Tag Archives: Glasfaserkabel

Allgemein

Für höchste Brandsicherheit: Cca- und B2ca-LWL-Kabel von Draka

Kabelhersteller Draka bietet marktführendes Portfolio an Brandschutzkabeln gemäß EU-Bauproduktenverordnung (CPR)

Für höchste Brandsicherheit: Cca- und B2ca-LWL-Kabel von Draka

Das Bündeladerglasfaserkabel N09 erfüllt die Anforderungen der Brandschutzklasse B2ca. (Bildquelle: Draka, Brand of the Prysmian Group)

Köln, 15. Oktober 2018. Seit 1. Juli 2017 fallen Strom-, Steuer- und Kommunikationskabel in Bauwerken unter die EU-Norm 50575 der Bauproduktenverordnung (CPR). Damit legte die EU für Kabel und Leitungen erstmals einheitliche Regelungen für Brandklassen (darunter Cca und Bca) und Prüfmethoden fest. Denn auch deren Brandeigenschaften sind ein wichtiger Faktor für die Brandsicherheit. Um die neuen Bestimmungen regelkonform zu erfüllen, bietet der Kabelspezialist Draka Unternehmen eine vollständige Produktpalette an brandsicheren Cca- und B2ca-zertifzierten LWL-Kabeln mit bis zu 144 Fasern. Das Portfolio umfasst die metallfreien, gelgefüllten zentralen Bündeladerkabel U-DQ(ZN)BH in Cca und B2ca sowie die nicht-metallischen, gelgefüllten verseilten Bündeladerkabel U-DQH & U-DQ(ZN)BH in Cca sowie in B2ca für den Innen- und Außenbereich. In ihrer Kombination aus hoher Wasserdichtigkeit, maximaler Faseranzahl von 144 und großer mechanischer Belastbarkeit bei gleichzeitig maximalem Brandschutz sind die Kabel von Draka branchenweit führend.

„Als die europäischen Regulierungsbehörden und Verbände im Rahmen der Constructions Product Regulations (CPR) die neuen Brandklassen Cca und B2ca als Mindestanforderung für zahlreiche Bauformen festlegten (ZVEI beispielsweise empfiehlt für Büros, Schulen und Tiefgaragen Cca-Kabel und für Krankenhäuser, Fluchtwege, Serverräume und Tunnel B2ca-Kabel), standen die Hersteller von Glasfaserkabeln vor einer neuen Herausforderung“, so Tayfun Eren, Produktmanager bei Draka. „Die kurz nach Inkrafttreten der neuen Regelung am Markt verfügbaren Kabellösungen waren bis dato nicht in der Lage, die anspruchsvollen Brandschutzklassen zu erfüllen. Die Kabelhersteller mussten neue Lösungen entwickeln“, fährt Eren fort.

Drakas Antwort auf die neue Verordnung ist eine vollständige Palette an Cca- und B2ca-zertifizierten Produkten. U-DQ(ZN)BH & U-DQH Kabel, das zentrale Bündeladerglasfaserkabel E22 und die verseilten Bündeladerfaserkabel N10 und N14 erfüllen die Anforderungen der Brandschutzklasse Cca. E25, N09, N11 und N13 sind B2Ca zertifiziert. Alle Kabeltypen der E- und N-Serie sind gelgefüllt, nicht-metallisch und mit bis zu 144 Fasern lieferbar. Sie gewährleisten eine hohe Wasserdichtigkeit und sind sehr zugfest. N14/N09/N13-Kabel bieten zudem hohen Nagetierschutz. Aufgrund ihrer nicht-metallischen Beschaffenheit lassen sie sich leicht montieren. Beide Kabelserien eignen sich für den Einsatz im Innen- und Außenbereich.

Am Markt sind weitere Alternativen verfügbar, darunter Trocken- und metallarmierte Lösungen. Gegenüber den gelgefüllten, metallfreien LWL-Kabeln von Draka müssen Unternehmen beim Einsatz von Trockenkabeln bei den Faktoren Wasserdichtigkeit und mechanische Belastbarkeit Abstriche machen. Metallarmierte Kabel sind bei Innenverkabelung schwierig zu installieren.

Die Norm EN 50575

Seit 1. Juli 2017 ist die Norm EN 50575 für Kabel und Leitungen verpflichtend. Sie betrifft die Brandklassifizierung und Prüfmethoden für Kabel zur Verlegung in Gebäuden. Der EU-Standard gliedert sich an die seit 2013 bestehende neue Bauproduktenverordnung (Construction Products Regulation, CPR) für Produkte, die dauerhaft in einem Gebäude verbleiben. Mit der in Kraft getretenen EN 50575 wurden die bisherigen Brandklassen für Kabel und Leitungen A1, A2, B1, B2 und B3 durch sieben neue Klassen Aca, B1ca, B2ca, Cca, Dca, Eca und Fca ersetzt. Starkstromkabel- und -leitungen, Kommunikations- und Steuerkabel für die dauerhafte Installation in Gebäuden werden damit auf Energiegehalt, Flammenausbreitung, Raucherzeugung, Säuregehalt, Wärmefreisetzung und Tropfenbildung (brennende Tropfen von Kunststoffmaterialien, die zur Brandfortleitung beitragen) hin geprüft und entsprechend eingeordnet.

Die Prysmian Group ist Weltmarktführer im Bereich Energie- und Telekommunikationskabel und -systeme. Mit über 140 Jahren Erfahrung, einem Umsatz von über 11 Milliarden Euro (pro-forma per 31.12.2017) und rund 30.000 Mitarbeitern in 50 Ländern und 112 Betriebsstätten ist der Konzern in High-Tech-Märkten stark positioniert und liefert eine höchst umfangreiche Palette an Produkten, Dienstleistungen, Technik und Know-how. Auf dem Energiesektor betätigt sich die Prysmian Group im Bereich Erdkabel und Tiefseeverkabelung und -systeme, Spezialkabel für Anwendungen in vielen verschiedenen Industriesektoren sowie Mittel- und Niederspannungskabel für die Bau- und Infrastrukturindustrie. Für den Telekommunikationssektor stellt der Konzern Kabel und Zubehör für die Sprach-, Video- und Datenübertragungsindustrie her und bietet eine komplette Palette an Glasfasern, Glasfaser- und Kupferkabeln sowie Verbindungssysteme. Prysmian ist ein in Mailand börsennotiertes Unternehmen und im FTSE MIB Index notiert.
Weitere Informationen: http://www.prysmiangroup.com

Firmenkontakt
Draka/Prysmian Group
Marc-Oliver Hentschel
Piccoloministraße 2
51063 Köln
+49 (0)221 6770
kontakt@prysmiangroup.com
http://www.prysmiangroup.com

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821 4508 7917
sh@epr-online.de
http://www.epr-online.com

Allgemein

VIA stellt unter dem Markennamen „Vtric“ sein neues Angebot an aktiven Glasfaserkabeln vor

VIA stellt unter dem Markennamen "Vtric" sein neues Angebot an aktiven Glasfaserkabeln vor

Das neue Vtric HDMI 2.0 10m Glasfaserkabel von VIA Technologies (Bildquelle: © VIA Technologies)

Hochwertige aktive Glasfaserkabel von Vtric mit SprintStream™ Hochgeschwindigkeits-Technologie als Komplettangebot (Boxset) erhältlich

Taipeh (Taiwan), 08. Februar 2018 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter energieeffizienter ARM- und x86-basierter IT- und Embedded Plattformen, präsentiert mit „Vtric“ seine neue Marke für aktive Glasfaserkabel.

Zunächst werden drei unterschiedliche Vtric-Produkte im VIA Store erhältlich sein: das HDMI 1.4 10m AOC für 139 US-Dollar, das HDMI 2.0 10m AOC für 229 US-Dollar und das USB 3.0 10m AOC für 239 US-Dollar.

Die aktiven Glasfaserkabel von Vtric gewährleisten eine ultraschnelle Datenübertragung mit einer Bandbreite von bis zu 18 Gbit/s für das HDMI 2.0-Modell. Dank VIA SprintStream erhöht sich der Durchsatz der Kabel, sodass Daten schneller und über größere Entfernungen übertragen werden können. Weitere Vorteile der SprintStream Technologie sind die geringe Dämpfung und verringerte elektromagnetische Interferenzen. Weitere wichtige Funktionen der Lösung sind:

– Robuste Schutzfaserbeschichtung für eine längere Haltbarkeit.
– Vergoldete Anschlüsse zur Verbesserung von Langlebigkeit und Verbindungsqualität.
– Leichtes, schlankes Design für Flexibilität und Mobilität.

„Die rasant zunehmende Verwendung hochauflösender Videos und Bilder bei Unterhaltungs-, Bildverarbeitungs- und Videoanwendungen führt zu einer steigenden Nachfrage nach zuverlässigen, qualitativ hochwertigen Breitbandanschlüssen“, erklärt Richard Brown, VP International Marketing, bei VIA Technologies, Inc. „Um diesen steigenden Anforderungen gerecht zu werden, haben wir Kabel entwickelt, die aus hochwertigen Komponenten bestehen und mit Spitzentechnologie ausgestattet sind, die auch für künftige Anwendungen Spielraum bieten. „

Die aktiven Glasfaserkabel von Vtric sind für fünf Hauptanwendungsumgebungen optimiert:

– Heim Anwendungen: Die Verbraucher verlangen eine technisch höherwertige Unterhaltung für ein nahezu lebensechtes Kunsterlebnis. Die Bildschirmtechnologie hat sich von HD zu UltraHD weiterentwickelt und verlangt nach einem Kabel, das die atemberaubenden Bilder nahtlos an alle Bildschirme des Hauses liefert. Die aktiven Glasfaserkabel von Vtric sind auch für VR-Anwendungen der nächsten Generation geeignet und gewährleisten eine optimale Auflösung für Heimkino-, Gaming-, Personal-Computing- und Überwachungslösungen.

– Firmen Anwendungen: Angesichts der explosionsartigen Zunahme industrieller Bildverarbeitungslösungen für eine verbesserte Qualitätskontrolle in Unternehmen, spielt der Bedarf an robusten Hochgeschwindigkeitskabeln, die große Datenmengen zwischen Systemen zum Zweck der Echtzeitanalyse übertragen können, eine entscheidende Rolle. Genauso wichtig ist die Gewährleistung eines 24/7-Betriebs unter schwierigen Bedingungen, über lange Strecken und ohne Signalverlust.

– Studio Anwendungen: Für eine hochwertige Audio- und Videoproduktion muss der Rechnerlärm begrenzt und die Bildqualität tadellos sein. In dem hektischen Trubel der Studios, in dem Daten besser gestern als heute ankommen sollten, können mit den aktiven Glasfaserkabeln von Vtric große Dateien in nur Nanosekunden übertragen werden.

– Einzelhandels Anwendungen: Marken unternehmen große Anstrengungen, um die richtige Image-Botschaft zur richtigen Zeit wiederzugeben und setzen dabei auf hochauflösende, ausgefeilte Bilder und Videos auf Digital Signage-Systemen sowie intuitive Systeme zur Automatisierung des Point of Sale (POS). Aktive Glasfaserkabel von Vtric wurden speziell für die Übertragung großer Datenmengen zwischen solchen Systemen in einer belebten Einkaufsumgebung entwickelt.

– Medizin Anwendungen: Im Bereich der medizinischen Bildverarbeitung übertragen aktive Vtric Glasfaserkabel hochauflösende Bilder ohne Störungen durch externe Quellen. Vtric-Kabel schaffen die zuverlässige und sichere Verbindung, die in diesem Arbeitsbereich benötigt wird.

Die aktiven Glasfaserkabel von Vtric sind direkt im VIA Store erhältlich – https://www.viaembeddedstore.com/
Hier können die Lösungen auch individuell angepasst werden.

Weitere Informationen zu den aktiven Vtric Glasfaserkabeln finden Sie unter:
https://www.viatech.com/en/accessories/aoc-cables/

Bildmaterial zu dieser Pressemeldung finden Sie unter: www.viagallery.com/vtric-aoc/

Über VIA Technologies, Inc.
VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für M2M-, IoT- und Smart City-Anwendungen, von Video Walls und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. http://www.viatech.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

Firmenkontakt
Pressekontakt VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://de.viatech.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Allgemein

Alte Glasfaserkabel werden bereits getauscht

Kapazitätserweiterung bei Datenautobahn

Alte Glasfaserkabel werden bereits getauscht

An diesem Tag lief alles rund, die Baugrube war trocken und die Verlegung schritt voran.

Gemessen am Datendurchsatz von über 3 Terra-Bit pro Sekunde befindet sich in Frankfurt / Main der größte Internetknoten der Welt. Weltweit mehr als 500 Internetprovider sind dort angebunden. Technisch gesehen ist der Knotenpunkt damit nicht einmal zu 50 % ausgelastet, denn er ist für ein Datenmanagement bis zu 7 Terra-Bit pro Sekunde ausgelegt. Ein weiterer bedeutender Internetknoten befindet sich in Amsterdam (NL). Ein Ende der 90ziger Jahre verlegtes Glasfaserkabel (LWL-Lichtwellenleiter) für die schnelle Verbindung Niederlande – Frankfurt/M hat die Kapazitätsgrenze erreicht und wird derzeit durch ein Kabel mit mehr Kapazität ersetzt. Mit dem Straßenverkehr vergleichbar, übernehmen Umleitungen den Datenverkehr während der Bauzeit. Die Rudi Katthagen GmbH verlegt über 70 km LWL-Strecke von Elten am Niederrhein nah der niederländischen Grenze in Richtung Frankfurt / Main. Als ausgewiesener Partner von Gasline, EWE, EON oder Tennet bietet das in Tostedt ansässige Unternehmen mit der Störungsbereitschaft einen kompletten Service. Auf der Trasse wird ca. alle 2 Kilometer eine Baugrube angelegt. Ein von zwei im Rohr verlegten Glasfaserkabel wird zunächst ausgeblasen, um Platz für die Verlegung des neuen wesentlich kapazitätsstärkeren LWL zu schaffen. Um Verbindungsmuffen und damit potentielle Störstellen zu sparen wird ein LWL Teilstück von jeder zweiten Baugrube aus in beide Richtung eingeblasen. Vor der Abnahme mit Dokumentation aller Arbeiten sind die Teams des Unternehmens gefordert die Hardware fachgerecht einzubauen. Beim Einblasen der LWL vertraut man auf Kompressoren von CompAir.
„Wir haben in den letzten 10 Jahren über 4000 km LWL-Kabel eingeblasen, 12 bar maximalen Druck brauchen wir eigentlich meistens, um Reserven zu haben“, erklärt Christof Katthagen, Geschäftsführer des Unternehmens und ergänzt: „Durch die eingebaute Druckluftaufbebreitung einschließlich Nachkühler mit zuschaltbarer Druckluftaufheizung, wie sie CompAir liefert, sind wir beim Druckluftbedarf immer auf der sicheren Seite, wenn wir Kabel verlegen.“

Die C 115-12, ein Kompressor mit 11,5 m³ Volumenstrom und 12 bar Druck, die bequem mit einem VW Transporter als Schleppfahrzeug auf die Baustelle gebracht werden kann, steht genug Power für diese Aufgaben bereit. Liefer- und Servicepartner für den Kompressor ist Peter Gay Baumaschinen. Im Bedarfsfall wird beim Bremer Unternehmen auch schon mal zusätzlich ein Kompressor angemietet, wenn der eigene Maschinenpark nicht ausreicht.
Katthagen bietet vom Einblasen, über die Montage, der Abnahmemessung und der Dokumentation alle Leistungen zur Erstellung einer hochwertigen LWL-Kabelanlage an. Eine 24 Stunden Störungsbereitschaft sichert den Auftraggebern eine hohe Verfügbarkeit seines Netzes, denn es kommt schon mal vor, dass Fremdunternehmen bei Erdbauarbeiten versehentlich eine Leitung beschädigen. Ein Bereitschaftsteam des Tostedter Unternehmens rückt dann unverzüglich aus, um den Schaden zu beheben.

Text und 3 Fotos download: www.pr-download.com/compair47.zip
Copyright: CompAir / Simmern / D Bildquelle:kein externes Copyright

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Allgemein

Glasfaserschnell zum Erfolg

Die www.LINZAG-TELEKOM.at bietet maßgeschneiderte Informations- und Kommunikationslösungen auf höchstem technologischem Stand. Damit Unternehmen sich voll und ganz auf ihren Erfolg konzentrieren können.

Seit 1986 betreibt die LINZ AG TELEKOM den Ausbau ihres über 2.000 km großen Leitungsnetzes in Oberösterreich. Bereits seit 1997 sind moderne Glasfaser-Lösungen im Einsatz – und das Datennetz sowie die Zahl der zufriedenen Kunden wachsen ständig. Die LINZ AG sorgt für einen starken Background, die Vorteile überzeugen: eigene Netz-Infrastruktur, individuelle Firmen-Lösungen und Consulting kommen aus einer Hand. Hohe Ausfallssicherheit dank dem Glasfasernetz und dem High-End-Equipment ist der wichtigste Vorteil, der Unternehmern den Rücken frei hält, um störungsfrei und sicher arbeiten zu können.

Sicherheit als oberstes Prinzip

Das zeitgerechte Ankommen der Daten in der erforderlichen Qualität sichert www.LINZAG-TELEKOM.at durch hochverfügbare Dienstleistungen und garantierte Übertragungsgeschwindigkeiten aufgrund der regionalen Nähe. Die LINZ AG TELEKOM betreibt für Housing- oder Hosting-Anforderungen ein eigenes DataCenter mit Backup- und Storage-Systemen. Das hochsichere Rechenzentrum steht für eigene Server (Housing) wie auch zur Nutzung der LINZ AG TELEKOM Server (Hosting) rund um die Uhr zur Verfügung.

Glasklare Leistung

Die LINZ AG TELEKOM hält, was sie verspricht. Kunden wählen die gewünschte Bandbreite und genau diese wird 1:1 geliefert. Ohne Wenn und Aber, ohne diffuse „bis zu“- Formulierungen. Die möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten liegen zwischen garantierten 2 Mbit/s bis 10 Gbit/s. Was immer man wählt, damit ist man schon heute im Netz der Zukunft unterwegs – dem Glasfasernetz der LINZ AG TELKEOM. Unlimitierte Datentransfers sowie Service- und Wartungskompetenz sichern den täglichen Arbeitskomfort.

Moderne Kommunikationskonzepte

Die Glasfasertechnologie ermöglicht zeitgleich hochverfügbare Datenübertragungen und durch die Integration von Sprache hochqualitative abhörsichere Telefonverbindungen (Voice over IP) über ein einziges Netz (Next Generation Network). Dank der optimalen Vernetzung bleibt kein Bit auf der Strecke: www.LINZAG-TELEKOM.at liefert firmenindividuelle Lösungen, maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Kunden. Und wenn der Betrieb wächst – wächst das Netzwerk einfach mit.

Pressekontakt:

LINZ STROM GmbH
Julia Brandmayr, B.A.
Wiener Straße 151
A-4021 Linz
Linz – Oberösterreich – Österreich – Europa
Telefon: +43 732 3400-6026
TeleFax: +43 732 3400-156026
Mobil: +43 664 803406026
E-Mail: info.telekom@linzag.at
www.linzag-telekom.at

Die www.LINZAG-TELEKOM.at bietet maßgeschneiderte Informations- und Kommunikationslösungen auf höchstem technologischem Stand. Damit Unternehmen sich voll und ganz auf ihren Erfolg konzentrieren können.

Kontakt:
LINZ STROM GmbH
Julia Brandmayr
Wiener Straße 151
A-4021 Linz
+43 732 3400-6026
info.telekom@linzag.at
http://www.linzag-telekom.at