Tag Archives: ingenieurbüro

Allgemein

Intelligentes Order Management in einer einzigen Software

gbo datacomp präsentiert mit bisoft OMS eine Nischenlösung für Ingenieurbüros sowie öffentliche Verwaltungen und kombiniert ERP und PZE.

Intelligentes Order Management in einer einzigen Software

Planungsgespräch im Ingenieurbüro (Bildquelle: @Goran Bogicevic)

Augsburg, 26.09.2018 Das umständliche Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen bei der Bearbeitung von Aufträgen hat ein Ende: bisoft OMS (Order Management System) von gbo datacomp, einem der führenden Experten für umfassende MES-Lösungen, vereint ERP- mit BDE-Funktionalitäten in einer modernen Software Suite, die speziell für den Einsatz in Ingenieurbüros und der öffentlichen Verwaltung entwickelt wurde. bisoft OMS bildet typische Aufgaben der Auftrags- und Bestellungsverwaltung sowie der Warenwirtschaft zusammen mit der Projektzeiterfassung und der Stammdatenverwaltung ab. Der Nutzer behält stets alle wichtigen Ressourcen über die gesamte Wertschöpfungskette im Blick. Zahlreiche Auswertungsmöglichkeiten helfen dabei, die Effektivität im Order Management zu steigern und Kostenfallen aufzudecken.
Gängige Bedienungsabläufe ermöglichen eine zeitgemäße und gleichzeitig intuitive User Experience, durch die sich auch Neuanwender schnell zurechtfinden. Das reduziert den Schulungsaufwand, was gerade für Ingenieurbüros ein wichtiges Entscheidungskriterium ist. Mitarbeiter können in kürzester Zeit mit der Software produktiv arbeiten. Die Anwendung basiert auf frei verschiebbaren Tabs (Registern), wie man sie von jedem Browser kennt. Die Tabs können als separates Fenster angezeigt und in Workspaces gruppiert werden. Alle vom Nutzer vorgenommen Einstellungen am User Interface sind persistent, so dass sich ihm nach einem Systemneustart automatisch die vertraute Arbeitsumgebung präsentiert. Für jeden Nutzer lassen sich konkrete Lese-, Schreib- und Löschrechte festlegen.
bisoft OMS erweitert dank der Kombination aus Auftragsverwaltung und PZE die typischen Auswertungsoptionen. Auf Basis der erfassten Projektstunden können daher zum Beispiel unterschiedliche Sichtweisen auf die geschriebenen Stunden angewendet werden (Mitarbeiter, Tätigkeit, Kostenstelle, Abteilung, Auftrag). Dabei sind klassische Soll-Ist-Vergleiche ebenso möglich wie datumsbezogene Auswertungen. Angefallene Kosten können problemlos mit den kalkulierten Kosten verglichen werden. Gleiches gilt für Soll-/Ist-Stunden. Gerade im Projektgeschäft der Ingenieurbüros eine sehr wichtige Funktion. Im Rahmen von Finanzauswertungen lassen sich zudem zukünftige Einnahmen und Ausgaben kalkulieren.
„Mit bisoft OMS führen wir die Vernetzung bislang getrennter Arbeitswelten konsequent fort“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer von gbo datacomp. „Mit bisoft OMS wird die Wertschöpfungskette transparent. Ingenieurbüros und Mitarbeiter in der öffentlichen Verwaltung behalten somit alle wichtigen Kennzahlen stets im Blick und können unnötige Kosten vermeiden.“

Über gbo datacomp

gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten werden die Anforderungen der weltweit tätigen Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen mit rd. 14.500 Usern, 100.000 modernsten Terminals und mehr als 100 000 erfassten Maschinen.

Firmenkontakt
gbo datacomp GmbH
Dr. Christine Lötters
Schertlinstr. 12a
86159 Augsburg
+49 821 597010
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.gbo-datacomp.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 171 48 11 803
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.sc-loetters.de

Maschinenbau

Neueste Technologien für die Konstruktion im Maschinenbau

Professionelle Ingenieurdienstleistungen für den Maschinenbau mit sachs engineering

Neueste Technologien für die Konstruktion im Maschinenbau

(Bildquelle: © goodluz)

Engen, 30.04.2018

sachs engineering entwickelt ganzheitliche Lösungen für den Maschinenbau. Die Branche steht wie keine andere im Zentrum der industriellen Leistungsfähigkeit. Der Maschinen- und Anlagenbau ist Kern der Investitionsgüterindustrie und liefert komplexe Erzeugnisse für alle Wirtschaftszweige. Im Jahr 2017 lag die Branche mit rund 220 Milliarden Euro auf Rang 2 hinter dem Fahrzeugbau (430 Mrd. Euro). Während in der Automobilindustrie hauptsächlich Großserien dominieren, werden Maschinen und Anlagen oft als Einzelstück oder in Kleinserien gefertigt. Industrie 4.0, ressourcenschonender Umweltschutz, Energieeffizienz oder Elektromobilität: sachs engineering projektiert und konstruiert Speziallösungen in diesen Bereichen und liefert Konstruktionen für eine breite Anwendung im Maschinenbau.

Erfahrener Entwicklungsdienstleister und Konstruktionsbüro für den Maschinenbau

Seit 1998 ist das Konstruktionsbüro kompetenter Partner für unterschiedlichste Kunden mit vielseitigen Anforderungen. sachs engineering betreut Schindler Aufzüge und liefert sowohl statische als auch sicherheitstechnische Berechnungen und Konstruktionen. Im Bereich Werkzeugbau konzipiert und konstruiert das Ingenieurbüro Automatisierungs- und Handlingseinheiten. Durch diese Einheiten entstehen aus einzelnen Maschinen komplette Fertigungsketten. Auch liefert das Ingenieurbüro und Konstruktionen für viele einfache Vorrichtungen und Kleinmaschinen, die den Kunden als Betriebsmittel dienen. Als Entwicklungsdienstleister mit ganzheitlichem Ansatz berät sachs engineering die Kunden von Anfang an, liefert Ideen und innovative Konstruktionen für den Maschinenbau.

Produktenwicklung im Maschinenbau

Für den Maschinenbau ist die Produktentwicklung von zentraler Bedeutung. sachs engineering unterstützt Kunden bei der Formulierung der Aufgabenstellung und des Pflichtenhefts, erarbeitet Lösungskonzepte und übernimmt die Ausarbeitung der Konstruktion. Die Kunden wissen, dass die Ingenieure aufmerksam mitdenken und innovative Impulse geben. Darauf ist Verlass und das schafft Vertrauen. Bei der Produktentwicklung hat sachs engineering immer auch die Kosten im Blick. Durch die langjährige Erfahrung der Ingenieure können die Prozesse detailliert einschätzen und die Konstruktion auch im Hinblick auf ihre Wirtschaftlichkeit optimieren.

Neueste Technologien für die Konstruktion im Maschinenbau

Im konstruktiven Entwicklungsprozess erstellt sachs engineering mit unterschiedlichen, modernsten Technologien Lösungen für den Maschinenbau. Durch den Einsatz von CAD-Konstruktionen kann das Ingenieurbüro bereits im Vorfeld Einfluss auf die Fertigung nehmen und so Kosten senken, Zeit gewinnen und die Produktivität erhöhen. Das virtuelle 3D-Modell, dass die Ingenieure erstellen, zeigt das Maschinenteil bereits vollständig und in jeder beliebigen räumlichen Abbildung. Gleichzeitig können vom dreidimensionalen Modell alle üblichen technischen Zeichnungen abgeleitet werden. Auch für weiterführenden Produktionsphasen werde Daten und Fertigungsinformationen aus den 3D-CAD-Konstruktionen abgeleitet. Dabei bedeutet für sachs engineering Konstruktion mehr als nur das Bedienen der CAD-Software. Wir denken ganzheitlich und sieht das gesamte Zusammenspiel der einzelnen Komponenten.

Maschinenbau: Innovative Entwicklungsdienstleister sind gefragt

Als Entwicklungsdienstleister für den Maschinenbau prüft sachs engineering die erstellten Konstruktionen genau. Denn nur so haben kann den Kunden die Sicherheit gegeben werden, eine optimale Lösung für Ihre Aufgabe zu erhalten. Mit Werkzeugen und Methoden auf dem höchsten Stand der Technik berechnet das Ingenieurbüro die Konstruktionen auf Festigkeit und Haltbarkeit und bewerten Varianten. Nach einer Detaillierung analysieren die Ingenieure systematisch, zum Beispiel mit einer FMEA Methode, ob die Maschine oder die jeweilige Maschineneinheit den Anforderungen entspricht. Bei sachs engineering erhalten die Kunden immer ein zuverlässiges Ergebnis.

Weitere Informationen:

http://sachs-engineering.com/branchen-und-referenzen/maschinen-und-anlagenbau/

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte Ihrer Kunden zum Erfolg.

Kontakt
sachs engineering GmbH
Wolfgang Sachs
Robert-Bosch-Str. 1
78234 Engen
07733 503 99 10
pr@sachs-engineering.de
http://sachs-engineering.com/

Allgemein

Ingenieure für Medizintechnik – Für das Wohl der Menschen im Einsatz

sachs engineering – Das Ingenieurbüro für medizintechnische Anwendungen

Ingenieure für Medizintechnik - Für das Wohl der Menschen im Einsatz

Engen, 29.04.2018

Medizintechnik aus Deutschland ist auf der ganzen Welt gefragt. Das Land der Erfinder und Produzenten ist bekannt für eine ständige Neu- und Weiterentwicklung medizintechnischer Produkte, die sich durch eine hohe Komplexität auszeichnen. Im Jahr 2016 belief sich der Umsatz der deutschen Industrie für Medizintechnik auf rund 29,2* Milliarden Euro. Über 210.000* Beschäftige engagieren sich in dieser Branche. Innovationsgrad und Qualität der medizintechnischen Ingenieurdienstleistungen tragen entscheidend dazu bei, dass die deutsche Medizintechnik Weltklasseniveau erreichte. Heute ist sie eine Zukunftsbranche, die sich durch innovative Technologien sowie hohe Wachstumsraten auszeichnet und wichtige Beiträge zu einer besseren medizinischen Versorgung der Bevölkerung liefert.

Durch die rasanten Entwicklungen in der Medizin bieten sich innovative Möglichkeiten, um Menschen zu helfen. Die Ingenieure für Medizintechnik von sachs engineering arbeiten an Konstruktionen für die Bereiche Implantate, Instrumente, Gerätetechnik, Fertigungsanlagen und Vorrichtungen der Reinraumtechnik. Diskret werden die Projekte mit der neuesten FEM- und CAD-Software umgesetzt.

Konstrukteure für Medizintechnik: Wir zeigen Verantwortung

Miniaturisierung, intelligente Implantate und Prothesen, smarte medizinische Systeme, RFID-Technologien. Der Fortschritt in der Medizintechnik fordert Konstrukteure heraus, neue Lösungen und verbesserte Verfahren zu entwickeln. Die Konstruktion hochkomplexer technischer Geräte, wie beispielsweise neuartige Röntgen- und Ultraschallsysteme, Strahlentherapieanlagen, oder Chirurgieroboter fordern ein hohes Maß an Verantwortung. Denn die Lösungen für den Einsatz im und am menschlichen Körper ermöglichen schnellere Heilungsverfahren und treffsichere Diagnosen. Mediziner bei ihrer Arbeit wirkungsvoll zu unterstützen und Patienten zu einem mobileren oder schmerzfreieren Leben zu verhelfen, sehen die Ingenieure von sachs engineering als große Herausforderung, der sie sich mit vollem Engagement stellen. Die Lebenserwartungen und die Lebensqualität der Menschheit zu verbessern – in diesen Dienst stellen sie Ihre Kompetenz und langjährige Erfahrung als Ingenieurdienstleister.

sachs engineering: Ihr Ingenieurbüro für Medizintechnik

Die Entwicklung eines medizintechnischen Produktes ist anspruchsvoll und hochkomplex. Es erfordert nicht nur technisches Know-How, sondern auch eine enge Zusammenarbeit mit den Ärzten, um dem hohen Anspruch gerecht zu werden. Gleichzeitig müssen unterschiedlichste Schnittstellen berücksichtigt werden – nur das vertrauensvolle Zusammenarbeiten aller Beteiligten führt zu einem optimalen Ergebnis.

sachs engineering denkt auch einmal um die Ecke, um neue Lösungsansätze zu schaffen. Diese Herangehensweise schätzen die Kunden besonders, denn nur so entsteht Innovation. Gleichzeitig hat das Ingenieurbüro die Kosten im Blick: Medizinische Geräte müssen im Einsatz kosteneffizient sein – schon im Entwicklungsprozess wird daher die Wirtschaftlichkeit der medizintechnischen Produkte berücksichtigt.

Unsere Kernkompetenz liegt in den Bereichen:

oinnovative Produktentwicklung
oeffiziente Konstruktion
oFEM-Berechnung und Simulation

Innovative Konstruktionen für die Medizintechnik

Vom Konzept eines Produkts bis zur Berechnung und Optimierung – die Konstruktionen für die Medizintechnik sind bis ins Detail ausgefeilt. Als kompetenter Partner ist sachs engineering sowohl Ideengeber als auch erfahrener Berater und Konstrukteur. Das Ingenieurbüro arbeitet mit den neusten Technologien. Leistungsstarke CAD-Software erlaubt das Konstruieren in der dritten Dimension. Das virtuellen 3D-Modell stellt das zu entwickelnde Produkt vollständig dar. Dank der Daten aus der FEM-Simulation können die Produkte bis zur Perfektion optimiert werden, denn wenn Fehler erst im Prototyp erkannt werden, entstehen hohe Kosten. Durch diese Vorgehensweise werden Fehler bereits im Entwicklungsstadium vermieden. Aber nicht nur modernste Technik, auch der große Erfahrungsschatz der Mitarbeiter und der ganzheitliche Denkansatz machen den Unterschied. Das wissen die Kunden zu schätzen und arbeiten deshalb über lange Zeiträume mit dem Ingenieurbüro zusammen.

Weitere Informationen:

http://sachs-engineering.com/branchen-und-referenzen/medizintechnik/

*Quelle: BVMed (Bundesverband Medizintechnologie)

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte Ihrer Kunden zum Erfolg.

Kontakt
sachs engineering GmbH
Wolfgang Sachs
Robert-Bosch-Str. 1
78234 Engen
07733 503 99 10
pr@sachs-engineering.de
http://sachs-engineering.com/

Maschinenbau

Ingenieurskunst „Made in Germany“

Von der Idee, über das Konzept bis zum fertigen Produkt

Ingenieurskunst "Made in Germany"

Engen, 28.04.2018

Die Kompetenz von sachs engineering ist getragen von der Verantwortung für das Ganze. Denn von der Idee bis zur fertigen Konstruktion begleitet das Ingenieurbüro die Leidenschaft, optimale Lösungen für die Anforderungen der Zeit zu konzipieren. Kreation, Konstruktion, Simulation, Optimierung und Prototyp – bei sachs engineering kommt alles aus einer Hand. Die Vorteile des ganzheitlichen Entwicklungsprozesses liegen auf der Hand: Wirtschaftlichkeit, Marktakzeptanz und Wettbewerbsvorteile der Produkte.

Unter Anwendung von Kreativitätstechniken zur Ideenfindung entwickeln die Ingenieure und Designer von sachs engineering innovative Konzepte. Nach der Konstruktion mit der aktuellsten CAE-Software wird die Entwicklung durch FEM-Simulationen und Optimierungsmethoden fortgeführt. Durch Verfahren aus der Bionik, wie Gestalt- und Topologieoptimierung wird die beste und effizienteste Form gefunden und ein Prototyp erstellt.

Als Ingenieurbüro für innovative Produktentwicklung, CAD-Konstruktion und FEM-Berechnung deckt sachs engineering die gesamte Palette von der Konzeptentwicklung bis zur Serienreife ab:

Produktdesign:

Industriedesign geht bei sachs engeneering in der Produktentwicklung weit über die reine Formgestaltung hinaus. Das Ziel ist es innovative Konzepte zu definieren, die sich in Gestalt und Funktion von den Produkten Ihrer Wettbewerber unterscheiden. Die Designer suchen innovative Lösungen für verschiedenste Aufgabenstellungen. Ein hohes Maß an Kreativität sowie das Know-how der Ingenieure bilden das Fundament für jede Gestaltungsidee. Mit von Anfang an durchdachten Konzepten führt das Ingenieurbüro die Entwicklungen Ihrer Kunden sicher bis in die Serienproduktion. Sachs engineering steht für wegweisende Designs und erfolgreiche Produkte!

FEM Berechnungen:

Durch die Analyse der Konstruktionen mittels FEM Simulationen werden Fehler schon im Entwicklungsstadium ausgeschlossen. Diese Optimierungsmethode verkürzt die Entwicklungszeit und erhöht gleichzeitig die Materialeffizienz. Mit dem Einsatz der FEM-Dienstleistungen werden die Bauteile also nicht nur schneller fertig, sondern sind auch kostengünstiger in der Produktion.

CFD-Simulationen:

Immer dann, wenn es um Druck- und Geschwindigkeitsverhältnisse geht, arbeitet sachs engeneering mit Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD). Dies ermöglicht frühzeitig wichtige Eigenschaften in der Produktentwicklung zu erkennen und strömungsoptimierte Konzepte zu entwickeln.

Leichtbau Optimierung:

sachs engeneering entwickelt hochanspruchsvolle Bauteile durch den Einsatz von Bionik. Denn mit Hilfe von Prinzipien aus der Natur erreichen man neben der Verbesserung von Funktion und Festigkeit auch ein Maximum an Materialeffizienz. Die Optimierung erfolgt durch die Methoden „Computer Aided Optimization“ und „Soft Kill Option“ nach Claus Mattheck.

CAD-Konstruktion:

Das Ziel von sachs engineering ist es, innovative Produkte auf den Markt zu bringen, die sich von der Konkurrenz abheben und gleichzeitig wirtschaftlich produziert werden. Das erreicht das Ingenieurbüro, indem es bei der Entwicklung von Anfang an methodisch vorgeht. Mit dem Einsatz von CAD Konstruktionen kann man bereits im Vorfeld Einfluss auf die spätere Herstellung nehmen.

Detaillierung und Dokumentation:

sachs engineering hält die gesamte Entwicklung und Detaillierung bis hin zur Erstellung der Fertigungszeichnungen in einer ausführlichen Dokumentation fest. Auch Pflichtenheft, Berechnungsunterlagen und Versuchsberichte werden strukturiert und systematisch präsentiert. Mit diesen Unterlagen besitzen die Kunden das gesamte Wissen um Ihr Produkt und alle Aufzeichnungen um den gesetzlichen Richtlinien zu genügen und die Anmeldung eines Patents durchzuführen.

Werkzeug- und Vorrichtungskonstruktion:

sachs engineering weiß nicht nur wie man Produkte entwickelt, sondern auch wie man sie herstellt. Werkzeuge und Vorrichtungen für die Serienherstellung kommen bei sachs engeneering aus der gleichen Hand wie die Produktentwicklung selbst. Das ist zum Vorteil des Kunden, denn wer ein Produkt so gut kennt wie sein Entwickler, versteht worauf es bei der Fertigung ankommt.

Prototypenbau:

Die letzte Entwicklungsstufe vor dem Einreichen der Serienreife ist der Bau eines Prototyps. Mit einem breiten Netzwerk von Partnern im produzierenden Gewerbe sorgt sachs engineering für eine genaue und zuverlässige Umsetzung beim Prototypenbau. Mit modernen Rapid-Technologien erstellt das Ingenieurbüro erste Baumuster als Anschauungs- oder Funktionsobjekt.

Versuche:

Funktion, Stabilität und Haltbarkeit sind wesentliche Ziele in Ihrer Produktentwicklung. sachs engineering unterstützt die Kunden mit Belastungstests unter Echtbedingungen. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Produkt zum Markterfolg wird.

Serienbegleitung:

sachs engineering unterstützt die Kunden beim Start der Produktion. Sie erhalten wertvolle Ratschläge von erfahrenen Ingenieuren und Technikern, um auch in der Serienfertigung effizient und qualitätssichernd zu arbeiten.

Die Philosophie von sachs engineering

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte ihrer Kunden zum Erfolg.

Die grundsolide, ehrliche und menschliche Ausrichtung unseres Unternehmens machen die Zusammenarbeit mit uns besonders vorteilhaft. sachs engineering denkt sich wirklich in die Themenstellungen des Auftraggebers hinein, integriert sich in die Mitentwicklung, macht konstruktive Verbesserungsvorschläge oder gibt wichtige Hinweise zur Produktoptimierung. Dabei beachtet das Ingenieurbüro alle Aspekte der Produktenwicklung. Angefangen von der Wirtschaftlichkeit über die Funktion hin zur Materialeffizienz, Haltbarkeit, Stabilität und hohen Qualität der Produkte.

Weitere Informationen:

http://sachs-engineering.com

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte Ihrer Kunden zum Erfolg.

Kontakt
sachs engineering GmbH
Wolfgang Sachs
Robert-Bosch-Str. 1
78234 Engen
07733 503 99 10
pr@sachs-engineering.de
http://sachs-engineering.com/

Maschinenbau

Professionelle Ingenieurdienstleistungen für den Maschinenbau

sachs engineering ist zuverlässiger Partner für innovative Produktentwicklungen im Maschinenbau

Professionelle Ingenieurdienstleistungen für den Maschinenbau

(Bildquelle: © goodluz)

Engen, 25.01.2018

sachs engineering entwickelt ganzheitliche Lösungen für den Maschinenbau. Die Branche steht wie keine andere im Zentrum der industriellen Leistungsfähigkeit. Der Maschinen- und Anlagenbau ist Kern der Investitionsgüterindustrie und liefert komplexe Erzeugnisse für alle Wirtschaftszweige. Im Jahr 2017 lag die Branche mit rund 220 Milliarden Euro auf Rang 2 hinter dem Fahrzeugbau (430 Mrd. Euro). Während in der Automobilindustrie hauptsächlich Großserien dominieren, werden Maschinen und Anlagen oft als Einzelstück oder in Kleinserien gefertigt. Industrie 4.0, ressourcenschonender Umweltschutz, Energieeffizienz oder Elektromobilität: sachs engineering projektiert und konstruiert Speziallösungen in diesen Bereichen und liefert Konstruktionen für eine breite Anwendung im Maschinenbau.

Erfahrener Entwicklungsdienstleister und Konstruktionsbüro für den Maschinenbau

Seit 1998 ist das Konstruktionsbüro kompetenter Partner für unterschiedlichste Kunden mit vielseitigen Anforderungen. sachs engineering betreut Schindler Aufzüge und liefert sowohl statische als auch sicherheitstechnische Berechnungen und Konstruktionen. Im Bereich Werkzeugbau konzipiert und konstruiert das Ingenieurbüro Automatisierungs- und Handlingseinheiten. Durch diese Einheiten entstehen aus einzelnen Maschinen komplette Fertigungsketten. Auch liefert das Ingenieurbüro und Konstruktionen für viele einfache Vorrichtungen und Kleinmaschinen, die den Kunden als Betriebsmittel dienen. Als Entwicklungsdienstleister mit ganzheitlichem Ansatz berät sachs engineering die Kunden von Anfang an, liefert Ideen und innovative Konstruktionen für den Maschinenbau.

Produktenwicklung im Maschinenbau

Für den Maschinenbau ist die Produktentwicklung von zentraler Bedeutung. sachs engineering unterstützt Kunden bei der Formulierung der Aufgabenstellung und des Pflichtenhefts, erarbeitet Lösungskonzepte und übernimmt die Ausarbeitung der Konstruktion. Die Kunden wissen, dass die Ingenieure aufmerksam mitdenken und innovative Impulse geben. Darauf ist Verlass und das schafft Vertrauen. Bei der Produktentwicklung hat sachs engineering immer auch die Kosten im Blick. Durch die langjährige Erfahrung der Ingenieure können die Prozesse detailliert einschätzen und die Konstruktion auch im Hinblick auf ihre Wirtschaftlichkeit optimieren.

Neueste Technologien für die Konstruktion im Maschinenbau

Im konstruktiven Entwicklungsprozess erstellt sachs engineering mit unterschiedlichen, modernsten Technologien Lösungen für den Maschinenbau. Durch den Einsatz von CAD-Konstruktionen kann das Ingenieurbüro bereits im Vorfeld Einfluss auf die Fertigung nehmen und so Kosten senken, Zeit gewinnen und die Produktivität erhöhen. Das virtuelle 3D-Modell, dass die Ingenieure erstellen, zeigt das Maschinenteil bereits vollständig und in jeder beliebigen räumlichen Abbildung. Gleichzeitig können vom dreidimensionalen Modell alle üblichen technischen Zeichnungen abgeleitet werden. Auch für weiterführenden Produktionsphasen werde Daten und Fertigungsinformationen aus den 3D-CAD-Konstruktionen abgeleitet. Dabei bedeutet für sachs engineering Konstruktion mehr als nur das Bedienen der CAD-Software. Wir denken ganzheitlich und sieht das gesamte Zusammenspiel der einzelnen Komponenten.

Maschinenbau: Innovative Entwicklungsdienstleister sind gefragt

Als Entwicklungsdienstleister für den Maschinenbau prüft sachs engineering die erstellten Konstruktionen genau. Denn nur so haben kann den Kunden die Sicherheit gegeben werden, eine optimale Lösung für Ihre Aufgabe zu erhalten. Mit Werkzeugen und Methoden auf dem höchsten Stand der Technik berechnet das Ingenieurbüro die Konstruktionen auf Festigkeit und Haltbarkeit und bewerten Varianten. Nach einer Detaillierung analysieren die Ingenieure systematisch, zum Beispiel mit einer FMEA Methode, ob die Maschine oder die jeweilige Maschineneinheit den Anforderungen entspricht. Bei sachs engineering erhalten die Kunden immer ein zuverlässiges Ergebnis.

Weitere Informationen:

http://sachs-engineering.com/branchen-und-referenzen/maschinen-und-anlagenbau/

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte Ihrer Kunden zum Erfolg.

Kontakt
sachs engineering GmbH
Wolfgang Sachs
Robert-Bosch-Str. 1
78234 Engen
07733 503 99 10
pr@sachs-engineering.de
http://sachs-engineering.com/

Allgemein

Corporate Health Award 2017

Neumüller Unternehmen zählen damit zu Deutschlands gesündesten Unternehmen

Corporate Health Award 2017

v.l.n.r.: Markus A. W. Hoehner, Sebastian Haeunke, Katharina Conrad, Anabel Lindbüchl, Jens Kuppert

Die Neumüller Unternehmen wurden jetzt für ihr Gesundheitsmanagement mit dem Corporate Health Award (CHA), der bekanntesten und erfolgreichsten Initiative im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement in Deutschland, ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2009 jährlich vergeben und umfasst inzwischen 13 Branchenkategorien und mehrere Sonderpreiskategorien.

Grundlage für die Erlangung der Auszeichnung bildet das eintägige Corporate Health Audit, bei dem unabhängige Gutachter von EuPD Research Sustainable Management das Gesundheitssystem der Unternehmen/der Einrichtungen anhand genau definierter Kriterien prüfen. Als Basis dient das bereits in über 600 Unternehmen validierte und führende Qualitätsmodell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Für die Prüfung werden allgemeine Unternehmensdaten wie Mitarbeiterstruktur oder Belastungen und Gefährdungspotenziale berücksichtigt. Im zweiten Schritt werden die vorhandenen Gesundheitsstrukturen identifiziert, mit den relevanten Akteuren und dem Berichtswesen. In der Strategieanalyse wird untersucht, inwieweit dem Gesundheitssystem eine ganzheitliche Strategie zugrunde liegt und die implementierten Maßnahmen einem Controlling unterzogen werden. Abschließend erfasst der Prüfer, für welche Mitarbeiter Maßnahmen angeboten werden und welche Ressourcen das Unternehmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bereitstellt. Je nach Abschneiden der Unternehmen erfolgt die Einteilung der Corporate Health Companies in die Prädikats- oder Exzellenzklasse. 2017 haben sich mehr als 300 Unternehmen um den Corporate Health Award beworben. Die Konferenz & Preisverleihung fand am 5. Dezember statt und zog bis zu 350 Unternehmensvertreter und BGM/BGF-Experten in das Kameha Grand Hotel in Bonn.

Die Initiative zielt darauf ab Unternehmen für das Thema betriebliche Gesundheitsförderung zu sensibilisieren und mehr für die Gesundheit in den Unternehmen zu tun. Neumüller erfüllte die gesetzten Anforderungen dabei in überdurchschnittlichem Maße und ging aus dem Qualifizierungsprozess als besonders gesundes mittelständisches Unternehmen hervor, in der Kategorie „Kommunikation / Medien / Dienstleistungen“ – Sonderpreis Mittelstand.
Für die Geschäftsleitung ist das Betriebliche Gesundheitsmanagement eine Herzensangelegenheit. Um den sehr hohen Stellenwert des Gesundheitsmanagements zu zeigen, wurde in die Unternehmensphilosophie der Punkt „Wir wollen die Gesundheit unserer Mitarbeiter/-innen erhalten und fördern.“ aufgenommen. Zugehörige Verfahren wurden in das Qualitätsmanagement integriert und somit als unternehmerische Prozesse installiert. Dazu gehört für die Neumüller Unternehmensgruppe ein gesunder und sicherer Arbeitsplatz, eine gute Ausstattung der Arbeitsmittel, ein fairer, ehrlicher und vertrauensvoller Umgang mit Mitarbeiter (m/w) und Führungskräften, ein professionelles Diversity Management, eine gute Kommunikation, die Unterstützung der beruflichen Zukunft durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Work-Life-Balance.

Um diese Strategie umzusetzen, wurde ein Steuerungskreis geschaffen. In regelmäßig stattfindenden Meetings werden die Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Gesundheit thematisiert und analysiert. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Kenntnisse von den gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz. Im Rahmen dessen entstand ein eigenes Motto, welches über ein speziell entwickeltes Logo transportiert wird: „take care! Take care – Achten Sie auf sich! – Wir achten auf Sie!“ Das Projekt lebt in besonderem Maße von der aktiven Beteiligung aller, um gemeinsam auf eine gesündere Lebens- und Arbeitsweise hinwirken zu können. So sind Information und Kommunikation ein zentraler Bestandteil des Projekts. Die Mitarbeiter (m/w) werden über das firmeninterne Journal informiert. Zudem erhalten sie regelmäßig einen Newsletter mit Gesundheitstipps.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist speziell auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller zugeschnitten. In regelmäßigen Abständen werden Befragungen durchgeführt, um die bisherigen Maßnahmen zu evaluieren und zu erfahren, was benötigt und gewünscht wird. Aus diesen Ideen und Bedürfnissen ist der Neumüller Gesundheitspass entstanden: Dort können die Mitarbeiter der Firmen Neumüller Punkte für ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen, wie beispielsweise die Teilnahme an Veranstaltungen zur Rauchentwöhnung oder Stressmanagement oder auch zum Thema Rückenschule, sammeln und werden mit attraktiven Prämien belohnt. Dies soll dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter in Beruf und Freizeit mit der Gesundheitsförderung (noch) intensiver beschäftigen. Zudem soll das Thema Gesundheit langfristig im Fokus der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Neumüller bleiben.

Damit ist das Unternehmen mit seinem Betrieblichen Gesundheitsmanagement deutschlandweit führend. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser langjähriges Engagement im BGM durch diese Auszeichnung zusätzliche Anerkennung findet. Kurz nach der Einführung unseres BGMs waren wir bereits 2013 und 2014 Preisträger in der Kategorie Mittelstand. Wir engagieren uns seit vielen Jahren dafür, die Belegschaft nachhaltig zu einer aktiven Lebensweise zu motivieren.“, sagt Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller, der davon überzeugt ist, dass nur jene Unternehmen, welche die Gesundheit ihrer Belegschaft im ganzheitlichen Sinn fördern, nachhaltig erfolgreich sein werden.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit mehr als 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über die Arbeitnehmerüberlassung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Jens Kuppert
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
jk@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Allgemein

Ingenieurdienstleistungen ‚Made in Germany‘

Von der Idee bis zum fertigen Produkt

Ingenieurdienstleistungen

Engen, 12.12.2017

Die Kompetenz von sachs engineering ist getragen von der Verantwortung für das Ganze. Denn von der Idee bis zur fertigen Konstruktion begleitet das Ingenieurbüro die Leidenschaft, optimale Lösungen für die Anforderungen der Zeit zu konzipieren. Kreation, Konstruktion, Simulation, Optimierung und Prototyp – bei sachs engineering kommt alles aus einer Hand. Die Vorteile des ganzheitlichen Entwicklungsprozesses liegen auf der Hand: Wirtschaftlichkeit, Marktakzeptanz und Wettbewerbsvorteile der Produkte.

Unter Anwendung von Kreativitätstechniken zur Ideenfindung entwickeln die Ingenieure und Designer von sachs engineering innovative Konzepte. Nach der Konstruktion mit der aktuellsten CAE-Software wird die Entwicklung durch FEM-Simulationen und Optimierungsmethoden fortgeführt. Durch Verfahren aus der Bionik, wie Gestalt- und Topologieoptimierung wird die beste und effizienteste Form gefunden und ein Prototyp erstellt.

Als Ingenieurbüro für innovative Produktentwicklung, CAD-Konstruktion und FEM-Berechnung deckt sachs engineering die gesamte Palette von der Konzeptentwicklung bis zur Serienreife ab:

Produktdesign:
Industriedesign geht bei sachs engeneering in der Produktentwicklung weit über die reine Formgestaltung hinaus. Das Ziel ist es innovative Konzepte zu definieren, die sich in Gestalt und Funktion von den Produkten Ihrer Wettbewerber unterscheiden. Die Designer suchen innovative Lösungen für verschiedenste Aufgabenstellungen. Ein hohes Maß an Kreativität sowie das Know-how der Ingenieure bilden das Fundament für jede Gestaltungsidee. Mit von Anfang an durchdachten Konzepten führt das Ingenieurbüro die Entwicklungen Ihrer Kunden sicher bis in die Serienproduktion. Sachs engineering steht für wegweisende Designs und erfolgreiche Produkte!

FEM Berechnungen:
Durch die Analyse der Konstruktionen mittels FEM Simulationen werden Fehler schon im Entwicklungsstadium ausgeschlossen. Diese Optimierungsmethode verkürzt die Entwicklungszeit und erhöht gleichzeitig die Materialeffizienz. Mit dem Einsatz der FEM-Dienstleistungen werden die Bauteile also nicht nur schneller fertig, sondern sind auch kostengünstiger in der Produktion.

CFD-Simulationen:
Immer dann, wenn es um Druck- und Geschwindigkeitsverhältnisse geht, arbeitet sachs engeneering mit Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD). Dies ermöglicht frühzeitig wichtige Eigenschaften in der Produktentwicklung zu erkennen und strömungsoptimierte Konzepte zu entwickeln.

Leichtbau Optimierung:
sachs engeneering entwickelt hochanspruchsvolle Bauteile durch den Einsatz von Bionik. Denn mit Hilfe von Prinzipien aus der Natur erreichen man neben der Verbesserung von Funktion und Festigkeit auch ein Maximum an Materialeffizienz. Die Optimierung erfolgt durch die Methoden „Computer Aided Optimization“ und „Soft Kill Option“ nach Claus Mattheck.

CAD-Konstruktion:
Das Ziel von sachs engineering ist es, innovative Produkte auf den Markt zu bringen, die sich von der Konkurrenz abheben und gleichzeitig wirtschaftlich produziert werden. Das erreicht das Ingenieurbüro, indem es bei der Entwicklung von Anfang an methodisch vorgeht. Mit dem Einsatz von CAD Konstruktionen kann man bereits im Vorfeld Einfluss auf die spätere Herstellung nehmen.

Detaillierung und Dokumentation:
sachs engineering hält die gesamte Entwicklung und Detaillierung bis hin zur Erstellung der Fertigungszeichnungen in einer ausführlichen Dokumentation fest. Auch Pflichtenheft, Berechnungsunterlagen und Versuchsberichte werden strukturiert und systematisch präsentiert. Mit diesen Unterlagen besitzen die Kunden das gesamte Wissen um Ihr Produkt und alle Aufzeichnungen um den gesetzlichen Richtlinien zu genügen und die Anmeldung eines Patents durchzuführen.

Werkzeug- und Vorrichtungskonstruktion:
sachs engineering weiß nicht nur wie man Produkte entwickelt, sondern auch wie man sie herstellt. Werkzeuge und Vorrichtungen für die Serienherstellung kommen bei sachs engeneering aus der gleichen Hand wie die Produktentwicklung selbst. Das ist zum Vorteil des Kunden, denn wer ein Produkt so gut kennt wie sein Entwickler, versteht worauf es bei der Fertigung ankommt.

Prototypenbau:
Die letzte Entwicklungsstufe vor dem Einreichen der Serienreife ist der Bau eines Prototyps. Mit einem breiten Netzwerk von Partnern im produzierenden Gewerbe sorgt sachs engineering für eine genaue und zuverlässige Umsetzung beim Prototypenbau. Mit modernen Rapid-Technologien erstellt das Ingenieurbüro erste Baumuster als Anschauungs- oder Funktionsobjekt.

Versuche:
Funktion, Stabilität und Haltbarkeit sind wesentliche Ziele in Ihrer Produktentwicklung. sachs engineering unterstützt die Kunden mit Belastungstests unter Echtbedingungen. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Produkt zum Markterfolg wird.

Serienbegleitung:
sachs engineering unterstützt die Kunden beim Start der Produktion. Sie erhalten wertvolle Ratschläge von erfahrenen Ingenieuren und Technikern, um auch in der Serienfertigung effizient und qualitätssichernd zu arbeiten.

Die Philosophie von sachs engineering

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte ihrer Kunden zum Erfolg.

Die grundsolide, ehrliche und menschliche Ausrichtung unseres Unternehmens machen die Zusammenarbeit mit uns besonders vorteilhaft. sachs engineering denkt sich wirklich in die Themenstellungen des Auftraggebers hinein, integriert sich in die Mitentwicklung, macht konstruktive Verbesserungsvorschläge oder gibt wichtige Hinweise zur Produktoptimierung. Dabei beachtet das Ingenieurbüro alle Aspekte der Produktenwicklung. Angefangen von der Wirtschaftlichkeit über die Funktion hin zur Materialeffizienz, Haltbarkeit, Stabilität und hohen Qualität der Produkte.

Weitere Informationen:

http://sachs-engineering.com

Mit durchdachter Methodenanwendung in der Produktentwicklung und fundierten FEM-Berechnungen gepaart mit dem breit gefächerten Ingenieur Know-how aus verschiedensten Branchen führt die sachs engineering GmbH die Produkte Ihrer Kunden zum Erfolg.

Kontakt
sachs engineering GmbH
Wolfgang Sachs
Robert-Bosch-Str. 1
78234 Engen
07733 503 99-10
pr@sachs-engineering.de
http://sachs-engineering.com/

Allgemein

IB Zammit ganz oben beim Großen Preis des Mittelstandes

Das Ingenieurbüro aus Salzgitter wurzelt im Mittelstand und wächst international

IB Zammit ganz oben beim Großen Preis des Mittelstandes

v.l.n.r.: Christoph Stephan (Prokurist), Sascha Schmidt, Jürgen Papenburg (beide Geschäftsführer)

Mit internationalen Projekten und einer modernen Unternehmensphilosophie schaffte es das Ingenieurbüro Zammit bis an die Spitze: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Salzgitter wurde am 16. September in Düsseldorf mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet! Im Rahmen eines Festaktes der Oskar-Patzelt-Stiftung wurde das Ingenieurbüro für seine Leistungen geehrt, die in mehreren Kategorien auf den Prüfstand kamen.

In diesem Jahr hatten insgesamt 4.923 Unternehmen an dem größten deutschen Wirtschaftswettbewerb teilgenommen. Aus der Region Niedersachsen-Bremen ging IB Zammit nach zwei Wettbewerbsdurchläufen als Preisträger hervor. Vor Ort in Düsseldorf nahmen die Geschäftsführer Jürgen Papenburg und Sascha Schmidt sowie Christoph Stephan, Prokurist, den Preis entgegen und dankten stellvertretend für ihren Geschäftsführer-Kollegen Guido Haupt sowie im Namen der gesamten Belegschaft.

Mit Spezialkompetenz in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) kann das Ingenieurbüro Zammit bereits zahlreiche fachliche und berufsständische Auszeichnungen vorweisen. Der Große Preis des Mittelstandes geht darüber hinaus und würdigt nun die unternehmerische Performance: Branchenübergreifend prüft und bewertet man in einem bundesweiten Wettbewerb mittelständische Unternehmen und ihren Einfluss auf Mitarbeiter, Kunden und Öffentlichkeit am jeweiligen Standort. Hier hat IB Zammit, ein Jahr nach dem 25-jährigen Jubiläum, starke Parameter aufzeigen und die Jury überzeugen können. Informationen zum Unternehmen gibt die Firmen-Homepage unter www.ib-zammit.de

Mit der Planung und Ausführung komplexer technischer Gebäudeausrüstung hat das 1991 gegründete Ingenieurbüro bereits einen großen, internationalen Kundenkreis gewonnen. Heute sendet IB Zammit Experten und Expertise von Salzgitter aus in alle Welt. Planungsprojekte in Übersee, auf dem Balkan oder im mittleren Osten sind für die niedersächsische Zentrale keine Ausnahme mehr. Deutsche Ingenieurskunst ist mehr denn je gefragt, wobei die technischen Büros in Deutschland jeweils mit internationalen Spezialisten vor Ort zusammenarbeiten. Konkret geben die TGA-Ingenieure einem Bau unterschiedliche Funktionen und statten ihn – je nach Anforderung des Kunden – mit Versorgungstechnik, moderner Energiezufuhr, Brandschutz, Elektro- und Kommunikationsanlagen aus. Das Leistungsspektrum im Detail unter www.ib-zammit.de

Der hohe Qualitätsanspruch bei der Planung, moderne Unternehmensführung und ein besonderer Teamgeist bilden zusammen ein Erfolgsrezept, das IB Zammit beim Großen Preis des Mittelstandes jetzt so weit gebracht hat. Ein gesundes Wachstum bei der Beschäftigtenzahl geht Hand in Hand mit einer Firmenkultur der Verantwortung und einem nachhaltigen Unternehmensalltag. Vorbildlich für viele Unternehmen gleicher Größe sind etwa die Nachwuchsförderung, die Förderung sozialer Projekte und – wo immer möglich – der Einsatz „grüner“ Energien und umweltfreundlicher Baumaterialien.

Das Ingenieurbüro Zammit ist mit neun technischen Büros und zahlreichen Projektstützpunkten im deutschen Industrie- und Gewerbebau erfolgreich und schafft smarte Immobilien mit exzellentem Knowhow in der Technischen Gebäudeausrüstung. Auch im Ausland ist IB Zammit aktiv, doch die Wiege des Unternehmens steht in Salzgitter.
Qualität als Philosophie begleitet das Unternehmen, seit es 1991 von Tahar Ben Hedi Zammit gegründet wurde. IB Zammit hat alle Leistungen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) im Portfolio.

Kontakt
Ingenieurbüro Zammit GmbH
Christoph Stephan
An der Heerstraße 50
38228 Salzgitter
(05341) 8599 0
(05341) 8599 22
salzgitter@ib-zammit.de
http://www.ib-zammit.de

Allgemein

Einen Schritt weiter auf dem Weg zum Mittelstandspreis

Ingenieurbüro Zammit punktet mit internationalen Projekten und moderner Personalpolitik

Einen Schritt weiter auf dem Weg zum Mittelstandspreis

Zum zweiten Mal in Folge hat das Ingenieurbüro Zammit die Jurystufe beim großen Preis des Mittelstandes erreicht. Dies ist nach der Nominierung die erste wichtige Entscheidung auf dem Weg in die Endrunde. Im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen mit Hauptsitz in Salzgitter in den Kreis der Finalisten gewählt, – aus rund 5.000 Teilnehmern in einem der renommiertesten Wirtschaftswettbewerbe deutschlandweit.

Moderne Unternehmensführung an zehn Standorten in Deutschland und ein Teamgeist, der auch internationale Planungsprojekte stemmt: Das sind Erfolgsrezepte, die IB Zammit in der Planungsbranche – und beim Mittelstandspreis – weit gebracht haben. Das Ingenieurbüro ist mit einem hochqualifizierten Team aus Fachingenieuren, Konstrukteuren und Technikern in der Technischen Gebäudeausrüstung tätig. Nach den Anforderungen der Kunden geben die TGA-Spezialisten einem Bau seine Funktion und statten ihn zum Beispiel mit Versorgungstechnik, energetischer Ausrüstung, Brandschutz, Elektro- und Kommunikationsanlagen aus.

Bei dem Wirtschaftswettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung werden mittelständische Unternehmen nach fünf Kern-Kriterien bewertet: wirtschaftliche Entwicklung, Arbeitsplätze, Innovation, regionales Engagement und Kundennähe. Neue Erfolge und Alleinstellungsmerkmale konnte IB Zammit dabei auch 2017 präsentieren. So zeichnete das Ingenieurbüro jüngst für den Bau und den termingerechten Produktionsstart des Audi-Werkes in Mexiko sowie des VW Crafter Werkes in Polen verantwortlich.

Die Herausforderungen der Ingenieur-Branche liegen im allgemeinen Fachkräftemangel, darum ist die Mitarbeiterbindung eine Herzensangelegenheit für IB Zammit. Als Bausteine der Personalpolitik haben sich im Unternehmen flache Hierarchien bewährt sowie eine Lösungskultur, die eventuelle Fehler nicht beim Verursacher anprangert. Eine zeitgemäße Maßnahme, die vielen Unternehmen gut tun würde, ist auch das „Jobhandy-Verbot“ an Wochenenden und Feiertagen. Statt auf ständige Erreichbarkeit setzt IB Zammit auf echte Erholung der Mitarbeiter an freien Tagen.

Durch das Engagement an Schulen und Hochschulen schafft IB Zammit den direkten Draht zum Nachwuchs. So nehmen die Technischen Büros oft an Ausbildungsmessen teil oder laden Schüler- und Studentengruppen zu sich ein. In diesem Jahr werden acht Projekte aus den Bereichen Bildung, Sport und Soziales unterstützt. Aktiv setzt sich das Ingenieurbüro für regionale Einrichtungen in der Umgebung der zehn Standorte Salzgitter, Celle, Wolfsburg, Jembke, Hamburg, Achim, Bergisch Gladbach, Chemnitz, Berlin und Stuttgart ein.

Das Ingenieurbüro Zammit ist mit neun technischen Büros und zahlreichen Projektstützpunkten im deutschen Industrie- und Gewerbebau erfolgreich und schafft smarte Immobilien mit exzellentem Knowhow in der Technischen Gebäudeausrüstung. Auch im Ausland ist IB Zammit aktiv, doch die Wiege des Unternehmens steht in Salzgitter.
Qualität als Philosophie begleitet das Unternehmen, seit es 1991 von Tahar Ben Hedi Zammit gegründet wurde. IB Zammit hat alle Leistungen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) im Portfolio.

Kontakt
Ingenieurbüro Zammit GmbH
Christoph Stephan
An der Heerstraße 50
38228 Salzgitter
(05341) 8599 0
(05341) 8599 22
salzgitter@ib-zammit.de
http://www.ib-zammit.de

Allgemein

IPE ist TOP CONSULTANT

Das Beratungs- und Ingenieurunternehmen IPE zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands.

IPE ist TOP CONSULTANT

IPE erhält TOP CONSULTANT Auszeichnung v.l. T. Knappe, V. Maier, R. Schulz, C. Wulff (c) compamedia (Bildquelle: compamedia /das portraet – conny tuech)

(Bietigheim-Bissingen, 26.06.2017) Mit dem begehrten Qualitätssiegel TOP CONSULTANT wurde IPE für seine kundengerechte und mittelstandsorientierte Beraterleistung ausgezeichnet. Damit zählt das Team der IPE zu den besten Beratungsunternehmen für den Mittelstand in Deutschland. Bei der wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung des Beratervergleichs TOP CONSULTANT stellte das Unternehmen seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis. TOP CONSULTANT-Mentor und Bundespräsident a. D. Christian Wulff gratulierten Geschäftsführer Roger Schulz im Rahmen der feierlichen Preisverleihung auf dem 4. Deutschen Mittelstands-Summit in Essen am vergangenen Freitag, den 23.06.17 zu diesem Erfolg.

Unternehmerische Veränderungen wie Expansionen, Umstrukturierungen und Neugestaltungen sind das Kerngeschäft des Beratungs- und Ingenieurunternehmens IPE. Seit fast 20 Jahren betreut IPE Industrieunternehmen bei der Schaffung von effizienten Arbeitswelten.
Gegenüber dem Wettbewerb konnte sich das Team der IPE vor allem durch die außergewöhnliche Bandbreite an Leistungen abheben. So beraten und begleiten die Experten der IPE ihre Kunden mit fachplanerischem Know-how von der Grundstücksfindung über die Prozessoptimierung, Logistikplanung, Architektur und Innenarchitektur bis hin zum Umzug. Ziel des Unternehmens aus Bietigheim-Bissingen ist es, ein individuelles und gesamtheitliches Leistungspaket aus einer Hand, ohne Schnittstellenverluste, zu bieten.

„Dass wir aufgrund des positiven Feedbacks unserer Kunden diese Auszeichnung erhalten haben, macht uns ganz besonders stolz. Es zeigt uns, dass unser Ansatz, auf Augenhöhe mit unseren Kunden zu kommunizieren und individuelle, praxisbezogene Lösungen aus einer Hand anzubieten, der richtige Weg ist um unseren Kunden das bestmögliche Ergebnis zu liefern“, erklärt Roger Schulz, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter der IPE.

Mit diesem Konzept und ihrer Arbeit konnte die IPE sowohl ihre Kunden, von denen etwa 80 Prozent aus dem Mittelstand kommen, als auch die wissenschaftliche Leitung des Projekts TOP CONSULTANT überzeugen. Diese liegt in den Händen von Prof. Dr. Dietmar Fink und Bianka Knoblach. Beide leiten gemeinsam die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) in Bonn. Im Auftrag von compamedia befragt die WGMB Referenzkunden der teilnehmenden Beratungsunternehmen und wertet die Ergebnisse zusammen mit weiteren Unternehmensdaten aus. Das TOP CONSULTANT-Siegel wird nur dann verliehen, wenn ein Beratungshaus hierbei ein sehr gutes oder gutes Ergebnis erzielt. Prof. Dr. Dietmar Fink hebt die Transparenz hervor, die das Siegel stiftet: „Der Beratermarkt ist heißgelaufen und bringt immer wieder auch zweifelhafte Anbieter hervor. TOP CONSULTANT zeichnet jene Berater aus, die bei Ihren Kunden nachweislich hervorragende Arbeit geleistet haben. Das Siegel dient mittelständischen Unternehmen somit als wichtige Orientierungshilfe auf einem unübersichtlichen Markt.“

IPE ist eine Ingenieursgesellschaft und Unternehmensberatung mit Firmensitz in Bietigheim-Bissingen. Seit der Firmengründung 1998 konzentriert sich das Unternehmen auf seine Stärken in den Bereichen Industrieplanung, Büroberatung und Lean-Beratung. Das breite Dienstleistungsspektrum der IPE reicht von der Fabrik- und Logistikplanung, Lean-Beratung und Training über die Architektur und das Planen neuer Bürowelten bis hin zum professionellen Umzugsmanagement. Das Ziel der IPE ist es, seine Kunden bei unternehmerischen Veränderungen ganzheitlich zu betreuen – mit genau den Bausteinen, die dafür nötig sind. Das Unternehmen setzt dabei nicht auf standardisierte Vorgehensweise sondern persönliche Workshops, fachliche Beratung und individuelle Auseinandersetzung mit den Anforderungen, welche letztendlich in eine durchdachte Planung und Umsetzung münden. Mit einem interdisziplinären Team von über 40 Mitarbeitern betreut die IPE sowohl Kunden aus dem Mittelstand als auch Großunternehmen.

Kontakt
IPE GmbH
Linda Andrew
Stuttgarter Str. 66
74321 Bietigheim-Bissingen
0714291000
andrew@ipe-gmbh.de
http://www.ipe-group.de