Tag Archives: ERP-Vergleich

Allgemein

Live-Challenge 2017: Asseco steigt ins Rennen um integrierte Auftragsbearbeitung

ERP-Live-Vergleich auf der CeBIT

Karlsruhe, 14.03.2017 – Von der Planung über Fertigung bis hin zum Kundenservice – der immer stärkere Wettbewerb in Zeiten der Digitalisierung erfordert von Unternehmen nicht nur die Fähigkeit, individuelle Sonderwünsche flexibel zu realisieren, um Kunden langfristig zu binden. Um konkurrenzfähig zu bleiben, muss sich dies auch möglichst wirtschaftlich bewerkstelligen lassen. Eine Herausforderung, die nur bewältigt werden kann, wenn alle Stufen des Geschäftsprozesses nahtlos und medienbruchfrei miteinander integriert sind. Entsprechend steht diese Anforderung im Zentrum des diesjährigen ERP-Live-Vergleichs auf der CeBIT, bei dem führende Geschäftslösungen ihre Leistungsfähigkeit in der Praxis vor Publikum unter Beweis stellen. Einer der Teilnehmer ist auch in diesem Jahr wieder die Asseco Solutions aus Karlsruhe, welche die Bearbeitung des Testszenarios durch ihre ERPII-Lösung APplus am Dienstag, den 21. März um 13:20 Uhr auf der Digital ERP Stage in Halle 5 präsentieren wird.

Konzipiert wurde die Aufgabenstellung des ERP-Live-Vergleichs von der Trovarit AG sowie dem FIR der RWTH Aachen. Den Kern des Testszenarios bildet die Bestellung, Auftragsabwicklung und Fertigung eines „e.GO KART“, einer Mischung aus Elektroauto und Pedelec. Um das Produkt den eigenen Anforderungen optimal anpassen zu können, erhalten Kunden im zugehörigen Webshop die Möglichkeit, ihr persönliches Kart aus einer Reihe von Sonderausstattungen wie Rennsitz, Alufelgen, Licht oder Display mit Navigationsgerät individuell zusammenzustellen. Die Bestellung wird am Mobilgerät des Kunden aufgegeben und daraufhin im jeweiligen ERP-System als neuer Auftrag verbucht.

Bei der Bearbeitung dieses individuellen Kundenauftrags muss das ERP-System unter anderem in der Lage sein, den gesamten daraus resultierenden Geschäftsprozess integriert und effizient abzubilden. Hierzu gehören beispielsweise die automatische Anpassung der Stückliste entsprechend der gewählten Sonderausstattung sowie das Anstoßen der jeweils notwendigen Arbeitsabläufe in der Fertigung ohne manuelles Eingreifen von außen. Auch die Koordination der Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Unternehmensgesellschaften in Form eines Multi-Site-Szenarios ist Teil der Anforderungen der Live-Challenge: So wird die eigentliche Produktion des Karts von einer spezialisierten Tochtergesellschaft des Unternehmens durchgeführt.

Live-Präsentationen auf der Digital ERP Stage

Den einzelnen Teilnehmern der ERP-Challenge steht in diesem Jahr zur Bearbeitung der Aufgabenstellung ein Präsentationsslot von jeweils 60 Minuten zur Verfügung. Damit bietet der Live-Vergleich den Zuschauern die Möglichkeit, die unterschiedlichen Herangehensweisen der Teilnehmer unmittelbar miteinander zu vergleichen und einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Lösungen im konkreten Praxiseinsatz zu gewinnen. Die Asseco Solutions demonstriert ihre Umsetzung der geforderten Prozessabläufe mithilfe ihrer ERP-Lösung APplus am Dienstag, den 21. März von 13:20 bis 14:20 Uhr auf der Digital ERP Stage, Standnummer C38 in Halle 5.

Industrie 4.0 für den Mittelstand – am Asseco-Stand auf der CeBIT

Zusätzlich zur Teilnahme an der ERP-Challenge ist die Asseco Solutions auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis zum 24. März in Hannover an ihrem Messestand B26 in Halle 5 vertreten. Dort demonstriert der ERP-Spezialist unter anderem live das direkte Zusammenspiel von APplus mit einem 3D-Metall-Drucker sowie einem Laser-Markierer der Firma O.R. Lasertechnologie. Darüber hinaus informieren die Asseco-Experten zu allen Fragen rund um Digitalisierung sowie Industrie 4.0 und präsentieren die aktuelle Version der APplus-Lösung in zahlreichen praxisorientierten Demos. Kunden und Interessenten, die mit den Experten der Asseco Solutions auf der CeBIT 2017 einen Gesprächstermin vereinbaren wollen, wenden sich bitte an claudia.kupplich@assecosol.com. Anfragen für Pressetermine nimmt phronesis PR unter +49(0)821/444-800 sowie per E-Mail an info@phronesis.de gerne entgegen.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Solutions
Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen. Bereits seit knapp 25 Jahren bietet das Unternehmen als Vorreiter im ERP-Sektor modernste Technologien für den gehobenen Mittelstand. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Branchen wie Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie Serienfertigung, Großhandel und Dienstleistung. Seine vollständig webbasierte ERPII-Lösung „APplus“ verbindet CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP. Dabei zeichnet sie sich durch kostengünstige Administration sowie ergonomische Bedienung aus – nicht zuletzt aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit wurde die Lösung unter anderem bereits mehrfach zum „ERP-System des Jahres“ gekürt. Mit zahlreichen Kooperationen im akademischen Bereich legt das Unternehmen einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung und agiert so als einer der Vorreiter für zukunftsweisende Technologien wie Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0. Aktuell setzen über 1.650 Kunden auf die Lösungen des ERP-Anbieters mit Hauptsitz in Karlsruhe; betreut werden diese von mehr als 770 Mitarbeitern an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Firmenkontakt
Asseco Solutions
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
stephanie.hellwig@assecosol.com
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
0821 444 800
info@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Allgemein

„ERP Excellence 2014“: Prüfinstitut GPS zeichnet APplus mit „sehr gut“ aus

Test auf Funktionsumfang, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit

Karlsruhe, 08.12.2014 – Immer stärker werden Produktionsprozesse derzeit ins Ausland verlagert, Informationen miteinander vernetzt und zunehmend online zur Verfügung gestellt. Die aktuellen technologischen Fortschritte im Bereich Produktion und Fertigung beeinflussen nicht nur Prozessabläufe selbst, sie wirken sich auch auf die Anforderungen aus, die Anwender an bestimmte Funktionen ihres ERP-Systems stellen. Für Unternehmen ist daher die Frage wichtig, wie gut sich ein System an veränderte Marktbedingungen anpassen kann, ohne dass ein Eingriff in die Software selbst notwendig ist. Die Ulmer Gesellschaft zur Prüfung von Software (GPS) kommt in ihrem jüngsten Vergleichstest zu dem Ergebnis, dass die vollständig webbasierende ERPII-Lösung APplus diese Anforderungen „sehr gut“ erfüllt. Sie erhält daher das Prädikat „ERP-Excellence 2014“.

Im Rahmen des diesjährigen ERP-Vergleichstests der GPS mussten alle teilnehmenden Systeme ein umfangreiches Beispielszenario verarbeiten und dabei ihre Unterstützung moderner Fertigungsverfahren demonstrieren, etwa beim Umgang mit verteilten Produktionsstätten („Multi-Site“) sowie der Einbindung einer Web-Plattform. Insbesondere der Funktionsumfang der Lösungen, ihre Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit standen im Fokus der Tester.

Konkret mussten die ERP-Pakete vier praxisrelevante Teilaufgaben bewältigen: Die Zugänglichkeit des Systems via Internet wurde zunächst durch die Erteilung eines Abrufauftrags mit einem Mobilgerät über eine Web-Plattform geprüft. Da sich Produktionsprozesse zunehmend über mehrere, international verteilte Standorte erstrecken, musste dieser Auftrag im Anschluss mithilfe einer Produktionsstätte im Ausland gefertigt werden. Daraufhin testeten die Prüfer den Grad der Einbindung der Spediteure sowie die Berechnung der Lieferzeit: Die Lieferung musste „auf Strecke“ zum Kunden erfolgen, zudem sollte ein Lieferavis mit Sendungsverfolgungsnummer über die Web-Plattform bereitgestellt werden. Abschließend stand die Reklamationsbearbeitung im Fokus. Im Rahmen eines Servicefalls mussten die ERP-Systeme einen Kundendiensteinsatz mit Einzelteilaustausch verarbeiten. Zusätzlich zu diesen Funktionstests flossen auch die individuelle Anpassbarkeit des Programmablaufs sowie die Benutzerfreundlichkeit der Lösung in die Bewertung mit ein.

APplus: Bestnoten für Funktionalität und Usability

Aufgrund der überzeugenden Bearbeitung dieser Aufgabenstellungen verlieh die GPS das Prädikat „ERP-Excellence 2014“ an APplus. Alle Funktionen, die ein ERP-System für die erfolgreiche Bewältigung des Testszenarios bieten musste, waren in APplus „vollständig verfügbar“. Gerade in Bezug auf das Multi-Site-Szenario hoben die Tester positiv hervor, dass das System auch Transportzeiten und -kosten berücksichtigte – bei verteilten Produktionsprozessen macht dies einen Großteil der Gesamtbearbeitungsdauer aus. Über die Schnittstelle „IsendIT“ war zudem die Einbindung der Spediteure „sehr gut gelöst“. Auch das Kundendienstszenario konnte mit APplus dank „gut durchdacht[er]“ Funktionen zur Serviceunterstützung – wie etwa Einsatzplanung der Techniker und Einbindung mobiler Geräte – effizient gelöst werden.

In Bezug auf die flexible Anpassbarkeit des Systems wertete die GPS positiv, dass sich bestimmte Erweiterungen, wie neue Dialogmasken oder logische Verknüpfungen, dank des Administrator-Modus „ohne große Mühe“ vornehmen lassen. In Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit sind Look & Feel, Navigation und Orientierung sowie Bedienung „ausgezeichnet gelöst“. Besonders positiv wertete die GPS dabei die gelungene Benutzerführung mit der sogenannten „Perlenkette“ – die lineare graphische Darstellung der verschiedenen, aufeinander folgenden Prozessschritte und die Markierung des aktuell bearbeiteten Prozessabschnitts – sowie die Verlinkung aller Begriffe, Vorgänge und Bezeichnungen.

„Der Funktionsumfang allein entscheidet noch lange nicht über die Alltagstauglichkeit eines ERP-Systems“, betont Markus Haller, CEO bei Asseco Solutions. „Erst im konkreten praktischen Einsatz zeigt sich, wie gut die einzelnen Komponenten zusammenspielen und in welchem Ausmaß das System mit dem Unternehmen gleichsam „mitwachsen“ kann, sich also an neue Anforderungen und Gegebenheiten anpassen lässt. Die Auszeichnung der GPS freut uns sehr, denn sie belegt die Fähigkeit unserer Lösung, auch neue Produktionstrends und Fertigungstechniken zu unterstützen und effizient abzubilden, sodass Anwender bestmöglich vom technologischen Fortschritt profitieren können.“

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Solutions
Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen innerhalb der Asseco-Gruppe. Die einzelnen Unternehmen profilierten sich bereits in der Vergangenheit mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetente Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware in ihren jeweiligen Ländern. Das umfangreiche Portfolio an ERP-Technologien der Asseco Solutions geht dabei weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig eine nahezu unbegrenzte Anzahl an zusätzlichen Funktionalitäten. Die Asseco Solutions garantiert mit über 700 Beschäftigten und durch den Einsatz modernster Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für die unterschiedlichsten Unternehmensgrößen und Branchen – neben Industrie und öffentlicher Verwaltung auch Gastronomie – stehen für eine konsequente Kunden- und Marktorientierung. Die Asseco Solutions gehört zur Asseco-Gruppe mit über 16.600 Mitarbeitern.

Firmenkontakt
Asseco Solutions
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
stephanie.hellwig@asseco.de
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
0821 444 800
info@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Allgemein

Der ERP-Berater Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH ist zum 8. mal Jurymitglied bei der Wahl des ERP-System des Jahres 2014.

Zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau und weiteren Experten wählt er seit 2007 und auch dieses Jahr wieder, das ERP-System des Jahres 2014.

Der ERP-Berater Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH ist zum 8. mal Jurymitglied bei der Wahl des ERP-System des Jahres 2014.

Walter Kolbenschlag, ERP-Berater und Geschäftsführer der UBK GmbH

Lauf, 08.10.2014.

Der neutrale ERP-Berater Walter Kolbenschlag, ist einer der führenden Experten, wenn es um das Thema „ERP-Auswahl“ geht. Seit 25 Jahren beschäftigt er sich mit den Themen ERP-Beratung, ERP-Auswahlverfahren und dem neutralen ERP-Systeme-Vergleich bzw. ERP-Systeme-Auswahl. Als Geschäftsführer der ERP-Beratung UBK GmbH, hat er mittlerweile schon fast 700 Firmen bei der Auswahl und dem Vergleich von Standard-Software geholfen und hat mit seiner ePAVOS ERP-Auswahl-Methode das einzige Software-Auswahlverfahren am Markt entwickelt, dass mit minimaler Standardisierung der Komponenten, die maximale Unterstützung bei der Software Evaluierung erreicht.

Konsequenterweise wurde er schon im Jahre 2007 erstmalig von Prof. Gronau angesprochen, als dieser auf der Suche nach den qualifiziertesten Experten zum Thema ERP war. Seit 2007 ist Walter Kolbenschlag Jurymitglied und wählt nun zum 8. mal zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau und weiteren Experten das ERP-System des Jahres 2014.

Der Preis ERP-System des Jahres wird von Zeitschrift ERP Management und dem Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam vergeben.

Dieses Jahr gewann die Kategorie Automotive, die Asseco/Infor/ORDAT.

Dieses Jahr gewann die Kategorie Automotive, die Asseco.

In der Kategorie Bau gewann die Softbauware.

In der Kategorie International gewann die Epicor.

In der Kategorie Logistik gewann die GUS Group.

In der Kategorie Open Source gewannen die OpenZ.

In der Kategorie Sonder- und Serienmaschinenbau gewann die ITML.

Den KMU Sonderpreis wurde Catuno zugesprochen.

Der Innovationspreis wurde INFOR zugesprochen.

Die Preisverleihung zum ERP-System des Jahres fand am 08.10.2014 auf der Messe IT und Business ab 13 Uhr auf dem Business-Forum IT & Business am Stand 4D 33 statt.

Alle Pressemeldungen der UBK GmbH finden Sie unter:
http://www.erp-guide.de/pr/ubk.html

Über die UBK GmbH
Die UBK GmbH (www.ERP-Auswahl-Berater.de) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 20 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Pilsen (Tschechien), Nitra (Slowakei) und Shanghai (China) wurden von der UBK bisher über 685 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die APAG Elektronik AG in der CH, die Erwin Müller Mail Order Solutions GmbH & Co. KG, die REISS Büromöbel GmbH, die ZEPPELIN MOBILE SYSTEME GmbH aus Friedrichshafen, der Teehersteller Florapharm Pflanzliche Naturprodukte GmbH u.a.

Herr Walter Kolbenschlag (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutralen Softwareauswahl“ beschäftigen und ist seit 2007 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Kontakt
UBK GmbH
Herr O. Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.
+49 (9123) 98 98 6-0
fischer@ubkit.de
http://www.erp-auswahl-berater.de

Allgemein

ERP System des Jahres 2013 und ERP-Kongress, Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH ist auch dieses Jahr wieder Juror.

Das ERP-System des Jahres wird auch dieses Jahr wieder von Walter Kolbenschlag zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau und weiteren Experten gewählt.

ERP System des Jahres 2013 und ERP-Kongress, Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH ist auch dieses Jahr wieder Juror.

Walter Kolbenschlag, ERP-Berater und Geschäftsführer der UBK GmbH

Stuttgart, 25.09.2013.

Auf der Messe IT & Business in Stuttgart fand am 24. September 2013, ein kombiniertes Event aus dem Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ und dem ERP-Kongress statt. Zum 8. Mal vergibt das Center for Enterprise Research (CER) der Universität Potsdam zusammen mit der Fachzeitschrift ERP-Management und einer ERP-Experten-Jury den Preis „ERP-System des Jahres 2013“.

Seit dem Beginn 2007 gehört Herr Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH der ERP-Experten-Jury an, die jedes Jahr das „ERP-System des Jahres“ wählt.
Durch seine praktischen Erfahrungen mit den ERP-Software-Anbieter und den Anforderungen bzw. Wünschen der Kundenseite sowie seine über 650 durchgeführten ERP-Projekte hat er das nötige Fachwissen und die Kompetenz, die Aufgabe des Jurors wahrzunehmen.

Auch dieses Jahr haben wir uns die Entscheidung nicht leicht gemacht um aus der Vielzahl der eingereichten ERP-Systeme die Besten aus jeder Kategorie herauszufiltern, sagt Walter Kolbenschlag, Geschäftsführer der UBK GmbH in Lauf.

Der Award des Centers for Enterprise Research der Universität Potsdam sowie der Fachzeitschrift ERP Management wird für verschiedene Branchen vergeben. Darüber hinaus sind Sonderpreise ausgelobt – der KMU-Sonderpreis und der Technologiepreis.

In den Kategorien wurden folgende Preise vergeben:

Dieses Jahr gewann in der Kategorie Elektronikfertigung, die Ordat GmbH mit dem ERP-System „FOSS“.
In der Kategorie Entsorgung gewann die Mitan Wirtschaftssoftware Aktiengesellschaft mit dem ERP-System „Mitan®4T ERP Entsorgung“.
In der Kategorie Großhandel die CVS mbH mit dem ERP-System „Alphaplan“.
In der Kategorie Pharma/ Food/ Chemie gewann die GUS Group mit dem ERP-System „GUS-OS Suite“.
In der Kategorie Projektorientierte Dienstleister gewann die ITML GmbH mit dem ERP-System „SAP ERP“.
In der Kategorie Textil gewann die ImPuls AG.
In der Kategorie Versandhandel gewann die Comarch mit dem ERP-System „Comarch ERP“.
In der Kategorie Wohnungswirtschaft gewann die varys. Gesellschaft für Software und Abrechnung mbH.
Der Innovationspreis und der KMU-Sonderpreis gingen beide an die Scopevisio AG.

Alle Pressemeldungen der UBK GmbH finden Sie unter:
http://www.erp-guide.de/pr/ubk.html

Über die UBK GmbH
Die UBK GmbH (www.erp-auswahl-berater.de) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte Prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) entwickelt, bei der aus über 1.600 Systemen und 18.000 Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen werden. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 20 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Kassel, Bielefeld, Langenfeld, Klosterneuburg (Österreich), Benissa (Spanien), Pilsen (Tschechien), Nitra (Slowakei) und Shanghai (China) wurden von der UBK bisher über 650 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die LEIMER KG aus Traunstein und die IMA Klessmann Maschinenbau GmbH aus Lübbecke.

Herr Walter Kolbenschlag (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien die sich mit dem Thema „Herstellerneutralen Softwareauswahl“ beschäftigen und ist seit 2007 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Kontakt:
UBK GmbH
Herr Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.
+49 (9123) 98 98 6-0
fischer@ubkit.de
http://www.erp-auswahl-berater.de

Allgemein

ERP-Technologie für die reale Geschäftswelt – Asseco Solutions kennt die Anforderungen des Marktes

APplus im Live-Demovergleich auf der IT & Business 2013 in Halle 3/Fachforum 3.1

Karlsruhe, 23.09.2013 – Die Asseco Solutions (www.applus-erp.de) stellt sich mit ihrem zukunftsweisenden, userzentrierten ERPII-System APplus am 26. September auf der diesjährigen IT & Business renommierten Marktbegleitern im Rahmen eines vorgegebenen Live-Szenarios. Veranstaltet von der GPS – Gesellschaft zur Prüfung von Software mbh aus Ulm treten an allen drei Messetagen ingesamt sechs Hersteller modernster ERP-Systeme mit ihren führenden Lösungen im unmittelbaren Echtzeit-Vergleich gegeneinander an. Dabei soll insbesondere auf die Frage eingegangen werden, ob die Veränderungen in der Produktionskette – angesichts der inzwischen allgemein verbreiteten Verwendung von Zulieferteilen aus Nah- und Fernost – auch bei den ERP-Lösungen technologisch angekommen sind.

Denn insbesondere für Unternehmen, die weltweit Standorte betreiben, nimmt die Einbeziehung von Transportzeiten, -wegen und -kosten in die Fertigungsplanung eine immense Bedeutung ein. Dem kundigen Publikum sowie Vertretern der Fach- und Wirtschaftspresse sollen deshalb nun „realitätsnahe Systeme“ im praktischen Einsatz gezeigt werden.

Qualifikationstest mit klaren Vorgaben

Schwerpunkte des Vergleichstests sind hierbei vor allem die Bereiche Business Process Management, Business Performance Management, E-Commerce-Fähigkeit, Usability, also Look & Feel, Navigation und Orientierung sowie Bedienung, und die Einbindungsmöglichkeiten mobiler Endgeräte. Im Zuge der Präsentation – die von Marc Lutz, Mitglied des Vertriebskompetenzteams, und Stefan Grieß, Senior Key Account Manager bei der Asseco Solutions, gehalten wird – soll dabei insbesondere auf die relevanten Stufen innerhalb eines komplexen Geschäftsprozesses eingegangen werden. So steht zunächst der Kundenauftrag auf Vertriebsebene im Vordergrund. Hierbei gilt es, den Abruf des Auftrages mit einem mobilen Gerät zu demonstrieren und die Prüfung der Verfügbarkeit und der Produktionskapazität zu zeigen. Es folgt der Prozess der Disposition und der Fertigung, der vom Einkauf des Materials bis zur Lieferung an die Produktionsgesellschaft reicht, wobei dies in Form eines Intercompany-Auftrages zur Herstellung und Lieferung an den Kunden sowie für den Transport an die Spedition erfolgen soll. Abgeschlossen wird die gesamte Transaktion mit der Lieferung und Zahlung, einschließlich Generierung von Lieferschein und Lieferavis an den Kunden, Fakturierung, ad-hoc-Auswertung der aktuellen Geschäftsbilanzen und – nach Vorbereitung – Gegenüberstellung der Planzahlen.

Hochkomplexe Funktionalitäten aus einem Guss

Da klassische ERP-Systeme technologisch in den seltensten Fällen in der Lage sind, solche komplexen Intercompany-Prozesse umfassend zu unterstützen, hat sich die GPS zum Ziel gesetzt, anhand einiger der zukunftsweisendsten Lösungen auf dem Markt zu zeigen, was eine moderne Unternehmenssoftwarelösung zu leisten imstande ist. Die Ergebnisse der Vergleichstests werden nach entsprechender Auswertung durch den Veranstalter zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

„Es freut uns sehr, dass wir und APplus von der renommierten Gesellschaft zur Prüfung von Software wieder einmal für einen solchen ERP-Livevergleich ausgesucht wurden. Da die Ansprüche an einen solchen Contest außerordentlich hoch sind, ist dies ein klares Statement für die Modernität und den großen Funktionsumfang unserer Lösung“, so Carl-Heinz Gödde, Vice President Sales DACH der Asseco Solutions.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Solutions
Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen innerhalb der Asseco-Gruppe. Die einzelnen Unternehmen profilierten sich bereits in der Vergangenheit mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetente Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware in ihren jeweiligen Ländern. Das umfangreiche Portfolio an ERP-Technologien der Asseco Solutions geht dabei weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig eine nahezu unbegrenzte Anzahl an zusätzlichen Funktionalitäten. Die Asseco Solutions garantiert mit über 700 Beschäftigten und durch den Einsatz modernster Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für die unterschiedlichsten Unternehmensgrößen und Branchen – neben Industrie und öffentlicher Verwaltung auch Gastronomie – stehen für eine konsequente Kunden- und Marktorientierung. Die Asseco Solutions gehört zur Asseco-Gruppe mit über 16.600 Mitarbeitern.

Kontakt
Asseco Solutions
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
stephanie.hellwig@asseco.de
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Joachim Dreher
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
0821 444 800
dreher@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Allgemein

ERP-Software-Berater Walter Kolbenschlag hält die Keynote im ERP-Fachforum auf der Messe IT & Business.

Praxisbeispiel – Softwareauswahl in der Keynote auf der IT & Business im Fachforum ERP.

ERP-Software-Berater Walter Kolbenschlag hält die Keynote im ERP-Fachforum auf der Messe IT & Business.

Herr Walter Kolbenschlag, Geschäftsführer der UBK GmbH und ERP-Auswahl-Berater.

Stuttgart/Lauf 12.09.2013.

Seit heute steht fest, dass Walter Kolbenschlag, ERP-Auswahl Berater und Geschäftsführer des ERP-Beratungsunternehmens UBK GmbH aus Lauf ( www.erp-auswahl-berater.de ), die diesjährige Keynote im ERP-Fachforum auf der Messe IT & Business in Stuttgart hält.

Die Keynote mit dem Titel „Vor- und Nachteile durch die Europäisierung in der Softwareauswahl“ wird am Dienstag den 24.9.2013, von 10:00 bis 10:45 Uhr im Fachforum 3.1 (ERP) auf der Fachmesse IT & Business gehalten.

An einem konkreten Beispiel erläutert Herr Kolbenschlag die Risiken und Vorteile eine Betreuung der ERP-Software durch lokale Partner vor Ort.

Jeder Besucher der IT & Business kann den Vortrag von Herrn Kolbenschlag ohne Anmeldung und zusätzliche Kosten besuchen, er muss sich nur um 10:00 Uhr am Fachforum 3.1 einfinden.

Alle Pressemeldungen der UBK GmbH finden Sie unter:
http://www.erp-guide.de/pr/ubk.html

Über die UBK GmbH
Die UBK GmbH (www.erp-auswahl-berater.de) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte Prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) entwickelt, bei der aus über 1.600 Systemen und 18.000 Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen werden. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 20 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Kassel, Bielefeld, Langenfeld, Klosterneuburg (Österreich), Benissa (Spanien), Pilsen (Tschechien), Nitra (Slowakei) und Shanghai (China) wurden von der UBK bisher über 650 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die LEIMER KG aus Traunstein und die IMA Klessmann Maschinenbau GmbH aus Lübbecke.

Herr Walter Kolbenschlag (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien die sich mit dem Thema „Herstellerneutralen Softwareauswahl“ beschäftigen und ist seit 2007 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Kontakt:
UBK GmbH
Herr Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.
+49 (9123) 98 98 6-0
fischer@ubkit.de
http://www.erp-auswahl-berater.de

Allgemein

IT & Business und CRM-expo erneuern ihre Partnerschaft mit den Internet Portalen ERP-Guide.de und CRM-Guide.de

Die Aussteller der der IT & Business und CRM-expo erhalten Rabatt auf ihren neuen Eintag im ERP-Guide.de und CRM-Guide.de.

IT & Business und CRM-expo erneuern ihre Partnerschaft mit den Internet Portalen ERP-Guide.de und CRM-Guide.de

Logos der CRM-/ERP-Auswahl Portale ERP-Guide.de und CRM-Guide.de

Baldham/Stuttgart, 02. Mai 2013
Die Business Software Internetportale „ERP-Guide.de“ sowie „CRM-Guide.de“ und die Fachmesse für IT-Solutions „IT & Business“ sowie die Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement „CRM-expo“ erneuern ihre am 08.06.2010 bzw. am 06.02.2012 geschlossenen Partnerschaften.

Die Projektparteien Messe Stuttgart und Fischers-Agentur wollen zukünftig noch stärker zusammenarbeiten, Synergieeffekte nutzen und ihre Kunden zu allen Plattformen informieren.

Im Rahmen dieser Kooperation erhalten alle Aussteller der Messe IT & Business 2013 sowie der CRM-expo 2013, die sich ab dem 02.05.2013 bei den Software-Informations-Portalen „ERP-Guide.de/CRM-Guide.de“ unter http://www.erp-guide.de/registrieren.htm bzw. http://www.crm-guide.de/registrieren.htm kostenlos registrieren und einen „kostenpflichtigen Eintrag“ wählen, 50% Rabatt auf die erste Jahresgebühr – sie zahlen dann z. B. bei einem „Basic Eintrag“ nur 59,94 EUR statt 119,88 EUR netto/Jahr. Nach der Buchung des Eintrags genügt es, innerhalb von 2 Tagen, eine kurzes Mail an info@erp-guide.de bzw. info@crm-guide.de mit einem Nachweis der Messeteilnahme zu schicken und der Rabatt wird sofort abgezogen.

Die beiden Fachmessen finden vom 24.09. – 26.09.2013 zusammen mit der DMS EXPO – Leitmesse für Enterprise Content Management – auf dem Gelände der Messe Stuttgart statt und bilden die komplette Unternehmens-IT ab.

Über den ERP-Guide.de bzw. CRM-Guide.de
Der ERP-Guide (www.ERP-Guide.de) bzw. CRM-Guide (www.CRM-Guide.de) ist ein unabhängiges Branchenbuch und Informationsportal zum Thema „ERP“ (Enterprise Resource Planning) bzw. „CRM“ (Customer Relationship Management) und für verwandte Branchen wie PPS/MES, DMS, BI, BPM, PM, HR- und Cloud-Software, mit den Rubriken: Fachpresse, Lexikon, Bücher, Termine, Jobs, ERP News, ERP, CRM, CRM News, Social, Studien und ERP Systeme Vergleich bzw. CRM Systeme Vergleich.
Beide Portal bietet allen Unternehmen (Softwarehersteller, Berater, Systemhäuser, Verlagen, etc.), die in diesen Branchen tätig sind, die Möglichkeit sich ab 0 EUR zu präsentieren oder ihre Veranstaltungstermine dort kostenlos verlinken zu lassen.
Dies ermöglicht dadurch allen Besuchern, sich einen umfassenden Überblick, über den ERP-Markt/ CRM-Markt bzw. über das Thema „ERP/CRM“ und die verwandte Branchen wie PPS/MES, DMS, BI, BPM, PM-, HR- und Cloud-Software zu verschaffen.
In über 140 Kategorien kann man seine Firma in den Scouts der Business Software-Branche, die ein Projekt der Fischers-Agentur sind, eintragen.

Über die IT & Business
Die IT & Business findet in diesem Jahr vom 24. bis 26. September auf der Messe Stuttgart statt. Als Fachmesse für IT-Solutions informiert sie über die Kernthemen Enterprise Resource Planning (ERP) und Customer Relationship Management (CRM). Sie behandelt Business Intelligence (BI), Zeitwirtschaft, Zugang bzw. Zutritt, IT-Sicherheit, Systeme zur Fertigungssteuerung (MES), Produktionsplanung und -steuerung (PPS) sowie Datenzentrum & Infrastruktur. Unter dem Claim „Where IT works“ bildet sie zusammen mit der parallel stattfindenden CRM-expo, Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement, und DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management (ECM), das gesamte Spektrum der Unternehmenssoftware ab. 2013 liegt der Fokus auf Big Data, Cloud Computing, Mobile Solutions und Industrie 4.0. Passend zum übergreifenden Konzept können alle Fachmessen mit einer Eintrittskarte besucht werden. Das Ticket kostet an der Tageskasse 25 Euro (ermäßigt 15 Euro). Wer die Online-Registrierung nutzt, erhält die Karte für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Über die CRM-expo
Die CRM-expo findet in diesem Jahr vom 24. bis 26. September auf der Messe Stuttgart statt. Als Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement informiert sie über Customer Relationship Management (CRM) in allen Facetten. Unter dem Claim „Where IT works“ bildet sie zusammen mit der parallel stattfindenden IT & Business, Fachmesse für IT-Solutions, und DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management (ECM), das gesamte Spektrum der Unternehmenssoftware ab. 2013 liegt der Fokus auf Big Data, Cloud Computing, Mobile Solutions und Industrie 4.0. Passend zum übergreifenden Konzept können alle Fachmessen mit einer Eintrittskarte besucht werden. Das Ticket kostet an der Tageskasse 25 Euro (ermäßigt 15 Euro). Wer die Online-Registrierung nutzt, erhält die Karte für 15 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Kontakt
Landesmesse Stuttgart GmbH
Katharina Bittner
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
0711 18560-2341
katharina.bittner@messe-stuttgart.de
http://www.where-it-works.de

Pressekontakt:
ERP-/CRM-Guide.de
Oliver Fischer
Karl-Böhm-Str. 134
85598 Baldham
08106 369905
info@erp-guide.de
http://www.erp-guide.de, http://www.crm-guide.de

Allgemein

ERP-Kongress und ERP System des Jahres 2012, Preisverleihung in Stuttgart mit Juror Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH.

Walter Kolbenschlag wählt zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau und weiteren Experten seit 2007 und auch dieses Jahr wieder, das ERP-System des Jahres.

ERP-Kongress und ERP System des Jahres 2012, Preisverleihung in Stuttgart mit Juror Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH.

Walter Kolbenschlag, ERP-Berater und Geschäftsführer der UBK GmbH

Stuttgart, 23.10.2012.

Am Vortag der Messe IT & Business fand am 22. Oktober 2012, ein kombiniertes Event aus dem Wettbewerb „ERP-System des Jahres“ und dem ERP-Kongress in den Räumen des Flughafen Stuttgarts statt. Zum 7. Mal vergibt das Center for Enterprise Research (CER) der Universität Potsdam zusammen mit der Fachzeitschrift ERP-Management den Preis und einer ERP-Experten-Jury „ERP-System des Jahres 2012“.

Herr Walter Kolbenschlag von der UBK GmbH gehört schon seit dem Beginn 2007 der ERP-Experten-Jury an, die jedes Jahr das „ERP-System des Jahres“ wählt. Durch seine zahlreichen durchgeführten ERP-Projekte, seine praktischen Erfahrungen mit den ERP-Software-Anbieter und den Anforderungen bzw. Wünschen der Kundenseite hat er das nötige Fachwissen und die Kompetenz, die Aufgabe des Jurors wahrzunehmen.

In Fachvorträgen und Präsentationen bewarben sich zahlreiche renommierte ERP-Anbieter um die Auszeichnung. Die Präsentationszeit setzten sich aus 20 Minuten Demonstration und zehn Minuten Fragestellungen durch die Jurymitglieder zusammen. Der Branchenpreis wird in den ausgeschriebenen Kategorien an jeweils das System mit der höchsten Punktzahl verliehen. Diese setzt sich aus den Bewertungen der vier in der Anbieterpräsentation vorgestellten Kriterien sowie den Bewertungen der drei weiteren Kriterien aus der schriftlichen Bewerbung zusammen. Die Kriterien Ergonomie sowie Technologie und Integrationsfähigkeit dienen als Grundlage für die Ermittlung des ERP-Innovationspreises.

Der Award des Centers for Enterprise Research der Universität Potsdam sowie der Fachzeitschrift ERP Management wird für verschiedene Branchen vergeben. Darüber hinaus sind Sonderpreise ausgelobt – der KMU-Sonderpreis und der Technologiepreis.

In den Kategorien wurden folgende Preise vergeben:

Dieses Jahr gewann in der Kategorie Cloud-ERP-System die Actindo.
In der Kategorie Dienstleistung die Projektron BCS.
In der Kategorie Einmalfertigung gewann die ams.erp.
In der Kategorie Handel gewann die ALPHAPLAN ERP.
In der Kategorie Serienfertigung gewann die APplus.

Folgende Sonderpreise wurden vergeben:

Der KMU-Sonderpreis ging an die Software-Schmiede Vogler & Hauke GmbH und der Technologiepreis ging an die Allgeier IT Solutions GmbH.

Alle Pressemeldungen der UBK GmbH finden Sie unter:
http://www.erp-guide.de/pr/ubk.html

Über die UBK GmbH
Die UBK GmbH (http://www.ubkit.de) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen werden. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 20 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“ sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Klosterneuburg (Österreich), Benissa (Spanien), Pilsen (Tschechien), Nitra (Slowakei) und Shanghai (China) wurden von der UBK bisher über 600 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die LEIMER KG aus Traunstein und die IMA Klessmann Maschinenbau GmbH aus Lübbecke.

Herr Walter Kolbenschlag (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „Softwareauswahl“ beschäftigen, und ist seit 2007 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-Systems des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Kontakt:
UBK GmbH
Herr Fischer
Jungmühlhof 2
91207 Lauf a.d. Peg.
+49 (9123) 98 98 6-0
fischer@ubkit.de
http://www.ubkit.de