Tag Archives: Fitnesstracker

Allgemein

Hol dir PokeFit

Mach aus deiner Monsterjagd dein persönliches Workout

Hol dir PokeFit

PokeFit zeigt deine persönliche Fitnessstatistik als kleines semitransparentes Overlay.

P3, international tätiger Anbieter von Beratungs-, Management- und Ingenieurdienstleistungen sowie weltweit führend im Bereich Mobile Datennutzung, hat am Freitag den Launch von PokeFit für Pokemon Go bekannt gegeben. Der Fitness-Tracker für Pokemon Go, der aus der Monsterjagd ein persönliches Workout macht.

Pokemon Go „Trainer“ können PokeFit kostenlos auf Google Play™ für Android™ herunterladen. Während der Pokemon-Jagd zeichnet die App die zurückgelegte Wegstrecke auf und erfasst den Kalorienverbrauch, die Distanz und die Dauer der Jagd. Außerdem misst die App den Daten- und Batterieverbrauch, um Akku und Budget zu schonen. Einmal installiert arbeitet PokeFit automatisch – ein manuelles Ein- und Ausschalten der Tracking-Funktionen ist nicht nötig. Zusätzlich kann PokeFit das eingestellte Geräte-Timeout-Setting außer Kraft setzen, sodass der Bildschirm während des Spiels aktiviert bleibt.

„Unsere Analyse zeigt, dass Power-Pokemon-Go-Spieler fast 5 Kilometer am Tag laufen. PokeFit vereint die Funktionen eines Fitness-Trackers, eines Batterie-Widgets und die Kontrolle über den Datenverbrauch in einer einfach zu handhabenden App, die spielt, wenn du spielst“, sagt Ralf Klüber, Geschäftsführer P3 insight.

Wenn Pokemon Go aktiviert ist, zeigt PokeFit die persönliche Fitnessstatistik als kleines semitransparentes Overlay direkt auf dem Augmented-Reality-Display des mobilen Endgerätes. Um die Statistiken und Streckenkarten einzusehen, kann aber auch nur die PokeFit App geöffnet werden. Die PokeFit-Einstellungen können individuell angepasst werden.

„Erste Anwender sind bereits vom Pokemon Go-Bildschirm-Overlay und der Tatsache, begeistert, dass ihre Bildschirme aktiviert bleiben“, sagt Klüber weiter. „Es ist auch nicht nötig, die PokeFit App vor jeder Pokemon-Jagd an- oder auszuschalten. Anders als andere Fitness-Tracker startet sie automatisch.“

Kurz nachdem Pokemon Go in den USA verfügbar war, stieg unter Pokemon Go-Spielern die Sorge, dass sie ihr Datenvolumen ausreizen könnten. Eine von P3 durchgeführte Analyse des wirklichen Nutzerverhaltens basierend auf einem globalen Smartphone-Nutzer Panel zeigte etwas Anderes.

„Wir haben herausgefunden, dass Pokemon Go zwar Kalorien verbrennt, aber nicht das Datenvolumen“, sagt Ralf Klüber. „Der durchschnittliche Spieler verbraucht nur zwischen 5 und 10 Megabyte Daten pro Stunde und diese Rate ist über die letzten Wochen konstant geblieben. Dieser Datenverbrauch ist winzig, verglichen mit dem Streamen eines einstündigen HD Videos – hier werden hunderte von Megabyte verbraucht. Durchschnittlich spielt ein Pokemon Go-Spieler drei Minuten pro Session bei insgesamt 13 Minuten am Tag.“

Klüber bestätigt, dass der Batterieverbrauch das eigentliche Problem ist. „Verglichen mit einigen der populärsten Apps, hat Pokemon Go deutlich den höchsten Batterieverbrauch. Die App verbraucht pro Stunde fast ein Drittel (29,7%) eines Android-Akkus – verglichen zu Google Maps mit 20,8%, Facebook mit 18,2% oder YouTube mit 17,6%.“

PokeFit erhält im Google Play Store bereits sehr gute Kritiken und viele Anregungen für neue Funktionen. Pläne für PokeFit-Updates sind unter anderem neue Game-Features, die es den Spielern ermöglichen, die Ergebnisse eines Workouts mit Freunden zu teilen oder sich mit Freunden und Familie zu messen, um ihr Fitness Level zu erhöhen und Belohnungen zu verdienen.

PokeFit gehört nicht zu ©Niantic (Entwickler Pokemon Go) oder zur ©Pokemon Company und ist weder an diese angeschlossen, bestätigt, gesponsort oder genehmigt.

Um PokeFit für Pokemon Go herunterzuladen und weitere Informationen zu erhalten besuche den Google Play Store oder http://PokeFit-app.com

Die P3 group ist ein führender, international tätiger Anbieter von Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen sowie Spezialist im Testen von Mobilfunknetzen. Mehr als 3.000 P3 Mitarbeiter weltweit arbeiten daran, neue innovative Lösungen für die komplexen technischen Herausforderungen der heutigen Zeit zu entwickeln und zu implementieren. P3 bietet seinen Kunden aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Energie und Telekommunikation ein breites Portfolio an Dienstleistungen und proprietären Anwendungen – so unterstützt P3 den Erfolg aller Kunden von der Innovation bis zur Implementation.
Für weitere Informationen besuchen sie www.p3-group.com.

Firmenkontakt
P3
Ralf Klüber
Am Kraftversorgungsturm 3
52070 Aachen
+49 241 9437450
Ralf.Klueber@p3-group.com
www.p3-group.com

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 40 113 10 10
p3@cream-communication.com
www.cream-communication.com

Allgemein

Quinta erweitert MyKronoz Portfolio mit Activity Tracker ZeFit2

Jena, 24. August 2015 – Die Quinta GmbH erweitert ihr umfangreiches Sortiment im Bereich Wearables um die neuen Fitnesstracker ZeFit2 von MyKronoz.

Quinta erweitert MyKronoz Portfolio mit Activity Tracker ZeFit2

Der Touchscreen der ZeFit2 von MyKronoz sorgt für eine intuitive Bedienung.

Die Schweizer Wearables Spezialisten Kronoz LLC entwerfen, entwickeln und produzieren Produkte, die zu einem zunehmend mobilen, vernetzten und digitalen Lebensstil sehr gut passen. Der Kern der Marke MyKronoz zielt dabei auf die Erleichterung und Verbesserung des mobilen Benutzererlebnisses durch stilvolles und funktionales Zubehör.

Neben den bereits vorgestellten Smartwatch- und Fitnesstracker-Kollektionen ZeFit, ZeSplash, ZeBracelet2, ZeWatch2, ZeClock und ZeCircle ergänzen die ZeFit2 Modelle das am Markt einzigartige Gesamtsortiment um eine weitere attraktive Fitnessband Alternative. Der Fokus liegt auch hier nicht nur auf aktueller App-Technologie, sondern wie üblich bei MyKronoz auf dem modernen Schweizer Design.

Im Gegensatz zum Vorgänger ZeFit können mit dem neuen Touchscreen der ZeFit2 auch Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, SMS, Emails oder Aktivitäten in sozialen Netzwerken empfangen werden. Zudem werden die Schritte und der Kalorienverbrauch sowie die zurückgelegte Distanz gezählt. Auch der Schlaf wird im Schlummermodus aufgezeichnet. Anhand der intuitiven App oder Software für PCs lassen sich die Leistung und der Fortschritt ganz einfach verfolgen. Außerdem können hier tägliche Ziele oder Erinnerungen definiert werden.

Die Kollektion ist in neun verschiedenen Farben erhältlich. Neu ist dabei, dass sich die Armbänder austauschen lassen. Das Display ist in schwarz, gold und silber erhältlich, je nach Kombination erhält jeder Benutzer sein oder ihr individuelles Fitnessarmband. Die ZeFit2 ist mit fast allen Bluetooth 4.0-fähigen Smartphones kompatibel, die über Apple iOS 7.0+ oder Android 4.3+ verfügen.

Das neue Fitnessarmband ZeFit2 von MyKronoz ist ab sofort vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden erhältlich.

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Kontakt
Quinta GmbH
Evelin Arndt
Leutragraben 1
07743 Jena
+49 (3641) 573 3855
presse@quinta.biz
http://www.quinta.biz

Allgemein

Höchst zufriedene Nutzer: Die Smartwatch wird zum ständigen Begleiter am Handgelenk

Aktuelle eResult-Studie befragt Smartwatch-Nutzer und zeigt Stärken und Schwächen auf

(Hamburg/Göttingen, 29.06.2015)

Neben Fitnessarmbändern, die bereits jetzt zu den Verkaufsschlagern zählen, prognostiziert die Branche den neuen Wearables einen großen Absatzmarkt. So interessieren sich laut einer aktuellen Bitkom-Studie bereits vier von zehn Deutschen (40 Prozent) für eine Smartwatch.
Entscheidend für den Markterfolg wird jedoch die Akzeptanz durch die Kunden sein.
Wie zufrieden Käufer von Smartwatches mit ihren neuen Begleitern am Handgelenk sind, zeigt die aktuelle eResult-Studie.

Hohe Zufriedenheit mit dem „ständigen Begleiter am Handgelenk“
Die Ergebnisse der Online-Befragung zeigen, dass die befragten Smartwatch-Käufer überdurchschnittlich zufrieden mit ihrer Smartwatch sind und die Mehrzahl einen Kauf weiterempfehlen würde: 95,5 Prozent zeigen sich mindestens „eher zufrieden“ mit ihrer Smartwatch, darvon gaben 27,7 Prozent an, dass sie vollkommen zufrieden seien. Unter den Nutzern der Apple Watch lag die „vollkommene Zufriedenheit sogar bei 50 Prozent. Im Vergleich dazu liegt die „vollkommene Zufriedenheit“ der Android Wear-Nutzer lediglich bei 14,3 Prozent.
„Die Smartwatch erleichtert die alltägliche Nutzung von beliebten Apps und bietet interessante Zusatzfunktionen, für die nicht immer das Smartphone gezückt werden muss“, erklärt Jan Pohlmann, Studienleiter und Senior User Experience Consultant bei eResult, die hohen Zufriedenheitswerte mit den neuen Wearables.

Neugierde und der Trend zur Selbstvermessung
Entscheidende Gründe für den Kauf einer Smartwatch sind bei den Befragten sowohl Neugierde als auch der Wunsch „technisch up-to-date“ zu sein. Daneben lässt sich auch hier der Trend zur Selbstvermessung erkennen, denn drei Viertel der Befragten gaben an, ihre Smartwatch immer oder häufig als Schrittzähler und Fitnesstracker zu verwenden.
In der Kritik der befragten Nutzer stehen an erster Stelle Probleme mit der Hardware und eine zu niedrige Akkulaufzeit. Auch das Tragegefühl der Uhr und die Bedienung wurden bemängelt: „Man weiß manchmal nicht wohin man wischen muss“, so beschreiben Befragte ihre Probleme mit der Smartwatch. Studienleiter Jan Pohlmann empfiehlt App-Entwicklern: „Um die Bedürfnisse der Smartwatch-Nutzer wirklich kennenzulernen, ist ein professioneller User Research unerlässlich. Nur wenn man die Nutzer versteht, können nützliche und benutzbare Apps entwickelt werden.“

Der komplette Studienband mit Details zur Studie und Nutzer-Zitaten ist kostenlos zum Download verfügbar unter: http://www.eresult.de/downloads.html

eResult GmbH

Die eResult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eResult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungs-analyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eResult GmbH aktuell an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Stuttgart und München.

Internationales Netzwerk
Mithilfe eines internationalen Netzwerks an Partnern und der Mitgliedschaft in der Usability Smile Union (www.usabilitysmile.com) ist die eResult GmbH nicht nur auf den deutschsprachigen Markt beschränkt, sondern forscht und berät weltweit. Das tatkräftige Engagement im Full Service-Netzwerk United E-Commerce (www.united-ecommerce.de) fördert diese Entwicklung.

Kontakt Presse
Thorsten Wilhelm
Telefon: 0171-40 96 589
Telefon: 0551-5177426
E-Mail: thorsten.wilhelm@eresult.de
Web: www.eresult.de

eResult GmbH — Planckstr. 23 — 37073 Göttingen
Standort Hamburg: Elbchaussee 13, 22765 Hamburg
Standort Frankfurt a. M.: Uhlandstraße 58, 60314 Frankfurt
Standort Köln: Hohenstaufenring 29-37, 50674 Köln
Standort Stuttgart: Uhlandstr. 16, 70182 Stuttgart
Standort München: Aurbacherstr. 2, 81541 München

Usabilityblog.de
Alles rund um das spannende Themengebiet Usability & User Experience.

Kontakt
eresult GmbH
Thorsten Wilhelm
Planckstr. 23
37073 Göttingen
0551-5177426
thorsten.wilhelm@eresult.de
http://www.eresult.de

Allgemein

Neu bei Quinta: Wearables und Smartwatches von MYKRONOZ

Jena, 30. Oktober 2014 – Der Spezialdistributor Quinta GmbH ergänzt sein Portfolio im Bereich des mobilen Zubehörs um die Smartwatches und Fitnesstracker der Schweizer Marke MYKRONOZ.

Neu bei Quinta: Wearables und Smartwatches von MYKRONOZ

MYKRONOZ hat es sich zur Aufgabe gemacht, das mobile Benutzererlebnis mit stilvollem, intuitivem und funktionalem Zubehör zu erleichtern und zu verbessern. Mit den Smartwatches bleibt der Nutzer den ganzen Tag via Bluetooth mit seinem Smartphone verbunden, kann Anrufe entgegennehmen oder ablehnen, Rufnummern wählen, Musik hören oder seine Aktivitäten verfolgen.

Die beiden neuen Highlights des Portfolios – ZeBracelet2 und ZeWatch2 – vereinen Smartwatch und Fitnessband in einem Produkt. Die beiden Smartwatches unterscheiden sich lediglich in ihrem für Herren und Damen unterschiedlichem Design, bieten ansonsten identische Funktionen. Erhältlich sind diese zusätzlich in aktuellen Trendfarben. Die ZeBracelet2 und ZeWatch2 sind mit fast allen Bluetooth 4.0-fähigen Smartphones kompatibel, die über iOS 7.0 oder Android 2.3 verfügen.

Die neuen Smartwatches ZeBracelet2 und ZeWatch2 sowie die Touchscreen Smartwatch ZeSplash und der Activity Tracker ZeFit von MYKRONOZ sind ab November vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden erhältlich.

Distributor, Spezialdistributor, Fachhandel, Systemhaus, B2C, Reseller, ITK, Quinta, Bürotechnik, Ergonomie, LED, Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software, Zubehör, MyKronoz, Smartwatch, Fitnesstracker, ZeWatch, ZeBracelet, Schweiz, Android iOS, Wearables, Tracker, Fitness, Armband, Uhr, Kronoz, ZeFit, ZeSplash, ZeNano

Über Quinta GmbH:
Die Quinta GmbH wurde im Februar 2006 mit Sitz in Jena gegründet und ist auf die Distribution und den Vertrieb von ITK- und Elektronikprodukten spezialisiert. Die Quinta GmbH agiert vorrangig in den drei Geschäftsbereichen Spezialvertrieb, Kundendienst sowie Innovationsförderung, sodass die Produktpalette ständig um aktuelle Trendthemen erweitert wird. Entlang des traditionellen B2B- sowie B2C-Channelgeschäftes werden mit den Herstellern ebenfalls neue Märkte erschlossen oder gegebenenfalls erweitert. Auf diese Art werden nicht nur neue Produktideen gesucht, sondern auch analysiert und professionell vermarktet. Das stets aktuelle Angebot hochwertiger ITK-Artikel wird sowohl durch die Kooperation mit ausgewählten Nischen-Anbietern als auch mit namhaften Lieferanten erreicht. Das exklusive Portfolio umfasst derzeit zahlreiche Produkte aus den Bereichen Bürotechnik, Ergonomie, LED & Leuchten, Mobiles Zubehör, Multimedia, Software und Zubehör.

Kontakt
Quinta GmbH
Matthias Pohl
Leutragraben 1
07743 Jena
+49 (3641) 5733850
presse@quinta.biz
http://www.quinta.biz

Allgemein

Fitbit App Update erfasst Lauf-, Wander- und Workout-Daten in Echtzeit

GPS-fähige „MobileRun“-Funktion zeigt Tempo, Durchschnittsgeschwindigkeit, Zeit, Distanz und Streckenkarten für effektiveres Training

Fitbit App Update erfasst Lauf-, Wander- und Workout-Daten in Echtzeit

Fitbit App Update MobileRun

München, 1. Juli 2014 – Fitbit, Inc., marktführender Hersteller im Marktsegment „Connected Health and Fitness“, stellt heute mit MobileRun ein Update der kostenlosen Fitbit App vor. Diese neue Funktion erleichtert Anwendern das Aufzeichnen von Aktivitäten. MobileRun verwendet das GPS-Signal des Smartphones, um zuverlässig, einfach und effizient Läufe, Spaziergänge und Wanderungen aufzuzeichnen und zu vergleichen.
Die neueste Version der Fitbit App mit der MobileRun-Funktion steht ab sofort im iTunes Store zum Download zur Verfügung (Android Version folgt demnächst). Die App funktioniert mit allen Aktivitäts-Trackern von Fitbit: Flex, One und Zip sowie mit der MobileTrack-Funktion auf dem iPhone 5s.

MobileRun – Laufdaten, Streckenkarten & mehr
Dank der GPS-Integration können jetzt Anwender mit MobileRun ihre Trainingseinheiten oder Workouts mit Echtzeit-Updates und Kerndaten aus Läufen, Spaziergängen und Wanderungen inklusive Extrarouten, Durchschnittsgeschwindigkeit, Distanz und Zeit erfassen.
MobileRun enthält folgende Funktionen um Anwendern zu helfen ihr Workout zu verbessern:
-Streckenangaben, zurückgelegte Distanz und Meilensteine, damit Anwender ihre Fortschritte einsehen und sich selbst motivieren können.
-Erfasste Daten werden automatisch im Fitbit Dashboard integriert und die erbrachten Leistungen (Schritte, verbrannte Kalorien und aktive Minuten) dazugezählt.
-Der neue Aktivitätskalender zeigt Anwendern wann sie ihr letztes Workout getätigt haben. Die Tage, an denen Aktivitäten eingetragen wurden, werden automatisch angezeigt.
-Anwender können jetzt Musik aus ihren iTunes Playlists abspielen ohne die Fitbit App schließen zu müssen. So wird das Workout noch intensiver.

Fitbit Wachstum und Marktführerschaft
Fitbit ist der Marktführer und Vordenker im Marktsegment „Connected Health and Fitness“. Die Produkte werden in über 46 Ländern und 37.000 Einzelhandelsgeschäften weltweit vertrieben. Laut NPD Group verkaufte Fitbit im letzten Jahr in den USA 67% aller Aktivitäts-Tracker. Der Marktanteil beläuft sich in diesem Jahr bereits auf 69%. Die Fitbit App ist eine der führenden Apps im iTunes Store und hat mehr als eine Million Downloads im Google Playstore.

Bildrechte: Fitbit Bildquelle:Fitbit

Über Fitbit:
Fitbit entwickelt Produkte und Lösungen, die die täglichen Aktivitäten erfassen und Anwender dabei unterstützen, ein gesünderes, aktiveres Leben zu führen. Als führender Hersteller in dem schnell wachsenden Marktsegment „Connected Health and Fitness“ bietet Fitbit Aktivitäts-Armbänder Fitbit Force und Fitbit Flex, Aktivitäts-Tracker Fitbit Zip und Fitbit One und die intelligente WLAN-Waage Fitbit Aria. Fitbit-Produkte sind in über 20.000 Einzelhandelsgeschäften in Nordamerika, in über 30.000 Geschäften weltweit, sowie in 28 Ländern in ganz Asien und Europa erhältlich. Fitbit, mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, wird privat geführt und finanziert von Foundry Group, Qualcomm Ventures, SAP Ventures, Softbank Capital SoftTech VC und True Ventures..

Fitbit, das Fitbit-Logo, Fitbit Flex, Fitbit One, Fitbit Zip und Aria sind Handelsmarken, Dienstleistungsmarken und/oder eingetragene Marken von Fitbit, Inc. in den Vereinigten Staaten und in anderen Ländern. Alle weiteren hier verwendeten Handelsmarken, Dienstleistungsmarken und Produktmarken sind im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.fitbit.com/de und http://www.hbi.de

Folgen Sie Fitbit auch auf Twitter @Fitbit_DE und Facebook https://www.facebook.com/FitbitDE

Fitbit
Ralf Werner
150 Spear Street
CA 94105 San Francisco
0049 151 46717430
rwerner@fitbit.com
http://www.fitbit.com

HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 99 3887 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Misfit Shine jetzt auch für Android

Misfit Shine jetzt auch für Android

Misfit Shine jetzt auch für Android

(NL/2650107202) 03. Dezember 2013 Den eleganten Aktivitätstracker Shine von Misfit Wearables gibt es ab sofort auch mit der passenden App für Android. Somit ist der vielseitige Fitnessbegleiter auch mit Android 4.3 und Bluetooth ab 4.0 kompatibel und kann beispielsweise mit einem Samsung Galaxy S4 oder Note 3, Google Nexus 4/5 und HTC One eingesetzt werden. Neben anderen Funktionen können Anwender ihren smarten Coach dank Shine App unkompliziert synchronisieren und sich individuelle Ziele setzen, diese kontrollieren und vergleichen.

Misfit Shine ist ein unkomplizierter Begleiter für alle Gelegenheiten: Das leichte Tool misst präzise unterschiedlichste Aktivitäten, wie Schritte, den Kalorienverbrauch und das Schlafverhalten, wobei es zwischen Tief- und Leichtschlafphasen unterscheidet. Kabel sind überflüssig: Die Synchronisierung mit dem Smartphone erfolgt kabellos, die Energieversorgung per Batterie. Die Knopfbatterie hält bis zu vier Monate und kann problemlos gewechselt werden. Die zeitlos elegante Kapsel wird aus stabilem Aluminium gefertigt, das auch im Flugzeugbau eingesetzt wird.

Die Steuerung erfolgt bequem per Antippen, LED-Sensoren dokumentieren den täglichen Leistungsstand. Shine kann nahezu überall getragen werden: Am Handgelenk, an der Hüfte, am Hals, an den Schuhen, am Shirt. So kann es für die Aufzeichnung ganz unterschiedlicher Sportarten, wie Laufen, Radfahren, Basketball und sogar Tennis genutzt werden. Da Shine besonders robust und wasserfest bis 50 Meter Tiefe ist, eignet es sich auch bestens zum Schwimmen. Das schlanke Design und die einfache Bedienung wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Red Dot, GOOD und ADesign Award.

Verfügbarkeit: Misfit Shine ist ab sofort zum UVP von 119 Euro inkl. MwSt. bei amazon.de erhältlich. Im Lieferumfang sind eine magnetische Spange sowie ein schwarzes Sportarmband enthalten.
Die Misfit Shine App für Android ist kostenlos bei Google Play erhältlich.

Produktfotos und Videos: http://www.misfitwearables.com/media

Folgt uns auch auf Facebook unter www.facebook.com/MisfitDE

Über MisFit Wearables
Misfit hat sich auf den Vertrieb ausgesuchter tragbarer Accessoires fokussiert, den Wearables, die viele Menschen oft und über einen langen Zeitraum tragen. Als Pionier in einer sich permanent verändernden Welt tragbarer Sensor-Technologie entwickelt das Unternehmen Produkte und Services im Bereich Consumer Health und Fitness, um Menschen so zu einem gesünderen und aktiveren Lebensstil zu verhelfen. Misfit wurde in 2011 von Sonny Vu, John Sculley, dem früheren CEO von Apple und Pepsi, sowie Sridhar Iyengar, Mitgründer und CTO von AgaMatrix, gegründet, mit Founders Fund und Khosla Ventures als führende Investoren. Weitere Investoren sind Norwest, OATV, Max Levchin, und incTANK.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Florian Riener
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
0531/3873318
f.riener@profil-marketing.com
http://shortpr.com/9mled0

Allgemein

Rose Gold Nike+ FuelBand SE

Nike präsentiert das erste Modell aus der Nike+ FuelBand SE METALUXE Kollektion

Kurz nach der Vorstellung des Nike+ FuelBand SE Anfang November präsentiert Nike die erste Farbstellung der neuen METALUXE Kollektion – das Rose Gold Nike+ FuelBand SE.

Weltweit nur in limitierter Stückzahl erhältlich, orientiert sich das auffällige Rose Gold an High-End-Zeitmessern, mit einer Schließe, einer Einfassung und Schrauben, die aus 316er Edelstahl gefertigt werden. Die hochwertig gearbeiteten Metall-Komponenten sind mit einer Hochglanzpolitur versehen und mit einem extrem haltbaren PVD-Mantel überzogen.

Das Rose Gold Nike+ FuelBand SE wird ab 21. November bei ausgewählten Händlern und online auf www.nike.com für einen UVP von 149 EUR erhältlich sein.
Weitere Informationen über das Nike+ FuelBand SE, die Nike+ FuelBand App und NikeFuel: www.nike.com/fuelband
Follow on Twitter: @NikeFuel
Facebook: www.facebook.com/NikeFuelDeutsch

Die nahe Beaverton (Oregon, USA) ansässige NIKE, Inc. ist der weltweit führende Hersteller, Vermarkter und Vertreiber von authentischen Sportschuhen, Sportbekleidung, Equipment und Accessoires für eine Vielzahl von Sport- und Fitness-Aktivitäten. Zu den hundertprozentigen Nike-Tochterunternehmen zählen die Converse Inc., die sportliche Schuhwaren, Bekleidungsartikel und Accessoires entwirft, vermarktet und vertreibt; Cole Haan, tätig in den Bereichen Design, Vermarktung und Vertrieb von Schuhen, Handtaschen, Accessoires und Mänteln der Luxusklasse; die Umbro Ltd., eine führende britische Weltmarke im Fußballsektor; und die Hurley International LLC, die sich mit dem Entwurf, Vermarktung und Vertrieb von Schuhwaren, Bekleidung und Accessoires in den Bereichen Action-Sport und Jugend-Lifestyle beschäftigt. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.nikebiz.com.

Kontakt
Nike Deutschland GmbH
Nils Knoop
Otto-Fleck-Schneise 7
60528 Frankfurt
069 / 689789107
nils.knoop@nike.com
http://www.nikeinc.com

Pressekontakt:
Thamerus Public Relations
Sebastian Wenz
Löwengasse 27 / Haus G
60385 Frankfurt
069 – 380982-13
s.wenz@thamerus-pr.de
http://www.thamerus-pr.de