Tag Archives: Gezeiten

Allgemein

Deutschland: Medien, Wahrheit, Lüge und kriminelle Flüchtlinge

Deutschland: Medien, Wahrheit, Lüge und kriminelle Flüchtlinge

Deutschland: Medien, Wahrheit, Lüge und kriminelle Flüchtlinge

Eine neue Studie von Kriminologen um den Experten Pfeiffer legt nahe, dass der Anstieg von Gewaltstraftaten in Deutschland vor allem auf die zunehmende Zahl von Flüchtlingen zurückzuführen ist. Pfeiffers Team untersuchte Zahlen für Niedersachsen, die seinen Angaben zufolge aber bundesweit repräsentativ sind.

Zentrale Aussagen der Studie belegen folgendes:

Aufenthaltsperspektive – Vor allem Flüchtlinge aus Algerien, Tunesien und Marokko begehen häufig Straftaten. Sie haben selten Chance, in Deutschland zu bleiben. Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak werden seltener straffällig. Sie sind bemüht, ihre Chancen für einen Aufenthalt in Deutschland nicht zu gefährden.

Altersstruktur – Die Gruppe der 14- bis 30-Jährigen ist bei Gewalt- und Sexualdelikten weltweit überrepräsentiert. Viele Flüchtlinge sind junge Männer. Allein in Niedersachsen gehörten 2016 knapp 27 Prozent der registrierten Flüchtlinge dazu. Fast zwei Drittel der aufgeklärten Gewalttaten von Flüchtlingen gingen auf ihr Konto.

Verzerrungsfaktor – Die Anzeigebereitschaft ist den Forschern zufolge etwa doppelt so hoch, wenn Opfer und Täter sich vorher nicht kannten oder unterschiedlichen ethnischen Gruppen angehören. Sie gehen deshalb davon aus, dass Gewaltdelikte von Flüchtlingen entsprechend häufiger angezeigt werden.

Nun fragt sich der brave Bürger auf Deutschlands Straßen, ist das wirklich neu? In vielen Qualitätsmedien wurde doch dem Bürger doch vehement das Gegenteil erzählt. Die Wahrnehmung der Bundesbürger nur als „gefühlt“, „herbeigeredet“ und „rechtspopulistisch“ dargestellt, als plumpes Argument für Fremdenhass bezeichnet. Frei nach dem Motto, wer nicht das Geschwurbel der Mainstream-Medien glaubt, nun ganz klar, der muss ein Rechtspopulist sein und wurde fix – drei, vier – in die rechte Ecke gestellt und rücksichtslos angeprangert.

Ohne jede Polemik und völlig sachlich, steht nunmehr zumindest eines fest, die „Leitmedien“ und ihre gekauft-willigen Schreiberlinge, stehen mit Pfeiffers Studie als Individuen dar, welche die selbstgefällige Deutungshoheit ihrer „Gazetten- und Verlagsfürsten“ – als Wahrheit ausgeben. Damit versuchen sie tagtäglich ihre Sichtweise, als „Moral“ der „westlichen Wertegemeinschaft“ – dem eigenen Volk aufzuoktroyieren und mit den Mitteln einer allgegenwärtigen Mediendiktatur aufzwingen. Leider finden sich dafür viele willfährige unterbezahlte „Journalisten“, nicht nur genötigt durch eine Rezession der Printmedien, sondern vor allem einer geamten Branche…

Es bleibt zu hoffen, dass bald der Tag kommen mag, an dem damit Schluss ist und wieder die Wahrheit Einzug in die bundesdeutsche Medienlandschaft hält.

Webseite: BERLINER TAGESZEITUNG

Die BERLINER TAGESZEITUNG (BTZ) ist eine täglich erscheinend liberalkonservative deutsche Zeitung.

Firmenkontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: BTZ OOO – Obschtschestwo s ogranitschennoi otwetstwennostju)
Konstantyn Suvorov
Ulitsa Karla Libknekhta (Quartier 22) 407
33006 Tiraspol (Transnistria / PMR)
+14022590658
+14022590658
Info@BerlinerTageszeitung.de
http://www.BerlinerTageszeitung.de

Pressekontakt
BERLINER TAGESZEITUNG (c/o: BTZ OOO – Obschtschestwo s ogranitschennoi otwetstwennostju)
Malik Akhmadov
Ulitsa Karla Libknekhta (Quartier 22) 407
33006 Tiraspol (Transnistria / PMR)
+14022590658
+14022590658
Presse@BerlinerTageszeitung.de
http://www.BerlinerTageszeitung.de

Allgemein

Westerhever – Wo das Land aufhört und das Meer beginnt

Natururlaub fernab des Alltags

Westerhever - Wo das Land aufhört und das Meer beginnt

Westerhever Leuchtturm (Bildquelle: @ Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V.)

Der Himmel, die Weite, das Meer – schier grenzenlos erscheint die Landschaft, begleitet vom Rauschen des Meeres und dem Wiesengeflüster der Watt- und Wiesenvögel, die hier rasten. Abgeschieden vom typischen Alltagslärm und jeglicher Hektik. Wer nach Ruhe sucht und gleichzeitig die Natur zu schätzen weiß, findet in Westerhever viele Möglichkeiten für eine Auszeit vom Alltag – ein Paradies für Erholungssuchende.

Unberührte Natur erleben
Am stillen Ende der Halbinsel Eiderstedt an der Nordsee liegt Westerhever. Ein Ort, an dem die Natur noch dominiert und der von Gezeiten geprägt ist, an dem mehr Schafe als Menschen leben. Hier richtet sich das Leben nicht nach der Uhr, sondern nach dem Wetter und der Sonne. Die Zeit bleibt hier nicht stehen, aber in Westerhever kann man sich mit ihr versöhnen.
Das zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Wattenmeer bietet Gästen gesunde und salzhaltige Seeluft. Wer sich hier eine Atempause gönnt, atmet die Freiheit des Meeres ein. Egal zu welcher Jahreszeit, Westerhever zeigt die Ursprünglichkeit und Abwechslung der Natur, schafft Ruhe und macht den Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis mit Wasser, Strand und Marschland. Ein Spaziergang durch das Wattenmeer legt den Blick auf eine insgesamt neun Kilometer lange Sandbank frei. Ein derartiger Ausflug, praktisch mitten im Meer mit endlos weitem Blick auf die Nordsee, sorgt für eine gesundheitsfördernde Entspannung. Der Atem wird ruhig, die Muskeln lockern sich, Körper und Geist finden eine Balance.
Nicht zuletzt können Besucher das faszinierende Naturschauspiel des Vogelzuges erleben und beispielsweise die riesigen Nonnengansschwärme beobachten. Besonders zahlreich sind sie im Frühjahr und Herbst.

Raus aus der Stadt und rauf aufs Rad
Aktive Urlauber können Westerhever mit dem Fahrrad erkunden. Die weite und flache Region bietet dafür die besten Voraussetzungen, ganz bequem und ohne absteigen zu müssen. Die „Historischen Rad- und Wanderwege“ führen durch die gesamte Region, entlang des Ortskerns, vorbei an der Dorfkirche oder den historischen reetgedeckten Bauernhäusern – nach alter friesischer Art gebaut. Vorbei an den alten Siedlungen Schanze, Stufhusen und der Wogemannsburg: Überall können Besucher die Stille, grenzenlose Weite und eine unberührte Natur mit stimmungsvollen Landschaftsbildern bestaunen.

Westerhever Leuchtturm
Neben den landschaftlichen Höhepunkten befindet sich an der Spitze der Halbinsel der berühmte Westerhever Leuchtturm. Eingebettet in einer Salzwiesenlandschaft ist das weithin sichtbare und 40m hohe Wahrzeichen der Region bereits seit über 100 Jahren im Dienst. Einmal erklommen, erwartet die Besucher bei guter Sicht ein unvergesslicher Ausblick auf das scheinbar endlose Meer, die unberührten Küstenlandschaften, die Halligen und nordfriesischen Inselwelten.

Westerhever liegt auf der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein. Hier befinden sich verschiedene Urlaubsquartiere mit Vermietern, die mit ihren Gästen viele regionale Geheimnisse teilen und Ausflugstipps zu landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten der Region geben. Weitere Urlaubsinformationen gibt es auf www.westerhever-nordsee.de.
Für mehr Informationen oder Bildmaterial zur Region steht der Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V. gerne zur Verfügung.

Kontakt
Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V.
Maren Gunda-Dircks
Ahndelweg 4 4
25881 Westerhever
Telefon: 04 8 65 – 12 06
kontakt@westerhever-nordsee.de
www.westerhever-nordsee.de

Allgemein

In jeder Frau steckt eine Mondgöttin

In jeder Frau steckt eine Mondgöttin

drei Mondgöttinnen in 935er Silber, M. Rundel-Milzner von Sinworks Schmuckdesign

Der Mond – in den meisten Sprachen passenderweise „die“ Mondin genannt –
ist eng verbunden mit der Weiblichkeit.
Der ganze weibliche Körper richtet sich in seinem persönlichen Rhythmus nach dem Mond so wie die Meere mit ihren Gezeiten.

Wir leben in dieser Zeit in einer so sehr nach außen gerichteten,
durchtechnisierten und durchstrukturierten Welt.
Es ist inzwischen ein wichtiger Trend geworden, gerade für Frauen, sich auf Ihre Weiblichkeit und natürliche Kraft und Intuition zu besinnen.
Ob das mit Yoga geschieht oder in Achtsamkeits-Kursen. Dieser Bereich boomt wie nie zuvor.

Die Verbindung von Weiblichkeit und der magnetischen Kraft des Mondes lässt sich jetzt als eigenes Statement tragen.
Eine kleine Schmuckwerkstatt in Münster, Sinworks Schmuckdesign, hat drei Mondgöttinnen-Anhänger entworfen,
die ihren Trägerinnen genau diese ureigene Kraft ihrer Weiblichkeit permanent bewusst machen möchte.
Zu sehen auf youtube https://www.youtube.com/channel/UCDpKjjxS8Xo4BdMabspGWOQ
Oder unter http://www.sinworks.de/kollektion/anhänger

Mit herzlichen Grüßen, Melanie Rundel-Milzner

Sinworks Schmuckdesign in Münster bietet Ihnen eine außergewöhnliche Art der Schmuckanfertigung an. Sinworks Schmuckdesign ist primär Schmuckanfertigung mit figürlichen Elementen, die in 3D angefertigt werden und in Schmuckstücken verarbeitet werden können. Ihren individuellen Schmuckideen sind somit keine Grenzen gesetzt. Ich forme mit speziellem Modellierwachs figürliche dreidimensionale Formen per Handarbeit an. Diese entstehen aus der Vorlage von Schmuckzeichnungen oder Schmuckskizzen, die ich auch oft selbst für meine Kunden nach ihrer persönlichen Idee zeichne.
Hier bei Sinworks Schmuckdesign ist alles ausschließlich echte, lebendige Handwerkskunst.
Für Anregungen und Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zu Verfügung, Ihre Melanie Rundel-Milzner

Kontakt
Sinworks Schmuckdesign
Melanie Rundel-Milzner
Kirchstrasse 45
48145 Münster
0171-6505032
info@sinworks.de
http://www.sinworks.de