Tag Archives: GenerationY

Allgemein

Es lebe die (R) evolution

Es lebe die (R) evolution

(Mynewsdesk) Das neue forum Nachhaltig Wirtschaften 3/2015 zeigt seinen Lesern Wege in die Zukunft

München, den 01.07.2015. „Wir verlieren den Boden unter den Füßen“ beklagt Sarah Wiener und engagiert sich gemeinsam mit prominenten Mitstreitern wie Julia Roberts in der Kampagne S.O.S. – Save Our Soils.Im Special zum „UN-Jahr des Bodens“ zeigt forum, wie wertvoll der Boden unter unseren Füßen wirklich ist und was zu seinem Erhalt getan werden kann.

Viva la (r)evolución

Was Fidel Castro und Che Guevara begonnen haben, vollenden jetzt Bio-Landwirtschaft und Solidarökonomie. Kuba zeigt den Weg aus einer Krise, die der Wohlstandsgesellschaft mit Peak Soil und Peak Oil noch bevorsteht. Während hier noch über die Resilienz unseres Systems geforscht wird, zeigt die karibische Insel, wie die Ernährung einer wachsenden Erdbevölkerung und der Kampf gegen den Klimawandel gelingen können.

Die Weltpremiere

Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und neue Technologien vollbringen wahre Wunder. forum berichtet über den erstmaligen Einsatz von Biokunststoffen im 3D-Druck und die Verwendung von Pflanzenfasern in der Automobilindustrie.

Weitere Themen im Heft

* Neue Wege zur Gesundheit – Der Arzt der Zukunft ist ein Philosoph.
* Generation Y und Robert Jungk: Sind sie die Lichtgestalten der Zukunft?
* Inspiration und Innovation: Kunst als Ideengeber für die Wirtschaft
* Leben im Ökodorf: Ein Gesellschaftsmodell, das immer mehr Anhänger findet
* Gewaltfreie Kommunikation: Der Schlüssel für mehr Erfolg in Beruf und Privatleben
Diese Beiträge und vieles mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe von forum Nachhaltig Wirtschaften.

Das Heft „Viva la (r)evolución“ ist ab 1. Juli am Kiosk in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich und kann ab sofort in der Printversion oder als E-Magazin auf www.forum-csr.net zum Preis von 7,50 € bestellt werden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4eu2ff

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/es-lebe-die-r-evolution-41061

Über den ALTOP Verlag:
Seit 30 Jahren engagiert sich ALTOP (All Love To Our Planet) für eine Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie für die Entwicklung zukunftsfähiger Alternativen.

Mit ECO-World, dem alternativen Branchenbuch, werden seit 1986 Anbieter umweltfreundlicher Produkte und Dienstleistungen gefördert. Es trug maßgeblich dazu bei, dass aus den Pionieren von damals Vorbilder für unternehmerische Verantwortung und Protagonisten einer Green Economy werden konnten. forum Nachhaltig Wirtschaften hat sich zum Ziel gesetzt, durch gute Beispiele auch die konventionelle Wirtschaft für mehr Nachhaltigkeit zu motivieren.

ALTOP lädt ein zum Engagement und zum Gedankenaustausch in Workshops und Konferenzen und freut sich über Ihr Feedback zum Heft und Vorschläge für eine Zusammenarbeit.

Ihr Ansprechpartner im Verlag:

Fritz Lietsch, f.lietsch@forum-csr.net: mailto:f.lietsch@forum-csr.net

Tel. +49(0)89/746611-11

Weitere Presseinformationen & Bildmaterial im

forum-Pressebereich: http://www.eco-world.de/scripts/shop.prg/presse?wg=forum

Kontakt
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH
Fritz Lietsch
Gotzinger Str. 48
81371 München

f.lietsch@forum-csr.net
http://shortpr.com/4eu2ff

Allgemein

Die Revolution in der Personalbeschaffung: mindhire.de ist der erste digitale Headhunter

Die Revolution in der Personalbeschaffung: mindhire.de ist der erste digitale Headhunter

Stellenanzeigen online sind nichts neues, aber richtig genutzt wurden die modernen Möglichkeiten des Internets bisher nicht wirklich, so sehen das zumindest Piet Quade, Ronny Werner und Dr. Daniel Werner, die Gründer des Startups mindHire. Nun kann auf ihrer Plattform mit einem intelligenten Matching zwischen Kandidaten und Unternehmen viel Zeit und Geld gespart werden. Ähnlich wie bei einer Partnerbörse werden die am besten passendsten Partner in einem Ranking vorgeschlagen. Bei mindHire werden hierfür Persönlichkeit, Fähigkeit und Rahmenbedingungen verglichen. Ein völlig neuer Ansatz in der Personalbeschaffung.

Nach 9-monatiger Entwicklungszeit ist mindHire, die neue Recruitingplattform, bereit an den Start zu gehen. Piet Quade, Geschäftsführer von mindHire, kommt aus der HR-Branche und beobachtet die Unzufriedenheit der Personalbeschaffer seit Jahren. Schließlich machte er sich auf die Suche nach einer Möglichkeit, den Prozess einfacher und effizienter zu gestalten. Im Grunde glichen die Online-Anzeigen 1:1 den Printgesuchen. Ich fragte mich, wo neben der Suchfunktion die Interaktion und der wirkliche Vorteil für den Kandidaten sowie fürs Unternehmen liegen. Außerdem ist ein eingefügtes Logo noch kein Employer Branding, hier bietet das Internet wesentlich kreativere Möglichkeiten, sagt Quade.

Mit der Plattform strebt mindHire an, den Stellenanzeigenumfang von Stellenbörsen mit der Qualität von professionellen Headhuntern zu vereinen, und das zu einem Preis, der deutlich unter den üblichen Konditionen von Personalvermittlern liegt.

Sowohl der Bewerber als auch das Unternehmen können kostenlos Profile erstellen. Das Unternehmen bezahlt erst bei erfolgreicher Vermittlung – ein ebenfalls neuer Ansatz bei der digitalen Personalsuche. Bewerber profitieren vom einfachen und modernen Handling sowie von der vollen Kontrolle über ihre Daten. Wenn sich ein Unternehmen für ihr Profil interessiert, schalten sie ihr Profil für dieses Unternehmen frei. Unternehmen wiederum sehen sofort nach Aktivierung ihrer Ausschreibung, wie viele Bewerber auf den Job passen und wie gut. Das beschleunigt den gesamten Prozess enorm und schafft Vertrauen und Sicherheit.

Auch die mobile Nutzung ist bereits möglich, die wenigsten Plattformen bieten hier zufriedenstellende Lösungen. Eine google.de-Studie hat kürzlich festgestellt, dass es sich bei 14% der Eingaben um Stellengesuche handelt. Für die Elterngeneration ist es schwer vorstellbar, eine Entscheidung wie die Berufswahl übers Smartphone zu machen. Für die neue Generation Y ist das jedoch völlig normal. Auf dieses Phänomen reagieren wir., so Piet Quade weiter. Daher ist die Plattform von vornherein so ausgelegt, dass sie komplett mobil funktioniert und das bis hin zur direkten mobilen Bewerbung.

Im Hintergrund wird ein Profil- und Matching-Algorithmus verwendet, der mit Mitarbeitern der Ruhr-Uni-Bochum in Übereinstimmung mit DIN 33430 entwickelt wurde.

In das Matching fließen die Persönlichkeit, die Fähigkeiten sowie die Rahmenbedingungen ein, und sowohl Bewerber als auch Unternehmen erhalten die bestpassenden Profile übersichtlich angeordnet. Im Grunde ähnelt dies dem Prinzip dem einiger Partnerbörsen. Ziel ist es, unnötigen Aufwand zu vermeiden um sich auf die tatsächlich passenden Kombinationen konzentrieren zu können.

mindHire bietet seinen Unternehmen darüber hinaus ein komplettes Bewerbermanagement zur kostenfreien Nutzung an. Über das Unternehmens-Dashboard kann kommuniziert werden, Termine vereinbart und der gesamte Prozess organisiert werden. So schaffen es die Unternehmen gegenüber ihren Bewerbern, zu jeder Zeit professionell und engagiert aufzutreten – ein wichtiger Punkt im Employer Branding.

Die Digitalisierung und Automatisierung der typischen Headhunter-Aufgaben beschleunigt die Platzierung von Bewerbern enorm und erlaubt mindHire zu Preisen anzubieten, die bis zu 80% unter denen großer Personalvermittlungen liegen. Da die Vergütung ausschließlich bei Erfolg fällig wird, ist das Angebot für die Unternehmen vollkommen risikofrei.

Für Unternehmen: https://companies.mindhire.de
Für Bewerber: www.mindhire.de

mindHire ist ein Produkt der CubeCareer GmbH. CubeCareer, agiert als ThinkTank für Teamberatung, Employer Branding und Recruiting, um schon heute für den Markt von Morgen vorbereitet zu sein.

Kontakt:
PEPPER – Public Event Relations
Friederike Werner
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
030 609809621
info@pepper-berlin.com
http://shortpr.com/m7kloc