Tag Archives: Formen

Immobilien

Architektur: Kanten, Schnittflächen, Kristallstrukturen

Architektur: Diamanten und Kubismus – Bauen für die Ewigkeit – Diamanten aus Stahl und Glas – auffällige Architektur durch Fassaden und Kontrasten, von Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart/ Berlin

Architektur: Kanten, Schnittflächen, Kristallstrukturen

Architektur: Kanten, Schnittflächen, Kristallstrukturen

Architektur: Diamanten und Kubismus – Bauen für die Ewigkeit – Diamanten aus Stahl und Glas – auffällige Architektur durch Fassaden und Kontrasten, von Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart/ Berlin

Bauen für die Ewigkeit oder Architektur, die nicht vergeht? Diamanten und Gold stehen als Symbole für die Ewigkeit – wählen Architekten die Kubus Formen, Fassaden und Materialien als Parallele zum Diamanten? Ganz unterschiedliche Bauten werden als Diamant bezeichnet: Den Sorte Diamant auf der dänischen Insel Slotholmen, „Das Haus zur Schwarzen Mutter Gottes“ in Prag, Festspielhaus im österreichischem Erl, Hearst Tower in New York, Palazzo Die Diamanti in Ferrara, Italien oder der Diamantcluster im belgischen Antwerpen. Der Diamantcluster als sichtbares Symbol für Antwerpens Status als führende Diamantenindustrie. Der Diamant, das Universitätsgebäude in Sheffield bietet Platz für Labore, Hörsäle, Lehrräume, Werkstätten für bis zu 5000 Studenten. Die Fassade als Diamant aus eloxiertem Aluminium mit dreifach Verglasung dient dankt der Gitterstruktur gleichzeitig als Sonnenschutz. In Deutschland wird als spektakulärer Diamant der Architektur die neue Unibibliothek Freiburgs bezeichnet. Die Freiburger Unibibliothek fällt durch den modularen Aufbau und eleganter Formensprache, seiner kristallähnlichen, großzügig verglasten und skulpturalen Kubatur auf.

Faszination Diamanten – kubische Modifikation des Kohlenstoffs

Die Faszination des Diamanten begann im heutigen Südafrika. Der Diamant ein Mineral und der härteste natürliche Stoff. Die südafrikanischen Diamantenminen wurden zuletzt entdeckt und erschlossen. Die Geschichte der Diamanten verdeutlicht, wie aus der vereinzelten Initiative couragierter Männer in verhältnismäßig kurzer Zeit kapitalmächtige Gesellschaften und Industrien entstanden sind, bei denen nationale Interessen mit ins Spiel kamen, erläutert Eric Mozanowski. Das unscheinbare Anfangsglied einer Kette von Ereignissen bildete ein Kinderspiel: „Bei diesem Kinderspiel wurden fünf bunte Steine in die Luft geworfen und mit dem Handrücken aufgefangen. 1867 kam es zur Entdeckung der ersten Diamanten im Oranje-Freistaat. In der Nähe von Hopetown am Oranje-Fluss fand der Sohn eines Buren, Erasmus Jacobs, als er am Fluss spielte, einen großen blitzenden Kiesel, der seine Aufmerksamkeit erregte. Er steckte ihn zu den anderen Steinen in die Tasche mit der Absicht, ihn bei dem besagten Spiel zu benutzen. So bekam eines Tages ein Nachbar, Schalk van Niekerk, den Stein zu Gesicht. Er bekam ihn von der Mutter des Jungen geschenkt. Ihm war der Gedanke aufgetaucht, dass es sich um einen Diamanten handelt. Als er ihn mehreren Händlern anbot, teilten diese seine Ansicht nicht. Schließlich nach zahlreichen ergebnislosen Versuchen, den Stein an den Mann zu bringen, kaufte der Löwenjäger und Händler Jack O’Reilly ihn für ein Butterbrot. Der war davon überzeugt, dass dieses Stück Mineral, mit dem ihm gelungen war, seinen Namen auf eine Fensterscheibe zu schreiben, ein Diamant war. Auf den Rat des Bürgerausschusses von Colesberg sandte er ihn W. Guybon Atherstone, einem Mineralogen in Grahamstown, der ihn zu einem echten Diamanten von 41 Karat Gewicht erklärte.

Diamanten: vom Spielstein zum weltweiten Edelstein – Vorlage für die Architektur

Etwa 1000 km von Kapstadt lag der Fundort entfernt – in der Grassteppe durch die der Oranje, der Vaal und der Caledon fließen. Dieses Gebiet wurde von den Buren bewohnt, die von Landwirtschaft und Viehzucht lebten. 1910 schlossen sich die vier südafrikanischen Kolonien Kapstadt, Natal, Transvaal und Oranje-Freistaat zur Union von Südafrika zusammen. Südafrika übernahm die Rolle des Hauptlieferanten für Diamanten und löste Brasilien ab. Heute ist Russland Hauptlieferant für Diamanten im weltweiten Handel, erläutert Eric Mozanowski. Der Diamant als Vorlage für die Architektur ist weltweit sichtbar. Der Zeitungsmagnat William Randolph Hearst wünschte ein imposantes New Yorker Hauptquartier. Joseph Urbans entwarf in den späten zwanziger Jahren ein fünfstöckiges Gebäude. Der Sockel wurde fertig gestellt und die Türme fanden wegen der Depression keine Verwirklichung. Norman Foster erhielt acht Jahrzehnte später die Chance den Hearst Tower fertigzustellen. Der Sockel stand unter Denkmalschutz, die Fassade galt als schützenswert. Foster hatte freie Hand, nach Entkernung des Baus wuchs aus der Mitte heraus ein Diamant aus Stahl und Glas. Fosters Turm schwebt über Urbans Sockel, keine Vermischung von Alt und Neu von außen betrachtet, von Innen ist der Besucher von Urbans Mauern umgeben und mit dem Hearst Tower verbunden. Revolutionär gilt die ökologische Bauweise des Hearst Towers, die Grenzen zwischen Natur und Architektur geraten ins Fließen und faszinieren den Besucher und Betrachter.

Eric Mozanowski, Autor und Immobilienexperte aus Stuttgart / Berlin sieht die Immobilien im Wandel der Zeit. Schwerpunkt liegt bei der Entwicklung von Nutzungskonzepten für Immobilien die den Status des Denkmalschutzes tragen. „Der Gedanke, das historische Erbe für kommende Generationen erhalten zu wollen, setzt sich fester in das Bewusstsein und die Handlungsweise“, erklärt Eric Mozanowski.

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32
70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Allgemein

Änderungskündigung: zulässige Formen und Hinweise für Arbeitnehmer

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen, und Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Änderungskündigung: zulässige Formen und Hinweise für Arbeitnehmer

Fachanwalt Bredereck

Unbedingte Beendigung verbunden mit Angebot zur Fortsetzung: Die in der Praxis einhellig verwendete Form der Änderungskündigung ist die, die sich an § 2 Kündigungsschutzgesetz (KSchG) orientiert. Der Arbeitgeber kündigt demnach das Arbeitsverhältnis unbedingt zum entsprechenden Datum und bietet dem Arbeitnehmer gleichzeitig die Fortsetzung desselben zu geänderten Bedingungen an.

Bedingte Kündigung für Fall der Ablehnung des Fortsetzungsangebots: Ebenfalls möglich, in der Praxis aber kaum umgesetzt, ist eine bedingte Kündigung. Die Änderungskündigung wird dann unter der Bedingung ausgesprochen, dass der Arbeitnehmer ein gleichzeitig unterbreitetes Angebot zur Fortsetzung nicht annimmt. Zwar ist die Kündigung als einseitiges Rechtsgeschäft grundsätzlich „bedingungsfeindlich“, eine Ausnahme gilt aber dann, wenn der andere Teil, hier der Arbeitnehmer, selbst über den Eintritt der Bedingung entscheiden kann.

Teilkündigung unzulässig: Unzulässig ist dagegen eine sog. Teilkündigung des Arbeitgebers. Damit kündigt er nicht das gesamte Arbeitsverhältnis, sondern nur einzelne Bedingungen desselben. Er verfolgt also zwar dasselbe Ziel, wie bei der Änderungskündigung, nämlich unliebsame Bedingungen im Rahmen des Arbeitsverhältnisses zu ändern. Die Teilkündigung ist dagegen unzulässig, weil nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts das Arbeitsverhältnis als Einheit zu betrachten ist und deshalb auch nur als Ganzes gekündigt werden kann.

Reaktion auf Änderungskündigung durch Arbeitnehmer: Für Arbeitnehmer gibt es nun verschieden Optionen, wie sie auf eine Änderungskündigung des Arbeitgebers reagieren können.

Annahme der Änderungskündigung: Dann hat man das Arbeitsverhältnis zu den neuen Bedingungen gesichert. Da die Bedingungen meistens schlechter sind, ist in dieser Schritt in der Regel nicht sinnvoll.

Ablehnung der Änderungskündigung: Dann wandelt sich die Änderungskündigung quasi in eine Beendigungskündigung und das Arbeitsverhältnis endet zum Zeitpunkt des Fristablaufs. Dann hat man sein Arbeitsverhältnis verloren. Man sollte in diesem Fall unbedingt innerhalb der Dreiwochenfrist Kündigungsschutzklage einreichen. Man gewinnt die Kündigungsschutzklage dann allerdings nur, wenn die Änderungskündigung unwirksam war. Im Zweifel droht bei dieser Variante also immer der Verlust des Arbeitsplatzes.

Annahme unter Vorbehalt und Klage: Die dritte Möglichkeit ist die regelmäßig einzig sinnvolle. Man nimmt das Änderungsangebot innerhalb der vom Arbeitgeber gesetzten Frist, spätestens aber innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Änderungskündigung unter dem Vorbehalt seiner Wirksamkeit an. Gleichzeitig erhebt man innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Änderungskündigung Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht und begehrt die Feststellung, dass die Änderungskündigung die Arbeitsbedingungen nicht wirksam geändert hat, das Arbeitsverhältnis also nicht veränderten Bedingungen weiter fortbesteht.

Was wir für Sie tun können: Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag: Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de

30.11.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Allgemein

Lauschabwehr und Abhörschutz nach Behördenstandard….

Lauschabwehr und Abhörschutz nach Behördenstandard....

Verdacht, abgehört zu werden? 24 Std.mobil Tel.: 0177 / 2899277

Lauschabwehr und Abhörschutz heute wichtiger denn je….

Nahezu täglich häufen sich in den Medien die Meldungen, dass sogar staatliche Stellen und Behörden Opfer und Angriffsziel von Cyberattacken und Abhörversuchen werden. Aber längst sind auch Privatleute und Firmen tagtäglich Gegenstand von Lauschangriffen. Mit neuen günstigen und trotzdem hoch effektiven technischen Geräten können jetzt auch Privatleute und Firmen für eine wirksame und nachhaltige Lauschabwehr und einen Abhörschutz nach Behördenqualität sorgen. Dazu gehört natürlich, nach Wanzen suchen, Minispione suchen und generell Abhörgeräte suchen.

Spezielle Dienstleistung auch für Privatpersonen und Firmen….

Lauschabwehr und Abhörschutz ist längst keine Sicherheit mehr, die sich nur staatliche Stellen oder Konzerne mit großen finanziellen und logistischen Möglichkeiten leisten können. Auch für Sie wird diese Dienstleistung günstig und erfolgversprechend angeboten. Sie können uns als Dienstleister mit dem kompletten Abhörschutz beauftragen. Dazu gehört Minispione suchen, Abhörgeräte suchen sowie natürlich auch das Wanzen suchen. Gerade als Firma sind Sie natürlich darauf existentiell angewiesen, dass Sie nicht Opfer von Lauschangriffen werden, damit die Konkurrenz keine Einblicke in Ihre Geschäftsgeheimnisse bekommt. Und auch als Privatperson werden Sie es schätzen, wenn Sie Ihre Privatsphäre durch eine perfekte Lauschabwehr und einen modernen Abhörschutz nach Behördenstandard geschützt wissen.

Modernste Technik kommt zum Einsatz….

Die Abhörschutzspezialisten verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet Abhörschutz und können mittels hoch moderner Geräte Wanzen suchen, Minispione suchen und alle Formen von Abhörgeräte suchen für Sie leisten. Unsere Firma bietet ein komplettes System und eine umfassende Strategie, um Ihre Privatsphäre und alle von Ihnen benutzen Kommunikationswege optimal zu schützen, indem unsere Spezialisten für Lauschabwehr und Abhörschutz Wanzen suchen, Minispione suchen und jede Form von Abhörgeräte suchen für Sie durchführen. Lauschabwehr ist längst eine hoch technisierte Spezialaufgabe, die Sie vertrauensvoll in unsere Hände und den darauf spezialisierten Experten legen sollten.

Umfangreiche Dienstleistung….

Minispione suchen, Wanzen suchen und Abhörgeräte suchen ist für einen Privatmann oder eine Firma zu komplex, kann jedoch von uns als Spezialisten erfolgreich durchgeführt werden. Dabei können auch beispielsweise Angriffe und Abhörattacken gegen Privatpersonen durch www.eleka.expert aufgespürt werden. Auf jeden Fall garantiert unsere Fachfirma Ihnen, dass für den professionellen Abhörschutz und die Lauschabwehr mit Behördenqualität auch ein höchstes Maß an Diskretion zugesichert wird. Der Angreifer wird also nicht erfahren, wenn Sie nach Minispionen suchen, Wanzen suchen oder Abhörgeräte suchen, die gegen Sie eingesetzt wurden.

Firmenkontakt
ELEKA Sicherheitsberatung – Lauschabwehr – Abhörschutz
Peter Hornig
Curtmannstr. 9
35394 Gießen
01772899277
peter.hornig@eleka.expert
https://www.eleka.expert

Pressekontakt
ELEKA Sicherheitsberatung – Lauschabwehr – Abhörschutz
Peter Hornig
Curtmannstr. 9
35394 Gießen
01772899277
peter.hornig@eleka.expert
https://www.eleka.expert

Allgemein

Stickstoff für Strangpresse

Fahrradriese steigert Effizienz

Stickstoff für Strangpresse

(NL/4596418872) Der Fahrradhersteller Giant gehört, wie schon der Name andeutet, weltweit zu den Größten seiner Branche. Im ostchinesischen Kunshan stellt der taiwanesische Konzern mittels Strangpressen von Aluminium Teile für seine Zweiräder her. Dabei werden Aluminiumblöcke erhitzt und durch Formen gepresst, die dem Leichtmetallstrang den gewünschten Profil-Querschnitt verleihen. Im vergangenen Jahr hat man in Kunshan erstmals eine Stickstoffkühlung installiert. Nach Gesprächen mit bestehenden Messer-Kunden in Deutschland hat Giant sich für das Incal-Verfahren entschieden. Messer installierte die Kühlung und liefert den dafür benötigten flüssigen Stickstoff. Das Verfahren sorgt für eine effiziente und präzise Kühlung des Presswerkzeugs. Es erzeugt mit dem eingesetzten Stickstoff zudem eine inerte Atmosphäre. Diese verhindert die Oxidation sowohl des erhitzten Aluminiums als auch des Werkzeugs. Damit wurde nicht nur die Effizienz der Presse um zehn Prozent gesteigert, sondern auch die Oberflächenqualität der Rahmenrohre deutlich verbessert. Nun sollen weitere Pressen mit dem Incal-Verfahren ausgerüstet werden.

Die 1898 gegründete Messer Group ist der größte privat geführte Spezialist für Industrie-, Medizin- und Spezialgase. Unter der Marke Messer Gases for Life ist das Unternehmen in über 30 Ländern in Europa, Asien, Peru und Algerien mit mehr als 60 operativen Gesellschaften aktiv. Die internationalen Aktivitäten werden aus dem Raum Frankfurt am Main gelenkt, die Steuerung der technischen Zentralfunktionen Logistik, Engineering und Produktion sowie Anwendungstechnik erfolgt aus Krefeld. Stefan Messer, CEO und Eigentümer der Messer Gruppe, arbeitet zusammen mit den 5.354 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach definierten Prinzipien. Dazu gehören Kunden- und Mitarbeiterorientierung, verantwortliches Handeln, unternehmerische Verantwortung, Exzellenz sowie Vertrauen und Respekt. Im Jahr 2015 erwirtschaftete der Industriegasespezialist einen konsolidierten Umsatz von 1,166 Milliarden Euro.

Firmenkontakt
Messer Group GmbH
Angela Bockstegers
Gahlingspfad 31
47803 Krefeld
02151 7811-331
angela.bockstegers@messergroup.com
http://

Pressekontakt
Messer Group GmbH
Angela Bockstegers
Gahlingspfad 31
47803 Krefeld
02151 7811-331
angela.bockstegers@messergroup.com
http://www.messergroup.com

Allgemein

ciaoLV: Lebensversicherungen haben sich bei den Versicherungsnehmern bedient!

ciaoLV: Lebensversicherungen haben sich bei den Versicherungsnehmern bedient!

ciaoLV GmbH / Stefan Heinze

Eine sehr beliebte Art der Lebensversicherungen in Deutschland sind die Fondspolicen. Hier kauft die Versicherungsgesellschaft verschiedene Fonds, wie z.B Aktien-und Rentenfonds.

Dabei gibt es verschiedene Formen. Verschiedene Anbieter bieten Dachfondskonzepte an, die aktiv gemanagt werden.

Stefan Heinze, Geschäftsführer der ciaoLV GmbH vermutet, dass einige Versicherer sich sog. Kickbacks bedient haben. Dies können Ausgabeaufschläge, Rückzahlung von Management-Fees oder Rückflüsse von Börsenmaklern sein.

Die Geldflüsse sind jedoch in den Bedingungen der Versicherer nicht beschrieben und müssen an die Versicherungsnehmer zurück gezahlt werden.

CiaoLV bietet die Möglichkeit, diese Fondspolicen überprüfen zu lassen. Dabei sind auch diese Verträge angreifbar, welche bereits ausgezahlt wurden.

Interessierte Personen können ganz einfach die Verträge auf der Internetseite www.ciaolv.de hochgeladen. Innerhalb von 72 Stunden erhält der Versicherungsnehmer eine Auskunft, welche zusätzliche Auszahlung möglich ist.

Die ciaoLV GmbH versteht sich als Plattform für die Rückabwicklung von Lebens-und Rentenversicherungen. Das Team der ciaoLV arbeitet mit verschiedenen Rechtsanwälten und Rückabwicklungsfirmen zusammen. Eine Rechtsdienstleistung wird nicht angeboten.

ciaoLV GmbH
Stefan Heinze
Auf der Vogelsburg 37
37434 Gieboldehausen
Telefon: +49 (0) 5528 / 999 444
Telefax: +49 (0) 5528 / 999 445
E-Mail: info@ciaolv.de

Firmenkontakt
ciaoLV GmbH
Stefan Heinze
Auf der Vogelsburg 37
37434 Gieboldehausen

info@ciaolv.de
www.ciaolv.de

Pressekontakt
ciaoLV GmbH
Stefan Heinze
Auf der Vogelsburg 37
37434 Gieboldehausen
05528 999 555
info@ciaolv.de
www.ciaolv.de

Allgemein

Neu: Storytelling Podcast für Unternehmer und Selbstständige

Der StoryPower Podcast bietet Informationen, neue Denkanstösse und Weiterbildung in der Unternehmenskommunikation.

Neu: Storytelling Podcast für Unternehmer und Selbstständige

Ludwig Lingg, StoryPower.ch

Mittels Storytelling sollen Unternehmer und Selbstständige zu mehr Sichtbarkeit am Markt kommen, ihre Kundenzahl verdoppeln und mehr Gewinn erwirtschaften. So lautet das Ziel des StoryPower Podcast von Unternehmer, Redner und Autor Ludwig Lingg. Podcasting bezeichnet das Anbieten abonnierbarer Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Die Episoden des StoryPower Podcast erscheinen im 14-tägigen Rhythmus. Die bisherigen Episoden sind auf http://www.storypower.ch/podcast gelistet.

Kendall Haven, US-Autor und Erzähler untersuchte mehr als 350 wissenschaftliche Studien. Er verglich Geschichten zu allen anderen Kommunikationsformen im Geschäftsleben: PowerPoint Präsentationen, Berichten, Analysen, Grafiken.
Haven fand 5 Gründe, warum Geschichten allen anderen Formen der Unternehmenskommunikation so überlegen sind. Geschichten wecken mehr Interesse, sie bewirken ein besseres Verständnis und haben einen eingebauten Appell. Zudem lassen sich Geschichten leichter behalten und laden zum Weitererzählen ein.
Damit Unternehmer nicht nur diese wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis umsetzen können, bietet die StoryPower Strategie diese 5 Phasen an: Positionieren – Stories kreieren – Stories inszenieren – Stories verbreiten und Feedback einholen. Zu diesen Phasen spricht Ludwig Lingg einzelne Episoden. Zudem holt er Experten ins Interview, die einzelne Phasen vertieft beleuchten. Als Gäste sind auch Unternehmer eingeladen, die Storytelling in ihrem Unternehmen einsetzen.

Die Länge der Episoden des StoryPower Podcasts beläuft sich auf etwa 10 Minuten. Interviews dauern zwischen 30 – 50 Minuten. Der Podcast kann mit den Smartphones (I-Phone & Android) gehört werden. Die bisherigen Episoden sind auf http://www.storypower.ch/podcast gelistet.

Der StoryPower Podcast bietet Informationen, neue Denkanstösse und Weiterbildung in der Unternehmenskommunikation.

Ludwig Lingg ist Inhaber der Lingg Seminare in Uster bei Zürich. Er arbeitet exklusive für Selbstständige und Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen. Das StoryPower Projekt hat zum Ziel, seiner Zielgruppe zu mehr Sichtbarkeit am Markt, zu mehr Kunden und zu mehr Gewinn zu verhelfen. Er ist Autor der Unternehmerstrategie: StoryPower: In 5 Schritte zu mehr Sichtbarkeit am Markt; Herausgeber des StoryPower Podcast sowie des Newsletters Erfolgs-Kicks und er berät seine Kunden.

Firmenkontakt
Lingg Seminare
Ludwig Lingg
Im Lot 10
8610 Uster
+41 449445712
presse@storypower.ch
www.storypower.ch

Pressekontakt
Lingg Seminare
Ludwig Lingg
Im Lot 10
8610 Uster
41 449445712
presse@storypower.ch
www.storypower.ch

Allgemein

Paperblooms: Seedbombs und Seedkonfetti für die eigene Blumenwiese Zuhause

Aus zartem Seidenpapier und bunten Blumensamen entsteht ein neues, innovatives Produkt. Nachhaltig – und grün.

Paperblooms: Seedbombs und Seedkonfetti für die eigene Blumenwiese Zuhause

Marcell Hüttner/paperblooms

Am Dienstag, den 26. Mai 2015 ist es soweit: Bei Kickstarter, der weltweit größten und bekanntesten Fundraising Plattform im Internet, startet die Kampagne eines frischen neues Labels: Paperblooms.

Das junge und innovative Team rund um die beiden Geschäftsführer und Gründer Irka Fürle und Marcell Hüttner hat aus einer innovativen Idee heraus ein Produkt entwickelt, das den Kern unserer Zeit trifft. Paperblooms ist ein nachhaltiges, grünes Produkt, das aus hochwertigem Seidenpapier und ausgewählten Blumensamen besteht. Der ökologische Aspekt sowie die Produktion vor Ort mit ausschließlich regionalen Partnern stehen nicht nur unter dem beispielgebenden Schirm der Nachhaltigkeit – sondern im Besonderen für den grünen Lebensstil, den immer mehr Menschen heute leben. Und das Einzigartige: Das Angebot von Paperblooms umfasst eine Auswahl von mehr als 70 unterschiedlichen Farben.

Das Prinzip ist gleichermaßen einfach wie faszinierend: Die Papierreste der hauseigenen Manufaktur werden im Herstellungsprozess mit hochwertigen Blumensamen gemischt und in verschiedenartige Formen gepresst. Der Verbraucher kann die Produkte von Paperblooms einpflanzen – im Wohnraum, im eigenen Garten oder in der freien Natur.

Entstanden ist eine Produktlinie, die über einzelne große Herzkarten, über so genannte Seedbombs sowie über Seedkonfetti in Herzform verfügt. Die Produkte sind allesamt mit dazugehöriger Verpackung zu 100 Prozent recycelbar und mit Hand und Liebe verarbeitet.

Kontakt
PomPom Manufaktur GbR
Julia Korte
Osterstr. 16a
31249 Hohenhameln
05128 8990443
presse@paperblooms.de
www.paperblooms.de

Allgemein

Wohnkultur: Skandinavischer Stil – Triumpf der Natürlichkeit

Wohnkultur: Skandinavischer Stil - Triumpf der Natürlichkeit

Diskussionsbeitrag: Wohnkultur: Skandinavischer Stil – Triumpf der Natürlichkeit, von Eric Mozanowsk

Im Rahmen einer Seminarveranstaltung zur Vortragsreihe „Immobilien, Wohnen, Kultur – Geschichte Stil und Formen“ mit Eric Mozanowski, Immobilienkaufmann aus Stuttgart veröffentlicht der Autor des Fachwerkes „Investieren in Denkmale“ die Diskussionsbeiträge zusammengefasst.

Reputationsmanagement im Absolutismus: Stellenwert Kunst, Kultur und Wissenschaft

Kunst, Kultur und Wissenschaft prägen die gesellschaftliche Entwicklung und deren Wohnkultur. Blickt man in die Zeit des Absolutismus zurück, brauchte auch das Äußere eine unübersehbare Widerspiegelung. Da der Absolutismus in Deutschland in eine Anzahl mittlerer und kleiner Absolutismen aufgegliedert war, äußerte er sich in einer großen Zahl von Bauwerken, die unverkennbar dem Repräsentationsbedürfnis galten. „Der eigentliche Kunststil des Absolutismus wird der Zeitepoche Barock bis Rokoko zugeschrieben. Dabei darf nicht übersehen werden, wie die Verwirklichung dieses Baustiles umgesetzt wurde. Der Baustil kostete viele unbezahlte bäuerliche Frondienste und enorme Steuergeldsummen. Der Barock als Kunststil der Gegenreformation diente zunächst der Kirche zur Glaubhaftmachung der göttlichen Allmacht, dann erst mit Prunk zur Repräsentation und Untermauerung der Reputationsdarstellung weltlicher Machtinhaber. Demonstriert sichtbar gemacht in den Residenzen der größeren Territorialfürsten Wien, München, Dresden sowie den mittleren Residenzen wie Kassel, Stuttgart und Bonn mit bedeutender Barockarchitektur“, so Eric Mozanowski. Weitere Besonderheit für die gesellschaftliche Reputation lag in der Förderung der Musik. Bezeichnend für diese Zeitepoche war, dass die Komponisten sowohl geistliche wie auch weltliche Musik komponierten. Zur Diskussion mit den Teilnehmern und rund um den Immobilienexperten Eric Mozanowski standen weitere Zusammenhänge und Auswirkungen durch kulturelle, gesellschaftliche Veränderungen in Bezug auf die Wohnkultur.

Revolution: Triumpf der Natürlichkeit – der skandinavische Wohnstil

„Dieser Stil führte sich vor 1940 in den Vereinigten Staaten und nach dem Krieg in Europa ein. Er wurde wegen seiner schlichten glatten Linien der Natürlichkeit seiner Materialien und der Klarheit seiner hellen Farben geliebt. Der Däne Jacobsen, die Schweden Fabricius und Kastholm, der Norweger Nil verkaufen ihre Kreationen über ein paar große Firmen, wie Knoll oder mutige Einzelhändler, und finden erst später breitere Absatzmöglichkeiten“, gibt Eric Mozanowski zu bedenken.

Die Möbel – Klarheit in Form und Naturverbundenheit beim Material

Klar zu erkennen, die Natürlichkeit feiert Triumphe. „Die skandinavischen Möbel bestechen durch die systematische Bauhaus-Geometrie und meiden ebenso die extra weiche Grazie des Jugendstils und der dekorativen Kunst. Das Material ist meist natürlich, aber erlesen“, erklärt Immobilienexperte Eric Mozanowski ausführlich.

Das Material ist entscheidend, hierbei liegt ein besonderes Augenmerk in der Verwendung des Rohstoffes Holz. Dabei hat Teak den Vorzug – ein nordisches, ähnlich wie Mahagoni, nur etwas heller getöntes Holz, das Patina annimmt. Teak ist sehr schwer und sehr dicht strukturiert. Aber auch Palisander, helle und marmorierte Birke sowie helle Eiche werden verarbeitet. Eric Mozanowski weist darauf hin, dass im skandinavischen Stil das Metall diskret im Hintergrund bleibt. Chromstahl, rostfreier Stahl, sowohl matt als auch glänzend, dienen für die Anfertigung der Füße von Tischen und Sitzmöbeln. Sie werden nicht mehr als Rohre verwendet, sondern als runde oder eckige Blöcke. Messing, Aluminium, zuweilen auch Silber, kommen bei Schubladengriffen vor. Leder in Schwarz, Weiß und Natur werden viel für die Sitzmöbel hergenommen. Oft bedeckt ist auch eine Schreibtischplatte, ein niedriger Tisch, seltener Armlehnen oder Möbelfüße. Eisen, Marmor und Glas sind seltener bei dem skandinavischen Stil anzutreffen und nicht typisch.

Die Farben: kühl und nordisch

Angesichts der verwendeten Hölzer herrschen helle Farben vor. Dunkle Farben finden Verarbeitung bei Ledersitzen, Bettdecken, Wandbekleidungen und dem Zubehör. Die Gesamtwirkung der Einrichtung wirkt oftmals etwas kühl. „Betrachtet man bei dieser Stilrichtung die Möbel genauer, so fällt auf, dass die Tische starke, aus einem Stück gefertigte Platten haben mit leichter und manchmal unregelmäßiger Biegung oder Rundung. Bei den Sitzmöbeln geht es hierbei um durchgehende, oftmals gerundete Lehnen. Die Büfetts haben schwere glatte, etwas überstehende Platten, gerade oder kaum gewölbte Türen. Kommoden sind lang und niedrig angeordnet. Die Schubladenfächer sind in das Holz eingeschnitten. Bei den Betten ist zu beobachten, dass sie massive Kopf- und Fußteile haben mit einem starken Rahmen gefertigt sind, aber oft sehr kurz Längen messen. Eine wesentliche Besonderheit des skandinavischen Stils besteht darin, dass keines dieser Möbel im Geringsten ornamentiert, eingearbeitet, intarsiert ist, es fehlen auch Profilierung und Schnitzwerk“, erläutert Eric Mozanowski weitere Beispiele.

Vergleicht man diesen skandinavischen Stil mit dem Barock oder Rokoko, fällt im Besonderen die Klarheit und Kühle ins Auge. Eric Mozanowski erläutert den Teilnehmern, dass die dekorative Absicht sich, wenn auch niemals konsequent, aus der Wahl des Materials ergibt. Helles und dunkles Holz, Holz und Leder, Holz und Metall. Auch bei den Gebrauchsgegenständen und dem Zubehör hat dieser Stil seine Besonderheit. Anders als bei Möbeln wird hier vor allem Metall und Glas verwendet. Aus Chromstahl sind oft Lampen an langen und beweglichen Stilen oder andere Gegenstände, wie Bürozubehör.

Die Keramik – rein – glatt -matt

Die Skandinavier haben die Moderne Keramik entscheidend beeinflusst. Der skandinavische Stil hat mehrere charakteristische Merkmale. Angefangen vom Material, es ist sehr rein, glatt und matt, ohne Korn und ohne raue Fläche. Die Farben sind klar: Weiß, Schwarz, Braun, Blau, Kobalt und Gold kommen am häufigsten vor. Die Schmuckmotive sind oft konsequent stilisiert.

Andere Themen sind dem Volkstum entnommen und klingen an die nordischen Mythen an. Die Formen sind entschieden einfach gehalten. Eric Mozanowski weist auf zwei besondere Erfolge hin:

1.Die Herstellung des schwarzen Porzellans, einer hauchdünnen Qualität des Rauchschwarz, von kristallenem Klang.

2.Ferner die Dekors in verschiedenem Gold: Reingold, Gelbgold, Rotgold und Weißgold auf weißem Grund – Rosenthal.

Die Bestecke – unedle Metalle und Chromstahl im eigenen Design

Die Skandinavier haben das unedle Metall, besonders den Chromstahl, gesellschaftsfähig gemacht. Eric Mozanowski weist im Besonderen auf die Tafelbestecke hin, die charakteristisch sind. Die Griffe, manchmal lang und gerade, haben einen runden oder flachen Durchmesser und sind manchmal aus schwarzem Holz oder Palisander, sogar aus kobaltblauem Porzellan. Die Löffelschalen sind oval und nicht sehr tief. Die Gabeln enden in einem flachen Stück mit kurzen Zinken und sind nur leicht gebogen. Die Messer haben kurze Klingen mit wenig Schliff.

Die Teilnehmer und Veranstalter Eric Mozanowski kamen überein, dass Kunst, Kultur und Wissenschaft ein spannendes Thema im Zusammenhang mit Wohn- und Lebenskultur, Immobilien und Denkmalschutz der verschiedenen Zeit- und Stilepochen darstellt.

V.i.S.d.P.:

Eric Mozanowski
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32
70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Allgemein

Grundreinigung in Berln vom Meisterbetrieb

Conzept Clean ist Ihr Fachbetrieb für Grundreinigung aller Art

Grundreinigung in Berln vom Meisterbetrieb

Parkettreinigung

Conzept Clean ist eine junge, dynamische Reinigungsfirma in Berlin. Unsere Firmenphilosophie wird getragen von einem modernen Qualitätsmanagement, einer hohen Professionalität und geschulten Mitarbeitern, die ihre Arbeiten fachmännisch ausüben und regelmäßig fortgebildet werden. In der Großstadt Berlin sowie im näheren Umland sind wir daher gerne für Sie da, wenn es um die Unterhaltsreinigung Ihrer Privathaushalte, Treppenhäuser und natürlich sämtlicher Firmenbereiche geht.
Da Conzept Clean ein Meisterbetrieb ist, sind wir als fachmännische Reinigungsfirma ferner spezialisiert auf alle Bereiche der Sonderreinigung im Bauwesen, Solarsektor sowie in allen Formen der Gebäudereinigung.

Grundreinigung Berlin

Eine Grundreinigung Berlin ( http://www.conzept-clean.de/Grundreinigung.php ) erfolgt in der Regel ein- bis zweimal jährlich. Natürlich richten wir uns auch hierbei individuell nach den Wünschen unserer Kunden. Um bei einer Grundreinigung Berlin den normalen Arbeitsablauf unserer Auftraggeber nicht zu stören, führen wir die erheblich zeitaufwändigere Grundreinigung Berlin stets nach vorheriger Terminabsprache mit Ihnen durch.

Grundreinigung von PVC und Linoleum

PVC und Linoleum sind sehr robuste und pflegeleichte Bodenbeläge. Aus diesem Grunde sind sie häufig in Arztpraxen, Bürogebäuden und privaten Haushalten anzutreffen. Bei einer Grundreinigung von PVC und Linoleum erfahren sie durch unsere Reinigungsfirma ein besonderes Pflegeverfahren, das mit einer Sonderreinigung gleichzusetzen ist. Auf diese Weise erhalten diese Bodenbeläge eine neue Pflegeschicht, die ihnen ein frisches Aussehen verleiht und ihre Stabilität stärkt. Selbstverständlich wird auch die Reinigung von PVC und Linoleum von einem hohen Qualitätsmanagement getragen, das allen modernen Ansprüchen gerecht wird.

Grundreinigung von Parkettböden

Parkett ist ein natürlicher und sehr edler Bodenbelag, der mit nur sehr wenig Feuchtigkeit gereinigt werden darf. Durch seine versiegelte oder verölte Oberschicht erhält Parkett eine lange Lebensdauer, die ferner durch ihre ästhetische Optik überzeugt. Um diese möglichst lange zu erhalten, empfehlen wir als professionelle Reinigungsfirma unseren Kunden, nach einer gewissen Zeit auch am Parkett eine Sonderreinigung vornehmen zu lassen. Wie in allen unseren Dienstleistungssparten arbeitet Conzept Clean auch hier ausschließlich nach dem Qualitätsmanagement und mit innovativen, ökologisch verträglichen Reinigungsmitteln. Dies sind wir Ihnen, Ihrem Parkett und natürlich der Umwelt schuldig.

Mehr Infos zu den Leistungen erfahren Sie hier http://www.conzept-clean.de

Seit der Gründung des Unternehmens im Januar 2010 als Meisterbetrieb in der Gebäudereinigung mit Sitz in Berlin ist unsere Firma beständig gewachsen. Heute sorgen 13 Angestellte sowie zwei Nachwuchskräfte für alle Standards, die einem sorgfältigen Qualitätsmanagement entsprechen. Dieses gilt für die
fachgerechte Reinigung privater Wohnungen und Häuser, alle gewerblichen Unternehmen und die spezielle Sonderreinigung. Dabei unternehmen wir auch Verantwortung für nachfolgende Generationen und bilden unsere beiden Auszubildenden fachspezifisch auf ihrem Weg in ihre Zukunft aus.

Kontakt
Conzept Clean
Jens Geisler
Ringenwalder Str. 12
12679 Berlin
03054703118
info@conzept-clean.de
http:www.conzept-clean.de

Allgemein

Rückblick 2014 und Ausblick 2015

Die Erlebniswelt Feengrotten startet mit frischem Glanz in die neue Saison

Rückblick 2014 und Ausblick 2015

Zauberhafte Fee im Märchendom

Ein spannendes und erfolgreiches Festjahr ist zu Ende. 2014 feierte das Schaubergwerk Saalfelder Feengrotten sein 100-jähriges Bestehen. Über 18 Millionen Besucher haben die farbenprächtigen Grotten seit der Öffnung im Jahr 1914 bereits besucht.

Im Festjahr wurde die Erlebniswelt im Herzen Thüringens von besonders vielen Gästen erkundet. „Wir sind mit den Besucherzahlen des Jubiläumsjahres sehr zufrieden“, so die Geschäftsführerin Yvonne Wagner. Das Schaubergwerk zählte 160.000 Gäste, das Feenweltchen 57.000 und das Grottoneum 136.000. Die Grotten verzeichneten eine Steigerung der Besucherzahlen um 11 Prozent, die Eintritte in das Museum haben sich fast verdreifacht. Besonders beliebt war das Kombi-Ticket zum Besuch aller drei Ein-richtungen. Insgesamt wurden die Erlebnisbereiche im zurückliegenden Jahr über 350.000-mal besucht.

Deutlich mehr Gäste nahmen an einer Heilstolleninhalation teil, hier konnten die Zahlen von knapp 4.400 Inhalationen im Jahr 2013 auf 5.100 im Jahr 2014 gesteigert werden. 76 Paare gaben sich unter Tage das Ja-Wort vor dem Märchendom.
Immer größer werdender Beliebtheit erfreuen sich zudem die Feen- und Trollgeburtstage im Feengrottenpark. 107 Geburtstagskinder haben mit ihren Freunden im Feenweltchen oder Grottoneum gefeiert.

Die Höhepunkte des Festjahres bildeten die Mystische Nacht und die Mineralienbörse im Feengrottenpark, das mehrtägige Marktfest im Saalfelder Zentrum sowie verschiedene thematische Sonderausstellungen im Stadtmuseum und in der Saale-Galerie. Zahlreiche Souvenirs wie die Jubiläums-Medaillen, ein attraktiver Bildband, ein Jubiläumsbier, Schmuckanhänger und Briefmarken konnten als besondere Andenken erworben werden.

Doch auch im neuen Jahr haben die Feengrotten wieder viele Pläne. Die Schließzeit der Grotten ab 12. Januar 2015 wird wie in jedem Jahr genutzt, um die Besucherwege unter Tage auszubessern und die Tropfsteine von der Lampenflora zu befreien. Ab 1. Februar sind sie dann wieder täglich für die Besucher geöffnet. Wenn die Witterung mitspielt, öffnet das Feenweltchen am 18. April wieder seine Pforten.

Der Veranstaltungskalender ist wieder reicht gefüllt: das Angebot im neuen Jahr reicht vom Feenfest am 27.und 28.6, der Mineralienbörse am 9.9, dem Grottenadvent am 5. und 6.12. bis hin zu den Tagen des offenen Heilstollens am 22.2. und 6.9.2015.
Zahlreiche Erlebnis- und Stadtführungen wie „die „Feenreise durch die Grotten“, „Schicht im Schacht“ oder die „Nachtschwärmerei, die „Bierkellerführung“, „Schmaus und Geschichten“ sowie „Auf den Spuren der Franziskaner“ runden das spannende Besuchsprogramm durch die Feengrottenstadt Saalfeld ab.

Weitere Informationen und Termine unter www.feengrotten.de oder 0 36 71 – 5 50 40.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de