Tag Archives: Immobilie

Immobilien

Nordhessen – Büroräume, Gewerbeflächen, Immobilie, Mietobjekt in Melsungen

In optimaler, zentrumsnaher Gewerbelage und idealer Verkehrsanbindung befindet sich ein repräsentatives, helles Bürogebäude mit großzügigen Stell- und Parkplätzen.

Nordhessen - Büroräume, Gewerbeflächen, Immobilie, Mietobjekt in Melsungen

(Bildquelle: © B. Rüttger)

Schwalm-Eder-Kreis – Zwischen dem hügeligen Melsunger Bergland im Osten und dem Homberger Hochland im Westen liegt, an der Fulda, die romantische mittelalterliche Kleinstadt Melsungen.

Die schöne Fachwerkstadt ist interessant, nicht nur wegen der Geschichte, sondern auch wegen ihres einzigartigen Flairs und der Nähe zu Kassel. Hier kann man gut Leben und Arbeiten und sich zwischen Kultur und Natur erholen. Ein Bummel durch die romantischen Fachwerkstraßen mit den vielen Geschäften oder die besinnliche Ruhe am Fuldafluss. Durch die optimale Verkehrslage mit unmittelbarem Autobahnanschluss ist man gut angebunden an ein ideales Netz von Verbindungen in alle Richtungen.

Die Städte und Gemeinden in der Region, Felsberg, Guxhagen, Malsfeld, Spangenberg, Melsungen haben sich touristisch zusammengeschlossen, um Gästen die Attraktionen und Highlights der Umgebung zur Freizeitgestaltung an der Fulda gemeinsam zu präsentieren. Vor kurzen wurde die Tourismusregion „Melsunger Land“ im Schwalm-Eder-Kreis gegründet und ist damit einer der jüngsten, touristischen Zusammenschlüsse von Städten und Gemeinden in Nordhessen.

Gewerbe und Industrie in Melsungen

Einige Unternehmen in Melsungen und der Region sind deutschlandweit bekannte Marken. Der größte Arbeitgeber, die „B. Braun Melsungen AG“, ist ein weltweit tätiges Pharma- und Unternehmen das im Sektor Medizinbedarf ein Global-Player ist. Im Bereich Einzelhandel und Logistik ist die Firma EDEKA ansässig, die für ihr Absatzgebiet die Belieferung der Märkte in Nord- und Mittelhessen sowie in Teilen von Thüringen und Südniedersachsen von hier sicherstellt. Der Mittelstand ist vertreten durch Solupharm GmbH, die Faubel & Co. Nachfolger GmbH, die WESPA Metallsägenfabrik, Simonds Industries GmbH und die Dr. Karl Wetekam & Co. KG. Als Verlage sind zudem die Neumann-Neudamm GmbH und der A. Bernecker Verlag ansässig. Quelle: Wikipedia.

Interessante Büro – oder Praxisflächen in zentraler Top-Lage

In bester zentraler Lage (Polizei, Feuerwehr in unmittelbarer Nähe) steht in Melsungen ein interessantes Bürogebäude mit 2 Büroetagen 1.OG und EG zur Vermietung. Jede Einheit verfügt über Einzel-, Doppel-, Mehrbelegungsbüros, Besprechungsraum, Damen und Herren WC, Teeküche etc.. Die Flächen verfügen über eine gute und moderne Ausstattung. Jede Etage hat ca.217m² und kann auch einzeln angemietet werden. Dazu sind weitere Lager- und Abstellräume vorhanden. Auf dem Gelände sind 60 PKW Stellplätze und 3 Garagen angesiedelt und können ebenfalls angemietet werden.

Links zum Objekt:

https://www.immobilienscout24.de/gewerbe-flaechen/de/hessen/schwalm-eder-kreis/melsungen/buero-mieten/
https://www.immowelt.de/expose/2G9QY4B
https://www.kip.net/hessen/melsungen/gewerbe/Gewerbeimmobilie_W5524977
https://www.kip.net/hessen/melsungen/gewerbe/Gewerbeimmobilie_W5580999

Das Mietobjekt befindet sich in einer verkehrsgünstigen, zentrumsnahen Lage in Melsungen, direkt an der Bundesstraße 83. Die Verkehrsanbindungen sind optimal, nur vier Kilometer zur Autobahn nach Kassel, zum Flughafen Kassel-Calden, zur Bahn (ICE Bahnhof Wilhelmshöhe) oder nach Bad Hersfeld. Der Melsunger-Bahnhof ist zentral leicht zu Fuß oder bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt vor der Haustür erreichbar. Er ist Haltepunkt für eine große Auswahl an Zugverbindungen z.B. nach Kassel, Fulda oder Eisenach. Ein zusätzlicher interessanter Service ist die Regio-Bahn, die Melsungen direkt mit der Kasseler Innenstadt verbindet.

Kontakt: Bärbel Rüttger, eMail: baerbel.ruettger@t-online.de Tel.: +49 160 97097104

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+49 700 99977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Immobilien

IMMOVATION-Unternehmensgruppe in 2017 weiter erfolgreich

IMMOVATION-Unternehmensgruppe in 2017 weiter erfolgreich

Lars Bergmann, IMMOVATION AG Vorstand (Bildquelle: © IMMOVATION AG)

Kassel, 05.07.2018 – Das Geschäftsjahr 2017 ist für die IMMOVATION-Unternehmensgruppe positiv verlaufen. Mit einem NAV von EUR 150,14 Mio. liegt das Immobilienunternehmen mit Sitz in Kassel um 14,4% über dem Wert von 2016 und konnte damit seinen Wachstumskurs fortsetzen.

– Konzerngewinn 2017 nach HGB: EUR 4,2 Mio.
– EBIT: EUR 14,4 Mio. / EBITDA: EUR 18,9 Mio.
– FFO: EUR 8,7 Mio.
– EK-Quote: 11,0%

Erträge aus Immobilienmanagement und Projektentwicklung

Der in 2017 erzielte Jahresüberschuss (HGB) von rund EUR 4,2 Mio. ist das Ergebnis der Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Immobilienmanagement und Projektentwicklung. Als letzte Revitalisierungsphase des Salamander-Areals wurde Anfang 2016 mit dem Bau von 121 weiteren Eigentumswohnungen, fünf Gewerbeflächen, eines REWE-Lebensmittelmarktes und 206 Tiefgaragenplätzen begonnen. Mit der Übergabe von 79 der insgesamt 121 Eigentumswohnungen sind plangemäß zum 30. September bzw. 31. Dezember 2017 die erwarteten Erträge realisiert worden. Zum Jahresende 2017 wurde darüber hinaus die Fläche für den Lebensmittelmarkt dem Mieter REWE bezugsfertig übergeben. Zum Ende des ersten Quartals 2018 sind auch die restlichen 42 Eigentumswohnungen bezugsfertig übergeben und die Gewerbeflächen fertiggestellt worden.

Nach Angaben des Unternehmens haben die Mieten aus den im Jahr 2016 erworbenen 920 Wohneinheiten und 19 Gewerbeeinheiten in Salzgitter erheblich zum Ertrag des Unternehmens in 2017 beigetragen. Der Kauf des Portfolios sei ein guter Beleg dafür, dass die Geschäftsstrategie der IMMOVATION profitabel umgesetzt werden könne. Ziel sei es, ausgesuchte Objekte an B- und C-Standorten mit Potenzial zu erwerben, gegebenenfalls aufzuwerten, nachhaltig Einnahmen aus Mieten zu erzielen und die Objekte zu veräußern, wenn sich überdurchschnittliche Gewinne erzielen lassen.

Prognose für 2018

Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG, ist überzeugt, dass die Expertise des Unternehmens in der Projektierung komplexer Developments, der Sanierung und Vermarktung denkmalgeschützter Immobilien sowie dem Bauträgergeschäft auch in 2018 beste Voraussetzungen bietet, um weiter zu expandieren. Dabei werden zwei große Wohnungsbauprojekte in Dresden und Kassel im Mittelpunkt der weiteren Geschäftsentwicklung stehen.

Das Projekt „Lingner Altstadtgarten“ in Dresden sieht das Unternehmen als langfristiges Engagement. Auf dem Areal der ehemaligen Robotron-Werke mit einer Grundstücksfläche von ca. 98.000 Quadratmetern im Zentrum Dresdens, will die IMMOVATION bis zu 3.000 Wohnungen in drei Bauabschnitten entwickeln. Die Wohnungen will das Unternehmen sowohl im Global- als auch im Einzelverkauf veräußern. Nachdem der Bebauungsplan durch die Stadt Dresden Ende Juni 2018 beschlossen wurde, plant das Unternehmen die Realisierung des ersten Bauabschnitts mit ca. 1.000 Einheiten ab dem Jahr 2019.

Mit dem Bau von ca. 450 Wohneinheiten im Stadtzentrum Kassels will die IMMOVATION die Lage auf dem angespannten Wohnungsmarkt in der nordhessischen Metropole Kassel nutzen, um die Erträge aus den Geschäftssegment Projektentwicklung zu erhöhen.

Details können dem in den nächsten Wochen im Bundesanzeiger veröffentlichten Konzernabschluss 2017 der IMMOVATION-Unternehmensgruppe entnommen werden.

Wechsel im Aufsichtsrat der IMMOVATION AG

Rechtsanwalt Stefan Griesel, langjähriges Mitglied des dreiköpfigen Aufsichtsrats der IMMOVATION AG, muss aufgrund seiner Bestellung zum Notar aus dem Gremium ausscheiden. Als Nachfolger wird Rechtsanwalt Volker Wehrmann in den Aufsichtsrat gewählt. Rechtsanwalt Volker Wehrmann, geboren am 01. Mai 1969, ist Jurist (2. Staatsexamen). Ergänzende Studiengänge schloss er als Master of Laws (L.L.M.) sowie Executive Master of Business Administration ab. 2003 gründete Volker Wehrmann die Kanzlei Jäkel & Wehrmann in Frankfurt/Main, in der er bis heute tätig ist. Seine Schwerpunkte sind das Immobilienrecht, das Erbrecht sowie das Vertragsrecht. „Mit seinem fachlichen Fokus auf das Immobilienrecht hat der Aufsichtsrat der IMMOVATION AG mit Volker Wehrmann einen hervorragenden Nachfolger gewinnen können“, so der Vorstand Lars Bergmann.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.immovation-ag.de und www.immovation-blog.de

Das Geschäftsmodell der IMMOVATION-Unternehmensgruppe basiert auf einem breit gefächerten Leistungsangebot rund um die Immobilie. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Projektierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Die zweite Säule der Unternehmenstätigkeit ist die Konzeption und der Vertrieb von Kapitalanlagen.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1996 ist eine Unternehmensgruppe mit zwölf Firmen entstanden, welche die gesamte Wertschöpfungskette des Immobiliengeschäftes abdecken. Die einzelnen Firmen der Unternehmensgruppe erwirtschaften stabile Einnahmen aus Mieterträgen, Gewerbeeinheiten, Facility-Management, Maklerprovisionen, Generalübernehmungen, Consulting und Immobilien-Services.

Kontakt
IMMOVATION Immobilien Handels AG
Michael Sobeck
Druseltalstraße 31
34131 Kassel
+49 (561) 81 61 94-0
presse@immovation-ag.de
http://www.immovation-ag.de

Immobilien

IMMOVATION – Weg frei für neues Wohnquartier in Dresden

IMMOVATION - Weg frei für neues Wohnquartier in Dresden

1. Bauabschnitt mit ca. 1.000 neuen Wohnungen an der Dresdner Altstadt (Bildquelle: ©dresden-luftfoto.de /Konzept P. Kulka Architektur)

Dresden, 03.07.2018 | Direkt im Zentrum Dresdens plant die IMMOVATION-Unternehmensgruppe den Bau eines neuen Wohnquartiers. Der Dresdner Stadtrat hat mit dem einstimmigen Beschluss des Bebauungsplans Blüherpark West am 28. Juni 2018 den Weg für das Projekt „Lingner Altstadtgarten“ freigemacht. Auf dem ehemaligen Areal der Robotron-Werke will die IMMOVATION in einem ersten Bauabschnitt rund 1.000 Wohnungen realisieren.

Das neue Wohngebiet im Stadtzentrum habe große Bedeutung für die Entwicklung Dresdens. Mit dem neuen Quartier entsteht nach der Planung der Architekten eine städtebauliche Brücke zwischen der Altstadt und der Parkanlage Großer Garten. Die eigens gegründete Immobilien-Projekt Lingner Altstadtgarten Dresden GmbH hat bereits die nötigen Vorarbeiten geleistet: Das ehemalige Robotron Bürogebäude an der St. Petersburger Straße sowie das frühere Rechenzentrum, sind bereits abgerissen und haben Platz für das geplante Stadtviertel gemacht. Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG, ist überzeugt, dass Dresden zu den Städten in Deutschland gehört, deren Bevölkerung weiter wachsen wird und die noch ein großes Entwicklungspotenzial haben. „Die Stadt braucht in den nächsten Jahren dringend neuen Wohnraum. Nachdem jetzt der Bebauungsplan beschlossen ist, können wir die nächsten Schritte zur Realisierung des Projektes in Angriff nehmen. Als erstes müssen vorhandene Fernwärme- und Telekommunikationsleitungen umgelegt werden, bevor die eigentlichen Tiefbauarbeiten beginnen können.“

Vielfältiges Wohnungsangebot und abwechslungsreiche Architektur

Die Nutzungs- und Gestaltungsvielfalt des neuen Wohnquartiers soll die Dresdner Innenstadt bereichern, so der Projektentwickler. „Vielfältig und lebendig“ soll es werden, das neue Viertel im Zentrum Dresdens. Mit einer Mischung aus großen und kleinen Wohnungen wird das Wohnungsangebot breit gefächert sein: „Im Lingner Altstadtgarten sollen sich Familien mit Kindern ebenso zu Hause fühlen wie Studenten und Senioren“ so Bergmann. Die IMMOVATION hat sich dazu verpflichtet, 15 Prozent des Wohnraums für den Bedarf dieser Zielgruppen zu entwickeln.

Jedes Gebäude wird seinen eigenen Charakter erhalten. Gebäudehöhen zwischen fünf und sieben Geschossen und Baukörper mit unterschiedlichen Fassaden sollen nach den Planungen für architektonische Vielfalt sorgen. Mit der Gestaltung der Gebäude hat die IMMOVATION drei Architekturbüros beauftragt: Nach einem Werkstattverfahren für die künftige Bebauung wurde Peter Kulka Architektur aus Dresden/Köln mit der Entwicklung des städtebaulichen Konzeptes für das Gesamtareal beauftragt. Die konkrete architektonische Gestaltung des ersten Bauabschnittes wird darüber hinaus auch von kister scheithauer gross architekten und stadtplaner aus Köln/Leipzig und Christoph Mäckler Architekten aus Frankfurt a.M. geplant.
____________________________________

IMMOVATION-Unternehmensgruppe – Wertschöpfung mit Immobilien

Die Projektierung von Wohnimmobilien und Entwicklungsgrundstücken bildet den Kern der Unternehmensaktivitäten. Beispiele für Projekte der IMMOVATION-Unternehmensgruppe sind die Revitalisierung des Industriedenkmals Salamander-Areal in Kornwestheim durch die Tochtergesellschaft IPSAK GmbH sowie die Konversion eines ehemaligen Kasernengeländes in Kassel. Mit dem Projekt „Lingner Altstadtgarten Dresden“ hat die IMMOVATION-Unternehmensgruppe ein weiteres Großprojekt in Angriff genommen. Der Bau von bis zu 3.000 Wohnungen in der Landeshauptstadt Sachsens ist in drei Bauabschnitten geplant. Der aktuelle Bauabschnitt befindet sich zwischen der St.-Petersburger Straße, Lingnerallee und Zinzendorfstraße. Dieser Abschnitt ist nach Angaben des Projektentwicklers in vier Baufelder ungefähr gleicher Größe gegliedert, die nacheinander in den nächsten Jahren bebaut werden sollen.

Weitere Informationen: www.immovation-ag.de

Das Geschäftsmodell der IMMOVATION-Unternehmensgruppe basiert auf einem breit gefächerten Leistungsangebot rund um die Immobilie. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Projektierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Die zweite Säule der Unternehmenstätigkeit ist die Konzeption und der Vertrieb von Kapitalanlagen.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1996 ist eine Unternehmensgruppe mit zwölf Firmen entstanden, welche die gesamte Wertschöpfungskette des Immobiliengeschäftes abdecken. Die einzelnen Firmen der Unternehmensgruppe erwirtschaften stabile Einnahmen aus Mieterträgen, Gewerbeeinheiten, Facility-Management, Maklerprovisionen, Generalübernehmungen, Consulting und Immobilien-Services.

Kontakt
IMMOVATION Immobilien Handels AG
Michael Sobeck
Druseltalstraße 31
34131 Kassel
+49 (561) 81 61 94-0
presse@immovation-ag.de
http://www.immovation-ag.de

Immobilien

Neu bei Schwabenhaus: Hausprogramm Sensation

Neu bei Schwabenhaus: Hausprogramm Sensation

Das Bildmaterial zeigt eine Auswahl der Häuser des neuen Programms Sensation. (Bildquelle: @schwabenhaus)

Heringen, 28. Juni 2018 – Kunden von Schwabenhaus haben künftig eine noch größere Auswahl. Das neue Hausprogramm „Sensation“ gesellt sich zu den Hausprogrammen „Selection“, „Solitaire“ und „Starline“. Wie seine drei bereits auf dem Markt erhältlichen Pendants ist auch das neue Hausprogramm Teil des modularen Schwabenhaus-Wohnkonzepts, mittels dessen Kunden ihr Traumhaus nach eigenen Vorstellungen planen können.

„Sensation“ ergänzt mit attraktiven Aktionshäusern die bestehenden Hausprogramme „Selection“, „Solitaire“ und „Starline“. Und wie bei diesen setzt Schwabenhaus dabei auf eine modulare Bauweise mit modernen Grundrissen, auf nachhaltige Baustoffe und eine energieeffiziente smarte Haustechnik. Christian Baumann, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Produkt, dazu: „Wir bleiben unserer Linie treu. Wie bei all unseren Hausprogrammen sind auch bei unseren Sensation-Modellen die Möglichkeiten für einen persönlichen Haustraum überaus vielfältig.“ Dazu kommt, dass sie sich leicht maßgeschneidert planen und umsetzen lassen. So bietet das modulare 9-Punkte-Planungskonzept neben einer baulichen Flexibilität auch eine faire Preistransparenz von Anfang an. Deshalb spricht Schwabenhaus mit dem Hausprogramm Sensation eine breitere Zielgruppe an.

Sensation gibt es in zwölf unterschiedlichen Entwürfen
Kunden des Fertighausherstellers können aus insgesamt zwölf verschiedenen „Sensation“-Modellen wählen, die als Ideengeber dienen. Aufgrund ihrer Hausgröße eignen sich die Hausentwürfe sowohl für Paare als auch für Klein- und Großfamilien. Für ein Plus an Wohnfläche sorgen außerdem die Wohnraumplus-Elemente. Bis zu vier stehen Kunden zur Verfügung, sodass die Wohnflächen zwischen 132 und 174 Quadratmetern variieren. Diese verteilen sich auf zwei Geschosse. Auch die Deckenhöhe lässt sich individuell bestimmen. „Mehr Höhe verleiht den Räumen Offenheit und Weite, welche die Kunden sehr schätzen“, sagt Baumann.

Zimmeranordnung frei wählbar
Im Erdgeschoß können sich Kunden dabei standardmäßig auf ein geräumiges Wohn-/Esszimmer, die Küche, ein Dusch-WC sowie auf ein Gästezimmer oder Büro freuen. Auch ein Technikraum ist dort untergebracht. „In diesem befindet sich alles für eine moderne und energieeffiziente Hausausstattung: die Wärmepumpe und die smarte Haustechnologie“, so Baumann. Die Raumanordnung ist frei planbar: So können die Bauherren beispielsweise wählen, ob sie lieber eine separate Küche wollen oder eine, die zum Wohn-/ Essbereich hin offen ist. Im Obergeschoß befinden sich serienmäßig ein Wellness-Bad mit Badewanne, das Schlaf- sowie zwei Kinderzimmer. Auch deren Anordnung ist frei wählbar. Das setzt sich beim Dach fort: Zur Auswahl stehen Satteldächer mit Neigungswinkeln von 25 oder 38 Grad sowie einem Kniestock von einem Meter oder 1,60 Meter – passend für alle Design- und Nutzungsideen.

Individualität außen und innen
Wem das noch nicht genug ist, der darf sich über weitere attraktive und nützliche Architektur-Bauteile freuen: Für eine große Vielfalt und die ganz individuelle Note sorgen verschiedene Erker, Balkone, Dachüberstände, Fensterupgrades, Carports sowie Querhaus- oder Überdachungs-Variationen. Unterschiedliche Stil-Richtungen bringen den individuellen Look. Beim Exterieur sind das die Varianten Exclusive, Avantgarde, Classic, Klinker, Urban, Trend und Elegance. Beim Interieur können Kunden zwischen Modern, Style, Exclusive, Nature und Classic wählen.

Energieeffizienz ist Standard
Wie bei allen Schwabenhäusern sind auch die zwölf Hausentwürfe des Hausprogramms Sensation energieeffizient: Das Angebot umfasst die KfW-Förderstandards Effizienzhaus 55 (Standard), 40 und 40 Plus (optional), allesamt erhältlich in den Ausbaustufen „Schlüsselfertig“, „Fast vollendet“ oder „Bau-Mit-Haus“.

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG steht seit ihrer Gründung im Jahr 1966 für Fertighäuser in moderner Holztafelbauweise. Das Unternehmen hat sich selbst einen sehr hohen Standard für Wohngesundheit und zukunftsorientiertes Bauen gesetzt. Seit 2004 werden die Fertighäuser von Schwabenhaus serienmäßig mit einer Erdwärmeheizung ausgestattet. Ergänzt wird diese innovative Heizungstechnik durch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Alternativ bietet der Fertighausanbieter weitere innovative Wärmepumpenlösungen an. Bereits in der Grundausstattung enthalten alle Häuser ein Smart Home-Basispaket. An seinem Firmensitz in Heringen an der Werra, in über 40 Musterhäusern und Verkaufsbüros in Deutschland sowie an weiteren Niederlassungen in der Schweiz beschäftigt Schwabenhaus rund 130 Mitarbeiter. Alle Fertighäuser werden am Standort Heringen produziert. Weitere Informationen unter www.schwabenhaus.de

Firmenkontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Michael Köhler
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
michael.koehler@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Immobilien

Ideale Büroflächen in Nordhessen – Top-Lage in Melsungen bei Kassel

In bester Lage und einer optimalen Verkehrsanbindung befindet sich ein modernes, helles Bürogebäude in bester zentrumsnaher Gewerbelage, mit großzügigen Stell- und Parkplätzen.

Ideale Büroflächen in Nordhessen - Top-Lage in Melsungen bei Kassel

(Bildquelle: © ZAROnews – Robert Zach)

Melsungen/Nordhessen – liegt im Nordostteil des Schwalm-Eder-Kreises zwischen dem Melsunger Bergland im Osten und dem Homberger Hochland im Westen. Melsungen ist im Stadtkern eine romantische mittelalterliche Kleinstadt (Fachwerkstadt) und ein Luftkurort in Nordhessen im Schwalm-Eder-Kreis.

Melsungen ist interessant, nicht nur wegen der Geschichte der schönen Fachwerkstadt, sondern auch wegen ihres einzigartigen Flairs. Hier können Sie sich zwischen Kultur und Natur erholen. Ein Bummel durch die romantischen Fachwerkstraßen mit den vielen Geschäften oder die besinnliche Ruhe am Fuldafluss.

Vergessen Sie den Alltag und kehren Sie in einem der schönen Straßencafes oder Restaurants ein. Vor kurzen wurde die Tourismusregion MELSUNGER LAND gegründet und ist damit der jüngste touristische Zusammenschluss von Städten und Gemeinden in Nordhessen. Die Städte bzw. Gemeinden Felsberg, Guxhagen, Malsfeld, Melsungen und Spangenberg haben sich zusammengeschlossen, um Gästen die Attraktionen und Highlights ihrer Umgebung zu präsentieren.

Leben und arbeiten in Melsungen

Ansässige Unternehmen in Melsungen und der Region sind bekannte Marken. Der größte Arbeitgeber ist die B. Braun Melsungen AG, ein weltweit tätiges Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen. Im Bereich Einzelhandel und Logistik ist die Firma EDEKA Handelsgesellschaft Hessenring mbH vertreten, die für ihr Absatzgebiet die Belieferung der Märkte in Nord- und Mittelhessen sowie in Teilen von Thüringen und Südniedersachsen übernimmt. Der Mittelstand ist vertreten durch Unternehmen wie die Solupharm GmbH, die Faubel & Co. Nachfolger GmbH, die WESPA Metallsägenfabrik Simonds Industries GmbH und die Dr. Karl Wetekam & Co. KG. Als Verlage sind zudem die Neumann-Neudamm GmbH und der A. Bernecker Verlag ansässig. Quelle: Wikipedia.

Interessantes Gewerbeobjekt in zentraler Top-Lage

In bester Lage (Feuerwehr und Polizei in unmittelbarer Nähe) von Melsungen steht ein interessantes Bürogebäude mit 2 Büroetagen 1.OG und EG zur Vermietung. Jede Einheit verfügt über Einzel-, Doppel-, Mehrbelegungsbüros, Besprechungsraum, Damen und Herren WC, Teeküche etc..
Die Flächen verfügen über eine gute und moderne Ausstattung. Jede Etage hat ca.217m² und kann auch einzeln angemietet werden. Dazu sind weitere Lager-Abstellräume vorhanden. Auf dem Gelände sind 60 PKW Stellplätze und 3 Garagen angesiedelt und können ebenfalls angemietet werden.

Links zum Objekt:

https://www.immobilienscout24.de/gewerbe-flaechen/de/hessen/schwalm-eder-kreis/melsungen/buero-mieten/
https://www.immowelt.de/expose/2G9QY4B
https://www.kip.net/hessen/melsungen/gewerbe/Gewerbeimmobilie_W5524977

Das Mietobjekt befindet sich in einer sehr verkehrsgünstigen und zentrumsnahen Lage von Melsungen, direkt an der Bundesstrasse 83. Die Verkehrsanbindungen sind optimal, in nur vier Kilometer Entfernung befindet sich die Autobahn nach Kassel, zum Flughafen Kassel-Calden, ICE Bahnhof Wilhelmshöhe oder zur Festspielstadt Bad Hersfeld. Der Bahnhof ist zentral leicht zu Fuß oder bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto direkt vor der Haustür erreichbar. Er ist Haltepunkt für eine große Auswahl an Zugverbindungen z.B. nach Kassel, Fulda oder Eisenach. Ein zusätzlicher interessanter Service ist die Regio-Bahn, die Melsungen umsteigefrei direkt mit der Kasseler Innenstadt verbindet. (RZ)

Kontakt:

Bärbel Rüttger, eMail: baerbel.ruettger@t-online.de Tel.: +49 160 97097104

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+49 700 99977700
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Immobilien

Schwabenhaus: WM-Special mit elf weltmeisterlichen Aktionshäusern

Schwabenhaus: WM-Special mit elf weltmeisterlichen Aktionshäusern

Produktkatalog des WM-Specials von Schwabenhaus (Bildquelle: @schwabenhaus)

Heringen, 26. Juni 2018 – Die WM macht“s möglich. Pünktlich zum weltweit größten Fußball-Event erhalten Schwabenhaus-Kunden starke Preisvorteile: Das WM-Special bietet elf verschiedene Häuser aus den Hausprogrammen Solitaire und Sensation zu vergünstigten Konditionen an. Jedes ist bereits im Standard ein Effizienzhaus 55, verfügt über die hohen Schwabenhaus-Standard-Leistungen und bietet vielfältige Möglichkeiten, es individuell zu gestalten. Preisvorteile von bis zu 20.400 Euro winken.

„Wer sich jetzt für eines unserer WM-Aktionshäuser entscheidet, der spart bis zu 20.400 Euro. Und profitiert von den umfangreichen Schwabenhaus-Standardleistungen“, erklärt Christian Baumann, Geschäftsführer der Bereiche Marketing, Vertrieb und Produkt. Die Kunden gewinnen dabei gleich doppelt: Denn neben dem starken Preisvorteil erwarten sie die Schwabenhäuser der neuesten Generation, wie das SENSATION, das erst seit diesem Monat auf dem Markt ist. So können sie das nächste fußballerische Highlight schon in ihrem Eigenheim genießen.

Individuelle Häuser dank vielfältiger Möglichkeiten
Das WM-Angebot reiht sich in vorangegangene Specials wie den Winter- und Frühlingaktionshäusern ein. Aus gegebenem Anlass offeriert der Heringer Fertighaushersteller diesmal elf weltmeisterliche Aktionshäuser: je drei unterschiedliche Typen des Solitaire-E-115 und des Solitaire-E-125, sowie jeweils zwei Typen des Sensation-E-132 und des Sensation-E-133. Gewissermaßen als „Sturmspitze“ gibt es ein Modell des Solitaire-E-145. Jedes der WM-Aktionshäuser verfügt über die wertige Schwabenhaus-Standardausstattung und eine zehnjährige Gewährleistung. Verschiedene Hausgrößen, unterschiedliche Grundriss-Konzepte und vielseitige Design-Lösungen zeichnen das umfangreiche Schwabenhaus-Aktionsangebot zusätzlich aus.

Elf WM-Special-Aktionshäuser – nicht nur für Fußball-Fans passend
Die drei Häuser des Haustyps SOLITAIRE-E-115 besitzen beispielsweise entweder drei Schlafzimmer mit jeweils einer offenen Küche oder zwei Schlafzimmer mit einer XL-Küche und einem Wellness-Bad. Das alles auf rund 115 m² Nettoraumfläche. Die WM-Aktionshäuser Sensation-E-132 bieten standardmäßig drei Schlafzimmer, ein Wellness-Bad, eine offene Küche sowie Wohnen XL. Wahlweise gibt es verschiedene Erker oder eine Eingangsüberdachung und ein Carport dazu. Beim Solitaire-E-125 warten die drei Modelle entweder mit drei Schlafzimmern oder mit zwei Schlafzimmern plus Ankleide, einer offenen Küche sowie einem Gästezimmer. Beide Typen des Sensation-E-133 bestechen durch drei Schlafzimmer, ein Wellness-Bad, eine offene Küche sowie ein Gästezimmer. Mit knapp 147 m² Nettoraumfläche ist das Solitaire-E-145 das größte unter den Aktionshäusern. Drei Schlafzimmer sind standardmäßig vorhanden. Im Erdgeschoss befindet sich neben einem Gästezimmer mit WC auch ein Dusch-WC.

WM-Special: Nur Gewinner
Für alle Häuser gilt: Zu den hochwertigen Standard-Leistungen gehören unter anderem das EnOcean-Funk-Gebäude-Management, eine innovative Doppel-Wärmepumpe und elektrische Rollläden. Ebenfalls überall inklusive: eine wärmegedämmte Effizienzhaus-55-Bodenplatte aus Stahlbeton. Die Schwabenhaus-typische Klima-Komfort-Bauweise ist für alle Häuser Standard. Dadurch sind sie nicht nur wohngesund, sondern auch besonders energieeffizient. Ein weiteres Plus: Bauherren werden durch das All-Inclusive-Konzept von Beginn an über alle Leistungen, Details und Kosten informiert. „Transparenz ist uns wichtig“, sagt Christian Baumann. „Wir wollen, dass unsere Kunden beim Hauskauf gewinnen.“

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG steht seit ihrer Gründung im Jahr 1966 für Fertighäuser in moderner Holztafelbauweise. Das Unternehmen hat sich selbst einen sehr hohen Standard für Wohngesundheit und zukunftsorientiertes Bauen gesetzt. Seit 2004 werden die Fertighäuser von Schwabenhaus serienmäßig mit einer Erdwärmeheizung ausgestattet. Ergänzt wird diese innovative Heizungstechnik durch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Alternativ bietet der Fertighausanbieter weitere innovative Wärmepumpenlösungen an. Bereits in der Grundausstattung enthalten alle Häuser ein Smart Home-Basispaket. An seinem Firmensitz in Heringen an der Werra, in über 40 Musterhäusern und Verkaufsbüros in Deutschland sowie an weiteren Niederlassungen in der Schweiz beschäftigt Schwabenhaus rund 130 Mitarbeiter. Alle Fertighäuser werden am Standort Heringen produziert. Weitere Informationen unter www.schwabenhaus.de

Firmenkontakt
Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Michael Köhler
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
06624 930-602
06624 930-125
michael.koehler@schwabenhaus.de
http://www.schwabenhaus.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Immobilien

DIE VIRTUELLE 360-BESICHTIGUNG EINER IMMOBILIE

DIE VIRTUELLE 360-BESICHTIGUNG EINER IMMOBILIE

Die virtuelle 360°-Besichtigung einer Immobilie.
Wir erstellen eine kostenlose Video-Präsentation Ihrer Immobilie und vermarkten diese auf zahlreichen Internet-Plattformen!

DIE VORTEILE VON „VIRTUELLE 360 TOUR“!
deutliche Reduzierung der Besichtigungstermine
Interessenten sind bestens vorbereitet
keine Verletzung der Privatsphäre
Besichtigungstourismus kommt gar nicht erst auf
Inserateinschaltungen in speziellen Printmedien und im Internet
Kostenlose Unterstützung
Beratung und beste Betreuung bis zum Vertragsabschluss

Dominart Real Estate GmbH

Kontakt
Dominart Real Estate
Sergey Vachnenko
Xatener Str.2 2
10707 Berlin
030503615
kaufimmobilien1@gmail.com
http://kauf-immobilien.com

Allgemein

Professionelles Liegenschaftsmanagement mit UniPRO/Real Estate

Professionelles Liegenschaftsmanagement mit UniPRO/Real Estate

Immobilienmakler, Projektentwickler und Bauträger – sie sind die Zielgruppe von UniPRO/Real Estate, der Business Solution für Entwicklung, Verwaltung und Verkauf von Gebäuden und Grundstücken. Die Bedürfnisse und Geschäftsprozesse dieser Zielgruppen gehen dabei Hand in Hand.

Mit UniPRO/Finance bietet der Freilassinger Softwarehersteller Unidienst eine Business Solution speziell für Finanzdienstleister. Diese ist modular aufgebaut und bietet mit UniPRO/Real Estate eine Komponente, die dann gerade auch Situationen, wie Immobilienmakler in Kombination mit Bauträgern gerecht wird. Denn die Applikation zeigt Immobilien aus dem Blickwinkel von Investoren, Fondsentwickler, Bauträger, Eigentümer und Verwalter.

UniPRO/Finance ist die Basis, mit den Geschäftsprozessen für Finanzdienstleister. UniPRO/Real Estate baut darauf auf und organisiert die Konzeption, die Herstellung und die Verwaltung bzw. den Verkauf von Liegenschaften. Und zwar inklusive Projektentwicklung und Bauausführung. Die Projektentwicklung startet mit der initialen Idee für ein größeres Bauprojekt und geht über in Konzeption, unternehmerische Entscheidungen und Vorbereitungen für die Bauphase. Grundstücke, Gebäude und Gebäudedetails werden verwaltet, immer im Hinblick auf Entwicklungspotential, Risiko- und Immobilienbewertung und mögliche Interessenten für Investition, Kauf beziehungsweise Miete.

Die Bauausführung beinhaltet die Bauplanung mit Architekten und Handwerkern bis zur Vergabe der Aufträge für eine Umsetzung. UniPRO/Real Estate zeigt die einzelnen Herstellungsaufwände, Ausschreibungen und erhaltenen Angebote transparent auf, pro Objekt und Gewerk. Sämtliche Korrespondenz und Aktivitäten zwischen den Akteuren werden als Historie dokumentiert.

Zuletzt – der Verkauf oder die Vermietung der Immobilien. Interessenten, Mieter und Käufer sind verwaltet, inklusive ihrer Miet- und Kaufverträge. Rechnungen für einen Kauf werden ebenso mit UniPRO/Real Estate erstellt, wie Mietrechnungen automatisiert zu periodischem Fälligkeitsdatum.

UniPRO/Finance und UniPRO/Real Estate basieren auf Microsoft Dynamics 365. Die Modularität der Lösung ermöglicht nicht nur die Integration weiterer Komponenten (UniPRO/Investment, UniPRO/Insurance, UniPRO/Asset Management), sondern die Anbindung praktischer Apps aus den Bereichen CRM und ERP. Exemplarisch etwa der UniPRO/Serviceschein, mit welchem das Facility Management die Techniker oder Hausmeister zur Behebung von Schäden oder Mängeln in den Gebäuden digital unterstützt auf den Weg schickt.

Der Vertrieb der Immobilien zeichnet sich durch Mobilität aus. Kollegen im Außendienst tragen die aktuellsten Informationen zu den entwickelten Immobilien stets mit sich. Per Notebook, Tablet oder Mobiltelefon. Plakativ wirken dabei Dashboards, die nicht nur die Vertriebsmitarbeiter über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten, sondern potentiellen Kunden präsentiert werden. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Anbindung von Immobilien- und Kundenportalen.

Das Lizenzmodell von UniPRO/Real Estate und Microsoft Dynamics 365 unterscheidet den Einsatz der Lösung nach der Tätigkeit der Anwender: Für Mitarbeiter, die Interessenten zu einer Immobilie beraten, reichen eingeschränkte, günstigere Lizenzen als für Kollegen, die in der Akquisition, im Projektmanagement oder der Bauausführung tätig sind.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Immobilien

K1 Karree: Neuer Glanz für neue Fassade

K1 Karree-Fassadengestaltung übernehmen HAGA Metallbau GmbH und pbm facade design und architecture GmbH und Co. KG

K1 Karree: Neuer Glanz für neue Fassade

Mannheim, 03. Mai 2018 – Die K1 Karree Verwaltungs GmbH hat zwei Unternehmen mit der Neugestaltung der K1 Karree-Fassade beauftragt. Die pbm facade design & architecture GmbH & Co KG (Planung) und die HAGA Metallbau GmbH (Ausführung) haben bereits mit den Arbeiten begonnen. Damit soll vor allem ein Ziel realisiert werden: viel Glas und trotzdem keine Hitze im Sommer.

Hell und lichtdurchflutet wird die Fassade des neuen Kaufhauses in Neckar-Nähe. Bisherige Planungen zeigten bereits, wie sich das ehemalige Mömax-Gebäue ab Ende 2018 präsentieren wird: mit verglaster Front statt geschlossenen Betonwänden. Tageslicht ist ein Muss – und das sowohl für Besucher als auch für Mitarbeiter. „Wir schaffen nicht nur eine Wohlfühlatmosphäre für unsere Kunden. Auch die Angestellten sollen jeden Tag gerne zur Arbeit kommen“, sagt Geschäftsführer Ömer Nohut von der K1 Karree Verwaltungs GmbH. Optimale Voraussetzung dafür ist nicht nur ein helles, freundliches Ambiente, sondern auch der Schutz vor dessen unerwünschten Nebenwirkungen, etwa der Hitze. „Glas heizt sich durch die Sonne auf. Das ist nichts Neues. Diesem Effekt müssen wir gegensteuern.“

Moderne Architektur, Funktionalität und technisches Know-how sind gefragt
Unter diesem Gesichtspunkt wurden die bisherigen Entwürfe weiterentwickelt. Dazu hat die K1 Verwaltungs GmbH zwei Spezialisten in Sachen Fassadenbau beauftragt: die HAGA Metallbau GmbH und die pbm facade design & architecture GmbH & Co. KG. „Beide Unternehmen setzen unseren Gestaltungsansatz um und kombinieren moderne Architektur und Funktionalität“, begründet Ömer Nohut die Entscheidung für die Dienstleister. Auch technisches Know-how sei ein wichtiges Kriterium gewesen. „Wer in K1 Karree shoppt, soll freie Sicht nach draußen haben – Jalousien oder andere Verdunklungen fallen also weg. Die Schwierigkeit mit der Hitze müssen wir durch andere Vorkehrungen lösen.“ Versierte Spezialisten seien hier gefragt.

Leistungsstarke Experten sorgen für die hitzeabweisende Fassade
Mit der HAGA Metallbau GmbH fließen über 40 Jahre Erfahrung im Aluminium-, Stahl- und Glasbau in das Projekt K1 Karree ein. Beim Bau des 40 Millionen-Investments ist das Konstruktionsunternehmen für die Durchführung der Fassadenarbeiten zuständig. Referenzprojekte und die internationale Expertise waren für die Auftragsvergabe entscheidend. „Wir haben einen leistungsstarken Experten an unserer Seite“, ist Jochen Müller, Projektleiter bei der K1 Karree Verwaltungs GmbH, überzeugt. Ebenfalls für moderne Glaskonstruktionen zuständig: die pbm facade design & architecture GmbH & Co. KG. Das Design- und Architekturunternehmen übernimmt das gesamte Management – von den Entwürfen über die Planung bis hin zur Umsetzung. „pbm facade design & architecture hat viele internationale Projekte realisiert. Alle in unserem Sinn – offen, modern und auf einem technisch sehr hohen Stand“, weiß Müller. Und weiter: „Beide Unternehmen ergänzen sich ideal.“

Die K1 Karree Verwaltungs GmbH mit Firmensitz in Mannheim wurde im Januar 2017 exklusiv für das K1 Karree gegründet. Bei der Planung des Shopping-Centers ist die GmbH für die Verwaltung und die Projektsteuerung zuständig. Ömer Nohut wurde zum Geschäftsführer bestellt. Projektleiter ist Jochen Müller. Das Kaufhaus in Neckar-Nähe soll im zweiten Quartal 2019 eröffnet werden. Das Konzept der K1 Karree Verwaltungs GmbH sieht eine Mischung von Shopping, Lifestyle und Arbeiten vor. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 40 Millionen Euro. Die vermietbare Fläche beträgt etwa 11.000 m², die Gesamtfläche des Gebäudes inklusive Parkmöglichkeiten beläuft sich auf knapp 22.000 m².

Firmenkontakt
K1 Karree Verwaltungs GmbH
Jochen Müller
Luisenring 34
68159 Mannheim
+49 (621) 78 953 78 17
mueller@k1karree.de
http://www.k1karree.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Allgemein

Qualität am Bau: Kontrollierte Sicherheit bei energiesparenden Baumaßnahmen/ Bis zu 85 Prozent Einsparpotenzial

www.vqc.de

Energiesparende Baumaßnahmen stehen hoch im Kurs. Was bei Neubauten längst eine Selbstverständlichkeit ist, gewinnt auch bei Altbauten immer mehr an Bedeutung. Wärmedämmung, neue effiziente Heizungsanlagen, Photovoltaik-Anlagen. Alles dies sind Maßnahmen, die den Wert der Immobilie steigern, langfristig Kosten senken und zudem die umweltschädlichen Kohlendioxid-Emissionen spürbar reduzieren. Fachleute gehen davon aus, dass Bestandbauten, die mit marktgängigen Techniken energetisch modernisiert werden, der Energiebedarf um bis zu 85 Prozent gesenkt werden kann. (Deutsche Energie-Agentur, 2010). Für die komplexen und aufwändigen Renovierungsmaßnahmen stehen kompetente Handwerker für die unterschiedlichen Gewerke zur Verfügung, die ihre jeweiligen Disziplinen nach bestem Können umsetzen. Was jedoch oftmals in den Hintergrund rückt, ist die Notwendigkeit, die unterschiedlichen Gewerke optimal miteinander zu verzahnen.

Top-Energie-Effizienz durch qualitative Bauüberwachung
Die Bau-Sachverständigen des Vereins zur Qualitäts-Controlle e.V. (VQC) mit Sitz in Staufenberg/ Niedersachsen überwachen und kontrollieren die umfangreichen energiesparenden Baumaßnahmen bei Altbauten von Beginn an nach der bewährten VQC-Systematik. „Gerade auf Grund der hohen technischen und handwerklichen Komplexität ist eine qualitative Kontrolle bei der energetischen Sanierung von Altbauten von besonders großer Bedeutung. Nicht selten zeigt sich in der Praxis, dass die energiesparenden Baumaßnahmen am Ende nicht die Energieeinsparungen ermöglichen, die man sich im Vorfeld erhofft hat“, so der Vorsitzende des VQC, Udo Schumacher-Ritz.

VQC-Zertifikat bestätigt Top-Bauqualität
Aus diesem Grund rät der VQC Hausbesitzern, die energetische Baumaßnahmen an ihrem Altbau planen, einen kompetenten Bau-Sachverständigen in den Renovierungsprozess einzubinden. „Aber auch Käufer von Fertig- und Massivhäusern sollten unbedingt Wert auf eine unabhängige Prüfinstitution achten, so der VQC-Vorsitzende. Dabei sind die Kosten einer Qualitäts-Kontrolle am Bau durchaus überschaubar. Etwa 2.300 bis 3.000 Euro muss der Bauherr für eine systematische Qualitätskontrolle durch einen VQC-Sachverständigen investieren. Viele führende Fertighaus-Anbieter und Bauträger haben die Zeichen der Zeit bereits erkannt und beauftragen eine unabhängige Prüfinstitution.

Ein Aufwand, der sich so oder so lohnt: Denn nur so hat der Käufer die Gewährleistung, dass seine Immobilie wirklich dem neuesten Stand der Technik entspricht.

Der Verein Zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. wurde 2005 in Berlin gegründet. Seit dem hat sich der VQC zu einer der großen unabhängigen Sachverständigen-Organisationen im Bauwesen – mit dem Schwerpunkt Einfamilienhäuser entwickelt. Mehr als 19.000 Ein- und Zweifamilienhäuser wurden seitdem von VQC-Sachverständigen während der Bauphase begleitet. Aktuell sind 38 Sachverständige in ganz Deutschland und Österreich für den VQC tätig. Seinen Sitz hat der eingetragene Verein in Staufenberg/Niedersachsen.

Firmenkontakt
Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V.
Udo Schumacher-Ritz
Triftstraße 5
34355 Staufenberg OT Lutterberg
05543302610
055433026111
info@vqc.de
http://www.vqc.de

Pressekontakt
Vau.Zett PR Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volker Zaborowski
Am Wingert 7
35444 35444 Biebertal
06409661249
06409661250
presse@vqc.de
http://www.vau-zett.de