Tag Archives: Feiertage

Allgemein

Pfingsten – Das Hauptfest des Judentums

Pfingsten - Das Hauptfest des Judentums

PRINTAS Kalenderverlag GmbH, Hamburg

Wichtige Feste in anderen Kulturen – Der Monatskalender informiert
Der Sinn eines Kalenders liegt nicht nur darin, das aktuelle Datum anzuzeigen. Er liefert auch interessante Informationen – etwa darüber, welche Feste in anderen Kulturkreisen eine wesentliche Rolle spielen. Diese Infos sind für den globalen Markt wichtig, aber auch im eigenen Land kann die Kenntnis über bestimmte Feste einen großen Vorsprung bringen. Wer international tätig ist und Kontakte zu Angehörigen fremder Kulturen und Religionen hat, weiß einen Monatskalender mit relevanten Infos zu schätzen. Wussten Sie beispielsweise, dass Weihnachten in Russland erst am 6. und 7. Januar gefeiert wird? Andere Feste können mit dem hiesigen Datum zusammenfallen, die Bedeutung ist aber erheblich größer. So gilt das Pfingstfest als Hauptfest für Menschen jüdischen Glaubens, es wird dementsprechend groß und würdevoll gefeiert.

Pfingsten, ein traditionelles Fest im Kirchenjahr und im Judentum
Mehrere Feste im Christentum haben ihre Wurzeln im jüdischen Glauben. Das christliche Osterfest und das jüdische Pessach-Fest gehören dazu, auch die Feiertage gleichen sich. Ebenso verhält es sich mit Pfingsten und Schawuot. Der Begriff Schawuot bedeutet in der Übersetzung „Wochen“, er weist darauf hin, dass seit dem Pessachfest sieben Wochen vergangen sind. Genau genommen handelt es sich um sieben Wochen und einen Tag, während im christlichen Glauben exakt sieben Wochen, also 49 Tage, zwischen Ostersonntag und Pfingstsonntag liegen.

An Schawuot wird die Offenbarung der Tora an das Volk Israel gefeiert. Im christlichen Glauben entwickelte sich daraus das Pfingstfest. Schawuot ist aber auch gleichzeitig ein großes Erntefest. Die Weizenernte beginnt traditionell an Pessach und wird an Schawuot beendet. Außerdem erinnern sich die Juden an Schawuot an den zweiten Empfang der Zehn Gebote auf dem Berg Sinai.

Warum besondere Feste im Monatskalender wichtig sind
Wer gut informiert ist, kann besser planen. Wenn die Jahresfeste anderer Kulturen berücksichtigt werden, hat dies positive Auswirkungen auf die gesamte Kommunikation. Ob es sich um Bestellungen, Liefertermine und Versand handelt oder um geschäftliche Treffen, mit einem informativen Monatskalender haben Sie besondere Jahresfeste anderer Kulturen im Blickfeld. Die Kenntnis solcher Termine und eine dementsprechende Rücksichtnahme bedeuten auch gegenseitigen Respekt – für gute Geschäftsbeziehungen ein wesentlicher Faktor!

„Werbung, die hängen bleibt“ – seit Jahrzehnten ist der PRINTAS Kalenderverlag auf die Herstellung hochwertiger, individueller Monatskalender für Firmenkunden spezialisiert. In seinem Ursprung geht PRINTAS auf den von der Schriftstellerin Irmgard Heilmann 1953 in Hamburg gegründeten Heilmann-Verlag zurück. 1954 erschien hier zum ersten Mal der beliebte und bis heute erscheinende Bildkalender „Hamburg – Rund um die Alster“. Die Entwicklung, Fertigung und der weltweite Vertrieb wurden von Beginn an vom Unternehmensstandort Hamburg aus geleitet und koordiniert.

Durch die Erschließung neuer Märkte und den ständigen Ausbau neuer Konzepte hat sich das Angebot im Lauf der Jahre zunehmend erweitert. Auf dem internationalen Markt für Werbekalender ist PRINTAS ebenfalls fest vertreten: Aktuell liefert PRINTAS in 53 Länder.

Der Dialog mit den Kunden sowie das Streben nach stetiger Verbesserung und Innovation machen den Erfolg von PRINTAS aus. Die Weiterbildung der Mitarbeiter und kontinuierliche Ablauf-Optimierung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes. Seit Gründung des Unternehmens pflegt PRINTAS ein überdurchschnittlich hohes Qualitäts- und Serviceniveau.

PRINTAS fertigt ausschließlich in Deutschland und gewährleistet so die Umsetzung der Unternehmensideale und Qualitätsstandards bei jedem Schritt der Produktionskette. PRINTAS steht für Werbung, die hängen bleibt!

Für Rückfragen rufen Sie gern an.

Kontakt
PRINTAS Kalenderverlag GmbH
Dirk Stolzke
Borsteler Chaussee 49
22453 Hamburg
040 – 88 88 84 84
040 – 88 88 84 99
post@printas.com
https://www.printas.com

Allgemein

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

(Mynewsdesk) Millionen Deutsche nutzen dieses Jahr wieder die Pfingst-Feiertage für einen Kurzurlaub im eigenen Land. Kurzurlaub.de, Marktführer für Kurzreisen in Deutschland, schaut in die eigenen Buchungsdaten, um die Dauerbrenner unter den Pfingst-Reisezielen zu finden. Herausgekommen ist eine TOP-10-Liste der beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

„Dresden erzielte in den letzten zwei Jahren bei unseren Hotelpartnern die meisten Buchungen für Pfingsten und gehört auch dieses Jahr wieder zu den beliebtesten Reisezielen“ weiß Richard Kulaschewitz, Leiter der Hotelierbetreuung bei Kurzurlaub.de, zu berichten. „Die Stadt glänzt mit Grünanlagen, wie dem Großen Garten, die ideal für entspannte Spaziergänge unterm frischen Frühlingsgrün sind. Zudem sind einzigartige Naturlandschaften, wie die Dresdner Heide und die Moritzburger Teichlandschaft, mit ihren sanften Hügeln und Himmelsteichen schnell von der Barockstadt aus zu erreichen. Gleiches gilt für die Sächsische Schweiz.“

Auf Platz zwei behauptet sich Berlin. „Die Metropole bietet erstaunlich viele Orte der Ruhe und Natur. Im Westen der Stadt ist der Grunewald ein schönes Ausflugsziel: Im Ökowerk am Teufelssee gibt es leckeres Bio-Eis und einen Naturgarten, der See selber ist ideal für den ersten Sprung ins kühle Nass. Vom nahen Drachenberg bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt“, so Kulaschewitz.

Der dritte Platz, Hamburg, besitzt mit dem Miniaturwunderland eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. „Doch auch an Parks ist Hamburg reich: Planten un Blomen war bereits Ort hochkarätiger Gartenschauen. Der Stadtpark Hamburg bietet auf 148 Hektar Ruhe und Erholung. Elbabwärts lädt das Falkensteiner Ufer, Hamburgs schönster Strand, zum Sonne tanken und Lustwandeln ein“, berichtet Kulaschewitz.

Lahnstein schafft es auf den vierten Platz. „Das Rheinstädtchen grenzt an Koblenz und liegt mitten im Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Hier verführen Sehenswürdigkeiten wie die Burg Eltz zu Ausflügen.“ Auf der fünften Position behauptet sich Potsdam. „Brandenburgs Landeshauptstadt lockt mit Havelseen und historischen Parks wie dem Lustgarten und Sanssouci. Seit 2001 bietet sich die Tropenhalle Biosphäre Potsdam zudem als wetterfestes Ausflugsziel an.“

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover, auf Position sechs, glänzt als Städtereiseziel mit Neuem Rathaus, idyllischen Altstadtgassen, den Herrenhäuser Gärten und dem Maschsee. Auf dem siebten Platz folgt Bad Salzuflen. „Das Staatsbad liegt am Teutoburger Wald und beeindruckt mit einer Altstadt, die reich an Fachwerkhäusern ist“, erläutert Kulaschewitz. Die Hansestadt Rostock, auf Platz acht, feiert dieses Jahr ihr 800-Jahre-Jubiläum. „Mit dem Rostocker Zoo verfügt die Ostseestadt über einen der besten Zoos Deutschlands und mit dem Botanischen Garten und der IGA über gleich zwei Orte der Gartenkunst.“

Ein beliebter Dauerbrenner ist auch Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Richard Kulaschewitz kennt die Gründe: „Das Seeheilbad verfügt über einen langen Ostseestrand und grenzt direkt an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.“ Bayerns Landeshauptstadt München schafft es souverän auf den zehnten Platz. „Mit dem Englischen Garten bietet die Isarstadt einen der weltgrößten Parks. Aber auch Flaucher, Tierpark Hellabrunn und Schlosspark Nymphenburg sind ideal fürs Durchatmen im Grünen.“

Pfingstangebote bei Kurzurlaub.de: https://www.kurzurlaub.de/pfingsten.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9vxoch

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Die Super Urlaub GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwerin, das seit 1999 mehrere Internetverzeichnisse im Urlaubssektor betreibt. Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen 2-5 Tagen und bietet das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. 

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/9vxoch

Allgemein

Osterferien-Tipps für Familien

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten

Osterferien-Tipps für Familien

Grottenfee vor dem Märchendom der Saalfelder Feengrotten

Der Feengrottenpark wird langsam grün, die ersten Blumen sprießen, Vogelgezwitscher erfüllt die Luft. Ein Zeichen, dass der Frühling beginnt. Ostern steht vor der Tür und damit auch die Frage – wohin an den Feiertagen?

Die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten öffnet auch an den Feiertagen – von Karfreitag bis Ostermontag – wieder verlängert von 9:30 bis 17:00 Uhr ihre Pforten. Durch das Schaubergwerk finden neben den regulären geführten Rundgängen täglich 11:00 und 15:00 Uhr Zwergentouren für Kinder von vier bis neun Jahren statt. Ausgerüstet mit Umhang und Grubenlampe geht es auf Entdeckungsreise durch das ehemalige Bergwerk „Jeremias Glück“ mit Wissenswertem über die Bergleute, ihre Arbeit und die Entstehung der farbenreichen Grotten. Eine Voranmeldung wird empfohlen.

Im Erlebnismuseum Grottoneum heißt es Anfassen, Lesen, Hören und Schmecken. Hier kann man selbst zum Entdecker werden und z. B. herausfinden, wie früher Licht entfacht wurde. Man kann Moleküle tanzen lassen und die farbenreichen Minerale der Welt selbst zusammen puzzeln. Im Außenbereich geht das Abenteuer weiter. An der Schatzsuche-Station vor dem Museum können Besucher allen Alters kleine Glückssteine aus dem Sand waschen. Auch die Wasserkunst hat ihren Dienst nach der Winterpause wieder aufgenommen. Die Anlage beinhaltet verschiedene technische Elemente, wie sie auch früher im Bergbau genutzt wurden. Sie dienten dem Leiten und Fördern des Wassers sowie der Be- und Entwässerung von Gruben. Hier geht es ums Erleben, Lernen und Ausprobieren.

Ab dem 20. April 2018 öffnet auch der Abenteuerwald Feenweltchen wieder seine Pforten und lädt ein, die Welt der Feen und Naturgeister zu entdecken. In den drei Reichen – dem magischen Garten der Feenpflanzen, dem hellen Hain der Lichtelfen und dem dunklen Reich der Waldgeister – werden kleine und große Gäste mit spannenden Geschichten, einzigartigen Klangelementen und kreative Spielmöglichkeiten verzaubert. Gemütliche Lauschinseln und vieles mehr laden zum Verweilen ein.

Informationen und Tickets unter www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Allgemein

Brückentage – Machen Sie das Beste aus Ihrem Urlaub

ARAG Experten geben Tipps zur Optimierung der arbeitsfreien Tage in 2018

Brückentage - Machen Sie das Beste aus Ihrem Urlaub

Zuerst die gute Nachricht: 2018 ist ein arbeitnehmerfreundliches Jahr! Außergewöhnlich viele Feiertage fallen auf einen Werktag und nicht auf das Wochenende. Oft liegen die Feiertage in der Wochenmitte, so dass Arbeitnehmer mit ein oder zwei eingesetzen Urlaubstagen ein XXL-Wochenende bekommen. Aber diese Brückentage sind begehrt, darum heißt es jetzt: schnell handeln. Denn in den meisten Firmen wird der Urlaub nach dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“ vergeben. Welche Tage sich in 2018 als Brückentage anbieten, wissen ARAG Experten.

Alle Jahre wieder
Das Osterfest beschert den Arbeitnehmern jedes Jahr ein langes Wochenende, denn Karfreitag fällt nun einmal auf einen Freitag, Ostermontag auf einen Montag. Daran ändert sich – wen wundert“s -auch in diesem Jahr nichts. Und 39 Tage nach Ostern ist Christi Himmelfahrt – wie jedes Jahr ein Donnerstag. Der nachfolgende Freitag ist also ein klassischer Brückentag, um das Wochenende zu verlängern. In diesem Jahr fällt er auf den 11. Mai. Es folgt das nächste lange Wochenende, Pfingstmontag sei Dank, vom 19. bis zum 21. Mai. Auch Fronleichnam wird jedes Jahr an einem Donnerstag begangen. Diesmal am 31. Mai, wenn auch nicht überall.

Tag der Arbeit
Der 1. Mai fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag. Mit einem Urlaubstag lässt sich das Wochenende also leicht verlängern. Wenn Ihnen das nicht reicht, können Sie auch den Tag der Arbeit und Christi Himmelfahrt verbinden. Wenn Sie zwischen dem 28. April und dem 13. Mai acht Urlaubstage einsetzen, habe Sie 16 Tage am Stück frei – vorausgesetzt, in Ihrer Firma sind Samstage und Sonntag frei.

Mittwoch ist Feiertag
Fällt ein Feiertag auf einen Mittwoch, können Arbeitnehmer mit nur zwei eingesetzten Urlaubstagen fünf Tage am Stück frei machen – das reicht schon für einen Kurztrip oder eine Städtereise. Dafür bietet sich in diesem Jahr der Tag der Deutschen Einheit an: Der 3. Oktober 2018 ist ein Mittwoch. Genauso wie der 8. August – das Augsburger Friedensfest – und der 15. August – Mariä Himmelfahrt. In den Genuss dieser Feiertage kommen aber nur wenige. Das gleiche gilt für die letzten Wochenmitten, die in diesem Jahr Feiertage sind; der Reformationstag am 31. Oktober und der Buß- und Bettag am 21. November.

Allerheiligen
Allerheiligen am 1. November ist vielerorts ein stiller Feiertag. Das kann zu einiger Verwirrung führen, denn immer öfter werden am Vorabend von Allerheiligen mehr oder weniger ausufernde Halloween-Partys gefeiert. Das ist auch erlaubt. Verboten sind an Allerheiligen hingegen öffentliche
Tanzveranstaltungen sowie laute Musik in Kneipen und Discos – allerdings nur von 5 bis 18 Uhr. Um 5 Uhr muss also Schluss sein mit der Halloween-Party. Wenn Ihnen dann der Feiertag zum Ausschlafen nicht reicht, nehmen Sie doch am Freitag, dem 2. November Urlaub. Mit einem eingesetzten Urlaubstag haben Sie dann vier Tage am Stück frei.

Jetzt schon an Weihnachten denken?
Schaden kann das laut ARAG Experten nicht. Denn die Brückentage um Weihnachten und Jahreswechsel sind traditionell sehr begehrt. Und in 2018/2019 ist hier einiges drin: Heiligabend ist ein Montag – so dass dann sicher nur arbeitet, wer unbedingt muss. Denn mit einem eingesetzten Urlaubstag – am 24. Dezember – hat man fünf Tage am Stück frei. Wer vom 22. Dezember bis zum Jahreswechsel Urlaub nimmt, kommt mit nur vier eingesetzten Urlaubstagen sogar auf elf freie Tage an einem Stück.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Allgemein

Zwischen Weihnachten und Neujahr: Feiertage oder nicht?

Welche Rechte haben Arbeitnehmer Heiligabend, Silvester und dazwischen?

Zwischen Weihnachten und Neujahr: Feiertage oder nicht?

Während viele Menschen um den Weihnachtsbaum sitzen und es sich mit Plätzchen und anderen Leckereien gut gehen lassen, arten die Feiertage bei manchen in Stress aus. Ärzte, Polizisten, Kellner – viele Berufsgruppen müssen in der vermeintlich besinnlichen Zeit hart arbeiten. ARAG Experten erklären, welche Rechte zwischen den Jahren für Arbeitnehmer herrschen.

Arbeiten an Heiligabend, Weihnachten oder Silvester
Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage, daher hängt es – sofern sie auf einen Werktag fallen – lediglich vom Arbeitgeber ab, ob sie frei sind, einen halben oder einen ganzen Urlaubstag erfordern. Der 25. und 26. Dezember dagegen sind gesetzlich festgelegte Feiertage, an denen das Arbeiten generell untersagt ist. Gleiches gilt für den 1. Januar. Laut ARAG Experten sind im Arbeitszeitgesetz 16 Ausnahmen von dem generellen Beschäftigungsverbot aufgeführt. So muss beispielsweise im Sicherheits- oder im Gesundheitswesen auch an Feiertagen eine Versorgung gewährleistet sein.

Einkaufen an Heiligabend
Der 24. Dezember fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Dennoch können Geschäfte unter Umständen öffnen. Kirchen und Gewerkschaften sehen das kritisch. Laut ARAG Experten dürfen aber nur Geschäfte aufmachen, die Artikel des täglichen Bedarfs anbieten. Dazu gehören Lebensmittelmärkte, Bäckereien und Weihnachtsbaumverkaufsstellen. Manche Handelsketten haben bereits die Entscheidung getroffen, die Verkaufsräume am diesjährigen vierten Adventssonntag und Heiligabend geschlossen zu lassen, so zum Beispiel die Filialen von Rewe und Penny. Dies gilt allerdings nur für etwa 2.400 nicht selbstständige Händler. Die selbstständigen Kaufleute können selbst darüber entscheiden, ob sie an Heiligabend ihre Märkte öffnen.

Recht auf Feiertagszuschläge
Gesetzlich gibt es keinen Anspruch auf sogenannte Feiertagszuschläge, wissen ARAG Experten. Lediglich für geleistete Nachtarbeit an solchen Tagen gibt es einen Aufschlag. Ansonsten steht dem an Sonn- oder Feiertagen schuftenden Mitarbeiter ein Ersatzruhetag zu. Allerdings gilt in den meisten Fällen nicht die gesetzliche Vereinbarung, sondern die vertragliche oder tarifvertragliche – und dort ist dann oft auch das individuelle Recht auf mögliche Zuschläge festgelegt.

Zuschläge und Versteuerung
Glück im Unglück haben diejenigen, die an den gesetzlichen Feiertagen arbeiten müssen und einen Zuschlag erhalten. Es lohnt sich: Denn der Lohnzuschlag an Heiligabend ab 14 Uhr und an den Weihnachtsfeiertagen ist bis zu 150 Prozent und an Silvester ab 14 Uhr bis zu 125 Prozent des Grundlohnes von maximal 50 Euro pro Stunde steuerfrei, so die ARAG Experten.

Betriebsferien
Auch wenn die Urlaubsverteilung im Allgemeinen nicht im Ermessen des Arbeitgebers liegt, darf er Betriebsferien anordnen, wenn dringende betriebliche Belange das erfordern. Dabei sollte er auf zwei Dinge achten: Erstens sollte die Zwangspause in den Schulferien liegen, damit Eltern nicht benachteiligt werden und zweitens sollte er die verordnete Freizeit so früh wie möglich ankündigen, damit sich alle Arbeitnehmer darauf einstellen können. Hat der Betrieb jedoch einen Personal- oder Betriebsrat, darf der Chef nicht in Eigenregie entscheiden, sondern muss deren Zustimmung einholen.

Download des Textes und verwandte Themen:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Allgemein

AOC: stylische Full HD und Curved QHD-Monitore – perfekt als Geschenk

AOC: stylische Full HD und Curved QHD-Monitore - perfekt als Geschenk

Der AGON AG322QCX: 31.5”-QHD-Bestie, beinahe rahmenlos auf 3 Seiten

Amsterdam, 13. Dezember 2017 – 2017 ist fast vorüber und die Feiertage stehen vor der Tür. Ganz gleich ob Weihnachten oder Silvester, alle freuen sich auf den Moment, wo die Geschenke ausgepackt werden. Einige sind immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Präsent für ihre Freunde oder Familie. All diejenigen, die den großen Feiertags-Sale verpasst haben, brauchen sich aber keine Sorgen zu machen! Wem der passende Monitor noch fehlt beziehungsweise wer einem geliebten Menschen mit einem Monitor eine Freude machen möchte, für den hat Monitorspezialist AOC eine Auswahl zusammengestellt, um die Weihnachtszeit mit größeren Displays, höheren Auflösungen und den schnellsten Panels zu beginnen. Der Winter rückt immer näher auf der nördlichen Hemisphäre, die Tage sind kurz und die Nächte kalt. Was gibt es also besseres, als an einem gemütlichen Ort zu entspannen und den Lieblingsfilm beziehungsweise -serie anzuschauen oder Videospiele zu spielen. AOC hat den passenden Monitor für jeden – sei es für Hardcore-Esportler oder Casual-Gamer, Designer/Digital Artists oder Office-/Multimedia-User.

Vom Designstudio F. A. Porsche entwickelt: die PDS-Serie mit einzigartigem Design
Die kürzlich vorgestellte PDS-Serie trägt die Handschrift des berühmten Designhauses Studio F. A. Porsche und ist schon allein vom Erscheinungsbild her ein echtes Highlight. Der 60,5 cm (24″) große PDS241 und der 68,8 cm (27″) große PDS271 haben das aktuell schlankste Profil mit nur 5,2 mm Tiefe. Damit sind sie sogar dünner als die meisten Smartphones! Gepaart mit dem beinahe „3-seitig rahmenlosen“ Design können User direkt in die brillanten Bilder eintauchen. Die erforderlichen Kabel (Stromversorgung und Bildeingangssignal) führen durch den Standfuß, was zum minimalistischen Erscheinungsbild beiträgt. Der geschwungene Look des Standfußes in Silberoptik wurde durch die Kabel inspiriert, die sich von Natur aus ebenso verdrehen. An seinem Ende befindet sich eine separate Box, in der die entsprechenden Anschlüsse wieder getrennt werden.
Die Monitore beeindrucken mit einem Full-HD-IPS-Panel der neuesten Generation, 4 ms GtG-Reaktionszeit sowie einer Farbraumabdeckung von 100 % sRGB und 90 % NTSC. Letzterer haben es die Monitore zu verdanken, dass sie nicht nur ein Designobjekt sind, sondern auch ein Objekt zum designen!

Ausgezeichnetes Gaming-Erlebnis mit der AGON-Serie
Pünktlich zur Weihnachtszeit hat AOC für Gamer etwas besonderes auf Lager: Denn gerade jetzt erscheinen die neuesten Blockbuster-AAA-Titel. Und jetzt können Gamer auch die zahlreichen Sales und Sonderangebote bei verschiedenen Etailern und Einzelhändlern nutzen. Warum also nicht jetzt auf einen Gaming-Monitor upgraden?

Der in diesem Sommer gelaunchte AG322QCX verfügt über Features, die sich jeder Gamer nur wünschen kann. Das Top-Modell ist mit einem 80 cm (31,5″) großen VA-Panel und einer Auflösung von 2560 x 1440 (QHD) ausgestattet. Dazu verfügt es über ein Kontrastverhältnis von 3000:1, einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und FreeSync für ein flüssiges Gameplay. Seine 1800R-Krümmung lässt User wahrhaftig ins virtuelle Geschehen eintauchen.
Für ein noch intensiveres Gaming-Erlebnis sorgt der AG352UCG mit seinem 21:9-Seitenverhältnis. Seine UltraWide-Auflösung von 3440 x 1440 (UWQHD) bietet ein besonders weites Sichtfeld und deckt mit seiner 2000R-Krümmung das gesamte Blickfeld des Anwenders ab. Eine Bildwiederholrate von 100 Hz und G-SYNC tragen zu einem reibungslosen Erlebnis ohne Screen Tearing und displaybedingtes Ruckeln bei.

Esportler und Hardcore-Gamer, die in FPS-Spielen antreten, fokussieren sich dagegen eher auf die schnellsten Panels auf dem Markt. Das kürzlich vorgestellte G-SYNC-Modell AG251FG ist ein solches Display. Es liefert eine atemberaubende Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und eine Reaktionszeit von nur 1 ms. Mit seinem Full-HD-TN-Panel garantiert der AG251FG, dass die Framerates der Gamer der eigenen schnellen Reaktion angepasst sind. Der Unterschied zwischen 240 Hz und 60 Hz ist enorm – und 240 Hz sollten unbedingt einmal ausprobiert werden. Doch aufgepasst, einmal einen schnellen Monitor eingesetzt, möchte man eventuell nicht mehr auf ein langsameres Modell umsteigen.

Frischer Schwung im Büro und zu Hause mit der neuen „rahmenlosen“ 90-Serie
Für den täglichen Gebrauch oder für Multimedia- und Office-User hat AOC mit der neuen 90-Serie auch sein B2B-Angebot erweitert. Die 60,5 cm (23,8″) und 68,6 cm (27″) großen Monitore werden teils mit ergonomischen Standfüßen geliefert. Alle Modelle verfügen über die neuesten IPS-Panels mit großen Betrachtungswinkeln und einer breiten Farbraumabdeckung (100 % sRGB und 90 % NTSC). Dank des „3-seitig rahmenlosen“ Designs bringen diese Monitore Eleganz und frischen Schwung in Büros und Wohnungen. Darüber hinaus eignen sie sich hervorragend für nahtlose Multi-Monitor-Setups ohne störende Lücken zwischen den Geräten. Das Flaggschiff Q2790PQU hat ein QHD-Panel (1440p), während die anderen vier Modelle mit Full-HD-Panels (1080p) ausgestattet sind. Einige verfügen außerdem über einen USB-3.0-Hub für den schnellen und einfachen Anschluss von Peripheriegeräten wie zum Beispiel USB-Sticks. Des Weiteren befindet sich am Monitor ein USB-Anschluss mit Schnellladefunktion für Mobilgeräte.

AOC wünscht frohe und besinnliche Feiertage, die man noch besser mit den eleganten und neuen Displays von AOC genießt!

Über AOC
AOC ist weltweit eine Top-Marke für Computermonitore. Hohe Qualität, erstklassiger Service, attraktives Design sowie umweltfreundliche und innovative Produkte zu einem fairen Preis sind die Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher und Vertriebspartner auf AOC setzen. Ob professioneller oder privater Nutzer, Unterhaltung oder Gaming – die Marke AOC bietet Monitore für jeden Anspruch. AOC ist ein Tochterunternehmen von TPV Technology Limited, dem weltweit größten LCD-Hersteller.
www.aoc-europe.com

Firmenkontakt
AOC International (Europe)
Anna Stefańczyk
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046950
anna.stefanczyk@tpv-tech.com
http://www.aoc-europe.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 789076 – 0
aoc@united.de
http://www.united.de

Allgemein

„Sonne satt statt Weihnachtsstress“ – Verbraucherinformation der ERV

Tipps für Last-Minute-Urlaub während der Feiertage

"Sonne satt statt Weihnachtsstress" - Verbraucherinformation der ERV

Weihnachten unter Palmen klingt für viele verlockend.
Quelle: ERGO Group

Die einen freuen sich auf gemütliche Weihnachtstage und rauschende Silvesterpartys. Die anderen haben die Nase voll vom miesen Wetter und dem Weihnachtsstress. Warum nicht spontan ein paar Tage Urlaub in der Sonne buchen, fern von Lebkuchen & Co.? Was Urlauber beachten sollten, wenn sie kurzfristig die Feiertage in wärmeren Gefilden genießen wollen, weiß Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV Europäischen Reiseversicherung.

Achtsam mit dem Temperaturwechsel umgehen

Weihnachten statt unter dem Christbaum in der Sonne verbringen und im Meer entspannt dem neuen Jahr entgegen schwimmen – nicht nur für Weihnachts- und Silvester-Muffel klingt das verlockend. Für einen Bade- und Strandurlaub müssen Reisende um diese Jahreszeit allerdings weit um den Globus fliegen. „In Indonesien, Thailand oder der Karibik herrschen zu dieser Zeit Temperaturen um die 30 Grad und das Wasser ist angenehm warm“, weiß Birgit Dreyer von der ERV. Allerdings sollten Urlauber den Körper auf den schnellen Temperaturwechsel vorbereiten. „Kurzentschlossene können beispielsweise durch Sauna-Gänge die Hitzetoleranz des Körpers erhöhen und die Temperaturregulation trainieren“, so die Reiseexpertin. Sie empfiehlt Spontanurlaubern, sich angesichts von möglichen Minusgraden am Abflugort und der Klimaanlagen im Flugzeug während der Reise warme Kleidung anzuziehen – selbst wenn am Zielort tropische Temperaturen herrschen. Im Zwiebellook gekleidet, können Reisende am Zielflughafen die wärmenden Schichten ablegen. Diese Reisekleidung bietet sich auch für den Rückflug in den deutschen Winter an. Am Ziel angekommen gilt es, den Organismus langsam an die heißen Temperaturen zu gewöhnen. „Dabei können während der ersten Tage viele Ruhepausen – am besten im Schatten – helfen. Die pralle Sonne sollten Urlauber erst einmal meiden“, empfiehlt Birgit Dreyer. Und fügt hinzu: „Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist für die empfindliche Winterhaut ein absolutes Muss! Ebenso wichtig ist es, viel zu trinken – aber weder sehr heiße, noch sehr kalte Getränke. Sie können den Körper zusätzlich belasten.“

Flexibilität hilft bei spontaner Buchung

Mit dem Wunsch nach Sonne und stressfreien Feiertagen ist niemand alleine. Deshalb sollten Last-Minute-Urlauber flexibel sein hinsichtlich des Reiseziels, des Abflug-Flughafens und der konkreten Reisetermine. Vor der Wahl des Reiseziels kann sich ein Blick auf die Website des Auswärtigen Amtes lohnen. Hier finden Reisefreudige zum Beispiel allgemeine Reiseinformationen oder auch Auskunft über den notwendigen oder empfohlenen Impfschutz des ausgewählten Landes. Last-Minute-Angebote der großen Reiseveranstalter finden Interessenten bei vielen Buchungsportalen im Internet. Zudem gibt es Websites, die sich ausschließlich auf Last-Minute-Angebote spezialisiert haben. Aber auch in örtlichen Reisebüros können Sonnenhungrige tolle Angebote ergattern. Möchten sie besonders günstig reisen, können sie An- und Abreise beispielsweise auf einen Wochentag legen, denn die Flüge sind dann meist günstiger. Ist das passende Angebot dabei, sollten sie nicht zu lange mit der Buchung warten. Solche Schnäppchen sind meist nur begrenzt verfügbar und können daher schnell ausgebucht sein.

Absichern mit Impfungen und Versicherungen

Obwohl gerade bei kurzfristiger Buchung oft alles sehr schnell gehen muss, sollten Reisende ihren Impfschutz nicht vergessen. Welche Impfung für das ausgewählte Reiseziel empfohlen ist, erfahren Reisende beispielsweise auf der Website des Zentrums für Reisemedizin ( www.crm.de). Gegen Hepatits A, Grippe, Meningokokken-Meningitis und Typhus ist eine Impfung auch kurz vor Reiseantritt möglich. Besonders Kurzentschlossene können sich sogar noch direkt am Flughafen impfen lassen – etwa in Frankfurt, Düsseldorf, München oder Berlin. Wer eine Reise in ein Malariagebiet gebucht hat, sollte auf den entsprechenden Schutz achten. Abhängig davon, wie hoch die Malariagefahr am Reiseort ist, empfiehlt sich eine medikamentöse Prophylaxe oder die Mitnahme eines Malaria-Medikaments für den Fall der Fälle. Reisende sollten sich dazu von ihrem Arzt beraten lassen. „Um Mückenstiche zu vermeiden, empfiehlt es sich, lange Hosen und Oberteile zu tragen und die Haut mit einem wirksamen Repellent zu schützen“, rät Birgit Dreyer. Ein Moskitonetz über dem Bett sorgt für einen ruhigen Schlaf. Auch bei Spontanurlauben sollten Urlauber an einen passenden Versicherungsschutz denken, falls doch mal etwas schiefgeht. Umfassenden Schutz bietet das RundumSorglosPaket der ERV: Es enthält eine Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und Reisegepäckversicherung. Den Fernweh-Geplagten bleibt dann nur noch eines zu tun: Sonne tanken und sich darauf freuen, dass es nach der Rückkehr in die Heimat nicht mehr lange dauert, bis die ersten Krokusse sprießen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.787

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Facebook und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an. Es darf nur in Verbindung mit der obenstehenden Verbraucherinformation verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
Hartzkom
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

Last-Minute-Urlaub im Juli – hier finden Sie noch Schnäppchen

Hier finden Sie noch freie Quartiere für Ihren Sommerurlaub und die beliebtesten Städtetrips

Last-Minute-Urlaub im Juli - hier finden Sie noch Schnäppchen

Urlaub im Juli 2017 – Auslastung der UInterkünfte

Wien / Berlin, 01.06.2017

Wie der Portalbetreiber Kalender Services recherchiert hat, sind in der Hauptreisezeit Juli für einige klassische Destinationen für den Sommerurlaub als auch für kurze Städtetrips teilweise noch relativ viele Quartiere zu haben und damit durchaus noch Schnäppchen zu holen.

Eile ist bei den Klassikern Mallorca und Ibiza geboten – hier sind bereits 82% bzw. 78% der Quartiere belegt. Auch Lanzarote auf den Kanarischen Inseln ist mit 78% heuer sehr beliebt. Quartiere finden Sie noch auf Gran Canaria, wo erst 67% der Unterkünfte fix gebucht sind.

Ganz anders die Situation an der türkischen Riviera rund um Antalya, Side und Alanya: hier sind erst 36% der Quartiere gebucht – Schnäppchen sind noch kurzfristig zu haben. Das ägyptische Hurghada ist als eine der ehemals führenden Destinationen mit 35% ebenfalls sehr mager ausgelastet – auch hier gibt es noch genügend Quartiere zu teilweise massiv reduzierten Preisen.

Griechenland lockt mit guten Preisen, ist aber bereits gut gebucht: auf Kreta sind 64% der Unterkünfte belegt, auf Rhodos sind es 60%.

Die 6 beliebtesten europäischen Städtedestinationen der Deutschen sind für Wochenendtrips im Juni teilweise bereits sehr gut gebucht. Wirklich knapp wird es für Trips nach London – eine Herausforderung für Schnäppchenjäger. Hier sind bereits 85% der Quartiere belegt. Auch Barcelona ist mit 78% bereits sehr gut gebucht.

Wie im Mai zu den Brückentagen gibt es in der Lieblingsdestination Paris auch im Juni mit einer Belegungsquote von 70% noch verhältnismäßig viele freie Unterkünfte. Gute Chancen gibt es in Rom (66%) und Prag (60%), ein Tipp ist Berlin, wo noch die Hälfte der Quartiere zu haben sind.

Der Portalbetreiber Kalender Services ( kalender-2018.de) bietet viele nützliche Informationen zum Kalenderjahr, zeigt die offiziellen Feiertage und Ferien, die in den 16 deutschen Bundesländern gelten und gibt wissenswerte Hintergrundinformationen zu den einzelnen Feiertagen, die vielfach nicht bekannt sind.

Der Portalbetreiber Kalender Services (kalender-2018.de) bietet viele nützliche Informationen zum Kalenderjahr, zeigt die offiziellen Feiertage und Ferien, die in den 16 deutschen Bundesländern gelten und gibt wissenswerte Hintergrundinformationen zu den einzelnen Feiertagen, die vielfach nicht bekannt sind.

Kontakt
Kalender Services
Christoph Weissenbäck
Recincekgasse 3
1090 Wien
+4312760884
info@kalender-2018.de
https://kalender-2018.de

Allgemein

Urlaub an den Brückentagen im Mai

Hier finden Sie noch freie Quartiere

Urlaub an den Brückentagen im Mai

Brückentage Mai 2017 – Buchungsgrad der beliebtesten Urlaubsziele

Wie das Infoportal Kalender 2017 recherchiert hat, sind die beliebtesten Urlaubziele zu den Brückentagen im mai bereits gut gebucht. Der Tag der Arbeit (Mo., 1. Mai) bietet sich an, mit 4 Urlaubstagen eine ganze Woche Urlaub zu verbringen – nämlich vom 29.4. bis 6.5. Gerade zu dieser Zeit sind die wärmeren Destinationen gefragt: die beliebten kanarischen Inseln, Mallorca und Ibiza sind hier schon im Schnitt zu 69% ausgebucht, Lanzarote und Ibiza sind mit einer Auslastung von bereits 75% heuer sehr gefragt. Gute Chancen auf noch preisgünstige Quartiere gibt es auf Mallorca und Fuerteventura.

Ganz anders die Situation an der türkischen Riviera rund um Antalya, Side und Alanya: hier sind erst 26% der Quartiere gebucht – Schnäppchen sind noch kurzfristig zu haben.

Das ägyptische Hurghada ist als eine der ehemals führenden Destinationen mit 35% ebenfalls noch mager ausgelastet – auch hier gibt es noch genügend Quartiere zu guten Preisen.

Griechenland lockt mit guten Preisen und einer noch gut verfügbaren Anzahl an Quartieren: Kreta ist in dieser Zeit zu 45% gebucht, Rodos zu 50%.
Die zweite Brücke im Mai, rund um Christi Himmerfahrt eignet sich beispielsweise für einen kurzen Städtetrip: Christi Himmelfahrt fällt 2017 auf Donnerstag, den 25.5. – mit einem Urlaubstag am Freitag lässt sich so ein 4tägiger Kurzurlaub einschieben.

Kalender 2017 hat die 6 beliebtesten europäischen Städte der Deutschen analysiert und rät zu schnellen Buchungen, da diese Destinationen bereits sehr gut ausgelastet sind. Wirklich knapp wird es für Trips nach Prag, Barcelona und Venedig: diese Städte sind zu durchschnittlich 85% ausgebucht. Überraschenderweise gibt es in der Lieblingsdestination Paris noch relativ viele freie Unterkünfte. Im Mittelfeld liegen Rom und Berlin, wo drei Viertel der Quartiere bereits belegt sind.

Das Infoportal kalender2017.de bietet viele nützliche Informationen zum Kalenderjahr, zeigt die offiziellen Feiertage und Ferien, die in den 16 deutschen Bundesländern gelten und gibt wissenswerte Hintergrundinformationen zu den einzelnen Feiertagen, die vielfach nicht bekannt sind.

Kontakt
Kalender Services
Christoph Weissenbäck
Nordbahnstraße 6
1090 Wien
+43 1 2760884
info@kalender2017.de
https://kalender2017.de

Allgemein

Endlich wieder Ferien!

Der Bodensee lockt mit hohem Spaß- und Erholungsfaktor

Endlich wieder Ferien!

Das Seehotel Adler liegt direkt am schönen Bodensee (Bildquelle: Seehotel Adler)

Bodman-Ludwigshafen, Februar 2017 – Nicht mehr lange und die Luft wird wieder wärmer, die Sonne scheint länger, das erste Grün zeigt sich. Die Sehnsucht nach dem Frühling und nach ein paar freien Tagen ist groß, doch wohin soll die Reise gehen? Nicht immer muss es ein Fernziel mit anstrengenden Flügen sein.
Wie wäre es z. B. mit dem Bodensee? Klares Wasser, herrliche Natur, viel Sightseeing und Shopping. Gleich zwei Länder grenzen an den deutschen Teil des Sees; Österreich und die Schweiz. Das macht einen Aufenthalt sehr abwechslungsreich. Damit es auch entspannend und erholsam wird, dafür sorgt das Seehotel Adler. Das Hotel liegt direkt am Bodensee, so dass man vom Zimmer aus einen grandiosen Blick genießen kann.
Der exklusive Wellnessbereich, der über verschiedene Saunen und sogar über ein Außenschwimmbad verfügt, mit Zugang zum See, macht die Wohlfühl-Auszeit in den Ferien und über die Feiertage komplett. Im Restaurant kann man saisonale und regionale Speisen genießen. Das Hotel bietet Wohlfühlfaktoren für alle Sinne.

Über Ostern bietet das Seehotel Adler das Arrangement „Gemütliche Ostertage“ Das Arrangement beinhaltet: 3 oder 5 Nächte im Doppelzimmer mit Seesicht und reichhaltigem Frühstücksbuffet, 3-Gang-Menü iem Seerestaurant am Anreisetag, Gutschein für einen Begrüßungsdrink an der Hotelbar, 1x Wellness Rückenmassage (Dauer: 25 Minuten), kostenfreies Leihfahrrad für einen Tag, kostenfreie Nutzung der Wellness-Oase, Bodensee-Gästepass mit vielen Vorteilen und Vergünstigungen zur Erkundung von Bodman-Ludwigshafen und Umgebung. Pro Person buchbar in der Zeit vom 01. bis zum 30.April 2017 für 3 Nächte 280,-EUR und 5 Nächte 420,-EUR

Das Arrangement „Auszeit im Mai“ bietet über die verschiedenen Feiertage:
3 oder 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Seesicht und reichhaltigem Frühstücksbuffet. 3-Gang-Menü am Anreisetag in dem Seerestaurant. Gutschein für einen Begrüßungsdrink an der Hotelbar. 1 x Wellness Rückenmassage (Dauer: 25 Minuten), 1 x Kostenfreies Leihfahrrad für einen Tag. Kostenfreie Nutzung der Wellness-Oase. Bodensee-Gästepass mit vielen Vorteilen und Vergünstigungen zur Erkundung von Bodman-Ludwigshafen und Umgebung. Pro Person buchbar vom 01. bis zum 31. Mai 2017, 3 Nächte 290,-EUR und 5 Nächte 430,-EUR.

Tipp: Vom 06. Mai bis 05. Juni 2017 findet das bekannte Bodenseefestival statt. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat sich das Bodenseefestival zum größten Kulturfestival im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz entwickelt. Etwa 80 Veranstaltungen an bis zu 35 Veranstaltungsorten stehen unter einem jährlich wechselnden Thema. Orchester-, Kammer- und Orgelkonzerte, Jazz, Theater, Ballett und Literatur sind feste Bestandteile des Programms. Ein „Artist in Residence“, der rund um den See präsent ist, verleiht dem Festival ein zusätzliches Profil. Dieses Jahr ist das Cameron Carpenter. Mit seiner außergewöhnlichen Musikalität, einer nahezu grenzenlosen technischen Fertigkeit und seinem Pioniergeist hinterlässt Cameron Carpenter bereits Spuren in der neueren Musikgeschichte. Beim Bodenseefestival 2017 spielt Cameron Carpenter im Mai neben dem Eröffnungskonzert zusammen mit dem Orchestre National de Lyon auch ein Orgel-Rezital auf der ITO in Weingarten. Dort gibt Carpenter außerdem einen Workshop für Schulkassen. Weitere Konzerttermine im Internet unter www.bodenseefestival.de
Das Thema ist dieses Jahr: „Variations on America“. In diesem Jahr geht das Bodenseefestival damit neue Wege – und wirft – ganz aktuell- einen Blick über den „großen Teich“. Die Kultur der Vereinigten Staaten von Amerika steht im Zentrum des Festivals.

Weitere Informationen und Buchung: Seehotel Adler, 78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel. +49 (0)777393390, Fax +49 (0)7773933939, info@seehotel-adler.de, www.seehotel-adler.de

Pressekontakt: PR Office, Kommunikation für Hotellerie und Touristik, Bettina Häger-Teichmann, Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. +49 (0)5234 / 2990, bettina.teichmann@pr-office.info, www.pr-office.info

Das 4-Sterne Seehotel Adler hat eine traumhafte Lage direkt am Bodensee. Neben der Top-Lage überzeugt das Hotel vor allem mit seinen vielfältigen Wellnessangeboten, der hervorragenden Küche und den gemütlichen, eleganten Zimmern. Ein beheizter Außenpool steht außerdem zur Verfügung. Im ca. 100 Meter vom Hotel entfernt liegenden „Zollhaus“ können Seminare, Tagungen, Hochzeiten, Familienfeiern oder Workshops stattfinden. Mehr Infos unter www.seehotel-adler.de

Firmenkontakt
Seehotel Adler
Janet Schwentke
Hafenstraße 4
78351 Bodman-Ludwigshafen
07773 93390
info@seehotel-adler.de
http://www.seehotel-adler.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40 05234 2990
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 /2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://pr-office.info