Tag Archives: Gartner

Allgemein

Beste Bewertungen für Flexera von Gartner

Analysten bewerten SAM-Funktionalitäten der FlexNet Manager Suite anhand von Anwendungsfällen

Beste Bewertungen für Flexera von Gartner

FlexNet Manager Suite

München, 23. April 2018 – Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzoptimierung, Datenmanagement, Software-Schwachstellenmanagement und Installation, erhält im neuen Gartner Report Critical Capabilities for Software Asset Management Tools* beste Bewertungen unter den Software Asset Management (SAM) Anbietern. Beurteilt wurden die „Intermediate SAM Functionality“ sowie die „Advanced SAM Functionality“ der FlexNet Manager Suite.

Für die Analyse untersuchte Gartner SAM-Lösungen in drei unterschiedlichen Anwendungsbereichen:

– Basic SAM Functionality – hinsichtlich Verbrauch und Preis-Leistungs-Verhältnis von Software für Desktop wie Laptop.
– Intermediate SAM Functionality – hinsichtlich Ausgewogenheit bestimmter Funktionen sowie Benutzerfreundlichkeit und ROI
– Advanced SAM Functionality – hinsichtlich Dekodierung von Berechtigungen, der Optimierung des gelieferten Softwarewerts (Value Delivery) sowie des Informationsaustausches

Die Flexera SAM-Lösung FlexNetManger Suite wurde dabei mit 4,08 von 5 Punkten in der Kategorie Intermediate SAM Functionality und 4,32 von 5 Punkten in der Kategorie Advanced SAM Functionality am besten beurteilt.

Im Gartner Peer Insights gaben zudem Endnutzer ihre Bewertungen zu den Produkten von Flexera ab:

– “ Einfach zu bedienen und intuitiv mit dem Support eines Anbieters
IT Commercial und Governance Manager in der Energie- und Versorgungswirtschaft
– “ Hervorragendes Tool und technischer Support. Damit hat unser SAM einen hohen Reifegrad erreicht!
IS Asset Manager in der Fertigungsindustrie.
– “ Die Implementierung war ein Kinderspiel, der kontinuierliche Kundenservice ist ausgezeichnet.
Programm Manager, Sonstige Industrie

„Der Gartner Report ist der erste Branchenreport für uns, der die wichtigsten SAM-Leistungsmerkmale für alle Lösungen im Markt auf Basis jeder einzelnen Funktion untersucht und bemisst. Unserer Meinung nach erleichtert ein solches Punktesystem Kunden die Entscheidung für ein SAM-Tool“, erklärt Tom Canning, Vice President of Strategy bei Flexera. „Es bestätigt unserer Erfahrungen auf Kundenseite: Unternehmen wollen eine Lösung, mit der sie nicht nur Risiken und Kosten besser steuern, sondern auch eine einfache, schnelle und zuverlässige Optimierung ihrer Technologie-Assets vornehmen können.“

Gartner, „Critical Capabilities for Software Asset Management Tools,“ Roger Williams, April Adams, Matt Corsi, 16 April 2018.

Mehr Informationen zu FlexNet Manger Suite und datengetriebenem SAM erfahren Sie im kostenlosen Webinar von Flexera: Donnerstag, 26. April, 11 Uhr, “ Data – Fuel for the Enterprise – Organizations need data to be trusted, transparent, and utilize a common „data language“

*Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt sind und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Beurteilungen auszuwählen. Gartners Forschungspublikationen basieren auf den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Die Bewertungen von Gartner Peer Insights geben die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen wieder und stellen nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern dar.

Über Flexera
Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Claudia Roth
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Allgemein

Flexera gehört zu den „Leadern“ in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

Anerkannt wurde die ganzheitliche Strategie und Umsetzung des Softwareanbieters

Flexera gehört zu den "Leadern" in Gartners 2018 Magic Quadrant für SAM-Tools

München, 17. April 2018 – Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzoptimierung, Datenmanagement, Softwareschwachstellenmanagement und Installation, wurde im „2018 Magic Quadrant für Software Asset Management-Tools“ von Gartner als ein „Leader“ eingestuft. Hervorgehoben wurden vor allem der ganzheitliche Ansatz und die kontinuierliche Umsetzung der neuen SAM-Strategie von Flexera. Kunden gaben zudem im Gartner “ Peer Insights„* ihre Produktbewertung zur SAM- und Lizenzoptimierungslösung FlexNet Manager Suite ab.

„Wir sind stolz, von Gartner als ein Leader anerkannt zu werden. Noch mehr freuen wir uns aber über die Bewertungen unserer Kunden in allen Branchen: Die für Peer Insights befragten Kunden würden unsere Lösung weiterempfehlen. Das verdeutlicht für uns die Leistungsfähigkeit der FlexNet Manager Suite und zeigt, dass unsere Lösung die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllt“, erklärt Tom Canning, Vice President of Strategy bei Flexera. „Wir sehen uns als Innovationstreiber. Derzeit arbeiten wir daran, mit neuen Lösungen in Verbindung mit Technology Asset Data das SAM neu zu definieren – nicht nur um die Arbeit der Software Asset Manager in Unternehmen zu erleichtern, sondern auch um Bereiche wie Sicherheit, IT Service Management, IT Financial Management und Enterprise Architecture zu unterstützen.“

Flexera SAM mit Datenplattform
Die Neudefinition von SAM geht über Lösungen und Technologien hinaus und schließt auch die zugrunde liegenden Daten mit ein. So greift zum Beispiel die FlexNet Manager Suite auf die neue Flexera Data Platform zur Inventarisierung der Daten zu. Das weltweit größte und detaillierteste Repository von IT-Asset-Daten umfasst 150 Mio. Datenpunkte von mehr als 223.000 Anwendungen von insgesamt 16.000 Softwareanbietern, einschließlich 1,36 Millionen Bestandseinheiten (SKUs) und mehr als 2.000 Produktnutzungsrechten.

„Auf diese Weise können alle IT-Daten eines Unternehmens über die FlexNet Manager Suite bereinigt, normalisiert und akribisch gepflegt werden. Führungskräfte erhalten die notwendigen Informationen, um fundierte und schnelle Entscheidungen beim Kauf neuer Software zu treffen“, so Canning. „Unsere Datenplattform ermöglicht es jedem Kunden, Ordnung in seine Technologie-Assets zu bringen – von der Software über die Hardware bis hin zu Cloud und IoT-Geräten.“

Die Zukunft von SAM: Technology Asset Management
Angesicht immer komplexerer IT-Umgebungen entwickelt sich das Management und die Optimierung von Technologie Assets zur Grundvoraussetzung für erfolgreiche Unternehmen. Flexeras Fokus auf Technology Asset Management unterstützt Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation. Ziel ist es, Softwareanbietern wie Softwarekäufern eine zentrale und einheitliche Datengrundlage zu schaffen, um Abläufe zu rationalisieren, Risiken und Kosten zu minimieren, die Kundenzufriedenheit zu steigern und so langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Gartner, „Magic Quadrant for Software Asset Management Tools,“ Roger Williams, April Adams, Matt Corsi, 16 April 2018.

Mehr Informationen zu FlexNet Manger Suite und datengetriebenen SAM erfahren Sie in den kostenlosen Flexera Webinaren:
– Mittwoch, 18. April, 11 Uhr: “ What“s new – FlexNet Manager Suite 2018
– Donnerstag, 26. April, 11 Uhr: “ Data – Fuel for the Enterprise – Organizations need data to be trusted, transparent, and utilize a common „data language“

*Die Bewertungen von Gartner Peer Insights geben die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen wieder und stellen nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern dar. Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt sind und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Beurteilungen auszuwählen. Gartners Forschungspublikationen basieren auf den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über Flexera
Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Claudia Roth
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Allgemein

SER weltweit unter den Top 3

Gartner-Technologie-Bewertung der Content Services Platforms (CSP)

Bonn, den 27.11.2017. Die SER Group punktet mit Doxis4 bei allen Use Cases und eignet sich insbesondere für große Content-Ökosysteme und vielfältige Einsatzszenarien. Das geht aus dem kürzlich erschienenen Report „Critical Capabilities für Content Services Platforms“ der international renommierten Beratungsgesellschaft Gartner hervor. Besonders hohe Werte erreicht die Doxis4 iECM-Suite mit ihren intelligenten Services für Classification/Categorization und Document Capture/Ingestion.

Am 13.11.2017 veröffentlichte Gartner als Ergänzung zum Magic Quadrant (MQ) for CSP seinen Critical Capabilities-Report. Unter den 21 getesteten, weltweit führenden Systemen belegt SER bei den Critical Capabilities mit Doxis4 den 3. Platz. Damit lässt SER alle anderen europäischen Hersteller hinter sich und überholt mit seiner Technologie die übrigen „Visionäre“ und sogar zwei von drei im Magic Quadrant for CSP als „Leader“ eingestuften Hersteller.

Qualifiziert für besondere Ansprüche

Mit 3.66 von 5 Punkten für die Critical Capabilities übertrifft SER deutlich den Richtwert von 3.0, den Gartner für „gute Produkte, die die Anforderungen erfüllen“ festgelegt hat. Mit zusätzlichen Funktionen und Fähigkeiten über die Basisanforderungen hinaus qualifiziert sich SER mit seiner Produkt-Suite für Unternehmen und Organisationen mit besonders hohen Ansprüchen („with cutting-edge needs“). Zusätzlich bewertet Gartner auch die Eignung der Software für verschiedene Use Cases. SER schneidet mit Doxis4 bei allen überdurchschnittlich ab und gehört damit zu den sehr wenigen Anbietern, die jegliches Szenario gut umsetzen können. „Wer eine Content Services-Plattform sucht, die den Namen Plattform tatsächlich verdient, ist also bei uns genau richtig“, betont Dr. Gregor Joeris, CTO der SER Group. Besonders gute Werte erhält Doxis4 für die Anwendungsfelder „Records Management and Compliance“ sowie „Personal and Team Productivity“.

„Die sehr gute Bewertung von Doxis4 – gerade auch im Vergleich mit den Big Playern der Branche – beweist, dass wir uns technologisch auf Augenhöhe mit den internationalen Konzernen befinden“, freut sich Dr. Gregor Joeris. „Dies bestärkt uns darin, mit unserem Engagement bei der Weiterentwicklung unserer Produkte nicht nachzulassen und hier insbesondere die Integration von KI-Technologien in unsere Content Services weiter voranzutreiben“, betont er.

„Visionär“ im Gartner MQ für CSP 2017

Im neu konzipierten Magic Quadrant for Content Services Platforms 2017 (CSP), der im Oktober veröffentlicht wurde, platzierte Gartner die SER Group als „Visionär“. Der neue CSP-Quadrant vereint die bislang separaten MQs für ECM und EFSS (Enterprise File Sync and Share). Ergänzend zum MQ veröffentlichte Gartner nun seinen Report „Critical Capabilities für Content Services Platforms“. Im Unterschied zum MQ, der sich vor allem auf die „Ability to execute“ und „Completeness of Vision“ der Anbieter konzentriert, stellen die „Critical Capabilities“ die technologischen Produkteigenschaften in den Fokus. Gartner bewertet hierin die 19 im MQ vertretenen Anbieter mit insgesamt 21 Produkten.

„Critical Capabilities für Content Services Platforms“: Michael Woodbridge, Karen A. Hobert, Gavin Tay, 13 November 2017 ( www.gartner.com/doc/3827165, Login or payment required)

Gartner Disclaimer:
Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über die SER-Gruppe
SER verbindet Menschen, Informationen und Prozesse und schafft so den Digital Workspace der Zukunft. Mit unserer führenden Doxis4 iECM-Suite hat SER in der Entwicklung von Enterprise Content Management Software neue Standards gesetzt – Software Made in Germany seit mehr als 30 Jahren. Mehr als eine Million zufriedene Anwender verlassen sich weltweit auf unsere benutzerfreundlichen Lösungen, um ihren Return on Information zu steigern. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mit der guten Platzierung der Doxis4 iECM-Suite in beiden Forrester Waves™ für ECM und dem Listing im Gartner Magic Quadrant for ECM bestätigen die weltweit führenden IT-Analysten, dass die Doxis4 iECM-Suite technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt.
Weitere Informationen auf www.ser.de

Firmenkontakt
SER Solutions Deutschand GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
0228/90896-222
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Pressekontakt
SER-Gruppe
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Allgemein

MarkLogic als Challenger im Gartner® Magic Quadrant® für operationale Datenbank-Management-Systeme 2017 eingestuft

MarkLogic wurde im Challenger-Quadrant am höchsten hinsichtlich der Umsetzungsfähigkeit sowie am weitesten fortgeschritten im Hinblick auf die Vision positioniert.

München – 14. November, 2017 – Die MarkLogic Corporation, ein führender Anbieter von operationalen und transaktionalen NoSQL-Datenbanken für Unternehmen, gab heute bekannt, dass MarkLogic im aktuellen „Magic Quadrant for Operational Database Management Systems“ von Gartner als „Challenger“ eingestuft wurde. Gartner positionierte MarkLogic dort am höchsten hinsichtlich der Umsetzungsfähigkeit sowie am weitesten im Hinblick auf die Vision.

MarkLogic ist der Auffassung, dass diese Anerkennung durch Gartner einmal mehr bestätigt, dass MarkLogic weltweit die bevorzugte Wahl von Großunternehmen und Behörden ist, wenn es darum geht, betriebskritische Anwendungen und Multimodell-Datenbankverwaltungssysteme aufzubauen und abzusichern.

„Wir sind der Meinung, unsere Positionierung im aktuellen Gartner-Bericht spiegelt die erfolgreiche Umsetzung unserer Mission wider, die weltweit führende Datenbank zur Integration von Daten aus Silos auf dem Markt anzubieten“, so Gary Bloom, CEO von MarkLogic. „Und für uns wird dieser anhaltende Trend durch den aktuellen Gartner-Bericht untermauert. Wir glauben, dass unsere Unternehmenskunden mit großem Erfolg unternehmenskritische Anwendungen auf der MarkLogic®-Datenbankplattform entwickeln und dass unser cloud-neutraler Ansatz funktioniert.“

Wie ein Rezensent auf Gartner Peer Insights vermerkte: „Das System ist sehr reaktionsschnell und benutzerfreundlich, die Verarbeitung von heterogenen Daten gelingt problemlos und schnell. Unsere Anwendung beinhaltet ein Feedback- und Bewertungssystem, das sich nicht so einfach in eine herkömmliche relationale Datenbank integrieren lässt. Mit MarkLogic können wir die Daten einfach und schnell erfassen, speichern, durchsuchen und nutzen. Außerdem gibt es eine aktive Anwender-Community, die sich um den Produkt-Support kümmert.“ Internationale Großunternehmen aus allen Branchen und Behörden verlassen sich auf MarkLogic als Alternative zum jahrzehntealten relationalen Datenbankmodell.

Im Mai 2017 wurde MarkLogic 9 auf den Markt gebracht: Die NoSQL-Datenbank MarkLogic 9 ermöglicht dank hochmoderner Sicherheitsoptionen – inklusive Sicherheit auf Element-Ebene, Datenschwärzung und erweiterter Verschlüsselungsfunktionen – einen besonders sicheren und unkomplizierten Datenaustausch. Darüber hinaus beschleunigt und vereinfacht MarkLogic 9 die Datenintegration durch Entity Services. Seit Kurzem ist auch eine aktualisierte Version des firmeneigenen Open Source- Data Hub Frameworks erhältlich, mit dem Kunden ihre unternehmenskritischen Datenintegrationsprojekte schneller und mit geringeren Kosten und Risiken umsetzen können.

MarkLogic zählt mehr als 1.000 globale Unternehmen und Behörden zu seinen Kunden. Diese nutzen die MarkLogic-Datenbank und deren 360-Grad-Sicht zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen und zur Entwicklung von operativen und transaktionalen unternehmenskritischen Anwendungen.

Über Magic Quadrant
Gartner unterstützt keine in seinen Publikationen genannten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht zur Auswahl der Anbieter mit der höchsten Bewertung bzw. einer sonstigen Bezeichnung. Die Research-Publikationen von Gartner geben die Meinungen des Research-Unternehmens von Gartner wieder und sollten nicht als verbindliche Aussagen ausgelegt werden. Gartner schließt alle ausdrücklichen oder implizierten Garantien in Bezug auf diese Research-Ergebnisse aus, einschließlich Garantien der Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

*Gartner Peer Insights Reviews spiegeln die subjektiven Meinungen und Erfahrungen einzelner Endanwender wider und repräsentieren nicht die Ansicht von Gartner oder Partnern von Gartner.

Über MarkLogic
Seit mehr als einem Jahrzehnt setzen Unternehmen in aller Welt auf MarkLogic als Plattform für innovative Informationsanwendungen. MarkLogic ist weltweit führend in der Integration von Daten aus Silos und ermöglicht es Kunden mit seiner operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Neben dem Hauptsitz im Silicon Valley verfügt MarkLogic über Niederlassungen in den USA, in Europa, Asien und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter de.marklogic.com.

© 2017 MarkLogic Corporation. MarkLogic und das MarkLogic Logo sind Marken oder eingetragene Marken der MarkLogic Corporation in den USA und anderen Ländern. Gartner und Magic Quadrant sind Marken oder eingetragene Marken von Gartner, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Firmenkontakt
MarkLogic (Germany) GmbH
Regina Holzapfel
Theatinerstr. 11
80333 München
+49 (0) 89 71 042 2151
Info@marklogic.de
http://de.marklogic.com

Pressekontakt
Speakeasy Strategies
Andrea Ludwig
Falkenring 8
89160 Dornstadt
07304-435583
andrea@speakeasystrategies.com
http://speakeasystrategies.com

Allgemein

Hyland als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen positioniert

Nach sieben Jahren in Folge als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Enterprise Content Management wurde Hyland nun auch im neuen „Leader“-Quadrant ausgezeichnet

München – 26. Oktober 2017 – Hyland wurde als „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen* positioniert. Der Report ist eine Weiterentwicklung des Gartner Magic Quadrant für Enterprise Content Management (ECM), in dem Hyland mit OnBase, seiner Enterprise Information Platform, bereits sieben Mal in Folge (2010 – 2016) als „Leader“ eingestuft wurde.

Weltweit verwenden Unternehmen Hyland OnBase als Enterprise Information Platform zum Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen, wobei ECM, Case Management, Geschäftsprozess-management (BPM), Records Management und Capture-Funktionalitäten auf einer einzigen Plattform zur Verfügung stehen. ShareBase von Hyland wird dabei aufgrund des cloud-basierten File-Sharing genutzt und verbindet Personen, Prozesse und Transaktionen sicher miteinander. Die Produkt-Portfolio-Suite von Hyland bietet Nutzern verschiedenster Branchen einen vollständigen, zentralisierten Überblick über die Informationen, die sie benötigen, um innerhalb der bereits vertrauten Anwendungen von Drittanbietern effektiv arbeiten zu können.

„Wir glauben, dass die von Gartner vorgenommene Neudefinition des Marktes für Content-Services die Denkweise und Strategie von Hyland widerspiegelt, und freuen uns sehr, dass wir in diesem Report als Leader ausgezeichnet werden“, so Bill Priemer, President und CEO von Hyland. „Das Interessante dabei ist, dass diese Einstufung auch dem langjährigen Verständnis von Hyland entspricht, dass Unternehmen mehr als nur Content Management benötigen, um die digitale Transformation voranzutreiben.“

„Hyland hat sich seit seiner Gründung kontinuierlich weiterentwickelt und immer wieder innovative Ideen umgesetzt. Wir sind heute stärker denn je bestrebt, unsere Content-Services-Lösungen zu optimieren und weiter auszubauen sowie Endnutzern ein umfassendes und intuitives Benutzererlebnis in jedem Browser und auf jedem Endgerät zu bieten“, so Brenda Kirk, Executive Vice President und Chief Product & Strategy Officer bei Hyland. „Wir freuen uns, dass dieser Report Hyland für seine Produkte und Lösungen auszeichnet und damit unsere führende Marktposition in den von uns bedienten Branchen bestärkt.“

Der Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen bewertete die Version OnBase 16. Das neueste Produktangebot von Hyland, OnBase 17, wurde im Juni 2017 nach dem Stichtag der Bewertungsaufnahme veröffentlicht.

Weitere Informationen darüber, wie Hyland Unternehmen bei der digitalen Transformation unterstützt, und über die Positionierung von Hyland als „Leader“ im Bereich Content-Services-Plattformen erfahren Sie im Report Gartner Magic Quadrant für Content-Services-Plattformen. Ein kostenloses Exemplar steht zum Download bereit.

*Gartner, Inc., „Magic Quadrant for Content Services Platforms“, Karen A. Hobert, Michael Woodbridge, Joe Mariano, Gavin Tay, 5. Oktober 2017.

Gartner-Haftungsausschluss
Gartner bevorzugt keinen der in den Forschungspublikationen beschriebenen Anbieter, Produkte und Dienstleistungen und gibt auch keine Empfehlung an Technologienutzer, nur die Anbieter mit der höchsten Bewertung auszuwählen. Die Forschungspublikationen von Gartner setzen sich aus Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner zusammen und sind nicht als Darstellung von Tatsachen aufzufassen. Gartner übernimmt keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Haftung bezüglich dieser Studie. Insbesondere ist jede Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Tauglichkeit für einen bestimmten Zweck ausgeschlossen.

Über Hyland
Hyland ist marktführend in der Bereitstellung von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen von Organisationen weltweit. Seit 25 Jahren unterstützt Hyland über 19.000 Organisationen bei der Digitalisierung von Arbeitsplätzen und der Transformation ihrer Betriebsabläufe in flexiblere, effizientere und effektivere Prozesse. Hyland trägt seit 2014 die Auszeichnung „Best Companies to Work For®“ des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin als attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Geschäftspartner bekannt. Weitere Informationen finden Sie unter Hyland.com/de-de.

Über OnBase von Hyland
OnBase bietet Lösungen für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Vorgängen auf einer einzigen Enterprise-Information-Plattform, die vor Ort oder in der Hyland Cloud bereitgestellt werden können. Mit Enterprise-Content-Management (ECM), Case-Management, Geschäftsprozessmanagement (BPM), Records-Management und Erfassungsfunktionalitäten auf einer einzigen Plattform transformiert OnBase Unternehmen weltweit, damit sie agiler, effizienter und effektiver agieren können. Ergänzend zur OnBase-Plattform bietet ShareBase von Hyland cloudbasiertes Sharing für Unternehmen. Weitere Informationen darüber, wie mehr als 19.000 Unternehmen ihre Prozesse und Arbeitsplätze effizienter und effektiver gestalten, finden Sie unter OnBase.com/de.

Über ShareBase von Hyland
ShareBase ist ein cloudbasiertes Sharing-Produkt für Unternehmen, das über eine sichere Plattform den Austausch von Informationen innerhalb und außerhalb eines Unternehmens ermöglicht. ShareBase wurde speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt und bietet IT-Administratoren im Rahmen von Informationsrichtlinien die Kontrolle über den Zugriff und die Berechtigungen der jeweiligen Benutzer, während Prüfpfade mit den jeweiligen Benutzeraktivitäten erstellt werden. Der Austausch von Inhalten und Informationen außerhalb einer OnBase-Lösung wird bei gemeinsamer Verwendung von ShareBase und OnBase zu einem automatisierten Bestandteil Ihrer Geschäftsprozesse, während Engpässe durch die nahtlose Zusammenarbeit reduziert werden. Weitere Informationen finden Sie unter ShareBase.com.

Firmenkontakt
Hyland
Laura Pegg
— —
— —
+1 4407885632
laura.pegg@hyland.com
https://www.onbase.com/de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Allgemein

SER als „Visionär“ platziert

Neuer Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms

Bonn, den 10.10.2017. Visionär – so platziert Gartner die SER Group im neuen Magic Quadrant for Content Services Platforms* 2017 (CSP). Mit dieser Bewertung macht SER den größten Sprung gegenüber allen anderen Herstellern im MQ. Der neue CSP-Quadrant vereint die bislang separaten MQs für ECM und EFSS (enterprise file sync and share).

Immer mehr Unternehmen verlangen nach übergreifenden Content Services-Lösungen, die Enterprise Content Management (ECM), Collaboration und EFSS auf einer einheitlichen Technologieplattform vereinen. Doxis4 von SER erfüllt Gartners Anforderungen an diese state-of-the-art Content Services-Technologien. „Wir fühlen uns in der Doxis4-Entwicklung bestärkt“, freut sich Dr. Gregor Joeris, CTO der SER Group: „Gartners Definition von Content Services-Plattformen deckt sich mit unserer Vision.“
Verglichen mit den bislang am Markt bekannten, getrennten Technologieplattformen für ECM und EFSS, ist der ganzheitliche Ansatz mit einem einheitlichen Metadaten-Management das Alleinstellungsmerkmal von SER. Der Gartner-Report bestätigt das: „SER Group’s unified CSP platform is built as an integrated, cross-functional Content Service Bus that can federate content sources, deployment models and processes“.

Kunden schätzen Usability

Innovative, zukunftsgetriebene und fortschrittliche Technologien zu entwickeln, war immer zugleich ambitioniertes Ziel und die große Stärke von SER. Gartner bescheinigt SER dabei langjährige Expertise in der Entwicklung fortschrittlicher Technologien und vereinfachter User-Interfaces. Im Report des MQs gibt Gartner wieder, dass SER-Kunden die Usability der Doxis4-Software schätzen. Hervorgehoben werden die Einfachheit und Geschwindigkeit bei der Einführung der Standardsoftware. Die Belastbarkeit, Performance, Mandantenfähigkeit und Mehrsprachigkeit prädestinieren Doxis4 für den internationalen Einsatz. Doxis4 ist modular aufgebaut und bietet eine Vielzahl horizontaler und vertikaler Lösungen.

Ganzheitlicher Ansatz aus ECM, BPM und Collaboration

Ein Beispiel für die Kombination verschiedenster Content Services ist der Doxis4 iRoom. Er verbindet Dokumentenmanagement, Collaboration und File Sharing mit nativen ECM- und BPM-Funktionen. „Dieser ganzheitliche Ansatz erfüllt moderne Digitalisierungsanforderungen und ist das Fundament unseres Erfolges“, ist Morad Rhlid, Geschäftsführer der SER Solutions International GmbH, überzeugt.

*The Gartner Magic Quadrant for Content Services Platforms 2017: Karen A. Hobert, Michael Woodbridge, Joe Mariano, Gavin Tay, 5 October 2017
https://www.gartner.com/doc/3810890?ref=SiteSearch&sthkw=magic%20quadrant%20for%20content%20services%20platforms&fnl=search&srcId=1-3478922254
Login or payment required

**SER ist als Nummer 1 der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen.

Gartner Disclaimer
Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Über die SER-Gruppe
SER verbindet Menschen, Informationen und Prozesse und schafft so den Digital Workspace der Zukunft. Mit unserer führenden Doxis4 iECM-Suite hat SER in der Entwicklung von Enterprise Content Management Software neue Standards gesetzt – Software Made in Germany seit mehr als 30 Jahren. Mehr als eine Million zufriedene Anwender verlassen sich weltweit auf unsere benutzerfreundlichen Lösungen, um ihren Return on Information zu steigern. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mit der guten Platzierung der Doxis4 iECM-Suite in beiden Forrester Waves™ für ECM und dem Listing im Gartner Magic Quadrant for ECM bestätigen die weltweit führenden IT-Analysten, dass die Doxis4 iECM-Suite technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt.
Weitere Informationen auf www.ser.de

Firmenkontakt
SER Solutions Deutschand GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
0228/90896-222
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Pressekontakt
SER-Gruppe
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Allgemein

Mezzanine von Oblong in Gartner Forschungsbericht aufgenommen

Mezzanine von Oblong in Gartner Forschungsbericht aufgenommen

(Mynewsdesk) MezzanineTM, das Flaggschiff von Oblong Industries und Meilenstein innovativen und kollaborativen Arbeitens, wurde in die Studie „Select the Right Technology for Modern Meeting Rooms“ aufgenommen. In der Rubrik „MultiScreen, Room-based Collaboration“ hat der Gartner Analyst Steven Kleynhans Mezzanine wie folgt beschrieben:

„Bei diesen Lösungen geht es weniger um Touchscreens oder Präsentationstools, obwohl all deren Funktionen enthalten sind. Vielmehr richten sie sich an Teams mit Aufgaben, die hohe Datenmengen und die aktive Mitarbeit vieler Teilnehmer erfordern. Ziel ist es, die Informationen räumlich verteilt anzubieten, um sie so als Ganzes besser erfassen zu können.“

„Das Vorgehen ist vergleichbar mit modernem Multitasking. Inhalte zahlreicher Quellen werden auf mehreren Screens angezeigt, um sie gleichzeitig einsehen und bearbeiten zu können. Das reduziert zwangsläufig den Aufwand, der entstehen würde, wenn alle Aufgaben nacheinander auf einem einzelnen Monitor bearbeitet werden würden. Hinzu kommen die freie Anordnung und Navigation einzelner Anwendungen und Daten auf unterschiedlichen Screens, um die Arbeitsprozesse besser zu managen.“

„‘Multiscreen, room-based‘“-Systeme wie Mezzanine setzen genau dort an. Sie ordnen und verteilen viele Informationsströme auf breiten, durchgehenden Display-Oberflächen, so dass mehrere Teilnehmer sie zeitgleich und schnell aufnehmen und anschließend bearbeiten können.“

„Der Forschungsbericht zeigt Verantwortlichen Anwendungsfälle auf und gibt Denkanstöße, welche Meeting-Anforderungen mit zukunftsweisender Technologie zufriedenstellend zu lösen sind“, sagt David Kung, VP Product Strategy bei Oblong. „Im Bericht erkennt man die Handschrift Stephan Kleynhans, der ein praxiserfahrener Experte in der End-User Datenverarbeitung ist.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e1pznr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/mezzanine-von-oblong-in-gartner-forschungsbericht-aufgenommen-46057

Über Oblong Industries

Die innovativen Technologien von Oblong Industries verändern die Arbeitswelt und die Art zu kommunizieren. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der Forschung am MIT Media Lab ist Oblongs Flaggschiff MezzanineTM, die visuelle Collaboration Lösung, die ein neues Computerzeitalter einleitet: Multi-User, Multi-Screen, Multi-Device, ortsunabhängig und gestengesteuert. Mezzanines bahnbrechende InfopresenceTM-Fähigkeiten vervielfachen die Effektivität verteilter Organisationen und schaffen neue, effiziente und gemeinschaftliche Arbeitsprozesse. Oblong Industries hat den Hauptsitz in Los Angeles.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/mezzanine-von-oblong-in-gartner-forschungsbericht-aufgenommen-46057

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/e1pznr

Allgemein

Pro Natur Schutz- und Pflegemulch

Hanglage bevorzugt

Pro Natur Schutz- und Pflegemulch

(Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH)

Der Schutz- und Pflegemulch der Gregor Ziegler GmbH aus der innovativen Produktreihe „Pro Natur“ hat diverse Vorzüge zu bieten. Das Produkt lässt sich universell in Außenanlagen, vom kleinen Beet bis hin zum langen Hang, einsetzen. Besonders geeignet ist der Mulch – dicht liegend – als schonender und schützender Bodenteppich. Der Schutz- und Pflegemulch ist mit nur circa drei Zentimetern Ausbringhöhe besonders sparsam im Verbrauch und dadurch auch kostengünstig.

Die spezielle Verzahnung der Holzfaseranteile des Produkts im Zusammenspiel mit dem Rindenmulchanteil sorgt dafür, dass eine stabile Struktur entsteht. Diese liegt an Hängen oder schwer zugängigen Stellen extrem zuverlässig und bildet so einen dauerhaften Schutzteppich. Selbst bei starken Regen rutscht das Material nicht ab. Es verzahnt sich noch weiter und speichert zusätzlich Feuchtigkeit über lange Zeit.

Das Produkt aus dem Oberpfälzer Plößberg, hergestellt mit hochwertiger Holzfaser, bietet durch seine ausgewählte Zusammensetzung aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen beste Qualität. Es kommt dabei völlig ohne chemische Zusätze aus. Die hohen Ansprüche empfindlicher Pflanzen werden so konsequent berücksichtigt, die homogene Produktstruktur sorgt ferner für eine ansprechende Optik. Zu kaufen gibt es den „Pro Natur“ Schutz- und Pflegemulch in Bau- und Heimwerkermärkten, unverbindliche Preisempfehlung für das 70-Liter-Paket ab 5,99 Euro.

Gregor Ziegler GmbH
Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den „Privatgärtner“ bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Allgemein

Erdbeer- und Gemüsewolle von Pro Natur

Praktische Unterlage für Bodenfrüchte

Erdbeer- und Gemüsewolle von Pro Natur

(Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH)

Die Erdbeer- und Gemüsewolle aus der Serie Pro Natur der Gregor Ziegler GmbH hat sich als praktische Unterlage für alle Bodenfrüchte bewährt. Das gilt für Erdbeeren ebenso wie für knackige Gurken- und Zucchinikulturen aus dem eigenen Anbau.

Das Produkt besteht aus naturreiner Nadelholzwolle und wird nach modernsten deutschen Qualitätsstandards hergestellt. Durch die Unterlage mit Pro Natur Erdbeer- und Gemüsewolle können heranreifende Früchte nach Niederschlägen schneller abtrocknen, wodurch sich vor allem bei Erdbeerpflanzen die Gefahr von Fäule, Pilzkrankheiten und Schneckenbefall deutlich reduziert. Zusätzlich wird der Boden vor zu schnellem Austrocknen geschützt, gleichzeitig die Bodengare verbessert. Das begünstigt das Wachstum von Pflanzen und Früchten.

Nach der erfolgreichen Ernte kann die Erdbeer- und Gemüsewolle problemlos kompostiert werden, so der Hersteller. Clevere, alternative Einsatzideen bietet das Produkt zum Beispiel als Füllmaterial für Insektenhotels. Auch als schichtweise Unterlage bei der Lagerung von Obst schützt die Wolle auf natürliche Weise vor Druckstellen beziehungsweise Lagerschäden.

Zu kaufen gibt es die Pro Natur Erdbeer- und Gemüsewolle in der handlichen, nur 850 Gramm leichten Kleinpackung mit praktischem Tragegriff in Bau- und Gartenmärkten, unverbindliche Preisempfehlung ab 5,99 Euro. Wenn auch noch das Wetter mitspielt, steht mit der tollen Wolle der Vorfreude auf den Sommer und auf frische, süße Erdbeeren sowie knackiges Gemüse nichts mehr im Weg.

Gregor Ziegler GmbH
Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den „Privatgärtner“ bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de