Tag Archives: Hausenergieversorgung

Allgemein

Messe HAUS l HOLZ l ENERGIE 2015 geht zu Ende: Zufriedene Aussteller, rundum gut informierte Besucher

Messe HAUS l HOLZ l ENERGIE 2015 geht zu Ende: Zufriedene Aussteller, rundum gut informierte Besucher

Impression Haus I Holz I Energie Stuttgart 2015

140 Aussteller präsentierten an diesem Wochenende auf der Messe Stuttgart die vielfältigen Facetten zeitgemäßen Bauens und Wohnens.

Auf der Bank gibt es momentan nicht viel fürs Geld – warum also nicht lieber das Ersparte ins Eigenheim stecken? So denken wohl viele der Besucher, die an diesem Wochenende zur HAUS|HOLZ|ENERGIE kamen. Die Messe für Bauherren und Eigenheimbesitzer fand wieder im Rahmen des Frühjahrsmessen-Verbunds statt. Wie groß das Interesse am Bauen und Sanieren zurzeit ist, merkte man hier deutlich. Aussteller Joachim Strittmatter, ALB Kellerbau GmbH: „Wer auf die HAUS|HOLZ|ENERGIE kommt, plant oft ein ganz konkretes Projekt und will dieses kurz- oder mittelfristig umsetzen. An unserem Messestand haben wir auch dieses Mal wieder eine Menge qualifizierter Anfragen bekommen und sind hochzufrieden.“

Energieeffizienz im Eigenheim: ganz oben auf der Bauherren-Agenda
Das Thema Energieeffizienz brennt den Eigenheimbesitzern unter den Nägeln, da sind sich die Aussteller einig: „Zum einen liegt das sicher an den gesetzlichen Vorgaben. Die Leute sind aber auch sensibler geworden, haben ein deutlich größeres Energiebewusstsein“ stellt Peter Kächele fest, der mit Ruoff Energietechnik komplette Lösungen für die Hausenergieversorgung, inklusive Heizung und Strom anbietet – zum Beispiel mit Photovoltaik und Batteriespeicher.

„Das Stichwort Energieeffizienz weckt sofort Interesse bei den Besuchern“ bestätigt Andre Vollmer, Hexis AG. Die Hexis AG stellt auf der HAUS|HOLZ|ENERGIE eine noch junge, vielversprechende Technik vor: Brennstoffzellenheizgeräte versorgen das Eigenheim nicht nur mit Wärme, sondern auch mit Strom. „Leise, kompakt und ein hoher elektrischer Wirkungsgrad“ beschreibt Vollmer die Vorteile der Geräte.

Am Samstag drehte sich auch auf dem Messepodium alles um die optimale Energiebilanz des Eigenheims. Die Referenten stellten verschiedene Lösungen vor, von der Altbausanierung über Brennwertheizanlagen bis zu verschiedenen Dämmmethoden.

Sicher und sorgenfrei leben
„40 Prozent aller versuchten Hauseinbrüche scheitern am Einbruchsschutz“ sagt Matthias Spitzner von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Reutlingen und
plädiert: Erreichbare Fenster und Türen sichern! „Viele Fensterbauer, Schlosser oder Schreiner bieten heute Produkte an, die speziell auf Einbruchsschutz geprüft wurden.“

Auch moderne Zutrittssysteme sorgen dafür, dass unerwünschter Besuch draußen bleibt. Elektronische Kontrollsysteme funktionieren heute schlüssellos über Fingerabdruck, Zahlencode oder ID-Karte. Anton Helbling von Anthell Electronics: „Das Interesse der HAUS|HOLZ|ENERGIE Besucher an Smart Home Technologien ist riesig. Hier am Stand spreche ich zu 99 Prozent mit Neukunden. Wir können jeder Firma, die in diesem Bereich tätig ist, nur empfehlen, sich hier zu präsentieren.“

Holz: Traditionsbaustoff mit großer Zukunft
„30 Prozent der Neubauten werden in Holzbauweise gebaut. Holz ist stark im Kommen und das merken wir auch hier auf der Messe. “ freut sich Nicole Stiel von Laifer Holzsysteme. Holz schafft ein gesundes und angenehmes Wohnklima und ist nicht nur nachhaltig, sondern auch ästhetisch ansprechend und optisch vielseitig: natürliche Vergrauung, Vorvergrauungslasur oder Farbschutz – alles ist möglich. „Wir erleben derzeit einen Trend zur Tanne. Tannenholz schafft eine sehr ruhige Atmosphäre“, so Christian Lehmann, Lehmann Holzbauten.

Erstmals in diesem Jahr fand auf der HAUS|HOLZ|ENERGIE das Architektenforum Holzbau statt – mit großem Echo: 170 Architekten und Planer informierten sich am Messe-Freitag über technische Neuheiten und gestalterische Trends.

Lebensräume gestalten
Die Messe bot neben den technischen Aspekten auch wieder jede Menge Inspirationen zur Verschönerung des Eigenheims. Die Trends: „Materialmix und Farbe“ sagt Uli Renz, renz möbel gmbH. „Bei den Haustüren kommen im Moment Granit- oder Holzoberflächen sehr gut an“ stellt Anja Sidler, Sidler GmbH & Co. KG, fest. Küchen, Kaminöfen, Parkettböden oder Bäder – die Messe bot Anregungen für jeden Raum. Kreative Gestaltungstipps gaben am Messe-Sonntag auch die Referenten auf dem Podium.

HAUS|HOLZ|ENERGIE Stuttgart:

Nächster Termin
1.-3. April 2016

Veranstalter
Peter Sauber AgenturMessen und Kongresse GmbH
www.hausholzenergie.de
Projektleitung: Andreas Müller
Tel.: +49 711 656960-52
Fax: +49 711 656960-9052
andreas.mueller@messe-sauber.de

Seit 1986 konzipiert, organisiert und veranstaltet die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH Messen, Kongresse, Ausstellungen und Gemeinschaftsstände zu den Themen Bauen, Energie, Europa und Bildung. In allen Themenschwerpunkten sind das Engagement für Klimaschutz sowie das soziale Bewusstsein der Agentur fest verankert. Weitere Informationen unter: www.messe-sauber.eu.

Firmenkontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Andreas Müller
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-52
andreas.mueller@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Allgemein

HAUS l HOLZ l ENERGIE: Baden-Württembergs größte Baumesse weist Bauherren und Sanierern den Weg ins perfekte Eigenheim

Vom 11.-13. April präsentieren auf der Messe Stuttgart rund 150 Fachbetriebe wichtige Trends rund ums Bauen und Modernisieren.

HAUS l HOLZ l ENERGIE:  Baden-Württembergs größte Baumesse weist Bauherren und Sanierern den Weg ins perfekte Eigenheim

HAUS l HOLZ l ENERGIE vom 11.-13. April 2014 auf der Messe Stuttgart

HAUS l HOLZ l ENERGIE: Baden-Württembergs größte Baumesse weist Bauherren und Sanierern den Weg ins perfekte Eigenheim

Vom 11.-13. April präsentieren auf der Messe Stuttgart rund 150 Fachbetriebe wichtige Trends rund ums Bauen und Modernisieren.

HAUS l HOLZ l ENERGIE: Entscheidungshilfen für Bauherren und Eigenheimbesitzer
Der Weg ins Eigenheim führt durch ein Dickicht an Fragen: Was ist die beste Finanzierungslösung und welche Förderungen gibt es? Holz oder Mauer, Fertigbau oder Architektenhaus – wie baue ich? Welche Energieversorgung ist die zukunftsicherste? Was macht Wohlfühlräume aus und wie richte ich Küche und Bad funktionell und gleichzeitig behaglich ein?

Die beliebte Messe HAUS l HOLZ l ENERGIE, die vom 11. bis 13. April 2014 wieder auf der Messe Stuttgart stattfindet, bringt Licht ins Dunkel. Hier können Bauherren sich „in einem Rutsch“ zu vielen zentralen Themen rund um ihr Bau- oder Sanierungsvorhaben informieren und verschiedene Angebote vergleichen. Rund 150 Aussteller, darunter zum Beispiel Fachbetriebe aus den Bereichen Architektur und Fertig-/Systembau, Schreinereien und Zimmereibetriebe, Küchen, Bäder, Türen und Fenster, präsentieren kluge Produkte und Trends für zeitgemäßes Bauen und Wohnen.

Schlüsselthemen: Energieeffizienz und nachhaltige Energieversorgung
Immer elementarer wird für Bauherren und Eigenheimbesitzer die Energieeffizienz ihres Gebäudes und die Wahl der richtigen Hausenergieversorgung: „Bis 2050 soll ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand in Deutschland erreicht werden. Bauherren und Hauseigentümer müssen einerseits mit steigenden Kosten rechnen, die gesetzlichen Effizienzanforderungen für Neubauten verschärfen sich, Strom und Heizungskosten steigen immer stärker. Andererseits fördert die Regierung Investitionen in eine nachhaltige Hausenergieversorgung und energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen.“ So fasst Projektleiterin Sandra Bilz die aktuellen Tendenzen zusammen. „Auf der HAUS | HOLZ | ENERGIE können Verbraucher sich direkt beim Fachbetrieb zum Beispiel über alternative Heizsysteme und Energiesparmaßnahmen informieren. Daneben stehen neutrale und unabhängige Beratungsstellen Rede und Antwort zu allen Energiefragen. Ein praxisnahes Vortragsprogramm ergänzt das Angebot. Der Messebesucher geht umfassend informiert nach Hause und ist in der Lage, fundierte Entscheidungen für sein Bauprojekt zu treffen.“

Renovierer Award: Lernen von inspirierenden Vorzeigeprojekten
Nicht nur bei Neubauten, auch im Gebäudebestand sind Energiesparmaßnahmen mit zielgerichteten Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen effektiv umzusetzen. Der „Renovierer-Award Württemberg 2014“ zeigt wie es geht. Der gemeinsam von Messeveranstalter Peter Sauber und dem Haus und Grundbesitzerverein e.V. ausgelobte Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Prämiert werden die besten energetischen Sanierungsprojekte Württembergs. Neben der technischen Umsetzung, fließen auch die Aspekte Ökologie, Wohlfühlen und baukulturelle Qualität in die Bewertung ein. Die Siegerprojekte werden wie jedes Jahr wieder auf der HAUS | HOLZ | ENERGIE vorgestellt und dienen so als handfeste Inspiration für eigene Vorhaben der Messebesucher. Die feierliche Preisverleihung mit Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller findet am 11. April 2014 auf der HAUS | HOLZ | ENERGIE statt.

Ein Ticket, acht Messen
Zeitgleich mit der HAUS | HOLZ | ENERGIE finden auf dem Stuttgarter Messegelände sieben weitere informative und beliebte Messen statt: GARTEN, Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe, FAIR HANDELN, KREATIV, auto motor sport i-Mobility, Yoga-Expo und Mineralien, Fossilien, Schmuck. Die Eintrittskarte (Erwachsene 13,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro) berechtigt zum Besuch aller genannten Frühjahrsmessen. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

HAUS | HOLZ | ENERGIE Stuttgart:

Termin
11.-13. April 2014

Veranstaltungsort
Messe Stuttgart, Halle 8
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Anfahrt:
http://www.messe-stuttgart.de/besucher/anreise-und-unterkunft/

Veranstalter
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
www.messe-sauber.de
Projektleitung/Presse Sandra Bilz
Tel.: +49 711 656960-52
Fax: +49 711 656960-9052
sandra.bilz@messe-sauber.de

Eintrittspreise 13 EUR, 10 EUR ermäßigt (Rentner, Studenten, Schüler, Schwerbehinderte)
Die Eintrittskarten enthalten VVS-Berechtigung. Vorverkauf unter www.messeticketservice.de sowie an verschiedenen Vorverkaufsstellen.

Besucher finden alle Informationen zur HAUS | HOLZ | ENERGIE unter www.messe-sauber.de und Informationen zum Renovierer Award unter: www.award.messe-sauber.eu

Dieses und weiteres Bildmaterial ist bei der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse erhältlich (Kontakt s.u.):

Hausbesitzer, Bauherren und Modernisierer informieren sich auf der HAUS l HOLZ l ENERGIE über die neuesten Trends beim Bauen, Umbauen und Sanieren. 2014 findet die mit rund 150 Austellern größte Baumesse Baden-Württembergs vom 11. bis 13. April auf dem Stuttgarter Messegelände statt.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH (www.messe-sauber.de) ist Mit-Veranstalter und Organisator des jährlich in Stuttgart stattfindenden Brennstoffzellen-Fachforums f-cell für Produzenten und Anwender der Brennstoffzelle. Darüber hinaus führt die Agentur aus Stuttgart zahlreiche weitere Messen und Ausstellungen durch: zum Beispiel die lokalen Endverbraucher-Messen „Haus / Holz / Energie“ sowie den Kinderbetreuungs- und Bildungskongress „Invest in Future“.

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Sandra Bilz
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-52
sandra.bilz@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Allgemein

Fachmesse f-cell in Stuttgart: Energielösungen mit Wasserstoff und Brennstoffzellen

Fachmesse f-cell in Stuttgart: Energielösungen mit Wasserstoff und Brennstoffzellen

Rückblick: f-cell-Messe 2011

Die Brennstoffzellen-Fachmesse f-cell verzeichnet deutliches Wachstum: Doppelt so viel Ausstellungsfläche wie letztes Jahr ist bereits belegt. Das Branchenevent mit Konferenz und Messe findet vom 8. bis 10. Oktober 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Die Aussteller zeigen Lösungen für alle Anwendungsfelder der Brennstoffzelle sowie für die Erzeugung und Speicherung von Wasserstoff.

Stuttgart (eos) – „Rund 100 Aussteller haben sich bis jetzt angemeldet: Die f-cell Messe vom 8. bis 10. Oktober 2012 wird mehr als doppelt so umfangreich wie letztes Jahr“, freut sich Peter Sauber, Geschäftsführer der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH, die zusammen mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) das Branchenforum mit Messe und Konferenz veranstaltet. „Die Kombination mit der Messe Battery+Storage und der Umzug auf das Stuttgarter Messegelände zahlen sich aus: Die f-cell zieht viele neue Aussteller aus Deutschland und dem europäischen Ausland an. Erstmals gibt es einen kanadischen Gemeinschaftsstand, auf dem vier Firmen vertreten sein werden. Der e-mobil BW TECHNOLOGIETAG ergänzt die Veranstaltung und präsentiert unter anderem europäische Aussteller aus Frankreich, Flandern und Dänemark. Eine weitere Besonderheit wird der Forschungs- und Entwicklungsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Foyer sein: Forschungsinstitute und Universitäten zeigen ihre neuesten Entwicklungen als Ideengeber für die Wirtschaft. Brennstoffzellen und Komponenten, mobile, stationäre und portable Brennstoffzellen-Anwendungen, Teststände sowie Forschung und Entwicklung sind die Hauptthemengebiete, die die Aussteller im Bereich der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie abdecken.

Stationäre Energieversorgungslösungen
Wie Brennstoffzellenheizgeräte in der Hausenergieversorgung Furore machen, zeigt zum Beispiel die EnBW Energie Baden-Württemberg AG auf ihrem Stand (2D16). Im Rahmen des vom Bund geförderten Projekts „Callux“ arbeitet der Energieversorger daran mit, Brennstoffzellen-Heizgeräte marktreif zu machen und hat in diesem Zusammenhang bereits über 70 Anlagen in Baden-Württemberg installiert. „Gemeinsam mit den Herstellern Vaillant, Baxi Innotech und Hexis informieren wir über den aktuellen Status und zeigen die neueste Gerätegeneration dieser zukunftsträchtigen Energielösung“, sagt Uwe Fritz, Geschäftsführer der EnBW Vertrieb GmbH.

250 Kilowatt- bis 2,8 Megawatt-Kraftwerke mit Schmelzkarbonat-Brennstoffzellen sind Thema auf dem Stand der FuelCell Energy Solutions GmbH (Stand 1E14). „Neben Strom liefern sie hochwertige Wärme zum Beispiel für eine Klimatisierung oder die Einspeisung in ein Nahwärmenetz“, berichtet der kaufmännische Leiter des Unternehmens Andreas Frömmel. „Das System arbeitet mit einer internen Reformierung, die den für die Brennstoffzelle nötigen Wasserstoff aus Erd-, Bio- oder Klärgas gewinnt. Je nach Einsatzzweck kann ein Teil des Wasserstoffs auch zur Betankung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen – zum Beispiel Gabelstaplern – verwendet werden.“

Brennstoffzellen für alle Anwendungsfelder
Viele Aussteller präsentieren ganzheitliche Ansätze sowie Lösungen, die sowohl für stationäre und portable als auch für mobile Anwendungen spannend sind. balticFuelCells GmbH aus Schwerin (Stand 2F15) spricht zum Beispiel mit seinem Brennstoffzellen-SubSystem „SuSy300“ Systemintegratoren aus allen Anwendungsfeldern an. „Jedes etwa handflächengroße SuSy-Modul liefert 300 Watt elektrische Leistung. Durch die einfache Verbindung mehrerer Module lässt sich die Leistung je nach Anwendung beliebig anpassen“, erklärt Stephan Möller von balticFuelCells GmbH. Kunden profitieren von einem Plug-and-Play-Prinzip und benötigen selbst keinerlei Brennstoffzellen-Fachwissen. Technischer Vorteil der kleinen Einzelmodule: „In nur 2,5 Sekunden nach dem Einschalten ist die benötigte Leistung da. Das macht zum Beispiel in mobilen oder stationären Anwendungen eine schwere und kostenintensive Pufferbatterie überflüssig“, sagt Stephan Möller. Durch die Standardisierung der SuSy-Module ist die Produktion größerer Stückzahlen möglich, was den Preis – so hofft der Hersteller – in absehbarer Zeit deutlich unter 1.000 Euro pro Modul senken wird.

Elektromobilität live erleben
Die verschiedenen Schritte der Wertschöpfungskette aus dem Bereich Elektromobilität bildet die Messe ab: Daimler als OEM ist ebenso vertreten wie zahlreiche Zulieferer und Hersteller von Komponenten, wie zum Beispiel Lapp Kabel oder HylionTec. Zudem beschäftigt sich auch die EnBW intensiv mit Fragen rund um die nachhaltige Mobilität der Zukunft. Die H2-Tank-Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge sowie die breitgefächerten Aktivitäten der EnBW rund um die Elektromobilität stehen dabei im Mittelpunkt.
Besucher der Veranstaltung erleben das hautnah auf der Messepiazza beim Ride&Drive Event. Dort können sie Elektrofahrzeuge mit Batterie bzw. Brennstoffzellen Probefahren. Partner des Ride&Drive sind bis dato neben der EnBW auch Daimler, Proton Motor / Smith Electric Vehicles und Honda.

Wasserstoff als Energiespeicher
Die Bedeutung des Energiespeichermediums Wasserstoff für die Energiewende ist ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch f-cell-Messe und -Konferenz zieht. Das Element lässt sich nachhaltig mit „überschüssigem“ Wind- oder Solarstrom durch Elektrolyse aus Wasser gewinnen. In großen Mengen kann Energie auf diese Weise gespeichert und anschließend je nach Bedarf getankt, ins Erdgasnetz eingespeist oder mit Brennstoffzellen in Strom zurückverwandelt werden. Konzepte zur Erzeugung und Speicherung von Wasserstoff präsentieren zum Beispiel das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Stuttgart, H-TEC Systems aus Lübeck, die FutureE Fuell Cell Solutions GmbH aus Nürtingen, die Hydrogen Energy GWL GmbH, Frankfurt, die WS Reformer GmbH, Renningen, die kanadische Hydrogenics Corporation sowie das Forschungszentrum Jülich und das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg.

Weitere Informationen
Parallel zu den Messen f-cell und Battery+Storage finden die gleichnamigen Fachkonferenzen, sowie am 10. Oktober der e-mobil BW TECHNOLOGIETAG statt. Informationen zur f-cell-Messe, eine komplette Ausstellerliste und die Besucherregistrierung sowie die f-cell- und Battery+Storage-Konferenzprogramme gibt es im Internet unter www.f-cell.de. Zur Messe Battery+Storage finden sich zusätzliche Informationen unter www.battery-storage.de. Das Programm des e-mobil BW TECHNOLOGIETAG ist unter www.e-mobilbw.de abrufbar.

Fotos: Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH / Fotograf: Dennis Scharlau

Die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH (www.messe-sauber.de) ist Mit-Veranstalter und Organisator des jährlich in Stuttgart stattfindenden Brennstoffzellen-Fachforums f-cell für Produzenten und Anwender der Brennstoffzelle. Darüber hinaus führt die Agentur aus Stuttgart zahlreiche weitere Messen und Ausstellungen durch: zum Beispiel die lokalen Endverbraucher-Messen „Haus / Holz / Energie“ sowie den Kinderbetreuungs- und Bildungskongress „Invest in Future“.

Kontakt:
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Lena Jauernig
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-56
f-cell@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de