Tag Archives: Geld anlegen

Allgemein

Geldanlage: ETFs statt Renditekiller

Die Geldanlage in ETFs ist rational, denn sie spart die Gebühren, die bei einer Bankberatung anfallen

Geldanlage: ETFs statt Renditekiller

Eine online Beratung ist günstiger als bei der Hausbank. (Bildquelle: © Eisenhans – Fotolia)

ETFs werden immer beliebter: Zum Jahreswechsel 2017 wurde die 10 Mrd. Euro Grenze für den ETF-Handel in Deutschland überschritten. Neben der Tatsache, dass es für ETFs keinen Ausgabeaufschlag gibt, sind auch die laufenden Gebühren wesentlich geringer: Aktienfonds kosten 1,4 bis 1,9 Prozent, dagegen betragen die jährlichen Kosten für ETFs nur 0,08 bis 0,31 Prozent.

Das immer stärker diversifizierte ETF-Angebot führt dazu, dass der Anleger gezielter in schwankungsärmere ETFs investieren kann. Zudem hat er die Option, durch dividendenorientierte ETFs eine stabilere Wertentwicklung zu erreichen. Das alles führt dazu, dass er eine höhere Rendite erzielt – allemal höher als bei der Geldanlage in Anleihen, die aufgrund der Niedrigzinspolitik keine gute Rendite abwarfen.

Bankgebühren schmälern die Geldanlage, gute ETFs bieten höhere Renditen

Die meisten Girokontoinhaber konnten in den zurückliegenden Monaten wiederholt feststellen, dass ihre Hausbank verschiedene Gebühren erhöht, weil die Banken selbst im klassischen Anleihengeschäft kaum mehr Geld verdienen, die laufenden Kosten aber konstant bleiben oder sogar wachsen; der Kunde muss die Zeche zahlen. Eine Geldanlage mittels Onlinebank in ETFs ist also rational, denn damit verhindern Anleger, dass Gespartes im Finanznebel von Niedrigzinspolitik und wachsenden Bankgebühren langsam verdampft

Welche ETF-Geldanlage lohnt am meisten?

Wer mit ETFs spart, weiß genau, was er im Depot hat. Auf diese Weise lassen sich verschiedene ETFs gut miteinander kombinieren. Gerade, weil das Finanzprodukt ETF in den zurückliegenden Jahren immer beliebter geworden ist, gibt es mittlerweile auch risikoreichere Formen der ETF-Anlage: Es gibt ETFs auf Aktien aus Pakistan und Vietnam, von denen genauso abzuraten ist wie von gehebelten ETFs. Dr. Claus Huber erklärt: „Damit sind ETFs gemeint, die etwa die täglichen Bewegungen des DAX um den Faktor zwei vergrößern – also verdoppeln. Steigt der DAX um ein Prozent, steigen entsprechende ETFs um zwei Prozent. Umgekehrt gilt dies aber auch, falls der DAX um ein Prozent fällt. Für eine langfristige Kapitalanlage sind derartige Produkte untauglich.“ Anlageempfehlungen von DeinAnlageberater.de basieren ausschließlich auf verlässlichen und berechenbaren ETFs, die zu den persönlichen Anlagezielen passen.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Preiswert und unabhängig in ETF investieren

DeinAnlageberater zeigt, wie Anleger zu niedrigen Gebühren erfolgreich in ETF investieren können

Preiswert und unabhängig in ETF investieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Geldanlage. (Bildquelle: © fraismedia – Fotolia)

ETFs bieten eine enorm vielfältige Art der Geldanlage. Denn mittlerweile gibt es nicht nur zu den klassischen bekannten Indizes einzelne ETFs, sondern auch viele spezielle ETFS zu Renten-, Immobilien- und Rohstoff-Fonds. DeinAnlageberater.de spricht Empfehlungen in fünf verschiedenen Anlageklassen aus. Alle ETFs werden genau bezeichnet und mittels Verlinkung erläutert, wo und wie sie erworben werden können. Auf alle diese ETFs fallen keine besonderen Gebühren an. Die Onlineberatung von DeinAnlageberater.de ist unabhängig, weil die Internet-Plattform mit keiner Bank zusammenarbeitet. Deshalb sind auch keine direkten Transkationen möglich; es gibt kein Bankkonto und keine Gebühren. Registrierte Kunden können Beratungspakete kaufen: Eine, fünf, zehn, 25 oder 50 Beratungen. Beim einfachsten Paket kostet eine Beratung 4,99 Euro und bei 50 Beratungen noch 2,69 Euro. „Im Vergleich dazu fallen bei einer klassischen Bankberatung deutlich mehr Gebühren an“, betont Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de

Eine Geldanlage bei Online-Banken ist günstiger als bei der Hausbank

In drei einfachen, direkt nachvollziehbaren Beispielen berechnet DeinAnlageberater.de für Interessenten, wie sie durch Geldanlage in kostengünstige ETFs viel Geld sparen können. Wer beispielsweise 10.000 EUR bei seiner Hausbank investiert, wird höchstwahrscheinlich nur ein überteuertes Standardprodukt erhalten, weil die Bank sonst nicht profitabel arbeiten kann. Er wird voraussichtlich rund 1.100 EUR davon an die Bank zahlen. Investiert er über eine Direkt- oder Onlinebank, fallen Gebühren von nur etwa 350 Euro an. Er spart also rund 750 Euro. Die prognostizierten Zahlen ergeben sich aufgrund der üblichen Praxis von Banken. Letztlich haben niedergelassene Banken einen wesentlich höheren Kostenaufwand, den sie auf Ihre Kunden umlegen müssen.

Bei einer Geldanlage in ETFs fallen keine Gebühren an

Wer bei einer Bank einen Fonds erwirbt, muss einen Ausgabeaufschlag zahlen, bei Aktienfonds oft fünf, bei Rentenfonds drei Prozent. Dadurch verringert sich das Anlagevolumen schon beim Start, was sich nach einer gewissen Laufzeit besonders negativ auswirkt: Bei sieben Prozent Rendite pro Jahr hat der Anleger nach zehn Jahren aus den kompletten 10.000 Euro 19.672 Euro gemacht. Wenn das Startkapital aber nur aus 9.500 EUR bestand, dann sind es nur 18.688 Euro, also 984 Euro weniger. Bei einer Geldanlage in ETF fallen keinerlei Gebühren an. Das macht diese Anlageform so attraktiv, vor allem für kleine Portemonnaies.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

ETF bei der Geldanlage richtig einsetzen

DeinAnlageberater.de bezieht die persönlichen Ziele bei der Empfehlung von ETFs mit ein

ETF bei der Geldanlage richtig einsetzen

Eine passende Anlageberatung erfolgt nach einer individuellen Befragung. (Bildquelle: © wsf-f – Fotolia)

Je nach persönlicher Lebens- und Einkommenssituation unterscheiden sich Risikobereitschaft und Anlagevolumen sehr individuell. DeinAnlageberater.de berücksichtigt diese Unterschiede durch eine kurze, aber sehr effiziente Befragung mittels zehn verschiedener Fragen. „Jeder User kann nach einer kostenfreien Registrierung diese Fragen beantworten und erhält eine allgemeine Anlageberatung mit einem konkreten Vorschlag, wie er sein Anlagevolumen auf fünf Anlageklassen und die fünf von uns aktuell präferierten Währungen prozentual verteilen würden. Zu den Währungen zählen Schweizer Franken (CHF), Euro (EUR), US-Dollar (USD), britisches Pfund (GBP) und japanischer Yen (JPY)“, schildert Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de. Erst in einem zweiten Schritt wird der User zum Kunden, wenn er sich dafür entscheidet, ein bestimmtes Paket an Beratungspunkten zu kaufen, entweder eine Beratung, fünf, zehn, 25 oder 50 Beratungen.

Eine Geldanlage in ETFs wird immer vielfältiger

Wichtig für jeden Anleger ist es, seine Eier in verschiedene Nester zu legen. Auch wenn diese Geldanlage-Weisheit nicht gerade neu ist, ist sie doch immer noch aktuell. Sie gilt in der komplexen Finanzwelt, in der sich jeder Markt immer weiter diversifiziert auch für das Anlageformat der ETFs.

Geld in neue ETF-Formate anlegen

Kennen Sie Smart-Beta-ETFs? Im Börsenhandel unterscheidet man das Alpha und das Beta: das Alpha ist gewissermaßen das Plus, das der aktive Fondmanager zu erwirtschaften versucht, weil er eben aktiv Aktien und Anleihen kauft und verkauft, um so eine höhere Rendite als der Markt zu erzielen. Das Beta ist vereinfacht gesagt der Durchschnittswert aller Aktien eines Index. Wer mit einem normalen ETF in einen bekannten Index investiert, erhält genau den Durchschnittswert aller Aktienverläufe. Diesen Wert nennt man das Beta.

Smart-Beta-ETFs sind neue Formen von ETFs, die verschiedene Aktien aus einem Index nach bestimmten Kriterien zusammensetzen, z.B. nach der Dividendenausschüttung. Das soll zur Folge haben, dass diese ETFs bessere Erträge liefern als traditionelle bzw. zumindest eine schwankungsärmere Wertentwicklung aufweisen.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Online Geld anlegen – einfach zeitgemäß

Die Zeiten teurer Anlageempfehlungen sind passe – DeinAnlageberater zeigt, wie Anleger von ETFs profitieren

Online Geld anlegen - einfach zeitgemäß

Eine Anlageberatung sollte vor allem sachlich sein. (Bildquelle: © BillionPhotos.com – Fotolia)

Sicher ist „face-to-face“ die persönlichste Kommunikationsform, aber ist sie auch immer die beste und rationalste? Wenn es um eine objektive und vor allem unabhängige Finanzberatung geht, die auch für Geldanleger mit kleineren und mittleren Einkommen attraktiv ist, bietet das Internet vielfältige Optionen, um hochwertige Informationen zu erhalten. Doch Informationen sind noch keine Beratung.

Unabhängige Online-Empfehlung für solide Geldanlage in ETFs mit DeinAnlageberater.de

DeinAnlageberater.de ist ein Onlineangebot, das dem User gezielte und differenzierte Fachinformationen zum Thema kostengünstige Geldanlage mit ETFs anbietet. „Nach einer einfachen und effizienten Kurzbefragung mit zehn Fragen zum Thema Geldanlagebedürfnis ermitteln wir für unsere Kunden in fünf verschiedenen Anlageklassen ETFs für Aktien, Renten-, Immobilien, Rohstofffonds und Goldfonds“ beschreibt Dr. Claus Huber die transparente und kostengünstige Onlineberatung von DeinAnlageberater.de

Transparente Kosten für nachhaltige Geldanlage in verschiedene ETFs

Das Online-Portal DeinAnlageberater.de bietet mehr als eine Bankberatung. Es bietet unabhängige Kaufempfehlungen für ganz unterschiedliche ETF-Anlageformate. „Da wir keine Bankgeschäfte direkt abwickeln, sind wir unabhängig. Wir erhalten von niemandem eine Provision, managen auch keine unübersichtlichen Fonds. Wir bieten individuelle Finanzempfehlungen ausschließlich zum Thema ETF, und das in einer äußerst differenzierten Art und Weise“, stellt Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de heraus.

Kunden können Beratungspakete kaufen: Eine Beratung oder fünf, zehn, 25 oder 50 Beratungen. Beim einfachsten Paket kostet eine Beratung 4,99 EUR, und bei 50 Beratungen noch 2,69 EUR. Kunden müssen zwar selbst aktiv ihre ETFs kaufen. DeinAnlageberater bietet jedoch durch die Verlinkung zu jedem einzelnen Angebot eine schnelle und praktikable Lösung. So kann jeder Kunde auch ganz individuell einzelne ETF-Angebote annehmen und bestimmte ETFs über seine Online-Bank kaufen und andere eben nicht. Diese Art des selbstständig gemanagten Finanzdepots ist nicht nur kostengünstiger und transparenter als jeder aktiv gemanagte Fonds, sondern auch zeitgemäßer – zumindest für eine große Anzahl von Anlegern, die individuelle Einflussmöglichkeiten, maximale Kontrolle und Transparenz bei der eigenen Geldanlage schätzen.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

ETF: So funktioniert Geldanlage heute

Unabhängig und preiswert: DeinAnlageberater.de spricht Anlageempfehlungen auf Basis von ETF aus

ETF: So funktioniert Geldanlage heute

Eine ETF Anlageberatung sollte individuell erfolgen. (Bildquelle: © profit_image – Fotolia.com)

Eine erfolgreiche Geldanlage verlangt einen kühlen Kopf, der sich von Schwankungen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Eine geplante Vorgehensweise nach verschiedenen Parametern mindert das Risiko. Aber genauso wichtig ist es, jeden Kunden nach seinen individuellen Bedürfnissen zu beraten. Die Beratung von DeinAnlageberater leistet genau das; sie erfolgt nach sechs zentralen Kriterien: sie ist individuell, objektiv, professionell, zeitlich flexibel, günstig und unabhängig.

Sicher und transparent: Die ETF-Anlageempfehlung von DeinAnlageberater.de

Das Rechenmodell, auf dessen Grundlage DeinAnlageberater seine ETF-Anlageempfehlung abgibt, haben die zwei erfahrenen Finanzexperten Dr. Claus Huber und Hans-Georg Vetter über Jahre hinweg entwickelt. „Es führt bei unseren Kunden – soweit sie unseren Empfehlungen folgen – zu den gewünschten Zielen und einer Rendite deutlich über dem aktuellen Zinsniveau. Die Rendite ist immer abhängig vom Sicherheitsbedürfnis bzw. von der individuellen Risikobereitschaft“, betont Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de. Diese Parameter erhebt das Portal über einen ausgefeilten Fragebogen, den Anleger vor der Berechnung einer passenden Anlageempfehlung ausfüllen.

Eine Geldanlage in ETFS ist nicht nur risikoarm, sondern auch individuell planbar

Die Nachfrage nach ETF steigt kontinuierlich. Denn eine Geldanlage in ETFs wirkt Verlusten entgegen, weil ETFs breit aufgestellt sind und die Wertentwicklung eines kompletten Index abbilden. DeinAnlageberater spricht für unterschiedliche Anleger, deren Risikobereitschaft und Anlageinteresse natürlich ganz unterschiedlich sein können, verschiedene ETF Anlageempfehlungen aus. Das macht diese Empfehlungen für alle Anlegertypen gleichermaßen interessant. Anleger in Deutschland können mittlerweile über 1.000 verschiedene ETFs kaufen.DeinAnlageberater empfiehlt ETFs in fünf Anlageklassen und verteilt die Geldanlage je nach Risikobereitschaft und persönlichen Anlagezielen. Dabei werden in allen Anlageklassen ETFs in den fünf wichtigsten Währungen – CHF, EUR, USD, GBP und JPY – angeboten. „So schöpfen wir nahezu das komplette, stetig wachsende ETF-Angebot ab, das der weltweite Finanzmarkt bietet. Unsere Kunden können ihre Geldanlage auf fast jede ETF-Anlageform verteilen“, beschreibt Dr. Claus Huber die vielfältigen und damit risikominimierten Empfehlungen von DeinAnlageberater.de.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Einfach rational: Geldanlage in ETF

Warum Anleger beim Geld anlegen gut beraten sind, Emotionen außen vor zu lassen

Einfach rational: Geldanlage in ETF

Rationale Entscheidungen sind beim Thema Geld anlegen wichtig. (Bildquelle: © Eisenhans – Fotolia.com)

Der größte Feind beim Geld anlegen ist die eigene Psyche – eine Binsenweisheit. Aber, sie hat ihre Berechtigung. Denn zwei starke Gefühle, die fast nie gute Berater sind, spielen bei vielen falschen Entscheidungen eine zentrale Rolle: Gier und Angst. Die Fondgesellschaft Vanguard hat in einer Studie vom September 2016 ermittelt, dass Privatanleger rund drei Prozentpunkte ihrer Rendite durch emotionale Fehlentscheidungen verspielen.

Selbstgesetze Regeln und rationale Entscheidungen vermindern das Risiko bei der Geldanlage

Was kann der Anleger dagegen tun? Sich selbst Regeln geben, z.B.: Nie mehr als 50 Prozent des Anlagevolumens in Aktien investieren. Oder eine Anlageform wählen, die das sogenannte Stock-Picking, das bedeutet, dass der Anleger von einem Aktienwert zum nächsten springt, unmöglich macht, zum Beispiel mit einer Geldanlage in Exchange Trades Funds (ETF). Denn ETF streuen quasi automatisch das eingesetzte Kapital, sie bilden den Verlauf von Aktien-Indizes insgesamt ab und wirken Verlusten durch eine breite Streuung entgegen.

Die Geldanlage in ETF ist rational, kostengünstig und beruhigt die Nerven

„Zwar kann man durch die Geldanlage in ETF emotional gesteuerte Fehlentscheidungen nicht völlig ausschließen, aber zumindest reduzieren, weil sich das Risiko bei ETF mit unserer Anlageempfehlung per se auf viele Schultern verteilt. Erstens, weil ETF immer alle Unternehmen eines Index abbilden, zweitens, weil wir unsere ETF-Empfehlungen in fünf Anlageklassen bieten: Aktien, Renten, Immobilien, Rohstoffe und Gold“, erklärt Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de Aktien wie Indizes entwickeln sich immer unterschiedlich, die einen steigen stärker, andere schwächer, manche fallen vielleicht auch. ETF-Anleger wissen: Ich profitiere durch mein ETF nicht so stark, wie wenn ich meine Geldanlage ausschließlich auf die stärkste Aktie gesetzt hätte, aber ich mache auch keinen Verlust, solange der Index insgesamt steigt – und das beruhigt zweifelsfrei die Nerven.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Preiswerte Geldanlage – dank ETF

Einfacher Aufbau, breite Streuung – warum eine Geldanalage in ETF für Kleinanleger passt

Preiswerte Geldanlage - dank ETF

Eine Geld Anlage in ETF stellt ein gutes Portfolio dar. (Bildquelle: © vege – Fotolia.com)

Eine breite Streuung ist immer ein bewährtes Mittel, das Risiko bei der Geldanlage zu minimieren. Bei ETFs haben Anleger ihr Vermögen zwar bereits gestreut, weil sie nicht in einzelne Aktien investiert haben, aber die Indizes selbst setzen sich durch bestimmte Unternehmen zusammen, die eine Gemeinsamkeit haben, sei es auch nur die Größe wie beim DAX. Oft gehören die Unternehmen derselben Branche an. Geht es der Branche schlecht, sinken nicht nur viele Aktienwerte, sondern der gesamte Index und damit auch die ETFs, die diesen Index abbilden. Deshalb raten Banken oft zu aktiv gemanagten Mischfonds. Diese können in der Tat geringere Risiken und ebenso gute Renditen wie ETFs aufzeigen. Aber mit dem bekannten Nachteil aller aktiv gemanagten Fonds, sie kosten höhere Gebühren. Die Lösung: Portfolio-ETFs.

Geld anlegen in Portfolio-ETFs – weltweite Anlage in unterschiedlichen Anlageformen

Mit einem einzigen Wertpapier ein komplettes Portfolio unterschiedlicher Anlagen kaufen – das sind Portfolio-ETFs. Normalerweise verlangt ein solches Multi-Asset-Portfolio viel Zeit und Pflege vom Investor, denn er muss es selbst managen, wenn er die Gebühren eines Fondsmanagers sparen will. Portfolio-ETFs bieten eine weltweite Vermögensanlage in unterschiedliche Anlageformen, ähnlich wie aktiv verwaltete Fonds. Sie sind ein Konstrukt aus verschiedenen Werten: Aktien, Rohstoffen, Renten und anderen Anlagewerten.

Breit aufgestellt: Geldanlage in Portfolio-ETFs

Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass kein Fondsmanager sondern ein Index bestimmt, aus welchen Anlagen sich der Fond zusammensetzt. Diese besonderen ETFs, die noch relativ neu sind, folgen wie alle ETFs der Entwicklung ihrer Zielmärkte. Sie werden an der Börse gehandelt, und sie sind kostengünstig, weil sie nicht aktiv gemanagt werden. Anleger, die ihr Geld in Portfolio-ETFs investieren sind breit aufgestellt und können auch mit kleinen Anlagesummen ihr Geld stetig vermehren. Fazit: „Für Privatanleger, die mit wenig Risiko auch kleinere Geldanlagen mit möglichst geringen Kosten anlegen wollen, sind Portfolio-ETFs eine praktische Lösung“, so Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Geldanlage in europäische ETF

Stabile Wirtschaft: Anleger profitieren derzeit beim Geld anlegen von europäischen ETFs

Geldanlage in europäische ETF

Die Experten von DeinAnlageberater.de erklären, warum anlegen in ETFs Sinn macht. (Bildquelle: © fotomek – Fotolia.com)

Europa hat Amerika überflügelt – zumindest wenn man sich den Wertanstieg einiger großer Aktienindizes anschaut. Der DAX hat seit Dezember 2016 um 22 Prozent zugelegt, der Euro Stoxx 50 um 19 Prozent. Da können die Amerikaner nicht mithalten: MSCI World ist um 13 Prozent und der S&P 500 nur um 11 Prozent gestiegen. Das heißt, im ersten Halbjahr 2017 haben Anleger, die zum Beispiel mit Exchange Trades Funds ( ETF) an der Entwicklung der Aktienindizes teilhaben, ihr Vermögen vermehrt. Bedeutet das jetzt für Geldanleger, in deutsche ETFs zu investieren? Vielleicht ist die Zeit der steigenden Aktien in Deutschland und Europa vorbei? Mitnichten, denn viele Anleger gerade aus den USA, allen voran der große Altmeister der Szene, das Orakel von Omaha, Warren Buffett (86), der seit 1956 regemäßig Renditen von über 20 Prozent einfährt, investiert derzeit in europäische Unternehmen, aktuell 200 Millionen in den Kölner Chemiekonzern Lanxess.

Warum Geld anlegen in europäische ETFs?

Was fürchten Geldanleger neben Steuerzahlungen am meisten? Politische Unruhen. Instabile politische Verhältnisse machen das Anlegen von Geld zu einem schwer kalkulierbaren Risiko. Europa hat aktuell weniger Sorgen: Die Populisten haben weder in den Niederlanden noch in Österreich und noch weniger in Frankreich ihre Macht ausbauen können. Ob Emmanuel Macron, der neue französische Staatspräsident, die neue Lichtgestalt für Frankreich wird, muss er noch beweisen. Aber allein die Tatsache, dass er den französischen Arbeitsmarkt reformieren will und ein Mann der Wirtschaft ist, hat dazu geführt, dass Anleger seit seiner Amtseinführung zwölf Milliarden Euro in europäische Aktienfonds investiert haben.

Attraktive Zeiten für eine Geldanlage in ETF

Zwar gibt es seit Monaten auf dem europäischen Aktienparkett kaum größere Kursverluste, und viele Anleger investieren in Europa, was Skeptiker auf den Plan ruft. Trotzdem sagt Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de: „Selbst wenn es bei einzelnen Aktienwerten zu gewissen Korrekturen kommen kann, was normal ist, gehe ich davon aus, dass europäische Aktienindizes weiter an Wert gewinnen. Auch der DAX, der immer wieder neue Höchststände erreicht, kann über die magische 13.000 Punktemarke klettern. Attraktive Zeiten also für alle, die günstig Geld in ETFs anlegen.“

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Mehr steuerliche Transparenz bei der Geldanlage

Was passiert nach Inkrafttreten des neuen Investmentsteuergesetzes?

Mehr steuerliche Transparenz bei der Geldanlage

Geldanlagen in ETF werden zukünftig noch attraktiver. (Bildquelle: © gustavofrazao – Fotolia.com)

2018 kommt das neue Investmentsteuergesetz. Welche Folgen hat das für die Geldanlage? Ziel des Gesetzgebers ist die Steuervereinfachung, also weder sollen mehr Steuern eingenommen, noch Steuergeschenke gemacht werden. Der Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI) rechnet mit dem neuen Investmentsteuergesetz nicht mit einer Mehrbelastung bei der Geldanlage. „Wer in ETFs investiert hat, hat keine steuerlichen Nachteile“, weiß Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de, dem Online-Portal, das zu geringen Gebühren Anlageempfehlungen auf Basis von ETFs ausspricht. Wichtig ist, der Depotbank einen Freistellungsantrag zu erteilen – auch für einen Sparplan, empfiehlt der Anlageexperte.

Geldanlage in ETF – was ändert sich mit dem neuen Investmentsteuergesetz?

Tatsächlich hat es der Sparer, der Geld in EFTs anlegt, in Zukunft einfacher, weil alle Fonds und ETFs gleich behandelt werden – egal ob in- oder ausländisch, egal ob ausschüttend oder thesaurierend. Alle müssen zukünftig Abgeltungssteuer bzw. thesaurierende Fondsparer eine sogenannte Vorabpauschale bezahlen. Durch die Reform wird es zudem keine sogenannten steuerhässlichen ETFs mehr geben. Die im Ausland angelegten synthetischen ETFs wurden so bezeichnet, weil der Sparer hier immer Gefahr lief, doppelt besteuert zu werden, wenn er in seiner Steuererklärung nicht in besonderer Weise darauf geachtet hat.

Eine Geldanlage in ETF wird in Zukunft noch attraktiver

Zukünftig soll es nur noch „steuereinfache“ ETFs geben, weil sie pauschal besteuert werden und weil die ermittelten Steuern direkt von der Depotbank abgeführt werden. „Damit wird die Anlageform ETF mit all ihren Möglichkeiten auch für den kleinen Sparer noch attraktiver“, benennt Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de die Vorteile. Allgemein gilt, dass alle Anleger auf Zinsen, Dividenden und realisierte Kursgewinne 25 Prozent Abgeltungssteuer entrichten müssen. Bei unterschiedlichen Fonds gibt es allerdings unterschiedliche steuerfreie Anteile. So sind laut Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Erträge von Privatanlegern in Aktienfonds bis 30 Prozent steuerfrei, in Mischfonds sind es 15 Prozent und in offenen Immobilienfonds 60 Prozent. Offene Immobilienfonds mit Anlageschwerpunkt im Ausland profitieren von einem steuerfreien Anteil in Höhe von 80 Prozent.

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/

Allgemein

Von Geldanlage in ETFs profitieren

Geld anlegen und kontinuierlich vermehren – dank verschiedener ETFs

Von Geldanlage in ETFs profitieren

Die Geldanlage in ETF, bei dem Portal DeinAnlageberater.de werden diese im Vorfeld geprüft. (Bildquelle: © phongphan5922 – Fotolia.com)

Geld anlegen in Exchange Trades Funds (ETF) – wer dieses Ziel verfolgt, hat ohne den passenden Partner die Qual der Wahl. Denn ETFs gibt es viele. Gut, wenn man bei der Geldanlage auf unabhängige Empfehlungen setzen kann, betont Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de. „Auf unserem Online-Portal werden alle ETFs genauestens geprüft, bevor wir sie als Form der Geldanlage empfehlen. ETFs sind breit gestreute und deshalb risikoarme Geldanlagen, wenn sie auf bekannten Aktienindizes basieren und auf die richtigen Märkte setzen“, beschreibt der Anlageexperte.

Geld anlegen in bekannte Indizes und wachsende Märkte

Doch was sind derzeit attraktive Märkte für eine Geldanlage? Vor allem die weltweit größten und bekanntesten Indizes. In Deutschland beispielsweise der DAX, der TecDAX oder der MDAX, in den USA: S&P500, der Dow Jones oder der NASDAQ 100. Vielversprechend sind zudem wachsende Märkte wie Erneuerbare Energien, Immobilien, Telekommunikation oder das Internet. Aber in welchem Land und in welchem Index steigen die Aktien wirklich? „Genau das analysieren und errechnen wir, um unseren Kunden die für sie passende Anlage zu empfehlen. Die Basis für eine Anlageempfehlung von DeinAnlagberater.de sind Ihre persönlichen Ziele und Ihre individuelle Risikobereitschaft, die wir anhand eines Online-Fragebogens erheben“, erläutert Dr. Claus Huber von DeinAnlageberater.de.

Eine Geldanlage in ETFs bietet viele Optionen. Welche passt zu Ihnen?

Welche Geldanlage in welche ETFs passt? Diese Frage lässt sich immer nur ganz individuell beantworten. ETFs können auf unterschiedliche Art eingeteilt werden. Zum einen: In welchem Land wird der ETF aufgelegt? Anleger in Deutschland können viele Varianten von ETFs kaufen, die sich auf ausländische Indizes beziehen. Zum anderen: Wie wird mit dem Gewinn verfahren? Es gibt verschiedene ETF-Anlagetypen: je nachdem, ob der Gewinn direkt in den Fonds reinvestiert oder ausgeschüttet wird. Dr. Claus Huber: „Da alle Banken momentan und mittelfristig nur sehr geringe Zinseinahmen bei der klassischen Geldanlage bieten – egal ob Tagesgeldkonto oder festverzinsliche Wertpapiere – sind ETFs grundsätzlich eine gute Geldanlage. ETF-Sparpläne sind letztlich die clevere zeitgemäße Variante des klassischen Geld-zur-Seite-Legens, weil Erspartes in Niedrigzinszeiten quasi zwischen den Fingern zerrinnt.“

Professionell, günstig, flexibel sowie individuell, das ist DEINAnlageberater.de. Geldanlagen werden auf den Kunden individuell und günstig zugeschnitten. Jeder Kunde erhält eine individuelle Empfehlung für seine Geldanlagen.

Kontakt
DeinAnlageberater.de GmbH
Hans-Georg Vetter
Ludwigstraße 17
83278 Traunstein
0861 89983006
mail@webseite.de
https://www.dein-anlageberater.de/