Tag Archives: Flüssiggas:

Allgemein

Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.

Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.

Mit 400 eigenen Tankstationen verfügt PROGAS über eines der größten Versorgungsnetze für Autogas. (Bildquelle: Progas)

Autogas ist weiterhin die mit Abstand zulassungsstärkste alternative Antriebsart auf dem deutschen Markt. Dies bestätigen die aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zum Fahrzeugbestand. So waren am 1. Januar 2018 in Deutschland 421.283 Fahrzeuge mit Autogas-Antrieb zugelassen. Mit großem Abstand folgten die Antriebe „Hybrid“ (236.710), „Erdgas“ (75.459) und „Elektro“ (53.861). Mit 4.400 neu zugelassenen Pkw 2017 konnte Autogas außerdem ein Plus von 47,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr vorweisen.

Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) sieht in den aktuellen Zulassungszahlen „klare Signale für eine gute Zukunftsperspektive.“ Autogas besteche nicht nur durch den Preis und durch die „exzellente Tankstellen-Infrastruktur“, so der DVFG-Vorsitzende Rainer Scharr. In Zeiten drohender Fahrverbote für Diesel-Pkw überzeuge vor allem die schadstoffarme Verbrennung von Autogas. „Autogas-Nutzer“, so Scharr, „müssen keine Umweltzonen fürchten.“

Autofahrer können bundesweit ein engmaschiges Versorgungsnetz mit rund 7.100 Tankstationen nutzen. Dabei verfügt PROGAS mit 400 eigenen Tankstationen über eines der größten Versorgungsnetze für Autogas in Deutschland.

Das Handelsunternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland und selbst DVFG-Mitglied, vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Mit neuer Dachmarke „PROGAS KLIMA neutral“: Flüssiggasversorger PROGAS stellt sich mit gesamter Produktpallette komplett CO2-neutral auf.

Mit neuer Dachmarke "PROGAS KLIMA neutral": Flüssiggasversorger PROGAS stellt sich mit gesamter Produktpallette komplett CO2-neutral auf.

PROGAS-Kunden erhalten Flüssiggas künftig ohne jeden Aufpreis klimaneutral. (Bildquelle: Progas)

Der Flüssiggasversorger PROGAS stellt sich zum 1. April 2018 komplett CO2-neutral auf. Die gesamte Produktpalette, die die Bereiche Heizgas, Flaschengas, Autogas und Staplergas umfasst, wird künftig unter der neuen Dachmarke „PROGAS KLIMA neutral“ verkauft.

„Unser Ziel ist es, damit der eigenen gesellschaftspolitischen Verantwortung gerecht zu werden und mit gutem Beispiel voranzugehen. Unabhängig von politischen Abkommen, Plänen und gesetzlichen Vorgaben leisten wir einen Beitrag gegen den Klimawandel und die globale Erwärmung“, sagt Achim Rehfeldt, Geschäftsführer von PROGAS. Jedes Gramm CO2, das durch die Verbrennung des verkauften Flüssiggases entsteht, gleicht das Unternehmen über Klimaschutzprojekte wieder aus. „Unsere privaten und gewerblichen Kunden können somit ohne jeden Aufpreis die Vorzüge unserer Produkte mit dem guten Gefühl nutzen, dass sie zugleich auch aktiv das Klima schützen“, so Rehfeldt.

Für PROGAS sei diese Entscheidung „ein konsequenter Entwicklungsschritt, der sich aus den positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre ergab.“ Bereits zuvor hatte PROGAS klimaneutrales Heizgas und Staplergas mit dem eigenen Siegel „biosfair“ verkauft. Im Jahr 2015 stellte sich das Unternehmen selbst klimaneutral und gleicht seitdem sämtliche Treibgas-Emissionen, die aus der eigenen Geschäftstätigkeit anfallen, aus. Bereits seit 2016 bietet das Unternehmen das gesamte Flaschengas-Sortiment ohne Aufpreis CO2-neutral an. Künftig soll es die gesamte Produktpallette sein.

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Innerhalb der Branche ist PROGAS dabei Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
– –
– –
– –

info@zilla.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Flüssiggas stärker in die Energiewende integrieren – PROGAS verweist auf DVFG-Stellungnahme zu neuem Koalitionsvertrag

Flüssiggas stärker in die Energiewende integrieren - PROGAS verweist auf DVFG-Stellungnahme zu neuem Koalitionsvertrag

PROGAS setzt sich für den Einsatz energieeffiz. Technologien wie z.B. die Kraft-Wärme-Kopplung ein. (Bildquelle: Progas)

Die Unionsparteien und die SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt, der die verstärkte Integration von Flüssiggas in die Energiewende ermöglichen soll. Flüssiggasversorger PROGAS unterstützt die Position des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG), der diesen Beschluss begrüßt.

Als positiv bewertet der DVFG die Absicht der Bundesregierung, weiterhin moderne Brennwertkessel im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms zu fördern. „Effiziente und emissionsarme Flüssiggas-Lösungen“, so der DVFG-Vorsitzende Rainer Scharr, könnten im Wärmemarkt erheblich „zur Senkung des CO2-, Feinstaub- und Stickoxid-Ausstoßes“ beitragen.

Als „richtungsweisend“ bezeichnet Scharr, dass der Koalitionsvertrag für den Mobilitätsbereich ausdrücklich effizientere und saubere Verbrennungsmotoren vorsieht. Er mahnt aber hierzu an, bereits verfügbare Optionen wie Autogas stärker einzubeziehen. Autogas stoße über 20 Prozent weniger CO2aus als Benzin und Diesel und sei „die optimale Alternative zu beiden konventionellen Kraftstoffen“. Die Umrüstungsprämie für Autogas-Fahrzeuge könne schnell zu messbaren Erfolgen bei CO2-Reduktion und Luftreinhaltung führen.

Den Plan der Bundesregierung, Forschungs- und Fördermittel für Speichertechnologien bereitzustellen und u.a. die Markteinführung von Power-to-Gas zu unterstützen, sieht Scharr „als ermutigendes politisches Signal für die Flüssiggas-Branche“. „Bei der Weiterentwicklung der Zukunftstechnologie E-Fuels“ biete sich Flüssiggas „als Partner mit echtem Potenzial an“.

PROGAS setzt sich seit Jahrzehnten für den Einsatz energieeffizienter Technologien wie die Gas-Brennwert-Technik, Kraft-Wärme-Kopplung oder Wärmepumpen ein. Mit zurzeit 400 eigenen Tankstellen verfügt das Unternehmen zudem über eines der großen Versorgungsnetze von Autogas in Deutschland.

Das Handelsunternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland und selbst DVFG-Mitglied, vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1949, der Hauptsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland hat PROGAS ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

PROGAS auf Fachmesse SHK, 6. bis 9. März in Essen

Anwendungen und Lösungen mit Flüssiggas – neue Service-Partnerschaften mit SHK-Handwerk

PROGAS auf Fachmesse SHK, 6. bis 9. März in Essen

Auf der SHK in Essen ist Flüssiggasversorger PROGAS in Halle 3 auf Stand 3A36 vertreten. (Bildquelle: Progas)

Auf der SHK in Essen, der besucherstärksten nationalen Fachmesse für die Branche Sanitär, Heizung, Klima (SHK) und erneuerbare Energien, wird Flüssiggasversorger PROGAS vom 06. bis 09. März in Halle 3 auf Stand 3A36 vertreten sein.

„Vor Ort kann sich das Fachpublikum umfassend über die Vorteile informieren, die unser Unternehmen den Anwendern von Flüssiggas im privaten und gewerblichen Bereich bietet. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, während der Messe persönlich mit uns ins Gespräch zu kommen. Insbesondere sind wir an neuen Service-Partnerschaften mit dem SHK-Handwerk interessiert“, sagt Stefan Prechtl, Bereichsleiter Verkauf bei PROGAS.

Als einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland arbeitet PROGAS bundesweit mit mehr als 2.000 SHK-Fachbetrieben zusammen – eine wichtige Säule im Vertriebsmodell. PROGAS unterstützt sie in vielerlei Hinsicht, unter anderem durch regelmäßige Fachseminare oder auch betriebsinterne Schulungen. Das Motto lautet: „Ihr Geschäft ist die Heizung, unser Geschäft ist die Energie.“ Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu den Vertriebspartnern. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite.

Im Jahr 2018 betreibt PROGAS ein bundesweites Versorgungsnetz mit 17 Flüssiggas-Lägern und Füllstellen sowie 2.500 Verkaufsstellen für Flaschengas. Viele 10.000 Kunden vertrauen auf die Leistungen des Flüssiggas-Spezialisten: Als zuverlässiger Energielieferant für Geschäfts- und Privatkunden ebenso wie als Hersteller hochwertiger Aerosol-Treibmittel für die Industrie. „Mit zentralen Ansprechpartnern im Vertrieb und einem national tätigen Kundendienst zeichnen wir uns in allen Geschäftsbereichen durch eine ausgeprägte Nähe zu den Kunden, Kompetenz und hohe Qualität der Beratung aus. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeiten wir ausschließlich mit qualifizierten Partnern zusammen“, so Prechtl.

Seit 2015 ist PROGAS klimaneutrales Unternehmen. Darüber hinaus ist PROGAS Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Nutzungsmöglichkeiten der Flüssiggase Propan und Butan: zum Beispiel für den Einsatz von energieeffizienten Technologien wie Wärmepumpen und Blockheizkraftwerken.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Wintergrillen liegt im Trend. Flüssiggasversorger PROGAS gibt zehn nützliche Tipps.

Wintergrillen liegt im Trend. Flüssiggasversorger PROGAS gibt zehn nützliche Tipps.

Die neuartige Grillflasche „MEAT LOVER“ steht PROGAS-Kunden ab 2018 zur Verfügung. (Bildquelle: PROGAS)

Dortmund, 29. Januar 2018. Grillen liegt mittlerweile ganzjährig im Trend – auch im Winter. Worauf die meisten Profi-Grillmeister schwören, hat sich auch schon längst unter Hobby-Grillern herumgesprochen: Immer mehr von ihnen steigen auf die saubere und bequeme Alternative zur Holzkohle um und nutzen Flaschengas. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es ist platzsparend, mobil einsetzbar und die Temperatur lässt sich punktgenau regulieren. Darüber hinaus verbrennt es praktisch geruchlos, die Nachbarn fühlen sich nicht durch Rauch und chemische Grillanzünder belästigt, und es gelangen keine schädlichen Substanzen ins Grillgut.

PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland, gibt zehn Tipps, damit das Grillen auch während der Winterzeit zum wahren Vergnügen wird.

1.) Besonders im Winter kommen die Vorteile eines Gasgrills gegenüber einem klassischen Holzkohlegrill zum Tragen. Ein Flüssiggasgrill erreicht nach nur wenigen Minuten seine ideale Temperatur. Kohle braucht im Schnitt bis zu einer Stunde, bis sie durchgeglüht ist.

2.) Beim Kauf eines Grills sollte man darauf achten, dass sich die Gaszufuhr und damit die Temperatur präzise regeln lässt. Insbesondere im Winter sollte der Grill mit einem Deckel ausgestattet sein. Dieser sorgt für einen perfekten Wärmekreislauf. Bei geschlossenem Grill garen Fleisch und Gemüse schneller und vor allem gleichmäßig.

3.) Wenn draußen frostige Temperaturen herrschen, sorgen Wärmequellen für mehr Wohlbefinden. Mit Flüssiggas betriebene Heizstrahler schaffen die nötigen Wärmeinseln. Ein Windschutz hält kalte Böen ab. Für gemütliche Stimmung sorgen Gartenfackeln und Sturmlichter. Ein echter Hingucker ist die selbst gebaute Schneebar.

4.) Lavasteine verhindern, dass zu viel Fett in die Flammen tropft. Die Steine saugen einen großen Teil des Fettes auf. Zudem speichern sie Wärme und geben diese an das Fleisch weiter. Dabei gilt es zu beachten, die Steine regelmäßig auszuwechseln.

5.) Im Winter ist es empfehlenswert, nur Grillgut mit kurzer Garzeit auf den Rost zu legen: zum Beispiel Minutensteaks, kleine Würstchen oder Fleisch- und Gemüsespieße. Gegrilltes Gemüse ist ein guter Ersatz für kalte Salate.

6.) Steaks sollten immer mit einer Zange gewendet werden. Denn die Zinken einer Gabel bohren Löcher in das Fleisch, und dieses trocknet zu schnell aus. Damit nichts „festbackt“, sollte der Rost mit Speiseöl eingepinselt und das Fleisch erst dann aufgelegt werden, wenn der Grill durchgeheizt ist.

7.) Gepökeltes Grillgut führt häufig zu Magenbeschwerden. Die darin enthaltenen Nitrate entwickeln bei Hitze Schadstoffe. Salami, Kassler, Wiener Würstchen oder Räucherschinken gehören daher nicht auf den Grill.

8.) Wenn das Fett Feuer fängt, sollte niemals mit Wasser gelöscht werden. Die Folge wäre eine Verpuffung mit Verletzungsgefahr. Am dreht man die Gaszufuhr ab und schließt den Deckel. Falls der Grill über keinen Deckel verfügt, sollte man eine Löschdecke bereithalten.

9.) Auf keinen Fall in geschlossenen Räumen grillen! Es droht Erstickungsgefahr.

10.) Beim Erwerb von Flüssiggas sollte man auf Qualitätsstandards achten. PROGAS-Flaschengas gibt es ausschließlich entsprechend DIN 51622 und ohne jeden Aufpreis klimaneutral in einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen. Unter www.progas.de/flaschengas.html finden Interessierte die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung.

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Innerhalb der Branche ist PROGAS dabei Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen.
www.progas.de
(3.159 Zeichen)

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Innerhalb der Branche ist PROGAS dabei Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

PROGAS veranstaltet im Februar und März 2018 kostenlose Seminare für das SHK-Fachhandwerk.

Flüssiggasversorger pflegt Partnerschaften zu mehr als 2.000 SHK-Betrieben.

PROGAS veranstaltet im Februar und März 2018 kostenlose Seminare für das SHK-Fachhandwerk.

Seit rund 29 Jahren veranstaltet PROGAS im gesamten Bundesgebiet regelmäßig kostenlose Fachseminare. (Bildquelle: PROGAS)

Im Februar und März 2018 veranstaltet der Flüssiggasversorger PROGAS wieder bundesweit kostenlose Seminare für das Fachhandwerk der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche (SHK). Unter dem Motto „Für eine Partnerschaft voller Energie“ werden die Teilnehmer an 50 Standorten über den aktuellen Stand der Vorschriften informiert und erhalten praktische Hinweise für ihren Arbeitsalltag.

Bis heute haben sich in rund 29 Jahren über 40.000 Teilnehmer aus über 25.000 Unternehmen bei den Veranstaltungen über Flüssiggasanlagen, Regelwerk und technische Neuerungen informiert. Im Rahmen dieser Reihe wird auch das 2.000ste Seminar stattfinden, voraussichtlich in Baden-Württemberg.

„Partnerschaften mit mehr als 2.000 SHK-Betrieben bilden eine bedeutende Säule in unserem Vertriebsmodell. Von der gebündelten Kompetenz beider Seiten profitieren letztlich unsere Kunden“, erklärt Stefan Prechtl, Bereichsleiter Verkauf bei PROGAS. Einen wichtigen Bestandteil dieser Verbindung bilden die kostenlosen Fachseminare, die PROGAS seit 1989 im gesamten Bundesgebiet veranstaltet. Die thematischen Schwerpunkte liegen regelmäßig in der Theorie und Praxis der Technischen Regeln Flüssiggas (TRF 2012) sowie in der Installation und Prüfung von Flüssiggas-Behälteranlagen.

Aufgrund der hohen Nachfrage sind sämtliche Fachseminare in den neuen Bundesländern bereits ausgebucht. Anmeldungen zu Seminaren an den unten stehenden 40 Standorten in den alten Bundesländern sind zurzeit noch möglich. Interessierte können sich per E-Mail an fs@progas.de wenden.

Seminarorte nach Bundesländern und Datum sortiert:

Baden-Württemberg:
06.02., 73463 Aalen-Westhausen
15.02., 72250 Freudenstadt
21.02., 79737 Herrischried
22.02., 77652 Offenburg
08.03., 74072 Heilbronn
22.03., 71229 Leonberg

Bayern:
31.01., 88167 Maierhöfen
01.02., 87719 Mindelheim
06.02., 85077 Manching-Oberstimm
07.02., 89257 Illertissen
08.02., 86956 Schongau
20.02., 91522 Ansbach-Elpersdorf
21.02., 95502 Himmelkron
22.02., 96231 Bad Staffelstein
27.02., 84095 Furth
28.02., 85604 Zorneding
01.03., 89440 Lutzingen
06.03., 84513 Töging am Inn
07.03., 94127 Neuburg-Dommelstadl
08.03., 85125 Kinding-Enkering
13.03., 91220 Schnaittach
14.03., 86453 Laimering-Dasing
15.03., 83629 Weyarn

Hessen:
13.02., 36205 Sontra-Berneburg
27.02., 34131 Kassel
27.02., 69483 Wald-Michelbach, Odenwald-Kreis
28.02., 61209 Echzell

Niedersachsen:
22.02., 37603 Holzminden
20.03., 29640 Schneverdingen
21.03., 27624 Geestland
27.03., 31303 Burgdorf/Ehlershausen
28.03., 49448 Lemförde/Stemshorn

Nordrhein-Westfalen:
15.03., 44791 Bochum

Rheinland-Pfalz:
01.03., 76879 Bornheim bei Landau
13.03., 56653 Wassenach
20.03., 55469 Klosterkumbd

Saarland:
07.03., 66453, Gersheim

Schleswig-Holstein:
06.03., 24837 Schleswig
07.03., 23714 Bad Malente

Das Unternehmen PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Innerhalb der Branche ist PROGAS dabei Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Vielseitiges Flüssiggas – PROGAS bietet kompetente Lösungen im urbanen Bereich.

Vielseitiges Flüssiggas - PROGAS bietet kompetente Lösungen im urbanen Bereich.

Manfred Merz (li.), Bürgermeister der Gemeinde Aurach, und PROGAS-Verkaufsleiter Reinhard Hahn. (Bildquelle: PROGAS)

Zahlreiche private Verbraucher und Unternehmen, aber auch Städte und Gemeinden nutzen Flüssiggas als leistungsstarke, umweltschonende und kostengünstige Alternative zu Energieträgern wie Erdgas, Strom und Öl. Ebenso vielfältig sind dabei die technischen Anwendungen, die in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen. Dabei vertrauen immer mehr Kunden auf das Know-how und die Servicestärke von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Vom Dortmunder Unternehmen erhalten sie auf Wunsch ein komplettes Leistungspaket aus einer Hand – von der individuellen Beratung über die Errichtung bis zur Instandhaltung und regelmäßigen Belieferung der Flüssiggasanlage.

Gastronomen schätzen Flüssiggas als Energiequelle zum Kochen, Backen und Braten, weil es korrektes Timing, genaue Wärmedosierung und die exakte Reproduzierbarkeit von Arbeitsabläufen ermöglicht. Markthändler auf Volksfesten und Weihnachtsmärkten setzen dabei gerne auf Flaschengas, um ihre Grills auf Temperatur zu bringen oder ihre Stände zu beheizen. PROGAS bietet hierfür einen Rundum-Service, der die Belieferung mit klimaneutralem Flaschengas enthält. Die Gastronomen brauchen sich nicht mehr selbst um die Energieversorgung kümmern.

Für Städte und Kommunen ist PROGAS ebenfalls ein starker Partner, auf dessen Erfahrung und technische Kompetenz sie bauen können. Die mittelfränkische Gemeinde Aurach bringt seit 1986 Flüssiggas als Heizenergie zum Einsatz. Im Zuge der Investitionen wurde die Partnerschaft zum Versorgungsunternehmen PROGAS ausgebaut. Heute versorgen vier Flüssiggasbehälter – allesamt gemietet – das Betriebshaus der Kläranlage, die Schulsporthalle, das Feuerwehrhaus sowie das für Veranstaltungen umfunktionierte Scheunenhaus. PROGAS kümmert sich um sämtliche Sicherheitsprüfungen, überprüft die Technik und übernimmt die regelmäßigen Wartungsarbeiten.

Gaswärmepumpen bieten weitere interessante Vorteile für öffentliche Gebäude, zum Beispiel für Bibliotheken und Veranstaltungsräume. Denn sie können nicht nur heizen, sondern auch klimatisieren. Diese Technologie macht Umgebungsenergie nutzbar, und das – anders als strombetriebene Wärmepumpen – ohne Umwandlungsverluste. So kann die Gaswärmepumpe eine besonders hohe Effizienz von mehr als 230 Prozent erreichen. Ein Vorführobjekt für interessierte Techniker und Kunden betreibt PROGAS im Regionalzentrum Hamburg.
In einem anderen Regionalzentrum in Kassel hat der Flüssiggasversorger aus diesem Grund übrigens ein flüssiggasbetriebenes Blockheizkraftwerk installiert. Die energieeffiziente Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung bietet sich zum Beispiel für Krankenhäuser, Gemeindeverwaltungen, Schulen oder Sportanlagen an, um die Energiekosten nachhaltig zu senken. Mit einem BHKW lassen sich Strom und Wärme unabhängig und hoch effizient produzieren.

Vor einer anderen Herausforderung stehen die Betreiber von großen Hallen und Lägern: Diese lassen sich kaum komplett wirtschaftlich beheizen. Eine Lösungsmöglichkeit bietet eine Hallenheizung, die als dezentrales Heizsystem die Wärme punktgenau dorthin bringt, wo sie benötigt wird. Weitere wirtschaftliche und umweltschonende Alternativen eröffnen sich durch das Umstellen eines Fuhrparks auf Autogas sowie den Einsatz von Flaschengas auf Baustellen oder zur Wildkrautbeseitigung.

Das Handelsunternehmen PROGAS vertreibt mit 300 Mitarbeitern die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Bundesweit beliefert PROGAS seine Kunden zuverlässig mit Flüssiggas nach Din 51622. Zum Zweck der Versorgungssicherheit bevorratet PROGAS stets hohe Mengen Flüssiggases und betreibt ein flächendeckendes Versorgungsnetz mit starken Logistikpartnern.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Weihnachtsmärkte: Flüssiggasversorger PROGAS bietet bedarfsgerechte Lösungen für die Energieversorgung der Händler

Weihnachtsmärkte: Flüssiggasversorger PROGAS bietet bedarfsgerechte Lösungen für die Energieversorgung der Händler

Auf Weihnachtsmärkten ist Flüssiggas eine besonders beliebte Energiequelle. (Bildquelle: PROGAS)

Seit Ende November haben in diesem Jahr die meisten Weihnachtsmärkte geöffnet und locken wieder Millionen große und kleine Besucher mit vielfältigen Leckereien. „Ohne Flüssiggas wären Weihnachtsmärkte nur halb so attraktiv. In der gesamten Republik setzen Markthändler auf die praktische Energiequelle, um Grills auf Temperatur zu bringen oder um ihre Stände zu beheizen“, sagt Christian Osthof, Marketingleiter von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Flüssiggas ist für Open-Air-Veranstaltungen allgemein ein besonders beliebter Energieträger. Denn einerseits ist es deutlich preiswerter als Strom. Andererseits verbrennt es geruchlos, nahezu rückstandsfrei, ist ungiftig und schont die Umwelt. Mit Flüssiggas betriebene Anlagen dürfen sogar in Wasser- und Naturschutzgebieten aufgestellt werden.

Auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt ist erneut ein besonderer Energiespender im Einsatz: Der mobile Flüssiggasbehälter von PROGAS. Mit einem Volumen von 540 Litern ersetzt er rund acht 33-Kilo-Flaschen. Der Behälter ist auf einem Pkw-Anhänger installiert und vor Ort schnell und flexibel einsatzbereit. Doch ist er nicht allein für Weihnachtsmärkte geeignet. Er taugt ebenso als Notheizung, für die Bautrockung oder das Beheizen von Festzelten.

Für Weihnachtsmärkte bietet PROGAS weitere bedarfsgerechte Lösungen für die Energieversorgung an, zum Beispiel einen Rundum-Service, der die Belieferung mit klimaneutralem Flaschengas enthält. Die Markthändler brauchen sich nicht um die Energieversorgung ihrer Zelte und Stände kümmern. Der Service wird von PROGAS zentral über die Veranstalter abgewickelt. Bedarfsgerecht und unkompliziert werden die gefüllten Gasflaschen an den Ort des Verbrauchs geliefert und gegen die leeren ausgetauscht. Das PROGAS-Flaschengas ist dabei ohne jeden Aufpreis klimaneutral. Weil das Unternehmen über ein leistungsstarkes Logistiknetz mit bundesweit rund 2.500 Vertriebspartnern verfügt, ist das Angebot bundesweit an jedem Ort verfügbar.

Der Flaschengas-Service kommt ebenso auf Volksfesten und Open-Air-Events wie zum Beispiel Gourmet- und Stadt-Festivals zum Einsatz. Erfolgreiche Premiere hatte dieser in der Heimatstadt von PROGAS, in der im Juni 2017 die mittlerweile 33. Ausgabe von „Dortmund à la carte“ stattfand. Das kulinarische Open-Air-Fest auf dem Hansaplatz ist mit bis zu 150.000 Besuchern ein angesagter „Dauerbrenner“ im Herzen der City. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte in diesem Jahr eine erlesene Auswahl von heimischen Restaurantbetrieben, unter ihnen über die Stadtgrenzen hinaus bekannte traditionsreiche Adressen. Das nötige Flaschengas lieferte täglich der ortsansässige PROGAS-Vertriebspartner Otto Dümpelmann per LKW.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

PROGAS informiert: Flüssiggas im Heizkostenvergleich

PROGAS informiert: Flüssiggas im Heizkostenvergleich

Flüssiggas wird leitungsunabhängig außerhalb des Gebäudes in einem Behälter gelagert. (Bildquelle: PROGAS)

Der Energieträger Gas ist nach wie vor die beliebteste Energiequelle zum Heizen. Laut dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) betrug der Anteil von Erdgas, Flüssiggas (Propan) und Bioerdgas im Jahr 2016 rund 49 Prozent im deutschen Wohnungsbestand. Bei den Hausbesitzern „punktet“ Gas unter anderem deshalb, weil es per Leitung direkt ins Gebäude gelangt. „In Regionen ohne Anschluss an das Erdgasnetz gehört Flüssiggas zur ersten Wahl, weil es sich problemlos überall hin transportieren lässt“, sagt Christian Osthof, Marketingleiter von PROGAS, einem der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland.

Propan gehört zu den kostengünstigsten Energieträgern, wenn man die kapital-, betriebs- und verbrauchsgebundenen Kosten berücksichtigt. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Heizkostenvergleich im „BUND-Jahrbuch 2018 – Ökologisch Bauen & Renovieren“: Verglichen wurden zum Beispiel die Kosten für unterschiedliche Heizsysteme in einem unsanierten, alten Einfamilienhaus mit einer beheizten Wohnfläche von 150 Quadratmetern und einem Heizwärmebedarf von ca. 150 kWh/qm pro Jahr, wenn die alte Ölheizung ohne zusätzliche Dämm-Maßnahmen ersetzt wird (Daten, Stand: 15.8.2017, Dr. Ludger Eltrop, Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart). Bei einer Flüssiggas-Heizungsanlage betragen die jährlichen Gesamtkosten mit Brennwerttechnik (BW) 2.519 Euro pro Jahr – gerade einmal 15 Euro mehr als bei einer Erdgas-Heizung (2.504 Euro pro Jahr).

Die Kombination „Öl/BW“ schneidet im Heizkostenvergleich mit 2.348 Euro pro Jahr im Vergleich preisgünstiger ab, verursacht aber deutlich höhere Schadstoffemissionen (CO2-Äquivalente pro Jahr: ÖL/BW 7.843 kg CO2eq/a, Flüssiggas/BW 6.505 CO2eq/a, Erdgas/BW 6.020 CO2eq/a). Am emissionsärmsten erweist sich die Kombination Pellets/Solar (688 CO2eq/a), diese ist mit 3.716 Euro pro Jahr aber auch am kostenintensivsten.

PROGAS gehört mit 300 Mitarbeitern zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Allgemein

Dortmunder Unternehmen PROGAS ist neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

Dortmunder Unternehmen PROGAS ist neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen

Fynn Holpert (ASV Hamm-Westfalen) und Dieter Koert (PROGAS) freuen sich über die Werbepartnerschaft. (Bildquelle: Reiner Mroß.)

Neuer Werbepartner des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen ist das Dortmunder Unternehmen PROGAS, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Bereits beim vergangenen Heimsieg der Herrenmannschaft gegen den HC Elbflorenz Dresden haben die Zuschauer in der WESTPRESS arena die rote PROGAS-Flasche in Augenschein am Spielfeldrand genommen, die ab sofort bei jedem Heimspiel präsentiert wird. Darüber hinaus können sich die Handball-Fans im Foyer über die Vorteile von Flüssiggas und den Rundum-Service von PROGAS informieren.

„Wir freuen uns, den ASV Hamm-Westfalen als überregionaler Werbepartner zu unterstützen und hoffen, dass unsere rote Flasche den Spielern Glück bringen wird“, sagt PROGAS-Marketingmanager Dieter Koert. Nach einem Drittel der Saison steht die Mannschaft aktuell auf Platz sechs in der Tabelle, mit nur drei Punkten und sieben Toren Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Die rund drei Meter hohe Flasche am Spielfeldrand des ASV Hamm-Westfalen soll die Zuschauer auf das umfangreiche Flaschengas-Angebot von PROGAS aufmerksam machen. „Flaschengas ist unsere Energie „to go“. Es gibt sie passend für jeden Einsatzzweck in den Größenordnungen 5, 11 und 33 Kilogramm und ohne Aufpreis klimaneutral. Stets gilt: Mitnehmen, anschließen, fertig“, erklärt Koert.

Ob in Haus, Garten oder unterwegs – Flaschengas ist ein praktischer und flexibler Helfer in vielen Situationen. Zum Beispiel bei geselligen Grillabenden auf der Terrasse: Ein Flüssiggasgrill arbeitet praktisch geruchlos, lässt sich schneller auf Betriebstemperatur bringen, präziser regulieren und leichter reinigen. Mit flüssiggasbetriebenen Terrassenstrahlern, Katalytöfen oder Feuertischen lassen sich Abende im Freien zudem noch länger genießen. Hobby-Handwerker nutzen gerne Flaschengas zum Löten und für sonstige Anwärmzwecke. Ebenso können Hobbygärtner mit flexible Flaschengas-Lösungen die Gartensaison im Gewächshaus auf das ganze Jahr verlängern.

PROGAS-Flaschengas ist dank des flächendeckenden Vertriebsnetzes mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen bundesweit auf kurzen Wegen erhältlich, in Hamm beim „Hammer Reifendienst“, Römerstraße 40, 59075 Hamm. Interessierte finden unter www.progas.de/flaschengas.html die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten. Auf Wunsch plant und errichtet das Dortmunder Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de