Tag Archives: England

Allgemein

Wandervolles England!

Wer Englands Great Walking Trails folgt, findet mehr als nur schöne Landschaft

Wandervolles England!

(NL/4463861111) Bochum, 19. April 2018 Wildblumenwiese, Wind im Haar und der Blick schweift über die Steilküste hinweg auf die wogende See. Es gibt wenige Erlebnisse, die auf so wunderbare Weise entschleunigen und beleben wie das Wandern. In der abwechslungsreichen Landschaft von England, zwischen historischen Gemäuern, Pubs und Galloway-Herden, locken Englands Great Walking Trails (EGWT) Abenteurer und Naturliebhaber ins Grüne. Neben historischen Kulturstätten, Fischerdörfern und Künstlerateliers abseits der Tourenpfade gibt es auf den ausgefeilten Routen der EGWT viel zu genießen: meditative Ruhe, Vogelgezwitscher und die Freude am Gehen.

Die besten Trails
Die Wanderstrecken unterscheiden sich klimatisch und in ihrer Länge: Die Routen reichen von rau im Norden bis sonnig und sanft im Süden und von kurzen Tagestouren bis zu 1.000 Kilometer-Strecken. Dabei werden jeweils unterschiedliche Fitnessgrade angesprochen, von entspannt für Einsteiger bis herausfordernd für Aktivreisende. Was die Routen alle gemein haben, sind ihre zahlreichen urigen Pubs, wie etwa das Five Bells Inn am North Downs Way, das schon seit dem 16. Jahrhundert lokal gebrautes Bier ausschenkt. Für noch mehr Erfrischungen sorgen die vielen traditionellen Brauereien entlang der Trails, die mit Besichtigungsprogrammen samt Verkostung zu einem Zwischenstopp einladen.

Nationalpark und Küste Der Cleveland Way
Aktiv, umweltbewusst und abwechslungsreich genießen lässt sich die Natur und die Schönheit Englands auf dem Cleveland Way. Wanderer marschieren durch blühende Heidelandschaften, vorbei an weidenden Schafen und alten Burgen wie Rievaulx Abbey. Im Nordwesten Englands gelegen führt der insgesamt 175 Kilometer lange Weg, beginnend im Landesinnern in Helmsley, einmal um den North York Moors National Park herum und durch ihn hindurch, bis die Küste erreicht wird. Weiter geht es mit herrlichem Meerblick von Saltburn-by-the-Sea hinunter zum Küstenort Filey. Unterwegs begeistern kleine Fischerorte, Felshöhlen und verborgene Buchten am Strand. Die unglaublich schöne und abwechslungsreiche Strecke ist für alle Fitnesslevel und auch für alle Begleiter auf vier Pfoten geeignet. Der Cleveland Way kann natürlich auch nur abschnittsweise erwandert werden.

Zu Fuß in die Vergangenheit Hadrians Wall Path
Der 135 Kilometer lange Hadrians Wall Path führt von der Westküste Englands entlang des Weltkulturerbes Hadrians Wall zur Ostküste Englands. Hadrians Wall erzählt die Geschichte, wie die machtanstrebenden Römer eine 113 Kilometer lange Mauer zwischen England und Schottland errichteten, um sich vor den wilden Stämmen im Norden zu schützen. Heute führt der Weg entlang der Mauerfragmente durch die Natur. Auf der Tour warten lebendige Orte wie Newcastle, gemütliche Pubs sowie befreiend unberührte Natur.

Gute Aussichten Pennine Way
Auf dem Pennine Way geht es über die zerklüftete Hügelkette durch die Mitte Englands. Blumenwiesen, Felsen und anspruchsvolle kleine Bergketten wechseln sich ab. Auf diesem Weg sollten Wanderer keine Angst vor nassen Socken und rutschigen Felssteinen haben, sagt Trail Officer Heather Procter, denn ein Wolkenbruch ist möglich und ein Unterschlupf nicht immer sofort zur Stelle. Der Pennine Way ist der älteste Wanderweg Englands. Er wurde 1965 eingeweiht und belohnt mit einer spektakulären Aussicht in die Ferne, die alle nassen Socken vergessen lässt.

Meeresrauschen Peddars Way & Norfolk Coastal Path
Wer die See, die salzige Luft und das Rauschen der Brandung liebt, für den ist Peddars Way & Norfolk Coastal Path die ideale Wanderstrecke. Die Tour dauert vier bis fünf Tage. Sie verbindet zwei unterschiedliche Regionen miteinander und ist dadurch besonders reizvoll und auch für ungeübte Wanderer sehr gut geeignet. Die Strecke führt entlang der Sanddünen und rötlich schimmernder Felswände, zum Teil am Strand und teils oberhalb der Klippen entlang. In den Fischerorten kommen fangfrische Krabben auf den Teller. Später gehts ins Inland: Zwischen Hunstanton und Rushford erschließt sich die wilde Natur mit grünen Wäldern, klaren Flüssen und sprudelnden kleinen Wasserfällen. In der Wanderpause können heiße Füße in kühlen Bächen abgekühlt werden.

Freiheit und Minimalismus Cotswolds Way
Gepackter Rucksack, Trekkingboots und Sonnenbrille. Es braucht nicht viel, um dem Alltag zu entfliehen. Der Cotswolds Way beschert innere Ruhe in sattgrüner Landschaft. Auf den knapp 165 Kilometern zwischen Chipping Camden und der Weltkulturerbe-Stadt Bath findet der geübte Wanderer auf jedem Schritt zurück zu sich selbst, entdeckt die Freude an der Langsamkeit, führt intensive Gespräche und wer nach einem langen Tagesmarsch und erfährt meditative Gelassenheit, wenn er nach einem langen Tagesmarsch ins weiche Bett eines der liebevoll ausgestatteten Bed-&-Breakfast-Häuser fällt.
Für Wanderneulinge bietet der Cotswolds Way zahlreiche kleine Kreis-Wandertouren, die von einem festen Standpunkt aus auf einer Tagestour erwandert werden können. Zum Beispiel von Winchcomb aus, wo auch Sudeley Castle & Gardens nicht weit und inspirierende Erholung, die Natur und das typische England ganz nah sind.

Natur und Kultur North Downs Way
Inspiriert von dem Weg der ersten Pilger, erstreckt sich die Route des North Downs Way über knapp 250 Kilometer von Farnham nach Dover. Die Landschaft ist unglaublich schön. Es gibt malerische Dörfer, grandiose Hügellandschaft und herrliche Aussichten, sagt Trail-Manager Peter Morris. Zudem treffen Wanderlustige auf viele Burgen und Schlösser, wie zum Beispiel die berühmte Canterbury Cathedral, die zum Weltkulturerbe gehört.

Hinweis für die Redaktion
Am 14. Mai ist Tag des Wanderns! Alles über den Trend des Wanderns finden Sie hier: http://www.wanderverband.de/conpresso/_rubric/index.php?rubric=Startseite
Entdecken Sie Englands EGWT-Wanderstrecken hier inklusive direktem Kontakt zu den Wanderführern: https://www.nationaltrail.co.uk/
Mehr Informationen zum EGWT finden sich auch unter: www.discoverenglandswalkingtrails.com
Zusätzliches Bild- und Infomaterial finden Sie hier: http://bit.ly/Englands_Great_Walking_Trails

Firmenkontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.destination-office.com

Allgemein

Der Weg ist das Ziel!

Mit dem Rucksack durch Englands Countryside: Sieben Trails führen mitten ins Outdoor-Abenteuer

Der Weg ist das Ziel!

(NL/1093577943) Bochum, 13. Februar 2018 Schafe, Cottages und Pubs. Englands Great Walking Trails (EGWT) führen Outdoor-Liebhaber mitten ins Herz, an die schönsten Orte der britischen Insel. Sieben unverwechselbare Trails zeigen die wildromantische Seite Englands: steile Küsten, grüne Hügel, sprudelnde Flüsse und romantische Castles. Nach einem einzigartigen Tag in der Natur genießen Wanderer in einem Pub ein frisch gebrautes Bier, Seite an Seite mit den Einheimischen, und fallen danach ins kuschelige Bett der auserlesenen Bed-&-Breakfast-Häuser.

Take a walk on the wild side!
Rucksack gepackt, Wanderboots geschnürt und auf ins Outdoor-Abenteuer nach England! Es gibt sieben großartige Wege, England hautnah zu erleben. Durch Biosphären-Reservate, Naturparks, vorbei an Wasserfällen, Schmugglerhöhlen, durch die Moorlandschaft von Robin Hood, vorbei an alten Gemäuern und den Klippen in Cornwall. Wanderer erleben England intensiv und von seiner ursprünglichsten Seite, und das in allen Facetten: die Natur, die Menschen und das Essen. Zu jeder Tour von Englands Great Walking Trails, die sowohl selbstgeführt als auch für Gruppen geeignet sind, gehören Bed-&-Breakfast-Adressen und Tipps, wo Locals die köstlichsten Fishn Chips kredenzen und wo es die besten Pubs gibt. Und das Schönste: England lässt sich ganz unbeschwert erwandern, Dank des organisierten Koffer-Transfers zur nächsten Unterkunft.

Die Trails im Überblick
Viele Wege führen durch England. Aber die sieben Great Walking Trails, die besten Wanderwege Englands, sind diese: Der Hadrians Wall Path (135 km) und der Pennine Way (430 km) in Nordengland an der Grenze zu Schottland, der Cleveland Way (175 km) und der Norfolk Coast Path (135 km) an der englischen Ostküste, der Cotswolds Way (160 km) im Südwesten Englands, der North Downs Way (246 km) zwischen London und Dover und der South West Coast Path (1.014 km) die gesamte Küste Südenglands entlang.

Unverwechselbare Touren mit Konzept
Die sieben Great Walking Trails sind die Sahnestücke des Wandernetzes durch ganz England, das insgesamt 16 Wanderwege verzeichnet. Für die sieben ausgewählten Trails wurden unverwechselbare Konzepte entwickelt, die sie besonders machen von leichtgängig bis herausfordernd, von Touren entlang historischer Stätten über künstlerisch inspirierte Trails bis hin zu Action-Trails. Für jeden Trail gibt es einen detailliert ausgearbeiteten Tourenplan, in dem Sehenswürdigkeiten, die besten Cafés und besondere Highlights sowie die Bed-&Breakfast-Möglichkeiten verzeichnet sind. Eine weitere Besonderheit der Trails ist die ständige Nähe zu urigen Pubs, in denen man abends nach erfolgreicher Absolvierung der nächsten Etappe bei einem lokal gebrauten Bier entspannen kann. Der Startpunkt jedes Trails ist leicht mit dem Flugzeug oder der Fähre und gegebenenfalls anschließendem Transfer per Bus, Bahn oder Auto von Deutschland aus zu erreichen.

So führt der Pennine Way anspruchsvolle Wanderer durch die drei Nationalparks Peak District National Park, Yorkshire Dales National Park und Northumberland National Park, über Hügel und Berge hinauf zur schottischen Grenze. Der Cleveland Way führt sowohl durch das Landesinnere als auch am Meer entlang, über ehemalige Schmuggler-Routen, vorbei an verborgenen Felshöhlen bis hin zum höchsten Riff der Ostküste. Der South West Coast Path, der von Lonely-Planet als der vielseitigste, spektakulärste und herrlichste Wanderweg Englands beschrieben wurde, führt durch die malerische Landschaft Cornwalls, entlang der gesamten Südküste von Somerset über Exmoor bis nach Dorset.

Hero Trails führen zu den Highlights
Zugegeben, keine Spaziergänge, denn für die gesamte Länge eines Trails sollten Wanderer rund acht Tage bis hin zu vier Wochen einkalkulieren. Wer nicht die komplette Strecke eines Trails absolvieren möchte muss allerdings nicht lange nach dem jeweiligen Streckenhighlight der einzelnen Routen suchen: Die besten Teilstücke der Wege sind als Hero Trails gekennzeichnet und bieten Wandervergnügen für drei bis acht Tage.

Der ideale Einsteiger-Trail
Der South West Coast Path ist der ideale Einsteiger-Trail. Von Lonely-Planet wurde er als der vielseitigste, spektakulärste und herrlichste Wanderweg Englands beschrieben. Er führt durch die malerische Landschaft von Cornwall, entlang der gesamten Südküste von Somerset über Exmoor bis nach Dorset. 70 Prozent des Trails führen durch Nationalparks oder durch außergewöhnliche, unberührte Natur. Auf dem Weg liegen zwei Welterbestätten (die Küste von Dorset und East Devon sowie die Bergbaulandschaft von Cornwall und West Devon), das North Devon UNESCO Biosphären-Reservat und der UNESCO English Riviera Geopark. Zu den Highlights der Tour gehört der umwerfende Strand von Porthcurno, der britischen Filmemachern häufig als Filmkulisse dient, zuletzt in der von BBC produzierten Serie Poldark. Einen Zeitsprung hinein in die ersten Stunden der Entstehung der Erde bietet Dorset. Hier, in der 185 Millionen Jahre alten Landschaft, wurden die ersten weltberühmten Dinosaurier-Spuren gefunden. Outdoor-Abenteurer, die Extreme suche, finden in Devon eine adäquate Herausforderung. Englands höchstes Kliff Great Hangman, mit einer Höhe von knapp 320 Metern, wartet darauf, erklommen zu werden. Als Belohnung gibts einen spektakulären Blick über die wilde See.

Jeder einzelne der Englands Great Walking Trails hat seinen eigenen Charakter. Und wer einen Trail kennengelernt hat, möchte sie alle erwandern.

Hinweis für die Redaktion
Mehr Informationen zum EGWT finden sich hier: www.discoverenglandswalkingtrails.com! Eine neue Website mit allen Details zu den Routen und Reisetipps wird im Oktober 2018 online gehen.

Über Marketing Peak District & Derbyshire
Die Mission von Marketing Peak District & Derbyshire ist es in der Region um den Peak District und Derbyshire eine nachhaltige und erfolgreiche Tourismuswirtschaft aufzubauen. Dazu arbeiten sie mit einer großen Auswahl von Partnerorganisationen zusammen regional, national und international. Als Hauptansprechpartner für die EGWT kooperiert Marketing Peak District & Derbyshire eng mit anderen regionalen Tourismusorganisationen, der South West Coast Path Association, den National Parks, der British Beer and Pub Association, dem Camping and Caravaning Club sowie weiteren Verbänden.
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.marketingpeakdistrictandderbyshire.com/

Über VisitBritain/VisitEngland
VisitBritain/VisitEngland ist die Tourismus-Agentur Großbritanniens. Sie ist eine öffentliche, doch keinem Ministerium unterstellte Agentur, die von dem Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport (DCMS) ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit Partnern aus Großbritannien und anderen Ländern hat sich VisitBritain/VisitEngland zur Aufgabe gesetzt, die Attraktivität Englands als touristisches Ziel im In- und Ausland zu stärken und erstklassige Reise-Produkte zu etablieren, die zum Wachstum des Tourismussektors beitragen.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.visitengland.com/de/deutschland

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de

Firmenkontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.destination-office.com

Allgemein

Traumhaftes England

Schnieder Reisen bietet England-Rundreise auf den Spuren Rosamunde Pilchers an

Traumhaftes England

Neu bei Schnieder Reisen im Programm: Cornwall

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen bietet eine England-Rundreise auf den Spuren der berühmten Autorin Rosamunde Pilcher an. Die geführte Gruppenreise hat die südenglische Küste und Cornwall zum Ziel und damit einige der bekannten Drehorte der Pilcher-Verfilmungen.

Für die kommende Reisesaison hat der Nordeuropa-Spezialist Schnieder Reisen Großbritannien mit zahlreichen neuen Reisen ins Programm genommen. So werden u.a. neue Themenreisen nach England angeboten. Für Filmfreunde ist die Rundreise „Auf Rosamunde Pilchers Spuren durch Südengland“ eine gute Gelegenheit, einige der schönsten Drehorte zu besuchen. Die bezaubernden Landschaften Südenglands und Cornwalls dienten als Kulisse für zahlreiche Verfilmungen. Die Herrenhäuser, Parkanlagen, die malerische Küste und pittoresken Ortschaften bilden ein romantisches Mosaik und werden gerne als Drehorte verwendet. Eben jene Drehorte sind die Ziele dieser Reise – so z.B. das Künstlerstädtchen St. Ives (Porthkerris, „Die Muschelsucher“), Land“s End („Stürmische Begegnung“), Widecombe-in-the-Moor („Magie der Liebe“) oder Truro („Wolken am Horizont“). Die 7-tägige Rundreise kostet ab 1.069 Euro und wird zu zehn verschiedenen Terminen angeboten.

In den nächsten Wochen laufen auf dem ZDF einige Verfilmungen von Rosamunde Pilcher:
18. Februar um 14.40 Uhr: Küste der Träume
26. Februar um 20.15 Uhr: Fast noch verheiratet
04. März um 14.40 Uhr: Wind über dem Fluss
18. März um 14.35 Uhr: Kinder des Glücks

Die England-Rundreise „Auf Rosamunde Pilchers Spuren durch Südengland“ findet sich auch in dem gerade erschienenen Katalog von Schnieder Reisen.
Nähere Informationen und Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Von Römischen Relikten zu Gälischer Mythologie

Peter Sommer Travels, Spezialist für kulturelle und archäologische Touren, bietet Touren in England, Irland, Kroatien, Italien und Griechenland an

Von Römischen Relikten zu Gälischer Mythologie

Wessex erkunden

Die Reiseteilnehmer können die alten angelsächsischen Königreiche und prächtigen Schlösser von England sowie das faszinierende irische Erbe mit all seinen Traditionen und seiner Kultur erforschen, immer in Gesellschaft von Geschichts- und Archäologie-Experten. Drei neue Touren (zwei in England und eine in Irland) sind die ersten, die Peter Sommer Travels außerhalb des Mittelmeerraums anbietet, alle mit der gleichen, erfolgreichen Kombination aus akademischen Führern, kleinen Gruppen von maximal 18 Personen (oft weniger), packender antiker Geschichte, grandioser Landschaft und ausgezeichneter Küche.

Außerdem wurden vier neue Mittelmeer-Gulet-Kreuzfahrten zum Programm für 2017 hinzugefügt, darunter ein Familienabenteuer in der Ägäis, sowie ein unverwechselbar intimes, touristisch unberührtes Erlebnis entlang der Küste von Dalmatien, das dem erfolgreichen Debüt der Kroatien-Touren von 2016 folgt. Jedes Gulet ist handgefertigt und bietet einen exzellenten Standard mit Kabinen mit eigenem Bad und guter Schallisolierung für ein hohes Maß an Komfort. Forschungsreisen machen hungrig und so werden auf allen Touren natürlich leckere, hausgemachte Gerichte gepaart mit köstlichen lokalen Weinen angeboten.

Die erfahrenen Guides von Peter Sommer Travels sind echte Spezialisten, jeder mit einem beeindruckenden akademischen Hintergrund in Geschichte, Kunst und / oder Archäologie und – wichtig – mit großer Begeisterung ihr Wissen zu teilen und sicher zu stellen, dass jede Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Die erfahrenen Führer haben einen riesigen Wissensschatz an lokalen Geschichten und interessanten Anekdoten, die Gäste jeden Alters begeistern.

Was ist neu in 2017?

England und Irland – landgebundene Erkundungen in Vier- und Fünf-Sterne-Unterkünften

Exploring Wessex: From Neolithic Avebury to Georgian Bath – eine Sieben-Tages-Tour, auf der die Welterbestätten und großen Sehenswürdigkeiten des alten angelsächsischen Königreichs Wessex erkundet werden, beginnend mit dem Aufenthalt in einem wunderschönen, in italienischem Stil erbauten viktorianischen Landhaus in Wiltshire, dann in einer eleganten Villa in Bath. Die Reise wird geführt von den erfahrenen Experten Paul Beston und Dr. Michael Metcalfe, mit denen die Reiseteilnehmer die beeindruckenden Steinkreise von Stonehenge und Avebury, die bemerkenswerten Mosaiken in der römischen Villa von Chedworth, die zarte Schönheit der Kathedrale von Salisbury, die malerischen Ruinen von Glastonbury Abbey und den georgianischen Prunk und das römische Erbe von Bath entdecken.

Beginn der Reise ist der 2. Juli 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.645 GBP (ca. 3.150 Euro), inklusive sechs Nächten in Vier- und Fünf-Sterne-Hotelzimmern mit Frühstück, drei Mittagessen, vier Abendessen, allen Eintrittsgeldern und von Experten geführte Exkursionen und Minibus-Transport. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Exploring Hadrian’s Wall: Romans, Reivers and Romantics – eine Sieben-Tages-Tour, die tief in die Geschichte Englands eintaucht, während man im bezaubernden Langley Castle, das im 14. Jahrhundert entstand, übernachtet. Die Tour wird geführt von den Spezialisten Paul Beston und Peter Sommer selbst. Auf den Spuren des römischen Kaisers Hadrian erkundet man seine monumentalen Festungsanlagen entlang der Grenzen Nordenglands und stößt auf Spuren der Römer, erforscht mittelalterliche Marktplätze und lernt eine Region kennen, die durch Eroberer und Siedler von den Römern, über die Angelsachsen und Wikinger bis hin zu mittelalterlichen Kriegsherren, Räubern und viktorianischen Romantikern geprägt wurde.

Beginn der Reise ist der 8. Juli 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.495 GBP (ca. 2.990 Euro), inklusive sechs Übernachtungen in Langley Castle, Frühstück, vier Mittagessen, fünf Abendessen, allen Eintrittsgeldern und von Experten geführte Exkursionen und Minibus-Transport. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Exploring Ireland: The Heart of the Emerald Isle – eine 11-tägige Reise, bei der man die Tradition und Kultur Irlands kennen lernt und in hübsch renovierten Schlössern, Gutshöfen und traditionellen Townhouses übernachtet. Von den Experten Heinrich Hall und Dr. Siobhán Hargis geführt, kombiniert diese außergewöhnliche Tour abgelegene Geheimtipps Irlands wie windigen Turmhäuser und mysteriöse, „königliche“ Stätten der gälischen Mythologie mit großen Highlights: die Megalithgräber Newgrange und Knowth, die herrlichen keltischen Klippen um das ursprüngliche bronzezeitliche Fort Dun Aengus auf den Aran-Inseln, und natürlich die aufregende Stadt Dublin mit ihren hervorragenden Museen.

Beginn der Reise ist der 17. Juli 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 4.295 GBP (ca. 5.150 Euro) inklusive zehn Übernachtungen in Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, Frühstück, acht Mittagessen, sieben Abendessen, Eintrittsgelder und von Experten geführte Exkursionen, Minibus-Transporte und Flughafentransfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Griechenland, Italien und Kroatien – Kreuzfahrten an Bord traditioneller Gulets (Holzboote)

Cruising the Aegean: From Kos to Patmos – Eine achttägige Kreuzfahrt rund um die Dodekanes-Inseln in die schillernde Ägäis, beeindruckende Ausblicke auf malerische Dörfer mit steilen Klippen und Vulkankegeln. Geführt von den erfahrenen Experten Professor Tony Spawforth und Nota Karamaouna, die die spannende Geschichte hinter den berühmten Orten näher bringen, inklusive des heilenden Schreins des Gottes Asklepios auf Kos, Kreuzritterburgen, die von den Rittern von St. John erbaut wurden und Patmos, UNESCO Weltkulturerbestätte mit einem außergewöhnlichen byzantinischen Kloster. Ankern in schönen Buchten und Häfen, frisch zubereitete Speisen an Bord genießen und in speziell ausgewählten Tavernen der Inseln dinieren.

Beginn der Reise ist der 27. Mai 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.525 GBP (ca. 3.025 Euro) oder am 16. September 2017 Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.575 GBP (ca. 3.085 Euro), inklusive sieben Übernachtungen, Vollpension, Crew-Service, von Experten geführte Exkursionen und Eintritte, Wi-Fi auf dem Boot und Flughafentransfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Cruising the Aeolian Islands – auf dieser achttägigen Kreuzfahrt werden die bemerkenswerten vulkanischen Archipel der Äolischen Inseln direkt an der Nordküste Siziliens erkundet. Geführt von Historiker und Archäologe Dr. Michael Metcalfe entdecken die Reiseteilnehmer die lebendige Identität jeder Insel: von der grünen Insel Salina mit spektakulären Speisen und Weinen bis zur majestätischen Insel Stromboli mit ihren rauchenden Kratern, schönen Wanderwegen und allgegenwärtigen Versprechen feuriger Lava, die ins Meer fließt. Die dünn besiedelte Insel Filicudi hat ein malerisches Bronzezeit-Dorf, wunderschöne Panoramen und ein unerwartet berühmtes Nachtleben. Jede Insel hat ihre eigenen Besonderheiten, die mit außergewöhnlichen Mahlzeiten, Wein, Schwimmen und der Kreuzfahrt gepaart werden.

Beginn der Reise ist der 24. Juni oder 1. Juli 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 3.975 GBP (4.760 Euro), inklusive sieben Übernachtungen, Vollpension, aller Crew-Dienstleistungen, von Experten geleitete Exkursionen und Flughafentransfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Cruising the Aegean: A Family Adventure – eine achttägige Familienkreuzfahrt in Griechenland, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen einlädt wie Captain Jack Sparrow über die Meere zu segeln und wie Indiana Jones die archäologischen Schätze zu entdecken. Beim Erforschen der Geheimnisse der alten Götter und Geschichten von Riesen und Monstern erwecken die erfahrenen Führer Dr. Helena Tomas und Dr. Maria Girtzi die lebhafte Vergangenheit der Region wieder zum Leben. Die an Bord frisch zubereiteten Mahlzeiten genießen, in den warmen Gewässern schnorcheln oder einfach nur auf Deck entspannen: der perfekte Familienurlaub.

Beginn der Reise ist der 22 Juli 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.695 GBP (ca. 3.225 Euro), Kinder bis 12 Jahre ab 2.550 GBP pro Person (ca. 3.050 Euro), inklusive sieben Übernachtungen, Vollpension, aller Crew-Dienstleistungen, von Experten geleitete Exkursionen und Flughafentransfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Cruising the Dalmatian Coast: from ibenik to Zadar – Eine achttägige Reise, die den zehn Teilnehmern eine intime Tour abseits der Touristenpfade durch eine der vielfältigsten, kroatischen Küstenregionen bietet, reich an grünen Landschaften, glitzernden Meeresblicken und beeindruckender Architektur. Angeführt von Archäologin Dr. Helena Tomas entdecken die Reisenden eine Fülle von historischen und naturbelassenen Wundern, vom Dom in ibenik über Festungen auf Bergkuppen bis zu den kleinen Felsinseln, die das Archipel des Nationalparks Kornati bilden, sowie von Trogirs gut erhaltenem, mittelalterlichem Stadtbild bis hin zu den unglaublichen Wasserfällen im Krka-Tal. Weitere Highlights sind die winzige Insel Nin, die erste Hauptstadt des mittelalterlichen Kroatiens, und natürlich die köstliche kroatische Küche, an Bord und auch an Land.

Beginn der Reise ist der 16. September 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 3.395 GBP (ca. 4.065 Euro), inklusive sieben Übernachtungen, Vollpension, aller Crew-Dienstleistungen, von Experten geleitete Exkursionen und Eintritte und Transfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Walking and Cruising Southern Dalmatia – Eine achttägige Reise und gleichzeitig die erste kroatische Wander- und Kreuzfahrt-Tour von Peter Sommer Travels – eine verlockende Kombination aus einer Gulet-Kreuzfahrt gepaart mit geführten Wanderungen auf denen alte Festungen, schöne Städte und prächtige Schlösser erkundet werden, ins Leben gerufen von der sachkundigen Führerin Dr. Helena Tomas. Die Teilnehmer wandern auf der 5 Kilometer langen Mauer von Ston, bewundern die die sich ständig wechselnden Perspektiven auf Mljet und entdecken die Ebene von Stari Grad auf der Insel Hvar, eine UNESCO-Weltkulturerbestätte und eine lebendige, archäologische Landschaft. Die Ausflüge werden von einer Fülle an köstlichen, regionalen Produkten ergänzt: frische Meeresfrüchte, erlesene Weine und hervorragende Fleisch- und Käsegerichte, serviert an Bord und an Land.

Beginn der Reise ist der 30. September 2017, Preis pro Person im Doppelzimmer ab 3.395 GBP (ca. 4.0.65 Euro), inklusive sieben Übernachtungen, Vollpension, aller Crew-Dienstleistungen, von Experten geleitete Exkursionen, Eintritte und Transfers. Flüge sind exklusive und müssen separat gebucht werden.

Kontakt für weitere Informationen und um mit den Experten über die 30 für 2017 geplanten Touren (Gourmet-Touren, Wanderurlaube, Familienabenteuer, …) zu sprechen:
+44 (0) 1600 888 220 ( www.petersommer.com )

Mehr Informationen unter: www.petersommer.com und de.petersommer.com

Hochauflösendes Presse-/Bildmaterial bitte anfragen.

Das Unternehmen wird von dem Archäologen und Dokumentarfilmer Peter Sommer geführt, der im Jahr 1994 mehr als 3.000 Kilometer durch die Türkei wanderte und die Spur von Alexander dem Großen zurückverfolgte. Später produzierte er eine BBC-Dokumentation „In the Footsteps of Alexander the Great“ und legte eine 19-Tages-Reise mit selbigem Namen auf, die vom „National Geographic Traveller“ als eine der besten zehn Bildungsreisen gelobt wurde.

Firmenkontakt
Peter Sommer Travels
Peter Sommer
Chippenham House, Monnow Street 102
NP25 3EQ Monmouth
+49-69 96 75 90 27
info@petersommer.com
http://de.petersommer.com

Pressekontakt
last orders please
H. Farken-Weber
Seelachstr. 18a
76534 Baden-Baden
069 -173 263 72
petersommertravels@last-orders-please.de
http://de.petersommer.com

Allgemein

Pop Art in Great Britain im Kunstmuseum Wolfsburg ab 30. Oktober 2016

Mit der Ausstellung „This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain“ beleuchtet das Kunstmuseum Wolfsburg die Anfänge der Pop Art.

Pop Art in Great Britain im Kunstmuseum Wolfsburg ab 30. Oktober 2016

Gerald Laing, Brigitte Bardot, 1968 (Bildquelle: © The Gerald Laing Estate)

Sind die „Sixties“ wirklich wieder im Kommen? Die britische Pop Art jedenfalls scheint aktueller denn je. Ob Konsumreflexion, die Gefahren der Macht- und Atompolitik oder die Befragung von Geschlechterrollen: Die zentralen Themen der Pop Art aus Großbritannien, die nach dem Zweiten Weltkrieg Kunst und Medien ebenso wie Kunst und Leben auf neue Art verbindet, bewegen uns noch immer. Auch hat die im Gegensatz zur US-Variante mehr aufgeraute und vielschichtigere Ästhetik der britischen Pop Art nichts von ihrem besonderen Appeal verloren. Jenseits von Oberflächenreizen werden hier immer wieder große Fragen wie die Rolle der Medien oder des Menschen in der Konsumgesellschaft verhandelt.

Genau 60 Jahre nach Richard Hamiltons bahnbrechender Multimedia-Installation „Fun House“, realisiert für die Ausstellung „this is tomorrow“ in London, verbindet die ambitionierte Großausstellung THIS WAS TOMORROW im Kunstmuseum Wolfsburg in einer multimedialen Inszenierung Malerei, Skulptur, Collage, Architektur, Zeichnung, Installation, Film, Musik und Fotografie zu einem einzigartigen Panorama der Pop Art in Großbritannien – zum ersten Mal seit Uwe M. Schneedes Präsentation „Pop Art in England“ 1976 im Kunstverein Hamburg.

Was konkret ist kulturhistorisch neu und anders an dieser Ausstellung? Der intensive Blick auf weibliche Akteure der Pop Art, der starke Fokus auf die eng mit der Kunstszene vernetzten, zukunftsweisenden Architekten Alison und Peter Smithson, Cedric Price und Archigram, ferner die dezidierte Einbeziehung von Musik, Zeitschriftenkultur, Fernsehen und Film als gleichwertigen Medien weiterer Grenzüberschreitung sowie der erweiterte Zeitrahmen: Der Bogen der Ausstellung spannt sich von Eduardo Paolozzis frühen Pariser Collagen von 1947 bis zum Höhe- und Endpunkt des „Swinging London“ 1968.

In der 16 Meter hohen Halle entstehen Straßen, Plätze und Künstlerhäuser unterschiedlichster Größe und Höhe für die sehr individuell arbeitenden, jedoch nicht selten freundschaftlich und inhaltlich einander verbundenen Akteure der Kunst- und Kulturszene der „Swinging Sixties“: Zentrale Protagonisten wie Peter Blake, David Hockney, R. B. Kitaj und Allen Jones, gemeinhin etwas unbekanntere, jedoch wesentliche Mitstreiter wie Derek Boshier, Peter Phillips, Richard Smith, Gerald Laing, Patrick Caulfield, Antony Donaldson, Colin Self und Joe Tilson, aber auch die oft vernachlässigten, dezidiert weiblichen Positionen von Pauline Boty und Jann Haworth sind dort mit größeren Werkgruppen zu erleben.

Die Ausstellung schließt mit Werken und Zeitschriften der Architektengruppe Archigram, die in ihren Projekten aus der Kunst, Musik und Mode ihrer Zeit schöpfen und exemplarische Pop-Architektur bis hin zur Pop-up-Stadt entwerfen sowie der Wandlung des „Swinging London“ zum „Swingeing London“ 1968. Der Bogen der Ausstellung von den frühen Collagen Paolozzis in Paris bis zu Hamiltons Bildrelief mit Mick Jagger und dem Galeristen Robert Fraser in Handschellen macht die künstlerische und kulturhistorische Bedeutung der britischen Pop Art mit allen Sinnen erlebbar – und erschließt diese Zeit als wesentliche Vorgeschichte unseres Heute.

KünstlerInnen, ArchitektInnen, Filmregisseure, Musikbands und Fotografen in der Ausstellung: Michelangelo Antonioni, Archigram, David Bailey, The Beatles, Peter Blake, Derek Boshier, Pauline Boty, Patrick Caulfield, Antony Donaldson, Richard Hamilton, Jann Haworth, Nigel Henderson, David Hockney, Allen Jones, R. B. Kitaj, Gerald Laing, Roger Mayne, Lewis Morley, Eduardo Paolozzi, Peter Phillips, Cedric Price, Ken Russell, James Scott, Colin Self, Michael Seymour, Richard Smith, Alison und Peter Smithson, Lord Snowdon, Rolling Stones, Joe Tilson, The Who u. a. m.

Ausstellungskatalog: Zur Ausstellung erscheint im Wienand Verlag das gleichnamige umfassende Katalogbuch in deutscher und englischer Ausgabe, herausgegeben von Ralf Beil und Uta Ruhkamp, mit Essays von Ralf Beil, David E. Brauer, Anne Massey, Rainer Metzger, Uta Ruhkamp und John-Paul Stonard, Texten u. a. von Daniel F. Herrmann, Kay Heymer, Francis Outred, Sue Tate und Victoria Walsh sowie einer Chronologie der Jahre 1947 bis 1968. 432 Seiten mit ca. 400 Abbildungen, 24 x 31 cm, gebunden, gestaltet vom Bureau Mario Lombardo. 38 EUR im Museumsshop.

Gezeigt wird die Ausstellung vom 30. Oktober 2016 bis zum 19. Februar 2017

Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, 27. Oktober 2016 um 11.15 Uhr statt. Pressevertreter können sich unter presse@kunstmuseum-wolfsburg.de anmelden.

Eröffnung am Samstag, 29. Oktober 2016, 19 Uhr und Party ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Kunstmuseum Wolfsburg wurde im Jahr 1994 eröffnet und kann bereits heute auf eine einzigartige Geschichte mit einer Vielzahl maßgeblicher Ausstellungen und Veranstaltungen zurückblicken. Es ist in kurzer Zeit gelungen, das Haus regional zu verankern und gleichzeitig international Beachtung zu finden. Das Museum ist der Kunst aus Gegenwart und Moderne gewidmet und es vereint die verschiedensten Medien, angefangen von Malerei, über Skulpturen und Fotografie, Video und neue Medien bis zu Mode und Design. Das imposante, modernistische Gebäude im Zentrum der Stadt gelegen, präsentiert auf 3500 qm Ausstellungsfläche sowohl wechselnde Ausstellungen als auch Werke aus der Sammlung.

The Kunstmuseum Wolfsburg was opened in 1994 and can already look back at a unique history with numerous authoritative exhibitions and events. Within a brief period of time, it has been possible for the museum to position itself locally and find international recognition at the same time. The museum is dedicated to modern and contemporary art, combining diverse media ranging from painting, photography and sculpture and the new media to fashion and design. The striking modernist building located in the heart of the city presents temporary exhibitions as well as works from its own collection on 3,500 square meters.

Firmenkontakt
Kunstmuseum Wolfsburg
Christiane Heuwinkel
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
05361266969
info@kunstmuseum-wolfsburg.de
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Pressekontakt
Kunstmuseum Wolfsburg
Christiane Heuwinkel
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
05361266969
presse@kunstmuseum-wolfsburg.de
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Allgemein

Hello Life!

Wenn ich das kann, kannst du das auch!

Hello Life!

Cover

– Einer der erfolgreichsten YouTuber – auch in Deutschland sehr beliebt und bekannt
– Der Superstar-Vlogger behandelt Themen und Probleme der heutigen Jugend mit großer Empathie
– Spannende Mischung aus Ratgeber und Biografie
– Gemeinsam nachhaltige Wege gehen
– Nicht nur für junge Leserschaft, sondern auch für ihre Eltern

Übergewicht, Mobbing, Liebeskummer, Familienkrisen – für junge Leute gehören diese Themen heute zu ihrem Alltag ebenso wie all die Schwierigkeiten und Aufgaben, die damit verbunden sind. Auch Marcus Butler erlebte schon viele problematische Situationen wie die Scheidung seiner Eltern, etliche Krankheiten im Umfeld und eigene Gewichtsprobleme. Dadurch hat er gelernt, mit Krisen umzugehen und neue Kraft aus ihnen zu schöpfen. Mit viel Humor, aber eben auch mit der nötigen Ernsthaftigkeit veröffentlicht der gebürtige Südengländer aus Brighton, der heute in London lebt, seine besten Ratschläge, Lebenstipps und lustigen Geschichten für Millionen von Anhängern, mit denen er sich regelmäßig austauscht. Butlers Buch „Hello Life!“ erstmals im Juli 2015 in Großbritannien erschienen, spricht genau die Sprache der Jugend und dabei ihre Probleme an. Butler spricht seinen AltersgenossInnen aus dem Herzen, denn er weiß, wovon er berichtet. Das Buch – jetzt endlich erstmals auch in deutscher Sprache – ist ein Must Have für alle jungen Leser, denn Marcus Butler ist eine authentische Stimme der Generation Y. Ebenso ist das Buch spannend für alle Eltern mit jugendlichem Nachwuchs, denn hier werden die wichtigen sozialen Probleme der modernen Welt – besonders der Onlinewelt – thematisiert, denen sich viele Heranwachsende heute stellen müssen.
Was den Autor von anderen YouTubern unterscheidet, ist seine Fähigkeit, seine Verrücktheit mit ehrlichen Einblicken und wohl überlegten Ratschlägen zu vereinen. Sein Einfühlungsvermögen nimmt nicht allein in der Onlinewelt gefangen, sondern fesselt auch die Leser seines Buches – es ist eben mehr als ein Ratgeber für Fast-Erwachsene.

Über den Autor
Marcus Butler, in Brighton geboren und derzeit in London zuhause, ist mit seinen 24 Jahren einer der erfolgreichsten YouTuber Englands. Seit 2010 betreibt er seinen Kanal „Marcus Butler“ und hat inzwischen über 6,5 Millionen Fans auf Facebook, Twitter und Instagram. „The Telegraph erwähnte Butler schon im Jahr 2013 als „Großbritanniens einflussreichsten Tweeter“. Neben seiner Haupttätigkeit als YouTuber unterstützt er wohltätige Organisationen wie Comic Relief oder The Diana Award, eine Organisation, die junge Menschen dabei unterstützt, ihr volles Potential auszuschöpfen.

www.youtube.com/marcusbutler

Marcus Butler
Hello life!
Wenn ich das kann, kannst du das auch
256 Seiten
16,95 EUR
ISBN 978-3-95883-084-4

Auch als E-Book erhältlich

Führt dieses Werk zur „Meisterschaft im Leben“? Hilft es, Lebenskunst zu entwickeln?
Das sind die Fragen, die J.Kamphausen bei der Auswahl seiner Titel leiten. „Meisterschaft“ gilt dabei nicht als ein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad der Offenheit gegenüber dem Leben in seiner Vielfalt. Jeder Mensch nähert sich auf seinem Entwicklungsweg seinen Stärken, Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit, seinem Glück und seiner Essenz. Mit seinen Veröffentlichungen möchte der Verlag diese Bewegung inspirierend und unterstützend begleiten.
In der Mediengruppe* steht J. Kamphausen für profundes Wissen und KnowHow bei der Entwicklung von Selbstkompetenz, innerer Freiheit und sozialer Verantwortung.
* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow und LebensBaum sowie der Tao Cinemathek wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1000 Titel aus den Themenbereichen Spiritualität, ganzheitliche Gesundheit und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen von bis zu 450.000 Exemplaren.

Kontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Allgemein

BREXIT ist eine große Chance für die kulturelle Identität von Europa

BREXIT ist eine große Chance für die kulturelle Identität von Europa

(Mynewsdesk) Passau. Der heutige Tag wird als historischer Meilenstein in die Geschichtsbücher eingehen – als Tag, der Europa spaltet. Die Briten haben für den Austritt aus der EU votiert. Und doch gibt es Stimmen, die im Ausgang des Brexit-Referendums eine Chance für die europäische Staatengemeinschaft sehen.

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der ICUnet.AG , Dr. Fritz Audebert, kommentiert das Ergebnis des Referendums wie folgt:

„Das Abstimmungsergebnis ist ein eindeutiger Beleg dafür, dass die Menschen auf der Insel das Vertrauen in das politische und kulturelle Establishment verloren haben. Es ist kein Geheimnis, dass sich die Briten nicht richtig abgeholt, richtig verstanden und auch nicht genügend repräsentiert gefühlt haben. Warum also sind wir überrascht? Vielmehr sollten wir den Brexit als große Chance für die kulturelle Identität von Europa verstehen. Den Ausgang des Referendums können wir nun nicht mehr ändern. Was wir aber ändern können und meiner Meinung auch unbedingt müssen, ist endlich in vielen Identitäten zu denken. Wie das funktioniert, zeigt uns eindrucksvoll die deutsche Fußballnationalmannschaft. Ein Team, das sich durch seine unterschiedliche Herkunft und Diversität auszeichnet und ihr erfolgreiches Zusammenspiel vor zwei Jahren mit dem größtmöglichen Triumph, dem Weltmeistertitel, gekrönt hat. Ist nicht auch die EU Diversity Management auf höchster Ebene? Der Respekt vor der Vielfalt der Kulturen führt zu den positiven Effekten, die interkulturelle Teams, und als solches betrachte ich Europa als Ganzes, auszeichnen. Steht die EU heute dafür, diese Vielfalt abzubilden? Die Synergien, die aus der Gemeinsamkeit der vielfältigen politischen und gesellschaftlichen Kulturen entstehen, sind der Weg in die Zukunft einer vernetzten Welt – nicht die Isolation und der Nationalismus. Europa ist nur gemeinsam eine Ressource interkultureller Synergie.Mit dem Think Tank Europe Ende September in Passau fordern wir auf zu einem Umdenken in Europa. Es ist ein historischer Tag und die europäische Gemeinschaft hat einen klaren Gestaltungsauftrag erhalten. Sie darf nun keinesfalls in eine Schockstarre verfallen, sondern muss den Weg interkultureller Kooperation weitergehen.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ICUnet.AG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/uojevk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/brexit-ist-eine-grosse-chance-fuer-die-kulturelle-identitaet-von-europa-49366

ICUnet.AG: http://www.icunet.ag make success global

Die ICUnet.AG ist Service-, Innovations- und
Qualitätsführer für interkulturelle Beratung, Qualifizierung und Assignment
Management mit Büros in Berlin, Bremen, Dubai, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig,
München, Passau, São Paulo, Shanghai, Stuttgart, Wien, Wolfsburg und Zürich. Über 150 feste
Mitarbeiter bilden zusammen mit weit über 350 freien Mitarbeitern das
interdisziplinäre Ex­per­tenteam mit Kompetenz für mehr als 75 Länder und 25
Sprachen. Als inter­kulturelle Unternehmensberatung bietet die ICUnet.AG alle interkulturellen
Dienst­leistungen an, die mit dem Prozess des Assignment Managements verbun­den
sind. Dieser Synergieeffekt ist einzigartig.

Die ICUnet.AG zählt 24 DAX- und 16 Euro Stoxx-Unternehmen
und über 450 familiengeführte Hidden Champions der europäischen Wirtschaft zu
ihren Kunden. Um seinen Kunden innovative Dienstleistungen und Erfahrungen auf höchstem
Standard bieten zu können, investiert das Unternehmen kontinuierlich in
Forschung und Entwicklung. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das innovative
Konzept und den Erfolg der ICUnet.AG.

Firmenkontakt
ICUnet.AG
Veronika Hackl
Fritz-Schäffer-Promenade 1
94032 Passau
0851 988666-38
veronika.hackl@icunet.ag
http://www.themenportal.de/vermischtes/brexit-ist-eine-grosse-chance-fuer-die-kulturelle-identitaet-von-europa-49366

Pressekontakt
ICUnet.AG
Veronika Hackl
Fritz-Schäffer-Promenade 1
94032 Passau
0851 988666-38
veronika.hackl@icunet.ag
http://shortpr.com/uojevk

Allgemein

Cirrus Research launcht die fünfte Generation doseBadge®

Rückblick auf 20 Jahre Erfolgsgeschichte in Sachen Lärmdosimeter

Cirrus Research launcht die fünfte Generation doseBadge®

(NL/9239462630) Frankfurt am Main, 8. Juni 2016. Die Entwicklung des doseBadge begann 1995, nur ein Jahr später kam das erste Gerät auf den Markt. Heute, 20 Jahre später, steht der englische Lärmmesstechnik-Spezialist Cirrus Research kurz vor dem Launch der fünften Generation seines weltkleinsten Personenlärmdosimeters. Das Gerät wiegt nur 51 Gramm, ist kabellos, bedienungsfreundlich, extrem stabil und optimal geeignet zur Einhaltung der EG-Lärmrichtlinie. Weltweit sind inzwischen mehr als 20.000 Exemplare im Einsatz in Sachen Lärm am Arbeitsplatz. Mit der fünften doseBadge-Generation dem MK V soll die Erfolgsgeschichte nun weitergeschrieben werden.

1995: Der Ursprung
Die Geschichte des doseBadge begann mit der Vision, ein autarkes Lärmdosimeter zu entwickeln samt Mikrofon, Batterie sowie den technischen Voraussetzungen für eine kontinuierliche Messung und Analyse personenbezogener Lärmbelastung.

1996: Eine Welt-Premiere (MK I)
Die Prototypen zeigten schnell, dass die Vision der Lärmmess-Experten Realität werden kann. Folglich brachte Cirrus Research 1996 das erste Serienmodell auf den Markt und damit das weltweit erste kabellose Lärmdosimeter. Das Original-Gehäuse wurde damals aus einem massiven Aluminiumblock gefräst.

1998: Der doseBadge-Look (MK II)
Nach dem erfolgreichen Launch des MK I nahm sich das Entwicklungsteam von Cirrus Research der Optimierung des Designs an. In diesem Rahmen erhielt das doseBadge seine einzigartige Kegelform und spiegelte damit nun auch optisch seinen Namen. Zudem wurde es durch die Modifikation noch robuster. Auch an Mikrofon und Batterie wurde ein Fine-Tuning vorgenommen, um in jeder Hinsicht optimale Leistung erzielen zu können.

2002: Verbesserte Funktionalität (MK III)
Im nächsten Schritt wollte man auch mit der Funktionalität des doseBadge neue Standards setzen, weshalb zahlreiche neue Features ergänzt wurden. Darunter die Zeitverlauf-Speicherung in 1-Min-Schritten für eine detaillierte Analyse sowie die Programmierbarkeit für die meisten weltweiten Standards und Vorschriften.

2007: Ex-geschützte Version (MK IV)
Elf Jahre nach der Einführung des ersten Modells erweiterte Cirrus Research seine doseBadge-Palette um eine Ex-geschützte Variante für explosionsgefährdete Umgebungen. Man erkennt sie an ihrem goldenen Gehäuse. Natürlich profitierte auch die Spezial-Variante von neuen doseBadge-Features wie der Möglichkeit zur Speicherung von 24 Stunden Daten in einer einzelnen Messung oder der Zweikanal-Messung für einen schnellen und einfachen Vergleich unterschiedlicher Mess-Standards.

2016: Die fünfte Generation (MK V)
20 Jahre Erfahrung in Sachen Lärmdosimeter liegen hinter Cirrus Research. Zeit, um die nächste Generation doseBadge auf den Markt zu bringen. Entwickelt wurde das dose Badge MK V vom eigenen F&E-Team und verspricht neue Erweiterungen, die die Lärmmessung am Arbeitsplatz noch einfacher und komfortabler machen sollen. Die Deutschlandpremiere ist für Sommer 2016 geplant.
Das doseBadge war wirklich eine bahnbrechende Erfindung, als wir es vor 20 Jahren auf den Markt brachten, erzählt James Tingay, zuständig für den Bereich Quality & Product Development bei Cirrus Research. Und auch heute, kurz vor der Einführung der fünften doseBadge-Generation, arbeiten wir weiter mit voller Power an der Verbesserung von Hardware und Software, um unser Lärmdosimeter maximal anwenderfreundlich und fit für die Zukunft der Lärmmessung am Arbeitsplatz zu machen. (Zum Ansehen des Teaser-Videos bitte einfach auf das Bild klicken)

Melden Sie sich hier an für exklusive Vorab-Informationen zum neuen doseBadge MK V.

Cirrus Research plc
Innovativ, benutzerfreundlich, zuverlässig das ist Cirrus Research plc. Das englische Unternehmen mit Niederlassung in Frankfurt am Main gilt heute weltweit als einer der führenden Ansprechpartner für alles rund um die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Lärmmesstechnik. Und das aus einer Hand, denn produziert wird ausschließlich in England. Die Produktpalette umfasst Schallpegelmessgeräte, Lärmdosimeter, Lärmüberwachungssysteme für den Outdoor-Bereich und Human-Schwingungsmesser.

Cirrus Research macht es sich seit seiner Gründung 1970 zur Aufgabe, Anwender auf verschiedensten Gebieten bei der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zur Lärmmessung zu unterstützen. Und das weltweit, mit qualitativ hochwertigen Geräten zum fairen Preis. Dabei positioniert sich das Unternehmen ganz klar als spezialisierter Hersteller, nicht als Zulieferer. Für die Kunden bedeutet das vor allem innovative und konsequent benutzerfreundliche Geräte sowie Rundum-Service, bestehend aus einem persönlichen Ansprechpartner, umfassender Beratung, kostenlosen Software Updates und einer auf dem
Markt einzigartigen 15 Jahre-Garantie.

Cirrus Research ist nach ISO 9001:2008 und ISO 14001:2004 zertifiziert und Hauptförderer des UK Institute of Acoustics sowie Fördermitglied der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V (DEGA).

Cirrus Research plc Deutschland
Arabella Center
Lyoner Strasse 44 48
D-60528 Frankfurt
Germany
Tel: 49 (0)69 95932047
Fax: 49 (0)69 95932049

Firmenkontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de

Pressekontakt
Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Natascha Eisenberg
Färberstraße 71
60594 Frankfurt am Main
069-42602781
ne@ladendorf-pr.de
www.ladendorf-pr.de

Allgemein

Miss Marple trifft Hamlet

Schnieder Reisen: Autorundreise auf den Spuren großer Schriftsteller durch England

Miss Marple trifft Hamlet

Berühmte Filmkulisse von Miss Marple: „Der Wachsblumenstrauß“ wurde hier zT gedreht.

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen führt Autorundreisen durch England im Programm, die sich den bedeutendsten Schriftstellern widmen. Entlang der englischen Südküste etwa lassen sich Drehorte von Agatha Christies Miss Marple finden. Im Lake District ist das Haus Hill Top von Beatrix Potter zu besichtigen. Und in Startford-upon-Avon können Urlauber mehr über den wohl berühmtesten englischen Dichter, William Shakespeare, erfahren. Am 23. April jährte sich sein Todestag zum 400. Mal.
Agatha Christie, William Wordsworth, Beatrix Potter und nicht zuletzt William Shakespeare, dessen Todestag sich am 23. April zum 400. Mal jährte – England ist berühmt für seine Dichter und Schriftsteller. Noch heute lassen sich viele ihrer Geburtsstätten und Wohnhäuser oder Museen rund um ihr Leben besichtigen.
Der Reiseveranstalter Schnieder Reisen führt Autorundreisen durch England im Programm, die sich mit diesen Berühmtheiten verbundenen Orten widmen. Außerdem stehen bei einer England-Autorundreise die einsamen Landschaften und Adelssitze mit ihren Gartenanlagen im Fokus. Die englische Gartenkunst ist für viele ein Motiv für eine England-Reise.
Bei „Südengland: Schlösser, Moore und Krimigeschichte“ reisen die Urlauber auf den Spuren von Miss Marple und haben die Möglichkeit, einige der schönsten Nationalparks im Süden von England zu erkunden. Die 9-tägige Autorundreise kostet ab 799 Euro inklusive Fähranreise.
Die 10-tägige Autorundreise „Englands einsamer Norden: Lake District und Yorkshire“ führt durch die einsamen Landschaften ebenso wie zu prachtvollen Landsitzen. Außerdem zählen die Literaten William Wordsworth und Beatrix Potter zu den Themen dieser Autorundreise, die ab 759 Euro inklusive Fähranreise buchbar ist.
Die 8-tägige Autorundreise „Schlösser und ihre Gärten im Südwesten Englands“ stellt die Burgen, Schlösser und Landhäuser sowie deren Park- und Gartenanlagen in den Mittelpunkt. Zudem haben die Reisenden in Startford-upon-Avon Gelegenheit, mehr über das Leben von William Shakespeare zu erfahren. Der wohl berühmteste Dichter Englands wurde hier geboren. Sein Geburtshaus, das Cottage, in dem seine Frau ihre Kindheit verbrachte, oder die Church of Holy Trinity, in der er getauft und beigesetzt wurde, sind hier zu finden. Shakespeares Todestag jährt sich am 23. April zum 400. Mal. Die England-Autorundreise kostet ab 989 Euro.
Nähere Informationen und Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Wie feiern Skandinavier, Franzosen und Engländer Weihnachten?

Das Online-Magazin Landhaus-Look.de hat die schönsten Weihnachtsbräuche aus Frankreich, Skandinavien und England zusammengestellt.

Wie feiern Skandinavier, Franzosen und Engländer Weihnachten?

Das Küssen unter aufgehängten Mistelzweigen gehört zu den schönsten Weihnachtsbräuchen (Bildquelle: fotolia © S.H.exclusiv)

Wir lieben das Leben im Landhaus-Look – und das gilt ganz besonders zur Weihnachtszeit, wenn alles liebevoll dekoriert ist. Wohl überall auf der Welt steht an Weihnachten das gute Essen, die Familie und das gemütliche Beisammensein im Mittelpunkt. Es werden Plätzchen gebacken, das Weihnachtsfernsehprogramm geschaut und die Kinder warten hibbelig auf das Christkind (oder seine Äquivalenten), welches hoffentlich mit reichlich Geschenken bepackt, unterwegs ist. Doch trotzdem wird das Fest der Feste mit den unterschiedlichsten Traditionen begangen, die sich über die Jahre immer mehr vermischen, übernommen oder ersetzt werden. Und obwohl Skandinavien, Frankreich und Großbritannien Stilvorbilder und fast Nachbarn sind, sind wir beim Stöbern auf einige schöne Weihnachtstraditionen gestoßen, von denen wir noch nie gehört haben.

SKANDINAVIEN

Die frechen Trolle besänftigen
Um den Nissen (Weihnachtswichteln), die so hart für den Weihnachtsmann gearbeitet haben eine Freude zu machen, stellen ihnen die Kinder eine Schüssel Grütze auf den Dachboden.In einigen Regionen ist die Schüssel Brei auf die Fensterbank, auch für den Troll Tomte. Dieser muss besänftigt werden, denn wenn er hungrig bleibt, spielt er der Familie das ganze nächste Jahr über kleine oder größere Streiche.

Der Julbok
Ursprünglich brachte der Julbok, ein vorchristliches Symbol für Fruchtbarkeit, die Geschenke, doch inzwischen wurde er vom Jultomte – dem Weihnachtsmann- abgelöst. Trotzdem bleibt er eine beliebte Weihnachtsdekoration: Aus Stroh, mit roten Bändern wickelt und mit Geschenken bepackt , ziert er die Stube, den Weihnachtsbaum oder in riesigen Versionen, die Marktplätze, bis er am Heiligen Abend, feierlich im Weihnachtsfeuer aufgeht.

Dänemark: Die Mandelgave
In Dänemark gibt es zum Nachtisch eine große Schüssel Mandelmilchreis, in der eine ganze Mandel versteckt ist. Wer sie in seiner Portion findet, bekommt noch ein kleines Extrageschenk und ist mit Glück gesegnet.

Finnland: Familie Weihnachtsmann
In Finnland hat man eine ganz genaue Vorstellung vom Joulupukki (so heißt der Weihnachtsmann hier). Er wohnt auf dem Korvatunturi in Finnisch-Lappland, benutzt einen Gehstock, und tatsächlich, er hat eine Frau; die Joulumuori, welche ein köstliches Weihnachtsporridge kocht. Er kommt auch nicht durch den Kamin gekraxelt, sondern klopft kräftig gegen die Haustür und stellt seine wichtigste Frage: „Sind denn artige Kinder hier?“ Eines seiner Schlittenrentiere, welche nicht fliegen können, sondern ganz gewöhnlich auf ihren Hufen unterwegs sind, Petteri Punakuono war außerdem das Vorbild für seinen viel besungenen Artgenossen Rudolph The Red-Nosed Reindeer.

Lettland: Mit Balken durch die Nachbarschaft
In Lettland hält man an einer alten Wintersonnenwenden-Tradition fest: Bepackt mit einem Balken aus Eichenholz zieht man von Haus zu Haus. Ist man am letzten angekommen, wird der Balken dort im Hof verbrannt, um das Übel zu vernichten und der Sonne neue Kraft zu schenken. Auch die Kinder ziehen durch die Nachbarschaft, verkleidet als Sonne, Tier und Tod um die bösen Geister zu verscheuchen. Dafür kriegen sie dann ein paar Leckereien geschenkt.

Schweden: Kein Weihnachten ohne Donald Duck
In Schweden kann erst mit dem Julbord (Weihnachtsessen) begonnen werden, nachdem man sich gemeinsam die Folge Kalle Anka och hans vänner önskar God Jul: „Donald Duck und seine Freunde wünschen euch eine frohe Weihnacht.“ der beliebten Comicserie Donald-Duck, die immer um 15.00 Uhr ausgestrahlt wird, angesehen hat. Vor dieser Sendung gibt es auch kein Entkommen, denn für diese halbe Stunde steht das Land still und starrt jedes Jahr auf´s Neue, gebannt in den Fernseher.

Litauen: Tiefchristlich
In Litauen ist Weihnachten noch wortwörtlich ein heiliger Abend. Man glaubt, dass das folgende Jahr wie die Christnacht wird, also geht man in die Sauna und verbringt den Tag still im Kreis der Familie. Wenn der erste Stern am Himmel zu sehen ist, wird der Gotteskuchen herumgereicht, woraufhin ein 12-gängiges -zur Erinnerung an die 12 Apostel- Menü aufgetischt wird. Allerdings gibt es an diesem Abend weder Fleisch- noch Milchprodukte. Vielmehr werden Fisch, Gemüse, Getreidebrei, Obst und Mohnmilchsuppe gereicht. Die Reste deckt man dann nicht ab, denn über Nacht kommen die Seelen der Verwandten und Freunde, um auch noch einmal festlich zu speisen.

Strohhalmziehen
Nach dem Essen werden Strohhalme unter der Tischdecke hervorgezogen: Lange und dicke Halme bedeuten ein gutes neues Jahr, dünne oder gebrochene bringen eher Unglück.

Julklap
Als Weihnachtswichteln erfreut sich dieser Brauch, besonders in Schulen, auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Die Geschenke werden schlicht verpackt, vielleicht mit einem witzigen Gedicht und dem Namen versehen, und anonym verteilt. Der Spaß besteht darin, das Geheimnis zu lüften, von wem man denn beschenkt wurde.

FRANKREICH
Bei unserem Nachbarn Frankreich verbringt man die Weihnachtszeit ganz ähnlich wie bei uns: Es wimmelt nur so vor Adventskalendern und -kränzen, Weihnachtsmärkten und Krippenfigürchen.Der Pere Noel allerdings trägt hier ein langes rotes Gewand, eine besondere Zipfelmütze und seinen charakteristischen in einer Schnecke auslaufenden Hirtenstab und statt Gänsebraten werden hier meist Delikatessen wie Austern, Hummer und Gänseleber aufgetischt.

Buche de Noel
Was dem Land der feinen Küche natürlich nicht fehlen darf, ist eine besondere Köstlichkeit, die das mehrgängige Festessen – das Revellion – beendet. Beim Buche (übersetzt bedeutet das Holzscheit) de Noel handelt es sich um eine cremegefüllte Bisquitrolle, welche an eine alte Tradition erinnert: Früher ließ man einen Holzscheit im Kamin verglimmen und verstreute die Asche über seinen Feldern, denn so, so glaubte man, werden diese besonders fruchtbar.

Heimat des Weihnachtsbaums
Was wäre Weihnachten ohne den festlich geschmückten Weihnachtsbaum? Wohl nichts halbes und nichts Ganzes. Und wer hätte es gedacht? Der Ursprung dieser Tradition findet sich im Elsass. In den Stadtarchiven finden sich hier die ersten Erwähnungen eines Weihnachtsbaumverkaufs und das bereits im Jahr 1521. Auch in einem Brief von 1709 beschreibt Prinzessin Liselotte von der Pfalz begeistert den elsässischen Brauch, Bäume mit Äpfeln, Nüssen und Gebäck zu dekorieren.

König für einen Tag
Die Weihnachtszeit endet am 6. Januar mit einem weiteren Brauch: Dem galette des rois – in einen süßen Kuchen, meist ein Brioche, wird eine kleine Figur eingebacken. Wer auf diese in seinem Stück stößt, darf sich eine goldene Krone aufsetzen und ist für den Rest des Tages Roi (König) oder Reine (Königin).

ENGLAND

Geduld bis zum Weihnachtsmorgen
In England kommt Father Christmas erst in der Nacht zum 25. durch den Schornstein geklettert, wo er einen Mince Pie und ein Gläschen Sherry vorfindet. Dort verstaut er die Geschenke in den am Kamin aufgehängten großen Weihnachtssocken. Am frühen Morgen dürfen die aufgeregten Kinder dann endlich erraten was in den Päckchen ist und sie öffnen. Mittags gibt es dann das traditionelle Festessen samt Truthahn „Gregor“ und Christmas Pudding. Währenddessen trägt man oft Partyhütchen und zündet Knallfrösche – die Christmas Cracker. Um 15 Uhr muss allerdings aufgegessen sein, denn dann versammelt man sich vor dem Fernseher um sich die Weihnachtsansprache der Queen anzuhören.

Christmas Carols
An Weihnachten ziehen Kinder in Gruppen von Haus zu Haus und singen alte Weihnachtslieder – die Christmas Carols. Das erinnert an vergangene Zeiten, als die Armen so die Reichen um milde Gaben baten.

Der Mistelzweig
Die Tradition des Kusses unter dem Mistelzweig kommt ebenfalls aus Großbritannien, die Mistel steht seit eh und jeh für Frieden und Versöhnung. Wirklich wichtig für die Briten ist auch die Weihnachtspost: Die Karten werden an Schnüren aufgehängt oder auf dem Kamin aufgestellt und schmücken so die Stube. Und diese Tradition gilt es nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: Wer keine Grüße verschickt ist ganz schnell unten durch!

Der Boxing Day
Ursprünglich war dies der Tag an dem die Bediensteten Geschenke – die Christmas Box- von ihren Arbeitgebern bekamen. Heutzutage ist der 26. Dezember ein verkaufsoffener Feiertag, welchen man schon fast mit dem amerikanischen Black Friday nach Thanks Giving vergleichen kann.Viele Bastler werden auch von neuer Schaffenskraft erfüllt und beginnen mit neuen Heimwerkerprojekten, gut das auch die Baumärkte heute mit dem Winterschlussverkauf beginnen.

Landhaus-Look.de ist das Magazin mit Shop rund um Möbel und Accessoires von klassischem Landhaus-Stil bis Shabby, Vintage, Retro, Industrial Chic.

Kontakt
Landhaus-Look.de
Claudia Mattheis
Kastanienallee 4
10435 Berlin
030-34806330
030-348063333
cm@landhaus-look.de
http://landhaus-look.de/