Tag Archives: Heilbronn

Allgemein

Saemann Sportkultur – Deutschlands erster Sport-Concept-Store.

Saemann Sportkultur - Deutschlands erster Sport-Concept-Store.

Ein Sportgeschäft, aber nicht im klassischen Sinne, sondern mit Sitzecke, Cafe, Eisdiele und Retrocharme. Saemann Sportkultur in der Heilbronner Innenstadt hat sich etwas getraut und ein traditionelles Sportgeschäft zum ersten Sports-Concept-Store Deutschlands umgebaut.

In kompletter Eigenleistung haben die Mitarbeiter den Umbau geplant, Wände hochgezogen, gestrichen und Warenträger gebaut, um ihren Arbeitsplatz in einen Mix aus Vintage Store und Erlebniswelt zu verwandeln – mit Erfolg! Wer hier hereinspaziert läuft auf Amsterdamer Straßenklinker oder Blaustein geradewegs auf die italienische Kaffee- und Eisbar zu, die mit napolitanischen und Mailänder Kaffeespezialitäten sowie handgemachtem Bio-Eis von Eisrebell Stefano De Giglio auftrumpft.

Über der Theke hängen Hüte, die zugleich als Beleuchtung dienen. „Eine Hommage an Wilhelm Sämann, den Namensgeber und Gründer des Unternehmens“, erklärt dessen Urenkel und Geschäftsführer Thomas Gauß.

Auch im neuen alten Logo findet sich der Mann mit Hut wieder. Der Mann mit der Saat-Tasche – der Sämann – symbolisiert den Familiennamen, aber auch den Geist des Unternehmens. Schon in den 50er Jahren hing dieses Logo über der Tür und als sich der Familienbetrieb im Frühjahr des vergangenen Jahres Gedanken darüber machte, welches Logo einen zu Marketingzwecken erworbenen VW-Bulli von 1960 zieren sollte, hatte man es zeitgenössisch wiederverwendet. „Der T1 war die Initialzündung für alles, was danach kam“, sagt Thomas Gauß, Inhaber in 4. Generation.

Heute steht der Bulli als Werbeträger vor der Tür, seine alten Stoßstangen wurden zu Warenträgern umfunktioniert und beherbergen eine eigene Bulli-Kollektion bestehend aus Shirts, Hoodies und Kappen. Auch der Rest des Stores wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet: Alte Spinte, ein Schreibtisch aus dem Gründungsjahr 1898, eine aus Holzbalken gebaute Kassentheke, alte Industrieleuchten, selbstgemalte Wandbilder … dazwischen sportliche Fashion, Vintage-Kollektionen, nachhaltig produzierte Bekleidung, Pflegeprodukte, Funktionsshirts und Fitnessgeräte aus Holz.

Für hohe Aufenthaltsqualität sorgen Sofas und eine ins Schaufenster gebaute Sitzecke. Hier sitzen Studenten, die gerade im kostenlosen Wlan an der Bachelorarbeit tüfteln, Bankangestellte, die in Ihrer Mittagspause einfach schnell mal auf einen Espresso vorbeischauen – ein bunt gemischtes Publikum.

Dabei kommt aber auch der funktionelle Warenbereich nicht zu kurz. Running-Abteilung mit Laufstilanalyse, Fitness, Outdoor, Yoga, Fußball und vieles mehr sind nach wie vor zu finden.

Kein Wunder, das „der Saemann“ – wie die Heilbronner sagen – zu einem Geheimtipp in der Heilbronner Innenstadt geworden ist. Einen Blick wert ist er allemal.

Mehr zur Saemann-Story erfährst Du auf der Website www.saemann-sportkultur.de und auf Instagram (#diesaemannstory).

Was einst als Lederwarenhandel begann ist heute … ja was eigentlich? Ein Sportgeschäft? Sicherlich nicht im klassischen Sinne – denn der SAEMANN ist so viel mehr: Er ist Dein Kleiderschrank mit einer großen Fülle an sportlichen Outfits, Dein Fachberater, wenn es um Trainingsbekleidung und -Schuhe geht, Dein Lieblingslokal in dem herrlich frisches Eis und eine heiße Tasse Kaffee auf Dich warten und Deine Inspirationsquelle. Vor allem aber ist der SAEMANN eines: IMMER IN BEWEGUNG. Entdecke jede Woche neue Produkte – für Dich, Deine Freunde, Dein Zuhause.

Firmenkontakt
Saemann Sportkultur
Thomas Gauß
Kaiserstraße 29-31
74072 Heilbronn
07131/99166-11
gauss@saemann-sportkultur.de
http://www.saemann-sportkultur.de

Pressekontakt
Saemann Sportkultur
Elisabeth van Bezooijen
Kaiserstraße 29-31
74072 Heilbronn
07131/99166-21
vanbezooijen@saemann-sportkultur.de
http://www.saemann-sportkultur.de

Allgemein

„Wir werden immer sehr gut beraten“

Leistungsstarke HKL Maschinen bewegen hunderte Tonnen Erde und Bauschutt bei der Sanierung des Gärtnerhauses in Gemmingen.

"Wir werden immer sehr gut beraten"

HKL Maschinen sind bei Sanierungsarbeiten am historischen Gärtnerhaus in Gemmingen im Einsatz.

Heilbronn, 2. August 2018 – In Gemmingen wird das um 1817 erbaute Gärtnerhaus saniert. Die mit den Rohbauarbeiten des Projektes beauftragte Firma Waszkiel GmbH & Co. KG (Waszkiel) benötigte dafür leistungsstarke Maschinen und wendete sich an HKL. Nach eingehender Beratung im HKL Center Heilbronn fiel die Wahl auf einen Bagger und einen Radlader aus dem HKL MIETPARK.

„Bei den Erdarbeiten wurden ca. 600-700 Tonnen Erde und Bauschutt bewegt. Dafür brauchten wir sehr leistungsstarke Maschinen“, sagt Marek Waszkiel, Geschäftsführer bei Waszkiel GmbH & Co.KG und ergänzt: „Im HKL Center Heilbronn werden wir immer sehr gut beraten. Die Miete von Maschinen klappt immer reibungslos – so auch dieses Mal.“

„Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden und wissen, mit welchen Maschinen sie ihre Projekte am effizientesten umsetzen können. Auch können wir jede benötigte Maschine schnell und flexibel liefern – darauf sind wir eingerichtet. Und das schätzen die Unternehmen“, erklärt Markus Bender, Betriebsleiter im HKL Center Heilbronn.

In dem Gebäude unweit des Gemminger Schlosses entstehen im Zuge der Renovierung neue Veranstaltungsflächen mit Foyer und ein Ausstellungsraum. Mitte Februar begann Waszkiel mit den Arbeiten an dem renovierungsbedürftigen Gärtnerhaus. Der gemietete kompakte Kubota Kettenbagger, ausgestattet mit einem Abbruchhammer, wurde beim Abriss des Hausanbaus eingesetzt sowie im Anschluss für das Abtragen der alten Fundamentplatte. Der anfallende Bauschutt wurde von dem ebenfalls bei HKL angemieteten Kramer Radlader 650 abtransportiert. Anschließend wurden Rohrleitungsgräben ausgehoben und die vorbereitenden Maßnahmen für den Guss der neuen Betonplatte getroffen.

Nach Abschluss dieser Arbeiten wird die Holzkonstruktion für den Neuanbau errichtet. Das Gärtnerhaus wird in Zukunft den ortsansässigen Vereinen zur Verfügung stehen.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

„Was will man mehr?“

Verlässlicher Partner beim Hausbau: HKL punktet mit passendem Equipment und Flexibilität für jede Bauphase.

"Was will man mehr?"

Die beauftragte Firma Rudi+Ylbo GmbH orderte einen kompakten Bagger aus dem HKL Center Heilbronn.

Hamburg/Heilbronn, 24. Mai 2018 – Die Herausforderungen beim Hausbau sind vielfältig und bedingen den Einsatz von verschiedenen Maschinen und Geräten – für das Ausheben, Verfüllen und Verdichten von Bau- und Hausanschlussgruben, die Fundamenterstellung, Maurerarbeiten oder auch die abschließende Baufeldreinigung. HKL ist von Anfang an ein verlässlicher Partner für alle Aufgaben beim Hausbau und bietet für jeden dieser Schritte die passenden Maschinen und Geräte inklusive Beratung und kurzfristiger Lieferung. Vom Kurzheckbagger über Rüttelplatte, Nivelliergerät oder Teleskopmaschine bis hin zum Container finden sich im HKL MIETPARK unzählige flexible Lösungen. Ein echter Mehrwert für Bauunternehmen deutschlandweit. Das weiß auch Hochbauspezialist Rudi+Ylbo GmbH, seit vielen Jahren Kunde von HKL.

„Gerade beim Hausbau benötigt man eine Vielzahl an Geräten und Maschinen. Unser großes Sortiment deckt die gesamte Bandbreite ab, damit punkten wir. Zudem liefern wir immer pünktlich – das gibt unseren Kunden eine hohe Planungssicherheit. Denn bei HKL gibt es alles, was man braucht.“ erklärt Markus Bender, Betriebsleiter HKL Center Heilbronn. „Mit unserem Mix aus Vielfalt, Zuverlässigkeit und Qualität vertrauen Unternehmen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen.“

Beim Bau eines Einfamilienhauses im ersten Quartal diesen Jahres in Öhringen zeigte sich HKL wieder einmal als verlässlicher Partner. Die mit den Rohbauarbeiten beauftragte Firma Rudi+Ylbo GmbH orderte einen kompakten Bagger aus dem nahegelegenen HKL Center Heilbronn. Nach eingehender Beratung fiel die Wahl auf den Kubota U55 Kurzheckbagger, der mit hohen Leistungsfähigkeit und kompakten Abmessungen die ideale Wahl war. Der Bagger übernahm den Aushub der Baugrube sowie die Verfüllung des Kellerraumes.

„Fundierte Beratung, punktgenaue Lieferung – was will man mehr“, sagt Ruzhdi Osmani, Geschäftsführer bei Rudi+Ylbo GmbH und ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit HKL klappt einfach super. Auch wenn wir mal kurzfristig eine Maschine benötigen, kann HKL immer liefern.“

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Die Weinregion Württemberg positioniert sich mit eigenem Onlineshop für Württemberger Weine

ThePeople.de entwickelt Gesamtkonzept für die Marke Württemberger Wein

Die Weinregion Württemberg positioniert sich mit eigenem Onlineshop für Württemberger Weine

Der neue Shop für Württemberger Weine

Der Handel im Internet wächst und wächst und gerade beim Thema Wein, greifen die Kunden gerne online zu. Ein Trend, der sich in den kommenden Jahren noch verstärken dürfte. Aktuelle Studien gehen davon, dass im nächsten Jahrzehnt bis zu 40 Prozent der produzierten Weine online verkauft werden.
Württemberger Weinerzeuger konnten sich online bisher nur selbst mit einem eigenen Shop oder über die einschlägig bekannten Weinshops positionieren. „Im Angesicht des starken Wettbewerbs ein schwieriges, für kleine Erzeuger ein aussichtsloses Unterfangen, dass zusätzlich mit einem starken Preiskampf verbunden ist.“, so Andreas Fischer, Geschäftsführer der ThePeople.de GmbH.

Der neue Onlineshop www.wuerttemberger-weine.de bietet nun erstmals eine auf Württemberger Weine spezialisierte Handelsplattform. Modern und übersichtlich können die Württemberger Weinerzeuger hier ihre Weine professionell online vermarkten und sich gemeinsam zukunftssicher positionieren. Einzigartig ist auch die Verknüpfung der Angebote mit dem vor wenigen Monaten ebenfalls neu gestarteten Weinportal www.wuerttemberger-wein.de. Hier werden passende Weine des Shops zu den Artikeln und Berichten des Portals eingespielt. Gleiches wird zukünftig auch für den Internetauftritt des Heilbronner Weindorfs unter www.heilbronner-weindorf.de gelten. Das Heilbronner Weindorf ist mit ca. 250.000 Besuchern eines der größten Weinfeste Europas und erschließt zusätzliche Käuferschichten für den Shop.

Das Gesamtkonzept für Württemberger Wein inklusive der Marketing- und Vertriebsstrategie hat die ThePeople.de GmbH aus Flein entwickelt. Das Unternehmen verfügt nicht nur über langjährige Expertise im Onlinehandel, sondern auch über umfangreiche Kenntnisse im Bereich Domains und Marken. So wurden nicht nur die Domains von ThePeople.de erworben, sondern auch gleich die Markenrechte für „Württemberger Wein“ sowie „Heilbronner Weindorf“ eingetragen. „Zusätzlich wurde die bewährte Shop- und Portal-Technologie der AWARES GmbH von ThePeople.de aufgesetzt und an die Erfordernisse des Weinhandels angepasst.“ so Andreas Fischer.

Kein Wunder, dass die heutigen geschäftsführenden Gesellschafter der WW Weinvertrieb GmbH mit Sitz in Heilbronn – Silvia Schelle und Andreas Heinrich – sofort von dem Konzept begeistert waren. Zusammen gründeten Sie das neue Unternehmen und übernahmen das Projekt.

Der Erfolg gibt den beiden Recht. Obwohl das Portal www.wuerttemberger-wein.de erst seit 5 Monaten online ist, befindet es sich bei der Google-Suche nach „Württemberger Wein“ fast im gesamten deutschsprachigen Raum auf Platz 1. Aktuell besuchen das Portal bereits mehrere hundert Besucher am Tag, Tendenz stark steigend. „In absehbarer Zeit wird niemand nachhaltig größere Reichweiten Thema „Württemberger Wein“ erzielen, höchstens er nimmt dauerhaft sehr viel Werbegelder in die Hand“ so Geschäftsführerin Silvia Schelle.

Und Andreas Heinrich ist sich sicher: „Durch die einzigartige Auswahl an Württemberger Weinen in unserem neuen Online-Shop in Kombination mit den relevantesten Informationen über die Württemberger Weinbranche auf dem Info-Portal werden wir zukünftig die erste Adresse für alle Kunden und Interessierten rund um das Thema Württemberger Wein.“

Die ThePeople.de GmbH versteht sich als innovatives Dienstleistungs- und Entwicklungsunternehmen, das patentgeschützte und zielgenaue Lösungen für zukunftsorientierte Märkte realisiert.

Kontakt
ThePeople.de
Carl Nägele
Heilbronner Str. 30
74223 Flein
07131-769930
info@thepeople.de
http://www.thepeople.de

Allgemein

Kulturpalazzo 2018: 48.000 Euro für Kinder- & Jugendprojekte

1.000 Hände senden eine starke Botschaft

Kulturpalazzo 2018: 48.000 Euro für Kinder- & Jugendprojekte

Haben allen Grund zur Freude: Andreas Fischer und Dr. Uwe Deuster mit den Spendenemfängern (Bildquelle: Peter Optenkamp)

Der Kulturpalazzo war auch 2018 ausverkauft. Kein Wunder, gehört die Charity-Veranstaltung doch zu den Top-Events am Jahresanfang. Und so strömten 500 Gäste zum 11. Kulturpalazzo des gemeinnützigen Vereins miteinander e.V. in die Flina nach Flein. Dort erwartete sie die Komikerin Martina Brandl und „Irgendwas mit Sex“, so die Programmankündigung.

Doch zuerst begrüßte der Vereinsvorsitzende Andreas Fischer alle Gäste und dankte insbesondere den Spendern und Sponsoren für ihr nachhaltiges Engagement. Viele unterstützen den Kulturpalazzo bereits seit Jahren, darunter auch Porsche Heilbronn und Omnibus Müller, die Ihre tollen Fahrzeuge vor der Halle platziert hatten. Eingetaucht in ein buntes Farbenspiel der aufblasbaren Leuchtskulpturen von Sponsor hms easy stretch.

Dann kommt Martina Brandl auf die Bühne. Sie gibt von der ersten Sekunde an Vollgas. Spritzig und witzig gelingt der Kleinkunstpreisträgerin der Spagat und der oft schmale Grat zwischen Blödelei, Comedy und echter Gesellschaftskritik. Die mit Preisen gekrönte Kabarettistin schwätzt, singt, tanzt, rappt, beherrscht unterschiedliche Dialekte und schlüpft auch kurz in die Rolle von Kanzlerin Angela Merkel. Die Frau mit Mütze macht dabei ihren Gästen die Hölle heiß. Ach ja, der Sex. „Alles verkauft sich besser mit Sex“, so Martina Brandl, und was am Ende blieb, war die Erkenntnis, dass man über Sex nicht redet. Man hat ihn einfach. Das Publikum war nicht nur von dieser Aussage und den zwei Zugaben begeistert! Mit der letzten Zugabe, einer „Persiflage auf den weltberühmten Song „Don“t cry for me Argentina“ brachen alle Dämme beim Publikum. Lang anhaltender Applaus und Standing Ovations für Martina Brandl leiteten über zur Scheckübergabe.

Doch wo sonst die Spendenempfänger auf die Bühne kommen, bittet Andreas Fischer die Fotografen und die Vertreter der Presse auf die Bühne, um Bilder zu machen. Mittendrin im Publikum, genauer im Mittelgang, versammeln sich die Sponsoren mit den miteinander-Repräsentanten Karin Liebisch, Dr. Uwe Deuster, Andreas Heinrich und Holger Kachel.

Dann wird die Halle komplett erleuchtet und Dr. Uwe Deuster erklärt dem Publikum, dass dieses Jahr die Schecks symbolisch durch 1.000 Hände übergeben werden. 1.000 Hände von Gästen, miteinander-Mitgliedern, Spendern und Sponsoren. Die Schecks werden durch das Publikum weitergereicht und finden den Weg zu den Empfängern. Insgesamt 48.000 Euro. Tosender Applaus brandet auf. Dann heben alle die Hände und es entsteht das Foto des Abends: 1.000 „miteinander“-Hände haben eine starke Symbolkraft! 1.000 mal das Logo von miteinander, die Hand. Es ist die perfekte Symbiose aus Spendern, Sponsoren, Ehrenamtlichen, Gästen und Empfängern.

Nicht nur Mailin Kreft von den Nordstadtkids ist sprachlos in Anbetracht von so viel Solidarität und Engagement. Die Sponsoren Detlef Freihoff, Thomas Erb, Manuela Hilkert und Tom Bucher freuen sich und wissen ihr Geld als verantwortungsvolle Unternehmer/innen in guten Händen. Jeweils 10.000 Euro haben neben der Wartbergschule die Nord- und Südstadtkids erhalten. 1.000 Euro wurden jeweils an folgende Einrichtungen vergeben: Autista, Eichendorffschule Crailsheim, Inobhutnahme Diakonische Jugendhilfe, Inobhutnahme St.Josefspflege, Jugendbüro Crailsheim, Käthe-Kollwitz-Schule Crailsheim, KIP Weinsberg, Mutter-Kind-Wohnheim und SOS Kinderdorf Waldenburg sowie Treffpunkt Familie. miteinander-Beirätin Nicole Winkler und Günter Wohlfarth freuen sich, dass dieses Jahr auch wieder verstärkt kleinere Projekte unterstützt werden. Zum Abschluss kündigt Andreas Fischer für dieses Jahr weitere Ausschüttungen bei den Unternehmergesprächen 2018 – dem nächsten Charity-Event des Vereins – an.

Gesponsert haben den 11. Kulturpalazzo die gesellschaftlich und sozial engagierten Unternehmen Adler am Schloss, AK Holding, Awares GmbH, BENZ Baustoffe, BMK Steinbruchbetriebe, CFH Löt- und Gasgeräte, Chirurgische Gemeinschaftspraxis und Privatklinik Heilbron, DH IMMOCONSULT, Diem, Dietz Tabakwaren, DS Wohnbau, Heyd Zimmerei und Holzbau, Kachel, KLC, Lackfabrik Haering, Medical Praxisbedarf, Moll, Müller & Bucher Immobilien- Treuhand, Müller Reisen, Optimal Wohnbau, Porsche Zentrum Heilbronn, Praxis Dr.Deuster, Raible & Gräßle, Revisa, Roth Immobilien- Treuhand, Ruven BAUMGÄRTNER Elektrotechnik, Schweikert, SER Sanierung im Erd- und Rückbau, Solid IT, Stadtsiedlung Heilbronn, TBH Transportbetonwerke Heilbronn, ThePeople.de, Tomy Design, Vulpius Klinik, Wagner-Klein-Usenbenz, Waldstadt- Apotheke, Weingut Rolf Heinrich, WF Betontrennverfahren, Wirth & Kollegen, Wolfgang Ott Freies Versicherungsbüro, Xactools und Zahnissimo sowie Zartmann. Ihnen gilt ebenso wie den Einzelspendern Ursula Spoerr, Manuel Heidrich und Holger Kachel für ihre großzügigen Zuwendungen die Anerkennung und der Respekt aller Anwesenden.

Nach den Scheckübergaben folgt ein wundervoller und langer Abend mit Köstlichkeiten von Andreas Müller und seinem Tellertaxi. Die letzten Gäste gehen erst weit nach Mitternacht. Für die Ehrenamtlichen wie Heinz Moll, Bettina und Dr. Jürgen Mann, Eva Schick, Markus Rausch, Petra Schlampp, Joachim Scholz, Thomas Strigel, Bettina Suditsch, Thomas Schwarzer und Thomas Schwerdtle ist da aber noch lange nicht Schluss. Es wird aufgestuhlt und alles aufgeräumt, damit die Halle am nächsten Morgen besenrein übergeben werden kann. „Schön war“s“ sagt der stellvertretende Vorsitzende Ronald Müller zum Abschied und schaltet die Beleuchtung der Flina aus. Bis zum nächsten Jahr.

Alle Infos unter www.kulturpalazzo.de und www.miteinander.de

Der in Heilbronn ansässige, gemeinnützige Verein miteinander e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, sozial orientierter Institutionen und Unternehmen.

Bei miteinander e.V. steht im Vordergrund benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Bildungs- und Freizeitangeboten zu erleichtern und damit die gesellschaftliche Integration zu fördern.

Kontakt
miteinander e.V.
Karin Liebisch
Schlizstraße 13 13
74076 Heilbronn
071312791420
info@miteinander.org
http://www.miteinander.org

Allgemein

Zuverlässig, flexibel und direkt vor Ort

Gewerbebaufirma profitiert von HKL Leistungskompetenz und Schnelligkeit.

Zuverlässig, flexibel und direkt vor Ort

Der Kubota U48 aus dem HKL MIETPARK unterstützt Rohbauarbeiten für neue Werkshalle in Heilbronn.

Heilbronn, 16. Januar 2017 – Die pls GmbH, Experte im Bereich Kunststoffspritzguss, lässt auf seinem Grundstück in Heilbronn einen neuen Werkshallenanbau mit 755 Quadratmetern zur Erweiterung der Produktionsflächen errichten. Die Firma Böpple Gewerbebau übernimmt die Gesamtbauleitung des Projekts, interner Subunternehmer ist Böpple Rohbau (Böpple). Für die Rohbauarbeiten, die Mitte Oktober begannen und Ende November abgeschlossen wurden, mietete Böpple einen Bagger aus dem HKL MIETPARK an. Das an die Baustelle angrenzende HKL Center Heilbronn stellte die Maschine zur Verfügung.

Die Baustelle grenzt direkt an das HKL Center Heilbronn an. Böpple profitiert von dem kurzen Transportweg. Der gemietete Kubota U48 fand nur 100 Meter entfernt seinen Einsatzort. Nachdem der bestehende Hofbelag heruntergefräst war, kam der Kompaktbagger von HKL zum Einsatz. Ausgestattet mit einem Tieflöffel hub er das Fundament und die Kanäle zur weiteren Kabelverlegung aus. Dabei überzeugte der Kubota mit großer Ausleger-Hubkraft und optimiertem Planierschild. Dieses wurde so konstruiert, dass die Schneidkante das Schild berühren kann. So lässt sich auch Erdreich direkt vor dem Planierschild leicht aufnehmen. Nach den Aushubarbeiten wurde die Halle aus Stahlbetonfertigteilen aufgesetzt und der Boden betoniert.

„Das HKL Center ist optimal für uns gelegen. Wir sparen Transportkosten, aber auch der gesamte Mietprozess ist sehr komfortabel und unproblematisch. Mit Herrn Bender haben wir einen festen Ansprechpartner direkt vor Ort. Spontane weitere Mietwünsche werden sofort bearbeitet“, sagt Silvio Mikolasch, Abteilungsleitung Böpple Gewerbebau.

Markus Bender, Betriebsleiter im HKL Center Heilbronn ergänzt: „Das HKL Center Heilbronn bietet das gesamte Maschinenportfolio von HKL. Damit können wir die Region bei den unterschiedlichsten Projekten beliefern. Böpple benötigte auf dieser Baustelle kurzfristig einen kompakten Bagger für ganz spezielle Arbeiten – den konnten wir ihnen sofort liefern. Bei HKL findet eben jeder, was er braucht.“

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2016 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 330 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 140 Niederlassungen, mehr als 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Einzigartige Erfolgsstory: 10 Jahre Unternehmergespräche in Flein

Professor Dr . Jens Weidner begeistert Publikum

Einzigartige Erfolgsstory: 10 Jahre Unternehmergespräche in Flein

Über 30 Organisationen bekamen insgesamt 62.500 Euro für Kinder- und Jugendprojekte (Bildquelle: Peter Optenkamp)

Der CDU Politiker Oswald Metzger war 2008 der erste Redner bei den Unternehmergesprächen in Flein unter der Schirmherrschaft des stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württembergs Thomas Strobl. Es folgten große Namen wie Friedrich Merz und Lothar Späth. Mit Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut stand 2016 die erste Frau und Landesministerin auf der Bühne. Top-Manager wie Kärcher-Geschäftsführer Hartmut Jenner und Unternehmerpersönlichkeiten wie Ernst Prost, Johannes Graf Fugger, Professor Götz W. Werner und Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell sind die Top-Referenten einer einzigartigen Erfolgsstory.

Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl waren die Unternehmergespräche 2017 politik-freie Zone. Mit dem Bestseller-Autor Professor Dr . Jens Weidner wurde zum Jubiläum ein hochkarätiger Referent verpflichtet. Professor Weidner ist Kriminologie & Viktimologie an der Fakultät Wirtschaft und Soziales der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. In seinem mit schwarzem Humor gespicktem Vortrag führte er das begeisterte Publikum in „Die Peperoni-Strategie“ ein. Im Anschluss an den Vortrag gab der Beiratsvorsitzende des Vereins miteinander e.V. – Andreas Fischer – einen Überblick über die Vereinsaktivitäten und Veranstaltungen wie zum Beispiel Kulturpalazzo, Projekt des Jahres, Zirkuspalast und die Plakataktion.

Schatzmeister Holger Kachel bedankte sich bei den Sponsoren und holte sie ebenso wie die zahlreichen Spendenempfänger auf die Bühne. Danach übergaben Vize-Präsident Andreas Heinrich, Holger Kachel und Andreas Fischer gemeinsam insgesamt 62.500 Euro an über 30 soziale Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in der Region, darunter langjährig unterstütze Projekte wie die Nord- und Südstadtkids. Der besondere Dank von allen galt neben den Sponsoren den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und miteinander e.V. Mitgliedern.

Im Nachgang gab es wie jedes Jahr reichlich Gelegenheit zu interessanten Gesprächen für die geladenen Gäste. Das exzellente Catering durch Andreas Müller und sein Tellertaxi-Team überzeugte und sorgte maßgeblich dafür, dass die Mehrzahl der Gäste bis weit nach Mitternacht bei den Unternehmergesprächen 2017 verweilte.

Über die Unternehmergespräche in Flein

Was 2008 dank des Engagements einiger weniger tatkräftiger Personen entstand, ist heute eine der herausragenden Charity-Veranstaltungen des Vereins miteinander e.V., der sich für Kinder- und Jugendprojekte in der Region Heilbronn einsetzt. Langjährige, vor allem regionale, Sponsoren wie die Awares GmbH, das Bauunternehmen Böpple GmbH, die Fürstlich Castell’sche Bank, die IBT GmbH, die Kachel GmbH, die KLC GmbH, die Erich Moll GmbH, die Performa GmbH, das Porsche Zentrum Heilbronn, die Raible & Gräßle GmbH, die Vulpius Klinik, das Weingut Rolf Heinrich, die XActools GmbH und viele mehr unterstützen mit ihrem nachhaltigen Engagement den Verein miteinander e.V. und damit viele Kinder- und Jugendprojekte.

Der in Heilbronn ansässige, gemeinnützige Verein miteinander e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, sozial orientierter Institutionen und zahlreicher Service-Clubs.

Bei miteinander e.V. steht im Vordergrund benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Bildungs- und Freizeitangeboten zu erleichtern und damit die gesellschaftliche Integration zu fördern.

Kontakt
miteinander e.V.
Dr. Uwe Deuster
Virchowstr. 8
74074 Heilbronn
071312791420
info@miteinander.org
http://www.miteinander.org

Allgemein

Heilbronner Weindorf Winzer stellen sich kritischem Urteil

Während der Burgunder-Weinprobe werden vier regionale Spitzenweine gekürt

Heilbronner Weindorf Winzer stellen sich kritischem Urteil

40-köpfige Fachjury ermittelt Sieger der Burgunderweinprobe (Bildquelle: @ HMG)

362 Weinprodukte gibt es in diesem Jahr auf dem Heilbronner Weindorf. Durch diese Vielfalt kann sich kein Besucher durchprobieren. Stellvertretend findet seit jeher am ersten Weindorfsonntag eine Weinprobe statt, bei der eine bestimmte Rebsorte auf den Prüfstand gestellt wird. Nach Riesling, Trollinger und weißem Burgunder in den Vorjahren, widmete sich die 40-köpfige Fachjury in diesem Jahr dem roten Burgunder mit seinen verschiedenen Mutationen wie dem Samtrot oder dem Clevner. Vier Spitzenprodukte wurden ausgezeichnet.

Die meisten der Probenteilnehmer sind alte Hasen und haben im Heilbronner Ratskeller schon vielen Weine kritisch beurteilt. Doch das bedeutet nicht, dass man sich in Sachen Qualität einig wäre. Durchaus diskussionsfreudig zeigten sich die Jurymitglieder, die aus den Bereichen Weinwirtschaft, Weinhandel, Hochschule, Gastronomie und Medien kamen und dieses Jahr vom neuen Chefönologen der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg, Dr. Oliver Schmidt, angeleitet wurden.

Muskatton, Sauerkirsche, Leder, Minze, Himbeere und sogar medizinische Töne schmeckten die Teilnehmer aus den Weinen heraus. Vor allem über den Samtrot, ein Mutant des Schwarzrieslings, der seine Wurzeln in Heilbronn und Weinsberg hat, wurde ausführlich diskutiert. „Mit dem Samtrot kann man den Kunden schon mit dem Namen beglücken“, meinte Probenleiter Oliver Schmidt. Karl-Ernst Schmitt von der Weinbruderschaft Heilbronn war sich sicher: „Gerade junge Leute fahren auf ihn ab“. Bürgermeisterin Agnes Christner, die sich als Nicht-Fan des Samtrots outete, wollte den weichen samtigen Wein nicht mit dem Label Frauenwein versehen wissen. Dorothea Braun-Ribbat, ebenfalls Mitglied der Heilbronner Weinbruderschaft, bezeichnete den Samtrot als Beispiel für das Engagement und die Geduld der hiesigen Wengerter und meinte schon deshalb müsse man ihn wertschätzen.

Die Sieger der Burgunderweinprobe

Die beiden bestplatzierten Weine in der Klassifizierung „trocken“ waren:

1. Samtrot Reserve 2012, HADES Qualitätswein, trocken, Weingut Drautz-Able
mit durchschnittlich 87,58 Punkten

2.St. KILIAN Samtrot 2015, Qualitätswein trocken, im Barrique gereift, Genossenschaftskellerei – Heilbronner Stand mit durchschnittlich 87,38 Punkten

Die beiden bestplatzierten Weine in der Klassifizierung „lieblich-feinherb“ waren:

1. St. VEIT Samtrot, 2015, Auslese, Weinkeller Flein-Talheim mit durchschnittlich 87,43 Punkten

2. Samtrot, 2015, Auslese, Winzer vom Weinsberger Tal mit durchschnittlich 86,35 Punkten

Jeder Weinstand beim Heilbronner Weindorf hatte im Vorfeld der Probe die Möglichkeit, sich mit einem auf dem Weindorf ausgeschenkten roten Burgunder der Jury zu stellen. Insgesamt 18 Weine aus dem Heilbronner Land und Hohenlohe wurden verkostet. Bereits zum neunten Mal organisieren die Weindorfbetriebe zusammen mit der Heilbronn Marketing GmbH und dem Verkehrsverein Heilbronn unter der Leitung des Heilbronner Wengerters Martin Heinrich und Justin Kircher, dem Vorstandsvorsitzenden der WG Heilbronn, diese Weinprobe auf dem Heilbronner Weindorf.

Die Gewinner-Betriebe nahmen am Montagabend inmitten des Heilbronner Weindorfs stolz ihre Urkunden entgegen.

Noch bis zum kommenden Sonntag können die Weinliebhaber auf dem Heilbronner Weindorf aus mehr als 362 Weinen und Sekten ihren persönlichen Liebling finden.

Das Heilbronner Weindorf findet noch bis Sonntag, 17. September 2017 statt. Mehr Informationen sowie das Programmheft finden Sie unter www.heilbronner-weindorf.info.
2018 startet das virtuelle Heilbronner Weindorf unter www.heilbronner-weindorf.de mit vielen tollen Weinangeboten und Informationen zum Thema Württemberger Weine.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info

Allgemein

Die schönsten Stände auf dem Heilbronner Weindorf

Beim Blumenschmuck- und Dekorationswettbewerb wird Liebe zum Detail belohnt

Die schönsten Stände auf dem Heilbronner Weindorf

Die Lauffener Weingärtner haben den schönsten Stand auf dem Heilbronner Weindorf (Bildquelle: @ HMG)

Um schöne Stände ging es auf dem Heilbronner Weindorf von Beginn an. Denn seit mehr als 40 Jahren treten die Beschicker des Fests nicht nur mit ihren Weinen oder gastronomischen Angeboten kollegial gegeneinander an. Beim sogenannten Blumenschmuck- und Dekorationswettbewerb geht es um die gestalterische Kreativität. War es früher vor allem der Blumenschmuck, so zählt heute der Gesamteindruck der aufwendig gestalteten Stände, die Originalität und der Werbebezug zum Weinbau und der Stadt Heilbronn.

Einfach hat sich die Jury ihre Entscheidung nicht gemacht. Fast drei Stunden tourte das siebenköpfige Team über das Gelände des Heilbronner Weindorfs bis es sich sicher war, dass tatsächlich wieder der Lauffener Stand (121 Punkte) Sieger des Wettbewerbs werden muss. Die großen Weinflaschen mit der Marke Lesestoff auf dem Dach, die klare und moderne Form des holzverkleideten Stands, die Präsentation der Weine im Innenraum. „Alles fügt sich zu einem stimmigen Gesamtbild“, so Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH. Bereits im Vorjahr hatten die kreativen Köpfe hinter dem Standkonzept den ersten Platz ergattert.

Lauschige Atmosphäre in der Rathausgasse
Den zweiten Platz (115 Punkte) belegte der Wengerterstand am Platz in der Rathausgasse. Mitverantwortlich für die nette Atmosphäre dort, und unter anderem auch deshalb wieder mit einer hohen Punktzahl versehen, wurden die Brackenheimer (111 Punkte).

Der Sonderpreis im Bereich Gastronomie, der traditionell vom Heilbronner Käthchen verliehen wird, geht in diesem Jahr an den Bäckereistand von Mitterer, ebenfalls in der Rathausgasse. Hier wurde das gestalterische Gesamtkonzept anerkannt, „das schon jetzt auf die BUGA hinweist“, wie Jurymitglied Karl-Adolf Herzog vom Verkehrsverein bemerkte.

Lob der Jury für neuen Wind auf dem Weindorf
Besonders lobend erwähnen möchte die Jury in diesem Jahr auch den Food Container von VOLTINIO Street. Für den Käthchenpreis hätten zwar noch ein paar wenige Punkte gefehlt, aber den Mut mit einem ganz anderen Konzept frischen Wind ins Heilbronner Weindorf zu bringen, heiße man ausdrücklich willkommen.

In der Jury waren Steffen Schoch, (Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH), Karl-Adolf Herzog (Verkehrsverein Heilbronn), der Leiter der gärtnerischen Abteilung der BUGA 2019, Michael Kizil, Redakteur Kilian Krauth (Heilbronner Stimme), Hartmut Weimann (Präsident Württembergischer Gärtnereiverband), Klaus Götz (Inhaber Blumen Kramer in Heilbronn) und Käthchen Vanessa Stockbauer.

Weitere Programmhöhepunkte
Weitere Highlights im Weindorf-Programm sind die Wengerter-Weinproben um 17 Uhr, die verdeckte Weinprobe am Dienstag, 12. September um 16 Uhr auf der Bühne am Marktplatz, das Seminar „Schokolade und Wein vom Gundelsheimer Chocolatier Eberhard Schell am Mittwoch, 13. und Donnerstag, 14. September. Jeden Tag gibt es Livemusik auf den Bühnen rund um das Rathaus. Alle Informationen zum Programm gibt es bei der Tourist-Information, Kaiserstraße 17 in Heilbronn.

Das Heilbronner Weindorf findet noch bis Sonntag, 17. September statt. Mehr Informationen sowie das Programmheft finden Sie unter www.heilbronner-weindorf.info
2018 startet das virtuelle Heilbronner Weindorf unter www.heilbronner-weindorf.de mit vielen tollen Weinangeboten und Informationen zum Thema Württemberger Weine.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info

Allgemein

Neues auf dem Heilbronner Weindorf

Heilbronner Weindorf von Donnerstag 7. bis Sonntag 17. September 2017

Neues auf dem Heilbronner Weindorf

(Bildquelle: @ HMG/Roland Schweizer)

Am Donnerstag, 7. September startet rund um das Rathaus das Heilbronner Weindorf. Hier trifft sich wieder die ganze Region. Es wird gefeiert, getanzt, gelacht. Im Zentrum stehen natürlich die hochwertigen Weine, Seccos und Sekte der Württemberger Winzer. 340 unterschiedliche Weinprodukte – das ist echte Vielfalt an jedem Stand – können hier unter freiem Himmel genossen werden. Und 2017 wird an eine alte Heilbronner Weindorf-Tradition angeknüpft. Das Fest beginnt wieder am Donnerstagabend. Es kann also einen Tag länger gefeiert werden. Mit zusätzlichen Ständen ist in diesem Jahr vom echten Schwaben-Klassiker wie saure Rädle bis Teriyaki-Bruger auch gastronomisch einfach alles dabei, was der Weindorfbesucher nach, vor oder während dem Wein zum perfekten Genusserlebnis braucht.

Neue Stände
Es ist das Fest der Feste und es steht quasi vor der Tür. Das Heilbronner Weindorf. In diesem Jahr ist einiges dabei, was es so noch nie gab. So gibt es zwei zusätzliche Gastronomiebetriebe. An der Ecke Rathausgasse/Lohtorstraße ergänzt künftig hochwertiges Streetfood von VOLTINO das Speisenangebot. Erwin Gollerthan aus Bad Rappenau lädt in der Lohtorstraße zu schwäbischen Spezialitäten in sein bewirtschaftetes Zelt. Und ein neuer Weinstand am Hafenmarkt soll donnerstags, freitags und samstags vor allem die jüngeren Weindorfbesucher ansprechen. Hinter dem Tresen stehen hier die WG Cleebronn-Güglingen, die Felsengartenkellerei Besigheim und die Privatkellerei Rolf Willy aus Nordheim.

Garantierte Sitzplätze sichern
Nachdem sich das Angebot im letzten Jahr bewährt hat, können auch dieses Jahr wieder bewirtete Plätze reserviert werden. Auf dem Marktplatz im Volksbank-Zelt mit bis zu 100 Sitzplätzen bewirtet der Heilbronner Italiener Da Umberto. In der Lohtorstraße steht das Zelt des neuen Weindorfgastronomen Erwin Gollerthan mit bis zu 45 Sitzplätzen. Die Reservierungsgebühr beträgt 5 Euro inklusive Weindorfglas pro Person. Für das Volksbankzelt kann online bei Da Umberto und für das Gollerthan-Zelt online oder telefonisch unter 07268 487 reserviert werden.

Eröffnung
Offiziell eröffnet wird das Weindorf am Donnerstag, 7. September um 17 Uhr von Oberbürgermeister Harry Mergel und seinen Ehrengästen. Musikalisches Highlight an diesem Abend ist die SWR1 Band. Aber auch an allen anderen Weindorftagen gibt es auf den fünf Weindorfbühnen täglich Livemusik.

Das Weindorf im TV
In diesem Jahr berichtet Stimme TV vom Weindorf aus. An zwei Tagen wird der Chefredakteur der Heilbronner Stimme, Uwe Ralf Heer, mit unterschiedlichen Interviewpartnern unter anderem Themen rund um das Weindorf beleuchten.

Führungen, Weinproben und Seminare
Neben Weinwanderungen am Wartberg, Stadtführungen zum Heilbronner Weindorf oder den täglichen Wengerter-Weinproben gibt es dieses Jahr auch mal einen ungewöhnlicheren Blick auf das Thema Wein, nämlich den eines Chocolatiers. Der Gundelsheimer Eberhard Schell erklärt in seinem Seminar „Schokolade und Wein“ wie Schokolade mit Wein am besten harmonieren, an drei Terminen:11., 13. und 14. September, jeweils um 15 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über die Tourist-Information Heilbronn.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 15 Uhr bis 23 Uhr
Samstag 11 Uhr bis 23 Uhr
Sonntag 11 Uhr bis 22 Uhr

Das 47. Heilbronner Weindorf findet von Donnerstag, 7. bis Sonntag, 17. September rund um das historische Rathaus statt. Weitere Infos sowie die Broschüre zum Weindorf gibt es unter www.heilbronner-weindorf.info.

Die Weinmarketing- und Dienstleistungsagentur GenussLobby aus Heilbronn betreibt und vermarktet zahlreiche Top-Weindomains, darunter www.heilbronner-weindorf.info, www.heilbronner-weindorf.de und www.wuerttemberger-wein.de

Kontakt
GenussLobby
Silvia Schelle
Gutenbergstrasse 22
74074 Heilbronn
07131-2710913
info@heilbronner-weindorf.info
http://www.heilbronner-weindorf.info