Tag Archives: Film

Allgemein

Leben wie im Film – Ruediger Dahlke „Hollywood Therapie“

Die Buch-Neuerscheinung „Die Hollywood Therapie: was Filme über uns verraten“ nutzt Spielfilme zur Selbsttherapie.

Leben wie im Film - Ruediger Dahlke "Hollywood Therapie"

Dr. Ruediger Dahlke, Buch Neuerscheinung

Fast jeder Mensch hat Lieblingsfilme, die ihn geprägt und vielleicht sein Leben beeinflusst haben.
Diese Konfrontation über Filme mit dem eigenen Wesen ist auch ganz systematisch möglich, dachten sich Dr. Ruediger Dahlke und seine erste Frau Margit Dahlke. „Wir lieben Spielfilme sehr. Wenn wir in der Beratung Parallelen zwischen einem Film und den Problemen unserer Patientinnen und Patienten sahen, wollten wir ihnen den entsprechenden Film nahelegen“, sagt Dr. Ruediger Dahlke.
Ganz bewusst angesehen, die Verbindung zum eigenen Lebensweg und Schicksal erkennend, können Spielfilme zur persönlichen Entwicklung oder zur Auflösung eines Problems beitragen.
„Nach vielen Jahren Erfahrung und ständiger Abstimmung miteinander über das Einsetzen und den Erfolg der von uns empfohlenen Filme, hatten wir Lust, einer breiten Leserschaft diesen freudvollen Zugang zur Selbsttherapie und -erkenntnis zu bieten“, fügt Margit Dahlke hinzu.

So entstand dieses Buch „Die Hollywood Therapie. Was Filme über uns verraten“.
Das Buch vereinigt in sich mehrere Vorteile: es ermöglicht über gute, die Seele berührende Filme für alle Lebensbereiche („12 Lebensbühnen“) Zugang zu jedem Thema, an dem wir wachsen und uns entwickeln wollen. Und gleichzeitig ist es eine schöne Methode, den Abend zu einem Feierabend werden zu lassen. Auch für Therapeuten, die sich diesen neuen Gedanken zuwenden wollen, gibt es wertvolle Hinweise für empfehlenswertes Filmmaterial.

WWW.DAHLKE.AT

Kontakt
Heilkundeinstitut Dahlke
Chiara Maria Kowatsch
Oberberg 92
8151 HITZENDORF
0043 660 1246814
communication@dahlke.at
http://hollywood.dahlke.at

Allgemein

?SOS-Dokumentarfilmpreis für dänisches Dokudrama The Distant Barking of Dogs

?SOS-Dokumentarfilmpreis für dänisches Dokudrama The Distant Barking of Dogs

(Mynewsdesk) München – Der SOS-Dokumentarfilmpreis geht in diesem Jahr an den bewegenden Dokumentarfilm “The Distant Barking of Dogs“. Der Film zeigt das Leben des 10-jährigen Jungen Oleg, der nur wenige Kilometer von der russisch-ukrainischen Front entfernt mit seiner Großmutter wohnt. „Dem Regisseur Simon Lereng Wilmont gelingt ein filmisches Meisterwerk. Ein Film, der ganz ohne Effekthascherei auskommt und zutiefst berührend das Leben von Kindern in Kriegsgebieten veranschaulicht“, befand die Jury. Der Preis wurde im Rahmen des 33. Internationalen Dokumentarfilmfestival München (DOK.fest) am 12. Mai verliehen.

„Ich freue mich sehr, dass die SOS-Kinderdörfer diesen Film auszeichnen. Es ist eine große Ehre für mich, den Preis einer Hilfsorganisation zu erhalten, die auch den Kindern und Familien im Krisengebiet in dieser schwierigen Zeit beistehen“, sagt Filmemacher Regisseur Simon Lereng Wilmont. „Mich faszinierte vor allem die enge Beziehung des Jungen zu seiner Großmutter. Durch ihre Liebe schafft es die Großmutter die große, böse Welt von Oleg fernzuhalten. Nur so kann er lange Zeit Kind sein.“

Die Jury, die unter anderem aus Prof. Dr. Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung), Michaela May (Schauspielerin), Hans Demmel (Geschäftsführer n-tv und VPRT-Verbandschef), Dr. Katja Wildermuth (NDR) besteht, lobte vor allem die unaufgeregte Kameraführung. „Dadurch bewegt sich der Zuschauer durchgängig auf Augenhöhe mit dem kleinen Oleg. Die Kamera ist nahe genug, um mitfühlen zu können. Aber auch weit genug weg, um den Überblick nicht zu verlieren“, heißt es in der Jurybegründung.

„Der Film hat mich nachhaltig bewegt. Dem Regisseur gelingt es, die Kriegs-Traumatisierung der Protagonisten eindrücklich zu dokumentieren. Er führt uns eine Dynamik vor Augen, die kindliche Entwicklung brutal schädigt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der SOS-Kinderdörfer, Dr. Wilfried Vyslozil.

Der Dokumentarfilmpreis der SOS-Kinderdörfer weltweit (München) wird zum 5. Mal verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von B.O.A. Videofilmkunst (München) gestiftet. Die SOS-Kinderdörfer weltweit zeichnen mit dem Dokumentarfilmpreis Filmemacher aus, die die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten der Kinder in ihren Filmen verarbeiten und thematisieren.

SAVE THE DATES

12. Mai, 20 Uhr, Offizielle Preisverleihung SOS-Dokumentarfilmpreis

13. Mai, 18 Uhr, Preisübergabe mit Screening des SOS-Preisträgerfilms im Museum Fünf Kontinente, München

Weitere Fragen an:
Christine Kehrer
Head of TV/Video SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089/179 14-262
christine.kehrer@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/snkzjr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/sos-dokumentarfilmpreis-fuer-daenisches-dokudrama-the-distant-barking-of-dogs-75416

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.000 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/unterhaltung/sos-dokumentarfilmpreis-fuer-daenisches-dokudrama-the-distant-barking-of-dogs-75416

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/snkzjr

Allgemein

Aufwachsen zwischen Leid und Glück / SOS-Kinderdörfer weltweit verleihen beim DOK.fest München Dokumentarfilmpreis

(Mynewsdesk) München – Geborgenheit, Schutz, Liebe: Kaum etwas prägt Kinder so stark wie die Bindung zu den Eltern. Doch nicht alle Kinder haben das Glück in einem liebevollen Zuhause aufzuwachsen. Gewalt, Krieg und Flucht, aber auch die Befindlichkeiten und Verwerfungen in den wohlhabenden Ländern, hinterlassen tiefe Spuren in der Seele eines Kindes.

Die SOS-Kinderdörfer weltweit wollen Filmemacher auszeichnen, die die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten der Kinder in ihren Filmen verarbeiten und thematisieren. Der Dokumentarfilmpreis der SOS-Kinderdörfer wird in diesem Jahr bereits zum fünften Mal beim DOK.fest München verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von B.O.A. Videofilmkunst gestiftet und vom Dokumentationssender PLANET unterstützt.

„Kinder stehen heutzutage oft vor großen Herausforderungen. Oft müssen schon kleinste Kinder in Krisengebieten schwierige Schicksalsschläge hinnehmen und schwierige Entscheidungen treffen. Diese Kinder haben keine Möglichkeit auf eine normale Kindheit“, sagt Dr. Wilfried Vyslozil, Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit in München. „Der SOS-Dokumentarfilmpreis möchte Filme auszeichnen, die die unterschiedlichsten Facetten von Kinderschicksalen darstellen und zeigen, wie Kinder mit ihrer enormen Kraft, mit diesen Schicksalsschlägen umgehen.“

Die Jury des SOS-Dokumentarfilmpreises ist hochkarätig besetzt. Im Gremium sitzen Prof. Dr. Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung),Hans Demmel (Geschäftsführer n-tv und Vorstandsvorsitzender des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien), Michaela May (Schauspielerin), Dr. Katja Wildermuth (Leiterin der Redaktion “Geschichte und Gesellschaft” des MDR), Dr. Wilfried Vyslozil (Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit) und Christine Kehrer (Leitung Bewegtbild SOS-Kinderdörfer weltweit).

Das DOK.fest München ist eines der großen Festivals in Europa für den internationalen, künstlerisch anspruchsvollen und gesellschaftlich relevanten Dokumentarfilm. Das Publikumsfestival findet in diesem Jahr vom 2. bis 13. Mai statt. Der SOS-Dokumentarfilmpreis wird im Rahmen der großen Preisverleihung am 12. Mai 2018 verliehen. Am 13. Mai wird der SOS-Preisträgerfilm im Münchner Museum Fünf Kontinente noch einmal der Öffentlichkeit präsentiert.

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Aus dem ersten Kinderdorf in Imst/Tirol entstand eine global agierende Hilfsorganisation. Sie ist heute mit 574 Kinderdörfern und mehr als 2.100 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekten und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Terminplan:

2. bis 13. Mai 33. DOK.fest München

12. Mai Offizielle Preisverleihung

13. Mai Screening des SOS-Preisträgerfilms im Museum Fünf Kontinente, München

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c0v4rs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/aufwachsen-zwischen-leid-und-glueck-sos-kinderdoerfer-weltweit-verleihen-beim-dok-fest-muenchen-dokumentarfilmpreis-89348

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.000 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/aufwachsen-zwischen-leid-und-glueck-sos-kinderdoerfer-weltweit-verleihen-beim-dok-fest-muenchen-dokumentarfil

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/c0v4rs

Allgemein

SICHTWEISEN

Als die Bilder laufen lernten

SICHTWEISEN

SICHTWEISEN, photo by Michèle Haghuber

Als Ende des 19. Jahrhunderts die Brüder Lumiere ihren Film „Arrival of a Train in La Ciotat“ vorführten, brachen sowohl Begeisterung, als auch Panik in den Reihen ihrer Zuschauer aus. Sowas hatte man noch nicht gesehen! Welch eine Sensation! Was für ein Spektakel!
Die Brüder Lumiere, Thomas Alva Edison, Georges Melies und Alice Guy Blache sind nur einige jener Pioniere, welche das KINO (so wie wir es kennen und lieben) möglich gemacht haben. Ihr Gesamtwerk von circa 3000 Filmen (zwischen 50 Sek und 34min lang), ist durch den Ersten Weltkrieg dramatisch geschrumpft und im Elend der Nachkriegszeit in Vergessenheit greaten.
Ihnen hat nun ein kleines Ensemble einen ganz besonderen YouTube-Kanal gewidmet. Manuel Santiago Renken (Schauspieler, Drehbuchautor und Filmemacher), Jakob Tauber (Kamera, Tontechnik, Schnitt und Bildbearbeitung), Tom von der Isar (Schauspieler, Entertainer und Moderator) sowie Katrin Gombel (Schauspielerin) und Michele Haghuber (Schauspielerin & Stuntfrau) entführen ihre Zuschauer in die faszinierende Welt der „Belle epoque“. Lang vergessene Schätze der Filmkultur sollen so wiederentdeckt und Meilensteine des Films erneut dem geneigten Publikum ans Herz gelegt werden. Mit großem Enthusiasmus wurde das noch vorhandene Material gesichtet, erzählerisch aufgearbeitet und verdichtet.
In jeweils 5 bis 10 Minuten langen Clips beschäftigt sich SICHTWEISEN – ALS DIE BILDER LAUFEN LERNTEN aber nicht nur mit den Filmen der Pioniere, sondern auch mit deren Geschichten. Wer also wissen möchte was GAUMONT, die älteste noch aktive Filmproduktionsfirma der Welt, einer ganz speziellen Frau zu verdanken hat; warum eigentlich gar nicht von den „Brüdern“ Lumiere gesprochen werden dürfte – und wie es dazu kam, dass Georges Melies den ersten Erwachsenenfilm der Geschichte drehte, der sollte sich diesen Kanal nicht entgehen lassen.

Klassiker wie: „Le Voyage dans la Lune – Die Reise zum Mond (1902)“ von Melies, „La vie du Christ – Das Leben und Sterben von Christus“ (1906) von Alice Guy Blanche, „Frankenstein“ (1910) sowie „The Great Train Robbery – Der große Eisenbahnraub“ von der Edison Production Company werden hier besprochen. Aber auch kleinere scheinbar unauffällige Produktionen, wie z.B. „La Fee aux Choux – die Kohlkopffee“, der erste Fantasyfilm der Geschichte – Produktion und Regie Alice Guy Blanche bekommen ein Feature. Dabei schöpfen die Macher der Serie aus den restaurierten Sammlungen ihrer filmischen Helden.

Die erste Folge wird am Freitag den 02.März 2018 um 18 Uhr auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht werden.

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCqj-oIFN92coM4aWneIhbyQ/featured

Facebook: https://www.facebook.com/manuelsantiagorenken/

Twitter: https://twitter.com/biberbaufilm

Instagram: https://www.instagram.com/actor_manuel_santiago_renken/

Da ein solches Unternehmen nicht ohne ein gewisses Budget zu erreichen ist, haben wir eine Patreon Seite eingerichtet um unseren Fans, Followern und YouTube-Abonnenten die Möglichkeit zu bieten sich aktiv an der Entstehung unserer Serie zu beteiligen.

Patreon: https://www.patreon.com/sichtweisen

BIBERBAU FILM

Die BIBERBAU Film- und Medienproduktion MR wurde 2013 gegründet um am IIIM, dem Intercambio Intercultural de Imágenes y Musica, einem kolumbianischen Stummfilmwettbewerb teilzunehmen, der 2014 in Bogotá abgehalten wurde.
Gründer ist Manuel Santiago Renken. Herr Renken schloss 2005 seine Ausbildung zum Schauspieler am Staatl. gen. Schauspielstudio Gmelin ab, und arbeitet seitdem als freischaffender Schauspieler.
Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit begann Herr Renken 2009 damit Drehbücher zu schreiben. Die Teilnahme am IIIM war sein erstes Projekt als freischaffender Filmemacher.
2015 folgten die Kurzfilme „C-Date“ und „Waffenbrüder“. Ein Jahr darauf entstand der erste Teil der Webserie „Aus dem Leben eines Clowns“, die bei YouTube und vimeo veröffentlicht wurde. „Corsa Arabica“ war der Beitrag zum des 2016 zum ersten Mal stattfindenden „Sophie Opel Preis“. BIBERBAU FILM war hier für den Schnitt und die Nachbearbeitung zuständig.

Unterhaching 2018

Kontakt
BIBERBAU Film- und Medienproduktion Manuel Renken
Manuel Santiago Renken
Fasanenstraße 191
82008 Unterhaching
08951689880
filmundmedienproduktion_mr@posteo.de
http://biberbaufilm.wixsite.com/manuelsantiagorenken

Allgemein

Thinktank für neue Themenwelten:

Unger und Fiedler gründen Büro für transmediale Stoffentwicklung

Thinktank für neue Themenwelten:

Themenwelten (Bildquelle: Copyright © 2018 Unger&Fiedler UG)

(Mönchengladbach, 15. Februar 2018) Pünktlich zur Berlinale 2018 kündigen Games- und Digital-Experte Thorsten Unger und Designer Jens Fiedler das „Büro für Transmediale Stoffentwicklung“ an. Künftig werden bei Unger & Fiedler medienübergreifende Inhalte konzipiert. Dabei stehen vor allem die audio-visuelle Ausarbeitung und der kreative Schaffensprozess im Mittelpunkt.

„Unger & Fiedler löst sich von konzeptionellen Mustern. Wir denken nicht in Film, Buch oder Spiel. Wir denken in Welten und wie sich die Handlung in Bezug auf den jeweiligen Stärken erzählen lässt. Geschichten sind Welten, und Medien berichten als Reisen, Erfahrungen und Emotionen von dort“, beschreibt Unger die für das Unternehmen zu Grunde liegende Überlegung.

„Unger & Fiedler greift in die Schnittstelle zwischen Idee und Medienproduktion. Wir gönnen uns den Luxus, nicht in konkreten Projekten denken zu müssen, sondern geben Ideen eine zweite und dritte Chance, auf welche Weise und in welcher medialen Form diese funktionieren. Das Unternehmen versteht sich sozusagen als Bild und Ton gebender Thinktank für neue Welten.“ erläutert Jens Fiedler.

Thorsten Unger ist ein vielfach ausgezeichneter Unternehmer. Er ist unter anderem Gründer des auf digitale Innovationen spezialisierten Expertennetzwerkes Wegesrand, Gesellschafter des Produktionshauses für Computer- und Videospiele Target Games sowie geschäftsführender Gesellschafter bei IJsfontein Interacitve Media, einem der führenden Anbieter für spielerisches Lernen in Europa. Illustrator und Characterdesigner Jens Fiedler ist seit über 10 Jahren als Concept Artist, Lead Artist und Art-Director an zahlreichen erfolgreichen Browser-, Mobile-, Computer- und Konsolenspiele beteiligt.

Unterstützt werden die beiden Gründer von Markus Vögeler. Der diplomierte Jazz-Gitarrist und Komponist arbeitet bereits seit 15 Jahren mit Thorsten Unger zusammen. Gemeinsam hat das Trio mehr als 30 erfolgreiche Projekte realisiert. „Mit Markus Vögeler verbindet uns eine ewig lange positive Zusammenarbeit. Diese intensive Projekterfahrung für namhafte Kunden und ausgezeichnete Medienprojekte hat ein gewisses Grundverständnis entstehen lassen, welches uns heute erlaubt, kreativ frei an Themen zu arbeiten. Auf diese Weise wissen wir recht schnell, wie ein Thema nicht nur aussehen sollte, sondern auch, wie dieses klingt.“ erläutert Unger die Zusammenarbeit.

Auf der Referenzliste der Gründer stehen u.a. Arbeiten und Projekte für Crytek, Disney, Games Workshop, Bethesda Softworks, Big Point, Microsoft, FIFA, Deutsche Lufthansa und Daimler.

Thorsten Unger
Experte, Autor und Unternehmer mit dem Schwerpunkt Games, Gamification und Serious Games. Er war von Januar 2013 bis Dezember 2016 Geschäftsführer des GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. und von 2013 bis 2015 Sprecher des Deutschen Kulturrates für die Sektion Film und audiovisuelle Medien. Als aktuelles Mitglied des Beirates für das Kompetenzzentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung setzt er sich für die Belange der Medienschaffenden ein. Als Berater und Unternehmer wurde er vielfach ausgezeichnet. 2010 war das von ihm gegründete Unternehmen Zone 2 Connect Finalist beim Querdenker Award. Neben anderen Auszeichnungen wurden zwei seiner Projekte auch mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet.

Jens Fiedler
Illustrator und Characterdesigner Jens Fiedler ist seit über zehn Jahren erfolgreicher Unternehmer in der Gamesbranche. Seit 2007 war er an zahlreichen erfolgreichen Browser-, Mobile-, Computer- und Konsolenspielen beteiligt. Er übernahm dabei eine Vielzahl von Kreativleistungen, beispielsweise als Concept Artist, Lead Artist und Art-Director. Jens Fiedler ist gefragter Illustrator und Characterdesigner. Für seine kreativen Leistungen wurde er vielfach ausgezeichnet. In Projekten für Disney, Games Workshop, Bethesda Softworks, Big Point innerhalb der Computer- und Videospielindustrie, aber auch für die FIFA, Deutsche Lufthansa oder Daimler findet sich seine Handschrift und Kreativität wieder. 2016 trat er der „British Film Designer Guild“ als Concept Artist bei und veröffentlicht regelmäßig Eigenkreationen auf Artstation und Instagram, die teilweise mehrere tausende Mal geteilt werden. In Hangouts gibt Jens Fiedler sein Wissen an interessierte weiter und lädt zum persönlichen Austausch ein. Ein Themenschwerpunkt seines Handelns ist die Entwicklung von ganzheitlichen Themenwelten.

Markus Vögeler
Gitarrist, Komponist und Arrangeur Markus Vögeler ist diplomierter Jazz-Gitarrist und Dozent am MGI Köln. Sein umfangreiches musikalisches Wissen erlaubt die Komposition von Musik für unterschiedlichste Epochen und Themen. Er ist gefragter Studiomusiker und kann auf eine umfassende Liveerfahrung mit mehr als 400 Auftritten in unterschiedlichen Konstellationen, beispielsweise mit der WDR Big Band, verweisen. Projekte für Kunden aus den Bereichen Film und Fernsehen, Wirtschaft und Institutionen wie dem Goethe Institut. Markus Vögeler ist Musiklehrer an der Musikschule Mönchengladbach und entwickelt zudem Konzepte zur musikalischen Früherziehung. Mit Thorsten Unger und Jens Fiedler verbindet ihn eine umfassende Projekthistorie.

Agentur für Kommunikation

Firmenkontakt
brandvorwerk-pr
Thomas Tenzler
Brandvorwerkstraße 34c
04275 Leipzig
03412246860
thomas.tenzler@brandvorwerk-pr.de
http://www.brandvorwerk-pr.de

Pressekontakt
beandvorwerk-pr
Thomas Tenzler
Brandvorwerkstraße 34c
04275 Leipzig
03412246860
thomas.tenzler@brandvorwerk-pr.de
http://www.brandvorwerk-pr.de

Allgemein

Wie die Frauen so ticken

Auch Frauen drehen Filme und möchten in der Filmbranche gleichberechtigt werden!

Wie die Frauen so ticken

Wollten Sie schon immer wissen, wie die Frauen so ticken? Was in Ihrem tiefsten Inneren wirklich vorgeht? Kein Problem, denn mit diesem äußerst facettenreichen Thema beschäftigen sich die Regisseurin Svetlana Schotte (Buch und Regie), Caroline Ebers (Schauspielerin und Kostüm) sowie Laura Jo Schumacher (Schauspielerin und Casting) in ihrer gleichnamigen Film/Komödie. Doch bei diesem Film geht um mehr als exzellente Unterhaltung für Mann und Frau.

BRAINIE versus LIEBE – dazwischen LINDA!

Komödien zum Thema Frauen und ihre speziellen Marotten gibt es wie Sand am Meer. Doch Schotte, Ebers und Schumacher gehen bei ihrer Filmproduktion konsequent neue Wege und zeigen auf humorvolle Art und Weise, was im Inneren einer Frau wirklich vorgeht. Im Mittelpunkt der Handlung steht dabei die junge und selbstbewusste LINDA, deren Gefühle auf einmal ein anstrengendes Eigenleben entwickeln. Die rationale BRAINIE und die emotionale LIEBE geraten, nur für LINDA „real“ sichtbar, intensiv aneinander. Ein turbulenter Film über 70 Minuten nimmt seinen äußerst amüsanten Lauf.

Die Komödie ist sowohl für Frauen wie Männer geeignet, gerade letzteren wird vielleicht endlich ein Licht aufgehen, was in den Köpfen (und Herzen) der Weiblichkeit tatsächlich so alles vorgeht.

Unterstützen Sie das Startnext-Projekt!

So ein ambitioniertes Filmprojekt muss im Vorfeld erst einmal gegenfinanziert werden. Zwar ist der Film ein Low-Budget Projekt und die Teammitglieder und die Schauspieler alle auf Rückstellungsverträge arbeiten, fallen bei einer Produktion in dieser Größenordnung eine Menge Kosten für technisches Equipment, Location-Miete, Drehgenehmigungen, Kostüme, Teamverpflegung und vieles mehr an. Die findigen Filmemacherinnen haben eine Startnext-Kampagne ins Leben gerufen und freuen sich über finanzielle Unterstützung für ihr einzigartiges Filmprojekt.

PS: „Es wäre toll, wenn uns Menschen dabei helfen, unseren Traum zu verwirklichen.“

Weitere Informationen zum Startnext-Projekt finden Sie unter: Startnext

Lebe deinen Traum!

Kontakt
Schobuk UG
Svetlana Schotte
Magdeburgerstr. 5
47800 Krefeld
124578
info@wie-die-frauen-so-ticken.de
http://www.wie-die-frauen-so-ticken.de/

Allgemein

Messeblick.TV auf der Spielwarenmesse 2018

Messeblick.TV auf der Spielwarenmesse 2018

(Mynewsdesk) Welche Spielwaren werden im Jahr 2018 Kinder und Erwachsene begeistern? Wir zeigen Ihnen ausgewählte Spielzeuge aus rund 100.000 Neuheiten der Spielwarenmesse 2018, die aus unserer Sicht hohes Potential haben.

Unsere Filmteams sind für Foto- und Filmproduktion bereits ab dem 30.01.2018 für Sie vor Ort. An 4 Drehtagen sind wir akribisch auf der Suche nach Highlights in allen Rubriken von der Puppe über die Modelleisenbahn bis zum Roboter mit künstlicher Intelligenz.

Messe-TV mit Videos und Bildern zur Spielwarenmesse Wer hat es in die Auswahl von Messeblick.TV geschafft? Hier eine Liste von Herstellern bzw. Spielzeugen über die wir berichten:
• Schmidt Spiele – Agentenjagd
• Rollplay – Elektrofahrzeuge für Kinder
• Wonder Workshop – Roboter Cue
• Zapf Creation – 20 Jahre Baby Annabell mit Daniela Katzenberger
• Silverlit Toys – Robo Chameleon
• HCM Kinzel – Polar Smash
• Ravensburger – tiptoy
• Micro Mobility – Microlino und Microscooter
• Rubies – Lizenzkostüme
• John Toys- Spielzelte mit Schleich Figuren
• Fischertechnik – Robotics TXT Controller
• Lässig – Fashion
• Jofrika -Schminke
• SeatZac – Chillbag
• und viele weitere…

Begleiten Sie uns bei unserer Reise in die Spielewelten von morgen.

Ab dem 31.01.2018 finden Sie hier Videos, TV-Interviews und Fotos zu unserer Berichterstattung: Messeblick.TV zur Spielwarenmesse 2018

Schon jetzt finden Sie tolle Bilder in unserer Bildgalerie zur Spielwarenmesse 2018

Prominente Gesichter auf der Spielwarenmesse Auch auf der Spielwarenmesse 2018 werden wieder Promis und Sternchen zu sehen sein. Vom Musiker und Entertainer Peter Maffay, der Neuheiten rund um Tabaluga präsentiert, bis hin zu Daniela Katzenberger die als Markenbotschafterin für Zapf Creation unterwegs ist. Die Agentenjagd von Schmidt Spiele führt uns auf die Spuren des Musikers und Schauspielers Friedrich Liechtenstein. Bei Ravensburger darf man sich bei der Vorstellung von „tiptoi create“ auf die Moderatorin Shary Reeves freuen.

Daten und Fakten zur Spielwarenmesse 2018 Auch im Jahr 2018 kann die Spielwarenmesse mit steigenden Zahlen überzeugen. Etwas kürzer als bisher findet die Messe an fünf Tagen von 31.01. – 04.02.2018 statt. Erneut ist ein Rekord bei den Ausstellerfirmen zu verzeichnen: Mehr als 2.900 Aussteller zeigen Ihre Produkte und Leistungen. Fachbesucher können sich in gut strukturierten Themenhallen und Aktionsbereichen auf einer Fläche von 173.000 m² informieren und inspirieren lassen. (Quelle Zahlen: offizielle Webseite der Spielwarenmesse)

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4ypf99

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/messeblick-tv-auf-der-spielwarenmesse-2018-41206

Deutsche Messefilm & Medien GmbH

Die
Deutsche Messefilm & Medien GmbH leistet bundesweite
TV-Berichterstattung von Messen und Kongressveranstaltungen. Als
Anbieter des Business-TV Channels Messeblick.TV erstellt das
Unternehmen redaktionelle Beiträge. Interviews mit
Ausstellerfirmen, Messe-Veranstaltern und Branchenexperten sowie
die Vorstellung von Produkt-Klassikern, Innovationen und
Neuheiten der jeweiligen Branche. Filmbeiträge werden den Zuschauern per
Video-on-Demand im digitalen Format zur Verfügung gestellt.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/messeblick-tv-auf-der-spielwarenmesse-2018-41206

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/4ypf99

Allgemein

Bette inszeniert glasierten Titan-Stahl

Wie viel Handarbeit und wie viele einzelne Arbeitsschritte in den Badobjekten aus glasiertem Titan-Stahl von Bette stecken, sieht man den fertigen Badewannen und Waschtischen nicht an. Jetzt hat das Delbrücker Unternehmen die Arbeitsabläufe visualisiert. Das Ergebnis ist ein Film über glasierten Titan-Stahl, der Einblicke in die Bette-Manufaktur gibt. Denn dort wird Hightech-Industrieproduktion mit maßgeschneiderter Manufakturarbeit verbunden.

Im Film wird geschweißt, gehämmert und poliert – die Bewegungen der Maschinen werden vom Takt der Musik unterstrichen, Funken sprühen, die 850 Grad heißen Brennöfen leuchten. Glas ist ein Material, dem wir im Alltag höchstes Vertrauen schenken und große Wertschätzung entgegenbringen: Wir trinken aus Glasgefäßen und verwenden Glas überall dort, wo hohe Ästhetik gefragt ist. Wird Glas mit robustem Titan-Stahl kombiniert, entsteht das ideale Material für das Badezimmer – glasierter Titan-Stahl.

Doch gerade im Bad und im täglichen Gebrauch muss das Material besonderen Anforderungen gerecht werden – diese werden filmisch in Szene gesetzt: Herabfallende Duschbrausen, große Hitzeentwicklung durch Feuer und umkippende Nagellackflaschen, die auslaufen – nichts kann dem glasierten Titan-Stahl etwas anhaben. Denn das edle Material ist wärmeleitend, härter als Marmor und damit schlag- und kratzfest, hitzeresistent und feuerfest, pflegeleicht, UV-beständig und chemikalienresistent.

Das Material ist also ein echtes Allroundtalent, das die Formfreiheit von Stahl und die optischen, haptischen und hygienischen Eigenschaften von Glas vereint.

Bette ist Spezialist für Badobjekte aus glasiertem Titan-Stahl: Badewannen, Duschflächen, Duschwannen und Waschtische. Das Familienunternehmen wurde 1952 im westfälischen Delbrück gegründet und hat sich exklusiv auf die Prozesse Stahlumformung und Emaillierung spezialisiert. Geschäftsführer ist Thilo C. Pahl. Heute sind am Produktions- und Verwaltungssitz in Delbrück 370 Mitarbeiter beschäftigt. Ausschließlich hier und made in Germany werden mehr als 600 verschiedene Wannen- und Waschtischmodelle in einer großen Auswahl an möglichen Oberflächenfarben hergestellt.

Die Bette-Fertigung verbindet Hightech-Industrieproduktion mit maßgeschneiderter Manufakturarbeit: Mehr als die Hälfte der Produkte werden heute auf Kundenwunsch individualisiert. Aus den natürlichen Rohstoffen Glas, Wasser und Stahl entstehen hochwertige Produkte, die Bette in einer großen Vielfalt an Formen, Abmessungen und Farben anbietet – und mit der BetteGlasur zu langlebigem Stahl/Email veredelt. Das gesamte Bette-Sortiment ist verifiziert mit der material- und sortimentsspezifischen Umwelt-Produkt-Deklaration EPD nach ISO 14025.

Firmenkontakt
Bette GmbH & Co. KG
Sven Rensinghoff
Heinrich-Bette-Straße 1
33129 Delbrück
05250-511-0
s.rensinghoff@bette.de
http://www.bette.de

Pressekontakt
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
07119546450
bette@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Allgemein

Kanada Hollywood des Nordens

Kanada ist ein beliebter Drehort und exklusiver Partner auf der Berlinale 2018

Kanada  Hollywood des Nordens

(NL/9891747121) Mettmann, 09. Januar 2018 Was haben Twilight, Titanic und Brokeback Mountain gemeinsam? Sie sind alle in Kanada gedreht worden. Bella heiratete Edward in Squamish in British Columbia, Leonardo DiCaprio sank in den Wellen von Nova Scotia in die Tiefe und die beiden einsamen Cowboys Ennis und Jack schwiegen in den Wäldern der kanadischen Rocky Mountains. Kanada dient den US-amerikanischen Filmemachern nicht nur als beliebter Drehort, sondern Kanada selbst hat eine lebendige Filmszene zu bieten. Auf der Berlinale 2018 ist Kanada als exklusiver Partner zu Gast.

Film ab!

And Action!, heißt es in den Metropolen Kanadas an jeder Ecke. Kein Wunder, denn schlendert man durch Toronto, wechseln die Epochen mit jedem Schritt. Hier ein verschnörkelter Prunkbau mit Säuleneingang, dahinter eine Reihe rostbrauner historischer Lagerhäuser, dort glitzernde Bankentürme. Und direkt hinter der Metropole grünt die Natur. Die Kulturpolitik tut ihr Übriges. Drehgenehmigungen sind schnell erteilt. Die Liste der in Kanada gedrehten Filme ist lang: Capote, Catch me if you can, Fluch der Karibik, Schiffsmeldungen, Good Will Hunting, Rambo, Superman, Godzilla, Nachts im Museum, Sieben Jahre in Tibet, Das A-Team und viele mehr. Auch der mit drei Oskars prämierte Film The Revenant Der Rückkehrer wurde in Kanada gedreht. Ich habe nach einer Gegend gesucht, sagt Regisseur Alejandro G. Iñárritu, die vollkommen unberührt ist. Sie sollte rein, rau und poetisch zugleich sein. In Alberta ist er fündig geworden. Er filmte in den Badlands, im Bow Valley und in Kananaskis Country.

Berühmte Drehorte

Reist man nach Kanada, steht man irgendwann in einer ehemaligen Filmkulisse. Bereits bei der Ankunft am Vancouver International Airport kann man auf Spurensuche gehen. In dem Horrorfilmklassiker Final Destination sieht man eine Maschine von Gate 46 in den Himmel starten. Im Film fungierte der Flughafen als New Yorker John F. Kennedy Airport. In dem romantisch-erotischen Hollywoodfilm Fifty Shades of Grey, in dem sich die Studentin Anastasia in den Milliardär Christian Grey verliebt, küssen sie sich zum ersten Mal im Fahrstuhl No.3 des Fairmont Hotels in Vancouver. Die Lieutnant Governor Suite im 14. Stock wurde zu Christian Greys Schlafzimmer umgebaut. Für Filmfans bietet das Fairmont Hotel ein Mr. Grey Package an, eine Übernachtung in der Suite mit Champagner, Luxusfrühstück. Der Long Beach von Tofino auf Vancouver Island diente in Planet der Affen: 3 Survival, der im Sommer 2017 in den Kinos zu sehen war, als Kulisse. Auch trabten die Affen auf dem Rücken der Pferde durch die verschneiten Wälder der Rocky Mountains in Alberta.

Filmland Kanada

Unter Kennern gilt Kanada längst als Hollywood des Nordens. Knapp 80 Prozent aller Spezialeffekte für Hollywood werden in den Filmstudios in Vancouver, Toronto und Montreal produziert. Die kanadischen Filmstudios gehören zu den größten des Kontinents und liegen nur drei Flugstunden von L.A. entfernt. In den kanadischen Filmstudios entstanden zahlreiche Mystery- und Science-Fiction-Streifen wie Akte X, Alien vs. Predator, Mission Impossible, X-Men und Animationsfilme wie Rio oder der 2018 erscheinende Lost Case, in dem sich am Flughafen vergessene Gepäckstücke selbst auf eine abenteuerliche Reise begeben.
Kanada als Talentschmiede für Regisseure, Drehbuchautoren und Schauspieler ist vielgestaltig. Durch Kanadas Besonderheit der Zweisprachigkeit konnte sich eine anglokanadische und eine frankokanadische Filmtradition herausbilden, denen eins gemeinsam ist: Beide Filmtraditionen grenzen sich vom übermächtig wirkenden US-amerikanischen Nachbarn durch subversive und existenzialistische Inhalte ab. Nicht Ikonen, sondern gebrochene, autarke und starke Charaktere hangeln sich durch das Leben.
Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Filmen und Filmemachern zählen der Frankokanadier Robert Lepage (Nô) sowie Denys Arcand (Die Invasion der Barbaren), David Cronenberg (Crash) und Atom Egoyan (Where the Truth Lies). Einige der wenigen deutsch-kanadischen Koproduktionen ist die Kinderserie Der kleine Vampir und die Drama-Komödie Hectors Reise, nach dem Bestseller von François Lelord, mit Veronica Ferres in der Rolle einer Wahrsagerin auf der Suche nach dem Geheimnis des Glücklichseins.

Kanada auf der Berlinale 2018

Auf der Berlinale 2018 wird Kanada als Country in Focus im Mittelpunkt des European Film Market (EFM) stehen. Das 2017 initiierte Programm Country in Focus gibt während der Internationalen Filmfestspiele die Gelegenheit, die Filmindustrie und das Filmschaffen eines ausgewählten Landes umfassend vorzustellen und hervorzuheben. Auf Einladung von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick wird Telefilm Canada die lebendige Filmszene Kanadas, Regisseure und Talente in Berlin präsentieren. Canada in Focus ist ein wichtiges Schaufenster für kanadische Filmschaffende, durch das der kanadische Film einem neuen Publikum zugänglich gemacht werden kann, sagt Carolle Brabant, geschäftsführende Direktorin von Telefilm Canada.
Zur Berlinale kommen jährlich Hunderte Künstlerinnen und Künstler und rund 350.000 Besucher aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt, um Impulse im globalen Filmgeschehen zu setzen und zu erleben. Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele zeigt jedes Jahr etwa 400 Filmpremieren aller Genres. Wichtigster Treffpunkt für die Branche ist der European Film Market (EMF). Über 500 Firmen und knapp 10.000 Fachbesucher treten in kreative und geschäftliche Interaktion. Das kanadische Kino fühlt sich schon lange auf der Berlinale und dem EMF zu Hause, sagt Telefilm-Canada-Dirketorin Carolle Brabant. Die Kooperation als Country in Focus wird unsere langjährige Filmpartnerschaft mit Deutschland weiter stärken, so Brabant.

Hinweis für die Redaktion:
Mehr über das Filmland Kanada
Über Telefilm Canada

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.
Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.canada.travel/corporate

Pressekontakt:
Destination Canada
proudly [re]presented by
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA
Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: 49 (0) 2104 – 9524112, Fax: 49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de, www.keepexploring.de

Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on YouTube: www.youtube.com/entdeckeKanada
Canada on Pinterest: www.pinterest.com/ExploreCanada
Explore Canada on Instagram: www.instagram.com/explorecanada
Use #ExploreCanada in all channels, and well share our favorites with our followers.

Unseren deutschen Media-Newsletter können Sie hier abonnieren

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Allgemein

Filmpremiere CITY of GHOSTS, mit der Kamera gegen die IS in Raqqa

Am 23. November in den Berliner Union Film Ateliers, Oberlandstraße 26-35

Filmpremiere CITY of GHOSTS, mit der Kamera gegen die IS in Raqqa

Plakat CITY OF GHOSTS bei der Berliner Union-Film

Nach der erfolgreichen Summer Open Air Cinema-Eventreihe präsentieren die Berliner Union Film Ateliers am 23. November um 20:00 Uhr den Dokumentarfilm City of Ghosts vom Oscar®-nominierten Regisseur Matthew Heinemann auf dem historischen Gelände an der Oberlandstraße in Berlin-Tempelhof. Der Film begleitet Mitglieder der syrischen Bürgerjournalistengruppe Raqqa is being Slaughtered Silently. Eindrucksvoll und ungeschminkt zeigt er die barbarischen Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen durch den IS und das „Assad-Regime“ rund um die Stadt Raqqa. Im Anschluss wirft eine Paneldiskussion mit Vertretern von Reporter ohne Grenzen Licht auf die aktuelle Situation in Syrien.

Am 23. November präsentieren die Berliner Union-Film Ateliers, Reporter ohne Grenzen Deutschland und die Berlin Film Society eine exklusive Filmvorführung des Dokumentarfilms ‚City of Ghosts‘ von Matthew Heinemann. Die Filmvorstellung findet in einem der historischen Filmstudios der Berliner Union-Film statt.
Nach der Vorstellung beleuchtet eine Podiumsdiskussion mit Vertretern von Reporter ohne Grenzen die aktuelle Situation der Medienfreiheit in Syrien und deren Perspektiven nach dem Ende der IS-Herrschaft in Raqqa. Raqqa is being Slaughtered Silently ist eine Gruppe von syrischen Bürgerjournalisten, die über die Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen durch den IS und das Assad-Regime in Syrien – vor allem in Raqqa – berichten.

Der Oscar®-nominierte Filmemacher Matthew Heinemann legt nach Cartel Land einen weiteren internationalen und auf Tatsachen beruhenden dokumentarischen Thriller vor. City of Ghosts erzählt mittels eines zutiefst persönlichen Zugangs die Geschichte einer mutigen Gruppe syrischer Bürgerjournalisten, die ihr Leben riskieren, um dem IS in Raqqa die Stirn zu bieten.

„Könnte die endgültige Syrien-Dokumentation werden.“ – The Guardian

„Eine der aufwühlendsten Schilderungen echter Courage, die Sie jemals sehen werden.“ – Empire

„Ein angespanntes, unmittelbares Portrait der Helden der Bürgerjournalistenbewegung in Syrien.“ – Washington Post

Veranstaltungsdetails:

19:30 Einlass
20:00 Filmstart
21:30 Podiumsdiskussion

Ort: Berliner Union-Film Ateliers, Oberlandstraße 26-35, 12099 Berlin-Tempelhof

Tickets: 10EUR /8EUR

Online bei https://www.eventbrite.de/ oder an der Abendkasse.

Weitere Informationen über City of Ghosts, Reporter ohne Grenzen, Raqqa is Being Slaughtered Silently, die Berliner Union-Film sowie die Berlin Film Society sowie Bildmaterial gerne auf Anfrage. info@pepper-berlin.com

www.berlinerunionfilm.de
www.facebook.com/berlinerunionfilm
www.twitter.com/film_union
www.eventbrite.de/o/berliner-union-film-campus-11764269444

Bildrechte: ©Berliner Union Film

Berliner Union-Film GmbH
Oberlandstraße 26-35
12099 Berlin

Die Berliner Union-Film ist ein Mediendienstleister und Studiobetreiber für Fernsehen und Film in der Oberlandstraße in Berlin-Tempelhof.
Auf dem Gelände der Berlin Union-Film in Tempelhof befinden sich fünf vollausgestattete und klimatisierte Studios für Film- und Fernsehproduktionen. Hier entstehen Sendungen aus verschiedenen Genres der TV-Unterhaltung. Daneben sind weitere Produktionsserviceleistungen möglich, wie Videomischung, Schneideräume, Bühnenbau, Sounddesign.

Firmenkontakt
Berliner Union-Film GmbH
Friederike Werner
Oberlandstraße 26
12099 Berlin
+493075782100
bufa@pepper-berlin.com
http://www.berlinerunionfilm.de/

Pressekontakt
PEPPER Public + Event Relations
Friederike Werner
Kurfürstendamm 193G
10707 Berlin
030609809621
030609809629
fw@pepper-berlin.com
http://www.pepper-berlin.com