Tag Archives: GaLaBau

Allgemein

Gutjahr auf der GaLaBau 2018: XXL-Schutz für XXL-Formate

Neu: Alu-Rahmensystem TerraMaxx RS

Gutjahr auf der GaLaBau 2018: XXL-Schutz für XXL-Formate

Bickenbach/Bergstraße – Nürnberg, 3. Juli 2018. Ob Keramikelemente, Naturstein oder Betonwerkstein: Großformate im Außenbereich sind „in“. Als Beitrag zum langfristigen Schutz der hochwertigen Beläge stellt der Entwässerungsspezialist Gutjahr auf der GaLaBau (Halle 4, Stand 325) eine Neuheit vor: Das Aluminium-Rahmensystem TerraMaxx RS für die schnelle und mörtelfreie Verlegung.

Einfach und witterungsunabhängig: Mit TerraMaxx RS lassen sich XXL-Formate mörtelfrei auf einem Aluminium-Rahmen verlegen. „Das garantiert einen planebenen Untergrund, die einfache Herstellung eines Gefälles und die schnelle und witterungsunabhängige Verlegung“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann.

Der „Clou“ von TerraMaxx RS ist die schnelle und einfache Verarbeitung. „Dafür sorgt vor allem der intelligente T-Stoß-Verbinder, mit dem die Aluminiumschienen miteinander verbunden werden“, so Johann. Vorbohren oder mehrfach verschrauben war gestern – heute genügt ein Inbusschlüssel. Das spart über 20 Prozent Verarbeitungszeit im Vergleich mit herkömmlichen Systemen.

Live-Demonstration auf der Messe
Ebenfalls praktisch: Die Fugenkreuze können direkt auf dem Rahmen fixiert werden. TerraMaxx RS ist auf nahezu allen Untergründen einsetzbar, auch auf ungebundenen. „Die Rahmenkonstruktion kann sehr einfach mit Platten- oder Stelzlagern in der Höhe und in der Neigung eingestellt werden“, sagt Ralph Johann. „Dadurch ist auch das Gefälle der Konstruktion einfach zu erstellen.“ Wie schnell und einfach TerraMaxx RS in der Praxis anzuwenden ist, demonstriert Gutjahr auf der GaLaBau in der Live-Demonstration.
Die perfekte Ergänzung für das neue Rahmensystem ist TerraMaxx TSL. Das Trocken-Stelzlager ist stufenlos höhenverstellbar, bis circa 5 Grad nivellierfähig flexibel und dadurch auf fast bei jedem Untergrund einsetzbar.

Feste und lose Verlegung kombiniert
Großformatige Keramikelemente können bei konventioneller loser Verlegung auf Kies oder Splitt aufgrund ihres geringen Eigengewichtes schon nach kurzer Zeit wandern und wackeln. Deshalb hat Gutjahr mit TerraMaxx PF ein System entwickelt, das feste und lose Verlegung kombiniert. Durch diese Fixierung bekommt der Belag den Charakter einer fest verlegten Fläche. Dazu werden auf der Flächendrainage AquaDrain T+ die Beläge mit einer speziellen Fixiermasse punktuell verklebt.

Ebenfalls auf der Messe zeigt Gutjahr das kapillarpassive Drain-Stelzlager TerraMaxx DS. Als Kombination aus Stelzlager und Mini-Drainage bietet es optimalen Schutz vor Feuchteflecken für Natur- und Betonwerkstein. Für die Verlegung von Naturwerkstein auf Drainmörtel hat Gutjahr das kapillarpassive Drainagesystem AquaDrain EK – und für Außentreppen – die passende Stufendrainage AquaDrain SD im Programm. Beide vermeiden nachweislich kapillar aufsteigende Feuchte und verhindern so Feuchteflecken und Ausblühungen.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Allgemein

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach

Ab sofort noch mehr Service und Maschinenqualität vom Branchenführer in Nordrhein-Westfalen.

Neues HKL Center in Bergisch Gladbach

HKL eröffnet neues Center in Bergisch Gladbach.

Bergisch Gladbach, 1. Dezember 2016 – In Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland eröffnet heute das neue HKL Center Bergisch Gladbach. Auf 1.800 Quadratmetern bietet HKL Maschinen, Kleingeräte und Werkzeuge in top Qualität. Fachkundiges Personal und eine geräumige, gut ausgestattete Werkstatt mit Waschhalle garantieren den bekannten HKL Service – vor Ort und auf der Baustelle.

Das Sortiment des HKL Center Bergisch Gladbach ist genau auf die Bedürfnisse der Region abgestimmt. Kunden aus Gala-, Hoch- und Tiefbau finden im HKL MIETPARK Mini- und Kompaktbagger, Radlader, Kompressoren, Baufahrzeuge, Verdichtungstechnik und Arbeitsbühnen von bis zu 12 Meter Höhe. Im HKL MIETSHOP und HKL BAUSHOP sind ergänzend Kleingeräte zur Miete und zum Kauf erhältlich – vom Stemmhammer bis zum Vakuumhebegerät. Zudem sollen ab Winter 2017 spezielle Mietprodukte für Unternehmen aus dem Baunebengewerbe das Angebot abrunden. Damit bietet Deutschlands Branchenführer beispielsweise Installateuren, Tischlern oder Fliesenlegern eine noch größere Auswahl.

Reinhard Roth, HKL Niederlassungsleiter NRW-West, sagt: „Im HKL Center Bergisch Gladbach vereinen wir aufs Neue fachliche Kompetenz, hohe Maschinenqualität und exzellenten Service. Unser langjähriger Mitarbeiter Peter Peters übernimmt die Einsatz- und Baustellenbetreuung für den neuen Standort und ist damit erster Ansprechpartner für die Kunden.“

HKL ist in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 28 Centern an 25 Standorten vertreten. Mit dieser großen Dichte, vor allem in den Ballungsgebieten des Bundeslandes, reagiert HKL auf die infrastrukturellen Herausforderungen der Region: Auch wenige Kilometer können auf den staugeplagten Straßen an Rhein und Ruhr viel Zeit und somit Geld kosten. Mit den strategisch günstig gelegenen HKL Centern wird Kunden die jederzeitige Verfügbarkeit an Maschinen garantiert – alles aus einer Hand, egal an welchem Einsatzort.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Galabauer setzen auf Yanmar

Maschinensortiment, Qualität und maßgeschneiderte Angebote überzeugen seit vielen Jahren Händler und Anwender.

Galabauer setzen auf Yanmar

Yanmars Maschinensortiment überzeugt Anwender und Händler im Galabau.

Reims/Umkirch, 17. November 2016 – Ob auf Messen oder durch individuelle Verkaufsaktionen: Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) beweist immer wieder sein Engagement für den Galabau. Das überzeugt Anwender und Händler. So auch Michael Welte Baumaschinen GmbH (Welte Baumaschinen) aus Baden-Württemberg. Seit 17 Jahren setzt er auf Yanmar-Qualität und kann dank Garantie und günstigen Finanzierungsmöglichkeiten seinen Kunden die besten Konditionen zusichern. Zum Beispiel nutzte er das Yanmar-Messeangebot rund um die GaLaBau 2016 und kann so seinen Kunden ein Rundum-sorglos-Paket für die grüne Branche anbieten.

Yanmar-Maschinen eignen sich ideal für Arbeiten im Galabau. Neben dem markterprobten Sortiment an Kompaktbaggern, gehört seit 2015 auch eine eigene Radlader-Reihe dazu. Stabilität sowie herausragende Hub- und Losbrechkräfte zählen zu den Kerncharakteristika der Modelle V7 und V8. Die Maschinen werden von Yanmar-Motoren angetrieben, die für ihre Zuverlässigkeit und geringen Kraftstoffverbrauch bekannt sind. Die hydraulische Schnellwechsel-Einrichtung (SWE) in Kombination mit der Standard-Arbeitshydraulik ermöglicht den Einsatz von verschiedenen Anbauwerkzeugen. Immer wieder überzeugt Yanmar CEE mit guten Angeboten: Noch bis zum 15. Dezember 2016 genießen Händler beim Kauf eines neuen V8 die Sicherheiten einer Null-Prozent-Finanzierung und 4 Jahren Vollgarantie.

„Wir haben einen hohen Anspruch an unsere Produkte“, sagt Stefan Welte, Geschäftsführer Welte Baumaschinen. „Bei Yanmar CEE können wir uns hundertprozentig darauf verlassen, dass wir immer hochwertige und langlebige Maschinen bekommen. Vor allem der ViO57-6 und die neuen Radlader sind richtig gut durchdacht. Damit konnten wir das Galabau-Unternehmen Göppner Garten und Landschaftsbau GmbH als einen weiteren Yanmar-Kunden gewinnen.“

„Das Team von Welte Baumaschinen genießt einen ausgezeichneten Ruf – und das in ganz Süd-West-Deutschland“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. „Wir freuen uns, dass sie Yanmar seit 17 Jahren Vertrauen schenken.“

Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg präsentierte Yanmar CEE seine Produkte für die grüne Branche, darunter Mini- und Kompaktbagger, Transporter und Radlader. Der Baumaschinenhersteller überzeugte mit Expertise und Maschinenqualität.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Die Bagger des Herstellers überzeugen durch Qualität und Design.

Yanmar-Maschinen stechen aus der Masse heraus

Frank Thoss, Yanmar CEE, Moritz Veit, M&V Veit, und Andreas Hactergal, Yanmar CEE (v.l.n.r.)

Ein erfolgreiches Messejahr geht zu Ende: Nach der bauma im April überzeugte Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auch in Nürnberg auf der GaLaBau mit Qualität, Service und Originalität. Der Baumaschinenhersteller ließ für seinen langjährigen Vertragshändler M&V Veit Baumaschinen (M&V Veit) zwei ViO-Bagger schwarz-matt lackieren. Das kam gut an: Direkt am Stand verkaufte M&V Veit den ViO17 und den ViO38 an zwei Galabau-Unternehmen. Ähnliches hatte sich schon auf der bauma ereignet – dort wurde eine „Black-Matt-Edition“ des Yanmar SV26 noch auf der Messe an einen schwedischen Händler verkauft.

Die schwarz-matte Lackierung bringt die Proportionen der Zero-Tail-Swing-Bagger besonders gut zur Geltung und macht den ViO17 und den ViO38 zu Hinguckern. „Eigentlich benötigen die Yanmar-Maschinen keine zusätzlichen Verkaufsargumente. Der Yanmar ViO17 gehört auch im laufenden Geschäft zu unseren Topsellern“, sagen Volker und Moritz Veit, Inhaber M&V Veit. Wie alle Yanmar-Maschinen überzeugt der Minibagger durch Langlebigkeit, vielseitige Einsatzmöglichkeiten und geringen Total Cost of Ownership (TCO). Das Alleinstellungsmerkmal der ViO-Bagger ist das Yanmar-eigene Zero-Tail-Swing-Konzept. Dadurch haben die Maschinen keinen Hecküberstand und können problemlos etwa an Hauswänden und auf engen Straßenbaustellen arbeiten. Dank des 3-Pumpensystems kann der Bediener gleichmäßige Bewegungen mit dem Ausleger ausführen. Und das ohne spürbare Verzögerung, auch während des Fahrens.

„Mit M&V Veit haben wir seit Jahren einen hoch motivierten und Yanmar-verbundenen Händler an unserer Seite“, sagt Frank Thoss, Area Sales Manager Deutschland und Polen. „Wir freuen uns, dieses Engagement mit Aktionen wie der Umlackierung von Baggern zu würdigen.“

Auch M&V Veit schätzt die Zusammenarbeit sehr. „Die Kommunikation mit Yanmar CEE ist immer konstruktiv, leistungs- und zielorientiert“, sagt Moritz Veit. „Das Wichtigste sind natürlich die Maschinen: Nicht ohne Grund haben wir in diesem Jahr rund 100 Einheiten von Yanmar CEE abgenommen. Yanmar-Maschinen erfüllen immer genau die Ansprüche unserer Kunden. Das spiegelt sich auch in der extrem hohen Zufriedenheitsrate wider.“

Das Stuttgarter Unternehmen M&V Veit ist seit 2007 Vertragshändler von Yanmar CEE und hat bis heute mehrere hundert Neumaschinen in der Region Stuttgart und Württemberg verkauft. M&V Veit bietet seinen Kunden umfangreiche Serviceleistungen an und ein sehr effektives Wartungssystem, das die konstante Einsatzfähigkeit der Maschinen sicherstellt. Zusätzlich zu der 1.000 Quadratmeter großen Werkstatt in Filderstadt, hat M&V Veit auch ein Team aus geschulten Außendiensttechnikern mit voll ausgestatteten Service-Fahrzeugen – inklusive zwei Hydraulikschlauchfahrzeugen. Dadurch wird die hohe Lebensdauer der Yanmar-Maschinen noch gesteigert. 2015 wurde M&V Veit erstmalig in Europa von Yanmar CEE mit dem „Zertifikat für hochqualifizierten Service“ ausgezeichnet.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Gutjahr auf der GaLaBau 2016: Entwässerungsspezialist präsentiert Neues und Bewährtes für den Außenbereich

Zwei neue Produkte

Gutjahr auf der GaLaBau 2016: Entwässerungsspezialist präsentiert Neues und Bewährtes für den Außenbereich

Bickenbach/Bergstraße – Nürnberg, 31. August 2016. Ob Naturstein, Betonwerkstein oder Keramikelemente: Lösungen von Gutjahr schützen hochwertige Beläge im Außenbereich – und das schon seit fast 30 Jahren. Auf der diesjährigen GaLaBau in Nürnberg (Halle 4, Stand 325) stellt der Entwässerungsspezialist wieder innovative Neuerungen für den Garten- und Landschaftsbau vor.

Dazu gehört das Trocken-Stelzlager TerraMaxx TSL, das im Vorfeld bereits von Profi-Verarbeitern getestet wurde. Vor allem von zwei Funktionen waren die Test-Handwerker begeistert: die bequeme Justierung der Höhe und das einfache Ausrichten des Gefälles. „TerraMaxx TSL ist ohne Werkzeug stufenlos höhenverstellbar – und zwar von 36 bis 120 mm“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. „Zudem ist es bis circa 5 Grad nivellierfähig, das entspricht einem Gefälle von rund 9 Prozent.“

Dass Gutjahr bei der Entwicklung das Ohr am Markt hatte, zeigen weitere Besonderheiten des Produkts. Denn TerraMaxx TSL verfügt über sehr schmale Fugenkreuze von nur 2 mm sowie integrierten Dämpfungsflächen, die Klappergeräusche beim Begehen wirksam vermeiden. Damit ist das neue Trockenstelzlager-System besonders geeignet für die aktuell sehr beliebten Keramikelemente.

Effektive Entwässerung für 0-Grad-(Dach-) Terrassen
Eine weitere Neuheit, die Gutjahr auf der GaLaBau präsentiert, ist AquaDrain T25, eine Flächendrainage für große 0-Grad-Dächer oder Terrassen mit sehr geringem Gefälle. AquaDrain T25 basiert auf bewährten Drainagelösungen, ist aber für die speziellen Anforderungen – darunter die kritische Wasserabführung – optimiert. Besonders wichtig ist dabei der große Hohlraum von 21 mm. Er bietet auch bei geringem oder 0%-Gefälle zusätzliche Sicherheitsreserven. Stehendes Wasser auf der Abdichtung gelangt so nicht mehr zurück in die Belagskonstruktion. Schäden durch Eisdruck oder aufsteigende Feuchte werden wirksam vermieden. Außerdem ist AquaDrain T 25 – wie alle AquaDrain-Drainagen – Drain- und Schutzschicht in einem. Zusätzliche Schutzlagen auf der Abdichtungsebene, wie zum Beispiel Gummischrotmatten, sind nicht erforderlich.

„Die Funktionsweise der neuen Flächendrainage orientiert sich an unserem „Klassiker“ AquaDrain T+. Dieses System ist die leistungsfähigste aller gängigen Flächendrainagen und seit seiner Einführung im Jahr 1987 schadenfrei im Einsatz“, so Ralph Johann.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Außentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in einer Vielzahl europäischer Länder eingesetzt. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Allgemein

Kebony auf der GaLaBau in Nürnberg

Das nachhaltige Holz für besonders schöne Terrassen und Fassaden

Kebony auf der GaLaBau in Nürnberg

Kebony eignet sich für den Bau von hochwertigen Holzterrassen, die lange schön sein sollen. (Bildquelle: Bildrechte: Kebony / www.kebony.de)

Das eigene Fleckchen Grün, der schön gestaltete Garten – mehr Trend geht nicht! Das merken auch die Garten- und Landschaftsbauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Großteil der Umsatzsteigerungen der Branche ist genau diesem Segment zuzuordnen. Die Wohlfühloase daheim ist bei steigenden Immobilienkosten und herausfordernden Arbeitstagen ein absolutes „Must-have“. Dabei ist eine großzügige Holzterrasse oft das Schmuckstück des Gartens. Schön, haltbar und möglichst pflegeleicht soll diese dann sein – dafür werden die passenden Hölzer im Fachhandel gesucht.

„Es gibt immer mehr anspruchsvolle Projekte im GaLaBau“, erläutert Marcell Bernhardt, Deutschlandchef von Kebony ( www.kebony.de ), „neben der Haltbarkeit steht da dann auch das Aussehen des Holzes auf dem Prüfstand.“ Mit Kebony, dem besonders haltbaren Holz mit der dauerhaft schönen Optik, kann der GaLaBau-Fachmann auch sehr anspruchsvolle Kunden zufriedenstellen. Das mit einer patentierten umweltfreundlichen Technologie behandelte Holz gibt es in zahlreichen Varianten für jeden Geschmack und Einsatzzweck. Eine Auswahl der Produktpalette zeigt Kebony auf der GaLaBau in Halle 2 am Stand 613.

„Die Ideen für den Garten werden immer mehr“, weiß Holzfachmann Marcell Bernhardt. „Nicht nur, dass eine Holzterrasse inzwischen Standard ist, auch Teichanlagen und neuerdings Outdoor-Küchen stehen immer öfter auf der Wunschliste“. Kebony Holz hat deswegen inzwischen für fast alle Einsatzzwecke die passende Lösung. „Mit Kebony kann der Verarbeiter alles machen, was er sonst auch mit Holz täte“, betont Bernhardt, „es hält eben einfach nur länger!“

KEBONY: Die Lösung für Gartenprojekte aus Holz

Die Technologie des norwegischen Unternehmens erhöht die Widerstandsfähigkeit und verlängert die Lebensdauer des Holzes. Anstatt sich dem Einfluss von extremen Wetter & Co. zu beugen, bildet es im Laufe der Zeit eine attraktive, silbergraue Patina, welche die Natürlichkeit des Produkts unterstreicht. Zudem ist Kebony gegen Verrottung und Mikroorganismen geschützt, was es ideal für den Einsatz an den verschiedensten Standorten macht. Zusätzlicher Holzschutz oder regelmäßige Behandlung sind nicht notwendig.

Kebony lässt sich als Terrassen- und Konstruktionsholz hervorragend für Gartenprojekte einsetzen, denn die Produktpalette macht auch Fassaden für Gartenhäuser und Stege für Gartenteiche möglich. Die Sortierung in Clear (astrein) und Character (astig) lässt viel Spielraum in der Gestaltung und zahlreiche Dimensionen mit einer Länge von bis zu 4,8 m erleichtern die Umsetzung beim Kunden. Marcell Bernhardt weiß: „Kebony als Baustoff öffnet eine Welt für GaLaBauer und ihre Kunden, die einen Sinn für Ökologie haben, jedoch nicht kompromissbereit sind, wenn es um Aussehen und Verarbeitung geht.“

Alle Kebony Produkte haben die höchsten Dauerhaftigkeitsklassen, sind FSC-zertifiziert und befreit von der EU Biozid Verordnung. Das Holz kann wie unbehandelte Ware verarbeitet werden. Kebony Holz ist deutschlandweit im Holzfachhandel erhältlich.

Alle Kebony Produkte haben die höchsten Dauerhaftigkeitsklassen, sind FSC-zertifiziert und befreit von der EU Biozid Verordnung. Das Holz kann wie unbehandelte Ware verarbeitet werden. Kebony Holz ist deutschlandweit im Holzfachhandel erhältlich.

Firmenkontakt
Kebony AS
Sabine Domayer
Hoffsveien 48
N-0377 Oslo
+47 06125
info@kebony.com
www.kebony.de

Pressekontakt
MARKENQUARTIER
Ines Iwersen
Martinistraße 6
20251 Hamburg
01717186409
040-35676491
ines.iwersen@markenquartier.de
http://www.markenquartier.de

Allgemein

Kompetente Beratung durch Profis: Starker Auftritt von HKL auf der bauma 2016

Info-Lounge von Deutschlands Branchenführer – für viele die erste Anlaufstelle.

Kompetente Beratung durch Profis: Starker Auftritt von HKL auf der bauma 2016

HKL Experten informierten während der bauma über Markteneuheiten, Miete und Kauf von Baumaschinen.

Hamburg, 27. April 2016 – Auf der weltgrößten Baumaschinenmesse zeigte sich Deutschlands Branchenführer erneut als kompetenter Berater und zuverlässiger Partner seiner Kunden. HKL Experten informierten in der großzügigen HKL Info-Lounge über Marktneuheiten sowie über die Wirtschaftlichkeit von Miete und Kauf von Baumaschinen.

Neben HKL Kunden nutzten viele bauma-Besucher die Info-Lounge von HKL als zentrale Anlaufstelle, um bei der großen Vielzahl von Maschinen und Menschen eine Übersicht zu erhalten. Ob Maschinen für den Gala-, Straßen- oder Tiefbau, als langjähriger Partner vieler Marktführer kennt HKL die aktuellen Trends der Branche ebenso gut wie die individuellen Ansprüche der Anwender. Die Expertise der Kundenberater aus dem geschulten HKL Team überzeugte: Sie standen den Interessenten jederzeit zur Seite und gaben ihr Fachwissen in persönlichen Gesprächen weiter. Man besuchte gemeinsam die Stände der Hersteller und es wurden gleich vor Ort die Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten der präsentierten Maschinenmodelle erörtert. In der HKL Info-Lounge installierte Computer gewährten den direkten Zugang zu den Onlineauftritten von HKL BAUSHOP und dem HKL Gebrauchtmaschinenportal. Brezeln, Weißwurst, Kaffee und Kuchen sorgten für die richtige Stärkung der Besucher während der langen Messetage.

Ulf Böge, Marketingleiter HKL, sagt: „Die bauma bietet unseren Beratern die Gelegenheit, mit vielen unserer Kunden aber natürlich auch mit Interessenten persönliche Gespräche zu führen. Wir können unser Know-how direkt weitergeben und bei wichtigen Maschinen-Entscheidungen helfen.“

HKL ist in diesem Jahr auf weiteren Baumessen in Deutschland vertreten: Auf der NordBau in Neumünster (07.-11.09.2016) und auf der GalaBau in Nürnberg (14.-17.09.2016) zeigt der Branchenführer einen Querschnitt seines aktuellen Miet- und Verkaufsangebots.

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Optimal vorbereitet auf Eis und Schnee

Deutschlands Branchenführer HKL bietet Profigerät und Equipment für alle Aufgaben rund um die kalte Jahreszeit.

Optimal vorbereitet auf Eis und Schnee

Maschinen von HKL übernehmen Winterdienstaufgaben – von Schneeräumung bis Streugutbestückung.

Hamburg, 10. November 2015 – Der Winter naht: Vor und während der schneereichen Monate verlassen sich Winterdienste, Kommunen und Galabauer bundesweit auf die hochwertigen Maschinen und Geräte von HKL. Ob für die Streugutbestückung oder für die effektive Laubbeseitigung – im HKL MIETPARK und HKL BAUSHOP finden Kunden für alle anfallenden Aufgaben das richtige Equipment. Damit kann der Winter kommen!

Insbesondere sollten Park- und Grünanlage auf den Kälteeinbruch vorbereitet werden – und das vor dem ersten Schneefall. Hierzu bietet der HKL BAUSHOP zahlreiche Profiartikel für Galabauer. Das Sortiment umfasst zum Beispiel qualitätsgeprüfte Ausrüstung für die professionelle Laubbeseitigung. Mit Landschafts- und Laubbesen sowie starken Benzin- oder Akkublasgeräten können große Flächen einfach und schnell von überflüssigem Blattwerk befreit werden. Für das Zurückschneiden von Bäumen, Sträuchern und anderen Pflanzungen sind Garten- und Astscheren in unterschiedlichen Modellen und Größen erhältlich. Eine gute Übersicht bietet der neue Onlineshop hkl-baushop.de .

Reinhard Schreiner, verantwortlich für das Baushop-Sortiment bei HKL, sagt: „Galabau-Unternehmen schätzen unser großes Angebot. Gerade in Zeiten mit Auftragsspitzen, müssen oftmals neue Geräte beschafft werden. Unsere Kunden wissen, dass alles beste und geprüfte Qualität ist – darauf verlassen sie sich seit vielen Jahren.“

Ist der Schnee erst da, kommen Maschinen aus dem HKL MIETPARK zum Einsatz und übernehmen anstehende Winterdienstaufgaben. Leistungsstarke Teleskopmaschinen werden zum Beispiel als Streugutbestücker eingesetzt. Ihre Ausleger sind bis zu 13 Meter ausfahrbar. Damit können sie Streufahrzeuge und -behälter einfach und schnell befüllen. Radlader von HKL ausgestattet mit Schneeschild oder Streuer sind optimal für Schneeräumarbeiten geeignet und gewährleisten schnelles und kosteneffizientes Arbeiten.

Alle Maschinen und Geräte sind auch online buchbar: hkl-baumaschinen.de

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 280 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche.140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
040/431 791 26
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Gute Resonanz für STORUS und LUMOS beim Messepublikum

Gute Resonanz für STORUS und LUMOS beim Messepublikum

Der DEGARDO-Messestand zog in Köln und Nürnberg eine Vielzahl interessierter Fachb

Gleich zwei der bekanntesten Fachmessen in Deutschland nutzte DEGARDO, um den persönlichen Kontakt zur Kundengruppe und Fachpublikum zu pflegen. Auf der Gartenmesse spoga+gafa in Köln und der Gala-Bau in Nürnberg war der Anbieter moderner Designobjekte mit ausdrucksstarken Messeständen vor Ort.

Mit rund 36.800 Fachbesuchern aus über 100 Ländern informiert die spoga+gafa in Köln vom 31.08. bis zum 02.09.2014 über die Neuheiten der „Grünen Branche“. Mehr als die Hälfte der 2012 Anbieter kommt aus dem Ausland. In diesem Jahr konnte sich die Messe über ein Aussteller-Plus von 10,7 Prozent freuen.

DEGARDO stellte dieses Jahr erstmalig in Köln aus und konnte, nicht zuletzt aufgrund einer hervorragenden Stand-Platzierung direkt am zentralen Boulevard, eine Vielzahl neuer Kundenkontakte knüpfen und bestehende pflegen. Insbesondere die Erstvorstellung der um drei weitere Größen gewachsenen STORUS-Familie sorgte für erhebliches Aufsehen. Kaum ein Besucher ging ohne Griff nach dem soeben erschienenen Einzelkatalog vorbei.

Die GaLaBau 2014 in Nürnberg zeigte vom 17. bis 19. September das gesamte Spektrum an Angeboten für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Grün- und Freiflächen. Anders als bei der spoga+gafa ist hier vorwiegend Fachpublikum aus Planung und Handwerk anzutreffen, also Architekten, Landschaftsgärtner sowie Auftraggeber aus Städten und Gemeinden.

Auch hier präsentierte DEGARDO sein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Design-Objekten. Das Publikum in Nürnberg zeigte sich gleichsam wissbegierig über die Neuheiten von DEGARDO. Neben der erweiterten Produktlinie STORUS konnten auch die neuen Leuchtobjekte LUMOS auf der diesjährigen GaLaBau das Publikum begeistern.

Die STORUS und LUMOS Produktfamilien im Detail, weitere Informationen und das gesamte DEGARDO-Produktsortiment finden Sie im Internet unter www.degardo.de. Oder kontaktieren Sie uns direkt:

DEGARDO GmbH
Mail: info@degardo.de
Fon: 05731 753 – 300

Schöner leben mit Degardo: Die Degardo GmbH hat sich auf die Entwicklung von Lifestyle- und Design-Produkten für den Innen- und Außenbereich spezialisiert. Degardo macht aus jeder Wohnumgebung ein Erlebnis!

Firmenkontakt
Degardo
Christian Weidenbrück
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731/7533258
info@degardo.de
http://www.degardo.de

Pressekontakt
Denios direct
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731/753306
presse@degardo.de
http://www.degardo.de

Allgemein

Salamander mit innovativem Outdoorsortiment auf der GaLaBau

Salamander mit innovativem Outdoorsortiment auf der GaLaBau

Salamander Bodendielen aus Lurchi®-Wood sind der Blickfang auf der Terrasse.

Die Salamander Unternehmensgruppe (www.salamander-outdoor.com), einer der führenden europäischen Hersteller von Qualitätsprofilen aus Kunststoff präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auf der Messe GaLaBau in Nürnberg mit einem innovativen Sortiment an robusten Outdoorprofilen für witterungsbeständige Anwendungen rund um Haus und Garten. Die europäische Leitmesse für Garten- und Landschaftsbau findet vom 17.-20. September 2014 in Nürnberg statt. Salamander begrüßt seine Besucher in Halle 3, Standnummer 131.

Im Geschäftsbereich Salamander Decking, Fence & Facade fertigt das Traditionsunternehmen am deutschen Standort in Papenburg witterungsbeständige Outdoorprofile aus Lurchi®-Wood, basierend auf dem mehrheitlich aus Reishülsen bestehenden Resysta®-Material. Die Rezeptur besteht aus rund 60% Reishülsen, 22% Steinsalz und 18% Mineralöl.

Die Outdoorprofile aus dem Hause Salamander stellen für Anwendungen im Außenbereich die optimale Alternative zu Holz oder WPC dar. Denn Lurchi®-Wood enthält keine Holzbestandteile und quillt oder splittert deshalb nicht. In Sachen Wasseraufnahme, UV-Beständigkeit, Barfußtauglichkeit und Resistenz gegen Pilz- und Insektenbefall sind Salamander Outdoorprofile sogar deutlich besser als ihr natürliches Vorbild. 100% salz- und chlorwasserbeständig, splitterfrei und rutschsicher – diese Eigenschaften machen die Salamander Outdoorprofile besonders geeignet für die Gestaltung von Garten-, Wellness- oder Poolanlagen im Privat- oder Gewerbebereich. Eben überall dort, wo eine natürliche Holzoptik und -haptik gewünscht ist.

Optisch überzeugen die Salamander Outdoorprofile nicht nur durch ihren natürlichen Holzlook. Sie lassen sich durch eine Vielzahl an attraktiven Lasuren farblich gestalten. Selbst nach Jahren verlieren die Oberflächen nicht an Schönheit denn es kommt nicht zum Abplatzen der Farbe. Ein transparenter Schutzlack behütet die Oberflächen zusätzlich vor Verschmutzungen und Umwelteinflüssen.

Salamander Bodendielen werden auf festem Untergrund mit ausreichender Drainage verlegt. Ein direkter Erdkontakt beeinflusst das Material auf Grund seiner wasserresistenten Eigenschaften nicht. Für ein einfaches Verlegen liefert Salamander passende Unterkonstruktionsleisten, Clipsysteme für eine nicht sichtbare Befestigung und Abschlussleisten. Die Bodendielen sind mit geriffelter Oberflächenstruktur oder mit glatter Profiloberfläche erhältlich. In abgerundeter oder kantiger Form sind die Dielen in Breiten von 125 mm bis 200 mm lieferbar. Durch die Möglichkeit der Verlegung mit enger Fuge wirkt der Bodenbelag besonders attraktiv.

Eine dauerhafte Lösung für die Verkleidung von Gebäudehüllen bietet Salamander mit drei Varianten an Fassadenprofilen . Ob als einfach montierbares Stecksystem mit unsichtbaren Wandhaken, mit geraden oder abgeschrägten Profilkanten – die intelligent konstruierten Profilsysteme machen die Montage besonders einfach, schnell und kosteneffizient. Ein besonders ansprechendes Oberflächenbild erhält man bei Montage mit versetzten Fugen. Je nach persönlichem Geschmack können die Profile sichtbar oder unsichtbar mit der Unterkonstruktion verschraubt werden. Auf Grund der einzigartigen Materialeigenschaften sind Salamander Fassadensysteme besonders widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse wie Sonne, Regen, Schnee oder Eis.

Und nicht zuletzt werden aus den Salamander Outdoorprofilen moderne Zaun- oder Sichtschutzelemente . Sowohl Pfosten, als auch Einsteck- und Zierprofile sind besonders stabil sowie robust gegen Witterungseinflüsse. Der Zaunpfosten ist sogar direkt im Boden verbaubar, ohne zu verrotten.

Salamander Decking, Fence & Facade (www.salamander-outdoor.com) konzentriert sich auf Qualitäts-Outdoorprofilsysteme aus Lurchi-Wood für den Einsatz bei Terrassendielen, Zäunen, Sichtschutzwänden, Fassadenverkleidungen und vielen weiteren Anwendungen rund ums Haus. Die Rohstoffgrundlage von Lurchi-Wood ist der größtenteils aus Reishülsen bestehende, am Markt bekannte Resysta -Materialmix. Innerhalb der Salamander-Gruppe werden die Systemlösungen am Standort in Papenburg (Deutschland) durch die 100%ige Tochtergesellschaft ttp GmbH (Technische Teile & Profile) produziert. Weltweit beschäftigt die Unternehmensgruppe insgesamt rund 1.200 Mitarbeiter, davon 60 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Firmenkontakt
Salamander Decking, Fence & Facade
Frau Esther Argentato
Am Deverhafen 4
26871 Papenburg
+49 4961 914 214
e.argentato@ttp-online.de
www.salamander-outdoor.com

Pressekontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Frau Anja Remedios
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim/Unterallgäu
+49 (0)8245 52 385
aremedios@sip.de
http://www.sip-windows.com