Tag Archives: Executive Coach

Allgemein

Richard Gappmayer gewinnt Constantinus Award 2018

Erster Platz in der Sparte Management Consulting für Wirtschaftscoach aus Oberösterreich

Richard Gappmayer gewinnt Constantinus Award 2018

Richard Gappmayer und Katrin Prähauser von ServusTV (Bildquelle: Constantinus Club/Wildbild und Fotografie Kolarik)

Kirchdorf/Krems, am 20. Juni 2018 – Richard Gappmayer, 57, Wirtschaftscoach und Unternehmensberater aus Oberösterreich gewinnt den renommierten Constantinus Award in Gold in der Kategorie „Management Consulting“. Gappmayer war der einzige Nominierte seines Bundeslandes in dieser Sparte. Die Preisverleihung fand im Rahmen einer Gala in Bergheim bei Salzburg statt. Der Constantinus Award ist Österreichs großer Beratungs- und IT-Wettbewerb. Mit dem Constantinus stellt der Fachverband die Qualität seiner Mitgliedsbetriebe unter Beweis.

1. Preis für umfassendes Beratungsprojekt für Münch Energie
Der Wirtschaftscoach und Unternehmensberater Richard Gappmayer aus Kirchdorf/Krems gewann den prestigeträchtigen Constantinus Award in der Kategorie „Management Consulting. Er war der einzige Oberösterreicher, der in dieser Sparte nominiert wurde. Seine Einreichung bezieht sich auf ein Beratungs-Projekt mit Münch Energie – ein Unternehmen auf dem Sektor erneuerbarer Energien und regionaler Energielieferant in Oberfranken – das er erfolgreich durch eine komplexe Change-Situation begleitete. Durch die Verschmelzung von veralteten, nicht mehr voll nutzbaren Energielösungen mit disrupten Ideen entstand das innovative „Münch Energieintelligenz Portfolio“. Ein stimmiges Gesamtkonzept, das die Jury überzeugte und Richard Gappmayer den Constantinus Award in Gold sicherte. Der Unternehmensberater und Führungskräftecoach hatte sein Projekt unter dem Namen „Company Change und Empowerment Strategie – Sieben Erfolgs-Stufen aus der Unternehmenskrise“ eingereicht.

Die Juroren begründeten ihre Wahl des Projekts von Richard Gappmayer für Platz Eins in der Kategorie „Management Consulting wie folgt:

Die Jury zeigt sich von der schlüssigen Darlegung des Problems, der gewählten Vorgehensweise und den Ergebnissen überzeugt.
Sie würdigt den hohen Professionalisierungsgrad des Turnaround-Projektes eines Einzelberaters, der auch in der beeindruckenden Prozessqualität deutlich wird.
Mit dem Projekt wurde der Fortbestand des Unternehmens durch ein neues Produktportfolio gewährleistet. Die neue Positionierung mündete
in eine Vervielfachung des Umsatzes.

„Ich freue mich immens über den ersten Platz in diesem Wettbewerb. Mein Gewinn bestätigt, dass ich mit der Art Weise, in der ich meine Kunden berate, nämlich disruptiv und innovativ, auf dem richtigen Weg bin“, sagt Wirtschaftscoach Richard Gappmayer. „Nur wer als Berater Top Qualität bietet und sich selbst ständig in Frage stellt und verbessert, kann hier in der ersten Liga mitspielen. Ich finde es großartig, dass der Fachverband UBIT diese Qualität jährlich mit dem Constantinus Award honoriert“, so der Constantinus Preisträger weiter.

Auch Mario Münch, Eigentümer und Geschäftsführer von Münch Energie, war bei der Award-Verleihung in Bergheim anwesend. „Ohne die bahnbrechende Zusammenarbeit mit Richard Gappmayer in der damaligen akuten Krisensituation würde es mein Unternehmen heute nicht mehr geben. Ich bin sehr froh, mich damals für Richard als Berater entschieden zu haben und freue mich auf viele weitere Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit“, erklärt Münch. „Unser gesamtes Team und ich gratulieren mit großer Freude zu diesem einzigartigen Preis“, so Mario Münch weiter.

Richard Gappmayer seit über 20 Jahren als Führungskräfte-Coach erfolgreich
Richard Gappmayer ist Unternehmensberater, Wirtschafts- und Führungskräfte-Coach, Autor und Vortragsredner. Er war mehr als 20 Jahre im nationalen und internationalen Top-Management mit Schwerpunkt Verkauf, Vertrieb und Marketing tätig. Als hochrangige Führungskraft führte er zahlreiche Produkte zur Marktführerschaft. Trotz des Wissens um seine starke Agoraphobie bestieg er eines Tages den Kilimandscharo und beschloss noch am Berg, sein Leben neu auszurichten. Er verließ seine Managementposition und machte sich mit dem Unternehmen „Gappmayer Wirtschaftscoaching“ selbständig. Heute unterstützt er Top-Führungskräfte mittelständischer Unternehmen verschiedenster Branchen und bringt diesen seine außergewöhnlichen und nachhaltigen Führungsansätze nahe. Er ist einer der renommiertesten Experten für Selbstführungsmanagement und hält regelmäßig Vorträge zu seinen Kernthemen Führung, Selbstführung und Vertrieb.
www.richard-gappmayer.at

Constantinus Award – Renommierter Beratungs- und IT-Preis
Der Constantinus Award ist Österreichs prestigeträchtigster Beratungs- und IT-Preis. Im Jahr 2018 fand der Wettbewerb bereits zum 16. Mal statt. Im Rahmen des Constantinus Award stellen Österreichs Beratungs- und IT-Unternehmen ihre Performance unter Beweis. https://www.constantinus.net/de/constantinus-award-info/

320 Gäste nahmen an der Verleihung der Constantinus Awards in der Brandboxx in Bergheim bei Salzburg teil. Im Rahmen einer glanzvollen Gala wurden die besten Projekte in allen Kategorien in den Kategorien Management Consulting, Buchhaltung & Finanzen, Industrie 4.0 / Internet of Things, Informationstechnologie, Internationale Projekte, Mobile Apps, Personal & Training, ProEthik & Soziale Verantwortung sowie Standardsoftware & Cloud Services ausgezeichnet. Von allen 123 eingereichten Projekten wurden 51 Projekte mit der großen Auszeichnung „Nominiert zum Constantinus 2018“ gewürdigt.

Richard Gappmayer ist Unternehmensberater, Führungskräfte-Coach, Autor und Vortragsredner. Er war mehr als 20 Jahre im nationalen und internationalen Top-Management mit Schwerpunkt Verkauf, Vertrieb und Marketing tätig. Als hochrangige Führungskraft führte er zahlreiche Produkte zur Marktführerschaft. Trotz des Wissens um seine starke Agoraphobie bestieg er den Kilimandscharo und beschloss noch am Berg, sein Leben neu auszurichten. Er verließ seine hochrangige Managementposition und machte sich mit dem Unternehmen Gappmayer Wirtschaftscoaching selbständig. Heute unterstützt Richard Gappmayer Top-Führungskräfte und bringt diesen seine außergewöhnlichen und nachhaltigen Führungsansätze nahe. Er ist einer der renommiertesten Experten für Selbstführungsmanagement und hält regelmäßig Vorträge zu seinen Kernthemen. 2018 erhielt Richard Gappmayer den Constantinus Award in Gold und belegte damit Platz eins in der Kategorie „Management Consulting“.

Firmenkontakt
Gappmayer Wirtschaftscoaching
Richard Gappmayer
Leharstrasse 2/5
4560 Kirchdorf an der Krems
0043(0)664 4560147

office@gappmayer-trainings.at
http://www.richard-gappmayer.at

Pressekontakt
communications9
Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
0043(0)699 17460885

paitl@communications9.com
http://www.communications9.com

Allgemein

Neue Perspektiven an der Spitze der Karriereleiter

Steile Karriere, Vermögen, Ansehen … und dann? Der Experte für Mindset Transformation Michael Nover unterstützt Führungskräfte neue Denkmodelle zu etablieren

Neue Perspektiven an der Spitze der Karriereleiter

Michael Nover – der Experte für Mindset Transformation

Es gibt sie … Menschen, für die bislang keine Karriereleiter zu hoch war. Die nun merken, dass sie nichts mehr haben, was sie wirklich herausfordert. Der Grenznutzen wird immer kleiner, je höher sie steigen. Die Karriere verlief bisher großartig – jedoch stehen persönlicher Aufwand und Ertrag in keinem guten Verhältnis mehr? Das kennt auch Michael Nover. Für den Experten für Mindest Transformation konnte früher nichts schnell genug gehen. „Ich war extrem leistungsorientiert“, sagt er heute über sich. Bis zu jenem denkwürdigen Tag, der sein Leben von Grund auf änderte und eine Transformation auslöste. Eine Transformation seines Mindsets. Und das hat ihm sprichwörtlich das Leben gerettet.

Michael Nover liebte das Leben auf der Überholspur. War ein Ziel erreicht – sowohl im beruflichen wie auch im privaten Kontext – wartete bereits das nächste auf ihn. Weiterbildungen waren für ihn ein Klacks und nichts ging ihm schnell genug. Er brachte es bis zum Managing Director eines Konzerns. Sein ganzes Leben hatte er sich so aufgebaut, dass alles passte. „Es gibt erschreckend viele Menschen, die das von sich in ähnlicher Form kennen. Sie wollen es aber nicht wahrhaben, dass sie tatsächlich auf dem besten Weg in die totale Handlungsunfähigkeit sind“, weiß Nover. Er selbst hatte zwar keinen Burn-out oder Unfall, der sein Leben komplett umkrempelte, doch ein Gespräch mit den Coaches bei einer Weiterbildung brachte einen Denkprozess bei ihm in Gang.

„Dieses ständige auf der Überholspur-fahren und das damit verbundene Getrieben-sein schränkt ein“, erzählt Nover aus eigener Erfahrung. „Gerade, wenn es darum geht, Entscheidungen in komplexen Systemen treffen zu müssen, ist das eigene Mindset in diesem Modus erheblich eingeschränkt. Wir glauben in der Geschwindigkeit läge mehr Effizienz, doch in Wirklichkeit laufen wir ab einem gewissen Tempo direkt in einen Teufelskreis hinein. Und der führt geradewegs in einen gesundheitlichen Ausnahmezustand.“

Hinter dem, was Nover aktiviert, steckt eine Änderung der eigenen Denkmodelle, die bei Menschen bereits in der Kindheit angelegt werden. „Das muss man sich so vorstellen: Das Bewusstsein erlebt eine vertikale Transformation. Dadurch wird es möglich, Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen. Durch diesen Erkenntnisprozess kann man ganz neu und kreativ agieren.“

Michael Nover ist heute Executive Coach für Vorstände, CEOs und Führungskräfte, die um die eigenen Begrenzungen wissen und Ihre innere Haltung und äußeres Verhalten synchronisieren wollen. Er ist Sparringspartner auf Top Level, der die Situation auf der obersten Führungsebene aus eigenem Erleben kennt. Als Impulsgeber erkennt er schnell die Leistungsfähigkeit seines Auftraggebers und gibt gezielt Hinweise, wo dieser unterm Strich bessere und schnellere Ergebnisse erzielt.

Mehr Informationen und Kontakt zu Michael Nover – mindset transformation – finden Sie unter: www.michael-nover.com

Es gibt sie … Menschen, die nichts mehr haben, was sie wirklich herausfordert. Für die keine Karriereleiter zu hoch ist. Die jetzt an einem Punkt stehen, an dem es irgendwie nicht weiterzugehen scheint. Das kennt auch Michael Nover. Für ihn konnte früher nichts schnell genug gehen. Heute ist er Executive Coach, Sparringspartner und Impulsgeber für Mindset Transformation auf Top Level. Er ermöglicht Führungskräften den Zugang zu erweiterten Denkstrukturen – und hilft ihnen, aus ihrem bisherigen Denkmodell herauszukommen und nicht in die totale Handlungsunfähigkeit zu geraten. Als Ergebnis können Führungspersönlichkeiten ganz neu handeln, Zweifel loswerden und Entscheidungen leichter treffen.

Wer seinen Leistungs-Junkie ablegen will, ist bei ihm genau richtig.

Kontakt
Michael Nover – mindset transformation
Michael Nover
Dürscheiderstr. 8
51399 Burscheid
+49 2174 7843933
+49 2174 8969662
info@michael-nover.com
http://www.michael-nover.com

Allgemein

Durchstarten – das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Durchstarten - das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab sofort im Handel erhältlich

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ durchleuchtet die Herausforderungen an die Selbst- und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben“, sagt Thomas Gelmi, Experte für Interpersonal Competence, über sein neues Buch.

Situationen, Projekte und Prozesse werden immer unplanbarer, immer komplexer und immer unsicherer. Dadurch erhöht sich der Druck auf den Einzelnen enorm. Diese Entwicklung lässt den zwischenmenschlichen Dialog häufig zu kurz kommen. Jetzt heißt es: DURCHSTARTEN, denn „echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft der elementare Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, weiß der Autor.

Genau dieser Faktor macht den Unterschied. In „Durchstarten“ dreht sich alles um dieses ausschlaggebende Differenzierungsmerkmal. Gelmi präsentiert somit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem Unbeständigkeit und wachsende Komplexität an der Tagesordnung sind.

Was können die Leser – und insbesondere Führungskräfte – vom Setting on board lernen? Für den Executive Coach, Trainer und Berater sind die Ereignisse in einem Flieger auf 10.000 Metern Höhe vergleichbar mit der tagtäglichen Betriebsamkeit in Unternehmen: „Es ist wie in einer eigenen kleinen Welt. Menschen treten in Interaktion – konfliktreich und auf engem Raum. Dabei hängt die Qualität und Effektivität der Interaktion stark vom Können und Wirken der Crew ab.“ Um Probleme voraussehen und de-eskalieren zu können, ohne Hilfe von extern holen zu können, ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz notwendig. „Nur so können Konflikte beziehungserhaltend gelöst werden“, erklärt der Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz.

In „Durchstarten“ begibt sich der Leser auf eine spannende Reise und begegnet dabei nicht nur vielen Impulsen, sondern auch spannenden Erlebnissen des Autors aus seiner Zeit in der Fliegerei. Das Buch wird vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ können Sie hier bestellen.
((Verlinkt zu https://www.amazon.de/gp/product/3527508929/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3527508929&linkCode=as2&tag=wwwgelmiconsu-21))

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der

Kontakt
Thomas Gelmi Inter Personal Competence
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com

Allgemein

Jetzt im Handel: Durchstarten – von Thomas Gelmi

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Jetzt im Handel: Durchstarten - von Thomas Gelmi

Wer mit Menschen zu tun hat, wird dieses Buch nicht missen wollen: „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ von Thomas Gelmi. In diesem Werk dreht sich alles um echten und authentischen Kontakt mit sich selbst und anderen und greift damit ein grundlegendes Differenzierungsmerkmal auf, das besonders im Zeitalter der Digitalisierung große Beachtung finden wird. Ab heute ist „Durchstarten“ im Handel erhältlich.

„Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt funktionieren einfach besser, wenn man mit sich selbst und anderen in echtem Kontakt ist“, weiß der Autor und Experte für InterPersonelle Kompetenz Thomas Gelmi. „Besonders dann, wenn Komplexität und Veränderung immer schneller voranschreiten und ständig mehr von uns abverlangen, ist dieses Wissen extrem hilfreich bei den täglich zu bewältigenden Herausforderungen – sei es beruflich oder privat.“

Gerade wer viel mit Menschen zu tun hat und beispielsweise in leitender Position tätig ist, im Kundenservice oder Verkauf, wo ein besonders hoher Kundenkontakt gegeben ist, sieht Gelmi viele Ansatz- und Optimierungsmöglichkeiten durch das, was er in seinem Buch darstellt. Doch auch für den sogenannten Otto-Normalverbraucher bietet es viele wertvolle Hinweise, Tipps und Möglichkeiten der Reflexion.

Thomas Gelmi nutzt für sein Werk die Metapher eines Flugzeugs. Das, was dort auf engstem Raum geschieht, ist aus seiner Sicht vergleichbar mit den Geschehnissen in einem Unternehmen: „Beides ist wie eine kleine Welt, wo es diejenigen gibt, die führen, jene, die geführt werden und solche, die eine Dienstleistung oder Produkte bekommen. Überall gibt es Reibungspunkte und im schlimmsten Fall Gefahrensituationen. Wie diese gelöst werden, steht und fällt mit dem Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der Autor, der selbst für einige Jahre Matre de Cabine bei der Swissair war und in seinem Buch immer wieder Parallelen zu seinen Erlebnissen aus dieser Zeit zieht.

„Durchstarten“ wird explizit vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith empfohlen. Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten.

Mehr Informationen zu „Durchstarten“ finden Sie hier.
Bestellen Sie das Buch direkt hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Allgemein

Durchstarten – das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten

Durchstarten - das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab 08. März 2017 im Handel

„Echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft ein zentraler Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, sagt der Experte für InterPersonelle Kompetenz und Autor Thomas Gelmi. In seinem Buch „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ dreht sich alles um dieses fundamentale Differenzierungsmerkmal – und ist damit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem vieles immer unbeständiger und komplexer wird. Ab dem 08. März 2017 ist das Buch erhältlich.

„Der Druck auf den Einzelnen nimmt zu und der echte zwischenmenschliche Dialog bleibt auf der Strecke“, weiß Gelmi, der in seinem Buch die Herausforderungen an Selbstkompetenz und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben durchleuchtet.

Für den Autor ist das, was im begrenzten Raum eines Flugzeugs passiert, vergleichbar mit dem, was tagtäglich auch in Unternehmen passiert: „Was in einem Flieger auf 10.000 Metern Flughöhe geschieht, ist wie eine eigene kleine Welt.“ Die Menschen treten in Interaktion und begegnen Konflikten. „Wie effektiv sich diese Interaktion gestaltet, ist stark abhängig vom Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der ehemalige Matre de Cabine der Swissair und heutige Executive Coach weiter. Die Crew muss Probleme gemäß Gelmi im besten Falle voraussehen und de-eskalieren und wenn es hart auf hart kommt auch ohne Hilfe von außen beziehungserhaltend lösen. „Dafür ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz gefordert.“

In seinem Buch „Durchstarten“ nimmt Thomas Gelmi seine Leser mit auf eine spannende Reise zu mehr Selbst- und Beziehungskompetenz, die mit kribbeligen True Stories aus seiner aktiven Zeit in der Fliegerei gespickt ist. Das Buch wird außerdem vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

Mehr Informationen zu „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Allgemein

Beziehungskompetenz: zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen

Thomas Gelmi referierte zum Thema auf der ersten internationalen Jungunternehmerkonferenz INNECO in Griechenland

Beziehungskompetenz: zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen

Thomas Gelmi auf der INNECO in Thessaloniki

Konflikte und unkooperatives Verhalten haben Folgen, die nicht zu unterschätzen sind. Sie kosten Zeit, Energie und noch dazu viel Geld. „Besonders dann, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist“, weiß der Experte für interpersonelle Kompetenz Thomas Gelmi und rät: „Etablieren Sie mehr Menschlichkeit in Führung und Zusammenarbeit.“ Ein Thema, über das der Berater und Coach Ende letzten Jahres an der ersten internationalen Jungunternehmerkonferenz INNECO in Thessaloniki als Experte referierte.

Ziel der Konferenz war, junge Unternehmer und Gründer in Griechenland zu inspirieren und ermutigen. Der Fachmann für InterPersonal Competence Thomas Gelmi konnte in diesem Rahmen viele junge Unternehmer für sein Thema begeistern.

Insgesamt 23 Persönlichkeiten aus diversen Wirtschaftszweigen verschiedener Länder wurden eingeladen, um über ihre Kernthemen und beruflichen Erfahrungen zu sprechen. Dazu gehörten erfolgreiche Gründer innovativer Unternehmen, Führungskräfte renommierter Firmen wie auch selbstständige Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen.

„Mit meinem einstündigen Impulsvortrag „In Touch – more success by being in touch with yourself and others“ wollte ich vor allem vermitteln, dass Beziehungskompetenz der zentrale Faktor für Erfolg in Unternehmen und als Unternehmer ist, sowohl in der Führung, in der Zusammenarbeit, als auch im Kundenkontakt“, so Gelmi. Denn für ihn ist klar, dass Konflikte, unkooperatives Verhalten und die daraus resultierenden Folgen heutzutage Zeit, Energie und Unsummen an Geld kosten. Der Schlüssel dazu heißt: Menschlichkeit in Führung und Zusammenarbeit.

Vor einem vollen Saal sprach der Executive Coach und Business Trainer über eigene berufliche Erfahrungen sowie die größten Herausforderungen seiner Arbeit mit Führungskräften. Eine zentrale Herausforderung sieht Gelmi darin, zu allererst die menschlichen Grundbedürfnisse zu verstehen und dann entsprechend zu berücksichtigen – sowohl bei sich selbst, als auch in der Führungsarbeit mit Mitarbeitern und Teams und im Kontakt mit Kunden.

Das Referat wurde intensiv mitverfolgt und bot den anwesenden Jungunternehmern in einer anschließenden Diskussionsrunde Zeit und Raum für offene Fragen.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, Syngenta, Swiss Re, Credit Suisse, oder Red Bull, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Allgemein

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10’000 Metern Flughöhe erfolgreich gelingen

Executive Consultant Thomas Gelmi über die Herausforderungen im zwischenmenschlichen Kontakt

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10’000 Metern Flughöhe gelingt.

Jeder, der einmal geflogen ist, kennt es: Sobald sich die Türen des Flugzeugs schliessen, befindet man sich für die Zeit des Fluges in einer eigenen kleinen Welt – vergleichbar mit dem Geschehen in einem Unternehmen. Als ehemaliger Flight Attendant und Matre de Cabine, nutzt der heutige Executive Consultant, Thomas Gelmi, diese Erfahrung auch für seine heutige Tätigkeit als Coach und Sparringspartner für Menschen mit Führungsverantwortung. Und hier speziell zum Thema maximale Flughöhe in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

„Auf kleinstem und engstem Raum haben direkter Kundenkontakt, Zusammenarbeit im Team und zwischen den Abteilungen sowie natürlich Führung auf unterschiedlichen Ebenen genauso viel Relevanz wie auf festem Boden“, weiß Gelmi. Gemeinsam mit seiner Besatzung war er damals bei der ehemaligen Swissair neben der Sicherheit an Bord für ein Höchstmaß an Servicequalität und Kundenzufriedenheit verantwortlich. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Stimmung der Menschen an Board eines Flugzeugs signifikant gestresster ist, als wenn sie festen Boden unter den Füssen haben. „Wenn es nun zu technischen oder zwischenmenschlichen Problemen kommt, ist frühzeitiges Erkennen und schnelles Handeln oberstes Gebot“, so Gelmi.

Dieses Umfeld ist eine besondere Herausforderung in Bezug auf Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt. „Doch für all diese Bereiche gilt: Wer die Fähigkeit besitzt, in Kontakt zu treten, Beziehungen aufzubauen und aufrecht zu erhalten, ist besser gegen Stress- und Konfliktsituationen gewappnet“, erklärt Thomas Gelmi weiter. Um das leisten zu können, ist nach seiner Aussage eine hohe Selbstkompetenz essentiell. Denn nur, wer einen guten Kontakt zu sich selbst hat, ist fähig, eine gute Beziehungskompetenz zu entwickeln.

Das kennt man auch aus Unternehmen: Führungspersonen, die sich ihrer selbst bewusst genug sind und dies auch in Stresssituationen bleiben, kommen weniger schnell in eine Abwärtsspirale aus Aktion und Reaktion. „Diese Eigenschaften sind unerlässlich, um den Gegenüber dazu einzuladen seine zum Selbstschutz aufgesetzte Maske ebenfalls abzulegen, denn nur so werden authentischer Kontakt und echter Dialog möglich“. Eine solch gut entwickelte Selbstkompetenz sorgt für Entspannung und mehr Effektivität in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt, aber auch Lebensbereiche ausserhalb des Berufslebens, profitieren davon.

Nähere Informationen zu Thomas Gelmi gibt es hier: http://www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi ist Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz und arbeitet unter dem Label Thomas Gelmi InterPersonal Competence als Executive Coach, Trainer und Berater weltweit für Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Darunter sind Firmen wie Siemens, Credit Suisse, oder Ford. Für diese langjährige Tätigkeit greift er unter anderem auf seine Erfahrungen aus drei besonderen Lebensstationen zurück:
Sieben Jahre bei Swissair, in denen ihm in der weltweiten Führung und Ausbildung internationaler Kabinenbesatzungen und im Kontakt mit Kunden auf 10.000 Metern Höhe jeden Tag aufs Neue klar geworden ist, wie wichtig eine hohe Selbst- und Beziehungskompetenz als Basis für effektive menschliche Interaktion sind. Dazu kommen acht Jahre als operativer Leiter in einem international tätigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Führungsentwicklung im Verkauf. Und ebenso insgesamt neun Jahre berufsbegleitend in diversen Care-Institutionen (Swissair Emergency Care Team, Carelink) als Teamleiter und ausgebildeter Spezialist für die Erstbetreuung (Caregiver) von Betroffenen bei Unglücken und in Extremsituationen.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Allgemein

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10’000 Metern Flughöhe erfolgreich gelingen

Executive Consultant Thomas Gelmi über die Herausforderungen im zwischenmenschlichen Kontakt

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10

Wie Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt nicht nur auf 10’000 Metern Flughöhe gelingt.

Jeder, der einmal geflogen ist, kennt es: Sobald sich die Türen des Flugzeugs schliessen, befindet man sich für die Zeit des Fluges in einer eigenen kleinen Welt – vergleichbar mit dem Geschehen in einem Unternehmen. Als ehemaliger Flight Attendant und Matre de Cabine, nutzt der heutige Executive Consultant, Thomas Gelmi, diese Erfahrung auch für seine heutige Tätigkeit als Coach und Sparringspartner für Menschen mit Führungsverantwortung. Und hier speziell zum Thema maximale Flughöhe in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

„Auf kleinstem und engstem Raum haben direkter Kundenkontakt, Zusammenarbeit im Team und zwischen den Abteilungen sowie natürlich Führung auf unterschiedlichen Ebenen genauso viel Relevanz wie auf festem Boden“, weiß Gelmi. Gemeinsam mit seiner Besatzung war er damals bei der ehemaligen Swissair neben der Sicherheit an Bord für ein Höchstmaß an Servicequalität und Kundenzufriedenheit verantwortlich. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Stimmung der Menschen an Board eines Flugzeugs signifikant gestresster ist, als wenn sie festen Boden unter den Füssen haben. „Wenn es nun zu technischen oder zwischenmenschlichen Problemen kommt, ist frühzeitiges Erkennen und schnelles Handeln oberstes Gebot“, so Gelmi.

Dieses Umfeld ist eine besondere Herausforderung in Bezug auf Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt. „Doch für all diese Bereiche gilt: Wer die Fähigkeit besitzt, in Kontakt zu treten, Beziehungen aufzubauen und aufrecht zu erhalten, ist besser gegen Stress- und Konfliktsituationen gewappnet“, erklärt Thomas Gelmi weiter. Um das leisten zu können, ist nach seiner Aussage eine hohe Selbstkompetenz essentiell. Denn nur, wer einen guten Kontakt zu sich selbst hat, ist fähig, eine gute Beziehungskompetenz zu entwickeln.

Das kennt man auch aus Unternehmen: Führungspersonen, die sich ihrer selbst bewusst genug sind und dies auch in Stresssituationen bleiben, kommen weniger schnell in eine Abwärtsspirale aus Aktion und Reaktion. „Diese Eigenschaften sind unerlässlich, um den Gegenüber dazu einzuladen seine zum Selbstschutz aufgesetzte Maske ebenfalls abzulegen, denn nur so werden authentischer Kontakt und echter Dialog möglich“. Eine solch gut entwickelte Selbstkompetenz sorgt für Entspannung und mehr Effektivität in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt, aber auch Lebensbereiche ausserhalb des Berufslebens, profitieren davon.

Nähere Informationen zu Thomas Gelmi gibt es hier: http://www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi ist Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz und arbeitet unter dem Label Thomas Gelmi InterPersonal Competence als Executive Coach, Trainer und Berater weltweit für Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Darunter sind Firmen wie Siemens, Credit Suisse, oder Ford. Für diese langjährige Tätigkeit greift er unter anderem auf seine Erfahrungen aus drei besonderen Lebensstationen zurück:
Sieben Jahre bei Swissair, in denen ihm in der weltweiten Führung und Ausbildung internationaler Kabinenbesatzungen und im Kontakt mit Kunden auf 10.000 Metern Höhe jeden Tag aufs Neue klar geworden ist, wie wichtig eine hohe Selbst- und Beziehungskompetenz als Basis für effektive menschliche Interaktion sind. Dazu kommen acht Jahre als operativer Leiter in einem international tätigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Führungsentwicklung im Verkauf. Und ebenso insgesamt neun Jahre berufsbegleitend in diversen Care-Institutionen (Swissair Emergency Care Team, Carelink) als Teamleiter und ausgebildeter Spezialist für die Erstbetreuung (Caregiver) von Betroffenen bei Unglücken und in Extremsituationen.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Allgemein

Was Führen mit in den Spiegel schauen zu tun hat

Wie Führungskräfte wieder das Steuer der (Selbst-)Führung in die Hand nehmen, zeigt Eberhard Jung in seiner Masterclass vom 26.-27. November 2015

Was Führen mit in den Spiegel schauen zu tun hat

Wie Führungskräfte das Steuer der (Selbst-)Führung in die Hand nehmen, weiß Eberhard Jung

Wenn Stress und Druck zunehmen, wird die eigene Führungsrolle schnell schwammig. Statt agieren bleibt den meisten dann nur noch reagieren übrig und ihnen rutscht das Steuer der Selbstführung mehr und mehr aus der Hand. „Führungskräfte, die sich nicht klar darüber sind, wer sie sind, wer sie gerne wären und wer sie sein sollten, verlieren an Wirksamkeit“, erklärt der Executive Coach Eberhard Jung. Damit Führungskräfte wieder die Möglichkeit bekommen, das Steuer der (Selbst-)Führung in die Hand zu nehmen, lädt Jung interessierte Führungskräfte zu seiner Masterclass ein, die vom 26.-27. November stattfindet.

Dort haben sie die Chance verschiedene Punkte in ihrer Führung direkt anzugehen. Beispielsweise verhindern oft Glaubenssätze, die Menschen schon seit ihrer Kindheit mit sich tragen, dass die betroffenden Führungskräfte ihre Führungsrolle wirksam ausführen können. Diese aufzudecken und an ihnen zu arbeiten ist einer der vielen Bestandteile der Masterclass.

„Zuerst ist es wichtig, dass die Teilnehmer erkennen, was Selbstführung überhaupt ausmacht“. Darauf aufbauend lernen sie sieben Strategien kennen, mit denen sie in die Selbstführung kommen. Denn: „Nur wer sich selbst führen kann, kann auch andere wirksam führen“, so Jung. Zusätzlich lebt er authentischer, entwickelt sich persönlich weiter und steigert seine persönliche Leistungsfähigkeit.

Über zwei Tage hinweg lernen die Teilnehmer in kleiner Runde im exklusiven Steigenberger Drei Mohren Hotel in Augsburg und bekommen Verpflegung sowie die Teilnehmerunterlagen gestellt. Um Gelerntes nachträglich zu festigen, steht Jung seinen Teilnehmern noch zusätzlich in drei halbstündigen Telefoncoachings zur Seite.

Weitere Informationen zur Masterclass Selbstführung mit Eberhard Jung finden Sie unter folgendem Link: http://www.eberhardjung.com/de/masterclass/selbstfuehrung/
Mehr zu Eberhard Jung erfahren Sie auf seiner Internetseite: http://www.eberhardjung.com/

Eberhard Jung berät und coacht seit über 20 Jahren national und international Menschen mit Führungsverantwortung in Fragen ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Seine Kunden schätzen seine herausfordernde und oft auch unbequeme Art und Weise, Fragen zu stellen und die Dinge auf den Punkt zu bringen. „Mach was Du willst, mache es bewusst und übernimm“ gefälligst die Verantwortung für das, was Du machst und nicht machst!“

Kontakt
Eberhard Jung
Eberhard Jung
Am Breitle 12
86156 Augsburg
+49 171 275 4628
ej@eberhardjung.com
www.eberhardjung.com

Allgemein

Vertrauensperson auf Augenhöhe für Executives und Teams

Dr. Gudrun Henne begleitet durch Krisen und Konflikte

Vertrauensperson auf Augenhöhe für Executives und Teams

Executive Coach Dr. Gudrun Henne steht Entscheidungsträgern und Teams zur Seite

Führungskräfte lösen Probleme. Die des Unternehmens, die ihrer Mitarbeitenden. Das ist ihre Aufgabe. Doch wie lösen sie eigentlich ihre eigenen? Viele machen alles mit sich selbst aus. Dennoch bleibt das Bedürfnis, jemanden zu vertrauen und sich offen und ehrlich austauschen zu können. „Mit mir haben Menschen in Entscheidungspositionen und Executives eine aufrichtige und verlässliche Sparringspartnerin an der Seite, die gemeinsam mit ihnen Komplexität reduziert, Gedanken sortiert, Entscheidungsoptionen durchdenkt und neue Impulse setzt“, so Executive Coach Dr. Gudrun Henne.

Klartext reden, ohne Umschweife, nicht um den heißen Brei herum – das zeichnet ihre Arbeit aus. Dabei macht sie keinen Bogen um Tabus, lässt Ausreden nicht gelten und Entschuldigungen außen vor. „Meine Klienten bekommen in der Arbeit mit mir wieder klare Sicht, Entschlusskraft und, falls nötig, den Mut zur Veränderung“, erklärt Henne. Selbst war sie lange Zeit an der Führungsspitze, weshalb sie die Anforderungen an diese Position sehr gut kennt. Mit ihrer Expertise und ihrem Know-how zu den Themen Macht und Kooperation sowie Gestaltung und Durchsetzungskraft ist sie der richtige Coach für Menschen mit hohen Ansprüchen an sich selbst.

Probleme in Teams stehen ebenfalls auf der Tagesordnung vieler Unternehmen. Konflikte und Krisen lähmen, Entscheidungen werden nicht getroffen, der Weg zum Erfolg ist versperrt. Schlechte Stimmung wirkt sich auf das Ergebnis aus und demotiviert. „Konfliktklärung macht den Weg wieder frei. Andere Teams brauchen eine Neuorientierung, die Motivation und Schwung mit sich bringt“, so Henne. Neu gegründete Teams dagegen müssen sich von Beginn an gut zusammenfinden, um gegenseitiges Vertrauen aufzubauen.

In diesen Fällen erarbeitet Henne mit den Unternehmen und ihren Teams, wo gezielt Handlungsbedarf besteht und moderiert die dazu passenden Teamprozesse. Sie bietet Hilfe bei Vision, Strategie, Teamentwicklung, Team-Performance und Konfliktlösung, kurz: Bei allem, was das Team braucht, um erfolgreich zu sein.

Nähere Informationen zu Dr. Gudrun Henne finden Sie unter www.gudrunhenne.de

Dr. Gudrun Henne ist Coach, Sparringspartnerin und Beraterin für Führungskräfte sowie Teams. Ihre eigene Zeit als Führungskraft gibt ihr das nötige Know-how, um typische Probleme und Schwachstellen zu identifizieren, aber auch, um sich in die Situation einzufühlen und Vertrauen aufzubauen. Dabei spricht sie Klartext, ohne Umschweife und nicht um den heißen Brei herum, und trifft mit Herz und Schwert direkt ins Schwarze. Damit ebnet sie den Weg aus schwierigen Situationen zu neuen Perspektiven und Lösungen und zum Erfolg.

Kontakt
Dr. Gudrun Henne
Dr. Gudrun Henne
Charlottenstraße 65
10117 Berlin
+49 30 2067375-10
post@gudrunhenne.de
http://www.gudrunhenne.de/