Tag Archives: FID Verlag

Allgemein

NEOCOM 2014 – Diese Referenten sind schon dabei

NEOCOM 2014 – Die ersten Keynote Speaker stehen fest. Über 100 Experten diskutieren über die kommenden Herausforderungen der Branche in Düsseldorf.

NEOCOM 2014 - Diese Referenten sind schon dabei

Welche Chancen und Perspektiven es im Online-Handel tatsächlich gibt, erfahren Vorstände, Geschäftsführer und leitende Angestellte auf der NEOCOM 2014. Die Leitveranstaltung für E-Commerce und Multichannel Handel findet am 29. und 30. Oktober 2014 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt. Innovatoren und beeindruckende Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Szene vermitteln an beiden Tagen strategische Weichenstellungen, Konzepte und Lösungen, die zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen. Insbesondere stehen die Herausforderungen im Multichannel-Handel, erfolgreiche Transformationsprozesse und innovative Geschäftsmodelle im Mittelpunkt des hochkarätig besetzen Kongresses.

Hochkarätige Speaker

Mehr als 100 nationale und internationale Top-Manager und Branchenexperten sowie zahlreiche Gastredner erwarten die diesjährigen Teilnehmer und Besucher der NEOCOM 2014. Unter anderem haben bereits hochkarätige Keynote-Speaker wie Ralf Kleber (Amazon), Tarek Müller (Collins), Rene Marius Köhler (internetstores), Jan Dieter Schaap (Parfümerie Douglas), Max Wittrock (mymuesli) und internationale Speaker wie Roger Graell Sole (Mango) und Kevin Gardiner (Macy“s/Bloomingdales) zugesagt. Durch die Veranstaltung führt die bekannte TV-Moderatorin Claudia Kleinert.

NEOCOM Night (Gala): Auszeichnungen Versender des Jahres sowie Katalog und Onlineshop des Jahres

Am 28. Oktober 2014 findet zur Eröffnung der NEOCOM 2014 wieder die Verleihung „Versender des Jahres“ statt. Geehrt wird ein Unternehmen, das über mehrere Jahre Impulse und Trends gesetzt hat und somit ein Benchmark für die gesamte Branche ist. Bisherige Preisträger sind u. a.: BUTLERS (2013), myToys (2012), Louis (2011) und Musikhaus Thomann (2010). Ebenfalls werden die Preise Katalog und Onlineshop des Jahres auf der Gala-Bühne verliehen. Die Preise werden vom Versandhausberater und Management Forum vergeben. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch ausgewiesene Branchenkenner.

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die Teilnehmer aus Versand-, Online- und Einzelhandel sowie Vertretern der Konsumgüterindustrie beträgt bis zum 30. Juni 690,- Euro zzgl. MwSt., sonstige Teilnehmer zahlen 1.290 Euro zzgl. MwSt.. Anmeldung sind online möglich: http://www.neocom.de/anmeldung
Mehr Informationen zur NEOCOM Kongress und Messe erhalten Sie unter www.neocom.de

Über die NEOCOM

Die NEOCOM 2014 findet am 29. und 30. Oktober 2014 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt und hat sich mit dem umfangreichen Angebot von Kongress, interaktiven Formaten und Messe als die Leitveranstaltung für E-Commerce und Multichannel Handel in Deutschland und Europa positioniert. Die begleitende und hoch spezialisierte Messe bietet einen intensiven Erfahrungsaustausch und Dialog aller in diesem Markt aktiven Player. Hier werden sowohl das operative Tagesgeschäft im Multichannel Handel beleuchtet als auch Lösungen für optimierte Prozesse aufgezeigt – vom Dialogmarketing bis zur Bestellannahme über Payment und Logistik bis hin zum Retouren-Management. Die NEOCOM richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus Versandhandel, E-Commerce, Markenartikelindustrie und Multichannel Handel sowie Dienstleister mit innovativen Produkten und Lösungen für Backend-Prozesse rund um die Wertschöpfungskette von der Bestellung bis zur Retourenabwicklung. Bildquelle:kein externes Copyright

Der Fachinformationsdienst „Der Versandhausberater“ analysiert wöchentlich aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Redaktion des wöchentlichen Informationsdienstes liefert fundiertes Praxis-Know-how und wertvolle Strategieberatung für E-Commerce-Anbieter, Multichannel-Händler, Katalogversender sowie Dienstleister und Lieferanten der Distanzhandelsbranche. Gegründet 1961 begleitet der „Versandhausberater“ die Branche bereits seit 5 Jahrzehnten. „Der Versandhausberater“ wird herausgegeben vom FID Verlag GmbH in Bonn.

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Jörg Streb, Senior-Marketing Manager
Eschersheimer Landstraße 50, 60322 Frankfurt
Telefon: 069/2424 4781,
E-Mail: streb@managementforum.com
www.managementforum.com

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist einer der führenden Anbieter von Veranstaltungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie. Das Motto von Management Forum ist „Excellence in Business Information“ und steht für Top-Informationen, exzellentes Fachwissen und Networking-Möglichkeiten für Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern und Partnern garantieren die Events von Management Forum aktuelle Branchennews und Fachinformationen aus erster Hand und gelten als die führenden Events der jeweiligen Branche. Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH veranstaltet ca. 30 Kongress-/Kongressmessen pro Jahr.

Der Versandhausberater / FID Verlag
Barbara Bergmann
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
0228/8205-7725
bbn@fid-verlag.de
http://www.versandhausberater.de

Allgemein

Brustkrebs: Vitaminpräparate erhöhen die Überlebenschancen

Auch wenn der Nutzen von Vitaminpräparaten bislang wissenschaftlich umstritten ist: Eine US-amerikanische Studie belegt nun, dass eine jahrelange Einnahme dieser Präparate die Erfolgsaussichten einer Brustkrebstherapie deutlich verbessert. Das berichtet der Gesundheitsinformationsdienst Länger und gesünder leben des FID-Verlags (Bonn) in seiner aktuellen Ausgabe.

Brustkrebs: Vitaminpräparate erhöhen die Überlebenschancen

Chefredakteur Dr. Ulrich Fricke

Experten streiten seit Jahren, ob es mehr schadet als nutzt, wenn Vitaminpräparate regelmäßig eingenommen werden. Interessant ist daher das Ergebnis einer Langzeitstudie der Yeshiva-Universität in New York/USA, an der rund 160.000 Frauen im Alter von 50 bis 80 Jahren teilnahmen. „Von den Frauen, die kontinuierlich Vitalstoffpräparate einnahmen, meist schon lange, bevor bei ihnen Brustkrebs entdeckt wurde, starben während des siebenjährigen Untersuchungszeitraums 30 Prozent weniger als Frauen aus der Vergleichsgruppe“, fasst Dr. Ulrich Fricke, Chefredakteur des Gesundheitsinformationsdienstes Länger und gesünder leben des FID Verlages, das Studienergebnis zusammen.

Vorbeugende Gesundheitseffekte

Die meisten Teilnehmerinnen verwendeten ganz normale Präparate, die neben den 13 bekannten Vitaminen auch die wichtigen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Eisen, Zink und/oder Selen enthielten. Die Tagesdosierungen entsprachen dabei den offiziell empfohlenen Mindestmengen. Dr. Ulrich Fricke: „Es handelte sich also nicht um teure, hoch dosierte Spezialpräparate, sondern um solche, wie man sie preisgünstig in jedem Drogeriemarkt bekommt.“ Auch in anderen Studien hätten diese Mittel durchaus vorbeugende Effekte gezeigt, beispielsweise gegen Herzinfarkte oder Altersdemenz.
Bildquelle:kein externes Copyright

Der FID Fachverlag für Gesundheit gehört zur FID Verlag GmbH. Er gibt heute über 32 Gesundheitspublikationen heraus, die in vielfacher Hinsicht einzigartig in der Branche sind. Seit vielen Jahren ist der FID Fachverlag für Gesundheit eine anerkannte Kompetenz, wenn es um die Themen Gesundheit geht. Fundierte, fachlich überprüfte Gesundheitsinformationen werden sukzessive durch Serviceleistungen rund um das Thema Gesundheit erweitert. Passend zu den Publikationen betreibt der Verlag die Website: www.fid-gesundheitswissen.de. Der FID Fachverlag für Gesundheit ist die Anlaufstelle für alle Gesundheitsinteressierten. Der FID Fachverlag für Gesundheit bietet Informationen, Beratung und Unterstützung thematisch von Naturheilkunde bis hin zur klassischen Schulmedizin.

FID Fachverlag für Gesundheit
Christina Weiß
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
49 (0) 228 / 82 05 77 61
cwe@fid-verlag.de
http://www.fid-gesundheitswissen.de

Allgemein

Studie belegt Demenz-Risiko durch Narkosen

Forscher aus Taiwan haben herausgefunden, dass sich mit jeder Narkose das Risiko für eine spätere Demenz-Erkrankung erhöht. Das berichtet der Gesundheitsinformationsdienst Länger und gesünder leben des Bonner FID-Verlags in seiner aktuellen Ausgabe.

Studie belegt Demenz-Risiko durch Narkosen

Dr. Ulrich Fricke

In Deutschland finden pro Jahr rund zehn Millionen Operationen mit Narkosen statt. Eine neue Studie aus Taiwan, auf die jüngst der Gesundheitsinformationsdienst „Länger und gesünder leben“ des Bonner FID-Verlag aufmerksam machte, belegt nun, dass Narkosen die Entwicklung von Demenz-Erkrankungen begünstigen können.

Im Rahmen ihrer Studie verglichen die Wissenschaftler die Daten von 25.000 über 50jährigen Patienten, die in den Jahren 2004 bis 2007 erstmals eine Narkose erhalten hatten, mit denen von über 111.000 gleichaltrigen Personen, die bis dahin nicht narkotisiert worden waren. Alle Probanden wurden bis 2010 nachbeobachtet.

Verdoppeltes Demenzrisiko

„Von den Narkose-Patienten waren 2,6 Prozent an einer Demenz erkrankt, hingegen nur 1,5 Prozent der Befragten aus der Kontrollgruppe“, fasst Dr. Ulrich Fricke das zentrale Ergebnis zusammen. Der Chefredakteur von Länger und gesünder leben ergänzt: „Die Art der Narkose hatte keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, an Demenz zu erkranken.“ Statistisch verdoppelte sich das Demenz-Risiko sowohl nach einer Vollnarkose als auch nach örtlicher Betäubung.

„Die Studie aus Taiwan zeigt somit erstmals, dass sich Narkosen negativ auf die Gesundheit von Patienten auswirken können“, erklärt Dr. Ulrich Fricke. Bekannt hingegen sei, dass Patienten nach erfolgter Op unter Narkose vorübergehend verwirrt sein oder Gedächtnislücken haben können.

Überflüssige Ops vermeiden

Unklar ist laut Fricke für die Experten noch, welche ursächlichen Zusammenhänge es zwischen Narkosen, chirurgischen Eingriffen einerseits und Demenz-Erkrankungen andererseits gebe. „Spekuliert wird, dass der bei einer Narkose zugeführte Sauerstoff die Hirnzellen schädigen könnte“, erklärt Dr. Fricke. Denkbar sei aber auch, dass die bei Operationen abgesenkte Körpertemperatur solche Schädigungen zur Folge haben könnten.

„Eine Operation birgt offensichtlich mehr Risiken, als die meisten Menschen bislang denken“, betont Dr. Fricke. Deshalb sollte eine Op nur dann erfolgen, wenn sie unverzichtbar sei. In Deutschland wird laut Fricke jedoch oft völlig unnötig das Skalpell gezückt, etwa bei reinen Schönheitsoperationen, Schilddrüsenerkrankungen oder Rückenleiden.

Der FID Fachverlag für Gesundheit gehört zur FID Verlag GmbH. Der Fachverlag gibt heute über 32 Gesundheitspublikationen heraus, die in vielfacher Hinsicht in der Branche einzigartig sind. Seit vielen Jahren ist der FID Fachverlag für Gesundheit eine anerkannte Kompetenz, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Fundierte, fachlich überprüfte Gesundheitsinformationen werden sukzessive durch Serviceleistungen rund um das Thema Gesundheit erweitert. Ergänzend zu den Publikationen betreibt der Verlag die Website: www.fid-gesundheitswissen.de. Der FID Fachverlag für Gesundheit hat sich inzwischen zu einer der bundesweit führenden Anlaufstellen für Gesundheitsinteressierte entwickelt, da er umfassende Informationen, Beratung und Unterstützung thematisch von Naturheilkunde bis hin zur klassischen Schulmedizin bietet.

Kontakt:
FID Fachverlag für Gesundheit
Christina Weiß
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
49 (0) 228 / 82 05 77 61
cwe@fid-verlag.de
http://www.fid-gesundheitswissen.de

Allgemein

Ein wertvoller Beitrag zur Vernetzung von Kollegen: Deutscher Bestatter Kongress 2013 und Award Bestatter des Jahres in Königswinter

Zum zweiten Mal wurde der Deutsche Bestatter Kongress 2013 aus dem Hause des FID Verlages veranstaltet. Unter dem Motto „Die Bestatter und ihr Markt – eine Branche im Wandel“ trafen sich mehr als 90 Geschäftsführer, Inhaber und leitende Angestellte aus Bestattungsunternehmen und -instituten.

Ein wertvoller Beitrag zur Vernetzung von Kollegen: Deutscher Bestatter Kongress 2013 und Award Bestatter des Jahres in Königswinter

PD Dr. jur. dr. rer. pol. Tade Matthias Spranger beleuchtete die rechtlichen Aspekte der individuellen Bestattungskultur. Vor allem die Gabe, juristische Sachverhalte und Entscheidungen auch einem nichtjuristischen Publikum sehr gut verständlich darzubieten, machte den Vortrag zu einem einzigartigen Erlebnis. Piet Morgenbrodt ließ die Zuhörerschaft an seinem eigenen Schicksal und der Skipper-Idee als Trauerbegleitung intensiv teilhaben und stellte seine Idee einer Trauerreise vor. Als Skipper bietet er Trauernden die Möglichkeit, mit Menschen in einer ähnlichen Situation gemeinsam auf hoher See Kraft zu sammeln. Brian Müschenborn brachte die Bedeutung von Trauercoaching auf den Punkt und verdeut-lichte die Relevanz der Trauerbegleitung als ein wichtiger Baustein im Aufgabengebiet eines Bestatters.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war der Gastbeitrag von Georg Kronthaler. In seinem Vortrag berichtete er von der Bergung seines tödlich verunglückten Bruders Markus Kronthaler in eisiger Höhe. Für den mehr als einfühlsamen Bericht gab es Standing Ovations. Im Anschluss an das Mittagessen gewährte Jutta Knoop von Vormbrock Bestattungen intensive Einblicke in außergewöhnliche Veranstaltungen und liebevolle PR-wirksame Bücherideen, die sie mittels Ausschreibungen bewirbt und die einen enormen Beitrag zur Kundenfindung und -bindung leisten. David Roth beschrieb eindrucksvoll die Nachfolgeregelung als Herausforderung. Grundlage war die eigene Erfahrung im Bestattungshaus Pütz-Roth durch den Tod des Vaters. In seinem Vortrag „Internet und Preisvergleich – neue Spielregeln für das Bestattungsgewerbe“ setzte sich der Geschäftsführer von Otto Berg Bestattungen sehr kritisch und mahnend mit Internet-Preisvergleichsportalen auseinander. Claudia Marschner von M+K Bestattungen rief alle Teilnehmer auf, Preise und Leistungen in ein angemessenes Verhältnis zu setzen und dabei kritisch mit der Frage umzugehen, welche Angebote man seinen Kunden anbieten möchte.

Der zweite Veranstaltungstag stand ganz im Zeichen von Architektur und neuen Medien. Die Referenten u.a. Christoph Feuerstein vom Bestattungshaus Christoph Feuerstein, Sascha Bovensmann vom Bestattungshaus Bovensmann, Dirk Walter von Bestattungen Wal-ter und Bruno Vinschen von adeo-online stellten eindrucksvoll den Außenauftritt eines Be-stattungshauses sowohl durch eine besondere architektonische Gestaltung als auch durch den Auftritt im Internet und den sozialen Netzwerken vor. Dabei wurde der Umgang sowie die Kommunikationsmöglichkeiten mit Facebook, XING, Twitter, Blogs & Co. anhand zahlreicher Beispiele intensiv vorgestellt. Dr. Kerstin Gernig präsentierte in ihrem Abschlussbei-trag „Multiplikatorenmarketing – Wie man aus Kunden Empfehlern macht“ einen Rundumblick auf die Themen des zweiten Tages.

Preisverleihung „Bestatter des Jahres 2013“

Ein besonderer Höhepunkt zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages war die Preisverleihung „Bestatter des Jahres 2013“. Erstmals wurde ein Bestattungsunternehmen ausgezeichnet, das die Herausforderungen der Zeit „Think global, act local“ erkannt hat, sich der Gegenwart annimmt und damit bestens für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft aufgestellt ist. Dieser erstmals verliehene Award ging an Frau Barbara Rolf vom Bestattungshaus Rolf, die mit Weitblick die Wirkung von Empfehlungs- und Reichweiten-Marketing, Imageaufbau und Kundenbindung nicht nur erkannt hat, sondern bereits mit Bravour umsetzt.

Das umfangreiche Kongressprogramm wurde von einer ausgewählten Fachausstellung begleitet. Auf dieser präsentierten sich sowohl Anbieter kreativer Trauerkarten und -Büchlein, Schmucklösungen, Särge und Urnen bis hin zu Dienstleistungspartnern u.a. mit Vorsorgeprodukten. Die Veranstaltung wurde von abcfinance und ADELTA.FINANZ als Sponsoren unterstützt.

Der Deutsche Bestatter Kongress ist der Fachkongress für Austausch und Know-how unter Top-Managern im Bestattungswesen. Er richtet sich gezielt an Unternehmer, Geschäftsführer und leitende Angestellte aus Bestattungsunternehmen und Bestattungsinstituten. Dienstleistungspartner und Lieferanten haben im Rahmen der Veranstaltung Gelegenheit Ihre Kompetenz und Leistungsangebot vorzustellen.

Jetzt vormerken: Deutscher Bestatter Kongress 2014 am 5. und 6. November 2014 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn. Die Gebühr für Teilnehmer aus Bestattungs- und Überführungsunternehmen beträgt 890 Euro zzgl. MwSt., sonstige Teilnehmer zahlen 1.190 Euro zzgl. MwSt. Frühbucher, die sich bis zum 15. September 2014 anmelden, erhalten einen Rabatt von 200 Euro. Die Anmeldung ist online möglich: www.bestatterkongress.de

Der FID Verlag mit Sitz in Bonn ist ein Fachverlag für Informationsdienste. Das Portfolio des FID Verlages bietet hochspezialisierte Fachinformationsdienste und digitale Angebote mit praxisnah aufbereitetem Beratungswissen für das Privat- und Berufsleben. Seminare, Kongresse und Fachausstellungen ergänzen das Verlagsprogramm. Die Teilnehmer profitieren von der besonders intensiven Form des Erfahrungsaustauschs sowie dem gebündelten Wissenstransfer.

Kontakt:
FID Verlag GmbH Fachverlag für Informationsdienste
Diana Goldbeck
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
49 (0)228 / 82 05-77 13
dgo@fid-verlag.de
http://www.fid-verlag.de

Allgemein

NEOCOM 2013: Gelungene Premiere in Düsseldorf

In diesem Jahr fand die NEOCOM (ehemals Deutscher Versandhandelskongress + Mail Order World) zum ersten Mal auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt. Die ehrwürdige Industriekulisse mit der Alten Schmiedehalle, dem Alten Kesselhaus und der Alten Federnfabrik bot einen exzellenten Rahmen für die Leitveranstaltung für E-Commerce und Multichannel-Handel mit mehr als 1.000 Kongressteilnehmern.

NEOCOM 2013: Gelungene Premiere in Düsseldorf

NEOCOM Kongress

Unter dem Motto „Connecting Commerce“ wurde auf dem Kongress intensiv über die Zukunftstrends, Strategien und Konzepte der Branche diskutiert. Namhafte Geschäftsführer aus Versandhandel, E-Commerce und stationärem Handel zeigten anhand ihrer Unternehmensgeschichte eindrucksvoll den Wandel der Branche auf und gaben zahlreiche Tipps und Empfehlungen für das Alltagsgeschäft sowie innovative Anregungen. Dabei gaben Sie intensive und spannende Einblicke in ihre Unternehmen. Frei nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ bot sich den Teilnehmern so ein Wissenstransfer der ganz besonderen Art. Mehr als 100 Referenten sorgten für eine Themenvielfalt, Dichte und Tiefe, die ihresgleichen sucht.

Von hochkarätigen Keynote-Sprechern wie Karl-Erivan W. Haub (Unternehmensgruppe Tengelmann) und Gabor Steingart (Verlagsgruppe Handelsblatt) über Top-Manager aus dem Handel – Online, Versand und Stationär – wie Marc Opelt (OTTO Group), Lovro Mandac (GALERIA Kaufhof), Aliz Tepfenhart (Baur), Matthias Fink (Gudrun Sjödén), Ronny Lethmate (vorm. EMP Merchandising), Jörg Arndt (BUTLERS), Nicholas Wheeler (Charles Tyrwhitt), Sabine Tietz (Schwab Versand), Bastian Siebers (Plus. de & GartenXXL.de), Björn Sykora Caspar (Mister Spex); Samy Liechti (Blacksocks), Ulrich Kaleta (notebooksbilliger.de), Friedrich Mayr-Kern (Grüne Erde) und Florian Heinemann (Project A) bis hin zu innovativen Startups wie Erik Heinelt (Tirendo.de), Dr. Christian Bühring (Loberon), Marco Alber (Strauss INNOVATION), Heiko Eckert (mytheresa) und Wolfgang Schmidt-Ulm (Outfittery) war alles dabei.

NEOCOM Messe

Mehr als 3.500 Besucher fanden den Weg zum Areal Böhler in Düsseldorf. Rund 170 Aussteller präsentierten ihre Lösungen und Leistungen dem interessierten Publikum. Vom interaktiven Dialogmarketing und CRM, Sourcing, Logistik und Fulfillment bis hin zu intelligenten Online- und Mobile-Lösungen war alles dabei. Das umfangreiche Messe-Rahmenprogramm mit zahlreichen Vorträgen, Business Speed Dating und der Verleihung des E-Commerce Startup Awards rundeten den Messebesuch ab.

Die NEOCOM – Kongress und Messe – hat sich mehr denn je zur jährlichen Leitveranstaltung für Austausch und Know-how im Versand- und Onlinehandel positioniert. Mit ihrer klaren konzeptionellen Ausrichtung richtet sie sich gezielt an Geschäftsführer, Vorstände und leitende Angestellte aus Versandhandel, E-Commerce und Multichannel-Handel. Dabei kommen die Dienstleistungspartner im Rahmen der begleitenden Fachausstellung voll auf ihre Kosten.

Auftakt der NEOCOM

In der spektakulären Industriekulisse der Alten Federnfabrik auf dem Areal Böhler fand die Gala-Veranstaltung, die feierliche Eröffnung der NEOCOM 2013, statt. Die begehrte Auszeichnung Versender des Jahres ging in diesem Jahr an BUTLERS. Neu war in diesem Jahr auch, dass erstmalig die Preisträger der beiden Wettbewerbe „Katalog des Jahres“ sowie „Online-Shop des Jahres“ auf der Gala-Bühne vergeben wurden. Management Forum und der Brancheninformationsdienst „Der Versandhausberater“ haben den Katalogversender eibe, den Online-Shop Loberon und den Online-Naturmode-Shop gudrunsjoeden.de ausgezeichnet.

NEOCOM 2014 – Connecting Commerce geht weiter

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress! Die Veranstalter Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt und „Der Versandhausberater“ – aus dem Hause des FID Verlags – freuen sich auf ein Wiedersehen in Düsseldorf 2014.

JETZT vormerken: NEOCOM 2014 am 29.-30. Oktober 2014 in Düsseldorf. Mit dem Gala-Auftakt am 28. Oktober 2014!Aktuelles Bildmaterial zur NEOCOM 2013 erhalten Sie unter
www.mydrive.ch (Benutzer: neocom@managementforum; Passwort: neocom_2013)

Der Fachinformationsdienst „Der Versandhausberater“ analysiert wöchentlich aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Redaktion des wöchentlichen Informationsdienstes liefert fundiertes Praxis-Know-how und wertvolle Strategieberatung für E-Commerce-Anbieter, Multichannel-Händler, Katalogversender sowie Dienstleister und Lieferanten der Distanzhandelsbranche. Gegründet 1961 begleitet der „Versandhausberater“ die Branche bereits seit 5 Jahrzehnten. „Der Versandhausberater“ wird herausgegeben vom FID Verlag GmbH in Bonn.

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Jörg Streb, Senior-Marketing Manager
Eschersheimer Landstraße 50, 60322 Frankfurt
Telefon: 069/2424 4781,
E-Mail: streb@managementforum.com
www.managementforum.com

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist einer der führenden Anbieter von Veranstaltungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie. Das Motto von Management Forum ist „Excellence in Business Information“ und steht für Top-Informatio¬nen, exzellentes Fachwissen und Networking-Möglichkeiten für Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern und Partnern garantieren die Events von Management Forum aktuelle Branchennews und Fachinformationen aus erster Hand und gelten als die führenden Events der jeweiligen Branche. Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH veranstaltet ca. 30 Kongress-/Kongressmessen pro Jahr.

Kontakt:
Der Versandhausberater / FID Verlag
Diana Goldbeck
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
0228/8205-7713
dgo@fid-verlag.de
http://www.versandhausberater.de

Allgemein

Versender des Jahres 2013 – Die Nominierten stehen fest

Versender des Jahres 2013 - Die Nominierten stehen fest

Die diesjährigen Nominierten für den Versender des Jahres stehen fest. Gesucht wird auch in diesem Jahr ein Unternehmen, das über mehrere Jahre Impulse und Trends gesetzt hat und somit ein Benchmark für die gesamte Branche ist. In diesem Jahr wurden folgende Handelsunternehmen ermittelt:

– bonprix
– Butlers
– Douglas
– Orion
– Zalando

The Winner is ….
Die Spannung bleibt bis zuletzt: Die Bekanntgabe des Preisträgers findet am Montag, den 28. Oktober 2013 im Rahmen der Gala-Veranstaltung, des feierlichen Auftakt-Events zur NEOCOM 2013 (zuvor: Deutscher Versandhandelskongress), in Düsseldorf in der Alten Federnfabrik statt.

Eine Fachjury namhafter Unternehmer und bekannter Branchenkenner ermittelt alljährlich den Preisträger:

– Dr. Bert Hentschel, Geschäftsführer, WALBUSCH
– Dr. Oliver Lederle, Vorsitzender Geschäftsführer, myToys.de (Preisträger Versender des Jahres 2012)
– Eva-Maria Roer, Geschäftsführerin, DT@SHOP
– Reinhold Stegmayer, Mitglied der Geschäftsleitung, Hagen Grote
– Bernd Kratz, Managing Director, EMA (ehemals Conrad Electronic)
– Stephan Tromp, stellvertr. Hauptgeschäftsführer, Handelsverband Deutschland e.V. (HDE)
– Patrick Palombo, Palombo-Consulting, Handels-, eCommerce-Consulting & Interimsmanagment
– Stephan Meixner, Chefredakteur, Versandhausberater

Die Preise werden von Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt und dem Versandhausberater aus dem FID Verlag verliehen.

Die NEOCOM 2013 ist die Leitveranstaltung für E-Commerce und Versandhandel. Sie findet am 29. und 30. Oktober 2013 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf unter dem Motto „Connecting Commerce“ statt. Top-Manager vermitteln an beiden Tagen strategische Weichenstellungen, Konzepte und Lösungen, die zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen. Insbesondere stehen die Herausforderungen im Multichannel-Handel, erfolgreiche Transformationsprozesse und innovative Geschäftsmodelle im Mittelpunkt des hochkarätig besetzen Kongresses.

Mehr Informationen zur NEOCOM Messe und Kongress 2013 erhalten Sie unter www.neocom.de
Der Termin: 29./30. Oktober 2013, Areal Böhler, Düsseldorf

Der Fachinformationsdienst „Der Versandhausberater“ analysiert wöchentlich aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Redaktion des wöchentlichen Informationsdienstes liefert fundiertes Praxis-Know-how und wertvolle Strategieberatung für E-Commerce-Anbieter, Multichannel-Händler, Katalogversender sowie Dienstleister und Lieferanten der Distanzhandelsbranche. Gegründet 1961 begleitet der „Versandhausberater“ die Branche bereits seit 5 Jahrzehnten. „Der Versandhausberater“ wird herausgegeben vom FID Verlag GmbH in Bonn.

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Jörg Streb, Senior-Marketing Manager
Eschersheimer Landstraße 50, 60322 Frankfurt
Telefon: 069/2424 4781,
E-Mail: streb@managementforum.com
www.managementforum.com

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist einer der führenden Anbieter von Veranstaltungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie. Das Motto von Management Forum ist „Excellence in Business Information“ und steht für Top-Informatio¬nen, exzellentes Fachwissen und Networking-Möglichkeiten für Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern und Partnern garantieren die Events von Management Forum aktuelle Branchennews und Fachinformationen aus erster Hand und gelten als die führenden Events der jeweiligen Branche. Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH veranstaltet ca. 30 Kongress-/Kongressmessen pro Jahr.

Kontakt:
Der Versandhausberater / FID Verlag
Diana Goldbeck
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
0228/8205-7713
dgo@fid-verlag.de
http://www.versandhausberater.de

Allgemein

Warnung vor höherem Herzinfarktrisiko durch Kalziumpräparate haltlos

Kalziumpräparate sollen vor Osteoporose und anderen Krankheiten schützen. Studien, die diesen Mitteln erhöhte Herzinfarktrisiken zuweisen, lassen sich jedoch nicht aufrecht erhalten, entwarnt der Gesundheitsinformationsdienst Länger und gesünder leben des Bonner FID-Verlags.

Warnung vor höherem Herzinfarktrisiko durch Kalziumpräparate haltlos

Ulrich Fricke

Viele Menschen nehmen regelmäßig Kalziumpräparate ein, um sich vor Krankheiten wie Osteoporose zu schützen und um länger zu leben. Eine unlängst veröffentlichte amerikanische Studie schreckte daher etliche Bürgerinnnen und Bürger auf, da die Forscher behaupteten, die Kalziumeinnahme würde bei Männern das Risiko einer tödlichen Herzerkrankung um 20 Prozent steigern. Begründet wurde dies damit, dass Kalzium eine Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) und damit Herzinfarkte begünstigen würde.

Höhe der Tagesdosierung wichtig

Doch Experten wie Dr. Ulrich Fricke beruhigen: „Festzuhalten ist, dass diese US-Studie Frauen, die täglich nur bis zu 2,5 g Kalzium zu sich nehmen, sogar ein reduziertes Herzinfarkt-Risiko attestiert.“ Der Chefredakteur des im FID Verlag erscheinenden Gesundheitsinformationsdienstes Länger und gesünder leben betont zudem, dass die US-Forscher selbst bei Männern eine Risiko-Reduktion nachwiesen, solange deren Tagesdosierung 1,5 g Kalzium nicht übersteigt. „Nur Männer, die mehr einnehmen, scheinen demnach ein höheres Herzinfarktrisiko zu haben“, erklärt Dr. Ulrich Fricke.

Mangelhaftes Studiendesign

Doch ob dieses erhöhte Risiko bei Männern tatsächlich besteht, bezweifelt der promovierte Biologe angesichts der methodischen Mängel der US-Studie. Beispielsweise gebe es keine Erklärung dafür, weshalb Kalzium aus der Nahrung keine negativen Auswirkungen hatte, egal wie hoch die Kalziumzufuhr war. „Es gab zudem weder eine Placebo-Vergleichsgruppe noch konnte belegt werden, ob alle Probanden während der gesamten Erhebungsdauer, die zehn Jahre betrug, tatsächlich immer ein Kalziumpräparat eingenommen haben“, kritisiert Dr. Ulrich Fricke das Studiendesign.

Kalzium plus Vitamin D

Unabhängig davon, dass Studien wie die der McGill-Universität in Montreal/Kanada einen positiven Einfluss von Kalziumpräparaten auf die Lebensdauer nachweisen, empfiehlt der Chefredakteur des Gesundheitsinformationsdienstes Länger und gesünder leben sowohl Kalzium als auch Vitamin D einzunehmen. „Das Vitamin D fördert die Kalziumaufnahme und schützt ebenfalls vor Herzinfarkten“, begründet Dr. Ulrich Fricke seinen Tipp.

Der FID Fachverlag für Gesundheit gehört zur FID Verlag GmbH. Der Fachverlag gibt heute über 32 Gesundheitspublikationen heraus, die in vielfacher Hinsicht in der Branche einzigartig sind. Seit vielen Jahren ist der FID Fachverlag für Gesundheit eine anerkannte Kompetenz, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Fundierte, fachlich überprüfte Gesundheitsinformationen werden sukzessive durch Serviceleistungen rund um das Thema Gesundheit erweitert. Ergänzend zu den Publikationen betreibt der Verlag die Website: www.fid-gesundheitswissen.de. Der FID Fachverlag für Gesundheit hat sich inzwischen zu einer der bundesweit führenden Anlaufstellen für Gesundheitsinteressierte entwickelt, da er umfassende Informationen, Beratung und Unterstützung thematisch von Naturheilkunde bis hin zur klassischen Schulmedizin bietet.

Kontakt:
FID Fachverlag für Gesundheit
Christina Weiß
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
49 (0) 228 / 82 05 77 61
cwe@fid-verlag.de
http://www.fid-gesundheitswissen.de

Allgemein

Security Manager Summit 2013 diskutiert Anforderungen an Sicherheitsverantwortliche in Industrie und Handel

Unter dem Motto „Der Sicherheitsmanager im Fokus – Kontrolleur, Stratege und Gestalter in Industrie und Handel“ findet am 30./31. Oktober 2013 in Köln der 1. Security Manager Summit des Bonner FID Verlags statt. Führungskräfte aus Konzern- und Informationssicherheit sowie Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft geben Einblicke in ihre Strategien und diskutieren die neuen Herausforderungen, denen

Security Manager Summit 2013 diskutiert Anforderungen an Sicherheitsverantwortliche in Industrie und Handel

Ob wertvolles Know-how, sensible Daten, zentrale IT-Strukturen, entscheidende Prozesse, teure Produktionsanlagen oder der Mitarbeiter selbst – Unternehmen sind in einem von Digitalisierung sowie Globalisierung geprägten Umfeld anfällig und zunehmenden Risiken ausgesetzt. Der zentrale Rolle der Sicherheitsverantwortlichen in diesem Kontext wird der Bonner FID Verlag gerecht und veranstaltet daher am 30./31. Oktober 2013 in Köln den 1. Security Manager Summit.

Best-Practices aus der Unternehmenssicherheit

Im Rahmen dieser Fachkonferenz, deren Motto „Der Sicherheitsmanager im Fokus – Kontrolleur, Stratege und Gestalter in Industrie und Handel“ lautet, präsentieren leitende Sicherheitsverantwortliche und -experten in Praxisvorträgen und Case Studies aktuelle Themen, Erfahrungen und Handlungsempfehlungen aus ihrem Unternehmensalltag sowie Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden strategische Fragen eines zeitgemäßen Sicherheitsmanagements erörtert, erfolgreiche Sicherheitskonzepte und -lösungen aus der Praxis vorgestellt sowie die neuen Anforderungen und Herausforderungen an den Sicherheitsmanager im digitalen und globalen Zeitalter diskutiert.

Konferenzprogramm online

Ab sofort steht das detaillierte Programm des Security Manager Summit unter www.securitymanagersummit.de zum Download bereit.

Im Themenblock „Führungskräfteentwicklung in der Unternehmenssicherheit“ stellen Manfred Jilg, Director Standortsicherheit (BASF), Prof. Dr. Claudia Kestermann (HfÖV Bremen) und Prof. Marcel Kuhlmey (HWR Berlin) die Anforderungen der Wirtschaft an das Berufsbild „Sicherheitsmanager“ sowie Wege und Inhalte der Betriebs- und Hochschulausbildung vor. Andreas Nenner (Infineon Technologies Dresden) erläutert die Strukturen, Prozesse und Schnittstellen seines Verantwortungsbereiches und die drei Säulen des Infineon-Sicherheitskonzeptes. Heiko Winkler, Leiter Konzernsicherheit, legt dar, wie Informationsschutz bei Carl Zeiss gelebt wird und welche Bedeutung der Orchestrierung von Technik und Mensch hierbei zukommt.

Aktuelle Case Studies

Um zwei aktuelle Sicherheitsthemen, die global agierende Unternehmen betreffen, geht es in den Case Studies von Deutsche Post DHL und METRO. Marcel Hertrampf, Corporate Security, stellt Gefahrenpotenziale in der globalen Logistik und die Abwehrmaßnahmen des Post-Konzerns vor. Nico Schönfeld, Head of Security Projects, hingegen gewährt am Beispiel einer Mitarbeiter-Evakuierung aus Ägypten Einblicke in das strategische und operative Krisenmanagement des Handelskonzerns.

Neue Konzepte der Security Awareness stehen bei Michael Hartmann, Information Security Manager von SAP, im Mittelpunkt. Weitere Schwerpunktthemen bilden Wertschöpfung im GRC-Management, Cybercrime, sicheres Mobile Device-Management, aktuelle Rechtsfragen und Datenschutz. „Special Guest“ ist der Zivilfahnder, Notrufagent und Bestsellerautor Cid Jonas Gutenrath.

Frühbucherkonditionen bis 30. September

Der Security Manager Summit richtet sich an leitende Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsmanager, Risikomanager und angehende Führungskräfte sowie Sicherheitspartner der Wirtschaft Er wird begleitet von einer spezialisierten Fachausstellung, bei der Sicherheitsdienstleister ihre neuesten Lösungen, Produkte und Services präsentieren.

Die Teilnahmegebühr für Sicherheitsmanager beträgt 890 Euro inkl. Catering und Kongressdokumentation, zzgl. Mehrwertsteuer. Sonstige Teilnehmer zahlen 1.190 zzgl. MwSt. Noch bis 30. September 2013 gewährt der Veranstalter den Frühbucherrabatt von 200 Euro.
Informationen und Anmeldung unter www.securitymanagersummit.de.

Der FID Verlag mit Sitz in Bonn ist ein Fachverlag für Informationsdienste. Das Portfolio des FID Verlages bietet hochspezialisierte Fachinformationsdienste und digitale Angebote mit praxisnah aufbereitetem Beratungswissen für das Privat- und Berufsleben. Seminare, Kongresse und Fachausstellungen ergänzen das Verlagsprogramm. Die Teilnehmer profitieren von der besonders intensiven Form des Erfahrungsaustauschs sowie dem gebündelten Wissenstransfer.

Kontakt:
FID Verlag GmbH Fachverlag für Informationsdienste
Simone Kuczynski
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
49 (0)228 / 82 05-77 03
sku@fid-verlag.de
http://www.fid-verlag.de

Allgemein

Nicht verpassen: Erleben Sie Tengelmann-Chef Karl-Erivan W. Haub und Tarek Müller (Otto-Projekt „Collins“) auf der NEOCOM 2013

NEOCOM 2013 (zuvor Deutscher Versandhandelskongress) beleuchtet die wesentlichen Facetten der Distanzhandelsbranche mit aktuellen Themen und hochkarätigen Referenten.

Nicht verpassen: Erleben Sie Tengelmann-Chef Karl-Erivan W. Haub und Tarek Müller (Otto-Projekt "Collins") auf der NEOCOM 2013

Die diesjährige NEOCOM 2013 startet am 29. Oktober 2013 mit der Eröffnungs-Keynote von Karl-Erivan W. Haub, dem geschäftsführenden und persönlich haftenden Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann. Mit seinem Engagement bei Zalando, Babymarkt, Plus.de & Co. hat er bereits vielfach unter Beweis gestellt, am Puls der Zeit zu sein. Der Kundenbeziehung im Handel 4.0 lautet das Thema seines Beitrages.

Neben Karl-Erivan W. Haub konnte mit Tarek Müller von Antevorte ein weiterer prominenter Vertreter der Branche für den Kongress gewonnen werden. Er ist einer der Projektverantwortlichen von Collins, dem ambitionierten E-Commerce-Großprojekt von Otto, dessen Investitionsvolumen im dreistelligen Millionenbereich liegt. Nach wie vor sind kaum Details bekannt. Vor Ort verrät er vielleicht das eine oder andere neue Detail zu Collins.

Ein Besuch der NEOCOM lohnt sich aber nicht nur wegen Haub und Müller. Denn mehr als 85 nationale und internationale Top-Manager und Branchenexperten aus dem Handel sowie zahlreiche Gastredner erwarten die diesjährigen Teilnehmer und Besucher der NEOCOM 2013. Schon jetzt haben sich mehr als 700 Personen angemeldet. Die Veranstalter rechnen wieder mit mehr als 1.000 Teilnehmern.

Teilnahmegebühr

Die NEOCOM 2013 richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer und leitende Angestellte aus dem Handel – sowohl online als auch stationär. Die Gebühr für die Teilnehmer aus Versand-, Online- und Einzelhandel beträgt 990 Euro zzgl. MwSt., sonstige Teilnehmer zahlen 1.390 Euro zzgl. MwSt. Abonnenten des Versandhausberaters erhalten einen Rabatt von 200,- Euro auf die Teilnahmegebühr. Anmeldung sind online möglich: http://www.neocom.de/Kongress/anmeldung.php

Mehr Informationen zur NEOCOM Messe und Kongress 2013 erhalten Sie unter www.neocom.de
Der Termin: 29./30. Oktober 2013, Areal Böhler, Düsseldorf

Der Fachinformationsdienst „Der Versandhausberater“ analysiert wöchentlich aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Redaktion des wöchentlichen Informationsdienstes liefert fundiertes Praxis-Know-how und wertvolle Strategieberatung für E-Commerce-Anbieter, Multichannel-Händler, Katalogversender sowie Dienstleister und Lieferanten der Distanzhandelsbranche. Gegründet 1961 begleitet der „Versandhausberater“ die Branche bereits seit 5 Jahrzehnten. „Der Versandhausberater“ wird herausgegeben vom FID Verlag GmbH in Bonn.

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Jörg Streb, Senior-Marketing Manager
Eschersheimer Landstraße 50, 60322 Frankfurt
Telefon: 069/2424 4781,
E-Mail: streb@managementforum.com
www.managementforum.com

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist einer der führenden Anbieter von Veranstaltungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie. Das Motto von Management Forum ist „Excellence in Business Information“ und steht für Top-Informatio¬nen, exzellentes Fachwissen und Networking-Möglichkeiten für Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern und Partnern garantieren die Events von Management Forum aktuelle Branchennews und Fachinformationen aus erster Hand und gelten als die führenden Events der jeweiligen Branche. Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH veranstaltet ca. 30 Kongress-/Kongressmessen pro Jahr.

Kontakt:
Der Versandhausberater / FID Verlag
Diana Goldbeck
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
0228/8205-7713
dgo@fid-verlag.de
http://www.versandhausberater.de

Allgemein

NEOCOM 2013: Erstmalige Verleihung des E-Commerce Startup Awards

NEOCOM 2013: Erstmalige Verleihung des E-Commerce Startup Awards

Clevere Ideen für den E-Commerce der Zukunft sind gefragt: Zum ersten Mal verleihen der Bundesverband für Deutsche Startups, Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt und der Versandhausberater anlässlich der NEOCOM 2013 (ehemals Deutscher Versandhandelskongress und Mail Order World) den E-Commerce Startup Award 2013.

Gesucht werden herausragende Startup-Konzepte für den sich stark entwickelnden digitalen Handel. Gründer können sich mit ihren Konzepten noch bis zum 15. September 2013 bewerben. Eine hochkarätig besetzte Jury, der unter anderem Florian Heinemann, Geschäftsführer von Project A Ventures, Florian Nöll, Vorstandssprecher des Bundesverbands Deutscher Startups und Prof. Dr. Tobias Kollmann, Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen angehören, wählt aus allen Einsendungen fünf Finalisten aus. Diese dürfen sich am 29. Oktober 2013 auf der NEOCOM 2013 in Düsseldorf mit einer maximal sechsminütigen Kurzpräsentation dem Votum der Kongress- und Messebesucher stellen. Diese stimmen im Anschluss ab, wer Award-Gewinner 2013 wird.

Bedingungen für die Teilnahme am Award sind neben einer Kurz-Vorstellung des Konzepts, Informationen zur Gründung des Unternehmens und zum Start des Online-Angebotes bis hin zu den Kriterien, was die besonderen USPs des Konzeptes ausmachen. Darüber hinaus interessiert sich die Jury, ob es bereits einen Nachweis für die Praxistauglichkeit gibt und wodurch sich das Konzept von bereits am Markt befindlichen Angeboten unterscheidet.

Nähere Informationen zum Wettbewerb stehen unter www.neocom.de/Messe/E-Commerce-Startup-Award.php bereit.
Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 15. September 2013. Die Unterlagen sollten bis dahin per E-Mail an Barbara Wiestler, Teamleiterin, Managementforum der Verlagsgruppe Handelsblatt.
E-Mail: wiestler@managementforum.com gesendet werden.

Die NEOCOM 2013 ist die Leitveranstaltung für E-Commerce und Versandhandel. Sie findet am 29. und 30. Oktober 2013 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf unter dem Motto „Connecting Commerce“ statt. Top-Manager vermitteln an beiden Tagen strategische Weichenstellungen, Konzepte und Lösungen, die zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen. Insbesondere stehen die Herausforderungen im Multichannel-Handel, erfolgreiche Transformationsprozesse und innovative Geschäftsmodelle im Mittelpunkt des hochkarätig besetzen Kongresses.

Jetzt notieren: NEOCOM 2013 – 29. und 30. Oktober 2013 – Düsseldorf/Neuss
Infos zur NEOCOM 2013 unter: www.neocom.de und zum Areal Böhler unter http://www.broichlocations.com/areal-boehler-auf-einen-blick.html

Der Fachinformationsdienst „Der Versandhausberater“ analysiert wöchentlich aktuelle Trends und neue Geschäftsmodelle im interaktiven Versandhandel. Die Redaktion des wöchentlichen Informationsdienstes liefert fundiertes Praxis-Know-how und wertvolle Strategieberatung für E-Commerce-Anbieter, Multichannel-Händler, Katalogversender sowie Dienstleister und Lieferanten der Distanzhandelsbranche. Gegründet 1961 begleitet der „Versandhausberater“ die Branche bereits seit 5 Jahrzehnten. „Der Versandhausberater“ wird herausgegeben vom FID Verlag GmbH in Bonn.

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Jörg Streb, Senior-Marketing Manager
Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Eschersheimer Landstraße 50, 60322 Frankfurt
Telefon: 069/2424 4781, E-Mail: streb@managementforum.com
www.managementforum.com

Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist einer der führenden Anbieter von Veranstaltungen für den Handel und die Konsumgüterindustrie. Das Motto von Management Forum ist „Excellence in Business Information“ und steht für Top-Informatio¬nen, exzellentes Fachwissen und Networking-Möglichkeiten für Teilnehmer aus Handel, Industrie und Dienstleistung. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern und Partnern garantieren die Events von Management Forum aktuelle Branchennews und Fachinformationen aus erster Hand und gelten als die führenden Events der jeweiligen Branche. Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH veranstaltet ca. 30 Kongress-/Kongressmessen pro Jahr.

Bundesverband Deutsche Startups e.V.
Eric Heinelt, Vorstand
Liebenwalder Str. 11, D-13347 Berlin
Tel. +49 (0) 30 60989591-0, E-Mail: info@deutschestartups.org

Der Bundesverband Deutsche Startups ist die Stimme der Startups in Deutschland.

Kontakt:
Der Versandhausberater / FID Verlag
Diana Goldbeck
Koblenzer Straße 99
53177 Bonn
0228/8205-7713
dgo@fid-verlag.de
http://www.versandhausberater.de