beiersdorf, Daabon Organic, Ferrero, Henkel, Kneipp, ThyssenKrupp und Unilever.

Verbraucher haben somit auch heute schon die Möglichkeit, durch ihr Einkaufsverhalten die Forderung des Europäischen Parlaments zum Schutz des Regenwaldes zu unterstützen. Skepsis ist allerdings bei Herstellern angebracht, die ihre Produkte gezielt mit dem Hinweis „ohne Palmöl“ bewerben. Konsumenten, die glauben, bei der Bevorzugung solcher Ware besonders umweltbewusst zu handeln, liegen auch nach Einschätzung von anerkannten Umweltschutzorganisationen falsch. „Der simple Austausch von Palmöl durch andere Pflanzenöle löst die Probleme nicht, sondern kann sie sogar verschlimmern“, warnt Ilka Petersen vom WWF Deutschland. Dafür gibt es einen schlichten Grund: „Würde man Palmöl durch einen Mix aus Raps-, Sonnenblumen-, Kokos- und Sojaöl ersetzen, so würde Deutschland das 5-fache an Fläche benötigen“, so der WWF.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Allgemein

AL Augsburger Leasing AG heißt nun AVALANTO Finance AG

Die AL Augsburger Leasing AG setzt ihre überregionale Expansion auf dem Markt für Finanzdienstleistungen ab dem 4. August 2015 unter dem neuen Namen AVALANTO Finance AG fort.

AL Augsburger Leasing AG heißt nun AVALANTO Finance AG

Logo der AVALANTO Finance AG

Durch die Umfirmierung sollen neue Zielgruppen wirksamer und zielgerichteter angesprochen und die Darstellung der Firmenstruktur unter einem gemeinsamen Markendach erleichtert werden.

Der von einer spezialisierten Agentur entwickelte und markenrechtlich geschützte Firmenname AVALANTO wurde kreiert, um neue Kundenschichten auf dem Energiesektor noch erfolgreicher ansprechen zu können. Ohne regionalen Bezug im Firmennamen gelingt eine Darstellung überregionaler Leistungsbereitschaft besser; der Tätigkeitsschwerpunkt wird mit dem Zusatz „Finance“ breiter gefasst und damit flexibler auf die Zukunft ausgerichtet. „Wir gewinnen immer mehr Zuspruch für unsere Angebote über Nutzungsüberlassung auf dem Energiesektor“, sagt Hans Westner, Vorstand des Unternehmens. „Deshalb betrachten wir es als Verpflichtung, die Strukturen frühzeitig auf neue Perspektiven auszurichten.“

Die Marke AVALANTO soll zugleich ein Dach für neue organisatorische Einheiten bilden, die mit eigenen Spezialisierungen im Markt tätig werden. Gemeinsame Marketing-Aktivitäten bringen dann ebenso Synergie-Effekte, wie ein einheitlicher Auftritt gegenüber den Kunden.

Die Umfirmierung wurde bereits rechtswirksam vollzogen. Für Mitarbeiter, Kunden oder Partner ergeben sich keine weiterreichenden Änderungen. Helfen Sie mit, unseren neuen Anspruch schnell wirksam werden zu lassen. Bitte aktualisieren Sie unsere Kontaktdaten in Ihren Systemen!

Als bundesweit tätige Finanzdienstleistungsgesellschaft hat sich die AVALANTO Finance AG auf die Realisierung von Überlassungsmodellen für mobile Blockheizkraftwerke bei Großunternehmen und Konzernen sowie nachhaltige Konzepte zur Nutzungsüberlassung von modernen Technologien für die Energietechnik spezialisiert. Daneben übernimmt AVALANTO Finance als Finanzdienstleister die Verantwortung für die Finanzen ihrer Kunden und konzentriert sich auf nachhaltig erfolgreiche Ergebnisse. Die AVALANTO Finance AG ist zugelassen und beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.
Die AVALANTO Finance AG verfolgt die Vision, auf dem Geschäftsfeld der Erneuerbaren Energien umweltverträglich zu wirtschaften und wachstumsorientiert zu handeln. Durch eine verantwortungsvolle Kombination von Ökonomie und Ökologie begleitet AVALANTO mit seinen Kunden erfolgreich die Energiewende.

Firmenkontakt
AVALANTO Finance AG
Hans Westner
Am Mittleren Moos 53
86167 Augsburg
(0)821 – 455 499 49
(0)821 – 455 499 99
info@avalanto.finance
http://www.avalanto.finance

Pressekontakt
HighTech Marketing e. K.
Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
(0)89 / 459 11 58 – 0
(0)89 / 459 11 58 – 11
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Allgemein

Neukundengewinn: Apontas baut Expertise im Energiesektor aus

Neukundengewinn: Apontas baut Expertise im Energiesektor aus

Neukundengewinn: Apontas baut Expertise im Energiesektor aus

(Mynewsdesk) Hannover, im Juli 2014 – Seit wenigen Wochen gehört das Energieunternehmen Werraenergie zu den Kunden des Forderungsmanagers aus Hannover.

Der Gewinn von Werraenergie, Strom- und Gasversorger im Bundesland Thüringen, stellt für Apontas eine eindrucksvolle Bestätigung der Expertise im Energiesektor dar. „Wir sind sehr glücklich, dass wir ein weiteres Energieunternehmen als Kunden gewinnen konnten. Gerade im Bereich der Regionalversorger haben wir uns im letzten Jahr einen Namen gemacht. Das bekommt hoffentlich nun auch die restliche Energiewirtschaft mit.“ Kommentiert Apontas-CEO Andreas Tafel den Kundengewinn mit einem Zwinkern. „Wir bedanken uns bei Werraenergie für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Der neue Partner

Als moderner Energiedienstleister versorgt Werraenergie thüringenweit seine Kunden mit Erdgas, Strom, Flüssiggas und Wärme. Seit einiger Zeit macht das Unternehmen sich ebenfalls auf dem Gebiet der regenerativen Energien und Antriebstechniken stark. Optimaler Kundenservice und höchster technischer Standard sind für Werraenergie selbstverständlich. Beliefert werden Privathaushalte, Gewerbebetriebe, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Die Kunden von Werraenergie profitieren nicht nur von dem firmeninternen Know-how, sondern ebenfalls von dem Netzwerk an hervorragenden und verlässlichen Partnern: Experten aus den Mutterunternehmen, der Geräteindustrie und den Verbänden der deutschen Gaswirtschaft sowie von den regionalen Marktpartnern.

Weitere Informationen über Apontas unter:

www.apontas.de

Die Apontas-Mediathek für Journalisten und Leser:

www.apontas.de/mediathek/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Kommunikation und Design .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/civp3t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/neukundengewinn-apontas-baut-expertise-im-energiesektor-aus-31024

Über Apontas

Bereits seit 1971 sorgt Apontas für zufriedene Kunden,
die sich in Ruhe auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Kompetent – Konsequent – Vertrauensvoll.

Unmittelbare
Liquidität ohne Kostenrisiko macht ein modernes, professionelles Forderungsmanagement
aus. Apontas Die Forderungsmanager sind Experten auf diesem Gebiet und liefern
Ihnen effiziente Komplett- sowie Einzellösungen die speziell auf Ihre
Bedürfnisse zugeschnitten sind. Und das aus einer Hand von der
Rechnungsstellung bis zur Zwangsvollstreckung.

Das umfassende
Angebot nutzen Versandhändler, Verkehrsbetriebe und Versorger ebenso wie
Banken, Sparkassen, Versicherungen, Verlage oder Telekommunikationsunternehmen.

Sechs tragende Pfeiler eine starke Brücke zu Ihrem
Erfolg

Inkasso – Anwaltsservice – Consulting – Weiterbildung – Forderungskauf – IT-Dienstleistungen

Apontas begleitet
Sie auf Wunsch mit umfassenden Serviceleistungen. Neben einer kompetenten
und zielorientierten Beratung, gehört ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot
zum Dienstleistungsportfolio.Seit
1991 ist die Apontas Akademie der Premium-Partner für Fort- und Weiterbildung
im Bereich Forderungsmanagement mit Schwerpunkt-Themen wie Vollstreckung,
Telefoninkasso und Insolvenzrecht.


Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/civp3t