Tag Archives: Hotellerie

Allgemein

Rente vom Chef

Alte Rebschule geht neue Wege bei der Fachkräftesicherung

Rente vom Chef

Hotelbetriebe bauen auf qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Gutes Personal zu finden und zu binden ist in dieser Branche besonders schwierig. Deshalb beschreitet das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt jetzt gemessen an seiner Größe mit rund 50 Beschäftigten einen neuen Weg: ein firmeneigenes Versorgungswerk für Mitarbeiter.
Dass die Maßnahme zur betrieblichen Altersvorsorge und Zukunftssicherung bei den Beschäftigten der Alten Rebschule gut ankommt, bestätigen zwei junge Mitarbeiterinnen, für die das Rentenalter zwar in weiter Ferne liegt, aber Zukunft nichtsdestotrotz ein Argument ist. Zum Beispiel für Marina Nagel, die eigentlich nur zwei, drei Jahre als Jungköchin in der Hotelküche in Rhodt bleiben wollte und jetzt seit Kurzem als „Eigengewächs“ stellvertretende Küchenchefin geworden ist: „Jeder weiß, dass man zusätzlich privat fürs Alter vorsorgen muss. Deshalb bin ich froh, dass es jetzt auch bei uns im Betrieb diese Möglichkeit gibt und der Chef kräftig ansparen hilft.“ Ihre Rezeptionskollegin Barbara Roland ergänzt: „Für mich zeigt die Möglichkeit auch, dass wir von unserem Arbeitgeber geschätzt werden und er sich wünscht, dass das Beschäftigungsverhältnis möglichst von Dauer ist.“
Für die Hotelleitung ist die betriebliche Altersvorsorge eine Chance, deutlich Profil zu zeigen: „Der Kampf um Talente ist in vollem Gange. Wir wollen uns als Arbeitgeber attraktiv auf dem Personalmarkt positionieren, neue Mitstreiter gewinnen und unsere Beschäftigten ans Unternehmen binden“, erläutert Hotelchefin Sonja Schäfer die Motivation. „Außerdem können wir so unseren Mitarbeitern ganz konkret aufzeigen, dass uns ihre Zukunft am Herzen liegt.“
Um den organisatorischen Aufwand für das familiengeführte Hotel in Grenzen zu halten, hat man sich mit dem renommierten Lebensversicherer einer Bank zusammengetan. Die Alte Rebschule zahlt Beiträge – gestaffelt je nach Betriebszugehörigkeit – in eine betriebliche Altersvorsorge. Das Versorgungssystem ermöglicht es außerdem Beschäftigten, die steuermindernde Entgeltumwandlung mit einem Zuschuss wahrzunehmen und auch selbst die Beiträge aufzustocken. „Bisher legen etwa ein Dutzend unserer Mitarbeiter aus eigener Tasche noch was drauf, was uns besonders freut“, so Sonja Schäfer. Informationen zum Hotel unter www.alte-rebschule.de

Das Wohlfühlhotel Alte Rebschule beim pfälzischen Weinort Rhodt unter Rietburg gelegen und malerisch eingebettet in das Rebenmeer der Weinstraße bietet Natur- und Wander-Erlebnisse, Ruhe, Erholung und Verwöhn-Programme mit dem Besten aus der Rebe ebenso wie kulinarische Köstlichkeiten und Schätze aus pfälzischen Weinkellern. Das Vier-Sterne-Hotel wurde als Gastgeber des Jahres 2016 in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und beschäftigt rund 50 Menschen aus zwölf Nationen. In den 34 großzügigen Zimmern und drei Suiten mit Panoramablick über die Rheinebene fühlen sich Gäste gut aufgehoben. Modern ausgestattete Tagungsräume, ein einladender Pool und das stimmungsvolle Beauty-Vital-Reich mit Saunalandschaft sowie Massage- und Kosmetikanwendungen lassen keine Wünsche offen.

Firmenkontakt
Wohlfühlhotel Alte Rebschule
Sonja Schäfer
Theresienstraße 200
76835 Rhodt unter Rietburg
06323 70440
info@alte-rebschule.de
http://www.alte-rebschule.de

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275 5047
marion.raschka@t-online.de
http://www.mara-redaktion.de

Immobilien

TKS Scandinavia unter neuer Leitung

Der international tätige Generalunternehmer und Refurbishment-Spezialist für die Hotellerie ernennt Michael Schønemann zum Managing Director seiner Tochtergesellschaft mit Sitz in Kopenhagen.

TKS Scandinavia unter neuer Leitung

Michael Schønemann, Managing Director TKS Scandinavia (Bildquelle: TKS)

Für den strategisch wichtigen Schlüsselmarkt Skandinavien hat sich TKS einen Spezialisten für Gebäudemanagement, Architektur, Technologie sowie BIM (Building Information Modeling) ins Team geholt. Seit November 2017 steht die Tochtergesellschaft TKS Scandinavia ApS mit Sitz in Kopenhagen unter Leitung von Michael Schønemann. Der 38-jährige Däne war in leitenden Positionen bei führenden Unternehmen der Immobilienbranche und renommierten Architekturbüros tätig. Vor seinem Wechsel zu TKS war Schønemann bei Dänemarks größtem Handelsunternehmen, der Coop Denmark, für die Operations, Maintenance und das Facility Management von 1.200 Filialen sowie Neubauten zuständig. Schønemann ist Master of Business Administration der Universität von Süd-Dänemark. Zuvor hat er einen Abschluss der renommierten KEA, der Hochschule für Design und Technologie, erworben. Seine Abschlussarbeit befasste sich mit Klimatechnik und Brandschutz in Hotels. Sein neues Aufgabengebiet umfasst sowohl die Expansion von TKS in Skandinavien als auch das operative Tagesgeschäft des Refurbishment-Spezialisten.

TKS ist der marktführende Anbieter schlüsselfertiger Leistungen inklusive Gebäudeausausstattung in der Hotellerie. Der Refurbishment-Spezialist ist in Europa erfolgreich mit vier Tochtergesellschaften auf den Kernmärkten Großbritannien, Frankreich, der Schweiz sowie Skandinavien vertreten.

TKS ist ein international tätiger Spezialist für Refurbishment und Gebäudeausstattung in der europäischen Markenhotellerie, marktführend im Bereich der Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen), mit Sitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Dänemark und der Schweiz.

Firmenkontakt
TKS GmbH
Tobias Böing
Industriestraße 4-6
48730 Stadtlohn
49 2563 910 585
info@tks.net
http://www.tks.net

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
49 6035 917 469
49 6035 917 467
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Allgemein

Heimatgefühle bei Food & Co

Frankfurter Agentur kreiiert Food & Beverages Konzept für NH Hotel Group Deutschlan

Heimatgefühle bei Food & Co

(Bildquelle: Food & Co by Baum & Garten)

Die Frankfurter Agentur Food & Co by Baum & Garten stellt seine erste Arbeit für den Neukunden, die NH Hotel Group Deutschland, vor. „Heimatwein“ ist ein hotelübergreifendes F&B-Konzept und stärkt die Kompetenz der Hotelgruppe im Bereich Beverages. Food & Co by Baum & Garten führt die NH Hotel Group Deutschland seit Sommer 2017 auf der Kundenliste.

Die weltweit agierende NH-Hotelgruppe, die ca. 400 Hotels mit ca. 60.000 Zimmern in 31 Ländern in Europa, Amerika und Afrika betreibt, wird die Kampagne „Heimatwein“ ab März sukzessive in den 57 in Deutschland ansässigen Hotels ausrollen.

Im Vordergrund der Kampagne „Heimatwein“ stehen der Trend „Regionalität“ und das Bekenntnis zum deutschen Wein. Promotet werden ausgesuchte deutsche Winzerweine, die der Gast vor Ort verkosten oder als Take-Away käuflich erwerben kann.

„Der deutsche Wein hat durch den Generationswechsel fantastische Weine hervorgebracht. Wir finden, dass sie es verdienen, entsprechend inszeniert zu werden. Naming, Design und Philosophie der Kampagne „Heimatwein“ feiern die Bemühungen der Winzer!“, so Jan F. Burlon-Baumgärtner, Managing Partner von Food & Co by Baum & Garten.

Die deutschen Weine haben in den Printmaßnahmen eine völlig neue Indizierung erfahren. Um die Geschmacksnoten der Weine für den Gast zu verdeutlichen, wurde jede Note mit einer speziellen Farbigkeit kombiniert. So können auch Gäste, die noch wenig Erfahrung mit deutschen Weingütern besitzen, eine präzise Auswahl treffen. Kreativ setzt die Kampagne auf „Stofflichkeit“ und hat Omas Eckbank-Bezug revitalisiert.

Für die Website und Weinkarte wurden acht deutsche Winzer auf ihren Weingütern geshootet. Dort werden die Herkunft der Weine, die Macher und ihr Verhältnis zu Heimat in Szene gesetzt.

Die Kampagne beinhaltet Printerzeugnisse für den POS, den Rezeptionsbereich und die Gastzimmer. Hinzu kommen Digital Screens und Mini-Inhouse-Shops, die zum Verzehr und zum Kauf animieren sollen. Erweitert wird die Kampagne um eine Landing Page, die das Konzept erklärt.

Bei Food & Co by Baum & Garten führen Jan F. Burlon-Baumgärtner (Management Partner), Alexander May (Managing Director) und Silke Pütz (Senior Art Directorin) den Etat. Bei der NH Hotel Group Deutschland sind Sheila Eileen Stockbridge (Brand Managerin B2C Northern Europe/Brand Managerin) und Stefanie Schubert (Marketing Director) verantwortlich.

Über FOOD & CO by Baum & Garten
FOOD & CO by Baum & Garten ist eine Unit der Werbeagentur Baum & Garten GmbH mit Sitz in Frankfurt. Sie entwickelt seit 2012 Markenkommunikation und designt innovative Erlebniswelten für die Gastronomie im Bereich Hotellerie und Systemgastronomie. Geschäftsführer sind Jan F. Burlon-Baumgärtner und Alexander May.

FOOD & CO hat speziell für die Gastronomie eine Customer Journey entwickelt: Explore, experience, relation. Alle Touchpoints (von der auf das Restaurant verweisenden Website, über die (Aus-)Gestaltung des Gastraums bis hin zu der sinnlich gestalteten Speisekarte) werden analysiert und an jedem Kontaktpunkt eine entsprechende Markenbotschaft für den Gast inszeniert. FOOD & CO by Baum & Garten entwickelt für jeden Kunden individuell die Big Idea, die für jedes seiner Häuser skalierbar ist und damit sowohl auf großen als auch auf kleinen Flächen funktioniert.

FOOD & CO arbeitet für den weltweit führenden Hotelbetreiber AccorHotels. Auf der Kundenliste stehen zudem namhafte Marken wie die REWE Group, das Teehaus Ronnefeldt, die LSG Group, die NH Hotels und weitere Hotelmarken.

Kontakt
Food & Co by Baum & Garten GmbH
Jan Baumgärtner
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
069 – 71 37 31 610
info@foodandco.de
http://www.foodandco.de

Allgemein

Style Your Smile

Food & Co by Baum & Garten bringt Frühstücksgäste des Ibis Styles zum Lächeln

Style Your Smile

Style your Smile für Ibis Styles

Frankfurt am Main, den 19. Juni 2017. Mit „Style your Smile – Glücklich frühstücken“ hat die Frankfurter Agentur Food & Co by Baum & Garten für ibis ein neues F&B Konzept entwickelt, das direkt aus dem fröhlichen Ibis Styles Markenkern entstanden ist.

Besonders daran sind die vier neu entwickelten und hochwertig in Szene gesetzten Hero-Produkte Pour-over Kaffee, frische Pancakes, Eierspeisen und das frische Landbrot. So wird der Kaffee im DIY-Trend von den Gästen selbst gebrüht, um das urbane Erlebnis der Großstadt Coffee Shops direkt in die Hotels zu transportieren. Die Pancakes werden frisch am Buffet zubereitet und mit zahlreichen Toppings angeboten. Nicht nur bei der Produktpräsentation, auch visuell hat Food & Co by Baum & Garten in der Kommunikation das Lächeln aufgegriffen.

Über die gesamte Customer Journey hinweg werden die Gäste auf das neue Frühstücks-Angebot, das für Gäste in ibis Styles Häusern bereits inklusiv ist, aufmerksam gemacht. Bereits bei der Buchung werden sie auf ibis.com visuell eingestimmt. Inhouse machen Printmaterialien wie Zimmer-Flyer, Hausprospekte und Keycard-Mäppchen Lust auf das Frühstücksangebot und bieten Gesprächsanlässe beispielsweise beim Check-in. Humorvolle Türhänger erinnern den Gast an das neue Angebot. Die Aufsteller auf dem Buffet erklären die Zubereitung der Produkte.

„Bei einem „Gratis-Frühstück“ erwarten die Gäste oft keine Sensation“ erklärt Jan Burlon-Baumgärtner. „Mit „Style your Smile“ haben wir eine neue Wertigkeit inszeniert. Das Frühstücks-Buffet bei ibis Styles soll überraschen. Es kann das Add- on sein, das bei der Wahl des Hotels entscheidet.“

„Wichtiges Merkmal des neuen Frühstücks-Angebots ist, dass die Qualität bei gleichem Wareneinsatz erhöht werden konnte und dass es überall genossen werden kann – in der Bar, im Frühstücksraum, unterwegs oder auf dem Zimmer. Food & Co by Baum & Garten entwickelte mit dem Konzept ein einheitliches Branding und belässt trotzdem die nötige Flexibilität, die unsere heterogene Zielgruppe, wie Städtereisende, Familien und Wandergruppen, von uns fordern.“, so Josef Betzmeir, Senior Brand Manager – CE Marketing & Communications Central Europe

Der „Style your Smile“-Brand-Space wird in jedem Frühstücksraum als Markenstandard eingeführt. Die Umsetzung erfolgt für alle Filialhotels. Franchisehotels können das Konzept auf Nachfrage umsetzen.

Bereits in der Vergangenheit entwickelte die Agentur Food & Co by Baum & Garten mehrere innovative F&B Konzepte, wie z. B. den ibis Urban Market und den ibis Budget Mini Market.

Bei Food & Co by Baum & Garten führen Jan F. Burlon-Baumgärtner (Managing Partner), Alexander May (Managing Director) und Silke Pütz (Senior Art Directorin) den Etat. Bei ibis und ibis Budget sind Josef Betzmeir, Senior Brand Manager – CE Marketing & Communications Central Europe, Julie Christine Werner (Marketing Manager Midscale & Economy Brands Central Europe) und Remy Kurtz (Vice President Operations ibis) und Thomas Hasse (Assistant Vice President Operations ibis Family CE) verantwortlich.

Über FOOD & CO by Baum & Garten
FOOD & CO by Baum & Garten ist eine Unit der Werbeagentur Baum & Garten GmbH mit Sitz in Frankfurt. Sie entwickelt seit 2012 Markenkommunikation und designt innovative Erlebniswelten für die Gastronomie im Bereich Hotellerie und Systemgastronomie. Geschäftsführer sind Jan F. Burlon-Baumgärtner und Alexander May.

FOOD & CO hat speziell für die Gastronomie eine Customer Journey entwickelt: Explore, experience, relation. Alle Touchpoints (von der auf das Restaurant verweisenden Website, über die (Aus-)Gestaltung des Gastraums bis hin zu der sinnlich gestalteten Speisekarte) werden analysiert und an jedem Kontaktpunkt eine entsprechende Markenbotschaft für den Gast inszeniert. FOOD & CO by Baum & Garten entwickelt für jeden Kunden individuell die Big Idea, die für jedes seiner Häuser skalierbar ist und damit sowohl auf großen als auch auf kleinen Flächen funktioniert.

FOOD & CO arbeitet für den weltweit führenden Hotelbetreiber AccorHotels. Auf der Kundenliste stehen zudem namhafte Marken wie die REWE Group, das Teehaus Ronnefeldt, die LSG Group, die NH Hotels und weitere Hotelmarken.

Kontakt
Baum & Garten
Jan Baumgärtner
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
069-713731611
info@foodandco.de
http://www.foodandco.de/portfolio/style-your-smile/

Allgemein

La Perla von Leonardo Proline – Design und Funktionalität im Glas

La Perla von Leonardo Proline - Design und Funktionalität im Glas

Der Erfolg eines Restaurants liegt im Detail. Für den ersten Eindruck sorgt ein stimmiges Designkonzept. Mit Gläsern lassen sich dabei feine Farb-Akzente setzen. Idealerweise passen sie nicht nur ins Raumkonzept und zum Anlass, sondern auch zur Corporate Identity des Betriebes. Gelingen kann das mit den Gläsern der La Perla Serie von Leonardo. Sie vereinen zeitlose Eleganz und moderne Farben gekonnt miteinander.

Mit Glas Farb-Akzente setzen

Im Stiel der La Perla Kelchgläser sind farbige Morani-Glasperlen eingelassen. Wie ein flüssiger Glastropfen verläuft die Perle im Glasstiel und durchbricht so das klassische Design. Vier verschiedenen Farbnuancen sind erhältlich: Marrone, Viola, Verde und Laguna. Die La Perla Serie umfasst Weingläser, Sektkelche und Cocktailschalen.

Wie alle Gläser der Proline Serien sind auch die La Perla Kelchgläser dank der bewährten Teqton-Technologie stoßfest, dabei funktional und vielseitig kombinierbar.

Entwickelt für Profis: Proline-Gläser von Leonardo

„Neben perfektem Service und erstklassiger Ausstattung erwarten die Gäste beim Restaurantbesuch vor allem, dass sie den Alltag vor der Tür lassen können“, sagt Dirk Müller, Leitung Leonardo Proline. „Sie wollen sich auf Anhieb wohlfühlen, das stilvolle Ambiente, ausgewählte Speisen und Getränke genießen. Gelingt es, den Gästen ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln, dehnen sie nicht selten die Zeit ihres Besuches aus – mit positiver Wirkung auf die Einnahmen des Abends.“

Welchen Einfluss auch das richtige Glas auf das Raumambiente sowie die Speisen und Getränke hat, wissen die Experten von Leonardo. Sie kennen die hohen Ansprüche der Profis aus Gastronomie und Hotellerie aus erster Hand und entwickeln gemeinsam mit Bartendern, Servicechefs, Profiköchen und Hoteliers Gläser, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. „Auf diese Weise entstehen innovative Glasideen, die sowohl mit außergewöhnlichen Designs als auch überraschender Funktionalität überzeugen“, sagt Dirk Müller.

Weitere Informationen unter www.leonardo-proline.de

Glaskoch ist ein Familienunternehmen und wurde 1859 gegründet. Heute wird es in der fünften Generation von Bianca und Oliver Kleine geführt.

Mit der Marke LEONARDO, die 1972 geboren wurde, hat glaskoch seitdem italienisches Lebensgefühl in die Haushalte gebracht.
Unter dem LEONARDO PROLINE Konzept werden seit 2011 Gläser für die Bedürfnisse der Hotellerie- und Gastronomiewelt entwickelt und vertrieben.

LEONARDO ist das Glas für jede Gelegenheit und spricht alle Sinne an. Durch permanente Innovationen und einen zeitlosen Look sind die Produkte treue Begleiter, die den Alltag und jeden Lebensbereich verschönern, kreative Lösungen bieten und ein modernes, italienisches Lebensgefühl aufkommen lassen.

Firmenkontakt
glaskoch – Leonardo
Dirk Müller
Industriestraße 23
33014 Bad Driburg
0 52 53 / 86 – 0
proline@leonardo.de
http://www.leonardo.de/geschaftskunden.html

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/30373990
agentur@highfood.de
http://highfood.de

Allgemein

Personaldienstleister für professionellen Empfang im Hotel

Weil exzellente Mitarbeiter schwer zu finden sind

Personaldienstleister für professionellen Empfang im Hotel

Mitarbeiter ASG-Hotelmanagement

Es ist der Service, der ein sehr gutes Hotel von einem weniger guten Haus unterscheidet. Genau genommen sind es die Mitarbeiter, die in jeder Situation freundlich, kompetent und souverän agieren. Eine anspruchsvolle Aufgabe. „Auch für das Hotelmanagement, denn sehr gute Mitarbeiter zu finden und Kundenkontaktpositionen exzellent zu besetzen, wird immer schwieriger bzw. erfordert ein besonderes Fingerspitzengefühl“, weiß Kamyar Angourani, geschäftsführender Gesellschafter ASG Hotelmanagement. „Gerade im Hotelservice sind Persönlichkeit und Motivation mindestens ebenso wichtig wie die fachliche Eignung. Nicht immer lassen sich passende Mitarbeiter aus den eigenen Reihen rekrutieren, sei es um eine Position langfristig zu besetzen oder eine Ausfallsituation zu überbrücken.“

Die Konkurrenz schläft nicht
In großen Städten wachsen neue Hotels wie Pilze aus dem Boden. Im täglichen Kampf um den Gast zählt oft nur noch der Preis – außer man hat Alleinstellungsmerkmale. Moderne Ausstattung, umfangreiches Frühstücksbuffet, stimmungsvoller Wellnessbereich, unterschiedliche Tagungsräume … gemäß der gebuchten Kategorie wird das vorausgesetzt und als selbstverständlich empfunden. Für das Gefühl der Zufriedenheit zählt meist ein ganz anderer, umso entscheidenderer Faktor: der Mensch!

Der erste Eindruck zählt
Der Service beginnt beim Check-in. Dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt, ist allseits bekannt. Sind die Erfahrungen positiv, empfiehlt der Gast das Haus gerne an Bekannte, Berufskollegen oder Geschäftsfreunde weiter. Wer sich dagegen negativ an den Aufenthalt erinnert, unterlässt dies oder rät aufgrund seiner schlechten Erfahrungen sogar von einer Buchung ab.

Mangelnder Service
Zahlreiche Hindernisse können vereiteln, dass beim Empfang das wichtige Willkommensgefühl vermittelt wird. Fehlt die zweite Mitarbeiterin an der Rezeption wegen Krankheit, wird es der Gast an der Wartezeit merken. Folge: Ungeduld. Bekommt ein Gast auf seine Frage von der Aushilfskraft gesagt, sie müsse sich erst erkundigen, zeugt das kaum von Kompetenz. Folge: Unzufriedenheit. Ist die Rezeption während der Nacht gar nicht besetzt, findet ein Service von Haus aus nicht statt. Folge: Verdrossenheit. Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Kamyar Angourani nimmt die Hoteliers in Schutz: „Das ist beileibe nicht so, weil das Management es nicht besser wüsste, sondern weil es in Zeiten von Fachkräftemangel und hoher Fluktuation immer schwieriger wird, die offenen Stellen professionell zu besetzen.“

Mitarbeiter vom Personaldienstleister
Geeignete, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden, erfordert viel Zeit und Engagement. Es sei denn, diese Aufgabe wird komplett nach außen vergeben. Ein erfahrener Personaldienstleister – im Idealfall auf das Hotelmanagement spezialisiert – bietet ideale Voraussetzungen, um jederzeit auf einen hochqualifizierten Mitarbeiterstamm zurückgreifen zu können. So können die Kundenkontaktpositionen Front Office und Night Audit bestmöglich besetzt werden – auch kurzfristig, wenn Krankheit oder ein anderweitiger Ausfall dies notwendig macht.

Komplettes Outsourcing
Wichtig zu wissen: Ein guter Personaldienstleister verfügt über ein großes, erfahrenes, multilinguales Team mit allen notwendigen Fachkenntnissen für den sofortigen und flexiblen Einsatz. Kamyar Angourani erzählt aus der Praxis: „Neue Mitarbeiter können so im Hotel sehr schnell alle anfallenden Aufgaben übernehmen, weil sie das notwendige Know-how bereits mitbringen und nur in die hotelspezifischen Belange eingearbeitet werden müssen.“ Doch mit der Bereitstellung von Manpower allein ist es nicht getan. Das Hotelmanagement wird auch dahingehend entlastet, dass alle organisatorischen Aufgaben komplett übernommen werden. Das beginnt bei der Einweisung und reicht vom Dienstplan über die Krankheits- und Urlaubsvertretung bis zur Abrechnung. Abschließend nochmals Kamyar Angourani: „Mitarbeiter zu finden ist mindestens ebenso schwer wie diese anschließend zu halten. Mitarbeiter wollen motiviert werden, schließlich geben sie diese Motivation im Idealfall an den Gast weiter. Das Schöne daran ist: Eine exzellente Qualität, positive Emotionen und faire Loyalität wirken sich nicht nur auf den Mitarbeiter, sondern auch auf den Umsatz im Hotel positiv aus.“

Die in Frankfurt am Main ansässige ASG Hotelmanagement GmbH hat sich eingehend mit dem Thema Kundenkontakt im Front Office bzw. Night Audit beschäftigt und bietet als Personaldienstleister eine genau darauf abgestimmte Lösung. Von ihrer Full Service Offerte profitieren Mitarbeiter, Hotelführung und Gäste gleichermaßen. Unabhängig von der geforderten Sterne-Kategorie werden alle Mitarbeiter gezielt für ihre künftige Aufgabe ausgewählt und bestmöglich darauf vorbereitet. Als Basis für ein selbstständiges Agieren verfügen diese grundsätzlich über eine fachliche Ausbildung und praktische Berufserfahrung. Absolute Zuverlässigkeit, Professionalität und Kompetenz liegen dem selbstauferlegten Qualitätsgütesiegel zugrunde. Flexibilität gehört zu den Stärken von ASG, doch setzt das Unternehmen vor allem auch auf konstante Zusammenarbeit, sieht sich also als Partner, der dem Hotelier zuverlässig entlastend zur Seite steht. Im Idealfall werden Positionen beim Auftraggeber so langfristig mit verantwortungsbewussten Stammmitarbeitern besetzt.

Firmenkontakt
ASG Hotelmanagement
Kamyar Angourani
Westerbachstrasse 110
65936 Frankfurt am Main
069 90547924
069 90547928
info@asg-hotelmanagement.de
http://www.asg-hotelmanagement.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/9637-0
09231/63645
c.quast@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de/

Allgemein

edpep mit Top Hotel STAR Award ausgezeichnet

Personaleinsatzplanung überzeugt durch Flexibilität und Integrationsfähigkeit

edpep mit Top Hotel STAR Award ausgezeichnet

Hamburg/Saarbrücken, 15. März 2018 – Im Rahmen der Internorga, der Leitmesse für Gastronomie, wurde edpep, die Personalmanagement-Lösung von eurodata, mit dem Top Hotel STAR Award ausgezeichnet. Verliehen wird der Publikumspreis von der Redaktion und den Lesern des Fachmagazins Top Hotel, die aus 14 Kategorien die jeweils besten Produkte auswählen.

edpep war in der Kategorie „IT“ angetreten und konnte sich im ersten Schritt bei der Fachjury reibungslos gegen eine Reihe von Mitbewerbern durchsetzen und für die Finalrunde qualifizieren. Die Abstimmung zu Platz 1 bis 3 war anschließend öffentlich. Ausschlaggebend für die Nominierung war die Tatsache, dass die Personaleinsatzplanungs-Software die gesamte Komplexität der Hotellerie- und Gastronomie-Branche in Sachen unterschiedlicher Vertragsarten, Zuschlagsbetrachtungen, Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen, spontaner Teamerweiterungen etc. flexibel abdeckt. Schon heute setzen zahlreiche renommierte Hotellerie- und Gastronomiebetriebe die Lösung ein, um einerseits den Überblick über die Einsatzpläne der Mitarbeiter zu haben und anderseits die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen des MiLoG zu garantieren.

Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Steuerberater und KMU bei eurodata: „Wir sind sehr glücklich, dass unser edpep Team ein so branchengerechtes System entwickelt hat, das die komplexen Anforderungen des Hotelgewerbes an eine flexible Personaleinsatzplanung umsetzt. Heutzutage ist es wichtig, dass bei Engpässen die notwendigen Entscheidungen getroffen und schnell reagiert werden kann. Mit unserer Cloudlösung setzen wir genau hier an und das haben die Leser von Top Hotel honoriert.“

Mit edpep lässt sich der Verwaltungsaufwand im Bereich des Personalmanagements erheblich reduzieren, weil die Mitarbeiter nach festgelegten Regeln, quasi im „Self-Service“, ihre Arbeitszeiten erfassen, Urlaubsanträge einreichen und Aufgaben erledigen können. Die so erzeugten Daten lassen sich dann sogar per Mausklick zur Erstellung der Entgeltabrechnung an die Lohnabrechnung übergeben, was ein weiteres Mal Fehler und Aufwand reduziert.

„Es freut uns, dass sich unsere Kombination aus technischen Möglichkeiten und User Experience so erfolgreich im Markt und in diesem Wettbewerb behaupten kann. Das ist uns Anerkennung und Ansporn zugleich, diesen Weg konsequent weiter zu verfolgen“, sagt Zeljko Katavic, Geschäftsführer eurodata ProPep GmbH und „Erfinder“ von edpep.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Allgemein

ATLANTIC Hotels sind QR Strategiemeister 2017 im Online-Vertrieb

Erstmals erhält eine Hotelgruppe den begehrten Online-Vertrieb-Award von Quality Reservations. Die ATLANTIC Hotels wurden für ihre strategische und konsequente Arbeit im Online-Vertrieb mit der Meisterschale ausgezeichnet.

ATLANTIC Hotels sind QR Strategiemeister 2017 im Online-Vertrieb

Michael Stüring (ATLANTIC Hotels) erhält die Meisterschale von Carolin Brauer (Quality Reservations)

And the winner is… – ATLANTIC Hotels! Mit Spannung erwarteten rund 120 Hotelprofis bei der jährlichen QR-Preisverleihung am 7. März 2018 im angesagten Berliner BRLO Brwhouse die Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs um die optimale Online-Vertriebsstrategie. Gesamtsieger und damit QR-Strategiemeister 2017 ist die Zentrale der ATLANTIC Hotels. Zusätzlich wurden in den Kernbereichen des Online-Vertriebs (Angebot, Buchung, Gäste, Hotel) vier weitere QR Partnerhotels für ihre Leistungen ausgezeichnet. Gewinner der Einzelkategorien sind das Europa Hotel Ludwigshafen (Kategorie Angebot), Arthotel ANA im Olympiapark (Kategorie Buchung), INFINITY Hotel & Conference Resort Munich (Kategorie Gäste) und das GHOTEL hotel & living Würzburg (Kategorie Hotel).

Die Auszeichnung zum QR Strategiemeister gehört zu den renommierten Branchenpreisen und ist der einzige Award im Online-Vertrieb dieser Größenordnung in Deutschland. Gewinner ist das Hotel, dem es gelingt, die vier Bereiche des Online-Vertriebs in Balance zu bringen, das Potenzial bestmöglich auszuschöpfen und konsequent Erträge zu erwirtschaften. Erstmals wurde mit den ATLANTIC Hotels eine Gruppe für ihre überdurchschnittliche Leistung ausgezeichnet. Seit 1997 arbeitet QR mit der kontinuierlich wachsenden Gruppe zusammen, zu der heute 14 Hotels gehören. Bereits in der Vergangenheit waren Häuser der Gruppe aufgrund außergewöhnlicher Leistungen unter den Gewinnern zu finden, so im Vorjahr das ATLANTIC Hotel Wilhelmshaven. „Die ATLANTIC Hotels arbeiten konsequent und strategisch ineinandergreifend in allen vier Bereichen des Online-Vertriebs. Mit Steigerungsraten von über 100 Prozent bei Umsatz und Übernachtungen im zweiten Halbjahr 2017 und einer Zunahme von Direktbuchungen von über 60 Prozent waren die ATLANTIC Hotels die Best Performer 2017“, so die QR-Geschäftsführerin Carolin Brauer zur Begründung. Langfristig plante und realisierte das Management gemeinsam mit QR die Einführung der QR-Komplettlösung: Für die Hotels wurde einheitlich das PMS Protel eingeführt, die Integration des zentralen Reservierungssystems QReS 4.0 als 2-Wege-Schnittstelle erfolgte nahtlos, ebenso die Umstellung auf die QR Booking Engine 4.0. Im letzten Schritt ging die Channel-Management-Lösung live.

Carolin Brauer verlieh die QR Meisterschale an Michael Stüring von der ATLANTIC Hotels Management GmbH und gratulierte seinem gesamten Team zu diesem Erfolg. Auch die Sieger der Einzelkategorien wurden für ihre eindrucksvollen Leistungen geehrt.

Quality Reservations (QR) gehört zu den führenden europäischen Anbietern von Dienstleistungen rund um den weltweiten Online-Vertrieb. Geschäftsführerin des 1996 gegründeten und in Langenhagen bei Hannover angesiedelten Unternehmens ist Carolin Brauer.

Firmenkontakt
Quality Reservations
Carolin Brauer
Ostpassage 11
30853 Langenhagen
0511 726 96 23
info@qr-hotels.com
http://www.qr-hotels.com

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Immobilien

Odyssey Hotel Group übernimmt New Century Hotel Frankfurt-Offenbach

Odyssey Hotel Group übernimmt New Century Hotel Frankfurt-Offenbach

Die Odyssey Hotel Group ist neuer Pächter des New Century.Frankfurt-Offenbach. (Bildquelle: OHG)

Seit 1. März 2018 ist die Odyssey Hotel Group OHG neuer Betreiber des New Century Hotel Frankfurt-Offenbach. Die OHG schloss mit dem Eigentümer und bisherigen Betreiber New Century Luxembourg einen Pachtvertrag über 20 Jahre. Geplant ist, das 4-Sterne-Superior Hotel im zweiten Quartal 2018 in ein Delta Hotel zu konvertieren, eine Marke für moderne Vielreisende von Marriott International. Bis zur Umwandlung wird das Hotel unter dem bisherigen Namen mit dem bestehenden Team weitergeführt.

Das direkt am Mainufer gelegene Hotel verfügt über 223 Zimmern mit Panoramablick auf die Frankfurter Skyline, Meeting- und Konferenzräume, Restaurant, Fitnessbereich und Parkgarage. Das markante Gebäude mit seinen 17 Stockwerken gehörte bis 2009 zu Golden Tulip. 2013 wurde es von dem chinesischen Reise- und Hotelkonzern New Century übernommen, aufwändig umgebaut und im Juni 2016 in Eigenregie wieder eröffnet. Als neuer Betreiber bringt die OHG jetzt ihre Erfahrung als einer der führenden Hotel Franchisenehmer in Europa ein. „Das Hotel ist eine wertvolle Ergänzung unseres Portfolios. Wir halten den Standort am Kaiserlei in Offenbach für ausgesprochen zukunftsträchtig und sehen großes Potenzial vor allem im MICE-Segment. Hinter der Marke Delta steht die Vertriebsstärke von Marriott International, deshalb sind wir überzeugt davon, dass wir das Hotel erfolgreich auf dem Markt etablieren werden“, so Rick van Erp, Präsident und CEO der Odyssey Hotel Group. Unter dem Slogan „Simple Made Perfect“ steht die Marke Delta für durchdachten Komfort und effiziente Services, maßgeschneidert auf die Anforderungen moderner Reisender.

Für die Odyssey Hotel Group ist die Übernahme Teil ihrer dynamischen Expansionsstrategie in Europa und speziell in Deutschland. Erst am 1. Juni 2017 hatte die Betreibergesellschaft mit dem AC Hotel Mainz das erste deutsche Haus der Design- und Lifestyle Marke von Marriott International eröffnet und erfolgreich auf dem Markt positioniert. Neben dem neuen Delta Hotel in Frankfurt-Offenbach sind für 2018 Neueröffnungen der Moxy Hotels in Düsseldorf, Darmstadt und Kelsterbach geplant.

Die Odyssey Hotel Group B.V. ist eine niederländische Hotel Development und Betreiber Gesellschaft. Zum Portfolio gehören unter anderem das Hotel Nassau in Breda (Mitglied der Autograph Collection), das Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen sowie das im Sommer 2017 eröffnete AC Hotel Mainz, das erste Hotel der Marriott-Marke AC Hotels in Deutschland. Schwerpunkte der strategischen Expansion sind die Niederlande und Deutschland sowie Finnland. Das Führungsteam überzeugt durch Diversität: Führungskräfte aus der freien Wirtschaft treffen auf erfahrene Hoteliers. Besonderen Fokus legt die Gesellschaft bei ihren Hotelkonzepten auf eine auch für lokale Gäste attraktive Gastronomie.

Firmenkontakt
Odyssey Hotel Group
Stephanie Nierhaus
Kaiserswertherstraße 115
40880 Ratingen
49 17 37 92 44 40
nierhaus@odysseyhotels.de
http://www.odysseyhotels.nl

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Allgemein

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Die Intergastra hat in diesem Jahr alle Rekorde gebrochen. Sowohl Messebesucher als auch Austeller und Veranstalter waren mehr als zufrieden. Saro Gastro Products, der Küchenausstatter aus Emmerich am Rhein, hat dem deutschen Fachpublikum auf der Messe erstmalig die Highlights des Sortiments präsentiert.

„Im Ausland sind wir auf den Ausstellungen für die Profis aus Gastronomie und Hotellerie bereits sehr präsent“, sagt Saro-Geschäftsführer Walter Spangenberg. „Die Intergastra war für uns die Test-Messe für den deutschen Markt und hat uns gezeigt, dass auch in Deutschland die Nachfrage nach unseren Produkten enorm ist. Wir stecken schon jetzt in den Überlegungen für die nächste Auflage der Messe und planen derzeit mit einer Vergrößerung der Ausstellungsfläche auf die doppelte Quadratmeterzahl.“

Publikumsliebling waren die Wow-Grills

Saro Gastro Products bietet ein breit gefächertes Angebot für die Gastronomie und Hotellerie, von Geräten zur kalten oder heißen Zubereitung über intelligente Kühlkonzepte bis hin zu diversen Produkten für eine gelungene Präsentation. „Wir haben keine Lücke im Sortiment, was die professionelle und wertige Ausstattung angeht. Saro ist damit kompetenter Ansprechpartner für jeden Wunsch aus der Branche“, stellt Walter Spangenberg heraus.
Zum Publikumsliebling am Saro-Stand avancierten die neuen Wow-Grills. Die Geräte ermöglichen das gleichzeitige Grillen in bis zu vier unterschiedlichen Heizzonen. Durch die Unterteilung verbrauchen die Geräte nur in diejenigen Bereiche Energie, in denen gegrillt wird. Die Wow-Grills sind also wahre Energiesparer.

Auch die extra schmal gebauten Slim Line Kühlschränke, die praktisch in jede noch so kleine Nische passen, sorgten für Begeisterung bei den Messebesuchern. „Die schmalen Kühlschränke sind besonders für diejenigen Kunden interessant, die einen eher kleinen Betrieb führen“, sagt Clemens Hardering, Vertriebsleiter bei Saro Gastro Products. „Im Vergleich zu größeren Modellen, die nicht voll ausgelastet sind, sparen Gastronomen mit den Slim Line Geräten Energie und damit bares Geld.“

Neu: Individuelles Küchenmobiliar von Saro Gastro Products

Seit Neustem bietet Saro Gastro Products auch Maßanfertigungen für Edelstahlmobiliar und -geräte an. Ob über Eck gebaut oder Rundungen beachtet werden müssen, Geräte über spezielle Zusatzfunktionen oder -einrichtungen verfügen sollen oder ein besonderes Dekor gewünscht ist – Saro Gastro Products liefert, was gewünscht wird. „Innerhalb von zwei Tagen erstellen wir die ersten Planungsskizzen und bereits nach drei Wochen können wir liefern. Schnelligkeit und Flexibilität sind unsere größten Stärken.“

Für jeden Bedarf das richtige Gerät

Nicht nur Gastronomen und Hoteliers werden bei Saro Gastro Products fündig, sondern ebenso Betreiber von Kiosken oder Tankstellen. Auf der Intergastra hatten sie alle Gelegenheit, sich persönlich einen Eindruck von den Geräten zu verschaffen. Dazu ist sonst nur im Fachgeschäft Gelegenheit.

„Es war beeindruckend zu erleben, wie groß das Interesse der Fachmessebesucher an unseren Produkten ist“, sagt Clemens Hardering. „Wir haben den Anspruch, jedem Gastronomen und Hotelier die Ausstattung mit hochwertigen Produkten zu fairen Preisen zu ermöglichen. Damit scheinen wir genau den Nerv zu treffen.“

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Saro Gastro-Products GmbH unter www.saro.de oder per Telefon 02822/9258-0

Die SARO Gastro Products GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen für die professionelle wie semi-professionelle Gastronomie. Ein umfassendes Produktportfolio aus den Segmenten Großküchentechnik, Hotellerie und Catering-Equipment qualifizieren die SARO Gruppe als langfristigen Partner für dauerhaft erfolgreiche Projekte.

Firmenkontakt
Saro Gastro Products GmbH
Christian Knoop
Sandbahn 6
46446 Emmerich
02822/9258-0
02822/18192
saro@highfood.de
http://www.saro.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de