Tag Archives: Handwerk

Allgemein

Thomas Isslers Ausblick auf 2019

Die Projektplanung für das neue Jahr

Thomas Isslers Ausblick auf 2019

Thomas Isslers Ausblick auf 2019

Die Jahresplanung umfasst alle Geschäftsbereiche. Die wichtigsten Änderungen und Neuheiten im Überblick:

Für das Internet Marketing College wird ein neuer interner Mitgliederbereich geschaffen. Dieser Bereich wird zum zentralen Punkt der Kunden-Kommunikation und aller Services wie z.B. dem Support entwickelt. Videos, Online-Kurse und ein monatlich stattfindendes Webinar mit aktuellen Informationen rund um die Themen Online-Marketing, Social Media, Website-Technik und Geschäftsaufbau im Internet werden gerade dafür produziert. Die ersten Produktionen sind ab sofort verfügbar.

Ebenfalls im Januar 2019 wird ein neues Webinar und zusätzliches Full-Service-Angebot mit Jörg Mosler online gestellt. Dabei wird auf die Kombination von verschiedenem Experten-Wissen gesetzt. Jörg Mosler ist Experte für Mitarbeitergewinnung im Handwerk, Thomas Issler ist Online-Marketing-Experte. Diese Kombination sorgt für optimale Voraussetzungen bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern und Auszubildenden, denn nur eine perfekt abgestimmte Strategie bringt neue Mitarbeiter, Einzel-Massnahmen verpuffen erfolglos.

Im März 2019 wird ein Online-Kurs gemeinsam mit Umberta Andrea Simonis veröffentlicht – das Motto: Vor-Ort-Kompetenz trifft Online-Kompetenz. Der Kurs bietet eine Kombination von gelebter Servicekultur im Arbeitsalltag und Online-Marketing. Es wird gezeigt wie sich diese perfekt ergänzen und gegenseitig verstärken. Nutzen sind eine noch bessere Sichtbarkeit, mehr Weiterempfehlungen, mehr Effizienz und höhere Gewinne, mehr Zeit fürs Wesentliche, eine wertschätzende Unternehmenskultur und ein Betriebsklima, das passende Mitarbeiter bindet und neue Fachkräfte anzieht.

Auch von der Internet-Agentur 0711-Netz gibt es Neues zu berichten. Jörg Mosler hat 0711-Netz mit dem Relaunch seiner Speaker-Website beauftragt. Der neue Auftritt wird mit WordPress erstellt. Die Fertigstellung ist für Anfang Februar geplant. Ein zweiter Website-Auftrag wurde bereits letztes Jahr gestartet. Ein prominenter Handwerksunternehmer startet ein neues Projekt und geht mit seiner neuen Website in wenigen Wochen online. Die Website wird mit Contao erstellt und besteht aus mehreren Hundert Unterseiten. Wer es ist und um was es geht ist noch geheim.

Nachdem diese Projekte abgeschlossen sind, stehen Relaunches der wichtigsten eigenen Websites wie z.B. der 0711-Netz-Website auf der Agenda. Bis Sommer 2019 werden die neuen Websites online sein.

Auch als Autor und Trainer ist Thomas Issler aktiv: am 22./23. Februar 2019 halten Volker Geyer und er erstmalig den Workshop „Content Marketing für Handwerksunternehmen“. Im ersten Halbjahr erscheint das Buch „Erfolgsfaktoren für den Mittelstand“ (Arbeitstitel) beim Jünger- / Gabal-Verlag, bei dem Thomas Issler das Kapitel „Wie Sie automatisiert Wunschkunden und Wunschmitarbeiter finden und dabei noch Zeit sparen“ beitragen wird.

Im Herbst 2019 steht der fünfte Internet-Marketing-Tag im Handwerk auf dem Programm. Nach den sehr positiven Rückmeldungen der Teilnehmer des letzten Jahres findet der Event wieder als Live-Online-Kongress statt. Infos zum Programm und den Dozenten folgen im Laufe der nächsten Monate.

Weitere Informationen gibt es unter https://thomas-issler.com/ausblick-2019/.

Thomas Issler ist Inhaber der Internet-Agentur 0711-Netz sowie vom Internet Marketing College. Sein Wissen gibt er zusätzlich als Speaker und Autor weiter. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing. Sein Ziel ist es kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kundenakquise über das Internet zu unterstützen.

Kontakt
Thomas Issler
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas@thomas-issler.com
http://www.thomas-issler.com

Allgemein

Fahrradprofi Velorep erhält Auszeichnung

Qualität zahlt sich aus

Fahrradprofi Velorep erhält Auszeichnung

Auszeichnung für Ordnung,Standards und Qualität

Die Firma Velorep in Karlsruhe-Durlach verkauft nicht nur die begehrten i:SY Fahrräder, sondern ist, gerade in den Wintermonaten, darauf spezialisiert Fahrräder frühjahrstauglich zu machen. Da der Kunde allerdings nur bereit ist, die tatsächlich wertschöpfende Arbeitszeit zu bezahlen, hat sich der Inhaber von Velorep, Frank Troffer, schon seit seinen Anfängen darauf konzentriert ein Maximum an Ordnung und Standards in seiner Werkstatt umzusetzen. Unlängst wurde er nach einem Audit durch die GWK-Unternehmensberatung dafür ausgezeichnet. Dabei wurde die Werkstatt und das Lager akribisch nach 5-S-Kriterien (Standards, Sicherheit, Strukturen) begutachtet. Die von Herrn Troffer umgesetzten Maßnahmen entsprechen exakt den Anforderungen an eine visuelle Fabrik/Werkstatt, so Gerhard W. Kessler, Dienstleistungsberater und Lean-Experte für den Mittelstand. Schattentafeln, Kennzeichnung der Schränke und Regale, sowie die Trennung von entzündlichen Betriebsmittel, als auch die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsstandards sind vorbildlich, lobte er den Inhaber und ergänzte: „Eine derartige akribische Ausprägung findet man bei KMU (klein-und mittelständische Betriebe) nur selten“. Kessler fügte auch hinzu, dass ein 5-S-Prozess, manchmal auch APO (Arbeitsplatzorganisation) genannt, der erste aber auch einfachste Schritt, hin zu einem Unternehmen mit hoher Wertschöpfung und geringer Verschwendung ist. Dieser Prozess, der sich ständig verbessernden Ordnung, bietet die Basis für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Dabei sind die einbezogenen Mitarbeiter ein wichtiges Kriterium. Sie sind es, welche durch ständiges Verbessern auf ein Null-Fehler-Ziel hinarbeiten und somit Raum für höhere Produktions- oder Montagezahlen in der gleichen Zeit, mit höherer Qualität und damit einhergehend, niedrigeren Kosten hinarbeiten. Damit es aber kein Missverständnis gibt, ich sage: „Was ein Fahrradmechaniker kann, sollte jede Industriefachkraft auch können. Ich habe größten Respekt vor dem Qualitätsanspruch welchen Herrn Troffer an sich und Velorep stellt, deshalb verschenken Sie doch für das neue Jahr eine Fahrradinspektion oder ein Fahrrad an Ihre Liebsten und erfreuen Sie sich danach an der Qualität und gesamten Abwicklung durch den Qualitätsfanatiker von Velorep“. Tipps und Informationen zu mehr Ordnung und anderen spannenden Lean-Themen, finden Sie bei www.gwk-beratung.de

Wir sind eine sym-badische Unternehmensberatung für mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister. Unsere Leidenschaft ist primär der Bereich Medizintechnik oder Pharma, aber wird sind auch in anderen Bereichen tätig.

Firmenkontakt
GWK-Unternehmensberatung
Gerhard Kessler
Vorarlberger Str. 17
76227 Karlsruhe
0721 20325727
kessler@gwk-beratung.de
http://www.gwk-beratung.de

Pressekontakt
GWK-Unternehmensberatung
Gerhard Kessler
Vorarlberger Str. 17
76227 Karlsruhe
0721 20325727
gwkessler@web.de
http://www.gwk-beratung.de

Allgemein

Hofgartenmanufaktur beim GMUND Award in der Kategorie BUSINESS ausgezeichnet

Der Name Hofgartenmanufaktur Bonn steht für exklusive und hochwertigste Druckerzeugnisse und genau dies wurde auf dem GMUND Award 2018 bestätigt.

Hofgartenmanufaktur beim GMUND Award in der Kategorie BUSINESS ausgezeichnet

Die Nominierungsurkunde des GMUND Award (Bildquelle: @Hofgartenmanufaktur GmbH)

Bonn, der 14.12.2018 „Wir sind sehr stolz auf unseren 11. Platz“, beginnt Jaromir Donoval, Geschäftsführer der Hofgartenmanufaktur GmbH, Bonn. Zum ersten Mal haben sich die beiden Haptikpioniere aus Bonn beim GMUND Award beteiligt. Ausgeschrieben wird der Award vom Papierhersteller GMUND mit Sitz am Tegernsee in der Dachregion, eingereicht werden jedoch regelmäßig auch internationale Projekte, in diesem Jahr waren Einreichungen aus Singapore und Hongkong dabei.
Von den 370 eingereichten Exponaten wurden 30 zum Award in den ausgeschriebenen 5 Kategorien nominiert, die eingereichte Visitenkarte der Hofgartenmanufaktur war eine davon. Am Ende landeten die beiden Urgesteine der Druckkunst damit auf dem 11. Platz und die Freude war groß.
Der GMUND Award wird seit vier Jahren vom Papierhersteller GMUND ausgerichtet. Die Jury besteht aus Experten der Papier- und Druckindustrie, druck- und papieraffinen Designern, Papier- und Drucktechnikern sowie dem Gmunder Vertriebs- und Marketingteam. Bewertet werden die Einreichungen nach festgelegten Kriterien, die einzuhalten und nachzuweisen sind. Das Zusammenspiel von hochwertigem Druck und Gmund Papier sowie Kreativität, Innovation und Design gehören ganz klar mit dazu.
Nominiert wurde die Hofgartenmanufaktur in der Kategorie Business. Eingereicht hatten die Bonner die besondere Visitenkarte ihres Kunden brasssonanz.

Weitere Informationen unter: hofgartenmanufaktur.de youtube.com/hofgartenmanufaktur

Haptische Druckkunst vom Feinsten
2016 gegründet, lässt die Hofgartenmanufaktur ein traditionelles Handwerk wiederaufleben, das im Zeitalter der Digitalisierung in Vergessenheit geraten ist.
Walter Kucher und Jaromir Donoval haben mit der Hofgartenmanufaktur ihre Leidenschaft von der Passion zur Mission erfolgreich umgesetzt. Beide verstehen sich als Haptiker der Druckkunst. Sie leben und lieben das Kunstdruckhandwerk in Perfektion auf historischen Druckmaschinen und feinsten Papieren. Ihr Aushängeschild ist die haptische Visitenkarte, die in limitierter Edition einzigartig in Europa ist.
Zum Leistungsspektrum der ausschließlich in Handarbeit tätigen Druckmanufaktur gehören: Entwicklung und Druckdesign von der Geschäftsausstattung bis zum High End Geschäftsbericht, Bücher und exklusive Einladungen. Alles rund um Events, Hochzeiten und haptische Visitenkarten sind feste Leistungsbestandteile der Hofgartenmanufaktur Bonn.

Firmenkontakt
Hofgartenmanufaktur GmbH
Jaromir Donoval
Erste Fährgasse 3
53113 Bonn
0228.21 28 04
donoval@hofgartenmanufaktur.de
http://www.hofgartenmanufaktur.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20947820
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Allgemein

Unglaublich interessant, so viele Ideen, wunderbar bodenständig

Rückmeldungen der Teilnehmer zum Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Unglaublich interessant, so viele Ideen, wunderbar bodenständig

Internet-Marketing-Tag im Handwerk als Live-Online-Kongress und Videos

Der Live-Teil des vierten Internet-Marketing-Tags im Handwerk als 6-tägiger Online-Kongress ist Geschichte, die Teilnehmerstimmen haben die Veranstalter Thomas Issler und Volker Geyer nahezu umgehauen. Stellvertretend stehen zwei O-Töne von Teilnehmern:

„Dieser Kongress war für mich unglaublich interessant. So viele Experten und Macher, so tolle Vorträge und so viele Ideen – und das ganz bequem zu Hause am PC oder unterwegs auf dem Handy – ich bin ganz begeistert, dass Sie dieses Format anbieten.“

„Die Referenten sind so wunderbar bodenständig. Das ist kein aufgeblähtes Chaka und keine Ich-bin-der-Tollste Vorstellung, sondern solides, nützliches Wissen, was dort vermittelt wird. Vielen herzlichen Dank. Der Kongress ist auf alle Fälle eine Bereicherung für mich.“

Erstmalig fand der Internet-Marketing-Tag im Handwerk im November 2018 als Live-Online-Kongress im Internet statt. An insgesamt 6 Konferenztagen gab es 16 verschiedene Sessions mit insgesamt 25 exzellenten Referenten und Top-Experten. Vorträge, Gesprächsrunden und Workshops zu digitalen Marketing-Themen wie Bloggen im Handwerk, Mitarbeitergewinnung über digitale Medien, Marketing über Bilder und Videos, mehr Freiraum und Erfolg im digitalen Zeitalter, Image-Strategien im Handwerk, Best of Content Marketing, Möglichkeiten der Automatisierung von Internet-Marketing, die richtige Karriere-Website, Facebook – aber richtig, die digitale Baustelle heute und in Zukunft und andere. Als Referenten und Experten waren dabei: die Nummer 1 der Servicekultur Umberta Andrea Simonis, der Digitalisierungsguru Christoph Krause, Exzellent-Speaker Jörg Mosler, Erfolgskonzeptvater Udo Herrmann, die Spezialistin für Bilder-Marketing Heike Schauz, der Urblogger im Handwerk Ludger Freese, mehrfacher Awardsieger Michael Kiwall, ProvenExpert CEO Remo Fyda, Würth E-Sales Director Moritz Schwarz, Gründer und Betreiber von eRecht24 Sören Siebert, Bild- und Videoprofi Richard Klinkert, Connectoor-Recruitingspezialist Oliver Reinsch, SHK-Berater, -Trainer & -Coach Peter Klinkert, Bauunternehmerin Heike Eberle, SHK-Unternehmer Benjamin Schaible, Fliesenlegermeister Stefan Bohlken, Zimmerermeister Oliver Dundiew, Chefredakteure von Fachmagazinen und natürlich die beiden Initiatoren Thomas Issler und Volker Geyer

Die Neuerungen gehen weiter. Der vierte Internet-Marketing-Tag im Handwerk ist nämlich noch nicht ganz Geschichte, denn alle 17 Sessions wurden aufgenommen und werden beim Internet Marketing College im internen Bereich als Videos hinterlegt. Wer am Live-Kongress nicht teilnehmen konnte, kann dies in den kommenden Wochen und Monaten nachholen.

Hier kann man den Video-Zugang bestellen:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/anmeldung-2/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

„Handwerk made in Friedenau“ – 30 Jahre Ausbildungs-Manufaktur für Mädchen und junge Frauen

AKC e.V. feiert Geburtstag mit Vertreterinnen aus Senat und Bezirk: Am 07.12.2018 findet mit rund 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft die Feier zum 30-jährigen Jubiläum des Ausbildungs- und Kulturcentrum e.V. (AKC) Friedenau statt

"Handwerk made in Friedenau" - 30 Jahre Ausbildungs-Manufaktur für Mädchen und junge Frauen

Die Abschlussarbeit einer Maßschneider-Gesellin aus dem AKC in Friedenau (Bildquelle: Quelle: Ausbildungs- und Kulturcentrum e.V.)

Berlin, den 27. November 2018. Am Freitag, den 07. Dezember 2018 findet mit rund 100 Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie Freunden und Unterstützern von 12.00 bis 14.00 Uhr unter dem Motto „Handwerk und Frauen in Friedenau – Gewerke, die bilden“ die Feier zum 30-jährigen Jubiläum der Ausbildungs-Manufaktur AKC in Berlin Friedenau statt. Der Verein lädt ein, mit Fachbeiträgen gemeinsam in eine politische Diskussion zu treten und mutig neue Wege der Mädchen- und Frauenförderung anzudenken.

Die Vorstandsmitglieder des Ausbildungs- und Kulturcentrums, Elke Rasche und Achim Christophersen begrüßen die Gäste: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit und unser Jubiläum große Beachtung finden, sagt Geschäftsführerin Ursula Colbow, die die feierliche Veranstaltung eröffnet. „Das unterstützt uns, noch mehr Mädchen und junge Frauen zu einem selbstbewussten und eigenverantwortlichen Leben zu begleiten und zu befähigen. Im AKC vereinen wir das traditionelle Handwerk mit der öffentlichen Förderung von Bildung für junge Frauen.“

Im Anschluss wird auch die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler Worte an die Gäste richten, darunter Dagmar Gerber aus der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Anna Zagidullin, Referat Hilfen zur Erziehung und Familie, Der Paritätische Berlin, Claudia Schult, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Jobcenter Tempelhof-Schöneberg und Yvonne Schmidt, Ausbildungsberaterin bei der Handwerkskammer Berlin.

In diesem Jahr blickt der Träger auf sein 30-Jähriges Bestehen und einen großen Erfahrungsschatz in der sozialpädagogischen Ausbildungsarbeit, der außerschulischen Bildungsarbeit und der Jugendberufshilfe zurück. Seit 1988 bietet der AKC e.V. jungen Frauen und jungen Müttern die Möglichkeit einer außerschulischen Ausbildung in den Berufen Maßschneiderin, Änderungsschneiderin und Modenäherin und die Ausbildung zur Goldschmiedin an. 30 junge Frauen können in einem geschützten sozialen Rahmen und einer vertrauensvollen Lernatmosphäre ihre individuellen Fähigkeiten entfalten und erweitern.

„Viele Jugendliche finden in Berlin keine Ausbildungsstelle“, berichtet Ursula Colbow. „Junge Frauen mit schulischen oder sozialen Problemen stehen als Letzte in der Schlange. Sie kommen oftmals aus belastenden Lebenssituationen, sind oft auf sich allein gestellt oder auf Grund ihres Migrationshintergrundes von beruflichen Bildungszugängen ausgeschlossen. Im Unterschied zu herkömmlichen Ausbildungsstätten erfahren die jungen Frauen eine Förderung, die ihre sozialen und biografischen Erfahrungen berücksichtigt.“

Die Veranstaltung wird bereichert durch zwei Fachvorträge: Prof Dr. Peter Schruth vom Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. wird über die Geschichte der Jugendberufshilfe eingehen insbesondere im Kontext der Arbeit des AKC. Katrin Frank vom Paritätischen Gesamtverband spricht über Mädchensozialarbeit und das Berufswahlverfahren von jungen Frauen, die das AKC ausbildet.

Unter den anwesenden Gästen befinden sich darüber hinaus die Vertreter der Innung des Maßschneiderhandwerks und Goldschmiedeinnung sowie des Oberstufenzentrums Bekleidung und Mode und des Oberstufenzentrums für Informations- und Medizintechnik sowie viele Praktikumsbetriebe des Maßschneiderhandwerks und Goldschmiedehandwerks.

Im Verlauf der Veranstaltung kann eine Ausstellung der Auszubildenden vom Entwurf bis zum Gesellenstück der Gewerke Maßschneiderin und Änderungsschneiderin besichtigt werden.

30 Jahre Handwerk made in Friedenau
Der AKC e.V. schaut seit 1988 auf bewegende und erfolgreiche Jahre zurück. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen junge Frauen, die keine Erstausbildung haben und aus problematischen Lebensverhältnissen kommen. Die Ausbildungen zur Maßschneiderin, Änderungsschneiderin, Modenäherin oder Goldschmiedin dauern drei bis vier Jahre und werden nach Paragraf 13 der Jugendberufshilfe durch die Jugendberufsagentur oder das Jobcenter Tempelhof-Schöneberg gefördert. Etwa 95 Prozent der Auszubildenden erreichen mit dem Gesellenbrief den angestrebten qualifizierten Berufsabschluss. „Am Anfang war es schwierig, genug junge Frauen für die Ausbildungsplätze zusammen zu bekommen“ sagt Ursula Colbow. „Wir starteten mit der Ausbildung zur Maßschneiderin und installierten im Jahr 2002 die Goldschmiede-Ausbildung. Gerade in den ersten Jahren musste viel Überzeugungsarbeit geleistet werden, denn es gab viele Vorbehalte und Hemmschwellen bei den Förderern. Unsere jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Jugendämtern (jetzt Jugendberufsagenturen) konnten diese jedoch entkräften. Beide Berufe sind geschaffen für junge Frauen, die kreativ in filigraner Handarbeit aufgehen, und bei uns die modernen Verarbeitungstechniken erlernen und anwenden“, berichtet die Geschäftsführerin. „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns dies mit viel Engagement, tiefer Menschlichkeit und der ganz besonderen Energie unser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Unterstützer und Förderer gelungen ist.“

„Heute mangelt es uns nicht an interessierten jungen Frauen“, ergänzt Vorstand Achim Christophersen, „sondern vielmehr an passgenauer Vermittlung durch die öffentlichen Träger der Jugendhilfe und Jugendberufshilfe.“

Vom Juwelier bis zum Theater: Es sind noch Ausbildungsplätze frei!
Junge Frauen zwischen 16 und 25 Jahren aus Tempelhof-Schöneberg können sich beim AKC e.V. melden: Die Ausbildungen zur Maßschneiderin, Änderungsschneiderin, Modenäherin und Goldschmiedin, in Voll- oder Teilzeit, beginnen laufend. Übrigens: Goldschmiede werden nicht nur von Juwelieren gesucht, sondern auch in der Zahn- und Medizintechnik, der Feinwerkmechanik, der Feinoptik oder Mikro- und Sensortechnik. Maß- oder Änderungsschneiderinnen oder Modenäherinnen werden in großen oder kleinen Änderungsschneidereien, den Textilfachabteilungen großer Kaufhäuser, in der Modebranche oder auch im Bereich Kostüm für Film, Fernsehen, Theater oder Oper gesucht.

AKC – Wir begleiten und qualifizieren individuell
Die Ausbildungen sind eingebettet in ein ganzheitliches und umfassendes Begleitangebot: 30 junge Frauen können bei uns in einem geschützten sozialen Rahmen ihre individuellen Fähigkeiten entfalten und erweitern. Sie lernen, Verantwortung für sich selbst und ihre berufliche Zukunft zu übernehmen und legen damit den Grundstein für ein selbstbewusstes und selbstständiges Leben. Im Unterschied zu herkömmlichen Ausbildungsstätten erfahren die jungen Frauen hier eine intensive wie individuelle Förderung, die ihre sozialen und biografischen Erfahrungen berücksichtigt. Sie finden im AKC einen idealen und unbelasteten Raum, in dem sie eine fundierte Handwerksausbildung erlangen und die dafür nötigen sozialen Kompetenzen entwickeln. Die Ausbildungen enden mit dem Gesellenbrief. Berufsvorbereitungen und Qualifizierungen enden mit Zertifizierungen gemäß BerufsausbildungsvorbereitungsBescheinigungsverordnung – BAVBVO. 95 Prozent unserer Auszubildenden bestehen ihre Gesellenprüfungen und nehmen ermutigt und gestärkt berufliche Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt an.

Der Ausbildungs- und Kulturcentrum (AKC) e.V. in Schöneberg/Friedenau ist ein außerbetrieblicher Träger der Jugendberufshilfe und bietet seit 1988 jungen Frauen die außerschulische Ausbildung sowie Berufliche Vorbereitung in den Berufen Maßschneiderin, Änderungsschneiderin, Modenäherin und Goldschmiedin an. Junge Mütter können diese berufliche Qualifizierung in Teilzeit absolvieren.

Kontakt
Ausbildungs- und Kulturcentrum e.V.
Ursula Colbow
Lauterstr. 12/13
12159 Berlin-Friedenau
030 85 99 60 -24
030 85 99 60 -11
colbow@akc-berlin.de
http://www.akc-berlin.de

Allgemein

Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreichen und vermitteln

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler zeigen beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk wie es geht

Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreichen und vermitteln

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler

Nur wenn ein Unternehmen attraktiv für seine Mitarbeiter ist, kann es seine Kunden begeistern und langfristig wachsen. Unternehmen mit Ausstrahlung ziehen automatisch passende Mitarbeiter und Kunden an. Der Aufbau eines passenden Firmenimages ist deshalb für einen Handwerksbetrieb heute von entscheidender Bedeutung. Nach innen wie nach außen, online wie offline.

Wie man Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreicht, diese täglich im Arbeitsalltag konkret lebt und durch den Einsatz von Internet und sozialen Medien nach Außen trägt und damit verstärkt, zeigen Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler gemeinsam auf dem Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der als Live-Online-Kongress durchgeführt wird. Die Live-Session findet am Freitag, den 16.11.2018 von 9-10 Uhr statt. Teilnehmer können anschliessend persönlichen Fragen stellen.

Zu den Themen Unternehmenskultur und Servicekultur im Handwerk ist Umberta Andrea Simonis seit vielen Jahren das bekannteste Gesicht Deutschlands. Ihre Seminare haben über 40.000 Teilnehmer besucht, ihre Bücher sind Bestseller im Handwerk. Thomas Issler gilt als der bekannteste Internet-Marketing-Experte im Handwerk und ist Redner, Buchautor sowie Inhaber einer Internet-Agentur und eines Schulungsinstituts.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/umberta-andrea-simonis-thomas-issler-image-strategien-im-handwerk

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Volker Geyer: Die Bühne Social Media

Einer der bekanntesten Handwerksmeister zeigt die Chancen, die sich durch gezieltes Social Media Marketing bieten

Volker Geyer: Die Bühne Social Media

Volker Geyer

Das Internet und die sozialen Medien bieten eine große Bühne, auf der jeder Betrieb sein eigenes Stück aufführen kann. Das Drehbuch für das Stück schreibt man selbst, man ist der Regisseur. Der eigenen Aufführung schauen anfangs wenige Menschen zu. Nach und nach füllen sich die Ränge vor der Bühne und irgendwann spielt man vor einem großen und immer größer werdenden Publikum. Man erntet immer größeren Applaus, Mundpropaganda setzt ein und irgendwann hat man regelmäßig eine Anzahl von Menschen vor der Bühne sitzen, die in keinen Theatersaal der Welt mehr hineinpassen würden.

Volker Geyer, einer der bekanntesten Handwerksmeister im Internet, nimmt uns beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk – der dieses Jahr als Live-Online-Kongress stattfindet – mit auf eine Reise der gigantischen Chancen, die sich durch gezieltes Internet und Social Media Marketing bieten. Am Ende seiner Vortragsreise wird Volker Geyer Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt und live beantworten.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/volker-geyer-buehne-social-media/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Worldsoft mit Progressive Web App (PWA) Funktionalität

Kostengünstige App jetzt auch für das Handwerk sowie KMU

Worldsoft mit Progressive Web App (PWA) Funktionalität

Worldsoft mit Progressive Web App (PWA) Funktionalität

Beim Worldsoft-Kongress, der im Oktober 2018 in Stuttgart stattfand, wurde eine technische Neuerung vorgestellt: Worldsoft bietet ab sofort auch Progressive Web App (PWA) Funktionalität für die mobile Nutzung auf Smartphones und Tablets.

Eine Progressive Web App ist eine mobile Website, die viele Merkmale besitzt, die bisher Apps vorbehalten waren. Sie ist damit eine Mischung aus einer Responsive Website und einer App und schliesst die Lücke innerhalb des „Mobile First“-Ansatzes, der beschreibt dass heute immer mehr Menschen den ersten Kontakt mit einer Firma über das Smartphone haben. Progressive Web Apps können wie eine Website per URL aufgerufen werden und müssen damit nicht extra in einem App-Store geladen werden.

Einige Funktionen im Überblick (teils abhängig vom verwendeten Betriebssystem und Browser):
– Add-To-Homescreen: Hat ein Nutzer eine PWA geöffnet, wird er aufgefordert die App auf seinen Homescreen hinzuzufügen (nur bei Android). Die Kundenbindung wird dadurch deutlich erhöht.
– Push Notifications: Eine PWA kann Nutzer beispielsweise auf Aktionen, Rabatte oder Events aufmerksam machen und so die Interaktionsrate steigern.
– Offline Funktionalität: Einmal abgerufene Inhalte stehen auch offline zur Verfügung.

Progressive Web Apps können für einen Bruchteil der Kosten einer klassischen App (Native App) erstellt werden. Sie bieten damit auch für das Handwerk sowie KMU, kleine und mittlere Betriebe, eine sehr gute Möglichkeit die Zielgruppe Mobilnutzer noch besser anzusprechen. Ansprechpartner für eine Worldsoft Progressive Web App (PWA) in Stuttgart und München ist die Internet-Agentur 0711-Netz, die seit 2005 als Worldsoft Regional-Center Stuttgart und 2008 als Worldsoft Regional-Center München gelistet ist.

Mehr unter:
https://www.0711-netz.eu/b/291/466/worldsoft-jetzt-mit-progressive-web-app-pwa-funktionalitaet?location_id=466

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Ludger Freese: Bloggen im Handwerk

Live-Vortrag vom ersten Handwerks-Blogger beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Ludger Freese: Bloggen im Handwerk

Ludger Freese: Bloggen im Handwerk

Ein funktionierender Blog ist die Königsdisziplin im Internet-Marketing. Mit einem Blog können Handwerksbetriebe ungeahnte Reichweiten und eine extrem hohe Aufmerksamkeit erzielen.

Ludger Freese betreibt seit März 2007 den Firmenblog „Essen kommen!“ und ist damit der erste Blogger im deutschen Handwerk. Aus dieser langen Erfahrung heraus, gibt der Fleischermeister seine besten Tipps beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk weiter. Seine Motivation zu schreiben erwies sich als goldrichtig. Ludger Freese berichtet über seine Erfolge durch das bloggen in seinem Unternehmen. Durch regelmäßige Berichte aus dem täglichen Leben als Handwerker erreicht er seine Kunden, schafft Vertrauen und generiert letztendlich so „nebenbei“ auch noch Umsätze.

Als Blogger macht man seine Kompetenz sichtbar, macht Menschen neugierig auf das Unternehmen und bleibt im Gespräch. Dabei kommt es weniger auf tiefgründige Texte an, sondern mehr auf Unterhaltung, Nachrichten und Humorvolles. Wenn das mit etwas Kreativität anreichert wird, werden aus Fans reale Aufträge.

Ludger Freeses Vortrag beim 4. Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr als Live-Online-Kongress im November 2018 stattfindet, enthält zahlreiche praktische Tipps vom Handwerk fürs Handwerk. Da alle Sessions live stattfinden, wird der sympathische Handwerksmeister am Ende seines Vortrages gerne die Fragen der Teilnehmer beantworten.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/ludger-freese-bloggen-im-handwerk/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Allgemein

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Volker Geyer und Thomas Issler geben einen Einblick in ihren Vortrag beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Content Marketing: Wertvolle Inhalte statt platte Werbung

Content Marketing: Volker Geyer und Thomas Issler

Hilfe! Das „alte“ Marketing funktioniert nicht mehr! Diese Feststellung machen Handwerksbetriebe immer öfter. Wir müssen umdenken. Kunden wollen heute nicht mehr von bunter Werbung mit oft leeren Werbebotschaften berieselt werden. Sie wollen durch relevante und nützliche Inhalte überzeugt werden.

Content Marketing, das Überzeugen durch Inhalte, ist heute ein ganz wichtiger Internet-Marketing-Bestandteil geworden. Und Social Media ist der ideale Kanal die Inhalte zu verbreiten.

Handwerksbetriebe haben durch Content Marketing Maßnahmen eine große Chance, ihren Erfolg wesentlich zu steigern. Kunden suchen nach dem passenden Betrieb für die Umsetzung ihrer Wünsche. Arbeitskräfte halten Ausschau nach attraktiven Arbeitgebern.

Thomas Issler und Volker Geyer präsentieren das wichtige Zukunftsthema gemeinsam beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr als Live-Online-Kongress stattfindet. Nach dem Vortrag gibt es eine Fragerunde. Wer die Live-Session verpasst, kann sie nach dem Kongress als Video anschauen.

Einige Inhalte im Überblick:
– Positionieren Sie Ihren Betrieb richtig
– Umdenken. Rücken Sie das Produkt in die zweite Reihe
– Storytelling: Mit den richtigen Geschichten zum Erfolg
– Nutzenorientierte Inhalte, statt leere Werbebotschaften
– Wirkungsvolle Video-, Bild- und Text-Inhalte

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/content-marketing-inhalte-statt-werbung/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de