Tag Archives: Gleitlager

Maschinenbau

Neue Kunststoffbuchse von CSB für die KTL-Beschichtung

Neue Kunststoffbuchse von CSB für die KTL-Beschichtung

CSB EPB9 Kunststoffgleitlager

CSB Gleitalger entwickelt neues Material für elektrisch leitfähige Kunststoffbuchsen welche für die KTL-Beschichtung geeignet sind. Die kathodische Tauchlackierung (kurz KTL) wird in vielen Industriebereichen immer wichtiger. Bei diesem Verfahren wird das Werkstück in einen elektrisch leitfähigen Lack getaucht, an welchen anschließend ein Spannungsfeld angelegt wird. Um hier eine hohe Prozesssicherheit zu erreichen, muss das komplette Bauteil über eine entsprechende Leitfähigkeit verfügen. Somit gelten diese Anforderungen genau so für die im Bauteil verwendeten Buchsen. Neben den bereits bekannten Metall-Polymergleitlagern CSB 50 EC (Stahl + Zinnbronze + PTFE + Faser) und CSB 12 EC (Stahl + PTFE Tape) erfüllt auch die Kunststoffbuchse CSB EPB9 die Anforderungen für diese Lackiermethode. Der Widerstand der neuen Buchse von CSB Gleitlager beträgt mehr als 10³ Ohm und die Kunststoffbuchse kann kurzzeitig Temperaturen von -40 bis +180 Grad Celsius ausgesetzt werden. Der neue Gleitlagerwerkstoff wird unter anderem in der Automobilindustrie eingesetzt, wo eine KTL-Beschichtung sehr verbreitet ist. Im Bereich der Kunststoffbuchsen stehen bei der CSB Gleitlager GmbH neben den neuen EPB9 Kunststoffbuchsen noch 35 weitere Polymere zur Verfügung. Alle Kunststoffbuchsen der CSB Gleitlager sind wartungsfrei, diese Buchsen benötigen keine zusätzliche schmierung. Zielsetzung ist es, für jeden Anwendungsbereich die passende Buchse anzubieten. Es stehen bereits Kunststoffbuchen für die langfristige Anwendung unter Wasser, für starke oder geringe mechanische Belastungen, schnelle Gleitgeschwindigkeiten, einen Einsatz in der Lebensmittelindustrie, hohe oder niederige Temperaturbereiche, sowie für die kostengünstige Massenproduktion zur Verfügung. Eine Übersicht zu den Kunststoffbuchsen von CSB Gleitlager finden Sie unter: https://www.csb-gleitlager.de/produktuebersicht/kunststoff-gleitlager/

Die CSB Gleitlager GmbH in Hiddenhausen ist der Spezialist für hochwertige, präzise arbeitende Gleitlagertechnik, die u.a. in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, in der Fördertechnik sowie bei der Produktion von Hydraulik-Komponenten zum Einsatz kommen. Durch hohe Qualitätsstandards, detaillierte Technik- und Werkstoffkenntnisse, effektive Lagerhaltung und Logistik sowie eine faire Preispolitik zeichnet sich CSB als verlässlicher Partner aus. Die Fertigung erfolgt bei der CSB Bearing Technologies Co. Ltd. in China, Asiens Nr. 1 in der Entwicklung und Herstellung von technischen Gleitwerkstoffen. Weitere CSB Vertriebspartner in den USA, Kanada, Indien, der Türkei, Skandinavien sowie in Frankreich und Italien bilden ein weltweites Netzwerk. Die Produktpalette von CSB ist vielfältig: Gleitlager werden in verschiedensten Abmessungen und Ausführungen gefertigt – als Zylinder-Buchse, als Bund-Buchse, als Anlauf- oder Bundscheibe, als Gleitstreifen sowie als Sonderteil nach Kundenvorgaben. Verwendete Materialien sind Sinterbronze, unterschiedliche Bronze-Messinglegierungen, Metall-Kunststoff-Verbundstoffe, Faserverbund- und Kunststoffe oder Bimetalle. Sämtliche Buchsen stehen in wartungsarmen bzw. komplett wartungsfreien Varianten zur Verfügung. Die CSB Gleitlager fungiert als Partner für die Planung und Konzeptionierung komplexer Projekte, um optimale Lösungen für individuelle Anwendungen zu finden. Die enge Zusammenarbeit mit dem CSB Lieferwerk gewährleistet einen großen Vorrat des umfassenden Sortiments auf Lager, der in kürzester Zeit ausgeliefert werden kann. Nachhaltigkeit wird der CSB Gleitlager GmbH als Beitrag zum Umweltschutz verstanden. Möglichst emissionsfreie Produktionsprozesse, der sparsame Einsatz von Ressourcen und Rohstoffen sowie eine strikte Einhaltung nationaler und internationaler Normen stehen dabei im Vordergrund.
Weitere Informationen zur CSB Gleitlager GmbH finden Sie unter: https://www.csb-gleitlager.de/home/

Kontakt
CSB Gleitlager GmbH
Jens Kleine
Meierstraße 36a
32120 Hiddenhausen
05223/98506922
j.kleine@csb-gleitlager.de
http://www.csb-gleitlager.de

Maschinenbau

Elektrisch leitfähige Gleitlager für die KTL- Beschichtung von Baugruppen

Elektrisch leitfähige Gleitlager für die KTL- Beschichtung von Baugruppen

elektrisch leitfähige Gleitlager

Die CSB Gleitlager reagiert mit neuen Produkten auf die steigende Nachfrage zu elektrisch leitfähigen Buchsen.
Immer mehr Bauteile, vor allem in der Automobilindustrie, werden heute mit der kathodischen Tauchlackierung (kurz KTL) beschichtet. Bei diesem Verfahren wird das Werkstück in einen elektrisch leitfähigen Lack getaucht, an welchen anschließend ein Spannungsfeld angelegt wird. Um hier eine hohe Prozesssicherheit zu erreichen, muss das komplette Bauteil auch über eine entsprechende Leitfähigkeit verfügen. Somit gelten diese Anforderungen auch für die im Bauteil verwendeten Buchsen. CSB Gleitlager hat hier in ihrer eigenen Forschungsabteilung zwei neue wartungsfreie Werkstoffe, passend für diese Einsatzzwecke entwickelt. Das neue CSB 50 EC (Stahl + Zinnbronze + PTFE + Faser) sowie das CSB 12 EC (Stahl + PTFE Tape) Material. Beim CSB 50 EC beträgt der elektrische Wiederstand weniger als 1000 Ohm, damit ist dieses Gleitlager hervorragend für die KTL-Beschichtung geeignet. Verfügbar sind die beiden neuen Werkstoffe aus dem Hause CSB in allen Standardabmessungen sowie auch nach Kundenzeichnung. Weitere Informationen zu diesem neuen Gleitlager finden interessierte Kunden unter: https://www.csb-gleitlager.de/produktuebersicht/gerollte-trockengleitlager/wartungsfreie-trockengleitlager/
Das Vertriebsteam der CSB Gleitlager wird diese neuen Buchsen erstmals auf der Automechanika vom 11. – 15. September 2018 in Frankfurt am Main auf dem CSB Stand C 04 in Halle 1.1. präsentieren.

Die CSB Gleitlager GmbH ist Spezialist für Gleittechnik und langjähriger Repräsentant und Vertragspartner der CSB Bearing Technologies Co., Ltd. für Deutschland. Das Produktprogramm umfasst Gleitlager, Gleitplatten sowie Gelenklager.
Mit seiner Erfahrung im Bereich der Gleitlagertechnik bieten das Team der CSB Gleitlager seinen Kunden eine hochwertige, technische Beratung – dieses auch in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für technische Entwicklung (R&D Center) des Werkes.

Kontakt
CSB Gleitlager GmbH
Jens Kleine
Meiestraße 36a
32120 Hiddenhausen
05223/98506922
j.kleine@csb-gleitlager.de
http://www.csb-gleitlager.de

Maschinenbau

Gleitlager und weitere Stahlprodukte von Dhünn-Stahl

Der Stahlproduzent DS Dhünn Stahl bietet verschiedene Stähle, wie Baustähle, Werkzeugstähle sowie Schnellstähle an und fertigt hochwertige Gleitlager und weitere Stahlprodukte daraus. Neben den Gleitlagern werden z.B. Kurbelwellen, Zylinderblöcke und

Bei der DS Dhünn-Stahl GmbH handelt es sich um einen renommierten Stahlproduzenten. Die DS Dhünn-Stahl GmbH produziert nicht nur Stähle, wie Baustähle, Werkzeugstähle, rostfreie Stähle und Schnellstähle, sondern fertigt auch Gleitlager und weitere Stahlprodukte daraus. Es werden in dem Betrieb, neben den Gleitlagern, unter anderem auch noch Kurbelwellen, Zylinderblöcke und Pumpenkörper aus Stahl hergestellt.
Gleitlager sind zusammen mit Wälzlagern die meist genutzten Lager im Maschinenbau und im Gerätebau. Bei Gleitlagern gleiten die beweglich gelagerten Teile übereinander. Der durch die Gleitreibung verursachte Widerstand sollte natürlich möglichst gering gehalten werden. Die Minimierung des Gleitwiderstands wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht, etwa durch die Auswahl reibungsarmer Materialien, durch Schmierung oder durch die sogenannte Vollschmierung. In letzterem Fall befindet sich ein durchgehender Schmierfilm im Gleitlager. Bei Gleitlagern ohne Schmierung spricht man von Lagern mit Festkörperreibung oder von Trockenreibung und bei bei dem Einsatz einer Vollschmierung von Lagern mit Flüssigkeitsreibung. Der Stahlproduzent DS Dhünn-Stahl GmbH fertigt aus seinen Stählen, wie Werkzeugstahl, rostfreier Stahl oder Schnellstahl , diverse Varianten von Gleitlagern und sonstigen Stahlprodukten, je nach Kundenwunsch. Zu den Stahlprodukten, die von der DS Dhünn-Stahl GmbH produziert werden, gehören alle möglichen Frästeile, Drehteile und Schmiedestücke. Bei der Herstellung kommen zahlreiche Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz, wie Lufthämmer, Pressen, Sandstrahl-Anlagen und natürlich Fräsmaschinen und Drehmaschinen.

Der professionelle Stahlproduzent DS Dhünn Stahl GmbH ist spezialisiert auf die Produktion und den Vertrieb von unterschiedlichsten hochwertigen Stählen und Stahlprodukten. Zur umfangreichen Produktpalette von Dhünn Stahl gehören zum Beispiel Werkstoffe, wie unlegierte Stähle, Werkzeugstähle, Rost-/ säure-/ hitzebeständige Stähle, Baustähle sowie Schnellstähle (auch Schnellarbeitsstähle genannt, Abkürzung HSS oder HS). Verschiedene Stahlformen, in die die Stahlsorten gebracht werden können, werden von dem Unternehmen ebenfalls angeboten. Dazu gehören unter anderem Vierkantstahl und Rundstahl.
Der Firmensitz der DS Dhünn Stahl GmbH liegt im Neuenweg (Hausnummer 30b) in 42929 Wermelskirchen. Geschäftsführerin und Geschäftsführer des Stahlproduzenten sind Frau Irene Stursberg und Herr Holger Stursberg. Zum Kundenkreis der DS Dhünn-Stahl GmbH gehören renommierte Unternehmen aus vielen Branchen, wie etwa dem Bergbau, dem Maschinenbau, der Energie- und Anlagentechnik sowie der Luft- und Raumfahrttechnik. Zur Gewährleistung des hohen Qualitätsstandards der angebotenen Stähle und Stahlprodukte betreibt das Unternehmen eine zertifizierte Abteilung für Qualitätsmanagement. Die Abteilung für Qualitätsmanagement ist nach der bekannten Norm ISO 9001 zertifiziert worden. Interessante Informationen über das Unternehmen, das Qualitätsmanagement, den Stofffluss der Rohstoffe und den Produktionsablauf innerhalb des Betriebs, finden sich auf den Webseiten des Stahlproduzenten.

Kontakt
DS Dhünn-Stahl GmbH
Holger Stursberg
Neuerweg 30b
42929 Wermelskirchen
+49-2196-89508
h.stursberg@dhuennstahl.de
http://www.dhuennstahl.de

Allgemein

Preisgünstige Leichtbau-Drehverbindung aus gedrücktem Stahl

Eine neue Drehverbindung auf Gleitlagerbasis vereint ein geringes Gewicht mit einer hohen statischen Tragfähigkeit. Eingesetzt werden kann die Erfindung zum Beispiel im Nahverkehr, im Bau- und Logistikgewerbe oder in der Medizin- und Pharmatechnik.

Preisgünstige Leichtbau-Drehverbindung aus gedrücktem Stahl

Die Drehverbindung auf Gleitlagerbasis ist in Durchmessern von 300 bis 900 Millimetern herstellbar.

Sie ist wartungsfrei, leicht, kostengünstig und in verschiedenen Ausführungen herstellbar: Die Gleitdrehverbindung des Erfinders Rudolf Gehring vereint Funktionalität und Stabilität. Das Besondere an der Erfindung sind die in Leichtbauweise hergestellten Innen- und Außenringe. Die aus gedrücktem Stahlblech geformten Teile sind enorm stabil und weisen als Lagerkörper nicht wie üblich Kugeln oder Rollen auf, sondern bis zu 40 Elemente aus reibungsarmem Kunststoff. Dadurch wird die bei Wälzlagern oft auftretende Riffelbildung vermieden, sie sind wartungsfrei und auch im Reinraum einsetzbar. Anwendungsgebiete für die einfache und preiswerte Alternative zu den gängigen Lösungen sind im Nahverkehr, in der Logistikbranche, im Baugewerbe sowie in der Medizin-, Pharma- und Lebensmitteltechnik denkbar.

Die Drehverbindung auf Gleitlagerbasis ist in Durchmessern von 300 bis 900 Millimetern herstellbar und in verschiedenen Varianten erhältlich, beispielsweise aus nichtrostendem Stahl oder aus Aluminium. Trotz ihres geringen Gewichts verfügt sie über eine hohe statische Tragfähigkeit von bis zu 36 Tonnen in der Standard-Ausführung und bis zu 50 Tonnen in der hochfesten Variante bei 500 Millimetern Durchmesser. Der Preis hingegen liegt um rund 40 Prozent niedriger als bei herkömmlichen Drehverbindungen. „Die Ringe sind durch das Verformen des Metalls schnell und einfach herstellbar. Zudem ist die Rostschutz-Beschichtung der Ringe sehr günstig“, erklärt der Erfinder den Preisvorteil.

Ein weiteres Plus des selbstzentrierenden Leichtbau-Gleitlagers ist konstruktionsbedingt seine Spielfreiheit. Normalerweise wird die Gleitdrehverbindung als Trocken-Gleitlager eingesetzt, doch es geht auch anders: „Bei Anwendungen, bei denen ein möglichst tiefer Reibwert erforderlich ist, kann das Reibmoment durch Schmieren zusätzlich reduziert werden“, versichert Rudolf Gehring.

Die Idee zur Erfindung entstand in der Praxis. Der mittlerweile pensionierte Rudolf Gehring war über 20 Jahre lang als Leiter Anwendungstechnik für Wälz- und Trockengleitlager bei einem weltweit führenden Unternehmen im Wälzlagerbereich tätig und in dieser Zeit an bedeutenden Neuentwicklungen beteiligt. Zahlreiche davon nutzte das Unternehmen für sich, doch dieses Patent ließ sich Rudolf Gehring zur privaten Verwendung freigeben. Mehrere Jahre lang tüftelte er an den optimalen Materialien und den verschiedenen Varianten der Erfindung, führte FEM-Berechnungen und Versuche durch. Mittlerweile hat das Produkt Marktreife erreicht und wartet auf die ersten Anwendungen in der Praxis. Denkbar ist dabei vieles: Die Drehverbindung auf Gleitlagerbasis kann in einem LKW-Kran ebenso genutzt werden wie in einer Abfüllanlage für Flaschen oder einer drehbaren Patientenliege.

Bei der Patentierung und Vermarktung unterstützt ihn die Technologie Lizenz Büro (TLB) GmbH in Karlsruhe. „Es ist eine vielversprechende Erfindung, für die es zahlreiche Anwendungsfelder gibt. Einsatzmöglichkeiten bieten sich insbesondere dort, wo Drehbewegungen mit kleinen Schwenkwinkeln stattfinden oder wo ein geringes Gewicht wichtig ist. Wir suchen einen innovativen Hersteller von Lagertechnik, der das neu entwickelte Dreh-Gleitlager in sein Produktportfolio aufnehmen möchte“, erklärt TLB-Innovationsmanager Dr.-Ing. Hubert Siller.

Die TLB GmbH unterstützt Erfinder, Hochschulen und Unternehmen bei der Patentierung innovativer Ideen und der Umsetzung in marktfähige Produkte und sucht aktuell gemeinsam mit dem Erfinder Rudolf Gehring einen Entwicklungspartner, um das Gleitlager in den Markt einzuführen.
Weitere Informationen erteilt TLB-Innovationsmanager Dr.-Ing. Hubert Siller, Telefon 0721 790040, Mail: hsiller@tlb.de

Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH ist eine Agentur für Erfindungs- und Patentmanagement in Deutschland. TLB begleitet Erfindungen von Hochschulen, Unternehmen und Erfindern auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zum wirtschaftlichen Produkt.

Firmenkontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH
Frau Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Pressekontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB)
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Maschinenbau

Kunststoffgleitlager-Wettbewerb „manus“ startet zur sechsten Auflage

Zum mittlerweile sechsten Mal startet der Kunststoff-Entwickler und Gleitlagerspezialist igus GmbH, Köln, den seit 2003 alle zwei Jahre stattfindenden „manus“-Wettbewerb für Kunststoff-Gleitlager-Anwendungen. Kreative Konstrukteure weltweit sind aufgefordert ihre Wettbewerbsbeiträge einzureichen. Der „manus“ ist eine Gemeinschaftsinitiative mit wissenschaftlichen Partnern wie u.a. dem Institut für Verbundwerkstoffe (Kaiserslautern) und der Fachhochschule Köln. Beim letzten Wettbewerb vor zwei Jahren gingen über 300 zum Teil spektakuläre Einsendungen aus 28 Ländern ein.

Kunststoffgleitlager-Wettbewerb "manus" startet zur sechsten Auflage

Bereits zum sechsten Mal hat igus den „manus“ – Wettbewerb eingeläutet

Gesucht werden auch dieses Mal innovative und mutige Anwendungen mit schmier- und wartungsfreien Polymerlagern, die sich durch technische und/oder wirtschaftliche Effizienz, Kreativität bzw. überraschende Ergebnisse auszeichnen. Teilnehmen ist ganz einfach: Zur Bewertung benötigt die Jury eine kurze Beschreibung der Anwendung bzw. vorausgegangenen Problemstellung, dazu Fotos oder Skizzen mit Beschreibung der Lösung und Nennung der Lagerart. Teilnahmeberechtigt sind Anwender mit Vollkunststoff-Gleitlagern und Kunststoff-Compounds, nicht jedoch Applikationen mit nur beschichteten Lagern.

Einsendeschluss 28. Februar
Dem Gewinner winken 5.000 Euro Preisgeld (2. und 3. Platz: 2.500 und 1.000 Euro). Teilnahmeunterlagen online unter www.manus-wettbewerb.de. Weitere Einsendeschluss ist der 28. Februar 2013. Die Preisverleihung findet auf der Hannover Messe 2013 (8.-12. April) statt.

Schmierfrei, günstig, langlebig
Schmier- und wartungsfreie „iglidur“-Kunststoffgleitlager ersetzen heute millionenfach zu ölende oder fettende metallische Buchsen, so Gerhard Baus, Prokurist des Geschäftsbereichs Kunststoff-Gleitlager bei igus. „Sie haben eine lange und zudem berechenbare Lebensdauer. Und mit über 10.000 Artikeln ab Lager können Konstrukteure diese Innovationen sofort einsetzen.“ Zudem lasse sich mit trocken laufenden Polymerlagern die Maschinensicherheit erhöhen. Einer Studie des MIT (Massachusetts Institute of Technology), Cambridge, zufolge würden sich allein in den USA die Ausfallkosten durch Mangelschmierung jährlich auf 240 Milliarden Dollar belaufen. Und bei einem jährlichen Schmierstoffverbrauch von knapp 1,1 Mio. t in Deutschland (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg) könnten günstige Polymerlösungen bei Anschaffungs- und Betriebskosten deutliche Einsparungen ermöglichen.

Nach Angaben von „manus“-Ausrichter igus bietet das Unternehmen durch praxisorientierte Forschung, einer im Umfang einmaligen Datenbank sowie speziellen Fertigungsverfahren das weltweit größte Programm umweltverträglicher und berechenbarer dry-tech Kunststoff-Gleitlager. Seit 2001 – ebenfalls international ohne Beispiel – sind dabei Konstrukteure sogar in der Lage, so das Unternehmen weiter, unter www.igus.de ihre Entscheidungen über das richtige Lager online zu treffen anhand von empirisch verifizierten, berechenbaren Lebensdauerangaben.

http://www.igus.de

Kontakt:
igus GmbH
Jörg Landgraf
Spicher Str. 1a
51147 Köln
022039649459
jlandgraf@igus.de
http://www.igus.de/de/presse

Maschinenbau

perma FUTURA – bewährte Technik mit vielen Vorteilen

perma FUTURA - bewährte Technik mit vielen Vorteilen

perma FUTURA, gefüllt mit Universalfett „SF01“

EUERDORF. Kundenorientierte Lösungen und ständige Produktverbesserungen sind die Basis für die Marktführerschaft der Firma perma-tec im Bereich derEinzelpunktschmierung. Der neue perma FUTURA, vereint gleich mehrere neue positive Produkteigenschaften: Das Volumen des komplett transparenten Schmiersystems beträgt 120 cm³, außerdem ist eine Stützkonsole integriert und ölbefüllte Einheiten sind mit einem Rückhalteventil bestückt.

Zur Aktivierung dient eine Aktivierungsschraube, die ebenfalls für den perma CLASSIC, die robuste Metallausführung, verwendet werden kann. Somit reduziert sich hierfür die Lagerhaltung. Der perma FUTURA besitzt die Ex-Schutzzulassung und erlaubt jederzeit eine ständige optische Kontrolle über den Spendezustand durch das transparente Gehäuse.

Der perma FUTURA wird für die Einzelpunktschmierung an Wälz- und Gleitlagern, Gleitführungen, offenen Getrieben, Zahnstangen, Spindeln, Wellendichtungen und Ketten eingesetzt. Besonders geeignet ist der perma FUTURA für Bereiche, die besonders hygienisch rein gehalten werden müssen. Durch seine Korrosionsbeständigkeit hat sich der perma FUTURA beispielsweise in der Chemie- oder Lebensmittelindustrie bewährt und kann sogar zuverlässig unter Wasser, wie an Schleusentoren, eingesetzt werden. Einen umweltverträglichen Einsatz des perma FUTURA garantieren Biofette oder -öle.

Durch Einschrauben einer verschiedenfarbigen Aktivierungsschraube wird das Schmierstoffvolumen von 120 cm³ in 1, 3, 6 oder 12 Monaten gespendet. Der Spendevorgang wird durch einen elektrochemischen Prozess ausgelöst, der mit bis zu 4 bar Druck einen Kolben vorwärts bewegt und den Schmierstoff in die Schmierstelle fördert. Somit werden Schmierstellen zuverlässig mit frischem Schmierstoff versorgt. Gleichzeitig können Wartungsintervalle reduziert werden und so ein Beitrag zum Arbeitsschutz geleistet werden.

Der Name perma-tec steht seit Jahren für innovative und kreative Lösungen in der Schmierstofftechnik. Die vielfach patentierten perma-Produkte sind als Einzel- und Mehrpunktschmiersysteme weltweit in allen Industriezweigen zu finden. perma-tec verfügt als Lösungsanbieter über eine umfassende Produktpalette für verschiedenste Anwendungsgebiete.

In der Herstellung und im Vertrieb von Einzelpunktschmierung ist perma-tec Innovationsführer.
perma-tec ist „Mitglied im Verband Deutscher Sicherheitsingenieure“

Kontakt:
perma-tec GmbH & Co. KG
Doris Bauer
Hammelburger Straße 21
97717 Euerdorf
+49 9704 609-3663
d.bauer@perma-tec.de
http://www.perma-tec.com

Maschinenbau

perma CLASSIC – Der Klassiker unter den Schmierstoffgebern

perma CLASSIC - Der Klassiker unter den Schmierstoffgebern

EUERDORF. Seit 1964 hat sich der perma CLASSIC als geeignetes Hilfsmittel bewährt, wenn es darum geht eine sichere Nachschmierung zu gewährleisten. Auch raue Umgebungsbedingen können dem automatischen Schmiersystem mit Metallgehäuse dabei nichts anhaben.

Der perma CLASSIC wird für die Einzelpunktschmierung an Wälz- und Gleitlagern, Ketten, Gleitführungen, offenen Getrieben, Zahnstangen oder Wellendichtungen verwendet. Klassische Anwendungsbereiche sind mit seiner Ex-Schutz-Zulassung der Bergbau, die Stahl- und Automobilindustrie sowie der Maschinenbau.

Das robuste Schmiersystem ist in allen Anwendungsbereichen mit Umgebungstemperaturen von 0 bis +40 °C einsetzbar. Die zuverlässige Funktionsweise basiert auf einer elektrochemischen Reaktion, die mit dem Einschrauben einer Aktivierungsschraube ausgelöst wird. Je nach Einsatzbedingung wird das Schmierstoffvolumen von 120 cm³ in 1, 3, 6 oder 12 Monaten gespendet. Dabei wird ein Druck von bis zu 4 bar erzeugt, der einen Kolben vorwärts bewegt und somit Schmierstoff in die Schmierstelle transportiert.

Die Installation des perma CLASSIC erfolgt ganz einfach ohne großen Montageaufwand. Mittels Schlauchleitung können schwer zugängliche Schmierstellen ausgelagert werden, wodurch sich die Arbeitssicherheit erhöht. Somit ist eine kostengünstige, vollautomatische und zuverlässige Schmierung garantiert. Die Instandhaltungskosten werden minimiert, gleichzeitig erhöht sich die Anlagenverfügbarkeit. Der robuste Schmierstoffgeber besteht aus einem Metallgehäuse mit einem Außengewindedeckel aus Kunststoff. Das Spendeende wird durch den sichtbaren Kolben signalisiert.

Der Name perma-tec steht seit Jahren für innovative und kreative Lösungen in der Schmierstofftechnik. Die vielfach patentierten perma-Produkte sind als Einzel- und Mehrpunktschmiersysteme weltweit in allen Industriezweigen zu finden. perma-tec verfügt als Lösungsanbieter über eine umfassende Produktpalette für verschiedenste Anwendungsgebiete.

In der Herstellung und im Vertrieb von Einzelpunktschmierung ist perma-tec Innovationsführer.
perma-tec ist „Mitglied im Verband Deutscher Sicherheitsingenieure“

Kontakt:
perma-tec GmbH & Co. KG
Doris Bauer
Hammelburger Straße 21
97717 Euerdorf
+49 9704 609-3663
d.bauer@perma-tec.de
http://www.perma-tec.com