Tag Archives: Gutes

Allgemein

PM: Initiative "Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum" um weitere drei Jahre verlängert

Sechs neue Mitglieder ab 2016

PM: Initiative "Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum" um weitere drei Jahre verlängert

Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum

Gemeinsame Kampagne von nunmehr 23 Organisationen und Stiftungen: Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ um weitere drei Jahre verlängert

Berlin, 04.02.2016 – Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ geht in die Verlängerung. Das haben die Mitgliedsorganisationen der Initiative aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen aus Öffentlichkeit und Fachkreisen entschieden. Gemeinsames Ziel ist es, das Erbe für den guten Zweck stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Idee, Kreation und Konzept zur Kampagne entwickelte die DFC Deutsche Fundraising Company in Berlin. Sie verantwortet auch die gesamte Umsetzung der Kampagne.
Gestartet im September 2013 mit fünf Gründungsmitgliedern haben sich mittlerweile 23 gemeinnützige Organisationen und Stiftungen in Deutschland der übergreifenden Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ angeschlossen. Neu dabei seit 2016: Deutsches Kinderhilfswerk, DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei, DRF Luftrettung, EuroNatur – Stiftung Europäisches Naturerbe, Max-Planck-Gesellschaft und Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Gemeinsames Anliegen der beteiligten Organisationen ist es, Menschen bei ihrem Vorhaben unterstützen, mit ihrem Erbe Gutes zu bewirken. Laut der von der Initiative in Auftrag gegebenen repräsentativen GfK-Umfrage „Gemeinnütziges Vererben in Deutschland“ würde jeder zehnte Deutsche ab 60 Jahren mit seinem Erbe einen guten Zweck unterstützen – bei den Kinderlosen sogar jeder dritte. Sie alle fragen sich: Was bleibt von einem Leben, was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin?

Dieser Frage stellen sich in großer Offenheit auch elf bekannte Persönlichkeiten – u.a. Günter Grass, Anne-Sophie Mutter, Richard von Weizsäcker und Margot Käßmann – , die von der renommierten Fotografin Bettina Flitner im Auftrag der Initiative porträtiert wurden. Entstanden sind großformatige Fotoarbeiten, ergänzt mit persönlichen Zitaten der Porträtierten. Die Initiative zeigt sie in der Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?‘“. Stationen waren bisher Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf. Erste Station 2016 wird vom 5. April bis zum 28. April Bayreuth sein. Das Buch zur Ausstellung ist im Handel erhältlich und erscheint in dieser Woche bereits in der dritten Auflage.

Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ bietet potenziellen Erblassern Rat und Orientierung zur aktiven Testamentsgestaltung zugunsten einer gemeinnützigen Organisation oder Stiftung. Dazu stellt die Initiative ein umfassendes Beratungsangebot zur Verfügung, u.a. auf ihrer Website www.mein-erbe-tut-gutes.de , mit Messeauftritten, Informationsmaterialien und der Servicenummer 030 29 77 24-36. Um unabhängige Rechtsberatung vermitteln zu können, kooperiert die Initiative mit dem Fachverband Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.

Mitglieder der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“: action medeor, Ärzte ohne Grenzen, DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Deutsche Herzstiftung, Deutsche Umwelthilfe, Deutsches Kinderhilfswerk, DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei, DRF Luftrettung, EuroNatur – Stiftung Europäisches Naturerbe, Greenpeace, Heinz Sielmann Stiftung, Johanniter-Unfall-Hilfe, Max-Planck-Gesellschaft, Menschen für Menschen, NABU – Naturschutzbund Deutschland, nph deutschland, Right Livelihood Award Foundation, SOS-Kinderdörfer weltweit, Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Vier Pfoten – Stiftung für Tierschutz, Welthungerhilfe und World Vision.

Über die Arbeit der DFC

Als Kommunikationsagentur im Non-Profit-Bereich berät die DFC Deutsche Fundraising Company GmbH mit Geschäftsführerin Susanne Anger seit 2003 gemeinnützige Organisationen, Institutionen und verantwortungsbewusste Unternehmen. Die DFC bietet ihren Kunden wirkungsvolle Kommunikation, zielgenaues Marketing und erfolgreiches Fundraising aus einer Hand. Die Agentur betreut unter anderem die Kampagnen „Gemeinsam für Afrika“ oder „Speisen für Waisen“ von Islamic Relief Deutschland. Zu ihren Kunden gehören neben vielen weiteren Aktion Deutschland Hilft, Aktion Mensch, World Vision, Johanniter-Unfall-Hilfe.

Weitere Informationen unter www.d-fc.de

Firmenkontakt
DFC Deutsche Fundraising Company GmbH
Nina Kollas
Oranienstraße 185
10999 Berlin
030 29 77 24 18
n.kollas@d-fc.de
www.d-fc.de

Pressekontakt
DFC Deutsche Fundraising Company GmbH
Nina Kollas
Oranienstraße 185
10999 Berlin
030 29 77 24 18
n.kollas@d-fc.de
www.d-fc.de

Allgemein

Das erento Team mieten und dabei Gutes tun

– erento vermietet sein Experten-Team für wohltätige Zwecke
– Gesucht sind Berliner Unternehmen, Organisationen, Privatleute und Vereine
– Der Verdienst wird gespendet an das Elisabethstift Berlin

Das erento Team mieten und dabei Gutes tun

Das Support-team von erento kann man mieten

Berlin, 3. Dezember 2013: Zu den Idealen von www.erento.com erento gehört es, der Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Eine Möglichkeit dies zu tun, ist das Projekt „Rent the erento Team“. Dabei können Unternehmen, Organisationen, Privatleute und Vereine die insgesamt 23 Mitarbeiter des Online-Mietmarktplatzes einen ganzen Tag lang buchen.

Neben detailliertem Expertenwissen aus den Bereichen Change Management, Online Marketing, Sales, IT oder der Kundenbetreuung können die Auftraggeber einige versteckte Talente beim größten Markplatz fürs Mieten und Vermieten entdecken.

Überraschungen sind garantiert

So können ein Zauberer, mehrere Lesefeen, Musiker, Tänzer und feine Plätzchenbäcker für Kindergeburtstage, Kita-Feste oder für Krankenhausbesuche angefragt werden. Auch für einfache Arbeiten ist das Team sich nicht zu schade. Wenn irgendwo Hilfe benötigt wird, ist das erento Team gerne zur Stelle.

Was kostet es?

Wer das erento Team bucht kann selbst entscheiden wie viel ihm dies wert ist. Es können alle 23 Mitarbeiter auf einmal oder sechs verschiedene Teams mit 3-5 Teilnehmern angefragt werden. Das verdiente Geld wird vollständig an wohltätige Organisationen in und um Berlin gespendet. Will heißen: Je mehr gegeben wird, desto mehr wird geholfen.

„erento ist seit 10 Jahren dank unserer treuen Kunden erfolgreich am Markt. Es wird Zeit, dass wir etwas zurückgeben. Bald ist Weihnachten und gerade Kindern ist dieses Fest besonders wichtig. Deshalb unterstützen wir mit den Erlösen unserer 1. Charity-Aktion das Elisabethstift Berlin. Ich freu“ mich sehr, dass 23 meiner Mitarbeiter sich bereit erklären in den verschiedensten Funktionen zu helfen,“ sagt Eugen B. Russ, Geschäftsführer von erento über das Charity-Projekt.

Die erste Spende geht an das Elisabethstift Berlin

Das Geld, welches im Dezember 2013 zusammenkommt, wird dem Elisabethstift Berlin gespendet, einer Kinder- und Jugendhilfereinrichtung in Berlin-Brandenburg. Der Schwerpunkt des bereits 1826 gegründeten Stifts liegt in der Kindererziehung und in der schulischen Förderung. Daneben wird auch intensiv mit den Eltern der Kinder gearbeitet. Der Hauptsitz befindet sich in Berlin-Hermsdorf. Des Weiteren gibt es Außenstellen in verschiedenen Bezirken Berlins.

Ideen, wie die Spende verwendet werden kann, gibt es genug. Die Spende wird zum Beispiel für Weihnachtsfeierlichkeiten eingesetzt. So können sich Wohngruppen einen Weihnachtsbaum kaufen oder sich zusätzliche Wünsche erfüllen, wie einen neuen CD-Player, ein Regal oder ein Waffeleisen. Oder es werden Ausflüge zum Spaßbad oder Zoo organisiert.

Helmut Wegner, der Geschäftsführer vom Elisabethstift Berlin, zur Organisation und der Idee: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und danken dem erento Team ganz herzlich für die gute Idee und den Einsatz. Herzlichen Dank auch allen KundInnen und SpenderInnen – jeder Euro zählt – und jeder Euro kommt wirklich den Kindern im Elisabethstift zugute. Ganz herzlichen Dank!“

Hier geht es zu den sechs Teams. Weitere Informationen zu dem Projekt „Rent the erento Team“ finden Sie hier .

Über erento
Im Jahr 2003 gegründet, entwickelte sich erento schnell von einem kleinen Startup zum größten Online-Marktplatz fürs Mieten und Vermieten in Europa mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Großbritannien und Finnland.

„Mieten statt kaufen“ liegt sowohl ökologisch als auch ökonomisch im Trend. Entsprechend groß ist die Relevanz von Rubrikenmärkten bzw. Mietmarktplätzen im Online-Markt. In 2013 wurden bei erento u.a. in den Bereichen „Fahrzeuge“, „Bau & Hobby“ sowie „Party, Messe & Event“ weltweit ein Vermietungsvolumen von mehr als 1 Mrd Euro erzielt. Bis zu 50.000 interessierte Mieter täglich suchen und finden ihren Wunschartikel und können dann unkompliziert mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen.

Für Mieter ist der Dienst kostenlos. Wer über erento Artikel vermieten möchte, zahlt eine Gebühr abhängig von der Kategorie in der der Artikel eingestellt wird.

erento und Russmedia
erento gehört seit 2011 zu Russmedia. Das Familienunternehmen aus Vorarlberg, Österreich, ist seit 2005 in Deutschland aktiv. Mit insgesamt circa 75 Mitarbeitern werden diverse Internetportale und Online-Marktplätze betrieben. Darunter befinden sich Quoka.de, das kostenlose Kleinanzeigenportal, erento.com, der größte Online-Mietmarktplatz, sowie weitere Nischenportale, die für ihr jeweiliges Themengebiet redaktionellen Content, Marktplatz und Community vereinen.

Russmedia (bis 2012: Vorarlberger Medienhaus) ist ein international tätiges Medienunternehmen. Russmedia fungiert als Dachmarke, zu der verschiedene Medien herausgegeben werden. Das Unternehmen beschäftigt international gesamt über 1.500 Mitarbeiter in verschiedenen Geschäftsfeldern an 28 Standorten in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Großbritannien und Finnland.

Kontakt:
erento GmbH
Edda Wulff
Joachimstaler Straße 31-32
10719 Berlin
49.30.2000.4.2001
presse@erento.de
http://www.erento.com

Allgemein

Gutes bauchgefühl sorgt für glückliche Kunden

Gutes bauchgefühl sorgt für glückliche Kunden

Tipp Nummer 1 knackt auch harte Nüsse

Top 3 Tipps für Werbegeschenke zu Weihnachten, die (nicht nur) Kunden glücklich machen.

Was schenkt man bloß zu Weihnachten? Nicht nur im Privaten stellt sich diese Frage jedes Jahr wieder. Auch im Geschäftsumfeld sind Firmenpräsente zum Jahresende fester Teil des Marketingplans. Vor allem als Ausdruck der Wertschätzung bestehender Kunden und für die Neukundengewinnung kann sich der Einsatz langfristig auszahlen. Dafür sollten sich die Präsente von den üblichen Geschenkartikeln abheben und genau wie das schenkende Unternehmen oder der beschenkte Kunde etwas Besonderes sein. Nicht immer aber spricht die letztendliche Auswahl für die Kreativität des Unternehmens. Bekannte Klassiker wie Adventskalender, Pralinen und Weihnachtskugeln mit Firmenlogo sind alle Jahre wieder gern gesehen. Aber für den besonderen Überraschungseffekt oder um wirklich Eindruck zu hinterlassen, bietet die Werbemittelagentur bauchgefühl HAPTIK als Experte rechtzeitig Hilfestellung und präsentiert ihre Top 3 Tipps für dieses Jahr:

Tipp Nummer 1 knackt auch harte Nüsse: Ein hochwertiger Nussknacker zusammen mit Walnüssen, jede einzeln mit Logo graviert, sind ein praktisches und doch stilvolles Kundenpräsent.

Tipp Nummer 2 ist nichts für Weihnachtsmuffel: Die Mini Musikorgel lässt sich individuell bedrucken und standardmäßig mit dem Weihnachtsjingle oder origineller mit dem aktuellen Firmenwerbejingle der Firma bespielen.

Tipp Nummer 3 ist weihnachtlich und dennoch ausgefallen: die Lebkuchen Lollis. Das Firmenlogo als Lebkuchen am Stiel macht eine gute Figur und kommt als besonderer Hingucker mit Sicherheit gut an.

Mehr Auswahl an kreativen weihnachtlichen Geschenkartikeln, die bestimmt jedem Kunden Freude machen, präsentiert die HAPTIK auf Pinterest ( http://www.pinterest.com/bauchgefuehl/weihnachten/ ) oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Über bauchgefühl HAPTIK:
Gegründet 2006, bietet bauchgefühl HAPTIK als Full-Service-Agentur alles rund um die Gestaltung und Produktion von Werbemitteln: Von der kreativen Idee bis zur Lieferung kommen alle Leistungen aus einer Hand. Ob Standard oder individuelle Sonderanfertigungen, das Portfolio reicht von der Zugabe einer Gewinnverlosung, attraktiven Mailing- oder Streuartikeln, bis hin zur Ausstattung von Online-Shops oder der Begleitung von Events mit Giveaways. Das ausgewählte Mitarbeiterteam, das langjährige Know-how und die Sorgfalt, mit der die HAPTIK Aufträge erfüllt, schaffen das Vertrauen für langjährige Partnerschaften. bauchgefühl HAPTIK ist Mitglied im PSI-Werbemittelverband. http://www.bauchgefuehl.com/haptik-werbeartikel/

Pressekontakt: Agentur bauchgefühl – Anne Seeanner – Dolivostraße 9 – 64293 Darmstadt – Telefon: 06151/159120 – seeanner@bauchgefuehl.com

Die bauchgefühl GmbH wurde 2005 gegründet und ist eine inhabergeführte Full-Service PR Agentur. Die Beratung unserer Kunden erfolgt national und international mit einem Schwerpunkt auf Marken-/Produkt-PR sowie der Unternehmens-PR.

Kontakt
Agentur bauchgefühl
Britta Benzenhöfer
Dolivostraße 9
64293 Darmstadt
06151-15912 0
benzenhoefer@bauchgefuehl.com
http://www.bauchgefuehl.com

Pressekontakt:
bauchgefühl GmbH
Anne Seeanner
Dolivostraße 9
64293 Darmstadt
06151-15912 0
seeanner@bauchgefuehl.com
http://www.bauchgefuehl.com

Allgemein

Webvideos sichten, Spaß haben und Gutes tun

Das Charity-Projekt zum Deutschen Webvideopreis 2012 der European Web Video Academy in Kooperation mit clickworker.com

Webvideos sichten, Spaß haben und Gutes tun

Die Online-Plattform von www.clickworker.com bietet allen Web-Videoaffinen erstmals die Möglichkeit, an der Vorauswahl der Videos zum Deutschen Webvideopreis teilzuhaben und Gutes zu tun. Für jedes gesichtete und auf die Teilnahmekriterien hin überprüfte Video kommen 15 Cent dem Kinderhospiz Regenbogenland zugute.
Am 21.02.2013 startet der Deutsche Webvideopreis 2012. Der Publikumspreis würdigt innovative und herausragende Werke im Bereich Internet-Bewegtbild und richtet sich sowohl an Amateure als auch an professionelle Videomacher.

Der Veranstalter des Deutschen Webvideopreises, die European Web Video Academy, hat sich in diesem Jahr erstmals dazu entschlossen, alle Fans und Interessierte der Webvideoszene mit in das Projekt einzubeziehen. Die zum Wettbewerb eingereichten Webvideos müssen bestimmte Teilnahmekriterien erfüllen, die auf ihre Einhaltung hin überprüft werden sollen. Zu sichten sind die Videos auf der Online-Plattform des diesjährigen Kooperationspartners und Anbieters von professionellen Crowdsourcing-Lösungen, clickworker.com.

Auf der Website von clickworker.com kann sich jeder, der über 18 Jahre alt ist und Spaß an Webvideos hat, unverbindlich unter „Clickworker werden“ registrieren, die Videos sichten und mitmachen.

Mit jedem gesichteten und auf die Teilnahmekriterien hin überprüften Video wird das Kinderhospiz Regenbogenland unterstützt. Die European Web Video Academy stiftet 15 Cent pro gesichtetem Video. Erwartet werden Tausende Videoeinreichungen.
Abgeschlossen wird das Projekt der „Videosichtung“ mit der Verlosung von exklusiven Eintrittskarten zur Gala der Preisverleihung am 25. Mai 2013 in Düsseldorf mit ca. 500 eingeladenen Gästen.

„Wir freuen uns, die Veranstaltung und den guten Zweck mit unserer Plattform unterstützen zu dürfen. Die Öffentlichkeit mit in das Projekt einzubinden und die erste Sichtung der Videos, ganz nach dem Crowdsourcing-Prinzip, an einen großen Kreis von Internetnutzern zu geben, finden wir natürlich klasse. Wir sind darauf spezialisiert, große Projekte zu bearbeiten und in Form einzelner Mikrojobs auf unserer Plattform anzubieten.

Als wirtschaftlich handelndes Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft sehr bewusst und setzen Projekte, die einem guten Zweck dienen und für deren Umsetzung wir geradezu prädestiniert sind, immer wieder sehr gerne um.“ – so Marc Ahr, Geschäftsführer von clickworker.com.

Über die European Web Video Academy: Die European Web Video Academy (EWVA) unterstützt das junge Mediengenre Webvideo und hilft dabei, sich selbstbewusst neben die etablierten Bewegtbilder zu stellen und eine eigene Sprache zu entwickeln. Die EWVA schafft Netzwerke, fördert Dialoge und Wissensaustausch.
Die European Web Video Academy sieht sich nicht als Insel, sondern als Bewegung auf europäischer Ebene. Die EWVA möchte verändern, gestalten, die mediale Zukunft mit erschaffen.

clickworker.com nutzt das Know-how qualifizierter Internetnutzer zur flexiblen und effizienten Bearbeitung von nicht oder schlecht automatisierbaren Geschäftsprozessen aus den Bereichen Texterstellung, SEO-Texte, Übersetzungen, Web-Recherche, Verschlagwortung und Kategorisierung. Komplexe Kundenaufträge aus diesen Bereichen werden von clickworker.com in Mikrojobs zerlegt und Clickworkern (bei clickworker.com registrierte Internetnutzer) zur Bearbeitung auf der Online-Plattform angeboten. Nach erfolgreicher Bearbeitung der Jobs werden die Ergebnisse auf Qualität geprüft und wieder zusammengeführt.

Kontakt:
humangrid GmbH

Ines Maione
Hatzper Straße 34

45133 Essen
+49 201 959 718-41
ines.maione@clickworker.com
http://www.clickworker.com

Allgemein

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! App zum Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder

Kleine Entdecker von 1-3 Jahren können ab sofort mit der neuen iPhone-App „ham ham!“ Tiere füttern und auf Entdeckungs-Reise gehen. In dem interaktiven Buch lernen schon die Kleinsten, wie schön es ist, Tieren etwas Gutes zu tun. Sowohl die Geschichte als auch die kinderfreundlichen Illustrationen und Sounds wurden von dem Designer Hartmut Welsch, einem Vater von 3 Kindern, entwickelt und aufwendig animiert.

Kurz-Übersicht:
– App-Neuerscheinung: ham ham! – Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder
– App für iPad und iPhone 
– Kinderbuchapp für kleine Tierfreunde von 1-3 Jahren
– Sprachauswahl mit und ohne Sprecher (Deutsch)
– Texte in Reimform
– Der Autor Hartmut Welsch spricht die Reime sowie die Stimmen der Tiere persönlich
– Das Design ist eine Mischung aus Fotografie und handgemachten Illustrationen 
– Aufwändige Animationen und Sounds
– Volle Unterstützung des iPhone 5 Retina Displays
– iPad Preis: 2,69 Euro
– iPhone Einführungspreis: 0,89 Euro

Tiere füttern macht Spaß. Ganz besonders kleinen Kindern. In der Natur ist das nicht immer ungefährlich. Mit der Kinder-App „ham ham!“ gibt’s da kein Problem: Hier können schon die Kleinsten auf ganz ungefährliche Weise erleben, wie gut es tut, Anderen etwas Gutes zu tun. Kinder zwischen 1 und 3 Jahren können mit der neuen iPhone-App „ham ham!“ viel Spass haben. Das interaktive Multimedia-Kinderbuch bietet eine sehr phantasievolle Welt zum spielen, wundern und entdecken. Ausgedacht und realisiert hat sich das der Designer und Vater von 3 Kindern Hartmut Welsch.

Das Eichhörnchen braucht Hilfe! Es findet seine Nüsse nicht!
In der Bilderbuch-App lernen schon die Kleinsten mit viel Spaß, fürsorglich zu sein. Sie helfen den Tieren, ihr Futter zu bekommen. Denn die Tiere in „ham ham!“ sind so verträumt, dass sie vergessen haben, wie das geht mit dem Fressen – so wie unsere Kleinen das auch manchmal vergessen. Aber „ham ham!“ ist zugleich auch ein kleines Spiel mit sehr kindgerechten Minigames, die gelöst werden müssen, um das Ende zu erreichen. So freut sich das Eichhörnchen, wenn die Kinder ihm durch antippen der Nüsse zeigen, wo diese liegen. Die Raupen bedanken sich für die leckeren Früchte, die in Lampionblumen versteckt sind. Oder das Vogelbaby futtert Blaubeeren und macht ein Schläfchen, nachdem es alle Beeren verputzt hat. Wenn alle Tiere satt sind, versammeln sie sich am Lagerfeuer zum Quatschen und Lachen, bis es Nacht wird. Es gibt insgesamt 5 Szenen. Neben dem Tiere-füttern können die Kinder in den Szenen viele kleine interaktive Figuren entdecken. Auffällig ist die aufwändige Animation der Umgebung. Bäume,  Blätter, Grashalme sowie das Wasser bewegen sich zu einer leichten Sommerbrise. Der Autor Hartmut Welsch, Designer und Vater von 3 Kindern, setzt in dieser App auf Klasse statt Masse. „ham ham!“ wird dadurch zu einer App für den kindgerechten Umgang mit dem iPad oder dem iPhone als Spielzeug. 

„ham ham! – Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ ab sofort im iTunes App Store
„ham ham! -) Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ 1.0 (49 MB) liegt als iPone-App im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Bücher“.
Die App setzt iOS 5.0 voraus und ist ab iPhone 4 empfohlen. Einführungspreis 0,89 Euro.
Link zum iTunes App Store: https://itunes.apple.com/de/app/ham-ham!-tiere-futtern-fur/id585562120?mt=8&uo=4

„ham ham! – Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ 1.1.1 (49 MB) liegt als iPad-App im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Bücher“.
Die App setzt iOS 5.0 voraus und ist ab iPad 2 empfohlen. Preis 2,69 Euro.
Link zum iTunes App Store: https://itunes.apple.com/de/app/ham-ham!/id567175181?mt=8&uo=4

Video auf Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=PnD8OZ4gbcI

Angebot für die Presse:
Jornalisten die „ham ham!“ testen möchten, können einen Promocode zum Testen anfordern.
Mailadresse zur Anfrage: hamham@kleinkinderapp.com
Pressetext sowie Texte auf der Website zu kostenlosen Abdruck freigegeben.

Links:
Homepage: http:www.kleinkinderapp.com
iTunes-App Store: http:www.kleinkinderapp.com

Kontakt:
Hartmut Welsch
Hartmut Welsch
Kriemhildstr. 7
50354 Hürth
02233 – 71 34 219
hamham@kleinkinderapp.com
www.kleinkinderapp.com

Allgemein

Gold-Recyceln – Umweltschutz mit Köpfchen

Der neue Service Euro Goldankauf bietet umweltfreundlichen Goldankauf an

Gold-Recyceln – Umweltschutz mit Köpfchen

Gold Recycling bei EGA

Euro Goldankauf ist ein neuer Goldankäufer, der einen exzellenten Service und ein gutes Gewissen bietet. Wer Gold recycelt tut nicht nur seiner Brieftasche etwas Gutes sondern auch dem Planeten. Der Service verspricht hohe Auszahlungsbeträge wenn man sein altes Gold recycelt.

Die industrielle Förderung von Golderz in Goldminen gehört zu den umweltschädlichsten Industriezweigen der Welt. „Wenn Sie Ihren Kindern und Enkeln eine bessere Welt hinterlassen wollen als wir sie derzeit vorfinden, sind Sie daran interessiert beim Kauf aber auch beim Verkauf von Gold die Umwelteinflüsse ihrer Wahl zu bedenken“ meint der leitende Geschäftsführer von Euro Goldankauf, Andy May. Euro Goldankauf bietet die umweltfreundliche Alternative zum Goldankauf. Hier verkauft man kein Gold, man recycelt es. „Wir wollen mit unserem Gold-Recycling Service einen Beitrag liefern und Menschen vom Gold-Recycling überzeugen. Dafür bieten wir großartige Preise und ein gutes Gewissen.“ Die Firma unterstützt eine nachhaltige Reduktion von CO2 in der Industrie um negativen Auswirkungen des Klimawandelns abzufedern. Deswegen haben Sie eine Charter für ethisch und ökologisch korrekten Umgang mit Menschen in der Goldindustrie veröffentlicht.
Was ist Gold-Recycling? Mit Rückgewinnungsverfahren wird das reine Gold (Feingold) der eingesandten Goldartikel von dem Rest des Metallgemischs getrennt und dann wiederaufbereitet. Dieses Feingold kann in der Folge zur Produktion neuer Artikel, wie neuem Schmuck, genutzt werden.

Warum ist Gold-Recycling umweltfreundlich? Recycletes Gold wird meist in Form von eingeschmolzenen Gold direkt an Goldschmiede und Technologiefirmen weiterverkauft, die damit neue Produkte und neuen Goldschmuck herstellen können. Damit sind diese Firmen nicht mehr nur auf den Erwerb von Gold aus den Raffinerien von Bergbauunternehmen angewiesen. Bei der Förderung von einem Kilogramm Golderz werden mehr als 400 Kilogramm CO2 in die Luft freigesetzt1. Die chemische Abtrennung von reinem Gold vom Golderz wird meist mit Zyanidlösungen bewerkstelligt. Die Entsorgung dieser Chemikalien ist problematisch und häufig verschmutzen Goldminen die Umgebung, indem Schadstoffe in die Böden und die Gewässer gelangen.

Gold Recycling ist die umweltfreundliche Möglickeit sein altes Gold in Geld umzuwandeln und einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Jeder Einzelne hat Einfluss auf unseren Planeten.

* Daten beruhen auf dem Fact Sheet der NoDirtyGold-Kampagne, die Ihre Daten einer Studie der US-Behörden entnehmen (USGS 1998); Mehr können Sie hier lesen:http://www.nodirtygold.org/dirty_golds_impacts.cfm
# # #

Euro Goldankauf gehört zur Sigma Response Gruppe, einem der größten Goldankäufer Europas – wir sind Experten im Gold-Recycling mit über 250.000 zufriedenen Kunden in über 10 Ländern.

Kontakt:
Euro Goldankauf
Petra Weber
Nordring 2
59320 Ennigerloh
0800 008 3030
pega@euro-goldankauf.de
www.euro-goldankauf.de

Allgemein

Sinnvoll einkaufen und dabei Gutes tun – zu Weihnachten und übers ganze Jahr

charitymotion bietet jetzt eine Möglichkeit, wie Sie direkt beim Einkaufen helfen können. Wie funktioniert das? Sie benötigen einen persönlichen Schlüsselanhänger oder eine Charity Card mit individuellem Code und wählen sich damit über das Portal www.charitymotion.com ein. Von dort können Sie ohne Probleme im eigenen Lieblingsshops einkaufen (z.B. Amazon, Otto, ebay, Douglas uvm.) und schon bei den Weihnachtseinkäufen Gutes tun.

Beim Onlineshoppen via charitymotion werden in der Regel 5 bis 7 Prozent des Einkaufs zu Spenden umgewandelt. Darüber hinaus gibt es inzwischen erste stationäre Läden (z.B. Herzblut St. Pauli oder Elbe 76), die das Prinzip „shoppen, spenden, sparen“ unterstützen. Denn sparen kann man bei all dem auch noch, da viele beteiligte Online Shops und Geschäfte vor Ort Sofortrabatte und Zugaben gewähren. Das soll inspirieren und erinnern, die Einkäufe doch lieber mit Charity-Effekt durchzuführen. So kommt man z.B. mit einem charitymotion-Schlüsselanhänger „for free“ auf alle Partys ins Herzblut St. Pauli, oder man bekommt ein Stück hausgemachte Schokolade bei der Elbe 76, oder beim Online Shoppen viele Euros Sofortrabatt.

Teilnehmer können sogar selber auswählen, wohin die Spenden gehen. Hierzu wählt man aus der Liste der Hilfsorganisationen diejenige aus, die einem am meisten zusagt wie z.B. Sternenbrücke, Hamburg Leuchtfeuer, Aktion Deutschland hilft, IFAW, Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V. und viele mehr.

Wie bekommen Sie den Charity-Schlüsselanhänger oder die Charity Card? Entweder unter www.charitymotion.com oder in den beteiligten Stores. Dies kostet Sie nur 1,65 EUR pro Monat. Von diesem Geld werden alle Kosten von charitymotion gedeckt. Übersteigen die Einnahmen von charitymotion die Ausgaben, fließt das übrige Geld ebenfalls in soziale Projekte. Durch all die Zugaben und Rabatte bekommen Sie meist schnell mehr zurück, als Sie für den Charity-Schlüsselanhänger eingesetzt haben.

Ziel bleibt es, beim Einkauf auf einfache und angenehme Weise Spenden auszulösen, Gutes zu tun und dabei auch noch zu sparen.

Beim Onlineshoppen via charitymotion werden in der Regel 5 bis 7 Prozent des Einkaufs zu Spenden umgewandelt. Darüber hinaus gibt es inzwischen erste stationäre Läden (z.B. Herzblut St. Pauli oder Elbe 76), die das Prinzip „shoppen, spenden, sparen“ unterstützen.

Kontakt:
charitymotion gemeinnützige GmbH
Almut Behnke
Glockengießer Wall 17
20095 Hamburg
+49 162 / 75 20 312
behnke@charitymotion.de
http://www.charitymotion.de

Pressekontakt:
Industrie-Contact AG
Uwe Schmidt
Bahrenfelder Marktplatz 7
22761 Hamburg
040-899666-0
uwe.schmidt@ic-gruppe.com
http://www.ic-gruppe.com