Tag Archives: Ergotherapie

Allgemein

Ergotherapie Team Weckmann spendet fuer die wichtige Arbeit des „kult19“

Es ist etwas ganz besonderes

Ergotherapie Team Weckmann spendet fuer die wichtige Arbeit des "kult19"

Es ist eine Win-Win-Situation für alle beteiligten. Angelika Weckmann hilft gern sinnvollen Prjekten

Das kult19 ist inzwischen ein etablierter Name in der Region. Die Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit Pro Juventa Reutlingen betreiben in der Hauptstraße in Eningen mit dem kult19 ein Jugendcafe und Kulturzentrum, dessen Ruf sich in der Region inzwischen gefestigt hat. Beim Blick auf den Veranstaltungskalender ist das kult19 und der „StageClub“ eine feste Größe und Eningen taucht so regelmäßig in den Planungen der Menschen auf.

Das Jugendcafe kult19 hat sich zu einer festen Institution in Eningen, aber auch in der Region gemausert. Die wichtige Arbeit des Teams um Jugendreferent Michael Löcke wird wahr- und mehr und mehr angenommen. Die Zusammenarbeit mit dem AK Gesunde Gemeinde und Gesundheitsforum Eningen gehört zu der Arbeit des Jugendcafes, mit denen die Verwurzelung in der Gemeinde verstärkt wird. Schon einige Informations-, Bewegungsveranstaltungen des Gesundheitsforums und Filmveranstaltungen mit dem AK Gesunde Gemeinde haben im kult19 bei guter Resonanz stattgefunden.

Die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Das Gesundheitsforum hat einen hervorragenden Ort für ausgewählte Veranstaltungen und das kult19 kann sich in der Gemeinde als niveauvoller Veranstaltungsort präsentieren. So mancher Player aus Eningen, der beispielsweise aktiv im Gesundheitswesen der Gemeinde tätig und in diesem Fall auch im Gesundheitsforum aktiv ist, unterstützt die wichtige Arbeit des kult19 nach Kräften.

Nun bekommen die Mitarbeiter des Jugendcafes Unterstützung durch die Ergotherapie Praxis Angelika Weckmann aus Pfullingen, das auch in Eningen mobil unterwegs ist. Weckmann selber ist ehrenamtlich im Ausschuss des Gesundheitsforums Eningen und das soziale Engagement ist für sie und ihr Team eine Selbstverständlichkeit. Dies trifft auf das soziokulturelle Engagement der Macher des „kult19“ und ergänzt sich. Angelika Weckmann sieht mit ihrer Spende die Möglichkeit, der Gemeinde Eningen etwas zurück zu geben und die stabile Entwicklung zu unterstützen.

Mit der aktuellen Spende von 500.- Euro sollen die Infrastruktur und Veranstaltungen des StageClub unterstützt werden. Beispielsweise werden am 27. April in Eningen Johanna Herdtfelder mit Band und Hanna Herrlich beim Stage Club einen Auftritt haben. Die Spende soll auch ermöglichen, dass die Einnahmen aus dem Abend komplett der guten Jugendarbeit zugutekommen können.

Mit dem kult19 tragen Michael Löcke und sein Team zur Jugendarbeit und Inklusion in Eningen bei. Die Wichtigkeit dieser Arbeit drückt sich in den Reaktionen in der Gemeinde aus. Erst kürzlich wurde vom Gemeinderat beschlossen die Stelle für die Jugendarbeit aufzustocken.

Die Veranstaltungen des StageClubs bieten zum guten Teil Newcomern und jungen Künstlern die Gelegenheit, sich einem breiterem Publikum zu präsentieren und wichtige Erfahrung zu sammeln. Da sie gut angenommen und von Menschen unterschiedlichster Altersgruppen besucht werden, tragen die Veranstaltungen essentiell zum Austausch von Jung und Alt bei und haben allein dadurch schon integrativen Charakter. Angesprochen sollen sich alle fühlen, die Interesse an Kultur und Konzerten haben – ohne wegen des Alters oder der Herkunft Bedenken zu haben teilzunehmen. Eines der Erfolgsrezepte, das sich bisher gut bewährt hat.

Und da an den Veranstaltungen auch oft getanzt wird, ist durch die Bewegung auch etwas für die die Gesundheit dabei. „Hier schließt sich der Kreis.“ Die gute Kombination aus erfolgreicher Jugend-/Kulturarbeit mit Aktivität für die Gesundheit ist für das Gesundheitsforum Eningen eine perfekte Sache. Volker Feyerabend, Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde und Beirat im Gesundheitsforum, freut sich über die Kooperation und den wachsenden Freundeskreis der Einrichtung. „Es zeigt sich einmal mehr, durch den Aus- und Aufbau neuer Kooperationen bewegt sich was.“

Für Ergotherapeutin und Heilpraktikerin Angelika Weckmann geht es nicht nur um die körperliche Gesundheit der Menschen. Körperliche Gesundheit ist aber eine gute Grundlage für Lebensfreude. Ganz gemäß einem der Leitsätze ihrer Egotherapie Praxis: „Eines der wichtigsten Dinge im Leben, in jedem Alter, ist es, handlungsfähig zu sein. Jeder Mensch will sich selbst erfahren und Lebensfreude spüren.“

Genuss, Kultur, Bewegung und Gesundheit hängen ganz nah aneinander. Am 27. April gibt es im kult19 für diejenigen, die daran Gefallen finden, eine gute Gelegenheit, bei guter Musik die positiven Auswirkungen auf die eigene Gesundheit – und vielleicht auch auf den eigenen Alltag – zu erfahren.

Weitere Informationen: www.ergotherapie-reutlingen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Allgemein

Ergotherapie Eningen: Zum Kennenlernen gibt es ein Fest

rbeit des Gesundheitsforums macht Eningen auch für Neuansiedlungen interessant- Neue Ergotherapie Praxis eroeffnet feierlich am 04. Mai

Ergotherapie Eningen: Zum Kennenlernen gibt es ein Fest

Die neue Praxiszweigstelle der ERGO Therapie & Coaching“ in der Bahnhofstraße 19, Eningen.

Eningen darf sich zertifizierte Gesunde Gemeinde nennen. Ein Label, das der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde und das Gesundheitsforum Eningen mit viel Arbeit erreicht haben. Dass dieses Label nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, spürt man in Eningen. Die Gremien arbeiten konsequent daran, neue Gesundheitsangebote und Wissen durch Vorträge allen zugängig zu machen. Es ist bei den Menschen angekommen. Dass haben auch Anbieter im Gesundheitssektor gemerkt. Eningen ist ein guter Standort, um sich niederzulassen. Am 04. Mai gibt es wieder einen Anlass zum Feiern. Die Ergotherapie Praxis „ERGO Therapie & Coaching“ stellt ihre neue Zweigstellen-Praxis in der Bahnhofstraße 19 mit einem Tag der offenen Tür vor.

Die Betreiberinnen Stefanie Feimer und Heike Pfisterer arbeiten in ihrem Fachgebiet Ergotherapie schon seit über 15 Jahren selbstständig. Ihre Hauptpraxis in Bad Urach ist etabliert und in der Gesundheitslandschaft der Region fest verwurzelt. In Eningen arbeitete ihr Team schon seit langem mobil. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsforum Eningen e.V. und den Kontakt zum Arbeitskreis Gesunde Gemeinde kamen sie nach intensiven Analysen zu dem Entschluss, dass es gut und sinnvoll ist, in Eningen einen festen weiteren Standort zu haben.

Mit Silvia Maldonado Kühne und Maren Nadler haben sie zwei Mitarbeiterinnen, die den Eninger Standort sehr gut kennen und mit den Chefinnen vor Ort sein werden. Beide sind in der Region ebenfalls schon seit Jahren mobil für „ERGO Therapie & Coaching“ unterwegs und freuen sich auf das erweiterte Angebot an einem festen Standort. Dies heißt aber keinesfalls, dass die mobile Arbeit mit Hausbesuchen nun nicht mehr angeboten wird. Römerstein, Hülben, Grabenstetten, Bad Urach, St. Johann und nun auch der Raum Eningen werden natürlich nach wie vor mobil versorgt werden.

Warum aber eine Praxis in Eningen? Der Bekanntheitsgrad, das Image der Gesunden Gemeinde und das große vielfältige Gesundheitsangebot eröffnet Chancen für neue Anbieter. Volker Feyerabend Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde und Beirat des Gesundheitsforums „Eningen ist bekannt für seine Vielfalt und es kommen daher auch Menschen von Außerhalb nach Eningen, um sich hier behandeln und beraten zu lassen. Der Ruf Eningens als Gesundheits-Ort hat sich in den Köpfen der Menschen gefestigt und hilft neue Gesundheitsanbieter wie die Ergotherapie und Coaching Praxis Feimer & Pfisterer für Eningen zu interessieren “ Die Rückmeldungen, die immer wieder von den Gesundheitsanbietern, Vortragsbesuchern und Nutzern der Angebote kommen, geben ihm Recht.

Stefanie Feimer und Heike Pfisterer sind überzeugt davon, dass Eningen eine gute Entscheidung war. Sie und ihr Team werden auch persönlich in Eningen anzutreffen sein. Der Blick auf das für den Einzelnen Sinnvolle und Notwendige ist auch in der neuen Praxis zu spüren. Wie in Bad Urach ist die neue Niederlassung in der Bahnhofstraße 19 auch barrierefrei zu erreichen. An beiden Standorten gibt es Parkplätze und in Eningen direkt vor dem Haus eine Bushaltstelle.

Auf 100 qm wurden 3 Behandlungsräume ausgebaut und modern eingerichtet. Ein Erwachsenenraum, ein Motorik Raum und ein Multi-Funktionsraum. Eine gemütliche Sitz- und Gesprächsecke für Patienten- und Elterngespräche und für den Bereich des Ergo Coaching Austausches sowie der freundliche Wartebereich durften nicht fehlen. Wichtig waren den Inhabern Therapieräume mit viel Tageslicht und eine angenehme Atmosphäre.
Die Elektrik ist fertig, neue Wände für die neue Raumaufteilung sind gezogen, Lichttechnik, Raumausstattung und Sanitäranlagen an modernste Anforderungen angepasst. Einen erfolgreichen Betrieb steht also nichts im Weg.

Nun wird am Freitag, den 04. Mai mit einem Tag der offenen Tür die Eröffnung gefeiert. Eine wunderbare Gelegenheit, die Menschen und Räume einmal unverbindlich kennenzulernen. Ab 17.00 Uhr wird es einen kleinen Empfang mit Getränken und einem Snack geben. Das Team steht für Fragen und für das Kennenlernen zur Verfügung.

„ERGO Therapie & Coaching“ – Therapie für die Behandlung vorhandener Probleme und Coaching für das Training des förderlichen Verhaltens. Wer die vielfältigen Angebote nutzt, hat die besten Chancen, seinen Alltag wieder oder weiter gesund zu meistern. In Eningen geht die Arbeit für die Gesunde Gemeinde hoffentlich so erfolgreich weiter.

Weitere Informationen: http://ergotherapie-eningen.de

Wir bieten Ergotherapie und Ergocoaching für Menschen jeden Alters. Sie bestimmen und beeinflussen wo es lang geht in der Therapie,denn Sie wissen am besten, was Sie im Alltag brauchen und woran Sie teilhaben wollen. Mit unserer Fachkompetenz unterstützen wir Sie und Ihr Umfeld.

Firmenkontakt
Feimer & Pfisterer Ergotherapie
Stefanie Feimer
Bahnhofstr. 19
72800 Eningen
0 71 25 – 40 74 38
info@APROS-Consulting.com
http://www.ergotherapie-badurach.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Allgemein

Erfolgserlebnisse der Kinder tun gut „Topfit für die Schule“

Gesundheitsforum Eningen bietet in Kooperation mit dem Johanneskindergarten Eningen einen Informationsabend am 19. April

Erfolgserlebnisse der Kinder tun gut "Topfit für die Schule"

Vorbereitung der Feinmotorik eine Herausforderung – Vortrag „Topfit in die Schule“ (Bildquelle: @ JenkoAltmann – Fotolia.com)

Nachdem die Ergotherapie Praxis Feimer & Pfisterer aus Bad Urach seit Kurzem mit Silvia Maldonado-Kühne und Maren Nadler eine Dependance in der Bahnhofstraße 19 in Eningen betreibt, war das für das Gesundheitsforum Eningen der gegebene Anlass, mit den vorhandenen Kompetenzen einen Informationsabend anzubieten. In Kooperation mit dem AK Gesunde Gemeinde wird es am 19.04 Uhr 19:00 im Johanneskindergarten, Hölderlinstraße 22 in Eningen das Vortragsthema kindliche Feinmotorik – topfit für die Schule – sein. Die Erfahrung zeigt, dass geschulte Motorik die Fähigkeiten bei Kindern eindeutig verbessert. Aber wie sieht das bei der Handschrift aus? Kann sich Übung der feinmotorischen Fähigkeiten auch bei der Handschrift eines Menschen auswirken?

Die Vortragenden werden Stefanie Feimer und Heike Pfisterer sein. Sie sind die Macherinnen der „Ergo Therapie & Coaching“. Ihre Praxis ist in der gesamten Region bekannt, da sie nicht nur in Praxisräumen in Bad Urach und Eningen tätig sind, sondern auch mit einem großen mobilen Team beispielsweise auch in Römerstein, Hülben, Grabenstetten, St. Johann zu ihren Klienten fahren.

Beide haben langjährige Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern – und Erwachsenen. Stefanie Feimer ist bereits seit 1989 Ergotherapeutin und hat in dieser Zeit in den unterschiedlichsten Einrichtungen gearbeitet. Die Palette reicht vom Altersheim über die Schule für Körperbehinderte bis zu verschieden Praxen. 8 Jahre lang war sie hauptamtliche Dozentin an einer Ergotherapie Schule. Mit Zusatzausbildungen, z.B. in SIMA (Selbstständigkeit im höheren Alter) oder Sensorischer Integrationstherapie, hat sie ihre Kenntnisse stetig ausgebaut.

Heike Pfisterer ist seit 1998 Ergotherapeutin, hat zunächst 6 Jahre in einer Ergotherapiepraxis in Hechingen gearbeitet, bevor sie mit Stefanie Feimer eine Praxis gründete. Ihre zusätzlichen Ausbildungen in Sensorischer Integrationstherapie oder das Montesori-Diplom (Konzept zur Kinderförderung – „hilf, es selbst zu tun“) passten bestens mit denen von Stefanie Feimer zusammen.

Und letztendlich haben beide noch weitere Kenntnisse im Training für aufmerksamkeitsgestörte Kinder nach Lauth und Schlottke oder dem Marburger Konzentrations- und Verhaltenstraining erworben – und eine Ausbildung zum ADHS Elterntrainer absolviert. Schon an dem Werdegang der beiden kann man deutlich erkennen, dass ihnen eine gute Entwicklung der Kinder sehr am Herzen liegt und sie prädestiniert für diese Veranstaltung sind.
In ihrem Vortrag werden die Zuhörer einiges über Hintergründe einer gesunden Entwicklung der Kinder erfahren. Welche Voraussetzungen braucht es, damit Kinder Schreiben lernen können? Die richtige Sitzhaltung, die Position von Stift und Papier – alles spielt eine Rolle. Und was uns allen meist nicht klar ist: Die feinmotorischen Bewegungen für die Handschrift in den Fingern können Kinder erst dann lernen, wenn die Basis der Grobmotorik vorhanden ist.

Im Vortrag geht es also nicht um Schönschrift oder ähnliches, sondern vielmehr darum, was man unterstützend tun kann, um solche Schreibbewegungen für später zu automatisieren. „Das Schreiben soll später einfach und erfolgreich werden und bei den Kindern so wenig wie möglich Frustration zu Beginn der Schulzeit verursachen.“ Stefanie Feimers und Heike Pfisters Zielsetzung für den Vortrag und die Arbeit ihres Teams ist klar formuliert. Es wird daher am Informationsabend viele Tipps für die Zuhörerinnen und Zuhörer geben. Ob Schreiben, Anziehen oder Gemüseschneiden – alles sollte eigeninitiativ und aktiv sein. Das klingt aufwändiger, als es ist. Um alles nachlesen zu können, wird es am Abend auch ein Handout zum Mitnehmen geben.
Um einen Einblick in die verschiedenen Trainings und Möglichkeiten zu geben, werden die Referentinnen Anschauungsmaterial aus ihrer Arbeit mitbringen. Das Publikum wird an einzelnen Punkten auch aktiv mitmachen können. Eltern, ErzieherInnen oder Lehrer sollen sich von dem Angebot angesprochen fühlen. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen.

„ERGO Therapie & Coaching“ – die Formulierung sagt es eigentlich schon aus. Therapie soll der Behandlung von individuellen Problemen dienen. Coaching soll dem Patienten Techniken vermitteln, um mit verschiedenen Lebenssituationen und Einschränkungen im Alltag bestmöglich umzugehen. Die Ergotherapeuten sehen sich dabei als Unterstützer des Patienten seine persönlichen Einschränkungen und Probleme bestmöglich zu bewältigen.

Weitere Informationen:
www.gesundheitsforum-eningen.de
www.ergotherapie-eningen.de

Wir bieten Ergotherapie und Ergocoaching für Menschen jeden Alters. Sie bestimmen und beeinflussen wo es lang geht in der Therapie,denn Sie wissen am besten, was Sie im Alltag brauchen und woran Sie teilhaben wollen. Mit unserer Fachkompetenz unterstützen wir Sie und Ihr Umfeld.

Firmenkontakt
Feimer & Pfisterer Ergotherapie
Stefanie Feimer
Bahnhofstr. 19
72800 Eningen
0 71 25 – 40 74 38
info@APROS-Consulting.com
http://www.ergotherapie-badurach.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Allgemein

Der Traum von der eigenen Physiopraxis

Seit rund zehn Jahren ist Ferdinand Bühring als Physiotherapeut aktiv. Nun hat er einen lang gehegten Traum wehrgemacht und seine eigene Praxis eröffnet.

Der Traum von der eigenen Physiopraxis

Ferdinand Bühring – Physiotherapeut in Waldbüttelbrunn

Herr Bühring, Sie haben erst eine Ausbildung zum Masseur und dann eine Ausbildung zum Physiotherapeuten in Angriff genommen. Wie sah Ihr weiterer Werdegang aus?

Bühring: „Nach meiner Ausbildung übernahm ich zunächst die Leitung der lymphologischen Abteilung in einer deutschen Rehaklinik. Danach habe ich für sechs Jahre in drei Praxen in Würzburg und Oberdürrbach als freier Mitarbeiter gearbeitet.“

Und dann kam die Idee für eine eigene Praxis auf?

Bühring: „Nein, den Traum von einer eigenen Praxis hege ich schon viel länger. Bereits während meiner Ausbildung träumte ich davon, etwas Eigenes zu haben. Als selbstständiger Physiotherapeut mit eigenen Räumlichkeiten hat man einen entscheidenden Vorteil: Man kann immer das Bestmögliche für die Patienten rausholen und muss nicht bei jedem geplanten Vorgehen Rücksprache halten.“

Wie kamen Sie als Standort für Ihre Praxis auf Waldbüttelbrunn?

Bühring: „Über die Jahre habe ich hier meinen Lebensmittelpunkt aufgebaut. Die Gegend und die Menschen haben mich von diesem schönen Ort überzeugt. Zudem hat mir die Nähe zu Würzburg erlaubt, meinen alten Kundenstamm mitzunehmen, der mich nun in meiner neuen Praxis aufsucht.“

Welche Behandlungsformen bieten Sie in Ihrer Praxis an?

Bühring: „Das Leistungsangebot ist breit aufgestellt. Von der Schmerz- über die Kiefergelenks- bis hin zur manuellen Therapie ist alles dabei. Dieser multifokale Ansatz ist mir sehr wichtig. Meine Erfahrung zeigt mir, dass es sich lohnt, viele Techniken zu beherrschen und dem Patienten anbieten zu können.“

Was hat das für Vorteile?

Bühring: „Meines Erachtens bringt nicht die Technik den Erfolg, sondern die therapeutische Fähigkeit. Deshalb kombiniere ich gerne verschiedenste Techniken im Sinne meiner Patienten, um so optimal auf ihre Beschwerden eingehen zu können.“

Also haben auch Ihre Patienten die unterschiedlichsten Beschwerden, die Sie behandeln können?

Bühring: „Exakt, mein Team – zwei weitere Physiotherapeutinnen und ich – kümmern uns um die verschiedensten Probleme. Von den Folgen einer Knieoperation, über chronische Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle bis hin zur Lösung von Problemen wie einschlafenden Fingern. Zudem sind die Behandlung von Gelenkproblemen und Schlaganfallpatienten meine persönlichen Spezialgebiete.“

Sie geben Ihr Fachwissen auch als Dozent weiter. Wird das trotz der eigenen Praxis auch weiterhin so bleiben?

Bühring: „Ich werde auch zukünftig für die Fortbildungsakademie Markus Pschick in Regensburg tätig sein. Die Schule bietet bundesweit Kurse mit Kooperationspartnern, wie dem Fortbildungszentrum in Jena, an. Diese werde ich auch weiterhin gerne als Dozent leiten. Und auch auf Messen Vorträge halten. Zuletzt war ich vom 16. bis 18. März bei der Fachmesse therapie Leipzig vor Ort.“

Sie haben bereits zwei Physiotherapeutinnen und einige Rezeptionskräfte angestellt – planen Sie weiter zu expandieren?

Bühring: „Das ist natürlich noch Zukunftsmusik. Aber ich plane, ab Sommer einen weiteren Physiotherapeuten anzustellen. Und irgendwann auch einen Ergotherapeuten, mit dem mein Team und ich dann auch Ergotherapie-Kurse anbieten können.“

Also haben Sie in Zukunft noch Großes vor!

Bühring: „Wenn alles so läuft, wie wir uns das vorstellen, auf jeden Fall. In erster Linie möchte ich eine erfolgreiche Praxis mit zufriedenen Patienten führen – und auf Dauer mit meinem Team immer weiter wachsen.“

Und wie soll das am besten aussehen?

Bühring: „Sobald ich einen Ergotherapeuten gefunden habe, möchte ich gemeinsam mit ihm eine ergotherapeutische Praxis in Waldbüttelbrunn eröffnen. Dann haben wir hier zwei Fachpraxen mit einem engagierten Team, das sich persönlich und individuell um unsere Patientinnen und Patienten kümmert.“

Vielen Dank für das Interview!

Ferdinand Bührings Physiopraxis Waldbüttelbrunn finden Sie in der August Bebel Str. 51
Termine gibt es nach Vereinbarung unter der 0931 35 82 55 34

Die Physiotherapiepraxis in Waldbüttelbrunn wurde im Januar 2017 von Physiotherapeut Ferdinand Bühring gegründet. Er und seine Mitarbeiter setzen sich hier für die Gesundheit und die Verbesserung der Lebensqualität ihrer Patienten ein.

Firmenkontakt
Physiotherapie Waldbüttelbrunn
Ferdinand Bühring
August Bebel Str. 51
97297 Waldbüttelbrunn
0931 35 82 55 34
praxis@physiotherapie-waldbuettelbrunn.de
http://www.physiotherapie-waldbuettelbrunn.de

Pressekontakt
Designery GmbH
Dominik Hübner
Nelkenweg 12
83109 Großkarolinenfeld
080312009898
partner@designery.de
http://www.designery.de

Allgemein

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Die Wehrfritz GmbH lädt dieses Jahr wieder zum kostenlosen „miteinander leben“-Fachtag ein

Fortbildung für Therapie und Altenpflege mit Comedy-Rahmenprogramm (Martin Fromme)

Kostenlose Fortbildung mit namhaften Referenten, Comedy-Rahmenprogramm u.v.m.

Bad Rodach, den 14.09.2016

Die Arbeit in der Altenpflege, Ergotherapie, Heilpädagogik, Lerntherapie, Logopädie, Motopädie und Physiotherapie stellt jeden Tag hohe Anforderungen an Therapeuten, Pfleger und Betreuer. Die Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen wirkt dabei als massiver Stressfaktor. Mit gelassener Heiterkeit kann man diesem entgegenwirken. Humor ist ein geeignetes Mittel im Umgang mit leidenden Menschen. Er hilft, neue Leichtigkeit und Freude im Umgang mit den Herausforderungen des Berufsalltags zu erlangen.

Die Wehrfritz GmbH hat daher zum diesjährigen „miteinander leben“-Fachtag, am 7. Oktober 2016 in Bad Rodach, ein Comedy-Rahmenprogramm mit Martin Fromme realisiert. Mit seinem brandneuen Solo-Programm „Besser Arm ab als arm dran!“ eröffnet er die Weiterbildung und sorgt für Auflockerung am Nachmittag.
Auf die Teilnehmer warten aktuelle Themen und neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Therapie, Altenpflege und Geriatrie, der Sachenmacher-Kreativ-Workshop, persönliche Beratung, kostenloser Bustransfer, Verpflegungsstände und ein großer (Möbel-) Sonderverkauf im FamilienOutlet. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer auch die Gelegenheit, ausgewählte Produkte in der begleitenden Ausstellung selbst in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

Gesund und leistungsfähig durch Steigerung der psychophysischen Ressourcen

Heutzutage sind viele beruflich und privat so eingespannt, dass sie das Wesentliche aus dem Blick verlieren: sich selbst und ihre psychophysische Gesundheit. Doch nur wer sich gesundheitlich im Gleichgewicht befindet und leistungsfähig ist, kann anderen langfristig helfen.
Unsere Zeit ist geprägt durch Termindruck, Bewegungsmangel und ein Überangebot an industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln. Deshalb ist es wichtig, bewusst positive Gewohnheiten aufzubauen, die die Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern, z.B. durch eine vitalstoffreiche Ernährung, das richtige Maß an Bewegung und Sport sowie den Einsatz mentaler Techniken.
Der motivierende Eröffnungsvortrag „Fit im Job! Langfristig leistungsfähig im Beruf“ von Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel zeigt, wie die Teilnehmer mit Leichtigkeit körperliches Training, eine vitalstoffreiche Ernährung und Entspannungstechniken in den Alltag integrieren können.

Nach dem Eröffnungsvortrag folgen unter anderem Präsentationen zu folgenden Themen: Musik in Altenpflege und Therapie, Aktivierung von demenzerkrankten Menschen und Mundmotorik als Baustein der Sprachförderung.

Breitgefächertes Programm mit namhaften Referenten

Mit den verschiedenen Vorträgen aus der Praxis können sich Teilnehmer neue Impulse für ihre tägliche Arbeit holen.

* „Fit im Job. Langfristig leistungsfähig im Beruf. Nur wer sich um sich selbst kümmert, kann sich optimal um andere kümmern.“
Referent: Dr. rer. biol. hum. habil. Simon von Stengel
* „Mundmotorik – ein wichtiger Baustein der Sprachförderung. Wie kann Mundmotorik in der Therapie gefördert werden?“
Referentin: Sandra Hosse
* „Das Beste aus aller Welt – alternative Bewegungserfahrungen, effiziente Kräftigung und Dehnung mit Tiger Moves (Theorie & Praxis)“
Referenten: Claus Fischer und Christian Schmidt
* „Bewegen ist Leben – Mobilität fördern nach dem neu entstehenden Expertenstandard“
Referentin: Monika Hammerla
* „Musik hilft – Wie Musik und aktives Musizieren in der Altenpflege, der Therapie und in der Integration eingesetzt werden kann“
Referentin: Prof. Andrea Rittersberger
* „Slingtraining – genial einfach – einfach genial. Warum sich der Sling-Trainer für so viele Einsatzgebiete eignet“
Referent: Bodo Wisst
* „Drei Mal täglich eine Portion Gelassenheit, bitte: Wie Sie ab sofort Herausforderungen souverän meistern“
Referentin: Heike Bauer-Banzhaf

Um überfüllte Räume zu vermeiden und die Räumlichkeiten optimal auf die Teilnehmer abzustimmen, wird gebeten, sich persönlich für den Fachtag anzumelden. Eine Anmeldung als Gruppe ist leider nicht mehr möglich.
Die Anmeldung kann online unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag erfolgen. Alternativ können Interessierte die letzte PDF-Seite ausfüllen und per Fax an Wehrfritz senden.
Ein detailliertes Programm, das Anmeldeformular, einen Übersichtsplan zum Veranstaltungsort Bad Rodach sowie weitere Informationen sind abrufbar unter www.servicecenter-wehrfritz.info/ml-fachtag .

Wehrfritz – Ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Therapie- und Beschäftigungsmaterial, Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Materialien zum Snoezelen, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.

Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“ Kataloge und Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, der ihnen den Pflegealltag erleichtern soll.

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

miteinander leben auf Facebook:
www.facebook.com/miteinanderleben
www.facebook.com/haeusliche.pflege

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Firmenkontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
0800 9564956
service@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressekontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Allgemein

Mit dem interdisziplinären Bachelorstudiengang Health Care Studies zur Therapie- und Pflegefachkraft der Zukunft werden

Mit dem interdisziplinären Bachelorstudiengang Health Care Studies zur Therapie- und Pflegefachkraft der Zukunft werden

(Mynewsdesk) Veränderte Altersstrukturen der Bevölkerung sowie der medizinische und technische Fortschritt sind nur einige der Faktoren, die dazu beitragen, dass der Bedarf an qualifiziertem, akademischem Fachpersonal in der Gesundheitsversorgung in Zukunft immens ansteigen wird. Diesem Trend trägt die  HFH · Hamburger Fern-Hochschule mit ihrem Bachelorstudiengang  Health Care Studies für Therapeuten und Pflegekräfte Rechnung. Noch bis zum 15. August 2016 können sich Studieninteressierte für den dualen bzw. berufsbegleitenden Studiengang (Studienstart: 1. September) bewerben.

Im Rahmen des sechssemestrigen, interdisziplinären Teilzeitstudiums haben berufserfahrene Pflegefachkräfte und Therapeuten die Möglichkeit, mit dem Bachelor of Science den ersten akademischen Grad zu erlangen. Der praxisbezogene Studiengang baut in verschiedenen Modulen auf die jeweilige Ausbildung auf. Fach- und Methodenwissen der Fachrichtungen Pflege, Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie werden vertieft und erweitert. Zur Schärfung des eigenen fachlichen Profils können die Studierenden zusätzlich aus einem der folgenden drei Studienschwerpunkte wählen: Patientenedukation und Beratung, Prävention und Intervention sowie Rehabilitation und Anwendung.

„Um die Zusammenarbeit im Sinne einer optimalen Patientenversorgung zu stärken, studieren die Fachkräfte sowohl in ihren eigenen Berufsgruppen als auch interdisziplinär mit Studierenden der jeweils anderen Fachrichtungen gemeinsam“, erklärt Studiengangsleiterin Prof. Dr. Andrea Warnke. „Im Studium erlangen die angehenden Fachkräfte entsprechende Fähigkeiten, um spezielle und komplexere Aufgaben in der interdisziplinären Zusammenarbeit übernehmen zu können.“

Neben dem berufsbegleitenden Teilzeitstudium bietet die HFH den Studiengang Health Care Studies auch als duale, ausbildungsintegrierende Variante an. Hierfür kooperiert die Hochschule bundesweit mit mehr als  200 Schulen des Gesundheitswesens

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im HFH · Hamburger Fern-Hochschule .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/a309ao

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/mit-dem-interdisziplinaeren-bachelorstudiengang-health-care-studies-zur-therapie-und-pflegefachkraft-der-zukunft-werden-37271

Mit rund 12.000 Studierenden und über 7.500 Absolventen ist die staatlich anerkannte und gemeinnützige HFH · Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und Personen mit familiären Verpflichtungen den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. Dabei kommen flexible Studienkonzepte zum Einsatz, die den individuellen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung tragen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und persönliche Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge, ein kooperativer Promotionsstudiengang sowie Weiterbildungen in den Fachbereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Weitere Informationen: hfh-fernstudium.de

Firmenkontakt
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Kai Liesch
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
040-35094-3291
kai.liesch@hamburger-fh.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/mit-dem-interdisziplinaeren-bachelorstudiengang-health-care-studies-zur-therapie-und-pflegefachkraft-der-zukunf

Pressekontakt
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Kai Liesch
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
040-35094-3291
kai.liesch@hamburger-fh.de
http://shortpr.com/a309ao

Allgemein

Ergotherapie in Neutraubling

Laborn Hand- und Ergotherapie in Neutraubling startet erweiterten Informationsservice mit neuer mobiler Internetseite.

Ergotherapie in Neutraubling

Michael Laborn Ergotherapie

Die Praxis Laborn startet eine neue Website im trendigen Onepage Design, d.h. alle wichtigen Inhalte kann der Nutzer sofort einsehen und direkt mit der Praxis Kontakt aufnehmen. „Wir wollen uns als innovativen und vielseitig engagierten Gesundheitspartner präsentieren“, so Michael Laborn im Gespräch. Informationen zu den Therapiebereichen für Kinder und Erwachsene runden die neue Internetseite ab. Diese ist nun auch auf Tablets und Smartphones voll funktionsfähig. Besuchen Sie und doch einfach hier

Das Team von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, ist bereits seit über 26 Jahren unter kompetenter Führung der Familie Laborn. Zu den klassischen ergotherapeutischen Behandlungsfeldern sind wir auf die Therapie von Schlaganfall und handverletzen Patienten spezialisiert. Wir arbeiten eng mit den behandelnden Ärzten in Neutraubling und der Umgebung von Regensburg zusammen. Sie finden uns direkt am Marktplatz von Neutraubling, im Komplex des Pflegeheims St. Michael. Parkplätze und eine Busverbindung sind direkt vor dem Gebäude.

Pressepublikationen werden herausgegeben durch die Werbegemeinschaft folgender Praxen:
Die Praxis Susanne Laborn ist therapeutischer Kooperationspartner im Klinikum Landshut, Stroke Unit – Geriatrische Frührehabilitation Orthopädie und Unfallchirurgie I Die Praxis Michael Laborn ist Kooperationspartner der Sana Kliniken – Krankenhaus Cham

Firmenkontakt
LABORN Hand- und Ergotherapie Neutraubling
Michael Laborn
Marktplatz 3
93073 Neutraubling
09401 80283
info@ergotherapie-laborn.de
http://www.neutraubling-ergotherapie.de/

Pressekontakt
MARKTWERT Marketing Consulting – PR für Laborn Werbekooperation
Matthias Fischer
An der Scheuerbreite 12
93073 Neutraubling
09401 912691
erfolg@marktwert.net
www.marktwert.marketing

Allgemein

Online und druckfrisch auf den Tisch: Sport-Tec Hauptkatalog 2015/16

Sport-Tec Physio & Fitness präsentiert auf knapp 330 Seiten umfangreiches Produktsortiment mit zahlreichen Neuheiten // Klimaneutrales Druckverfahren des Katalogs gewährleistet Umsetzung unternehmensweiter Richtlinien zum Klima- und Umweltschutz

Online und druckfrisch auf den Tisch: Sport-Tec Hauptkatalog 2015/16

Cover Sport-Tec Hauptkatalog 2015/16 (Bildquelle: Sport-Tec)

Pirmasens, Juni 2015. Ab sofort ist der neue Hauptkatalog 2015/16 von Sport-Tec Physio & Fitness sowohl online als auch in Print erhältlich. Auf rund 330 Seiten gibt der in Pirmasens ansässige spezialisierte Versandhändler im Physio- und Fitnesssektor dabei einen klar strukturierten Überblick über sein komplettes Produktportfolio mit mehr als 10.000 Fachartikeln des Sortiments sowie das dazugehörige Angebot an hochwertigen Serviceleistungen. Neben den bekannten und teilweise erweiterten Produkten finden sich auch insgesamt 254 Neuheiten im Katalog wie zum Beispiel die neue Liegenlinie Smart ST, die speziell für den professionellen Einsatz in Therapie, Diagnose und Massage geeignet ist.

Neben der online unter https://www.sport-tec.de/blaetterkatalog verfügbaren Download-Variante des Hauptkatalogs 2015/16 ist auch eine Printversion erhältlich. Gemäß den Unternehmensrichtlinien zum Klima- und Umweltschutz, über einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen die CO2-Emissionen zu mindern, arbeitet Sport-Tec hier mit dem Projekt Print&Forest zusammen. So ist eine nachhaltige und umweltverträgliche Produktion gewährleistet, die den CO2-Ausstoß so gering wie möglich hält.

„Unser jährlich erscheinender Hauptkatalog ist auch dieses Mal wieder auf der Grundlage der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Partnern und Lieferanten entstanden – nur so kann er allen Beteiligten als wertvolle Handreichung dienen, die wir uns als Unternehmen auf die Fahnen geschrieben haben. Dabei ist es uns ein großes Anliegen, sowohl durch den Einsatz eines klimaneutralen Shop-Systems als auch über die Einbindung des Projekts Print&Forest in der Herstellung einer klimaneutralen Printausgabe aktiv für den Klimaschutz einzutreten“, erklärt Manfred Motl, geschäftsführender Inhaber von Sport-Tec. „Angebotsseitig lassen wir auch mit dem aktuellen Katalog so gut wie keine Wünsche offen: Durch die übersichtliche Vorstellung unseres breitgefächerten Sortiments können unsere Kunden ihre Artikel aus den verschiedenen Kategorien ganz einfach und bequem auswählen und im Anschluss je nach Wunsch telefonisch, per Fax oder via Internet bestellen – wir kümmern uns dann umgehend um eine zeitnahe Lieferung, wobei wir davon profitieren, dass wir 80 bis 90 Prozent der Waren ständig in unserem Lager vorhalten.“

Das passende Produkt für jeden Bedarf
Im aktuellen Hauptkatalog 2015/16 können die Sport-Tec-Kunden, zu denen neben Physiotherapie-, Ergotherapie-, Logopädie- und Facharztpraxen auch Krankenhäuser und REHA-Kliniken sowie Wiederverkäufer und Privatpersonen gehören, ihre Artikel in zehn übersichtlich aufgebauten Kategorien bequem auswählen. Unter Gymnastik, Fitness, Therapiebedarf, Therapieliegen, Massage und Wellness, Lehrmittel, Fitnessgeräte, Kraftsport- und MTT-Geräte, Therapiegeräte sowie Praxiseinrichtung sind jeweils detaillierte Beschreibungen und Preislisten zu den einzelnen Produkten zu finden. Spezielle Symbole verweisen unter anderem auf Sortimentsneuheiten, Rabattierungen von Artikeln oder die Möglichkeit, sie im Online-Shop in einer 360°-Ansicht oder im Video genauer zu betrachten.

Ergänzendes über Sport-Tec
Sport-Tec Physio & Fitness gehört zu den europaweit führenden Versandhändlern im Physio- und Fitnesssektor. Das 1995 gegründete Unternehmen beschäftigt am zentralen Firmensitz im westpfälzischen Pirmasens 40 Mitarbeiter. Das Artikelsortiment richtet sich sowohl an Physiotherapie-, Ergotherapie-, Logopädie- und Facharztpraxen, Krankenhäuser und REHA-Kliniken als auch an Wiederverkäufer. Daneben adressiert Sport-Tec themennahe Anbieter wie Sportphysiotherapie, Massage und Wellness sowie fitnessorientierte Endkunden im Heimbereich. Die Bestellungen erfolgen entweder über einen 328 Seiten starken Katalog oder über den Online-Shop unter http://www.sport-tec.de. Rund 80 Prozent der über 10.000 unterschiedlichen Produkte werden im modernen, 3.500 m² großen Hochregallager in Pirmasens durchgehend vorgehalten.

Firmenkontakt
Sport-Tec
Christian Büffel
Lemberger Straße 255
66955 Pirmasens
+49/(0)6331/1480-151
+49/(0)6331/1480-225
c.bueffel@sport-tec.de
http://www.sport-tec.de

Pressekontakt
ars publicandi GmbH
Martina Overmann
Schulstraße 28
66976 Rodalben
06331/5543-13
MOvermann@ars-pr.de
http://www.ars-pr.de

Allgemein

Der neue Wehrfritz-Katalog für Therapie und Altenpflege ist da!

Aus Praxis und Wissenschaft für die Praxis: Pflege- und Therapieziele leichter erreichen.

Der neue Wehrfritz-Katalog für Therapie und Altenpflege ist da!

Aus der Praxis für die Praxis: Mit Wehrfritz Pflege- und Therapieziele leichter erreichen.

Bad Rodach, 27.03.2015 – Der Arbeitsalltag von Therapeuten, Betreuern und Pflegepersonal in der Altenpflege hält tagtäglich die verschiedensten Herausforderungen bereit – egal, ob kranke, hochbetagte Senioren oder Menschen mit Behinderung betreut werden. Aus der pflegenden und therapeutischen Berufserfahrung heraus wissen professionelle Fachkräfte die Vorteile arbeitserleichternder Hilfsmittel, Therapie- und Beschäftigungsmaterialien zu schätzen. Ob Altenpflege, Lerntherapie, Heilpädagogik, Ergotherapie, Motopädie, Physiotherapie oder Logopädie: Die Wehrfritz GmbH unterstützt mit dem neuen „miteinander leben“-Katalog sämtliche Therapie- und Pflegeberufe mit sorgfältig ausgewählten Therapie- und Beschäftigungsmaterialien.

448 Seiten mit sorgfältig ausgewählten Materialien, Möbeln und Informationen für alle Therapie- und Pflegebereiche

Neben der Grundausstattung für Praxis-, Klinik- und Pflegeräume sowie Fördereinrichtungen werden viele Produkt-Neuheiten vorgestellt: z. B. die „Sprachanbahnungsbox“, die mit Spaß das Sprechenlernen unterstützt, insbesondere in den Bereichen Nachahmung, Lautbildung, Sprachverständnis, Hörwahrnehmung und -differenzierung, Luftstromlenkung, Wortfindung u.v.m. Ebenfalls neu ist das „Fühlkissen“, das die Handmotorik stimuliert und aktiviert, die taktile Wahrnehmung anregt und der basalen Stimulation dient. Das „Flaggen-Material“ ergänzt das bewährte NONNA ANNA®-Konzept für die Beschäftigung mit hochbetagten und demenziell veränderten Menschen. Es lädt zu einer spannenden, kurzweiligen Europareise ein und fördert nebenher u.a. die visuelle Wahrnehmung, die Kommunikation sowie Gedächtnis und Kognition.

Praxiserprobte Materialien und funktionale Möbel

Schwerpunktthemen im neuen „miteinander leben“-Katalog sind u.a. „Aktivierung & Gedächtnisarbeit“, „Sprache & Mundmotorik“, „Klangtherapie & Spiele“, „Orientierung & Sicherheit“, „Motorik & Bewegungstherapie“ und „Wellness & Massage“. Außerdem werden Neuheiten im Möbelbereich vorgestellt, die eine platzsparende, zweckmäßige Einrichtung von Therapieräumen ermöglichen: u.a. die Wandklappliege mit gasfederunterstützter Ein-Hand-Bedingung und die Therapietische „Justo“ und „Duo“, die neben vielen arbeitserleichternden Vorteilen eine erstklassige Standsicherheit und Stabilität garantieren. Zudem präsentiert Wehrfritz schöne, zweckmäßige Schränke und komfortable Pflegebetten für eine ansprechende, wohnliche Gestaltung von Bewohnerzimmern. Sie gewährleisten optimalen Arbeitsbedingungen für die Versorgung durch das Pflegepersonal ohne dabei klinisch zu wirken. Schließlich sollen sich die Bewohner in ihren Zimmern nicht nur geborgen, sondern auch zu Hause fühlen.

Jetzt den „miteinander leben“- Katalog „Therapie und Altenpflege“ gratis anfordern unter Tel. 0800 9564956 (D) / 0800 8809400 (AT) oder online unter www.wehrfritz.de/kataloge

Weitere Informationen zu den Themen „Demenz“, „“Altenpflege“, „Therapie“ und „Häusliche Pflege“ sowie praxiserprobte Produkte für alle Bereiche, Beiträge von Experten, Hinweise und Anregungen aus der Praxis finden Sie unter www.miteinander-leben.de

Wehrfritz – Ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“ Kataloge und Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, der ihnen den Pflegealltag erleichtern soll.

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de

Allgemein

Laborn Hand-Ergotherapie stellt LAHSIT Methode in Dubai vor

Handtherapie und Ergotherapie mit neuester Robotik-Therapie.

Laborn Hand-Ergotherapie stellt LAHSIT Methode in Dubai vor

Tina Laborn – Arab Health Messe in Dubai (Bildquelle: Laborn)

Landshut/Ergoldsbach/Dubai. Die Geschäftsleitung der Hand- und Ergotherapie Laborn hat auf der „Arab Health Messe 2015“ in Dubai den von Michael Laborn entwickelten LAHSIT Parcours ( zur Website ) für die Therapie von Patienten nach Schlaganfall oder Hirnverletzungen vorgestellt.

Die „Arab Health Messe“ ist die größte Messe mit Kongress für Medizin und Gesundheitswesen im Nahen Osten. Während der vier Messetage stellte Michael Laborn mit dem weiteren Geschäftsleitungsteam den LAHSIT (Laborn.Arm.Hand.Schulter.Intensiv.Training) Parcours vor und knüpfte internationale Kontakte. LAHSIT ist ein mehrstufiges intensives Trainingsprogramm für Patienten, deren Bewegungsfähigkeit im Arm und Schulterbereich nach Schlaganfall oder Hirnverletzung eingeschränkt ist. Der Parcours, mit zum Teil robotikgesteuerten Therapiegeräten, setzt auf intensives Muskeltraining mit Hilfe von computeranimierten Programmen. Patienten, die bei üblichen Therapiemaßnahmen wenig Erfolg haben, können von den robotergesteuerten Geräten profitieren, die den Patienten Schwerkraft und Steuerung der Gliedmaßen zum Teil abnehmen und damit den Selbstheilungsprozess beschleunigen. Der Hersteller „Tyromotion“ war mit einem Stand ebenfalls auf der Messe vertreten und zeigte erstmals einen Prototyp des neuesten Therapieroboters, der im Laufe des Jahres 2015 auf den Markt kommen wird.

Die Messetage nutzte das Laborn-Geschäftsleiterteam auch, um die Schlaganfallabteilungen der Krankenhäuser vor Ort kennenzulernen. Unter anderem wurden das Saudi German Hospital, das Al Zahra Hospital, das Rashid Hospital und das Emirates Hospital Dubai besucht. „Ich freue mich sehr, dass wir vor Ort Kontakte knüpfen konnten und mit unserem LAHSIT Parcours auf so positive Resonanz gestoßen sind“, erklärte Laborn-Geschäftsführerin Tina Laborn. Die deutsche Ärztin Dr. Schiess – Neurologin im Emirates Krankenhaus – war vom Gesamtkonzept des LAHSIT Parcours so begeistert, dass sie anregte eine Hand- und ergotherapeutische Praxis in Dubai zu eröffnen.

Im Bereich der Schlaganfall- und Handtherapie ist die neue Praxis in Ergoldsbach an der B15 neu (Landkreis Landshut) im weltweiten Vergleich sehr gut und innovativ aufgestellt. Der LAHSIT Parcours bietet hochmoderne Therapiegeräte und ist in dieser Art bisher einzigartig. „Für uns hat eine kompetente Therapie auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand oberste Priorität für unsere Patienten“, meint Geschäftsführerin Tina Laborn.

Laborn Hand- und Ergotherapie sorgt seit 25 Jahren für Bewegung im Leben ihrer Patienten und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Das erfahrene und kompetente Team verfügt über zahlreiche Aus- und Weiterbildungen. Neben dem umfassenden ergotherapeutischen Leistungsangebot in den Bereichen Schlaganfall, Demenz, Altersrehabilitation, sowie Motorik- und Entwicklungsstörungen bei Kindern, liegt ein besonderer Therapieschwerpunkt im Bereich der Handtherapie und Handrehabilitation. Dabei ist die Ursache der Handmotorikstörung wie z. B. Schlaganfall, Operation oder Arthrose nicht relevant. Im Team sind Handtherapeuten/innen und zertifizierte Handtherapeuten /innen der Akademie für Handrehabilitation.
Seit 2008 ist das Unternehmen therapeutischer Kooperationspartner des Klinikums Landshut und arbeitet mit der neurologischen, der geriatrischen und der unfallchirurgischen Abteilung dieses Schwerpunktkrankenhauses zusammen. Seit 2014 sind wir therapeutischer Kooperationspartner der Stroke Unit des Krankenhaus Cham. Beratend steht uns Frau Prof. Dr. Brigitte Stemmer wissenschaftlich zur Seite. Sie lehrt und forscht im Bereich der Neurowissenschaften und Neuropragmatik.
Seit November 2014 bietet das Unternehmen in der Praxis Ergoldsbach eine ganz neue Therapie für Schlaganfall und Handverletzte Patienten an. LAHSIT steht für Laborn Arm Hand Schulter Intensiv Training. Das innovative LAHSIT Training von LABORN Hand- und Ergotherapie kombiniert wissenschaftlich anerkannte Verfahren wie z. B. Arm-Fähigkeits-Training (AFT/IOT), Spiegeltherapie, Mentaltraining und eine neuartige hoch effektive robotergestützte Therapie zu einem effizienten Behandlungsverfahren. Mit dem Training soll eine erhebliche Verbesserung der Finger- und Armfunktion erreicht werden und somit erlangt der Patient eine wesentliche erhöhte Selbständigkeit. Das innovative, intensive Training steht jedem Kassenpatienten offen. Ansprechpartner in Ergoldsbach und Landshut ist die leitende Mitarbeiterin Tina Laborn.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden interessierte Patienten in der Broschüre LAHSIT – Laborn.Arm.Hand.Schulter.Intensiv.Training. Abrufbar unter www.lahsit-schlaganfall-reha.de und wird selbstverständlich auf Anfrage per Post zugestellt.

Pressepublikationen werden herausgegeben durch die Werbegemeinschaft folgender Praxen:
Die Praxis Susanne Laborn ist therapeutischer Kooperationspartner im Klinikum Landshut, Stroke Unit – Geriatrische Frührehabilitation Orthopädie und Unfallchirurgie I Die Praxis Michael Laborn ist Kooperationspartner der Sana Kliniken – Krankenhaus Cham

Firmenkontakt
LABORN Hand- und Ergotherapie
Tina Laborn
Bahnhofstraße 4a
84061 Ergoldsbach
0871-97511599
info@ergotherapie-laborn.de
http://www.lahsit-schlaganfall-reha.de/

Pressekontakt
MARKTWERT Marketing Consulting – PR für Laborn Werbekooperation
Matthias Fischer
An der Scheuerbreite 12
93073 Neutraubling
09401 912691
erfolg@marktwert.net
www.marktwert.marketing