Tag Archives: Fertighaus

Allgemein

Baukindergeld 2018 soll kommen

Baukindergeld 2018 soll kommen

(Mynewsdesk) Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen wurde unter anderem über die Förderung von Wohneigentum und die Schaffung bezahlbaren Wohnraums diskutiert. Der Ansatz ist richtig, aber Hausbau-Experte Jürgen Dawo bleibt skeptisch, ob das Baukindergeld tatsächlich eine echte Erleichterung für Bauherren schafft.

Bezahlbarer Wohnraum in deutschen Großstädten und in Ballungszentren ist seit Jahren knapp. Die Mieten steigen rasant, Eigentumswohnungen und Häuser in Toplagen werden zu Rekordpreisen verkauft. Daher ist Wohnpolitik eine der zentralen Punkte auf der Agenda jeder Regierung. In den Koalitionsgesprächen zwischen Union und SPD zur Regierungsbildung haben die Parteien nun die Einführung eines Baukindergelds sowie eine verschärfte Mietpreisbremse beschlossen.

Mit der Bau-Förderung soll Eigentum für junge Familien bezahlbar sein. Geplant ist ein Baukindergeld von jährlich 1.200 Euro je Kind, das zehn Jahre gezahlt wird. Zusätzlich gibt es pro Kind einen Freibetrag von 15.000 Euro. Förderberechtigt sind Familien mit einem Jahreseinkommen bis 75.000 Euro. Die Förderung soll rückwirkend bis zum Juli 2017 gelten.

Um die teilweise hohen Grundstückskosten in Ballungsgebieten erschwinglich zu machen, wird das Angebot ausgebaut: Städte sollen vergünstigte Grundstücke aus dem Bestand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bekommen und brachliegende Grundstücke zu Bauland werden.

Dies ist für Familien eine gute Nachricht, denn Wohnraum ist knapp und teuer. Je mehr Kinder in einer Familie leben, umso mehr Platz wird gebraucht. Aufgrund der weiterhin niedrigen Zinsen können Bauherren derzeit zu mietähnlichen Preisen ein Eigenheim finanzieren.

Längst überfällige Reform Jedoch ist das Baukindergeld noch nicht in trockenen Tüchern. Die Parteien haben vorerst ihre Absicht bekundet für den Fall, dass es zu einer großen Koalition von CDU, CSU und SPD kommt. Dies ist jedoch nicht der erste Beschluss, um mit Subventionen Wohnraum zu fördern.

Die große Koalition hatte die Bauförderung für Familien schon einmal 2016 beschlossen, jedoch nicht umgesetzt. In der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik gab es das Baukindergeld zuletzt zwischen 1996 bis 2005 als Teil der Eigenheimzulage. Jetzt müssen Bauherren erst das finale Gesetz abwarten, um in den Genuss der Förderung zu kommen.

Baukindergeld ist ein Schritt in die richtige Richtung „In jedem Fall ist die Förderung von Eigentum eine sinnvolle, längst überfällige Maßnahme, um Entspannung in den hart umkämpften Wohnraummarkt zu bringen. Durch die Einschränkung jedoch auf junge Familien werden viele Bürger nicht berücksichtig wie etwa kinderlose Paare oder Paare, die altersgerecht bauen wollen“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus.

Auf der anderen Seite drohen Maßnahmen, die beispielsweise die Baukosten für ein Eigenheim weiter in die Höhe treiben, wie eine weitere Verschärfung der Energieeinsparverordnung und die Reform der Grundsteuer. Hinzu kommen die hohen Grunderwerbsteuersätze der Länder, die Bauherren zusätzlich belasten.

„Der Ansatz des Baukindergeldes und der weiteren Fördermaßnahmen, zum Beispiel für die Entstehung bezahlbarer Grundstücke, ist richtig. Aber diese nützen nichts, wenn an anderen Stellen die Belastungen steigen und damit die Fördermaßnahmen verpuffen“, kritisiert Dawo.

Zuletzt im  November 2017 hatte Jürgen Dawo die Politik aufgefordert, sich der angespannten Wohnraumsituation und der geringen Eigentumsquote in Deutschland anzunehmen: „Die neue Bundesregierung sollte die Schaffung von Wohneigentum nachhaltig fördern. Denn einen besseren Schutz vor künftig steigenden Mieten und Altersarmut gibt es nicht.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lmhicq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/baukindergeld-2018-soll-kommen-68888

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist die führende Massivhausmarke Deutschlands.

Im Jahr 2017 verkaufte Town & Country Haus mit über 300 Franchise-Partnern 4.466 Häuser und erreichte einen Systemumsatz-Auftragseingang von 844,29 Millionen Euro. Mit 2.790 gebauten Häusern 2017 und einem Systemumsatz-gebaute Häuser von 512,92 Millionen Euro ist Town & Country Haus erneut Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

Rund 40 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus bereits 2004 mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den Deutschen Franchise-Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise-Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. Zudem wurde Town & Country Haus bei zahlreichen Wettbewerben nominiert und erhielt im Jahr 2017 den Hausbau-Design-Award für das Doppelhaus Aura 136 in der Kategorie Moderne Häuser. 

Firmenkontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/baukindergeld-2018-soll-kommen-68888

Pressekontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://shortpr.com/lmhicq

Immobilien

Preisvorteil bei Schwabenhaus: neun Winter-Aktionshäuser

Preisvorteil bei Schwabenhaus: neun Winter-Aktionshäuser

Insgesamt neun Häuser beinhaltet das Schwabenhaus Winter-Special. (Bildquelle: @schwabenhaus)

Fulda, 06. Februar 2018 – Mit starken Preisvorteilen startet Schwabenhaus ins neue Jahr: Insgesamt neun Winter-Aktionshäuser des neuen Hausprogramms „Solitaire“ bietet das Heringer Unternehmen zu besonders günstigen Konditionen an. Kunden profitieren nicht nur von Standardleistungen wie der Klima-Komfort-Bauweise und dem All-Inclusive-Konzept, sondern auch von den zahlreichen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

Drei Haustypen von „Solitaire“ stehen bei den Aktionshäusern zur Wahl: Das SOLITAIRE-E-125, das SOLITAIRE-E-145 und das SOLITAIRE-E-165. Jedes der Einfamilienhäuser bietet drei Varianten, wodurch das Winter-Special insgesamt neun verschiedene Häuser enthält. „Kunden entscheiden sich im ersten Schritt für einen von drei Haustypen. Danach geht es an die Feinarbeit: Also darum, welcher Entwurf den Bedürfnissen der Bauherren entspricht. So erhalten alle Kunden einen optimalen Überblick über alle Leistungen“, erklärt Christian Baumann, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Produkt. Das ist wichtig, weil Kunden oft von Angeboten „überschwemmt“ werden und die Orientierung schwerfallen kann. Jedes der Aktionshäuser ist ein Effizienzhaus 55 in der Ausbaustufe „Fast-Vollendet“. Zimmeranzahl, Grundrisse und Exterieur unterscheiden sich nach dem jeweiligen Typ.

Drei mal drei Varianten für jeden Geschmack
Für das SOLITAIRE-E-125 bedeutet das: eine offene Küche sowie wahlweise drei Schlafzimmer oder zwei Schlafzimmer plus Ankleide. Gästezimmer, Studio, Wellnessbad und Treppenart variieren je nach Entwurf. Noch mehr Platz bietet das SOLITAIRE-E-145. Drei Schlafzimmer sind Standard, wahlweise mit Ankleide. Zudem verfügen alle Häuser des SOLITAIRE-E-145 über einen XL-Wohn-/Ess-/Kochbereich sowie über ein Wellnessbad, ein Gästezimmer plus Dusche/WC. Übertroffen wird das vom SOLITAIRE-E-165. Mit fast 20 m² mehr als das SOLITAIRE-E-145, bietet es etwa 164 m² Wohnfläche. „Je nach Entwurfsidee sparen Bauherren bis zu 28.000 Euro“, erläutert Christian Baumann.

Klima-Komfort, All-Inclusive und 200 Putzfarben für das individuelle Fertighaus
Im Winter-Special außerdem enthalten: Bodenplatte, Smart-Home-Basis-Ausstattung mit EnOcean-Funktechnologie, komplette Elektro- sowie Sanitär-Installation, elektrische Rollläden und nachhaltiges Heizen dank Doppel-Wärmepumpe. Die zehnjährige Schwabenhaus-Gewährleistung und das All-Inclusive-Konzept runden die Winter-Aktionshäuser ab. Christian Baumann: „Die Devise lautet: Jedes Haus ist technisch und ökologisch auf demselben modernen Stand – Wohngesundheit und Wohnkomfort sind wie bei allen Schwabenhäusern selbstverständlich.“ Bauherren können optional ihrem Haus ein spezifisches Flair geben. Dies wird z.B. durch die Auswahl an unterschiedlichen Architektur-Bauteilen und Design-Paketen möglich. Das Winter-Special ist noch bis Ende März 2018 verfügbar.

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG steht seit ihrer Gründung im Jahr 1966 für Fertighäuser in moderner Holztafelbauweise. Das Unternehmen hat einen neuen Standard für Wohngesundheit und zukunftsorientiertes Bauen geschaffen. Seit 2004 werden die Fertighäuser von Schwabenhaus serienmäßig mit einer Erdwärmeheizung ausgestattet. Ergänzt wird diese innovative Heizungstechnik durch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Alternativ bietet der Fertighausanbieter weitere innovative Wärmepumpenlösungen an. Bereits in der Grundausstattung enthalten alle Häuser ein Smart Home-Basispaket.An seinem Firmensitz in Heringen an der Werra, in über 40 Musterhäusern und Verkaufsbüros in Deutschland sowie an weiteren Niederlassungen in der Schweiz beschäftigt Schwabenhaus rund 130 Mitarbeiter. Alle Fertighäuser werden am Standort Heringen produziert. Weitere Informationen unter www.schwabenhaus.de

Firmenkontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Kristina Wiesenmayer
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
kristina.wiesenmayer@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Immobilien

Mobile Fertighäuschen – ein Investment mit Zukunft?

Schlüsselfertig angelieferte Ferienhäuschen erobern den deutschen Markt

Mobile Fertighäuschen - ein Investment mit Zukunft?

Ein Häuschen fürs Grundstück: an nur einem Tag schlüsselfertig angeliefert

In Zeiten von Kryptowährungen stellt man sich die Frage, welche Geldanlage längerfristig Sinn macht. Investoren, Unternehmer und Banken haben schon lange den Trend zu Kleinimmobilien erkannt. Dabei will man langwierige Bauprozesse sowie hohe Personalkosten für Projekt-Teams vermeiden. Ebenso gilt es, möglichst flexibel zu sein. Denn wer weiß, wie lange man ein Grundstück besitzen wird? Vielleicht will man es auch in den nächsten Jahren wieder verkaufen?

SOLANO Holiday Homes greift diesen Trend auf. „An nur einem Tag können wir bis zu 10 schlüsselfertige Ferienhäuschen auf einem Grundstück platzieren, die man als Ferienanlage nutzen kann. Für gewöhnlich amortisiert sich der Kauf so einer Anlage bereits nach der dritten Saison“ so Jaroslaw Lis, Handelsvertreter in Deutschland.

Die Ferienhäuschen sind mobil, das heißt sie können bei Bedarf mit geringem Aufwand abgebaut und an einem anderen Standort wieder aufgebaut werden. Im Vergleich zu herkömmlich gebauten Ferienhäusern sind sie deutlich günstiger, da man keinen Architekten beschäftigen oder Fundamente gießen muss.

Mobile Ferienhäuschen erobern den deutschen Markt
Die mobilen SOLANO-Häuschen werden aus Materialien von europäischen Herstellern, darunter auch vielen deutschen Produzenten, durch ein Team aus qualifizierten Mitarbeitern im Produktionsbetrieb in Szczecin gefertigt.

Das expandierende, polnische Unternehmen will nun auch dem deutschen Markt seine innovativen Fertighäuschen zugänglich machen. „Geringere Lohnkosten ermöglichen es uns, effektiv mit deutschen Unternehmen am Markt zu konkurrieren. Wir können unseren deutschen Kunden somit eine hohe Qualität bei attraktivem Preis-Leistung-Verhältnis bieten“, so Lis.

Ein innovatives, einzigartiges Produkt
„Als einziger Anbieter von Fertighäusern in Europa haben wir eine Technologie für den Bau von Häusern entwickelt, deren Bäder nicht mit Kunststoff, sondern mit Keramikfliesen ausgekleidet sind. Die Wände sind aus Gipskarton, sodass wir alles in allem ein qualitativ hochwertiges Wohnhaus erhalten. Dem Endkunden wird ein höherer Komfort geboten. Und unsere Geschäftskunden können aufgrund der hohen Verarbeitungsqualität einen höheren Mietpreis für die Ferienhäuschen verlangen.“

Darüber hinaus verfügen SOLANO Fertighäuschen über eine Raumhöhe von bis zu 2,5 m – das sind Ferienwohnungen nach „state of the art“. Perfekt für die individuelle Nutzung als Zweitwohnsitz oder als Anlageprodukt zur Vermietung, als Teil eines Ferienhauskomplexes oder Resorts, oder als Ergänzung zu bereits bestehenden Ferienanlagen und Hotels.
Aufgrund der oben genannten Punkte sowie der modernen Architektur, sind die Fertighäuser von SOLANO durchaus auch als Premium-Produkte für anspruchsvolle Kunden gedacht, die einen hohen Standard erwarten.

Schlüsselfertig angelieferte Ferienhäuschen
Doch nicht nur Unternehmen, auch Familien möchten schnelle, aber nachhaltige Wohnlösungen. Wer träumt nicht von einem eigenen Ferienhäuschen, ohne lange darauf warten zu müssen? SOLANO Holiday Homes lässt seine Kunden nicht zappeln. Sie wählen, bestellen und erhalten das fertige Häuschen nach einem Monat an den gewünschten Ort geliefert. Es besteht auch die Möglichkeit, ein voll ausgestattetes Häuschen zu bestellen, das sofort einzugsfertig ist. Man muss nur den Schlüssel drehen, und schon kann man seine eigenen Möbel einstellen.

Klein, aber ganz schön stark!
Die Fertighäuschen von SOLANO Holiday Homes haben eine Fläche von ca. 25 bis 50m². Kleinere Wohnflächen bringen gleichzeitig geringere Nebenkosten mit sich – dies schont den Geldbeutel. Durch die verstärkte Stahlskelettkonstruktion, die speziell auf den Transport ausgelegt wurde, sind die Fertigteil-Häuschen äußerst stabil. Sie werden nach architektonischen Konstruktionsprojekten errichtet und erfüllen strenge europäische Normen.

Der Stresstest: Fertigteil-Häuser auf dem Prüfstand
Jedes SOLANO-Häuschen wird einer Reihe von Tests unterzogen, bevor es in die Serienproduktion geht. Es wird geprüft, wie sich das Häuschen im schweren und geneigten Gelände, während der Beladung und des Transports verhält. Erst wenn sie diese Tests bestanden haben, werden die Mini-Fertigteilhäuser an den Endkunden geliefert.

Hausboote: Ferienhäuschen auf dem Wasser
Wohnbauflächen werden vor allem in den Städten immer rarer, deshalb werden Häuser in Zukunft auch am Wasser gebaut werden. „Das ist ein wichtiger Trend in der Architektur, den wir nicht außer Acht lassen wollten. Deshalb produzieren wir in unserem Produktionsbetrieb in Szczecin auch Hausboote aus qualitativ hochwertigen Materialien deutscher Produzenten“, so Jaroswal Lis.

Über SOLANO Holiday Homes
SOLANO Holiday Homes (www.solano-homes.de) ist ein expandierendes polnisches Unternehmen mit einer Handelsvertretung in Lübeck. Die Firma ist seit über 18 Jahren auf dem Baumarkt präsent, und seit 11 Jahren auch in Mitteleuropa und Skandinavien. Aktuell will das Unternehmen den deutschen Markt erobern.
SOLANO Holiday Homes hat sich auf die Herstellung von modernen, gut durchdachten Fertighäuschen zu einem konkurrenzfähigen Preis spezialisiert. Die Fertigteil-Häuser sind sowohl für den privaten als auch kommerziellen Gebrauch gedacht.

Das Unternehmen verfügt schon seit über 10 Jahren über eigene Ferienanlagen an der Ostseeküste, und hat somit nicht nur Erfahrung in der Konstruktion von Fertighäuschen, sondern auch in deren Vermietung. Die Kenntnis beider Branchen, sowohl der Immobilien- als auch der Touristik-Branche, ermöglicht es SOLANO, dem Kunden das beste Endprodukt in Form einer mobilen Ferienwohnung zu liefern. Eine Lösung, die durchdacht ist und die Erwartungen von Touristen wie Geschäftskunden erfüllt.

SOLANO Holiday Homes ( www.solano-homes.de) ist ein expandierendes polnisches Unternehmen mit einer Handelsvertretung in Lübeck. Die Firma ist seit über 18 Jahren auf dem Baumarkt präsent, und seit 11 Jahren auch in Mitteleuropa und Skandinavien. Aktuell will das Unternehmen den deutschen Markt erobern.

SOLANO Holiday Homes hat sich auf die Herstellung von modernen, gut durchdachten Fertighäuschen zu einem konkurrenzfähigen Preis spezialisiert. Die Fertigteil-Häuser sind sowohl für den privaten als auch kommerziellen Gebrauch gedacht.

Kontakt
SOLANO Holiday Homes
Jaroslaw Lis
Bei der Lohmühle 94/96
23554 Lübeck
+49 172 2121115
info@solano-homes.de
http://www.solano-homes.de/

Immobilien

Neu bei Schwabenhaus: Hausprogramme Selection, Solitaire und Starline

Schwabenhaus bringt drei neue Hausprogramme auf den Markt

Neu bei Schwabenhaus: Hausprogramme Selection, Solitaire und Starline

Nur eines von vielen neuen Häusern: Das SELECTION-E-175 (Bildquelle: @schwabenhaus)

Fulda 07. Dezember 2017 – Kunden von Schwabenhaus haben künftig die freie Wahl: „Selection“, „Solitaire“ und „Starline“ heißen die neuen Hausprogramme des Heringer Fertighausherstellers. Sie ermöglichen zahlreiche modulare Bauweisen. Weitere Hausprogramme folgen in den kommenden Monaten.

Alle drei Hausprogramme sind Teil des modularen Schwabenhaus-Wohnkonzepts, mittels dessen Kunden individuell bauen können. Das Prinzip, das dahinter steckt: Schwabenhaus-Architekten haben unterschiedliche Haustypen mit umfangreichen Variationsmöglichkeiten entworfen. Bauherren wählen aus diesen Entwürfen aus und gestalten sie nach ihren Wünschen weiter. So können Schwabenhaus-Kunden ihr ganz individuelles Haus kreieren. „Clever und schnell zum maßgeschneiderten Traumhaus lautet das Motto“, erklärt Christian Baumann, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Produkt von Schwabenhaus.

Drei Programme – zahlreiche Möglichkeiten
Mit „Selection“, „Solitaire“ und „Starline“ sind bereits drei modulare Hausprogramme auf dem Markt. Diese bestehen aus nachhaltigen Baustoffen und bieten smarte Haustechnik an. Der Unterschied: Je nach Haus entscheidet man sich für ein spezielles Planungskonzept. Im Acht-Punkte-Planungskonzept des Programms „Selection“ wählen Bauherren aus verschiedenen Grundrissen die Basis für ihr Eigenheim. Kunden können zwischen zwei verschiedenen Modellen wählen: dem „SELECTION-E-169“ und dem „SELECTION-E-175“. Beide Varianten bieten jeweils sechs unterschiedliche Entwürfe. Das „SELECTION-E-169“ enthält standardmäßig drei Schlafzimmer inklusive Ankleideraum, ein XL-Badezimmer, ein Kinder-Bad, einen großen Wohn-/Essbereich, ein Büro sowie eine offene XL-Küche. Beim „SELECTION-E-175“ sind drei Schlafzimmer, ein XL-Wellness-Bad, ein Gästezimmer sowie ein geräumiger Wohn-/Ess-/und Kochbereich serienmäßig enthalten. Unterschiedliche Dächer und zahlreiche Grundrisse runden „Selection“ ab. „Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich“, sagt Christian Baumann. Und sie enden auch nicht beim Exterieur: Fensterecken, Windfang- sowie Übereck-Erker und sogar Carports können frei gewählt werden.
„Solitaire“ setzt noch ein weiteres Extra obendrauf: Hier lassen sich selbst die Grundrisse individuell planen. SOLITAIRE-E-145 bietet neun unterschiedliche Entwürfe, „SOLITAIRE-E-125“ sogar elf. Zimmeranzahl, Dach und Exterieur sind in zahlreichen Varianten erhältlich. „Bei uns gibt es kein Fertighaus „von der Stange““, bringt es Baumann auf den Punkt. Eine andere Auswahl bietet „Starline“: es besteht aus einer Vielzahl an ausgesuchten Schwabenhaus-Bestsellern. Baumann dazu: „Die Nachfrage nach beliebten Häusern hat uns auf die Idee gebracht, diese in einem eigene Hausprogramm zu bündeln.“

Service- und umweltorientiert
Neben den zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten bieten die neuen Hausprogramme auch ein Mehr an Serviceleistungen. Mit dem All-Inclusive-Konzept garantiert Schwabenhaus seinen Kunden von Beginn an den passenden Leistungsumfang, sodass keine versteckten Kosten entstehen. Der Rundum-Service erweitert das Angebot. Zudem sind alle Schwabenhäuser Klima-Komfort-Häuser. Sie bestehen nicht nur aus nachhaltigen und ökologischen Baustoffen, sondern kombinieren modernste Heiztechnik, wie Wärmepumpen, mit der zertifizierten Manufaktur-Bauweise. „Umweltbewusstsein wird bei Schwabenhaus schon immer groß geschrieben – jetzt gibt es Nachhaltigkeit in Kombination mit neuester Technik“, erklärt Baumann.

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG wurde 1966 in Fellbach gegründet. Der Fertighaushersteller ist mittlerweile an über 40 Standorten vertreten. Schwabenhaus zählt zu den renommiertesten deutschen Fertighausherstellern.

Kontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Kristina Wiesenmayer
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
kristina.wiesenmayer@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Immobilien

Erstes Musterhaus der neuen Generation in Mannheim

SELECTION-E-175 im Mannheimer Fertighaus Center eröffnet

Erstes Musterhaus der neuen Generation in Mannheim

Das erste Musterhaus der neuen Schwabenhaus-Generation: Das SELECTION-E-1775 in Mannheim (Bildquelle: @schwabenhaus)

Fulda, 07. Dezember 2017 – Live anschauen macht mehr Spaß: Im Deutschen Fertighaus Center in Mannheim haben künftige Bauherren seit September 2017 die Möglichkeit, ein Schwabenhaus der neuen Generation vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Das SELECTION-E-175 bietet moderne
Architektur, eine hochwertige Innenausstattung und innovative Technik. Das Haus ist für sein Design, seine Funktionalität und Ökologie mit dem Design-Preis „Plus X Award 2017“ ausgezeichnet worden.

Auf fast 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können Besucher in Mannheim über 40 Musterhäuser besichtigen – seit September 2017 auch das erste Schwabenhaus der neuen Generation: das SELECTION-E-175. Das KfW-Effizienzhaus 40 Plus bietet mit seinen insgesamt rund 182 Quadratmetern Wohnfläche viel Platz zum Wohlfühlen.

Exklusivität auf zwei Etagen
Auf zwei Etagen erleben Besucher einen großzügigen offenen Wohn-/Ess- und Kochbereich, eine geräumige Diele sowie Büro, Gäste-WC und Hausanschlussraum. Die drei Schlafzimmer sowie das große Familienbadezimmer befinden sich im Dachgeschoss. Im Schlaf- und Wohnbereich lassen bodentiefe Fenster viel Licht ins Haus. „Wir haben das SELECTION-E-175 modern gestaltet: mit klaren Linien und frischem Design“, sagt Christian Baumann, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Produkt bei Schwabenhaus. Das spiegelt sich auch in der Einrichtung wider: Blaue und beigefarbene Möbel sowie moderne Wohnelemente sorgen für dezenten Chic.

Durchdachtes Design auch bei der Fassade
Das klare Design des SELECTION-E-175 setzt sich auch in dessen Exterieur fort. Die besondere Optik der Fassade wird durch die horizontalen Fenster erreicht, die teilweise über die Hausecken reichen. Dadurch kommt viel natürliches Licht ins Haus und es wirkt weitläufig. Der halbüberdachte Balkon sowie die Terrasse sind weitere Höhepunkte. „Wir sorgen dafür, dass sich Menschen in unseren Häusern wohlfühlen – das endet nicht im Wohnraum. Dazu gehören auch Terrasse und Balkon für gemütliche Grillabende“, so Baumann.

Energieeffizienzklasse A+
Ökologischen Baustoffe, gesunde Ausbaumaterialien und innovative Haus- und Heizungstechniken sind weitere Besonderheiten des SELECTION-E-175. Mithilfe des Smart Home-Basispaket lassen sich Lampen und Rollläden programmieren und über mobile Endgeräte bedienen. Das in Holztafelbauweise konstruierte Fertighaus der Energieeffizienzklasse A+ ist nicht nur mit einer Doppel-Wärmepumpe inklusive kontrollierter Wohnraumlüftung der Klima-Komfort-Heizung ausgestattet. Auch die Photovoltaikanlage auf dem Satteldach sorgt für nachhaltige Energienutzung. Eine intelligente Stromsteuerung stellt sicher, dass der via Photovoltaik produzierte Strom für die Eigennutzung ist oder für eine spätere Nutzung in Batterien gespeichert bleibt. „Nachhaltigkeit war schon immer ein großes Thema bei Schwabenhaus“, sagt Baumann. „In den neuen Hausprogrammen haben wir dieses auf eine neue Ebene gebracht“.

Das SELECTION-E-175 – nur eine von vielen Baumöglichkeiten
Das Musterhaus in Mannheim bietet noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Selection ist Teil des modularen Hausprogramms, das Schwabenhaus seit November 2017 anbietet. In einem Acht-Punkte-Planungskonzept lässt sich das Haus schnell und clever gestalten. Künftige Bauherren wählen dafür aus verschiedenen von Architekten vorentworfenen Grundrissen die Basis für ihr Eigenheim. Diese lassen sich dann individuell konzipieren. „Die Häuser bestehen zwar aus den gleichen Elementen, sehen aber alle unterschiedlich aus“, erklärt Christian Baumann. „Individualität wird bei uns groß geschrieben.“

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG wurde 1966 in Fellbach gegründet. Der Fertighaushersteller ist mittlerweile an über 40 Standorten vertreten. Schwabenhaus zählt zu den renommiertesten deutschen Fertighausherstellern.

Kontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Kristina Wiesenmayer
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
kristina.wiesenmayer@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Immobilien

Ausgezeichnet: Fingerhut Haus erhält Creditreform-Bonitätszertifizierung

Spezialist für Fertighäuser liegt mit einer PD (Probability of Default) von 0,12% weit über dem Durchschnitt der Anbieter

Neunkhausen, 17. November 2017 – Das Traumhaus ist in Planung und der Bauträger von heute auf morgen über alle Berge. Dies ist keine Seltenheit in Deutschland, denn im Jahr 2016 verzeichnete der Insolvenzausfall im Baugewerbe 3.430 Fälle. Wer einen Hausbau plant, sollte sich daher im Vorfeld gut über den Anbieter informieren. Dabei ist unter anderem die PD (Probability of Default/Ausfallwahrscheinlichkeit) eines Unternehmens ein Kriterium für dessen Zuverlässigkeit. Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) erhielt jüngst seitens der Creditreform überdurchschnittliche Bewertungen und wurde mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Familie Schmidt aus Köln hatte das Nachsehen: 70 Prozent ihres Hauses war fertiggestellt, als das zuständige Bauunternehmen plötzlich Insolvenz anmeldete. Der gesamte Hauspreis war von der Familie bereits gezahlt worden und sie standen nun vor einer halbfertigen Baustelle. Baustopp, der Mietvertrag ausgelaufen, Rechtsanwalt …

Dies ist kein Einzelfall und daher gilt es, sich im Vorfeld eines Hausbaus so weit wie möglich hinsichtlich des Bauträgers abzusichern. Ein Sicherheitsfaktor ist dabei die PD, ein bankenaufsichtsrechtlicher Risikoparameter zur Messung der Kreditrisiken.

Unter Garantie bauen: Vom Spatenstich bis zum Dachziegel
Fingerhut wurde jüngst mit der Creditreform-Bonitätszertifizierung ausgezeichnet. Dieses Zertifikat erhalten ausschließlich bonitätsstarke Unternehmen mit einer einwandfreien Auskunft.

Die PD von Fingerhut liegt bei 0,12%. Die durchschnittliche PD bei Unternehmen zur Errichtung von Fertigteilbauten aus Holz liegt bei 1,14%, und die aller Unternehmen in Deutschland bei 1,48%. Das Unternehmen hat mit der Ratingklasse CR3 abgeschlossen. Bei der Einteilung von Ratingklassen CR1 bis CR10 ist dies eine der besten Platzierungen und bescheinigt die sehr gute Bonität. Außerdem wurde die Fähigkeit, dass Fingerhut seinen Zahlungsverpflichtungen fristgerecht nachkommt, mit der Note „sehr gut“ bewertet. Es besteht folglich ein sehr geringes Insolvenzrisiko.

„Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass Kunden durch Insolvenz vom Hausbauunternehmen geschädigt werden könnten. Die Zertifizierung durch die Creditreform und Einteilung in eine der besten Bonitätsklassen gibt unseren Kunden die Sicherheit, sorglos ein Objekt planen und später auch darin einzuziehen zu können“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter der Fingerhut Haus GmbH.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Glückswelthäuser: Kompaktes Massivhaus mit barrierearmen Konzept

Glückswelthäuser: Kompaktes Massivhaus mit barrierearmen Konzept

(Mynewsdesk) Aktuell ist über die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland über 50 Jahre alt. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ein Großteil dieser Menschen ein altersgerechtes Wohnumfeld benötigt. Doch eine Erhebung des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes zeigt: aktuell sind gerade einmal 3 Prozent der Wohnsitze in Deutschland barrierefrei.

In der angestammten Umgebung zu bleiben und möglichst lange selbständig leben – das wünschen sich die meisten Best-Ager, wenn Sie über ihre künftige Wohnsituation nachdenken. Laut der INSA-Studie 50plus 2017 ist es 10 Prozent von mehr als 3.000 Befragten wichtig im eigenen Haus zu leben.

„Es ist höchste Zeit sich auf die Bedürfnisse einer alternden Gesellschaft einzustellen, insbesondere im Bereich Wohnen. Deshalb haben wir die neue Massivhaus-Serie „Glückswelthäuser“ konzipiert. Diese barrierearmen Massivhäuser ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden – auch bis ins hohe Alter“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, Deutschlands führende Massivhausmarke.

Barrierearmes Massivhaus mit überzeugendem Preis-Leistungsverhältnis Die „Glückswelthäuser“ gibt es als freistehenden Bungalow mit einer Wohnfläche von 61 Quadratmetern oder als Doppelhaus mit jeweils 45 Quadratmetern. Damit sind sie nicht so groß wie ein klassisches Einfamilienhaus, aber auch nicht so klein wie beispielsweise eine Wohnung im Pflegeheim.

Alle Räume der „Glückswelthäuser“ sind barrierearm zugänglich und die Türen haben eine lichte Breite von mindestens 90 cm. Auch der Zugang zum Garten ist stufenlos. Das Badezimmer bietet dank bodenebener Dusche und absenkbarem WC Komfort bis ins hohe Alter. Bei Bedarf kann der Grundriss rollstuhlgerecht gestaltet werden.

„Die „Glückswelthäuser“ sind besonders für Paare, die sich in der Mitte des Lebens wohnlich verändern wollen oder gar müssen, optimal geeignet. Dank des attraktiven Preis-Leistungsverhältnises kann der Neubau beispielsweise durch den Verkauf des bisherigen Hauses finanziert werden. Eine echte Alternative zur Eigentumswohnung oder zur Seniorenresidenz“, erklärt Dawo und ergänzt: „Ebenso denkbar ist ein Mehrgenerationen-Wohnen unter zwei Dächern. Soll heißen, die Eltern bauen ihr „Glückswelthaus“ bei den Kindern im Garten. So ist die Familie nah beieinander und hat trotzdem ausreichend Privatsphäre“.

Im Kaufpreis der „Glückswelthäuser“ sind zahlreiche Zusatzleistungen bereits enthalten, unter anderem:

* Effizientes Wärmedämmverbundsystem
* Fußbodenheizung
* Erdarbeiten für die Terrasse
* Laminat
* Malerarbeiten
Darüber hinaus profitieren die Bauherren von den Leistungen des Town & Country Hausbau-Schutzbriefes. Dieser minimiert die finanziellen Risiken des Hausbaus mit einer FinanzierungSumme-Garantie und einer umfangreichen Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 75.000 Euro. Baumängeln wird mit einer unabhängigen Qualitätskontrolle und TÜV-geprüfter Planung vorgebeugt.

Bei der Finanzierung des Neubau-Projektes können Town & Country Bauherren die Unterstützung des kostenfreien Finanzierungsservice in Anspruch nehmen. So profitieren die Häuslebauer 50plus von einer professionellen Beratung, einer soliden Finanzierungsstrategie und guten Konditionen.

„Glückswelthaus“ auch als Ferienhaus attraktiv Doch was passiert mit dem barrierearmen Haus, wenn seine Bewohner es nicht mehr nutzen können? Zum einen ist natürlich der klassische Verkauf eine Option. Andererseits können die „Glückswelthäuser“ auch als barrierearmes Ferienhaus weitergenutzt werden.

„Bei der Entwicklung der „Glückswelthäuser“ war uns wichtig, dass der Bau eine nachhaltige Investition ist. Mit der Nachnutzung als Ferienhaus oder kleines Single-Apartment in der Vermietung ist das „Glückswelthaus“ nicht nur eine Alternative zum Pflegeheim-Platz für die Eltern, sondern letztlich eine attraktive Geldanlage“, sagt Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Weitere Informationen zu den „Glückswelthäusern“ finden Sie auf  www.HausAusstellung.de oder bei Ihrem regionalen Town & Country Haus Partner!

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1cf1p6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/glueckswelthaeuser-kompaktes-massivhaus-mit-barrierearmen-konzept-18250

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist die führende Massivhausmarke Deutschlands. Im Jahr 2016 verkaufte Town & Country Haus mit über 300 Franchise-Partnern 4.188 Häuser und erreichte einen Auftragseingang von 772,5 Mio Euro. Town & Country Haus ist Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

Rund 36 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus bereits 2004 mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den Deutschen Franchise-Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise-Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.

Zudem wurde Town & Country Haus bei zahlreichen Wettbewerben nominiert.

Firmenkontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/glueckswelthaeuser-kompaktes-massivhaus-mit-barrierearmen-konzept-18250

Pressekontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://shortpr.com/1cf1p6

Allgemein

Tipps für Bauherren: Massivbauweise bietet viele Vorteile

www.gfg24.de

Viele Bautrends kommen und gehen, doch eines hat sich über Jahrzehnte gehalten: Die massive Bauweise. Der Grund hierfür ist schnell gefunden, denn Häuser in Massivbauweise haben abgesehen von ihrer Langlebigkeit viele Vorteile gegenüber Fertighäusern.

Für Bauherren, die großen Wert auf raumgesundes Wohnen legen, empfiehlt sich ein Massivhaus, da es aus Natur-, Kunststein oder Stahlbeton gefertigt wird und daher deutlich reduzierte Emissionen produziert. Zudem haben diese Stoffe gute Dämmeigenschaften und einen hervorragenden Schallschutz, der sich positiv auf den Wohnkomfort auswirkt. Hierzu kommen noch die angenehm kühlende Wirkung im Sommer und die gute Wärmespeicherfähigkeit im Winter, welche das ganze Jahr über für ein angenehmes Raumklima sorgen. Auch die Stabilität dieser Häuser spricht für sich. Sie können problemlos verschiedensten Wetterbedingungen wie Sturm, Hagel oder Schnee standhalten, was einen möglichen Wiederverkaufswert in späteren Jahren positiv beeinflusst.

Auch die Flexibilität der Grundrissplanung und Raumaufteilung ist ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung des eigenen Heims. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft ist dank über 25 Jahren Erfahrung Spezialist für massive Bauweise. Die erfahrenen Architekten und Bauplaner können Bauherren den Traum von einem stabilen und modernen Haus nach ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen erfüllen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Allgemein

Fingerhut Haus errichtete smartes Zuhause auf solidem Fundament

Spezialist für Fertighäuser baute auf vorhandenem Keller eines Altbaus einen modernen Neubau nach den neusten ökologischen Vorgaben

Fingerhut Haus errichtete smartes Zuhause auf solidem Fundament

Fingerhut Haus errichtete smartes Zuhause auf solidem Fundament

Neunkhausen, 2. November 2017 – Angesichts der strengen Vorgaben zur energetischen Sanierung können Umbaukosten für ein bestehendes Haus schnell explodieren. Besonders Gebäude aus den 50er bis 70er Jahren werden häufig zu einem Fass ohne Boden. Alternativ lassen sich Teile abreißen und neu aufbauen. Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) hat dies im Zuge eines Kundenprojektes umgesetzt. Das Fundament war ein Haus aus den 60er Jahren – schlecht gedämmt und ungünstig geschnitten. Bis auf den Keller wurde alles abgerissen und binnen weniger Tage nach den modernsten ökologischen und architektonischen Gesichtspunkten neu errichtet.

Wer eine gebrauchte Immobilie erwirbt, stellt sich in der Regel die Frage: Welche Teile des Hauses sollten modernisiert werden? Wenn der Modernisierungsaufwand jedoch zu hoch ist, kann ein Abriss mit anschließendem Neubau die bessere Variante sein. So erging es auch einer Familie aus dem Westerwald, die ein Grundstück mit einem sanierungsbedürftigen Haus kaufte.

Im Vorfeld wurde ein stimmiges Gesamtkonzept erarbeitet. Auf dieser Basis haben die Fingerhut-Spezialisten ein neues Haus ganz nach den Kundenvorstellungen geplant und errichtet. Da der Keller des ursprünglichen Hauses erhalten bleiben sollte, mussten die dadurch gegebenen Voraussetzungen berücksichtigt werden. Der Keller wurde dabei leicht verändert. So wurde zum Beispiel das Treppenhaus verlegt und dem Heizraum ein neuer Platz gegeben, damit die Pelletheizung mir Sacksilo und großem Pufferspeicher Platz findet. Dabei haben die Planer mittels CAD-Planung und 3D-Illustrationen mehrere Varianten konzipiert, bis für die Bauherren der ideale Haus- und Grundriss gefunden war.

Ökologie und Wohlgefühl im Smart Home
Auch die Haustechnik spielte beim Neubau eine entscheidende Rolle. Fingerhut fand eine umweltfreundliche und ökonomische Lösung: Aufgrund des vorhandenen Kellers war eine Pelletheizung mit Sacksilo die passende Wahl. In Kombination mit einer Solarthermieanlage heizt die Familie ökologisch und kostensparend. Zusätzlich minimiert die Wärmedämmung der Fingerhut „ThermLiving-Wand“ die Heizkosten. Die bei dieser ganzheitlichen, thermischen Gebäudeaußenhülle eingesetzten natürlichen Baustoffe speichern überschüssige Feuchtigkeit zwischen und geben sie bei trockener Luft wieder ab. Es handelt sich dabei um ökologische, nachhaltige Dämmstoffe, die kein Polystyrol enthalten. Durch die diffusionsoffene Gebäudehülle wird das Raumklima konstant auf bestmöglichem Niveau gehalten und die Fassade hält auch bei Wind und Wetter dauerhaft stand.

Ein weiterer Fokus, der das Wohlgefühl unterstreicht, lag auf der Lichtdurchflutung im gesamten Haus. Der Wohn-Essbereich ist zwar untypisch nach Nordwesten ausgerichtet, ist aber durch auf drei Seiten angeordnete große Fenster und Schiebetüren nahezu bei jeder Tageszeit lichtdurchflutet. Vor dem Keller wurde ein Flachdach-Anbau auf einer Metallkonstruktion aufgeständert, der vor dem eigentlichen Gebäude „schwebt“. Die daraus entstandene Dachterrasse ist vom Balkon im Erdgeschoss und aus beiden Kinderzimmern im Dachgeschoss zu erreichen. Im gesamten Haus wurden viele, zumeist bodentiefe Fenster eingesetzt.

Zusätzlich wurde eine Smart Home-Technik in den Neubau integriert, über die die Heizung, Warmwasserbereitung, Rollläden, Licht und Sicherheitstechnik gesteuert werden kann. So können auch von außen Raffstores zur Beschattung runtergefahren werden und die Familie hat auch an sehr warmen Tagen ein angenehm temperiertes Haus.

Insgesamt wohnt die Familie heute in einem Haus, das exakt ihren Vorstellungen entspricht. Durch die detaillierte Planung von Fingerhut wurde unter Berücksichtigung aller baulichen Besonderheiten und baubehördlichen Herausforderungen ein individuelles Eigenheim geschaffen.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de