Tag Archives: Finnland

Allgemein

Metsä Wood: Fotoserie „Schnell, leicht und umweltfreundlich“ fängt die Essenz der Zukunft des Bauens ein

Metsä Wood: Fotoserie "Schnell, leicht und umweltfreundlich" fängt die Essenz der Zukunft des Bauens ein

Metsä Wood_Fotoserie_Schnell leicht und umweltfreundlich (Bildquelle: @ Metsä Wood)

Espoo, 24.06.2016 – Die Fotoserie von Metsä Wood in Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten finnischen Fotografen Kimmo Syväri hält die ästhetischen Merkmale von Holz aus einer ganz neuen Perspektive fest. Die Serie hat aber auch noch eine tiefere Bedeutung. Megatrends wie die Urbanisierung und der Klimawandel stellen die Baubranche vor neue Herausforderungen. Es ist höchste Zeit, dass wir die Möglichkeiten von Holz mit anderen Augen sehen.

Wie wir heutzutage und in Zukunft bauen, ist nicht nur wegweisend für unser Klima und unser Wohlergehen, sondern auch für das Wirtschaftswachstum und den Wohlstand. Mithilfe einer inspirierenden Fotoserie, die bei einer Ausstellung am 16. Juni veröffentlicht wurde, zielt Metsä Wood darauf ab, die globale Baubranche dazu zu bewegen, bei der Entwicklung von schnellen, leichten und umweltfreundlichen Lösungen für das Baugewerbe mit einzusteigen. In der Praxis bedeutet das, aktiv jede Möglichkeit zu nutzen, um nachhaltigere, materialeffizientere und produktivere Baumethoden zu wählen. Die Essenz des schnellen, leichten und umweltfreundlichen Bauens spiegelt sich in den Fotografien von Kimmo Syväri wider. Er hofft, die Experten der Baubranche mit seiner Kunst zu inspirieren.

„Gebäude, die heutzutage gebaut werden, sind langlebig und haben einen starken Einfluss auf unsere Umwelt. Meine Hoffnung besteht darin, dass meine Arbeit Architekten, Designern und anderen Bauexperten die Augen öffnet und sie dazu bewegt, den Anspruch ihrer Zielvorstellungen zu erhöhen. Holz ist ein herausragendes Material: nachhaltig, ästhetisch und natürlicher als Beton oder Metall. Gewiss bedeutet dies nicht, dass deshalb alles aus Holz gebaut werden sollte. Dennoch sollte Holz aufgrund seiner vielen erstaunlichen Qualitäten immer als potenzielle Alternative in Betracht gezogen werden“, so Syväri.

Bekannte architektonische und konzeptionelle Ansätze ziehen alle Blicke auf sich

Die Fotoserie besticht sowohl durch architektonische als auch durch eher konzeptionelle Themen. Syväri verrät, dass es einer Menge Planung des ganzen Kreativteams bedarf, um die scheinbar mühelosen und geradlinigen Fotos aufzunehmen.

Jedes Foto der Serie gewährt reale Einblicke, die wichtig für das Bauen mit Holz sind. Dennoch lassen sie auch Raum für persönliche Gedanken und Interpretationen. Beispielsweise lässt die berühmte Aufnahme der Wall Street in New York sehr viele verschiedene Assoziationen zu. In unserem Kontext aber erinnert sie uns daran, dass wir im Zusammenhang mit steigender Urbanisierung und wachsender Migration in die Städte beginnen müssen, höher, schneller und nachhaltiger zu bauen. Ein Foto eines Stück Holz mit einem flammenartigen Muster hat vor dem Hintergrund der Bioenergie gleich eine viel tiefere Bedeutung. Heutige Holzwerkstoffe können so verarbeitet werden, dass sie mehr Bioenergie generieren als sie verbrauchen.

„Diese Fotos sind ein interessantes Zusammenspiel aus bekannten und unerwarteten Aspekten. Allgemein bekannte Gebäude und wiedererkennbare Formen sowie Symbole, die aus Holz neu interpretiert wurden, sorgen für einen Widerspruch, aber liefern zugleich auch eine andere – hoffentlich inspirierende – Perspektive auf die Zukunft des Bauens“, meint Syväri.

Eine Hommage an die ästhetischen Aspekte von Holz

Im Laufe der Zeit hat Metsä Wood erkannt, dass bereits vorhandene Fotos von Holzgebäuden nicht die ganze ästhetische Seite von Holz zeigen. Die Aufnahmen waren oftmals zu plump, zu industriell und es mangelte ihnen an Bedeutung. Syväri und sein Kreativteam legten den Schwerpunkt der Serie gekonnt auf eine tiefere Wahrnehmung. So wurde die Fotoserie eine Hommage an die Schönheit des Holzes und ein Beispiel dafür, wie es alle unsere Sinne verzaubern kann.

„Wir fühlen uns mit Holz verbunden, da es, genau wie wir, lebendig ist. Holzstrukturen verkörpern mühelos Festigkeit mit Ästhetik und Wärmeschutz mit ökologischen Vorteilen. Prächtige Bäume sind die Quelle unseres Holzes. Sie durchlaufen zwar einen relativ industriellen Bearbeitungsprozess, verwandeln sich aber in ästhetische Bauelemente. Diese Fotoserie ist eine Hommage an den „Kreislauf der Schönheit“ und wie man mit der richtigen Technologie und dem richtigen Design die innewohnende Pracht von Holz neu interpretieren kann“, meint Syväri abschließend.

Kimmo Syväri ist ein preisgekrönter finnischer Fotograf und Grafikdesigner mit über 16 Jahren Erfahrung. Syväri arbeitet seit vielen Jahren mit der Metsä Group und Metsä Wood bei der Förderung des Holzbaus zusammen. Die Fotoserie „Schnell, leicht und umweltfreundlich“ wurde bei einer Ausstellung am 16. Juni im Hauptsitz der Metsä Group in Espoo, Finnland, veröffentlicht.

Erfahren Sie mehr über Kimmo Syväri: www.kimmosyvari.com

Wenn Sie weitere Informationen über den schnellen, leichten und umweltfreundlichen Holzbau erhalten möchten, besuchen Sie www.metsawood.com/publications.

Mehr Bilder zu diesem Thema erhalten Sie auf unserer Bilddatenbank

Pressekontakt Cohn & Wolfe
Phil Stephan
Cohn & Wolfe Public Relations
Tel.: +49 40 808016-119
E-Mail: phil.stephan@cohnwolfe.com

Über Metsä Wood
Metsä Wood stellt wettbewerbsfähige und umweltfreundliche Holzprodukte für die Baubranche, industrielle Kunden und Vertriebspartner her. Wir fertigen unsere Produkte aus nordischem Holz, einem nachhaltigen Rohstoff von höchster Qualität. Der Jahresumsatz betrug 2015 0,9 Milliarden Euro und wir beschäftigen etwa 2.000 Mitarbeiter. Metsä Wood gehört zur Metsä Group.

Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG

Kontakt
Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG
Phil Stephan
Am Sandtorkai 76
20457 Hamburg
040-808016-119
phil.stephan@cohnwolfe.com
http://www.cohnwolfe.de

Allgemein

Ferienhaus-Urlaub 2016 am Fjord, Fluss, See oder Meer – jetzt buchen!

Ferienhaus-Urlaub 2016 am Fjord, Fluss, See oder Meer - jetzt buchen!

(Mynewsdesk) Skandinavien-Fans können in die Urlaubsplanung einsteigen: Bei INTER CHALET, Spezial-Reiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen, können rund 1.000 gemütliche, meist direkt am Wasser gelegene Ferienhäuser und Hütten in Norwegen, Schweden und Finnland für 2016 gebucht werden. Auf www.interchalet.de/scan oder im Reisebüro um die Ecke.

Das Angebot ist vielfältig: Von der rustikalen Fischerhütte bis hin zum komfortabel ausgestatteten Ferienhaus mit Sauna und Whirlpool ist alles zu haben. Freunde des Angelsports finden eine große Auswahl an Häusern direkt am Wasser, die in den meisten Fällen neben einem Boot auch über eine große Gefriertruhe und einen Fischverarbeitungstisch verfügen.

Zur Saison 2016 wurden zusätzliche Häuser in Schweden (vornehmlich in Süd- und Mittelschweden) und Norwegen (Süd- und Westnorwegen, rund um Hardanger-, Sogne-, Sunn- und Nordfjord) ins Angebot aufgenommen.

Die meisten neu akquirierten Häuser verfügen über W-LAN und SAT-TV.

Der Nachfrage entsprechend wurde das Angebot an gemütlichen Häusern für Paare ausgebaut.

Vierbeiner können größtenteils kostenfrei oder gegen einen geringen Aufpreis mit ins Ferienhaus genommen werden.

Wer sich im Urlaub möglichst wenig mit Hausarbeit beschäftigen will, kann in vielen Fällen die Bettwäsche am Ort mieten und/oder die Endreinigung des Ferienhauses vom Vermieter (gegen Bezahlung) durchführen lassen.

Aufgrund der positiven Wechselkursentwicklung liegen die Unterkunftspreise in vielen Fällen unter denen des Vorjahres. Besonders günstig sind die Unterkünfte ab sofort bis 18.06.2016 und ab 10.09.2016 zu haben

Engpässe und hohe Preise bei der An- und Abreise per Fähre können bis 02.07.2016 und ab 27.08.2016 vermieden werden. In diesen Zeiträumen sind die An- und Abreisetage für zahlreiche Häuser und Hütten des Programms frei wählbar. Im Gebirge ist die freie Wahl des Anreisetages das ganze Jahr über gewährleistet.

Gerne berät das Service-Team von INTER CHALET zu Fähr-/Flug-Verbindungen und Mietwagen-Konditionen und ist bei der Buchung derselben behilflich.

Das Skandinavien-Programm ist übrigens ganzjährig buchbar.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im INTER CHALET .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mrphw8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/ferienhaus-urlaub-2016-am-fjord-fluss-see-oder-meer-jetzt-buchen-97150

Über INTER CHALET:
INTER CHALET ist mit ca. 804.000 Teilnehmern jährlich der führende deutsche Reiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. INTER CHALET vermietet ca. 26.000 Unterkünfte in ganz Europa und in Florida und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 133 Millionen Euro.
Das Gesamtprogramm wird in insgesamt 7 Katalogen präsentiert und ist sowohl im Internet unter http://www.interchalet.de als auch im Reisebüro zu buchen.

Die aktuellen Kataloge,
Bildmaterial und speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen textlichen Input
senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Kurze Nachricht genügt.

Kontakt
INTER CHALET
Carola Walz
Heinrich-von-Stephan-Str. 25
79100 Freiburg
+49 761 21 00 120
c.walz@interchalet.de
http://shortpr.com/mrphw8

Allgemein

Fiskars und Ebertsankey erfolgreich beim Red Dot Award 2015

Zu den ausgezeichneten Produkten gehören Fiskars Äxte, Forstgeräte und ein Ebertsankey Pflanztopf

Fiskars und Ebertsankey erfolgreich beim Red Dot Award 2015

(NL/4096994345) Die vierte Generation der Fiskars Äxte, die WoodXpert Forstgeräte von Fiskars sowie der Pflanztopf EVO von Ebertsankey wurden beim diesjährigen Red Dot Design Award geehrt. Alle Produkte wurden vom Forschungs- und Entwicklungsteam von Fiskars entworfen.

Die vierte Generation der Fiskars Äxte

Die neueste Generation der Fiskars Äxte bietet die perfekte Range mit der richtigen Axt für jede Anwendung und jeden Benutzer. Durch das optimale Verhältnis von Kopfgewicht und Stiellänge erzielen die Äxte eine exzellente Spaltkraft. Diese ermöglicht ein effizientes und kraftsparendes Hacken und Spalten. Eine hohe Sicherheit bieten die unlösbare Verbindung von Axtkopf und Stiel sowie der innovative 3D-Griff mit hakenförmigem Griffende. Die extra scharfen Klingen bestehen aus doppelt gehärtetem Stahl mit hochwertiger Außenbeschichtung. Der Axtstiel aus glasfaserverstärktem Kunststoff ist zugleich langlebig und wetterbeständig. Aufgrund der hohen Qualität gewährt Fiskars 25 Jahre Garantie auf die Äxte, die im Herbst 2015 verfügbar sein werden.

Fiskars WoodXpert Forstgeräte

Die Produkte des WoodXpert Sortiments helfen zusammen mit den Fiskars Äxten beim gesamten Herstellungsprozess von Brennholz, angefangen beim Fällen des Baumes bis hin zum Spalten der Stammstücke in kamingerechte Scheite. Die Forstgeräte wurden gemeinsam mit deutschen und skandinavischen Forstarbeitern entwickelt. Zum Sortiment gehören Fällheber, Macheten, Sappies, ein Hebehaken, eine Handpackzange sowie ein Werkzeuggürtel. Durch ihr ergonomisches Design ermöglichen die WoodXpert Produkte ein komfortables Arbeiten. Die Griffe haben eine rutschfeste Oberfläche und bieten dadurch einen angenehmen, sicheren Halt. Durch die Verwendung von leichten, aber gleichzeitig langlebigen Materialien überzeugen die Geräte zusätzlich durch ihr geringes Gewicht.

Ebertsankey Pflanzgefäß EVO

EVO ist ein neues, innovatives Pflanzgefäß von Ebertsankey. Dank eines integrierten flexiblen Untersetzers funktioniert EVO als Übertopf und schützt die Böden vor Feuchtigkeit. Mit Grünpflanzen, Blumen oder Kräutern bepflanzt kann es auf Tischen, Fensterbänken, Simsen und in Nischen platziert werden. Die Tragegriffe ermöglichen bei Bedarf einen bequemen Transport der Pflanze. Das hochbelastbare und sehr reißfeste Material des Pflanzsacks weist zudem eine hohe UV-Beständigkeit auf EVO kann somit auch im Außenbereich verwendet werden. Sein flexibles Kunststoffgewebe ist atmungsaktiv und waschbar, was weitere Verwendungsmöglichkeiten eröffnet: EVO eignet sich zum Beispiel auch hervorragend zur Aufbewahrung von Spielzeug oder als Wäschekorb. Indem das Pflanzgefäß elegante Farbakzente setzt, wird es zum hochwertigen Wohnaccessoire. Inspiriert wurde Ebertsankey bei der Farbgebung von aktuellen Trends aus den Bereichen Innenarchitektur und Modedesign.

Der Designanspruch von Fiskars und Ebertsankey

Dass Fiskars seit Jahren renommierte Designpreise erhält, erklärt Petteri Masalin, Vice President, Forschung und Entwicklung, Functional Products, so: Ausgezeichnetes Design kombiniert mit Funktionalität und die nahtlose Zusammenarbeit im Team sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Kostja Ebmeyer, Business Director Container Gardening, ergänzt: Ebertsankey nutzt die Designkompetenz von Fiskars konsequent, um den Bereich der Kunststoff-Pflanzgefäße und die Marke weiter zu entwickeln. Mit EVO haben wir ein spannendes Produkt geschaffen, das die Idee des Pflanzgefäßes sogar noch einen Schritt weiter denkt.

Der Red Dot Design Award

Der Red Dot Design Award ist einer der größten und prestigeträchtigsten Designwettbewerbe der Welt. Er wird an besonders kreative, innovative und qualitativ hochwertige Produkte verliehen. Die für den Red Dot Design Award eingereichten Produkte werden von einer Jury aus anerkannten Designexperten beurteilt. Sie bewerten und testen die Produkte nach verschiedenen Kriterien wie Innovation, Funktionalität, ergonomische Handhabung, Widerstandsfähigkeit, ökologische Verträglichkeit sowie dem Selbsterklärungsaspekt eines Produkts.
2015 feiert der Design Award sein 60-jähriges Jubiläum.

Über Fiskars
Fiskars wurde 1649 als Eisenhütte in einem kleinen finnischen Dorf gegründet und ist heute ein weltweit führender Anbieter von Konsumgütern für die Bereiche Haus, Garten und Freizeit. Fiskars Produkte sind in 60 Ländern erhältlich und erleichtern den Alltag, indem sie Tätigkeiten im Haus, im Garten und in der Natur durch perfekte Funktionalität und ausgezeichnetes Design leichter und angenehmer gestalten. Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX Helsinki gelistet. 2014 verzeichnete die Fiskars Gruppe einen Umsatz von rund 768 Millionen Euro. Ihre wichtigsten internationalen Marken sind Fiskars, Iittala und Gerber.
www.fiskarsgroup.com

Kontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/ip3zxd

Allgemein

Schulen, Kitas, Universitäten: Architektur-Reise zum Bildungschampion Finnland

Schulen, Kitas, Universitäten: Architektur-Reise zum Bildungschampion Finnland

Bild: Kalasatama Schule, JKMM Architects.

Der finnische Architektur-Reiseveranstalter Archtours führt vom 4. bis 7. Oktober 2015 eine Studienreise für deutschsprachige Experten aus Schulbau, Verwaltung und Architektur durch. Während dieser viertägigen Reise mit dem Titel „Finnische Schularchitektur“ besichtigen Teilnehmer hochwertige Beispiele des Bildungsbau in der Hauptstadtregion Helsinki und im nahe gelegenen Espoo.

International bekannte und preisgekrönte Neubauten von Schulen, Kindergärten und Universitäten, Sanierungsprojekte und auch ein Objekt kurz vor der Fertigstellung sind Bestandteile des Reiseprogramms. Zusätzlich finden fachlich ausgerichtete Präsentationen zum finnischen Bildungssystems, zur Lehrerausbildung sowie zu Planungsprozessen von Bildungsbauten statt.

An einem Tag der Reise geht es zum Beispiel zur hochmodernen Kalasatama-Schule, die sich zwar zur Zeit noch im Bau befindet, dessen Fertigstellung aber Ende 2015 geplant ist. Auch die mehrfach prämierte und 2012 fertiggestellte Saunalahti-Schule nahe Helsinki ist – genauso wie die neue Universitätsbibliothek von Helsinki – Teil des Programms. Die von Anttinen Oiva Architects umgesetzte Bibliothek zeigt sich inhaltlich aber auch architektonisch als „Tor zum Informationszeitalter“. Besichtigt werden zudem zwei Niederlassungen der Aalto Universität. Das gesamte Reiseprogramm findet sich auf der Archtours-Webseite: www.archtours.com/opentours2015

Die Teilnehmer der Studienreise übernachten in einem 4-Sterne-Hotel im Zentrum Helsinkis. Von dort aus geht es mit dem Bus oder zu Fuß zu den Projekten. Im Preis inbegriffen sind drei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet, zwei Mittagessen und ein illustriertes, englisches Fachprogramm der Reise. Eine heimische Architektin aus Helsinki leitet die Gruppe auf Deutsch. Der Preis beträgt ohne Anreise 1202 EUR pro Person inklusive Mehrwertsteuer.

Der Veranstalter behält sich Änderungen im Reiseprogramm vor. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 12 Personen.

Die Anmeldung ist bis zum 14. August 2015 auf der Archtours-Webseite möglich: www.archtours.com/opentours2015

Archtours ist ein finnisches Reisebüro, das sich auf thematische Reisen zu Architektur, Design sowie Landschafts- und Stadtgestaltung spezialisiert hat. Den Kern unserer Aktivität bilden eigene Programm- und Reiseangebote. Wir organisieren außerdem Veranstaltungen und Schulungen mit architektonischen und städtebaulichen Themen und fertigen Informations- und Werbematerialien für Sie an.

Firmenkontakt
Archtours Ltd.
Mia Puranen
Kustaankatu 3
00500 Helsinki
+358 (0)10 2350 560
archtours@finde-communications.com
www.archtours.com

Pressekontakt
Finde Communications
Kai Schirdewahn
Gluckstr. 57
20251 Hamburg
+49-(0)40-22853541
archtours@finde-communications.com
www.finde-communications.com

Allgemein

Finnischer Textilhersteller Finlayson launcht exklusive Tom of Finland Kollektion

Finlayson, eines der ältesten Textilunternehmen Finnlands, expandiert nach Deutschland und bringt eine noch nie dagewesene Heimtextilien-Kollektion zu Ehrend des finnischen Künstlers Tom of Finland auf den Markt

Finnischer Textilhersteller Finlayson launcht exklusive Tom of Finland Kollektion

Bettwäsche „Fellows“ aus der exklusiven Heimtextilien-Kollektion „Tom of Finland by Finlayson“

Helsinki/Berlin, 20. November 2014 – Finlayson, Finnlands führender Textilhersteller und eine der beliebtesten finnischen Traditionsmarken, expandiert nach Deutschland. Das 1820 gegründete Unternehmen bringt eine noch nie dagewesene und exklusive Kollektion zu Ehren von Tom of Finland auf den Markt. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich der renommierte finnische Künstler Touko Laaksonen (1920-1991), der weltweit für sein umfangreiches Werk bekannt ist. Die Tom of Finland by Finlayson Kollektion wurde in enger Zusammenarbeit mit der Tom of Finland Foundation in Los Angeles entwickelt. Sie ist ab sofort im internationalen Online-Shop von Finlayson erhältlich und wird künftig auch in namhaften Kaufhäusern deutschlandweit verkauft.

Finlayson bringt seine Tom of Finland by Finlayson Kollektion zeitgleich in über 30 Ländern in Europa, USA, Australien und in ausgewählten asiatischen Ländern auf den Markt. Bei den ersten Designs stehen die Tom of Finland Motive „Fellows“ und „Face to Face“ im Mittelpunkt. Die Kollektion umfasst Satin-Bettwäsche für Einzel- und Doppelbetten, Hand- und Badetücher sowie eine Stofftasche. Beginnend mit Küchentextilien wird das Sortiment 2015 sukzessive um zusätzliche Designs und Produkte erweitert.

„Wir freuen uns sehr, die hochwertigen, in Finnland designten Heimtextilien von Finlayson jetzt auch in Deutschland anbieten zu können. Die Tom of Finland by Finlayson Kollektion stützt sich auf innovatives Design und Kunsttradition aus Finnland. Sie ist gleichzeitig eine Hommage an Touko Laaksonen, einen der berühmtesten und angesehensten bildenden Künstler Finnlands aller Zeiten. Mit den erotischen Motiven des Künstlers in der Tom of Finland by Finlayson Kollektion wollen wir auch international die Botschaft von Respekt und Toleranz vermitteln“, betont Risto Voutilainen, Vorstand von Finlayson und verantwortlich für die internationalen Aktivitäten des Unternehmens.

Berndt Arell, Generaldirektor des Schwedischen Nationalmuseums und Co-Autor des Buches Tom of Finland: Unforeseen, unterstreicht: „Ich bin sicher, Touko Laaksonen wäre stolz, dass ihm Unternehmen wie die Finnische Post mit ihrer Briefmarken-Serie und jetzt Finlayson in dieser Form Respekt zollen. Mit homoerotischer Kunst weltbekannt zu werden, erforderte zu seiner Zeit, die wenig respektvoll und tolerant war, viel Entschlossenheit und Mut.“

Die Werke von Tom of Finland wurden seit 1973 in Ausstellungen in Europa, den USA, Australien und Kanada gezeigt, unter anderem in Amsterdam, Berlin, Brüssel, Chicago, Kopenhagen, Helsinki, London, Los Angeles, Madrid, Miami, New York, Oslo, Paris, San Francisco, Stockholm, Toronto und Venedig. Seine Kunst ist Teil ständiger Sammlungen führender Museen darunter das Museum of Modern Art (New York), das Museum of Contemporary Art (Los Angeles), das Museum of Contemporary Art Kiasma (Helsinki), das The Art Institute of Chicago, das San Francisco Museum of Modern Art und das Los Angeles County Museum of Art.

Die Tom of Finland by Finlayson Kollektion ist ab Donnerstag, den 20. November 2014, über den eigens dafür konzipierten internationalen Online-Shop – www.byfinlayson.com – auch in Deutschland verfügbar. Alle Finlayson Kollektionen sind unter www.finlaysonshop.com zu finden.

Über Finlayson
Finlayson ist ein Pionier der Textilherstellung in Finnland. Seit 1820 entwickelt und fertigt das Unternehmen hochwertige Heimtextilien. Der Hauptsitz und das eigene Atelier der Firma befinden sich in Helsinki. In Finnland hat Finlayson mehr als 600 Verkaufsstellen, elf eigene Concept Stores, drei Shop-in-Shops und einen nationalen Online-Shop. Weitere Shops befinden sich in St. Petersburg und Tallinn. Im Juni 2014 haben drei finnische Visionäre das Unternehmen übernommen. Ihr Ziel ist es, Finlayson auf der Grundlage seiner einzigartigen Unternehmensgeschichte erfolgreich weiter zu entwickeln. Internationales Wachstum spielt dabei eine zentrale Rolle.

Firmenkontakt
Manifesto Consulting OY
Jonna Varhama
Kalevankatu 18 A
00100 Helsinki
+358 50 543 2926
jonna.varhama@manifesto.fi
http://www.manifesto.fi

Pressekontakt
ORCA Affairs GmbH
Thomas Stahlschmidt
St.-Martin-Str. 53-55
81669 München
+49 89 716 77 40 50
thomas.stahlschmidt@orca-affairs.de
http://www.orca-affairs.de

Allgemein

Ferienhaus-Urlaub 2015 bei Pippi Langstrumpf, Nils Holgersson und den Trollen

Ferienhaus-Urlaub 2015 bei Pippi Langstrumpf, Nils Holgersson und den Trollen

(Mynewsdesk) (Freiburg) Skandinavien-Fans können in die Urlaubsplanung einsteigen: Bei INTER CHALET, Spezialreiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen, kann das komplette Skandinavien-Programm mit rund 1.000 gemütlichen, meist direkt am Wasser gelegenen Ferienhäusern und Hütten in Norwegen, Schweden und Finnland für die Saison 2015 gebucht werden. Auf www.interchalet.de/scan oder im Reisebüro um die Ecke.

Das Angebot ist vielfältig: Von der rustikalen Fischerhütte bis hin zum komfortabel ausgestatteten Ferienhaus mit Sauna und Whirlpool ist alles zu haben. Freunde des Angelsports finden eine große Auswahl an Häusern direkt am Wasser, die in den meisten Fällen neben einem Boot auch über eine große Gefriertruhe und einen Fischverarbeitungstisch verfügen.

Zur Saison 2015 wurden erneut zusätzliche Häuser in Schweden (vornehmlich in Süd- und Westschweden sowie in Stockholms Peripherie) und Norwegen (Westnorwegen, rund um Hardanger-, Sogne-, Sunn- und Nordfjord) ins Angebot aufgenommen.

Die meisten neu akquirierten Häuser verfügen über W-LAN und SAT-TV.

Der Nachfrage entsprechend wurde das Angebot an gemütlichen Häusern für Paare ausgebaut.

Vierbeiner können größtenteils kostenfrei oder gegen einen geringen Aufpreis mit ins Ferienhaus genommen werden.

Wer sich im Urlaub möglichst wenig mit Hausarbeit beschäftigen will, kann in vielen Fällen die Bettwäsche am Ort mieten und/oder die Endreinigung des Ferienhauses vom Vermieter (gegen Bezahlung) durchführen lassen.

Aufgrund der positiven Wechselkursentwicklung liegen die Unterkunftspreise in vielen Fällen unter denen des Vorjahres. Besonders günstig sind die Unterkünfte ab sofort bis 13.06.2015 und ab 05.09.2015 zu haben.

Engpässe und hohe Preise bei der An- und Abreise per Fähre können bis 27.06.2015 und ab 22.08.2015 vermieden werden. In diesen Zeiträumen sind die An- und Abreisetage für zahlreiche Häuser und Hütten des Programms frei wählbar.

Gerne berät das Service-Team von INTER CHALET zu Fähr-/Flug-Verbindungen und Mietwagen-Konditionen und ist bei der Buchung derselben behilflich.

Das Skandinavien-Programm ist übrigens ganzjährig buchbar.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im INTER CHALET .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9snc3l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/ferienhaus-urlaub-2015-bei-pippi-langstrumpf-nils-holgersson-und-den-trollen-28162

Über INTER CHALET:
INTER CHALET ist mit ca. 860.000 Teilnehmern jährlich der führende deutsche Reiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. INTER CHALET vermietet ca. 26.000 Unterkünfte in ganz Europa und in Florida und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 138 Millionen Euro.
Das Gesamtprogramm wird in insgesamt 7 Katalogen präsentiert und ist sowohl im Internet unter http://www.interchalet.de als auch im Reisebüro zu buchen.

Die aktuellen Kataloge,
Bildmaterial und speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen textlichen Input
senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Kurze Nachricht genügt.

Kontakt

Carola Walz
Heinrich-von-Stephan-Str. 25
79100 Freiburg
+49 761 21 00 120
c.walz@interchalet.de
http://shortpr.com/9snc3l

Allgemein

Fiskars feiert sein 365-jähriges Jubiläum

Das älteste Unternehmen Finnlands wurde bereits im Jahr 1649 gegründet

Fiskars feiert sein 365-jähriges Jubiläum

(NL/7779397857) Fiskars ist ein weltweit führender Anbieter von Konsumgütern für die Bereiche Haus, Garten und Freizeit. 1649 als Eisenhütte im kleinen finnischen Dorf Fiskars gegründet, hat das älteste Unternehmen Finnlands
365 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Produkten mit exzellenter Qualität. Heute stattet Fiskars enthusiastische Menschen mit seit Generationen bewährten Produkten aus, damit sie ihre Persönlichkeit und Leidenschaft entfalten können. Die Unternehmenszentrale befindet sich in der finnischen Hauptstadt Helsinki.

1883 wurde Fiskars eine Aktiengesellschaft und ist seit 1915 an der Börse in Helsinki gelistet. In den 1960er Jahren war das Unternehmen bereits breit aufgestellt ein Meilenstein war aber die Einführung von Konsumgütern in diesem Jahrzehnt. 1967 fertigte Fiskars erstmals die zeitlosen Scheren mit den orangefarbenen Griffen, mit denen das Unternehmen international bekannt wurde. Diese Scheren wurden weltweit über eine Milliarde Mal verkauft und sind ein eingetragenes Warenzeichen der Fiskars Corporation.

Zahlreiche Zukäufe haben das Unternehmen sowie sein Produkt- und Markenportfolio weiter wachsen lassen. Heute führt Fiskars drei Geschäftsbereiche mit Produkten für Haus, Garten und Freizeit, zu denen global etablierte Marken wie Fiskars, Gerber und Iittala gehören. Die starken Marken und bekannten Produkte finden Anklang bei allen, die Spaß am Gestalten, Bewirten von Gästen sowie an der Gartenarbeit und am Kochen haben. Auch Natur- und Outdoor-Enthusiasten gehören zur Zielgruppe. Fiskars Produkte sind in 60 Ländern erhältlich und erleichtern den Alltag, indem sie Tätigkeiten im Haus, im Garten und in der Natur durch optimale Funktionalität und ausgezeichnetes Design leichter und angenehmer gestalten.

Während seiner über 300-jährigen Geschichte hat das Unternehmen stets großen Wert auf Funktionalität, Innovation und Design gelegt. Fiskars ist stolz auf seine jahrhundertealte handwerkliche Tradition, die im kleinen Dorf Fiskars begann. Derselbe hohe Anspruch wie damals besteht heute noch als Leitlinie des Unternehmens. Denn die Grundüberzeugung von Fiskars ist, dass selbst die einfachsten Dinge verbessert und optimiert werden können.

Die Firmengeschichte von 1649 bis heute

1649 Gründung der Fiskars Eisenhütte im Dorf Fiskars in Finnland
1757 Kupferablagerungen werden in Orijärvi gefunden
1822 Johan von Julin übernimmt die Eisenhütte
1830 Eine Werkstatt und eine Feinschmiede werden gegründet
1883 Fiskars wird eine Aktiengesellschaft
1915 Fiskars wird an der Börse in Helsinki gelistet
1967 Erfindung der Schere mit orangefarbenen Griffen
1977 Eröffnung der Fiskars Scherenfabrik in Wausau, Wisconsin, USA
1984 Gründung des nordamerikanischen Tochterunternehmens Fiskars Brands, Inc.
1985 Einführung der Gartenprodukte, die einen neuen Standard in innovativer Funktionalität setzen
1986 Kauf von Gerber Legendary Blades
2003 Die Farbe Fiskars Orange® wird eingetragenes Warenzeichen in Finnland, 2007 folgen die USA
2007 Kauf der Unternehmensgruppen Leborgne und Iittala
2008 Einführung einer ganzheitlichen Konsumgüter-Strategie
2012 45. Geburtstag der Scheren mit orangefarbenen Griffen
2013 Kauf von Royal Copenhagen
2014 365. Geburtstag von Fiskars

Fakten

* Wichtigste internationale Marken: Fiskars, Gerber und Iittala
* Niederlassungen in mehr als 20 Ländern
* Verfügbarkeit der Produkte in mehr als 60 Ländern
* Fiskars Corporation: Sitz in Helsinki, Finnland
* Präsident und CEO: Kari Kauniskangas
* Drei Geschäftsbereiche: Haus, Garten und Freizeit
* Über 4.100 Mitarbeiter weltweit

365 Jahre Fiskars Wir feiern stolz Jahrhunderte voll Leidenschaft und Design. Jeden Tag.
Fiskars wurde 1649 als Eisenhütte in einem kleinen finnischen Dorf gegründet und ist heute ein weltweit führender Anbieter von Konsumgütern für Haushalt, Garten und den Außenbereich. Fiskars Produkte sind in 60 Ländern erhältlich und erleichtern den Alltag, indem sie Tätigkeiten im Haus, im Garten und in der Natur durch perfekte Funktionalität und ausgezeichnetes Design leichter und angenehmer gestalten. Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX Helsinki gelistet. 2013 verzeichnete die Fiskars Gruppe einen Umsatz von 799 Millionen Euro. Ihre wichtigsten internationalen Marken sind Fiskars, Iittala und Gerber.
www.fiskarsgroup.com

Kontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/21frzy

Allgemein

An diesem Wochenende starten die Finnischen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln

Dreizehn finnische Kinder- und Jugendbuchautorinnen kommen vom Samstag, 31. Mai bis zum 22. Juni nach Köln, denn Finnland ist in diesem Jahr ist der Schwerpunkt der diesjährigen Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen.

An diesem Wochenende starten die Finnischen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln

Der Schauspieler Thomas Pelzer präsentiert das KinderBuchKino

Mit der Ausstellung „Alltäglich fantastisch – Kindergeschichten aus Finnland“ werden die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen am Samstag, 31. Mai um 15 Uhr im Kölner Alten Pfandhaus, Karthäuser Wall 20, in Anwesenheit von Emma Aulanko, Kulturreferentin des Finnland Institutes, eröffnet. Die Schau bietet Einblicke in die Welt der finnischen Kinderliteratur. Präsentiert wird eine handverlesene Auswahl von illustrierten Kinderbüchern, die aus den zwei Landessprachen Finnisch und Schwedisch ins Deutsche übersetzt wurden und aktuell lieferbar sind. Alle vorgestellten Bücher befinden sich auch vor Ort in der Bücherkiste und können von den kleinen und großen Besuchern benutzt werden. Im Anschluss an die Eröffnung erzählt und zeigt der Vorleser und Sprecher Thomas Pelzer in seinem KinderBuchKino eine Auswahl der schönsten Kinderbücher der Ausstellung.

Am Sonntag, 1. Juni um 16 Uhr tritt das Figurentheater Buoy aus Helsinki mit dem Stück „Jykserge, der Schwanenjunge“ im Comedia Theater, Vondelstr. 4-8 ( www.comedia-koeln.de ), auf. Erzählt wird die Geschichte von Jykserge, der mit seinen weißen Flügeln halb Junge, halb Schwan ist. Er kann fliegen, aber beherrscht die menschliche Sprache nicht. Die Grundlage für dieses Stück ist der magische Glaube des alten finno-ugrischen Stamms, dass alle lebendigen Wesen miteinander verbunden sind.

Magdalena Hai, Hannele Huovi, Emmi Itäranta, Riitta Jalonen, Tuula Kallioniemi, Tiina und Sinikka Nopola, Paula Noronen, Leena Parkkinen, Sari Peltoniemi, Salla Simukka, Seita Meri Vuorela und Mila Teräs lesen bis zum 22. Juni in Kölner Schulen und Bibliotheken. Insgesamt knapp fünfzig zweisprachige Autorenlesungen, die zum Teil auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind, finden statt. Als Gastgeschenk heißt die Köln-Düsseldorfer unsere finnischen Gäste mit einer Rundfahrt auf dem Rhein willkommen.

Seit 1996 werden die Buchwochen jährlich mit einem anderen Gastland gemeinsam von der SK Stiftung Kultur, dem Kulturamt der Stadt Köln, der Stadtbibliothek Köln, dem Erzbistum Köln und dem jfc mediencentrum veranstaltet.

Weitere Informationen und alle öffentlichen Termine:
www.sk-kultur.de/buchwochen14

Bildrechte: © Jürgen Hocker Bildquelle:© Jürgen Hocker

Die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn mit Sitz im Kölner MediaPark widmet sich schwerpunktmäßig der künstlerischen Photographie, dem Tanz, Film und Theater, der Kölschen Sprache, sowie der Vermittlung von Literatur und Medienkunst an Kinder und Jugendliche. Kinder und Jugendliche ohne Druck zum Lesen zu motivieren, sie an Literatur heranzuführen und sie auch selbst zum Schreiben zu ermutigen, darum geht es bei der Literatur- und Leseförderung. Im Zeichen eines anderen Gastlandes stehen die jährlichen Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen. Die aus dem jeweiligen Land nach Köln angereisten Autoren zeigen in zweisprachigen Lesungen mit anschließender Fragerunde den jungen Zuhörern die Vielfalt und Ausdrucksstärke des geschriebenen Wortes auf. Gleichzeitig kommen die Schüler in Kontakt mit anderen Kulturen und lernen diese näher kennen. Die Lesungen finden überwiegend in Schulen und öffentlichen Bibliotheken statt. Die Schulen haben sich vorher beworben und ein Vorbereitungsseminar unterstützt die Lehrer dabei, ihre Schüler optimal auf den Besuch eines Autors vorzubereiteten.

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Ralf Convents
Im Mediapark 7
50670 Köln
022188895105
convents@sk-kultur.de
http://www.sk-kultur.de

Allgemein

Dreizehn preisgekrönte finnische Autorinnen im Juni zu Gast in Köln

Finnland ist vom 31. Mai bis 22. Juni Schwerpunkt der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen 2014

Dreizehn preisgekrönte finnische Autorinnen im Juni zu Gast in Köln

Dreizehn finnische Kinder- und Jugendbuchautorinnen kommen vom 31. Mai bis 22. Juni nach Köln. Die preisgekrönten Schriftstellerinnen sind Gäste der jährlich stattfindenden Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen, die gemeinsam von der SK Stiftung Kultur, dem Kulturamt der Stadt Köln, der Stadtbibliothek Köln, dem Erzbistum Köln und dem jfc mediencentrum veranstaltet werden. Insgesamt finden knapp fünfzig zweisprachige Begegnungen mit Schulklassen statt.

Einige Klassen werden auf zwei Autorinnen gleichzeitig treffen, denn die Schwestern Tiina und Sinikka Nopola schreiben ihre witzig-frechen Kinderbücher in Teamarbeit und stellen sie auch gemeinsam vor. Bis auf Steampunk-Autorin Magdalena Hai sind oder waren alle Schriftstellerinnen entweder bereits auf dem deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchmarkt vertreten oder haben ihr entsprechendes Debüt in den Herbstprogrammen noch vor sich, pünktlich zum Gastlandauftritt Finnlands auf der Frankfurter Buchmesse: Hannele Huovi, die die Welt gerne von ihrer etwas „verrückten“ Seite beschreibt, war sogar vor einigen Jahren für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Im Herbst erscheint ihr aktueller Kinderroman „Die Federkette“ (Hanser Kinderbuch). Salla Simukka bemerkte einmal in einer Frankfurter Buchhandlung, wie viele Thriller für junge Erwachsene sich dort stapelten – anders als in Finnland, wo dieses Genre bisher keine große Rolle spielt. Spontan beschloss sie, ein Märchenthema und das Thriller-Genre miteinander zu verknüpfen, und traf damit nicht nur in Finnland einen Nerv: Übersetzungslizenzen für ihre Trilogie sind im Nu in über vierzig Ländern eingekauft worden, so auch in Deutschland, wo der erste Band, „Rot wie Blut“, im Herbst im Arena Verlag erscheinen wird.

Auch Emmi Itäranta blickt gerne über den Tellerrand: Sie studierte kreatives Schreiben in England, wo sie nun auch lebt, und konnte so ihren Roman „Der Geschmack von Wasser“ (ab Herbst in der dtv Reihe Hanser erhältlich) gleichzeitig in einer finnischen und einer englischen Fassung schreiben – beide wurden von Verlagen angenommen. Auf internationale Erfolge und einige im Ausland verbrachte Zeit blickt auch Riitta Jalonen bereits zurück, die mit viel Tiefgang für Kinder und für Erwachsene gleichermaßen schreibt. Zu den renommiertesten und produktivsten Schriftstellerinnen Finnlands gehört außerdem Tuula Kallioniemi, die mit zwei Titeln auf dem deutschen Markt vertreten ist. Aus „Ich bin Topi Tiger“ und „Die Lunte brennt“ (Carlsen) wird sie in Köln lesen. Paula Noronen denkt sich gerne völlig versponnene Geschichten aus, zum Beispiel für die Serie „Mission Meerschweinchen“, deren erster Band bereits auf Deutsch bei Thienemann vorliegt. Sari Peltoniemi hingegen hat zunächst als Rocksängerin Liedtexte geschrieben, bevor sie sich dafür entschied, als Schriftstellerin zu leben und Erzählungen und Romane für Kinder zu schreiben, so auch „Der kleine Hund, der unbedingt ein Mädchen haben wollte“ (dtv Reihe Hanser). Mila Teräs schreibt schon seit ihrer Kindheit sehr viel und hat verschiedene Genres ausprobiert – für Kinder schreibt sie heutzutage besonders gern. Bei Thienemann-Esslinger ist ihr Kinderroman „Telma und das Haus der Geschichten“ im Programm. Auch heute gibt es Kinder, die gerne Geschichten schreiben, und deshalb gibt Seita Vuorela (ehem. Parkkola) Kindern und Jugendlichen Kurse im kreativen Schreiben, wenn sie nicht gerade selbst ihre erfolgreichen und oft in mehrere Sprachen übersetzten Bücher schreibt, wie etwa „Wir können alles verlieren. Oder gewinnen“ (Beltz Verlag). Im Herbst kommt ihr aktueller Roman „Wir fallen nicht“ im Ravensburger Verlag heraus.

Literaturvermittlung auf vielen Wegen

Das Programm der Kinder- und Jugendbuchwochen hat jedoch nicht ausschließlich Autorenlesungen im Angebot, sondern blickt auch auf andere Formen der Literaturvermittlung: Für Gruppen von Erstklässlern kommt dieses Jahr zum ersten Mal ein Kinderbuchkino zum Einsatz, in dem ihnen auf Deutsch u.a. Tove Janssons Klassiker „Die Mumins“ vorgelesen wird. Das Filmprogramm des jfc medienzentrum zeigt Verfilmungen von Kinderbüchern des Gastlandes: Der erst kürzlich auf Deutsch erschienene Film „Ella und das große Rennen“ nach der bekannten Ella-Serie von Timo Parvela gehört ebenso dazu wie „Ricky Rapper und die coole Wendy“ nach einer Serie der anwesenden Schwestern Tiina und Sinikka Nopola und drei weitere Filme. Während sich die Vormittagsvorstellungen an Schulklassen wenden, gibt es von drei Filmen auch je eine öffentliche Aufführung samstags nachmittags.

Zum öffentlichen Angebot der Kinder- und Jugendbuchwochen gehört auch die Buch-Ausstellung „Alltäglich fantastisch: Kindergeschichten aus Finnland“, in der die Besucher in illustrierten Kinderbüchern stöbern können, die alle aus dem Finnischen ins Deutsche übersetzt wurden. Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 31. Mai um 15 Uhr im Alten Pfandhaus präsentiert der Schauspieler Thomas Pelzer einige Bücher als Kinderbuchkino. Bei freiem Eintritt bleibt die Ausstellung bis zum 22. Juni für jedermann geöffnet.

Für alle Interessierten ab sechs Jahren gibt es außerdem die Figurentheater-aufführung „Jykserge, der Schwanenjunge“ des finnischen Figurentheaters Buoy aus Helsinki am Sonntag, 1. Juni um 16 Uhr im Comedia Theater.

Die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen kooperieren dieses Jahr für ein Symposium mit der Universität zu Köln: Tiina und Sinikka Nopola lesen im Rahmen dieses Symposiums für ein erwachsenes Fachpublikum: am Samstag, 7. Juni um 16 Uhr im Alten Pfandhaus, Karthäuser Wall 20, 50678 Köln.

Die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen 2014 – Finnland werden veranstaltet von der SK Stiftung Kultur, dem Kulturamt der Stadt Köln, der Stadtbibliothek Köln, dem Erzbistum Köln und dem jfc mediencentrum. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Botschafterin von Finnland Päivi Luostarinen. Partner sind „Finnland. Cool. – Ehrengast 2014 Frankfurter Buchmesse“, Finnland Institut in Deutschland, Deutsch-Finnische Gesellschaft Köln e.V., Comedia Theater Köln und Altes Pfandhaus Köln. Die Buchwochen werden gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Ameron Collection Hotel Regent Köln.

Weitere Informationen: www.sk-kultur.de/buchwochen14

Pressekontakt: Dr. Ralf Convents (SK Stiftung Kultur), E-Mail: pr@sk-kultur.de,
Tel: 0221 / 888 95 105
Bildquelle:kein externes Copyright

Die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn mit Sitz im Kölner MediaPark widmet sich schwerpunktmäßig der künstlerischen Photographie, dem Tanz, Film und Theater, der Kölschen Sprache, sowie der Vermittlung von Literatur und Medienkunst an Kinder und Jugendliche.
Kinder und Jugendliche ohne Druck zum Lesen zu motivieren, sie an Literatur heranzuführen und sie auch selbst zum Schreiben zu ermutigen, darum geht es bei der Literatur- und Leseförderung. Im Zeichen eines anderen Gastlandes stehen die jährlichen Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen. Die aus dem jeweiligen Land nach Köln angereisten Autoren zeigen in zweisprachigen Lesungen mit anschließender Fragerunde den jungen Zuhörern die Vielfalt und Ausdrucksstärke des geschriebenen Wortes auf. Gleichzeitig kommen die Schüler in Kontakt mit anderen Kulturen und lernen diese näher kennen. Die Lesungen finden überwiegend in Schulen und öffentlichen Bibliotheken statt. Die Schulen haben sich vorher beworben und ein Vorbereitungsseminar unterstützt die Lehrer dabei, ihre Schüler optimal auf den Besuch eines Autors vorzubereiteten.

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Ralf Convents
Im Mediapark 7
50670 Köln
022188895105
convents@sk-kultur.de
http://www.sk-kultur.de

Allgemein

VTT – Ein neuer Weg für kooperative Innovationen auf dem deutschen Forschungsmarkt

Deutschland kann besonders von VTTs Expertise im Bereich der intelligenten Energiesysteme sowie dem Internet der Dinge profitieren und dadurch seine Position als einer der weltweit führenden Innovationsstandorte weiter stärken.

VTT - Ein neuer Weg für kooperative Innovationen auf dem deutschen Forschungsmarkt

VTT – Technical Research Center Finland

Helsinki/Berlin, 28. Januar 2014 – VTT, eines der größten Zentren für angewandte Forschung in Europa mit Sitz in Finnland, ist eine strategische Partnerschaft mit dem European Center for Information and Communication Technologies (EICT) in Berlin eingegangen und stärkt damit deutlich seine Präsenz in Deutschland. Die Non-Profit Organisation möchte mit ihrer Expertise dazu beitragen, die zentralen technologischen Herausforderungen für die Entwicklung Deutschlands und Europas zu lösen. Mit beinahe 3.000 Mitarbeitern und mehr als 1.200 Patenteinreichungen pro Jahr hat VTT weitreichende Kompetenzen besonders in der Umsetzung von multitechnologischen Lösungen für Unternehmen. Das Forschungszentrum hat sich dabei auf die Bereiche „Wissensintensive Produkte und Dienstleistungen“, „Intelligente Industrie- und Energiesysteme“ sowie „Biomasse und Umwelt“ spezialisiert.

Mehr als jemals zuvor investieren hierzulande Staat und Unternehmen in die Forschung und Entwicklung. Der Wirtschaftsstandort Deutschland kann dadurch beispielsweise besonders von VTTs Expertise in den Bereichen der intelligenten Energiesysteme oder dem „Internet der Dinge“ profitieren und so seine Stellung als einer der weltweit führenden Innovationsstandorte weiter stärken.

Jouko Suokas, Executive Vice President von VTT, dazu: „Wir sind auf verschiedenen Forschungsgebieten einer der europäischen Innovationsführer. Besonders wenn es darum geht, Know-how schnell und effektiv zu kombinieren, haben wir eine Struktur aufgebaut, um unseren Kunden interdisziplinäre multitechnologische Gesamtlösungen anzubieten. Diesen neuen Weg für kooperative Innovationen wollen wir jetzt auch in Deutschland gehen.“

VTTs Know-how für intelligent Energiesysteme und -netze
Mit der Energiewende wurde eines der größten Modernisierungs- und Industrieprojekte der kommenden Jahrzehnte in Deutschland initiiert. Auf internationaler Ebene zählt Deutschland damit als Vorreiter unter den großen Industrienationen.

Doch welche Herausforderungen und Möglichkeiten ergeben sich durch diese Transformation für die unterschiedlichen Industriebereiche? Die Energieproduktion muss auf einen schnelleren Ausbau sowie die Integration von erneuerbaren Energien in das Gesamtsystem ausgerichtet werden. Durch die Einspeisungsvergütung wird dies noch deutlich forciert. Die Einspeisung von periodisch schwankender und wetterabhängiger Energie verursacht massive Herausforderungen hinsichtlich der Steuerung und der Kontrolle zukünftiger Energiesysteme, die einen regionaleren Charakter haben werden als dies momentan der Fall ist. Das reibungslose Funktionieren dieser regionalen Systeme mit ihrer stark variablen Energieproduktion kann nur durch intelligentes Management des Verbrauchs, der verschiedenen Produktionsquellen und Speichersysteme geschehen. Die Integration von Smart Grids in das Energiesystem sowie die Erhöhung des Energiespeicherfähigkeit spielen dabei eine wichtige Rolle für diese Systeme der Zukunft.

Jouko Suokas ist überzeugt: „Die Voraussetzungen in Finnland sind geradezu prädestiniert, um in den Bereichen effiziente Energienutzung, Wärme und Licht zu forschen. Auf Grund unserer geographischen Lage, den klimatischen Bedingungen und den fehlenden fossilen Rohstoffen brauchen wir in Finnland diverse Lösungen, um Energie effektiv und ressourcenschonend zu nutzen. Entsprechend liegen hier auch ein Schwerpunkt und eine große Expertise von VTT.“

Von den daraus entwickelnden Innovationen soll allerdings ganz Europa profitieren. Während in Deutschland aktuell in Pilotprojekten der Einbau und die optimale Nutzung von Smart Metern getestet werden, hat VTT dazu beigetragen, dass inzwischen bereits zwei Millionen dieser intelligenten Stromzähler in Finnland verbaut wurden. Damit ist die Hälfte aller finnischen Haushalte mit Geräten versorgt, die zur Lastenregulierung des Stromverbrauchs und damit einer optimalen Auslastung der Stromnetze beitragen können.

„Es geht bei der Energiewende aber nicht nur um den Einsatz der richtigen Technologie, sondern natürlich auch um deren Rentabilität. Wir beziehen beide Seiten ein und können die Erfahrung aus unseren Projekten auch sehr gut in Deutschland umsetzen“, so Juha Palve, Vice President Customer Solutions bei VTT.

Gekoppelt mit der Forschung in den Bereichen der intelligenten Energienetze und beispielsweise revolutionären Entwicklungen im Beleuchtungsbereich, lassen sich Energieverbrauch und die Einspeisung von erneuerbaren Energien weitaus effizienter gestalten als dies bisher häufig der Fall ist.

Rauno Rintamaa, Senior Advisor bei VTT dazu: „Durch unsere langjährige Erfahrung und unsere Simulationsmodelle können wir Kunden optimale Lösungen für nachhaltige, intelligente Netze für Strom, Gas, Fernwärme und Kühlung sowohl auf Gemeinde-, Stadt-, regionaler oder sogar nationaler Ebene anbieten. Unsere Modelle sind hochentwickelt und beinhalten Variablen für erneuerbare Energien, Gebäudeintegration, eMobility-Integration, Energiespeicherung, Smart-Grid-Lösungen sowie Nachhaltigkeitsbewertungen. VTT bietet darüber hinaus auch Unterstützung bei der Planung und dem Energienetzwerkmanagement und führt ebenfalls Machbarkeitsstudien durch.

VTT ist daher bestrebt, in Deutschland – dem wichtigsten Energiemarkt in Europa – seine bereits bestehenden Kooperationen auszubauen und zahlreiche neue Partnerschaften zu schaffen. Das EICT und der Standort EUREF-Campus sind dabei eine ideale Ausgangbasis.

VTT ist das größte multitechnologische Forschungszentrum in Nordeuropa und bietet seinen Kunden fortschrittlichste Technologielösungen sowie innovative Services an. Ausgehend von einer breit aufgestellten Wissensbasis kann VTT zielführend unterschiedliche Technologien kombinieren, neue Innovationen schaffen sowie Spitzentechnik und angewandte Forschungsservices bieten, um die Wettbewerbsfähigkeit und Kompetenz seiner Kunden zu erhöhen. Durch sein internationales Forschungs- und Technologienetzwerk kreiert VTT neues Wissen, erhöht das Technologie-Know-how und die Wertschöpfung für seine Stakeholder. VTT ist eine Non-Profit-Organisation und Teil des Finnischen Innovationssystems, das vom Finnischen Ministerium für Arbeit und Wirtschaft geleitet wird.

Kontakt
VTT – Technical Research Center Finland
Olli Ernvall
P.O. Box 1000
FI-02044 Helsinki
+358 40 8400288
Olli.Ernvall@vtt.fi
http://www.vtt.fi/?lang=en

Pressekontakt:
EICT GmbH
Daniel Ott
Torgauer Straße 12-15
10829 Berlin
015161351857
daniel.ott@eict.de
http://www.eict.de