Tag Archives: Exklusivvertrieb

Allgemein

Seccua schließt Exklusivdistributionsvertrag mit dem amerikanischen Hersteller für Trinkwasseraufbereitung ENPRESS LLC

US-Partner setzt auf Ultrafiltrationstechnologie aus Bayern

Seccua schließt Exklusivdistributionsvertrag mit dem amerikanischen Hersteller für Trinkwasseraufbereitung ENPRESS LLC

Steingaden / Eastlake, Ohio/USA, 19. Juni 2013 – Seccua GmbH, Technologieführer auf dem Gebiet der gesundheitsrelevanten Trinkwasseraufbereitung mit Sitz in Oberbayern, kann einen weiteren Erfolg für den nordamerikanischen Markt der Trinkwasseraufbereitung vermelden. So hat das Unternehmen aus Steingaden einen Exklusivdistributionsvertrag mit ENPRESS LLC, einem großen amerikanischen Hersteller für Komponenten für die Trinkwasseraufbereitung in Gewerbe und Haushalten, über den Exklusivvertrieb seiner UrSpring Ultrafiltrationsanlagen geschlossen. So kann Seccua seine Expansionsstrategie auf dem nordamerikanischen Markt erfolgreich fortsetzen.

ENPRESS LLC ( www.enpress.com ) ist ein führender Hersteller von Composite-Druckbehältern für den Einsatz in der Trinkwasseraufbereitung, beispielsweise für Enthärter oder Aktivkohlefilter. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von ca. 20 Mio. US-Dollar und ca. 100 Mitarbeitern hatte in der Vergangenheit auch eigenentwickelte Ultrafiltrations-Lösungen für den Übergabepunkt der Trinkwasserzufuhr ins Haus angeboten, doch aufgrund fehlenden Technologie-Knowhows konnten diese Anlagen die Ansprüche der Anwender nicht erfüllen.. Deshalb wird ENPRESS die Weiterentwicklung seiner Ultrafiltrations-Lösungen einstellen und stattdessen exklusiv Seccua-Anlagen an seine Kunden vertreiben. Der Vertrag hat ein garantiertes Mindestvolumen von mehr als drei Mio. US-Dollar innerhalb der kommenden fünf Jahre, Er gilt exklusiv für die USA und Kanada sowie nicht exklusiv für Südamerika und umfasst die UrSpring-Produktpalette der Seccua mit Leistungen zwischen 20 und 30 Litern/Minute. .

Erfolgreiche Expansionsstrategie auf dem nordamerikanischen Markt
Seccua, die im Herbst 2012 ein Vertriebsbüro in Boston (Massachusetts) eröffnete, konnte seinen Umsatz in den USA in 2012 im Vergleich zum Vorjahr verfünffachen, knapp 80 neue Anlagenreferenzen wurden umgesetzt. In den vergangenen Monaten lag der Vertriebsfokus dabei auf den Marktsegmenten Kommunale und Private Wasseraufbereitung, Gebäudetechnik und Privathaushalte.

Erst im Februar hatte Seccua die Zulassung seiner Virex Pro Anlagenserie, zusammen mit den Filtermodulen SeccuMem Pro im Bundesstaat Kalifornien/USA erhalten Diese Zertifizierung ist von zentraler Bedeutung für die weitere Markterschließung in den USA und weltweit, da Kalifornien die strengsten Maßstäbe für Trinkwasserhygiene weltweit anlegt.

„Als weltgrößter Markt für dezentrale Trinkwasseraufbereitung ist Nordamerika für Seccua von enormer Bedeutung. Umso mehr freuen wir uns, nach der Zertifizierung für Kalifornien im Februar diesen Jahres nun mit der Exklusivpartnerschaft mit ENPRESS einen weiteren wichtigen Schritt für den Ausbau unseres Geschäftes in den USA und Kanada getan zu haben“, erklärt Michael Hank, Gründer und Geschäftsführer der Seccua GmbH, seine Strategie. „Die Vertriebspartnerschaft mit ENPRESS gibt uns einen Schub, gerade was den Einsatz unserer Lösungen in der Gebäudetechnik und in Privathaushalten angeht. ENPRESS beliefert die größten OEMs der USA mit seinen Komponenten, das verschafft uns einen idealen Marktzugang. Ultrafiltration wird in den kommenden Jahren von enormer Bedeutung für die dezentrale Trinkwasseraufbereitung weltweit und wir bieten dabei die fortschrittlichsten und gleichzeitig ausgereiftesten Lösungen.“

Schon 2010 hatte Seccua mit seinen Anlagen für private und öffentliche Anwendungen als erster Hersteller von Kompaktgeräten die Tests nach US Umweltbehörde EPA-Standard erfolgreich absolviert. Daraufhin erhielt das Unternehmen in den Jahren 2011 und 2012 die Zulassungen in fünf Bundesstaaten und konnte dort erste Referenzen installieren, immer überwacht durch die jeweiligen Gesundheitsämter. Außerdem erhielt das Unternehmen im letzten Jahr für seinen selbst entwickelten integrierten Membranintegritätstest auch Patentschutz für die USA. Dieser Membranintegritätstest prüft die Membranfilter täglich selbsttätig auf Beschädigungen. Tritt ein Membrandefekt auf, der groß genug wäre um einzelne Keime passieren zu lassen, wird die Anlage automatisch gestoppt, der Betreiber über Mobilfunk benachrichtigt oder Alarm an eine bestehende Leitstelle ausgegeben. So ist eine dauerhafte Sicherheit gewährleistet, die herkömmliche Verfahren wie beispielweise UV-Bestrahlung oder Chlorierung weit übertrifft.

Innovative Umwelttechnologie: Ultrafiltration
Ultrafiltration entfernt Krankheitserreger und Partikel ohne Bestrahlung oder den Einsatz von Chemikalien und Desinfektionsmitteln. In umfangreichen Studien hat die Ultrafiltrationstechnologie ihre Zuverlässigkeit bei der Entfernung von Krankheitserregern bewiesen: mehr als 99,99 Prozent aller Viren, Bakterien und Parasiten sowie Trübungen und Rotfärbungen werden durch das Ultrafiltrationsverfahren in einem einzigen Schritt aus dem Wasser entfernt, so dass es hinterher in mikrobakteriell einwandfreiem Zustand ist. Gelöste Bestandteile des aufzubereitenden Wassers wie beispielsweise Pestizide oder Arzneimittelrückstände können durch Kombination mit weiteren von Seccua angebotenen Verfahren, wie z.B. einem Aktivkohlefilter, wirksam entfernt werden. Weitere Informationen unter www.seccua.de.

Seccua GmbH
Seccua ist weltweit führender Entwickler von kompakten und kostengünstigen Geräten zur vollständigen Entfernung von Krankheitserregern aus Trinkwasser. Mit seinen Geräten für private und öffentliche Anwendungen hat Seccua als erster Hersteller von Kompaktgeräten die Zulassung der US Umweltbehörde EPA erhalten. Mit den Seccua UrSpring Anlagen garantiert das Unternehmen aus Oberbayern höchste Trinkwasserqualität für zu Hause. Seccua UrSpring entfernt nicht nur Bakterien, Viren und Legionellen, die aus öffentlichen Leitungsnetzen in die Leitungen der Häuser gespült werden, sondern auch gelöste Schadstoffe wie Pestizide, Arzneimittelrückstände, Schwermetalle und viele andere. Das gefilterte Wasser schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch absolut rein. Seccua-Anlagen sind nicht nur in Deutschland, sondern weltweit im Einsatz, darunter in China, den USA, Australien und Kanada. Im Herbst 2012 hat Seccua den Cleantech Media Award gewonnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.seccua.de.

Kontakt
Seccua GmbH
Michael Hank
Krummbachstraße 8
86989 Steingaden
+49/886291172-0
info@seccua.de
http://www.seccua.de

Pressekontakt:
Grüne Welle Kommunikation
Frank Brodmerkel
Notburgastr. 3
80639 München
089-17876165
kontakt@gruenewellepr.de
http://www.gruenewellepr.de