Tag Archives: hotel

Immobilien

Hotel von außerordentlicher Schönheit in Kirkel zu verkaufen

Ein wahres Kleinod steht zum sofortigen Verkauf

Hotel von außerordentlicher Schönheit in Kirkel zu verkaufen

kasaan media publishers, 2018 (Puerto de la Cruz)

Statt Kleinanzeige

Anzeige der The Kasaan Times

Ein Hotel von außerordentlicher Schönheit wird in Kirkel im Saarland verkauft

Es lohnt sich für den solventen Investor, der etwas Besonderes wünscht und weiterentwickeln will, zeitnah einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Artikel über das Anwesen, gerne leiten wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular weiter an den Eigentümer, der sich dann mit Ihnen in Verbindung setzt.

Von Anfragen an die Redaktion bitten wir abzusehen, da wir nur veröffentlichen und keine Makler sind.

The Kasaan Times
marinellaswallpaperjournal.com
Online Journal-

Entdecken Sie die Kunst der Nachrichten

Wir publizieren Filme und Artikel, Fotografien und Podcasts.

Firmenkontakt
kasaan media publishers
Marinella van ten Haarlen
Calle Corales –
38400 Puerto de la Cruz
34 642389519
info@kasaan-media-publishers.eu
http://www.marinellaswallpaperjournal.com/

Pressekontakt
kasaan media
Marii van ten Haarlen
Calle Corales –
38400 Puerto de la Cruz
34 642389519
info@kasaan-media-publishers.eu
https://goo.gl/Kc8bKs

Allgemein

Exzellente Mitarbeiter finden – Fehlbesetzungen vermeiden

Damit es in der Hotelkasse klingelt…

Exzellente Mitarbeiter finden - Fehlbesetzungen vermeiden

(Bildquelle: ASG Hotelmanagement GmbH)

Was macht es schon, wenn der aushilfsweise eingestellte Night Auditor die Reservierungssoftware nicht beherrscht und die Gästeanfrage auf einem Zettel notiert? „Glauben Sie nicht, dass so etwas heutzutage nicht mehr vorkommt, erklärt Kamyar Angourani, geschäftsführender Gesellschafter ASG Hotelmanagement. „Zu oft sitzt die falsche Person an der falschen Stelle. Auch wenn es sich nur um ein paar Tage oder Nächte handelt, kann ein unqualifizierter Mitarbeiter enormen wirtschaftlichen Schaden anrichten.“

Kleines Gäste-/Mitarbeiter-ABC
Nur wenn die Kasse stimmt, ist dem Hotel auch langfristig Erfolg beschieden. Eine ganze Reihe von Faktoren müssen hierfür zusammenspielen. Einer davon betrifft das Personal des Hauses. Im Idealfall sollte ein Gast der Kategorie A von einem Mitarbeiter aus der Kategorie A – zur vollsten Zufriedenheit – betreut werden. Alles läuft bestens! Der Gast wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wiederkommen, das Haus weiterempfehlen. Trifft ein B-Kunde auf einen B-Mitarbeiter, verläuft die Angelegenheit schon etwas weniger positiv, aber trotzdem noch akzeptabel. Der Gast wird zufriedengestellt und der Mitarbeiter hat nichts falsch gemacht. Ein Mehrwert wurde aus der Begegnung jedoch nicht generiert. Trifft aber ein C-Mitarbeiter auf jedweden Gast, funktioniert das überhaupt nicht. Ganz gleich in welcher Kategorie – jeder unbefriedigend behandelte Kunde wird verärgert reagieren. Was sich sehr schnell auf den Ruf des Hauses auswirken kann – und auf die Kasse.

Fehlbesetzungen verursachen Mobbing
Jede Fehlbesetzung hat Auswirkungen. Der unzufriedene Gast ist nur eine davon. Bringt ein neu eingestellter Mitarbeiter nicht die erwartete Leistung, ist davon fast immer das gesamte Team betroffen. Die Kollegen müssen die Minderleistung auffangen. Geschieht das einmal oder ganz zu Anfang einer Tätigkeit, wird sich kaum jemand darüber aufregen. Eine Fehlbesetzung als Dauerzustand kann für die Kollegen aber auch Auslöser sein, den unzulänglichen Mitarbeiter einfach links liegen zu lassen oder gar zu schikanieren. Mobbing am Arbeitsplatz ist die schlechteste Version, um Konflikte zu lösen, denn es drückt häufig auch eine gewisse Hilflosigkeit der Betroffenen mit der Situation aus. Es sollte also gar nicht erst so weit kommen, dass durch die falsche Besetzung einer Position Sand ins Getriebe kommt.

Falsche Mitarbeiter eingestellt?
Jeder, der schon einmal Mitarbeiter gesucht hat, weiß wie schwierig sich diese Suche oft gestaltet. Unabhängig von der Position ist die Nachfrage nach qualifiziertem Personal in der boomenden Hotelbranche seit Jahren höher als die Zahl der gezielt Suchenden am Arbeitsmarkt. Gute Fachkräfte sind nicht einfach zu finden und aus den Bewerbern die Spreu vom Weizen zu trennen, ist nicht ohne erheblichen zeitlichen und personellen Aufwand möglich. Ist die Entscheidung zugunsten eines Bewerbers gefallen, muss dieser sich erst einmal in der Praxis bewähren. Doch was tun, wenn sich herausstellt, dass der Neuzugang leider doch nur eine B- oder C-Qualifikation mitbringt?

Recruiting ist Chefsache
Mitarbeiter Recruiting ist bei der ASG Hotelmanagement GmbH Chefsache. „Wir warten nicht darauf, dass sich potenzielle Fachkräfte bei uns melden, sondern gehen gezielt auf sie zu. So können wir das Merkmal Qualifikation bereits im Vorfeld abgreifen“, berichtet Kamyar Angourani aus der täglichen Praxis. „Neben dem fachlichen Wissen und Können ist ein hohes Maß an Motivation unumgänglich, schließlich werden unsere Mitarbeiter bei unseren Partnerbetrieben ausnahmslos im Kundenkontakt tätig sein. Sind diese Kriterien erfüllt, ist es zwingend erforderlich, die Mitarbeiter wirklich einzubinden. Wer seine Arbeit innerhalb eines festen Rahmens selbständig ausgestalten kann, wird darin automatisch mehr Sinn und Bestätigung erfahren. Und genau das ist die Voraussetzung für Zufriedenheit. Unsere Mitarbeiter sind gleichzeitig unsere Repräsentanten. Das macht uns als Arbeitgeber attraktiv. Wir haben also auch einen ganz eigennützigen Grund, unsere Mitarbeiter zu fordern und zu fördern.“

Aus den eigenen Reihen besetzen?
Personaldienstleister wissen aus der Praxis über welche besonderen Stärken eine Kraft z. B. im Front Office oder Night Audit verfügt. Ob es eher der besonnene Verwaltungsspezialist oder mehr das rührige Organisationstalent ist, das gefragt ist, oder der klassische Allrounder. Und sie wissen, worauf der Kunde ganz besonders Wert legt. Das können die exzellenten Umgangsformen ebenso sein wie russische Sprachkenntnisse oder eine natürliche Herzlichkeit. Dazu Kamyar Angourani: „Als Vermittler kennen wir nicht nur die Anforderungen der zu besetzenden Position ganz genau, sondern auch das passende Profil infrage kommender Bewerber.“ Der Experte warnt: „Besetzt der Hotelier eine vakante Stelle aus den eigenen Reihen, will er die Talente des Betreffenden vielleicht endlich ideal einsetzen. Es kann aber auch sein, dass gerade einfach niemand anders zur Verfügung steht. Die Folgen sind oft katastrophal!“

Fehlbesetzungen vermeiden
Durch einen Personaldienstleister wird zwar nicht mehr aus den eigenen Reihen besetzt – immer aber mit einem Mitarbeiter, der die geforderten Qualifikationen wirklich mit- und engagiert einbringt. Fehlbesetzungen wird damit vorgebeugt. Und sollten sich dennoch Wunsch und Wirklichkeit als nicht deckungsgleich herausstellen, kann die Position ohne Schwierigkeiten noch einmal neu besetzt werden. Ohne Risiko – weder für den Hotelier noch für den Mitarbeiter – und ohne finanzielle Verluste. Auf dass die Kasse tatsächlich in jeder Hinsicht klingelt!

Die in Frankfurt am Main ansässige ASG Hotelmanagement GmbH hat sich eingehend mit dem Thema Kundenkontakt im Front Office bzw. Night Audit beschäftigt und bietet als Personaldienstleister eine genau darauf abgestimmte Lösung. Von ihrer Full Service Offerte profitieren Mitarbeiter, Hotelführung und Gäste gleichermaßen. Unabhängig von der geforderten Sterne-Kategorie werden alle Mitarbeiter gezielt für ihre künftige Aufgabe ausgewählt und bestmöglich darauf vorbereitet. Als Basis für ein selbstständiges Agieren verfügen diese grundsätzlich über eine fachliche Ausbildung und praktische Berufserfahrung. Absolute Zuverlässigkeit, Professionalität und Kompetenz liegen dem selbstauferlegten Qualitätsgütesiegel zugrunde. Flexibilität gehört zu den Stärken von ASG, doch setzt das Unternehmen vor allem auch auf konstante Zusammenarbeit, sieht sich also als Partner, der dem Hotelier zuverlässig entlastend zur Seite steht. Im Idealfall werden Positionen beim Auftraggeber so langfristig mit verantwortungsbewussten Stammmitarbeitern besetzt.

Firmenkontakt
ASG Hotelmanagement
Kamyar Angourani
Westerbachstrasse 110
65936 Frankfurt am Main
069 90547924
069 90547928
info@asg-hotelmanagement.de
http://www.asg-hotelmanagement.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/9637-0
09231/63645
c.quast@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de/

Allgemein

Rente vom Chef

Alte Rebschule geht neue Wege bei der Fachkräftesicherung

Rente vom Chef

Hotelbetriebe bauen auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Gutes Personal zu finden und zu binden ist in dieser Branche besonders schwierig. Deshalb beschreitet das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt jetzt gemessen an seiner Größe mit rund 50 Beschäftigten einen neuen Weg: ein firmeneigenes Versorgungswerk für Mitarbeiter.
Dass die Maßnahme zur betrieblichen Altersvorsorge und Zukunftssicherung bei den Beschäftigten der Alten Rebschule gut ankommt, bestätigen zwei junge Mitarbeiterinnen, für die das Rentenalter zwar in weiter Ferne liegt, aber Zukunft nichtsdestotrotz ein Argument ist. Zum Beispiel für Marina Nagel, die eigentlich nur zwei, drei Jahre als Jungköchin in der Hotelküche in Rhodt bleiben wollte und jetzt seit Kurzem als „Eigengewächs“ stellvertretende Küchenchefin geworden ist: „Jeder weiß, dass man zusätzlich privat fürs Alter vorsorgen muss. Deshalb bin ich froh, dass es jetzt auch bei uns im Betrieb diese Möglichkeit gibt und der Chef kräftig ansparen hilft.“ Ihre Rezeptionskollegin Barbara Roland ergänzt: „Für mich zeigt die Möglichkeit auch, dass wir von unserem Arbeitgeber geschätzt werden und er sich wünscht, dass das Beschäftigungsverhältnis möglichst von Dauer ist.“
Für die Hotelleitung ist die betriebliche Altersvorsorge eine Chance, deutlich Profil zu zeigen: „Der Kampf um Talente ist in vollem Gange. Wir wollen uns als Arbeitgeber attraktiv auf dem Personalmarkt positionieren, neue Mitstreiter gewinnen und unsere Beschäftigten ans Unternehmen binden“, erläutert Hotelchefin Sonja Schäfer die Motivation. „Außerdem können wir so unseren Mitarbeitern ganz konkret aufzeigen, dass uns ihre Zukunft am Herzen liegt.“
Um den organisatorischen Aufwand für das familiengeführte Hotel in Grenzen zu halten, hat man sich mit dem renommierten Lebensversicherer einer Bank zusammengetan. Die Alte Rebschule zahlt Beiträge – gestaffelt je nach Betriebszugehörigkeit – in eine betriebliche Altersvorsorge. Das Versorgungssystem ermöglicht es außerdem Beschäftigten, die steuermindernde Entgeltumwandlung mit einem Zuschuss wahrzunehmen und auch selbst die Beiträge aufzustocken. „Bisher legen etwa ein Dutzend unserer Mitarbeiter aus eigener Tasche noch was drauf, was uns besonders freut“, so Sonja Schäfer. Informationen zum Hotel unter www.alte-rebschule.de

Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule beim pfälzischen Weinort Rhodt unter Rietburg gelegen und malerisch eingebettet in das Rebenmeer der Weinstraße bietet Natur- und Wander-Erlebnisse, Ruhe, Erholung und Verwöhn-Programme mit dem Besten aus der Rebe ebenso wie kulinarische Köstlichkeiten und Schätze aus pfälzischen Weinkellern. Das Vier-Sterne-Hotel wurde als Gastgeber des Jahres 2016 in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und beschäftigt rund 50 Menschen aus zwölf Nationen. In den 34 großzügigen Zimmern und drei Suiten mit Panoramablick über die Rheinebene fühlen sich Gäste gut aufgehoben. Modern ausgestattete Tagungsräume, ein einladender Pool und das stimmungsvolle Beauty-Vital-Reich mit Saunalandschaft sowie Massage- und Kosmetikanwendungen lassen keine Wünsche offen.

Firmenkontakt
Wohlfühlhotel Alte Rebschule
Sonja Schäfer
Theresienstraße 200
76835 Rhodt unter Rietburg
06323 70440
info@alte-rebschule.de
http://www.alte-rebschule.de

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275 5047
marion.raschka@t-online.de
http://www.mara-redaktion.de

Allgemein

Die Brit Hotel Gruppe verkündet seine Expansion in der Nähe des Flughafens Basel-Mulhouse mittels Partnerschaft mit dem Airport Club Hotel.

Blotzheim – Das Airport Club Hotel verkündet seine strategische Partnerschaft mit der französischen Brit Hotel Gruppe, um in Zukunft insbesondere Geschäftsreisenden ein Sprungbrett im Elsass und der umgebenden Region bieten zu können. Mit seinen mehr als 120 Zimmern, einem exklusiven Spa-Bereich und einem reichhaltigen Restaurantangebot, integriert sich das 4-Sterne Airport Club Hotel in die gehobene Riege der Brit Hotel Privilege Premium Hotels mit ein. Zudem soll die strategische Partnerschaft der Erschließung zusätzlicher Kunden im Business-Bereich dienen, denn die praktische Nähe zum Flughafen Basel (rund 5 Minuten Anfahrt), der Messe Basel (rund 11 km) und zum Dreiländereck zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich, macht es zu einem idealen Business-Hub.

Um die Vermarktung des vor zwei Jahren gebauten Hotels voranzutreiben, entschied sich Patrick Harmuth als Inhaber des Airport Club Hotels, daher sich dem Brit Hotel-Netzwerk anzuschließen.

Das als Tagungshotel konzipierte Airport Club Hotel, bietet modulare Seminarräume auf modernstem Niveau inklusive Full-Service-Lösungen an, sowie zusätzliche Leistungen wie ein kostenloser Shuttle-Service vom und zum Basler Flughafen, welche dabei helfen sollen, gerade Messebesucher, Geschäftsleute und Seminarteilnehmer besser bedienen zu können. Das Hotel möchte damit zeigen, dass das Dreiländereck als Standort ein attraktives Ziel ist, um dort Geschäfte abzuschließen.

In einer der besten geographisch Lagen, befindet sich das 4 Sterne BRITT AIRPORT CLUB HOTEL. Die elsässische Gemeinde Blotzheim, beherbergt dieses auf dem höchsten Standard geführte Business und Tagungshotel, welches sich direkt an der Grenze zu Basel befindet.

Das 2015 fertiggestellte Hotel bietet 123 Zimmer mit Suiten, es liegt in mitten einer schönen Naturlandschaft und bietet dennoch alle Vorzüge einer komfortablen Infrastruktur.

Alle Zimmer sind lichtdurchflutet und hochwertig auf spitzen Niveau, für einen komfortablen Aufenthalt ausgestattet. Ein weiter Blick eröffnet sich auf die wunderschöne Landschaft des Elsass mit dessen Vogesen, sowie dem Jura in der Schweiz und dem Schwarzwald auf der deutschen Seite. Der Flughafen Basel Mulhouse ist in 5 Minuten erreichbar.

Firmenkontakt
Airport Club Hotel
Julian Werder
Rue de l’Industrie 3
68730 Blotzheim
+33 (0)3 51 25 25 25
info@airport-club-hotel.fr
http://airport-club-hotel.de

Pressekontakt
AMD
Julian Werder
Rue de l’Industrie 3
68730 Blotzheim
+33 (0)3 51 25 25 25
info@airport-club-hotel.fr
http://airport-club-hotel.de

Allgemein

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

Raus ins Grüne: Die Pfingst-Dauerbrenner bei Kurzurlaub.de

(Mynewsdesk) Millionen Deutsche nutzen dieses Jahr wieder die Pfingst-Feiertage für einen Kurzurlaub im eigenen Land. Kurzurlaub.de, Marktführer für Kurzreisen in Deutschland, schaut in die eigenen Buchungsdaten, um die Dauerbrenner unter den Pfingst-Reisezielen zu finden. Herausgekommen ist eine TOP-10-Liste der beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

„Dresden erzielte in den letzten zwei Jahren bei unseren Hotelpartnern die meisten Buchungen für Pfingsten und gehört auch dieses Jahr wieder zu den beliebtesten Reisezielen“ weiß Richard Kulaschewitz, Leiter der Hotelierbetreuung bei Kurzurlaub.de, zu berichten. „Die Stadt glänzt mit Grünanlagen, wie dem Großen Garten, die ideal für entspannte Spaziergänge unterm frischen Frühlingsgrün sind. Zudem sind einzigartige Naturlandschaften, wie die Dresdner Heide und die Moritzburger Teichlandschaft, mit ihren sanften Hügeln und Himmelsteichen schnell von der Barockstadt aus zu erreichen. Gleiches gilt für die Sächsische Schweiz.“

Auf Platz zwei behauptet sich Berlin. „Die Metropole bietet erstaunlich viele Orte der Ruhe und Natur. Im Westen der Stadt ist der Grunewald ein schönes Ausflugsziel: Im Ökowerk am Teufelssee gibt es leckeres Bio-Eis und einen Naturgarten, der See selber ist ideal für den ersten Sprung ins kühle Nass. Vom nahen Drachenberg bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt“, so Kulaschewitz.

Der dritte Platz, Hamburg, besitzt mit dem Miniaturwunderland eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. „Doch auch an Parks ist Hamburg reich: Planten un Blomen war bereits Ort hochkarätiger Gartenschauen. Der Stadtpark Hamburg bietet auf 148 Hektar Ruhe und Erholung. Elbabwärts lädt das Falkensteiner Ufer, Hamburgs schönster Strand, zum Sonne tanken und Lustwandeln ein“, berichtet Kulaschewitz.

Lahnstein schafft es auf den vierten Platz. „Das Rheinstädtchen grenzt an Koblenz und liegt mitten im Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Hier verführen Sehenswürdigkeiten wie die Burg Eltz zu Ausflügen.“ Auf der fünften Position behauptet sich Potsdam. „Brandenburgs Landeshauptstadt lockt mit Havelseen und historischen Parks wie dem Lustgarten und Sanssouci. Seit 2001 bietet sich die Tropenhalle Biosphäre Potsdam zudem als wetterfestes Ausflugsziel an.“

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover, auf Position sechs, glänzt als Städtereiseziel mit Neuem Rathaus, idyllischen Altstadtgassen, den Herrenhäuser Gärten und dem Maschsee. Auf dem siebten Platz folgt Bad Salzuflen. „Das Staatsbad liegt am Teutoburger Wald und beeindruckt mit einer Altstadt, die reich an Fachwerkhäusern ist“, erläutert Kulaschewitz. Die Hansestadt Rostock, auf Platz acht, feiert dieses Jahr ihr 800-Jahre-Jubiläum. „Mit dem Rostocker Zoo verfügt die Ostseestadt über einen der besten Zoos Deutschlands und mit dem Botanischen Garten und der IGA über gleich zwei Orte der Gartenkunst.“

Ein beliebter Dauerbrenner ist auch Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Richard Kulaschewitz kennt die Gründe: „Das Seeheilbad verfügt über einen langen Ostseestrand und grenzt direkt an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.“ Bayerns Landeshauptstadt München schafft es souverän auf den zehnten Platz. „Mit dem Englischen Garten bietet die Isarstadt einen der weltgrößten Parks. Aber auch Flaucher, Tierpark Hellabrunn und Schlosspark Nymphenburg sind ideal fürs Durchatmen im Grünen.“

Pfingstangebote bei Kurzurlaub.de: https://www.kurzurlaub.de/pfingsten.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9vxoch

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Die Super Urlaub GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwerin, das seit 1999 mehrere Internetverzeichnisse im Urlaubssektor betreibt. Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen 2-5 Tagen und bietet das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. 

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/raus-ins-gruene-die-pfingst-dauerbrenner-bei-kurzurlaub-de-24568

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/9vxoch

Allgemein

Ferragosto auf der Insel Grado. Im Hotel Savoy. Auf der Sonneninsel Italiens.

Hotel Savoy – auf der Sonneninsel Italiens. Grado. Feiern Sie Ferragosto in Grado.

Ferragosto auf der Insel Grado. Im Hotel Savoy. Auf der Sonneninsel Italiens.

Lounge im Hotel Savoy. Sonneninsel Grado.

Unser Hotel ist Ihr Hotel. Ihr Haus in Grado.

So oder so ähnlich hat es uns Ulli und Thomas Soyer, die Chefs im Savoy mal erzählt. Im 4-Sterne-Superior-Hotel Savoy in Friaul-Julisch-Venetien, besser gesagt in der schönen kleinen Stadt Grado gelegen, das seit 1982 das Prädikat „Kurort“ trägt kommt man nicht nur an, man fühlt sich von der ersten Minute an zuhause.

Die geografische Lage von Grado garantiert ein mildes Mittelmeerklima mit ionisierter Meeresluft und einem sehr mineralreichen Sand. In Grado wird Wellness groß geschrieben. Und Inseln haben es den Menschen schon immer angetan. Dort glaubt man, dass die Uhren etwas langsamer laufen. Manchmal stimmt das sogar. Grado mit seiner Jahrtausende alten Geschichte liegt fünf Kilometer vor dem Festland und ist über die Dämme mit dem Auto super zu erreichen. Schon bei der Anfahrt ist man verzaubert von der Lagune.

Die Altstadt von Grado.
Geschichtlich ist Grado mit Aquileia und Venedig verbunden. Grado war Hafen, Zufluchtsort und schließlich wichtigster Gegner der römischen Handelsstadt Aquileia. Für Venedig war es die „Mutter“ – historisch und religiös gesehen. Die Altstadt von Grado glänzt mit der Basilika Sant Eufemia, einer wunderschönen autofreien Fußgängerzone in der man sich kulinarisch verwöhnen lassen kann, einem großen Jacht- und Segelhafen mit Fischerbooten oder einer Meerpromenade, auf der es sich wunderschön flanieren lässt.

Hotel Savoy. Das Genusshotel in Grado.
Hier kann man die italienische Cucina geniessen und erleben. Und wer geniesst Sie nicht gerne, die italienische Küche? Eine Reise nach Grado, ins Hotel Savoy ist auch ein kulturelles und kulinarisches Ereignis. Kaum ein Hotel bietet so köstliche Gaumenfreuden. Einfach unverfälscht oder urban oder aufwendig raffiniert. So wird im Hotel Savoy nicht nur gekocht – sondern gezaubert. Hier kommt das kulinarische zur Geltung. Von Antipasti bis Dolci – typische Spezialitäten aus dem Friaul – alles ganz original. Die Auswahl ist ausgewogen: Berühmte Klassiker oder traditionelle Gerichte.

Gehen wir ins Detail.

Antipasti. So heißen in Italien die Vorspeisen. Im Savoy frisch zubereitet, kleine Köstlichkeiten wie Olive ascolane oder Insalata di frutti di Mare oder Carpaccio mit hauchfeinen gehobelten Parmesanspänen sind ein edler Auftakt im Hotel Savoy. Jeder kennt Sie vom Italiener um die Ecke. Nur in Italien sind Sie irgendwie besser – oder?

Fisch? der tägliche Luxus – oder authentische Gaumenfreuden sind echte Geschmackserlebnisse.

Die Mittags- oder Abendküche im Savoy ist vorbildlich geführt. Hervorragend ausgebildetes Personal um den Chefkoch Bruno Clama, sorgen für eine qualitativ hochwertige Küche und Gastronomie. Sorgfältigst ausgewählte Produkte und besondere Zubereitungstechniken – damit werden die Gäste täglich verwöhnt. Traditionell oder mit großen Klassikern der internationalen Küche. Alles ist möglich.

Ferragosto. Das besondere Fest im Hotel Savoy.
Ferragosto ist, wenn Italien Urlaub macht. Im August, genau am 15.8. ist in allen Regionen Italiens traditionelle Hochsaison. Der Italiener fährt traditionell an den Strand oder in die Berge. Hier wird dann erst einmal im großen Kreis der Familie oder Freunden gegessen. Und im Savoy ist es ähnlich. Das „Buffet Ferragosto“ ist immer ein Fest im Savoy. Um diese Zeit sind nahezu immer die gleichen Leute, die auch letztes und vorletztes Jahr schon da waren, Gäste im Savoy. Das ist die „Savoy Familie“. Sie hat sogar eine eigene Facebookseite. An Ferragosto steht der Chef an seiner Schinkenschneidemaschine, das Heiligtum von Thomas Soyer. Nur er darf Schinken aufschneiden. Ferragosto im Hotel Savoy ist wie eine kulinarische Reise. Empfang mit Champagner oder alkoholfreien Getränken im Freien, danach kleine Köstlichkeiten, die einem an verschiedenen Stellen im Garten oder der Terrasse durch das nette Personal gereicht werden läuten das Abendbuffet ein.

Und mit italienischer Musik, Tanz und guten Getränken am Pool sitzen die Gäste und geniessen den Abend. Einzigartig – so wie wir meinen.

An Ferragosto wird auf der Dachterrasse des Hotel Savoy das große Feuerwerk bestaunt. So kann man doch den wunderschönen Abend farbenfroh ausklingen lassen.

Der nächste Tag beginnt meistens einige Stunden später. Aber das macht auch nichts. Es war ein wunderschöner Abend. Erleben Sie das Hotel Savoy.

Ja. Nun. Wo liegt das Hotel Savoy.
Für uns ist es Superior. Nicht nur auf dem Papier.
Das Hotel Savoy finden Sie mit den GPS Koordinaten

Breite N: 45.67842102Länge: 13.39314938

Unter der Adresse
Hotel Savoy
Grado Via Carducci 33
34073 Grado – Italien

Tel.+39 0431 897111
Fax+39 0431 83305
reservation@hotelsavoy-grado.it

http://www.hotelsavoy-grado.it/de/hotel-savoy/hotel-friaul-julish-venetien/17-0.html

Und wer per Flieger anreisen möchte, ist auch gleich da. Triest ist 23 Kilometer, der Flughafen Venedig nur 126 Kilometer oder Ljubljana 250 Kilometer entfernt.

Ankommen ist leicht. Das Abschied nehmen nicht so.
Das ist das Hotel Savoy in Grado um die Familie Soyer.

Grado – Die Sonneninsel. Dort wo Italien noch zuhause ist oder „Das Strandbad der Donaumonarchie“.

Dort wo das Hotel Savoy steht, in Grado, reichen die Ursprünge zusammen mit Aquileia zurück bis in die Römerzeit. Grado war schon berühmt, als Venedig noch gar nicht gegründet war.

Der Ortsname „Grado“ leitet sich aus dem Lateinischen ab (lat. GRADO – die Stufe), was Historiker auf eine vorhandene Mole im Hafen oder auf die günstigen geografischen Bedingungen stützen.

Von Grado aus sind schon Julius Caesar und seine Flotte mit den Winden Bora und Scirocco in die eine oder andere Richtung gesegelt.

Und fährt man mit dem Auto Richtung Grado, vorbei an Aquileia, beginnt spätestens auf einem der zwei Dämme die zur Insel führen, der wohlverdiente Urlaub. Links und rechts die atemberaubende Insellandschaft in der Lagune. Begrüßt wird man in Grado, direkt am Eingang der Stadt mit der „Inselschönheit“. Schon der Gradeser Dichter und Philosoph Biagio Marin beschreibt die schöne Aussicht so:

„Längs der Straße von Aquileia nach Grado verdecken zwei kleine Schirm-Pinien-Wälder wie ein Vorhang den Blick auf die Adria. Plötzlich gleitet der Vorhang zur Seite und die Augen des Reisenden weiten sich vor Staunen beim Anblick des Meeres. Man erahnt jenseits den Sandstreifen am südlichen Horizont. Es handelt sich um die vorgelagerte Lagune mit ihrem ruhigen oder leicht gekräuselten Wasserspiegel, mit den leuchtend grünen Flecken größerer und kleinerer Inseln. Hinten am Horizont, mal in der strahlenden Kraft der Morgensonne oder im rötlichen Abendlicht, zeichnet sich der Umriss der kleinen, am Lido gelegenen Stadt Grado ab. Die von Gott begnadete Insel.“

Nicht nur schöne Worte, sondern im Hotel Savoy spiegelt sich die ganze Pracht und Historie von Grado gepaart mit wunderschönem Ambiente und thermalwarmen Wasser wieder. „Das Savoy“ begrüßt uns mit den Worten „Ein Hoch auf die Gastlichkeit“. Ihr Haus in Grado. Und der erste Eindruck trügt uns nicht. Selbst Künstler und Schriftsteller heisst Thomas Soyer im Hotel Savoy oft mit Vernissagen und Vorlesungen willkommen.

Und betritt man das 4-Sterne-Superior-Hotel Savoy in Friaul-Julisch Venetien welches mit Eleganz, Komfort und einem freundlichen Team aufwartet, fühlt man sich sofort angekommen und wohl. Frau Soyer, die Chefin ist meist selbst mit an der Rezeption. Sie kennt alle Gäste mit Namen. Die meisten Gäste sind Stammgäste. Und das ist nicht so einfach klischeehaft gemeint, nein. Die Savoy-Family wird von den Stammgästen gelebt und geliebt. Herr und Frau Soyer lesen jedem Gast die Wünsche von den Augen ab. Hier kann man ankommen und aufatmen. Endlich zuhause. Zuhause in Italien.

Egal ob man den sportlichen Urlaub oder die Wellnessoase liebt. Im Hotel Savoy, ist wird alles geboten. Liebevolle Details, warme, moderne Farben, stilvolle Einrichtung und Komfort auf höchstem Niveau – lassen Sie sich einfach verwöhnen. Geniessen Sie die schönen Momente in Ihrem wohlverdienten Urlaub. Verzehren Sie köstliche Menüs und Schlemmereien. Echte Geschmackserlebnisse und authentische Gaumenfreuden. Eine hochwertige Gastronomie ist das Vorbild unserer Küche. Traditionelle Gerichte aus Italien und Grado, die neu interpretiert werden.
Frischeste Zutaten und saisonale Produkte aus der Gegend – so werden Sie im Savoy verwöhnt.

Ob Sie nun à-la-carte essen wollen oder Sonderwünsche aufgrund spezieller Diäten oder Allergien haben. Im Savoy wird „FAST“ alles erfüllt. Auch der Weinkeller im Hotel Savoy ist fast wie eine Weinreise durch Italien – er kann sich sehen lassen. Beste Weine aus Friaul- Julisch Venetien und zahlreiche besondere italienische Tröpfchen kann man hier verkosten. Und das an der Lounge Bar oder Pool Bar. Dem Herz der Poollandschaft.

Da wären wir nun bei der Wellnessoase im Savoy angelangt. Einem nicht nur Badevergnügen in warmen Thermalwasser, sondern einer weitläufigen Wasserwelt, dem Savoy Beauty Club und SPA, in dem Ihr Wohlbefinden an erster Stelle steht. Hier kann Mann oder Frau Kraft schöpfen und Energie auftanken. Auf über 1000 qm Fläche in puristischem aber elegantem Design können Sie modernste Wellnessprogramme geniessen. Durch Glaswände dringt Tageslicht. Das Schwimmbecken erinnert an die Lagune von Grado und ist mit einheimischer Flora und Fauna versehen. Vom Hallenbad geht es in den Meerwasser-Aussenpool oder in das wohlig warme Sprudelbad, die Sauna, oder Massage. Fitness und Liegebetten im Ruheraum. So kann man im Savoy die Kräfte beleben.

Ein erklärtes Ziel im Savoy: Ein Hoch auf die Gastlichkeit.

Dies wollen Ulli, Anna und Thomas Soyer vom Hotel Savoy in Grado bieten. Mit einer gewissen Raffinesse, Eleganz und einer kleinen Spur mediterranem Leben. Im Savoy gibt es intensive Eindrücke und Erlebnisse die Sie sammeln können. Zwischen einer grandiosen Natur, der Lagune von Grado und dem Mittelmeer werden Sie im Hotel Savoy eine stete Aufmerksamkeit und Leidenschaft spüren, die selbstverständlich ist. Seit nahezu 65 Jahren wird das Hotel mit Freude, Professionalität und Aufmerksamkeit geführt. Und das erleben die Gäste im Savoy rund um die Uhr. Und das mit Leidenschaft und Überzeugung. Im Savoy können Sie Ihre Zeit fernab der eigenen vier Wände geniessen und all die kleinen Annehmlichkeiten, die Ihnen das Savoy bietet genussvoll ausnutzen.
Empfang im Savoy!
Im Savoy wird man in einer wunderschönen großzügigen Lobby empfangen. Kein Stress, nein. Ruhe und Menschen, die gerne im Savoy ankommen. Das spürt man hier. Empfangen wird man meist von der Chefin oder dem netten Personal an der Rezeption. Und dort wird man erkannt. Man ist keine lästige Nummer.

Die Zimmer im Hotel Savoy!
Egal ob Suite oder Einzelzimmer, Doppelzimmer Superior oder Classic, der Blick schweift entweder über die schöne Lagune oder die Pool-Aussenlandschaft des Hotel Savoy. Natürlich gibt“s im Hotel in den Zimmern und Suiten sowie in der Lobby kostenloses W-Lan für die Verbindung in die Welt. Alle Zimmer sind mit dem Aufzug oder die Treppe zu erreichen. Und das Hotel Savoy hat 79 Zimmer und Suiten mit einer behaglichen Atmosphäre und Liebenswürdigkeit. Das Team vom Savoy erfüllt Ihnen „FAST“ alle Wünsche. Die Zimmermädchen merkt man gar nicht. Nur, wenn Sie am Nachmittag nach frischen Handtüchern fragen.

Sportliche Leute fühlen sich wohl im Savoy.
Ein mit guten Geräten ausgestatteter Fitnessraum, oder die Wassergymnastik früh am Morgen lassen die Gäste im Savoy sportlich in den Tag starten. Optimal ist es, nach einem lockeren Morgenlauf zurückzukommen ins Hotel. Ein kostenloser Trink – meist gekühlt – steht für die „Running Peoples“ bereit. Selbst Handtücher liegen im Freien bereit. Ein schöner Service. Danach lockern im Thermalpool oder im warmen Sprudelpool. Danach eine Erfrischung im Außenpool. Perfekt. Das Frühstück auf der Terrasse wartet. Und wenn Sie auf der Promenade in Grado laufen, erleben Sie auf einer Seite das schöne Meer und auf der anderen Seite das „Leben“ der Italiener. Da der Duft von frischem Espresso, dort von frischen Hörnchen. Einfach genial.

Frühstücken oder Genuss am Abend. Und das mit Kreativität und Intuition.

Sie können der Professionalität des Hotel Savoy in Grado vertrauen. Frühstück im Freien, ein abwechslungsreiches Buffet. Alles wird geboten. Vom frisch zubereiteten Rührei mit allem oder dem Crepe. So kann der Tag nach sportlicher Betätigung oder nach einem guten tiefen Schlaf beginnen.

Mittags oder Abends geht“s weiter mit kulinarischem. Regionale Küche auf hohem Niveau, begleitet von besten italienischen Zutaten oder Weinen. Auch Sonderwünsche werden erfüllt. Was will man mehr.

Urlaub in einer faszinierenden Naturlandschaft, sehenswerte Kulturdenkmäler und historische Bauten – mit dem Rad erfahren oder im Rahmen einer organisierten Ausflugsfahrt durch das Hotel Savoy – das ist Urlaub in Grado – im Hotel Savoy. Und Grado steht für Meer und Sonne – oder einfach Ruhe auf einem reservierten Strandabschnitt. Selbst das Golfspielen ist jederzeit zu Sonderkonditionen auf dem nahegelegenen Golfplatz kein Problem.

Destination Wohlbefinden.

Nehmen Sie sich öfter Zeit für sich selbst? Lassen Sie gerne den Rest der Welt warten. Dann können Sie sich einen schönen Savoy-SPA-Luxus gönnen. Der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Wannenbädern, Inhalationen, Solarium, Fitness-Center, Abteilung für Massagen, Körper und Gesichtsbehandlungen durch ein ausgezeichnetes Fachpersonal lässt wirklich keine Annehmlichkeit aus. Entspannung pur.

Das ist das Hotel Savoy in Grado. Auf der Sonneninsel.

Hotel Savoy – Grado – die Sonneninsel Italiens

Werbetexte von der Werbeagentur
RENOARDE Marketing und Design
Reinhold Bayer Geschäftsführer
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg Deutschland
Telefon 0941 5681020
reinhold.bayer@renoarde.de
www.renoarde.de

Ihr Hotel in Grado. Italien. Italy.

Im 4-Sterne-Superior-Hotel Savoy in Friaul-Julisch-Venetien verschmelzen zurückhaltende Eleganz, Komfort und Wohlbefinden auf perfekte Weise. Das Hotel, das inmitten eines blühenden, für Friaul-Julisch Venetien charakteristischen Mittelmeergartens liegt, verfügt über ein Beauty Spa & Wellnesszentrum, zwei Meerwasserbecken, ein Restaurant mit regionaler und internationaler Küche, eine Lounge und eine Pool Bar. Alles ist darauf ausgerichtet, dass Sie, nur wenige Schritte vom Strand entfernt, einen Urlaub ganz nach Ihren Wünschen verleben können.

Firmenkontakt
Hotel Savoy Grado
Ulli Soyer
Riva Slataper 12
34073 Grado
0039 0431
897111
reservation@hotelsavoy-grado.it
http://www.hotelsavoy-grado.it/de/4-sterne-hotel-grado/1-0.html

Pressekontakt
Hotel Savoy Grado. Italien. italy.
Ulli Soyer
Riva Slataper 12
34073 Grado Italy
009 0431 897111
reservation@hotelsavoy-grado.it
http://www.hotelsavoy-grado.it/de/hotel-savoy/hotel-friaul-julish-venetien/17-0.html

Allgemein

eTec meets Lifestyle: Alpine eMobility Days in Maria Alm

Greenstorm Mobility und Hotel Eder veranstalten Testtage rund um Elektro-Mobilität

eTec meets Lifestyle: Alpine eMobility Days in Maria Alm

In Kooperation mit dem Elektro-Mobilitätsspezialisten Greenstorm Mobility finden vom 14. bis 16. Mai 2018 die E-Mobility Days unter dem Motto „Am Gipfel der Gefühle“ im Hotel Eder im österreichischen Maria Alm statt.

E-Test Center

Während der E-Mobility Days werden Marktneuheiten aus erster Hand vorgestellt. So stehen verschiedene Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb für Probefahrten bereit. Elektro-Autos wie die Modelle S und X von Tesla sowie das Smart Ed Cabriolet, verschiedene E-Bikes und der neue E-Roller „Storm 888“ können von den Teilnehmern kostenfrei getestet werden. Auch der hoteleigene Tesla Model S mit 450 PS steht für eine Testfahrt zur Verfügung. Aufgetankt werden alle Elektro-Fahrzeuge bequem an der E-Tankstelle des Eder Hotels, die einzige Hotel-E-Ladestation in der Hochkönig-Region.

Tolles Programm

Neben dem E-Test-Center können sich die Teilnehmer der E-Mobility Days auf ein tolles Programm in relaxter Networking-Atmosphäre freuen: An beiden Veranstaltungstagen gibt es eine geführte E-Bike-Tour in die schöne Alpinwelt der Hochkönig-Region. Abends präsentiert der bekannte österreichische Winzer Tom Strommer seine erlesenen Weine mit einem korrespondierenden Menü. Wer sich zwischendurch entspannen möchte, kann die Wellness-Einrichtungen im Hotel Eder nutzen.

Die Teilnahme kostet vom 14. bis 16. Mai 2018 pro Person und Nacht einschließlich Halbpension, Weinverkostung und Programm im Doppelzimmer 149 Euro und im Einzelzimmer 169 Euro. Verlängerungsnächte sind für 76 Euro inklusive Frühstück buchbar. Reservierungen sind per E-Mail unter info@ederhotels.com ab sofort bis 30. April 2018 möglich.

Trend-Thema Elektro-Mobilität

Mobilität bildet mehr denn je die Basis von Gesellschaft und Wirtschaft. Neben Car Sharing, autonomem Fahren, digitaler Transformation von Mobilitätsangeboten, Door-to-Door-Mobility, Bike-Boom etc. ist die Elektro-Mobilität einer der Mega-Trends der aktuellen Zeit. Dabei ist E-Mobilität weit mehr als eine neue Antriebsart, sondern vielmehr ein Lebensgefühl. Nicht nur im urbanen Umfeld, sondern auch im sportlichen Kontext sowie im ländlichen und alpinen Raum steht Elektro-Mobilität für nachhaltige Lebensqualität. „Wir freuen uns sehr, das spannende Trend-Thema zusammen mit unserem Partner Green Storm in unsere Region zu bringen“, sagt Eder-Hoteldirektor Josef Schwaiger und erklärt weiter: „Gerade in den Bergen achten wir grundsätzlich auf Nachhaltigkeit. Da passen E-Autos, E-Bikes und E-Roller perfekt hinein“.

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.hoteleder.com/emobilitydays
+++

Unter dem Motto „gemeinsam mittendrin“ vereint das seit 1961 familiär geführte Hotel Eder in der Hochkönig-Region im Salzburger Land traditionelle Gastgeberkultur mit exklusivem Design. Liebevolle Details, sorgfältig ausgewählt von Inhaber und Visionär Josef „Sepp“ Schwaiger, verbunden mit Familientradition und viel Herzlichkeit zeichnen die sehr persönliche Note des außergewöhnlichen Hotels aus. Der extravagante Look kombiniert mit regionalen Materialien lässt eine moderne Interpretation von Traditionen und Bräuchen zu. So finden sich im 2016 renovierten Haus modernste Interieur- und Technik-Raffinessen ebenso wie der gute alte Stammtisch. Das Hotel im Herzen von Maria Alm gilt als beliebter Anlaufpunkt inmitten des Dorflebens – hier treffen sich sowohl Gäste, Familie, Freunde und Einheimische. Das Lifestyle-Hotel gilt als ganz besonderer Ort für schöne Begegnungen, besondere Lebensqualität, individuelle Lieblingsplätze, echte Glücksgefühle und viele Genuss- und Wohlfühlmomente vor der atemberaubenden Kulisse des Steinernen Meers der Hochkönig-Region. Das Vier-Sterne-Hotel hat 72 Zimmer und Suiten, ein anspruchsvolles kulinarisches Angebot, einen exklusiven Wellness- und Spa-Bereich, ein abwechslungsreiches Angebot an sportlichen Aktivitäten sowie eine Tagungskapazität für bis zu 120 Personen. Mit zwei Neu-Eröffnungen im Herbst 2018 wächst die Marke Eder zu einer exklusiven Hotel-Kollektion. Infos: www.ederhotels.com

Firmenkontakt
Eder Hotels GmbH
Melanie Schacker
Am Dorfplatz 5
5761 Maria Alm
0043 6584 7738
info@ederhotels.com
http://www.ederhotels.com

Pressekontakt
Eder Hotels GmbH
Melanie Schacker
Am Dorfplatz 5
5761 Maria Alm
0043 6584 7738 55
presse@ederhotels.com
http://www.ederhotels.com

Allgemein

Kurzreisen im Inland – Wo die Deutschen 2017 am liebsten ihren Kurzurlaub verbrachten

Kurzreisen im Inland - Wo die Deutschen 2017 am liebsten ihren Kurzurlaub verbrachten

(Mynewsdesk) 75 Prozent aller Kurzurlaube der Deutschen sind Inlandsreisen. Doch wo verbringen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Berliner hierzulande Urlaub? Zieht es die Deutschen im Inland in die Ferne oder vor die eigene Haustür?Die Erhebung basiert auf Buchungsdaten von Deutschlands Marktführer für Kurzreisen, Kurzurlaub.de und schlüsselt die Zahlen für jedes einzelne Bundesland auf.

Geschäftsführer von Kurzurlaub.de und Branchenkenner David Wagner erklärt das Ziel der Erhebung:

„Wir wollten wissen, ob es die Deutschen in ihrem Kurzurlaub im Inland in die Ferne zieht oder ob sie doch lieber Urlaub vor der eigenen Haustür machen. Die kurze Auszeit von zwei bis fünf Tagen liegt im Trend. Deshalb ist es schon von Interesse, einfach mal zu schauen, wo Bayern, Hamburger oder Thüringer am liebsten in Deutschland ihren Kurzurlaub verbringen. Wir haben uns dabei als Spezialist für Hotelarrangements auf den am häufigsten gebuchten Kurzurlaub im Hotel konzentriert.“

Kurzurlaub in Deutschland boomt

Kurzreisen boomen weiterhin. Laut des Bundesministeriums für Wirtschaft verkürzte sich die durchschnittliche Reisedauer von 3,8 Tagen im Jahre 1993 auf 2,7 Tage 2017. Und das bei einer stark gestiegenen Zahl an Übernachtungen in Deutschland. Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen kommt für 2016 auf insgesamt 80,5 Millionen Reisen von 2 bis 4 Tagen Dauer.

Wie Kurzurlaub.de die Zahlen erhebt

Kurzurlaub.de wollte wissen, was in den jeweiligen Bundesländern die TOP-3-Reiseziele sind. Anhand der Postleitzahlen bestimmte das Unternehmen den Ursprung und das Ziel der Reise. Erhoben wurden nur Reisen, deren Beginn und Ziel in Deutschland lagen und für die ein Hotel gebucht wurde.

Die Ergebnisse der Erhebung zusammengefasst

Geht es um den Kurzurlaub im Hotel, verreisen die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern, Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Niedersachsen und Hessen am liebsten im eigenen Land. Wobei der Anteil in Hessen mit 22 Prozent besonders niedrig und in Mecklenburg-Vorpommern mit 56 Prozent besonders hoch ist. In den Bundesländern Brandenburg, Saarland, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie den Stadtstaaten ist das eigene Bundesland nicht das bevorzugte Reiseziel für einen Kurzurlaub.

Ostdeutschland und Norddeutschland verbringen ihren Kurzurlaub weiterhin gerne an den Stränden und Seen in Mecklenburg-Vorpommern. Allerdings ist das Bundesland längst nicht überall die Nummer eins: so bevorzugen Sachsen das eigene Bundesland, in Thüringen kommt M-V mit einem Anteil von 10,5 Prozent nur auf den dritten Platz. Insgesamt gibt es ein Nord-Süd-Gefälle entsprechend der Entfernung von der Ostseeküste.

Die Einwohner der drei Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg fliehen gerne aus der städtischen Enge. Allerdings zieht es sie nicht immer in die unmittelbare Nachbarschaft. Die Berliner reisen gerne für ein paar Tage an die ostdeutsche Ostseeküste, rund 44 Prozent der Kurzreisen hatten 2017 Mecklenburg-Vorpommern zum Ziel. Auch die Hamburger zieht es bevorzugt nach M-V: 2017 waren es rund 38,5 Prozent. In Bremen ist Nachbar Niedersachsen mit rund 35 Prozent das beliebteste Reiseziel.

Interessant sind die Ergebnisse in den Flächenländern mit großer Bevölkerung. 55 Prozent der Kurzreisen in Bayern hatten ein Hotel in Bayern zum Ziel. Auch Baden-Württemberg beeindruckt hier mit 47 Prozent. Ganz anders das Flächenland Niedersachsen: Hier sind es mit 27 Prozent vergleichsweise wenige Reisen ins eigene Land. [Grund?]

Schlussfolgerungen

Das eigene Bundesland gehört in fast allen Bundesländern zu den TOP-3-Reisezielen. Nur die Stadtstaaten und das vergleichsweise kleine Saarland machen hier eine Ausnahme.

Der Geschäftsführer von Kurzurlaub.de, David Wagner, erklärt das Ergebnis der Erhebung folgendermaßen:

„In ihrem Kurzurlaub stehen für die viele Deutsche Erholung, Bewegung, Wellness oder Stadtbummel im Fokus. Diese Aktivitäten sind nicht zwangsläufig an eine spezielle Region gebunden. Ein See oder ein Hotel mit Spa finden sich meist auch in der eigenen Region. Lange Strecken werden gerne vermieden, bedeuten sie doch Stress, was den gewünschten Erholungswert mindert. Auch deshalb ist der Kurzurlaub im Hotel so beliebt, sind hier die wesentlichen Dinge für einen erholsamen Kurzurlaub schon dabei. Auch das Interesse der Deutschen für die eigene Region, das eigene Bundesland, spiegelt sich in den Zahlen wieder.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/74ica4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/kurzreisen-im-inland-wo-die-deutschen-2017-am-liebsten-ihren-kurzurlaub-verbrachten-66607

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/kurzreisen-im-inland-wo-die-deutschen-2017-am-liebsten-ihren-kurzurlaub-verbrachten-66607

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/74ica4

Allgemein

Von Achterbahnfahrt bis Froschschenkel

Erfolgreiches Ausbildungskonzept im Parkhotel Messe-Airport Stuttgart: Was das Vier-Sterne-Haus seinen Auszubildenden bietet und wie genug Zeit für Familie, Freunde und Freizeit bleibt

Von Achterbahnfahrt bis Froschschenkel

Das Gastgewerbe ist eine der führenden Dienstleistungsbranchen hierzulande. Rund 6200 junge Menschen werden in Baden-Württemberg derzeit nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA ausgebildet. Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverhältnisse ist gesunken. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1000 freie Ausbildungsstellen nicht besetzt. Während die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe besteht, gibt es immer noch zu wenige Bewerber. Völlig anders sieht es da im Parkhotel Messe-Airport Stuttgart aus: Seit Februar kommen schon die ersten qualifizierten Bewerbungen in Leinfelden-Echterdingen an. Kein Wunder, denn dass das Vier-Sterne-Haus den jungen Menschen einiges zu bieten hat, spricht sich immer mehr herum.

Ein Zeltlager unmittelbar am schönen Bodensee, erst der schmackhafte Besuch in einer Brauerei, dann gemütliches Lagerfeuer. Eine rasante Achterbahnfahrt im Europapark, davor interessanter Input über das Konzept des Hotelkonzerns. Eine Tagesreise zum Pariser Großmarkt, um hautnah den Umschlagplatz für Obst, Gemüse und Meeresfrüchte zu erleben. Jedes Jahr machen die Auszubildenden des Parkhotels gemeinsam mit den Ausbildungsleitern einen ganz besonderen Ausflug. Im Fokus stehen dabei gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse im Team, fachlich Wissenswertes und eine große Portion Vergnügen. Diesen Sommer geht es in den Burgund und die Champagne, um dort Weingüter zu besuchen und die Spezialitäten der klassischen französische Küche zu erleben: Schnecken und Froschschenkel.

150 gute Bewerbungen jedes Jahr

20 Auszubildende hat das Parkhotel Stuttgart derzeit. Ausgebildet wird in den Bereichen Hotel- und Restaurantfach sowie als Köchin und Koch. Sogar das Duale Studium ist hier möglich: Dank einer Kooperation mit der DHBW Ravensburg können sich junge Leute im Bereich Hotelmanagement oder Tourismus ausbilden lassen. Dass bereits im Februar die ersten Bewerbungen ankommen und bis in den Juli nicht abreißen, freut Elouan Pecheur, den General Manager des Parkhotels: „Wir sind in einer echten Zukunftsbranche tätig. Wer eine Ausbildung in Deutschland absolviert, kann eine internationale Karriere anfangen. Und es macht mich stolz, dass unsere Ausbildungsmethoden sehr geschätzt werden.“ Im Durchschnitt stellt das Parkhotel jedes Jahr acht Ausbildungsplätze zur Verfügung – dafür gibt es rund 150 Bewerbungen.

Die Hotellerie- und Gastronomiebranche ist sehr bemüht, um Auszubildende zu bekommen. Noch immer kämpfen viele Unternehmen mit Vorurteilen und einem nicht ganz so glanzvollen Image. Doch es wird viel getan, um junge Menschen zu überzeugen, dass die Branche im Wandel ist und immer attraktiver wird: Arbeitszeiten, Bezahlung, Weiterbildung und Karrieremöglichkeiten sind dabei wichtige Faktoren. Pecheur: „Junge Menschen wollen nicht mehr 50 Stunden pro Woche in Teildiensten schuften. Die Arbeit soll Spaß machen und gleichzeitig geht es darum, ausreichend Zeit für Familie, Freunde und Freizeit zu haben.“

Viele Hoteliers haben das verstanden und folgen dem Trend, optimale Rahmenbedingungen zu schaffen – auch und erst recht für Lehrlinge. Das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport gilt dabei als Vorbild in der Region. „Wir möchten die Anforderungen der neuen Generation erfüllen. Abends wird in der Hotellerie immer noch gearbeitet, wir sind ja Gastgeber – doch wir achten dabei auf ein anständiges Gehalt und fairen Arbeitsbedingungen“, sagt Pecheur.

Statements der Azubis

„Die gesamte Ausbildung war für mich durchweg besonders, denn ich war seit dem Tag der Neueröffnung mit dabei. Das war spannend, denn die Arbeitsabläufe wurden ständig analysiert und verbessert und ich wurde oft mit einbezogen. Die eigene Meinung wiegt in diesem Haus sehr viel.“
Nadine Kirchner

„Das Besondere an der Ausbildung im Parkhotel ist, dass die Stärken der einzelnen Auszubildenden erkannt und gefördert werden. Jeder, der sich in der Ausbildung anstrengt und Interesse zeigt, bekommt viele Chancen, sich zu beweisen. Uns werden früh verantwortungsvolle Aufgaben anvertraut, daran wächst man. Und die anderen Mitarbeiter geben ihr Fachwissen gerne weiter. Wir lernen, warum ein sicheres Auftreten mit den Gästen wichtig ist und wie jeder dazu beiträgt, dass ein gutes Arbeitsklima mit den Kollegen herrscht.“
Elea Regina Oertel

„Hier wird so viel für die Auszubildenden getan: Jeder Azubi bekommt einen festen Paten zugeteilt, der für alle Fragen zur Verfügung steht. Es werden regelmäßig Gespräche geführt, um zu schauen, ob man sich gut eingelebt hat und in den Abteilungen wohl fühlt. Und es gibt regelmäßig Schulungen rund um Service und Rezeption, aber auch zu Themen wie Bier und Wein.“
Leslie Burghard

Das Vier-Sterne Superior Hotel liegt im Herzen von Echterdingen und in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und der Messe Stuttgart, direkt verbunden durch die S-Bahn Station vor der Tür. Das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport bietet 220 designorientierte Zimmer und 18 Tagungsräume für bis zu 256 Personen. Ob Echterdinger Brauhaus, Parkrestaurant mit Showküche, ob Kaminlounge mit Bar oder Havanna Lounge: Das Haus bietet gastronomische Vielfalt. Entspannung finden die Gäste im Wellness und Spa inklusive Yoga-Stunden oder in der Indoor Golfanlage.

Firmenkontakt
Parkhotel Messe-Airport GmbH & Co. KG
Elouan Pecheur
Filderbahnstraße 2
70771 Leinfelden-Echterdingen
0170-5480909
elouan.pêcheur@parkhotel-stuttgart.de
http://www.parkhotel-stuttgart.de

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Allgemein

Heldts Hotel empfiehlt: Frühlingserwachen 2018 in Eckernförde

Das beliebte Ostseebad Eckernförde lässt den Winter hinter sich und begrüßt den Frühling mit interessanten Veranstaltungen und Meer. Genießen Sie die neue Jahreszeit und übernachten Sie gemütlich in Heldts Hotel, Hugos Haus oder Berthas Haus.

Heldts Hotel empfiehlt: Frühlingserwachen 2018 in Eckernförde

Auch wenn der Winter noch nicht so ganz loslassen kann, die spürbar länger werdenden Tage, das aufgeregte Zwitschern der Vögel und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen kündigen unmissverständlich den Frühling an. Das Ostseebad Eckernförde kann es kaum erwarten und hat bereits jede Menge Frühlings-Aktionen und -Veranstaltungen geplant, um Besucher und Bewohner wieder vor die Tür zu locken.

So findet ab März wieder an jedem 1. Sonntag im Monat der beliebte Eckernförder Fischmarkt statt und verspricht viel buntes Treiben rund um den Hafen. Begleitet wird er traditionell von einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt.

Auch schon fast ein Klassiker: Das Thema Gesundheit ist insbesondere nach dem Jahreswechsel bis zum Ende der Fastenzeit allgegenwärtig. Da kommen die 5. Gesundheitstage am 10. und 11. März 2018 in der Stadthalle Eckernförde gerade recht. Hier dreht sich alles um Sport, Gesundheit und ein aktives Leben – vom Kind bis zum Senior. Ein idealer Start in einen gesunden Frühling.

+ Es gibt viel zu tun … +

Die Eckernförder Bucht, rund um das Ostseebad Eckernförde, ist eines der natürlichsten und attraktivsten Reiseziele der gesamten deutschen Ostseeküste. Erholung in der Natur ist hier zu jeder Jahreszeit ein großes Thema, aber auch das Erleben des Meeres und die wunderschöne ländliche Umgebung.

Zugleich ist Eckernförde aber auch eine sehr schöne und aktive Hafenstadt, die es immer wieder schafft, ihre Gäste, Urlauber und auch Einwohner mit vielseitigen Veranstaltungen zu begeistern. Für das Frühjahr 2018 hat Heldts Hotel eine kleine Auswahl zusammengestellt.

31. März 2018 – Osterfeuer in Eckernförde
Das traditionelle Osterfeuer am Eckernförder Südstrand taucht die Eckernförder Bucht immer wieder in ein einzigartiges Ambiente. Dazu gibt es Stockbrot und Musik für einen unvergesslichen Abend.

01. April 2018 – Drachenfest am Südstrand
Das bunte Drachenfest am Südstrand von Eckernförde ist am Ostersonntag ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Ob es auch dieses Jahr wieder Süßigkeiten regnet?

22. April 2018 – Stadtlauf Eckernförde
Große und kleine Sportler freuen sich bereits auf den 30. Eckernförder Stadtlauf. Sie erwartet eine 5-Kilometer- und eine 10-Kilometer-Strecke. Ein Schnupperlauf ist über 2 Kilometer möglich sowie eine (Nordic-)Walking-Strecke über 5 Kilometer.

05. Mai 2018 – Weltfischbrötchentag
Erneut beteiligen sich auch in diesem Jahr viele Restaurants am Weltfischbrötchentag. Hier dreht sich alles um die köstliche maritime Delikatesse, dazu gibt es jede Menge Musik.

18. – 21. Mai 2018 – Sprottentage
Wie schon im letzten Jahr, werden die berühmten Eckernförder Sprottentage auch dieses Jahr über Pfingsten stattfinden. Hier steht die Sprotte zurecht im Mittelpunkt, inklusive einer Sprotten-Rallye quer durch die Stadt. Und wie jeder Eckernförder weiß: die echten Kieler Sprotten kommen aus Eckernförde.

+ Falls Sie gar nicht mehr weg wollen … +

Wie man sehen kann, gibt es im schon frühlingserwachten Eckernförde jede Menge zu erleben. Hier ist es jederzeit leicht, einen ganz wunderbaren Tag zu verbringen. Dazu kann man in Eckernförde mindestens ebenso hervorragend übernachten.

Ob für einen kurzen Aufenthalt, für viele Tage oder auch einmal spontan – unser familiengeführtes und modernes Heldts Hotel bietet sich nach einem ereignisreichen Tag für eine erholsame Übernachtung im Ostseebad Eckernförde an. Die hellen, familienfreundlichen Apartments mit Küchenzeile, zentral gelegen in der Nähe von Hafen und Ostsee, empfehlen sich für einen unvergesslichen kurzen oder langen Urlaub in der Region, in der Stadt und am Meer.

Im Herzen der Altstadt, in unmittelbarer Nähe zu dem traditionellen Kaffeehaus Heldt, stehen mit den Apartments im Kaffeehaus Heldt und Hugos Haus weitere gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Größen zur Verfügung und freuen sich auf Besuch.

Gleich gegenüber von Heldts Hotel befindet sich mit Berthas Haus eine weitere Ferienwohnung für den Aufenthalt in Eckernförde. Das rote Backsteinhaus in der Berliner Straße ist schon von außen ein wahrer Blickfang. Innen erwartet die Besucher ein stilvoll eingerichtetes Apartment mit drei Zimmern – für die ganze Familie.

Herzlich willkommen im Frühling 2018 in Eckernförde!

Heldts Hotel ist ein modernes und zentral gelegenes Apartment-Hotel mit Bistro in Eckernförde. Jedes Apartment ist individuell gestaltet und mit einem großzügigen Wohn- und Essbereich, Bad und Küchenzeile ausgestattet. Im Erdgeschoss steht ein behindertenfreundliches Apartment zur Verfügung. Ein hoteleigener Parkplatz ist vorhanden.

Hugos Haus, die Apartments im Kaffeehaus Heldt und Berthas Haus beherbergen charmante Ferienwohnungen und Apartments in Eckernförde – in direkter Nachbarschaft zum Strand und zum Hafen. Die geschmackvoll eingerichteten Apartments sind mit einer Küchenzeile ausgestattet. In den hellen, freundlichen Räumen mit Holzfußboden und norddeutschem Flair fühlen sich Besucher auf Anhieb wohl.

Kontakt
Heldts Hotel
Armin Heldt
Berliner Straße 10
24340 Eckernförde
04351 – 88 94 130
04351 – 88 94 131
info@heldts-hotel.de
http://www.heldts-hotel.de