Tag Archives: Enterprise

Allgemein

STARFACE lädt die Top-Außendienstpartner zum Winterincentive 2018 nach Prag

STARFACE lädt die Top-Außendienstpartner zum Winterincentive 2018 nach Prag

STARFACE lud die Top-Partner des Vertriebsaußendienstes zum Winterincentive nach Prag ein.

Karlsruhe, 5. Dezember 2018. STARFACE lud die erfolgreichsten Partner des Vertriebsaußendienstes am zweiten Novemberwochenende zum Winterincentive nach Prag. Highlights des Trips in die Moldau-Metropole waren eine Fahrt durch die Altstadt in einer historischen Straßenbahn, eine Führung durch das Prager Burgviertel und ein Eishockey-Match zwischen den Teilnehmern. Neben dem spannenden Sightseeing-Programm blieb den Incentive-Teilnehmern bei der Verkostung tschechischer Biersorten und der Erkundung der jungen Prager Gastro-Szene viel Zeit für den Meinungsaustausch und das Networking.

„Wir blicken auf ein extrem erfolgreiches Jahr 2018 zurück, und das haben wir in erster Linie der herausragenden Arbeit unserer Vertriebspartner zu verdanken. Unsere Fachhändler haben uns beim Megaprojekt All-IP, bei der Einführung des Mietmodells und beim Durchstarten im Enterprise-Segment großartig unterstützt“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. „Mit der gemeinsamen Reise nach Prag haben wir uns bei unseren engagiertesten Partnern für die tolle Zusammenarbeit bedankt – und natürlich die Gelegenheit genutzt, um gemeinsam die Weichen für ebenso starke Partnerschaften in 2019 zu stellen.“

Am Incentive in Prag nahmen 25 TK-Experten von 20 renommierten STARFACE Partnern in ganz Deutschland teil. Mit von der Partie waren neben den umsatzstärksten Außendienstpartnern und den erfolgreichsten Newcomern auch in diesem Jahr die Produkt-Champions in den Bereichen STARFACE 365 und STARFACE Cloud Services. Zusätzlich wurden Wildcards für besonderes Engagement vergeben.

Hintergrund: Die STARFACE Incentives im Überblick
Die halbjährlichen Incentives sind seit Jahren die Highlights im STARFACE Eventkalender: Der Karlsruher TK-Anlagenhersteller versammelt zweimal im Jahr seine umsatz- und wachstumsstärksten Partner zum Brainstorming und Austausch an exklusiven Locations. Ziel ist es, die enge Zusammenarbeit in der Community zu fördern und gemeinsam mit dem Fachhandel neue Strategien für die STARFACE Vermarktung zu entwickeln. Die Incentives werden auf zwei getrennte Events für die Top-Partner des Innen- und Außendienstes gesplittet. Teilnahmeberechtigt sind neben den umsatz- und wachstumsstärksten Neu- und Bestandspartnern auch die Champions in den Bereichen Miete und Cloud.

Mehr Infos beim STARFACE Partnermanagement
Weitere Informationen zum Partnerprogramm finden Interessierte online unter www.starface.de/partner sowie auf der Facebook-Seite von STARFACE. Für Rückfragen steht das Partnermanagement unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

STARFACE Platinum holt bei der funkschau Leserwahl 2018 Platz 1 in der Kategorie „TK-Anlagen für große Unternehmen“

STARFACE Platinum holt bei der funkschau Leserwahl 2018 Platz 1 in der Kategorie "TK-Anlagen für große Unternehmen"

Im Bild (v.l.n.r.): Die STARFACE-Geschäftsführer Jürgen Signer, Barbara Mauve und Florian Buzin.

Karlsruhe, 12. November 2018. Die Enterprise-Plattform STARFACE Platinum wurde von den Lesern der Fachzeitschrift funkschau im Rahmen der Leserwahl der „ITK-Produkte des Jahres 2018“ mit dem ersten Platz in der Kategorie „TK-Anlagen für große Unternehmen“ ausgezeichnet. Damit sichert sich der Karlsruher Telefonanlagenhersteller bereits zum neunten Mal eine Spitzenplatzierung.

„Auf die Ergebnisse der funkschau-Leserwahl sind wir jedes Jahr sehr gespannt. Immerhin handelt es sich um ein Votum langjähriger Branchenexperten, die sich sehr kritisch mit den vorgestellten Produkten auseinandersetzen“, erklärt STARFACE-Geschäftsführer Florian Buzin. „Dass wir uns in diesem Jahr den Spitzenplatz im Enterprise-Segment holen konnten, ist für uns ein Riesenerfolg. Immerhin bestätigt die Auszeichnung, dass wir mit unseren UCC-Lösungen heute nicht nur in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sondern nun auch in der Königsklasse der Großunternehmen ganz vorne mitspielen.“

Seit nunmehr zehn Jahren wählen die Leser der funkschau – einer der auflagenstärksten deutschen Fachzeitschriften für Kommunikationstechnik, IT und Unterhaltungselektronik – aus einer durch eine Fachjury erstellten Shortlist ihre „ITK-Produkte des Jahres“. 2018 gaben in rund zehn Wochen knapp 7.000 Leser ihr Votum ab. Dabei konnten sie in 24 Kategorien über ihre Favoriten abstimmen. Die Preisvergabe an die drei Erstplatzierten jeder Kategorie fand am 11. Oktober 2018 im Seehaus am Englischen Garten in München statt.

Hintergrund STARFACE Platinum
STARFACE Platinum ist eine High-End-UCC-Appliance für anspruchsvolle Business-Umgebungen und Call Center mit bis zu 3.000 Nebenstellen und 360 ISDN-Kanälen. Mit ihrer hochperformanten und redundanten Bauweise überzeugt das STARFACE Flaggschiff selbst in größten Kommunikationslandschaften und lässt sich nahtlos in All-IP-, ISDN- und hybride Kommunikationsumgebungen integrieren.

Um eine enge Integration der Telefonie in die Business-Prozesse sicherzustellen, führt die STARFACE Platinum die Voice- und Video-Kommunikation des Kunden in leistungsstarken UCC-Clients am Arbeitsplatz zusammen und ermöglicht mithilfe nativer Mobile Clients auch die Einbindung iOS- und Android-basierter Endgeräte. Schnittstellen zu allen gängigen CRM- und ERP-Systemen wie Microsoft Outlook, Lotus Notes, Salesforce, SugarCRM, DayLite und DATEV ermöglichen es, die Kommunikation individuell mit der vorhandenen IT zu verzahnen.

Weitere Informationen zu STARFACE und den STARFACE Produkten finden interessierte Leser unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Enterprise Rent-A-Car eröffnet Filiale in Euskirchen

Eschborn, 15. Oktober 2018 – Enterprise Rent-A-Car, Teil des weltweit größten Autovermieters Enterprise Holdings, hat in Euskirchen eine neue Filiale eröffnet. Seit dem 15. Oktober können Privat- und Geschäftskunden an dem neuen Standort von dem berühmten Service und dem umfangreichen Mobilitätsangebot des Weltmarktführers profitieren.

Mit der Eröffnung der neuen Filiale stärkt Enterprise Rent-A-Car seine Position als einer der größten Autovermieter in Deutschland. Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 Standorte.

Das 1957 gegründete Familienunternehmen ist mit seinen Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car mit mehr als 10.000 Standorten, einer Flotte von 1,9 Mio. Fahrzeugen und 100.000 Mitarbeitern über sein Netzwerk unabhängiger Tochtergesellschaften international vertreten. Das Unternehmen ist nach wie vor im Privatbesitz der Gründerfamilie, in mehr als 90 Ländern und Regionen weltweit tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar.

Schlüssel zum Erfolg ist der weltweit gleichbleibend hohe Anspruch an Service und Qualität, ganz nach dem Motto des Unternehmensgründers Jack Taylor: „Take care of your customers and employees first, and profits will follow.“ Kunden und Mitarbeiter stehen bei Enterprise also seit jeher im Mittelpunkt und auch heute hat diese Philosophie höchste Priorität im gesamten Unternehmen weltweit. Die Kundenzufriedenheit wird unternehmensweit regelmäßig bis auf Filialebene erhoben und hat den gleichen Stellenwert wie der wirtschaftliche Erfolg eines Standortes.

Tino Kastilan, General Manager bei Enterprise, zu der Eröffnung der neuen Filiale in Euskirchen: „Euskirchen ist aufgrund seiner attraktiven Lage im Städtedreieck Köln, Bonn und Aachen ein wichtiger Standort für die Abdeckung unseres wachsenden Filialnetzwerks. Daher freuen wir uns besonders, ab sofort Privat- und Geschäftskunden von unserem Service und unserem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen zu können.“

Kunden der neuen Enterprise Rent-A-Car Filiale profitieren zudem von dem breiten Mietwagen- und Transporterangebot, den günstigen Specials wie dem Wochenend-Spezial-Angebot ab 14,99 Euro pro Tag (bei drei Tagen Anmietung von Freitag bis Montag) sowie dem kostenlosen Abholservice im Umkreis der Filiale.

Adresse und Öffnungszeiten der neuen Filiale:
Enterprise Rent-A-Car, An der Vogelrute 39, 53879 Euskirchen
Öffnungszeiten Montag-Freitag 07:30-18:00 Uhr, Samstag 09:00-12:00 Uhr
Weitere Informationen unter www.enterprise.de

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow, Herr Wilisch
Tel.: +49 (0) 6173 92 67 62
enterprise@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926732
prochnow@prpkronberg.com
http://www.enterprise.de

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Prochnow
61476 Kronberg
06173 – 92 67 62
enterprise@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

Enterprise Rent-A-Car eröffnet Filiale in Gelsenkirchen

Eschborn, 1. Oktober 2018 – Enterprise Rent-A-Car, Teil des weltweit größten Autovermieters Enterprise Holdings, hat in Gelsenkirchen eine neue Filiale eröffnet. Seit dem 1. Oktober können Privat- und Geschäftskunden an dem neuen Standort von dem berühmten Service und dem umfangreichen Mobilitätsangebot des Weltmarktführers profitieren.

Mit der Eröffnung der neuen Filiale stärkt Enterprise Rent-A-Car seine Position als einer der größten Autovermieter in Deutschland. Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 Standorte.

Das 1957 gegründete Familienunternehmen ist mit seinen Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car mit mehr als 10.000 Standorten, einer Flotte von 1,9 Mio. Fahrzeugen und 100.000 Mitarbeitern über sein Netzwerk unabhängiger Tochtergesellschaften international vertreten. Das Unternehmen ist nach wie vor im Privatbesitz der Gründerfamilie, in mehr als 90 Ländern und Regionen weltweit tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar.

Schlüssel zum Erfolg ist der weltweit gleichbleibend hohe Anspruch an Service und Qualität, ganz nach dem Motto des Unternehmensgründers Jack Taylor: „Take care of your customers and employees first, and profits will follow.“ Kunden und Mitarbeiter stehen bei Enterprise also seit jeher im Mittelpunkt und auch heute hat diese Philosophie höchste Priorität im gesamten Unternehmen weltweit. Die Kundenzufriedenheit wird unternehmensweit regelmäßig bis auf Filialebene erhoben und hat den gleichen Stellenwert wie der wirtschaftliche Erfolg eines Standortes.

Tino Kastilan, General Manager bei Enterprise, zu der Eröffnung der neuen Filiale in Gelsenkirchen: „Gelsenkirchen ist aufgrund seiner Lage als zentrale Großstadt im Herzen der Metropole Ruhr ein wichtiger Standort für die Abdeckung unseres wachsenden Filialnetzwerks. Daher freuen wir uns besonders, ab sofort Privat- und Geschäftskunden von unserem Service und unserem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen zu können.“

Kunden der neuen Enterprise Rent-A-Car Filiale profitieren zudem von dem breiten Mietwagen- und Transporterangebot, den günstigen Specials wie dem Wochenend-Spezial-Angebot ab 14,99 Euro pro Tag (bei drei Tagen Anmietung von Freitag bis Montag) sowie dem kostenlosen Abholservice im Umkreis der Filiale.

Adresse und Öffnungszeiten der neuen Filiale:
Enterprise Rent-A-Car, Alfred-Zingler-Straße 32, 45881 Gelsenkirchen
Öffnungszeiten Montag-Freitag 07:30-18:00 Uhr, Samstag 09:00-12:00 Uhr

Weitere Informationen unter www.enterprise.de

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow, Herr Wilisch
Tel.: +49 (0) 6173 92 67 62
enterpriseprpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings, zu der auch die Marken National Car Rental und Alamo Rent A Car gehören. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt über ein Netzwerk von nationalen Tochtergesellschaften 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit ca. 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926732
prochnow@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow
Prochnow
61476 Kronberg
06173 – 92 67 62
enterprise@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Allgemein

agilimo erhält BlackBerry Top Disruptor Award

Beim BlackBerry Security Summit in London wird die agilimo Consulting GmbH für die Umsetzung außergewöhnlicher Projekt-Lösungen ausgezeichnet.

agilimo erhält BlackBerry Top Disruptor Award

agilimo Geschäftsführer Alexander Reifenscheid (3. v. li.) und Marcus Heinrich mit Award (2. v. re.)

Niedernberg, September 2018. Anlässlich des BlackBerry Security Summit vom 11. bis 12. September in London wurde die agilimo Consulting GmbH für die Umsetzung ihrer außergewöhnlichen Projekt-Lösungen und insbesondere für die Integration der Drohnenerkennung Dedrone in das Kriseninformationssystem BlackBerry AtHoc ausgezeichnet.

In seiner Laudatio betonte von Richard McLeod, Vice President Global Channels bei BlackBerry Ltd, die große Bedeutung von innovativen und wegweisenden Lösungen für die Weiterentwicklung moderner Sicherheits-Applikationen.

In ihren Projekten verfolgen die Mobility-Spezialisten von agilimo daher ganz bewusst eine Herangehensweise, die außerhalb ausgetretener Pfade systematisch nach der besten zukunftsfähigen Lösung sucht. Geschäftsführer Marcus Heinrich beschreibt den Ansatz: „Vereinfacht gesprochen nähern wir uns einer Anforderung aus der Vogelperspektive, um eine ganzheitliche Übersicht zu erhalten und geeignete Ansatzpunkte zu identifizieren. Bei der Vielfalt der heute eingesetzten Systeme und Plattformen, die miteinander interagieren, ist dieser Weg unverzichtbar, um das funktionierende Zusammenspiel der Prozesse in jeder Phase im Fokus zu behalten.“

Wo andere „geht nicht“ sagen, bleiben die Experten von agilimo dran. Mit einem agilen, offenen und interdisziplinären Solution-Design-Prozess analysieren sie ganzheitlich und schaffen es immer wieder, plattformübergreifend neuartige Lösungen für die individuellen Anforderungen der Kunden zu entwickeln.

Neben agilimo wurden weitere Blackberry-Partner in den Kategorien Channel Leader Special Award, Top Newcomer Award, New Business Award, Top Distributor Partner Award und Top Specialist Award ausgezeichnet; darunter namhafte Unternehmen wie Check Point Systems und Vodafone UK.

Die agilimo Consulting GmbH begleitet von ihren Standorten Rhein-Main, Berlin und München nationale und internationale Kunden in allen Phasen bei der Einführung mobiler Lösungen. Mit einem ganzheitlichen Ansatz liefert das Unternehmen alle Leistungen, die für die Planung, die Umsetzung und den Betrieb von
Enterprise Mobility Management (EMM)-Lösungen notwendig sind.

Firmenkontakt
agilimo Consulting GmbH
Marcus Heinrich
Nordring 53-55
63843 Niedernberg
+49 6028 940130
+49 6028-9401399
info@agilimo.de
http://www.agilimo.de

Pressekontakt
agentur mindconcepts
Jens Linder
Riedstraße 2
64295 Darmstadt
+49 6151 3074 721
info@mindconcepts.de
http://www.mindconcepts.de

Allgemein

Autovermieter Enterprise mehrfach als Arbeitgeber ausgezeichnet

Eschborn, 13. September 2018 – Die deutsche Tochtergesellschaft des weltweit größten Autovermieters Enterprise Holdings hat in den vergangenen zwei Monaten mehrere Auszeichnungen als Arbeitgeber erhalten. So wurde Enterprise mit dem „PRIDE 500“-Siegel für sein umfassendes LGBTI Diversity Management zertifiziert. Darüber hinaus hat das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY zusammen mit DEUTSCHLAND TEST Enterprise als Arbeitgeber mit „Top Karrierechancen für Hochschulabsolventen“ und als eines der Unternehmen mit „Deutschlands besten Jobs mit Zukunft“ ausgezeichnet.

PRIDE 500 ist eine Gemeinschaftsinitiative der LGBTI (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Intersex) Job- und Karriereplattform STICKS & STONES und des Aktionsbündnis gegen Homophobie e. V. Mittels eines externen Audits wird das LGBTI Diversity Management von Unternehmen und Organisationen untersucht und bewertet. Enterprise hat alle Anforderungen des umfangreichen Audits erfüllt und ist damit eines der Unternehmen in Deutschland, das als zertifizierter PRIDE 500-Siegelträger für eine offene und LGBTI-freundliche Unternehmenskultur steht.

Der Frage „Welche Branchen und Unternehmen bieten die besten Perspektiven?“ ist das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY zusammen mit DEUTSCHLAND TEST nachgegangen und hat mit der Studie „Deutschlands beste Jobs mit Zukunft“ knapp 4.000 Unternehmen im Hinblick auf wirtschaftliche Prosperität und Sicherheit des Arbeitsplatzes untersucht. Enterprise zählt in der Branche Autovermieter zu den ausgezeichneten Unternehmen mit einer hervorragenden Sicherheit und Stabilität des Arbeitsplatzes.

Mit einer weiteren Untersuchung haben sich FOCUS-MONEY und DEUTSCHLAND TEST dem Thema „Karrierechancen für Hochschulabsolventen“ gewidmet und die nach Mitarbeiterzahl 17.500 größten Unternehmen mit Sitz in Deutschland aus 158 Branchen analysiert. Enterprise hat in der Branche Autovermietung die mögliche Höchstpunktzahl erzielt und ist damit der Autovermieter mit den besten Karrierechancen für Hochschulabsolventen in Deutschland.

Jim Strack, als Corporate Vice President für das Deutschlandgeschäft von Enterprise verantwortlich, zu den Auszeichnungen: „Vielfalt, Offenheit, großartige Karrierechancen und Zukunftssicherheit – all das sind Themen, für die Enterprise seit seiner Gründung 1957 in den USA weltweit und seit 1997 in Deutschland steht. Daher freuen wir uns sehr darüber, in so kurzer Folge für all diese Punkte ausgezeichnet worden zu sein.“

Seit seinem Markteintritt in Deutschland 1997 hat sich der Weltmarktführer Enterprise zu einem der größten Autovermieter der Bundesrepublik entwickelt. Heute beschäftigt Enterprise ca. 2.300 Mitarbeiter an ca. 180 Standorten in Deutschland. Neben der Hauptmarke Enterprise Rent-A-Car betreibt Enterprise ebenfalls seine auf Geschäftsreisende ausgerichtete Marke National Car Rental sowie die Marke Alamo Rent A Car mit Fokus auf Freizeitreisende.

Den Einstieg in die Karrierewelt von Enterprise bietet das Management-Trainee-Programm, mit dem das Unternehmen ganzjährig auf der Suche nach seinen Managern von morgen ist. Im Zuge des kontinuierlichen Wachstums in Deutschland plant Enterprise, 250 Trainee-Stellen innerhalb der nächsten zwölf Monate deutschlandweit neu zu besetzen.

Informationen zu dem Programm und dem Bewerbungsprozess gibt es unter www.enterprisealive.de

Über Enterprise Holdings:
Enterprise Holdings mit Hauptsitz in St. Louis, USA, betreibt die Marken Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental und Alamo Rent A Car über ein integriertes globales Netzwerk aus eigenen Tochtergesellschaften und unabhängigen Franchise-Partnern. Im Geschäftsjahr 2017 hat Enterprise Holdings einen Umsatz von 22,3 Mrd. US-Dollar verzeichnet. Das Unternehmen beschäftigt 100.000 Mitarbeiter, betreibt mehr als 10.000 Standorte, hat eine Flotte von ca. 1,9 Millionen Fahrzeugen und ist in über 90 Ländern weltweit verfügbar.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise stark gewachsen und betreibt heute bundesweit ca. 180 eigene Standorte mit mehr als 2.300 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow, Herr Wilisch
Tel.: +49 (0) 6173 92 67 62
enterprise@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Wilisch
Bleichstr. 5
61476 Kronberg
06173 – 92 67 62
wilisch@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
Public Relations Partners
Herr Wilisch
Wilisch
61476 Kronberg im Taunus
06173 – 92 67 62
wilisch@prpkronberg.com
http://prpkronberg.de

Allgemein

Mit UniPRO/CRM+ERP in die Cloud

Mit UniPRO/CRM+ERP in die Cloud

(Bildquelle: (c) ra2studio/Fotolia)

Enterprise Resource Planning (ERP) in der Cloud. Was vor wenigen Jahren noch unvorstellbar war, ist jetzt Standard: Die Cloud bietet heute effiziente Möglichkeiten der Geschäftsprozess-Optimierung, die mit lokalen Installationen kaum noch erreicht werden können.

Bereitstellen werden wir OnPremise auch künftig, so Unidienst. Der Freilassinger Softwarehersteller bietet mit UniPRO/CRM+ERP ein vollwertiges ERP-System auf Basis von Microsoft Dynamics 365 an. Allerdings offeriert Microsoft mit dem Cloud-Angebot Möglichkeiten, die in einer lokalen Installation kaum mehr wirtschaftlich sinnvoll hergestellt werden können. Nachdem Unidienst konsequent die neuen Möglichkeiten ihren Anwendern erschließt, ist abzusehen, dass die Attraktivität der Produktpakete von OnPremise-Installationen hinter der von Cloud-Produkten zurückbleiben wird.

Ein gutes Beispiel ist gerade Dynamics 365. Als Cloud-Dienst bietet die Kombination aus Dynamics 365 for Sales, Customer Service, Field Service und Project Service Automation zusammen mit Office 365 für die Mitarbeiter die Möglichkeit aus einem Portal heraus zu agieren. Dieses Funktionsbündel ist für Cloud wesentlich interessanter als für OnPremise.

Mit UniPRO/CRM+ERP bietet Unidienst eine vollwertige Lösung für Produktionsunternehmen und Handel, allein auf der Basis der CRM-Komponenten von Microsoft Dynamics 365. Nur wer Buchhaltung und Kostenrechnung benötigt, kann zusätzlich auf ERP-Lizenzen (Dynamics 365 for Finance and Operations) zurückgreifen. UniPRO/CRM+ERP deckt neben Vertrieb, Service und Marketing auch die Bereiche Produktion, Lager, Einkauf, Versand und Fakturierung ab. Mit dem UniPRO/Configurator erfolgt die Preis- und Produktkonfiguration variantenreicher Produkte in der Cloud – die Konfigurationsdaten werden über die Oberfläche erfasst.

Bei den Cloud-Lizenzen handelt es sich um monatliche Miete inklusive Wartung. Im Gegensatz zu den Kauflizenzen sind die Anfangsinvestitionen wesentlich geringer, die Kosten für eine eigene IT-Infrastruktur und jährlich zusätzliche Wartung entfallen. Zu bezahlen ist nur, was wirklich benötigt wird – die Lizenzen entsprechen stets der aktuellen Useranzahl und der Speicherplatz wird nur nach Bedarf erhöht. Nicht alle User benötigen beim Einsatz von UniPRO/CRM+ERP vollwertige Microsoft-Lizenzen, eine beachtliche Anzahl der Anwender wird mit TeamMember-Lizenzen auskommen und mit dem Unidienst-Produkt durchgängige Geschäftsprozesse vorfinden.

Neben den Lizenzkosten das weitere wesentliche Argument für Produktionsbetriebe: Für die Systemsicherheit, Aktualisierung und Wartung ist der Provider zuständig. Es gibt keine System- und somit keine Produktionsausfälle mehr, welche die Wettbewerbsfähigkeit womöglich mindern.

UniPRO/CRM+ERP fußt auf den Komponenten Microsoft Dynamics 365 for Sales and Customer Service. Die Lösung wird für Online und OnPremise Installationen bereitgestellt. Ergänzend können zusätzliche Apps von Unidienst oder in der Microsoft AppSource erworben werden.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Allgemein

Controlware entwickelt Lösungen für die Bereiche IT-Service- und Enterprise-Service-Management

Dietzenbach, 7. November 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, konzipiert und realisiert für Kunden innovatives, am Standard ITIL (IT Infrastructure Library) orientiertes IT-Service-Management und ganzheitliches Enterprise-Service-Management. IT-Abteilungen schaffen damit die Voraussetzungen für eine hochwertige und automatisierte Bereitstellung IT-basierter und IT-ferner Services für interne und externe Anwender.

Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern und Kunden heute eine steigende Anzahl anspruchsvoller IT-Services in verschiedensten Ausprägungen. Das Thema IT-Service-Management (ITSM) gewinnt somit über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg immer mehr an Bedeutung: „Die Anwender erwarten zu Recht, dass die ihnen angebotenen Anwendungen und Dienstleistungen unterbrechungsfrei, zuverlässig und in verbindlicher Qualität bereitgestellt werden“, erklärt Christopher Gasteier, Solution Manager IT-Management bei Controlware. „Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden, entscheiden sich immer mehr Kunden dafür, ihr IT-Service-Management nach den Vorgaben des ITIL-Standards auszurichten und die Services als Assets in die Geschäftsabläufe zu integrieren. Die IT-Abteilung wird damit vom Kostenfaktor zum Umsatzbringer – und kann ihr Angebot im vorgegebenen Rahmen kontinuierlich erweitern.“

IT-Service-Management für Mittelstand und Enterprise

Die Controlware Experten unterstützen Unternehmen mit individuellen IT-Service-Management-Lösungen dabei, die Weichen für eine automatisierte und standardisierte Bereitstellung von IT-Services zu stellen. Voraussetzung dafür sind leistungsfähige Software-Tools, mit denen Unternehmen die in ihren Netzwerken generierten Daten zentralisiert erfassen, bewerten und visualisieren – und ihre Prozesse und Services passgenau modellieren können. Darüber hinaus steht Controlware Kunden bei der Auswahl zeitgemäßer Big-Data-Lösungen zur Seite, mit denen sich die steigenden Datenmengen managen und nutzen lassen. Dabei müssen die Werkzeuge optimal auf die Größe, Anforderungen und das generierte Datenvolumen des jeweiligen Unternehmens abgestimmt werden: Während in mittelständischen Unternehmen typischerweise einfaches Handling und hohe Usability gefragt sind, stehen in Großunternehmen mit gewachsenen Infrastrukturen darüber hinaus häufig Integrationsoptionen und Schnittstellen im Fokus.

Von ITSM zu Enterprise-Service-Management

Mit der erfolgreichen Implementierung eines durchgängigen ITSM schaffen Unternehmen die Voraussetzungen, um auf der neuen Plattform über die reinen IT-Dienste hinaus sukzessive auch andere, IT-ferne Services zu provisionieren. Somit entwickelt sich das klassische IT-Service-Management zum übergreifenden Enterprise-Service-Management (ESM). Sämtliche Fachbereiche erhalten die Möglichkeit, ihre Dienstleistungen automatisiert anzubieten – und das ohne Medienbrüche, ohne Insellösungen oder manuelle Prozess-Schritte. „Die zentralisierte Bereitstellung von Dienstleistungen über die vorhandene ITSM-Plattform eröffnet Unternehmen unzählige Ansatzpunkte, ihre Infrastrukturen zu verschlanken und ihre Kunden besser und effizienter zu betreuen“, erklärt Christopher Gasteier. „Die Entscheidung, welche Services in das ESM integriert werden und wie die Prozesse auszusehen haben, ist alles andere als einfach. Die Unternehmen sind daher gut beraten, frühzeitig einen erfahrenen Systemintegrator hinzuzuziehen, um gemeinsam einen maßgeschneiderten Migrationsplan zu entwickeln. So lässt sich das Potenzial moderner ITSM-Systeme optimal ausschöpfen.“

Controlware verfügt über langjährige Erfahrung bei der Planung und Implementierung leistungsfähiger ITSM- und ESM-Lösungen für Unternehmen jeder Größe. In Zusammenarbeit mit den Controlware Experten aus den Bereichen Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery sowie Data Center & Cloud berät und unterstützt das IT-Management-Team die Kunden bei der Entwicklung ganzheitlicher Service-Management-Strategien.

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Allgemein

Projektmanagement-Spezialist Taskworld erweitert Enterprise Angebot in Deutschland

Höchste Sicherheitsstandards: Taskworld launcht Server in Frankfurt und öffnet Lösungsangebot für den Virtual-Private-Cloud- und OnPremise-Betrieb

Projektmanagement-Spezialist Taskworld erweitert Enterprise Angebot in Deutschland

Taskworld ist eine führende Projektmanagement-Software, die eine effektive Zusammenarbeit mit Teams, (Bildquelle: Taskworld Inc.)

Nachdem Taskworld im ersten Halbjahr 2017 die Markteinführung seiner neuen Mobile-App in Deutschland bekannt gab, baut der Spezialist für Projektmanagement- und Collaboration-Software in Deutschland nun auch sein Infrastruktur- und Service-Angebot weiter aus. Ab sofort können Kunden das Taskworld Lösungsportfolio – je nach individuellem Anforderungsprofil – nun auch auf einem deutschen Server in einer Virtual-Private-Cloud- (VPC) oder einer Shared-Cloud-Umgebung des Infrastruktur-Partners Amazon Web Services (AWS) betreiben. Damit profitieren Anwenderunternehmen nicht nur von höchsten Compliance- und Sicherheits-Standards, sondern können benötigte Infrastruktur-Leistungen binnen Sekunden und auf Basis eines nutzungsabhängigen Preismodells abrufen. Wahlweise können Unternehmen Taskworld künftig auch „OnPremise“ auf dem lokalen Server betreiben.

Datenschutz und Datensicherheit haben in Europa und vor allem in Deutschland einen sehr hohen Stellenwert. „Insbesondere bei der Nutzung von Diensten aus der Cloud erwarten Unternehmen und Anwender höchste Transparenz darüber, wo genau die Daten gespeichert sind, wer darauf Zugriff hat, wie diese gesichert werden und welchen Compliance- und Datenschutzrichtlinien diese unterliegen. Vor allem der Austausch von Daten über Landesgrenzen hinweg stellt dezentral organisierte Unternehmen vor große Herausforderungen“, weiß Taskworld CEO Fred Mouawad. „Mit Amazon Web Services haben wir uns für einen weltweit führenden Infrastrukturdienstleister entschieden, der unseren Kunden mit umfassenden Sicherheits-Zertifizierungen, modernsten Verschlüsselungs-Mechanismen ruhender und übertragener Daten und einer Vielzahl physischer Hardware-Sicherheitsmodule ein Höchstmaß an Sicherheit für das operative Geschäft gewährleistet.“

Flexible Skalierbarkeit dank Shared-Cloud-, Private-Cloud- oder OnPremise-Angebot
Standort des von Taskworld genutzten AWS Rechenzentrums ist Frankfurt a.M. Damit finden nicht nur die strengen deutschen und europäischen Datenschutzrichtlinien Anwendung, aufgrund der örtlichen Nähe zum Server profitieren hiesige Anwenderunternehmen auch in puncto Geschwindigkeit und Performance. Darüber hinaus bietet die AWS Cloud eine umfangreiche Auswahl von Infrastruktur-Services wie Rechenleistung, Speicheroptionen, Netzwerke und Datenbanken, die Kunden jederzeit auf Abruf als Dienst bereitgestellt werden können. „AWS ist aber nicht nur eine sichere, schnelle und zuverlässige Plattform für die Nutzung von Cloud-Services, sondern sie bietet uns und Tausenden unserer Kunden in 80 Ländern wie Amazon, Roche, Samsung, MAN, Hugo Boss oder Netflix auch alle Optionen an Skalierbarkeit und Flexibilität für die künftige Unternehmensausrichtung“, so Fred Mouawad weiter. „Künftig werden wir aber nicht nur unser Leistungs- und Infrastruktur-Angebot in Deutschland erweitern, sondern bauen unsere Präsenz in der DACH-Region ebenfalls mit eigenen Niederlassungen aus, um Vertrieb, Beratung und Support im deutschsprachigen Raum zu intensivieren und unsere hiesigen Kunden besser betreuen zu können.“

Volle Kontrolle über Inhalte und Schutz der Daten
Gemeinsam mit AWS erfüllt Taskworld bereits heute die wichtigsten Standards nach ISO 27001, ISO 27017, ISO 27018, ISO 9001, dem Cloud Computing Compliance Controls Catalog (C5 Deutschland) sowie dem SOC 3 Report für interne Kontrollmechanismen im Hinblick auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit oder Datenschutz. Die Kunden behalten dabei jederzeit die volle Kontrolle darüber, welche Zugriffs- und Sicherheitsmaßnahmen sie zum Schutz ihrer eigenen Daten, Anwendungen, Systeme und Netzwerke einsetzen möchten – damit genießen Unternehmen dieselben Freiheitsgrade wie beim Betrieb im lokalen Rechenzentrum.

Die Kontrolle, Prüfung und Verwaltung von Zugriffen, Berechtigungen, Konfigurationen und Nutzung sind heute für die Verwaltung der IT-Infrastruktur ein wesentlicher Komfortfaktor. Mit der AWS Cloud sowie der Möglichkeit zur Nutzung als VPC- oder OnPremise-Lösung sind diese Funktionen über eine Management-Konsole in die Plattform integriert, um die Umsetzung von Compliance-, Governance- und gesetzlichen Vorgaben zu erleichtern.

Den neuen AWS Service bietet Taskworld unter anderem in einer sogenannten „Shared Cloud“ an, wodurch sich die Infrastrukturkosten entsprechend des benötigten Leistungsumfangs teilen und auf ein Minimum reduzieren lassen. Optional stellt Taskworld seinen Kunden das Lösungsangebot auch als lokale OnPremise-Variante oder über eine „Dedicated Cloud“ in einer virtuellen Private-Cloud-Umgebung oder als Inhouse-Variante zur Verfügung, deren Ressourcen lediglich einer einzigen Instanz zugeordnet sind.

Taskworld Projektmanagement- und Collaboration-Software
Taskworld ist eine führende Projektmanagement-Software, die eine effektive Zusammenarbeit mit Teams, Kollegen, Kunden, Partnern oder Freunden auf der ganzen Welt ermöglicht. Dabei fasst die App Dateien, Aufgaben, Nachrichten oder Geschäftskennzahlen an einem sicheren Ort zusammen und stellt diese über eine zentrale Plattform mit smarter Workflow-Unterstützung bereit. Mit Taskworld können Mitarbeiter jederzeit auch mobil und plattformunabhängig auf benötigte Daten zugreifen. Dabei lassen sich Zugriffs- und Datenschutzeinstellungen individuell für jedes Projekt anpassen und komfortabel steuern. Mit Funktionen wie Enterprise Messaging, visuellen Task Boards, benutzerspezifischen Cockpits, Push-Nachrichten und Erinnerungen sowohl in der Desktop als auch der Mobile-App erhöhen Unternehmen die Produktivität ihrer Mitarbeiter unabhängig ihres Standortes und Einsatzbereiches.

Abonnements für Taskworld starten bei EUR 4,50 pro Lizenz und Monat. Anwender erhalten eine kostenlose Testversion für ein Zeitraum von 15 Tagen und die Nutzung der Mobile-App ist ebenfalls kostenfrei möglich. Die Plattform ist komplett in deutscher Sprache erhältlich und Kunden steht ein deutschsprachiger Kundenservice telefonisch und per Email zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu Taskworld erhalten Interessenten unter https://www.taskworld.com/de/ sowie auf LinkedIn, Facebook und Twitter.

Taskworld Inc., wurde im Jahr 2012 in New York, USA, von Serial-Entrepreneur Fred Mouawad gegründet und ist eine Cloud-basierte Task- und Projektmanagement-Software, die von Tausenden von Solo-Nutzern, Teams und Firmen in mehr als 80 Ländern genutzt wird. Taskworld kombiniert visuelles Task-Management, Team Kommunikation sowie Projektmanagement in einer vollständig integrierten, leistungsstarken Web- und Mobile-App.

Firmenkontakt
Taskworld Deutschland GmbH
Felix Kettner
Rödingsmarkt 9
20459 Hamburg
+49 (40) 401 199070
felix.k@taskworld.com
http://www.taskworld.com/de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Allgemein

Hochwertige Designobjekte in eigens designter IT

Online-Shop für Wohndesign Connox zieht mithilfe der IT-Experten Elanity zu Windows 10 um

Hochwertige Designobjekte in eigens designter IT

Die Connox GmbH gehört zu den marktführenden Online-Shops für Wohndesign. Ihren großen Erfolg verdankt die Firma einem breiten Portfolio von über 22.000 Produkten aus dem Premiumsegment, exklusiven Designobjekten sowie einem erstklassigen, ständig weiterentwickelten Webshop. Ein enormes Firmenwachstum führte zum Entschluss, einen größeren Standort zu beziehen und ein eigenes Warenlager zu eröffnen. Parallel zum geografischen erfolgte auch ein digitaler Umzug des Unternehmens zum Betriebssystem Windows 10 Enterprise und der Einrichtung von Office 365 durch die IT-Experten der Elanity Network Partner GmbH.

be unique. – sei einzigartig! So lautet das Credo von Connox. Die originellen Möbelstücke und Wohnaccessoires, die im Online-Shop erhältlich sind, helfen Kunden, dieser Aufforderung nachzukommen. Klassiker internationaler Designer wie Alvar Aalto, Verner Panton oder Arne Jacobsen, aber auch vielversprechende Neuheiten von aufstrebenden Nachwuchstalenten verleihen jedem Raum eine ganz individuelle Atmosphäre. Neben höchster Produkt- und Servicequalität legt Connox Geschäftsführer Thilo Haas besonderen Wert auf die digitale Infrastruktur seines Unternehmens. Das beste Beispiel ist der Web-Shop, der von einem Team aus einem Dutzend Entwicklern ständig optimiert wird. Die eigenentwickelte Shop-Software ermöglicht eine hohe technologische Flexibilität und garantiert neueste Sicherheitsstandards.

Aufbruch in eine neue IT-Zukunft
Im Gegensatz zum dynamischen Web-Shop war die bestehende On-premise-Infrastruktur des Unternehmens starr und überlastet. Außerdem gab es niemanden, der die IT komplett durchblickte und ihre Funktionstüchtigkeit gewährleistete. Insbesondere angesichts des enormen Wachstums und des geplanten Umzugs in neue Büroräume in der Innenstadt Hannovers sowie des Aufbaus eines Warenlagers in Langenhagen musste sich in Sachen IT dringend etwas ändern. Für eine grundlegende Verbesserung aller PC-gesteuerten Betriebsabläufe sorgt künftig Windows 10 Enterprise, ein Betriebssystem, das speziell auf mittlere und große Unternehmen ausgelegt ist. Weiterhin stand Connox vor der Entscheidung, entweder in neue Hardware für den künftigen Firmensitz und das Lager zu investieren, oder den alternativen, modernen Weg in die Cloud einzuschlagen. Da die Anschaffung neuer physischer Server mit hohen Kosten verbunden ist und das Unternehmen in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit internen IT-Administratoren gemacht hatte, dafür aber positive mit Microsoft Cloud-Lösungen z. B. in Form der E-Mail-Anwendung Exchange Online, fiel der Entschluss leicht, nun in die Cloud zu migrieren. Denn Windows 10 Enterprise ist nach dem Erwerb einer entsprechenden Volumenlizenzierung ganz einfach als Cloud-Dienst in Azure zu beziehen.

Ebenso sorgfältig wie beim Einkauf neuer Produkte ging Connox bei der Wahl eines geeigneten IT-Partners zur Umsetzung des Vorhabens vor. Schließlich wurde die Elanity Network Partner GmbH mit dieser großen Aufgabe betraut. Neben der örtlichen Nähe zeichnet sich das Hannoveraner Unternehmen besonders dadurch aus, dass es als Microsoft Partner im Rahmen des Cloud Solution Provider-Programms immer über die aktuellsten Cloud-Lösungen informiert ist und es versteht, diese passgenau auf die Bedürfnisse von Connox auszurichten.

Zuerst machte sich Elanity mit der Ausgangslage von Connox vertraut und suchte dann gemeinsam mit dem Geschäftsführer nach der idealen Lösung. Anschließend wurde ein Umsetzungskonzept entworfen, das präzise die Anforderungen des Unternehmens aufgriff. Bedingt durch das starke Firmenwachstum musste es vor allem flexibel skalierbar sein, sodass bei Bedarf beispielweise auch zehn neue Mitarbeiter gleichzeitig einen sofort funktionsfähigen PC-Arbeitsplatz beziehen könnten. Ausfallsicherheit und Datensicherung waren zwei weitere unabdingbare Forderungen an die neue Infrastruktur. All diese erfüllt die Windows 10 Enterprise Edition im flexiblen, monatlichen Abonnement, bei dem nur die tatsächliche Nutzung finanziell zu Buche schlägt. Weitere exklusive Features, darunter Credential Guard und Device Guard, Sicherheitsfunktionen, die vor Schadsoftware und fremden Übergriffen auf das System schützen, sowie umfangreiche Verwaltungsfunktionen und Managed User Experience machen Windows 10 Enterprise für Unternehmen besonders attraktiv.

Doppelter Umzug
Schnell wurde klar, dass vor dem Aufsetzen des neuen Betriebssystems eine beinahe komplette Migration in Azure überaus sinnvoll ist. Um den über 100 Mitarbeitern von Connox ein ideales Arbeitsumfeld zu schaffen und zukünftig noch persönlicher und besser auf Kundenwünsche eingehen zu können, entschied man sich zudem für die Implementierung der praktischen Büroanwendung Office 365 mit den aktuellsten Versionen von Excel, Word, PowerPoint, OneDrive und weiteren hilfreichen Applikationen.

Nach dem Aufbau der neuen Serverumgebung in der Microsoft Cloud wurden entsprechende VPN-Tunnel eingerichtet. Damit nicht genug, setzte Elanity zwei Domain-Controller in der Cloud auf, die den Zugang der Mitarbeiter von Connox verwalten. Im Anschluss erfolgte die zweite Migration, nämlich die der Benutzer, Gruppen und Computer in die neue Umgebung.

„Eine weitere Herausforderung stellte die Migration der Datenmengen nach SharePoint Online dar. Da bei Connox sämtliche Geschäftsprozesse digital bearbeitet werden, mussten trotz Archivierung alter Dokumente etliche Gigabyte in die Cloud migrieren. Dadurch war die Internetleitung permanent ausgelastet“, beschreibt der Consultant von Elanity. Doch auch diese digitale Schwerstarbeit meisterten die Profis, bis schließlich alle Daten zentral abgelegt und dank der garantierten Verfügbarkeit durch Microsoft stets gesichert und zugriffsbereit waren.

„Zwei Migrationen in einem Projekt gleichzeitig ohne zeitliche Verzögerungen – Elanity meisterte diese Herausforderung erfolgreich und professionell. Man merkte, dass der Dienstleister selbst die Microsoft Cloud einsetzt und so fundierte Erfahrung aus Projekten einfließen lassen konnte“, so Thilo Haas, Geschäftsführer von Connox.

Insbesondere im Hinblick auf den geografischen Umzug bringt die Migration in Azure zwei enorme Vorteile mit sich: Zum einen muss keine schwere Hardware ein- und ausgeladen bzw. herumgeschleppt werden, zum anderen sind keine extra Räume für die Server mehr nötig. Einzig das Netzwerk-Equipment und wenige Daten auf einem Network Attached Storage (NAS) bleiben lokal. Mit dem Abschluss eines All-In-Vertrages mit Elanity hat sich Connox quasi ein Rundum-Sorglos-Paket gebucht. Dieser Support- und Servicevertrag beinhaltet das komplette Monitoring und – wenn nötig – die Wartung der Server durch Elanity. Weiterhin sieht ein Techniker einmal wöchentlich direkt vor Ort nach dem Rechten. Und um absolute Zufriedenheit zu garantieren, finden regelmäßige Treffen statt, in welchen der IT-Partner mit dem Geschäftsführer von Connox persönlich etwaige Probleme und neue Möglichkeiten abstimmt.

Über Connox:
2005 von Thilo Haas und Kristian Lenz in Hannover gegründet, gehört die Connox GmbH mit über 100 Mitarbeitern heute zu den marktführenden Online-Anbietern für Designmöbel und Wohnaccessoires. Im Sortiment des Web-Shops finden sich mehr als 22.000 einzigartige Produkte renommierter Designer und begabter Newcomer. Mehr unter www.connox.de

Die Elanity Network Partner GmbH wurde im Jahr 2000 in Hannover von ihren beiden Geschäftsführern Andreas Waltje und Peter Schröder mit dem Ziel gegründet, für Unternehmen jeder Größe ein verlässlicher und langjähriger Partner für softwarebasierte IT-Infrastruktur zu sein. Die Dienstleistungsbereiche umfassen Beratung, Virtualisierung, System Management, Backup/Storage, Support und Service. Mehr unter www.elanity.de

Firmenkontakt
Elanity Network Partner GmbH
Silke Schwabe
Rendsburger Straße 34
30659 Hannover
05 11 / 61 01 77 80
info@elanity.de
http://www.elanity.de

Pressekontakt
PR 13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
sr@pr13.de
http://www.pr13.de