Tag Archives: herzig

Allgemein

Digitalisierung: Kleine Transportunternehmen verlieren Anschluss

Aktuelle Umfrage von Herzig Marketing und dem VVWL

Digitalisierung: Kleine Transportunternehmen verlieren Anschluss

Titel der Studie: Digitale Transformation in der Transportbranche. Freund oder Feind?

Beim Thema digitale Transformation geht die Schere zwischen kleinen und größeren Logistikdienstleistern zunehmend auseinander. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die in Zusammenarbeit von Herzig Marketing, dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e. V. (VVWL) und der Onlinespedition Instafreight entstanden ist.

„Chancen, Risiken, selbst die Frage nach der schieren Notwendigkeit der Digitalisierung werden in der Logistik abhängig von der Unternehmensgröße vollkommen unterschiedlich bewertet“, sagt Marcus Hover, Stv. Hauptgeschäftsführer des VVWL. So hat mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern bisher kein Digitalisierungsprojekt umgesetzt. Bei Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern gaben das gerade einmal acht Prozent der Befragten an. Zwei Drittel (66 Prozent) der Transportunternehmen, die aktuell keine Digitalisierungsprojekte umsetzen, hält das aber auch nicht für notwendig. Vor allem viele kleine Unternehmen (81 Prozent) sehen offenbar keinen Anlass, ihre Prozesse zu digitalisieren.

Entsprechend hoch ist in diesem Marktsegment der Anteil der Unternehmen, die sich auch zukünftig nicht mit dem Thema befassen wollen. Mehr als ein Drittel der Befragten (38 Prozent) plant derzeit kein Digitalisierungsprojekt. Sie sehen sich vor allem durch die damit verbundene Komplexität (46 Prozent) und Zeitmangel (44 Prozent) ausgebremst. Weitere Gründe für die Zurückhaltung sind zu hohe Kosten und der mangelnde Erfolg vorheriger Projekte. Letzteres ist insbesondere bei Unternehmen mit weniger als 25 Mitarbeitern der Fall (29 Prozent).

Für die Herausgeber der Studie ist dies keine Überraschung. Kleineren Unternehmen fehle oftmals ganz einfach das Risikokapital, um sich digitalen Experimenten hinzugeben. Zumal die Anforderungen und Wünsche der Kunden bei kleinen Logistikdienstleistern offensichtlich noch keinen großen Innovationsdruck auslösen. Vernetzung und automatisierte Informationsweitergabe werden in diesem Marktsegment laut Studie nur in Ausnahmefällen erwartet.
Nach Ansicht der Studienautoren sollten kleine Unternehmen mittelfristig die Weichen stellen, um nicht den Anschluss zu verpassen: „Die Digitalisierung bringt zwar nicht jedem Unternehmen direkte Vorteile bei der Suche nach Kunden und Mitarbeitern. Aber sie bringt jedem Unternehmen ganz sicher ein Plus an Mitarbeiter- und Kundenbindung“, erklärt Herzig-Geschäftsführerin Heike Herzig. Und eine dringend benötigte Erleichterung in der täglichen Arbeit, vor allen Dingen bei Disposition und Buchhaltung.

Branche braucht Standardlösungen

Die sei auch bitter nötig, sagt Marcus Hover. „Fähige Disponenten wurden in den vergangenen Monaten fast genauso händeringend gesucht wie Führerscheininhaber der Klasse CE. Standardisierte – und damit nicht nur bei allen Kunden einsetzbare, sondern in erster Linie auch bezahlbare – Lösungen könnten der überwiegend mittelständisch geprägten Logistik viel Stress ersparen und gleichzeitig die Effizienz der gesamten Verkehrswirtschaft erhöhen“, so der Stv. Hauptgeschäftsführer. Deshalb lautete das Fazit der beiden Herausgeber: „Hier sehen wir die Aufgabe von Beratern, Verbänden und IT Anbietern zu mehr Information, Hilfe und vor allen Dingen pragmatisch einsetzbaren Standardlösungen.“

Hier können Sie die Studie downloaden

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 berät die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen unterstützt die Full Service Agentur Inhaber, Geschäftsleitungen, Führungskräfte und Marketingteams bei der strategischen Marktprofilierung, im Vertrieb, bei Kommunikation und PR sowie der digitalen Transformation des B2B Marketings.

Die Beratungsagentur ist Premium Partner des Verbandes Verkehrswirtschaft und Logistik NRW und offizieller Kompetenz- und Kooperationspartner der TH Köln für den interdisziplinären Studienbereich Logistik.

Kontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Werner Geilenkirchen unterstützt EUFH-Unternehmensbeirat

Hoher Praxisbezug im Studium für künftige Logistikmarketeers

Werner Geilenkirchen unterstützt EUFH-Unternehmensbeirat

Werner Geilenkirchen, HERZIG Marketing Kommunikation GmbH (Bildquelle: Europäischen Fachhochschule (EUFH), Brühl)

An der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl hat sich der Unternehmensbeirat des Fachbereichs Logistikmanagement konstituiert. Ihm gehören Vertreter der Kooperationsunternehmen und Mitglieder mit ausgewiesener Fachexpertise an. In den Beirat wurde auch Werner Geilenkirchen gewählt, der sowohl wissenschaftliche als auch praktische Erfahrungen einbringt.

Der EUFH-Dozent unterrichtet seit 2011 Bachelor- und Masterstudierende im Themenbereich „Marketing und Vertrieb in der Logistik“. Zudem leitet der gebürtige Kölner den Branchenkreis Logistikmarketing beim Cluster Logistik.NRW, ist Mitglied in der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und seit mehr als 19 Jahren in der Geschäftsführung der Spezialagentur HERZIG Marketing Kommunikation GmbH tätig.

Gemeinsam mit seinen Kollegen/-innen will Geilenkirchen künftig zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Lehrpläne im Bereich Logistikmarketing beitragen sowie Kooperationen in Forschung und Wirtschaft vorantreiben. Zudem sollen gemeinsame Events wie der BVL-Tag der Logistik oder den EUFH Logistiktag Lehre und Wirtschaft weitere Synergieeffekte erschließen. „Hoher Praxisbezug im Studium erleichtert den künftigen Logistikmarketeers den Einstieg ins Berufsleben“, ist Geilenkirchen überzeugt. Durch die Einbindung des Unternehmensbeirats gewährleistet die Brühler Fachhochschule, dass Lernstoffe kontinuierlich an neuen Trends, Werkzeugen und Strategien ausgerichtet werden. „Gerade in Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung ist das unverzichtbar“, sagt der EUFH-Dozent.

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

HERZIG ist Premiumpartner des Verbands Verkehrswirtschaft und Logistik NRW.

Kontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

VISION.LOGISTIK.: Neue Chancen für die Branche

Fachveranstaltung beleuchtet Potentiale der Digitalisierung für die Logistik

VISION.LOGISTIK.: Neue Chancen für die Branche

(Bildquelle: Technische Hochschule Köln)

Köln – Die Digitale Transformation erschließt auch der Logistik neue Chancen. Wie sich künftige Herausforderungen bewältigen und neue Geschäftsmodelle entwickeln und gezielt umsetzen lassen, diskutieren Experten am 30. August auf der Vision.Logistik.2. in Köln. Gemeinsam mit der IHK Köln sowie der Marketingagentur Herzig lädt der Logistikbereich der Technischen Hochschule Köln zu der Veranstaltung ein.

Die Veranstaltung bietet Wissenschaft, Wirtschaft, Forschung und Verbänden die Möglichkeit, sich auszutauschen, spannende Projekte und Finanzierungsmodelle kennenzulernen und so neue Perspektiven zu entwickeln. Dabei erhalten sowohl Start-ups als auch etablierte Logistikunternehmen wertvolle Impulse zur Entwicklung innovativer digitaler Lösungen.

Interessierte können sich ab sofort unter www.vision-logistik.de zu dem kostenlosen Event anmelden, der u.a. im Rahmen IHK-Jahreskampagne DIGITAL COLOGNE stattfindet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

HERZIG ist Premiumpartner des Verbands Verkehrswirtschaft und Logistik NRW.

Kontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Rezept gegen Gleichmacherei

Neue Strategien auf dem European 3PL Summit 2014 vorgestellt

Rezept gegen Gleichmacherei

Werner Geilenkirchen stellt das HERZIG Nieselregen-Konzept vor. (Bildquelle: eye for transport)

In einer Fachsequenz mit Xavier Urbain, CEO, CEVA, Tony Gunn, MD Europe, Menlo und weiteren Experten sprachen Helmut Kaspers und Werner Geilenkirchen in Amsterdam auf Europas größtem Fachtreffen für 3PL über Rezepte gegen die geringe Unterscheidbarkeit der Firmen im Markt.

3PL scheinen immer mehr zu logistischen Commodities zu werden, es fällt immer schwerer, sich aus Sicht der Verlader im Wettbewerb zu differenzieren. Als Rezept für sein Unternehmen sieht Xavier Urbain die Innovationskraft, Tony Gunn sieht allgemein eine übergreifende Unternehmenskultur und engagierte Mitarbeiter als wirksames Mittel zur Differenzierung. Eine umfassende strategische Lösung rückten Helmut Kaspers, Management Consultant für Global Logistics Companies und Werner Geilenkirchen, Experte für Logistikmarketing in ihrem gemeinsamen Vortrag in den Vordergrund.

3PL sehen oft in einzelnen operativen Details die größten Chancen, sich vom Wettbewerb abzugrenzen. „Strategische Themen werden zu oft als isolierte Projekte behandelt, es fehlt häufig an einer alle Unternehmensbereiche um-fassenden Betrachtung. Eine ganzheitliche Ausrichtung, bis auf Country- oder Branch-Level runtergebrochen, ist ein erster wichtiger Schritt“, weiß Helmut Kaspers, derzeitig Member of the Board bei GreenCarrier AB Göteborg, Schweden und Non-Executive Director bei TAL International NY., USA.

Dann folgt der notwendige zweite Schritt – diese Ausrichtung im Markt zu kommunizieren. Das auf dem 3PL Summit vorgestellte Nieselregen-Konzept ermöglicht diese wirksame Vermarktung im 3PL-Markt.

Die einfache und budgetfreundliche Lösung setzt auf die Kommunikation einer Vielzahl an Informationen und relevanter Geschichten, die interessant aufbe-reitet und über verschiedenste Kanäle wie ein Nieselregen im Transportmarkt verbreitet werden. Entscheider finden diese JIT, also genau in dem Moment, wo sie danach suchen – so entsteht ein Pull Effekt, Ausgangspunkt für eingehende Sales- und HR-Leads sowie kontinuierliche CRM Prozesse.

„Unsere gemeinsame Lösung ist das beste Rezept gegen die Gleichmacherei und für eine nachhaltig starke 3PL-Marke“, sagt Werner Geilenkirchen, in der Geschäftsleitung bei der Kölner Marketingagentur Herzig, die dieses Pull-statt-Push-Konzept speziell für die Transport- und Logistikbranche entwickelt hat, „letztlich sorgt ja auch ein kontinuierlicher Nieselregen eher für Wachstum, während der Effekt eines Platzregens meist schnell verpufft“.

Der zwölfte 3PL Summit vom 18.-20. November 2014 in Amsterdam stand unter dem Motto „3PLs, Customer Relationships, and how not to be commoditized“. Zusätzlich zu ihrem Vortrag leiteten Helmut Kaspers und Werner Geilenkirchen einen interaktiven Workshop, der den rund 40 Teilnehmern detailliert aufzeigte, wie durch modernes Logistikmarketing Wettbewerbsvorteile generiert werden können.

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Neue Kommunikations- und Logistikexpertin bei HERZIG

Katja Wittke neue Beraterin für strategische Kommunikation

Katja Wittke, Dipl. Verkehrsbetriebswirtin und M.A. Public Communications, unterstützt ab sofort Herzig, Fachagentur für Logistikmarketing, beim weiteren Ausbau der strategischen Beratungs- und Serviceleistungen im Bereich Kommunikations- und Marketingworkshops.

„Mit Katja Wittke unterstützt uns eine ausgewiesene Fachfrau, die Logistik bestens versteht und in wertvolle Wettbewerbs- und Kommunikationslösungen übersetzen kann, mit ihrer Erfahrung stärken wir unsere Kompetenz und Schlagkraft als eine der wenigen erfolgreich auf die Transport- und Logistikbranche fokussierten Strategieberatungen und Full Service Agenturen“, sagt Heike Herzig, Gründerin und Geschäftsführerin der Kölner Herzig Marketing Kommunikation GmbH.
Bildquelle: 

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

WASSERWAND IM HAMBURGER HAFEN

DHL Global Forwarding mit erfolgreichem Start des neuen Formats „DGF Talk“

WASSERWAND IM HAMBURGER HAFEN

DGF Talk. Mit Volker Oesau, Kaptitän Schleiff, Peter Wolf und Moderator Werner Geilenkirchen (v.r.)

Köln / Hollenstedt, 2. Dezember 2013

DHL Global Forwarding hat sein neues Dialogkonzept mit starken Geschichten erfolgreich gestartet. Die Premiere des DGF Talk, Deutschlands erster Logistik-Lesereihe mit Talkrunde, fand am 15. November im Hamburger Hafen statt. Stilvoll initiiert an Bord des Motorbootes Speicherstadt, einer originalen Hamburger Hafenbarkasse.

Stephan Benson (Schauspieler und Synchronsprecher u.a. von Daniel Craig/James Bond) las vor ausgewählten Gästen aus dem Spiegel-Bestseller „Orkanfahrt“. Darunter auch die wahre Bege-benheit „Wasserwand“ von Kapitän Manfred Schleiff, der eine 35 Meter hohe Monsterwelle auf dem Pazifik überlebte. Das Besondere: Der erfahrene Seemann und hochkarätige Gäste aus der Logistikbranche sprachen anschließend darüber, was heute einen guten Kapitän ausmacht.

Das Konzept der Logistik-Lesung mit anschließender Talkrunde wurde gemeinsam vom Ankerherz Verlag und HERZIG Marketing entwickelt. Der Verlag aus der Nähe von Hamburg machte zuletzt mit dem Spiegel-Bestseller „Unverkäuflich!“ auf sich aufmerksam. Die Bücher erzählen von Fi-schern auf der Beringsee, von Bergleuten und anderen Helden des Alltags. Auch die Kölner Fach-agentur für Logistikmarketing setzt in der B2B Kommunikation logistischer Themen auf Storytel-ling.

Beim Wort „Lesung“ denken Supply Chain Spezialisten eher an automatische Multi-Code-Lesung auf Paletten im Durchlauf als an Literatur. Dabei bieten gerade die Geschichten vom Meer, von Kapitänen und Entscheidern eine perfekte Brücke zum logistischen Alltag: Handeln in Krisensitua-tionen, beherzte Entscheidungen und souveräne Menschenführung sind hierbei nur drei Stichworte.

Gemeinsam haben Ankerherz und Herzig diese Grundidee für DHL Global Forwarding weiterentwi-ckelt und mit aktuellen Logistikthemen verknüpft. Teilnehmer der ersten DGF Talk-Runde waren Volker Oesau, CEO Middle & Southern Europe bei DHL Global Forwarding, Peter Wolf, Deputy Ma-naging Director bei CMA CGM Germany und Kapitän Manfred Schleiff. Die Fragen der Runde dreh-ten sich auch um die Aussichten der Seefracht im Allgemeinen und um den Standort Hamburger Hafen im Besonderen.
„Mit dem DGF Talk haben wir ein für die B2B Kommunikation in der Transportbranche ungewöhn-liches Format begonnen, wir waren sicher, Logistik bietet gute Geschichten, die es wert sind, an ungewöhnlichen Orten und mit interessanten Fachleuten präsentiert zu werden. Dies hat sich be-stätigt, wir werden den DGF Talk sicher fortsetzen“, sagt Oliver Kaut, VP Marketing & Sales, DHL Global Forwarding Germany.

Bildrechte: Foto Jörg Klaus / www.ankerherz.de

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

HERZIG ist neuer VVWL Premium Partner

Mehr Marketingkompetenz für Verbandsmitglieder

HERZIG ist neuer VVWL Premium Partner

Dr. Christoph Kösters, Hauptgeschäftsführer des VVWL und Heike Herzig, Geschäftsführerin HERZIG

Münster/Düsseldorf/Köln. Der Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen e.V. kann einen weiteren Premium Partner begrüßen. Mit HERZIG gewinnt der Verband einen logistikerfahrenen Kompetenzpartner: bereits seit 1994 unterstützt die Fachagentur speziell Firmen der Transportbranche bei ihren Vermarktungsaktivitäten. VVWL-Mitglieder erhalten diese professionelle Beratung und Unterstützung nun zu vergünstigten Konditionen.

Dr. Christoph Kösters, Hauptgeschäftsführer des VVWL, begrüßt die Zusammenarbeit: „Uns freut es sehr, dass mit HERZIG eine der wenigen auf die Logistikbranche spezialisierten Beratungsfirmen mit besonderer Marketing-Kompetenz unsere Verbandsmitglieder und uns unterstützt – für beide wird es sicherlich eine langfristig erfolgreiche Kooperation.“

„Wir wenden uns insbesondere an Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebsverantwortliche aus den kleineren und mittelständischen VVWL-Mitgliedsfirmen. Gerade hier wird eine professionelle Vermarktung entscheidender Faktor für den zukünftigen Unternehmenserfolg, unterstreicht Heike Herzig, HERZIG Geschäftsführerin, das Ziel der zukünftigen Zusammenarbeit.

Als Premium Partner wollen die Spezialisten für Logistikmarketing die Mitgliedsfirmen insbesondere beim Auf- und Ausbau einer wettbewerbsstarken Position im Transportmarkt individuell beraten. Besonderes Angebot für die VVWL-Mitglieder ist ein preislich vergünstigter, firmeninterner Workshop, bei dem gemeinsam mit dem jeweiligen Unternehmen ein „roter Faden“ für Vertrieb, PR und Kommunikation erarbeitet wird. Die bewährten Workshops werden von Werner Geilenkirchen, Leiter des Branchenkreises LogistikMarketing.NRW, Lehrbeauftragter, Seminarleiter beim BVWL und in der Geschäftsleitung bei HERZIG verantwortlich für Strategie, Marketing und Brand Management, durchgeführt.

Über den VVWL
Der Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) e.V. ist der Wirtschafts- und Arbeitgeberverband der nordrhein-westfälischen Transport-, Speditions-, Logistik- und Entsorgungswirtschaft.
Der VVWL ist Servicepartner und Interessenvertretung seiner Mitgliedsfirmen. Mit seinen rund 2.500 Mitgliedsfirmen und deren über 110.000 Arbeitsplätzen ist er der führende Verband der nordrhein-westfälischen Verkehrs- und Logistikwirtschaft. Zusammen mit seinem Partner Log-IT Club e.V. betreibt der VVWL das Logistikcluster Nordrhein-Westfalen mit inzwischen über 240 Mitgliedsfirmen aus Logistik, Industrie, Handel und Zulieferern der Logistikbranche. Durch seine Schwesterorganisation, das Bildungswerk Verkehr, Wirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (BVWL) e.V., ist der Verband seit Jahren ein wichtiger Anbieter von Aus- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung in der Verkehrs- und Logistikbranche.
Der Verband hat Geschäftsstellen in Münster und Düsseldorf.

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

HERZIG erhält Auftrag von DAMCO in Westeuropa

Branchenspezifische SEA Lösungen im Fokus

Die HERZIG Marketing Kommunikation GmbH wurde von DAMCO Europe West (EUW) als Beratungs- und PR-Agentur beauftragt. Die Spezialisten für die Transportindustrie werden DAMCO EUW zukünftig bei allen Marketing- und Kommunikationsaktivitäten unterstützen. Die Full-Service Agentur wird für DAMCO EUW dabei besonders branchenspezifische SEA Lösungen einsetzen. „Wir sind froh, in Zukunft mit den HERZIG Spezialisten für Logistikmarketing zusammen zu arbeiten.“ sagt Helmut Kaspers, Chief Commercial Officer DAMCO Europe Region. Heike Herzig, Gründerin und Geschäftsführerin der in Köln ansässigen Fachagentur bestätigt, „Die Arbeit für einen der weltweit führenden Anbieter von Transportdienstleistungen und Supply Chain Management Services auf westeuropäischer Ebene ist eine Herausforderung. Ich bin sicher, mit unserer Erfahrung werden wir dazu beitragen können, dass DAMCO hier eine noch stärkere Markenbekanntheit und -aufmerksamkeit in der Transportbranche erzielt.“

Über DAMCO
Damco ist einer der weltweit führenden 3PL, spezialisiert auf Customised Freight Forward und Supply Chain Solutions, mit 10,800 Angestellte in über 300 Offices in 90 Ländern und Repräsentationen in weiteren 30 Ländern. Im Jahr 2011 hat das Unternehmen einen Netto Umsatz in Höhe von 2.8 Milliarden US Dollar erzielt, mehr als 2.5 Millionen TEU Seefracht im Bereich Seefracht und Supply Chain Management und mehr als 110,000 Tonnen Luftfracht. Damco is Teil der A.P. Moller – Mrsk Group. Mehr Infos unter www.damco.com

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

Risikomanagement stellt Logistiker vor Herausforderungen

Experten diskutierten beim 9. Logistikevent die Bedeutung von Krisenkonzepten

Risikomanagement stellt Logistiker vor Herausforderungen

Exsperten diskutierten beim 9. Logistikevent die Bedeutung von Krisenkonzepten

Engagierte Mitarbeiter, eine gehörige Portion Pragmatismus sowie vorausschauende Konzepte sind die wichtigsten Grundvoraussetzungen für ein wirksames Risikomanagement in der Logistik. Zu diesem Fazit kamen Experten aus Wirtschaft und Forschung beim 9. Logistikevent in Köln. Über hundert Logistikspezialisten nutzten die Gelegenheit, um sich über Branchentrends zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

Köln, 6. Mai 2013 – Unter dem Motto „Bahn. Bahnhof. Currywurst – Warenlogistik im Fernverkehr“ stellten die Beratungsunternehmen EKUPAC und HERZIG in diesem Jahr Herausforderungen der „Just in time“-Lieferung in den Fokus des Branchentreffs. Was das etwa für den Bordservice der Deutschen Bahn (DB) bedeutet, erfuhren die Teilnehmer bei einer Führung durch das unterirdische DB-Logistikzentrum. „Die Bahn ist ein offenes System, wir können die Anzahl der Fahrgäste nicht planen. Zudem ist längst nicht jeder Fahrgast auch ein Gastronomiekunde“, verdeutlichte Montserrat Wenzel, Leiterin Logistikkonzepte/-steuerung Bordservice, DB Fernverkehr die planerischen Herausforderungen beim Bahn-Catering. Um eine zuverlässige Vorratshaltung sowie die flexible Nachschubversorgung der Züge zu gewährleisten, sei eine präzise Planung unverzichtbar. Ebenso müsse man aber auch enorm kurzfristig auf Änderungen reagieren können. „Das geht nur mit System, Herz und Verstand“, unterstrich Wenzel.

Im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion rückte Moderator Werner Geilenkirchen das Thema Risikomanagement in den Mittelpunkt. Neben Bahnmanagerin Montserrat Wenzel diskutierten Athanasios Titonis, technischer Geschäftsführer, Flughafen Köln/Bonn, Metro-Logistik Manager Peter Kaleck sowie Prof. Dr. Michael Huth, Dekan der Hochschule Fulda, wie Logistikdienstleister Pannen gezielt vorbeugen können. „Der Nachholbedarf in der Branche ist immens“, verwies Hochschuldekan Prof. Dr. Michael Huth auf Studienergebnisse verschiedener Logistikverbände.

Das scheint nicht verwunderlich: Der Trend zu Prozessverschlankungen, strengen Complianceanforderungen sowie komplexen Lieferketten stellt mittelständische Logistikdienstleister gerade in Sachen Risikomanagement vor enorme Herausforderungen. „Die Lieferketten von heute sind enorm vielschichtig. Umso schwerer ist es, sämtliche Risiken zu erkennen und ihnen proaktiv vorzubeugen“, erklärte Flughafenchef Athanasios Titonis. Er plädierte dafür, Abläufe regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen und Wege zur Risikominimierung gemeinsam mit Kunden und Partnern zu beschreiten. Gleichzeitig gelte es auch, die Mitarbeiter einzubinden, ergänzte Metro-Manager Peter Kaleck. „Durch die Simulation möglicher Störfälle lassen sich pragmatische Lösungsansätze finden“, unterstrich er. So sei im Ernstfall sichergestellt, dass alle Beteiligten am gleichen Strang zögen und auftretende Probleme gemeinschaftlich in den Griff bekämen. Wichtig sei, das Thema frühzeitig zu adressieren und nicht erst, „wenn das Kind bereits im Brunnen liege“. Einstimmig rieten die Experten dazu, in Sachen Risikomanagement vorbeugend zu agieren, anstatt lediglich zu reagieren. „Das zahlt sich auf lange Sicht sicher aus“, so ihr Credo.

Veranstalter und Teilnehmer werteten den 9. Logistikevent als vollen Erfolg. „Das Branchentreffen hat sich erneut als lebendiges Forum bewährt, um Projekterfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen und sich über aktuelle Logistikthemen zu informieren“, unterstrich Werner Geilenkirchen, HERZIG-Geschäftsleiter.

Sponsoren 2013
Vpool, Behälterbörse, bekuplast, CABKA, DB Schenkereuropac, EPAL, Gütegemeinschaft Paletten, Haidlmair, LPR – La Palette Rouge, PAKi – Pooling Partners, Polymer Logistics, Georg Utz, VTL Vernetzte-Transport-Logistik, Zentek.

Über den Logistikevent
Der Logistikevent hat sich als fester Branchentermin etabliert. Das Erfolgsrezept: ungewöhnliche Orte, frische Themen und ausreichend Gelegenheit zum wertvollen Dialog zwischen Unternehmern, Logistikdienstleistern und -experten. Initiatoren und Veranstalter dieser erfolgreichen Veranstaltungsreihe sind EKUPAC und HERZIG, zwei renommierte Beratungsunternehmen und ausgewiesene Logistik-Spezialisten.

Logisitkevent

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

9. Logistikevent von EKUPAC und HERZIG

Bahn. Bahnhof. Currywurst – Warenlogistik im Fernverkehr

9. Logistikevent von EKUPAC und HERZIG

Warenlogistik im Fernverkehr

Am 25. April 2013 findet in Köln der 9. Logistikevent der beiden Beratungsunternehmen EKUPAC und HERZIG statt. Unter dem Motto „Bahn. Bahnhof. Currywurst – Warenlogistik im Fernverkehr“ steht der bekannte Branchentreff in diesem Jahr ganz im Zeichen der Deutschen Bahn. Besonderes Highlight: eine Führung durch die Katakomben des Kölner Hauptbahnhofs.

Denn hier befindet sich die beeindruckende Logistikzentrale der DB Fernverkehr AG. Über einen Versorgungstunnel bestücken die Mitarbeiter täglich rund 150 Fernverkehrszüge mit allen Artikeln, die für die Gastronomie auf den Zügen erforderlich sind. Dies erfordert präzise Planung – über die Vorratshaltung bis hin zur „just-in-time“ Belieferung der Züge. Wie schafft die Bahn diese logistische Meisterleistung? Dieser Frage widmet sich der Logistikevent 2013. Bei einer Führung „unter“ die Kulissen eines der meist frequentierten Knotenpunkte im europäischen Fernverkehr können sich die über 100 Teilnehmer dabei direkt vor Ort ein Bild machen.

Anschließend findet in der Früh Lounge, der neu eröffneten Event-Location mit Dom-Blick, ein interessantes Podiumsgespräch statt. Namhafte Branchenexperten erörtern, was in der Warenlogistik nicht passieren darf und wie durch Riskmanagement Pannen vorgebeugt werden kann. Moderator Werner Geilenkirchen begrüßt dazu in diesem Jahr auf dem Podium Montserat Wenzel, Leiterin Logistikkonzepte/-steuerung Bordservice, DB Fernverkehr, Athanasios Titonis, Geschäftsführer, Flughafen Köln/Bonn, Peter Kaleck, MGL METRO GROUP Logistics, und Prof. Dr. Michael Huth, Dekan Hochschule Fulda.

Sponsoren 2013
Vpool, Behälterbörse, bekuplast, CABKA, DB Schenkereuropac, EPAL, Gütegemeinschaft
Paletten, Haidlmair, LPR – La Palette Rouge, PAKi – Pooling Partners, Polymer Logistics,
Georg Utz, VTL Vernetzte-Transport-Logistik, Zentek.

Über den Logistikevent
Der Logistikevent hat sich als fester Branchentermin etabliert. Das Erfolgsrezept: ungewöhnliche Orte, frische Themen und ausreichend Gelegenheit zum wertvollen Dialog zwischen Unternehmern, Logistikdienstleistern und -experten.
Initiatoren und Veranstalter dieser erfolgreichen Veranstaltungsreihe sind EKUPAC und HERZIG, zwei renommierte Beratungsunternehmen und ausgewiesene Logistik-Spezialisten. www.logistikevent.de

Über HERZIG Marketing Kommunikation GmbH

HERZIG ist Fachagentur für Logistikmarketing. Seit 1994 unterstützt die Kölner Agentur Transportfirmen und Logistics Service Provider in NRW, Deutschland und Europa, bis hin zu den asiatischen Wachstumsmärkten, bei der strategischen Marktprofilierung, der Vertriebskommunikation, PR und innovativem Online-Marketing.

Geleitet von Heike Herzig und Werner Geilenkirchen, bietet das renommierte Beratungsunternehmen fundierte Branchenkenntnisse und Kontakte. So verschaffen die Kölner Spezialisten z. B. mit einem eigenen Logistikevent Zugang zu Märkten und Entscheidern. Als aktives Mitglied beim Cluster Logistik.NRW und der Bundesvereinigung Logistik, BVL unterstützt HERZIG die Stärkung und Zukunftsausrichtung des Logistikstandortes Deutschland.

Kontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de