Tag Archives: Freiläufe

Maschinenbau

Betriebssicherheit: Freiläufe als Rücklaufsperren

Auswahl und Montage von Rücklaufsperren für Förderbandanlagen

Freiläufe können unter anderem zum Zwecke der Betriebs- und Arbeitssicherheit eingesetzt werden. Beispielsweise dann, wenn sie als Rücklaufsperren an Förderbändern eingesetzt werden. In dieser Funktion verhindern sie eine Rückwärtsbewegung der Bänder in Notstopp-Situationen, bei Wartungsarbeiten oder im Falle eines Stromausfalls. In einem Fachbeitrag beschreibt Thomas Heubach, Spartenleiter bei der RINGSPANN-Gruppe, wie Rücklaufsperren für Förderbandanlagen optimal ausgewählt und montiert werden.

Einbauort je nach Konstruktion der Förderanlage

Antriebssysteme, wie sie bei Förderbandanlagen oder Becherkettenförderern eingesetzt werden, sind für den dauerhaften Betrieb konzipiert. Schließlich sollen hierbei Schüttgüter schnell und sicher aufwärts transportiert werden. Nur in seltenen Fällen – etwa im Rahmen von Wartungsarbeiten, bei Notfällen oder einem Stromausfall – werden die Geräte gestoppt. Eine Umkehrbewegung der Förderbänder kann beispielsweise durch den Einsatz von Rücklaufsperren verhindert werden. Ihr Einbauort ist dabei abhängig von der Konstruktion der jeweiligen Anlage: Während die Rücklaufsperren bei großen Förderbandanlagen auf die Förderwelle montiert wird, die sich zwischen Stehlager und Ausgangswelle des Getriebes befindet, werden sie bei kleineren Anlagen oftmals direkt am Motor angebracht.

Diverse Freiläufe bei RINGSPANN

Die RINGSPANN-Gruppe bietet eine Vielzahl diverser Produkte aus dem Bereich der Antriebstechnik an, darunter auch diverse Freiläufe wie Komplett-, Gehäuse- oder Basisfreiläufe wie auch langsam laufende Rücklaufsperren für Einsatzfälle mit geringen Drehzahlen. Das Unternehmen stellt ausführliche Informationen bezüglich der Freiläufe auf seiner Website zur Verfügung.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch

Allgemein

Kupplungen und Freiläufe vom Antriebstechnik-Experten

Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Antriebskomponenten seit 1944

Seit mehr als 70 Jahren entwickelt, konstruiert und fertigt die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz im hessischen Bad Homburg Antriebskomponenten, Fernbetätigungen und Spannzeuge. Hierfür stehen dem Familienunternehmen sechs Fertigungswerke auf der ganzen Welt zur Verfügung. Es ist darüber hinaus zertifiziert nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 und der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001. Wichtige Bausteine des Angebots von RINGSPANN machen Freiläufe sowie Überlast- oder Wellenkupplungen aus. Es werden Kunden aus diversen Branchen wie dem Bergbau, der Fördertechnik oder der Energieerzeugung bedient. Ebenso sind RINGSPANN-Produkte in der Nahrungsmittel- und Verpackungsindustrie gefragt.

Diverse Bauarten von Freiläufen

Die Antriebstechnik-Experten fertigen diverse Arten von Freiläufen: Komplettfreiläufe sind vollständig gekapselt und mit einer eigenen Lagerung von Innen- und Außenring sowie einer eigenen Schmierung ausgestattet. Für Einsatzfälle mit niedrigen Drehzahlen eignen sich langsam laufende Rücklaufsperren. Diese kommen häufig an Schrägförderbändern, Elevatoren oder Pumpen zum Einsatz.

Überlast- und Wellenkupplungen

Im Bereich der Überlastkupplungen bietet die RINGSPANN-Gruppe Drehmomentbegrenzer, die mit Schraubflächen, Kugeln, Einfach- oder Doppelrollen verfügbar sind. Rutschnaben eignen sich für eine hohe Drehmomentkonstanz auch bei häufigem Rutschen. Wellenkupplungen sind unter anderem als drehstarre oder drehelastische bzw. hochelastische Kupplungen verfügbar. Interessenten finden auf der unternehmenseigenen Website von RINGSPANN ausführliche Produktinformationen sowie Datenblätter zu den einzelnen angebotenen Freiläufen und Kupplungen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch

Maschinenbau

RINGSPANN auf der EMO 2017

Das Unternehmen präsentiert seinen innovativen mechanischen Dehnhülsen-Spanndorn

Die Bad Homburger RINGSPANN-Gruppe stellt auf der EMO 2017 (Exposition Mondiale de la Machine Outil) in Hannover ihren neuen mechanischen Dehnhülsen-Spanndorn HDDS der Öffentlichkeit vor. Diese Alternative zu hydraulischen Dehnspannzeugen überzeugte bereits im Einsatz mit ersten Hochpräzisions-Anwendungen im Getriebebau durch ihre hohe Leistungsfähigkeit. Der HDDS ist zur Aufnahme von Werkstücken mit Bohrungen bis Toleranzklasse IT10 fähig. In der Praxis weist er eine Rundlaufgenauigkeit von < 5 µm auf. Spanntechnisches System als wirtschaftliche Lösung Ausschlaggebend für die Entwicklung des neuen Spanndorns war das Bestreben, Zulieferern ein spanntechnisches System anzubieten, welches sie bei der Umsetzung steigender Qualitätsansprüche unterstützt. Zudem soll mehr wirtschaftlicher Spielraum ermöglicht werden. Die Präsentation des innovativen Innenspannsystems HDDS stellt eines der technologischen Highlights auf dem Messestand der RINGSPANN-Gruppe auf der EMO 2017 in Hannover dar. Der Stand C40 ist in Halle 3 untergebracht. Über die EMO Aktuell findet die Exposition Mondiale de la Machine Outil (kurz EMO) alle zwei Jahre in Hannover oder Mailand statt. Die weltweit größte Messe für Metallbearbeitung bietet das vollständige Spektrum der Metallbearbeitungstechnik ab. Dazu gehören unter anderem zerteilende, abtragende oder umformende Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge und Fertigungssysteme sowie Industrieelektronik und Zubehör. 2017 findet die EMO vom 18. bis 23. September in Hannover statt. Das Motto der diesjährigen Ausstellung, die im Zeichen von Industrie 4.0 steht, lautet „Connecting systems for intelligent production!“. Die RINGSPANN-Gruppe stellt sich selbst sowie ihr umfangreiches Produktportfolio darüber hinaus auf der unternehmenseigenen Website vor. Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch

Maschinenbau

RINGSPANN-Scheibenbremsen an der Adlerschanze

RINGSPANN liefert Bremsensteuerungssystem für Seilbahnhersteller

Das deutsche Unternehmen Wiegand vertraute beim Bau einer neuen Berg- und Talbahn für die Adlerschanze in Hinterzarten im Schwarzwald auf die Bremsen-Technologie der RINGSPANN-Gruppe. Im Mittelpunkt des Sicherheitskonzepts der schienengeführten Wagenzug-Anlage steht das innovative Bremsensteuerungs- und -überwachungssystem BCS 600. Eine besondere Herausforderung bestand darin, dass in Seilbahnen und Sesselliften nur personensichere Bremssysteme, die der Seilbahnrichtlinie der Europäischen Union entsprechen, eingesetzt werden dürfen.

Steigungen bis zu 62 Prozent

Die Pendelzug-Anlage ist seit Ende 2016 in Betrieb und weist offene Wagen mit jeweils sechs Sitzplätzen, jeweils eine Berg- und Talstation sowie einen technischen Kommandostand auf. Von der Windenantriebsstation aus wird der 14 Meter lange Wagenzug gefahren und gesteuert. Da der Zug maximale Steigungen von bis zu 62 Prozent überwinden muss, fällt dem Bremssystem eine besondere Bedeutung zu.

Vier Bremsen für eine sichere Berg- und Talfahrt

Für das fahrdynamische Geschehen des Pendelzugs sind insgesamt vier Bremsen von RINGSPANN verantwortlich. Dabei handelt es sich um je eine elektrische und elektromechanische Bremse sowie um zwei federbetätigte und hydraulisch gelüftete Scheibenbremsen des Typs HW 075 FHM. Letztere arbeiten nach dem Prinzip der Redundanz. Das bedeutet, dass sie stromlos geschlossen und so ausgelegt sind, dass im Ernstfall jede einzelne Bremse die nötige Gesamtbremsleistung im Alleingang aufbringen kann. Allgemeine Informationen zu Bremssystemen sowie weiteren Produkten aus den Bereichen Antriebskomponenten, Spannzeugen und Fernbetätigungen stellt die RINGSPANN-Gruppe auf ihrer Website zur Verfügung.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch

Maschinenbau

Neue Welle-Nabe-Verbindungen mit höheren Drehmomenten

Einheitlicher Maßstab für den Reibschluss

Mit ihrem im April 2017 erschienenen Produktkatalog hat die RINGSPANN-Gruppe erstmals alle Baureihen der Welle-Naben-Verbindungen nach einer einheitlichen Berechnungsmethode zur exakten Reibschluss-Ermittlung ausgelegt. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche dieser Verbindungen wie etwa Schrumpf- oder Sternscheiben nun höheren Leistungsklassen zugewiesen werden.

Neue Baureihen und höhere Drehmomente

Im Rahmen dieser Neuerung bietet das Unternehmen mittlerweile 25 statt 18 Baureihen reibschlüssiger Welle-Nabe-Verbindungen. Diese weisen Drehmomente von 0,16 Nm bis zu 4.225.000 Nm auf. Zudem punkten einige Welle-Nabe-Verbindungen durch die Neuberechnung mit höheren Drehmomenten als zuvor. Dies gilt insbesondere für zahlreiche Konus-Spannelemente und wird durch die höheren für Spannschrauben zugelassenen Anzugsmomente ermöglicht.

Globaler Wissenstransfer als Grundlage

Der Neuauslegung der Welle-Nabe-Verbindungen ging der Einsatz einer verbesserten Methode zur Reibschluss-Berechnung voraus. Diese resultiert aus intensiver Zusammenarbeit von RINGSPANN mit der Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. (FVA). Zudem griff das Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Homburg auf detailreiche Erkenntnisse zurück, die man in den RINGSPANN-Werken in Deutschland, Südafrika und Asien gewonnen und analysiert hat. Sämtliche Baureihen mit den Drehmomentwerten, die nach der optimierten Berechnungsmethode ermitteltet wurden, sind im neuen WVN-Produktkatalog 2017/18 aufgeführt. Dieser steht auf der unternehmenseigenen Website der RINGSPANN-Gruppe als Download zur Verfügung. Darüber hinaus finden Ingenieure, Produktentwickler, Konstrukteure und Einkäufer hier sämtliche technisch relevanten Formen von Welle-Nabe-Verbindungen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch

Maschinenbau

Freiläufe und Welle-Naben-Verbindungen im Hygienic Design

Große Auswahl maßgeschneiderter Antriebskomponenten

Das Konzept Hygienic Design kommt insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie zum Tragen. In diesen Bereichen ist eine reinigungsfreundliche Ausführung der Anlagen und der darin verbauten Elemente besonders wichtig. Die Vermeidung mikrobieller und partikulärer Verunreinigungen gilt hier als bedeutendes Qualitätsmerkmal. Die RINGSPANN-Gruppe mit Sitz in Bad Homburg im Taunus realisiert Antriebskomponenten nach Maßstäben des Hygienic Design als Standard- oder Sonderlösung. Darunter fallen beispielsweise Rutschnaben, die als reibschlüssige Drehmomentbegrenzer etwa in Teigverarbeitungsmaschinen eingebaut werden.

Hygienic Design nach internationalen Richtlinien

Beim Hygienic Design spielen Aspekte der Oberflächenqualität sowie der Teilegeometrie eine besondere Rolle. Ebenso kommt es auf die Verwendung lebensmittelkonformer Schmierstoffe und korrosionsbeständiger Werkstoffe an. Darüber hinaus sollten die Vorschriften der EHEDG (European Hygenic Engineering and Design Group) und der FDA (Food and Drug Administration) Berücksichtigung finden.

RINGSPANN beliefert Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie

Um diesen Besonderheiten gerecht zu werden, hat RINGSPANN bereits seit Jahren bestimmte Bereiche ihrer Produktprogramme auf diese branchentypischen Anforderungen der Lebensmittelbranche abgestimmt. So liefert das Unternehmen beispielsweise Freiläufe, Überlastkupplungen, Welle-Nabe-Verbindungen und Bremsen für Zerkleinerungs-, Misch- und Knetmaschinen sowie Verpackungs- und Förderanlagen für die Lebensmittelindustrie. Auf der unternehmenseigenen Website informiert das Unternehmen ausführlich über seine Produkte rund um Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen – auch im Bereich des Hygienic Design.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch