Tag Archives: Ingwer

Allgemein

Ubatan als Kräuterpulver – Peeling für Gesicht und Körper

Ubatan als Kräuterpulver - Peeling für Gesicht und Körper

Ubatan Kräuterpeeling Massage, 123rf.com

Peeling nimmt einen wichtigen Platz in der Pflege der Haut ein. Das gilt gleichermaßen für Gesicht und Körper. Dieses so genannte “kosmetische Schälen” reinigt die Poren der Haut, verbessert ihre Atmungsfunktion, reichert die Hautzellen mit Sauerstoff an und stimuliert die Beseitigung von Toxinen und Hautunreinheiten. Außerdem befreit Peeling die Haut komplett von äußeren Verschmutzungen und Unreinheiten. Somit wird durch Peeling die natürliche Funktion der Haut gefördert und unterstützt.

Die Naturkosmetik und die natürliche Pflege der Haut findet in der heutigen Zeit immer mehr Anhänger. Deswegen möchte ich Sie gerne über ein einzigartiges Rezept für eine gesunde Haut informieren. Es handelt sich dabei um Ubatan – einem der besten und einfachsten Hausmittel für das Peeling der Gesichts- und Körperhaut. Das Ubatan (wird auch Ubtan oder Ubatana genannt) ist ein traditionelles altes indisches ayurvedisches Heilmittel, ein Pulver für eine porentiefe Reinigung und Behandlung der Gesichts- und Körperhaut.

Das Ubatan ist wahrscheinlich die erste Kosmetik, die jemals existierte. Es dient als chemiefreies Mittel zur Schönheit, Verjüngung, Erfrischung und Ernährung der Haut. Dieses Pulver kann außerdem als Peeling, Seife, Maske, Lotion oder auch Tonikum verwendet werden. Deswegen kann das Ubatan der Haut nicht nur einen schöneren Teint geben, sondern sie wirken auch sehr effektiv bei der Beseitigung von verschiedenen Hautproblemen wie zum Beispiel Akne, Pickel, Mitesser

Was ist Ubatan?

Ubatan bedeutet im Grunde eine gelungene Mischung aus verschiedenen natürlichen Pulvern mit Heilwirkung. Somit ist es eine Art von Puder, hergestellt aus fein gemahlenen Getreidekörnern, Kräutern, Blumen, Gewürzen und anderen Bestandteilen wie Saponinen (das sind natürlich schäumende Kräuter oder Blumen) sowie Nüssen. Auf Wunsch des Anwenders können auch Heilerde, Tonerde, Meersalz und Algen beigemischt werden.

Somit wird ein für Ihren Hauttyp ausgewähltes Ubatan ein echter Helfer in der täglichen Körperpflege sein. Es hat die einzigartige Fähigkeit, sowohl als Reinigungs- als auch Pflegemittel zu dienen.

Das Anwendungsspektrum von Ubatan ist sehr weit gefächert:

Verwenden Sie es als Seife oder als eine Waschlotion für das Gesicht, als Duschgel für den Körper, als natürliches Peeling oder als Maske. Es dient auch als ideales Mittel zur Entfernung des überschüssigen Öls nach Massagebehandlungen. Neben der Reinigung hat Ubatan eine Ernährungsfunktion für die Haut. Das Mehl von Getreide- und Hülsenfrüchten sowie von Kräutern nährt die Haut, es sättigt sie mit Mikro- und Makroelementen.

Alle Zutaten, die verwendet werden, um Ubatan herzustellen, sind organisch und natürlich. Deshalb treten auch kaum schädliche Nebenwirkungen auf. Dieses Pulvergemisch ist für fast alle Hauttypen verwendbar. Unverträglichkeiten können eventuell Couperose, Wunden, Furunkel, etc. sein. Um ganz sicher zu sein, lassen Sie sich bitte von Ihrem Hautarzt aufklären und beraten.

Wie stellt man Ubatan Pulver her?

Obwohl es einige fertige Ubatanpulver gibt, wäre es sehr zu empfehlen, dieses Mittel in Ihrem Beisein herzustellen. Es ist ein Erlebnis, dieses zauberhafte Kräuterpulver dann als sanftes Körperpeeling zu verwenden. Ein Peeling mit selbstgemachtem Ubatan hilft Ihnen, die Haut ohne chemische Zusätze effektiv zu reinigen und zu pflegen. Es kann natürlich auch als Maske und bei der Durchführung einer zarten Massage verwendet werden.

Das Ubatan für das Körperpeeling besteht aus folgenden Zutaten, die gemahlen und danach gesiebt werden:

– Getreidekörner als Grundlage: Reis, Haferflocken, Linsen, Mais, Sojabohnen, Weizenkörner, Leinsamen, Erbsen, etc.;

– Kräuter und Blumen mit einer nachgewiesenen Heilwirkung: Kamillenblüten, Salbei, Minze, Brennnesseln, Ringelblumen, Thymian, Nessel, Lavendelblüten, Eukalyptus, Linde, Petersilie;

– Gewürze: Curcuma, Ingwer, Zimt, Kümmel, Muskatnuss, etc.;

– Saponine als Seifengrundlage: Seifenbaum, Süßholzwurzel;

– Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln;

– Heilerde, Meersalz, Algen.

Mahlen Sie alle Zutaten getrennt in einer Kaffeemühle und sieben sie. Die harten Getreideteile, wie Reis und Mais müssen unter Umständen längere Zeit gemahlen werden, damit sie wirklich pulverisiert werden. Danach sieben Sie es mehrmals, um später Klumpen (Kratzen) auf der Haut zu vermeiden. Die Herstellung und die Zusammensetzung des Ubatan Pulvergemisches ist ganz einfach:

– 50 Prozent – Getreidekörner und Hülsenfrüchte;

– 30 Prozent – Kräuter, Blumen mit einer Heilwirkung und Saponinen;

– 20 Prozent – Gewürze, Heilerde, Nüsse, Algen oder Meersalz und einige Tropfen ätherischer Öle.

Verwendung des Ubatans

Ubatan kann für die tägliche Reinigung des Gesichts verwendet werden. Am besten verwenden Sie es abends statt der Seife. Nehmen Sie 1 Teelöffel des selbst hergestellten Ubatanpulvers, dazu geben Sie ein wenig warmes Mineralwasser. Dieses Rezept ist optimal, wenn Sie eine empfindliche Haut haben. Sollten Sie eher eine fettige Haut haben, dann empfiehlt sich Joghurt oder Saft, bei einer trockenen Haut verwenden Sie dementsprechend Sahne oder einige Tropfen eines natürlichen Öls. Vermischen Sie alle Zutaten und massieren die so entstandene Paste auf das nasse Gesicht. Danach lassen Sie die aufgetragende Schicht einige Minuten einwirken. Wenn Sie Heilerden oder Ton beigemischt haben, dann lassen Sie es 5 bis 10 Minuten wie eine Maske einwirken, danach waschen Sie Ihr Gesicht mit Wasser ab.

Für die Körperpflege kann man das Ubatan Pudergemisch statt eines Duschgels benutzen. Nach der regelmäßigen Verwendung dieses Kräuterpulvers können Sie das Ergebnis schon bald selbst sehen und fühlen, denn Sie werden einen glatten schönen Teint und eine samtige Haut bekommen.

Ubatan Rezepte

1. Ubatanrezept, das für alle Hauttypen geeignet ist: alle Bestandteile werden zu einem Puder gemahlen und 2 Mal durchgesiebt. Dieses Gemisch reicht für etwa 5-8 Körperbehandlungen.

– 3 EL Kichererbsenmehl

– 3 EL gemischt aus Weizenmehl und Leinsamenmehl

3 EL Haferkleie

– 3 EL Kräutermischung von Kamillenblüten, Salbei, Pfefferminze, Petersilie, Ringelblumen

– ¼ TL Mandel

– ¼ TL Ingwer + Kurkuma

– Flüssigkeit; Wasser und einige Tropfen Leinsamen öl. Geben Sie so viel Wasser hinzu, dass ein dicker Brei entsteht.

2. Ubatan, das für eine vorwiegend fettige Haut geeignet ist:

– 3 EL gemischt aus Maismehl, Haferflockenmehl und Kichererbsenmehl

– 3 EL Kräutermischung: Kamillenblüten, Brennnesseln, Salbei, Thymian, Eukalyptus, Ringelblumen

– ½ TL Saponine, z.B. Süßholzwurzel

– ¼ TL Kurkuma

– 1 EL Heilerde oder blaue Tonerde

– Wasser und ¼ TL Zitronensaft, 5 Tropfen Teebaumöl

3. Ubatan, das für vorwiegend trockene Haut geeignet ist:

– 3 EL gemischt von Haferflocken, Weizengetreide, Leinsamen, und Sesam

– 3 EL Kamillenblüten, Lindenblüten, Brennnesseln, Lavendelblüten, Linden

– 1 EL: Mandel+ Walnuss + Erdnuss

– ½ TL rosa Tonerde

– ¼ TL Curcuma, Ingwer

– als Flüssigkeit Milch, Jogurt, einige Tropfen Mandelöl, Sesamöl oder Avocado Öl verwenden.Geben Sie so viel Wasser hinzu, dass ein Brei entsteht.

Wichtig!

Alle Komponenten sollten getrennt in einer Kaffeemühle (die harten Getreide in ein Puder, die Kräuter in ein Pulver) sehr fein gemahlen und durch ein feines Sieb gegeben werden. Die gemahlenen und gesiebten Getreidekörner und Kräuter zusammenmischen und danach in einem Glasbehälter aufbewahren.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Dann probieren Sie doch einfach meine Kräuterpulver-Peelingmassage aus und Sie werden begeistert sein! Ich lade Sie hiermit herzlichst ein!

Wir bieten entspannende ganzkörper Wellness Massage mit Elementen aus dem Bereich TAO, Tantra.

Firmenkontakt
Wellness Massage
Kateryna Nesterova
Rostocker Str. 33
10553 Berlin
0152 12826136
info@blissmassage.de
http://www.blissmassage.de

Pressekontakt
Wellness Massage
Kateryna Nesterova
Rostocker Str. 33
10553 Berlin
0152 12826136
info@blissmassage.de
http://www.blissmassage.de

Allgemein

Frisch und fruchtig gegen den Frost

Frisch und fruchtig gegen den Frost

(Mynewsdesk) „Winter-Smoothies“ garantieren gesunden Genuss auch in der kalten Jahreszeit 

Die Ernährungsexpertin Dr. Barbara Rias-Bucher zeigt in ihrem zweiten Kompakt-Ratgeber über die fruchtigen Powerdrinks, der druckfrisch unter dem Titel „Winter-Smoothies“ erschienen ist, wie das Immunsystem optimal mit Vitaminen und Bioaktivstoffen versorgt wird. Gerade wenn es draußen kalt und nass ist, helfen Smoothies aus saisonalem Obst und Gemüse dem Organismus, fit und bei Kräften zu bleiben.

Gesund, einfach und schmackhaft

Was im Sommer für gesunde Erfrischung sorgt, kann auch im Winter nicht falsch sein: „Wenn es draußen kalt und nass ist, müssen wir unser Immunsystem ja erst recht mit Vitaminen und Bioaktivstoffen aus Gemüse und Obst versorgen, damit wir ohne Erkältung durch die kalte Jahreszeit kommen“, weiß die Ernährungsexpertin und Kochbuch-Autorin Dr. Barbara Rias-Bucher. In ihrem zweiten Buch über die frisch gemixten Energiespender stellt sie wärmende, weihnachtliche, vegane und vitaminreiche Smoothies vor, die mit typischen Zutaten und Aromen der Gesundheit nützen und dabei auch noch lecker schmecken.

Wärmende und weihnachtliche Smoothies

Sobald der Herbst kommt, beginnt das große Frösteln. Innerlich und äußerlich sehnt man sich nach Wärme, die nicht unbedingt von heißen Getränken kommen muss. Viele Lebensmittel geben dem Organismus Wärme, und einige davon passen ausgezeichnet zu Smoothies. Dazu gehören Nüsse, Mandeln und die typischen Weihnachtsgewürze Zimt, Nelken, Anis und Muskat. Auch scharfe Gewürze wie Chili oder Ingwer heizen ordentlich ein, weil sie physiologische Prozesse beschleunigen. Kombiniert man sie mit saftigem Obst oder Gemüse, stellt sich das Gleichgewicht ein, das als angenehm empfunden wird: Ein guter Winter-Smoothie vertreibt die klamme Kälte, ohne dass es zu unangenehmen Hitzewallungen kommt.

Das Büchlein stellt aber nicht nur „kalte Smoothies“ vor, es beinhaltet ebenfalls Rezepte für Smoothies, die warm getrunken werden. Und auch für die gemütlichen Momente der Vorweihnachtszeit empfehlen sich Smoothies, die Punsch oder Glühwein wunderbar ersetzen können. Sie werden mit den sanften Gewürzen gemixt, die zur Jahreszeit gehören – und schmecken auch Kindern, weil fast alle ohne Alkohol zubereitet sind. Neben Obst enthalten sie Zutaten wie Lebkuchen und Makronen, Nüsse und Schokolade. Alle diese Weihnachts-Smoothies passen genau wie Tee oder Kaffee zu süßen und herzhaften Delikatessen.

Vegane und vitaminreiche Smoothies

Nach den Feiertagen hingegen ist weniger Üppiges angesagt. Da sind vegane Smoothies genau richtig. Denn vegane Ernährung verzichtet auf alle Nahrungsmittel, die in irgendeiner Verbindung mit Tieren stehen. Da auch Fett und Süßes hier nur in Maßen verwendet werden, sind vegane Smoothies wegen ihrer Grundzutaten besonders leicht bekömmlich: Gemüse, Obst, Kräuter, Nüsse, Samen, Wasser und Gewürze. Eier gehören ohnehin nicht dazu, Milchprodukte ersetzt man durch Soja und/oder Kokos.

Wenn dann endlich der Frühling kommt, fühlen sich viele Menschen regelrecht ausgepumpt. Der Grund ist einerseits Vitaminmangel und andererseits ein Zuviel an Schlacken, die der Organismus in den lichtarmen Monaten angesammelt hat und die ihn nun belasten. Es geht also um eine gesunde Balance, die mit Smoothies ganz einfach erreicht wird: Erstens regulieren sie den Säuren-Basen-Haushalt, indem sie wieder ein gesundes Gleichgewicht herstellen. Zweitens sichern Smoothies den Nachschub an Vitaminen und Mineralstoffen. Drittens geben sie dem Organismus die Flüssigkeit, die er beim Entschlacken braucht. So bekommt der Körper auch im Winter und danach den Frischekick direkt aus dem Mixer. 

Buch-Tipp:
Barbara Rias-Bucher: Winter-Smoothies. Kompakt-Ratgeber. Gesunder Genuss in der kalten Jahreszeit. Mit den besten Weihnachts-Smoothies. Mankau Verlag 2014, 1. Aufl. Oktober 2014, Klappenbroschur, durchgehend farbig, 11,5 x 16,5 cm, 127 Seiten, 7,99 Euro (D) / 8,20 Euro (A), ISBN 978-3-86374-181-5.

Link-Empfehlungen:
Informationen zum Kompakt-Ratgeber „Winter-Smoothies“…

Zur Leseprobe im PDF-Format…

Mehr zur Autorin Dr. Barbara Rias-Bucher…

Zum Internetforum mit Dr. Barbara Rias-Bucher…

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tqmj9b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/frisch-und-fruchtig-gegen-den-frost-54526

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Kontakt

Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/tqmj9b

Allgemein

Natürlich Abnehmen mit Quantamin®AKTIV

Abnehm-Pulver-Blend nach traditionellem Vorbild aus Japan – 100 % natürlicher Pflanzenextrakt

Natürlich Abnehmen mit Quantamin®AKTIV

Quantamin®AKTIV – Natürlich abnehmen mit Glucomannan

Traditionell wird in Japan seit über 1.500 Jahren nach den Festtagen eine Diät mit Konyakku oder Shirataki-Nudeln gemacht. Diese Speise besteht hauptsächlich aus dem natürlichen Ballaststoff Glucomannan, der aus der Konjakwurzel gewonnen wird. Dadurch enthält Konyakku keine Kohlenhydrate, kaum Kalorien, sättigt anhaltend und hilft so erfolgreich beim Abnehmen.

Quantamin®AKTIV nimmt sich genau dieses Prinzip zum Vorbild, da dessen Hauptwirkstoff Glucomannan bei einer kalorienarmen gesunden Ernährung zum Gewichtsverlust beitragen kann. Das bestätigen Health Claims der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zu Glucomannan.

Die in Quantamin®AKTIV enthaltenen Gewürze Ingwer und Kurkuma werden ebenfalls seit alters her zur Unterstützung der Verdauung und Regulierung des Appetits verwendet und begleiten im Produkt die Wirkungen des Ballaststoffs.

Dabei kann Quantamin®AKTIV überall ganz einfach angewendet werden. Hierfür muss man nur einen Portionsbeutel in 200ml Wasser einrühren und 20 Minuten vor den Hauptmahlzeiten trinken.

Quantamin®AKTIV wurde in Bayern auf Basis von international überliefertem Heilmittelwissen entwickelt und besteht aus 100 % natürlichen Pflanzenextrakten. Es ist in Packungen mit 30 (EVP 29,90 €, PZN-Nr. 10418083) und 60 Portionsbeuteln (UVP 49,90 €, PZN-Nr. 10418108) erhältlich. Quantamin®AKTIV ist in allen Apotheken bestellbar sowie über www.quantamin.com .

Zur Einführung bietet DecouVie ein besonderes Angebot an: einfach Quantamin®AKTIV online bestellen und den Gutscheincode „Natürlich Abnehmen“ eingeben. Dann erhalten Sie eine 15 Tage Testpackung zum Sonderpreis oder können eine 2+1 Aktion nutzen. Bei dieser erhalten Sie Quantamin®AKTIV für 3 Monate zum Preis einer Kur von 2 Monaten.

Viel Erfolg beim Abnehmen! Probieren Sie es selbst!

Möchten Sie mehr Informationen über Quantamin®AKTIV, die traditionelle Japan-Diät oder Quanten-Ernährung? Schauen Sie auf www.quantamin.com oder rufen Sie an. Die Mitarbeiter von DecouVie freuen sich auf Ihren Anruf unter 09142-96880.

Die Firma DecouVie GmbH (www.decouvie.com) wurde 2004 in Mittelfranken gegründet, steht jedoch in der Tradition Jahrzehnte langer Erfahrung im medizinischen Bereich. Daniel Kufer, Inhaber und Gründer von der DecouVie GmbH und Art of Beauty e. K., ist ausgebildeter Drogist wie schon sein Urgroßvater, der 1896 eine Medizinal-Drogerie und einen Ärztebedarfhandel gründete.

Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit führenden Ärzten, Pharmazeuten und Ernährungswissenschaftlern eine Reihe von wirksamen Produkten entwickelt, deren hohe Qualität an erster Stelle steht.

Der Gebrauch von natürlichen Ingredienzien und standardisierten Extrakten (wobei die Konzentration der aktiven Bestandteile standardisiert ist) garantiert die optimale Bioverfügbarkeit in jedem Produkt.

– Beste Qualität: DecouVie verwendet ausschließlich Ingredienzien von hochwertiger Qualität, was durch aufwändige Analyseverfahren sichergestellt wird.
– ISO: Seit Dezember 2008 wurde ein Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001:2000 eingeführt.
– GMP und HACCP: Die Produktion erfolgt in anerkannten Laboratorien unter Aufsicht von Pharmazeuten unter den Richtlinien GMP (Good Manufactoring Practices) und HACCP (Hazard Analysis Control Critical Points).
– Verpackung und Lagerung: DecouVie gewährleistet durch ihre Lagerung und Verpackung den Erhalt der Bioenergetik der Produkte.
– Alle Produkte sind in Deutschland beim Bundesamt für Verbraucherschutz registriert. Sie verfügen über eine Pharma- Zentralnummer (PZN) und sind in allen deutschen und österreichischen Apotheken erhältlich.
– Produktentwicklung: Alle neuen Formulierungen werden durch ein Team von Medizinern und Pharmazeuten entwickelt und folgen dem Prinzip der orthomolekularen Medizin und der Naturheilkunde

Firmenkontakt
DecouVie GmbH
Herr Daniel Kufer
Bräugasse 2
91799 Langenaltheim
09142 9688-0
info@decouvie.com
www.decouvie.com

Pressekontakt
Wirths Public Relations GmbH
Herr Herbert Wirths
St. Veit-Straße 2
86850 Fischach
08236-2091
wirths@wirthspr.de
http://www.wirthspr.de

Allgemein

Ayurveda-Tipps für die Hausapotheke

Neue Serie zu Heilpflanzen in der Küche – aus Sicht des Ayurveda

Ayurveda-Tipps für die Hausapotheke

Neue Rubrik Ayurvedische Heilpflanzapotheke bei ayurveda-portal.de

Die unabhängige Informations- und Kommunikationsplattform zu Ayurveda ayurveda-portal.de bietet seit Februar eine neue Wissens-Rubrik: Die Ayurvedische Heilpflanzenapotheke.
In Kooperation mit der Ayurveda-Ärztin Dr. med. Hedwig Gupta wird diese Rubrik alle 14 Tage um ein weiteres Gewürz, eine Pflanze, Wurzel oder ein Heilkraut ergänzt.
Gestartet ist die Serie mit dem Grünen Kardamom und Zimt.

Gemäß der ayurvedischen Lehre verfeinert die Anwendung dieser Heilpflanzen nicht nur das Essen, sondern hilft auch bei vielen kleinen alltäglichen Beschwerden.
Ergänzend zur pharmakologischen Beschreibung nennt Dr. Gupta mögliche innerliche und äußerliche Anwendungsbeispiele. So kann man Zimt etwa bei Erkältung und Kältekopfschmerz äußerlich anwenden: „Warme Paste mit Wasser machen und auf die Stirn auftragen“, so Dr. Gupta. „Innerlich ist Zimt bei bestimmtem Husten und Erkältungen als Abkochung mit Ingwersaft und Rohrzucker sehr hilfreich.“
Die Ärztin ergänzt jede Beschreibung mit notwendigen Vorsichtshinweisen: „Zimt sollte nicht auf leeren Magen gegessen werden und bei Verwendung von zu viel Zimt, verursacht er allgemein Schwäche. Zimt sollte nicht von Personen mit Magenulzera genommen werden.“
Für alle Angaben in der Ayurvedischen Heilpflanzenapotheke gilt, dass die enthaltenen Erläuterungen, Anwendungen und Rezepte nur der eigenen Information dienen und nicht die Anweisungen oder den Besuch eines Arztes oder eines Heilpraktikers ersetzen. Die dauerhafte und vermehrte Einnahme von Heilpflanzen sollte immer nur unter Anweisung eines Arztes oder Heilpraktikers erfolgen.
Die Serie wird in den nächsten Tagen mit den Heilpflanzen Braunem Kardamom, Nelke und Ingwer fortgesetzt.

Mehr Informationen unter: http://www.ayurveda-portal.de/ayurveda-wissen/ayurveda-wissen/ayurvedische-heilpflanzenapotheke.html

Bildrechte: Maaillu / depositphotos Bildquelle:Maaillu / depositphotos

Nach über 11 Jahren im Netz ist ayurveda-portal.de die größte, unabhängige Ayurveda-Community mit über 10.000 Mitgliedern, davon über 1.200 Ayurveda-Anbieter weltweit.
Ayurveda-Interessierte und Ayurveda-Anbieter finden aktuelle Artikel, Interviews, Videos, Web-TV, Themenspecials, ein Ayurveda-Branchenbuch, einen Ayurveda-Veranstaltungskalender, einen Kleinanzeigenmarkt und Foren für den Austausch.
Jeden Monat verzeichnet ayurveda-portal.de über 15.000 (unique) Besucher.
In Facebook: http://www.facebook.com/ayurvedaportal
In Twitter: http://www.twitter.com/ayurvedaportal
In Youtube: http://www.youtube.com/ayurvedaportal

ayurveda-portal.de
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
+49 (0)6128-859184
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Höhn & Kriefall GbR
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
06081-443516
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Allgemein

WILD erweitert Ingredients-Range

Belebende Ingwerkreationen

Ingwer liegt nicht nur im Trend, sondern er ist zudem vielseitig einsetzbar. Aktuell hat WILD neue Konzepte entwickelt, die auf einer einzigartigen Ingwerzubereitung basieren. Diese wird direkt aus der Wurzel gewonnen und behält den typischen Ingwergeschmack. Anwendung findet die Zubereitung sowohl in Getränken als auch in Süßwaren.

Lebensmittel mit Ingwergeschmack werden in Europa immer beliebter. Nach Angaben des Marktforschungsinstitutes Innova von 2014 steigt die Zahl der Ingwerprodukte überproportional. Dies gilt insbesondere für Getränke : Hier hat sich 2013 europaweit die Anzahl der Neueinführungen mit insgesamt 132 im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt.

Ein Ende der positiven Entwicklung ist nicht in Sicht, denn die Konsumenten fragen nach wie vor verstärkt nach exotischen – vielfach asiatischen – Lebensmitteln und Getränken, zu denen die Knolle perfekt passt. Ingwer hat den Vorteil, dass er zwar einerseits noch als exotische Zutat gilt, sich aber andererseits bereits im Markt etablieren konnte. So sind die Verbraucher mit der scharfen Wurzel vertraut, empfinden neue Anwendungen aber als innovatives Geschmackserlebnis.

Direkt aus der Wurzel
Das Einzigartige an der neuen Ingwerzubereitung von WILD ist, dass sie direkt aus frischem Ingwer gewonnen wird und somit alle typischen Substanzen aus der Wurzel enthält. Durch dieses Verfahren bleibt der authentische Ingwergeschmack bis ins Endprodukt erhalten: mit dem facettenreichen Aroma, dem exakten Zusammenspiel aus charakteristischen Aromastoffen, dem vollen Körper und insbesondere dem scharfen Nachgeschmack der Ingwerknolle.

Dank seiner neuen Technologie hebt sich WILD deutlich gegenüber den am Markt üblichen Produkten aus getrockneten Rohmaterialien ab. Ein wichtiger Punkt ist auch die Standardisierung. WILD kann die Herstellung der Ingwerzutaten so steuern, dass die Schärfeintensität des Produkts konstant gehalten wird. Nicht nur Ingwerzubereitungen, auch natürliche Ingwer-Aromen und -Extrakte hat das Unternehmen im Portfolio. Je nach Applikation bietet WILD die Ingwerprodukte in flüssiger Form oder als sprühgetrocknetes Pulver an.

Fruchtig-scharfer „Kick“ für Getränke
Die Ingwerzutaten von WILD eignen sich für den Einsatz in fast allen Getränkekategorien. So passt die scharfe Note zu Still Drinks und Teegetränken ebenso wie zu kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken. Aber auch Biermixgetränken oder Energydrinks verleihen die Aromen aus der Knolle das gewisse Etwas.

Ein vielversprechendes Produktkonzept ist beispielsweise Zitrus-Ingwer: Mit erfrischender Zitrus- und leicht scharfer Ingwernote entsteht ein fruchtig-scharfes Geschmacksbild im Mund, das den Nerv der Verbraucher sicher trifft.

Süßes mit scharfer Note
Für den Einsatz in Süßwaren oder Eiscreme ist die neuartige Ingwerzubereitung ebenfalls bestens geeignet. In diesen Bereichen passt die hochwertige Zutat insbesondere zu Fruchtgummis oder Hartkaramellen. Durch die süßen und zugleich scharfen Komponenten sind in diesem bekanntermaßen innovativen Segment viele neue Produktideen denkbar.

Durch die langjährige Erfahrung bei der Herstellung natürlicher Zutaten für die Getränke- und Lebensmittelindustrie ist WILD der richtige Ansprechpartner für diese Trendprodukte.

Die WILD Flavors GmbH mit Sitz in Zug (Schweiz) ist einer der weltweit führenden Hersteller von natürlichen Zutaten für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Neben dem Hauptverwaltungssitz in Zug zählen Niederlassungen mit Produktionen in Heidelberg-Eppelheim, Deutschland (Rudolf Wild GmbH & Co. KG) sowie in Erlanger, Kentucky, USA (WILD Flavors, Inc.) zum Unternehmen. 14 weitere Produktionsstätten in Europa, USA, Kanada, China, Japan, Indien und Dubai gehören ebenfalls zur WILD Flavors GmbH.

Das WILD Flavors Produktportfolio umfasst Komplettlösungen wie Fruchtsaftkonzentrate, Blends und Getränkegrundstoffe sowie weitere Lebensmittelzutaten, darunter natürliche Aromen und Extrakte, Minze-Öle und Minze-Aromen, Farben aus natürlichen Quellen, Süßungssysteme und „Specialty Ingredients“ wie funktionale Aromen. Fermentationstechnologien runden das Sortiment ab.

WILD
Arne Gätje
Rudolf-Wild-Str. 107-115
69214 Heidelberg-Eppelheim
Tel.: +49 6221 799 0
info@wild.de
http:// www.wildflavors.com

Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
+49 621 96 36 00 39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Allgemein

So stärkt man die Abwehr mit natürlichen Mitteln

Mit gesunder Ernährung und der Natur übersteht man Erkältungen leichter.

So stärkt man die Abwehr mit natürlichen Mitteln

Ingwer für die Abwehr

Lindenberg, 13. Februar 2014. Folgt man aufmerksam den Statistiken des Robert-Koch-Instituts (grippeweb.rki), dann stellt man fest, dass der Monat Februar zu den erkältungsstärksten Monaten zählt. Die Gesundheitsexperten der Redaktion von www.gesund-leben-ratgeber.de zeigen, wie man sich gegen Erkältungen besser schützt.

Der in dieser Saison durchwachsene und sehr wechselhafte Winter dürfte dazu beitragen, dass viele von uns vor dem lang ersehnten Frühjahr noch eine heftige Erkältung überwinden müssen. Aber auch der Wechsel in die näher rückende wärmere Jahreszeit ist für viele eine Herausforderung. Gerade jetzt ist es wichtig, mit den Möglichkeiten der Natur unsere Abwehr zu stärken.

Natürlichen Mittel stärken die Abwehr

Einer der Klassiker aus dem asiatischen Raum ist der Ingwer. Mit seinen ätherischen Ölen vertreibt er die Viren. Er ist ein wahres Kraftpaket für die Abwehrkräfte und gilt nicht umsonst als Lebenselixier in Asien. Am besten nimmt man ihn als Ingwerwasser.

Zwiebeln sind ebenfalls natürliche Feinde von Viren und Bakterien. Wer sie regelmäßig roh mit dem Salat isst, der leistet seinem Immunsystem einen guten Dienst. Und wer es mag, nimmt den Knoblauch dazu.

Zusätzlich kann man seinen Salat anreichern mit Kapuzinerkresse, Rettich oder Radieschen. Oder man nimmt den Senf beziehungsweise den Meerrettich zu seinen täglichen Speisen. Ihre Senföle helfen uns, vorzubeugen oder eine Erkältung besser zu überwinden.

Ein wohltuendes Bad zur Vorsorge

Auch ein Bad mit natürlichen Zusätzen kann uns vor Erkältungen schützen. Beispielsweise helfen die Nadelbäume dabei, den Schleim besser abzutransportieren und die Bronchialschleimhäute zu regenerieren. Berühmte Vorfahren, wie Hildegard von Bingen schon zu Zeiten der mittelalterlichen Klostermedizin, sowie der berühmte Pfarrer Kneipp, nutzten das Tannenharz bei Erkrankungen der Atemwege.

Ist die Erkältung in vollem Gange, sollte man allerdings auf ein Bad verzichten. Dann kann man aber die wohltuenden ätherischen Öle auch einfach nur einatmen. Vorsichtig sein sollte Allergiker. Um allzu große Reizungen der Atemwege zu vermeiden, sollten sie zuerst Rücksprache mit ihrem Therapeuten halten, ob die Maßnahme für sie die Richtige ist.

Entschlacken stärkt auch die Abwehr

Wer zusätzlich dem Körper helfen will, sich besser vor Krankheiten zu schützen, kombiniert die Stärkung der Abwehrkräfte mit Maßnahmen, die zugleich entschlacken. Beispielsweise ein Tee aus Lindenblüten und Fenchel entschlackt und aktiviert das Immunsystem gleichermaßen.

Dieser kleine Auszug zeigt, welche Wundermittel die Natur bereithält, um unsere Gesundheit zu schützen. Wer regelmäßig darauf achtet, der weiß, wie gut ihm das tut.

Die Plattform im Internet www.gesund-leben-ratgeber.de informiert darüber, wie man sich ein gesundes und genussvolles Leben einrichtet. Die Redaktion veröffentlicht mehrmals wöchentlich Tipps und Ratschläge rund um die Gesundheit. Dazu jede Menge Buchtipps, die weiter helfen.
Schließlich werden aktuelle Gesundheitsthemen aufgegriffen und Tipps gegeben, was man tun kann, wenn die Gesundheit beeinträchtigt wird. Das Portal ist ein Wegbegleiter für ein gesundes genussvolles Leben.

Bildquelle:kein externes Copyright

Die Redaktion mediportal-online veröffentlicht regelmäßig Meldungen zu Themen der Gesundheit und Medizin im Internet. Hintergrundinformationen, Gesundheitstipps, Informationen aus Forschung und Wissenschaft, ergänzt um hilfreiche Links.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.gesundheitsblog-mediportal-online.de

Pressekontakt:
G.P.T., M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@gesundheit-presse-texter.de
http://www.gesundheit-presse-texter.de

Allgemein

Geschmackliche Vielfalt garantiert

WILD auf der FIE 2013

WILD ist Experte, wenn es um großartigen Geschmack geht. Auf der FIE stellt das Unternehmen neue Aromenkonzepte rund um Ingwer- und Bittervarianten sowie erfrischende Minze-Ingredients vor. Hersteller können bei allen Konzepten zwischen verschiedenen Nuancen wählen, die optimal in unterschiedliche Produktapplikationen passen.

Lebensmittel und Getränke mit neuem, ungewöhnlichem Geschmack sind beim Konsumenten in Europa verstärkt gefragt. WILD präsentiert auf der FIE innovative Kreationen von fruchtigen über scharfe bis hin zu erfrischenden Aromen. Diese sollen Herstellern die Möglichkeit geben, mit neuen Geschmacksvarianten den Bedürfnissen ihrer Zielgruppe zu entsprechen.

Bitter ist beliebt
Bittere Aromen sind bei Verbrauchern angesagt. Laut Gfk ConsumerScan verzeichnen Bittergetränke 2012 im gesättigten Markt der kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränke in Deutschland ein Wachstum von 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders für erwachsene Konsumenten, denen klassische Erfrischungsgetränke zu süß sind, bieten Produkte mit bitterem Aroma eine willkommene Alternative. Trendsetter WILD hat neue Getränke-Aromen im Portfolio, die beispielsweise in kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken, Adult Soft Drinks, Near-Water-Produkten oder Still Drinks eingesetzt werden können. Mit verschiedenen herben und bitteren Varianten eröffnet WILD Herstellern ein breites Spektrum an Geschmacksnuancen. Auf der FIE setzt das Unternehmen auf eine leicht bittere Kräutervariante, die auch mit Pfirsich kombiniert werden kann, eine etwas herbere Produktoption sowie einen Bitterextrakt für eine klassische starke Bitternote. Durch sein langjähriges Extraktions-Know-how ist WILD in der Lage, ein breitgefächertes Aromenportfolio anzubieten. Hersteller können zwischen natürlichen Aromen oder Aromen wählen.

Natürliche Ingwer-Nuancen
Ingwer ist eine weitere Geschmacksrichtung, die verstärkt nachgefragt wird. Der Anteil von Neueinführungen mit Ingwerkomponenten im Soft-Drinks-Bereich hat sich über die letzten Jahre verdreifacht. WILD greift diesen Trend auf mit einer Auswahl verschiedener Ingweraromen und -extrakte mit unterschiedlichen Schärfegraden und Geschmacksnoten – von frischem Ingwer über erdige Varianten bis hin zu Produkten mit einer leichten Zitrusnuance. Sie finden in kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken, Near-Water-Produkten und Still Drinks Verwendung. Die Konzepte können individuell auf die Herstellerwünsche angepasst werden und lassen als Auslobungen natürliches Ingweraroma oder natürliches Aroma zu.

Erfrischung mit Minze
WILD sorgt mit innovativen Minze-Ingredients für Erfrischung: Der Great-Taste-Experte stellt auf der FIE Produktideen für Getränke, Kaugummis und Schokolade vor. Dank der Akquisition der A.M. Todd Group, einem weltweit führenden Produzenten von natürlichen Minze-Zutaten, verfügt WILD über ein breites Sortiment an natürlichen Ingredients mit Minze.

Neuentwicklungen von WILD für Getränke sind Kombinationen aus Minze und Fruchtaromen wie Orange, Erdbeere oder Banane. Bei Schokolade setzt WILD auf natürliche Minzevariationen für das Wachstumssegment der gefüllten Schokoladen. Hersteller können zwischen fruchtiger Minze mit einem Hauch Orange, cremiger Minze und Pfefferminze wählen. Die Produkte eignen sich auch für Überzüge bei Keksen und Kuchen. Wie alle anderen Neuheiten von WILD versprechen sie ein intensives und aufregendes Geschmackserlebnis.

Zug (Schweiz)/Frankfurt, 19. November 2013.

Über WILD Flavors GmbH
Die WILD Flavors GmbH mit Sitz in Zug (Schweiz) ist einer der weltweit führenden Hersteller von natürlichen Zutaten für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Neben dem Hauptverwaltungssitz in Zug zählen Niederlassungen mit Produktionen in Heidelberg-Eppelheim, Deutschland (Rudolf Wild GmbH & Co. KG) sowie in Erlanger, Kentucky, USA (WILD Flavors, Inc.) zum Unternehmen. Dreizehn weitere Produktionsstätten in Europa, USA, Kanada, China, Japan, Indien und Dubai gehören ebenfalls zur WILD Flavors GmbH.

Das WILD Flavors Produktportfolio umfasst Komplettlösungen wie Fruchtsaftkonzentrate, Blends und Getränkegrundstoffe sowie weitere Lebensmittelzutaten, darunter natürliche Aromen und Extrakte, Minze-Öle und Minze-Aromen, Farben aus natürlichen Quellen, Süßungssysteme und „Specialty Ingredients“ wie funktionale Aromen. Fermentationstechnologien runden das Sortiment ab. Mit den Produkten beliefert die WILD Flavors GmbH die Märkte für Getränke, Molkereiprodukte, Süß- und Backwaren sowie Eiscreme, in den USA und Kanada auch die Märkte für Zerealien, Snacks und Fertiggerichte. Mehr Informationen auf www.wildflavors.com.

Kontakt
WILD
Arne Gätje
Rudolf-Wild-Str. 107-115
D-69214 Heidelberg-Eppelheim
+49 6221 799 0
info@wild.de
http://www.wildflavors.com

Pressekontakt:
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
+49 621 9636 0039
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Allgemein

Kräuter und Gewürze mit Rainforest Alliance Certified-Siegel auf dem Vormarsch

Mehr als nur Bananen, Tee, Kaffee, Kakao

Kräuter und Gewürze mit Rainforest Alliance Certified-Siegel auf dem Vormarsch

(ddp direct) Frankfurt am Main, 29. Oktober 2013 – Viele kennen das Siegel Rainforest Alliance Certified™ vom täglichen Einkauf von Bananen, Tee, Kaffee oder kakaohaltigen Produkten. Doch seit einiger Zeit kümmern sich die unabhängige Natur- und Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance und ihre Partner im Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft (SAN – Sustainable Agriculture Network) verstärkt um eine naturnähere und sozialverträglichere Erzeugung von Kräutern und Gewürzen. In dieser Kategorie werden heute eineinhalb Dutzend verschiedene Kulturpflanzen gemäß SAN-Standard auf zertifizierten Farmen verantwor­tungs­voll angebaut. Allein 7.000 Tonnen Zimt gibt es bereits von Rainforest Alliance Certified™-Farmen. Hauptlieferland ist bislang Indonesien. Zudem reicht das Spektrum an nachhaltig erzeugten Kräutern und Gewürzen von Basilikum und Indischem Basilikum über Kardamom und Kamille bis zu Chili, Jasmin und Minze, Zitronengras und Zitronenverbene. Rainforest-Alliance-zertifizierte Farmen aus Indien, Indonesien oder Vietnam liefern darüber hinaus über 1.500 Tonnen Pfeffer. Hinzu kommen Hibiskus aus Burkina Faso und Vanille aus Madagaskar.

Die Rainforest Alliance setzt sich dafür ein, dass tropische Farmer, zumeist Kleinbauern mit durchschnittlich 3 Hektar Land, nicht von einer Kulturpflanze abhängig sind (z. B. Tee, Kaffee oder Kakao) und fördert wo immer möglich agrarische Vielfalt (Diversifizierung). Kräuter und Gewürze können eine ideale Ergänzung für den Agrarmix sein: So bauen Kaffeefarmen in Indien auch Pfeffer an. Teefarmen in Bangladesch produzieren auch Lorbeer, Ingwer, Jasmin oder Zitronengras.
Rainforest Alliance Certified™ und AgroforstsystemeEin zentrales Merkmal naturnaher tropischer Landwirtschaft sind Agroforstsysteme. Dabei kombinieren die Farmer bevorzugt einheimische Hölzer (Bäume wie beispielsweise Teak, Mahagoni, Paranuss, diverse Palmenarten und Sträucher ohne essbare Früchte) mit land­wirtschaftlichen Nutzpflanzen. Laut SAN-Standard sind Ingwer, Kaffee, Kakao, Kardamom, Muskatnuss, Gewürznelke, Pfeffer, Vanille und Zimt als ideale Partner in Agroforstsystemen empfohlen. In aller Regel erstreckt sich der Lebenszyklus von Kulturpflanzen in der tropischen Landwirtschaft auf mehr als 10, nicht selten über 50 Jahre. Einmalig ist: Der SAN-Standard bevorzugt heimische Hölzer und erlaubt nicht den Anbau invasiver Schattenbaumarten. Invasive Arten sind gebietsfremd, werden von außen absichtlich oder unabsichtlich eingetragen, breiten sich häufig rasant aus und verdrängen heimische Arten zum Nachteil der natürlichen Ökosysteme vor Ort.

Auch wenn einige der Kräuter und Gewürze möglicherweise nie erkennbar mit dem Siegel auf der Endverpackung in Verbindung gebracht werden (weil die eingesetzten Mengen insbesondere von Gewürzen zu klein oder nicht geschmacksbestimmend ausfallen), so werden doch verschiedene längst auch in Deutschland verarbeitet.

Anfang 2012 wurde die Rainforest Alliance von der Nachhaltigkeitsinitiative für Gewürze „Sustainable Spices Initiative“ (SSI) ausgewählt, über die lokale Anpassung des SAN-Standards für Nachhaltige Landwirtschaft Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen beim Anbau von tropischen Kräutern und Gewürzen zu entwickeln. Die SSI wurde von der Sustainable Trade Initiative (IDH) und vier führenden Unternehmen des holländischen Gewürzmarktes gegründet. Unterstützt wird SSI unter anderem auch vom renommierten niederländischen Royal Tropical Institute (KIT).Kleinbauern und WissensbedarfDie bislang gängigen Praktiken im tropischen Kräuter- und Gewürzanbau sind oftmals wenig nachhaltig. Kathrin Resak hat an der Universität Hohenheim Agrarwissenschaften der Tropen und Subtropen studiert und ist heute eine der Expertinnen für Nachhaltigkeitsstandards. Sie hat an den Richtlinien des SAN für den nachhaltigen Gewürzanbau vor Ort mitgewirkt: „Zum Großteil werden Kräuter und Gewürze von Kleinbauern angebaut. Viele von ihnen wissen nicht, wie sie dauerhaft ein und dieselbe Parzelle erfolgreich bewirtschaften können. Grundlagenkenntnisse über die Prinzipien der Bodengesundheit und des integrierten Pflanzen­schutzes sind meistens nicht vorhanden“, so Resak. Die Folge seien ausgelaugte Böden und die damit einhergehende Erschließung immer neuer landwirtschaftlicher Produktionsflächen. „Dabei werden oft natürliche Wälder per Brandrodung zerstört und so gehen immer mehr Flächen schützenswerter Ökosysteme verloren“, erklärt die Agrar­wissen­schaftlerin. Dazu komme, dass Bauern meist nicht wüssten, unter welchen Umständen der Einsatz von Pestiziden überhaupt angebracht sei und was bei einem sicheren Umgang mit Pestiziden beachtet werden müsse.

***
Derzeit verfügbare Rainforest Alliance Certified™-Kräuter und -Gewürze:

Basilikum, Lorbeer, Chili, Minze, Hibiskus, Pfeffer, Indischer Basilikum (Tulsi), Pfefferminze, Ingwer, Malabarnuss (Vasaka), Jasmin, Vanille, Kamille, Zimt, Kardamom, Zitronengras, Knoblauch, Zitronenverbene

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ms7bae

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/kraeuter-und-gewuerze-mit-rainforest-alliance-certified-siegel-auf-dem-vormarsch-45138

=== Schälen von Zimt einer Rainforest Alliance Certified-Farm in Indonesien (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/u7rh0j

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/schaelen-von-zimt-einer-rainforest-alliance-certified-farm-in-indonesien

Kontakt:
Rainforest Alliance Pressestelle c/o :relations GmbH
Sascha Tischer
Mörfelder Landstraße 72
60598 Frankfurt am Main
069.963652-90
rainforest-alliance@relations.de
www.rainforest-alliance.org/de

Allgemein

Zeit für inspirierende Ingredients

WILD auf der FIE 2013

Pünktlich zur FIE 2013 stellt WILD seine jüngsten Entwicklungen im Bereich natürlicher Zutaten für Lebensmittel und Getränke vor. Neue Aromen von scharf bis fruchtig, erfrischende Minze-Ingredients , ein breitgefächertes Portfolio an Tee-Extrakten und brilliante Farben erwarten die Besucher am WILD Stand.

Bitterer Geschmack ist angesagt. Passend dazu präsentiert Trendsetter WILD neue köstliche Beverage-Ingredients, die zahlreiche Produktoptionen bieten. Die Zutaten können in Getränken wie Adult Soft Drinks eingesetzt werden. Mit verschiedenen herben und bitteren Varianten eröffnet WILD Herstellern ein breites Spektrum an Geschmacksnuancen.

Natürlicher Ingwer ist eine weitere Geschmacksrichtung, die verstärkt nachgefragt wird. WILD bietet eine Produktlinie würziger Ingwer-Nuancen mit unterschiedlichen Schärfegraden und hat viele Konzepte im Portfolio, die individuell auf die Herstellerwünsche angepasst werden können.

Mit innovativen Minze-Konzepten sorgt WILD für Erfrischung: Auf der FIE präsentiert der Great-Taste-Experte Produktideen für Getränke, Kaugummis und Schokolade. Das WILD Portfolio umfasst beispielsweise die Kombination aus Minze und Frucht-Aromen wie Orange, Erdbeere und Banane. Dank der Akquisition der A.M. Todd Group, einem weltweit führenden Produzenten von natürlichen Minze-Zutaten, verfügt WILD über ein breites Sortiment an natürlichen Ingredients mit Minze.

Als Spezialist für Tee-Trends hat WILD Konzepte auf Basis von klassischen Tee-Extrakten und Infusionen sowie Innovationen mit gebrühtem Tee entwickelt. Unzählige Produktoptionen wie reine Teegetränke basierend auf Schwarzem Tee, Grünem Tee und Maté sind möglich. Hersteller können Premium-Teesorten ebenfalls mit einer Reihe von Aromen wie fruchtiger Mango oder erfrischender Minze kombinieren. Neu auf der FIE ist zum Beispiel eine Mischung aus Ceylontee mit fruchtiger Mango.

Auf der Messe zeigt WILD zudem sein breites Portfolio an Farben aus natürlichen Quellen und färbenden Lebensmitteln. Der Fokus liegt auf Farben, die besonders in Getränken beliebt sind, von Gelb über Orange bis zu Tiefrot. Aber auch natürliche Grün- und Blautöne für Foodprodukte dürfen im Sortiment nicht fehlen.

Besuchen Sie WILD auf der FIE 2013 in Frankfurt: Halle 8.0, Stand 8H48

Über WILD Flavors GmbH
Die WILD Flavors GmbH mit Sitz in Zug (Schweiz) ist einer der weltweit führenden Hersteller von natürlichen Zutaten für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Neben dem Hauptverwaltungssitz in Zug zählen Niederlassungen mit Produktionen in Heidelberg-Eppelheim, Deutschland (Rudolf Wild GmbH & Co. KG) sowie in Erlanger, Kentucky, USA (WILD Flavors, Inc.) zum Unternehmen. Dreizehn weitere Produktionsstätten in Europa, USA, Kanada, China, Japan, Indien und Dubai gehören ebenfalls zur WILD Flavors GmbH.

Das WILD Flavors Produktportfolio umfasst Komplettlösungen wie Fruchtsaftkonzentrate, Blends und Getränkegrundstoffe sowie weitere Lebensmittelzutaten, darunter natürliche Aromen und Extrakte, Minze-Öle und Minze-Aromen, Farben aus natürlichen Quellen, Süßungssysteme und „Specialty Ingredients“ wie funktionale Aromen. Fermentationstechnologien runden das Sortiment ab. Mit den Produkten beliefert die WILD Flavors GmbH die Märkte für Getränke, Molkereiprodukte, Süß- und Backwaren sowie Eiscreme, in den USA und Kanada auch die Märkte für Zerealien, Snacks und Fertiggerichte. Mehr Informationen auf www.wildflavors.com.

Kontakt
WILD
Arne Gätje
Rudolf-Wild-Str. 107-115
D-69214 Heidelberg-Eppelheim
+49 6221 799 0
info@wild.de
http://www.wildflavors.com

Pressekontakt:
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
+49 621 9636 0039
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Allgemein

Ingwerlikör aus dem Bayerischen Wald

Ingwerlikör aus dem Bayerischen Wald

Ingwerlikör aus dem Bayerischen Wald

(NL/3705530742) Heimat, Qualität und Tradition finden Sie bei den Waldmanufakturen

Die Waldmanufakturen aus dem Bayerischen Wald bringen heute eine Vielzahl erstklassiger Produkte auf den Markt. Die Palette umfasst auch hochprozentige Getränke. Ob Schnaps, Likör, Wein oder Bier, die Herstellung erfolgt nach traditioneller Rezeptur. Eine besondere Spezialität ist zweifelsfrei der Ingwerlikör aus der Marienapotheke in Waldsassen. Hier ist auch die Firma SinoPhyto beheimatet, welche die erlesenen chinesischen Kräuter als Zutaten für den Ingwerlikör der Waldmanufaktur liefert.

Von der Pflanze Ingwer selber werden die saftfrischen Wurzeln für das lecker schmeckende und sehr bekömmliche Getränk verwendet. Die genaue Rezeptur wird natürlich nicht preisgegeben, aber allein die Tatsache, dass erlesene chinesische Kräuter aus der traditionellen chinesischen Medizin mit von der Partie sind, unterstreicht die Hochwertigkeit des Getränks.

Rezepte für die Herstellung von Ingwerlikör in Eigenregie sind auch außerhalb des Bayerischen Waldes bekannt. Bevor der Zucker zugefügt wird, muss man den kleingeschnittenen Ingwer mit Wasser einige Minuten lang kochen. Nach der Hinzugabe des Zuckers wird solange weitergekocht, bis der Zucker vollständig gelöst ist. Wichtig ist für eine längere Haltbarkeit, dass der Likör mindestens jeweils zwanzig Prozent Zucker und Alkohol enthält.

Ingwer ist eine vielseitige Heilpflanze

Ingwer gilt als eine Pflanze mit Scharfmacher-Qualitäten. Den Beweis dazu können Sie selber anstellen, in dem Sie auf ein kleines Stück frische Knolle beißen. Was passiert? Zunächst brennt die Zunge, aber das ist noch nicht alles. Selbst die Wangen im Gesicht können eine leichte Rotfärbung durch die entstehende Wärme erhalten, sogar am ganzen Körper können Sie in der Regel ein kurzzeitiges Wärmegefühl spüren. Neben der Wärme werden die Inhaltsstoffe von Ingwer auch zu anderen heilenden Zwecken genutzt. So helfen Extrakte aus der Pflanze schmerzhemmend bei Muskelschmerzen und Rheuma. Als Scharfmacher würzt Ingwer darüber hinaus auch zahlreiche Speisen. In geraspelter oder geschnittener Form findet er Verwendung in Currys und Chutneys, aber man kann Ingwer auch zur Herstellung eines besonderen Aromas Suppen, Salaten, Fleisch- und Fischgerichten zufügen.

Waldmanufakturen produzieren in hoher Qualität

Die Erzeugnisse aus den Waldmanufakturen des Bayerischen Waldes zeichnen sich alle durch eine ausgezeichnete Qualität aus. Ob Wurst, Fleisch, Brotaufstrich oder Spirituosen, im Erzeugnis spürt man die Liebe der Menschen für die Region und das jeweilige Produkt. Das ist beim Ingwerlikör nicht anders. Das Getränk schmeckt äußerst lecker und wirkt durch seine gesunden Zutaten wie eine gute Medizin. Die Genießer wissen den Likör zu schätzen.

Den Ingwerlikör der Marienapotheke finden Sie hier in unserem Shop:

www.waldmanufakturen.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Fissl GmbH
Gunnar Hackl
Friedrich-Ebert-str. 9a
92637 Weiden
0961-3988150
info@waldmanufakturen.de
www.waldmanufakturen.de