Tag Archives: Förtsch

Allgemein

Von Mensch zu Mensch – Creativhotel Luise feiert 60 Jahre Jubiläum in Erlangen

Umweltfreundlich, sozial und kreativ geht Hotelierfamilie Förtsch in die Zukunft

Von Mensch zu Mensch - Creativhotel Luise feiert 60 Jahre Jubiläum in Erlangen

Umweltfreundliche und kreative Hoteliers: Ben (li) und Klaus Förtsch (Bildquelle: © Creativhotel Luise)

Erlangen, Deutschland – 60 Jahre Hotelgeschichte im Creativhotel Luise stehen auch stellvertretend für 60 Jahre erfolgreiche Entwicklung und Wachstum des Wirtschaftsstandorts Erlangen. Die Hotelierfamilie Förtsch hat sich mit ihrem Engagement in der Region über drei Generationen einen festen Platz im Herzen der Hugenottenstadt erobert. Seniorchef Klaus Förtsch, geboren 1954, ist Ökohotelier mit Leib und Seele. Das Leben als Gastgeber eines Familienhotels hat er von der Pike auf gelernt. Nach einer Kochlehre mit Gesellenzeit in verschiedenen Hotels in der Region Nürnberg stieg er mit 30 Jahren in den elterlichen Hotelbetrieb ein. Der Grundstein für das heutige Creativhotel Luise in der Sophienstraße 10 im Zentrum der Erlanger Geschäftswelt wurde von seinen Eltern Heinz und Marga Förtsch mit dem Neubau des Hotels Luise 1956 gelegt. Dank eines Grundstückstausches mit dem großen Nachbarn Siemens war genügend Platz vorhanden, um in 60 Jahren Hotelgeschichte die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Erlangen zu begleiten. Der Bedarf an Hotelzimmern wuchs in diesen Jahren ständig und damit auch das Hotel. Das „grüne“ Businesshotel in der Stadt hat heute 30 Mitarbeiter und 95 umweltfreundliche Gästezimmer. Seit 2014 leitet Ben Förtsch das Hotel. Mit ihm hat 2014 die dritte Generation das Hotelmanagement im Creativhotel Luise übernommen.

Jubiläumsjahr 2016 als Startschuss für Projekt „Das nachwachsende Hotelzimmer“

Jede Idee hat ihre Zeit: Gilt Klaus Förtsch als ein Ökopionier in der Hotelbranche, so beschreitet Sohn Ben im Jubiläumsjahr 2016 mit der Umsetzung des Projekts „Das nachwachsenden Hotelzimmer“ eine qualitativ neue Ebene für eine noch nachhaltigere Zukunft im Hotelbetrieb. „Unsere Vision lautet natürliche Verbundstoffe statt Sondermüll im Hotelzimmer der Zukunft einzusetzen“, so Förtsch.

Im Umweltschutz gehört das Creativhotel Luise in Erlangen seit 25 Jahren zu den Vorreitern und wurde bereits 1991 zum ersten Mal als „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ mit der Goldmedaille der Bayerischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt ausgezeichnet. Viele weitere Ehrungen folgten bis heute. Das 3-Sterne-Superior Hotel bewirtet seine Gäste mit Vital-Frühstücksbuffet aus Bio- und Regionalanbau. Das Businesshotel ist als klimaneutrales Hotel seit 2010 mit dem CO2-Fußabdruck zertifiziert und bietet seinen Gästen klimaneutrale Übernachtungen. Als Teilnehmer im Pilotprojekt „Check-in Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) steht die weitere Verbesserung der Energieeffizienz durch Gebäudesanierung auf der Agenda von Ben Förtsch.

Vision für nachhaltigere und sozialverträglichere Standards in der Hotelbranche

Mit der Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“, der freiwilligen sozialen Verpflichtung als Mitglied der Initiative der „Klima-Hotels“, bekennt sich Familie Förtsch als fairer Arbeitgeber. Soziale Verantwortung und Wertschätzung für die vielen langjährigen Mitarbeiter und persönliche Ansprache der zahlreichen Hotelgäste, die teils schon Jahrzehnte Stammgäste sind, machen die Persönlichkeit des Familienhotels aus. „Der Mensch kommt bei uns immer zuerst: Soziale Verantwortung bedeutet Denken in Generationen, aber auch hohe Personalkosten. Bei uns sind auch die Reinigungskräfte selbstverständlich fest angestellt“, so der der 27-jährige Hotelier Förtsch. „Wir engagieren uns zu 100 Prozent aus der inneren Überzeugung und der Vision heraus, langfristig einen nachhaltigeren und sozialverträglicheren Standard in der Hotelbranche zu setzen“, so Förtsch. Mehr Informationen auf http://www.hotel-luise.de

Interview: „Vom belächelten „Grünen Spinner“ zum ausgezeichneten Ökopionier“ mit Unternehmer und Hotelier Klaus Förtsch über die Meilensteine in der 60-jährigen Hotelgeschichte und über die Umsetzungsmöglichkeiten von Nachhaltigkeit im Wandel der Zeit: http://www.pr-terminal.com/de/pressreleases/show/18781/vom-belchelten-grnen-spinner/

Interview Andrea Lachmuth, PR-Beratung 21

Über das Creativhotel Luise
Das 3-Sterne-Superior-Hotel Creativhotel Luise© hat 95 Zimmer und wird als Business- und Stadthotel in Erlangen in dritter Generation von Ben Förtsch gemeinsam mit Vater Klaus Förtsch geführt. In der WellnessOase Lunyu gibt es Saunen, Fitness und Massagen. Das Vital-Frühstücksbuffet ist aus Bio- und Regionalanbau. Bereits seit 1991 wird das Engagement des „Naturhotels in der Stadt“ im Bereich „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ regelmäßig mit der Goldmedaille der Bayerischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt ausgezeichnet. Creativhotel Luise ist Mitglied bei Viabono©, der Dachmarke für umweltfreundliches Reisen, und Gastgeberhotel in der Initiative Klima-Hotels©. Mit der Energieeffizienzklasse A gehört es zu den umweltfreundlichsten Hotels in Deutschland. Seit 2010 ist das Creativhotel Luise ein klimaneutrales Hotel, seit Mai 2015 ist es mit einem positiven CO2-Fußabdruck als erstes Hotel weltweit klimapositiv zertifiziert. 2011 erhielt das Hotel den „Europäischen Award für nachhaltigen Tourismus“ (VESTAs), seit 2014 trägt es die Auszeichnung „TripAdvisor-Öko-Spitzenreiter (Platin)“ und gehörte zu den Nominierten der GreenTec Awards 2015. Creativhotel Luise ist Teilnehmer im Pilotprojekt „Check-in Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur (dena). Mehr Informationen unter www.hotel-luise.de

Firmenkontakt
Hotel Luise GmbH
Ben Förtsch
Sophienstr. 10
91052 Erlangen
+49 (0) 9131 122 – 0
info@hotel-luise.de
http://www.hotel-luise.de

Pressekontakt
PR-Beratung 21
Andrea Lachmuth
Obere Heide 16
91056 Erlangen
+49(0)9131-9334210
andrea.lachmuth@pr-beratung21.de
http://www.pr-beratung21.de

Allgemein

Debattenkultur in Buchform

Debattenkultur in Buchform

Der erste Band der neuen Buchreihe trägt den Titel „Russlandkrise“

Die PLASSEN Buchverlage und das Debatten-Magazin THE EUROPEAN gehen mit einer neuen Buchreihe gemeinsame Wege. Der erste Band der THE EUROPEAN EDITION trägt den Titel „Russlandkrise“. Darin finden sich Namen wie Gernot Erler, Anne Applebaum oder Wladimir Grinin. Ihr Thema: Wie beendet man den neuen Kalten Krieg?

Mit „Russlandkrise“ startet in der kommenden Woche die neue Buchreihe THE EUROPEAN EDITION mit einem brisanten Thema. Die Kulmbacher PLASSEN Buchverlage und das in Berlin erscheinende Debatten-Magazin THE EUROPEAN bündeln künftig in dieser Reihe ihre Kompetenzen, um Leser zu wichtigen aktuellen Themen kurzfristig mit hochwertigen Inhalten in Buchform zu versorgen.

„Ich freue mich sehr, dass wir durch diese Zusammenarbeit die Debattenkultur des EUROPEAN nun auch jenseits des vergleichsweise schnelllebigen Mediengeschäftes etablieren können. Unser ausgezeichnetes Netzwerk erlaubt uns kurzfristigen Zugriff auf renommierte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die mit ihrer Expertise aktuelle Vorgänge einordnen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchten können. Die Titel der THE EUROPEAN EDITION werden den interessierten Leser künftig dabei unterstützen, einen kritischen Blick auf die wichtigen Fragen unserer Zeit zu werfen und hinter die Antworten zu blicken, die im medialen Tagesgeschehen schnell gegeben werden. Wir bieten neue Perspektiven und Lösungen jenseits des Offensichtlichen“, sagt Alexander Görlach, der Chefredakteur von THE EUROPEAN, der gleichzeitig als Herausgeber der neuen Edition fungiert.

Bernd Förtsch, Verleger der PLASSEN Buchverlage, fügt hinzu: „Traditionell haben wir eine starke Kernkompetenz im Wirtschaftsbereich, die wir vor einigen Jahren durch Gründung des Plassen Verlags um die Komponente Politik und Zeitgeschehen erweitert haben. Diese findet nun durch die Sachkenntnis und das Netzwerk der Kollegen von THE EUROPEAN eine ideale Verstärkung. Ich freue mich, dass wir ab 2015 in dieser Kombination mit einer neuen, spannenden Reihe in der Tradition unserer erfolgreichen Wirtschaftsmanifeste an den Markt gehen. Ich rechne mit spannenden Themen, interessanten Autoren und der einen oder anderen Debatte, die wir damit sicherlich anstoßen werden.“

Hochkarätige Gastautoren wie die Historikerin Anne Applebaum, der russische Botschafter Wladimir Grinin und der Russland-Beauftragte der Bundesregierung Gernot Erler garantieren im ersten Band der Reihe mit dem Titel „Russlandkrise“ neue Erkenntnisse und einen Blick hinter die Kulissen eines der gefährlichsten Konflikte dieser Tage.

Über die PLASSEN Buchverlage

Im Oktober 2013 fasste die Börsenmedien AG ihre verlegerischen Aktivitäten im Buchbereich unter der neuen Marke „PLASSEN Buchverlage“ zusammen. Die bestehenden Label „Börsenbuchverlag“, „Books4Success“ und „Plassen Verlag“ bestehen unverändert weiter. Auch das thematische Profil der einzelnen Marken wurde geschärft. So beschäftigt sich der Börsenbuchverlag mit den Themen Wirtschaft, Geldanlage und Börse, Books4Success widmet sich dem Bereich Ratgeber, und im Plassen Verlag erscheinen populäre Sachbücher zu aktuellen Themen der Zeit.

Über THE EUROPEAN

The European – Das Debatten-Magazin. Namhafte Autoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stoßen die wirklich wichtigen Debatten an. Täglich online und zweimonatlich als Print-Ausgabe.
www.theeuropean.de

Pressekontakt:
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
kraus@quadriga-communication.de
030-30308089-14

*

Firmenkontakt
PLASSEN Buchverlage
Sebastian Grebe
Am Eulenhof 14
95326 Kulmbach
09221 / 90 510
buecher@boersenmedien.de
http://www.plassen-buchverlage.de/

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de