Tag Archives: Hamburg

Allgemein

Mit der richtigen Badplanung zur Wellnessoase

www.gfg24.de

Die Grundrissplanung für ein neues Haus ist immer spannend. Es gibt viele kleine Besonderheiten, die berücksichtigt werden müssen, damit sich am Ende alle zukünftigen Bewohner im neuen Traumhaus wohlfühlen. Ein besonderes Augenmerk sollte deshalb auch unbedingt auf die Planung des Badezimmers geworfen werden.

Hier ist es wichtig, dass in erster Linie die Raumgröße, aber auch der persönliche Geschmack und natürlich die Funktionalität berücksichtigt werden. Das Badezimmer soll ein Ort der Entspannung sein und deshalb sollte die Planung auch mit viel Liebe zum Detail erfolgen. Das Hamburger Bauunternehmen GfG baut seit über 25 Jahren Architektenhäuser mit freier Grundrissplanung und hat aufgrund dessen bereits eine Vielzahl an unterschiedlichen Badezimmern geplant und umgesetzt. Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass es bei der Badplanung sowohl auf die richtige Platzierung von Dusche, Waschbecken, Toilette und Badewanne ankommt, aber auch wichtige Faktoren wie Fenster und Dachschrägen dürfen keinesfalls außer Acht gelassen werden. Eine ebenso große Rolle spielt auch die Wahl des richtigen Baumaterials und deren fachgerechte Verbauung. Besonders im Badezimmer kommt es auf handwerkliches Geschick an. Werden hier Fehler bei der Verarbeitung gemacht, kann es sein, dass diese anfangs unbemerkt bleiben, wenn sie dann allerdings auftreten, entstehen oft hohe Folgekosten, beispielsweise durch einen Wasserschaden.

Wer sich dazu entscheidet sein Bad durch die Planer der GfG gestalten und bauen zu lassen, hat somit nicht nur die Sicherheit der professionellen Arbeitsausführung, sondern profitiert von langjähriger Erfahrung und wertvollen Tipps, um das Badezimmer zur Wellnessoase werden zu lassen.
Weitere Informationen zum Thema Badplanung erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Allgemein

GSGroup eröffnet Hamburger Büro mit neuem General Manager

Die GSGroup erweitert ihre Präsenz in Deutschland und gewinnt Anselm Brackert als General Manager für den neuen Standort Hamburg.

GSGroup eröffnet Hamburger Büro mit neuem General Manager

v.l.: Morten Berntsen begrüßt Anselm Brackert als General Manager der GSGroup Deutschland

Die auf Positionierungsservices, Logistiklösungen und hoch entwickelte Sensortechnologie spezialisierte GSGroup verstärkt ihr Engagement in Deutschland und eröffnet neben dem bisherigen Dortmunder Büro ein weiteres in Hamburg. Damit reagiert die Unternehmensgruppe mit Sitz in Norwegen vor allem auf die gestiegene Nachfrage nach ihren Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Telematik und Fuhrparkmanagement.

Logistikprofi wird Team-Manager

Für den Aufbau und die Leitung des neuen Büros setzen die Norweger auf Anselm Brackert, der ab sofort als General Manager für die GSGroup Deutschland GmbH von Norddeutschland aus das gesamte Transport- und Logistikbusiness verantwortet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Anselm Brackert für unser Hamburg-Team gewinnen konnten“, sagt Morten Berntsen, CBDO der GSGroup. „Mit seiner langjährigen Erfahrung in Transport und Logistik, seinen fundierten Branchenkenntnissen und nicht zuletzt mit seinem partnerschaftlichen Führungsstil erfüllt er alle Voraussetzungen, die aus unserer Sicht für die neue Position erforderlich sind.“

Support und Vertrieb im Fokus

Der 53-jährige gebürtige Hamburger, der vorher u.a. bei dem Trailervermieter Paul Günther sowie in der Leasingbranche in Führungspositionen tätig war, hat bereits ein vierköpfiges Kernteam für Support und Sales zusammengestellt, weitere Mitarbeiter sind mittelfristig geplant. „Die deutsche Transportbranche durchläuft einen signifikanten Digitalisierungs- und Automatisierungsprozess, die Nachfrage nach digitalen Ortungssystemen und Datenerfassungsprodukten ist hoch“, sagt Brackert. „Mit dem neuen Standort und dem Aufbau eines motivierten, kundenorientierten Teams nutzen wir eine große Chance für die GSGroup, deren Mitarbeiter seit vielen Jahren Experten auf diesem Gebiet sind. Unsere Kunden werden dank der neuen Manpower letztlich nicht nur in Hamburg – dem Hotspot für Transport und Logistik – von beschleunigten Entscheidungen und Abläufen im täglichen Geschäftsverkehr profitieren.“

Über die GSGroup
Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Die Gesellschaft wurde 1992 als Guard Systems gegründet, hat ihren Sitz im norwegischen Sandefjord und verfügt heute über insgesamt 13 Büros in 9 Ländern, u.a. in Oslo, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen, in allen baltischen Hauptstädten, in Budapest sowie in Dortmund und Hamburg. Die GSGroup beschäftigt ca. 210 Mitarbeiter und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 28,7 Millionen Euro.

Die GSGroup Deutschland GmbH entstand im Zuge des Zusammenschlusses von ePocket und Guard Systems zur GSGroup. Deren Vorgängerfirmen Guard Systems Deutschland GmbH und ePocket Solutions GmbH waren seit 2007 bzw. 2008 in Deutschland tätig. Die Fusion der beiden deutschen Gesellschaften erfolgte 2018.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Anselm Brackert
Südportal 3
22848 Norderstedt
+49 40 226 33 92-22
anselm.brackert@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Allgemein

Herausforderung Erdbewegung

Beachvolleyballer Am Rothenbaum setzen zum dritten Mal auf HKL.

Herausforderung Erdbewegung

Große Hilfe am Hamburger Stadion Am Rothenbaum: Der WA200 Komatsu Radlader von HKL.

Hamburg, 05. September 2018 – Mehr als 70.000 Besucher sahen vom 15.-19. August das Beachvolleyballturnier im bekannten Hamburger Tennisstadion Am Rothenbaum, das erneut Austragungsort der FIVB World Tour war. Um eine solche Veranstaltung realisieren zu können, mussten im Vorfeld zahlreiche Vorbereitungen getroffen werden. Mit dabei Bagger und Radlader aus dem HKL MIETPARK – sie verwandelten das Tennisstadion innerhalb kürzester Zeit in eine Beachvolleyballarena. Wie schon in den letzten zwei Jahren mietete AS Erdbewegung die Maschinen von HKL an. Im nächsten Jahr dürfen sich die Fans auf ein weiteres internationales Turnier freuen: 2019 werden die Weltmeisterschaften im Beachvolleyball Am Rothenbaum ausgetragen.

Innerhalb nur weniger Tage verteilte die Firma AS Erdbewegung gewaltige Massen an speziellem Beach-Sand auf dem Centercourt und den beiden Sidecourts. Eine circa 50 Zentimeter hohe Außenbegrenzung aus Holz hielt den Sand zusammen. Dazu wählte AS Erdbewegung drei Maschinen aus, deren Eigenschaften und kompakte Abmessungen perfekt für das Projekt passen. Ein WA200 Komatsu Radlader mit einem Schaufelinhalt von 2,1 Kubikmetern schaffte in Rekordzeit den Sand in das dafür vorgesehene Feld. Mit einer Breite von 2.540 Millimetern passte der Radlader genau durch den Stadioneingang, auf jeder Seite blieben nur fünf Zentimeter zur Wand. Unterstützt wurde die Maschine von einem Kramer 5095 Radlader mit ebenfalls kompakten Abmessungen und geringem Fahrzeugeigengewicht. Die gleichmäßige Ebnung der Sandplätze übernahm ein Yanmar Minibagger ViO50 mit seitenverstellbarem Ausleger und hydraulisch-schwenkbarer Schaufel – alle drei Maschinen erwiesen sich als perfekte Partner im Tennisstadion.

Stefan Hormann, Kundenberater HKL Miete/Baushop, sagt: „Die Herausforderung bei diesem Projekt waren die großen Sandmassen, die bewegt werden sollten und der enge Eingang zum Stadion. Die Maschinen mussten also kompakte Abmessungen haben und dabei sehr leistungsstark sein. Wir haben Herrn Sonnenberg entsprechend bei der Maschinenwahl beraten.“

Andreas Sonnenberg, AS Erdbewegung, sagt: „Das Besondere an der Zusammenarbeit mit HKL ist die persönliche partnerschaftliche Beziehung. Wir haben seit Beginn denselben Ansprechpartner und können uns immer auf die Beratung, die pünktliche Lieferung und Qualität der Maschinen verlassen. Das ist wirklich klasse“

Weiterführende Informationen:
Bereits zum dritten Mal war das Hamburger Tennisstadion Austragungsort der FIVB World Tour im Beachvolleyball. Die zehn besten Teams der Welt spielten um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 800.000 Euro. Im nächsten Jahr wird die Beachvolleyballweltmeisterschaft in Hamburg stattfinden. Das Tennisstadion soll dafür um einige Tausend Plätze erweitert werden. Die Stadt Hamburg rechnet mit einem enormen Besucheransturm. HKL wird auch im nächsten Jahr die Vorbereitungen für das Event unterstützen.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

AZS System AG expandiert: Neuer Standort in Kaiserslautern

AZS System AG expandiert: Neuer Standort in Kaiserslautern

(Mynewsdesk) Die AZS System AG, eines der führenden Systemhäuser für Personalmanagement, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik, hat in Kaiserlautern am 1. September 2018 eine neue Vertretung eröffnet. Dieser Schritt ist die logische Konsequenz der positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens sowie der guten Wachstumsaussichten im Wirtschaftsraum Südwestdeutschland.

„Wir sind stolz auf die Erfolge unseres Teams. Lokale Präsenz und Kompetenz in Kombination mit unserer leistungsfähigen Organisation zeichnen uns aus“, so Eberhard Fabricius, Vorstand der AZS System AG. „Mit dem neuen Standort in Kaiserslautern können wir unsere Kunden vor Ort optimal bedienen und stehen auch unseren Mitarbeitern im Projekteinsatz lokal zur Verfügung.“

Kaiserslautern ist der erste Standort der AZS System AG in Südwestdeutschland. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich in verkehrstechnisch guter Lage in Kaiserslautern-Siegelbach. Zum Team vor Ort gehören Mario Gilcher im Vertrieb, der über Jahrzehnte in der Zeiterfassung und Zutrittskontrolle Erfahrung gesammelt hat und Andre Lorenz in der Technik, in der er über Jahre in der Zeiterfassung und Zutrittskontrolle zuhause ist. „Kundennähe ist für uns ein wichtiger Faktor für eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit“, so der erfahrene Vertriebsmanager Mario Gilcher. Beide haben sich vorgenommen den Standort zügig mit Ihrer Fachkompetenz auszubauen und am Markt und auf den Fachmessen Präsenz zu zeigen. Weitere Unterstützung erhalten sie aus allen AZS-Häusern, sei es in der Entwicklung, Technik oder Vertrieb, um den Kunden den bewährten AZS-Service „Alles aus einer Hand“ zu bieten.

Die AZS System AG ist am Hauptsitz in Hamburg sowie an weiteren elf Standorten vertreten. Die Gesellschaft ist seit ihrer Gründung im Jahr 1989 als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen am deutschen Markt erfolgreich. Das Unternehmen unterstützt Kunden aus unterschiedlichen Branchen in Industrie und Handel sowie öffentliche Verwaltungen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/kmu51u

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-expandiert-neuer-standort-in-kaiserslautern-98282

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In 25 Jahren wurden über 1.500 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 11 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Firmenkontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-expandiert-neuer-standort-in-kaiserslautern-98282

Pressekontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/kmu51u

Allgemein

GfG empfiehlt: Mehrgenerationenhäuser bieten Platz für die ganze Familie

www.gfg24.de

Mit den Eltern zusammenwohnen und füreinander da zu sein, ist für viele Menschen ein großer Wunsch. Insbesondere für ältere Menschen ist es wichtig, im Alter nicht ins Seniorenwohnheim abgeschoben zu werden. Um diesen Wunsch in die Tat umzusetzen, sind sogenannte Mehrgenerationenhäuser die ideale Lösung. Schon bei der Grundrissplanung setzen die Architekten des Hamburger Massivbauexperten GfG deshalb alles daran, dass das Haus so lange wie möglich durch verschiedene Wohn-Parteien genutzt werden kann und bei der Raumaufteilung trotzdem flexibel bleibt. Ziel eines Mehrgenerationenhauses ist es, dass dieses bequem Platz für zwei oder auch drei Parteien bietet. Sollten aber zweitweise nicht alle Parteien in dem Haus wohnen, so sollte die Raumaufteilung so geplant sein, dass alle Räume immer wieder ganz unterschiedlich genutzt werden können – beispielsweise als Hobbyraum, Atelier oder Büro.

Das Mehrgenerationenhaus wird ähnlich einem Baukastensystem geplant und gebaut, denn nur so ist es überraschend vielseitig in der Nutzung und kann an die sich ändernden Lebensumstände innerhalb einer Familie problemlos angepasst werden. Das Besondere an Mehrgenerationenhäusern ist zudem, dass der Familienzusammenhalt ganz unbewusst gestärkt wird; denn, wenn Jung und Alt zusammen unter einem Dach leben, unterstützt man sich gegenseitig und lernt auch von einander. Es ist schön zu wissen, dass man ein Zuhause hat, in dem man in Ruhe alt werden kann und seine Liebsten immer um sich hat.

Weitere Informationen zu Mehrgenerationenhäusern erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Allgemein

Gesundes Bauen sorgt für eine angenehme Raumgesundheit

www.gfg24.de

Zu Hause soll man sich wohlfühlen. Einer Studie des Umweltbundesamtes zu Folge, hält man sich rund 80 – 90 % des Tages in geschlossenen Räumen auf. Und genau deshalb ist es dem Hamburger Bauunternehmen GfG als einem der führenden Experten für Massivbau wichtig, das Augenmerk beim Hausbau auf die Luftqualität, sprich die „Raumgesundheit“ zu werfen.

Leider ist die Luft in vielen Räumen häufig mit Schadstoffen wie Formaldehyd, Pestiziden, Weichmachern, Lösemitteln, Feinstäuben und zu hohen Kohlenmonoxidwerten belastet. Diese Belastung kann zu Gesundheitsbeschwerden wie Kopfschmerzen oder sogar zu Krankheiten wie Asthma oder Krebs führen.

Das liegt daran, dass viele Materialien, die beim Bau verwendet werden, vorab chemisch bearbeitet wurden. So wird beispielsweise das Holz konserviert und es finden sich Weichmacher im Kunststoff. Aus diesen Gründen lässt es sich nicht vermeiden, dass die Zusatzstoffe, die einst ins Material gelangt sind, irgendwann wieder heraustreten und somit für ein schlechtes Raumklima sorgen.

Und genau an dieser Stelle setzt die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft an. Beim Hausbau wird streng darauf geachtet, dass ausschließlich schadstoffarme Materialen verwendet werden, welche die Grenzwerte des Umweltbundesamtes unterschreiten. Das Schöne ist, dass es Materialien für gesundes Wohnen in allen Preisklassen gibt. Ohne hohen Aufpreis kann also jeder Bauherr gesund bauen lassen.

Zusammenfassend hat Norbert Lüneburg, Geschäftsführer der GfG, in einem Interview gesagt: „Genau das ist der wichtige Punkt beim Thema „Gesund Wohnen“. Es geht nicht um Naturmaterialen oder Ökoschick, es geht auch nicht um alternative Bauweise. Sondern es geht darum, dass die Materialien, aus denen die Häuser gebaut werden, keine gesundheitsbelastenden Emissionen verursachen. Es geht um das Thema Gesundheit, das wichtigste Gut, was wir haben. Aber es geht nicht um das Thema Weltanschauung.“

Weitere Informationen zum gesunden Bauen erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Allgemein

Lokale Suchmaschinenoptimierung (lokale SEO / local SEO): Vor Ort im Internet gefunden werden

Die PR- und Onlinemarketing-Beratung und -Agentur Görs Communications gibt Tipps zur lokalen Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Lokale Suchmaschinenoptimierung (lokale SEO / local SEO): Vor Ort im Internet gefunden werden

Gute Erfahrungen mit local SEO: Die PR- und Onlinemarketing-Beratung & -Agentur Görs Communications.

Ein Thema, das beileibe nicht nur für Cafes und andere Gastronomieeinrichtungen von entscheidender Bedeutung ist: Wie schaffe ich es, dass meine Webseite bei Anfragen aus der räumlichen Nähe bei den Suchmaschinen wie Google und Bing ganz oben steht? Ein ganz konkretes Beispiel: Wie schaffe ich es als eine PR-Agentur und PR-Beratung wie Görs Communications, die in der Hamburger Innenstadt mit einem Standort beheimatet ist, dass bei Suchanfragen, die etwa „PR“, „Beratung“ oder „Agentur“ enthalten, die eigene Agentur ganz oben angezeigt wird, ganz egal, ob die Anfrage von einem mobilen Smartphone oder Tablet oder von einem Desktop-PC kommt? Die Antwort hierauf lautet lokale Suchmaschinenoptimierung, auch bekannt als „lokale SEO“ (im Deutschen) oder „local SEO“ (im Englischen).

Die lokale Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization = SEO) ist alles andere als einfach, es gibt unzählige Komponenten zu beachten, zum Teil stochern dort selbst die SEO-Profis im Dunkeln, aber dennoch ist es ein Thema, mit dem sich alle Unternehmen beschäftigen sollten – oder zumindest die, die übers Internet zielgerichtet gefunden werden wollen.

Der Grund hierfür ist einfach, viele Produkte oder Dienstleistungen sind vor allem in der räumlichen Nähe gefragt. Um bei dem Beispiel mit der PR-Beratung in Hamburg zu bleiben: Wenn ein Mitarbeiter eines österreichischen Unternehmens auf der Suche nach einer PR-Agentur ist und „PR Beratung“ in die Google-Suchmaske eingibt und anschließend auf der Webseite von Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) landet, dann bringt das der Agentur vermutlich nichts, da österreichische Unternehmen sich in der Regel keine Agentur aus Hamburg nehmen – die räumliche Nähe spielt schließlich trotz Digitalisierung noch immer eine große Rolle. Und das lässt sich auf unzählige Wirtschaftszweige übertragen. Selbst beim B2B-Geschäft mit Maschinen spielt die räumliche Nähe hinein, und wenn es nur für die Wartungsaufträge ist. Deshalb ist es so enorm wichtig, immer auch Wert auf die lokale SEO zu legen.

Anfängertipps für die lokale SEO

Lokale SEO ist nichts, was man mal eben lernen kann, dafür spielen dort zu viele Faktoren eine Rolle. Aber es gibt ein paar Tipps, die jedes Unternehmen beherzigen sollte, da damit die „low hanging fruits“ abgeerntet werden können. Sprich, mit einem geringen Aufwand können verhältnismäßig große Erfolge generiert werden. Folgende Tipps fürs lokale SEO geben wir deshalb den Lesern dieses Blogs mit auf den Weg:
„Google Places“ bzw. „Google Orte“ ist von größter Bedeutung. Jedes Unternehmen sollte sicherstellen, dass nicht nur der Hauptsitz, sondern auch sämtliche Unternehmensstandorte dort mit aktuellen Daten aufgeführt sind.

Ortsbasierte Bewertungsportale wie Yelp oder Swarm sind ebenfalls wichtig, da Google auch von dort Daten bezieht. Deshalb auch hier sicherstellen, dass das Unternehmen mit allen Standorten aufgeführt wird. Als hilfreich hat es sich zudem erwiesen, über viele (gute) Bewertungen zu verfügen.

(Online-)Branchenbucheinträge werden ebenfalls berücksichtigt. Zwar längst nicht so stark wie die internationalen Bewertungsportale, aber immerhin etwas. Daher gilt auch hier: Unternehmen mit allen relevanten Daten eintragen. Ein Vorgang, der zudem in keinem SEO-Maßnahmenplan fehlen sollte.

Lokale Keywords bei der Contentmarketing Strategie berücksichtigen. Also nicht immer und immer wieder die Ortsnamen verwenden, sondern auch typische Sehenswürdigkeiten und umgangssprachliche Begriffe verwenden. Also beispielsweise im Falle von Hamburg auch mal ein „links der Alster“ oder „aufm Kiez“ einfließen lassen.
An die Ortsnamen auch in der URL denken. Also nicht nur pr/beratung bei der URL verwenden, sondern auch pr/beratung/hamburg. Oder, noch besser, pr/beratung/hamburg/innenstadt.

Neben Google Maps gibt es noch etliche weitere Kartendienste, die zwar längst nicht so erfolgreich sind, aber aus SEO-Sicht durchaus interessant sind. Auch dort das Unternehmen mit der Webseite eintragen.

Eine gute generelle Suchmaschinenoptimierung betreiben. Seiten, die von Google gut gerankt sind, haben schließlich auch bei der lokalen SEO einen entscheidenden Vorteil.

Sie interessieren sich für weitergehende Fragen zur lokalen Suchmaschinenoptimierung? Dann kontaktieren Sie uns von der PR und Online Marketing Agentur Görs Communications, wir helfen Ihnen gerne weiter. Schließlich sind auch Sie über die Suchmaschine auf unserer Webseite gelandet – das Gleiche können wir auch für Ihre Webseite leisten. Kontakt und weitere Informationen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt/

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Allgemein

Warum ein Content Audit so wichtig für professionelles Content Marketing ist

Die PR- und Content-Marketing-Agentur Görs Communications gibt Tipps zum Content-Check im Rahmen regelmäßiger Content-Audits

Warum ein Content Audit so wichtig für professionelles Content Marketing ist

Görs Communications erklärt, warum Content Audit wichtig für professionelles Content Marketing ist

Was unterscheidet eine „Content-Bestandsaufnahme“, einen „Content Check“, einen „Content Audit“ und eine „Content-Analyse“ voneinander? Die Antwort ist denkbar simpel: nichts. Begriffe wie „Content-Bestandsaufnahme“, „Content Check“, „Content Audit“ und „Content-Analyse“ laufen letztlich alle auf das Gleiche hinaus: Eine möglichst systematische Erfassung und Auswertung des bestehenden Contents.

Wer jetzt meint, ein Content Audit dient nur der bürokratischen Erfassung der einzelnen Inhalte, irrt. Schließlich ist ein Content Audit mehr als nur eine Inventur oder eine andere dröge Pflichtveranstaltung, sondern ein essentieller Teil einer jeden erfolgreichen Contentmarketing Strategie.

Content Marketing: Ohne Content Audit geht es nicht

Wer einen Content Audit als Selbstzweck versteht, hat das Content Marketing nicht verstanden. Eine systematische Erfassung des vorhandenen Contents ist immer dann notwendig, wenn ein Webseiten-Relaunch ansteht, eine (neue) Content-Marketing-Strategie implementiert werden soll oder sich das Kerngeschäft des Unternehmens geändert hat. Zudem sollte ein Content Audit regelmäßig (ca. alle zwei bis drei Jahre) stattfinden. Oder auch, wenn beispielsweise die Verantwortlichen für das Contentmarketing und / oder die Webseite wechseln.

Die Gründe für einen regelmäßigen Content-Check liegen auf der Hand: Im Laufe der Jahre sammelt sich in der Regel unheimlich viel Content an – auf der Website, in den Social Media, in Publikationen, Presseinformationen, Checklisten, E-Mails und sonstigen Kommunikations-, Marketing- und Vertriebsmaterialien. Und dieser Content weist unterschiedliche Qualitäten auf. Guter Content lässt sich auch nach Jahren noch problemlos weiterverwenden, während Content minderer Qualität schaden kann, da dieser entweder das Image des Unternehmens beschädigt oder – ganz profan – für eine enorm hohe Absprungrate sorgt, was sich wiederum negativ aufs Google-Ranking und die Website Performance auswirkt.

Deshalb empfiehlt die PR- und Content-Marketing Agentur und Beratung Görs Communications ( http://www.goers-communications.de ) bei der Erfassung des Contents mindestens fünf Bewertungen vorgenommen werden:

1. Ist der Content inhaltlich noch aktuell?
2. Entspricht der Content noch den aktuellen technischen Standards, verlinkt er auf die richtigen Folgeseiten oder haben sich 404-Links angesammelt?
3. War der Content bei Google erfolgreich, konnte er erfolgreich Traffic über die Suchmaschine generieren? Und, wenn ja, wie hoch war die durchschnittliche Verweildauer und die Absprungrate?
4. Entsprechen die Keywords noch der aktuellen Zielsetzung?
5. Liest sich der Content gut, werden erfolgreich Bilder, Videos und/oder Audioelemente eingebunden, die die Verweildauer in die Höhe treiben? Genügt der Content noch den Ansprüchen eines modernen Storytellings?

Hat man den gesamten Content entsprechend erfasst, kann die eigentliche Arbeit der Content Optimierung losgehen. Entsprechend der Zielvorgaben der neuen Contentmarketing-Strategie wird überprüft, welche Inhalte übernommen werden sollten, welche einen dringenden Überarbeitungs- oder Optimierungsbedarf haben und welche Inhalte doch besser im (virtuellen) Papierkorb aufgehoben sind. Zudem sollte überlegt werden, welche Inhalte sich sinnvoll zusammenführen lassen. Und welche besser aufgeteilt werden sollten.

Einfacher und übersichtlicher Content Audit

Das Internet wird von Big-Data-Propheten dominiert, die vor allem an Daten und Algorithmen glauben. Und eine solche Herangehensweise ergibt auch beim Content Audit Sinn – wenn es sich um ein Großunternehmen mit entsprechendem Datenvolumen und IT- und Web-Analyse-Abteilung handelt. Für alle anderen Unternehmen gilt, dass menschliches Verständnis wichtiger als Datenreihen ist.

Deshalb reicht für die Durchführung eines Content Audits auch eine einfache Excel-Tabelle, die zudem den Vorteil hat, dass sich auch fachfremde Personen – etwa aus anderen Abteilungen – relativ schnell hineindenken können. Wichtig ist vor allem, dass man sich anhand der Tabelle einen guten Überblick verschaffen kann und die einzelnen Inhalte auch wirklich versteht.

Systematische Herangehensweise beim Content Audit

Hat man den gesamten Content systematisch und übersichtlich erfasst, sollte ein Abgleich mit der Zielsetzung der (neuen) Content-Marketing-Strategie erfolgen. Welchen Content hat man bereits, welcher Content fehlt noch? Sind sämtliche Geschäftszweige und Keywords abgedeckt? Wird eine ganz neue Webseite aufgesetzt, stellt sich zudem die Frage, ob der bereits vorhandene Content gleich zum Start komplett eingepflegt werden sollte – oder ob man das, um bei Google die besseren Platzierungen zu erzielen, lieber Stück für Stück macht, also täglich zwei oder drei Texte einpflegt.

„Content Recycling“: Ein Content Audit kann Geld sparen

Ein Content Audit dient vor allem der Optimierung der jeweiligen Inhalte – geht aber mit dem riesen Vorteil einher, dass ein Content Audit unter dem Strich Geld sparen kann. Schließlich sorgt dieser dafür, dass bereits erstellter Content erfolgreich wiederverwertet (recycelt) werden kann. Und das Wiederverwerten ist um Längen einfacher – und damit weniger arbeits- und budgetintensiv – als das Neuerstellen der Inhalte. Zudem finden sich im alten Content häufig noch regelrechte Perlen, die ohne eine systematische Erfassung irgendwann im Daten-Nirwana verschwinden. Und das wäre doch mehr als schade.

Haben Sie noch Fragen zum Content Audit und zu Content Marketing? Benötigen Sie Hilfe bei der systematischen Erfassung und Optimierung Ihrer Inhalte? Dann kontaktieren Sie uns von der PR und Content Marketing Agentur Görs Communications, wir helfen Ihnen gerne weiter: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Allgemein

Von Hamburg aus mit der Welt verbunden

Neue Website von Ingenieurbüro Weiss geht online

Von Hamburg aus mit der Welt verbunden

Ingenieurbüro Adolf Weiss, Hamburg

„Im B2B-Bereich funktioniert Internet-Marketing nicht oder zumindest weniger gut.“ Diese Behauptung liest und hört man immer wieder. „Da geht es knallhart um den Preis, der Rest fällt da nicht so ins Gewicht wie beim Direktvertrieb an Endkunden.“ Einer genauen Analyse halten diese Behauptungen allerdings nur selten stand. Tatsächlich hat man es am Ende des Tages immer noch mit Menschen zu tun und die legen Wert auf Vertrauen, Kompetenz und das Gefühl gut bei ihren Geschäftspartnern aufgehoben zu sein. Denn was hilft der günstigste Preis, wenn die pünktliche und qualitativ passende Lieferung nicht auf Dauer gewährleistet ist?

Für die Qualität der Angebote ist der Anbieter natürlich selbst verantwortlich, genau wie für den Aufbau funktionierender Liefer- und Produktionsprozesse. Aber selbst wenn das alles passt, kommt keine fruchtbare Geschäftsverbindung zustande, wenn der Kunde davon nichts erfährt, den potentiellen Geschäftspartner nicht findet oder von dessen Internetauftritt abgeschreckt wird. Das hochwertige Angebot und die Kompetenz des hanseatischen Ingenieurs brachte die Firma Weiss schon mit – es galt also, diese Kompetenz auch online zum Ausdruck zu bringen und das Angebot des Unternehmens ins rechte Licht zu rücken. Immerhin beliefert Weiss Ingenieurbüro e. K. namhafte Kunden mit Guss-, Feinguss- und Schmiedeteilen sowie Kunststoffe und Schweißbau.

Die Umsetzung der neuen WordPress-Website erhielt die Stuttgarter Internet-Agentur 0711-Netz, die die Herkunft der Firma mit passenden Bildern, die im Hamburger Hafen aufgenommen wurden, und die weltweite Vernetzung des Unternehmens symbolisieren, unterlegt wurden. Die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie eine Onpage-Suchmaschinenoptimierung rundeten den Auftrag ab.

Die neue Website ist online unter:
https://www.adolf-weiss-ing.de/

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Weltpremiere in Hamburg: Klaus Voormanns neue Werkschau im Rahmen des Reeperbahn Festivals vom 19. bis 23. September

Im Zeitraum des Reeperbahn Festivals präsentiert Klaus Voormann seine neue und einzigartige Ausstellung „KLAUS VOORMANN – IT STARTED IN HAMBURG“ auf dem Heiligengeistfeld. weiterlesen…

Weltpremiere in Hamburg: Klaus Voormanns neue Werkschau im Rahmen des Reeperbahn Festivals vom 19. bis 23. September

Klaus Voormann – Foto von Paul Crowther

Inmitten der besonderen Reeperbahn Festival-Atmosphäre, zwischen Konzerten, darstellender Kunst und Lesungen, tauchen die Besucher ein in „Graphic Arts and Stories“ – grafische Arbeiten und Geschichten – aus dem Leben und Schaffen des international gefeierten Künstlers Klaus Voormann. Die Ausstellung wurde eigens für ein Zelt innerhalb des Festival Villages des Reeperbahn Festivals auf dem Heiligengeistfeld kuratiert. Zwischen dem 19. und 23. September 2018 wird hier eine gezielte Auswahl an hochwertigen Exponaten von Klaus Voormann aus den Jahren 1958 – 2018 gezeigt.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien:
„Klaus Voormann hat ein Stück Musikgeschichte geschrieben. Insbesondere durch seine Freundschaft und Zusammenarbeit mit den Beatles, die in Hamburg ihren Anfang nahmen, ist sein Name untrennbar mit unserer Stadt verbunden. Im Rahmen des Reeperbahn Festivals wird nun an dem Ort, an dem diese Geschichte begann, die einzigartige Bandbreite seines grafischen Schaffens präsentiert.“

Öffnungszeiten der Werkschau:
Von Mittwoch bis Samstag, den 19.-22. September 2018, jeweils von 19 bis 22 Uhr und am Sonntag, den 23. September 2018, ab 9 Uhr ganztägig.

Eintrittskarten für die Werkschau sind ab sofort verfügbar.

Informationen zu Tickets, Vorverkauf und Öffnungszeiten sowie zu weiteren Sonderveranstaltungen im Rahmen der Werkschau KLAUS VOORMANN – IT STARTED IN HAMBURG finden Sie auf hi-life.de/klaus-voormann
Während des Reeperbahn Festivals vom 19.-22. September 2018 ist die Werkschau mit einem Reeperbahn Festival-Ticket für die Festivalbesucher ganztägig zugänglich. Neben der Ausstellung können Besucher damit das gesamte Reeperbahn Festival-Programm mit Konzerten, Lesungen und Ausstellungen im Festival Village sowie an allen anderen Reeperbahn Festival-Veranstaltungsorten besuchen.

Die Werkschau KLAUS VOORMANN – IT STARTED IN HAMBURG wird veranstaltet von hi-life Uriz von Oertzen in Kooperation mit dem Reeperbahn Festival und mit der freundlichen Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien, der Hamburg Marketing gGmbH sowie von Bert Kaempfert Music.

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/