Tag Archives: Fotograf

Allgemein

„Fremde Fotos teilen“ – Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Miriam K. aus Berlin:
Im Internet habe ich ein schönes Foto gefunden und es in den sozialen Medien geteilt. Nun bin ich mir aber unsicher, wer der Urheber des Bildes ist. Kann mich beispielsweise der Fotograf verklagen?

Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice):
Für jedes Foto – unabhängig davon, ob es einen Copyright-Vermerk trägt oder nicht – besteht ein Urheberrecht. Wer ein Foto ohne Erlaubnis des Fotografen verwendet, verstößt gegen dieses Recht. Der Fotograf hat dann einen Anspruch auf Unterlassung. Er kann den Betreffenden durch einen Anwalt abmahnen lassen und Schadenersatz verlangen. Zwar laden Nutzer beim Teilen in sozialen Medien ein Foto nicht selbst hoch. Aber auch das Teilen eines Fotos, das ein anderer online gestellt hat, kann als Veröffentlichung im Sinne des Urheberrechtsgesetzes gelten. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Amtsgerichts München hervor. Der Kreisverband einer politischen Partei hatte in einem sozialen Netzwerk zwei Fotos geteilt, die auf der Seite eines anderen Nutzers zu sehen waren. Der Fotograf sah seine Fotos auf der Seite des Kreisverbandes und mahnte diesen ab. Nach Ansicht des Gerichts war das Teilen fremder Fotos ohne Erlaubnis des Fotografen eine Urheberrechtsverletzung. Der Kreisverband wurde zu einer Zahlung von 1.072 Euro Schadenersatz an den Fotografen verurteilt (Urteil vom 18.10.2017, Az. 142 C 2945/17) Sowohl Bildagenturen als auch einzelne Fotografen suchen im Internet nach Bildern, die Nutzer ohne entsprechende Lizenz veröffentlichen, und mahnen die illegale Veröffentlichung ab. Bei der Verwendung von Bildern aus dem Netz ist also Vorsicht geboten.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.367

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

Oberfranken BeTrachtet – Fotografien von Walther Appelt

Der Trachtenfreak Appelt und stellt seine großformatigen Fotos im Pfalzmuseum Forchheim aus – „Trachten pur – ein Augenschmaus“

Oberfranken BeTrachtet - Fotografien von Walther Appelt

Hochzeitskrone „Flitterkranz“ aus Oberfranken (Bildquelle: Foto: Walther Appelt, Erlangen)

(Forchheim) – Die klassische Tracht ist in Franken längst aus dem Straßenbild verschwunden. Aber sie ist nicht tot: Diese alte Tradition wird nach wie vor gepflegt, etwa an Festtagen oder bei Prozessionen. Dann werden noch Trachten getragen, historische genauso wie zeitgemäße. Walther Appelt hat diese Trachten fotografiert. Ohne verklärende Idylle, ohne ablenkenden Landhaus-Kitsch. Keine Pose und keine Requisite stört diese „Trachten pur“ – und das macht die Bilder groß. Es sind Fotografien, die wirken wie alte, barocke Gemälde. Ein Farben-, Formen- und Augenschmaus fränkischer Kultur.

Vielfach gefördertes Projekt
Die Ausstellung „Oberfranken BeTrachtet“, erstmals zu sehen in der Kaiserpfalz Forchheim, wird gefördert durch das Pfalzmuseum Forchheim, das Bauernmuseums Bamberger Land, die Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken sowie den Fränkische Schweiz-Verein. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert und wird später noch an anderen Orten Frankens zu sehen sein.

Der Fotograf
Walther Appelt ist eigentlich Industriefotograf bei hl-studios GmbH in Erlangen, aber er ist auch ein überzeugter Trachtensammler und bezeichnet sich selbst als „Trachten-Freak“. Für diese Leidenschaft ist er seit Jahren schon in ganz Franken unterwegs, und er stellt auch selbst Teile von Trachten her, bestickt Westen und Mieder und wickelt und webt historische Posamentenknöpfe. Seit 2016 leitet Appelt, der in Marloffstein bei Erlangen wohnt, den Arbeitskreis Männertracht des Fränkische Schweiz-Vereins.

Pfalzmuseum Forchheim, Kapellenstraße 16
21. September bis 31. Oktober, Di. – So. 10.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt: 5,50 EUR – ermäßigt: 3,50 EUR
Weitere Informationen: http://kaiserpfalz.forchheim.de/de/veranstaltungen/sonderausstellungen/oberfranken-betrachtet/

Heimat für Kreative: Neben Walther Appelt engagieren sich bei https://www.hl-studios.de rund 100 Mitarbeiter seit 1991 in Erlangen und 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Interactive Messemodelle, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Allgemein

Neue Posen für Hochzeitsfotografen

Neues Kindle Ebook von Marco J. O. Hackl begeistert Hochzeitsfotografen und Brautpaare

Neue Posen für Hochzeitsfotografen

[Offenbach am Main, 13.06.17] Der Autor Marco J. O. Hackl hat ein neues E-Book für Hochzeitsfotografen und Brautpaare publiziert, welches sich mit Posen für Hochzeitsfeiern beschäftigt und auf knapp 700 Seiten eine Menge Inspiration liefert. Einen schnellen Überblick über das Kindle Ebook auf Amazon finden Sie hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B072PXBBXH/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B072PXBBXH&linkCode=as2&tag=playbono1-21&linkId=b4589bd4e0340411d22f579cfb2243a5

Das Ebook von dem Autor Marco J. O. Hackl, welches über Kindle Amazon erhältlich ist, beschäftigt sich mit neuen Posen für Hochzeitsfotografen, einem Posengrundstock für Hobbyfotografen und Posen für Brautpaare.
Auf knapp 700 Seiten bekommen Fotografen und Brautpaare neue Inspirationen durch umfangreiche Erläuterungen und aussagekräftige Grafiken, damit der Umsetzung von Posen auf einer gelungenen Hochzeitsfeier nichts mehr im Wege steht.
Erste Absatzzahlen belegen, dass das Ebook eine interessante Marktnische abdeckt und gut bei Fotografen und Hochzeitskandidaten ankommt. Daher hat sich der Autor entschieden sein Wissen über Posen ebenfalls auf Amazon zu veröffentlichen.

Die Vorteile von einem Kindle Ebook von Amazon liegen klar auf der Hand: Das Ebook kann sofort gekauft werden und wird in elektronischer Form sofort an den Käufer ausgeliefert. Somit fällt eine Wartezeit weg und der Käufer spart sich das Porto für den Versand. Der Preis liegt für knappe 700 Seiten bei 8.99 Euro.

„Die Nachfrage nach einer Anleitung für Posen ist bei Hochzeitsfotografen und Brautpaaren ist enorm groß. Diese Wissenslücke wollte ich mit meinem E-Book schließen“, äußert sich der Autor Marco J. O. Hackl und konnte seine Zuversicht über den Erfolg kaum verbergen.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

Shootingline Photography
Buchrainweg 65
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069 – 170 779 32
Email: info@shootingline.de

Internet: www.shootingline.de
Pressekontakt/Ansprechpartner: Marco J. O. Hackl

Mit dem richtigen Hochzeitsfotografen einen traumhaften Hochzeitstag erleben!

Mit Blick für das Besondere schenke ich diesem einmaligen Moment außergewöhnliche Bilder.

Es gibt Momente im Leben, die so schön festgehalten werden sollten, wie sie wirklich sind.

Als Hochzeitsfotograf halte ich euren schönsten Tag bildlich fest und verewige die schönsten Momente für euch.

Schaut euch meine Galerie an und wenn Ihr Fragen habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren!

Kontakt
Marco J. O. Hackl Photography
Marco Hackl
Buchrainweg 65
63069 Offenbach am Main
069-170 779 32
info@shootingline.de
http://www.shootingline.de

Allgemein

Alex Diamond gestaltet die Trophäen des Hamburger Musikpreises HANS

Alex Diamond gestaltet die Trophäen des Hamburger Musikpreises HANS

Alex Diamond gestaltet den HANS 2016

In rund drei Wochen wird der diesjährige HANS – Der Hamburger Musikpreis verliehen. Wie die Trophäen, die die Gewinner während der Preisverleihung erhalten, aussehen, stellt sich erst am Tag der Verleihung heraus. Bereits jetzt steht jedoch fest, wer für das Design der Preise verantwortlich ist: Alex Diamond übernimmt in diesem Jahr die Gestaltung der Auszeichnungen.

„Bei jedem Projekt ändern sich bei mir Arbeiten und Techniken. Es geht mir darum, neue Herausforderungen zu finden. Bei der Gestaltung der HANS-Trophäe, bei der es außer einer rechteckigen Form keine Vorgaben gibt, habe ich mich von meinen musikalischen Jugenderinnerungen und eben dieser Form inspirieren lassen und etwas aus Holz gebaut und geschnitzt, das gleichzeitig überraschen und erfreuen soll. Ein Lächeln beim ersten Blick wäre mir die größte Anerkennung“, so Alex Diamond.

Alex Diamond ist das Pseudonym des Hamburger Künstlers Jörg Heikhaus. Einige Jahre hielt er seine wahre Identität geheim und tauchte in der Öffentlichkeit nur unter einer Maske aus Fell und Haaren auf. Dabei ging Heikhaus der Frage nach, inwieweit sich eine Person erfolgreich am Kunstmarkt etablieren kann, die es eigentlich gar nicht gibt. Zuvor gründete er die Galerie „heliumcowboy artspace“ und arbeitete als Autor, Fotograf und Designer. In seiner Kunst versteht sich Alex Diamond als Geschichtenerzähler, der Gegenwartskultur analysiert und interpretiert. Hauptgegenstand seines künstlerischen Materials ist Holz. „Ich mag den Prozess des Holzschnitts. Man darf keine Fehler machen. Was man wegschneidet, ist für immer weg. Über das Handwerkliche entsteht die Kunst“, sagt Diamond. Seine skulpturalen Holzschnitte sind zum Markenzeichen der Kunst von Alex Diamond geworden.

Die HANS-Preisverleihung findet am Mittwoch, 23. November, ab 20 Uhr in dem Hamburger Musikclub Markthalle statt.

Der Künstler, der den HANS gestaltet, wechselt jährlich. Bisherige Künstler waren Nils Koppruch, Thorsten Passfeld, Thomas Baldischwyler, Boris Kupczik, Tim John und Rocket & Wink.

Seit der ersten Verleihung fördern der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft den HANS. Ein neuer Partner ist in diesem Jahr die Haspa Musik Stiftung. Seit 2008 will die Haspa Musik Stiftung Menschen motivieren, sich für Musik einzusetzen und selbst zu musizieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen. Außerdem sollen junge Künstler auf dem Weg in die professionelle Musikerkarriere unterstützt werden. Die Haspa Musik Stiftung ist operativ tätig und entwickelt ihre Förderprojekte gemeinsam mit anderen Hamburger Institutionen. Weitere Partner und Sponsoren sind Hamburg Marketing, die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG. Veranstalter des HANS – Der Hamburger Musikpreis ist die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM).

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Allgemein

Mit seiner Leidenschaft Geld verdienen

Personal Branding hilft Künstlern, Kunden zu gewinnen und erfolgreich zu werden

Mit seiner Leidenschaft Geld verdienen

Als Künstler mit seiner Leidenschaft Geld verdienen

Fotograf, Tänzer, Maler, Bildhauer, Grafiker oder Designer – viele Menschen hegen einen Lebenstraum, den sie gerne auch zu Geld machen würden. Manche versuchen sich hauptberuflich damit, andere nutzen es als zweites Standbein. Sie alle haben allerdings eins gemeinsam: die Suche nach Kunden bzw. Auftraggeber und damit zeigt sich die erste Hürde, die für eine erfolgreiche Zukunft als Künstler genommen werden muss. Personal Branding schafft diese Hürde beiseite – Benjamin Schulz zeigt, wie.

„Der Wettbewerb ist groß, die Auftragslage mager. So stehen auch Künstler vor der großen Aufgabe, Käufer für ihre Werke oder ihre Darbietung zu finden“, hebt Personal Branding Experte Benjamin Schulz hervor. Er weiß, dass nur wenige frisch gebackene Künstler ein großes Budget für aufwendige Werbemaßnahmen haben. „Ich empfehle Künstlern, sich beim Thema Marketing nicht ausschließlich auf ihre Arbeit – ihr Produkt – zu konzentrieren, sondern ebenso, sich als Mensch zu verkaufen. Und das gelingt mit Personal Branding.“

Schulz stellt damit heraus, dass der Mensch von Menschen kauft und das geschieht auf emotionaler Ebene: „Natürlich kommt es auch auf das Produkt an“, weiß der Marketing- und Strategieexperte für Personal Branding, der mit seiner Werbeagentur werdewelt im Hintergrund erfolgreich Persönlichkeiten vieler Branchen vermarktet. „Doch das beste Produkt verkauft sich nicht, wenn die Chemie zwischen Verkäufer und Interessent nicht stimmt.“

Mithilfe von Personal Branding gelingt es, sich zielscharf auf dem Markt zu präsentieren, so dass der potenzielle Kunde weiß, mit wem er es zu tun hat – und was er dort findet. „Sicherlich gefällt das Angebot nicht jedem Interessenten und das muss es auch gar nicht“, weiß Schulz und fährt fort: „So kommen aber auch nur die, die ein echtes Interesse am Anbieter und seinen Werken haben und damit wirklich zu Kunden werden können.“

Auf die Frage, welche Marketing-Maßnahmen denn im Rahmen von Personal Branding umgesetzt werden sollten, antwortet der Experte: „Das ist völlig individuell. Es gibt kein Patentrezept, denn genauso einzigartig, wie jeder einzelne ist, der zu mir kommt, ist auch der Marketing-Mix einzigartig und nicht auf andere adaptierbar.“

Grundsätzlich möchte Schulz Künstlern eins mitgeben: „Sie haben ein Talent, leben Sie es! Es gibt coole Möglichkeiten, damit Geld zu verdienen – und ich helfe Ihnen gerne dabei, sie zu finden.“

Weitere Informationen zum Thema Personal Branding für Künstler finden Sie hier.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Allgemein

DATARECOVERY® Datenrettung: Ärger durch Datenverlust im Urlaub vermeiden

Fotos und Videos sollten regelmäßig gesichert werden. Wie man sich vor einem Datenverlust im Urlaub schützt, empfiehlt Datenretter DATARECOVERY® aus Leipzig.

DATARECOVERY® Datenrettung: Ärger durch Datenverlust im Urlaub vermeiden

Actionfoto im Urlaub: Wie sollten Daten richtig gesichert werden? DATARECOVERY® hilft weiter (Bildquelle: Foto: Fotolia.de)

Mindestens eine Digitalkamera ist laut Statistischem Bundesamt in über drei Viertel der deutschen Haushalte vorhanden. In der Folge liegen heutzutage fast alle Fotos in digitaler Form, nämlich als Bilddateien, vor. Gerade im Urlaub ist der Fotoapparat ein ständiger Begleiter, mit dem alle Erinnerungen konserviert werden. Umso ärgerlicher ist es, wenn die mühevoll gesammelten Aufnahmen plötzlich weg sind. Das Leipziger Datenrettungsunternehmen DATARECOVERY® https://www.datarecovery-datenrettung.de hat hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Sie Foto- und Videodateien effektiv vor einem Verlust schützen.

Stürze, Stöße, Nässe, Hitze und Überspannungen können elektronischen Geräten zusetzen

Elektronische Geräte und die darin verbauten Datenträger sind anfällig für mechanische Einwirkungen. Sie sollten daher gut geschützt transportiert werden. Das ist besonders von Bedeutung, wenn man mit dem Rucksack reist. So können etwa spezielle Schutzhüllen Notebooks und Handys vor Defekten infolge von Stürzen oder Stößen bewahren. Auf Schiffsreisen und in tropischen Ländern sollte die Elektronik unbedingt wasserdicht verpackt sein. Bei hoher Luftfeuchtigkeit helfen einige Beutel Silica-Gel, die beispielsweise der Laptoptasche beigelegt werden können. Das Trockenmittel verhindert Kondenswasser-, Rost- und Schimmelbildung.
Nicht nur Nässe, auch ständige Temperaturwechsel und starke Sonneneinstrahlung sind Gift für elektronische Utensilien. An heißen Tagen können Smartphone, Kamera und Co. schnell überhitzen, wenn sie stundenlang in der prallen Sonne liegen. Ist das einmal passiert, sollte man das Gerät langsam abkühlen lassen, bevor man es erneut in Betrieb nimmt. Von einer abrupten Abkühlung im Kühl- oder Gefrierschrank ist hingegen dringend abzuraten. Ebenfalls ist es eher kontraproduktiv, einen Fotoapparat, der Wasser abbekommen hat, mit dem Fön zu trocknen.
Auch marode Stromnetze können Ihren Daten gefährlich werden. In Ländern mit problematischer Stromversorgung sollte man bei Gewitter besser den PC ausschalten. Denn infolge von Überspannungen können schnell Daten verloren gehen. Gegen Stromschwankungen hilft ein handelsüblicher Überspannungsschutz, der in älteren Netzteilen allerdings oft nicht integriert ist.

Hackerangriffe, Anwenderfehler und gefälschte Speicherkarten können Datenverlust verursachen

Vorsicht sollte man ebenfalls walten lassen, wenn man im Urlaub frei zugängliche WLAN-Verbindungen nutzt. Wird das Notebook oder Tablet infiziert, können Schadprogramme im schlimmsten Fall alle darauf befindlichen Daten verschlüsseln. Vorbeugen kann man, indem man die Anti-Virus-Software stets auf dem aktuellsten Stand hält und die Firewall niemals deaktiviert. Um wichtige Dokumente vor unbefugtem Zugriff zu schützen, kann es außerdem sinnvoll sein, diese zu verschlüsseln. Dafür stellen einige Anbieter auch kostenfreie Programme zur Verfügung.
Mitunter verursachen die Anwender selbst Datencrashs, wenn sie beispielsweise den Speichervorgang der Kamera unterbrechen. So darf beim Hochladen von Fotos und Videos auf den Rechner keinesfalls die Speicherkarte oder das USB-Kabel, über das die beiden Geräte verbunden sind, entfernt werden. Des Weiteren sollte man beim Kauf von SD-Karten deren Qualität im Auge behalten. Um keine Fälschung zu erwischen, ist es ratsam, einen Fachhandel aufzusuchen. Imitate werden aufgrund eines falschen Dateiformates möglicherweise nicht vom Fotoapparat unterstützt und die Aufnahmen somit nicht gespeichert.

Redundante Sicherung ist auch unterwegs sinnvoll

Im Allgemeinen sollten Bilder und Videos so schnell wie möglich von der Kamera- oder Smartphone-Speicherkarte auf einen anderen Datenträger kopiert werden. Dafür eignen sich Fototanks oder Fotosafes. Die Geräte, die einer externen Festplatte mit Sonderfunktion ähneln, erzeugen eine automatische Sicherheitskopie von allen auf dem Flash-Medium hinterlegten Daten. Dabei sind sie kompakter als ein Notebook und haben im Vergleich zu SD-Karten eine höhere Speicherkapazität.

Generell können Sie einem Datenverlust vorbeugen, indem Sie Ihre Urlaubserinnerungen immer auf mehreren Speichermedien sichern und regelmäßige Backups erstellen. Sollte der Fotoapparat oder die SD-Karte abhandenkommen oder kaputt gehen, sind die darauf gespeicherten Daten nicht automatisch verschwunden. Neben Fototanks bieten sich optische Datenträger wie DVDs, externe Festplatten oder Online-Speicher für die Archivierung an. Da alle Medien einem Alterungsprozess unterliegen, sollte man von Zeit zu Zeit kontrollieren, ob sie noch funktionieren und die darauf befindlichen Dokumente noch abrufbar sind. Vorsichtshalber sollte man sein Fotoarchiv in regelmäßigen Abständen auf einen neuen Datenträger kopieren.

Im Ernstfall helfen Datenrettungsunternehmen weiter

Die professionellen Datenretter von DATARECOVERY® sind in der Lage, verlorene Daten von Laptops, Tablets, Smartphones und anderen Medien zu rekonstruieren. Seit 1991 in der Branche tätig, erzielt das Unternehmen dank kompetenter Mitarbeiter und modernster Laborausstattung eine Erfolgsquote von über 99 %.

10 Tipps, um Datenverlust von Urlaubsfotos zu vermeiden.

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Allgemein

Urlaubsfotos vor Datenverlust schützen: Tipps vom Datenretter RecoveryLab

Fotos sind schnell erstellt, aber werden sie auch ausreichend gegen Verlust gesichert? Ein professioneller Datenretter gibt Tipps zur Vermeidung von Datenverlust.

Urlaubsfotos vor Datenverlust schützen: Tipps vom Datenretter RecoveryLab

Datenverlust von Urlaubs-Fotos? RecoveryLab Datenrettung gibt Tipps zur Vermeidung. (Bildquelle: Foto: Fotolia.de)

Auch die schönste Zeit des Jahres geht irgendwann zu Ende. Neben der Vorfreude sind die Erinnerungen an den Urlaub sicher die wichtigsten Momente. Dokumentiert auf zahllosen Fotos und Videos sollen die unterwegs gesammelten Eindrücke haltbar gemacht werden. Doch schon auf Reisen ist es wichtig, die entstandenen Bilddateien regelmäßig und mehrfach zu sichern, um unwiederbringliche Datenverluste zu verhindern. RecoveryLab warnt vor möglichen Gefahrenquellen und gibt praktische Tipps, wie Sie Ihre digitalen Urlaubserinnerungen auf Reisen und später in der Heimat dauerhaft konservieren.

Auch unterwegs an Datensicherheit denken

Bei aller Urlaubs-Euphorie sollte die Sicherheit der persönlichen Daten nicht aus den Augen verloren werden. Nicht selten nutzen Urlauber mit ihrem Laptop frei zugängliche WLAN-Verbindungen in Cafes, um den Daheimgebliebenen Urlaubsgrüße zu senden. Fängt man sich dabei einen Trojaner ein, kann das verheerende Folgen haben. Im Worst Case werden sämtliche Daten, die sich auf dem Rechner befinden, verschlüsselt. Daher ist eine stets aktivierte Firewall von großer Bedeutung. Und die Anti-Virus-Software sollte man immer auf dem neusten Stand halten.
Auch beim Kauf von Speicherkarten heißt es wachsam sein. Schnell hat man sich dabei eine Fälschung eingehandelt, deren Dateiformat nicht von der eigenen Digitalkamera unterstützt wird. Häufig verfügen die billigen Imitate auch nicht über die auf der Verpackung ausgewiesene Speicherkapazität. Fassungslos stellt man dann später fest, dass die gemachten Aufnahmen gar nicht abgespeichert wurden. Um ein Original und kein Imitat zu erhalten, ist es ratsam, lieber den Weg zum Fachhändler zu wählen.
Des Weiteren sollten Sie sich bewusst sein, dass die Stromversorgung in einigen Ländern nicht mit unseren Standards vergleichbar ist. Marode Stromnetze können insbesondere bei Gewitter zu Datencrashs führen, da gefährliche Überspannungen auftreten. Gegen Stromschwankungen kann man sich mit einem handelsüblichen Überspannungsschutz wappnen. Bei Blitz und Donner ist es empfehlenswert, das Notebook abzuschalten. Auch starke Sonneneinstrahlung und eine damit verbundene Überhitzung machen den Geräten zu schaffen und gefährden Ihre Daten. Hat man seinen Fotoapparat doch einmal zu lange der prallen Sonne ausgesetzt, sollte man ihn langsam abkühlen lassen und auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen.

Regelmäßige Sicherheitskopien beugen Datenverlust vor

Sinnvoll ist es, seine Fotos und Videos nicht nur auf der Kamera oder dem Smartphone abzuspeichern, sondern zeitnah auch auf andere Datenträger zu kopieren. Sogenannte Fotosafes oder Fototanks sind hier erste Wahl. Im Vergleich zu Speicherkarten weisen diese einer externen Festplatte ähnelnden Geräte nicht nur ein deutlich höheres Datenvolumen auf, sondern erzeugen von allen Dateien automatisch eine Sicherheitskopie. Nichtsdestotrotz kann es beim Datentransfer auf diese Geräte oder auf den Laptop zu Verlusten kommen, wenn z. B. das USB-Kabel versehentlich entfernt wird.
Immer wieder unterstreichen die Experten von RecoveryLab die Notwendigkeit, von seinen persönlichen Dokumenten und Bildern regelmäßig Kopien auf verschiedenen Speichermedien zu erstellen, um sich vor einem Datencrash zu schützen. Dies gilt ebenfalls auf Reisen. Geht die Digitalkamera bei einem Ausflug ins Gebirge doch einmal verloren oder nimmt die SD-Karte am Sandstrand schweren Schaden, sind zumindest die zuvor anderweitig gesicherten Fotos nicht unwiederbringlich verschwunden. Wieder zu Hause, sind regelmäßige Backups Pflicht, um seine Urlaubseindrücke lange wach zu halten.

Auch Speichermedien altern – so wie Papierfotos langsam vergilben

Jedem Nutzer sollte klar sein, dass alle technischen Geräte nur eine beschränkte Lebensdauer aufweisen. Gleiches gilt für Speichermedien. Denn nicht nur die Urlaubsbilder im klassischen Fotoalbum vergilben im Laufe der Jahre, auch externe Festplatten oder USB-Sticks unterliegen einem Alterungsprozess. In regelmäßigen Abständen sollten Sie daher überprüfen, ob die Datenträger noch funktionsfähig sind – und die darauf abgespeicherten Dateien problemlos geöffnet werden können. Auch hier schläft man ruhiger, wenn man seine Fotosammlung von Zeit zu Zeit auf neuen Speichermedien sichert. Die Nutzung einer Cloud ist ebenfalls eine denkbare Alternative.

Digital abgespeicherte Erinnerungen aus dem Urlaub zu verlieren, ist besonders schmerzhaft, sehen wir doch manche Orte in unserem Leben vielleicht nie wieder. Kommt es trotz aller Vorkehrungen dennoch zu einem Datenverlust, ist auf die Unterstützung von Spezialisten wie RecoveryLab Verlass. In den allermeisten Fällen können sie bereits verloren geglaubte Fotos und Videos wiederherstellen.

Weitere Informationen bei RecoveryLab.de

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Allgemein

Bilder vom Meer für ein Zuhause voller Glück

Fotoshop BILDER VOM MEER feiert Premiere. Emotionale Bilder vermitteln die Faszination des Meeres und machen das Zuhause lebenswerter.

Bilder vom Meer für ein Zuhause voller Glück

Faszination des Meeres erleben

Laut Studien fühlen sich Menschen, die am Meer leben, am Wohlsten. Warum also nicht ein Wandbild mit einem schönen Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang am Meer ins eigene Zuhause holen? Das hält die Laune auch bei schlechtem Wetter hoch!

Einfache und unkonventionelle Bilder vom Meer die unter die Haut gehen

Die Bilder vom Meer von Meierhofer geben – ohne technische Manipulationen – Einblick in die Faszination des Lebens am Meer. Meierhofer macht in seinen Bildern vom Meer aus der Einfachheit eine Tugend. Wenn die Sonne, flankiert von Wolkenformationen, zum Tagesanbruch oder Tagesende aus dem Meer steigt oder im Meer versinkt, entstehen magische Momente, die dem Betrachter Tag für Tag neue Kraft schenken. Hier geht es zur Galerie Am Meer Wohnen .

Bilder Sonnenuntergang am Meer

Die Bilder vom Meer des Fotografen Meierhofer zeigen stimmungsvolle Sonnenuntergänge am Meer, die als Wandbilder oder als Fotogeschenke das häusliche Ambiente verzaubern können. Die Bilder vom Sonnenuntergang ermöglichen damit auch an nebligen Abenden, die Magie des Sonnenuntergangs im eigenen Wohnzimmer zu genießen. Hier geht es zur Galerie Bilder Sonnenuntergang .

Sonnenaufgang Bilder am Meer

Die Bilder vom Meer zeigen auch eindrückliche Sonnenaufgänge am Meer, die als Wandbilder oder Fotogeschenke das Erwachen am Morgen auch an regnerischen Tagen verschönern und Kraft geben für das stressige Berufsleben. Hier geht es zur Galerie Sonnenaufgang Bilder .

Bilder von Sonne und Meer machen uns besonders glücklich

Sonnenstrahlen verbessern unser physisches und emotionales Wohlbefinden. Als Wandbilder geben sie die Kraft, die täglichen Herausforderungen zu bestehen, auch wenn die Sonne mal hinter den Wolken verschwindet.

Bilder Möwen und Leguane am Meer

Wer die auf den Strand schlagenden Wellen und die über dem Meer fliegenden Möwen mag, findet unter den Bildern vom Meer dynamische Fotos von Möwen, die als Flugkünstler die Strände beleben und von prächtigen Leguanen an den Küsten der Karibik.

Einfach bestellen und in Top-Qualität geliefert bekommen

Wer die Bilder vom Meer bestellen möchte, kann diese einfach anklicken und als Fotos, Fachauszüge, Leinwandbilder, in Acrylglas oder Alu-Dibond, als Poster oder als Fotogeschenkartikel bestellen. Die Bilder vom Meer können sogar als Puzzle bestellt werden! Bestellte Bilder vom Meer und Fotogeschenke werden zuverlässig und in bester Qualität aus Deutschland angeliefert.

Der von Peter Meierhofer gegründete Fotoshop BILDER VOM MEER ermöglicht Meerliebhabern auf einfache Weise, ein Stück der Faszination vom Meer aus Spanien und der Karibik ins eigene Zuhause zu holen. Nach dem Verkauf seiner Unternehmen hat der in Spanien lebende Meierhofer seinen Bubentraum realisiert und vermittelt mit seinen Bildern die Faszination des Meeres auf unkonventionelle Weise. Er macht aus der Einfachheit eine Tugend. Seine Kunden sollen ein Leben voller Glück nicht nur im Urlaub, sondern auch täglich in den eigenen 4 Wänden führen können.
BILDER VOM MEER kooperiert mit innovativen Unternehmen. So ermöglicht das Unternehmen beispielsweise den Immobilien-Käufern des Unternehmens AM MEER WOHNEN, Häuser und Wohnungen mit passenden Bildern vom Meer auszustatten.

Kontakt
BILDER VOM MEER
Peter Meierhofer
Apartado de Correos 536
03193 San Miguel de Salinas
0034 96 679 18 29
pmeierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.BildervomMeer.com

Allgemein

Die perfekte Online-Präsenz für Profi-Fotografen

Mit profi-fotos-online.com können Fotografen ganz einfach ihre eigene Homepage betreiben – wahlweise mit Online-Shop und Fachlabor-Anbindung.

Die perfekte Online-Präsenz für Profi-Fotografen

Das neue Homepage-Modul von profi-fotos-online.com wurde speziell für Profi-Fotografen entwickelt. Mit wenigen Klicks können sie ihre eigene Homepage einrichten und individuell gestalten. Ihre Fotos entfalten durch moderne Slider-Präsentation ihre volle Wirkung – sogar auf mobilen Geräten. Praktische Tools wie Kontaktformulare, Google-Maps-Anfahrtsskizzen oder auch ein vollständiger Online-Shop ergänzen das Angebot. Alle mit profi-fotos-online.com gebauten Homepages sind optimiert für Suchmaschinen und Facebook.

Bei der Entwicklung war den Programmierern die einfache Handhabung des Moduls besonders wichtig. Anstelle hunderter Einstellungen, die den Nicht-Techniker am Ende im Regen stehen lassen, gibt es eine intuitive Eingabemaske, über die die Webseite aufgebaut wird. Zu Beginn kann ein Standardsatz von Unterseiten importiert werden, die den wichtigsten Bedürfnissen von Fotografen entsprechen. Mit einem Klick sind Kontaktformular und Google-Maps-Karte aktiviert. Der Fotograf muss nur noch die redaktionellen Texte einfügen, und die Seite ist sofort online. Dabei entspricht das Modul allen redaktionellen Anforderungen eines Content-Management-Systems. Beim Aufbau der Navigation sowie bei den Inhalten sind die Fotografen frei und flexibel.

„Beim Homepage-Modul haben wir Wert auf eine nutzerfreundliche Bedienung und modernes Design gelegt, das auch auf Handys und Tablets funktioniert“ so Plattform-Betreiber Stephan Heller. „Suchmaschinenoptimierung war für uns ebenfalls ein wichtiger Punkt, denn nur wenn Webseiten von Google gefunden werden, können diese auch erfolgreich werden.“

Heller weiß, wovon er spricht, denn er hat schon verschiedene Websites auf die erste Google-Seite gebracht. Durch die zusätzliche Facebook-Optimierung erscheinen dort immer die passenden Bilder, wenn die Seite zu Promozwecken verlinkt wird.

Mit integriertem Online-Shop

Fotografen können ganze Alben erstellen und auf der Homepage verlinken. Die Galerien sind sowohl für die öffentliche Präsentation als auch für den Verkauf im angeschlossenen Online-Shop verfügbar, können aber auch zugangsgeschützt speziell nur für einzelne Kunden bereitgestellt werden.

Durch die Integration eines Online-Shops in ihre Homepage können Fotografen ihren Kunden nach dem Shooting einfach einen Link zu ihrer Seite schicken. Die Kunden wählen ihre Lieblingsbilder in der Galerie aus und können die Fotos direkt bestellen. Die ausgewählten Fotos gehen dann in das angebundene Fachlabor PixelfotoExpress, wo sie entwickelt und im weißen Umschlag an den Kunden verschickt werden. Alternativ können auch Bestell-Listen generiert werden, die die Fotografen selbst weiter verarbeiten können. Downloads sind ebenfalls möglich.

Zum Testen steht die eigene Homepage im kostenlosen Paket „Probieren“ bereit. Fotografen können sich vier Wochen lang anschauen, ob das Angebot zu ihnen passt.

Das Homepage-Modul ist im Paket „Homepage“ für 9,90 Euro auf profi-fotos-online.com verfügbar. Für Fotografen, die zusätzlich den Online-Shop nutzen möchten, gibt es das Power-Paket für monatlich 19,90 Euro. Dieses unterscheidet sich vom Homepage-Paket durch mehr Speicherplatz.

Die Pakete haben eine Laufzeit von einem Monat und können ohne eine Kündigungsfrist bis zum letzten Tag der Laufzeit gewechselt bzw. gekündigt werden.

Die Fotografen-Homepages sind über eine Subdomain von profi-fotos-online.com erreichbar. Auf Wunsch kann eine eigene Domain hinzugebucht werden. Neben der .de-Domain zu 19,90 Euro pro Jahr stehen über 400 weitere Top-Level-Domains zur Verfügung.

„Als nächstes stehen Erweiterungen des Homepage-Moduls auf unserer Liste: Die Auswahl unterschiedlicher Layouts, individuelle Schrift- und Farbgestaltung, weitere Varianten der Bilder-Galerien und vieles mehr“, stellt Heller in Aussicht. Ihm ist das Feedback der Fotografen wichtig, damit das Angebot von profi-fotos-online.com weiter so wächst, dass es ihre Arbeit vereinfacht.

Stephan Heller [daik.de] arbeitet seit 2004 als Freelancer.

Er ist ZEND zertifizierter-PHP-Entwickler, hat derweil seinen Schwerpunkt auf die Frontendentwicklung mit CSS und HTML verlagert. Vor allem mit dem Ziel, komplizierte Dinge einfach zu machen und am Ende gut nutzbare und durchdachte Webprojekte zu haben.

Seine ganze Erfahrung hat er in ein Online-Shop-Portal für Fotografen gesteckt. Seit 2015 betreibt er die Plattform www.profi-fotos-online.com.

Kontakt
profi-fotos-online.com | daik.de UG (haftungsbeschränkt)
Stephan Heller
Großscherkenbach 2
51688 Wipperfürth
01716871851
info@profi-fotos-online.de
http://daik.de/

Allgemein

Die perfekte Online-Präsenz für Profi-Fotografen

Mit profi-fotos-online.com können Fotografen ganz einfach ihre eigene Homepage betreiben – wahlweise mit Online-Shop und Fachlabor-Anbindung.

Die perfekte Online-Präsenz für Profi-Fotografen

Das neue Homepage-Modul von profi-fotos-online.com wurde speziell für Profi-Fotografen entwickelt. Mit wenigen Klicks können sie ihre eigene Homepage einrichten und individuell gestalten. Ihre Fotos entfalten durch moderne Slider-Präsentation ihre volle Wirkung – sogar auf mobilen Geräten. Praktische Tools wie Kontaktformulare, Google-Maps-Anfahrtsskizzen oder auch ein vollständiger Online-Shop ergänzen das Angebot. Alle mit profi-fotos-online.com gebauten Homepages sind optimiert für Suchmaschinen und Facebook.

Bei der Entwicklung war den Programmierern die einfache Handhabung des Moduls besonders wichtig. Anstelle hunderter Einstellungen, die den Nicht-Techniker am Ende im Regen stehen lassen, gibt es eine intuitive Eingabemaske, über die die Webseite aufgebaut wird. Zu Beginn kann ein Standardsatz von Unterseiten importiert werden, die den wichtigsten Bedürfnissen von Fotografen entsprechen. Mit einem Klick sind Kontaktformular und Google-Maps-Karte aktiviert. Der Fotograf muss nur noch die redaktionellen Texte einfügen, und die Seite ist sofort online. Dabei entspricht das Modul allen redaktionellen Anforderungen eines Content-Management-Systems. Beim Aufbau der Navigation sowie bei den Inhalten sind die Fotografen frei und flexibel.

„Beim Homepage-Modul haben wir Wert auf eine nutzerfreundliche Bedienung und modernes Design gelegt, das auch auf Handys und Tablets funktioniert“ so Plattform-Betreiber Stephan Heller. „Suchmaschinenoptimierung war für uns ebenfalls ein wichtiger Punkt, denn nur wenn Webseiten von Google gefunden werden, können diese auch erfolgreich werden.“

Heller weiß, wovon er spricht, denn er hat schon verschiedene Websites auf die erste Google-Seite gebracht. Durch die zusätzliche Facebook-Optimierung erscheinen dort immer die passenden Bilder, wenn die Seite zu Promozwecken verlinkt wird.

Mit integriertem Online-Shop

Fotografen können ganze Alben erstellen und auf der Homepage verlinken. Die Galerien sind sowohl für die öffentliche Präsentation als auch für den Verkauf im angeschlossenen Online-Shop verfügbar, können aber auch zugangsgeschützt speziell nur für einzelne Kunden bereitgestellt werden.

Durch die Integration eines Online-Shops in ihre Homepage können Fotografen ihren Kunden nach dem Shooting einfach einen Link zu ihrer Seite schicken. Die Kunden wählen ihre Lieblingsbilder in der Galerie aus und können die Fotos direkt bestellen. Die ausgewählten Fotos gehen dann in das angebundene Fachlabor PixelfotoExpress, wo sie entwickelt und im weißen Umschlag an den Kunden verschickt werden. Alternativ können auch Bestell-Listen generiert werden, die die Fotografen selbst weiter verarbeiten können. Downloads sind ebenfalls möglich.

Zum Testen steht die eigene Homepage im kostenlosen Paket „Probieren“ bereit. Fotografen können sich vier Wochen lang anschauen, ob das Angebot zu ihnen passt.

Das Homepage-Modul ist im Paket „Homepage“ für 9,90 Euro auf profi-fotos-online.com verfügbar. Für Fotografen, die zusätzlich den Online-Shop nutzen möchten, gibt es das Power-Paket für monatlich 19,90 Euro. Dieses unterscheidet sich vom Homepage-Paket durch mehr Speicherplatz.

Die Pakete haben eine Laufzeit von einem Monat und können ohne eine Kündigungsfrist bis zum letzten Tag der Laufzeit gewechselt bzw. gekündigt werden.

Die Fotografen-Homepages sind über eine Subdomain von profi-fotos-online.com erreichbar. Auf Wunsch kann eine eigene Domain hinzugebucht werden. Neben der .de-Domain zu 19,90 Euro pro Jahr stehen über 400 weitere Top-Level-Domains zur Verfügung.

„Als nächstes stehen Erweiterungen des Homepage-Moduls auf unserer Liste: Die Auswahl unterschiedlicher Layouts, individuelle Schrift- und Farbgestaltung, weitere Varianten der Bilder-Galerien und vieles mehr“, stellt Heller in Aussicht. Ihm ist das Feedback der Fotografen wichtig, damit das Angebot von profi-fotos-online.com weiter so wächst, dass es ihre Arbeit vereinfacht.

Stephan Heller [daik.de] arbeitet seit 2004 als Freelancer.

Er ist ZEND zertifizierter-PHP-Entwickler, hat derweil seinen Schwerpunkt auf die Frontendentwicklung mit CSS und HTML verlagert. Vor allem mit dem Ziel, komplizierte Dinge einfach zu machen und am Ende gut nutzbare und durchdachte Webprojekte zu haben.

Seine ganze Erfahrung hat er in ein Online-Shop-Portal für Fotografen gesteckt. Seit 2015 betreibt er die Plattform www.profi-fotos-online.com.

Kontakt
profi-fotos-online.com | daik.de UG (haftungsbeschränkt)
Stephan Heller
Großscherkenbach 2
51688 Wipperfürth
01716871851
info@profi-fotos-online.de
http://daik.de/