Tag Archives: Home Staging

Immobilien

Mia san Home Staging – Cornelia Augustin kommt nach München

TV-Einrichterin eröffnet erste Dependance / Eines der erfolgreichsten Home Staging Unternehmen Deutschlands ab November in München vertreten / Elke Schlichtig steht für emphatisches Marketing von Immobilien

Mia san Home Staging - Cornelia Augustin kommt nach München

Barb Schwarz, die Erfinderin des Home Stagings, freut sich mit Cornelia Augustin. (Bildquelle: Foto: DGHR/Lisa Treusch)

Home Staging wird immer bekannter: Mehr und mehr setzen Eigentümer, Makler und Bauträger auf diese emotionale Marketingmaßnahme. Dabei werden Häuser und Wohnungen, die zum Verkauf stehen, zielgruppengerecht eingerichtet, ausgestattet und bei Bedarf renoviert. Dadurch können sich Interessenten überhaupt erst vorstellen, wie schön es sich darin leben lässt und sind gerne bereit, mehr zu investieren. So verkürzt Home Staging die Vermarktungszeit und bringt mehr Erlös für die Verkäufer.

Eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Szene, Cornelia Augustin, ist ab November mit einer Dependance in München vertreten. „Home Staging funktioniert immer“, erzählt sie, „selbst in überhitzten Märkten wie dem Großraum München werden gestagete Objekte besser verkauft als ungestagete.“

Die Dependance in München wird geleitet von Elke Schlichtig. Sie wurde, wie Cornelia Augustin, durch den Berufsverband, die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR), ausgebildet. Sie hat Grafik-Design (FH) studiert, hatte neben freien Arbeiten und der Zusammenarbeit mit verschiedenen Grafik-Büros mehrfach Lehraufträge und bildete sich kontinuierlich weiter: „Ich hatte immer viel mit der optimalen Farbwahl zu tun und zuletzt viele Berührungspunkte mit der Einrichtungs-Branche“, erzählt die gebürtige Münchnerin, „so stieß ich auf Home Staging, das tatsächlich viele meiner Leidenschaften und Fertigkeiten bündelt. Ich freue mich sehr, mit einer starken Marke hier in meiner Heimatstadt starten zu können.“

Bekannt wurde Cornelia Augustin Home Staging durch ausgezeichnete Projekte und starke Medienpräsenz: ZDF, SWR, RTL, VOX, Immobilien-Zeitung, H.O.M.E und viele andere berichteten bereits über das Unternehmen der Stil-Ikone mit den charakteristischen roten Locken. Im Herbst 2018 wurde sie endgültig einem breiten Publikum bekannt – als eine der TV-Einrichterinnen der neuen ZDF-Show „3 Pläne für mein schönstes Zimmer“ nämlich.

Cornelia Augustin Home Staging gibt es seit 2014, die Gründerin und ihr 5-köpfiges Team arbeiten von Mainz aus bundesweit mit Maklern und Bauträgern zusammen, die schon verstanden haben, dass Home Staging in jeder Marktsituation ein Gewinn für alle ist. Dazu kommen Anfragen von Privatpersonen, die durch ihre starke Medienpräsenz auf sie aufmerksam werden. Um ihre künftigen Partner kennenzulernen, bietet sie bundesweit Informations-Veranstaltungen und Trainings für Makler an.

Auf dem 7. Deutschen Home Staging Tag 2018 erhielt Cornelia Augustin aus den Händen von Barb Schwarz, der Erfinderin des Home Staging, einen DGHR-Star, also den Oscar der Branche, für das ebenso kreative wie erfolgreiche Home Staging einer geerbten Immobilie.

Regelmäßig erzielen Cornelia Augustins Kunden höhere Preise für ihre Immobilien. 10 bis 20 Prozent gehen eigentlich immer, in Einzelfällen bis zu 40 Prozent. Doch es geht bei ihr nicht alleine um die schnellere Vermarktung: „Ein Hausverkauf ist immer auch Abschied“, erzählt sie von ihrer Sicht auf die Welt, „denn wo Menschen Jahrzehnte gelebt, geliebt und gelacht haben, binden sie starke Emotionen. Home Staging macht es diesen Menschen – oder ihren Erben – leichter, sich in neuer Schönheit von dem Haus zu verabschieden.“

Für erfolgreiches Home Staging genügt es nicht, einen Teppich auszurollen und einen Sessel dazu zu stellen. Home Staging, ist Cornelia Augustin überzeugt, entfaltet seine ganze Wirkung erst, wenn es möglichst kompromisslos umgesetzt ist: „Klar kann ich für kleines Geld optische Effekte erzielen, doch dann ist einfach kein Raum mehr für Kreativität im Objekt, für die liebevollen Details, die erst die emotionale Bindung schaffen. Meine Aufgabe als Home Stagerin ist es, in jedem Raum ein begeistertes „ja“ zu hören!“

Home Staging wird immer bekannter: Mehr und mehr setzen Eigentümer, Makler und Bauträger auf diese emotionale Marketingmaßnahme. Dabei werden Häuser und Wohnungen, die zum Verkauf stehen, zielgruppengerecht eingerichtet, ausgestattet und bei Bedarf renoviert. Dadurch können sich Interessenten überhaupt erst vorstellen, wie schön es sich darin leben lässt und sind gerne bereit, mehr zu investieren. So verkürzt Home Staging die Vermarktungszeit und bringt mehr Erlös für die Verkäufer.

Cornelia Augustin Home Staging ist eine Marke der GuidoAugustin.com GmbH

Firmenkontakt
Cornelia Augustin Home Staging
Cornelia Augustin
Elbestraße 8-10
55122 Mainz
0172-4119154
ca@cornelia-augustin.de
http://www.cornelia-augustin.de

Pressekontakt
Cornelia Augustin Home Staging
Guido Augustin
Elbestraße 8-10
55122 Mainz
0179-5031604
ga@cornelia-augustin.de
http://www.cornelia-augustin.de

Immobilien

BELEGBAR: Home Staging erzielt Rekordverkaufszeiten und Bestpreise auf dem Immobilienmarkt

Auch in Zeiten niedriger Zinsen und starker Immobilienmärkte mit hoher Nachfrage in ganz Deutschland beschleunigt Home Staging die Vermarktungszeiten und fördert die Höhe der Kaufpreise

BELEGBAR: Home Staging erzielt Rekordverkaufszeiten und Bestpreise auf dem Immobilienmarkt

Neuauflage 2018: Die Home Staging Leistungszahlen der DGHR e.V.

Wiesbaden, 03.09.2018 Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und
Redesign e.V. (DGHR), legt aktuell eine Neuauflage ihrer eigenen statistischen
Erhebung vor, in der die Erfolge von Home Staging erneut belegt werden. Danach
beschleunigt Home Staging ganz eindeutig die Vertriebszeiten von Immobilien und
bewirkt, dass die Kaufpreisvorstellungen der Verkäufer genau erreicht wurden oder
aber noch weiter übertroffen werden konnten.

In einer internetbasierten Studie wurden rückwirkend für die Jahre 2014 – 2018
insgesamt 1051 konkrete Immobilien-Transaktionen unter verschiedenen
Aspekten der Vermarktung anonym erfasst, in denen Home Staging als
angewandte Marketing-Maßnahme durch DGHR-Mitglieder ausgeführt
wurde, und durch eine Datenbank ausgewertet.

Danach werden mittlerweile fast 65% der Immobilien mit Home Staging für den
Verkauf oder die Vermietung vorbereitet, bevor die Immobilie auf den Markt kommt.
In gut 35% der Vertriebsfälle wurde die Immobilie bereits längere Zeit erfolglos auf
dem Markt angeboten.In knapp 60% dieser Fälle waren die Immobilien sechs bis
zwölf Monate oder länger im Angebot, bis Home Staging beauftragt wurde.

Professionell vorbereitet und präsentiert, wurden knapp 2/3 der Vermarktungs-Objekte
innerhalb von maximal vier Wochen verkauft, davon fast 15% am ersten Besichtigungstag.
Dabei wurde in über 70% der Fälle der Angebotspreis der Makler und Verkäufer genau
erreicht oder sogar übertroffen, wobei davon in knapp 35% der Fälle Preissteigerungen
von bis zu 15% und mehr erzielt werden konnten.

„Home Staging ist ein höchst effektives Marketing-Werkzeug bei der Präsentation von
Immobilien zum Verkauf oder zur Vermietung. Mit den erneut erhobenen Leistungsdaten
wollen wir den ökonomischen Nutzen unserer Dienstleistung bei Kunden und Marktpartnern
immer wieder ins Bewusstsein bringen“, sagt Iris Houghton, 1. Vorstand des Verbandes.

Doch Houghton betont noch einen zweiten Aspekt für Immobilienmakler: „Auf der Suche
nach einem professionellen Makler, informieren sich Verkäufer zunehmend online über
die Präsentation seiner Immobilien-Angebote und Referenz-Objekte. Mit ansprechenden
Angeboten und kurzen Vermarktungszeiten fällt der Makler erkennbar positiv auf und
positioniert sich als Marketing-Experte gegenüber Mitbewerbern. So akquirieren Makler,
die ihre Immobilien von DGHR-Profis für den Vertrieb „stagen“ lassen, zudem auch neue
Kunden und Objekte.“

Die vollumfängliche Erhebung mit allen Zahlen und Ergebnissen im Detail
finden Sie als Anhang bzw. zum Download unter:
https://www.dghr-info.de/dghr-statistik_09-2018/

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. ist, in Kooperation mit der ÖGHR und dem SVHR, der einzige Berufsverband der Home Stager und Redesigner in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Home Stager und Redesigner sind Gestalter für visuelles Immobilienmarketing und als solche Partner der Immobilienwirtschaft sowie Dienstleister für private Immobilienbesitzer.

Die DGHR ist Ausbildungsorgan und sichert über eine mehrstufige,
IHK-zertifizierte Ausbildung, regelmäßige Fortbildungen und einen streng gewahrten Ehrenkodex die Qualitätsstandards ihrer Mitglieder.

Darüber hinaus ist die DGHR Ansprechpartner für Vertreter der Immobilienwirtschaft und der Presse.

www.dghr-info.de

Firmenkontakt
DGHR e.V.
Christina Wellhausen
Wörthstraße 5
65185 Wiesbaden
030 86200720
presse@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Pressekontakt
DGHR e.V.
Christina Wellhausen
Wörthstraße 5
65185 Wiesbaden
030 86200720
christina.wellhausen@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Immobilien

Home Staging: 7. Deutscher Home Staging Tag in Köln mit Home Staging Erfinderin Barb Schwarz

Verband der Home Stager setzt auf Qualität und Transparenz und feiert die Vergabe der DGHR STAR Awards 2018 in Anwesenheit der Home Staging Erfinderin, U.S. Amerikanerin Barb Schwarz, in Köln

Home Staging: 7. Deutscher Home Staging Tag in Köln mit Home Staging Erfinderin Barb Schwarz

Barb Schwarz verleiht Home Staging-Preis DGHR STAR an DGHR-Mitglied Cornelia Augustin

Wiesbaden, 12.03.2018 Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) bekennt sich ausdrücklich zu Qualitätsarbeit und Transparenz beim Immobilienverkauf und feierte anlässlich ihrer jährlichen Verbandstagung am 09. und 10. März in Köln die Vergabe der begehrten DGHR STAR Awards in Anwesenheit der Erfinderin des Home Stagings, der US-Amerikanerin Barb Schwarz

Der einzige Berufsverband für Home Stager in Deutschland setzt weiterhin auf die Ausbildung, Qualitätsarbeit und Einhaltung des Ehrenkodex seiner Mitglieder. Dieser untersagt u.a., wissentlich Baumängel zu ver- oder überdecken, und führt bei Verstoß zu Ausschluss und dem Verlust des Gütesiegels der Mitgliedschaft. Das war die Essenz eines Arbeitstreffens im Rahmen der Verbandstagung.

Der Verband mit rund 200 Mitgliedern, dessen Ausbildungs-Lehrgänge seit September 2017 von der IHK Wiesbaden zertifiziert sind, betont damit seine selbst definierten Werte und etabliert sich als seriöser Dienstleister und Partner der Immobilienbranche.

„Home Staging mit allem Anspruch an ein Qualitätsversprechen umzusetzen bedarf Regeln zu entwickeln, Trends aufzunehmen und ein Netzwerk zum Leben zu bringen. Der DGHR lebt diese Attribute mit aller Konsequenz. Das schätzen wir als IVD sehr“, sagt Sun Jensch, Bundesgeschäftsführerin des Immobilienverbands IVD, der seit 2017 Kooperationspartner der DGHR ist.

Jensch saß in der externen Fach-Jury zum „DGHR-STAR 2018“; einer Auszeichnung, die zum siebten Mal für besonders erfolgreiche Immobilien-Projekte vergeben wurde. Die prominent besetzte Jury bestand aus insgesamt 12 Experten aus der Immobilienbranche; darunter Werner Berghaus, Herausgeber des Fach-Magazins IMMOBILIEN-PROFI, die Baufachanwältin Manuela Reibold-Rolinger („Die Bauretter“), sowie renommierte und erfolgreiche Immobilienmakler aus ganz Deutschland.

Vergeben wurden die begehrten STAR-Awards von der Erfinderin des Home Stagings, Barb Schwarz aus Seattle, USA, die in den 70er Jahren „Home Staging“ als erfolgreiches Medium zum Immobilienverkauf entwickelte und den Immobilienmarkt in den USA damit bis heute maßgeblich geprägt hat. Für den Verband der deutschen und österreichischen Home Staging-Anbieter, der 2010 in Wiesbaden gegründet wurde, war es eine besondere Ehre, dass Schwarz anlässlich des jährlichen Branchentreffs erstmalig nach Deutschland reiste.

„Zwei Dinge verkaufen eine Immobilie: Home Staging und der Preis . Home Staging ist daher besonders wichtig beim Verkauf, denn die Wahrnehmung bestimmt die Wertigkeit der Immobilie für den Käufer“, ist eine der Berufserfahrungen von Barb Schwarz, die sie im Rahmen der Tagung an die Teilnehmer weitergab. „Bei dem ersten Gedanken, sein Haus zu verkaufen, sollte jeder zuerst einen DGHR-Home Stager anrufen, um es optimal zu vermarkten, alles andere wäre verantwortungslos“, so Barb Schwarz.

Alle Informationen zur Veranstaltung, zu den Gewinnern, die die Regeln des Home Stagings in den verschiedenen Kategorien besonders erfolgreich umgesetzt haben, sowie Fotos ihrer Projekte unter:

Gewinner & Jury

Weiteres Bildmaterial von der Veranstaltung & Barb Schwarz unter: http://bit.ly/2tzqVKY
Bildrechte/Fotos: 2 Fotos (in einem Projekt von Cornelia Augustin Home Staging), Bezeichnung: „Print_20180308_BarbSchwarz-8505386 & -8505462“: Heike Rost; alle anderen Fotos: Lisa Treusch, Abdruck frei;

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. ist der einzige Berufsverband der Home Stager und Redesigner in Deutschland. Home Stager und Redesigner sind Gestalter für visuelles Immobilienmarketing und als solche Partner der Immobilienwirtschaft sowie Dienstleister für private Immobilienbesitzer. Nur DGHR-Mitglieder arbeiten auf der Grundlage von Qualitätsstandards und unter kontrollierter Einhaltung eines Ehrenkodexes. Die DGHR ist Ausbildungsorgan und berufliche Interessenvertretung für Home Stager und Redesigner sowie Ansprechpartner für Vertreter der Immobilienwirtschaft und der Presse.

www.dghr-info.de

Firmenkontakt
DGHR e.V.
Christina Wellhausen
Wörthstraße 5
65185 Wiesbaden
030 86200720
presse@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Pressekontakt
DGHR e.V.
Christina Wellhausen
Wörthstraße 5
65185 Wiesbaden
030 86200720
christina.wellhausen@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Immobilien

Home Stagerin Cornelia Augustin gewinnt DGHR Star 2018

Mainzerin erhält begehrte Trophäe von Barb Schwarz, der Erfinderin des Home Staging

Home Stagerin Cornelia Augustin gewinnt DGHR Star 2018

Barb Schwarz, die Erfinderin des Home Stagings, freut sich mit Cornelia Augustin. (Bildquelle: Foto: DGHR/Lisa Treusch)

Die DGHR-Home Stagerin Cornelia Augustin aus Mainz-Gonsenheim gehört zu den besten ihrer Zunft: Auf dem 7. Deutschen Home Staging Tag der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR) in Köln gewann sie einen DGHR Star für ihr erfolgreiches Home Staging in einer Erbimmobilie. Sie erhielt die begehrte Trophäe aus der Hand der US-Amerikanerin Barb Schwarz, der Erfinderin des Home Stagings, die Ehrengast auf der Konferenz war: „An Cornelia Augustins Arbeiten liebe ich besonders die gelungene Verbindung von modernen Möbeln und antiken Accessoires, sie ist unglaublich kreativ“, lobte Barb Schwarz ihre deutsche Kollegin.

Home Staging ist die Kunst, ein Haus oder eine Wohnung so zum Verkauf vorzubereiten, dass Interessenten sich vorstellen können, dort glücklich zu werden. Vorteil für den zukünftigen Käufer: Er sieht das Haus oder die Wohnung modern eingerichtet und optimal beleuchtet – in leerem oder gar renovierungsbedürftigen Zustand könnte er sich das gar nicht vorstellen. Vorteil für den Verkäufer: Je besser sich die Käufer ihr neues Zuhause vorstellen können, desto eher sind sie bereit, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Und schneller geht es so selbstverständlich auch.

Cornelia Augustin wurde für ein Projekt in Heidelberg ausgezeichnet, das zunächst für mehrere Monate keinen Käufer gefunden hatte. Nach dem Staging gab es binnen 14 Tagen sieben Kaufzusagen, darunter mehrere über dem Angebotspreis. Insgesamt gab es in diesem Jahr über 180 Bewerbungen für einen DGHR Star. Cornelia Augustin gewann mit diesem Projekt in der Preiskategorie Erbimmobilie insgesamt den 2. Platz.

Cornelia Augustin stellte bereits mehrfach im ZDF und auf VOX ihr Schaffen vor, zahlreiche Tageszeitungen, Zeitschriften und Wohnportalen berichteten über sie. Sie ist als Advanced Home Staging Professional von der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR) zertifiziert. Die DGHR ist der einzige Berufsverband für Home Staging in Deutschland und achtet strikt auf die Einhaltung des Ehrenkodex. „Bei dem ersten Gedanken, sein Haus zu verkaufen, sollte jeder zuerst einen DGHR-Home Stager anrufen, um es optimal zu vermarkten, alles andere wäre verantwortungslos“, so Barb Schwarz.

Cornelia Augustin Home Staging ist eine Marke der GuidoAugustin.com GmbH.

Firmenkontakt
Cornelia Augustin Home Staging
Cornelia Augustin
Elbestraße 8-10
55122 Mainz
06131 48948 13
ca@cornelia-augustin.de
http://www.cornelia-augustin.de

Pressekontakt
Cornelia Augustin Home Staging
Guido Augustin
Elbestraße 8-10
55122 Mainz
06131 48948 10
ga@cornelia-augustin.de
http://www.cornelia-augustin.de

Immobilien

Wie verlieben sich Menschen in eine Immobilie?

Rückert Immobilien setzt mit Home-Staging Immobilien zielgruppengerecht in Szene

Mit Home-Staging wird die Fantasie von Interessenten angeregt, damit diese sich besser für oder gegen das neue Zuhause entscheiden können. Denn vielen Menschen fällt es schwer, das Potenzial einer Immobilie zu erkennen, wenn diese leer steht oder der Einrichtungsstil nicht dem eigenen Geschmack entspricht. Die Immobilienexperten von Rückert Immobilien kennen die verschiedenen Zielgruppen und richten dementsprechend ein Haus oder eine Wohnung her, um besser und schneller zu verkaufen.

„In unserer täglichen Arbeit lernen wir den Geschmack von Kaufinteressenten bestens kennen“, erklärt Sascha Rückert, Geschäftsführer von Rückert Immobilien. „Deshalb wissen wir, dass junge Paare in der Regel einen andere Vorstellungen von einem neuen Zuhause haben als Familien mit Kindern oder Senioren.“ Damit beim Betrachten des Exposes oder beim Besichtigungstermin direkt eine Identifikation stattfindet, richtet das Team von Rückert Immobilien ein Haus oder eine Wohnung individuell und zielgruppengerecht her.

„Manchmal reichen schon ein paar kleine Handgriffe, schöne Accessoires oder eine zusätzliche Stehlampe“, spricht Sascha Rückert aus Erfahrung. „Für unmöblierte Räume erstellen wir auch gerne eine komplette Musterausstattung.“ Dazu kooperieren die Makler schon seit vielen Jahren mit dem Home-Staging-Partner Humburg Interiors. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Tina Humburg sehr. Sie hat ein untrügliches Gespür dafür, das Besondere jeder Wohnung und jeden Hauses herauszustellen und schafft es somit, dass sich Interessenten schnell in die neuen vier Wände verlieben.“

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR e.V.) hat aktuell herausgefunden, dass sich schöne Häuser besser verkaufen. Das kann auch Sascha Rückert bestätigen: „Das Kaufinteresse steigt deutlich, wenn sich die Interessenten ein Leben in der Immobilie vorstellen können. Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich der Vermarktungszeitraum verkürzt und ein höherer Preis erzielt werden kann, wenn die Einrichtung genau auf die Zielgruppe zugeschnitten ist.“

Sascha Rückert hat vor 27 Jahren den Maklerberuf ergriffen, um Verkäufer und Käufer sowie Vermieter und Mieter zusammenzubringen und für beide Seiten den besten Service zu bieten. Das Team von Rückert Immobilien bietet deshalb für alle Immobilienangelegenheiten maßgeschneiderte Leistungen von der Wertermittlung über die Vermarktung bis zur Objektübergabe an.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Eigentumswohnung Wiesbaden, Wohnung in Wiesbaden, Haus kaufen in Wiesbaden und mehr sind auf http://www.rueckert-immobilien.de erhältlich.

Bereits seit 1996 ist Rückert Immobilien in der Wiesbadener Stiftstraße ansässig. Neben Beständigkeit sind Innovationskraft und ein besonders hochwertiges Marketing wichtige Merkmale der Arbeit, um sich mittels verschiedener Alleinstellungsmerkmale von „Hobbymaklern“, aber auch manchen professionellen Mitbewerbern abzusetzen. Eigentümern bietet Rückert Immobilien ein strukturiertes und hocheffizientes Konzept, um das bestmögliche Ergebnis innerhalb eines überschaubaren Zeitraums zu erreichen.

Firmenkontakt
Rückert Immobilien
Sascha Rückert
Stiftstraße 29
65183 Wiesbaden
0611 / 1851828
0611 / 1851829
kontakt@rueckert-immobilien.de
http://www.rueckert-immobilien.de/

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 / 70 79 011
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de/

Immobilien

Immobilienmarketing: Home-Staging-Awards in Berlin vergeben

Immobilienmarketing: Home-Staging-Awards in Berlin vergeben

Die diesjährigen Gewinner mit Vertretern des DGHR

Wiesbaden, 3. Februar 2015. Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) hat am 30. Januar 2015 die DGHR-Star-Awards 2015 vergeben. Der deutschlandweit einzige Preis im Berufsfeld Home Staging zeichnet jährlich innovative Projekte aus. Home Staging ist die professionelle Aufbereitung von Immobilien für Verkaufszwecke. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Verbandstages der DGHR in Berlin statt.

Die DGHR prämierte in diesem Jahr bereits zum vierten Mal die besten Erfolgsgeschichten des Jahres. Die prominent besetzte Jury zeichnete Projekte in vier Kategorien aus: Bewohnte, geerbte, leere und Miet-Immobilien. Sie prämierte dabei besonders erfolgreich umgesetzte Immobilienaufbereitungen, die im Anschluss profitabel weiterverkauft werden konnten. Bevor es zur mit Spannung erwarteten Preisverleihung kam, leitete die DGHR-Vorsitzende Iris Houghton den Abend mit einer inspirierenden Rede ein. „Im vergangenen Jahr haben wir einen Meilenstein erreicht“, resümierte Houghton und fügte an, dass der DGHR merklich an Anerkennung gewonnen habe. „Kunden, Medienvertreter und Immobilienagenturen kommen mittlerweile aktiv auf unsere Mitglieder zu“, so Iris Houghton weiter. „Die Qualität der umgesetzten Projekte und vor allem die Resultate die unsere Mitglieder für Ihre Kunden erzielt haben sind hochbeeindruckend.“

Wie bereits im Vorjahr leitete der deutschlandweit bekannte Immobilienmakler und Vorreiter in der visuellen Aufbereitung von Immobilien Andre Zahedi durch die Preisverleihung und kürte stellvertretend für die gesamte Jury die Preisträger. Dabei hatte diese die Qual der Wahl unter den Nominierungen der insgesamt 95 eingegangenen Bewerbungen. Besonderes Gewicht lag hier auf branchenspezifischen Qualitätskriterien wie Verkaufszeiten, erzielten -preisen, dem Preis-Leistungsverhältnis und dem Einhalten der Richtlinien der DGHR.

Die Gewinner im Überblick

Bewohnte Immobilien
In dieser Kategorie konnte sich in diesem Jahr Susanne Humbert von „raumwerte“ den Sieg sichern. Die Herausforderung bei dieser Kategorie ist die Entpersonalisierung der Immobilie. Für den Weiterverkauf soll eine besonders breite Zielgruppe angesprochen werden. Die Jury war sich einig: Die studierte Marketing-Fachfrau, die sich im Jahr 2013 zur Home Stagerin ausbilden ließ, hat die Immobilie optimal umgeräumt und Schwächen geschickt aufgelöst.

Geerbte Immobilien
Dieser Award ging in diesem Jahr an Gabriele Jansen von „feinrichten“. Ihr Studium in Innenarchitektur und Raumgestaltung hat sie im Jahr 2012 durch Home Staging Wissen ergänzt. Mit Erfolg. Zum ersten Mal beworben, konnte sie sich direkt den ersten Award sichern. Dabei überzeugte sie die Jury, indem sie Positives optimal herausgestellt und ein edel wirkendes Ambiente geschaffen hat. „Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Dieser Preis ist eine tolle Anerkennung“, sagte Jansen.

Miet-Immobilie
Diese Kategorie konnte in diesem Jahr Maria Teresa König von „Luna Home Staging“ für sich entscheiden. Die gelernte Grafik-Designerin ist spezialisiert auf hochpreisige Immobilien und zählte in diesem Jahr zum ersten Mal zum Bewerberkreis. Ihre Immobilie überzeugte die Jury vor allem durch eine klare und stimmige Aufbereitung. Die Immobilie spreche dadurch viele Interessenten an. Das Fazit der Jury: In diese Immobilie könne man sofort einziehen.

Leere Immobilie
In der vierten Kategorie sicherte sich Maria Teresa König ihre zweite Auszeichnung an diesem Abend. Die Jury war von der Aufbereitung der Immobilie restlos begeistert. Der Home Stagerin sei es mit einem klaren Konzept gelungen, Licht, Materialien und Wohn-Highlights optimal darzustellen.

Zum Abschluss wurde der im letzten Jahr eingeführte People“s Choice Award vergeben. Dabei hat die Öffentlichkeit die Gelegenheit, die aus Ihrer Sicht am besten aufbereitete Immobilie zu wählen. Diesen Preis gewann in diesem Jahr Joseph Johnson von „edit home staging“. Johnson ist Gründungsmitglied des DGHR und betreibt seit 2008 eine eigene Home Staging Agentur. Die Immobilie sei perfekt auf die Zielgruppe ausgerichtet worden und stelle Home Staging vom Feinsten dar. Diese und weitere Gründe brachten Joseph Johnson den diesjährigen Award für seine Erfolgsstory ein.

Die gekürten Erfolgsgeschichten sowie alle eingereichten Projekte zeigen: Kreativ und professionell aufbereitete Immobilien sprechen an und machen diese für einen größeren Interessentenkreis attraktiv. Das steigert die Verkaufschancen und verkürzt die Vermarktungsdauer.

In diesem Jahr bestand die Jury des DGHR-Star-Awards aus insgesamt sieben Mitgliedern. Das aus Fachleuten der Immobilien-, Einrichtungs- und Marketingbranche bestehende Gremium bildeten Angelina Rayak (Rayak Immobilien), Sun Jensch (IVD), der Immobilienmakler & Marketingspezialist Michael Rosenbauer, Werner Berghaus (IMMOBILIEN-PROFI), Thomas Brunner (Immonet), Michael Franke (FOCUS) sowie der Immobilienmakler Andre Zahedi.

Informationen unter: www.dghr-star.de

Über die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e. V. (DGHR)

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e. V. (DGHR) ist der einzige Berufsverband Home Stager im deutschsprachigen Raum. Home Stager sind Gestalter für visuelles Immobilienmarketing und als solche Partner der Immobilienwirtschaft. Home Stager erzielen für die von ihnen gestalteten Objekte regelmäßig um bis zu 50 Prozent reduzierte Verkaufszeiten und bis zu 15 Prozent höhere Verkaufspreise. Alle Mitglieder der DGHR arbeiten auf Grundlage eines Ehrenkodex. Die DGHR ist berufliche Interessenvertretung und Ausbildungsorgan der Home Stager in Deutschland. Daneben bietet sie Workshops für Vertreter der Immobilienwirtschaft an.

Kontakt
Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e. V. (DGHR)
Iris Houghton
Wörterstr. 5
65185 Wiesbaden
(0421) 898 31 32
iris.houghton@dghr-info.de
www.dghr-info.de

Allgemein

Vortrag „Mehr Geschäftserfolg durch optimale Raumqualität“ fand großes Interesse

Renate Rosalia Dietrich referierte für das MUT-Unternehmerinnen-Netzwerk Würzburg

Vortrag "Mehr Geschäftserfolg durch optimale Raumqualität" fand großes Interesse

Renate Rosalia Dietrich – www.LebensRaumQualität.de

Würzburg, April 2014. Zahlreiche Unternehmerinnen folgten mit großem Interesse dem Vortrag von Renate Rosalia Dietrich. Die Inhaberin von LebensRaumQualität referierte Ende April für das MUT-Unternehmerinnen-Netzwerk, Würzburg zum Thema „Mehr Geschäftserfolg durch optimale Raumqualität“.

Anhand zahlreicher Beispiele und Referenzfotos informierte die Expertin für Raumqualität praxisnah über die Wirkung von Farben und Raumgestaltung auf unsere Stimmung, unser Wohlbefinden und Verhalten. Im Focus des Vortrags stand dabei das Erfolgspotential gewerblich genutzter Räume. Am Beispiel von Friseurgeschäften, Bio-Läden, Praxisräumen und Kanzleien zeigte Dietrich wie man Räumlichkeiten optimal und wirkungsvoll auf die Produkte und Dienstleistungen sowie die Intension des Unternehmens abstimmen kann. Denn, so Dietrich, neben dem Wohlbefinden, beeinflußt die Raumwirkung auch nachhaltig die Kauf- und Handlungsentscheidung von Kunden, Klienten und Patienten. Zahlreiche namhafte europäische Firmen nutzen deshalb bereits seit vielen Jahren Business-Feng-Shui für das Wohl und die Motivation ihrer Mitarbeiter und zur Steigerung des Unternehmenserfolgs.

www.LebensRaumQualität.de Bildquelle:kein externes Copyright

Renate Rosalia Dietrich ist seit 1998 selbständige Vermögens- und Unternehmensberaterin sowie Ausbildungsleiterin für Spezialthemen dieser Bereiche.
Schon früh beschäftigte sie sich aus persönlichem Interesse mit der Gestaltung und Qualität der inneren und äusseren Lebensräume. Das positive Feedback auf ihre Beratungen und Coachings im Freundes- und Bekanntenkreis bestärkten sie darin ihr Wissen in verschiedenen Ausbildungen zu erweitern.
Mitte 2010 gründete Renate Rosalia Dietrich die Firma LebensRaumQualität. Seit dem ist sie hauptberuflich als Beraterin, Trainerin und Coach für Lebensraumqualität tätig.
www.LebensRaumQualität.de

LebensRaumQualität
Renate Rosalia Dietrich
Judenbühlweg 2D
97082 Würzburg
0931 / 88 09 85 83
info@lebensraumqualitaet.de
http://www.LebensRaumQualitaet.de

Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 81579 50
Christine.Scharf@scharfpr.de
http://www.scharfpr.de

Allgemein

Selbständig mit Home Staging: Frauen erobern neues Berufsfeld

Selbständig mit Home Staging: Frauen erobern neues Berufsfeld

Ein neuer Beruf ist auf dem Vormarsch: Home Staging ist für Frauen ein immer häufigeres Sprungbrett in die Selbständigkeit. Immobilien für den Verkauf in Szene zu setzen, ist in England und den USA Standard. Jetzt gewinnt die Dienstleistung in Deutschland an Beliebtheit, auch wegen ihrer kurzen Ausbildungsdauer und der hohen Erfolgsquote. Neue Weiterbildungsangebote starten im Herbst. Die Grundlagen vermittelt die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR), der offizielle Berufsverband der Home Stager.

Kreative Berufe sind gefragt, die Immobilienwirtschaft boomt. Insbesondere Frauen suchen einen ausfüllenden Job, der Familie und Beruf in Einklang bringt. Home Staging vereint Kundenkontakt, Büroarbeit sowie die gestalterische Tätigkeit. Das Handwerkszeug liefert die Ausbildung der DGHR – praxisnah und umfassend. „Der Schritt zum eigenen Unternehmen fiel mir damit leicht“, so Sybille Lindner, selbst vom Berufsverband ausgebildete „Home Staging Advanced Professional“ und seit 2013 selbständig. „Ich konnte nach der Ausbildung umgehend Vollzeit durchstarten und war sofort erfolgreich.“

Der Berufsverband bietet seinen Mitgliedern gerade zum Berufsstart Sicherheit, Renommee und Netzwerkvorteile. „Mit einem Drei-Tage-Seminar, Praxistagen und Mentoring werden Anfänger von der DGHR begleitet und damit für den Schritt in die Selbständigkeit mit Home Staging vorbereitet“, sagt Iris Houghton, Vorstand der DGHR und zuständig für Aus- und Fortbildungen.

Seminartermine 2014

-27.-29.06.2014
-19.-21.09.2014
-14.-16.11.2014

Weitere Infos und Anmeldung: http://www.dghr-info.de/ausbildung/ausbildung.php

Die Ausbildung wird staatlich gefördert: http://esf.rlp.de/qualischeck/wer-wird-gefoerdert/ und http://www.bildungspraemie.info/de/1084.php

Bildrechte: Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesig Bildquelle:Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesig

Über die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR)

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) ist der Berufsverband der deutschen Home Stager. Home Stager sind Gestalter für visuelles Immobilienmarketing und Partner der Immobilienwirtschaft. Sie erzielen für die von ihnen gestalteten Objekte regelmäßig um bis zu 50 Prozent reduzierte Verkaufszeiten und bis zu 15 Prozent höhere Verkaufspreise. Alle Mitglieder der DGHR arbeiten auf Grundlage eines Ehrenkodex. Die DGHR ist berufliche Interessenvertretung und Ausbildungsorgan der Home Stager in Deutschland. Daneben bietet sie Workshops für Vertreter der Immobilienwirtschaft an.

Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR)
Ulrike Krasemann
Wörthstr. 5
65185 Wiesbaden
(0611) 52 54 11
ulrike.krasemann@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Allgemein

Home Staging: Berufsverbands-Seminare bieten Einstieg in visuelles Immobilienmarketing

Home Staging: Berufsverbands-Seminare bieten Einstieg in visuelles Immobilienmarketing

Home Staging ist noch relativ neu in Deutschland und begeistert doch immer mehr Menschen. Immobilienverkäufer und Immobilienwirtschaft schätzen die drastisch reduzierten Verkaufszeiten und höheren Preise, die sich mit ansprechend in Szene gesetzten Objekten erzielen lassen. Wer sich für Inneneinrichtungen und Immobilien interessiert, findet hier ein spannendes neues Betätigungsfeld. Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) ( http://www.dghr-info.de ) bietet als Berufsverband im nächsten Jahr insgesamt sechs Kompaktseminare für den Einstieg an.

Die dreitägigen Ausbildungsprogramme finden in Wiesbaden statt und beinhalten die aufeinander aufbauenden Module „DGHR-Basic Home Staging“ und „DGHR-Business 1“. Das eintägige Modul „DGHR-Basic Home Staging“ vermittelt Grundkenntnisse rund um die Tätigkeit Home Staging, das zweitägige Modul „DGHR-Business 1“ Wissen für die erfolgreiche Berufsausübung. Die Ausbildung gibt Einblicke in den Alltag professioneller Home Stager. Der erfolgreiche Abschluss beider Module schließt mit dem Titel „DGHR Home Staging Professional“ ab.

Die Module lassen sich auch einzeln belegen und auf Wunsch durch ein ergänzendes Praktikum und/oder Mentor-Programm vertiefen. Da die Seminarangebote der DGHR internationales Ansehen genießen, stammen die Teilnehmer regelmäßig aus unterschiedlichen Ländern, neben Deutschland oft auch aus Österreich, der Schweiz, den Benelux-Ländern sowie Italien, Spanien, Ungarn und den USA. Die Absolventen der DGHR-Ausbildung wissen den hohen Nutzwert und die Qualität zu schätzen.

Hier alle Seminartermine im Überblick:

– 17.-19. Januar
– 21.-23. März
– 23.-25. Mai
– 27.-29. Juni
– 19.-21. September
– 14.-15. November

Die DGHR hat bis heute 543 Home Stager erfolgreich ausgebildet. Referenten und Trainer mit langjähriger Berufserfahrung sind die Vorstandsmitglieder Iris Houghton, Wiebke Rieck und Ulrike Krasemann sowie der aus dem TV bekannte Home Stager Joseph Johnson. Rechtliche Informationen vermittelt der Anwalt und Steuerberater Dr. Martin Hackenberg. Weitere Infos und Anmeldung unter: http://www.dghr-info.de/ausbildung/ausbildung.php

Infos zu Fördermöglichkeiten finden Interessierte unter: http://esf.rlp.de/qualischeck/wer-wird-gefoerdert/ und http://www.bildungspraemie.info/de/1084.php

Bildrechte: DGHR

Über die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR)

Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) ist der einzige Berufsverband der deutschen Home Stager. Home Stager sind Gestalter für visuelles Immobilienmarketing und als solche Partner der Immobilienwirtschaft. Home Stager erzielen für die von ihnen gestalteten Objekte regelmäßig um bis zu 50 Prozent reduzierte Verkaufszeiten und bis zu 15 Prozent höhere Verkaufspreise. Alle Mitglieder der DGHR arbeiten auf Grundlage eines Ehrenkodex. Die DGHR ist berufliche Interessenvertretung und Ausbildungsorgan der Home Stager in Deutschland. Daneben bietet sie Workshops für Vertreter der Immobilienwirtschaft an.
Weitere Informationen: http://www.dghr-info.de

Kontakt:
Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR)
Ulrike Krasemann
Wörthstr. 5
65185 Wiesbaden
(0611) 52 54 11
ulrike.krasemann@dghr-info.de
http://www.dghr-info.de

Immobilien

Beschleunigter Immobilienverkauf

Emotionale Vermarktungskompetenz bei Immobilien einsetzen
– die Gefühle der Käufer als stärkste Kaufentscheider bewusst bedienen

Beschleunigter Immobilienverkauf

Was in vielen Bereichen der Wirtschaft seit langem praktiziert wird – die Einbindung psychologischer Prozesse und emotionaler Komponenten, kann auch in der Immobilienbranche noch brachliegende Potenziale wecken. Bei der Kaufentscheidung spielen Faktoren wie Lage, Größe, etc. nur zu 60 % eine Rolle. Die restlichen 40% werden von unbewussten Wünschen und Emotionen der Käufer bestimmt. In diesem Bereich liegt also noch ein großes Potenzial. Emotionen steuern machtvoll unsere Kaufentscheidungen. Daher ist es beim Immobilienverkauf sehr wichtig, das Objekt so aufzuwerten, dass alle fünf Sinne des Käufers positiv angesprochen werden. Ein Beispiel: Geruch ist der Sinn, der am längsten in Erinnerung bleibt. Gerüche nach Krankheit, Tod etc. sind starke Verhinderer beim Verkauf. Hingegen riecht es bei einer Besichtigung nach frischem Kaffee und Kuchen, erzeugt dies sofort ein heimeliges Gefühl bei den meisten Menschen.

Alle Sinne bedienen – das Wohlgefühl des Käufers zählt

Wirkung geschieht immer und überall. Der Unterschied liegt letztendlich darin, ob sie bewusst positiv gestaltet und geschickt inszeniert wurde oder nicht. Genau hier an diesem Punkt setzt eine neue Dienstleistung an, die in den 70er Jahren in den USA entwickelt wurde und seit ca. 10 Jahren fest auf dem britischen Immobilienmarkt etabliert ist: Das Home Staging . Wohl wegen der messbaren Erfolge kommt der Trend nun nach Europa.

Beim Home Staging werden die Stärken und Potenziale einer Immobilien herausgearbeitet und geschickt in Szene gesetzt. Die Immobilie wird für den Verkauf präsentiert und dabei ins rechte Licht gerückt. Es werden zwei Bereiche unterschieden. Einmal geht es um die bewohnte Immobilie und im zweiten Fall um das leerstehende Objekt. Erstere wird beim Home Staging entpersonifiziert. Dabei geht es hauptsächlich ums Platzschaffen. Nur zwei von zehn Personen können sich Räume mit einer anderen als der vorhandenen Einrichtung vorstellen. Auch die Alltagsspuren der Bewohner sollten weitestgehend aus dem Sichtfeld geräumt werden, um Platz für eine klare, neutrale und dennoch heimelige Atmosphäre zu schaffen, in der sich der potenzielle Käufer auf Anhieb wohl fühlt. Da duftet es, wie schon erwähnt, vielleicht nach Kaffee und Kuchen, das Licht in den Räumen verbreitet eine angenehme, warme Atmosphäre. Die Möbel sind so angeordnet, dass ein wohlproportioniertes, harmonisches Raumgefühl entsteht. Die Spuren von Haustieren sind weitest gehend reduziert. Persönliche und intime Gegenstände der Verkäufer sind entfernt, so dass die Immobilie für eine breite Käuferschicht attraktiv vorbereitet ist. Bei einem leerstehenden Objekt bekommen die Räume durch einzelne Mietmöbel und stimmig ausgewählte Wohntextilien und Accessoires ein wohnlicheres Ambiente, ähnlich wie in einem Musterhaus. Wieder wird dabei darauf geachtet, dass alle Sinne des potenziellen Käufers positiv angesprochen werden.

Was bringt es für den Makler?

Warum sollen Makler das Angebot für ein Home Staging in Anspruch nehmen? Erfahrungen aus den USA und Skandinavien mit Immobilienverkäufen nach einem professionellen Staging zeigen, dass

– Verkaufsobjekte doppelt so schnell verkauft wurden
– bis zu 15 Prozent wertiger veräußert wurden
– nur 10 – 15% der Käufer das reale Potenzial eines Kaufobjekts erkennen

Durch ein professionelles Home Staging beschleunigt sich der Verkaufsprozess von vorher 9-12 auf 3-6 Monate. Das ist der Hauptnutzen. Der Makler kann im Grunde genommen nur gewinnen, denn im schlechtesten Fall bringt es lediglich eine Zeitersparnis und damit reduzierte Kosten und einen höheren Gewinn. Im besten Fall allerdings bringt es die Kosteneinsparung, einen besseren Verkaufspreis und es generiert zudem einen Wettbewerbsvorteil. So gesehen lohnt es sich dem Home Stager die Tür zu öffnen und ihn beim Verkäufer zu empfehlen. Eine Studie zeigt, dass 80% der Home Staging-Empfehlungen von den Verkäufern angenommen werden. Es ist davon auszugehen, dass sich Home Staging wie in Amerika, England und Schweden auch in Deutschland in absehbarer Zeit durchsetzen wird.

Bianka M. Seidl – yoYa ArCHI-Tektur – Vital-energetische Farb- und Raumkonzepte – Raumexpertin – „Raumflüsterin“
Weitere Infos unter: http://www.yoya-architektur.de/leistungen/aufwertung-immobilien.html

Keywords:

Die „Raumflüsterin“ Bianka M. Seidl, ist auch als Dozentin und Referentin u.a. bei IHK, HWK und TÜV-Akademie Süddeutschland tätig. Sie hat dort ihr umfangreiches Wissen in Business-Feng Shui, Geomantie und Radiästhesie vermittelt. Parallel dazu hat sie als freiberufliche Mitarbeiterin in Planungsbüros und als vital-energetische Beraterin für mittelständische Unternehmen. Heute erstellt sie unter dem Label yoYa ArCHI-Tektur Vital-energetische Farb- und Raumkonzepte und verhilft Unternehmern und Unternehmerinnnen dazu Ihren Geschäftserfolg ganzheitlich und nachhaltig zu steigern.

Kontakt:
Yoya – Freude am Sein
Bianka M. Seidl
Pfarrplatz 4
94336 Windberg
+49(0)9422 40 32 488
info@yoya-bewusstsein.de
http://www.yoya-bewusstsein.de