Tag Archives: Fertighäuser

Allgemein

McCubes smarte Häuser zum Mitnehmen – nun auch in Deutschland

Das österreichische Start-up „McCube“ hat seit 2015 das Bauen und Wohnen neu erfunden – mit modularen, ökologischen Fertighäusern. Bereits drei Jahre nach der Firmengründung in Österreich expandiert McCube nun nach Deutschland

McCubes smarte Häuser zum Mitnehmen - nun auch in Deutschland

Premium-Haus aus der McCube-Linie. Foto McCube Österreich (Bildquelle: Foto: McCube Österreich)

Nach 10-jähriger Erfahrung mit Fertighäusern aus Holz war ich auf der Suche nach einer Idee für ein neuartiges Haus und einer völlig neuen Bauweise. Es sollte ein Haus aus Holz sein, gebaut aus regionalen Baustoffen“, erklärt McCube-Gründer Oliver Pesendorfer. Das Ergebnis der Entwicklung sind wertbeständige und ökologische Modulhäuser, die sich an ein wechselvolles Leben anpassen können.

Firmenintern heißen die modularen Fertighäuser schlicht „Cubes“, weil sie sich vom konventionellen Wohnungs- und Fertigbau erheblich unterscheiden. Die Cubes werden schlüsselfertig geliefert und sind in ein bis zwei Tagen bezugsfertig. Ein Cube ist mobil und kann jederzeit an einem neuen Standort aufgebaut werden. Zudem lassen sich einzelne Module bei Bedarf ergänzen oder abdocken, etwa für den herannahenden oder ausziehenden Nachwuchs.

„Wir leben in Zeiten schneller Veränderungen“, so Firmengründer Pesendorfer, „ein Haus muss einfach und schneller fertiggestellt sein – um mehr Zeit für sich selbst und die Familie zu haben, ohne Schmutz und Sorgen auf der Baustelle.“ Und so hat McCube mit sämtlichen Bautraditionen gebrochen und das Bauen und Wohnen ganz neu erfunden: Anstelle eines Betonfundaments befestigt ein im Boden verankertes Schraubfundament den Cube und Ärgernisse, wie etwa Silikonfugen, gehören nun zur Baugeschichte.

Aufgrund steigender Immobilienpreise und eines wachsenden Bewusstseins für die Folgen von Bodenversiegelung setzt allmählich ein Umdenken ein. Nicht nur in den urbanen Regionen, wo Baugrund rar ist, sondern auch in ländlichen Gebieten. Daneben entwickelt sich ein Trend zum Verkleinern und Reduzieren, der Achtsamkeit mit Lebensqualität verbindet. Junge Menschen wollen mehr Freizeit – geringere Wohnkosten sind da ein wichtiger Schritt.

Think out of the box! Der Innovationsführer aus Österreich
„Alles andere sind nur Kisten“, so Pesendorfer, „einzigartig ist, dass wir mit unserer neuen Produktlinie neben Flachdachlösungen auch Pult- und Satteldachkon-struktionen in architektonisch ansprechender Form umsetzen können.“ Die Ent-würfe der neuen Linie wirken leicht und deren große Fensterflächen vermitteln ein großzügiges Raumgefühl, Innen- und Außenraum fließen ineinander über. „Unser System haben wir in einem aufwändigen Prozess entwickelt und mehr als ein Jahr lang perfektioniert. Damit beweisen wir einmal mehr unsere Position als Innovationsführer in dieser noch jungen Branche“, so der McCube-Gründer.

Architekt Sauer: „Häuser planen bedeutet, nachhaltige Werte zu schaffen“
Architekt Harald Sauer war mehr als zehn Jahre leitender Architekt für das österreichische Fertigteilhaus-Unternehmen GriffnerHaus AG. Schon in seinem Büro „woodworXX“ setzte er mit seinen Arbeiten häufig kopierte Branchenstandards, bei denen der Mut zur Innovation und klare Linien vorherrschen. Kurzfristige Tendenzen übernimmt er nicht unkritisch. Häuser zu planen bedeutet für Sauer, nachhaltige Werte zu schaffen. „McCube – Häuser zum Mitnehmen neu zu interpretieren war für mich eine herausfordernde Aufgabe. Mit der neuen McCube-Linie ist die Grundlage für ein Erfolgskonzept zum Bauen und Wohnen in der Zukunft entstanden“, ist Sauer überzeugt.

Die neue Generation McCube 3.0: „einfach, flexibel, praktikabel“
„Bautechnisch und energetisch sind wir mit McCube 3.0 unseren Mitbewerbern um Jahre voraus“, sagt Pesendorfer. Denn McCube arbeitet mit neuartigen Dämmstrukturen deren Stärke individuell anpassbar ist. Die großzügigen Fensterflächen der Cubes weisen einen hohen Energiestandard auf, und sie tragen über teilsolare Raumgewinne zu einer guten Energiekennzahl bei. Die Kraft der Sonne wirkt so kostenlos und ohne technische Hilfsmittel. Eine Photovoltaikanlage, die vollständig in die Architektur integriert ist, belebt die Dach-Optik und spart Cube-Bewohnern Stromkosten auf Jahrzehnte. So bewirkt die Haustechnik im McCube 3.0 Ressourcenschonung und sorgt zugleich für ein angenehmes Wohngefühl.

Gemeinsam mit dem Unternehmen Kreisel Electric aus Österreich setzt McCube ein Strom-Speicher- und Sharingmodell um. Dabei wird Strom kostenlos ausgetauscht und im Bedarfsfall werden günstige Stromüberschüsse aus Wind-Parks eingespeist und gespeichert. „Unser System ist bahnbrechend“, so Pesendorfer, „einfach, flexibel und praktikabel.“ Manche glaubten, heute sei es schon „smart, wenn man die Rollos mit dem Handy steuern kann. Wir sind da schon weiter.“ McCube setzt auf Plug & Play-Elemente, die Kosten sparen und sich leicht an die technologische Entwicklung anpassen.

Vorreservierung ab sofort möglich
Deutschland-Geschäftsführer Simon Lube ist ebenfalls überzeugt davon, dass die „Häuser zum Mitnehmen“ in Deutschland einen Markt finden. „Das Wohnen bekommt in Deutschland zunehmend einen anderen Stellenwert. Angesichts der Wohnungsknappheit und drastisch gestiegener Immobilienpreise und Mieten in den Ballungsräumen bieten wir mit den Cubes eine echte Alternative“, so Lube. Seit Mai ist McCube in Deutschland mit eigenem Standort und Vertrieb bundesweit vertreten, Firmensitz von McCube Deutschland ist Ladenburg bei Heidelberg.

Ein Musterhaus der neuen Linie McCube 3.0 wird bald schon in Deutschland zu besichtigen sein, Lube erwartet es im Spätsommer in Ingolstadt. Wer so lange nicht warten möchte, kann bereits jetzt aktiv werden. „Schon mit 1.000 Euro Einsatz können sich InteressentInnen die ersten Cubes sichern“, so Pesendorfer, “ ab sofort startet unser Reservierungssystem – first come, first serve.“

Pressemappe McCube

Die „Cubes“ von McCube sind modulare Fertighäuser aus Österreich, gebaut aus den natürlichen Hauptbestandteilen Holz und bauökologischem Dämmmaterial. Ein Cube wird schlüsselfertig geliefert und ist in ein bis zwei Tagen bezugsfertig. Ein Cube ist mobil und kann jeder-zeit an einem neuen Standort aufgebaut werden. Gleichzeitig bietet das McCube-System die Möglichkeit, einzelne Module bei Bedarf zu ergänzen oder abzudocken. McCube Deutschland ist seit Mai 2018 ein eigenständiges und unabhängiges Unternehmen.

Firmenkontakt
McCube Deutschland
Simon Lube
An Sägewerk 13
68526 Ladenburg
06203 / 185 93 52
simon.lube@mc-cube.de
http://www.mc-cube.de

Pressekontakt
Redaktionsbüro Ecken
Christoph Ecken
Im Sand 7
69115 Heidelberg
0160 / 91 087 557
06221 / 18 74 39
christoph.ecken@redaktionsbuero-ecken.de
https://www.xeneris.net/leistungen_public.php

Immobilien

Ruhig und gleichzeitig zentral wohnen: Die Stadtvilla von Fingerhut Haus im Trend

Bedürfnis nach Stadtnähe, aber erholsamem Rückzugsort steigt

Ruhig und gleichzeitig zentral wohnen: Die Stadtvilla von Fingerhut Haus im Trend

Musterhaus „Köln“, Stadtvilla von Fingerhut Haus

Neunkhausen, 28. Februar 2018 – Von der städtischen Infrastruktur profitieren und dennoch in ruhigem Umfeld leben – dies ermöglicht eine Stadtvilla. Das zumeist freistehende Einfamilienhaus mit quadratischem Grundriss liegt derzeit laut Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) im Trend. Denn immer mehr Menschen zieht es in eine zentrale bzw. stadtnahe Lage, aber gleichzeitig steigt das Bedürfnis nach Ruhe und Ausgleich im Alltag. Die Stadtvilla vereint die Vorzüge des städtischen Lebens mit der Gediegenheit eines ländlich gelegenen Einfamilienhauses.

Eine Stadtvilla beschreibt ein gehobenes, kubisches Wohnhaus, das seinen Ursprung im 18. Jahrhundert findet. Charakteristisch ist dabei die oftmals stadtnahe Lage im Grünen. Zumeist gestaltet sich die Stadtvilla zweistöckig mit einem Zeltdach. Grundsätzlich können Stadtvillen in zahlreichen Grundrissen und Dachformen errichtet werden. Das Zelt- und Flachdach sind die am häufigsten nachgefragten Varianten.

Der kubische, mehrstöckige Grundriss ist besonders gut für Familien geeignet, die zwar am städtischen Leben aktiv teilnehmen möchten, aber zum Wohnen und Leben die Natur bevorzugen. Moderne Stadtvillen zeichnen sich vor allem durch die freistehende Bauweise aus, welche die Privatsphäre schützt und Raum für einen Garten bietet. Da das Haus oft im Grünen liegt und mit entsprechendem Abstand zum Nachbarn gebaut wird, bietet es deutlich mehr Spielraum im Freien als ein Haus mitten in der Stadt. Zudem liegt der eigene Parkplatz in der Regel unmittelbar am Haus. Bei einer zentralen Lage bieten sich meist kurze Wege zur Schule, zum Kindergarten oder zum Büro.

Neben der freistehenden Gestaltung punktet die Stadtvilla auch im Inneren. Erdgeschoss und Obergeschoss bieten die gleiche Nutzfläche, da im oberen Bereich kein Wohnraumverlust durch Schrägen entsteht. Mittels Lufträumen entsteht eine offene und harmonische Verbindung beider Etagen. Durch die oftmals bodentief gestalteten Fenster, Flügeltüren und den insgesamt offenen Charakter ist das Haus lichtdurchflutet und wirkt besonders großzügig.

„Stadtvillen stehen seit nahezu drei Jahrhunderten für zeitlose Eleganz. Dabei vereint die heutige Villa zeitgemäßes Leben mit traditionellen Vorzügen. Insbesondere bei Familien und Paaren, die die Vorteile der städtischen Infrastruktur und die des großen, freistehenden Einfamilienhauses bevorzugen, ist die Stadtvilla besonders nachgefragt“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter der Fingerhut Haus GmbH.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

RENSCH-Haus für Deutschen Traumhauspreis 2018 nominiert

RENSCH-Haus für Deutschen Traumhauspreis 2018 nominiert

Musterhaus San Diego

Erneut empfehlen das exklusive Immobilienmagazin BELLEVUE und die Bausparkasse Schwäbisch Hall das familiengeführte Fertighausunternehmen RENSCH-HAUS für den Branchen-Oskar „Deutscher Traumhauspreis“.

Bei RENSCH-HAUS in Kalbach-Uttrichshausen ist die Freude groß.
Die Nominierung für den Haustyp „San Diego“ aus der eigenen Hausmanufaktur bestätigt den Unternehmenskurs, auch in Zukunft das Premiumsegment für exklusive Fertighäuser auszubauen. Dirk Wolschke, Geschäftsführer bei RENSCH-HAUS: „Der kubisch angelegte Haustyp „San Diego“ aus unserer Serie Trendline R ist quasi das Ergebnis unserer Marktforschung. „San Diego“ ist ein Angebot an besonders stilbewusste Bauherren. Die Anlehnung an den Bauhausstil ist dabei die Garantie, dass dieser Haustyp immer zeitlos bleibt“.

RENSCH-HAUS baut deutsche Traumhäuser

Das Unternehmen, das in 5. Generation als Familienbetrieb auf über 140 Jahre Geschichte zurückblickt, konnte in den letzten Jahren bereits öfter erste oder vordere Plätze bei der Verleihung des Deutschen Traumhauspreises für sich beanspruchen. Verantwortlich dafür zeichnen die hauseigenen Entwurfsplaner, denen es immer wieder gelingt, traditionelle Bauweisen mit moderner Formensprache und zukunftsorientierter Haustechnologie zu verbinden.

„San Diego“ live

Ab sofort entdecken alle Bauinteressierte den neuen Haustyp „San Diego“ von RENSCH-HAUS in der Ausstellung Eigenheim & Garten in 70736 Fellbach bei Stuttgart. Die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Verleihung des Deutschen Traumhauspreises findet im Juni 2018 statt.

RENSCH-HAUS mit Sitz in Kalbach-Uttrichshausen versteht sich als Hausmanufaktur mit ausschließlich nachhaltiger Produktion in Deutschland. Das Unternehmen blickt auf über 140 Jahre Firmengeschichte zurück. RENSCH-HAUS bildet als anerkannter Ausbildungsbetrieb in verschiedenen Gewerken aus. Verkaufsbüros und Musterhäuser gibt es bundesweit.

Kontakt
RENSCH-HAUS GMBH
Melanie Rützel
Mottener Straße 13
36148 Kalbach-Uttrichshausen
09742 91-0
info@rensch-haus.com
https://www.rensch-haus.com/

Allgemein

Deutsche Fertighaus Holding AG setzt auf innovative Schulungsplattform

DFH startet umfangreiche Weiterbildung seiner Handelsvertreter durch die Martin Limbeck Training Group

Deutsche Fertighaus Holding AG setzt auf innovative Schulungsplattform

Martin Limbeck Training Group

(Simmern/Wesel) Zeit- und ortsunabhängige Weiterbildung nach Maß: Das bietet die unternehmenseigene Online Academy, die Vertriebskoryphäe und Blended-Learning-Experte Martin Limbeck für Deutschlands größtes Fertighausunternehmen entwickelt hat. Die vor kurzem gelaunchte Internet-Plattform ist genau auf die Bedürfnisse der rund 650 Verkaufsberater zugeschnitten, alle Inhalte wurden eigens für die DFH zusammengestellt und auf die vier verschiedenen Vertriebslinien ausgerichtet.

Mit zukunftsorientierten, vielfältigen Hauskonzepten für alle Ansprüche machen die vier Vertriebslinien
der DFH – massa haus, allkauf, OKAL und Ein SteinHaus – Jahr für Jahr mehr als 3.000 Baufamilien glücklich. Das Besondere daran: Die vier Vertriebslinien agieren jeweils komplett eigenständig am Markt mit ihren individuellen Konzepten, die sich von Ausbauhäusern über schlüsselfertige Eigenheime bis zu Fertighäusern in Massivbauweise erstrecken. Der Wunsch der DFH war es, ihre Handelsvertreter regelmäßig und methodisch sinnvoll weiterzubilden, da die stetige Innovation in der Baubranche komplexes und vor allem stets aktuelles Wissen bei den Verkaufsberatern erfordere. „Schnell kristallisierte sich eine Lernplattform als ideale Lösung für uns heraus, um die Schulung für unsere deutschlandweit tätigen Verkaufsberater so attraktiv und komfortabel wie möglich zu gestalten“, erklärt Siegfried Kaske, für den Vertrieb zuständiges Vorstandsmitglied der DFH.

„Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Kunden genau die Weiterbildung bekommen, die sie sich für ihre Mitarbeiter wünschen. Bei uns gibt es daher keine Online-Trainings von der Stange. Bevor wir mit der Planung der DFH-Academy begonnen haben, hat erst einmal ein Trainer in einer 20-tägigen Analyse detailliert den Ist-Zustand beobachtet und sich ein genaues Bild davon gemacht, wie bisher geschult wurde, wo Verbesserungsbedarf herrscht und welche weiteren Inhalte neben klassischem Verkaufstraining relevant sein könnten“, erklärt Martin Limbeck die ersten Entwicklungsschritte. Anschließend wurde in einjähriger Arbeit das Schulungsmaterial zusammengestellt – in Form von Workbooks, Audios, Übungen und natürlich Videos, die mit professionellen Schauspielern gedreht wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Für jede der vier Vertriebslinien der DFH wurden jeweils drei individuelle Kurse entwickelt, welche die Handelsvertreter nun innerhalb eines Jahres durchlaufen werden: Einen Sales-Kurs, einen Mentoring-Kurs für den Gebietsverkaufsleiter sowie einen Verkaufsleiterkurs mit dem Schwerpunkt „Personality“.

Um sicherzustellen, dass die Handelsvertreter ihr neuerlerntes Wissen auch festigen und sofort anwenden, sind kontinuierliche Lernkontrollen in Form von kurzen Tests in das System integriert. Erst nach erfolgreicher Bearbeitung der Fragen wird die nächste Lektion freigeschaltet. Um die umfassende Weiterbildungsmaßnahme bei der DFH abzurunden, finden zusätzlich über das Jahr verteilt mehrere Präsenztrainings statt, in denen ein Trainer der Martin Limbeck Training Group die Verkaufsberater bei der Umsetzung des Gelernten in ihren Arbeitsalltag unterstützt, um die Nachhaltigkeit der gesamten Maßnahme sicherzustellen.

Die Martin Limbeck® Training Group steht seit über 25 Jahren für eine praxisorientierte Verkaufsschulung und bietet umfangreiches Know-how in Sachen Persönlichkeit, Methodik, Skills im Innen- und Außendienst sowie Führung im Vertrieb. Weitere Informationen zu Martin Limbeck und dem breiten Angebot der Martin Limbeck Training Group finden Sie auf www.martinlimbeck.de und www.ml-trainings.de

Firmenkontakt
Martin Limbeck ®
Martin Limbeck
Jöckern 6
46487 Wesel
+49 (0) 2859 / 90 99-20
+49 (0) 2859 / 90 99-2200
kontakt@martinlimbeck.de
http://www.martinlimbeck.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
+ 49 (0) 221 7788980
+ 49 (0) 221 77889818
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Immobilien

Die homeway Multimedia-Lösung – Radio, TV, LAN, Telefon in einer einzigen stets veränderbaren Multimediadose

Die homeway Multimedia-Lösung - Radio, TV, LAN, Telefon in einer einzigen stets veränderbaren Multimediadose

Ihre variable Anschlussbelegung macht die homeway Multimediadose zu einem flexiblen Allesmacher.

Multimedia ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Lebens. Neben Fernsehen, Telefon und Radio ist ein schneller Internetzugang eine Selbstverständlichkeit. Dabei nimmt das Angebot an multimedialen Anwendungen und Mehrwertdiensten ständig zu.

Wir sind also längst im 21. Jahrhundert angekommen – viele neue Wohnungen und Häuser jedoch noch nicht. Internet, Computer und TV wachsen mittlerweile zusammen. Einzelne Beiträge in den Mediatheken der TV-Sender abrufen, Videos auf Online-Portalen anschauen – all das ist heutzutage selbstverständlich. Moderne TV-Geräte mit der Bezeichnung Smart-TV sind inzwischen standardmäßig internetfähig. Sie bieten neben einem Koax-Anschluss die Möglichkeit eine Verbindung ins Internet herzustellen. Anspruchsvolle Anwendungen benötigen hinsichtlich der Verkabelung eine leistungsfähige Kommunikationsinfrastruktur.

„Bauherren müssen in der Planungsphase für ihr neues Zuhause entscheiden, in welchen Räumen und an welchen Wänden die Anschlussdosen für Telefon, TV und Computer platziert werden sollen. Dabei sind viele komplexe Einflüsse der Technik, sowie die familiäre Entwicklungen (beruflich und privat) zu berücksichtigen. Schließlich will niemand, dass nach ein paar Jahren die Wände des neuen Zuhauses wieder mit viel Schmutz und Staub aufgerissen werden müssen“, sagt Enrico Stolze, Geschäftsführer bei der homeway GmbH.

Ein Kabelsystem anstatt drei
„homeway ist die Basis für moderne Unterhaltung und Kommunikation und ersetzt durch eine einzigartige Kombination aus Antennen-, Telefon und Netzwerkdiensten auf Basis eines extra für den Heimbereich optimierten Hybridkabels drei verschiedene Verkabelungssysteme“, sagt Enrico Stolze. Die homeway Multimediaverkabelung ermöglicht eine anpassungsfähige Kommunikationsinfrastruktur sowie sternförmig zu den gewünschten Dosenplätzen in den einzelnen Räumen gezogen. Über homeway werden die vom Router und anderen aktiven Geräten zur Verfügung gestellten Dienste dann eins zu eins in die verschiedenen Räume geleitet. Dort werden diese Dienste durch entsprechende Module in den Multimediadosen wieder so ausgekoppelt als würde man sich direkt mit den Komponenten der Zentrale verbinden. Das betrifft Fernsehen, Radio, Telefon, Fax, Internet, LAN und sogar das WLAN, wenn dieses aus dem Installationsraum der Zentrale nicht bis in die Wohnräume reicht. „Die homeway Multimediadose lässt sich vom Bauherrn dank verschiedener austauschbarer Steckmodule jederzeit sekundenschnell an die aktuellen Ansprüche anpassen. Ganz ohne Neuinstallation – kein Fräsen, kein Bohren, kein Kabelziehen. Einfach Steckmodule austauschen und fertig. Diese Option bietet nur homeway“, sagt Enrico Stolze.

Das Leben ist Veränderung
„Modularität ist sowohl im TV- als auch im Kommunikationsbereich sinnvoll. Im TV-Bereich betrifft dies die Veränderung der Versorgung, beispielsweise durch eine Umstellung von SAT-TV auf Kabel-TV oder die Veränderung der Frequenzverteilung im Kabelnetz, so z.B. aktuell die Verbreiterung des sog. Rückkanals von 5-65MHz auf 5-200MHz. Auch im Kommunikationsbereich ist die Veränderbarkeit der homeway Anschlussdosen beispielsweise von Doppelanwendungen (LAN – Telefon) auf High-Speed LAN mit 10GbE oder von LAN auf WLAN eine zukunftssichere Lösung für den Neubau“, erklärt Enrico Stolze.

Flexible Multimediaverkabelung für den Heimbereich – immer optimal verbunden
Die inhabergeführte homeway GmbH mit dem Stammsitz in Neustadt bei Coburg ist ein innovativer deutscher Hersteller multimedialer Heimverkabelungstechnik. Das Unternehmen ist im Zuge eines Management-Buyouts aus Siemens/Corning entstanden und bietet Kunden mit seinen Produkten – Multimediadose, GREENforMEDIA-Kabel und Multimedia-Zentrale – eine weltweit einzigartige, flexible, zukunftsorientierte sowie wirtschaftliche Lösung zur Vernetzung von analogen und digitalen Medien im Wohnbereich an. Dabei sind Innovationskraft, technisches Know-how und Qualität „Made in Germany“ die Basis der Arbeit von homeway. Auch deshalb zählt homeway als Marktführer viele namhafte Fertighaushersteller, Bauträger, Elektroinstallationsfirmen sowie innovative Fachplaner zu Kunden und Partnern.
Mit der Entwicklung des weltweit ersten Verkabelungssystems für den Wohnbereich hat homeway Maßstäbe gesetzt. Denn die einzigartige Modularität des homeway Systems ermöglicht nahezu unbegrenzte Flexibilität bei Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit/s.
Den Anspruch auf Technologieführerschaft konnte homeway mit den innovativen WLAN Access-Points für die homeway Dose erneut unter Beweis stellen. Nun hat das Unternehmen TwiGa entwickelt – eine Systemvariante von homeway, bei der an jeder Basisdose zwei 10GbE-Anschlüsse möglich sind. Natürlich kombinierbar mit den bewährten TV-Modulen und der kommenden Generation der WLAN Access-Points. TwiGa – eine Systemvariante, die auch bei Power-Usern keine Wünsche offen lässt.

Firmenkontakt
homeway GmbH
Michael Schwab
Liebigstraße 6
96465 Neustadt bei Coburg
09568-897930
09568–897959
info@homeway.de
http://www.homeway.de

Pressekontakt
homeway GmbH
Michael Schwab
Liebigstraße 6
96465 Neustadt bei Coburg
09568/8979-37
michael.schwab@homeway.de
http://www.homeway.de

Immobilien

Kompaktes Raumwunder trifft Familiendomizil: Fingerhut stellt Haus „Bonn“ und „Bielefeld“ vor

Hersteller maßgeschneiderter Fertighäuser präsentiert zwei neue Modelle

Kompaktes Raumwunder trifft Familiendomizil: Fingerhut stellt Haus "Bonn" und "Bielefeld" vor

Neunkhausen, 8. Oktober 2015 – Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de ) zeigt gleich zwei neue Hausmodelle, die individuelles Wohnen ermöglichen: So verkörpert das Haus Bielefeld ein großzügiges Domizil für Familien oder Paare und das Haus Bonn steht für intelligente kompakte Bauweise. Die neuen Varianten verfügen wie alle Fingerhut-Häuser über einen flexibel gestaltbaren Grundriss sowie individuelle Planbarkeit und entsprechen somit dem Zeitgeist. Der Hersteller für maßgeschneiderte Fertighäuser präsentiert damit Konzepte, die für jede Lebensphase und Konstellation ausgelegt sind.

Fingerhut Haus hat sich als Experte für maßgeschneiderte Fertighäuser auf die Entwicklung von individuell wählbarer Architektur und Gestaltung spezialisiert. Die flexible Bauweise ermöglicht unter anderem barrierefreies Wohnen, Mehrgenerationenhäuser und vieles mehr – und dies beispielsweise als Smart Home oder Energiesparer in der Stadt oder auf dem Land.

Familiendomizil: Auf allen Ebenen ein Zuhause
Ob als Paar, mit Großeltern oder drei Kindern – das neue Fingerhut Haus „Bielefeld“ schafft auf 142 qm Raum fünf bis sechs Personen. Der moderne Zweigeschosser mit möglicher Unterkellerung passt sich durch seine flexible Gestaltbarkeit unterschiedlichen Lebenssituationen und mehreren Generationen individuell an.

So befinden sich im Erdgeschoss der lichtdurchflutete Wohn-, Ess- und Kochbereich mit integrierbarer Kochinsel sowie eine Terrasse, die unmittelbar durch die Küche zu erreichen ist. Ein weiteres Zimmer im Erdgeschoss sowie ein Gäste-WC mit zusätzlicher Dusche bieten Rückzugsmöglichkeiten für Gäste oder weitere Familienmitglieder – beispielsweise als Arbeitszimmer oder zusätzlicher Schlafbereich. Des Weiteren sorgt der kombinierte Heiz- und Haustechnikraum im Erdgeschoss für nachhaltige Effizienz im neuen Domizil. Das Dachgeschoss beherbergt neben einem Elternschlafzimmer mit moderner Ankleide drei weitere nahezu gleichgroße Zimmer und ein Bad. Ob für drei Kinder, als Gästezimmer, Büro, Hobbyraum oder als Domizil für die Großeltern – die Einteilung ist je nach Bedarf umsetzbar.

Ein Raumwunder: Durchdacht für kleine Grundstücke
Kompakt konzipiert – das Fingerhut Haus „Bonn“ ermöglicht durch einen individuell ausführbaren Grundriss und eine durchdachte Architektur eine ideale Raumausnutzung auf 112 qm. Das offene Wohn- und Esszimmer mit bedingter Einsicht in den Kochbereich charakterisiert das Erdgeschoss des Hauses. Diese Bauweise gibt zusätzlich mit den bodentiefen Fenstertüren den Weg auf die Eckterrasse frei. Zudem sorgen ein großer separater Hauswirtschaftsraum – der Heiz- und Haustechnik beherbergt – sowie das moderne Gäste-WC für den praktischen Aspekt.

Das 1,5-geschossige Haus erstreckt sich mit erhöhtem Kniestock von 1,20 Metern und zeitlosem Satteldach in die Höhe und bietet oben Platz für zwei nahezu gleichgroße Kinderzimmer und ein Elternschlafzimmer mit zeitgemäßer Ankleide. Zudem lädt das Familienbad mit wenigen Dachschrägen zum Entspannen ein. Angrenzend befindet sich ein praktischer Abstellraum, der zusätzliche Verstauoptionen schafft.

„Die Architektur von Fertighäusern hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Sie ist individuell und flexibel gestaltbar wie nie zuvor. So erhöhen Fertighäuser laut Informationen des Bundesverbands Deutscher Fertigbau e.V. (BDF) ihren Marktanteil gegenüber Massivhäusern zunehmend. Gründe dafür sind unter anderem die hohen Mitbestimmungsmöglichkeiten auf Seiten der Bauherren. Fingerhut stellt sich von der Planung bis zur Umsetzung auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden ein und realisiert moderne lebens- und umweltfreundliche Konzepte“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Immobilien

Fingerhut Haus auf dem Siegertreppchen beim „Deutschen Traumhauspreis“ in der Kategorie „Bungalow“

Hersteller maßgeschneiderter Fertighäuser erreicht 2. Platz bei bedeutender Verleihung für die Fertig- und Massivhausbranche

Neunkhausen, 25. Juni 2015 – Der 2. Platz „Deutscher Traumhauspreis 2015“ in der Kategorie „Bungalow“ geht an Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de ). Der Walmdachbungalow B 256.10 überzeugte die Jury unter anderem durch seine ansprechende Bauweise. Es standen von 130 eingereichten Vorschlägen insgesamt 35 nominierte Hausentwürfe in sieben Kategorien zur Wahl. Die Verleihung des bedeutsamen Preises in der Fertig- und Massivhausbranche fand am 18. Juni in Hamburg unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau e.V. statt.

Der „Deutsche Traumhauspreis“ wurde bereits zum vierten Mal verliehen und basiert auf der Traumhauswahl, die das Immobilien-Magazin BELLEVUE seit über 15 Jahren für seine Leser und User veranstaltet. Unterstützt wurde BELLEVUE dabei vom Kundenmagazin Wohnglück, der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie dem Online-Immobilienportal Immonet.

32.000 Teilnehmer wählten die diesjährigen Sieger. Auszeichnungen erhielten dabei die überzeugendsten Immobilien in den Kategorien Plus-Energiehäuser, Premiumhäuser, Familienhäuser, Bungalows, Einsteigerhäuser, Mehrgenerationenhäuser und Landhäuser.

Fingerhut Haus sicherte sich einen Rang auf dem Siegertreppchen und ging in der Kategorie „Bungalow“ mit dem 2. Platz hervor. Das Unternehmen mit Sitz in Neunkhausen realisiert maßgeschneiderte Fertighäuser – vom Walmdachbungalow bis hin zur Stadtvilla.

Barrierefreier Wohnkomfort von Fingerhut Haus bekommt Pluspunkte
Der Walmdachbungalow B 256.10 von Fingerhut Haus präsentiert sich als modernes gradlinig designtes und ebenerdiges Wohnhaus. Es verfügt über verschiedene Raffinessen und bietet eine ideale Platzausnutzung. Diese entsteht beispielsweise durch ein Verbindungsdach zwischen Haus und Garagenanbau und eröffnet die Möglichkeit, einen Abstellraum oder eine Werkstatt zu integrieren. Das praktikable Dach lässt einen zusätzlichen Autostellplatz und einen wettergeschützten Durchgang direkt in den möglichen Hauswirtschaftsraum entstehen. Die Sonnenterrasse auf der anderen Hausseite platziert sich zum „Hauswinkel“ hin und schafft somit entsprechenden Schutz vor Wind und Wetter. Auch das Interieur des Hauses bietet raffinierte Details wie ein frei stehendes Wandelement, eine ebenerdige Luxusdusche sowie eine verglaste Panoramasauna. Zudem ermöglichen die offenen Fensterfronten Weitblick und die mittig im Wohnraum platzierte Doppelglasschiebetür ebnet einen barrierefreien Zugang zur weitläufigen Außenterrasse.

„Knapp 60 Haushersteller bewarben sich in diesem Jahr um die begehrten Auszeichnungen des deutschen Traumhauspreises. Bereits im Vorfeld fiel für uns eine wichtige Entscheidung, da aus insgesamt 130 Hausentwürfen schließlich 35 von der fachkundigen Jury nominiert wurden. Unser Bungalow B 256.10 überzeugte die Experten durch das Zusammenspiel von gradlinigem modernem Design mit durchdachten Elementen und sicherte uns einen der vorderen Plätze in diesem Wettbewerb“, sagt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue \\\“Kreativzentrum\\\“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Fingerhut Haus: Nachhaltigkeit unter Dach und Fach

Spezialist für Fertighäuser setzt ökologische und soziale Maßnahmen auch in den eigenen vier Unternehmenswänden um

Fingerhut Haus: Nachhaltigkeit unter Dach und Fach

Firmenareal von Fingerhut Haus in Neunkhausen

Neunkhausen, 21. November 2014 – Das vernetzte und effiziente Zuhause: hier werden die Menschen in Zukunft leben. Smart Home und Energiemanagement bilden zwei der wesentlichen Trends im Hausbau. Fingerhut Haus setzt diese Anforderungen als Fertighausspezialist ganzheitlich in die Tat um – und dies nicht nur im Kundenauftrag. Auch in den Unternehmensräumlichkeiten gilt: mit natürlichen Ressourcen und Energie haushalten. Die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens erstreckt sich dabei auch über die Mitarbeiter- und Lieferantenphilosophie bis hin zu sozialem Engagement.

„Nicht nur das errichtete Kundenhaus kann ein echter Energiesparer sein, sondern die Nachhaltigkeit beginnt in unseren vier Wänden bereits im Produktionsprozess“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus. So setzt das Unternehmen ganzheitlich auf regenerative Energien: beispielsweise mit einer PV-Anlage auf dem Dach der Produktionshalle. Neben dem eigens produzierten Strom stellt Fingerhut Haus zudem Hackschnitzel zur internen Beheizung her. Ferner geht das Unternehmen sukzessive den Weg zum papierlosen Büro – zu Gunsten der Archivierung sowie der Umwelt.

Lokal vernetzt und global engagiert
Das Nachhaltigkeitskonzept zeigt sich darüber hinaus auch auf Führungs- und Mitarbeiterebene des Familienunternehmens. „Wir denken nicht in Vorstandszyklen, sondern in langfristigen Unternehmensausrichtungen. Unsere Mitarbeiter stammen oftmals aus der zweiten und dritten Generation vorheriger bzw. bestehender Firmenmitglieder“, erklärt Holger Linke. Auch legt Fingerhut Haus Wert auf regionale Geschäftspartnerschaften. So sind die Lieferanten immer in Deutschland ansässig und oftmals im näheren Umfeld des Unternehmens.

Diese ganzheitliche Strategie spiegelt sich auch in sozialem Engagement wider – und dies weit über die Landesgrenzen hinaus. Unter anderem unterstützt Fingerhut Haus den Bau einer Schule in Tansania, in Kooperation mit der Reiner Meutsch Stiftung „Fly & Help“. Denn Bildung ist der Schlüssel zu einer besseren Zukunft in Entwicklungsländern. Durch diese Initiative erhalten die Kinder vor Ort die Chance auf Wissen, Einkommen und ein eigenständiges Leben.

Fingerhut Haus baut somit auf Nachhaltigkeit auf allen Ebenen und stellt nicht nur die Häuser, sondern auch die Zukunft von Mitarbeitern, regionalen Unternehmen und internationalen Hilfsprojekten auf ein solides Fundament. „Wir agieren im Rahmen unserer Möglichkeiten nachhaltig – trägt jedes Unternehmen seinen Teil dazu bei, können wir gemeinsam Entwicklung fördern und Ressourcen schonen“, resümiert Holger Linke.

Zeichenzahl: 2.789

Hochauflösendes Bildmaterial erhalten Sie bei ds@punctum-pr.de

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue \\\“Kreativzentrum\\\“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Bien-Zenker startet Firmen-Forum

Ganz nah am Kunden: Das „Bauherrenforum“ von Bien-Zenker ist ein weiterer Baustein in der Online-Kommunikation des Fertighausherstellers. Interessierte und Bauherren können sich online austauschen und mit dem Fertighaushersteller direkt in Kontakt tr

Bien-Zenker startet Firmen-Forum

Auf einen Klick: Im Forum treffen sich Interessenten, Kunden und Fertighaushersteller Bien-Zenker

Mit www.bien-zenker-forum.de startet Bien-Zenker eine neue Dialog-Offensive im Netz. „Das Bauherrenforum“ des Hausbauunternehmens ist innerhalb der Fertighausbranche eines der ersten seiner Art und lädt Bauinteressenten und Kunden zum Informations- und Erfahrungsaustausch über Fertighäuser ein.

Alles rund ums Fertighaus

Im Forum können User ihre eigenen Fertighäuser vorstellen, Bilder hochladen und im „Bauherren-Austausch“ Fragen zum Thema Fertighaus stellen. Aber auch über Erfahrungen mit der Firma aus dem hessischen Schlüchtern berichten und Verbesserungsvorschläge aus der Praxis weitergeben.

Mit Bien-Zenker im Dialog

„Neues von Bien-Zenker“ und „Fragen an Bien-Zenker“ sind weitere Bereiche für Neuheiten, Fragen und Tipps rund ums Thema Fertighäuser. Also eine Plattform, auf der sich Gleichgesinnte „treffen“ und austauschen. Bien-Zenker ist dabei nicht nur Initiator des Forums, sondern nimmt auch aktiv an den Gesprächen „seiner“ Community teil.

Neues Kommunikationsinstrument: Fertighaus-Forum

„Für uns ist das Forum ein wichtiges Instrument, um den Kontakt mit unseren Fertighausbesitzern auch nach dem Einzug noch zu pflegen. Und um mit Interessenten von Fertighäusern ins Gespräch zu kommen“, erläutert Christian Baumann, zuständig für Marketing und Vertrieb bei Bien-Zenker.

Informationen mit nur einem Klick

Kommunikation auf Höhe der Zeit, mit niederschwelligem Zugang und qualitativ hochwertigen Informationen, war für Bien-Zenker Antriebsfeder, ein eigenes Forum ins Leben zu rufen. Interessenten müssen also nicht langatmig im Netz nach Informationen zu Fertighäusern surfen, um passende Foren zu entdecken. Hier gibt“s alles auf einen Klick und gut gebündelt für die große Bien-Zenker Community.

Fertighaus online

Das Online-Angebot des Fertighausherstellers geht aber weit über www.bien-zenker-forum.de hinaus. Auf Facebook, YouTube und einer umfassenden Homepage informiert das Unternehmen über den Fertighausbau und sein Angebot an Fertighäusern.

Am Puls der Zeit

Fertighäuser in stilsicherem Design und mit moderner energieeffizienter Technik machen Bien-Zenker zu einem der größten Fertighaus-Hersteller in Europa. Je nach Kundenwunsch kann zwischen einem Energiesparhaus, Effizienzhäusern im KfW-Standard 70, 55, 40 oder einem Plus-Energie-Haus gewählt werden.

Individueller Standard

Die Fertighäuser werden individuell gestaltet und nach den hohen Qualitätsanforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) umgesetzt. Denn dass Fertighäuser keine Häuser von der Stange mehr sind, hat Bien-Zenker mit über 80.000 gebauten Eigenheimen gezeigt.

Die Bien-Zenker GmbH zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit über 80.000 gebauten Häusern und einer über 100-jährigen Firmengeschichte auf die breiteste Erfahrung beim Holzfertighausbau zurückgreifen. Die börsennotierte Gesellschaft beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter, erzielte in 2013 einen Umsatz von rund 133 Mio. Euro und ist mit über 50 Vertriebsstützpunkten in Deutschland vertreten – darüber hinaus in der Schweiz und den Beneluxländern. Das Bien-Zenker Angebot bietet technisch größtmögliche Energieeffizienz der Häuser bis hin zum Plus-Energie-Haus. Die individuell gestaltbaren Häuser werden in unterschiedlichen Baustilen gefertigt, die auf die mittleren bis gehobenen Preisklassen ausgerichtet sind. Alle Häuser unterliegen den hohen Qualitätsanforderungen der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau.

Firmenkontakt
Bien-Zenker GmbH
Christian Baumann
Am Distelrasen 2
36381 Schlüchtern
++49 (0) 66 61 / 98-0
c.baumann@bien-zenker.de
http://www.bien-zenker.de

Pressekontakt
PROMETHEUS Bau-Marketing.community
Norbert Weimper
Hohenzollernstraße 23
75177 Pforzheim
07231.9385-716
nw@bau-marketing.eu
http://www.bau-marketing.eu

Allgemein

In Balance: Das neue Zukunftsmodell von Fingerhut Haus

Intelligent aufgebaut – R 103.10: Funktion, Modernität und Ökonomie unter einem Dach

In Balance: Das neue Zukunftsmodell von Fingerhut Haus

Satteldachhaus „Balance“ R 103.10

Neunkhausen, 10. Oktober 2014 – Von unten bis oben durchdacht – eine neue Generation des Bauens zeigt Fingerhut Haus mit dem Satteldachhaus „Balance“ R 103.10. Funktionale und optische Wohnvielfalt sowie hohe Effizienz vereint das 164 m² große Fertighaus auf zwei Ebenen. Dabei schafft Fingerhut Haus die Balance zwischen moderner Architektur und ökonomischem Wohnen. Durch eine wärmedämmende Gebäudehülle und innovative Heiztechnik ist das Fertighaus ein „echter Energiesparer“ und als Effizienzhaus 70, 55, 40 sowie als EnergiePlus Haus realisierbar.

Komfort, Modernität und Effizienz bilden den Grundstein für das Satteldachhaus „Balance“ R 103.10. So ist der Zweigeschosser architektonisch offen gestaltet und bietet individuellen Wohncharakter. Zudem baut Fingerhut Haus zu Gunsten der Umwelt und Einsparpotenziale auf „Nachhaltigkeit“: das Haus setzt mit moderner sowie regenerativer Heiz- und Haustechnik hohe ökologische Maßstäbe.

Fertighaus „Balance“: mehr als ein (Sattel-)Dach über dem Kopf
Das Satteldachhaus „Balance“ R 103.10 ist ein Zukunftsmodell: Neben der Heiztechnik und der hoch wärmedämmenden Gebäudehülle zeichnet sich das familienfreundliche Fertighaus durch eine attraktive Architektur aus. Das Haus mit über zwei Meter hohem Kniestock und zeitlosem Satteldach bietet Raum zum Leben und Entfalten auf zwei offen angelegten Ebenen. Außen ist der kompakte Baukörper durch eine optionale zweifarbige Fassadengestaltung optisch gegliedert. Zudem erhöht ein Flachdach-Erker als additives Bauteil das Wohngefühl und unterstreicht das moderne Ambiente.

Das Fertighaus bietet mit einer Wohnfläche von ca. 164 m² Platz für einen großzügig gestalteten Wohn-, Ess- und Kochbereich. Über die integrierte, geradläufige Treppe gelangen die Hausbewohner in die obere Etage. Hier lassen sich durch geringe Dachschrägen und den hohen Kniestock offene Wohnbereiche individuell gestalten.

Im Obergeschoss finden Kinder durch zwei vom Elternbereich abgetrennte Kinderzimmer mit angeschlossenem Jugendbad ihren Raum. Gleichzeitig kann für Eltern ein eigenes Badezimmer, Schlafbereich und Ankleidezimmer integriert werden. Zusätzlich lässt eine Nische in der Galerie Staubsauger, Wäsche etc. geschickt verschwinden. Im Erdgeschoss schafft ein weiterer Raum Rückzugsmöglichkeiten für Gäste oder ist als Arbeitszimmer einsetzbar.

Zeichenzahl: 2.487

Hochauflösendes Bildmaterial erhalten Sie bei ds@punctum-pr.de

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue \“Kreativzentrum\“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de