Tag Archives: heiler

Allgemein

Schamanentrommeln – der Rhythmus für tiefe Entspannung und Trance

Schamanentrommeln - der Rhythmus für tiefe Entspannung und Trance

Noch bis 14.1.2018 gibt es 20 % Rabatt auf hochwertige Schamanentrommeln aus Mahagoni.

Schamanentrommeln sind uralte Rhythmusinstrumente. Schamanen und Heiler nutzen sie seit Urzeiten für Rituale, zur Heilung und als Reisehilfe in tiefe Trancezustände und andere Dimensionen. Wer eine Schamanentrommel spielt, verbindet sich mit archaischem Wissen und alter Weisheit. Mit dem Klangrhythmus können sogar Orte und Visionen erreicht werden, von denen wir nicht einmal zu träumen wagen, die überraschen, tief bewegen und nach denen wir uns vielleicht sogar im Stillen lange schon gesehnt haben.

Trommeln selbst ist eine Achtsamkeitsübung, die in einen meditativen Zustand führt, denn nichts anderes zählt als das Anschlagen der Trommel, der Fluss des Atems, der Rhythmus und der Klang.

Die Schamanentrommel bringt uns also aus dem Kopf ins Hören und weiter ins Fühlen, sodass wir ganz im Jetzt und Hier ankommen können. Wir alle können Trommeln, im Einklang des Atems, zum Schlag des eigenen Herzens und letztlich, wenn wir uns einlassen, in einem intuitiven Rhythmus und in einem zu uns passenden Takt, ohne Erwartung, ohne Ziel, einfach nur eintauchend in das, was ist und geschieht, was wir hören und letztlich fühlen.

Hochwertige Schamanentrommeln sind im Onlineshop von Abaton Vibra erhältlich: https://www.sound-spirit.de/shop/Klanginstrumente/Klanginstrumente-Trommeln/Klanginstrumente-Trommeln-Schamanentrommeln/?count=12&first=0&page=1&ids_only=true

Abaton Vibra bedeutet „Schwingungen des Allerheiligsten“. Die schwäbische Firma gibt es bereits seit 1993. Begonnen hat der Firmengründer Frank Plate mit dem Handel von Tibetischen Klangschalen und Planetenklangschalen, was bis heute die Spezialität des Esoterik-Großhandels ist. Gleichzeitig begann er, die Klangmassage mit Planetenschalen zu entwickeln. Sein Wissen darüber gibt er seit 1997 in Seminaren weiter. Christina Plate ist ausgebildete Yogalehrerin (BYV) und Meditationskursleiterin. Seit 2009 unterrichtet sie bei Abaton Vibra u.a. den Einsatz von Planetenklangschalen im Yoga.

Kontakt
Abaton Vibra
Frank Plate
Alleenstraße 35
72666 Neckartailfingen
07127-9484764
info@abaton-vibra.de
http://www.sound-spirit.de

Allgemein

16. DGH-Kongress Geistiges Heilen vom 12. -14.10.2018

Bewerbungsfrist für Referenten bis zum 26.01.2018

16. DGH-Kongress Geistiges Heilen vom 12. -14.10.2018

(Bildquelle: DGH e. V.)

Der 16. DGH-Kongress findet vom 12. – 14. Oktober 2018 in Rotenburg a. d. Fulda statt. Der Kongress ist eine der renommiertesten Veranstaltungen im Bereich ganzheitlicher Gesundheit und Spiritualität. Professionelle Heilerinnen und Heiler, Ärzte, Therapeuten und interessierte Laien können sich auf zahlreiche Workshops und Vorträge mit spannenden Inspirationen und heilsamen Impulsen freuen. Auch beim 16. DGH-Kongress gibt es wieder die Gelegenheit zu kurzen kostenfreien Heilbehandlungen, um geistige Heilweisen und Heiler persönlich kennen zu lernen.

Zu den Programmhighlights zählt Jeanne Ruland, die mit ihren Büchern über Engel, Krafttiere und Naturwesen vielen nach Heilung, Schutz und Frieden suchenden Menschen bekannt ist. Die slowenische Heilerin Graziella Schmidt schafft seit Jahrzehnten mit ihrer Intuition, ihrem Humor und ihrer Herzenswärme eine Atmosphäre, die es ihren Teilnehmern leichter macht, ungelöstes Leid mit der Kraft des berührten Herzens zu transformieren. Thomas Künne, Schwingungstherapeut, Astrologe und Autor, ist Experte für Stimmgabeltherapie und für den Einsatz von Planetenschwingungen.

Das komplette Kongressprogramm wird im Februar feststehen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. Mai 2018. Heiler, Therapeuten, Wissenschaftler und Ärzte können sich noch bis zum 26. Januar 2018 bewerben. Kontakt: Wolfgang Linz, E-Mail-Adresse: 2.vorsitzender@dgh-ev.de.

Referenten, die sich für den 16. DGH-Kongress 2018 bewerben wollen, finden auf der DGH-Website alle wichtigen Informationen: Referentenbewerbungen

Kontakt und weitere Informationen:

Dachverband Geistiges Heilen e. V., www.dgh-ev.de
Geschäftsstelle: Siegfried Jendrychowski, Tel: 0 72 21 – 97 37 901, E-Mail: info@dgh-ev.de
Referentenbewerbungen: Wolfgang Linz, E-Mail-Adresse: 2.vorsitzender@dgh-ev.de
Pressekontakt: Irisa S. Abouzari, Telefon: 02 21 – 54 55 43, E-Mail: presse@dgh-ev.de
Kongressort: Göbels Hotel Rodenberg, Heinz-Meise-Str. 98 – 36199 Rotenburg a. d. Fulda

Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH) ist ein Zusammenschluss von rund 4.000 Heilern, Heilpraktikern, Therapeuten, Ärzten, Klienten sowie Mitglieds- und Fördervereinen. DGH-Mitglieder verpflichten sich einem Ethik-Kodex. Neben der Beratung von Menschen, die Hilfe suchen, und der Vermittlung von Heilern in Wohnortsnähe unterstützt der DGH e. V. die Zusammenarbeit von Heilern und Medizinern.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Siegfried Jendrychowski
Raun 21
63667 Nidda
+49 (0) 72 21 – 97 37 90-1
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

15. Kongress Geistiges Heilen vom 6. – 8. Oktober 2017

Der Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. ist seit über 15 Jahren eine der renommiertesten Veranstaltungen für Heilerinnen und Heiler, Ärzte, Therapeuten und interessierte Laien. 25 Referenten werden vom 6. – 8. Oktober 2017 in Rotenburg a. d. Fulda die facettenreiche Welt des geistigen Heilens beleuchten. Ob ganzheitliche Heilungswege bei Parkinson oder Klangheilung, Positive Psychologie oder schamanische Heilrituale, Quantenphilosophie oder Aurachirurgie: Das Kongressprogramm bietet Heilerinnen und Heilern, Ärzten, Therapeuten, Heilpraktikern und interessierten Laien eine Vielfalt an Inspirationen. Auch diesmal gibt es wieder die Gelegenheit zu kurzen kostenfreien Heilbehandlungen, um geistige Heilweisen kennen zu lernen. Der 15. Kongress des DGH e. V. wird am Freitag, 6. Oktober 2017 um 14:00 Uhr von der 1. Vorsitzenden Beate Neßwitz offiziell eröffnet. Am Sonntag endet der Kongress um ca. 16:00 Uhr nach der Verlosung.

Programmhighlights

Freitag bis Sonntag: Graziella Schmidt – „Im Herzen berührt“

Für viele Kongressbesucher ist Graziella Schmidt das Herz des DGH-Kongresses. Seit Jahren schenkt sie in ihrem Workshop „Im Herzen berührt“ Menschen mit Herzeleid und gesundheitlichen Problemen ihre Umarmung von Herz zu Herz und ihren warmherzigen Humor, angereichert mit scheinbar beiläufigen Bemerkungen, die die Kraft in sich tragen, tiefsitzende innere Blockaden aufzulösen.

Freitag u. Samstag: Filmvorführung „Die Gabe zu heilen“

Produktion: EIKON Südwest GmbH in Koproduktion mit Grünbachfilm Nord (Kinostart: 23. Februar 2017, Filmvorführung mit Anwesenheit des Regisseurs Andreas Geiger)

In dieser Dokumentation, die vom DGH e. V. unterstützt wurde, kommen unterschiedliche Heilerinnen und Heiler zu Wort, zum Beispiel Jakob Köbi Meile, Alphirt und Sattler, der die Kraft der Autosuggestion nutzt und Rückführungen durchführt, die Ärztin und schamanische Heilerin Ojuna Altangerel, die traditionelle Rituale und moderne Medizin verbindet, Birthe Krabbes aus Hamburg, die mit ihren Händen Krankheiten aus dem Körper zieht, und Stephan Dalley, der in Jesus Christus seinen Verbündeten gefunden hat und mit Handauflegen heilt. Ein berührender Film mit skurrilen Momenten, der geistiges Heilen in seiner Vielfalt auf erfrischend bodenständige Weise darstellt.

Samstag: Disko mit DJ-Projekt Culture Crossroads

Schon beim DGH-Kongress 2015 wurde bei der Disko erlebbar, dass Musik die heilsame Kraft hat, Menschen miteinander zu verbinden. Auch 2017 wird das „DJ-Projekt Culture Crossroads“ mit Reinhard Stief, Vertreter des Mitgliedsvereins PRANA Germany e. V., und Hubert Koch wieder tanzbare Sounds in den Äther schicken. Im Wechselspiel mit ihrem Publikum werden die DJs Rhythmen und Klänge verschiedenster Couleur auflegen, von Ethno, Drums und Global Pop/Rock über Electronic Pop (House, Techno, Trance) bis zum Walzer.

Samstag: Gerhard F. Klügl – Aurachirurgie mit Organmodellen

Aurachirurgie ist eine „Chirurgie´ im feinstofflichen Energiefeld des Körpers. „Sehr oft verwende ich Organmodelle oder Organbilder als Surrogate“, erklärt Gerhard F. Klügl. „Die Klienten halten diese Surrogate in den Händen und spüren dann die „Operation´, als würde sie direkt am Körper stattfinden.“ Klügl ist international bei Heilern, Therapeuten und Ärzten bekannt. Zahlreiche Dokumentarfilme wurden über ihn gedreht. Gerhard F. Klügl ist Träger des europäischen Medizinpreises der Dr. Ingeborg Gebert-Heiß-Stiftung.

Samstag: Dr. rer. nat. Ulrich Warnke – Grundlagen der Quantenphilosophie

„Wie können wir Funktionen des Unterbewusstseins unter willentliche Kontrolle bringen?“ Das wird Hauptthema des Vortrags von Dr. Ulrich Warnke sein. „Das Unterbewusstsein übernimmt etwa 95 Prozent aller Aktivitäten des Menschenlebens. Interessant ist nun die Frage, wie wir diesen Mechanismus für die Steuerung der Materie mit Hilfe der evolutionären Urinformation optimieren können. Bewusste willentliche Heilung wäre damit dann eine Selbstverständlichkeit.“

Sonntag: Uwe Albrecht – Ganzheitliche Heilung mit Innerwise®

Uwe Albrecht, Entwickler des energetischen Heilungssystems innerwise®, führt mit seinen Vorträgen über „Intuitive Heilung“ und „Intuitive Diagnostik“ in die Grundlagen seines holistischen Systems ein, bei dem er u. a. den Armlängentest nach Raphael van Assche einsetzt, um den Zugang zum Unbewussten und so zu wichtigen Heilungsressourcen zu erleichtern. In Innerwise® finden sich u. a. Aspekte aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, Osteopathie, Homöopathie und aus systemischer Aufstellungsarbeit. Im Workshop „Innerwise Imago® – mache das Unsichtbare sichtbar“ wird Uwe Albrecht- seine Methode vorstellen, mit kreativer Leichtigkeit belastende systemische Strukturen zu transformieren. Im Workshop „Ich manipuliere nicht mehr und du mich auch nicht.“ gibt er Hilfestellungen, um sich aus Verstrickungen zu lösen.

Sonntag: Prof. Dr. Walter van Laack -„Wo die Bibel recht hat.“

Nahtodexperte Prof. Dr. Walter van Laack wird diesmal über das Buch der Bücher sprechen: In welcher Beziehung steht die Bibel zur Naturwissenschaft? Welche Rückschlüsse können Heiler aus der Beschäftigung mit der Bibel für ihr Tun ziehen? Prof. Dr. van Laacks kritische Untersuchung der heiligen Schrift führte ihn zu der Erkenntnis, dass „einiges dadurch viel menschlicher, anderes viel verständlicher und vieles sogar ein wenig „göttlicher´ wird.“

Programm: http://dgh-ev.de/kongress.html

Online- Vorverkauf bis 10. September 2017: http://shop.dgh-ev.de

Auch während der Kongresstage ist es möglich, vor Ort Kongresskarten für alle 3 Tage (180,00 Euro), Tageskarten (Freitag: 45,00 Euro, Samstag: 100,00 Euro, Sonntag: 85,00 Euro) und Workshops (35,00 Euro) zu erwerben.

Kongressort: Göbel`s Hotel Rodenberg, Heinz-Meise-Str. 98 – 36199 Rotenburg a. d. Fulda
Tel.: 0 66 23 – 43 49-0, www.goebels-rodenberg.de

Unterkunft: Göbel“s Hotel Rodenberg (Sonderpreise, begrenztes Kontingent!) und Touristen-Information der Stadt Rotenburg a. d. Fulda (www.rotenburg.de).
Standort: Rotenburg a. d. Fulda
Strasse: Heinz-Meise-Str. 98
Ort: 36199 – Rotenburg a. d. Fulda (Deutschland)
Beginn: 06.10.2017 14:00 Uhr
Ende: 08.10.2017 16:00 Uhr
Eintritt: 180.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://shop.dgh-ev.de

Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. ist ein Zusammenschluss von rund 4.500 Heilern, Heilerverbänden, Heilpraktikern, Therapeuten, Ärzten und Klienten. Neben der Aufklärungsarbeit und dem Verbraucherschutz von Hilfesuchenden unterstützt der DGH e. V. die Zusammenarbeit von Heilern, Heilpraktikern und Medizinern und engagiert sich für die Integration geistiger Heilweisen ins Gesundheitssystem als gleichberechtigte 3. Säule. Alle zwei Jahre richtet der DGH e. V. einen Kongress aus. Der DGH-Kongress mit zahlreichen bundesweit und auch international bekannten Referenten bietet Mitgliedern Fortbildungsmöglichkeiten und interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten und Laien einen facettenreichen Einblick in die Welt des Geistigen Heilens. Der nächste DGH-Kongress findet vom 6. – 8. Oktober 2017 statt.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Siegfried Jendrychowski
Raun 21
63667 Nidda
+49 (0) 72 21 – 97 37 90-1
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

15. Kongress Geistiges Heilen vom 6. – 8. Oktober 2017

Heilen erleben, kennenlernen und verstehen

15. Kongress Geistiges Heilen vom 6. - 8. Oktober 2017

Die Heilerin Graziella Schmidt bei einem ihrer legendären Workshops „Im Herzen berührt“ (Bildquelle: Oliver Avellino)

Der Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. (DGH) ist seit über 15 Jahren eine der renommiertesten Veranstaltungen im Bereich ganzheitlicher Gesundheit und Spiritualität für professionelle Heilerinnen und Heiler, Ärzte, Therapeuten und interessierte Laien. 25 hochkarätige Referentinnen und Referenten von Uwe Albrecht bis Dr. Ulrich Warnke werden beim 15. Kongress Geistiges Heilen vom 6. – 8. Oktober 2017 in Rotenburg a. d. Fulda die Welt des geistigen Heilens in zahlreichen Facetten beleuchten – von Aurachirurgie über Heilungswege bei Parkinson bis zu schamanischen Heilritualen. Auch diesmal gibt es die Gelegenheit zu kurzen kostenfreien Heilbehandlungen, um geistige Heilweisen und Heiler persönlich kennen zu lernen. Drei spannende Kongresstage, um sich fortzubilden, heilsame Erkenntnisse für den persönlichen Lebensweg zu gewinnen, Freunde wieder zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen – und auf der Disko am Samstagabend mit dem DJ Projekt Culture Crossroads bis in die Nacht hinein zu tanzen.

Programmhighlights

Graziella Schmidt – die „spirituelle Hebamme“

Für viele Kongressbesucher ist Graziella Schmidt das Herz des DGH-Kongresses. Seit Jahren schenkt sie in ihrem Workshop „Im Herzen berührt“ Menschen mit Herzeleid und gesundheitlichen Problemen ihre Umarmung von Herz zu Herz und ihren warmherzigen Humor, angereichert mit scheinbar beiläufigen Bemerkungen, die die Kraft in sich tragen, tiefsitzende innere Blockaden aufzulösen.

Gerhard F. Klügl – Aurachirurgie mit Organmodellen

Aurachirurgie ist eine „Chirurgie´ im feinstofflichen Energiefeld des Körpers. „Sehr oft verwende ich Organmodelle oder Organbilder als Surrogate“, erklärt Gerhard F. Klügl. „Die Klienten halten diese Surrogate in den Händen und spüren dann die „Operation´, als würde sie direkt am Körper stattfinden.“ Klügl ist international bei Heilern, Therapeuten und Ärzten bekannt. Zahlreiche Dokumentarfilme wurden über ihn gedreht. Gerhard F. Klügl ist Träger des europäischen Medizinpreises der Dr. Gebert-Heiss-Stiftung.

Dr. Ulrich Warnke – „Geistige Informationskomplexe sind Ursprung allen Seins – Grundlagen der Quantenphilosophie.“

„Wie können wir Funktionen des Unterbewusstseins unter willentliche Kontrolle bringen?“ Das wird Hauptthema des Vortrags von Dr. Ulrich Warnke sein. Der europaweit gefragte Referent hat mehrere Bücher über die Beziehung zwischen Quantentheorie, Psychosomatik, Willen, Gefühl und Realitätsbildung geschrieben. „Das Unterbewusstsein übernimmt etwa 95 Prozent aller Aktivitäten des Menschenlebens. Interessant ist nun die Frage, wie wir diesen Mechanismus für die Steuerung der Materie mit Hilfe der evolutionären Urinformation optimieren können. Bewusste willentliche Heilung wäre damit dann eine Selbstverständlichkeit.“

Filmvorführung „Die Gabe zu heilen“ mit Anwesenheit des Regisseurs Andreas Geiger
(Produktion: EIKON Südwest GmbH in Koproduktion mit Grünbachfilm Nord, Kinostart: 23. Februar 2017)

In dieser Dokumentation, die vom DGH e. V. unterstützt wurde, kommen unterschiedliche Heilerinnen und Heiler zu Wort, zum Beispiel Jakob Köbi Meile, Alphirt und Sattler, der die Kraft der Autosuggestion nutzt und Rückführungen durchführt, die Ärztin und schamanische Heilerin Ojuna Altangerel, die traditionelle Rituale und moderne Medizin verbindet, Birthe Krabbes aus Hamburg, die mit ihren Händen Krankheiten aus dem Körper zieht, und Stephan Dalley, der in Jesus Christus seinen Verbündeten gefunden hat und mit Handauflegen heilt. Ein berührender Film mit skurrilen Momenten, der geistiges Heilen in seiner Vielfalt auf erfrischend bodenständige Weise darstellt.

Uwe Albrecht – Ganzheitliche Heilung und Entwicklung mit Innerwise®

„Ändere das Feld und die Realität wird folgen“ ist ein Grundsatz des Arztes Uwe Albrecht, dem Entwickler der ganzheitlichen energetischen Heil- und Entwicklungssysteme, die unter dem Namen innerwise® weltweit angewendet werden. Wesentlich bei innerwise® ist der Armlängentest, eine kinesiologische Methode aus der Physioenergetik nach Raphael van Assche. In Innerwise® finden sich u. a. Aspekte aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, Osteopathie, Homöopathie und systemischer Aufstellungsarbeit. Uwe Albrecht wird neben zwei Einführungsvorträgen in seine Herangehensweise an energetische Heilarbeit zusätzlich zwei spannende Workshops anbieten: Im Workshop „Innerwise Imago® – mache das Unsichtbare sichtbar“ – stellt er seine Methode vor, mit spielerisch-kreativer Leichtigkeit belastende systemische zu transformieren. Im Workshop „Ich manipuliere nicht mehr und du mich auch nicht.“ gibt er Hilfestellungen, um sich schrittweise aus Verstrickungen zu lösen.

Prof. Dr. Walter van Laack -„Wo die Bibel recht hat.“

Nahtodexperte Prof. Dr. Walter van Laack wird diesmal über das Buch der Bücher sprechen: In welcher Beziehung steht die Bibel zur heutigen Naturwissenschaft? Was ist dran am Karma-Konzept? Welche Rückschlüsse können Heilerinnen und Heiler aus der Beschäftigung mit der Bibel für ihr Tun ziehen? Prof. Dr. van Laacks kritische Untersuchung der heiligen Schrift führte ihn persönlich zu der Erkenntnis, dass „einiges dadurch viel menschlicher, anderes viel verständlicher und vieles sogar ein wenig göttlicher wird.“

Programm: https://www.dgh-ev.de/kongress.html

Vergünstigter Vorverkauf bis 31.7.2017, Vorverkauf bis 10. September 2017

Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. ist ein Zusammenschluss von rund 4.500 Heilern, Heilerverbänden, Heilpraktikern, Therapeuten, Ärzten und Klienten. Neben der Aufklärungsarbeit und dem Verbraucherschutz von Hilfesuchenden unterstützt der DGH e. V. die Zusammenarbeit von Heilern, Heilpraktikern und Medizinern und engagiert sich für die Integration geistiger Heilweisen ins Gesundheitssystem als gleichberechtigte 3. Säule. Alle zwei Jahre richtet der DGH e. V. einen Kongress aus. Der DGH-Kongress mit zahlreichen bundesweit und auch international bekannten Referenten bietet Mitgliedern Fortbildungsmöglichkeiten und interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten und Laien einen facettenreichen Einblick in die Welt des Geistigen Heilens. Der nächste DGH-Kongress findet vom 6. – 8. Oktober 2017 statt.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Helga Gottbehüt
Winterhalterstraße 9
76530 Baden-Baden
+49 (0) 72 21 – 97 37 90-1
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

Seminar mit Großmeister Wei Ling Yi in Heidelberg

Dein bester Heiler bist Du selbst

Seminar mit Großmeister Wei Ling Yi in Heidelberg

YiXue.de (Bildquelle: YiXue.de)

Ganzheitliche Gesundheit, das Öffnen des Herzens und die Entwicklung der Seelenkraft sind bedeutsame Inhalte in den Vorträgen und Seminaren von
Weisheits- und Bewusstseinslehrer Wei Ling Yi. Als Großmeister seiner spirituellen Tradition hat er die Gabe, Menschen auf höchst humorvolle, stets
liebevolle und mitfühlende Weise zu berühren. Seine zeitlose und zugleich hoch aktuelle Lehre der Einheit von Himmel, Erde und Mensch (YiXue Lehre) und die daraus abgeleiteten praktischen Übungen ermöglichen es, die eigene Lebenskraft auf ein hohes Niveau anzuheben. So können wir unser eigener Heiler werden und unser Potential ganzheitlich entfalten.

Das nächste Seminar „Dein bester Heiler bist du selbst“ mit Großmeister Wei Ling Yi findet am 3. Juni 2017 von 13-18 Uhr im Edith-Stein-Haus, Neckarstaden 32, 69117 Heidelberg statt und kostet 36 EUR (Ermäßigung möglich).

Informationen & Anmeldung
Ursula Rihovsky Tel: 06221.2 68 16
E-Mail: lotushaus-heidelberg@yixue.de

YIXUE Übungsgruppe Heidelberg
4 x die Woche in Heidelberg: Mo, Di, Mi und Do
Weitere Infos auf Anfrage: Ursula Rihovsky
Tel: 06221.26816 E-Mail: lotushaus-heidelberg@yixue.de

Weitere Termine mit Großmeister Wei Ling Yi:
Freitag, 02. Juni – YiXue Vortrag
Stuttgart 18:30 – 21:00 Uhr
Helene Walk E-Mail: helene.walk@t-online.de

Sonntag, 04 Juni – YiXue Seminar
Tübingen 11:00 – 16:00 Uhr

Sonntag, 04 Juni – YiXue Kulturabend
Mantren und Lieder mit Sifu Wei Ling Yi
Tübingen 18:30 – 20:30 Uhr
Zümrüt Dobruca E-Mail: lotushaus-tuebingen@yixue.de

Mo. 05.06.2017 (Pfingstmontag) Natur Event mit Großmeister Wei Ling Yi:
„Kosmische Kräutermedizin empfangen“
Schwäbische Alb – Gomadingen-Offenhausen
Start: 10:30 Uhr, Parkplatz Landhotel Winter, Ziegelbergstr. 24,
Info & Anmeldung: Helene Walk, helene.walk@t-online.de

Vertiefende Informationen zur Arbeit von Großmeister
Wei Ling Yi finden Sie auf www.yixue.de

Ganzheitliche Gesundheit, das Öffnen des Herzens und die Entwicklung der Seelenkraft sind bedeutsame Inhalte in den Vorträgen und Seminaren von Weisheits- und Bewusstseinslehrer Wei Ling Yi. Als Großmeister seiner spirituellen Tradition hat er die Gabe, Menschen auf höchst humorvolle, stets liebevolle und mitfühlende Weise zu berühren. Seine zeitlose und zugleich hoch aktuelle Lehre der Einheit von Himmel, Erde und Mensch (YiXue Lehre) und die daraus abgeleiteten praktischen Übungen ermöglichen es, die eigene Lebenskraft auf ein hohes Niveau anzuheben. So können wir unser eigener Heiler werden und unser Potential ganzheitlich entfalten.

Firmenkontakt
YiXue Bildungszentrum gemeinnützige GmbH
Wei Ling Yi
Seminarweg 5
01683 Nossen
+49(0)35242.4888-0
presse@yixue.de
http://www.yixue.de

Pressekontakt
Heidelberg Gruppe – YiXue Bildungszentrum gemeinnützige GmbH
Ursula Rihovsky
Seminarweg 5
01683 Nossen
06221.26816
lotushaus-heidelberg@yixue.de
http://www.yixue.de

Allgemein

Promis „zu Gast“ beim Dachverband Geistiges Heilen e. V.:

Schauspieler, Bestsellerautoren und Wissenschaftler in der Mitgliederzeitung „Heiler-Info“

Promis "zu Gast" beim Dachverband Geistiges Heilen e. V.:

(Bildquelle: @ DGH e. V.)

(Baden-Baden) Viele Menschen empfinden heute Geistiges Heilen als einen seriösen möglichen Weg zur Genesung. Eine erfreuliche Tendenz, die sich neben zahlreichen Anfragen beim Dachverband Geistiges Heilen e. V. auch in Artikeln, Portraits und Interviews mit Prominenten, Bestsellerautoren und Wissenschaftlern für die Mitgliederzeitung „Heiler-Info“ des DGH e. V. widerspiegelt: zum Beispiel mit Ina Rudolph, Schauspielerin und „The-Work“-Coach, dem Arzt und Bestsellerautor Dr. med. Lutz Wesel („Wie sag ich“s meinem Doc?) oder der Privatdozentin Dr. med. Karin Meißner vom „Placebo Research – Meissner Lab“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Die „Heiler-Info“ ist die Mitgliederzeitung des DGH e. V., die in der Rubrik „Rundblick“ unabhängig von einer Mitgliedschaft Experten aus unterschiedlichen Bereichen eine Plattform bietet. Neben der Inspiration für seine Mitglieder geht es dem Dachverband dabei auch darum, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Bedeutung spiritueller Heilweisen zu stärken und den Austausch zwischen den verschiedenen Disziplinen im Gesundheitswesen zu fördern.

Die Heiler-Info liegt bundesweit auf Messen aus. Pressevertreter können auf Anfrage ein kostenfreies aktuelles Ansichtsexemplar der „Heiler-Info“ erhalten und über die Presse-Rubrik der DGH-Homepage einen Artikel von PD Dr. med. Karin Meißner über ihre Placeboforschung herunterladen: http:// www.dgh-ev.de/presse/placeboeffekte-oder-die-macht-von-ritualen.html (ISA)

Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. ist ein Zusammenschluss von über 5.000 Heilern, Heilerverbänden, Heilpraktikern, Therapeuten, Ärzten und Klienten. Neben der Aufklärungsarbeit und dem Verbraucherschutz von Hilfesuchenden unterstützt der DGH e. V. die Zusammenarbeit von Heilern, Heilpraktikern und Medizinern und engagiert sich für die Integration geistiger Heilweisen ins Gesundheitssystem als gleichberechtigte 3. Säule. Alle zwei Jahre richtet der DGH e. V. einen Kongress aus. Der DGH-Kongress mit zahlreichen bundesweit und auch international bekannten Referenten bietet Mitgliedern Fortbildungsmöglichkeiten und interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten und Laien einen facettenreichen Einblick in die Welt des Geistigen Heilens. Der nächste DGH-Kongress findet vom 6. – 8. Oktober 2017 statt.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Tannetje König
Winterhalterstraße 9
76530 Baden-Baden
+49 (0) 72 21 – 97 37 90-1
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

Mehr Zusammenarbeit in der Ganzheitsmedizin:

„Kontaktstelle Heiler-Arzt“ beim Dachverband Geistiges Heilen e. V. baut Netzwerk auf

Mehr Zusammenarbeit in der Ganzheitsmedizin:

(Bildquelle: @ DGH e. V.)

Mit der Kommission „Kontaktstelle Heiler-Arzt“ will der Dachverband Geistiges Heilen e. V. die Zusammenarbeit von Komplementärmedizinern und Heilern stärken, um die Versorgung der Patienten zu verbessern und Ärzte gleichzeitig zu entlasten: „Unser Gesundheitssystem gibt Ärzten kaum Zeit für eine einfühlsame und gründliche Kommunikation mit dem Patienten, während der Heiler sich diese Zeit nehmen kann und damit den Arzt in seiner Zeitnot entlastet“, erklärt die Kommissionsleiterin Dr. med. Ute-Heide Kleppik.
Zu diesem Zweck will die Fachärztin für Allgemeinmedizin und und Ganzheitliche Medizin ein Netzwerk aufbauen, in dem Heiler und Ärzte einander schneller finden können, um zum Wohle ihrer Patienten zusammenzuarbeiten. Auch Ärzte und Therapeuten, die keine Mitgliedschaft beim DGH e. V. anstreben, sind in diesem Netzwerk willkommen. Heilerinnen und Heiler, die dem Netzwerk angehören wollen, verpflichten sich als Mitglieder beim Dachverband dem Ethik-Kodex des DGH e. V.

Dr. med. Ute-Heide Kleppik ist u. a. Expertin für pulskontrollierte Akupunktur, Homöopathie, Hypnose, Autogenes Training, Kinesiologie, Hasya-Yoga (Lachyoga) und Atem- und Stimmtherapie. Die lizenzierte Rainbow Reiki Meisterin/Lehrerin 2. Dan (Mitautorin von „Das große Reiki-Heilbuch“ von Walter Lübeck) ist seit über 30 Jahren als Heilerin tätig und anerkannte Heilerin nach den Richtlinien des DGH e. V. Ein Schwerpunkt in ihrem „Institut für positive Lebensführung“ ist die Vermittlung von Wegen zur Stressbewältigung und Regeneration. Als Referentin genießt Dr. med. Ute-Heide Kleppik im In- und Ausland Ansehen und viele ihrer Vorträge werden in Fachzeitschriften veröffentlicht.

Über den DGH e. V.:
Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. ist ein Zusammenschluss von rund 4.500 Heilern, Heilpraktikern, Therapeuten, Ärzten und Klienten. Neben der Aufklärungsarbeit und dem Verbraucherschutz von Hilfesuchenden unterstützt der DGH e. V. die Zusammenarbeit von Heilern und Medizinern und engagiert sich für die Integration geistiger Heilweisen ins Gesundheitssystem als gleichberechtigte 3. Säule. (ISA)

Weitere Informationen: www.dgh-ev.de .

Kontaktstelle Heiler-Arzt:
Dr. med. Ute-Heide Kleppik
Telefon: 0 96 02 – 944 28 27
E-Mail: heiler-arzt@dgh-ev.de

Der Dachverband für Geistiges Heilen e. V. (DGH e. V.) ist ein Zusammenschluss von Heilern, Heilerverbänden, Ärzten, Heilpraktikern, Klienten und engagierten Laien. Sein wichtigstes Ziel ist es, Geistiges Heilen als selbstverständlichen Bestandteil in das Gesundheitswesen zu integrieren. Hauptaufgaben des DGH sind Aufklärung, Information und Schutz von Hilfesuchenden.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Tannetje König
Winterhalterstraße 9
76530 Baden-Baden
+49 (0) 72 21 – 97 37 90-1
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

14. Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. 2015:

Inspirierte Besucher, Heiler und Mediziner an einem Tisch

14. Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. 2015:

Die international bekannte Heilerin Graziella Schmidt (Bildquelle: Oliver Avellino)

Inspirierend, abwechslungsreich und sehr gut organisiert fanden die meisten der rund 400 Besucherinnern und Besucher den 14. DGH-Kongress, der vom 2. – 4 Oktober 2015 in Rotenburg a. d. Fulda stattfand. So mancher Gast war gezielt angereist, um sich von der international bekannten Heilerin Graziella Schmidt im Herzen berühren zu lassen. Ein regelrechter Publikumsmagnet war der europaweit gefragte Biomediziner, Biophysiker und Bestsellerautor Dr. Ulrich Warnke mit seinem Sondervortrag „Die Öffnung des 3. Auges – quantenphilosophische Grundlagen der Neurotheologie“.

Die Podiumsdiskussion zum Thema „Geistiges Heilen und Ganzheits-Medizin: Verbindungspunkte – Konfliktfelder – Zukunftsvisionen“ interessierte die Kongress-Gäste sehr. In regem Gespräch tauschten sich Univ. Prof. mult. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann, Prof. Dr. med. Walter van Laack, Dr. med. György Irmey, die 1. DGH-Vorsitzende Sabine Rohwer und Dr. med. Ute-Heide Kleppik (Kommisson Kontaktstelle Ärzte-Heiler beim DGH) über die aktuelle Situation von Ärzten und Heilern aus. Moderation: Thomas Schmelzer von Mystica.TV.

Wesentliche Ergebnisse der Diskussion waren:
-dass Heiler verständnisvoller auf Ärzte zugehen sollten, denen das Gesundheitssystem kaum Zeit für eine ausführliche Kommunikation mit ihren Patienten erlaubt,
-dass der Patient die Verantwortung und die Freiheit der Wahl seines Heilungswegs behalten sollte,
-wie nahe sich Medizin und Spiritualität nach Jahrhunderten wieder gekommen sind

Ob Hirnforschung, Quantenphysik, Arzt-Heiler-Kommunikation, Spontanheilung bei Krebs, Fragen zur Frage der Unsterblichkeit der Seele, Atemübungen, schamanischer Tanz, Lachyoga, Klangheilung oder Aura-Chirurgie: Auch in diesem Kongressjahr sprach das vielfältige Veranstaltungsangebot wieder die verschiedensten Geschmäcker an.

Am Infostand des Helferteams wurde der Kontakt zu Heilern vermittelt, die sich für kurze kostenfreie Heilbehandlungen zur Verfügung stellten. Zahlreiche Interessenten nutzten auch das Autoren-Verleger-Speeddating mit Verleger Klaus Altepost vom Kamphausen-Verlag.

Viele Besucher folgten der Einladung zum Jubiläums-Festabend im 20. Gründungsjahr des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. mit einer musikalischen Einstimmung von Sabine van Baaren und Mark Joggerst, einer Festrede von Gründungsmitglied Dagobert Göbel und einem Grußwort der Ersten Stadträtin von Rotenburg a. d. Fulda Ursula Ender. Mit liebevoll-kritischen Seitenhieben auf die Heiler-Branche animierte die Kabarettistin und Yogalehrerin Silvia Doberenz („Erleuchtung für Anfänger“) die Lachmuskeln ihrer Zuschauer auf das Heftigste. Das „DJ-Projekt Culture Crossroads“ mit Reinhard Stief und Hubert Koch heizte dem Publikum mit treibenden Rhythmen aus aller Welt ein und transformierte den Festsaal zur Disco. (ISA)

Der 15. DGH-Kongress findet vom 6. – 8. Oktober 2017 statt.

Kontakt, Informationen und Referentenbewerbungen (Einreichungsfrist: 31.07.2016):
Dachverband Geistiges Heilen e. V., Tannetje König, Winterhalterstraße 9, 76530 Baden-Baden, Telefon: 0 72 21 – 97 37 901, E-Mail: info@dgh-ev.de, Homepage: www.dgh-ev.de

Der Dachverband für Geistiges Heilen e. V. (DGH e. V.) ist ein Zusammenschluss von Heilern, Heilerverbänden, Ärzten, Heilpraktikern, Klienten und engagierten Laien. Sein wichtigstes Ziel ist es, Geistiges Heilen als selbstverständlichen Bestandteil in das Gesundheitswesen zu integrieren. Hauptaufgaben des DGH sind Aufklärung, Information und Schutz von Hilfesuchenden.

Kontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

DGH-Kongress vom 2. – 4. Oktober 2015

International bekannte Ärzte und Heiler diskutieren über Zukunftsvisionen zu Ganzheits-Medizin und Geistigem Heilen

DGH-Kongress vom 2. - 4. Oktober 2015

(Bildquelle: DGH e. V.)

(Baden-Baden/Rotenburg a. d. Fulda) Renommierte Ärzte und Heiler werden beim 14. Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen in Rotenburg a. d. Fulda auf einer Podiumsdiskussion über die Zukunft der Ganzheits-Medizin und des Geistigen Heilens diskutieren. Zu den Teilnehmern an der Podiumsdiskussion am Kongress-Sonntag zählen Uwe Albrecht, Univ. Prof. mult. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann, Dr. med. György Irmey, Prof. Dr. med. Walter van Laack und Dr. phil. Rosina Sonnenschmidt. In Vorab-Interviews mit dem DGH e. V. gaben die Experten erste Statements zu diesem spannenden Thema ab, das sie am Kongress-Sonntag vertiefen werden.

„Wenn die heutige Medizin bei ihrem symptomorientierten Denken bleibt, hat sie keine Antworten mehr“, warnt der Arzt und Bestseller-Autor Uwe Albrecht, der das ganzheitliche Heilsystem „Innerwise®“ entwickelt hat. Diagnosen führt der Arzt nur mit den Händen durch. Mit seiner „Heilapotheke“, informierten Heilkarten, die er als „Torsysteme“ einsetzt, hat er weltweiten Erfolg.

„Die Bedeutung der Psyche für die Vermeidung von Krankheiten und für die Heilung ist über die ganzen Zeiten hinweg unglaublich unterschätzt worden. Das wird sich ändern. Wir können heute wissenschaftlich auf Laborbasis erkennen, dass der menschliche Geist in der Lage ist, Materie zu beeinflussen“, bemerkt Univ. Prof. mult. Dr. med. Dr. h. c. mult. Wildor Hollmann (Jahrgang 1925). Der Facharzt für Innere Medizin und habilitierte Sportmediziner ist noch heute als Universitätsprofessor an der Deutschen Sporthochschule Köln tätig . Seine Hauptforschungsgebiete sind die Präventivmedizin, die Herz-Kreislaufforschung und die Gehirnforschung. Prof. Hollmann war u. a. Präsident des Weltverbandes für Sportmedizin (FIMS) und Präsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft. Für seine Forschungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.

„Die heutige Schulmedizin ist noch immer wenig offen für Alternativen“, kritisiert Dr. med. György Irmey. Dr. Irmey ist Ärztlicher Direktor der „Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) e. V.“, der größten Beratungsinstitution in Deutschland für Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen. Die GfBK e. V. legt großen Wert auf eine ganzheitliche und unabhängige Sichtweise, die neben schulmedizinischen Fragen komplementäre Heilweisen berücksichtigt. Dr. Irmey ist darüber hinaus Vorsitzender des Vereins Ganimed e. V. („Ganzheit in der Medizin“). 2008 erhielt er den Burkhard-Heim-Preis des DGH e. V.

„Man sollte sich dogmenfrei und ohne Berührungsängste mit all diesen Methoden auseinandersetzen. Wer hilft und nicht gleichzeitig schadet, der hat letztendlich recht“, empfiehlt Prof. Dr. med. Walter van Laack. Der Facharzt für Orthopädie und für Chirotherapie interessierte sich schon früh für ganzheitliche Heilungswege; er absolvierte in den USA eine Ausbildung in osteopathischer Medizin und in China eine umfassende Akupunkturausbildung; vor 30 Jahren unterrichtete er in Köln angehende Heilpraktiker. Prof. Dr. van Laack ist auch als Nahtod-Experte bekannt. 2010 erhielt er vom DGH e. V. den Burkhard-Heim-Preis.

„Aufs Ganze gesehen haben wir ein Gesundheitssystem, in dem die Energiearbeit und auch das Geistige Heilen einen sehr hohen Stellenwert haben, das ist einfach einzigartig in Europa. Da hat sich so viel Gutes getan. Selbstverständlich auch durch die jahrzehntelange Arbeit des DGH“, betont Dr. phil. Rosina Sonnenschmidt. Als Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Homöopathie schult sie viele Ärzte und Therapeuten in Kursen, die von der Ärztekammer anerkannt sind. Dr. Sonnenschmidt ist Ehrenmitglied der Kaiserlichen Japanischen Homöopathiegesellschaft. Seit Jahrzehnten bewegt sie sich zwischen den Welten des Geistigen Heilens und der Medizin. Zusammen mit ihrem Mann Harald Knauss bildet die mediale Heilerin angehende Heilerinnen und Heiler aus.

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Thomas Schmelzer von MYSTICA TV. Sein Anliegen ist es, bei seinen Interviews mit Prominenten heilsames und hilfreiches Wissen zu verbreiten. „Ich freue mich, mit einem sicher sehr interessierten und wissenden Publikum und großartigen Talkgästen das Thema vertieft betrachten zu können. Im Gespräch darf es auch unterschiedliche Meinungen geben und vielleicht finden sich gemeinsame Sichtweisen, wie sich Geistheilung, Naturmedizin und Medizin verbinden lassen.“

Sabine Rohwer, die 1. Vorsitzende des DGH e. V., ist aus eigener Erfahrung davon überzeugt, dass Mediziner und Heiler gut zusammenarbeiten können. „Meine Vision ist, dass es bald normal in Deutschland sein wird, interdisziplinär behandelt werden zu können. Ich sehe die geistigen Heilweisen als wunderbare Ergänzung unseres Medizinsystems um eine spirituelle und energetische Komponente.“

Der Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e. V. (DGH) ist eine wichtige Gelegenheit für Heiler, Heilpraktiker, Ärzte und interessierte Laien, sich weiterzubilden und geistige Heilweisen kennenzulernen. Der DGH e. V. wurde am 18. Februar 1995 gegründet und feiert 2015 sein Jubiläumsjahr. Vom 2. bis 4. Oktober 2015 werden über 30 renommierte Referenten beim 14. DGH-Kongress in Rotenburg a. d. Fulda mit spannenden Vorträgen und Workshops unterschiedliche Einblicke in die Welt des Geistigen Heilens bieten. Auch dieses Mal werden sich wieder Heiler für kurze kostenfreie Heilbehandlungen zur Verfügung stellen. (ISA)

Kontakt, Programm und Kartenverkauf:
Dachverband Geistiges Heilen e. V., Tannetje König
Winterhalterstraße 9, 76530 Baden-Baden
Telefon: 0 72 21 – 97 37 901, E-Mail: info@dgh-ev.de
Homepage und Shop mit Online-Kongressprogramm: www.dgh-ev.de

Pressekontakt und Kongress-Akkreditierungen:
Irisa S. Abouzari
Telefon: 02 21 – 54 55 43, E-Mail: presse@dgh-ev.de

Der Dachverband für Geistiges Heilen e. V. (DGH e. V.) ist ein Zusammenschluss von Heilern, Heilerverbänden, Ärzten, Heilpraktikern, Klienten und engagierten Laien. Sein wichtigstes Ziel ist es, Geistiges Heilen als selbstverständlichen Bestandteil in das Gesundheitswesen zu integrieren. Hauptaufgaben des DGH sind Aufklärung, Information und Schutz von Hilfesuchenden.

Kontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Allgemein

20 Jahre Dachverband Geistiges Heilen e. V.

Verbraucherschutz und Engagement für Heiler im Gesundheitswesen

20 Jahre Dachverband Geistiges Heilen e. V.

(Bildquelle: DGH e. V.)

(Baden-Baden) Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH) feiert am 18. Februar 2015 den 20. Jahrestag seiner Gründung. Neben der Information und dem Verbraucherschutz von Interessenten engagiert sich der Verein für eine gleichberechtigte Position von Heilern im Gesundheitssystem. Immer mehr interdisziplinäre Praxen und Kooperationen machen erfahrbar, wie erfolgreich eine Annäherung kompetenter Heiler und Mediziner zum Wohle der Patienten sein kann.

Am 18. Februar 1995 wurde der Dachverband Geistiges Heilen e. V. gegründet. Dazu gehörte damals viel Mut. Denn die professionelle Ausübung geistig-spiritueller Heilweisen war vor dem 2. März 2004 illegal. Neben der Legalisierung geistig-spiritueller Heilweisen ohne Doktortitel oder Heilpraktikerprüfung hatte der DGH von Anfang an das Ziel, mit Ärzten und Heilpraktikern zusammenzuarbeiten und die Spreu vom Weizen zu trennen: „Geistiges Heilen ist eine kooperative und keine alternative Hilfeleistung; jeder Heiler unterwirft sich einer klar formulierten Ethik“, betont Gründungsmitglied Dagobert Göbel.

Meilensteine: Heiler dürfen heilen, Online-Heilervermittlung, Fortbildungsangebote

Seit der Grundsatzentscheidung vom 2. März 2004 mit maßgeblicher Beteiligung des DGH ist professionelles geistig-spirituelles Heilen in Deutschland erlaubt.
Seit der Geburtsstunde des DGH ist der Verein auf fast 5000 Mitglieder angewachsen. Jedes Mitglied ist einem Verhaltenskodex verpflichtet.
Seit 2004 verleiht der DGH alle zwei Jahre den Burkhard-Heim-Preis an Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise für das Geistige Heilen engagieren. Die bisherigen Preisträger waren Pfarrer Jürgen Fliege, Prof. Fritz Albert Popp, Dr. György Irmey, Dr. Rüdiger Dahlke und PD Dr. med. habil. Karin Meißner.
Seit 2014 nutzen Interessenten die Möglichkeit, auf der DGH-Homepage online nach einem Heiler in Wohnortsnähe zu recherchieren.
Regelmäßig organisiert der Verband den „DGH-Kongress Geistiges Heilen“ mit Fortbildungsangeboten für Profis und Schnupperveranstaltungen für interessierte Laien. 2015 findet der Kongress vom 2. – 4. Oktober statt. Referenten sind u. a. Harald Knauss und Rosina Sonnenschmidt, Dr. Uwe Albrecht, Prof. Wildor Hollmann und Dr. Ulrich Warnke. (ISA)

Kontakt und Informationen:
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Tannetje König
Winterhalterstraße 9
76530 Baden-Baden
Telefon: 0 72 21 – 97 37 901
E-Mail: info@dgh-ev.de
Internet: www.dgh-ev.de

Der Dachverband für Geistiges Heilen e. V. (DGH e. V.) ist ein Zusammenschluss von Heilern, Heilerverbänden, Ärzten, Heilpraktikern, Klienten und engagierten Laien. Sein wichtigstes Ziel ist es, Geistiges Heilen als selbstverständlichen Bestandteil in das Gesundheitswesen zu integrieren. Hauptaufgaben des DGH sind Aufklärung, Information und Schutz von Hilfesuchenden.

Kontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
02 21 – 54 55 43
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de