Tag Archives: FC Bayern München

Allgemein

Dual Studierender als Jugend-Chefscout beim FC Bayern München

Timon Pauls (23) studiert an der Deutschen Hochschule und arbeitet beim Rekordmeister

Dual Studierender als Jugend-Chefscout beim FC Bayern München

Sportökonomie-Studierender Timon Pauls sichtet Talente für den FCB

Der angehende Sportökonom Timon Pauls (23), der seine betriebliche Ausbildung im Rahmen des dualen Studiums an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement beim FC Bayern München absolviert, hat früh damit begonnen, neben dem aktiven Fußball auch selbst als Trainer zu arbeiten. Bereits mit 14 Jahren betreute er eine Jugendmannschaft im eigenen Verein. Über Trainerschulungen und ein Turnier in Bielefeld stellte der Münchener Kontakt mit Ex-Nationalspieler Michael Tarnat her. Über diesen Kontakt und ein Freiwilliges Soziales Jahr, das Timon Pauls bei Bayern München absolvierte, konnte er 2010 erste praktische Erfahrung beim Rekordmeister sammeln. Ausgerechnet als Michael Tarnat den FC Bayern im Januar verließ, öffnete sich eine weitere Tür für den 23-Jährigen. Er wurde zum Chefscout der Jugend befördert und ist damit hauptverantwortlich für das Scouting von Kindern und Jugendlichen speziell bis 15 Jahre, aber auch hin bis zur U23.

Mit 14 Jahren Co-Trainer einer Jugendmannschaft
Dass der Fußball sein Leben ist, wusste Timon Pauls schon früh. Dem gebürtigen Münchener war aber auch schon früh klar, dass er selbst kein Profifußballer werden würde. „Dennoch war es mir wichtig, später beruflich etwas mit Fußball machen zu können.“ Pauls wurde im Alter von 14 Jahren Co-Trainer einer Jugendmannschaft bei einem kleinen Münchener Verein „SC Amicitia München“. „Es hat einfach riesigen Spaß gemacht, Anderen die Passion des Fußballs weiter zu geben. Das sollte auch meine berufliche Zukunft bestimmen.“ So begann Timon Pauls früh damit, Trainerfortbildungen des Bayrischen Fußballverbandes zu besuchen. Er gab Fördertrainings bei der Fußballschule und konnte dadurch ersten Kontakt mit dem Spitzenfußball knüpfen. „Die großen Talente, die vielleicht die Stars von Morgen sein können, zu trainieren bzw. zu sichten, hatte es mir auf Anhieb angetan.“ Es waren die erste Schritte seiner Karriere als Spielerbeobachter, eines sogenannten Scouts.

Kontakt mit Ex-Nationalspieler Michael Tarnat
Auf einem größeren Turnier bei Bielefeld, wo auch einige Jugendteams von Bundesligamannschaften antraten, durfte er die Truppe von Hannover 96 mitbetreuen. „Es war faszinierend, mit solchen Spielern zusammenzuarbeiten. Zu dieser Zeit war Michael Tarnat noch Spieler bei Hannover und ich habe mich länger mit ihm unterhalten. Nach diesem Gespräch hat sich mein Entschluss noch mehr gefestigt, dass auch ich unbedingt höherklassig arbeiten wollte.“ Infolgedessen bewarb sich Timon Pauls bei 1860 München, um dort im Jugendbereich als Trainer zu arbeiten. Er wurde eingestellt und sammelte weiter Erfahrungen. Dort arbeitete er bereits mit Jürgen Jung zusammen, der 2012 als Chefscout zum FC Bayern wechselte. „Ich war bei der jüngsten Mannschaft als Co-Trainer aktiv. Hier durfte ich dann auch ganz viel „sichten“ und nach Talenten im Kreis München Ausschau halten. Das war eine riesen Sache.“ Dennoch hat er den Bezug zu seinem Heimatverein nicht verloren: „Bei SC Amicitia München helfe ich heute noch gerne aus.“

Wechsel zum Fußball-Rekordmeister FC Bayern München
Im Jahr 2010 wurde der Kontakt zu Michael Tarnat wieder intensiver, weil dieser nach seinem Karriereende bei Hannover wieder zurück zum FC Bayern München ging und dort als Jugendscout arbeitete. Kurz darauf wurde Tarnat Sportlicher Leiter des Junior Teams. „Ich habe mich sehr für ein Engagement bei den Bayern interessiert und mich deshalb auch um einen Platz dort bemüht.“ Im Rahmen eines Freien Sozialen Jahres (FSJ) bei Bayern München gelang ihm im September 2010 dann der Einstieg beim FC Bayern München. „Ich habe dort ganz allgemein im Sportbereich und im Organisatorischen gearbeitet, was mir großen Spaß gemacht hat.“ Im August 2012 begann Timon Pauls dann ein Vollzeitstudium in Betriebswirtschaftlehre an einer Universität in München. Dabei arbeitete er weiter in Vollzeit bei Bayern München. „Das wurde mir auf die Dauer zu viel. Vormittags saß ich in den Vorlesungen und abends habe ich dann das im Verein nachgearbeitet, wozu ich tagsüber nicht gekommen bin.“ Zu Beginn des zweiten Semesters entschied sich Timon dann dafür, sein Vollzeitstudium abzubrechen und nach Alternativen Ausschau zu halten.

FC Bayern als Ausbildungsbetrieb der Deutschen Hochschule
Dabei wurde er auf den „Bachelor of Arts“ Sportökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement aufmerksam: „Ich habe mir die Inhalte angeschaut und war begeistert. Ein guter Mix aus Trainings- und Wirtschaftswissenschaften, die sich dann auch noch auf den Sportbereich beziehen. Genauso hatte ich mir mein Studium vorgestellt. Und gerade die Kombination aus einer Ausbildung und einem Fernlernen mit Präsenzunterricht haben mir sehr zugesagt.“ Also fragte er bei Bayern München an, ob er über den Rekordmeister das duale Studium absolvieren könne. „Dabei musste ich nur kurze Überzeugungsarbeit leisten und aufzeigen, wie gut ein solches Studium gerade für wirtschaftlich agierende Vereine passt.“ So wurde der Triplegewinner von 2013 einer von inzwischen über 3.700 Ausbildungsbetrieben der Deutschen Hochschule.

Stück für Stück mehr Verantwortung übertragen bekommen
„Seitdem habe ich kontinuierlich von Jahr zu Jahr mehr Aufgaben im Verein übernehmen dürfen“, gefällt ihm an seinem Arbeitgeber. „Dadurch identifiziert man sich viel mehr mit seiner Arbeit und spürt, dass sie geschätzt wird. Ich habe die Möglichkeit, in zahlreiche verschiedene Teilbereiche hinein zu schnuppern“, führt er aus. Anfang 2015 wurde Timon Pauls als Sportlicher Leiter im Grundlagenbereich (U7-U11) tätig und verantwortete unter anderem Trainereinstellungen, Mitarbeitergespräche oder auch das Scouting. „Beim Grundlagenscouting koordiniere ich mehrere Scouts, die im Raum München und bei größeren Turnieren Talente sichten. Ich übernehme die komplette organisatorische Planung von insgesamt sieben Teams der U9 bis U15. Das ist wirklich eine tolle Aufgabe“, äußerte er sich schon vor seiner Beförderung zum Jugend-Chefscout. Darüber hinaus war er seitdem als Assistenz der Leitung des Nachwuchsleistungszentrums tätig und organisierte zusätzlich die U19 UEFA Youth Champions League, sozusagen die europäische Königsklasse der A-Jugend. Zuvor schon war er beispielsweise als Koordinator des gesamtem Fahrdienstes bis zur U19 tätig, betreute Fußballklassen an Münchner Schulen und wurde in die sportliche Planung des Grundlagenbereiches mit eingebunden. Außerdem hält er Fachvorträge und sitzt u. a. gemeinsam mit Leo Beenhakker, dem ehemaligen Trainer von Ajax Amsterdam und Real Madrid, in einem Expertengremium, das das Unternehmen „Polish Soccer Skills“ in Warschau ideell unterstützt.

Uli Hoeneß verhalf Pauls zur neuen Stelle
Seit Februar dieses Jahres ist er nun neuer Chefscout im Juniorenbereich. Diese Chance ergab sich wieder durch die Personalie Michael Tarnat, der zusammen mit Jürgen Jung den FC Bayern verließ. Sofort danach liefen Gespräche über ihre Nachfolge im Nachwuchsbereich. Schnell waren mit Peter Wenninger, der bereits seit 13 Jahren im Verein arbeitet und eben Timon Pauls zwei interne Lösungen greifbar. Die Gespräche über seine persönliche Zukunft führte der Bachelor-Studierende zunächst noch mit Heiko Vogel, der der für die U16 bis U19 und die zweite Mannschaft der Bayern verantwortlich ist. „Wir haben alles durchgesprochen, aber letztendlich kommt so eine Entscheidung von ganz oben“, beschreibt Pauls. Es war ein Anruf von Uli Hoeneß, der ihn fragte, ob er sich das neue Aufgabengebiet zutraue. Der Sportökonomie-Studierende bejahte sofort und freut sich nun auf die anstehenden Aufgaben. „Mich prägt die Leidenschaft und der riesige Spaß an meiner Arbeit. Da ich auch persönlich sehr ehrgeizig bin, trage ich auch gerne mehr Verantwortung“, äußert sich der neue Chefscout. Seine Arbeit hat die Vereinsspitze überzeugt. Viele seiner Kompetenzen sammelte er auch während der Präsenzphasen seines dualen Bachelor-Studiums der Sportökonomie. Diese konnte er dann sofort in der Praxis umsetzen. „Das Studium hat für mich einen hohen Stellenwert und es war bestimmt ein positiver Nebeneffekt bei der Entscheidung für mein neues Aufgabengebiet. Gerade Inhalte aus Modulen, wie Sport- und Vereinsrecht, Sportanlagen- Sportstättenmanagement oder aus Sportmanagement wende ich regelmäßig in meiner täglichen Arbeit an“, zählt Pauls auf. Um seine Kompetenzen noch weiter zu vertiefen, möchte er nach dem Bachelor-Studium sogar direkt ein Master-Studium anschließen. Ein Master-Studium an der Deutschen Hochschule, zum Beispiel zum „Master of Arts“ Sportökonomie, ist auf jeden Fall eine realistische Option für den 23-Jährigen.

Zehn Jahre Erfahrung als Scout
Mit 23 Jahren bringt es Timon Pauls nun schon auf fast zehn Jahre Erfahrung als Scout, fünfeinhalb davon beim FCB. Das verantwortliche Trio für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim FC Bayern heißt ab sofort Vogel/Wenninger/Pauls. „Hätte mir da jemand vor ungefähr zwei Jahren erzählt, dann hätte ich ihn wohl für verrückt erklärt“, scherzt er. Doch er weiß, dass er weiter professionell arbeiten muss, damit das hohe Anspruchsdenken im Verein, gerade auch im Jugendbereich, erfüllt werden kann. „Wir wollen zukünftig auf weiter den Fokus auf den Nachwuchs aus der Region Schwaben, Niederbayern oder Oberbayern rücken. 2017/2018 wird außerdem ein neues Nachwuchsleistungszentrum eröffnet. Wenn im Unterbau alles passt und das Gerüst stimmt, dann wird sich das über kurz oder lang auszahlen“, weiß der neue Chefscout. Seine Aufgabe wird es nun sein, möglichst viele Top-Talente zu sichten und sie so aufzubauen, dass sie irgendwann eine echte Option für die Profimannschaft des Rekordmeisters werden. Bei allen Befugnissen, die Timon Pauls bereits hat, geht dabei viel Verantwortung einher. „Man muss sehr gut sein, um in dieses System hineinzukommen. Und man muss noch besser sein, um darin auch zu bestehen.“

Lernt im Studium für seine Passion
Um auch weiter besser zu werden, lernt Timon Pauls außerhalb seiner Arbeitszeiten regelmäßig für sein Studium. „Ich lerne ja auch für mein Interesse und meine Passion, um mein Hobby langfristig zum Beruf zu machen. Man merkt auch, dass Sportökonomen beim FC Bayern gefragt sind“, führt er aus. Im Sommer möchte er sein Bachelor-Studium dann erfolgreich abschließen. Die Arbeit bei den Bayern, bei denen er seit 2014 bereits einen Festvertrag besitzt wird weitergehen. „Ich war schon vor meiner Anstellung ein Fan des Vereins. Nun ist eine echte Liebe entstanden. Es ist wie eine große Familie, wo jeder jeden unterstützt. Mia san mia eben.“

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile rund 6.500 Studierende zum \\\“Bachelor of Arts\\\“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum \\\“Master of Arts\\\“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Arts Sportökonomie. Mehr als 3.700 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie \\\“Fitnessfachwirt/in\\\“ oder \\\“Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung\\\“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem \\\“Fitnessfachwirt IHK\\\“ (1997) sowie dem \\\“Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK\\\“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Allgemein

Pep Guardiola verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern München

Anton Lehmann (55), der seit 8 Jahren auf Mallorca lebt und dort als Hellseher seinen Klienten die Zukunft deutet, sieht das Engagement von Pep Guardiola beim FC Bayern München auch in den nächsten Jahren.

Pep Guardiola verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern München

Anton Lehmann

Die 4 Gründe, warum Pep Guardiola seinen Vertrag bei Bayern München in der Winterpause über die Saison hinaus verlängern wird:

1. Pep Guardiola ist ein sehr ehrgeiziger Mann, der die Mannschaft als Triple Sieger von Jupp Heynckes übernommen hat und es wird ihm nicht reichen mit ein paar nationalen Erfolgen abzutreten – selbst wenn es die 4. Meisterschaft in Folge geben wird. Nur der Gewinn der Champions League zählt, alles andere würde er als Scheitern einstufen.

2. Pep hat seine ganz eigene Spielphilosophie, die er in den letzten Jahren der Mannschaft mit harter und akribischer Arbeit beibrachte. Jetzt, nachdem die Mannschaft seine Spielweise verinnerlicht hat und zudem die Neuzugänge sehr gut eingeschlagen haben, schmeißt er nicht hin. Soll sein Nachfolger mit seiner „Vorarbeit“ die Titel abräumen? Momentan spielt der FC Bayern München den besten Fußball in Europa, wenn nicht sogar auf der ganzen Welt, und mit dieser Mannschaft hat er die beste Chance den begehrten Titel zu gewinnen und vielleicht das Jahr darauf sogar zu verteidigen.

3. Guardiola wird in der Winterpause seinen Vertrag bei Bayern verlängern, zu diesem Zeitpunkt sind die Bayern noch in allen drei Titel im Rennen. Er kann seine Vertragsunterschrift nicht länger hinaus zögern, denn das wäre dem Vorstand des FC Bayern unfair gegenüber, denn die müssten genug Zeit haben um sich einen Nachfolger zu suchen. Aber als unfairer Sportsmann ist Pep Guardiola nicht bekannt. Er kann aber auch zu diesem Zeitpunkt noch nicht von einem Titelgewinn in der CL ausgehen, um als Champions League Sieger abzutreten. Er spielt gerne mit der Zeit.

4. Der Bayern Trainer und seine Familie fühlen sich in München sehr wohl und das Umfeld stimmt auch. Sein Deutsch wird auch immer besser und er liebt die Bayrische Mentalität.
Und es ist ja nicht so, dass er beim FC Bayern am Hungertuch nagen müsste. Der FC Bayern München ist eine Top Adresse auf dieser Welt.

Anton Lehmann ist ein Hellseher, der auf Mallorca lebt. Zu seinem Klientel gehören viele Prominente; aber auch ganz einfache Menschen können ihn kontaktieren. Viele Voraussagen haben sich bereits bewahrheitet, so z.B. seine Vorhersagen über die Tschernobyl-Katastrophe.

Kontakt
Anton Lehmann S.L.U.
Anton Lehmann
C/ Reina Maria Cristina 80 A
07004 Palma de Mallorca
0034971071735
anton@lehmann.tv
http://www.lehmann.vision

Allgemein

Anpfiff für Capri-Sonne Partnerschaftsverträge mit vier Erstligisten

Zusammenarbeit auf Bundesliga-Niveau

Anpfiff für Capri-Sonne Partnerschaftsverträge mit vier Erstligisten

Das Runde muss ins Eckige – das gilt bei Capri-Sonne zukünftig nicht nur für das Einstechen des Trinkhalms. In der Saison 2014/2015 fiebert die deutsche Kindergetränkemarke mit vier Fußball-Erstligisten besonders mit: Capri-Sonne unterstützt als Partner die Jugendinitiativen von Borussia Dortmund, dem FC Bayern München, der TSG 1899 Hoffenheim und dem SV Werder Bremen.

„Fußball begeistert Kinder und Jugendliche über alle Grenzen hinweg. Das sportlich-faire Miteinander und der Spaß an der Bewegung sind Eigenschaften, die auch uns sehr wichtig sind und die wir seit vielen Jahren in verschiedenen Initiativen fördern“, erklärt Johannes Schmalenstroer, Vice President Marketing & Sales Germany Capri-Sonne. „Wir möchten das Engagement und die Begeisterung der jungen Fans unterstützen. Daher ist es für Capri-Sonne naheliegend, sich verstärkt in die Jugend- und Fanarbeit einzubringen.“

Fußball ist die beliebteste Vereinssportart der Sieben- bis 14-Jährigen
Mit rund 1,5 Millionen Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 14 Jahren, die aktiv in einem Verein spielen, ist Fußball bei den Kids die mit Abstand beliebteste Sportart in Deutschland. Die Nachwuchsarbeit der Vereine hat daher eine große Bedeutung. Ein weiterer Grund für die weltweit beliebteste Kindergetränkemarke Capri-Sonne, das Thema Fußball zu besetzen.

Capri-Sonne scheint von München bis Bremen
In der Saison 2014/2015 scheint die Capri-Sonne daher vom bayerischen Süden bis in den hohen Norden. Die Marke hat Partnerschaften mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, dem SV Werder Bremen sowie der TSG 1899 Hoffenheim geschlossen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Aktivitäten der Vereine, den Nachwuchs für Teamgeist und sportliche Aktivitäten zu begeistern.

Wichtiger Bestandteil der Partnerschaften ist die Förderung des Fußballnachwuchses. So beteiligt sich Capri-Sonne als Sponsor an Aktivitäten der EVONIK-Fußballschule des BVB Dortmund, der SV Werder Bremen Fußballschule sowie der Jugend Akademie der TSG Hoffenheim. Außerdem engagiert sich Capri-Sonne bei den KidsClubs aller vier Vereine. Sie bieten schon den kleinsten Fans exklusive Einblicke in ihren Verein und schaffen Fußballerlebnisse, bei denen die Kinder ihre Begeisterung für Fußball miteinander teilen können. Auch in den Stadien zeigt Capri-Sonne Präsenz und wird im Publikumsbereich des SIGNAL IDUNA PARK, der bestbesuchten Sportarena der Bundesliga, sowie im Bremer Weser-Stadion und der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena der TSG 1899 Hoffenheim erhältlich sein.

König Fußball regiert die Markenkommunikation
Der Fußball wird auch in der Kommunikation von Capri-Sonne eine zentrale Rolle einnehmen und über alle Kanäle von Facebook bis hin zu Hörfunk gespielt werden. Für den Handel werden individuelle Pakete geschnürt. Neben limitierten Editionen wird es auch verschiedene Gewinnspiel-Optionen auf regionaler und nationaler Ebene geben.

Mehr Informationen zu Capri-Sonne finden Sie auch unter: www.capri-sonne.de oder www.facebook.de/capri-sonne

Capri-Sonne – mehr als 45 Jahre natürlicher Spaß
1969 kam die erste Capri-Sonne im legendären 200-ml-Standbodenbeutel mit Trinkhalm auf den Markt. Aktuell ist Capri-Sonne das beliebteste Kindergetränk der Welt und in mehr als 110 Ländern der Erde erhältlich. Bis heute verzichtet Capri-Sonne bei allen fruchthaltigen Sorten auf Süßstoffe und künstliche Aromen sowie auf Farb- und Konservierungsstoffe. Neben der klassischen Capri-Sonne mit Trinkhalm umfasst das Getränkesortiment die große Capri-Sonne im 330-ml-Standbodenbeutel mit Drehverschluss sowie Bio-Schorly, eine stille Saftschorle in Bio-Qualität im wiederverschließbaren 250-ml-Trinkbeutel. Mit Capri-Sonne FREEZIES, dem typischen Capri-Sonne Geschmack als Eis, ist Capri-Sonne auch im Eissegment vertreten.

Firmenkontakt
Deutsche SiSi-Werke Betriebs GmbH
Lars Ruge
Rudolf-Wild-Straße 107-115
69214 Eppelheim/Heidelberg
06221/799-0
info@capri-sonne.de
http://www.capri-sonne.de

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Victoria Pfaff
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen am Rhein
0621/963600-28
v.pfaff@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Allgemein

Bayern verteidigt den dritten Titel

Der FC Bayern München verteidigt seinen Titel als wertvollste Fußballvereins-Marke der Welt, so das Raking „Brand Finance Football 50“. Borussia Dortmund auf Platz neun, FC Schalke 04 auf Platz 11.

Bayern verteidigt den dritten Titel

Brand Finance Football 50

London – 26. Mai 2014 | Zum zweiten Mal in Folge ist der FC Bayern München die wertvollste Fußball-Marke der Welt. Das zeigt das heute veröffentlichte Ranking „Brand Finance Football 50“, das die wertvollsten Fußballvereins-Marken weltweit ermittelt. Das Londoner Markenbewertungsunternehmen errechnet für den FC Bayern einen Markenwert von 659 Millionen Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Real Madrid mit 565 Millionen und Manchester United mit 543 Millionen Euro.

Durch den Steuerskandal und die Verurteilung von Uli Hoeneß sowie die Pleite im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid hat die Marke FC Bayern einen kleinen Kratzer bekommen: Im Vergleich zum Vorjahr ist der Markenwert um neun Millionen Euro gesunken. Trotzdem bleiben die Bayern die mit Abstand wertvollste Fußball-Marke. Dazu beigetragen haben neben einer exzellenten finanziellen Situation auch die überragende Saison mit der ersten März-Meisterschaft der Bundesliga sowie der Sieg gegen Dortmund im DFB-Pokalfinale.

Sieben weitere deutsche Clubs in den Top 50, Dortmund auf Platz 9

In der Rangliste der wertvollsten Fußball-Marken folgt Dortmund mit einem Markenwert von 240 Millionen Euro mit einigem Abstand auf Platz 9. Damit konnten die Borussen im Vergleich zum Vorjahr einen Platz gutmachen. Erzrivale Schalke liegt mit einem Markenwert von 230 Millionen Euro auf Platz 11. Der Hamburger SV sichert nicht nur seinen Platz in der ersten Bundesliga, sondern verbleibt mit Platz 18 auch im Ranking der wertvollsten Fußball-Marken der Welt. Weitere deutsche Clubs in den Top 50 sind Bayer Leverkusen (Platz 22), der VfB Stuttgart (Platz 28), Werder Bremen (Platz 30) und der VfL Wolfsburg (Platz 33).

Real Madrid stärkste Fußball-Marke

Die Bayern haben Real Madrid 2013 zwar vom Thron der wertvollsten Fußball-Marken gestoßen, doch bleiben die Spanier mit einem Marken-Rating von AAA+ weiterhin die stärkste Fußball-Marke der Welt. Ähnlich wie beim Kredit-Rating werden hier Stärken, Risiken und Potentiale einer Marke im Vergleich zu anderen bewertet. Der Sieg im Champions-League-Finale und die höchsten Einnahmen eines Fußballvereins überhaupt zeigen, dass Real sportlich wie auch beim Markenwert ein gefährlicher Konkurrent für die Bayern bleibt.

Internationale Ergebnisse

Der größte Verlierer im diesjährigen Ranking ist Manchester United. Nach einer katastrophalen Saison in der Premier League muss der Verein nun auch noch einen Wertverlust seiner Marke um 107 Millionen Euro hinnehmen. Auch wenn Atletico Madrid den Sieg in der Champions League verpasst hat, konnten sie im Ranking 18 Plätze gut machen und ihren Markenwert von 52 Millionen auf 93 Millionen Euro fast verdoppeln. Dazu beigetragen haben der Gewinn der spanischen Meisterschaft und eine überragende Performance in der Champions League. Doch der größte Aufsteiger im Ranking 2014 kommt aus Frankreich: Paris Saint Germain springt 14 Plätze nach oben und kann seinen Markenwert fast vervierfachen. Mit einem Markenwert von 238 Millionen Euro und Platz 10 sind die Franzosen Borussia Dortmund nun dicht auf den Fersen.

Erläuterungen zur Methodik

Die weltweit führende Markenbewertung Brand Finance berechnet die Markenwerte auf der Grundlage der Frage, welche Lizenzgebühren ein Verein zu bezahlen hätte, wenn die Marke nicht sein Eigentum wäre. Diese Methode wird auch als Lizenzpreisanalogieverfahren (engl. royalty relief method) bezeichnet. Dieser Lizenzpreis – also der Markenwert – setzt sich aus finanziellen Messgrößen und der Markenstärke zusammen. Nach dem Muster der Kredit-Ratings stellt die Markenstärke eine Benchmark der Stärken, Risiken und Potentiale einer Marke im Vergleich zu den Marken der Wettbewerber dar. Jeder Marke wird daraufhin ein Rating von AAA+ bis D zugeordnet.

In die Berechnung des Markenwertes im Football 50 Ranking fließen unter anderem finanzielle Daten wie die Zusammensetzung und die Veränderung des Umsatzes, aber auch fußballspezifische Daten wie Titel, Wert des Kaders, Vereinsgeschichte, Kickdex-Daten, UEFA Klub-Koeffizienten und durchschnittliche Zuschauerzahlen ein.

Brand Finance ist eine der ersten Firmen weltweit gewesen, die eine Akkreditierung für ISO 10668-konforme Markenbewertungen erhalten hat. Die globale ISO 10668 Norm bietet einen konsistenten und zuverlässigen weltweiten Standard, um Transparenz und Objektivität in der Markenbewertung zu sichern. Bewerter müssen alle finanziellen, handlungsbasierten und juristischen Informationen in die Markenbewertung einfließen lassen.

Bildquelle:kein externes Copyright

Brand Finance ist mit rund 15 Büros weltweit das führende Markenbewertungs- und Beratungsunternehmen. Wir bieten für Marketing, Markeninhaber und Investoren Klarheit, indem wir den finanziellen Wert von Marken quantifizieren. Indem wir auf Expertise in Strategie, Markenführung, Marktforschung, Visueller Unternehmensidentität/Corporate Design, Finanz- und Steuerwesen sowie Markenrecht/Schutz geistigen Eigentums aufbauen, hilft Brand Finance seinen Kunden, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um den Marken- und Unternehmenswert zu maximieren.

Brand Finance plc
Robert Haigh
8 Oak Lane
TW1 3PA Twickenham
0044 2073899400
r.haigh@brandfinance.com
http://www.brandfinance.com

BC Kommunikation/Bielenstein Consulting GmbH
Tobias Bielenstein
Gottfried-Claren-Straße 5
53225 Bonn
0228 55526593
tobias@bielenstein.com
http://www.bielenstein.com

Allgemein

Honorarkonsulat von Pakistan und Thomas Müller unterstützen YoungWings und Patty“s Child Clinics Pakistan

Honorarkonsul Dr. Poetis übergibt Scheck über EUR 3.000 an Thomas Müller und „YoungWings“-Gründerin Martina Münch-Nicolaidis auf dem Gelände des FC Bayern München

Honorarkonsulat von Pakistan und Thomas Müller unterstützen YoungWings und Patty"s Child Clinics Pakistan

vl:Thomas Müller, Martina Münch-Nicolaidis und Ehepaar Poetis bei der Scheckübergabe(Foto:Schunk)

München, 29. Juli 2013 – Anlässlich des Champions League Finales 2013 und pünktlich zum Anpfiff des DFB Pokalfinales am Samstagabend des 1. Juni gab es auf der Homepage des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern drei handgenähte Lederfußbälle mit der Original-Signatur der Nummer 25 vom FC Bayern München, Thomas Müller, zu ersteigern. Die Erlöse der Aktionen gehen nun zu gleichen Teilen an die Initiative „YoungWings“ und das Projekt „Patty“s Child Clinics Pakistan“.

Insgesamt wurden durch die zwei Versteigerungsaktionen EUR 6.000 generiert. EUR 3.000 übergab Dr. Poetis nun an Thomas Müller und Martina Münch-Nicolaidis, Gründerin von „YoungWings“. Der Rahmen der Scheckübergabe konnte treffender nicht gewählt werden: Auf Einladung von Thomas Müller fand die Übergabe direkt am Trainingsgelände des FC Bayern an der Säbener Straße statt.

Ermöglicht wurde dieser Erfolg durch den Leistungsträger der „Triple-Bayern“, 95.5 Charivari und Dr. Poetis, aber vor allem durch die großzügige Spendenbereitschaft der Fans, die sich auf der Homepage des Honorarkonsulats für Pakistan in Bayern gegenseitig überboten. Zudem wurde zusammen mit 95.5 Charivari ein Ball verlost, welcher zum DFB-Pokalfinale im Park Cafe übergeben wurde und dadurch zusätzliche Aufmerksamkeit für die sozialen Projekte generierte.

Dr. Poetis, seit jeher bekennender FC Bayern Fan, blickt erfreut auf die Aktionen zurück: „Im Schnitt EUR 2.000 für einen Fußball, das ist unglaublich. Wir sind mehr als glücklich mit diesem Ergebnis. Triple-Sieger und die erfolgreiche Versteigerung von 3 Bällen, wenn das keine perfekte Saison war! Ich möchte mich bei Thomas Müller und ganz besonders bei allen Teilnehmern der Auktionen ausdrücklich für die Unterstützung des Landes Pakistan und „Patty“s Child Clinicls Pakistan“ bedanken. Auch der nette Empfang an der Säbener Straße – ein herzliches Dankeschön hierfür.“

„Es freut mich sehr, dass die Leute offensichtlich genauso entschlossen die Bälle ersteigert haben, wie wir die drei Titel letzte Saison geholt haben. Klasse! Dieses Geld wird bestimmt sowohl „YoungWings wie auch den Kinderkliniken helfen“, zeigt sich auch Thomas Müller über den Erfolg der Aktion im Rahmen der Scheckübergabe begeistert.

Auch Martina Münch-Nicolaidis ist glücklich über die generierte Summe: „Ich danke der Familie Poetis im Namen von „YoungWings“ für ihr Engagement und die Unterstützung. Durch Spenden wie diese sind wir in der Lage, die Grundvoraussetzungen für unsere tägliche Arbeit zu sichern. Das macht es uns erst möglich, unsere Hilfe für die vielen betroffenen Kinder und Jugendlichen anzubieten. Vielen lieben Dank.“

„YoungWings“, die Onlineberatungsstelle für trauernde und traumatisierte Kinder und Jugendliche sowie die von Patricia Poetis im Rahmen ihres Engagements mit dem Lions Club Pullach ins Leben gerufenen Kinderkliniken freuen sich sehr über die Erlöse durch die zwei Versteigerungsaktionen.

Die Kliniken in Pakistan mit Schwangerenversorgung, Geburtsstation und Kindervorsorge durch Impfungen befinden sich derzeit in Planung. Der Aufbau dieser Kliniken wird ausschließlich durch Erlöse karitativer Aktionen und Spenden finanziert.

Information

YoungWings

Das Projekt „YoungWings“ gibt es seit Mai 2010 und steht unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Christine Haderthauer. Die Onlineberatungsstelle richtet sich an traumatisierte Kinder und Jugendliche, die einen oder beide Elternteile respektive eine wichtige Bezugsperson verloren haben.
www.youngwings.de/

Pakistanisches Honorarkonsulat in Pullach

Das Pakistanische Honorarkonsulat in Pullach hat zur Aufgabe, die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern durch die Förderung der pakistanisch-deutschen Kooperation im politischen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu unterstützen. Zudem möchte das Honorarkonsulat einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Geschichte und der Kultur des pakistanischen Volkes leisten und Freundschaftsbeziehungen zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern fördern.
www.pakistan-bayern.net

Pakistanisches Honorarkonsulat in Pullach

Das Pakistanische Honorarkonsulat in Pullach hat zur Aufgabe, die Entwicklung der Zusammenarbeit
zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern durch die Förderung der pakistanisch-deutschen Kooperation
im politischen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu unterstützen.
Zudem möchte das Honorarkonsulat einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Geschichte und der Kultur des
pakistanischen Volkes leisten und Freundschaftsbeziehungen zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern
fördern.
www.pakistan-bayern.net

Kontakt:
Pakistanisches Honorarkonsulat für Bayern
Murad Mehmood
Habenschadenstrasse 13
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 57
m.mehmood@pakistan-bayern.net
http://www.honconpak.net/

Allgemein

Berge & Meer präsentiert August-Angebote bei ALDI-Reisen

Im Herzen Mittelamerikas: 16 Tage auf den Spuren der Maya
Orientalische Kreuzfahrt-Kombination / Südafrikas atemberaubende Vielfalt

Rengsdorf, 2. August 2013 – Auf Entdeckungstour durch die mystische Welt der Maya: Die 16-tägige Mittelamerika-Rundreise aus den aktuellen August-Angeboten von ALDI-Reisen gewährt faszinierende Einblicke in die einst so mächtige Hochkultur und ihre steinernen Vermächtnisse. Eine 11-tägige Kombination aus Istanbul-Städtereise und Kreuzfahrt durch den Golf von Oman verbindet hingegen die Gegensätze von Okzident und Orient. Auch Südafrika ist mit ALDI-Reisen hautnah erlebbar: Die 9-tägige Rundreise kombiniert kulturelle Höhepunkte der Metropolen Durban und Johannesburg mit dem Naturerlebnis der afrikanischen Nationalparks. Für Fußball-Fans hält ALDI-Reisen ein aufregendes Wochenendpaket in München bereit.

Maya-Mythologie und mittelamerikanische Moderne
Die aufregenden 16 Tage der Rundreise durch Guatemala, Honduras und El Salvador beginnen mit den Sehenswürdigkeiten von Guatemala-Stadt. Von dort aus führt die Tour durch das atemberaubende Hochland ins Panchoy Tal bis nach Antigua. Als eines der historischen Zentren Lateinamerikas fasziniert das UNESCO-Weltkulturerbe mit seiner einzigartigen Architektur. Eine Bootsfahrt über den märchenhaft erscheinenden Atitlán-See versetzt die Teilnehmer zurück in die Maya-Vergangenheit. Von den mächtigen Vulkanen des Hochlandes geht es dann per Flugzeug in den Tieflanddschungel bei Flores. Mit Tikal verbirgt sich im tropischen Regenwald von Petén eine der bedeutendsten Maya-Stätten Mittelamerikas.

Die zweite Woche der Rundreise wird mit einer Bootstour über den Río Dulce in Richtung Livingston eröffnet. Üppige Vegetation, eine exotische Vogelwelt und die immer wieder aufblitzenden Häuser der heutigen Maya-Bevölkerung bilden die beeindruckende Szenerie entlang des Flusses. Durch abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaften führt die Reise am 9. Tag nach Honduras. Die sagenumwitterten Ruinen von Copán bieten faszinierende Einblicke in die Kultur der Maya. Von hier aus geht es weiter nach El Salvador und seiner Hauptstadt San Salvador. Mit den Impressionen des historischen Stadtzentrums geht die Tour weiter in den Nationalpark Cerro Verde und anschließend in die zweitgrößte Stadt des Landes, Santa Ana. Über die Ruta de las Flores mit ihren malerischen Ortschaften Nahuizalco und Salcoatitán erreichen die Reiseteilnehmer wieder den Ausgangspunkt Guatemala-Stadt.

Die 16-tägige Reise ist bei ALDI-Reisen ab 2.699 Euro pro Person zu buchen und beinhaltet alle Flüge sowie Zug zum Flug. Im Reisepreis enthalten sind 14 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels, ein Mittagessen sowie sämtliche Stadtrund- bzw. Bootsfahrten und Eintrittsgelder.

Von Istanbul ins Land der Scheichs: Kombination der Gegensätze
Istanbul – auf zwei Kontinenten gelegene, pulsierende Metropole am Bosporus. Eine Stadtrundfahrt durch die inspirierende Kulturhauptstadt ist der stimmungsvolle Auftakt der 11-tägigen Kombinationsreise. Anschließend stehen zwei Tage zur freien Verfügung, um die Sehenswürdigkeiten des einstigen Byzanz zu erkunden. Ob Blaue Moschee, Baylerbeyi-Palast oder eine Fährüberfahrt über den Bosporus – Istanbul hat eine Vielzahl zu bieten.

Per Flugzeug erreichen die Teilnehmer Dubai und starten dort mit dem Premiumklasse-Schiff Costa Fortuna in den zweiten Abschnitt der Kombinationsreise: eine Kreuzfahrt durch die faszinierende orientalische Welt der Vereinigten Arabischen Emirate und dem Oman. Die Route über Muscat und Khasab nach Abu Dhabi und wieder zurück nach Dubai vereint die Gegensätze der arabischen Länder – von Dubais moderner Skyline über die Festung von Khasab bis zu den bunten Moscheen Muscats. Die Annehmlichkeiten an Bord der Costa Fortuna bieten dann genügend Zeit und Raum, die ereignisreichen Tage ausklingen zu lassen. Ob ein Sonnenbad auf den großzügigen Pooldecks, ein Einkaufsbummel in den Shopping-Arkaden oder ein eleganter Casino-Abend im Las Vegas-Stil – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die 11-tägige Kombi-Reise von ALDI-Reisen ist inklusive aller Flüge sowie Zug zum Flug ab 1.199 Euro pro Person buchbar. Die Reise beinhaltet 2 Übernachtungen vor der Kreuzfahrt im 4-Sterne-Hotel in Istanbul inklusive Frühstück sowie 7 Übernachtungen auf dem Premiumklasse-Schiff Costa Fortuna inklusive Vollpension.

Auf Safari durch Südafrika
Einmal die berühmten „Big Five“ von Elefant bis Nashorn zu Gesicht bekommen: Der Traum vieler Fernreisender kann auf dieser 9-tägigen Rundfahrt durch Südafrika Wirklichkeit werden. Von Johannesburg aus führt das Abenteuer in die Region Lowveld mit ihrer traumhaften subtropischen Landschaft. Hier erwartet die Teilnehmer der berühmte Krüger Nationalpark, eines der größten Wildreservate Afrikas, mit seiner einzigartigen Tierwelt. Ob Büffel, Löwen oder Antilopen – mit etwas Glück bietet sich hier ein einmaliges Naturschauspiel. Über Swasiland, wegen seiner Berglandschaft auch die „Schweiz Afrikas“ genannt, führt die Reise ins Hluhluwe Wildreservat. In Afrikas ältestem Nationalpark erwartet die Teilnehmer eine aufregende Pirschfahrt mit einem 4×4-Geländewagen. Abschließendes Highlight der Rundreise ist die Metropole Durban mit ihren Sehenswürdigkeiten wie der „Golden Mile“, dem Victoria Quay, dem Hafen oder den traumhaften Stränden.

Das Angebot von ALDI-Reisen ist inklusive Flug ab Frankfurt sowie Zug zum Flug bereits ab 1.399 Euro pro Person buchbar. Im Reisepreis sind 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels bzw. Lodges inklusive Frühstück enthalten. Auf Wunsch kann die Rundreise um 3 Nächte an den Victoria Falls verlängert werden und ist dann für 2.499 Euro pro Person buchbar. Mit einer Verlängerung um 6 Nächte entlang der Garden Route beträgt der Reisepreis 1.999 Euro pro Person inklusive der 6 zusätzlichen Übernachtungen mit Frühstück.

Fußballfieber mit dem FC Bayern München
Im August startet endlich die neue Bundesliga-Saison! Mit ALDI-Reisen kommt noch mehr Vorfreude auf. Das Fußballarrangement kombiniert die kulturellen Höhepunkte Münchens mit der Faszination Fußball. Schloss Nymphenburg, die BMW-Welt oder die Bavaria-Filmstudios: Die bayrische Landeshauptstadt lässt keine Wünsche offen. Zu den Höhepunkten zählt auch die Allianz-Arena. Die Heimspielstätte des FC Bayern München zieht Fußballbegeisterte magisch an – mit ALDI-Reisen sind sie bereits ab 229 Euro pro Person inklusive 2 Übernachtungen beim nächsten Spiel dabei.

Das Arrangement enthält eine Eintrittskarte der Preiskategorie 3 für ein Heimspiel des FC Bayern München sowie 2 Übernachtungen mit Frühstück und ist ab 229 Euro pro Person im 4-Sterne Sheraton München Airport Hotel bzw. ab 249 Euro pro Person im 3-Sterne-Superior-Hotel Four Points by Sheraton München Olympiapark buchbar. Ein U-/S-Bahn-Ticket sowie ein Begrüßungsgetränk sind ebenfalls im Reisepreis enthalten. Der Zuschlag für eine Eintrittskarte der Preiskategorie 2 beträgt 20 Euro pro Person.

Weitere Informationen zu den Reisearrangements und zur Buchung gibt es auf www.aldi-reisen.de.

+++ „Mehr Urlaub überraschend günstig.“ – Mit diesem Anspruch wurde Berge & Meer 1978 in Rengsdorf im Westerwald gegründet. Viele Millionen Kunden haben seitdem ihre schönsten Wochen des Jahres mit Deutschlands Reise-Direktanbieter Nr. 1 verbracht. Heute bietet die Berge & Meer Reisevielfalt mehr als 1000 Reisen in über 80 Länder. Ein besonderes Plus aller Angebote: Zu den durch den Direktvertrieb schon günstigen Reisepreisen gibt es viele Extras ohne Aufpreis. Mit einem Klick auf www.berge-meer.de oder einem Anruf bei der Reise-Hotline 01805-00 81 89* ist der Urlaub einfach, flexibel und schnell gebucht. Bei Fragen stehen die freundlichen Reiseberater täglich von 8 bis 22 Uhr telefonisch zur Verfügung. Geschäftsführer der Berge & Meer Touristik GmbH sind Thomas Klein und Tim Dunker. +++

Kontakt
Berge & Meer Touristik GmbH
Christoph Heimbach
Andréestraße 27
56578 Rengsdorf
+49(0)2634-960-8000
presse@berge-meer.de
http://www.berge-meer.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Benoît Surin
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
+49(0)40 39803545
benoit.surin@sl-kommunikation.de
http://www.sl-kommunikation.de

Allgemein

95.5 Charivari und Pakistanisches Honorarkonsulat generieren weitere 1.000 EUR für „Patty’s Child Clinics Pakistan“ und „Young Wings“ durch die Versteigerung signierter Fußbälle von Thomas Müller

95.5 Charivari und Pakistanisches Honorarkonsulat generieren weitere 1.000 EUR für "Patty

Die Gewinnerin(2.vl) erhält von Ehepaar Poetis und Charivari den von Thomas Müller signierten Ball

Pullach, 4. Juni 2013 – Von Mittwoch den 30. Mai bis pünktlich zum Anpfiff des DFB Pokalfinales am Samstagabend gab es auf der Homepage des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern zwei handgenähte Lederfußbälle mit der Signatur des „Raumdeuters“, Thomas Müller vom FC Bayern München, zu ersteigern. Der Erlös der Aktion geht an die Initiative „Young Wings“ und das Projekt „Patty’s Child Clinics Pakistan“.

Möglich gemacht wurde diese Summe neben dem Leistungsträger der „Triple-Bayern“ auch durch 95.5 Charivari. Durch die Einbindung der Aktion on air konnten nun weitere 1.000 EUR für die Kinderkliniken generiert werden. Ein Bieter aus München und ein Bieter aus Hamburg konnten mit Ihren Geboten die exklusiven Bälle ersteigern. Insgesamt wurden somit in den letzten Tagen 6.000 EUR gespendet. Zudem wurde zusammen mit 95.5 Charivari ein Ball verlost, welcher der glücklichen Gewinnerin im Rahmen des Public Viewings im Park Cafe von Dr. Poetis samt Gattin und Moderator Tom Dulovits vor Anpfiff des Pokalfinales übergeben worden ist.

„Ich freue mich, dass so viel Geld für „Young Wings“ und die Kinderkliniken generiert werden konnte und meine unterschriebenen Bälle bei den Fans so gut ankommen!“, freut sich auch Thomas Müller über den bisherigen Erfolg der Aktion.

„Young Wings“, bekannt durch die Betreuung Jugendlicher nach einem Trauerfall sowie die von Patricia Poetis im Rahmen ihres Engagements mit dem Lions Club Pullach ins Leben gerufenen Kinderkliniken freuen sich sehr über die bisherigen Erlöse durch die Aktionen. Die Kliniken in Pakistan mit Schwangerenversorgung, Geburtsstation und Kindervorsorge durch Impfungen befinden sich derzeit in Planung. Der Aufbau dieser Kliniken wird ausschließlich durch Erlöse karitativer Aktionen und Spenden finanziert.

Honorarkonsul Dr. Poetis zeigte sich gerührt von dem Erfolg beider Aktionen: „Die Spendenbereitschaft scheint nahezu grenzenlos zu sein. Es ist beeindruckend, welche weiten Kreise die Versteigerungen gezogen haben – es ging sogar ein Gebot aus Kairo ein. Ich möchte mich bei Thomas Müller, 95.5 Charivari und ganz besonders bei allen Teilnehmern der Auktionen ausdrücklich für die Unterstützung des Landes Pakistan und „Patty’s Child Clinicls Pakistan“ bedanken.“

Auch 95.5 Charivari ist sehr zufrieden über das Ergebnis der jüngsten Versteigerung: „Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Einbindung on air und im Webauftritt unseren Teil für eine möglichst erfolgreiche Versteigerung der zwei Bälle beitragen konnten.“, so Thomas Hagenauer, Geschäftsführer von 95.5 Charivari. „Gerne haben wir „Young Wings“ und „Patty’s Child Clinics Pakistan“ geholfen. Auch von mir ein herzliches Danke an alle unsere Hörer, die an der Versteigerung teilgenommen haben!“

Das Pakistanische Honorarkonsulat in Pullach hat zur Aufgabe, die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern durch die Förderung der pakistanisch-deutschen Kooperation im politischen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu unterstützen. Zudem möchte das Honorarkonsulat einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Geschichte und der Kultur des pakistanischen Volkes leisten und Freundschaftsbeziehungen zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern fördern. Seit Januar 2009 ist Dr. Pantelis Christian Poetis Honorarkonsul der Islamischen Republik Pakistan für Bayern.

Kontakt:
Honorarkonsulat der Islamischen Republik Pakistan
Philomena Poetis
Habenschadenstrasse 13
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 57
info@pakistan-bayern.net
http://pakistan-bayern.net/

Allgemein

Ticket-Nachfrage verdreifacht: Fans wollen Bayern-Triple live erleben

Der FC Bayern München ist auf dem Weg zum legendären Triple – und löst damit einen Run auf die Tickets zum DFB-Pokalfinale aus. Bei viagogo.de, dem weltweit größten Online-Ticket-Marktplatz, hat sich die Karten-Nachfrage verdreifacht, seit der Rekordmeister Borussia Dortmund im Champions-League-Finale bezwungen hat.

viagogo-Sprecher Steve Roest: „Die Zahl der Fans, die Karten für das DFB-Pokalfinale bei uns suchen, ist seit dem aufregenden Champions-League-Finale des FC Bayern gegen Dortmund um 330 Prozent gestiegen. Die Bayern haben bewiesen, dass sie auf dem Spielfeld etwas Magisches in Gang setzen können – und ihre Fans wollen jetzt im Berliner Olympiastadion dabei sein und sehen, wie sie das Triple holen.“

Die Final-Partie ist bei den Vorverkaufsstellen seit Monaten ausgebucht, und es bleiben nur noch zwei Tage bis zum Spiel. Wer in letzter Minute auf der Suche nach den begehrten Tickets ist, ist bei viagogo.de auf der sicheren Seite: Jedes Ticket ist durch die viagogo-Garantie geschützt. Das heißt: Käufer erhalten rechtzeitig die gültigen Karten, die sie gekauft haben. Sollte es irgendwelche Probleme geben, schaltet viagogo sich ein und stellt Ersatztickets bereit.

Über viagogo:
viagogo betreibt den weltweit größten Online-Ticket-Marktplatz und ist in nahezu 35 Ländern vertreten. Das Unternehmen stellt den Konsumenten eine sichere Onlineplattform bereit, um Tickets für Live-Events aus den Bereichen Sport, Musik, Theater und Comedy zu kaufen oder zu verkaufen. Das Unternehmen ermöglicht durch seinen Service insbesondere den Zugang zu schwer erhältlichen Tickets.

Mit seinem Angebot bewahrt viagogo Konsumenten vor negativen Erfahrungen mit Auktionshäusern und dem Schwarzmarkthandel auf der Straße. Alle über die Plattform verkauften Tickets unterliegen der viagogo-Garantie. Das Unternehmen bietet dem Käufer zudem einen sicheren Geldtransfer: Der Verkäufer erhält sein Geld erst, wenn die Veranstaltung vom Käufer besucht wurde. Zudem erfolgt die Zustellung der Tickets ausschließlich elektronisch oder über Kurierdienstleistungen. viagogo bietet allen Nutzern darüber hinaus einen umfassenden Kundenservice an.

Führende Anbieter von Sport- und Musikveranstaltungen kooperieren bereits mit viagogo, um den Zweitmarkt für Tickets besser zu kontrollieren und zu managen. So arbeitet viagogo mit zehn Bundesliga-Vereinen, wie dem FC Bayern München, FC Schalke 04 oder VfB Stuttgart zusammen. Zudem zählen zehn Clubs der englischen Barclays Premier League, u. a. Chelsea FC und Manchester City FC, zu den Partnern der Ticket-Plattform. Hinzu kommen Partner aus ganz Europa: Dazu gehören Fußballclubs der französischen Ligue 1, der spanischen Primera División, Italiens Serie A, der niederländischen Eredivisie sowie drei französische Rugby-Teams. Darüber hinaus ist viagogo u. a. offizieller Partner der Roland-Garros French Open, der Barclays ATP World Tour Finals, der BNP Paribas Masters sowie der Europatour 2012 von Madonna.

Weitere Informationen unter: www.viagogo.de

Kontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Sarah Maqbool
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
+49 (0)40 398035-496
maqbool@sl-kommunikation.de
http://www.sl-kommunikation.de

Allgemein

95.5 Charivari präsentiert: Bayern-Star Thomas Müller unterstützt Benefizaktion des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern

95.5 Charivari präsentiert: Bayern-Star Thomas Müller unterstützt Benefizaktion des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern

Honorarkonsul Dr. Poetis und Gattin Patricia freuen sich auf die Unterstützung durch Thomas Müller

Pullach, 28. Mai 2013 – 95.5 Charivari und das Honorarkonsulat von Pakistan in Bayern verlosen und versteigern zu Gunsten der Initiativen „Young Wings“ und „Patty“s Child Clinics Pakistan“ von Thomas Müller handsignierte Fußbälle, gefertigt nach dem Schnittmuster des WM-Balls von 1954. Ein Ball wird in der „Die Herold Show“ am Freitag, den 31. Mai auf Charivari verlost. Zudem werden zwei zusätzliche Bälle auf der Homepage des Pakistanischen Honorarkonsulats an die zwei Höchstbietenden versteigert. Insgesamt drei Bälle – symbolisch für den möglichen Gewinn des Tripels, bestehend aus Deutscher Meisterschaft, Champions-League und DFB-Pokal.
Die zur Versteigerung bereitgestellten Lederbälle sind nicht nur qualitativ hochwertig, sie sind nach dem für die WM in der Schweiz verwendeten Modell von Adi Dassler gefertigt. Mit einem ähnlichen Ball wurde anno dazumal das „Wunder von Bern“ ermöglicht.

„Der FC Bayern setzt alles daran, nun nach der Deutschen Meisterschaft und dem Sieg in der Champions League seinen Fans das Triple bescheren zu können. Ich freue mich sehr darüber, mit meiner Unterschrift jungen Menschen zu helfen, denen es in diesen Tagen und generell nicht so gut geht.“, erklärt Thomas Müller die Unterstützung der karitativen Aktionen.

„Young Wings“, bekannt durch die Betreuung Jugendlicher nach einem Trauerfall sowie die von Patricia Poetis im Rahmen ihres Engagements mit dem Lions Club Pullach ins Leben gerufenen Kinderkliniken freuen sich auf weitere Spenden durch die Versteigerung. Eine erste Versteigerung eines solchen Balles auf der Homepage des Honorarkonsulats erbrachte innerhalb von weniger als einer Woche bereits ein Höchstgebot von EUR 5000. Die Kliniken in Pakistan mit Schwangerenversorgung, Geburtsstation und Kindervorsorge durch Impfungen befinden sich derzeit in Planung. Der Aufbau dieser Kliniken wird ausschließlich durch Erlöse karitativer Aktionen und Spenden finanziert.

95.5 Charivari war sofort von der Idee einer gemeinsamen Aktion überzeugt und hat umgehend dem Honorarkonsulat von Pakistan in Bayern seine Unterstützung zugesagt. „Die Unterstützung karitativer Projekte wie der Initiativen „Young Wings“ und „Patty“s Child Clinics Pakistan“ erklärt sich von selbst: Durch die Partnerschaft mit „Young Wings“ haben wir bereits in der Vergangenheit einen entscheidenden Beitrag leisten können und durch diverse Veranstaltungen hohe Erlöse generieren können. Selbstverständlich unterstützen wir die Initiative auch im Verbund mit dem Honorarkonsulat von Pakistan“, so Thomas Hagenauer, Geschäftsführer von 95.5 Charivari, Münchens Hitradio.

Das Pakistanische Honorarkonsulat für Bayern freut sich sehr über die Unterstützung von Thomas Müller und „Young Wings.“ „Mit Thomas Müller und 95.5 Charivari haben wir zwei starke Partner für die Aktion“, teilt Honorarkonsul Dr. Poetis begeistert mit. „Thomas Müller, als einer der bedeutendsten Fußball-Profis der letzten Jahre und dadurch wohl weltbekannt, ist der perfekte Partner für die Versteigerung der signierten Bälle. Dies hat die erste Versteigerung bereits eindrucksvoll Balles gezeigt. Wir sind Thomas sehr dankbar, dass er – trotz der Belastungen von Meisterschaft, Wembley und dem Pokalfinale Zeit gefunden hat, die Fußbälle für das Honorarkonsulat von Pakistan zu signieren.“

Die Versteigerung der Bälle findet ab dem 31.05.2013, 09:00 Uhr auf der Homepage des Pakistanischen Honorarkonsulats statt: www.pakistan-bayern.net und endet mit dem Anpfiff des DFB-Pokal Finales um 20:00 Uhr.

Das Pakistanische Honorarkonsulat in Pullach hat zur Aufgabe, die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern durch die Förderung der pakistanisch-deutschen Kooperation im politischen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu unterstützen. Zudem möchte das Honorarkonsulat einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Geschichte und der Kultur des pakistanischen Volkes leisten und Freundschaftsbeziehungen zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern fördern. Seit Januar 2009 ist Dr. Pantelis Christian Poetis Honorarkonsul der Islamischen Republik Pakistan für Bayern.

Kontakt:
Honorarkonsulat der Islamischen Republik Pakistan
Philomena Poetis
Habenschadenstrasse 13
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 57
info@pakistan-bayern.net
http://pakistan-bayern.net/

Allgemein

Bayern-Star Thomas Müller unterstützt Benefizaktion des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern

Bayern-Star Thomas Müller unterstützt Benefizaktion des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern

Thomas Müller, FC Bayern München, freut sich auf die Versteigerung der signierten Fußbälle.

Pullach, 16. Mai 2013 – Von Thomas Müller signierte Fußbälle, gefertigt nach dem Schnittmuster des WM-Balls von 1954, werden dem Pakistanischen Honorarkonsulat für Bayern zur Verfügung gestellt, um sie zu Gunsten der Initiativen „Young Wings“ und „Patty“s Child Clinics Pakistan“ zu versteigern.

Young Wings, bekannt durch die Betreuung Jugendlicher nach einem Trauerfall sowie die von Patricia Poetis im Rahmen ihres Engagements mit dem Lions Club Pullach ins Leben gerufenen Kinderkliniken der Patty’s Child Clinics Pakistan freuen sich auf Spenden durch die Versteigerung. Die Kliniken in Pakistan mit Schwangerenversorgung, Geburtsstation und Kindervorsorge durch Impfungen befinden sich derzeit in Planung. Der Aufbau der Kliniken wird ausschließlich durch Erlöse karitativer Aktionen und Spenden finanziert.

Das Pakistanische Honorarkonsulat für Bayern freut sich sehr, Thomas Müller, den Torschützenkönig der Weltmeisterschaft 2010 und Leistungsträger des FC Bayern München, für die Aktion gewonnen zu haben. „Mit Thomas Müller haben wir unseren absoluten Wunschpartner für die Aktion“, teilt Honorarkonsul Dr. Pantelis Christian Poetis begeistert mit. „Thomas Müller, als einer der bedeutendsten Fußball-Profis der letzten Jahre und dadurch wohl weltbekannt, ist der perfekte Partner für die Versteigerung der signierten Bälle. Wir sind Thomas sehr dankbar, dass er – trotz der anstehenden Belastungen zwischen Meisterschaft und Wembley – Zeit gefunden hat, die Fußbälle für das Honorarkonsulat von Pakistan zu signieren.“

70 Prozent der handgenähten Fußbälle weltweit werden in der pakistanischen Region Sialkot hergestellt. Die zur Versteigerung bereitgestellten Lederbälle sind nicht nur qualitativ hochwertig, sie sind nach dem bei der WM 1954 verwendeten Modell gefertigt. Adi Dassler hatte diesen Ball für die Weltmeisterschaft in der Schweiz entworfen. „Ganz Deutschland brennt auf das Champions League Finale am 25. Mai. Was liegt also näher, als vor diesem Spiel ein paar hochwertige Bälle für den sozialen Zweck zu versteigern?“, erklärt Thomas Müller die Unterstützung durch Young Wings.

Versteigert werden die Bälle ab dem 21. Mai 2013. Details zu der Versteigerung können der Homepage des Pakistanischen Honorarkonsulats für Bayern entnommen werden: www.pakistan-bayern.net.

Das Pakistanische Honorarkonsulat in Pullach hat zur Aufgabe, die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern durch die Förderung der pakistanisch-deutschen Kooperation im politischen, wirtschaftlichen, technischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu unterstützen. Zudem möchte das Honorarkonsulat einen Beitrag zur besseren Kenntnis der Geschichte und der Kultur des pakistanischen Volkes leisten und Freundschaftsbeziehungen zwischen Pakistan und dem Freistaat Bayern fördern. Seit Januar 2009 ist Dr. Pantelis Christian Poetis Honorarkonsul der Islamischen Republik Pakistan für Bayern.

Kontakt:
Honorarkonsulat der Islamischen Republik Pakistan
Philomena Poetis
Habenschadenstrasse 13
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 57
info@pakistan-bayern.net
http://pakistan-bayern.net/